Page 1

LUST AUF GUT REPUBLIC OF CULTURE | Special | Fisch Franke

INSTANT

SCHUTZGEBÜHR 9 € DEUTSCHLAND www.republic-of-culture.de


Fisch Franke Designer, Architekten, Gestalter, Künstler, Händler, Köche und viele andere möchten, dass Städte wie Freiburg, Frankfurt, Karlsruhe, München, Stuttgart und ? so gesehen werden, wie sie sind. Gut, lebendig, kreativ, geschäftig und eben multi­KULTURell.

2

Stadt­Kultur, Ess­Kultur, Bar­Kultur, Körper­Kultur, Schlaf­Kultur, Tanz­Kultur, Kreativ­ Kultur, Reise­Kultur, Wohn­Kultur, Spaß­Kultur, Marken­Kultur, Regional­Kultur, Lebens­Kultur, Lese­Kultur, Theater­Kultur, Unternehmens­Kultur, Museums­Kultur, Freizeit­Kultur, Diskussions­Kultur, Rede­Kultur, Design­Kultur, Gestaltungs­Kultur, Schreib­Kultur, Jugend­Kultur, Sprach­Kultur, Verhandlungs­Kultur, Unternehmer­ Kultur, Glaubens­Kultur, Einrichtungs­Kultur … oder auch umgekehrt: Kultur­Land, Kultur­Einrichtungen, Kultur­Institutionen, Kultur­Träger. Natürlich geht es uns hier um einen erweiterten Kultur­Begriff. Und ganz konsequent wurde deshalb dieser virtuelle Staat der Qualität gegründet – die „Republic of Culture” (Qualität ohne Grenzen). Dort wird die KLASSISCHE KULTUR mit der AUFTRAGS­ KULTUR (Architektur, Design, Fotografie und Gestaltung), der KOMMERZIELLEN KULTUR (Marken) und dem qualifizierten Handel (auch Galerien) vernetzt. Also eine Exzellenz­Initiative für Kultur ohne Grenzen und das GUT Gemachte. Und so nebenbei Stadt­, Design­ und Kultur­Marketing der etwas anderen Art. Es ist aber auch eine Initiative gegen die reine Billig­billig­ und Geiz­ist­geil­Mentalität. Mit viel LUST AUF GUT.

RoC-Botschaft Frankfurt: INSTANT, Corporate Culture Leerbachstraße 57 60322 Frankfurt T: +49 (69) 795 88 780 www.e­instant.de www.republic­of­culture.de

Es geht also nicht um Hochkultur gegen Design gegen Schnickschnack. Auch geht es nicht um Abgrenzung, es geht um eine ganzheitliche An­Sicht der Kultur. Wir wollen loben, ausloben. Die, die einfach versuchen, die Dinge gut zu machen.

Konzept + Idee: Gregor Engels, Thomas Feicht, Gitta Schecker Gestaltung: Stefan Nigratschka, Druck: Nino Druck GmbH, Neustadt, Papier: Plano plus

3


LUST AUF GUT. LUST AUF FISCH FRANKE

Frankes Fischküche Echt, einfach, vielseitig.

Begleiten Sie uns auf eine kulinarische Kreuzfahrt. Mit an Bord: die besten Gerichte von Auster, Kabeljau, Seezunge & Co. – für eine meeresfrische Brise in Frankfurt. Dieses Speisekarten-Magazin ist ein wirklich guter Fang! Wir stellen Ihnen unsere beliebten Gerichte zubereitet aus sorgfältig ausgesuchten Fischen und Meeresfrüchten der Weltmeere und heimischen Gewässer vor, die Sie mit allen Sinnen genießen können. Lebensmittel, die auf einfache und beste Weise frisch zubereitet werden und sich durch ihren natürlichen Geschmack auszeichnen. In Handarbeit und mit Liebe werden diese Produkte in unserer Küche zu Tafelfreuden verarbeitet. Frische, duftende Kräuter und viele verschiedene Aromen werden in idealer Weise mit Tradition und der Lust auf Neues verbunden. Genuss und Freude, die wir vermitteln möchten, fangen beim Angebot und der Qualität an und hören beim persönlichen Service und moderaten Preisen nicht auf. „Bei Fisch Franke bekommen Gäste einen Strandkorb!“, so der Tipp vom Feinschmecker. „Für Einsteiger die Variation vom Hering und die hausgemachte Fischsuppe. Zum Rotbarschfilet im Backteig wird eine würzige Frankfurter Grüne Sauce serviert, die Scholle nach Finkenwerder Art kommt mit Speck und Zwiebeln auf den Teller.“ Ein gute Ergänzung: Wir haben für dieses Magazin unsere Kellermeister vom Weingut der Stadt Frankfurt und der Apfelweinkelterei Stier um ihre Tipps passend zu Fisch und Meeresfrüchten gebeten. Dabei sind informative Seiten entstanden.

4

Als der gelernte Metzger Moritz Franke 1920 nach Frankfurt kam, eröffnete er mitten in der Altstadt einen Fischladen, dort, wo Neue Kräme und Schnurgasse zusammenstoßen. „Fleisch und Wurst werden an den Schirnen bereits genug verkauft“, dachte er sich. „Was hier fehlt, sind Fische.“ Seit jener Zeit – schaut man um die Mittagszeit in das vollbesetzte Restaurant – bestätigt sich immer wieder aufs Neue: Fisch Franke ist eine Frankfurter Institution. Es lebe, es überlebe das Gute mit viel LUST AUF GUTEN FISCH. Wir möchten aber auch in Zusammenarbeit mit „Republic of Culture“ die Grenzen zwischen Kunst, Kultur, Kommunikation und Kommerz überschreiten. Und damit die fast hundertjährige Geschichte unseres Geschäftsgründers Moritz Franke weiterschreiben. Fisch Franke war und ist Treffpunkt für Menschen unterschiedlichsten Alters aus allen Kulturen. Das ist auch etwas Besonderes am Franke, dass wir Dutzende Frankfurter, Nachbarn und Geschäftsleute zu unseren Stammgästen zählen dürfen. Vor allem in der Mittagszeit, wenn die ältere Dame, der eilige Banker, das asiatische Touristenpaar und der tiefenentspannte Fußballprofi am selben Tisch Platz nehmen, dort essen, trinken und ins Gespräch kommen, wird das Restaurant zu einer Art öffentlichem Wohnzimmer. Entspannen in ungezwungener, liebevoller Atmosphäre – ganz einfach ein heiteres Willkommen seit 1920. Hier werden Menschen an die schöneren Seiten ihres Wesens erinnert.

Foto: Alexander Beck

Für das Fisch Franke Team Gregor Engels

5


LUST AUF GUT. LUST AUF FISCH FRANKE

Vorspeisen Starters

Austernteller, 6 Felsenaustern mit Zitrone Oyster plate, 6 oysters with lemon

11,95

Variation vom Hering fünf Kostproben verschiedener Heringssalate 2,5 mit Baguette und Butter Mixed starter plate, 5 different delicatessen of herring salads with baguette and butter

8,95 6

Fischsuppe, nach eigenem Rezept mit Filetstücken, Gemüse, Kräutern und Baguette Fish soup, our own house recipe, with fillet chunks, vegetables, herbs and baguette

5,45

Bunter Salatteller mit Joghurt­ oder Kräuterdressing und Baguette Mixed salad plate with yoghurt or herbal dressing and baguette

6,95

Beilagensalat mit Joghurt­ oder Kräuterdressing Side salad with yoghurt or herbal dressing

3,95 2 Süßungsmittel 3 konserviert 5 Antioxidationsmittel

Alle Preise in Euro

Kleiner Meeresfrüchtesalat 2,5 mit Garnelen, Tintenfisch und Surimi ( Krebsfleischimitat) in leichter Knoblauchvinaigrette Mixed seafood salad with baguette and butter

8,45

Scheiben vom Räucherlachs an Röstitürmchen dazu Meerrettich­Frischkäse­Creme und Baguette Smoked salmon with fried grated potatoes and baguette

8,95

Nordsee­Krabbenfleisch 3 auf rustikalem Kräuter­Rührei, dazu Senf­Dill­Sauce, Baguette und Butter North Sea crabs on scrambled eggs with herbs, dill mustard sauce, baguette and butter

10,95

Frankes Meeresfrüchte­Etagere für 2 Personen Gegrilltes Langustenschwanzfleisch mit Cocktail­ sauce, französische Austern mit Zitrone, Garnelen in Dillsahne, Meeresfrüchte­Cocktail Marseille 2,5, Composé­Heringssalat 2,5 und Räucherlachsrose mit Meerrettich­Frischkäse Franke’s seafood étagère for 2 people Crayfish tail with cocktail sauce, French oysters, prawns in dill sauce, mixed seafood salad, herring salad and smoked salmon, cream cheese with horseradish

76,95

7


LUST AUF GUT. LUST AUF FISCH FRANKE

Zwischengerichte Entrées

Matjes­Doppelfilet, mit Sauce nach Hausfrauenart und Petersilienkartoffeln Double young herring fillet, home­made sauce and potatoes with parsley

7,95

Bunter Salatteller mit gebratenen Garnelen, Cocktailsauce und Baguette Mixed salad plate with broiled shrimps, cocktail sauce and baguette 8

13,45

Bunter Salatteller mit gebratenen Lachsfiletstreifen und Baguette Mixed salad plate with broiled salmon fillet and baguette

11,95

Bunter Salatteller mit gebackenen Tintenfischringen, Cocktailsauce und Baguette Mixed salad plate with baked calamari, cocktail sauce and baguette

9,95

Zum Salatteller empfehlen wir Joghurt­ oder Kräuterdressing We recommend yoghurt or herbal dressing for the salad plates

9


LUST AUF GUT. LUST AUF FISCH FRANKE

„Munter wie ein Fisch im Wasser“ Die Redewendung bezieht sich auf das Wohlgefühl, das der Fisch empfindet, wenn er in seinem Element ist. Dazu muss bedacht werden, dass man früher – im Gegensatz zu heute – wohl niemals kranke Fische zu sehen bekam, weil sie von Raubfischen gefressen wurden. Auch sieht man niemals schlafende Fische, so dass der Eindruck großer Munterkeit und Lebenskraft sich redens­ artlich verdichtet hat.

Aus dem Gemüsesud From the vegetable brew

Kabeljaufilet, mit Senfsauce oder flüssiger Butter, dazu Beilagensalat und Salzkartoffeln Codfish fillet, with mustard sauce or melted butter, side salad and boiled potatoes

12,95

10

Zanderfilet auf Meerrettichsauce, dazu Beilagensalat und Kartoffelschnee Pike perch fillet, on horseradish sauce, side salad and mashed potatoes

13,95

Lachsfiletstreifen, auf Bandnudeln mit Kräutersahnesauce Stripes of salmon fillet, served on tagliatelli with herbal cream sauce

14,95

Forelle blau, mit flüssiger Butter und Salzkartoffeln und einem Beilagensalat Blue trout, with melted butter, boiled potatoes and side salad

Foto: Alexander Beck

12,95

11


LUST AUF GUT. LUST AUF FISCH FRANKE

Unsere Klassiker Our Classics

Kabeljaufilet paniert und gebacken mit Remouladensauce und Kartoffelsalat Codfish fillet breaded and fried with rémoulade and potato salad

12,45

12

Gebratenes Fjordlachsfilet auf Lauchgemüse, dazu Salzkartoffeln Broiled fillet of salmon, served on leek in cream sauce, with boiled potatoes

13,95

Rotbarschfilet im Backteig mit Grüner Sauce und Salzkartoffeln Ocean perch fillet deep fried with green sauce and boiled potatoes

12,45

Seelachsfilet im Backteig mit Remouladensauce und Pommes frites Pollock fillet deep fried with rémoulade and chips

10,95

13


LUST AUF GUT. LUST AUF FISCH FRANKE

Rotbarsch

Delicious broiled fish dishes

Rotbarschfilet mit Grüner Sauce und Salzkartoffeln Ocean perch fillet with green sauce and boiled potatoes

12,95 Forelle „Müllerinart“ mit flüssiger Butter und Salzkartoffeln sowie einem Beilagensalat Trout meunière with melted butter, boiled potatoes and side salad

Forelle

12,45

Seelachsfilet mit Blattspinat und Käsesauce überbacken, dazu Kartoffel­Rösti Pollock fillet au gratin with with spinach and cheese sauce accompanied by Röstis (fried grated potatoes)

14

Der Seelachs (eigentlich Köhler, Pollachius virens) ge­ hört zur Familie der Dorsche und damit zur Ordnung der dorschartigen Fische. Er kommt im gesamten Nordatlantik und der nördlichen Nordsee vor, jedoch nur selten in der Ostsee. Er hält sich in Küstennähe und auf dem offenen Meer auf und ist bis zu einer Tiefe von 250 Metern anzutreffen.

Zander

Der Zander (Sander lucioperca), auch San­ der, Schill, Hechtbarsch, Zahnmaul oder Fogasch genannt, gehört zur Familie der Barsche (Percidae). Er ist der größte im Süßwasser lebende barschartige Fisch Europas. Er lebt in Europa vom Stromgebiet des Rheins bis zum Ural und in Westasien in der nordwestlichen Türkei sowie rund um das Kaspische Meer. Zander kommen auch im Brackwasser der gesamten Ostsee vor.

Die Forelle (Salmo trutta) ist eine Fischart aus der Gattung Salmo in der Familie der Lachsfische (Salmonidae). Sie kommt im Atlantik, in der Nord­ und Ostsee, von Spanien bis Island und Westrussland sowie in vielen angrenzenden Flüssen und Seen Europas vor.

15

Lachs

12,95

Zanderfilet mit Champignons, dazu Kräuterbutter und Kartoffelgratin Pike perch fillet with mushrooms, side herb butter and potato gratin

Kabeljau

14,95

Cocktail­Garnelen auf Mittelmeergemüse und Bandnudeln in Basilikum­Pesto Cocktail shrimps served on Mediterraean vegetables and tagliatelli in a pesto sauce

15,95

Der Kabeljau oder Dorsch (Gadus morhua) ist in Teilen des Nordatlantiks und des Nordpolarmeers verbreitet. Als „Dorsch“ bezeichnet man den noch nicht geschlechtsreifen Kabeljau und die in der Ost­ see lebende Population. In Norwegen, Dänemark und Schweden heißt er Torsk, der hochseebewoh­ nende Fisch wird in Norwegen Skrei genannt. In den Niederlanden wird er Kabeljauw, in englischsprachi­ gen Ländern Cod, in Frankreich Morue und in Russ­ land Treska genannt.

Der Lachs gehört heute zu den am meisten geschätzten Speisefischen. Der atlantische Lachs (Salmo salar) und die pazifischen Lachse (Oncorhynchus) wandern ins Meer und kommen zum Laichen zurück in die Süßgewässer (Wander­ fische), wobei sie beim Hochschwimmen zu ihren Laich­ plätzen im Oberlauf von Flüssen auch Hindernisse wie niedrigere Wasserfälle und Wehre überwinden.

Scholle Die Scholle (Pleuronectes platessa) ist einer der wirtschaftlich wichtigsten Speisefische. Sie kommt an fast allen europäischen Küsten vor: vom Weißen Meer bis zur portugiesischen Atlantik­ küste, aber auch in Nord­ und westlicher Ostsee sowie im westlichen Mittelmeer. Die Scholle lebt schwarmbildend über Sand­ und Schlickgrund in Tiefen von 100 bis 200 Meter, im Mittelmeer auch bis 400 Meter Tiefe.

Quelle: Wikipedia, 1.3,2013

Lecker Gebratenes

Der Rotbarsch (Sebastes marinus) ist ein Meeresfisch des nördlichen Atlantiks und ein bekannter Speisefisch. Er wurde schon 1758 von Carl von Linné als Perca marina beschrie­ ben und kommt von Nowaja Semlja, Spitz­ bergen, der südlichen Barentssee, der Küste Norwegens inklusive des Skagerraks, rund um Island, an den Küsten des südlichen und östlichen Grönlands und der südlichen Labradorsee bis nach New Jersey vor.

Seelachs


Foto: Alexander Beck

LUST AUF GUT. LUST AUF FISCH FRANKE

Frankes Empfehlungen Franke’s recommendations

½ Langustenschwanz an buntem Salatteller mit Cocktailsauce und Baguette ½ crayfish tail on mixed salad plate with cocktail sauce and baguette

24,95

Gebratene Nordsee­Seezunge mit Zitronenbutter und Salzkartoffeln Broiled North Sea sole with lemon butter and boiled potatoes

16

„Jetzt mal Butter bei die Fische“ Gebratener oder gebackener Fisch wird oft mit einem Stückchen Butter serviert, das erst kurz vor dem Essen auf den heißen Fisch gegeben wird, damit es nicht zerläuft. Sobald Butter „bei die Fische ist“, kann gegessen werden, man kommt endlich zur Sache. Fehlt diese, ist dieses Gericht nur eine „halbe Sache“.

17

24,95

Scholle Finkenwerderart mit Speck und Zwiebeln, dazu einen Beilagensalat und Kartoffeln Plaice ”Finkenwerder” style with bacon, onions and side salad and potatoes

12,95

Frankes Fischerpfanne Dreierlei Fischfilets mit Kräuterbutter, dazu Blattspinat und Bratkartoffeln Franke’s fish pan 3 broiled fish fillets with herb butter, spinach and fried potatoes

14,95


LUST AUF GUT. LUST AUF FISCH FRANKE

Wenn’s mal kein Fisch sein darf ! Without fish

Tresor am Römer Gekochte Eier mit Frankfurter Grüner Sauce und Salzkartoffeln Boiled eggs with green sauce and boiled potatoes

www.tresor­am­roemer.de Braubachstraße 32 60311 Frankfurt am Main T: +49 (69) 28 12 48

7,45

18

Mo – Fr 10 – 13 und 14 – 18 Uhr Sa 11 – 14 Uhr

Feiner Tafelspitz, klassisch zubereitet nach Art von „Moritz Franke“, mit Frankfurter Grüner Sauce und Salzkartoffeln Tasty boiled beef with green sauce and boiled potatoes

19

13,95

Gebratenes Entenbrüstchen mit buntem Salat und Baguette Breast of duck with mixed salad plate and baguette

12,95

Bilder aus Frankfurt Frankfurt, die sich ständig wandelnde Stadt der Kaiserkrönungen, Messe­ und freie Reichsstadt in zentraler Lage Deutschlands, wurde ab dem 16. Jahrhundert in zahlreichen Ansichten dargestellt. Immer wieder spielt der Main mit seinen Ufern, der Alten Brücke und der der Sonne zugewandten Stadtseite eine wichtige Rolle. Ab dem 19. Jahrhundert nimmt die Zahl der Detailansichten der neuen bürgerlichen Bauten und Stadtteile zu. Aber auch die für den aufkommenden Tourismus wichtigen Orte und Gebäude werden vermehrt dargestellt und als Reiseandenken gestochen oder lithografiert. Die Darstellungen „unserer“ Stadt im Laufe der Jahrhunderte sind nur ein kleiner Einblick in die Vielfalt, die Ihnen das Buch­ und Kunstantiquariat TRESOR AM RÖMER in der Braubachstraße zu bieten hat. Vielleicht haben Sie jetzt auch LUST AUF FRANKFURT an der Wand.


LUST AUF GUT. LUST AUF FISCH FRANKE

Dessert Sweet

Crème brulée Gebrannte Vanillecreme mit Aprikosen­Ragout Crème brulée: vanilla crème topped with caramelized sugar and apricot

5,25

Topfenknödel an Vanilleeis und Wildheidelbeersauce ”Topfenknödel”: curd dumplings with vanilla ice cream and blueberry sauce

6,45

20

Luftiges Cointreau­Parfait im Orangenreigen Cointreau parfait with marinated orange fillets

7,25 „Der Klassiker“ ”The Classic” Rote Grütze mit Vanillesauce ”Rote Grütze”: summerfruit jelly with custard

3,95 Dessertvariation Drei verschiedene kleine süße Verführungen nach Frankes Art Three different kinds of small sweet surprises Franke’s style

Foto: Alexander Beck

10,45

21


LUST AUF GUT. LUST AUF FISCH FRANKE

Hessische Apfelweinkultur Die Wurzeln der Kelterei reichen zurück bis zur alten „Apfelwein­Familie“ der Schales in Mittelbuchen. Aus dieser Tradition führte von 1960 an Erwin Stier unter seinem Namen die Kelterei in Bischofsheim weiter. Dessen Sohn Jörg übte das Kelterhandwerk über dreißig Jahre aus. Seit der Keltersaison 2012 sind seine beiden Söhne Marco und Laurin für die Herstellung der über vierzig verschiedenen Apfelwein­ Spezialitäten verantwortlich. Nach alter Tradition werden hier die eigenen Apfelweine mit Quitten, Mispel, Eber­ eschen und dem Saft der Speierlingfrüchte verfeinert. Eine faszinierende Geschmacksvielfalt, die dem Genießer den Wert der heimischen Streuobst­ wiesen auf ganz neue Art eröffnet.

Frankfurter Weinkultur Frankfurt ist eine der wenigen deutschen Großstädte, die über einen eigenen Weinberg innerhalb des Stadtgebiets verfügen. Der Lohrberg im Stadtteil Seckbach gehört sogar zu dem berühmten Anbaugebiet Rheingau und ist zugleich ein beliebtes Ausflugziel mit herrlichem Blick auf die Skyline. Seit 1803 befindet sich dieser Weinberg im Besitz der Stadt Frankfurt, als zur Zeit Napoleons der Winzerbetrieb mit allen Gebieten und Wirt­ schaftshäusern säkularisiert wurde. Seit 1994 bewirtschaftet ein privater Pächter, der Winzer Armin Rupp und seine Familie, den Lohrberg. Hier wachsen die Trauben für den exklusiven Riesling­Wein „Frank­ furter Lohrberger Hang“, mit dem nicht nur der Magistrat und seine Gäste verwöhnt werden. Der größte Teil des insgesamt 25 Hektar großen städtischen Weinguts liegt jedoch in Hoch­ heim an den Südhängen des Mainufers. Hochheim hat durch seine besondere Lage – geschützt von Main und Rhein – ein sehr stabiles Kleinklima, welches die Trauben sehr reif werden lässt. Aus diesen Trauben entstehen hochwertige Weine wie Riesling, Weißer Burgunder, Spätburgunder, Chardonnay und Cabernet Sauvignon.

22

Kelterei Stier

Städtisches Weingut Frankfurt

www.kelterei­stier.de www.frankfurt.de

Fotos: Alexander Beck

Am Kreuzstein 25 63477 Maintal T: +49 (6109) 65 099

Limpurgergasse 2 60311 Frankfurt am Main T: +49 (69) 212­33 680

23


LUST AUF GUT. LUST AUF FISCH FRANKE

Apfelwein

von der Kelterei Jörg Stier Stier Apfelwein 0,25 l Glas

2,20

Offene Weine

vom Weingut der Stadt Frankfurt Hochheimer Hölle Riesling Kabinett, trocken 0,2 l Glas

Saisonaler Schoppen Zur Jahreszeit passender Apfelwein – bitte fragen Sie unser Servicepersonal oder beachten Sie die Beilage unserer Karte. 0,25 l Glas

2,50

4,60

Hochheimer Stielweg Riesling Kabinett, halbtrocken 0,2 l Glas

4,60

Hochheimer Stielweg Chardonnay, trocken 0,2 l Glas

24

Der Main und viele Apfelbäume prägen seit Jahrhunderten das Bild unserer Stadt Frankfurt. So kann es kaum verwundern, dass die „Maafischer“, vorzugsweise aus Sachsenhau­ sen, den Weg des Apfelweines zum Frankfurter Nationalgetränk ebneten. Reihum räumten diese ihre Wohnstuben aus und boten ihren selbstgekelterten Apfelwein den herbeiströmenden Gästen an. In diesen Vorgängern der uns heute bekannten Apfelweinwirt­ schaften wurden bereits Laugengebäck, Hartekuche, Handkäs’ und natürlich „Maafisch“ angeboten. In dieser Tradition bietet Fisch Franke Ihnen auch heute besten Apfelwein an – gekeltert von der Kelterei Stier aus den Äpfeln unserer heimischen Streuobstwiesen.

5,50

Hochheimer Hofmeister Kerner Spätlese, mild 0,2 l Glas

5,70

Hochheimer Stielweg Weißer Burgunder, trocken 0,2 l Glas

5,50

Hochheimer Kirchenstück Dornfelder, trocken 0,2 l Glas

5,00

Weinschorle 0,2 l Glas

vom Weingut der Stadt Frankfurt Weißweine

Roséweine

Hochheimer Stielweg Chardonnay, trocken

Hochheimer Daubhaus

0,75 l Flasche

16,50

3,50

0,75 l Flasche

17,10

Hochheimer Stielweg Weißer Burgunder, trocken 0,75 l Flasche

15,00

Hochheimer Domdechaney Riesling Spätlese, trocken 0,75 l Flasche

25,90

0,75 l Flasche

16,50

Rotweine Hochheimer Kirchenstück Dornfelder, trocken 0,75 l Flasche

15,00

Hochheimer Hofmeister Spätburgunder, trocken, aus dem Eichenfass 0,75 l Flasche

21,40

Hochheimer Stielweg Cabernet Sauvignon, trocken 0,75 l Flasche

20,90

Fisch und Wein – zwei, die sich mögen! Zu einem guten Fisch gehört immer ein guter Wein. Deshalb gibt es im Fisch Franke seit über 30 Jahren die Weine des Weinguts der Stadt Frankfurt. Gerade der Riesling aus der Hochheimer Hölle, welcher die beliebteste Weinsorte beim Fisch Franke ist, besticht durch seine feine Frucht. Er hat eine sehr dezente Säure, was ihn sehr erfrischend und bekömmlich macht. Zu Süßwasserfischen wie Forelle oder Zander empfiehlt der Winzer Jürgen Rupp einen noch leichteren Wein, den Weißburgunder. Zu kräftigeren Fischarten bietet sich der aromatische Chardonnay an. Aber auch ein fruchtiger Rotwein wie der farbstarke Dornfelder kann eine Bereicherung zu einem schönen Fischessen sein – und beim Wein gilt wie überall im Leben: Probieren geht über Studieren!

Sekt & Champagner Unsere Empfehlung für feierliche Tage Hochheimer Hofmeister Pino Noir Rosésekt, trocken 0,2 l Flasche

Foto: Alexander Beck

Spätburgunder Weißherbst, halbtrocken

Hochheimer Hofmeister Kerner, Spätlese, mild

5,00

Hochheimer Daubhaus Spätburgunder Weißherbst halbtrocken 0,2 l Glas

Flaschenweine

7,70

Hochheimer Stein Rieslingsekt, trocken (traditionelle Flaschengärung) 0,75 l Flasche

22,60

Champagner „Unsere Hausmarke“, Brut 0,375 l Flasche

18,00

Champagner „Unsere Hausmarke“, Brut 0,75 l Flasche

27,90

25


LUST AUF GUT. LUST AUF FISCH FRANKE

Biere

Alkoholfreie Getränke

Bitburger Pils vom Fass 0,3 l Glas 0,5 l Glas

Orangen­ und Tomatensaft von Granini Stier Apfelsaft

2,50 3,60

0,2 l Glas 0,4 l Glas

2,30 3,20

Heiße Getränke

Spirituosen

Große Tasse Kaffee

Malteserkreuz Aquavit

2,30

2 cl Glas

Milchkaffee

Grappa

2,50

2 cl Glas

Erdinger Kristallweizen 0,5 l Flasche

3,60 Apollinaris natürliches Mineralwasser (auch still)

Erdinger Hefeweizen 0,5 l Flasche

0,25 l Flasche

3,60

0,7 l Flasche

2,10 4,70

Cappuccino mit Milchschaum

2,50 Latte macchiato

2,70 Erdinger Weizen Alkoholfrei 26

0,5 l Flasche

3,60

0,3 l Glas Bitburger Alkoholfrei 0,33 l Flasche

0,4 l Glas

2,50

0,5 l Glas

Bionade, biologisches Erfrischungsgetränk

Malzbier 0,33 l Flasche

2,40 2,90 3,30

2,50

0,33 l Flasche

2,40

Schweppes Bitter Lemon 1,2

Foto: Alexander Beck

0,2 l Flasche

1 mit Farbstoff 2 Süßungsmittel 3 konserviert 4 koffeinhaltig 5 Antioxidationsmittel

2,30

2,70

Tresterbrand vom Weingut der Stadt Frankfurt 2 cl Glas

2,70

Wodka 2 cl Glas

1,4

Coca­Cola Coca­Cola light 1,2,3,4 Fanta 1,3,5, Sprite 1,2 Apfelsaftschorle 3

2,30

2,70 27

Espresso

2,20 Tee verschiedene Sorten Glas

2,10

Fernet­Branca 2 cl Glas

2,40

Calvados Gilbert 2 cl Glas

2,70

Sherry 5 cl Glas

3,60


Restaurant Fisch Franke

Domstraße 9 – 11 60311 Frankfurt am Main T: +49 (69) 29 62 61

Mo – Fr 9 – 21 Uhr Sa 9 – 17 Uhr www.republic-of-culture.de

Republic of Culture - Special - Fisch Franke  

Republic of Culture - Special - Fisch Franke, Lust auf Gut

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you