__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

AUS- UND FORTBILDUNGEN —— BILDUNGSURLAUBE —— KURSE —— WORKSHOPS

erWaChSenenbilDUnG AUGUST 2020 – JULI 2021


Inhalt

Wer wir sind  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  6 Vorwort  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  7 Ansprechpartnerinnen  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  7 Auf Distanz und trotzdem nah – Unser Umgang mit der Corona-Pandemie  �����������������������������������������������������������������������������  8 Die wichtigsten Verhaltensregeln auf einen Blick  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  9 Netzwerke  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   10 Bildungsscheck & Co  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  11 Bildungsurlaubsinformationen  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   12 Unsere Bildungsurlaube im Überblick  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   13 Unsere Bildungsurlaube im Überblick – Fortsetzung  ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   14 Unsere Vorträge und Infoabende im Überblick  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   14 Unsere Vorträge und Infoabende im Überblick – Fortsetzung  ���������������������������������������������������������������������������������������������������   15 Unsere Online-Seminare im Überblick   ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   15 Kursprogramm  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   16 Kursleitende  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  130 Impressum  ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   141 Organisatorisches  ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  142 Stichwortverzeichnis  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  146 Anmeldung und Beratung  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������   147 Anmeldeformular  ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  148 Unsere Räume — über den Dächern von Münster  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  149

Sozialpädagogisches Bildungswerk Achtermannstraße 10–12 48143 Münster Wie melde ich mich an? Telefon: 0251/ 51 11 77 Fax: 0251/ 4 82 81 88 E-Mail: info@sobi-muenster.de Internet: sobi-muenster.de

Büro- und Beratungszeiten für Auskünfte + Anmeldungen: Mo + Mi 10  – 16h Di + Do 10  – 13h Fr 10  – 12h

Bankverbindung: Sobi e.V. | Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE07 3702 0500 0007 2073 00 BIC: BFSWDE33 Gläubiger ID: DE64ZZZ00000220074

In den Ferienzeiten gelten andere

Unser Programm im Internet: www.sobi-muenster.de

In den Ferien und an den Feiertagen

Bürozeiten, bitte beachten Sie die Ansage auf dem Anrufbeantworter. (15.02.21, 31.05.21, 24.05.21 und 03.06.21) fallen, soweit nicht anders angegeben, alle Kurse aus.


Berufliche Bildung | Aus-, Fort- und Weiterbildungen  �����������  16 Systemische Beratung und Therapie in Münster, Göttingen und Kallenhardt  �������������������������������������������������������������������������  19 Systemische Beratung & Therapie in Münster  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  21 Grundkurs Systemische Beratung: Schwerpunkt Schule & Schulsozialarbeit  �������������������������������������������������������������������������� 23 Systemische Beratung & Therapie in Göttingen  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  24 Systemische Beratung & Therapie in Rüthen-Kallenhardt  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������  25 Blended Learning – Vorankündigung  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  26

SOZIALPÄDAGOGISCHE, PÄDAgOGISCHE, PSYCHOLOGIScHE METHODEN  ����������������������������  27 Systemische Kinder- und Jugendhilfe  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  28 Selbst- und Sozialkompetenztraining an pädagogischen Einrichtungen  ����������������������������������������������������������������������������������  30 Systemisch Denken & Handeln im Spannungsfeld Schule  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������  31 »Let’s talk!« – systemische Beratung mit Paaren  ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  32 Beratung 2.0 – wie Beratung auch online gelingen kann  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������  33 Gezeiten – Tod und Sterben aus systemischer Sicht  ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 34 Gut geführt ist halb gewonnen – systemische Führungskompetenz  �����������������������������������������������������������������������������������������  35 Bring deine Idee zum Leuchten! – Selbstständigkeit für Berater*innen ������������������������������������������������������������������������������������  36 Kreativ, bunt, fröhlich – Systemischer Methoden-Fresh up  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������  37 Waldtherapie und Ökopsychosomatik  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  38 Grundlagen der Traumatherapie  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  39 Zartbesaitet  – Leben mit Hochsensibilität  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 40 Die Natur als Lehrerin – naturverbundene Prozessbegleitung  ���������������������������������������������������������������������������������������������������  41 Genogramm- und Aufstellungsarbeit  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  42 Walking In Your Shoes (WIYS) – Kennenlerntage   �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  43 Walking In Your Shoes  (WIYS) nach Joseph Culp & John Cogswell – Fortbildung  ����������������������������������������������������������������� 44 Mit Walking In Your Shoes das Wesentliche sichtbar machen – Bildungsurlaub  ��������������������������������������������������������������������� 44 Ommas Welt – Kommunikaton mit Menschen mit Demenz ����������������������������������������������������������������������������������������������������������� 46 Demenz und nun?  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  47 Tanzpädagogik in der Sozialen Arbeit  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 48

KOMMUNIKATION & KREATIVE TECHNIKEN  ��������������������������������������������������������������������������� 49 Best Practice – integratives Methodenseminar   ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 50 Storytelling – Überzeugen mit Erzählungen  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  51 Train the Trainer  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  52 Council – achtsame Kommunikation für Teams und Gruppen  ���������������������������������������������������������������������������������������������������  53 The Work of Byron Katie  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 54 Schlagfertigkeit – die Kunst, jederzeit die richtigen Worte zu finden  ���������������������������������������������������������������������������������������  55 Stimme wirkt!  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  56 Connect! – innehalten statt durchhalten  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  57 Hörbar – sichtbar  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 58 Blickwechsel – visuelles Storytelling mit dem Smartphone   ���������������������������������������������������������������������������������������������������������  59 Flow – Selbstmotivation und Leistungsfähigkeit steigern  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������� 60

= Bildungsurlaub

= Vortrag & Infoabend

= Onlineangebot


Berufliche Bildung – Fortsetzung Ich habe das Steuer in der Hand – ressourcenorientiertes Selbstmanagement   ��������������������������������������������������������������������  61 »Das bleibt im Kopf!« – Sketchnotes & Visualisierung nutzen  ����������������������������������������������������������������������������������������������������  62 Design Thinking – Innovationen gestalten   ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������ 63 Zaubern müsste man können  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 64 Große Handpuppen ins Spiel bringen  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  65 Meditativer Tanz und Tänze der Völker  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 66 Kreistanz-Vertiefung  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 67

GEWALTFREIE KOMMUNIKATION  �������������������������������������������������������������������������������������������� 68 Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 69 Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  70 Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation – Bildungsurlaub  ����������������������������������������������������������������������������������������������  71 Basisausbildung – Gewaltfreie Kommunikation (GFK)  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������  72 Aufbau-Module zur Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation   ��������������������������������������������������������������������������������������������  74 »Transformative Listening« mit dem »Deck of Needs«  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  75

Komplementäre Energetische Methoden  ���������������������������������������������������������������������  76 Klangtherapie – Ein-Klang  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  77 Klangtherapie  – Einführung und Demonstration  ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  77 Klangtherapie – Erfahrungs- und Energiefluss fördern  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������  78 Klangtherapie – Entwicklungsstadien, psychische und spirituelle Unterstützung  �����������������������������������������������������������������  78 Spirituelle Psychotherapie  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  79 Das harmonische Erwachen der Menschheit. ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  79

Gesundheit 

����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 80

Yoga des Vertrauens – Eine innere Reise zu mehr Gelassenheit  �������������������������������������������������������������������������������������������������  81 Fortbildung Yoga mit Kindern  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  82 FELDENKRAIS® – Bewusstheit durch Bewegung  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 83 Esalen Massage   ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������ 84 Esalen Massage – Einführungsworkshop  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 85 Faszien-Rotation nach G. Eibich  ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 86 Indische Kopfmassage – Workshop  ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  87 Shiatsu  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 88 Resilienztraining – starke Strategien für schwierige Zeiten  ��������������������������������������������������������������������������������������������������������� 89 Einführung in Zapchen Somatics  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 90 MBSR – Mindful Based Stress Reduction  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  91 Lach-Yoga – Intensivtraining zum/zur Lach-Yoga-Leiter*in  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������  92 Das autogene Training erlernen   �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  93 Qigong-Übungen für Beruf und Alltag  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 94 Qigong-Fortbildung – Ba Fan Huan Gong: Zur Quelle zurückfinden  ����������������������������������������������������������������������������������������� 94 Qigong-Fortbildung – Qigong im Zyklus des Meridiankreislaufs  �����������������������������������������������������������������������������������������������  95 Qigong-Fortbildung – 20 Brokate  �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  95


Gesundheit & Entspannung  ����������������������������������������������������  96 Stressbewältigung durch Achtsamkeit  –  MBSR  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 98 Tag der Achtsamkeit  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 99 MBSR – einfach meditieren  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 99 Bewegte Balance durch Faszien-Rotation  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 100 Pilates  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 101 Pilates & Yoga   ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 101 Yoga – lebendiges Fließen  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 102 T´ai Chi Ch´uan  ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 103 FELDENKRAIS®  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������ 104 FELDENKRAIS®-Workshop  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 104 Intensivtag »Faszien-Rotation«  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 105 Fasten oder Basenfasten – eine Quelle für Leib und Seele  �������������������������������������������������������������������������������������������������������� 106 Krebs ganzheitlich behandeln  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 107 Dein Darm und seine Mitbewohner  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������ 107

Tanz, Musik & Ausdruck  ��������������������������������������������������������   108 Afrikanischer Tanz  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  110 Butoh Tanz   �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  110 Punjabi Dance   ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 111 Die Weisheit der Kreistänze  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  112 Kreistanz – durch den Jahreskreis tanzen  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  112 Akkordeon – spontan!!!  ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  113 Jodeln – die archaische Kraft der Stimme  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  114 Body Percussion – der Körper als Instrument  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  115 Vogel & frei – Kreativworkshop ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  116 Clown – die Kunst des Scheiterns  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  116 Clown – das Spiel mit Gegenständen  ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  117

Persönlichkeitsentwicklung & Spiritualität  �������������������������   118 Meditationstag – leben von Moment zu Moment, von Abschied zu Abschied  �������������������������������������������������������������������� 120 Meditationstag – gibt es Schuld? �����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������  121 Kriegserfahrungen Ihrer Eltern und Großeltern  ���������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 122 Dein Herz heilt  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 123 Hypnose  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������ 124 Lieben was ist  –  ein Wochenendseminar mit »The Work of Byron Katie«  ������������������������������������������������������������������������������� 125 Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance nach Dr. Felicitas Goodman® – der Zauberapfel  ������������������������������� 126 Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance nach Dr. Felicitas Goodman® – Haferkorn und Lebenslust  ������������ 127 Motherdrum-Healing  �������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 127 Der Weg des Schamanen  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������ 128 Tod und Sterben aus schamanischer Sicht  ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������ 129


6 Wer wir sind Das Sobi ist seit 1978 ein Ort für berufliche und persönliche Weiterbildung. Unsere Aus- und Fortbildungen konzipieren wir vor allem für Menschen in sozialen und therapeutischen Berufsfeldern und für solche, die in Gesundheitsberufen, in der Pädagogik und im musischen Bereich tätig sind.

Wir bringen in Bewegung Unser Anliegen ist es, Menschen darin zu unterstützen, körperlich, geistig und seelisch beweglich zu bleiben und sich für neue (berufliche) Wege und Ideen zu öffnen, wenn die alten nicht mehr geeignet sind. Unser Anspruch spiegelt sich in unserem Programm wieder: hier finden Sie jedes Jahr neue, teils noch unbekannte Methoden, kreative Techniken und Ideen.

Wertvoll & nachhaltig Wir, das Sobi-Team, orientieren uns an einem humanistischen Menschenbild. Eigenverantwortung, verantwortungsvolles Miteinander und ein respektvoller Umgang miteinander, der die Mitmenschen in seiner Einzigartigkeit und Andersartigkeit anerkennt, sind Maximen unseres Handelns und unserer Veranstaltungen. Dazu zählt ebenso ein achtsamer Umgang mit unserer Umwelt und unseren Ressourcen. Nachhaltigkeit gehört bereits seit Jahren zu unserer Sobi-Kultur.

Gesichter des Sobis Eine Vielzahl Dozentinnen und Dozenten entwickeln mit uns das Programm und leiten unsere Veranstaltungen. Sie garantieren eine qualifizierte, lebendige und vielfältige Weiterbildung. Wir - das Sobi-Team - tun alles, was zum guten Gelingen unserer Veranstaltungen beiträgt. Die Teilnehmer*innen, die regional und überregional, zu uns finden sind für uns der Antrieb, sie füllen das Sobi mit Leben. Gemeinsam mit uns und den Dozent*innen sind sie die Gesichter des Sobi.

Über den Dächern von Münster Unsere Räume über den Dächern von Münster – in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof – sind sorgfältig und liebevoll ausgestattet.

Geprüfte Qualität Die Qualität des Sozialpädagogischen Bildungswerks ist durch den Gütesiegelverbund Weiterbildung zertifiziert. Des Weiteren haben wir Dachverbandsanerkennungen und Zertifizierungen für verschiedene Ausbildungen. Das Sobi ist seit 1978 gemeinnütziger Verein und anerkannter freier Träger der Erwachsenenbildung, gefördert nach dem Weiterbildungsgesetz NRW. Freie Trägerschaft bedeutet, dass wir keiner bestimmten Verbands- oder Parteimeinung oder Konfession verpflichtet sind.

von links nach rechts: Martina Scherff, Lydia Althoff, Ulla Peeters, Rebecca Zumbusch, Daniela Heiny und Monielle van der Straten


7 Vorwort Eine turbulente Zeit liegt hinter uns! Uns alle betrifft die Corona-Pandemie. Ob Homeoffice oder Homeschooling, Kurzarbeit oder Social Distancing – die Corona-Pandemie hat die Welt auf den Kopf gestellt, so natürlich auch im Sobi. Fast 6 Wochen konnten wir unseren laufenden Seminarbetrieb nicht in gewohnter Form aufrechterhalten und »normal« oder wie in VorCorona-Zeiten ist es auch längst noch nicht wieder. Aber Dank vieler engagierter Dozent*innen und vor allem auch unserer Teilnehmer*innen konnten wir viele Veranstaltungen dennoch – egal ob digital oder in eingeschränkter Form auch »live« – durchführen! An dieser Stelle möchten wir uns für all Ihre Flexibilität und Verbundenheit bedanken! Dies hat es uns ermöglicht, viele kreative Lösungen zu finden, digitale Strategien zu entwickeln und unsere Möglichkeiten zu erweitern.

Auch unsere Dachverbände wie die Landesgemeinschaft für eine andere Weiterbildung (LAAW) oder die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) unterstützen uns tatkräftig während der Pandemie. Ebenso gibt es von der Bezirksregierung Münster viel Unterstützung. All dies stimmt uns optimistisch. Das Corona-Virus wird uns noch eine Weile begleiten, aber wir werden weiterhin unser Bestes geben, um mit Ihnen gemeinsam gut durch diese Zeit zu gehen. Auf Seite 8 und 9 haben wir Ihnen eine Reihe von Informationen zu unserem Umgang mit dem Corona-Virus zusammengestellt. Falls Sie Fragen dazu haben, zögern Sie nicht und sprechen uns an! Wir freuen uns auf Sie!

22

0 1- 0 8 7 ifi zert

Ansprechpartnerinnen

ziert durch

22 ltig bis Januar 20

BRANCHENMODELL WEITERBILDUNG

Wir beraten Sie gerne! Ulla Peeters  –  Pädagogische Leitung, Geschäftsführung, Veranstaltungsplanung und -betreuung, Koordinatorin für Gesundheit & Entspannung peeters@sobi-muenster.de Monielle van der Straten – Leitung des systemischen Instituts, Veranstaltungsplanung und -betreuung, Koordinatorin für sozialpädagogische, pädagogische, psychologische Methoden + Kommunikation & Kreative Techniken, Öffentlichkeitsarbeit vanderstraten@sobi-muenster.de Martina Scherff  –  Vorstand, Veranstaltungsplanung und -betreuung, Koordinatorin für Komplementäre energetische Methoden, Persönlichkeitsentwicklung & Spiritualität scherff@sobi-muenster.de

Lydia Althoff  –  Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsplanung und -betreuung, Koordinatorin für sozialpädagogische, pädagogische, psychologische Methoden + Kommunikation & Kreative Techniken + Tanz, Musik & Ausdruck, Praktikumsbetreuung althoff@sobi-muenster.de Rebecca Zumbusch – Anmeldung und Beratung, Büroleitung, Raumvermietung zumbusch@sobi-muenster.de Daniela Heiny  –  Graphikdesign und Öffentlichkeitsarbeit heiny@sobi-muenster.de


8

Auf Distanz und trotzdem nah Unser Umgang mit der Corona-Pandemie In diesen besonderen Zeiten ist Zusammenhalt und Solidarität gefragt, um die Gesundheit aller zu gewährleisten. Wir im Sobi tragen selbstverständlich dazu bei und haben ein Hygienekonzept entwickelt, das Ihnen eine sichere und weiterhin angenehme Lernatmosphäre verspricht. Die auf der nächsten Seite beschriebenen Maßnahmen werden wir immer der aktuellen Situation und den amtlichen Vorgaben anpassen. Unsere Kurse werden, sofern sie nicht anders ausgeschrieben sind, als Präsenzveranstaltungen stattfinden. Sollte dies nicht möglich sein, werden wir für individuelle Lösungen sorgen. Damit Sie rechtzeitig darüber informiert werden können, ist eine vorherige Anmeldung wichtig.

Auch bei persönlichen Unsicherheiten oder Fragen zu unseren Hygienemaßnahmen wenden Sie sich gerne an uns. Wir werden unser Bestes geben, damit Sie auf eine Weiterbildung im Sobi nicht verzichten müssen. Wir drücken die Daumen, dass die Maßnahmen Wirkung zeigen und nach dem Abschnitt der Einschränkungen eine Zeit auf uns wartet, die geprägt ist von Miteinander, neuer Energie und Lebenslust. Mit positiver Energie möchten wir unsere Weiterbildung gestalten, ob analog, digital oder einer Mischung aus beidem. Alles natürlich gemeinsam mit Ihnen!


9 Die wichtigsten Verhaltensregeln auf einen Blick

Jede/r Teilnehmer*in bekommt vorab unser Hygienekonzept zugeschickt.

Bitte tragen Sie außerhalb der Kursräume zu jeder Zeit eine Mund-Nasen-Bedeckung.

1,5 m

Die Kursräume sind so vorbereitet, dass der Mindestabstand von 1,5m eingehalten wird.

Bitte beachten Sie die Handhygiene.

Beachten Sie die Wegeregelung auf Treppen und Fluren.


10 Netzwerke

Das Sobi kooperiert in Münster mit der Werkstatt für Bildung und Kultur e.V., dem Krativ-Haus e.V. und dem Bennohaus e.V.

Die Werkstatt für Bildung und Kultur ist Träger von Integrationskursen: allgemeine Integrationskurse, Jugendintegrationskurse, Elternintegrationskurse, Integrationskurse mit Alphabetisierung.

Die Weiterbildung im Kreativ-Haus e.V. erreicht mit ihrem Bildungsangebot vorwiegend Zielgruppen aus kulturellen, kreativen, sozialen, pädagogischen und psychologischen Berufsfeldern.

Die Bildungsstätte im Bennohaus wendet sich mit ihren Bildungsangeboten aus den Bereichen Sport, Sprachen, EDV und Medien an eine breite Öffentlichkeit.

www.deutschwerkstatt.de

www.kreativ-haus.de

www.bennohaus.info

Weiterer Kooperationspartner sind:

Institut für Schulsozialarbeit

Beschäftigungsförderung Göttingen

Mitgliedschaften:

22

0 1- 0 8 7 ifi zert

ziert durch

22 ltig bis Januar 20

BRANCHENMODELL WEITERBILDUNG


11 Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten: bildungsscheck.nrw.de bildungspraemie.info

Bildungsscheck & Co Sparen Sie bis zu 500 € für Ihre Weiterbildung

Bildungsscheck

Prämiengutschein

Mit dem Förderprogramm »Bildungsscheck« fördert das Land Nordrhein-Westfalen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung mit 50 % der Gesamtausgaben für die Weiterbildungsmaßnahme, jedoch höchstens 500,- € pro Bildungsscheck.

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung aus dem Europäischen Sozialfond gefördert.

Im individuellen Zugang können insbesondere Beschäftigte (auch in Elternzeit), Berufsrückkehrende und Selbständige mit einem maximalen Bruttoeinkommen von mind. 20.000 € und max. 40.000 € (bei gemeinsam Veranlagten mind. 40.000 € und max. 80.000 €) je Kalenderjahr einen Bildungsscheck in Anspruch nehmen.

Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Staat 50% der Weiterbildungskosten, jedoch maximal 500 €. Sie können je Kalenderjahr einen Prämiengutschein erhalten.

Im betrieblichen Zugang können Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten im Zeitraum von einem Kalenderjahr bis zu 10 Bildungsschecks für ihre Beschäftigten erhalten.

Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn Sie durchschnittlich mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden, Sie über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal 20.000 € (als gemeinsam Veranlagte 40.000 €) verfügen, Sie im laufenden Kalenderjahr noch keinen Prämiengutschein erhalten haben und Sie die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen oder in Deutschland arbeiten dürfen.

Weitere Informationen und Beratungsstellen finden Sie auf der Homepage: www.bildungsscheck.nrw.de

Mehr Informationen und Beratungsstellen finden Sie auf der Homepage: www.bildungspraemie.info

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

− Beratungsstellen in Münster

Volkshochschule Münster

Aegidiimarkt 3

48143 Münster

Handwerkskammer Bildungszentrum Münster

Echelmeyerstraße 1-2 48163 Münster

0251/ 4 92–4321 0251/ 7 05 – 0


12 Alle Bildungsurlaube können auch als Fortbildung bescheinigt werden.

Bildungsurlaubsinformationen Was ist Bildungsurlaub? Fast alle Arbeiter*innen und Angestellte haben in NRW ein gesetzlich verankertes Recht auf den Bildungsurlaub von im allgemeinen fünf Arbeitstagen im Kalenderjahr. Der Bildungsurlaub kann für die berufliche und politische Weiterbildung sowie deren Verknüpfung genutzt werden.

Nicht vergessen! Der Arbeitgeber muss bis spätestens 6 Wochen vor Beginn mit allen erforderlichen Unterlagen informiert werden.

Sie kommen nicht aus NRW? In diesem Fall gelten die jeweiligen Landesgesetze zum Bildungsurlaub und es erfolgt eine Einzelfallanerkenung. Diese ist von Bundesland zu Bundesland verschieden und muss in einigen Fällen 10 Wochen vor Seminarbeginn erfolgt sein. Bitte frühzeitig im Sobi Anmeldebüro melden! Weitere Informationen unter: www.bildungsurlaub.info

Verbindliche Anmeldung Eine Anmeldung kann schriftlich oder über das Anmeldeformular auf unserer Homepage erfolgen. Sie erhalten vom Sobi eine schriftliche Anmeldebestätigung bzw. eine Bestätigung per E-Mail. Erst mit unserer Bestätigung Ihrer Anmeldung kommt ein Vertrag zustande. Durch eine möglichst frühzeitige verbindliche Anmeldung erleichtern Sie das gesamte Verfahren. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind im Preis nicht inbegriffen.

Zielgruppe Unsere Bildungsurlaube richten sich insbesondere an Menschen in pädagogischen, gesundheits- und bewegungsbezogenen, therapeutischen, seelsorgerischen, beratenden und sozialen Berufen bzw. an Menschen, die in einem solchen Berufsziel arbeiten möchten. Manche Angebote zielen auch unabhängig von bestimmten Berufsgruppen auf die Erweiterung Ihrer allgemeinen beruflichen Kompetenz. Grundsätzlich kann auch jede/r sonstige Interessierte teilnehmen.

Rücktritt Bei Rücktritt von einem Bildungsurlaub bis zu 3 Wochen vor Beginn erstatten wir die Seminargebühr, erheben jedoch eine Bearbeitungsgebühr von 25 €. Bei späteren Absagen ist eine Erstattung (abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 25 €) nur möglich, wenn eine Person von der Warteliste nachrücken kann. Im Falle einer Ablehnung durch den Arbeitgeber erhalten Sie die Seminargebühr zurück, wenn Sie uns den schriftlichen Bescheid des Arbeitgebers vorlegen.

Den kollegialen Austausch nutzen! Unsere Seminare bieten Ihnen ein kollegiales und unterstützendes Lernumfeld sowie die Möglichkeit, das eigene berufliche Tun aus der Distanz zu reflektieren.

Bei Nichtteilnahme oder Abbruch des Seminars besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Gebühr.

Wir helfen Ihnen weiter! Alle nötigen Unterlagen zur Beantragung von Bildungsurlaub finden Sie auf unserer Homepage, unter den jeweiligen Bildungsurlauben bzw. hier, zum Download. Gerne senden wir Ihnen die notwendigen Beantragungsunterlagen auf Wunsch auch zu.

Im Internet Unter folgenden Adressen finden Sie weitere Informationen und können sich die erforderlichen Formulare herunterladen: www.sobi-muenster.de www.bildungsurlaub.de www.bildungsurlaub.info www.bildungsurlaub.com


13

Unsere Bildungsurlaube im Überblick

2020

August 10. – 14.08.20

Faszien-Rotation von + mit G. Eibich

40 Ustd

360/296 €

S. 86

September

21. – 23.09.20

Stimme wirkt! 24 Ustd 257/211  €

S. 56

28. – 30.09.20

Flow 24 Ustd

S. 60

266/221 €

Oktober 05. – 07.10.20

Train the Trainer 24 Ustd 230/198   €

S. 52

November 02. – 04.11.20

WIYS – Walking In Your Shoes

24 Ustd

275/ 226 €

S. 44

02. – 06.11.20

Faszien-Rotation von + mit G. Eibich

40 Ustd

360/ 296 €

S. 86

09. – 11.11.20

Storytelling 24 Ustd

261/215 €

16. – 20.11.20

Yoga des Vertrauens 30 Ustd 270/222  €

S. 81

23. – 25.11.20

Lach-Yoga 24 Ustd 296/ 245  €

S. 92

30.11. – 04.12.20

MBSR – Stressbewältigung

30 Ustd

340/ 280 €

S. 91

30.11. – 04.12.20

Systemische Jugendhilfe

40 Ustd

439/361 €

S. 28

S. 51

Dezember 07. – 11.12.20

Feldenkrais 30 Ustd 297/244  €

S. 83

14. – 18.12.20

Feldenkrais

297/244 €

S. 83

30 Ustd

2021

Januar 06. – 08.01.21

Feldenkrais 18 Ustd

178/147 €

S. 83

20. – 22.01.21

Sozialkompetenz an päd. Einrichtungen

24 Ustd

263/216 €

S. 30

25. – 29.01.21

GFK – Gewaltfreie Kommunikation

36 Ustd

390/321 €

S. 71

25. – 27.01.21

Best Practice – Digitale Strategien

21 Ustd

213/175 €

S. 50

01. – 03.02.21

Das Steuer in der Hand 24 Ustd

266/221 €

S. 61

01. – 05.02.21

Autogenes Training

40 Ustd

360/296 €

S. 93

08. – 12.02.21

Resilienztraining

36 Ustd

385/316 €

S. 89

16. – 18.02.21

Yoga mit Kindern

24 Ustd

270/220 €

S. 82

22. – 26.02.21

Yoga des Vertrauens 30 Ustd

270/222 €

S. 81

24. – 26.02.21

Das bleibt im Kopf – Sketchnotes

24 Ustd

276/227 €

S. 62

S. 78

Februar

März

01. – 03.03.21

Klangtherapie – Energiefluss

24 Ustd

285€

08. – 12.03.21

Grundlagen der Traumatherapie

40 Ustd

439/361 €

15. – 19.03.21

Shiatsu

44 Ustd

410 €

S. 39

S. 88


14 Unsere Bildungsurlaube im Überblick – Fortsetzung

2021

März 15. – 19.03.21

Faszien-Rotation von + mit G. Eibich

40 Ustd

360/ 296 €

S. 86

22. – 24.03.21

Council – Achtsame Kommunikation

24 Ustd

302/248 €

S. 53

April 19. – 23.04.21

Schulsozialarbeit

40 Ustd

439/361€

S. 31

26. – 28.04.21

The Work of Byron Katie

24 Ustd

230/189€

S. 54

Mai

03. – 07.05.21

Gut geführt ist halb gewonnen

40 Ustd

439/361 €

S. 35

04. – 07.05.21

Prozessbegleitung – Natur als Lehrerin

32 Ustd

378/311 €

S. 41

24 Ustd

255/210 €

S. 32

Stimme wirkt! 24 Ustd

257/211 €

S. 56

Juni 09. – 11.06.21

Let's Talk – syst. Beratung mit Paaren

September 20. – 22.09.21

Unsere Vorträge und Infoabende im Überblick

2020

Anmeldung erforderlich!

Juli 06.07.20

Systemische Beratung – Info GÖ

Mo 17.30–19h

kostenlos

S. 24

Do 18.30 – 20h

kostenlos

S. 77

S. 98

August 27.08.20

Klangtherapie mit Stimmgabeln

September

03.09.20

MBSR – Stressbewältigung

Do 18 – 19.30h

kostenlos

14.09.20

Systemische Beratung – Info MS

Mo 19 – 21.15h

kostenlos

S. 21

17.09.20

GFK – Gewaltfreie Kommunikation Do 19 – 20.30h

kostenlos

S. 69

21.09.20

Systemische Beratung – Info Kallenhardt

kostenlos

S. 25

24.09.20

Ommas Welt

kostenlos

S. 46

30.09.20

Systemische Beratung – Info GÖ

Mi 17.30 – 19h

kostenlos

S. 24

08.10.20

Schlagfertigkeitstraining Do 17.30 – 19h

09.10.20

Das harmonische Erwachen

Mo 19 – 21h

Do 19 – 20.30h

Oktober

15 €

S. 55

Fr 20 – 21.30h

10/8 €

S. 79

November 09.11.20

Systemische Beratung – Info Kallenhardt

Mo 19 – 21h

kostenlos

S. 25

20.11.20

Krebs ganzheitlich behandeln

Fr 19 – 20h

15 €

S. 107


15 Unsere Vorträge und Infoabende im Überblick – Fortsetzung

2021

Januar

21.01.21

Klangtherapie mit Stimmgabeln

Do 18.30-20h

kostenlos

S. 77

Februar

05.02.21

GFK – Gewaltfreie Kommunikation

Fr 19 – 20.30h

kostenlos

S. 69

19.02.21

Dein Darm und seine Mitbewohner

Fr 19 – 20h

15 €

S. 107

25.02.21

MBSR – Stressbewältigung

Do 18 – 19.30h

kostenlos

S. 98

Mo 19 – 21.15h

kostenlos

S. 21

kostenlos

S. 106

kostenlos

S. 45

März 15.03.21

Systemische Beratung – Info MS

18.03.21

Fasten oder Basenfasten Do 19 – 20h

Juli 01.07.21

Walking In Your Shoes

Do 18.30 – 20h

Unsere Online-seminare im Überblick

2020

Juli 06.07. – 10.08.20

The Work of Byron Katie 153/126  €

S. 125

September 25.09.20 – 05.12.21 GK Systemische Beratung – Schulsozialarbeit

2.340 €

S. 23

November

14./15.11.20

Beratung 2.0 – Online Beratung 134/110 €

20. – 22.11.20

Vogel & frei – Kreativworkshop 210/173 € + 25€

S. 33 S. 116

2021

Januar 10.01.21

Meditation – von Moment zu Moment

68/56 €

S. 120

25. – 27.01.21

Best Practice – Digitale Strategien 213/175 €

S. 50

Vorankündigung

Grundkurs Systemische Beratung im Blended Learning Modus

S. 25


Kursprogramm

erufliche Bildung | Aus-, Fort- und eiterbildungen Berufliche Bildung: Aus-, Fort- und Weiterbildungen


Der Bereich Berufliche Bildung richtet sich vor allem – jedoch nicht nur – an Menschen in beratenden, sozialen und pädagogischen Arbeitsfeldern und in Gesundheitsberufen. Ein Schwerpunkt unserer Fortbildungen sind die Systemischen Ausbildungen, die Gewaltfreie Kommunikation sowie Methoden, die (inter-)personale, kreative und kommunikative Kompetenzen fördern. Ein zweiter Schwerpunkt sind die Fortbildungen für Menschen in gesundheitsbezogenen Berufsfeldern. Hier finden Sie komplementäre Methoden und ganzheitliche innovative Weiterbildungen.


18

SYSTEMISCHE BERATUNG & THERAPIE Unsere Systemischen Aus- und Fortbildungen vermitteln fachliche, praxisnahe und zielgerichtete Handlungskompetenzen für das berufliche Umfeld der Teilnehmenden und ermöglichen einen umfassenden Überblick über unterschiedliche Ansätze, Methoden und Therapieziele. Unsere Einrichtung ist als akkreditiertes Weiterbildungsinstitut der DGSF anerkannt. Die Qualitätsstandards unserer Ausbildungen kommen nicht nur Teilnehmenden, sondern auch den Klient*innen zugute.


19 Systemische Beratung und Therapie in Münster, Göttingen und Kallenhardt Grundkurs – Systemische Beratung | Zertifikatskurs – Systemische Beratung | Zertifikatskurs – Systemische Therapie Systemische Beratung und Therapie ist eine zentrale Handlungs- und Interventionsform in vielen sozialen, pädagogischen, therapeutischen und medizinischen Arbeitsfeldern sowie im Bereich der Personalentwicklung.

Dauer und Aufbau: Der, in der Regel einjährige, berufsbegleitende Grundkurs kann als Baustein einer umfassenden Weiterbildung genutzt werden und wird als Grundkurs Systemische Beratung bescheinigt.

Unter Systemischer Beratung verstehen wir die psychosoziale Arbeit mit Einzelnen, Familien, Gruppen und Systemen. Ausgangspunkt der systemischen Sichtweise ist die Betrachtung von Menschen als Teil eines Beziehungsnetzes, innerhalb dessen unterschiedliche Sichtweisen der Realität konstruiert werden.

Nach Teilnahme an einem weiteren ca. einjährigen Aufbaukurs können die Teilnehmer*innen ein vom DGSF anerkanntes Zertifikat in »Systemischer Beratung« erwerben. Nach ca. einem weiteren Jahr kann die Zertifizierung zum/zur »Systemischen Therapeut*in« erfolgen. 1-jähriger Grundkurs »Systemische Beratung« und 1-jähriger Aufbaukurs mit Zertifikat »Systemische Beratung« und 1-jähriger Aufbaukurs mit Zertifikat »Systemische Therapie«

Systemische Berater*innen/Therapeut*innen sind also Spezialist*innen, die sich auf der Grenze zwischen verschiedenartigen Realitäten bewegen und ihre Klient*innen in ihrem Bemühen dabei unterstützen, vorhandene Muster, Tabus, verdeckte Aufträge etc. sichtbar zu machen, um so das individuelle Handlungsspektrum zu erweitern und Perspektivwechsel zu ermöglichen. Die Fortbildung »Systemische Beratung« integriert den beruflichen Alltag der Teilnehmer*innen in umfassender Weise. Sie vermittelt Methoden und Techniken des systemischen Ansatzes mit dem Ziel, ganzheitlich, integrativ und praxisnah, Handlungskompetenz in den unterschiedlichen sozialen, therapeutischen oder beraterischen Arbeitsfeldern zu entwickeln. Die gesamte Fortbildung beinhaltet drei wesentliche Schwerpunkte: die Vermittlung von Subjektkompetenz (Selbsterfahrung), therapeutischer Kompetenz (Methodentrainings) und Organisationskompetenz (Supervision, Institutionsanalyse) die Integration unterschiedlicher therapeutischer Ansätze in das systemische Konzept die regelmäßige Supervision der beruflichen Tätigkeiten der Teilnehmer*innen

Zulassungsvoraussetzungen: 1. a) Hochschulabschluss und psychosoziale Praxiserfahrungen. Hochschullabschlüsse sind Bachelor-, Master- und Staatsexamensabschlüsse aller Universitäten, Fachhochschulen und dualer Hochschulen oder b) ein qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mind. 3-jährige Berufsausbildung) oder ein qualifizierter Berufsabschluss (mind. 3-jährige Berufsausbildung) und mind. 3-jährige Berufstätigkeit im psychosozialen oder beraterischen Feld oder ein qualifizierter Berufsabschluss (mind. 2-jährige Berufsausbildung) und mind. 3-jährige Berufstätigkeit im psychosozialen oder beraterischen Feld und Abschluss einer anderen Weiterbildung im Spannungsfeld von Person, Rolle und Institution, Umfang mind. 100 Ustd. 2. Möglichkeit zur Umsetzung systemischer Beratung während der Weiterbildung.


20

Bitte fordern Sie unser ausführliches Weiterbildungscurriculum an. Auch unter www.sobi-muenster.de als PDF erhältlich. Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen!

Struktur und Umfang des Grundkurses: Der ca. einjährige Grundkurs umfasst insgesamt 285 Unterrichtsstunden (Ustd) à 45 Minuten. Er ist aufgeteilt in: • Rahmenseminare: - 110 Ustd Theorie und Methodik - 50 Ustd Selbsterfahrung - 50 Ustd Supervision • 40 Ustd Intervision in selbstorganisierten Kleingruppen • 35 Std nachgewiesene eigene Beratungstätigkeit Struktur und Umfang des Aufbaukurs I »Systemische Beratung« Der ca. einjährige Aufbaukurs »Systemische Beratung« dient der Vertiefung des Grundkurses und der Erweiterung des Methodenrepertoires. Insgesamt umfasst der Aufbaukurs 285 Ustd: • Rahmenseminare: - 110 Ustd Theorie und Methodik - 50 Ustd Selbsterfahrung - 50 Ustd Supervision • 40 Ustd Intervision in Kleingruppen • 35 Std. nachgewiesene eigene Beratungstätigkeit

Struktur und Umfang des Aufbaukurs II »Systemische Therapie und Beratung« Der ca. einjährige Kurs »Systemischer Therapie und Beratung« dient der Vertiefung des bereits Gelernten und dessen Einordnung und Anwendung im therapeutischen Kontext. Er umfasst 380 Ustd: • Rahmenseminare: - 100 Ustd Theorie und Methodik - 50 Ustd Selbsterfahrung - 50 Ustd Supervision • 50 Ustd Intervision in Kleingruppen • 130 Std. nachgew. eigene Beratungstätigkeit Seminarkosten: Die Kosten für den Grundkurs betragen 2.340 €. Die Kosten für den Aufbaukurs betragen 2.340 €. Die Gesamtkosten für beide (Grundkurs + Aufbaukurs I) betragen 4.680 €. Die Kosten für den Zertifikatskurs – Systemische Therapie betragen 2.250 €. Die komplette Fortbildung (Grundkurs + Aufbaukurs I + Aufbaukurs II) betragen 6.930 €.


21

Systemische Beratung & Therapie in Münster Ausbildungsleitung: Lehrtherapeut Prof. Dr. Ingo Zimmermann Dozent*innen des Grundkurses, des Aufbaukurses I und Aufbaukurses II: Horst Balmer Heinrich Fallner Andreas Gantner Pascal Hartmann-Boll Matthias Mißfeldt Birsel Yay Einige Dozent*innen unterrichten nur in einem der Module.

Infoabende

Mo 14.09.20, Mo 15.03.21

19h  – 21.15h

je 3 Ustd

kostenlos/Anmeldung erforderlich

Grundkurs 20SB1101

Gesamt 8 WE

Fr 17 – 21h, Sa/So 10 – 19h

210 Ustd

2.340 €

Termine:

27. – 29.11.20

05. –  07.02.21

30.04. – 02.05.21

18. – 20.06.21

20. – 22.08.21

29. – 31.10.21

10. – 12.12.21

04. – 06.2.22

210 Ustd

2.340 €

+ 1 Supervisionstag (Termin wird im Kurs abgesprochen)

+ selbstorganisierte Intervisionsgruppentreffen

Grundkurs in Wochenform 20SB1201

Gesamt 4 Wochen

Termine:

07. – 11.12.20

Mo   – Fr 10  – 18.30h 01. –  05.03.21

28.06. – 02.07.21

+ 1 Supervisionstag (Termin wird im Kurs abgesprochen) + selbstorganisierte Intervisionsgruppentreffen

15. – 19.11.21


22 Grundkurs: 21SB0501

Gesamt 8 WE

Fr 17 – 21h, Sa/So 10 – 19h

210 Ustd

2.340 €

Termine:

21. – 23.05.21

13. – 15.08.21

08. – 10.10.21

03. – 05.12.21

21. – 23.01.22

11. – 13.03.22

06. –  08.05.22

12. – 14.08.22

+ 1 Supervisionstag (Termin wird im Kurs abgesprochen) + selbstorganisierte Intervisionsgruppentreffen

Aufbaukurs I 20SB1202

Gesamt 8 WE

Fr 17 – 21h, Sa/So 10  – 19h

210 Ustd

2.340 €

Termine:

11. – 13.12.20

12. – 14.02.21

09. – 11.04.21

04. –  06.06.21

10. – 12.09.21

12. – 14.11.21

07. – 09.01.22

18. – 20.03.22

+ 1 Supervisionstag (Termin wird im Kurs abgesprochen) + selbstorganisierte Intervisionsgruppentreffen

Aufbaukurs I in Wochenform 21SB0201

Gesamt 4 Wochen

Mo   – Fr 10  –  18.30h

210 Ustd

2.340 €

Termine:

08. – 12.02.21

10. – 14.05.21

06. – 10.09.21

17. – 21.01.22

+ 1 Supervisionstag (Termin wird im Kurs abgesprochen) + selbstorganisierte Intervisionsgruppentreffen Aufbaukurs I: 21SB0302

Gesamt 8 WE

Fr 17-21h, Sa/So 10  –19h

210 Ustd

2.340 €

Termine:

26. – 28.03.21

25. – 27.06.21

24. – 26.09.21

19. – 21.11.21

14. – 16.01.22

25. – 27.03.22

13. – 15.05.22

24. – 26.06.22

+ 1 Supervisionstag (Termin wird im Kurs abgesprochen)

+ selbstorganisierte Intervisionsgruppentreffen

Aufbaukurs II: Systemische Therapie 20SB1001

Gesamt 8 WE

Fr 18 – 21h, Sa/So 10  – 19h

200 Ustd

2.250 €

Termine:

09. – 11.10.20

04. –  06.12.20

05. –  07.03.21

28. – 30.05.21

27. – 29.08.21

01. –  03.10.21

17. – 19.12.21

11. – 13.02.22

+ 1 Supervisionstag (Termin wird im Kurs abgesprochen)

+ selbstorganisierte Intervisionsgruppentreffen


Eine Kooperationsveranstaltung in Zusammenarbeit mit dem ISSP (Institut für SchulSozialPädagogik)

OnLine

Grundkurs Systemische Beratung: Schwerpunkt Schule & Schulsozialarbeit Struktur, Umfang und Curriculum entsprechen dem Sobi Grundkurs »Systemische Beratung« »Beraten« ist grundsätzlich Aufgabe aller Lehrer*innen und (Schul-)Sozialarbeiter*innen und unterstützt Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern bei individuellen Belastungssituationen, Entwicklungsproblemen oder Konflikten, die aus dem sozialen, kulturellen, familiären oder schulischen Umfeld entstehen. Dem oft herausfordernden Spannungsfeld der Schulsozialarbeit mit seinen unterschiedlichen Arbeitsaufträgen und Systemverknüpfungen gerecht werdend, bietet dieser Grundkurs Theorie, Methoden und Interventionsinput.

Hier wird speziell das komplette System Schule in den Blick genommen. Dazu werden methoden- und schulenübergreifende systemische Methoden und Konzepte vermittelt. Enthalten sind ressourcen- und handlungsorientierte Beratungsansätze, auf die Sie im schulischen Alltag immer wieder zurückgreifen können.

Diese Weiterbildung vermittelt Grundlagen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Kolleg*innen oder Klassen und Gruppen professionell zur Seite zu stehen.

Dieser Schwerpunkt-Grundkurs richtet sich sowohl an (Schul-)Sozialarbeiter*innen, die auf eine theoriegestützte Beratungsmethode zurückgreifen möchten, als auch allgemein an Berater*innen, Lehrer*innen oder Therapeut*innen, die mit Kindern, Jugendlichen und Familien im Kontext Schule arbeiten und die systemische Beratungsmethode kennen lernen und/oder systemische/r Berater*in werden möchten.

Es geht darum, in direkten Beratungsgesprächen kompetent zu handeln und durch Einbindung und Stärkung des gesamten Umfeldes wirksam zu werden.

Ausbildungsleitung: Dr. Annette Just Prof. Dr. Ingo Zimmermann

Eine Teilnahme über Zoom ist möglich. Bitte sprechen Sie uns an. Grundkurs: 20SB0901

Gesamt 8 WE

Fr 16.30   – 20.30h, Sa/So 9  – 18h

210 Ustd

Termine:

25.  – 27.09.20

04. – 06.12.20

05. – 07.03.21

08. – 10.01.21

30.04. – 02.05.21 27. – 29.08.21 01. – 03.10.21 + 1 Supervisionstag (Termin wird im Kurs abgesprochen) + selbstorganisierte Intervisionsgruppentreffen Ort: Institut für Schulsozialpädagogik | Alter Steinweg 46 | 48143 Münster

03. – 05.12.21

2.340 €

23


24

Systemische Beratung & Therapie in Göttingen Seit 2014 hat das Sobi gemeinsam mit dem Lehrtherapeuten Horst Balmer einen zweiten Standort für die Ausbildung zur Systemischen Beratung in Göttingen aufgebaut. Curricula und Aufbau der modularen Ausbildung entsprechen denen an unserem Standort in Münster. Alle wichtigen Informationen finden Sie auf unserer Homepage. www.sobi-muenster.de

Ausbildungsleitung: Lehrtherapeut Horst Balmer Dozent*innen: Dr. phil. Brigitte Gemeinhardt Sascha Kessler Monika Wegner-Lins Prof. Dr. Ingo Zimmermann

Ort:

Gesundheitszentrum im Leinehof | Schiefer Weg 6e | 37073 Göttingen

Infoabende

Mo 06.07.20, Mi 30.09.20

17.30 – 19h

je 3 Ustd

kostenlos/Anmeldung erforderlich

Grundkurs 20SB1002

Gesamt 8 WE

Fr 16.30 – 20.30h, Sa/So 9 – 18h

Termine:

30.10. – 01.11.20

04. –  06.12.20

15. – 17.01.21

12. – 14.03.21

30.04. –  02.05.21

18. – 20.06.21

16. –  18.07.21

10. – 12.09.21

210 Ustd

2.340 €

+ 1 Supervisionstag Mi 03.02.21 9 – 17.30h + selbstorganisierte Intervisionsgruppentreffen

Aufbaukurs I 20SB1102

Gesamt 8 WE

Fr 16.30 – 20.30h, Sa/So 9 – 18h

Termine:

06. –  08.11.20

11. – 13.12.20

12. – 14.02.21

09. – 11.04.21

11. – 13.06.21

09. – 11.07.21

03. –  05.09.21

15. – 17.10.21

210 Ustd

2.340 €

+ 1 Supervisionstag Mi 26.05.21 9 – 17.30h + selbstorganisierte Intervisionsgruppentreffen Aufbaukurs II 21SB0101

Gesamt 8 WE

Termine:

04. –  06.06.21

Fr 16.30 – 20.30h, Sa/So 9 – 18h

200 Ustd

2.250 €

alle weiteren Termine werden zeitnah unter www.sobi-muenster.de bekannt gegeben

+ 1 Supervisionstag Mi 13.10.21 9 – 17.30h + selbstorganisierte Intervisionsgruppentreffen


NEU

Systemische Beratung & Therapie in Rüthen-Kallenhardt Ab 2021 hat das Sobi gemeinsam mit dem Ausbildungsleiter Prof. Dr. Ingo Zimmermann einen zweiten Standort für die Ausbildung zur Systemischen Beratung in Rüthen-Kallenhardt aufgebaut. Curricula und Aufbau der modularen Ausbildung entsprechen denen an unserem Standort in Münster. Alle wichtigen Informationen finden Sie auf unserer Homepage. www.sobi-muenster.de Infoabende

Mo 21.09.20, Mo 9.11.20

Ausbildungsleitung: Lehrtherapeut Prof. Dr. Ingo Zimmermann Dozent*innen des Grundkurses: Horst Balmer Heinrich Fallner Andreas Gantner Pascal Hartmann-Boll Matthias Mißfeldt

19h  – 21h

je 2,5 Ustd

kostenlos/Anmeldung erforderlich

Grundkurs 21SB0102

Gesamt 8 WE

Fr 17 – 21h, Sa/So 10 – 19h

210 Ustd

2.340 €

Termine:

22. – 24.01.21

12. – 14.03.21

07. –  09.05.21

02. –  04.07.21

08. – 10.10.21

10. – 12.12.21

04. –  06.02.22

08. – 10.04.22

+ 1 Supervisionstag (Termin wird im Kurs abgesprochen) + selbstorganisierte Intervisionsgruppentreffen Ort: Untere Steinpforte 10 | 59602 Rüthen-Kallenhardt

25


26

OnLine Eine Akkreditierung bei der DGSF wird aktuell beantragt

Vorankündigung

Grundkurs Systemische Beratung im »Blended Learning Modus« Das Sobi plant aktuell den Grundkurs (1. Ausbildungsjahr) der Weiterbildung in »Systemischer Beratung und Therapie« auch im »Blended Learning Modus« anzubieten. »Blended Learning« bezeichnet dabei eine sinnvolle Kombination aus Präsenzphasen und Phasen von Onlineseminaren über das Videokonferenztool Zoom. In Planung

Anzeige

Bei Fragen sprechen Sie uns an

Der Stundenumfang des Ausbildungskurses soll identisch mit dem der Präsenzausbildung sein, ebenso die Inhalte. Über aktuelle Entwicklungen informieren wie Sie auf unserer Homepage unter sobi-muenster.de


In diesem Sachbereich geht es um Qualifizierung, Vertiefung, Förderung und Stärkung der (inter-)personalen, emotionalen und sozialen Kompetenzen für den beruflichen Alltag.

SOZIALPÄDAGOGISCHE, PÄDAgOGISCHE, PSYCHOLOGIScHE METHODEN


28

BU

NEU

Bildungsurlaub

Systemische Kinder- und Jugendhilfe Mitarbeiter*innen der Kinder und Jugendhilfe stehen oft vor vielfältigen Herausforderungen. Nicht selten sind sie divergierenden Interessen und Aufträgen ausgesetzt. Dazu kommen beratungsresistente Kund*innen, Zwangskontexte und komplexe Rahmenbedingungen. Hier kann das Konzept der Systemischen Beratung wirkungsvolle Hilfestellungen geben. Systemisch Beraten bedeutet zunächst, eine erweiterte Sichtweise auf Möglichkeits- und Wirklichkeitskonstruktionen einzunehmen. Systemisch Beraten, Denken und Handeln bedeutet zuallererst, unvoreingenommen auf das zu schauen, was wir tatsächlich sehen, das heißt: Beobachten und das Umfeld gleich mitzudenken. Denn alles, was passiert, passiert innerhalb eines sozialen Systems in einem bestimmten Kontext. Wir schauen immer auf den Kontext, in dem etwas passiert. Daraus entwickeln sich unsere Fragen und Aufträge. Jedes System liegt eingebettet in andere Systeme, die sich gegenseitig bedingen. Soziale Systeme sind auf Kommunikation angewiesen, sonst könnten sie nicht überleben. Systeme bilden ihre eigenen Strukturen und Wirklichkeiten. Deshalb macht jedes Verhalten in Bezug zum System Sinn. Als Systemische(r) Berater*in haben wir ein Reflexionspotenzial, das heißt: Wir melden unsere reflektierten Beobachtungen an das System zurück. 20BS1104

30.11. – 04.12.20

Denn diejenigen, die beraten werden, sind immer auch Expert*innen in eigener Sache. Das ist unsere Haltung. In der Bildungswoche soll es um unterschiedliche Techniken, Methoden und Übungen in der Beratungspraxis gehen. Aber auch um Fragen, die Sie mitbringen: Wie gehe ich mit freiwilligen oder eingeforderten Gesprächen um? Führe ich Beratungs-, Mediations- oder normale Gespräche? Was macht den Unterschied? Wie gehe ich mit den Rahmenbedingungen um, die sich besonders in der Kinder- und Jugendhilfe ergeben? Die mir vielleicht auch manchmal im Weg stehen? Wie »entspannt« kann ich eigentlich unvoreingenommen sein? Inhalte: • Einführung in das systemische Grundverständnis • Vielfalt und Eigensinnigkeit von Systemen und Systemstrukturen • Aspekte der Beziehungsgestaltung und Kommunikation in der Jugendhilfe • Lösungsorientierte Gesprächsführung • Praxis- und Fallbeispiele aus der Kinder- und Jugendhilfe unter der systemischen Lupe • Integration der Methode in den Arbeitsalltag • Feedback geben • Wertschätzender Umgang mit und in herausfordernden Situationen Dr. Annette Just | Prof. Dr. Ingo Zimmermann

Mo – Do 9.30 – 17.30h, Fr 9 – 17h

40 Ustd

439/361 €


29


30

BU

NEU

Bildungsurlaub

Von Anfang an dabei sein Durchführung eines Selbst- und Sozialkompetenztrainings an Schulen und (sozial-)pädagogischen Einrichtungen Für Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozial­päda­gog­*innen, pädagogische Fachkräfte und andere Interessierte Soziales und emotionales Miteinander will gelernt sein. Damit kann nicht früh genug angefangen werden. Wenn Schule ihren Erziehungsauftrag erfüllen will, muss sie sich von Anfang an um die Förderung der Selbst- und Sozialkompetenz, ergänzend zum Unterricht und Elternhaus, bemühen. Dies allein schon deshalb, weil soziale Lebenskompetenz und Schlüsselqualifikationen eine ursächliche Auswirkung auf die Lernfähigkeit und -bereitschaft unserer Schüler*innen haben. Eine gezielte Stärkung in diesen Bereichen bedeutet auch, sich selbst und andere wahrzunehmen, eigene Stärken und Schwächen bei sich und anderen zu erkennen, die Unterschiedlichkeiten anzuerkennen, die eigene Identität zu achten und zu schätzen und kommunikative Fähigkeiten zu erlernen. Dies soll mit vielen Übungen praktiziert und erlebt werden. Dieser Bildungsurlaub möchte alle Teilnehmer*innen befähigen ein solches Training in ihrer Klasse, Gruppe oder Einrichtung durchzuführen. Immer, wenn unsere Kinder mit etwas Neuem beginnen - der erste Tag im Kindergarten, der erste Schultag, der erste Tag in der weiterführenden Schule – ergeben sich neue Erfahrungsräume. Damit verbunden sind unterschiedliche Erwartungen, Interessen und Persönlichkeiten. Freundschaften entwickeln sich, aber gleichermaßen auch Konflikte. 21BS0102

20. – 22.01.21

Für Lehrer*innen, Schulsozialarbeiter*innen und Mitarbeitende der offenen Ganztagsschule ergeben sich vielfältige Herausforderungen und nicht immer ist es leicht diesen gerecht zu werden. Hier setzt das Selbstund Sozialtraining an. Es bietet den Schüler*innen sowie allen Beteiligten Handlungsorientierung, Reflexionsräume und die Möglichkeit neue Regeln in einem geschützten Rahmen auszuprobieren und miteinander einzuüben. Gespannt, neugierig, voller Tatendrang, manchmal auch tapfer und ein wenig ängstlich stellen unsere Kinder sich den neuen Herausforderungen. Darum soll es in diesem Bildungsurlaub gehen. Inhalte: • Kennenlernen: Interviews: hören – zuhören – widerspiegeln • Selbstachtung: Markt der Fähigkeiten – wo liegen wessen und welche Kompetenzen • Werte: Respekt – Verantwortung – Hilfsbereitschaft – eine Werteskala • Regeln: Regelfindungsprozesse in großen und kleinen Gruppen • Kommunikation ist mehr, als nur miteinander zu reden: Wertschätzung – Empathie • Elterngespräche: themenbezogene Übungen zum Spielen und Ausprobieren Wünsche und Themen der Teilnehmenden finden Berücksichtigung. Dr. Annette Just

Mi/Do 9 – 16.30h, Fr 9 – 16h

24 Ustd

263/216 €


BU

Bildungsurlaub

31

Systemisch Denken & Handeln im Spannungsfeld Schule Systemisch denken und handeln ist das eine – Spannungsfeld Schule das andere. Passt das überhaupt zusammen? Schule ist ein soziales System, das aus vielen Systemen und Subsystemen besteht. Gremien, kommunale und politische Systeme nehmen auch außerhalb des schulischen Alltags Einfluss auf einen Bereich, der bis zu unseren Kindern und Familien vordringt. Schule endet nicht dort, wo Lehrer*innen lehren und Schüler*innen lernen. Mit dem Bildungsurlaub »Systemisch Denken und Handeln im Spannungsfeld Schule« wird ein Andersdenken vermittelt, um neu zu verstehen. Es wird gezeigt, Schule aus einer anderen Perspektive mit einem anderen Blick zu betrachten. Vielfalt und Eigensinnigkeit von Systemen sind immer auch mit den Realitäten und Sichtweisen von Handelnden verbunden. Und diese prägen den schulischen Alltag. Jedes einzelne System, als Gruppe oder Familie, handelt nach seinen gelernten inneren Strukturen. Der Bildungsurlaub wird daran ansetzen, wie soziale Systeme funktionieren, wie sie eingebettet sind in einem Netz von anderen, wie Verhalten und Begründungszusammenhänge entstehen. Darüber hinaus wird die Wichtigkeit von Beziehungsgestaltungen verdeutlicht und erläutert, wie wichtig es ist, Verhaltensmuster zu erkennen. Dabei ist es entscheidend, nicht nur auf den Einzelnen zu gucken, der vermeintlich nicht funktioniert, sondern das Umfeld mitzudenken, in dem etwas passiert. Soziale Systeme sind auf Kommunikation angewiesen, sonst könnten sie nicht überleben. Ziel ist es, den Blick genau darauf zu richten, eine klare 21BS0402

19. – 23.04.21

Haltung zu entwickeln und unvoreingenommen handeln zu können. Mit welchen Themen können (müssen) Sie rechnen? Für Expert*innen wie Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen, die täglich mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten, werden Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen immer wichtiger. Aber wozu sollten Sie das tun? In erster Linie für sich selbst und Ihr sicheres Handeln. Inhalte: • Einführung in das systemtheoretische Grundgerüst • Einbettung des Individuums in seine jeweiligen Systeme und Systemstrukturen • Schule und die jeweiligen Systeme und Subsysteme • Wirklichkeits- und Möglichkeitskonstruktionen, unterschiedliches Verständnis von Realitäten innerhalb von Systemen • Beobachtungs- und Beschreibungswissen als Gegenstand des eigenen Handelns • Feedack im systemischen Kontext • »Beobachten« und das »Gesehene« als reflektiertes »Erkennen« mitteilen • Zirkuläres Fragen speziell mit Beispielen aus dem System Schule • Praxisbeispiele aus dem Bereich Schule - bringen Sie gern Wünsche oder Überlegungen aus Ihrem eigenen Arbeitsalltag mit Verstehen und handeln kann nur von der Basis ausgehen, von dort aus, wo Menschen miteinander umgehen. Dr. Annette Just

Mo –  Do 9  – 16.30h, Fr 9 –16h

40 Ustd

439/361 €

Anzeige

Naturverbundene Prozessbegleitung Visionssuche | Fortbildung | Einzelbegleitung | Teamtraining

Heike Talea Esch www.heike-talea-esch.de | Fon 0251-2870266


32

BU

Bildungsurlaub

»Let’s talk!« Wie systemische Beratung mit Paaren gelingen kann Die erfüllende Gestaltung von Partnerschaft, Liebe und Lust ist ein existenzielles Bedürfnis des Menschen. Seit Jahrhunderten beschäftigen sich Wissenschaft, Kunst und Religion mit der Frage, wie dies erfolgreich geschehen kann und doch stellt die Beratung von Paaren Berater*innen manchmal vor große Herausforderungen. Starke Emotionen werden schnell zum zentralen Geschehen und den Berater*innen bleibt oft die Aufgabe, zwischen verhärteten Fronten zu vermitteln. In dieser Fortbildung erlernen Sie, wie ein Beratungsprozess mit Paaren achtsam und lösungsorientiert gesteuert werden kann, wie das fragile Zusammenwirken von Autonomie- und Bindungsbedürfnissen für die Partnerschaft nutzbar gemacht werden kann und wie sich Wachstumspotenziale von Entwicklungskrisen (Geburt, Elternschaft, Eheschließung, etc.) in der Beratung entwickeln lassen. Unter Berücksichtigung tradierter und moderner Beziehungsmodelle (Patchwork, traditionelle Kernfamilie, Regenbogenfamilie, etc.) werden Sie systemische und 21BS0601

09. – 11.06.21

emotionsfokussierte Zugänge zum Paarsystem entwickeln. Dabei soll auch die persönliche Haltung zu zentralen Elementen von Paarbeziehungen reflektiert und weiterentwickelt werden. Inhalte: • Einführung in systemische und emotionsfokussierte Beratungskonzepte • Entwicklung eines Methodenrepertoires für die Beratung von Paaren • Sexocorporel als Konzept für partnerschaftliche Erotik und Sexualität • Umgang mit Ressourcen und Herausforderungen von unkonventionellen Beziehungsmodellen • Beratungsstrategien in Trennungs- und Scheidungskonflikten • Haltungsentwicklung der Beratenden zu Fragen von Partnerschaft, Sexualität, Liebe und Beziehung im Kontext von Paarberatung • Transfer in das Praxisfeld der Teilnehmenden Pascal Hartmann-Boll

Mi–Fr 9 – 16 h

24 Ustd

255/210 €


OnLine

NEU

Onlineseminar

Beratung 2.0 – Wie Beratung Online gelingt Auch wenn Onlineberatung für viele Kolleg*innen eine Herausforderung ist, bietet sie doch viele Möglichkeiten und kann den Beratungsalltag erheblich erleichtern. Zudem können neue Zielgruppen angesprochen und Ressourcen geschont werden. Neben dem sicheren Umgang mit technischen Komponenten, müssen auch Beratungskonzepte, Methoden und Interaktionen in den digitalen Raum übersetzt werden In klassischen Beratungsausbildungen oder dem Studium wird dies auch heute noch kaum berücksichtigt. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie die technischen Möglichkeiten mit Mut und Kreativität auszuschöpfen können, um auch online souverän zu beraten, dabei 20FS1102

14./15.11.2020

liegt der Schwerpunkt auf systemischen Methoden und Konzepten. Inhalt: • Erstgespräche, Anamnese und Diagnostik in der Onlineberatung • Systemische Methoden im digitalen Raum • Umgang mit Datenschutz und Schweigepflicht • Krisen und Notfälle in der Onlineberatung • Einführung in essentielle Hard- und Software • Möglichkeiten, Grenzen und Perspektiven der Onlineberatung Pascal Hartmann-Boll

Sa/So 9.30 –15.30 h

14 Ustd

134/110 €

33


34 Gezeiten Sterben und Tod aus systemischer Sicht Kommen und Gehen. An den Küsten können wir Ebbe und Flut im wechselnden Rhythmus unmittelbar wahrnehmen. Sterben und Tod sind dagegen nicht mehr Bestandteil gesellschaftlicher Wahrnehmung. Die moderne Medizin und die mit ihr historisch einmalig gesteigerte Lebenserwartung tragen dazu bei. Die eigene Endlichkeit wird verdrängt. Der unablässige Fluss des eigenen Bewusstseins gibt das Gefühl, dass es immer so weiter gehen wird. Das Sterben und der Tod des/der Anderen wird an dafür zuständige »Profis« im Hospiz- und Palliativbereich abgegeben. Gleichzeitig nimmt aber die Notwendigkeit, sich für sich selbst und für die nahen Angehörigen mit der Gesamtthematik zu beschäftigen, zu. Patientenverfügung – Gesundheitliche Vorausplanung, in der angloamerikanischen Fachterminologie »AdvanceCarePlanning« – ist ein Thema, sowie die weiteren Fragen: • • • •

Wenn es für mich ernst wird, was möchte ich dann eigentlich für mich noch? Wie geht Sterben eigentlich? Was kann ich im Sinne »Letzter Hilfe« für andere tun? Wie gelingt es mir die Ohnmacht des endgültigen Abschieds auszuhalten und vielleicht sogar zu gestalten?

21FS0202

06./07.02.21

• •

Was ist hilfreich in Trauer und was gibt mir Trost? Wie möchte ich mal begraben werden und was sollte ich dabei beachten?

Neben umfassenden Informationen aus Medizin, Pflege und Recht erkunden wir in systemischen Strukturaufstellungen die eigene Haltung und Spiritualität und vergewissern sie. Die Nähe zu Sterben und Tod zu suchen und zuzulassen, macht - gelegentlich - ungeheuer lebendig. Der »systemische« Blick auf Leben und Tod lädt ein, dem nachzuspüren, dass alles mit allem zusammenhängt. In dieser Welt und vielleicht auch in der nächsten. Sterben ist in dieser Sicht ein Transformationsprozess; Sterben ist auch Sterben Können und womöglich auch Wollen, nicht nur ein Schicksal, das uns als Geschöpfen im Kreislauf von Werden und Vergehen auferlegt ist, sondern auch eine Ressource und Verwandlungsmöglichkeit und -aufgabe. Die Teilnahme am Seminar braucht die Bereitschaft, viele Informationen aufzunehmen und gleichzeitig sich mit eigener Selbsterfahrung in das Thema Abschiedlichkeit einzulassen. Matthias Mißfeldt

Sa/So 10 – 18h

16 Ustd

191/157 €


BU

Bildungsurlaub

Gut geführt ist halb gewonnen Systemische Führungskompetenz für »Nicht-Systemiker« Für Mitarbeiter*innen unterschiedlicher Hierarchieebenen aus dem Sozial- und Gesundheitswesen, die eine Führungsrolle bzw. -funktion übernommen haben oder übernehmen wollen. Führungskräfte und Mitarbeiter*innen in leitender Funktion müssen vielfältigste Anforderungen und Aufgaben erfüllen. Dabei gilt es die unterschiedlichen Dimensionen von Leitungstätigkeiten zu berücksichtigen. Aufgaben müssen entwickelt und Ziele erreicht werden, Kund*innen und Auftraggeber*innen zufrieden gestellt werden. Die Organisation als solche muss entwickelt, eine gute Kommunikation und Kooperation im Team gefördert werden. Was ist hilfreich, um diesen unterschiedlichen Erwartungen und Herausforderungen gerecht zu werden? Hier kann das systemische Denken und Handeln in Organisationen und Management eine Fülle an Modellen und Methoden bieten. Der systemische Ansatz von Führung erlaubt es, ein tief greifendes Verständnis für entwicklungsfördernde und -hemmende Prozesse eines Systems zu entwickeln. Diese Sichtweise führt zu der Haltung, dass Probleme nicht 21BS0501

03. –  07.05.21

aufgrund individueller Defizite entstehen, sondern Ausdruck zwischenmenschlicher und institutioneller Interaktion sind. In diesem Bildungsurlaub werden grundlegende Führungsaufgaben in den Bereichen Organisationsanalyse, Personalentwicklung, Konflikt- und Change-Management aus systemischer Perspektive betrachtet. Inhalte: • Systemisches Management • Organisationsanalyse • Systemtheorie und Triadenanalyse • Gesprächsführung • Einführung ins Change-Management • Entwickeln einer Kommunikations- und Veränderungsarchitektur • Mitarbeiter*innengespräche erfolgreich führen • Einführung ins Konfliktmanagement • Konfliktlösetools • Fallbeispiele aus der eigenen Organisation • Transfer in den eigenen Arbeitskontext Prof. Dr. Ingo Zimmermann Pascal Hartmann-Boll

Mo – Do 10 – 17.30h, Fr 9 –17h

40 Ustd

439/361 €

35


36

NEU

Bring deine Idee zum Leuchten! Selbständigkeit als Berater*in, Therapeut*in, Coach oder Trainer*in Wer sich auf den Weg macht und fortbildet, möchte irgendwann das eigene Wissen auch in die Welt bringen. In diesem Seminar geht es darum, sich mit dem eigenen Profil zu beschäftigen und die eigene Idee zu formulieren. Basiswissen über formale Fragen, über Honorarkalkulation und steuerliche Pflichten helfen beim Einstieg in die neben- oder hauptberufliche Selbständigkeit. Das Seminar bietet Raum, sich über die Idee(n) auszutauschen, das eigene Profil zu schärfen und ermutigt konkrete Schritte zu wagen. Inhalte: • Alleinstellungsmerkmal(e) – was macht mich einzigartig auf dem Markt? 21FS0101

30./31.01.21

• • •

Idee und Angebot formulieren Kund*innen und Zielgruppen näher bestimmen Marketingideen für den Start entwickeln

Formale Aspekte der Selbständigkeit • Mein Unternehmen anmelden • Umsatzsteuer und Einkommensteuer • Was muss ich investieren? • Wie kalkuliere ich meine Honorare? Astrid Hochbahn

Sa 10  – 17h, So 9  – 15h

14 Ustd

170/140 €


NEU

Kreativ, bunt, fröhlich – Systemischer Methoden-Fresh up Für Berater*innen, Coaches, Trainer*innen und andere interessierte Systemiker*innen Haben Sie schon mal Handpuppen bei der Beratung eingesetzt oder eine spontane Aufstellung mit Stühlen, Tassen und Kerzenständern ausprobiert? Wie finden Sie die Idee, mit Lego und Spielzeug oder der Held*innenReise Themen in Szene zu setzen? Nutzen Sie Visualisierungstechniken, um sich selbst und Ihren Klient*innen zu verdeutlichen, worum es gehen könnte? Probieren Sie neue Methoden aus oder frischen Sie in Vergessenheit geratenes wieder auf – Sie finden einen Experimentierraum, um Beratungen und Seminare durch bewegte Impulse kreativ anzureichern. Gute Planung ist notwendig für gelungene Seminare und manchmal auch für Beratungsprozesse wichtig. Daneben braucht es Lust am Improvisieren und Ausprobieren. Es geht darum, sich spontan auf das einzulassen, was Teilnehmende und Klient*innen mitbringen und 21FS0401

17./18.04.21

auszuprobieren, was hilfreich sein könnte. Es geht darum, Fehlerfreundlichkeit und Improvisationstalent in Seminaren und Beratungen zu fördern, um gemeinsam mit Ihren Klient*innen gelungene Lösungen zu kreieren. Methoden-Pool: • Szeno-Kasten, Lego • Handpuppen, Stühle, Kissen • Visualisierungstechniken am Flipchart • Held*innen-Reise • Lebenslinien im Raum, am Flipchart oder gebastelt • Rollenspiele • Statuen • Walk & Talk – Coaching draußen Astrid Hochbahn

Sa 10  –17h, So 9  – 15h

14 Ustd

170/140 €

37


38

NEU Fortbildung

Waldtherapie und Ökopsychosomatik Gesundheitsförderung und Achtsamkeitstraining Für Fachkräfte mit oder ohne therapeutischer Vorbildung, die im psychosozialen, pädagogischen und gesundheitlichen Bereich arbeiten Sie arbeiten im Sozial- oder Gesundheitsbereich und möchten Ihre Kenntnisse der präventiven und kurativen Gesundheitsförderung auf fachlich hohem Niveau ausbauen? Sie möchten anderen Menschen dabei helfen, Stress zu bewältigen und auf ihre Gesundheit zu achten? Entschleunigung, das Besinnen auf sich, auf seine Gedanken und Wünsche, das Wahrnehmen im Hier und Jetzt ist gerade das, woran es dem Menschen in modernen Industriegesellschaften mangelt. Dieser Mangel öffnet psychischen und psychosomatischen Störungen, wie z.B. Depressionen, Angststörungen, Burn-Out-Symptomen oder chronischen Schmerz- und Stresssymptomen Tür und Tor. In diesem Zusammenhang steigt auch der Bedarf nach Gesundheitsförderung, Prävention und therapeutischer Intervention. Dass der Aufenthalt in der Natur, insbesondere im Wald als Ort der Therapie und Achtsamkeit, heilsame Wirkung entfalten kann, ist mittlerweile weltweit wissenschaftlich gut belegt und medizinisch erforscht. So gibt es in den USA und Japan eine Reihe von Forschungsprojekten und Studiengängen zum Thema »Forest Medicine« und eine begleitende Therapie im Wald ist dort integraler Bestandteil klinischer Therapie sowohl in der Somatik als auch der Psychiatrie. Auch in Deutschland sind naturtherapeutische Angebote auf dem Vormarsch. Bewiesen sind dabei sowohl die psychologische als auch die biochemische Wirkung des Waldes auf das zentrale Nervensystem sowie auch auf höhere kognitive Strukturen. 21FS0501

6 Tage

Termine:

Mo – Mi 31.05. – 02.06.21

Diese Weiterbildung will, ausgehend von einer Sensibilisierung für Naturräume und für die eigene psychische und somatische Gesundheit, zu einer Auseinandersetzung mit dem Wald als therapeutischen Raum anregen. Dazu dienen achtsamkeitsbasierte Ansätze als auch systemische und gestalttherapeutische Ansätze als Ausgangspunkt. Ziel ist die Integration von natur- und waldtherapeutischen Ansätzen in das eigene therapeutische oder beraterische (Coaching-)Konzept. Angeleitete Waldbegehungen, Theorieinputs, Selbsterfahrung und Reflex­ ion bilden die Grundlage der Weiterbildung. Durch die Weiterbildung in Ökopsychosomatik und Waldtherapie lernen Sie die gesundheitspsychologischen und waldökologischen Hintergründe kennen und erlernen die Anwendung von Achtsamkeitstechniken und naturtherapeutischen Tools. Aufbau: Block 1: • Einführungstag und erste Übungen im Wald (10 Ustd) • Gesprächsführung (10 Ustd) • Forstwissenschaften mit Forstwissenschaftler und Förster Michael Mester (10 Ustd) Block 2: • 2 Tage Interventionen im Wald (20 Ustd) Block 3: • Prüfung (Projektpräsentation) mündlich + schriftlich (10 Ustd) • Intervision zwischen den Blöcken zur Diskussion und Projektvorbereitung (20 Ustd) Prof. Dr. Ingo Zimmermann Michael Mester

jeweils 9.30 –17h

Ort: Untere Steinpforte 10 | 59602 Rüthen-Kallenhardt

80 Ustd

Sa/So 19./20.06.21

878/722€ So 12.09.21


BU

Bildungsurlaub

Grundlagen der Traumatherapie Eine Methodenwoche Für Mitarbeitende in beratenden, sozialpädagogischen, pädagogischen und psychologischen Berufen

ausgerichtete Kinotechnik und die verbale und körperbezogene narrative Expositionstherapie einführen.

In den letzten Jahren ist die Bedeutung traumatischer Erlebnisse im beraterischen und psychotherapeutischen Kontext immer mehr in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Dabei zeigen gerade Traumafolgestörungen ein erhebliches Maß an Resistenz gegenüber traditionellen psychotherapeutischen Methoden.

Die Kinotechnik stellt dabei eine Weiterentwicklung von Konzepten aus dem NLP sowie hypno-systemischen Ansätzen dar, die narrative Expositionstherapie bedient sich aus Konzepten biographisch-narrativer Techniken sowie behavioralen Traditionen. Damit wird das Ziel angestrebt, die Methoden in den jeweiligen beraterischen oder therapeutischen Hintergrund der Teilnehmer*innen zu integrieren.

Insbesondere Rückerinnerungen an traumatische Erlebnisse reaktivieren immer wieder sowohl körperbezogene als auch psychische Abwehrmechanismen, die in der Folge zu weitergehenden Schwierigkeiten führen können. Diese Fortbildung möchte in zwei wesentliche Techniken und Methoden traumaorientierter Arbeit zur Reduktion belastender Rückerinnerungen, die eher imaginativ 21BS0302

08. – 12.03.21

Neben einer Erläuterung der Grundlagen beider Konzepte steht ein selbsterfahrungsorientiertes und praxisnahes Einüben beider Verfahren im Vordergrund. Das Seminar setzt die Bereitschaft zur Selbsterfahrung voraus. Prof. Dr. Ingo Zimmermann

Mo  – Do 10  – 17.30h, Fr 9 – 17h 40 Ustd

439/361€

39


40 Zartbesaitet  Leben mit Hochsensibilität Etwa 15 % der Menschen haben eine erhöhte Empfindsamkeit, die ein Wesensmerkmal darstellt und keine psychische Störung oder Erkrankung. Hochsensibilität meint die besonders ausgeprägte Begabung zu intensiver und differenzierter Wahrnehmung. Menschen mit Hochsensibilität verarbeiten die aufgenommenen Informationen tiefer und intensiver. Es sind die intuitiv Kreativen, die Querdenker unter uns, die in der Lage sind, Lösungen für komplexe Probleme zu finden. In geistigen, psychotherapeutischen oder pädagogischen Berufen schätzt man sie wegen ihrer hohen Empathiefähigkeit und sozialen Intelligenz. Dabei haben sie Schwierigkeiten, ihre Bedürfnisse und Grenzen wahrzunehmen, laufen Gefahr auszubrennen in der permanenten Anstrengung, den Wünschen und Bedürfnissen anderer nachzukommen und verlieren sich oft aus dem Blick. Besondere Gaben und Merkmale wurden während der Kindheit von Hochsensiblen oft missverstanden. Hochsensible fühlen sich bereits als Kind oft anders, ausgegrenzt, glauben, sie seien nicht okay. Eltern suchen psychotherapeutische oder psychiatrische Hilfe; die ständige Reizüberflutung hochsensibler Kinder führt zu dauerhafter Übererregung, Unruhe und Konzentrationsproblemen und kann dem Krankheitsbild ADHS sehr ähneln; Medikation zeigt sich aber wirkungslos. 20FS1001

24./25.10.20

Die chronische Überforderung durch die Reizüberflutung bei unverstandener Hochsensibilität macht diese Gruppe anfällig für Suchterkrankungen, Depression, Angststörungen, Burnout oder psychosomatische Erkrankungen. Die Erkenntnis, dass es gut und richtig ist, hochsensibel zu sein, zu erfahren, dass es viele Gleichsinnige gibt, führt zur Entlastung und bei vielen sogar zu einer Wende im Leben. Dieses Seminar lädt ein, sich mit Hochsensibilität zu befassen. Es wendet sich an Menschen, die in pädagogischen, therapeutischen, seelsorgerischen und anderen psychosozialen Berufen arbeiten. Es ist offen für weitere Interessierte, die sich beruflich und/oder persönlich mit dem Thema auseinandersetzen wollen. Inhalte: • Was ist Hochsensibilität? • Hochsensibilität in Arbeit und Beziehungen • Erfahrungen mit Hochsensibilität in der Biographie • Praktische Methoden zur Wahrnehmung und Stärkung der inneren Grenzen, zur Selbstzentrierung, zur Entwicklung von Reizfiltern und zur Wahrung eigener Bedürfnisse Annette Berning

Sa 9 – 18h, So 10 – 17h

18 Ustd

182/150 €


NEU

BU

Bildungsurlaub

Die Natur als Lehrerin Naturverbundene Prozessbegleitung Für Menschen in begleitenden, pädagogischen und beratenden Berufen Die Natur ist ein kraftvoller Ort, um Menschen in Entwicklungsprozessen zu begleiten. In der Natur sensibilisiert sich die Selbstwahrnehmung, der Abstand zum Alltag wird größer, die Gangart ist langsamer und die Sinne sind geschärft. Das Eintauchen in Wald und Wiesen sensibilisiert Menschen für die Rhythmen der Natur. Denn in der Natur verlaufen alle Bewegungen – Jahreszeiten, Tages- und Nachtzeit – zyklisch. Und genauso verläuft auch die menschliche Entwicklung in Zyklen. Als Menschen sind wir denselben Prozessen von Wachsen und Werden unterworfen, sind Teil der Natur und – trotz mancher zivilisatorischer Trennschicht – mit ihr verbunden. In diesem Verständnis wird die Natur zur perfekten Lehrerin – zum Spiegelbild unserer »inneren Natur«. Um Menschen auf dem Weg zu einem tieferen Selbstverstehen in der Natur zu begleiten, braucht es solides Handwerkszeug. Der Bildungsurlaub gibt einen spannenden Einblick in die Grundlagen der Naturverbundenen Prozessbegleitung: Die Beschäftigung mit dem Lebensradmodell vertieft das Verständnis für die Übergänge im Leben (Kindheit, Jugend, Erwachsenes Leben, Alter) und deren Dynamik. Das Anschauungsmodell zeigt ebenso auf, wie Stagnation, Krisen und Ungleichgewichte entstehen und wieder ins Gleichgewicht gebracht werden können. Bewusste Spaziergänge erweitern die Selbstwahrneh­ 21BS0502

04. –  07.05.21

mung, Naturübungen unterstützen dabei, die gewonnenen Erkenntnisse in den Alltag zu integrieren. Neben der Vermittlung der Theorie und Praxis der Prozessbegleitung, möchte das Seminar die Naturverbindung der Teilnehmenden stärken. Der viertägige Bildungsurlaub findet im von Wald und Bach umgebenen Camp von draussenzeit e.V. im nördlichen Münsterland statt. Der Bildungsurlaub ersetzt keine Ausbildung, kann aber darauf neugierig machen. Inhalte: • Einführung in die Arbeit mit Lebensrädern – Modelle für Veränderungsprozesse und Transformation, «Circle of Courage” und die «Vier Schilde” (nach Foster/Little) • Kontemplative Spaziergänge und Naturübungen begleiten • Versprachlichung von Naturerfahrungen: Wertschätzendes Spiegeln von Naturübungen, Empowerment der Klient*innen • Campleben in Theorie & Praxis »Als Kinder haben wir mehr Zeit draußen als drinnen verbracht. Als Erwachsene neigen wir zum genauen Gegenteil. Instinktiv weiß das Kind in uns, dass die Natur außerhalb von uns ein perfektes Spiegelbild und ein Lehrmeister unserer eigenen inneren Natur ist.« — Angeles Arrien Heike Talea Esch

Di – Fr 9.30 – 17h

Ort: Tipicamp Hembergen | Hembergenerstr. 103 | 48268 Greven

32 Ustd

378/311 €

41


42 Genogramm- und Aufstellungsarbeit als Lösung persönlicher und beruflicher Probleme Die Erfahrung zeigt, dass persönliche und berufliche Probleme nicht nur im Zusammenhang mit der eigenen Biographie stehen, sondern auch ausgelöst und unterhalten werden können durch (meist unbewusste) Bindungen zu Schicksalen und «ungelebten Leben« von (früheren) Familienmitgliedern. Werden diese Bindungen aufgedeckt und gelöst, setzt häufig eine Besserung ein.

Die folgenden Seminarinhalte sollen die Kenntnisse zu den angesprochenen Zusammenhängen bewusst machen bzw. vertiefen:

Bewährt haben sich dafür ein einleitendes Gespräch, die Erstellung und Analyse des Genogramms (systemischer Familienstammbaum) und die systemische Aufstellung im Gruppen- oder Einzelsetting. Neuere Erkenntnisse zeigen, dass es nicht zufällig ist, in welchem Alter, mit welcher Symptomatik und an welchem Platz in seinem Familiensystem eine Person z.B. ein Leiden oder Paarproblem entwickelt bzw. berufliche Probleme bekommt. Auch Herausforderungen mit Kindern können auf ungelöste Themen im Familiensystem hinweisen.

20FS1101

13./14.11.20

• • • •

Entwicklung der systemischen Arbeit Das Potenzial des Erstgesprächs Grundlagen der Genogrammerstellung, Symbolik Familienbiographische Genogrammanalyse, Stellvertretungsordnungen Recherche im Familiensystem, Quellen zur Datenermittlung Systemische Aufstellungen in Theorie und Praxis Besprechung von Beispielen aus der Praxis und der Teilnehmer*innen Einsatzmöglichkeiten und Nutzen der systemischen Arbeit im privaten, gesundheitlichen und beruflichen Kontext Literatur

Dr. med. Birgit Hickey

Fr 18 – 21h, Sa 10 – 18h

Anzeige

für Hochsensibilität und körperorientierte TraumaArbeit Tanja Gellermann (Sensitiv Coach, HP Psychotherapie) Praxis: Südstraße 26 • 48153 Münster • T. 0160 8249583

www.wahrnehmungsbegabt.de

• • • •

13 Ustd

160/131 €


43

Kennenlerntage

Walking In Your Shoes (WIYS)  An einem Tag – selbst erfahren Mit WIYS, der Selbsterfahrungsmethode des einfühlenden Verstehens, können Sie schnell und direkt Ihr Körperbewusstsein und Ihre intuitive Wahrnehmung verfeinern. Wachstumsorientiert fügt sich Walking In Your Shoes durch qualifizierte Ausbildung und engagierte Institutsarbeit in die berufliche Beratungs- und Coachinglandschaft sowie in den beruflichen Weiterbildungsraum von pädagogischen, künstlerischen und therapeutischen Fachkräften ein. WIYS eröffnet Ihnen die Möglichkeit innere Wahrnehmungsprozesse, das gesundheitliche Wohlbefinden und die Handlungsweise in persönlichen und beruflichen Systemen zu verbessern. Neben einer kurzen theoretischen Einordnung werden am WIYS-Kennenlerntag die Walkingformate Einzelwalk, Doppelwalk und Gruppenwalk vorgestellt und Walks mit Ihren Themen angeboten.

Durch den intensiven Austausch der Dynamiken aller Beteiligten kommen Sie mit WIYS innerlich in Bewegung und lernen sich selbst, Ihre Körpersprache und Beweggründe zu Ihrem Thema und die Impulse aus der Gruppe einfühlsam zu verstehen. Darüber hinaus lernen Sie verschiedene Anwendungsgebiete im beruflichen Kontext von WIYS kennen. Beliebte Themen beim Walken sind: Meine berufliche Situation, meine Liebesbeziehung, meine Lebensaufgabe, mein Potenzial, meine unterdrückten Bedürfnisse, mein blinder Fleck, mein inneres Kind und vieles mehr. Diese Walking In Your Shoes Tage möchten Sie einladen, den Walkingprozess in Ihnen zu entdecken und mehr über das Walken selbst zu erfahren zu wollen. Susanne Hennig

20FS1003

10.10.20

Sa 11 – 17h

6 Ustd

68/56 €

21FS0301

13.03.21

Sa 11 – 17h

6 Ustd

68/56 €


44

BU

Bildungsurlaub

Walking In Your Shoes  (WIYS) nach Joseph Culp & John Cogswell Mit Walking In Your Shoes  das Wesentliche sichtbar machen Für Psycholog*innen, Pädagog*innen, Sozialarbeiter*innen, Körpertherapeut*innen und andere Interessierte »Walking In Your Shoes« (WIYS) ist eine innovative Form der intuitiven Praxis zur Selbsterfahrung. Durch empathisches Einfühlen erlaubt die Methode, in den »Mokassins« eines Anderen zu gehen. So wird es innerhalb kürzester Zeit möglich, die Seelenbewegung, Dynamik oder das verborgene Potenzial einer Person oder Situation zu erfassen. Die Person, die Ihr Anliegen »walkt«, bringt die Seelenbewegung, von der sie erfasst wird, in Form von Bewegung und Stimme zum Ausdruck. So kann Ihnen Ihr nächster Schritt aufgezeigt, ein blinder Fleck aufgedeckt, eine Blockade gelöst oder Ihr in Ihnen schlummerndes Potenzial aufgezeigt werden. Allein das »Auf sich wirken lassen« eines Walks kann bereits tiefgreifende Erkenntnis- und/oder Selbstheilungsprozesse in Ihnen auslösen. Anwendungsgebiete: • Mitmenschen/Tiere auf tiefer Seelenebene verstehen und unterstützen • Familiendynamiken sichtbar machen, annehmen und in das eigene Erleben friedvoll einfügen • Beziehungen auf der Gefühlsebene besser verstehen lernen • Der Botschaft hinter dem Symptom näher kommen • Selbstheilungskräfte aktivieren • Ressourcen verstärken • Potenziale ausgestalten

• • • •

Unbewusstes ins Bewusstsein befördern Kreativität und Lebensfreude entfalten Herzöffnung und Liebesfähigkeit erweitern Lebensfragen und Entscheidungen beantworten

Ziele: • Das »Walken«, die Kunst des spontanen Einfühlens, kennenlernen und praktisch erproben • Grundformen des Walkens erlernen • Selbsterfahrung und Selbstreflexion mit der WIYS-Methode erleben • Fall- und Teamsupervision mit WIYS ermöglichen • Methodenkompetenzen mit Hilfe von WIYS im beruflichen und persönlichen Radius ausweiten • Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur Aufstellungsarbeit erschließen • Basiswissen über WIYS auf der »Metaebene« erlangen – welche Prozesse, theoretischen Aspekte und Annahmen liegen dieser Methode zugrunde • Chancen und Grenzen der Methode herausarbeiten • Schulung zur achtsamen Kontaktaufnahme mit den eigenen Körper- und Seelenbewegungen • Wertschätzender Ausdruck von sich selbst in Verbindung mit der Gruppedynamik »Walking In Your Shoes« wurde von dem Schauspieler Joseph Culp und dem Psychologen John Cogswell Mitte der 80er Jahre in Kalifornien, USA, entwickelt. Der Familiensteller Christian Assel brachte diese bisher in Deutschland einzigartige Methode 2008 nach Europa. Die 3-tägige Intuitionsarbeit ist kombiniert mit Bodywork und aktiver Meditation. Susanne Hennig

20BS1102

02. – 04.11.20

Mo – Mi 9.30 – 17.30h

24 Ustd

275/226 €

21BS1001

25. – 27.10.21

Mo – Mi 9.30 – 17.30h

24 Ustd

275/226 €


45

Fortbildung

Walking In Your Shoes – Grundausbildung in 4 Modulen Mit WIYS in Gruppen und im Einzelsetting arbeiten Die Fortbildung richtet sich an Psycholog*innen, Pädagog*innen, Sozialarbeiter*innen, Körpertherapeut*innen und andere interessierte Menschen, die diese Methode gerne kennenlernen möchten oder auch schon Vorkenntnisse mitbringen. Erfahrene Walker*innen sind ebenso angesprochen, um ihre Kompetenzen in der Anleitung und Kursbegleitung auszubauen. In der »Walking In Your Shoes« (WIYS) zertifizierten Ausbildung erlernen Sie die 4 Grundbausteine, um WIYS in den beruflichen Methodenkoffer integrieren zu können sowie nachhaltig in die eigene Selbsterfahrung und Selbstreflexion einfließen zu lassen. Walking In Your Shoes ist eine neue phänomenologische Selbsterfahrungsmethode. Sie bietet die Möglichkeit, sich selbst und andere Menschen auf tiefer Ebene verstehen zu lernen. In seiner leichten Anwendung verbindet das Walken den Kopf mit dem Herzen und dem Bauch eines Menschen. Durch das Erspüren und den Ausdruck des inneren Empfindens im Walk werden neue Erkenntnisse sichtbar. Ein Walk entfaltet in einer Gruppe sein volles energetisches Potenzial, dauert in der Regel bis zu 20 Minuten, und hat folgende Akteur*innen: Die erste Person ist die-/derjenige mit einem Anliegen, welches er/sie besser verstehen möchte. Die ausgebildete Walkingbegleitung ist die zweite Person, die einfühlsam und ohne eigene Wertung die Ausdrucksweise dieser Person ganzheitlich erfasst und mit Fragestellungen begleitet. Entweder unterstützt die Walkingbegleitung die Person, wenn diese sein/ihr Anliegen selbst walken möchte oder die Person sucht sich eine Stellvertretung aus dem Kreis der Teilnehmenden für seinen/ ihren Walk aus. Die dritte Person wird dann den Walk für die Person mit dem Anliegen durchführen. Die Gruppe teilt diesen Prozess durch Mitgefühl und Beobachtung. Ist ein Walk beendet, kommen alle Personen in den Kreis zurück und der Walk kann durch ergänzende Beiträge näher beleuchtet werden.

Die Themenauswahl der Walks richtet sich sowohl nach Ihren Anliegen und Fragestellungen als auch nach den Grundsatzfragen zur Methode. Sie lernen die verschiedenen Walkingformen kennen und erproben sich in der Anleitung von Walks. Durch ein Angebot an vielfältigen Lernmethoden erwartet Sie eine abwechslungsreiche und fördernde WIYS-Grundausbildung. Methoden wie Achtsamkeitsund Meditationseinheiten sind Bestandteil wie die Prozessanalyse und das Mentoring während der gesamten Ausbildung. Sie arbeiten u.a. in Paar- und Gruppenarbeiten und lernen Feedback zu geben und zu nehmen. Ziele: • Mit der Methode WIYS stärker vertraut werden • Grundformen und Walkingformate erlernen • Erwalken von Rollen innerhalb eines Walkingprozesses • Fragetechniken zur Begleitung von Walks erlernen • Den sicheren Umgang in der Anleitung/Begleitung von Walks stärken • Wissen über das Phänomen der repräsentativen Wahrnehmung vertiefen • Videoaufzeichnungen zur Reflexion von WIYS einbeziehen • Gruppenprozesse erfolgreich gestalten und reflektieren • Die eigene Empathiefähigkeit ausbauen • Selbsterfahrungsprozesse intensivieren • WIYS in die persönlichen und beruflichen Lebenswelten integrieren Nach dem Kurs sind die Teilnehmer*innen befähigt, Walking In Your Shoes als Selbsterfahrungsmethode in ihre privaten und beruflichen Lebenswelten zu transferieren. Es wird empfohlen – durch weitere praktische Walkinganwendungen – die im Kurs erworbenen Kenntnisse weiterzuentwickeln. Neben dem eigenen Gestaltungsrahmen bietet das Netzwerk des Europäischen WIYS Instituts und die Arbeit in Regionalgruppen vielfältige gemeinschaftliche Anknüpfungspunkte. Susanne Hennig

Infoabend

Do 01.07.21

18.30 – 20h

21FS0901

4 Blöcke

Fr 18 – 21h, Sa/So 10  – 17h

Termine:

20.– 22.08.21

19.– 21.11.21

2 Ustd

kostenlos/Anmeldung erforderlich 80 Ustd

04.– 06.03.22

954 /784 € 06.– 08.05.22


46

NEU

Vortrag

Ommas Welt Vortragsabend zum Thema »Kommunikation mit Menschen mit Demenz« Für viele Menschen ist die Diagnose Demenz erschreckend. Das Zusammenleben mit dem sonst so vertrauten Menschen wird immer schwieriger.

Demenz muss nicht immer schrecklich sein. Das Herz wird nicht dement. Der Weg zum Herzen geht am Verstand vorbei.

Unsere Gesellschaft ist so auf unsere kognitive Leistungsfähigkeit fokussiert, dass es uns oft schwer fällt, außerhalb von Verstand und Wissen zu kommunizieren. Das führt dazu, dass Menschen mit Demenz fast automatisch zu Außenseitern unserer Gesellschaft werden. Was können wir aber tun, damit das nicht passiert? Wie gehen wir besser mit unseren Gefühlen wie Angst, Wut, Trauer oder Scham um? Wie bringen wir wieder mehr Leichtigkeit und Freude in das Zusammenleben mit unseren Angehörigen und den uns Anvertrauten?

An diesem Vortragsabend berichtet Tamara Ameling aus ihrer langjährigen Praxis in der Arbeit mit Menschen mit Demenz. Mitten aus dem Leben erzählt sie von berührenden Begegnungen. Was für eine große Rolle unsere eigenen Emotionen dabei spielen, hat sie auch durch die Demenz ihrer Oma immer wieder erfahren. Der Abend bietet Möglichkeiten für Fragen und Gespräche.

20FS0902

24.09.20

Do 19 – 20.30h

Tamara Ameling 2 Ustd

kostenlos/Anmeldung erforderlich


NEU Demenz und nun?  Freude und einander nah sein mit Demenz Workshop für Angehörige von Menschen mit Demenz und Mitarbeiter*innen in Pflege und Betreuung. »Ich möchte dir helfen, aber ich weiß nicht wie.« – So geht es vielen Menschen, die tagtäglich mit Menschen mit Demenz zu tun haben. Das Zusammenleben, mit dem sonst so vertrauten Menschen wird immer schwieriger. Im Arbeitsalltag fehlt oft die Zeit sich ausreichend um die Betroffenen zu kümmern. Unsere Gesellschaft ist so auf unsere kognitive Leistungsfähigkeit fokussiert, dass es uns oft schwer fällt, außerhalb von Verstand und Wissen zu kommunizieren. Das führt dazu, dass Menschen mit Demenz fast automatisch zu Außenseitern unserer Gesellschaft werden. Was können wir aber tun, damit das nicht passiert? In diesem Workshop versuchen wir gemeinsam, die Welt von Menschen mit Demenz besser zu verstehen. Dabei hilft es am besten, uns selbst besser zu verstehen. Wie kommuniziere ich? Was möchte ich mit meiner, auch nonverbalen, Kommunikation erreichen? Was kann ich tun, wenn ich mich hilflos und überfordert fühle? 20FS1102

20./21.11.20

Wie gehen wir besser mit unseren Gefühlen wie Angst, Wut, Trauer oder Scham um? Wie bringen wir wieder mehr Leichtigkeit und Freude in unser Zusammenleben mit Menschen mit Demenz? Demenz muss nicht immer schrecklich sein. Das Herz wird nicht dement. Der Weg zum Herzen geht am Verstand vorbei. Nonverbal erreichen wir uns auf der Gefühlsebene. Musik spielt dabei oft eine große Rolle. Musik ist der Königsweg der Kommunikation mit Menschen mit Demenz. Das Musikgedächtnis bleibt bei Demenz am längsten verschont. Mit Musik und Gesang erreichen wir oft auch Menschen, die Ängste haben oder aufgrund ihrer Ängste aggressiv sind. Im Workshop probieren wir gemeinsam Möglichkeiten aus, die wieder mehr Freude in das Zusammenleben bringen. Wichtig ist, mit diesem Thema nicht allein zu bleiben, daher bietet dieser Workshop einen gesicherten Raum für Austausch. Tamara Ameling

Fr 18–21h, Sa 9.30–16.30h

12 Ustd

135/111 €

47


48

NEU Tanzpädagogik in der Sozialen Arbeit »Community Dance! Tanzen können wir alle!« Für Fachkräfte aus gesundheits- und sozialberuflichen Arbeitsfeldern; keine tänzerischen Vorkenntnisse notwendig; auch für fortgeschrittene Tänzer*innen geeignet, die in Feldern der sozialen Arbeit tätig sind oder sein wollen

Der Fokus liegt dabei auf dem Zusammenspiel von Emotionen, Bewegung und Kognitionen, welches aus psychologischer, neurowissenschaftlicher und tanzpäda­gogischer Perspektive beleuchtet wird.

»Der Tanz ist das gesündeste, kreativste und sozialste Medium menschlicher Kommunikation. Wer miteinander tanzen (…) kann, kann auch miteinander leben.« Aktuelle wissenschaftliche Studien zeigen immer deutlicher, wie eng Körper und Psyche miteinander verbunden sind. Der Tanz als besondere Form der Bewegung hat nachweislich positive Effekte auf die generelle Lebenszufriedenheit, den Erwerb von Sozialkompetenzen und das psychische Wohlbefinden (Koch, Kunz, Lykou, & Cruz, 2014).

Unter Berücksichtigung der individuellen Arbeitsfelder aller Teilnehmer*innen werden zahlreiche praktische Übungen und Methoden vorgestellt, ausprobiert und hinsichtlich einer zielgruppenspezifischen Anwendung reflektiert.

Wie der Tanz als Medium in verschiedenen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit, wie z.B. in der Jugendhilfe, Kitas, Schulen/OGS, Kliniken, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen oder Altenhilfe einfach und wirksam eingesetzt werden kann, ist das Schlüsselthema in dieser Weiterbildung.

Arbeitsschwerpunkte: • Zielgruppengerechte Didaktik und Methodik der Tanzpädagogik • Psychologie im Tanz; Tanz und physische/psychische Gesundheit • Praxisanteile: Freier Tanz, Tanztheater, klassischer & zeitgenössischer Tanz • Tanzformen für Kinder, Jugendliche, Senioren, Menschen mit Behinderungen, Menschen unterschiedlicher Kulturen und Sprachen

Die Weiterbildung vermittelt den Teilnehmer*innen theoretische und praxisorientierte Grundlagen, wie bewegungs- und körperzentrierte Ansätze wirksam in der Sozialen Arbeit zu einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung beitragen können. 20TP1001

31.10 – 01.11.20

Ziel der Weiterbildung ist es, den Teilnehmer*innen Impulse und konkrete Übungen an die Hand zu geben, damit sie Bewegung und Tanz in den Alltag ihrer Sozialen Arbeit bringen können.

Prof. Dr. Christina Breuer

Sa/So 10 – 17 h

16 Ustd

236/194 €


KOMMUNIKATION & KREATIVE TECHNIKEN

Die Art und Weise, wie wir Gespräche führen, unsere Interessen vertreten und uns präsentieren, bestimmt unsere (Arbeits-) Beziehungen und damit auch die Qualität unserer Arbeit. In diesem Bereich finden Sie Fortbildungen, die Ihr Repertoire an kommunikativen Fähigkeiten erweitern und Möglichkeiten, sich neue, kreative Ausdrucksweisen für die Arbeit anzueignen.


50

BU

NEU

OnLine

Online-Bildungsurlaub

Best Practice – Digitale Strategien und bewährte Konzepte in der sozialen Arbeit Sowohl für Neueinsteiger*innen als auch Berufserfahrene der sozialen Arbeit und andere Interessierte Systemisch, personenzentriert, bindungsorientiert, emotionsfokussiert oder körperorientiert, die soziale Arbeit hat viele unterschiedliche Handlungskonzepte. Dieses Seminar soll Berufseinsteiger*innen und „alten Hasen“ die Möglichkeit geben das eigene Methodenrepertoire aufzufrischen und zu erweitern. Vorgestellt und eingeübt werden Methoden, die sich in der Praxis als besonders effektiv und wirksam erwiesen haben. Auf Basis einer integrativen Haltung, soll in diesem Seminar ein umfassender Überblick über Methoden und Konzepte der sozialen Arbeit gegeben werden, um dann zu erkunden, wie diese durch Innovationen und digitale Ressourcen ergänzt werden können. Im moderierten Austausch aller Teilnehmenden sollen Erfahrungswerte, multiprofessionelle Zugänge und aktuelle Forschungsergebnisse zusammengeführt werden, um intergeneratives lernen zu ermöglichen. Das gemeinschaftliche Lernen steht dabei im Mittel21BS0103

25. – 27.01.21

punkt des Seminares. Unterschiedliche Berufsfelder, Biografien und Ausbildungen sollen als Ressource genutzt werden, um zusammen innovative Strategien zu entwickeln. Inhalte: • Digitale Methoden und Konzepte in der sozialen Arbeit • Integrative Gesprächsführung und Fragetechnik • Best and Worst Practice Strategien • Aktuelle Forschungsergebnisse und gesellschaftliche Entwicklungen • Intergeneratives lernen in der Praxis der sozialen Arbeit • Methodensammlung vom Einzelsetting bis zu Großgruppenveranstaltung Pascal Hartmann-Boll

Mo – Mi 9.30 – 15.30h

21 Ustd

213/175 €


BU Bildungsurlaub

Storytelling Überzeugen und begeistern mit Erzählungen in der pädagogischen Arbeit »Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt« — Ludwig Wittgenstein »Die Möglichkeiten der Sprache sind grenzenlos« — Akira Kurosawa Für Lehrer*innen, Pädagog*innen, Sonderpädagog*innen, Sozialpädagog*innen, Sozialarbeiter*innen, Sprachcoaches, Erzieher*innen und alle Interessierte Kinder lieben Geschichten, Menschen jeden Alters lieben Geschichten. Wer Geschichten erzählen kann, kann auch zusammenhängend und zuhörergerecht kommunizieren. Seit wir Menschen kommunizieren können, haben wir Geschichten und Erzählungen genutzt, um unser Wissen weiter zu geben. Heutzutage begegnen wir dem Begriff Storytelling in diversen und unterschiedlichen Bereichen, sodass wir oft nicht wissen was damit gemeint ist. In erste Linie ist Storytelling nicht mehr als die Kunst Geschichten mündlich vorzutragen. Diese Fähigkeit ist für die pädagogische Arbeit nicht nur unterhaltsam und spielerisch, sondern auch unheimlich effizient. Storytelling ist fast so alt wie die Sprache selbst. In der modernen Zeit hat Storytelling als Lehrmethode als erstes im Fremdsprachenunterricht Fuß gefasst. Hier boten Geschichten eine lebendige, interaktive und kontextbezogene Alternative zu bisherigen Methoden. Unsere Sprachkompetenzen werden am natürlichsten durch Geschichten und Dialoge vermittelt und verinnerlicht. Deswegen ist Storytelling so effektiv und bestens geeignet für die pädagogische Arbeit. Warum funktioniert das Storytelling so gut? Unsere Gehirne sind festverdrahtet in Geschichten! Geschichten folgen meist einer Struktur, sowohl grammatikalisch als auch inhaltlich. Dies macht sie leicht wieder abrufbar. In diesem Kurs werden wir lernen wie wir uns selber Geschichten nachhaltig merken können, um diese mündlich wiederzugeben. 20BS1103

09. – 11.11.20

Im Anschluss daran werden wir uns zu eigen machen, wie wir diese Fähigkeit in unserem pädagogischen Alltag einsetzen können. Wir werden uns zusätzlich Strategien und Werkzeuge aneignen und erfahren, wie wir unsere pädagogische Arbeit dialogischer und spielerischer gestalten können. Das heißt wir werden erzählen, zuhören und vor allem spielen. Der Kurs bietet Ihnen: • frische Impulse und direkt greifbare und anwendbare Strategien • eine Methode, die bestens geeignet ist für ein sprachheterogenes und inklusives Lernumfeld für Teilnehmer*innen mit unterschiedlichen Lernstilen • ein Eintauchen in eine Vorgehensweise, mit denen Sie in Ihrem Arbeitskontext für ein effektives, direkt spürbares, und nachhaltiges Erfolgserlebnis sorgen können • spielerische und praktische Methoden, um das Erzählen von Geschichten zu modellieren und beizubringen • eine Vielfalt von Ideen und Übungen, die Menschen ermöglicht Geschichten zu vertiefen und zu verinnerlichen • eine Schatztruhe an erzählerischen Spielen, Aktivitäten, und Übungen auf die Sie zurückgreifen können • eine Einführung ins angeleitete Umwandeln von mündlichen zu schriftlichen Geschichten Methoden: Frontalvorträge und kurze Demonstrationen, dialogischer Austausch, Kleingruppenarbeit, kreatives und generatives Arbeiten, gegenseitiges Vortragen und vor allem spielen Matthew Sonnicksen

Mo – Mi 9.30 – 17h

24 Ustd

261/215 €

51


52

BU

Bildungsurlaub

Train the Trainer »Man kann einem Menschen nichts lehren; man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.« — Galileo Galilei Für beruflich Lehrende, Einsteiger*innen und Fortgeschrittene, die eine didaktische und lernpsychologische Weiterbildung möchten Wer kennt ihn nicht, den allseits beliebten und immer wieder auftauchenden Frontalunterricht? Man stellt sich vor ein gelangweiltes Publikum, wirft vielleicht noch diverse Powerpoints an die Wand und spricht den dort geschriebenen Text. Machen wir uns nichts vor, ab und zu erfüllt dies einfach seinen Zweck und es steckt auch immer Mühe und Arbeit darin. Wenn Sie es aber auch leid sind, als Souffleur*in tätig zu sein, sondern Menschen bewegen möchten, sind Sie in diesem Kurs bestens aufgehoben. Also was tun, wenn man seinen Kolleg*innen, Mitarbeiter*innen, Kund*innen etc. einen Inhalt näher bringen möchte, ohne dass dabei die eine Hälfte Löcher in die Luft starrt und die andere Hälfte auf ihr Smartphone schielt und am Ende einfach nichts hängen geblieben ist von dem, was man selber als so wichtig erachtet? 20BS1001

05. – 07.10.20

In diesem Kurs werden Sie erleben, wie einfach es ist, spielerisch und didaktisch sinnvoll Workshops und Schulungen zu konzipieren. Sie werden verschiedenste Methoden und didaktische Prinzipien kennen lernen und wie Sie diese gezielt einsetzen können. Powerpoint oder Handout? Wie wäre es dazu mit ein wenig puzzlen oder einer einfachen Zeichnung, um Inhalte gezielt zu visualisieren? Hört sich komisch an, birgt aber vielfältige Möglichkeiten. Inhalte und Ziel: Neben der Konzeption, den Methoden, der Didaktik und den einsetzbaren Medien (sorry, außer Powerpoint) nähern wir uns zudem gemeinsam der Visualisierung und lernpsychologischen Grundsätzen. Am Ende werden Sie in der Lage sein, Ihren eigenen Workshop/Ihre eigene Schulung anhand neuer Maßstäbe zu analysieren, zu beurteilen und entsprechend anzupassen bzw. zu erstellen. Nach dem Workshop ist vor dem Workshop: Zudem werden Sie die Möglichkeit erhalten, sich auf einer Online-Plattform auch über den Workshop hinaus auszutauschen und Inhalte einzusehen. Diana Lowey

Mo – Mi 9  – 16.30h

24 Ustd

251/206 €


NEU

BU

Bildungsurlaub

Council – Achtsame Kommunikation für Teams und Gruppen Für Menschen in (sozial-)pädagogischen und beratenden Arbeitsfeldern und alle, die mit Gruppen arbeiten Council ist die Kunst des achtsamen Zuhörens. Council gründet sich auf die alte Kultur des Im-Kreise-Sitzens und ist gleichzeitig ein modernes Kommunikations­ instrument, das Gemeinschaftsbildung unterstützt und das Vertrauen in Gruppen fördert. Die Methode ist nicht hierarchisch, sie eignet sich um Teams jeder Art zu stärken, Gruppenprozesse zu gestalten, Konflikte zu bewältigen und Erreichtes zu würdigen. Council ist Ausdruck einer Haltung, die Präsenz und Achtsamkeit in die Beziehung zu sich selbst, zu anderen und zum Umfeld einlädt. Multiprofessionelle Teams und Gruppen mit unterschiedlichen Interessen können mit dieser Methode dafür Sorge tragen, dass alle Interessen gehört und kreative Lösungen gesucht werden. In Firmen und Konzernen, die Interesse an gesellschaftlichem Wandel haben, kann Council Teil des internen Kommunikationsprozesses werden. In der dreitägigen Fortbildung lernen die Teilnehmenden die Grundlagen kennen mit dem Ziel, Council in ihren Arbeitsfeldern auszuprobieren und einzusetzen. 21BS0301

22. – 24.03.21

Inhalte: • Leitlinien, Ablauf und Rahmen des Council • Council mit verschiedenen Zielgruppen: Erwachsene, Kinder, Jugendliche, große Gruppen, Arbeitsteams • Unterschiedliche Council-Formate für unterschiedliche Anliegen • die Bedeutung des rituellen Rahmens im Council In praktischen Übungen lernen die Teilnehmenden mehrere Council-Formen kennen, mit Spielen und Theater­ übungen schulen sie Kontakt, Spontanität und Selbstausdruck. »Council« lässt sich gut mit »zu Rate sitzen« übersetzen. Die englischen Bezeichnungen erklären sich damit, dass die Ojai-Foundation in den USA, Council in Jahrzehnte langer Praxis zu einem Resilienz erzeugenden Kommunikationsverfahren entwickelt hat. Dort wie hier in Deutschland und einigen europäischen Ländern ist Council inzwischen in Schulen und Firmen, Teil des konstruktiven und von Herzen kommenden Kommunikationsprozesses. Holger Heiten

Mo/Di 9.30 – 17.30h, Mi 8.30 – 16.30h

24 Ustd

302/248 €

53


54

BU

NEU Tipp: WE + Online auf S. 125

Bildungsurlaub

The Work of Byron Katie Wer wärst du ohne Deinen Stress, Deine Ängste und Probleme? In diesen 3 Tagen geht es darum, wie wir mit Hilfe der Methode »The Work of Byron Katie« belastende und stressvolle Situationen in unserem Arbeitsalltag identifizieren und hinterfragen, um uns von Stress und Druck zu befreien. Themen und Ziele: Umgang mit Feedback und Kritik, sicheres Auftreten, die eigene Position deutlich kommunizieren, klar ja oder nein sagen, eigene Gefühle annehmen, eigene Bedürfnisse erkennen und äußern, mit Veränderungen und Anforderungen umgehen, für sich selbst Verantwortung nehmen, sich selbst lieben lernen. The Work ist eine einfache, effektive und leicht erlern21BS0401

26. – 28.04.21

bare Methode, um wieder mehr in Kontakt zu kommen mit sich selbst und den eigenen Fähigkeiten, mit Vertrauen, Klarheit und Freude! Dieser Bildungsurlaub ist sowohl für Einsteiger*innen als auch Interessierte geeignet, die »The Work« bereits kennen und ihre Kenntnisse vertiefen möchten. Die Seminartage können für die Anerkennung oder Aufrechterhaltung als Coach für »The Work« (vtw) angerechnet werden. Bitte Schreibzeug + Hausschuhe mitbringen. Gerlinde Heiming

Mo – Mi 10 – 17.30h

24 Ustd

230/189 €


NEU

55

Vortrag

Die Kunst, jederzeit die richtigen Worte zu finden Schlagfertigkeitstraining Fallen auch Ihnen die passenden Antworten auf »verbale Angriffe« meistens zu spät ein? Schlagfertigkeit hilft, sich gegen »dumme Sprüche« und unfaire Attacken zu wehren. Nichts ist unangenehmer, als sich überrumpeln und vorführen zu lassen. Viele Menschen wünschen sich daher, in derartigen Situationen spontan und souverän reagieren zu können. Schlagfertigkeit lässt sich systematisch entwickeln und trainieren. In diesem Vortrag stelle ich Ihnen einige 20FT1001

08.10.20

ausgewählte Schlagfertigkeitstechniken und -strategien vor, die Sie sofort anwenden können. Sie werden feststellen, dass Schlagfertigkeit nicht nur nützlich ist, sondern auch sehr viel Vergnügen bereiten kann. Auf in den Ring! Berthold van Bömmel

Do 17.30  – 19h

2 Ustd

15 €


56

BU

Bildungsurlaub

Stimme wirkt! Die Stimme ist ein wichtiges Kriterium für Ihr persönliches Wohlbefinden und Ihre Karriere. Sie entscheidet darüber, ob die Gesprächsatmosphäre angenehm ist und Sie Ihre Inhalte überzeugend transportieren. Gleichzeitig beeinflusst die Stimme Ihren Charakter. Denn der Klang Ihrer Stimme entscheidet über Ihre Wirkung auf andere und bewirkt somit eine Reaktion, die Sie prägt. Wenn Sie Ihre Stimme gut kennen und die Mechanismen verstehen, können Sie sie im Berufsalltag gezielt einsetzen. In dieser Fortbildung zeigt Ihnen Kirsten Mall einen Zugang zu Ihrer Stimme, sowie einen schonenden, leichten und flexiblen Stimmgebrauch. Mit Hilfe von Stimm-, Körper- und Wahrnehmungsübungen werden Ihre

Fähigkeiten und Stärken entdeckt und weiterentwickelt. Im Mittelpunkt steht dabei Ihr Wohlgefühl. So können Sie zukünftig gezielt und authentisch agieren. • • • • • •

Zuhörer*innen fesseln Überzeugend auftreten Mit Freude sprechen Selbstbewusstsein stärken Persönlichkeit entwickeln Stimmig auftreten

Das Ziel der StimmConcept-Methode ist es, Ihnen Ihr Potenzial bewusst zu machen und Sie zu ermutigen, damit gezielt zu agieren. Kirsten Mall

20BS0901

21. –  23.09.20

Mo – Mi 10 –17h

24 Ustd

257/211 €

21BS0901

20. – 22.09.21

Mo – Mi 10 –17h

24 Ustd

257/211 €


57

Connect! – innehalten statt durchhalten Unsere Art der Kommunikation folgt gerade unter Druck und Stress automatisierten Verhaltensmustern. Wir handeln nach Autopilot statt uns, unser Gegenüber und das Hier und Jetzt wahrzunehmen. Was tun? connect! Bewusstsein schärfen – Zusammenhänge erkennen – Handlungsfähig werden. Im connect! – Workshop entschlüsseln Kirsten Mall und Dorothee Dukek, zwei erfahrene Expertinnen auf dem Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung, wie sich diese Muster auf Körper, Stimme, Atmung und Bewegung auswirken und damit unser Wohlbefinden und unser Umfeld beeinflussen. Gezielte, physiologische Stimm-, Atem- und Bewegungstechniken helfen Ihnen zunächst Stress abzubauen und Ihre persönliche Balance zwischen Aktivität und Entspannung wahrzunehmen. Darauf aufbauend erkennen Sie spielerisch und kreativ, wie Ihre innere Einstellung sich in Ihrem Körper ausdrückt und erleben konkret und bestärkend, was Ihre Stimme beim Gegenüber bewegt. 20FT0901

25. – 27.09.20

Unsere Ziele sind: • Flexibilität statt Hetze – Neue Bewegungsfreiheit und Vitalität • Entdecken der eigenen Ressourcen – Entfachen von innerer Kraft und Stärke • Wahrnehmung statt Autopilot • Erleben ungeahnter Facetten und Ausdrucksmöglichkeiten • Ausrichten auf die eigenen Ziele Die Vernetzung von neurobiologischem Hintergrundwissen, praktischem Erleben und individueller Reflexion macht diesen Workshop zu einem außergewöhnlichen Erlebnis – überraschend, lebensnah und effizient. Der connect!-Workshop eröffnet eine neue Art sich zu spüren, zu erleben und auszudrücken. connect! – Ankommen. Bei mir und beim Gegenüber. Mit Kirsten Mall, Begründerin der StimmConcept-Methode und Dorothee Dukek, Begründerin der KRAFTMOMENT Methode begleiten Sie zwei erfahrene Dozentinnen individuell durch das Seminar.

Fr 17 – 21h, Sa 9.30 – 17.30h, So 9.30 – 15h

18 Ustd

267/220 €


58 Hörbar – sichtbar Perspektiven für ein gezieltes Auftreten Ihr berufliches Leben ist von persönlichem Kontakt geprägt. Sei es bei Gesprächen, im Team, bei Präsentationen und Schulungen oder auf der Bühne. Dafür benötigen Sie Präsenz und Ausstrahlung. Ihre (innere) Haltung und Ihr stimmlicher Ausdruck spielen dabei eine tragende Rolle. Sie möchten an Ihren Fähigkeiten arbeiten, Ihre Ressourcen erkennen und Ihr Potenzial entfalten? Die Werkzeuge dazu haben Sie schon. In diesem Seminar lernen Sie, diese zu stärken und gezielt einzusetzen. Gemeinsam beleuchten wir folgende Fragen: • Wie sehe ich mich? • Wie werde ich gesehen? • Wie präsentiere ich mich in der richtigen Perspektive? Wir wenden neue Methoden an:

• zur Balance • für die Stimmkraft • für die Reagibilität • für die Aufmerksamkeit • um in den Flow zu kommen und nutzen dabei einen fotografischen Blick auf die Dinge. Dadurch entwickeln Sie: • stimmliche Sicherheit • optimiertes Auftreten • (sich Ihrer) Selbst-bewusst-sein Zeigen Sie sich  –  gern. Kirsten Mall (StimmConcept) Kai Kremser (Fotografie)

20FT0701

03. – 05.07.20

Fr 17 – 21h, Sa 9.30 – 17.30h, So 9.30 – 13h

16 Ustd

238/195 €

21FT0201

26. – 28.02.21

Fr 17 – 21h, Sa 9.30 – 17.30h, So 9.30 – 13h

16 Ustd

238/195 €


NEU

Blickwechsel – visuelles Storytelling mit dem Smartphone Fotografieren mit Smartphones ist einfach. Wir haben unser Handy immer dabei, es ist immer einsatzbereit und teilen können wir unsere Bilder und Filme sofort. Weltweit. Das ist visuelles Storytelling. Damit lassen sich nicht nur die schönsten Momente mit dem Smartphone in berührenden Bildern und Filmen ausdrücken, sondern auch für berufliche Kontexte lassen sich Bilder & Filme extrem nutzbar machen. Die Zielgruppe lässt sich über visuelle Kommunikation weit besser und direkter erreichen als mit herkömmlichen Textbausteinen. Angesprochen sind alle, die Bilder & bewegte Bilder kreieren möchten, die für sich sprechen und Texte nahezu überflüssig machen. Visuelles Storytelling kann in jedem Bereich eingesetzt werden, ob in der Arbeit mit Gruppen, als Stilmittel in sozialen/pädagogischen Berufsfeldern oder als Marketinginstrument. Smartphones sind ideale Werkzeuge dafür, unseren Blick zu schärfen oder Situationen authentisch und spontan einzufangen. Im Workshop werden wir uns gemeinsam auf ein visuelles Abenteuer begeben. Wir werden zur selben Zeit, am selben Ort und mit ähnlichen Werkzeugen unterwegs sein. Dennoch sind die Ergebnisse immer grundverschieden. In inspirierendem Austausch mit anderen entwickeln sich so spielerisch Ideen und Konzepte für das eigene Tun und erweitern die Perspektiven. Jede*r ist kreativ. 20FS1002

03./04.10.20

In einem spannenden Workshop wird vermittelt, wie gute und sehr persönliche Fotos und Filme mit dem Smartphone entstehen. Neben hilfreichen Tipps und Tricks gibt es das Handwerkszeug zum kreativen Fotografieren und mobilen Filmemachen sowie Grundlagen der visuellen Kommunikation. Am Ende des Workshops nimmt jede*r eine kleine Serie, Collagen und einen eigenen Film mit nach Hause. Inhalte: • Kreativ Fotografieren mit Smartphones • Bildkomposition und -gestaltung • Bildbearbeitung mit Apps • Bild-Serien - Bausteine für Stories • Collagen, Memes • Mobiles Storytelling mit Filmen • Spannend Filmen mit Smartphones • Framing, Licht und nützliches Zubehör • Filmschnitt mit Apps Bitte vor dem Workshop folgende Apps auf das Smartphone laden: • Snapseed (Google) • Pixlr (Autodesk) • Quik (GoPro) Alle drei Apps sind kostenlos im App-Store oder bei Google Play verfügbar. Ein relativ aktuelles Smartphone und ein Netzteil oder auch eine Powerbank als Energiereserve sind außerdem sehr hilfreich. Michael Kestin

Sa/So 9 –16h

16 Ustd

162/133 €

59


60

BU

NEU

Bildungsurlaub

Flow Selbstmotivation stärken und Leistungsfähigkeit steigern Fühlen Sie sich auch manchmal total unmotiviert? Finden Sie keinen Hebel zur aktiven Beeinflussung der Motivation? Sind Sie auch manchmal total verzweifelt, weil alle um Sie herum leistungsfähiger scheinen als Sie? Die Selbstmotivation ist ein wirksamer Hebel für mehr Leistungsfähigkeit. Alles beginnt in uns selbst. Inhalte: • Einführung in die Positive Psychologie • Persönliche und berufliche Ziele definieren • Eigene Gefühle bewusst beeinflussen und auf die Ziele ausrichten • Positiven Stress für mehr Leistungsfähigkeit nutzen • Emotionsregulation – Innere Blockaden überwinden und handlungsfähig werden • Denkfehler erkennen und umbauen • FLOW – die maximale Leistungsfähigkeit 20BS0902

28. – 30.09.20

• •

Wie Sie Flow-Erfahrungen schaffen und Körper und Kopf durch positive Emotionen stärken Für Abwechslung und gutes Timing sorgen

Mithilfe der Creative Journaling Methode werden Sie das Positive in Ihnen entdecken und für mehr Leistungsfähigkeit nutzen können. Hierbei werden Fragestellungen aus dem Coaching mit Kreativtechniken bearbeitet und in einem persönlichen Skizzenbuch (Journal) umfassend dargestellt. Dabei wird geschrieben, gemalt, skizziert und beschrieben. Sie arbeiten sowohl in Einzelarbeit als auch in der Gruppe an Ihren persönlichen Themen. Zudem finden Methoden aus der Positiven Psychologie Anwendung. Nach diesem Bildungsurlaub sind Sie in der Lage ihre Selbstmotivation zu fördern und ihre Leistungsfähigkeit im Beruf und Privatleben nachhaltig zu steigern. Im Kurs enthalten ist Ihr persönliches Skizzenbuch. Janine Lauvers

Mo – Mi 9 – 16h

24 Ustd

266/221 €


NEU

BU

Bildungsurlaub

Ich habe das Steuer in der Hand Mit Creative Journaling zu einem ressourcenorientierten Selbstmanagement Sie merken, dass Ihre Zeitpläne nicht immer funktionieren? Sie wollen neue und wirksame Tools erlernen, die zu mehr Struktur und Effizienz führen? Wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten, sind Sie nicht alleine. In Zeiten steigender Komplexität und Geschwindigkeit, stehen wir vor der Herausforderung uns selbst gut zu kontrollieren, regulieren und zu steuern und dabei noch menschlich zu bleiben. In diesem dreitägigen Bildungsurlaub durchlaufen wir eine spannende Reise von Ihrem Inneren zu Ihrer Außenwelt. Nur wer sich selbst gut kennt, kann die optimale Umgebung für sich schaffen – ganz im Sinne: erst das Innen, dann das Außen! Inhalte: Selbstmanagement – Fokus Selbst • Meine Persönlichkeit, eigene Werte und inneren Motivatoren • Meine persönlichen Stärken stärken statt Schwächen schwächen • Eigene Bedürfnisse, Einstellungen und Überzeugungen wahr- und ernst nehmen • Das eigene Verhalten reflektieren und besser verstehen Selbstmanagement – Fokus Management • Reflexion und Wirkung von Glaubenssätzen in der Selbstführung erkennen 21BS0201

01. – 03.02.21

• • •

Gewohnheiten und unbewusste Motive: Was bestimmt das Handeln? Methoden des Selbstcoachings nutzen, um den eigenen Handlungsspielraum zu erweitern Eigene Problemlösungskompetenz fördern und im Alltag etablieren

Genutzt wird die Creative Journaling Methode. Sie ist eine innovative Methode zur Selbstreflexion. Hierbei werden typische Coachingfragestellungen mit Kreativtechniken bearbeitet und in einem persönlichen Skizzenbuch (Journal) umfassend dargestellt. Dabei wird geschrieben, gemalt, skizziert und beschrieben. Diese Coaching Methode hilft, eigene Gedanken in ihrer Breite wahrzunehmen, zu sortieren und dann zu fokussieren und ist damit Teil eines aktiven Verarbeitungsprozesses. Der Wert des Creative Journaling im Coaching liegt im haptischen, bildlichen und schriftlichen Herleiten der Erkenntnisse, die dadurch vertieft verinnerlicht werden. Kreative oder malerische Kompetenzen sind nicht erforderlich. Im Kurs enthalten ist Ihr persönliches Skizzenbuch. Janine Lauvers

Mo – Mi 9 – 16h

24 Ustd

266/221 €

61


62

BU

Bildungsurlaub

»Das bleibt im Kopf!« Sketchnotes und Visualisierung in beruflichen Kontexten erfolgreich nutzen Ein bekanntes Sprichwort heißt: »Ein Bild ist weit nützlicher als tausend Worte.« Auch wissenschaftlich ist es erwiesen, dass sich Menschen besser und länger an gesehene als nur an gehörte Informationen erinnern können. Die Kombination aus geschriebener, visueller und verbaler Kommunikation ist der Schlüssel zum erfolgreichen Lernen, sie weckt Neugier, fördert die Interaktion mit Teilnehmenden und Adressat*innen und die Bereitschaft zur aktiven Auseinandersetzung. Dies wollen wir uns zu Nutze machen und uns mit der Frage nach dem Mehrwert von Sketchnotes und Visualisierungen im beruflichen Kontext auseinandersetzen. Sie sollen sich trauen, ausprobieren und üben. Dafür bekommen Sie Werkzeuge an die Hand, mit denen Sie Ihre beruflichen Themen ansprechender gestalten können. Vom Willkommensplakat zum Notizzettel, von einfachen Ideen bis zur Darstellung eines komplexen Modells, einer Methode oder eines Kochrezeptes. Visualisierungen bieten auf vielfältige Weise einen Mehrwert für das Verstehen und das Verinnerlichen von Informationen, denn sie bleiben im Kopf. Die gute Nachricht: Für diesen Bildungsurlaub müssen Sie neugierig, aber kein Zeichenkünstler sein – jeder Mensch kann ansprechende und überzeugende Flipcharts gestalten. 21BS0202

24. – 26.02.21

Am Ende des Bildungsurlaubes wird eine Ihrer inneren Stimmen sagen: »Ich hätte nie gedacht, dass ich ...«. Ziele: • Einführung in die visuelle Kommunikation • Grundlagen der Visualisierungstechniken (Schrift, Formen, Figuren und Symbole, Schatten, Farben, Struktur...) • Experimentieren auf Moderationskarten, Papier oder Flipchart • Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten von Visualisierungen und deren Potenzial • Gekonnter Einsatz von Visualisierung im beruflichen Kontext • Erste Schritte zu einem visuellen Alphabet für Ihr eigenes Arbeitsfeld • Tipps und Tricks Methoden: • Impulsvorträge • Schreib- und Zeichenübungen • Praktische Aufgaben • Präsentation der Ergebnisse • Gemeinsamer Austausch in der Gruppe • Persönliches Feedback • Fotodokumentation zum Nachklang Rebecca Ebel

Mi + Do 9.30 – 17h, Fr 9.30 –16h

24 Ustd

276/227 €


63

Innovationen gestalten Einführung in Design Thinking Für Mitarbeitende in sozialen Organisationen, die neue Ideen entwickeln, innovative Prozesse gestalten oder das Potenzial eines interdisziplinären Teams optimal nutzen möchten. Design Thinking ist eine etablierte Methode, die es multidisziplinären Teams ermöglicht, menschen-zentrierte Lösungen für unterschiedliche Herausforderungen zu entwickeln. Die Wurzeln des Design Thinking liegen in der klassischen Produktentwicklung. Dessen Einsatz erstreckt sich mittlerweile auf unterschiedlichste Bereiche wie auch die kreative Gestaltung von Lehrprozessen oder sozialen Innovationen. Den verschiedenen Auslegungen des Design Thinking liegen trotz der unterschiedlichen Interpretationen grundlegende Gemeinsamkeiten vor: (1) die Design Thinking Philosophie und Prinzipien, (2) der Design Thinking Prozess, sowie (3) ein umfangreiches Set an Methoden, Techniken und Werkzeugen, die entlang des Prozesses eingesetzt werden können. 21FS0303

26. – 28.03.21

Gegenstand des Workshops ist eine theoretische Einführung in die Design Thinking Methode, die Vermittlung ausgewählter Techniken des Werkzeugkastens sowie die Anwendung kleinerer Design Thinking-Projekte durch die Workshop-Teilnehmer*innen. Der Workshop beinhaltet folgende Module: Tag 1: • Einführung in die Design Thinking-Perspektive und unterschiedliche Denkschulen • Vorstellung des Design Thinking-Prozesses inkl. Kurzübung • Überblick über den Design Thinking-Werkzeugkasten inkl. Anwendung in Kleingruppen Tag 2: • Angeleitete Durchführung eines Mini-Design Thinking-Projektes • Vorstellung, Feedback und Reflektion der Ergebnisse • Anleitung zum weitergehenden Selbststudium Adam Widera

Fr – So 9.30 – 17h

24 Ustd

250 €


64

NEU Zaubern müsste man können Zauberkunst pädagogisch/therapeutisch zielgerichtet einsetzen »Wahrer Zauber ist, zu sehen, was Zauberkunst bewirken kann.« Entdecken Sie Zaubern als hilfreiches Tool für die päda­ gogische Arbeit. Innerhalb dieser Fortbildung wird es sich nicht nur um den künstlerischen Aspekt des Zauberns drehen, sondern wir betrachten die pädagogischen und therapeutischen Möglichkeiten der Zauberkunst in verschiedenen berufsspezifischen Arbeitsfeldern, wie z.B. der Schule, im Jugendhaus, in Beratungsstellen oder in der Arbeit mit Kindern, Menschen mit Behinderungen oder mit Senior*innen. Zauberkunst ist kein Allheilmittel gegen soziale/emotionale oder lernpädagogische/lerntherapeutische Schwierigkeiten, aber sie kann einen positiven Beitrag zur Problemlösung leisten. Denn durch den Einsatz des Zauberns wird mithilfe dieser besonderen Art eine Beziehungsarbeit ermöglicht, durch die Kreativität und Fantasie angeregt wird. Darüber hinaus wird 21FS0302

13./14.03.21

durch das Zaubern der Koordinationssinn gestärkt, die Wahrnehmung geschult und eine Handlungs- und Impulskontrolle vermittelt. Auch Sie, als Akteur*in, als Zauberkünstler*in, der/die »die Wunder« vollbringt, wird reich beschenkt. Neben dem theoretischen Zaubergrundwissen erhalten Sie ein Repertoire an Zaubertricks, die Sie mit ansteckender Begeisterung vorführen und weitergeben können. Dabei steht der Transfer in Ihre individuellen Arbeitsbedingungen im Fokus sowie die Vermittlung über das Wissen, welche Tricks unter welchen Bedingungen für welche Kinder/Jugendliche oder Erwachsene geeignet sind. Erleben Sie selbst wie Bälle verschwinden, ein Zauberstab schwebt und vieles, vieles mehr. Die, die sich auf den Zauber der Verzauberung einlassen, für die ist es ein Geschenk, wieder einmal zu staunen. Manuela Schneider

Sa 10 – 18h, So 10 –16h

15 Ustd

166/136 €


Vorerfahrungen sind nicht erforderlich; eine große Anzahl von Puppen wird zur Verfügung gestellt.

GroSSe Handpuppen ins Spiel bringen Wie kann ich den Zauber, der in meiner Puppe wohnt, freisetzen? Was hilft mir dabei, die Puppe in pädagogischen oder therapeutischen Kontexten oder auf der Bühne einzusetzen? Vor allem aber: Worauf muss ich achten (und was sollte ich besser vermeiden), damit das Spiel in Fluss kommt und Spaß macht?

Eine Fülle von Spielen und Übungen sorgen für eine Menge Vergnügen und eine Einführung in die Kunst des Puppenspiels. Ganz nebenbei erlernen Sie dabei die Grundlagen der Spieltechnik, Strategien für knifflige Spielsituationen und eine Menge anderer wertvoller Tipps für den Einstieg ins Spiel.

Mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich der Einführungsworkshop intensiv in Praxis und Theorie. Ziel ist es, den Teilnehmenden Zugang zu einem lebendigen und ausdrucksstarken Handpuppenspiel zu vermitteln und der Freude am Spiel mit Handpuppen Raum zu geben. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Spiel mit Klappmaulpuppen in Menschengestalt. Eine große Anzahl dieser Puppen werden zur Verfügung gestellt, eigene Puppen sind aber auch sehr willkommen.

21FS0902

11./12.09.21

Lars-Olaf Möller

Sa 10 –17.30h, So 9 –16.30h

16 Ustd

266/218 €

65


66

Tipp: Offene Abende – Weisheit der Kreistänze auf S. 112

Meditativer Tanz und Tänze der Völker Kreistanz Fortbildung für Menschen die mit Gruppen jeglicher Art arbeiten und dort Tänze einbringen möchten und andere Interessierte Das Tanzen im Kreis ist eine der ältesten Tanzformen überhaupt und in vielen Kulturen verbreitet, auch und gerade in Europa. Die sich ständig wiederholenden, einfachen und zum Teil auch komplexeren Schrittfolgen der Tänze enthalten oft archetypische Muster und Bilder aus ältester Zeit, die sich auch in anderen ebenso alten Formen menschlicher Kreativität wiederfinden. Bis zum heutigen Tage erscheinen die Lebensfreude und Kraft dieser Tänze in ihrer heilsamen Wirkung ungebrochen; die archaische Kraft des gemeinsamen Tanzens im Kreis lädt dazu ein, ein Stück verlorene Körper- und Seelenheimat wiederzufinden. Meditative Kreistänze stellen so ein hervorragendes Mittel zur Gemeinschaftsbildung und -erfahrung dar und können uns auf verschiedenste Art und Weise, im beruflichen und privaten Alltag, unterstützen und begleiten. Inhalte: • Grundlagen überlieferter Reigentänze und meditativer Tänze • methodisch-didaktisches Handwerkszeug • Körper-, Spür- und Wahrnehmungsübungen • Phasen der Stille und Gebärdenmeditationen • freies Tanzen, transkulturelles Singen und inspirierende Texte • »Rhythmusreise« • Austausch in der Gruppe im Gespräch Die Teilnehmenden sollten eigene Erfahrung mit Kreistanz mitbringen. Bei Fragen bitte Rücksprache mit der Kursleiterin halten.

Wochenenden mit Schwerpunkten: 1. Grundstein legen – »Meine Füße fest auf Mutter Erde« 2. Wurzeln suchen – »Rhythm is it« 3. Tanzen und Singen –  »Wenn du gehen kannst, kannst du tanzen, wenn du sprechen kannst, kannst du singen« 4. Tanz des Lebens – »Alles Leben ist Tanz« 5. Vertiefung – »Niemand kann mir nehmen, was ich getanzt habe« 6. Abschluss – »Die Ernte einfahren« Die 6 Wochenenden der Fortbildung bilden jeweils eine abgeschlossene Einheit, bauen jedoch aufeinander auf. An einem WE wird eine Gastdozentin, Heike Gruber, dabei sein, die mit uns auf eine »Rhythmusreise« gehen wird. Dabei erfahren wir unseren Körper als Hauptinstrument, und werden feststellen, dass wir ein überraschend vielseitiges Musikinstrument, genau wie unsere Stimme immer und überall dabei haben! Mit Klatschen, schnipsen, stampfen, patschen, gurgeln und tönen gehen wir auf eine rhythmisch und klangliche Entdeckungsreise und es braucht dafür nichts als uns selbst, die Lust auf Bewegung und die Freude am Erklingen der eigenen Stimme. Die Teilnahme an einzelnen Wochenenden (nicht am 1. und am letzten WE) ist für Teilnehmer*innen früherer Sobi Kreistanz-Fortbildungen möglich. Anmeldungen hierfür bitte bis spätestens 3 Wochen vor Kursbeginn. Barbara Besser Heike Gruber

21KT0101

Gesamt: 6 WE

Fr 19  – 22h, Sa 10  – 18h, So 9  – 13h

Termine:

22. – 24.01.21

12. – 14.03.21

27. – 29.08.21

07. – 10.10.21 (ab Do 19h)

07. – 09.05.21

Ein Einzel-WE kostet jeweils 156/129 € Ort: drei_raum | Schillerstr. 31 | 48143 Münster | www.dreiraummuenster.de Bei weiterem Interesse bitte Infomaterial anfordern!

104 Ustd

972/800 €

18. – 20.06.20


67

Kreistanz-Vertiefung In die Tiefe tanzen  –  Für Frauen mit Tanzerfahrung Du kannst einen 3/4 Takt von einem 7/8 Takt unterscheiden (zumindest im Ohr), und einen Mayimschritt von einem Yemenite-Schritt? Du hast an einer unserer Kreistanzfortbildungen der letzten Jahre teilgenommen oder bringst von woanders Kreistanzerfahrung mit (z.B. aus Tanzseminaren mit Mandy de Winter, Laura Shannon oder Nanni Kloke)? Du hast Lust auf das Lernen neuer Tanzschritte, deren Vermittlung und interkollegialen Austausch? Termine (vorläufig):

25. – 27.09.20

Dann freue ich mich auf dich! Ausführliche Infos bei: Barbara Besser Tel. 02533 – 2404 babesser@muenster.de Barbara Besser

20. – 22.11.20

Genaueres stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Weitere Informationen zu Terminen (2020 und 2021) sowie Preisen werden auf unserer Homepage bekannt gegeben Ort: drei_raum | Schillerstr. 31 | 48143 Münster


GEWALTFREIE KOMMUNIKATION

Die Angebote in diesem Bereich richten sich an Menschen, die ein kooperatives Miteinander im beruflichen und privaten Umfeld, mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation, weiterentwickeln wollen.


69

Vortrag und Infoabend

Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg Respektvoll miteinander umgehen Im Berufs- und Privatleben entwickelt sich in Gesprächen manchmal eine Eigendynamik, die niemand möchte, die an dem vorbei geht, was hilfreich sein könnte und die unser Miteinander belastet. Wünschen Sie sich mehr Klarheit und Leichtigkeit in Ihren Beziehungen? Etwas, was dazu beiträgt, Unstimmigkeiten als Möglichkeit für Kooperation und Verbindung zu nutzen? Der Psychologe Dr. Marshall Rosenberg hat sein Leben lang erforscht, wie Sprache und innere Haltung unsere Beziehungen beeinflussen. Das von ihm entwickelte 4-Schritte-Modell hilft uns, unseren Fokus und unsere Kommunikation so auszurichten, dass ein konstruktives

Miteinander auch in schwierigen Situationen möglich bleibt. An diesem Abend gibt Ihnen Frau Tollkötter eine Idee davon, wie es auch in herausfordernden Situationen gelingen kann, einen wertschätzenden und kooperativen Gesprächsfluss aufrecht zu erhalten. Sie sind herzlich eingeladen dabei zu sein, zuzuhören und Fragen zu stellen. Im Anschluss steht Frau Tollkötter für Informationen und Fragen zur Jahresausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall Rosenberg bereit. Antje Tollkötter

20GK0902

Do 17.09.20

19 – 20.30h

2 Ustd

kostenlos/Anmeldung erforderlich

21GK0202

Fr 05.02.21

19 – 20.30h

2 Ustd

kostenlos/Anmeldung erforderlich

Anzeige


70

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation Beziehungen konstruktiv, wertschätzend und entwicklungsorientiert gestalten Für Menschen, die ein kooperatives Miteinander im beruflichen und privaten Umfeld weiterentwickeln wollen Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) wurde von Marshall B. Rosenberg entwickelt. Sie unterstützt Ihre innere Klarheit ebenso wie ein stärkendes, verbindendes Miteinander in beruflichen wie privaten Beziehungen.

Sie vertiefen mit der GFK einen Sprachgebrauch, der sich auf Wohlwollen und Respekt gründet. Sie entdecken, wie Sie sich von belastenden Denk- und Verhaltensmustern (z.B. sich rechtfertigen, sich zurückziehen oder verbal angreifen) lösen können, um auf eine Weise mit Ihren Mitmenschen zu kommunizieren, die Ihr Leben noch mehr bereichert. Sie lernen Gefühle und Bedürfnisse klar und aufrichtig auszudrücken und gleichzeitig den Gefühlen und Bedürfnissen anderer Menschen respektvoll zu begegnen. So kann auch in Konfliktsituationen eine aufrichtige und wertschätzende Verständigung möglich werden.

Ziele des Wochenendes: • Kennenlernen des Modells und der wesentlichen Aspekte der GFK

• •

Erleben, wie eine veränderte Kommunikation »Fenster öffnet« Ihr Bewusstsein über sich selbst vertiefen Das Modell zum Konfliktgespräch mit Hilfe der GFK kennenlernen »Auftanken« mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation

Methoden: • Kurzvorträge • Kleingruppen-, Partner- und Einzelarbeit • Austausch im Plenum • Handout zum weiteren Üben Bücher von Marshall Rosenberg zur Einführung: Gewaltfreie Kommunikation. Aufrichtig und einfühlsam miteinander sprechen. Junfermann Verlag; Konflikte lösen durch Gewaltfreie Kommunikation. Ein Gespräch mit Gabriele Seills. Herder Spektrum. Antje Tollkötter

20GK1001

02. – 04.10.20

Fr 18  – 21h, Sa 9.30  – 16.30h, So 9.30  – 15.30h

18 Ustd

194/159 €

21GK0301

19. – 21.03.21

Fr 18  – 21h, Sa 9.30  – 16.30h, So 9.30  – 15.30h

18 Ustd

194/159 €

21GK1001

01. –  03.10.21

Fr 18  – 21h, Sa 9.30  – 16.30h, So 9.30  – 15.30h

18 Ustd

194/159 €


BU

Bildungsurlaub

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation Der Bildungsurlaub bietet viel Raum für spielerisches Ausprobieren und Experimentieren mit der Methode. So können vielfältige, wertvolle Erfahrungen gemacht werden, die dazu beitragen, das Gelernte in den Alltag zu übertragen. Ziele des Bildungsurlaubs: • Kennenlernen des Modells und der wesentlichen Aspekte der GFK • Erleben, wie eine veränderte Kommunikation »Fenster öffnet« • Ihr Bewusstsein über sich selbst vertiefen • Das Modell zum Konfliktgespräch mit Hilfe der GFK kennenlernen und ausprobieren • »Auftanken« mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation 21BS0101

25. – 29.01.21

Methoden: • Kurzvorträge • Kleingruppen-, Partner- und Einzelarbeit • Austausch im Plenum • Handout zum weiteren Üben Bücher von Marshall Rosenberg zur Einführung: Gewaltfreie Kommunikation. Aufrichtig und einfühlsam miteinander sprechen. Junfermann Verlag; Konflikte lösen durch Gewaltfreie Kommunikation. Ein Gespräch mit Gabriele Seills. Herder Spektrum. Antje Tollkötter

Mo – Do 9.30  –16.30h, Fr 9.30  –15.30h

36 Ustd

390/321 €

71


72

Basisausbildung – Gewaltfreie Kommunikation (GFK) GFK für eine konstruktive Beziehungskultur und ein lebendiges, erfülltes Berufs- und Privatleben Für Menschen, die in Institutionen, Unternehmen, im sozialen oder medizinischen Bereich arbeiten; Menschen, die ihre Kompetenzen im Bereich Kommunikation, Konfliktklärung, Teamfähigkeit oder Mitarbeiter*innenführung ausbauen wollen und alle Menschen, die GFK in der Tiefe kennenlernen und anwenden möchten. Sind Sie im Kontakt mit Menschen und legen Wert auf eine kooperative, entwicklungsorientierte Kommunikations- und Beziehungskultur? Oder möchten Sie Sicherheit bei der Anwendung der GFK in Ihrem Alltag gewinnen und damit zu einem respektvollen Miteinander beitragen? Dann sind Sie herzlich eingeladen zur GFK-Basisausbildung. Das Modell der Gewaltfreien Kommunikation von Marshall Rosenberg bietet derzeit einen der wirksamsten Schlüssel zu einer konstruktiven Führungs- und Beziehungskultur. Daher hält es Einzug in Wirtschaft, Sozialwesen, Partnerschaften und Familien. Die Jahresausbildung bietet Ihnen eine umfassende Möglichkeit, die GFK mit ihrem Facettenreichtum kennen zu lernen und die mit ihr verbundene Haltung zu verinnerlichen. Ein spannender, inspirierender Weg, bei dem Sie sich selbst noch besser kennenlernen. Er wird dazu beitragen, Ihr Leben selbstbewusst nach Ihren Bedürfnissen und Werten auszurichten.

Was Sie in der Ausbildung mitnehmen können: • Weiterentwicklung von Selbstwahrnehmung und Selbstfürsorge • Kultivierung einer authentischen, klaren Kommunikation, die Verbindung und Entwicklung fördert • Wut und Ärger verstehen und konstruktiv damit umgehen • Anderen Menschen zuhören, frei davon, Vorwürfe und Kritik persönlich zu nehmen • Unzufriedenheit äußern, ohne zu meckern, andere zu verurteilen oder zu beschuldigen • Konfliktgespräche vorbereiten und selbstbewusst führen • Lösungsfindungen begleiten, die zu einer Akzeptanz aller Beteiligten führen und den Gemeinschaftsgeist fördern • In herausfordernden Situationen aufmerksam und konstruktiv bleiben • Kritik konstruktiv ausdrücken, sodass sie Entwicklung fördert und Motivation stärkt • Ideen, wie Sie Menschen darin unterstützen, wertschätzend und respektvoll miteinander umzugehen Die Ausbildung schließt mit einer Teilnahmebescheinigung »Basisausbildung Gewaltfreie Kommunikation« (15 Seminartage) ab. Für alle, die eine Zertifizierung anstreben oder sich dies noch offen lassen möchten, ist es ein Baustein auf dem


73

Weg zur Zertifizierung als Trainer*in für Gewaltfreie Kommunikation. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: www.cnvc.org/sites/cnvc.org/files/cpp.deutsch.doris_.endfassung.pdf Inhalte: • Grundannahmen des Rosenberg-Modells und die damit verbundene Haltung • Modelle der GFK • Prozesse in der GFK • Persönlichkeitsentwicklung mit GFK Methoden: Wissen, Fähigkeiten und die mit der Gewaltfreien Kommunikation verbundene Haltung werden ganzheitlich und praxisnah vermittelt durch: • Kurzvorträge

• • • • • • •

abwechslungsreiche Übungen Visualisierungen Rollenspiele – wenn Sie mögen Bewegung & Körpererfahrung Reflexion für sich selbst, in Kleingruppen und im Plenum Gruppen-, Partner- oder Einzelarbeit Übungen zur Verbesserung Ihrer Selbstwahrnehmung und Resilienzstärkung

Mein Anliegen ist es, Menschen darin zu stärken, kraftvoll für sich einzutreten, ohne gegen andere zu »gehen«. Wie? Das werden wir gemeinsam mit Hilfe der GFK erkunden. Ich freue mich auf unser Kennenlernen! Teilnahmevoraussetzung: GFK-Einführungsseminar Antje Tollkötter

20GK1101

5 Blöcke

Fr – So 9  – 17h

120 Ustd

1.450 €

Termine:

27. – 29.11.20

15. – 17.01.21

05. – 07.03.21

30.04. – 02.05.21

18. – 20.06.21

21GK0501

5 Blöcke

Fr – So 9  – 17h

120 Ustd

1.450 €

Termine:

14. – 16.05.21

02. –  04.07.21

27. – 29.08.21

30.10. – 01.11.21 (Sa – Mo)

10. – 12.12.21


74 GFK-Aufbaumodul

Aufbau-Module zur Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation für GFK-Aktive und werdende GFK-Trainer*innen Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die bereits tiefer in die Gewaltfreie Kommunikation eingetaucht sind und in einer lebendigen Gruppe weiter lernen, üben und sich auf Basis der GFK weiterentwickeln wollen. Sie erweitern Ihre Fähigkeiten, zu einem offenen und empathischen Miteinander beizutragen, auf eine Art und Weise, die Ihrer Einzigartigkeit entspricht. Sie werden Ihre Kompetenzen zur souveränen, authentischen Gesprächsführung ausbilden und in Folge dessen im beruflichen und privaten Bereich noch mehr Wirksamkeit, Klarheit und Freude erleben. Mit zunehmender Leichtigkeit können Sie ein konstruktives Miteinander fördern und erfüllende Beziehungen erleben. Teilnehmer*innen- und prozessorientiertes Arbeiten und Lernen ist dabei ebenso wichtig wie die Vermittlung theoretischer Inhalte für Ihren Werkzeugkoffer. Wir werden gemeinsam einen sicheren Rahmen schaffen, in dem wertvolle Erfahrungen mit herausfordernden beruflichen und persönlichen Themen, ebenso wie mit inneren und äußeren Konflikten, gemacht werden können. Auf diese Weise entsteht eine nachhaltige Persönlichkeitsentwicklung. Das Training schließt mit einer Teilnahmebescheinigung »Ausbildungsmodule Gewaltfreie Kommunikation« (9 Seminartage) ab. Die Fortbildung kann als weiterer Baustein in der Ausbildung zum/r Trainer*in für Gewaltfreie Kommunikation nach den Richtlinien des »Center for Nonviolent Communication« (CNVC) genutzt werden. Inhalte: Die Übersicht der Inhalte soll Ihnen als Information und Orientierung dienen. Der Verlauf wird sich an den Bedürfnissen und Themen der Gruppe orientieren. Wir arbeiten teilnehmer*innen- und prozessorientiert. So entstehen wertvolle Lernerfahrungen, die dazu beitragen, das Modell und die Haltung der GFK noch tiefer in Ihr Leben zu integrieren. Sie erweitern Ihr GFK-basiertes Handwerkszeug ebenso

wie Ihre Kommunikations- und Konfliktklärungskompetenz. Themen: • somatisch basierte Empathie • einengende Überzeugungen wandeln • Auseinandersetzung mit persönlichen und beruflichen Themen der Teilnehmenden • Versorgung alter Wunden mit Hilfe der GFK • Zeit und Raum, um das Geschenk der lebendigen Bedürfnisenergie zu erforschen • empathische Versöhnungsarbeit • Umgang mit Verantwortung • heilsames Bedauern und Trauern • die Haltung der GFK in allen Lebensbereichen authentisch leben • empathischer Kontakt mit den eigenen Lern- und Wachstumsgrenzen • Selbst-Akzeptanz: aus der eigenen Lebendigkeit schöpfen • das Leben feiern Methoden: • Kurzvorträge im Wechsel mit Übungen • Visualisierungen • Arbeiten mit Ihren eigenen Beispielen • Rollenspiele, wenn Sie mögen • Reflexion für sich selbst, in Kleingruppen und im Plenum • Gruppen-, Partner- oder Einzelarbeit • Übungen zur Verbesserung Ihrer Selbstwahrnehmung und Resilienzstärkung • Achtsamkeitsübungen und Körperarbeit zur Förderung der empathischen Haltung • Unterstützungspartnerschaften unter den Teilnehmenden zwischen den Blöcken Teilnahmevoraussetzung: Mindestens 17 Seminartage bei einem/r zertifizierten Trainer*in. Antje Tollkötter

21GK0201 3 Module Fr  –  So 9  –17h 72 Ustd Termine: 19. – 21.02.21 16. – 18.04.21 04. – 06.06.21

810  €


75 GFK-Vertiefungstraining

»Transformative Listening« mit dem »Deck of Needs« Wie leicht können Sie zuhören, wenn ihr Gegenüber sehr wütend oder traurig ist? Was brauchen Sie, wenn Sie selbst starke Gefühle oder aggressive Gedanken haben? Ein wichtiger Schritt für die Transformation ist oft, dass alle Gedanken und Gefühle geäußert, gehört und akzeptiert werden. Gleichzeitig ist genau das für viele Zuhörer*innen eine Herausforderung. Dieses Training basiert auf meiner Arbeit als professioneller Zuhörer und dem von mir entwickelten »Deck of Needs». Das »Deck of Needs« ist eine Sammlung von 56 Karten, die Sie dabei unterstützen, prägnante Worte zu finden, um zu beschreiben, was Sie und andere brauchen. Es unterstützt Trainer*innen, Lehrer*innen, Mediator*innen und alle anderen, die ihre Kommunikation verbessern bzw. andere darin unterstützen möchten. Es bietet zusätzliche Möglichkeiten, Worte für Bedürfnisse schneller, klarer und einfacher zu finden. In diesem Vertiefungsseminar erfahren Sie, was man braucht, um als Zuhörer*in Präsenz zu zeigen und präsent zu bleiben. Dabei stoßen wir wahrscheinlich auf Glaubenssätze, alte Muster und andere automatische Reaktionen, die das Zuhören schwierig machen, weil sie Gefühle und Gedanken aufrufen, vor denen wir uns unbewusst selber schützen. Eine Transformation dieser Gedanken und Gefühle ermöglicht es, mit immer mehr Situationen leichter umgehen zu können. Dadurch, dass wir selber erfahren, wie man alte Muster transformiert, können wir auch andere unterstützen, dies zu erleben. 20GK0901

11. – 13.09.20

Ziele des Wochenendes: • Stärke der Präsenz bei sich selbst und Anderen erkennen • Erfahren, wie Präsenz Gespräche beeinflusst • Eigene wiederkehrende starke Gefühle und Gedanken erkennen • Erkennen von eigenen Mustern und Glaubenssätzen und der Bedürfnisse, die dahinter stehen • Einführung in Methoden, um Muster und Glaubenssätze zu transformieren • Transformation von hinderlichen Mustern und Glaubenssätzen Methoden: • Arbeit im Plenum, in Kleingruppen, Partner- oder Einzelarbeit mit eigenen Themen • «Empathie-Pfad« und «Deck of Needs« • Einsatz z.B. von: Rollenspielen, Körperarbeit, Improtheater, Inneres Kind usw. Nutzen Sie das lebendige Training, um zu erleben und zu lernen, wie man GFK mit anderen Methoden kombinieren kann, um damit herausfordernde Situationen noch gelassener zu meistern und mehr Leichtigkeit in Ihrem Leben und Ihrer Arbeit zu erschaffen. Teilnahmevoraussetzung: GFK-Einführungsseminar Hugo A. Roele

Fr 18  – 21h, Sa/So 9 – 17h

18 Ustd

194/159 €


Komplementäre Energetische Methoden

In diesem Bereich finden Sie Methoden, die Ăźber die Arbeit mit bekannten physikalischen Feldern hinaus, mit feinstofflichen Feldern arbeiten. Gesundheit wird im ganzheitlichen Sinne sowohl auf der kĂśrperlichen als auch auf der seelischen, geistigen und spirituellen Ebene des menschlichen Lebens verstanden.


77 Ein-Klang Klingen, Schwingen, Summen Wir stimmen uns selbst, schwingen uns ein und kommen so vielleicht mehr in Einklang. Summen kann uns erden, bewegen, weiten und verbinden, und unsere Lebendigkeit unterstützen. Diese selbsterzeugten Vibrationen können auf einzelne Körperbereiche oder Themen gerichtet werden. Bei der Klangpraxis werden wir den Om Tuner zum Klingen bringen. Diese Aluminiumstimmgabel ist auf 136,1 Hz gestimmt, dem Ton eines Erdjahres nach Hans Cousto und dem Om. Der Ton wirkt durch das Hören, das Aufsetzen der Gabel auf Körperbereiche oder Akupunkturpunkte und das Schwingen im Energiefeld – sowohl in der Anwendung für sich selbst als auch für 20KG1201 06.12.20

andere. Ein Empfinden von harmonischer Ganzheit und Zentrierung von Körper und Geist können sich so fast unmittelbar einstellen, tiefe Meditationszustände, ein Ja zum Leben werden so unterstützt. Es werden keinerlei musikalische Kenntnisse vorausgesetzt. Die Stimmgabel kann im Seminar erworben werden oder gegen eine Gebühr von ???? geliehen werden. Bei späterer Anmeldung zu einem Klang-Ausbildungskurs werden 30 € der Kursgebühr angerechnet. Brigitte Ladwig

So 10 – 17.30h

8 Ustd

90 €

Klangtherapie mit Stimmgabeln Harmonische Klänge erreichen uns auf allen stofflichen und feinstofflichen Ebenen und fördern die Kommunikation all unserer Systeme miteinander. Sie ermöglichen eine Neuausrichtung der Energien im Menschen und unterstützen die Selbstheilung. Zum großen Anwendungsspektrum gehören die Begleitung z.B. bei Schmerzen, Stress und anderen körperlichen, psychischen oder energetischen Themen und auf dem spirituellen Weg. Die Stimmgabeln werden ganz individuell im feinstofflichen Feld oder direkt auf dem Körper zum Schwingen

gebracht. Die Klangschwingungen folgen einer eigenen Intelligenz und können Disharmonien aufspüren und auflösen. Wir halten dabei mit unserer Ausrichtung den Rahmen. Die leicht zu lernenden und sehr wirkungsvollen Techniken können direkt privat oder auch im Beruf angewandt werden, sie eignen sich gut als Ergänzung zu anderen heilsamen Verfahren. Es sind keine musikalischen Vorkenntnisse erforderlich.

Klangtherapie   –  Einführung und Demonstration Auf lebendige Weise können Sie die Grundlagen, Wirkungsweisen und das praktische Vorgehen erfahren. Und gerne dürfen Sie die Stimmgabeln auch selbst ausprobieren.

Online-Kurse zur Klangtherapie mit Stimmgabeln sind in Planung, bitte fragen Sie im Büro nach oder schauen auf unserer Homepage!

Brigitte Ladwig 20KG0801

27.08.20

21KG0101

21.01.20

Do 18.30 – 20h

2 Ustd

kostenlos/Anmeldung erforderlich

Do 18.30 – 20h

2 Ustd

kostenlos/Anmeldung erforderlich


78

BU Klangtherapie mit Stimmgabeln Ausbildung in zwei Modulen Für Menschen aus schul- oder komplementärmedizinischen, pflegenden, begleitenden, therapeutischen Berufen und andere Interessierte Die beiden Ausbildungsmodule führen ein in das Verständnis des Körpers als Hologramm, das Konzept des Stillpunktes, die Klärung von statischer Energie und das Verankern des Energiefeldes. Die Arbeit an der Wirbelsäule, an den Gelenken, über das Chakra-System und ergänzende Integrationstechniken sind ebenso Bestandteile beider Module. Die Bedeutung der eigenen Ausrichtung – körperlich, gedanklich, energetisch – wird in allem Tun betont. Die beiden Module können in beliebiger Reihenfolge besucht werden. Sie eröffnen jeweils eine Fülle von Möglichkeiten der Klangarbeit und haben eigene Schwerpunktthemen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss beider Seminare und dem Einreichen einer schriftlichen Abschlussarbeit wird ein Zertifikat ausgestellt. Mit diesen Stimmgabeln arbeiten wir in den Ausbildungsseminaren: • Bodytuner Set, Aluminiumstimmgabeln Set von C 256 Hz und G 384 Hz (von BioSonic), • Crystal Tuner, Aluminiumstimmgabeln C 4096 Hz (von BioSonic) • Diatonischer Satz Stahlgabeln bestehend aus 7 Frequenzen (c bis h) 128 Hz, 144 Hz, 160 Hz, 170,6 Hz, 192 Hz, 213,3 Hz, 240 Hz (von Wittner) Die Stimmgabeln können im Kurs erworben werden.

Klangtherapie – Entwicklungsstadien, psychische und spirituelle Unterstützung Ein Schwerpunkt ist die Förderung der Knochenresonanz am Schädel, der Wirbelsäule und am Kreuzbein, die mit verschiedenen Entwicklungsphasen und -prozessen von unserem Körper, unserem Selbst und unserem Kontakt zur Welt assoziiert werden. Verminderte Resonanz in den Körperbereichen kann mit jeglicher Art von Stress, Trauma, Angst und Erfahrung korrespondieren. Cranio-Sakral-Rhythmen verbinden zwischen Seelenkräften und biologischen Kräften, eine rhythmische Sprache zwischen Ätherleib und physischem Körper. Durch die Klangarbeit kann sich die Zeitlinie 20KG0901

18. –  20.09.20

neu gestalten, und stärker mit dem Jetzt verbinden - im Trauma sind wir gefangen in der Zeit. Verschiedene Techniken unterstützen das Zirkulieren des Gedächtnisses, den Fluss von Erfahrungen und befreien und zentrieren des Bewusstseins im Körper. Sich wiederholende selbstabwertende Überzeugungen oder lang andauerndes menschliches Leiden können so wieder in die Zirkulation hinein gezogen werden und dem Ja zum Leben mehr Raum geben. Brigitte Ladwig

Fr 17  – 21h, Sa/So 10  – 17.30h

21 Ustd

250 € /150 € für Wiederholer*innen

Bildungsurlaub

Klangtherapie – Erfahrungs- und Energiefluss fördern Mit Klangarbeit an Chakras, Gelenken, durch den Ausgleich des Gehirns und weiteren Zugängen können wir bei körperlichen Beschwerden unterstützen - ganz allgemein und auch bezogen auf Schocks und traumatischen Verletzungen. Klänge helfen auch beim Lösen sich wiederholender Muster und psychischen Traumata. Statische Energie, die sich im Körper und der Energie aufbaut, wird wieder in Fluss gebracht, eine 21BK0301

01. – 03.03.21

Bereitschaft zu Neuausrichtung und Klärung kann entstehen. Die harmonischen Klänge sprechen das an, was bereit ist sich zu bewegen und zu integrieren. So wirken die Klänge zentrierend und befreiend - allgemein und sehr spezifisch. Klangarbeit ist nicht im eigentlichen Sinne Therapie - wir ermutigen das Ja zum Leben. Brigitte Ladwig

Mo – Mi 10 – 17.30h

24 Ustd

285 €


79 Spirituelle Psychotherapie In Berührung mit unseren Seelenqualitäten Für Menschen in therapeutischen, begleitenden, beratenden Berufsfeldern und alle Interessierte Wir arbeiten mit den spirituellen Tugenden und Werten sowie den Seelenqualitäten unserer höheren Natur, während wir tiefer in die interdimensionale und viertdimensionale Lebensweise eintreten. Unsere Arbeit zielt darauf ab, das bereits Bekannte besser zu nutzen, um über den Horizont des Vertrauten hinaus empfänglich zu sein. Das Seminar stellt uns faszinierende Werkzeuge und sichere Methoden auf dem Gebiet der Schwingungs20KG1001

09. – 11.10.20

medizin und des Heilens vor. Wir werden auf praktische Weise mit der Philosophie der interdimensionalen Erfahrung arbeiten. Diese Praxis wird Meditationen, heilsame Übungen mit den Händen und mit dem harmonischen Klang von Stimmgabeln einschließen. Alle vorhandenen Stimmgabeln bitte mitbringen, es kann jedoch auch mit den Händen gearbeitet werden. Peter Goldman

Fr 14 – 18h, Sa/So 10 – 17.30h

21 Ustd

280 €

Vortrag

Das harmonische Erwachen der Menschheit Als Vorbereitung, um dem Unbekannten zu begegnen, stimmen wir uns auf höhere Ebenen der Wahrnehmung ein. Neue Realitäten sind nur eine Wellenlänge entfernt. Peter Goldman 20KG1002

09.10.20 Fr 20  – 21.30h

2 Ustd

10/8 € (Anmeldung erforderlich) Der Vortrag ist für Seminarteilnehmer*innen kostenlos.

Anzeige

Brigitte Ladwig Psychologische Psychotherapeutin, Heilpraktikerin, Praxis & Seminare tiefenpsychologische, transpersonale und Körperpsychotherapie Begleitung bei spirituellen Krisen Shiatsu Multidimensionale Energiearbeit Klangtherapie Qigong Holotropes Atmen

Kreuzstraße 33/34 ● 48143 ● Münster 0251/ 42 110 ● brigitte.ladwig@shiatsu.de


Menschen, die in ihrem beruflichen Kontext mit Gesundheit und Entspannung zu tun haben, finden hier breitgefächerte Aus- und Fortbildungen. Wenn keine gesonderte Zielgruppe genannt ist, wenden sich die Veranstaltungen allgemein an Berufstätige. Es geht in dem von uns verwendeten Gesundheitsbegriff um die Entwicklung von Gesundheitspotenzial. Wir vermitteln ganzheitliche Methoden mit ihrem jeweiligen Hintergrund und innovative Kombinationen verschiedener Ansätze.

Gesundheit


BU

Tipp: Fortlaufende YogaKurse finden Sie auf S. 102

81

Bildungsurlaub

Yoga des Vertrauens – Eine innere Reise zu mehr Gelassenheit Ein Bildungsurlaub zur Stärkung von Ressourcen zur Stressbewältigung Yoga ist ideal, um neue Kraft, Inspiration und Energie für den Alltag aufzubauen. Eine wundervolle und einfache Methode mit Körper und Seele ins Reine zu kommen und so die natürlichen Heilungskräfte im Körper zu aktivieren. Für Yoga sind keine Voraussetzungen notwendig: Jede/r, der atmen kann, kann auch Yoga praktizieren. In diesem Bildungsurlaub erarbeiten wir spielerisch eine sinnvolle Übungssequenz für den (Berufs-)Alltag. Eine intelligente Yogapraxis soll wirksamen Ausgleich zu den alltäglichen mentalen oder auch körperlichen Belastungen schaffen: es verbindet eine anatomisch sinnvolle Ausrichtung der Gelenke und der Muskulatur mit tiefer geistiger Klarheit und Gelassenheit. Im Yoga werden Atem und Bewegung und damit auch Geist und Körper in Einklang gebracht. Das sich verankern im Hier und Jetzt über das geführte tiefere Atmen

und die gerichtete Bewegung ist die energiespendende Quelle, um den Herausforderungen des Berufsalltags entspannt(er) und selbstbewusst(er) begegnen zu können. Der Fokus der praktischen Übungen liegt auf der meditativen Verbindung von Atem und Bewegung, Anspannung und Entspannung, Klang und Stille. Darüber hinaus erfahren die Teilnehmenden etwas über zentrale yoga-philosophische Konzepte, die obgleich Jahrtausend alt auch heute noch relevant und inspirieren können, wenn es darum geht, eigene Gedanken und Gefühle mit einem gesunden Abstand zu beobachten. Der Bildungsurlaub »Yoga des Vertrauens« ist eine Einladung, das Vertrauen in die körpereigenen Fähigkeiten und Ressourcen zu stärken und sich neugierig, wertfrei und mitfühlend mit sich selbst zu beschäftigen. Andreas Jakubik

20BG1102

16. – 20.11.20

Mo – Fr 9  – 15.30h

30 Ustd

270/222 €

21BG0202

22. – 26.02.21

Mo – Fr 9  – 15.30h

30 Ustd

270/222 €

21BG1102

08. – 12.11.21

Mo – Fr 9  – 15.30h

30 Ustd

270/222 €

Anzeige

Lachen Sie sich erfolgreich, glücklich und gesund! •

LACH-YOGA www.lachtrainerin.de

• •

Lach-Yoga-Workshops in Ihrer Einrichtung, Schule, Verwaltung, Klinik oder in Ihrem Unternehmen und Verein Lachspaziergänge Lach-Yoga-Ausbildung Veronika Spogis | Dipl.-Pädagogin & Lach-Yoga-Lehrerin | Tel.: 0251 4191587


82

BU

Bildungsurlaub

Fortbildung Yoga mit Kindern Bildungsurlaub für Erzieher*innen und Pädagog*innen und andere Interessierte Kinder lernen spielend. Wir spielen mit Yoga. Yoga eignet sich wunderbar dazu, denn Asanas (Yogapositionen) werden größtenteils mit Tiernamen bezeichnet und es gibt Bäume, Wellen, Wind und Vulkane – alles Yoga. Wir lauschen und spielen oder denken uns selbst Yogageschichten aus, erfahren dabei so allerhand über unsere Welt und uns. Wir erkunden den Atem, meditieren (mit Geschichten oder Gesang, manchmal sogar in vollkommener Stille!), lernen unsere Gefühle wahrzunehmen, von uns zu erzählen und uns gegenseitig zuzuhören. Spüren, dass jede/r und alles seinen Platz hat.

In dieser praxisorientierten Fortbildung lernen Sie Grundlagen, um Yoga und Entspannung für Kinder auf spielerische Weise, alters- und entwicklungsgerecht, in den Tagesablauf zu integrieren.

Inhalte: • Grundlagen, Möglichkeiten und Grenzen (Kontraindikationen) des Kinderyoga • Yoga und die Entwicklung des Kindes (bis Grundschulalter) • Entwicklung des Kindes in den ersten Jahren aus yogischer Sicht (Chakras) 21BG0203

16. – 18.02.21

• • • • • • • •

Asanas (Yogapositionen) - Wirkung, korrekte Ausführung und Anleitung exemplarische Yoga-Geschichten werden vorgestellt Meditationen und Atemübungen für Kinder Mantren (Konzentrationsworte) und Mudras (Handpositionen) Aufwärmsequenzen, Yogaspiele Traumreisen und Entspannung Achtsamkeit und Kommunikation ADS / ADHS und Yoga für Kinder Elemente & Struktur einer Yogastunde und Entwicklung eigener Kinderyoga-Sequenzen »Erste-Hilfe-Paket« für Erzieher*innen. Welche Elemente aus dem Yoga können mir selbst in stressbelasteten Situationen zu innerer Ruhe und konstruktiver Fokussierung helfen, sodass Atmosphäre und Kommunikation positiv beeinflusst werden?

Um nach dieser Fortbildung Yoga mit Kindern im Berufsalltag zu integrieren, ist es notwendig, selbst Yogaübungen zu kennen und idealerweise auch zu praktizieren. Vivian Redl

Di– Do 9.30  – 17h

24 Ustd

270/220 €


Tipp: Feldenkrais Kurse finden Sie auf S. 104

Bildungsurlaub

BU

FELDENKRAIS® – Bewusstheit durch Bewegung Besonders für Menschen mit sitzender Tätigkeit und Beanspruchungen durch Bildschirmarbeit vermittelt dieses Seminar einen neurophysiologisch fundierten Ansatz zur Gesunderhaltung am Arbeitsplatz.

Menschen in psychosozialen, pädagogischen und medizinischen Berufen lernen neue Sichtweisen und Kompetenzen für sich und die Arbeit mit Klient*innen kennen. Als Intensiv-Seminar für die persönliche Weiterentwicklung erweitern Sie Ihre Souveränität und Handlungsfähigkeit.

Dr. Moshe Feldenkrais (1904–1984), der Begründer der nach ihm benannten Methode, hat in jahrzehntelangen Forschungen einen neurophysiologisch fundierten Weg des Lernens mittels Bewegungen entwickelt, der jeden Menschen in die Lage versetzt, seine geistigen und körperlichen Möglichkeiten zu erkennen und weiterzuentwickeln.

Das Erkennen der Gesetzmäßigkeiten des Körpers, das Spiel mit den Selbstregulierungskräften verbessert die Beweglichkeit, mindert Anspannung und Schmerzen und erzeugt ein Gefühl von Sicherheit und Zentriertheit.

Folgende Fragestellungen sollen durch diese Erfahrungen beantwortet werden:

• •

Wie können Körper und Geist lernen, einseitigen und belastenden beruflichen Anforderungen angemessen zu begegnen? Wie lerne ich meine Grenzen im Denken und Handeln erkennen und erweitern? Wie kann erweiterte Selbstwahrnehmung den Blick für mein Arbeitsfeld schärfen? Wie lässt sich Lebensqualität und Interesse am Lernen erwerben und weitervermitteln? Welche Ideen und Aspekte der Feldenkrais-Methode lassen sich in den jeweiligen Beruf/ins Leben übertragen?

In dieser Woche werden Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt und in praktischen Übungen kennengelernt. Susanne Neumann

20BG1201

07. – 11.12.20

Mo – Fr 9 – 15h

21BG0101

06. –  08.01.21

Mi – Fr 9  – 15h

18 Ustd

178/147 €

21BG1101

29.11. –  03.12.21

Mo – Fr 9  – 15h

30 Ustd

297/244 €

30 Ustd

Anzeige

NATURHEILPRAXIS

Ganzheitliche Frauenheilkunde

www.annedrews.de

297/244 €

83


84

BU

Bildungsurlaub

Esalen Massage Einführung in eine besondere Art der Berührung »Ohne ausreichende Berührung stirbt der menschliche Organismus. Berührung gehört zu den wichtigsten Elementen der erfolgreichen Entwicklung des zentralen Nervensystems.« —Dean Juhan Die Esalen Massage ist in den USA beheimatet und wurde in den letzten 50 Jahren am Esalen Institute in Kalifornien entwickelt. Bekannt wurde das Zentrum für Körperarbeit und Therapie durch die Verbindung von westlicher und östlicher Philosophie. Namhafte Therapeuten wie Fritz Perls, Dr. Ida Rolf, Moshe Feldenkrais und viele mehr stellten dort ihre therapeutischen Konzepte vor. Esalen Massage ist eine sanfte, bewusste und strukturierte Berührung am ganzen Körper, eine somatische Körperarbeit, die sich kontinuierlich weiter entwickelt. Die Essenz der Esalen Massage liegt in der Bewusstheit und der Präsenz, mit der die Massage ausgeführt wird. Langanhaltende Dehnbewegungen, leichtes Wiegen und tiefe Strukturarbeit im Muskelgewebe sind zusammen mit dem energetischen Ausbalancieren des Körpers Bestandteile einer Esalen Massage. Lange, langsame Streichungen über den ganzen Körper lassen einen achtsamen Kontakt entstehen. Dabei können mentale und emotionale Blockierungen aufgespürt werden, die sich oft unbewusst in Körperhaltungen und Bewegungen widerspiegeln. Esalen Massage hat zahlreiche positive Auswirkungen auf das körperliche, energetische und emotionale Empfinden. Diese besondere Form der Massage versteht sich als eine Art Kommunikation, als sensorische und somatische Lernerfahrung, als Meditation, als Ausgleich

des Energieflusses und als praktische Anwendung bei schmerzenden und verspannten Muskeln. Die Methode ermöglicht eine Tiefenentspannung, bei der man in Kontakt mit sich selbst kommen kann. Der Bildungsurlaub ist für alle Personen geeignet, die an kreativer Berührung zwischen Körper und Seele interessiert sind: von professionellen Körperarbeiter*innen über Menschen in sozialen Berufen, die diese Massagen in ihre Arbeit integrieren möchten. Für Aufgeschlossene, die erforschen wollen, ob die Esalen Massage ein möglicher Berufsweg für sie ist, bis hin zu Menschen, die sich entspannen möchten oder anderen helfen wollen, dies zu tun. Es werden die grundsätzlichen Techniken der Esalen Massage unterrichtet. Diese beinhalten langsam ausgeführte, lange und einfühlsame Streichbewegungen verbunden mit spezifischer Arbeit an Muskeln und leichten Gelenksmobilisationen. Dadurch wird dem/ der Massagepartner*in ein ganzheitliches Körpergefühl vermittelt. Der Unterricht umfasst kurze Vorträge, Demonstrationen und praktische Übungssequenzen, Körperwahrnehmungs- und Bewegungsübungen und Gespräche über die Einsatzmöglichkeiten in den beruflichen Alltag. Für die praktische Arbeit bitte 2 Laken (keine Spannbettlaken), eine Decke, ein Handtuch, geruchsneutrales Öl, dicke Socken oder Hausschuhe o.ä. und bequeme Kleidung mitbringen. Eva Maria Leve

20BG0701

06. – 10.07.20

Mo – Fr 9  – 15.30h

21BG0303

22. – 26.03.21

Mo – Do 9 – 16h, Fr 9 – 14h

30 Ustd

350/288 €

34 Ustd

400/330 €


85

Esalen Massage – Einführungsworkshop Der Unterricht an diesen Wochenenden umfasst kurze Vorträge, Demonstrationen und praktische Übungssequenzen. Der Workshop richtet sich sowohl an Einzelpersonen als auch an Paare, die daran interessiert sind, neue Ansätze in der Massage und Körperarbeit kennen zu lernen. Sowohl Anfänger*innen, als auch Erfahrene

im Bereich der Körperarbeit, die ihre Grundkenntnisse auffrischen oder die Besonderheiten der Esalen Massage kennen lernen wollen, sind willkommen. Nach dem Wochenende sind die Teilnehmenden in der Lage, eine Ganzkörpermassage zu geben. Eva-Maria Leve

20FG0901

25. – 27.09.20

Fr 18  – 20.15h, Sa 9.30  –17h, So 9.30  – 14h

16 Ustd

220 €

21FG1101

05. – 07.11.21

Fr 18 – 20.30h, Sa 9.30 – 17.30h, So 9.30 – 15h

18 Ustd

240 €

Anzeige

Naturheilzentrum Senden Naturheilzentrum Senden

Naturheilpraxen Michael Herzog (Heilpraktiker) Dagmar Wolf (Heilpraktikerin) ■ Augendiagnose ■ klassische Naturheilverfahren ■ Ernährungstherapie ■ Spagyrik ■ Ozontherapie ■ Colon-Hydro-Therapie ■ Bioresonanztherapie Die Naturheilpraxen bilden mit der Hufeland-Schule, Verbandsschule des Bundes Deutscher Heilpraktiker (BDH) das Naturheilzentrum Senden.

Heilpraktiker-Ausbildung Ausbildung/Prüfungsvorbereitung ■ 2¼-jährige, berufsbegleitende HeilpraktikerAus-bildung, 1 x wöchentlich, vormittags oder abends ■ 1½-jährige, verkürzte Ausbildung für Teilnehmer mit entsprechenden Vorkenntnissen, am Wochenende ■ Sektoraler HP Psychotherapie ■ Prüfungsvorbereitung ■ Intensivkurse für Osteopathen

Fachausbildungen

■ Klassische Homöopathie, Augendiagnose, Ernährungsmedizin, Phytotherapie, TCM, Kinesiologie, Wirbelsäulen- und Gelenkbehandlung (nach D. Dorn), Komplementäre Onkologie, Craniosakrale Therapie, Bachblüten, Spagyrik, Naturheilkundlicher HP, Anthroposophie

KONTAKT: 48308 Senden · Wilhelm-Haverkamp-Str. 21 · Tel. 02597-690630 · www.naturheilzentrum-senden.de Kukis.indd 2

28. Jan. 2020 09:52:03 Uhr


86

BU

Tipp: Fortlaufende Kurse finden Sie auf S. 100

Bildungsurlaub

Faszien-Rotation nach G. Eibich Der Bildungsurlaub richtet sich im Besonderen an alle im Bewegungs-, Körper- und Gesundheitsbereich Tätigen sowie an Ärzt*innen und Therapeut*innen In dieser Woche geht es darum, durch die Beschäftigung mit der von Gabriela Eibich entwickelten Bewegungsarbeit, den eigenen Körper wieder stärker in der täglichen Arbeit als Ressource nutzen zu können. Erkenntnisse aus der Faszien-Rotations-Arbeit können zur Bereicherung jeder Bewegungs- und Körperarbeit genutzt werden und lassen sich gut in den Alltag integrieren. Die Faszien-Rotations-Arbeit ist eine sehr wirkungsvolle, übungszentrierte und dynamische Körperarbeit. Das Netzwerk aus Faszien, als Teil des Bindegewebes, bildet die gesamte innere Architektur unseres Körpers ab. Wir haben die Möglichkeit verklebte Faszien zu lösen, Torsionen zu beeinflussen und Disbalancen wieder auszugleichen. Die Bewegungssequenzen werden in ihrem Ansatz und in ihrer Richtung deutlich und entstehen aus der Peripherie. Das Muskel-Faszien-System wird gekräftigt und nachhaltig gelängt, anstatt nur gedehnt. Über die Rotation der Füße oder Hände stabilisiert sich das Becken bzw. das Brustbein. Faszien sind als bewegliche Verbindungen von Muskeln, Knochen und Organen Brücken zwischen Körper, Emotion, Kognitivem und Geistigem.

Diese Körperarbeit setzt genau hier neue Impulse, sanft die alten neuro-muskulären Muster zu triggern, um ihnen alternative Bewegungs- und Ausrichtungsimpulse anzubieten. So können wir unserem körperlichen Ausdrucksverhalten zu mehr Durchlässigkeit verhelfen, um entspannt und aufrecht durch das Leben zu gehen. Häufige Beschwerden wie Skoliosen, Rücken-, Knie-, Nacken-, Schultergelenkschmerzen können durch diese Arbeit schnell und fortdauernd gelindert oder beseitigt werden. In dieser Woche geht es darum, ein besseres Gespür für die eigene Körperausrichtung, für die Feinjustierung der Gelenke und der eigenen Spannkraft zu entwickeln. Wir beschäftigen uns nicht nur theoretisch mit Anatomie, sondern erfahren sie experimentell am eigenen Körper. Wir erkunden unterschiedliche Rhythmusqualitäten und Bewegungsimpulse. Zudem nehmen wir uns Zeit für achtsame Hands-on-Körperarbeit. Die Wirkung von Sprache in der Bewegungsarbeit wird bewusst gemacht. Denn die Wirkkraft von Sprache ist im Körper sichtbar und spürbar. Gabriela Eibich-Baning

20BG0801

10. – 14.08.20

Mo – Do 9.30  – 17.30h, Fr 9.30  – 16.30h

40 Ustd

360/296 €

20BG1101

02. – 06.11.20

Mo – Do 9.30  – 17.30h, Fr 9.30  – 16.30h

40 Ustd

360/296 €

21BG0302

15. – 19.03.21

Mo – Do 9.30  – 17.30h, Fr 9.30  – 16.30h

40 Ustd

360/296 €

21BG1103

22. – 26.11.21

Mo – Do 9.30  – 17.30h, Fr 9.30  – 16.30h

40 Ustd

360/296 €


87

Indische Kopfmassage – Workshop Eine Auszeit vom Alltag Die Indische Kopfmassage ist Teil der altindischen Ayurveda Heiltradition und seit jeher ein fester Bestandteil des indischen Familienalltages. Mit unterschiedlichen Druck- und Streichtechniken werden Oberkörper, Arme und Hände, Nacken, Kopf und Gesicht sanft massiert. Körper und Geist gleiten in einen Zustand tiefster Entspannung, in dem sich der Mensch erholen, regenerieren und neu zentrieren kann. Die in unserem Kulturkreis seltene, sehr wohltuende Berührung des Kopfes wirkt lösend bei mentaler Anspannung und kann stressbedingte Symptome (z.B. Spannungskopfschmerz, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche) beheben. Den Kopf einmal nicht in denkender Funktion, sondern durch den sanften Kontakt rein sinnlich zu erfahren, ist ein befreiendes Erlebnis und ein wahrer Genuss. 21FG0401

25.04.21

Die Techniken sind eine ideale Ergänzung für viele andere Massageformen, die Kopf und Gesicht nicht mit einbeziehen. Dieser Tag gibt eine Vielfalt von Techniken an die Hand, um aus dem »Werkzeugkasten« je nach Situation genau das auszuwählen, was gerade passt – ob es eine 10-minütige Schulter-Nacken-Massage ist oder eine volle Stunde Tiefenentspannung. Die erlernten, einfachen und effektiven Techniken sind in einem Skript beschrieben. Die Massage findet bekleidet und im Sitzen statt. Bitte warme Socken und bequeme Kleidung für den Tag mitbringen. Vivian Redl

So 10 – 17.30h

8 Ustd

95/79 €

Anzeige

SHIATSU eine Kunst für die Gesundheit

Shiatsu lernen in Münster

www.esi-muenster.de


88

BU

Dieser Bildungsurlaub ist als Stufe 1 Kurs der Shiatsu Ausbildung des Europäischen Shiatsu Institut – ESI anerkannt. www.esi-muenster.de Informationen über die Ausbildung Shiatsu im Rahmen des Europäischen Shiatsu Institutes (ESI) finden Sie auf den folgenden Internetseiten: www.esi-muenster.de www.shiatsu.de www.shiatsu-institut.eu

Bildungsurlaub

Shiatsu Für Menschen, die mit Berührung, Bewegung oder Kommunikation arbeiten und alle Interessierten Wohlwollende Berührungen, sich gesehen und gemeint fühlen – zu Beginn unseres Lebens und als Erwachsene – ermöglichen uns Vertrauen in uns selbst und ins Leben. Im privaten und therapeutischen Rahmen haben solche Art Berührungen entspannende, bestätigende, heilsame Wirkungen und können unseren Kontakt zu unserer Lebendigkeit, unserem Selbstempfinden, unserem Wesen, unseren Potenzialen verstärken. Im Shiatsu berühren wir den Menschen konkret über seinen Körper und kommen so auch in Kontakt mit seinen Energiesystemen. Ki – Energie – drückt sich in verschiedenen Schwingungsfrequenzen aus, die sich in unserer körperlichen Verfassung, in Gemütsbewegungen, Überzeugungen, Prägungen usw. zeigen können. Meridiane – Energiebahnen – wie von der Akupunktur bekannt, mit ihren Funktionen sind dabei Zugänge und Orientierungssysteme. Den tiefen offenen shiatsutypischen Berührungen können sich die meisten Menschen leicht öffnen, weil sie als nicht invasiv, sondern als achtsam und klar erlebt werden. Im Shiatsu beziehen wir uns auf die Energien der empfangenden Person und gehen auf die Antworten auf unsere Impulse ein – eine fortwährende Kommunikation über Berührung. Einen großen Raum beim Erlernen und Praktizieren von Shiatsu nimmt die eigene Ausrichtung ein, das heißt sich körperlich und energetisch zu zentrieren, zu weiten, durchlässig zu sein, den eigenen Raum zu bewahren und die Aufmerksamkeit in unterstützender Weise zu lenken. 21BG0301

15. – 19.03.21

Shiatsu wird meist auf einer Matte am Boden ausgeführt, kann aber auch auf einer Behandlungsliege praktiziert werden. Die empfangende Person liegt dabei bekleidet auf dem Rücken, dem Bauch oder der Seite – diese Positionen werden im Seminar geübt. Außerdem ist es auch möglich, im Sitzen am Boden oder auf einem Stuhl Shiatsu zu bekommen. In diesem Seminar lernen Sie praxisorientiert auf entspannte Weise die Grundlagen von Shiatsu kennen: • Meridiane in ihren Verläufen und Funktionen • einfache Behandlungsmöglichkeiten mit den Handflächen • Dehnungen und Bewegungen zur Unterstützung eines freien Energieflusses • Konzepte von Ki, Yin und Yang • Übungen zur Selbstwahrnehmung • Achtsamkeit mit sich und dem anderen Menschen • Zentrierungsübungen Schon mit dem in dieser Woche Gelernten können Sie in Ihrem Umfeld zu Entspannung und Wohlgefühl beitragen. Professionell wird Shiatsu z.B. in privaten Praxen, in Kliniken, Wellness-Einrichtungen oder in Hospizen angeboten zur Weg- und Krisenbegleitung, Unterstützung in der Schwangerschaft, Entspannung oder bei körperlichen und psychischen Beschwerden. Elke Werner

Mo – Do 9  – 17.30h, Fr 9 – 16h

44 Ustd

410 €


BU Bildungsurlaub

Resilienztraining – Starke Strategien für schwierige Zeiten Basistraining für die Entwicklung und Stärkung Ihrer Resilienz Zeit für einen Zwischenstopp im Berufsalltag und Privatleben? Haben Sie Lust auf eine Reise zu sich selbst, mit dem Fokus darauf, wie Sie Ihre Freude, Gesundheit und Leistungsfähigkeit stärken und erhalten können?

Oder haben Sie schon einige Krisen gemeistert und Sie fragen sich im Nachhinein, wie Sie das eigentlich geschafft haben und ob es Ihnen auch in Zukunft wieder gelingen kann?

Resilienz ist die Bezeichnung für die inneren Kräfte mit denen es gelingt, herausfordernde Lebenssituationen, chronische Belastungen und Krisen zu meistern.

Im Resilienz-Training finden Sie Antworten auf diese Fragen. Gemeinsam werden wir die Zeit dafür nutzen, eine bewusste, Ihre Resilienz fördernde innere Haltung und Selbststeuerung weiterzuentwickeln – Ihren »Kraftstoff« für ein gesundes, aktives Privat- und Berufsleben! • Sie lernen das Resilienz-Modell mit seinen sieben Faktoren (Akzeptanz, Optimismus, Selbstregulation, Lösungsorientierung, Beziehungen gestalten, Zukunft gestalten, Verantwortung übernehmen) kennen. • Wir erforschen, wie Sie bestehende Verhaltensund Denkweisen zur Stärkung Ihrer Energiequellen erweitern können.

Es sind die Ressourcen und Fähigkeiten, die aktiviert werden, um solche Situationen zu bewältigen. Diese (Über-)Lebenskompetenz speist sich aus sieben verschiedenen Schutzfaktoren. Sie können gelernt und trainiert werden. Für ein lebendiges und gesundes Leben ist es wichtig, diese beständig auf- und auszubauen. Vielleicht gehören Sie zu den Menschen, die mit hoher Motivation in beruflichen Aufgaben unterwegs sind und sich immer wieder erschöpft fühlen. Vielleicht reiben Sie sich in Ihrem privaten Leben zwischen unterschiedlichsten Anforderungen und Erwartungen auf, ohne wirklich zum Ziel bzw. endlich mal zur Ruhe zu kommen. Möchten Sie wissen, wie es gehen kann, bei all dem nicht selbst auf der Strecke zu bleiben? 21BG0201

Anzeige

08. – 12.02.21

Das Ergebnis wird für jede/n individuell und einzigartig sein. Freuen Sie sich auf eine belebende Entdeckungsreise. Antje Tollkötter

Mo + Fr 9 – 15h, Di – Do 9  – 16.30h

36 Ustd

385/316 €

89


90

Einführung in Zapchen Somatics Wohlfühlen alltäglich werden lassen Die Fortbildung wendet sich sowohl an Menschen in therapeutischen und helfenden Berufen, für die es notwendig ist, auf Selbstfürsorge zu achten, als auch an andere Interessierte. Zapchen Somatics ist eine Methode der somatischen Restrukturierung. Die Methode integriert sowohl westliches psychotherapeutisches Wissen als auch Erkenntnisse des tibetanischen Vajrayana Buddhismus. Wir gehen von dem aus was wir als Kinder intuitiv getan haben, um unser Wohlgefühl zu unterstützen, wie z.B. Grimmassen schneiden, die Augen drehen, hüpfen, sich schütteln usw. Später erweitern wir die unterstützende »Unterhaltung« mit unserem Körper mit bewusst gelenkter freundlicher Aufmerksamkeit, um Präsenz und Wohlsein zu unterstützen. Wir greifen unsere biologischen Mechanismen auf, nutzen diese ursprünglichen Regulationswege, arbeiten mit Achtsamkeitsmethoden, stärken die Konzentration und Ausdauer. Die mal spielerischen und mal meditativen Übungen – eingebettet in liebevolle Präsenz – sorgen für Wohlbefinden. Durch häufiges Wiederholen der Übungen

wächst die Fähigkeit Freude zu empfinden und sich wohl zu fühlen, es wird immer weniger Zeit in schmerzvollen Zuständen verbracht. Durch die sanfte, annehmende Herangehensweise steigt spontan Mitgefühl mit uns selber und unseren Mitmenschen auf. Wir erfahren ein zunehmendes Gefühl von Kraft, Freude, Neugier und Kreativität sowie Offenheit und Humor. Neben den in dem Seminar direkt spürbaren Effekten der Übungen, tragen diese auf längere Sicht wesentlich zur Resilienzstärkung und Stressreduktion bei. Die Einführungsfortbildung gibt einen ersten Einblick in die Methode Zapchen Somatics für die therapeutische Arbeit mit Kliente*innen/Patiente*innen. Die Übungen stammen aus den Arbeiten von Dr. Julie Henderson (USA) und Dr. Tony Richardson (Australien), von manuellen Körpertherapieansätzen und von tibetischen Achtsamkeits- und Geistesschulungsmethoden. Erkenntnisse der modernen Neurowissenschaften lassen sich wunderbar mit den Grundmethoden verknüpfen. Annamaria Ladik

20FS0901

26.09.20

Sa 9.30 – 18h

8 Ustd

100 €

21FS0201

12./13.02.21

Fr 16  – 19.30h/Sa 9.30  – 18h

12 Ustd

180 €

21FS0903

17./18.09.21

Fr 16  – 19.30h/Sa 9.30  – 18h

12 Ustd

180 €


BU

Tipp: Fortlaufende Kurse finden Sie auf S. 98

Bildungsurlaub

MBSR – Mindful Based Stress Reduction Stressbewältigung durch Achtsamkeit Dieser Bildungsurlaub richtet sich an Menschen, die mit beruflichem Stress besser umgehen lernen möchten, die aktiv Burn-out-Situationen oder anderen stressbedingten Erkrankungen vorbeugen oder diese lindern möchten. Sowie an Menschen, die die vermittelten Inhalte und Anregungen in ihr Berufsfeld, z.B. in sozialen, pädagogischen oder therapeutischen Bereichen inte-grieren möchten und an Menschen, die ganz allgemein bewusster leben, sich mit mehr Freundlichkeit begegnen möchten und an einem inneren Weg der Selbsterforschung interessiert sind. MBSR ist ein einfaches, weltanschaulich neutrales Achtsamkeitstraining, um Stress abzubauen und das Wohlbefinden zu fördern. Es wurde von dem Verhaltensmediziner Jon Kabat-Zinn 1979 in der »Stress-Reduction-Clinic« an der Universität von Massachusetts entwickelt und wissenschaftlich erforscht. Nicht nur kurzfristige Entspannung, sondern eine langfristige Verhaltensänderung steht dabei im Vordergrund und macht den Erfolg des Programms aus. Die Praxis der Achtsamkeit eröffnet uns ein tieferes Verständnis für unsere Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen. Wir erkennen unser gewohnheitsmäßiges Verhalten und unsere manchmal unangemessenen Reaktionen. Auf diese Weise lernen wir unser Handeln zu steuern und eröffnen uns völlig neue Möglichkeiten, um aus unbewussten Mustern auszusteigen und bewusster und auf eine für uns heilsame Weise zu handeln.

Dieser Bildungsurlaub gibt Ihnen die Möglichkeit, gemeinsam in einer Gruppe Erfahrungen mit der Achtsamkeitspraxis zu sammeln und tiefer mit sich selbst in Kontakt zu treten. Es gibt Ihnen die Möglichkeit, einen intensiven Einblick in Inhalte und Übungen der Achtsamkeit zu gewinnen. Inhalte: • Geführte Achtsamkeitsmeditation im Sitzen, Liegen und Gehen • Übungen zur Stärkung der Präsenz und des Bewusstseins im täglichen Leben • Übungen zur Integration von Achtsamkeit im Alltag • Hilfen für den Umgang mit Stress, Schmerzen und schwierigen Gefühlen • Achtsame Kommunikation Aufbau von Selbstachtung und Mitgefühl • Leichte achtsame Yoga-Übungen/Bodyscan Theoretische Inputs zu Stressentstehung und Stressbewältigung im Sinne der Achtsamkeit, werden praxisnah vermittelt und erprobt. Die Übungen und theoretischen Inhalte sind so verknüpft, dass die Teilnehmer*innen für sich passende Möglichkeiten und Verhaltensweisen entwickeln können. Der Bildungsurlaub enthält Bausteine des Curriculums des MBSR 8-Wochenkurses. Hanne Bauhaus

20BG1103

30.11. –  04.12.20

Mo – Fr 9.30 – 15.30h

30 Ustd

340/280 €

21BG1104

22. – 26.11.21

Mo – Fr 9.30 – 15.30h

30 Ustd

340/280 €

91


92

BU

Bildungsurlaub

Lach-Yoga – Intensivtraining zum/zur Lach-Yoga-Leiter*in Für Menschen, die ihre berufliche oder ehrenamtliche Arbeit mit Gruppen im sozialen, gesundheitlichen oder schulischen Bereich mit Lach-Yoga ergänzen und bereichern möchten. Für Interessierte, die einen Lachclub gründen möchten. Lachen ist gesund für Körper, Geist und Seele: es werden u. a. Glückshormone und schmerzstillende Substanzen freigesetzt, Stress, Ängste und Denkblockaden abgebaut, das Immunsystem, Selbstwertgefühl und die Konzentrationsfähigkeit gestärkt und eine positive Grundstimmung begünstigt. Dies wird seit ca. 40 – 50 Jahren durch die Gelotologie, die Wissenschaft des Lachens, bewiesen. Um die positiven Wirkungen des Lachens jederzeit für sich nutzen zu können, hat der indische Arzt Dr. Madan Kataria 1995 das Lach-Yoga entwickelt. Mit diesem einzigartigen Konzept kann jeder Mensch ohne Humor, Witze, Comedy oder ohne in einer besonders guten Stimmung zu sein, lachen. Das Lachen wird in einer Gruppe als Training begonnen und durch Blickkontakt und spielerische Elemente wird es bald zu einem realen, herzlichen und ansteckenden Lachen. Der Yoga-Anteil besteht u.a. aus Tiefenatemübungen durch die der Körper und das Gehirn mit mehr Sauerstoff angereichert werden. Das Konzept des LachYogas basiert auf der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass der Körper nicht zwischen gespieltem und echtem Lachen unterscheiden kann. Deshalb führen beide Formen des Lachens – also das künstliche und das echte Lachen – zu den gleichen positiven physiologischen und psychologischen Effekten. Schwerpunkte beim Einsatz des Lach-Yogas sind – je nach Zielgruppe – Gesundheitsförderung, Stressabbau, Vermeidung von Burnout, Schmerzlinderung, Teambildung, Selbstwertbildung, Förderung der Konzentrationsfähigkeit, der Kreativität sowie der Offenheit in Gruppen.

Inhalte: • Was ist Lach-Yoga? – Hintergrundwissen • Positive Wirkungen des Lachens • Grundtechniken des Lach-Yogas kennenlernen und einstudieren • Kennenlernen von mind. 40 bewährten und neuen Lachübungen • Lach-Yoga-Übungen variieren und selber entwickeln • Aufbau eines Lachtrainings • Lach-Yoga mit unterschiedlichen/berufsbezogenen Gruppen • Wie gründe ich einen Lachclub? • Lach-Yoga für sich alleine • Atem- und Entspannungsübungen • Videos und Medienberichte zum Lach-Yoga Hinweis: Lach-Yoga ist kein Ersatz für eine medizinische oder psychologische Therapie, sondern eine begleitende und vorbeugende Maßnahme zur Erhaltung von Körper, Geist und Seele. Kontraindikationen bitte im Büro erfragen. Nach der erfolgreichen Teilnahme an diesem Training erhalten Sie ein offizielles »Lach-Yoga-Leiter*innen-Zertifikat« der »Dr. Kataria School of Laughter Yoga«. Das Lach-Yoga-Leiter*innen-Zertifikat berechtigt LachYoga-Seminare nach Dr. Madan Kataria zu geben und einen Lachclub zu gründen. Veronika Spogis

20BS1101

23. – 25.11.20

Mo – Mi 9.30  – 17h

24 Ustd

296/245 €

21BG1105

15. – 17.11.21

Mo – Mi 9.30  – 17h

24 Ustd

296/245 €


NEU Bildungsurlaub

BU

Das autogene Training erlernen mit Zertifizierung zum/zur Kursleiter*in für Autogenes Training Für Mitarbeiter*innen in pädagogischen und beratenden Berufen, sowie Yogalehrer*innen, Heilpraktiker*innen, Physiotherapeut*innen sowie Ergotherapeut*innen und andere Interessierte. Stress ist allgegenwärtig, am Arbeitsplatz, in der Schule, an der Uni oder im privaten Umfeld. Immer mehr Menschen stehen unter hohem Leistungsdruck, fühlen sich überlastet und überfordert. Die Folgen sind u.a. innere Unruhe, Konzentrationsprobleme, Schlafstörungen bis hin zu stressbedingten körperlichen Erkrankungen, wie Rückenbeschwerden, Herz-/Kreislauferkrankungen und weitere Erkrankungen. Dieser Bildungsurlaub ermöglicht Ihnen, anderen Menschen dabei zu helfen ihren individuellen Weg zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. Neben fundiertem Fachwissen über die Zusammenhänge von Stress und Krankheit, Stress und die Auswirkungen auf das tägliche Leben, wird die Kernkompetenz des eigenen Entspannens mit Hilfe des Autogenen Trainings nach Prof. Dr. J.H.Schultz erlernt. Das Autogene Training ist eine anerkannte Form der klassischen Entspannungsverfahren und arbeitet mit der Methode der Autosuggestion. Nacheinander werden die verschiedenen Körperbereiche und das Nervensystem mit Hilfe von strukturierten Formeln/Suggestionen, entspannt. Die Methoden der Grundform des Autogenen Trainings, der Aufmerksamkeitsführung, Wahrnehmungsschulung und die Klassische Konditionierung sind die Grundbausteine in diesem System. Sie erlernen das Autogene Training selbst und zugleich erlernen Sie die didaktischen Mittel, um selbst als Kursleiter/in das Autogene Training zu unterrichten. 21BG0204

01. – 05.02.21

Um Menschen in die innerer Ruhe und Entspannung zu führen, wird eine innere Haltung in Bezug zu sich selbst und andere Menschen mit Hilfe der Theorien nach C. Rogers, erarbeitet. Diese Haltung ist eine Möglichkeit der Selbsterkenntnis und Innenschau und eine Methodik in beratenden und begleitenden Beratungsprozessen einzelner Menschen und Gruppen. Die Klientenzentrierte Gesprächsführung nach C. Rogers bietet für diese innere Haltung die Grundlage. Methoden: Vorträge und Dialog, praktisches Üben und Ausprobieren, schriftlich Konzepte erstellen, gegenseitiges Üben und in die Entspannung führen. Das Üben findet in Kleingruppen und in der ganzen Gruppe statt. Ein Handout erhalten Sie als Arbeitsgrundlage und zur weiteren Handhabung. Im Rahmen dieses Bildungsurlaubs gibt es viel Zeit sich selbst auszuprobieren und die erlernten Theorien zu erfahren und anzuwenden. Abschluss: Kursleiter*innen-Zertifikat für das Autogene Training nach Prof. Dr. J.H. Schultz. Mit diesem Zertifikat können Sie selbst Kurse „Autogenes Training“ anbieten. Wenn die Grundvoraussetzung gem. §20 SGB V erfüllt sind, können Sie sich von der Zentralen Prüfstelle für Prävention als zertifizierte/r Kursleiter*in anerkennen lassen. Anja Steinmetz

Mo – Do 9 –17h, Fr 9 –16h

40 Ustd

360/296€

93


94

Qigong-Übungen für Beruf und Alltag Das Energie-Feld stärken und den eigenen Raum bewahren Für Menschen in pädagogisch-, therapeutisch-, gesundheitsbezogenen Berufsfeldern und Interessierte In hilfeleistenden Berufen steht der andere Mensch im Mittelpunkt unseres Fokus und in vielen Situationen ist ein hohes Maß an Aufmerksamkeit, Kraft und Kommunikationsfähigkeit gefordert. Das Empfinden für den eigenen Körper, die Lebendigkeit, Seele und Energie während des Gesprächs oder der Behandlung geraten oft in den Hintergrund. So kann leicht die Grenze der eigenen Kraft oder des eigenen Raums überschritten werden. 20FG1201

04./05.12.20

Einfache praxistaugliche Energie-Übungen vor allem aus dem Qigong stärken das eigene Energiefeld, verankern in der eigenen Mitte, schenken innerhalb weniger Minuten Regeneration und klären. Körperpositionen, Bewegungen, Atem und Bewusstsein wirken auf unsere Energie, verbessern die Arbeitseffizienz, erhöhen die Freude, und es bleibt mehr Kraft für das Leben nach Feierabend. Brigitte Ladwig

Fr 17 – 20.30h, Sa 10 – 17.30h

12 Ustd

100 €

Qigong – Fortbildungen Ba Fan Huan Gong – Zur Quelle zurückfinden Die 8 Übungen des Fan Huan Gong sind eine sehr alte Übungseinheit, aus einer Zeit, als die Menschen noch leicht mit dem Kosmos in Verbindung standen. So berühren sie eine tiefe Schicht in uns und helfen uns, uns in der Einheit zwischen Himmel und Erde zu fühlen. Sie beziehen sich auf die »8 Außergewöhnlichen Meridiane«, die »Qi Jing Ba Mai«. Diese sind die erste energetische Struktur, die sich in uns nach der Zeugung bildet, um den Embryo-Körper zu formen. In ihnen strömen die feinsten Essenzen und die reinsten Einflüsse des Himmels. Zeit unseres Lebens verbinden sie in uns physische und nicht-physische Ebenen. 20FQ1101

WE 21./22.11.20

Öffnen sich diese Meridiane in uns, können wir in Schichten eintauchen, in denen wir uns tief erholen. In daoistischen Übungssystemen geht es immer wieder darum, zur »Quelle«, zum Ursprung des Embryos in uns zurückzukehren, an den Punkt, an dem wir in dieses Leben eingetreten sind. Denn dort sind wir dem, was jenseits des Physischen ist, am nächsten. Jede Übung kann für sich allein praktiziert werden. Alle 8 gemeinsam bilden einen Raum, der von einer ordnenden Kraft durchwoben ist. Michaele Klute

Sa 10  – 18h, So 10  – 15h

14 Ustd

160 €


95

Fortbildungen für Teilnehmer*innen früherer QIGONG Ausund Fortbildungen

20 Brokate Brokat- oder Seidenweberübungen sind vielleicht die verbreitetesten Qigong-Übungen im Westen. Im Chinesischen Verständnis ähneln die Meridiane oder Leitbahnen, in denen das Qi, der Lebensatem fließt, einem sehr feinen Seidengewebe – gewoben zwischen Himmel und Erde. Alle Brokatübungen helfen, dieses Gewebe zu verfeinern und zu heilen. Diese Übungseinheit der »20 Brokate« enthält alle Elemente, die auch in den viel bekannteren »8 Brokaten« vorkommen. Es ist eine kleine, leicht zu erlernende Bewegungsform, die als Einstieg ins Qigong gut geeignet ist (auch wenn die Zahl 20 groß klingt). In einem einheitlich fließenden Ablauf kann die Form ausgeführt werden. Sie bewegt und öffnet alle Gelenke und macht sie so durchlässig für das Qi.

Sie spricht alle Meridiane und dazugehörigen Funktionskreise an. So ist sie wunderbar geeignet als Morgenübung, um in den Tag zu kommen. Oder sie dient uns als Ruhe- und Entspannungsübung, um wieder ganz bei sich anzukommen, in seinem eigenen »Kleid«. Alle Elemente sind für sich übbar. Gerade die Eröffnungssequenz hilft sehr, sich auf sich zu konzentrieren und zu sich zu finden. Einzelne Teile dieser Form lassen sich gut weitergeben, damit der Mensch zu Entspannung finden oder gezielt bestimmte Leitbahnen und Wandlungsphasen unterstützen kann. Michaele Klute

20FQ0701

25. – 26.07.20

Sa 10  – 18h, So 10   – 15h

14 Ustd

160  €

21FQ0501

29./30.05.21

Sa 10  – 18h, So 10   – 15h

14 Ustd

160  €

NEU

Qigong im Zyklus des Meridiankreislaufs Im Wechsel von Yin zu Yang, von Yang zu Yin zirkuliert das Qi durch unseren Körper. Diese Kreisläufe fließen beständig, begleiten uns am Tag und in der Nacht. In jeweils 2 Stunden entfaltet jeder der 12 Hauptmeridiane in den 24 Stunden des Tages seine höchste Aktivität. Das nennt man in der Chinesischen Medizin "Organuhr". Sie zu kennen, ihrem Rhythmus zu folgen, ihr Zusammenspiel zu verstehen, hilft uns, harmonischer und gesünder zu leben. 21FQ0201

06./07.02.21

An diesem Wochenende werden wir mit 6 Übungen, die die Yin-Yang-Paarungen dieser Kreisläufe wiederspiegeln, ein tieferes Verstehen in unserem Alltag erarbeiten. Die Übungen geben die Qualitäten der Meridiane wieder. So helfen sie uns, uns dem tieferen Sinn dieser kosmischen Ordnung zu nähern. Michaele Klute

Sa 10 – 18h, So 10 – 15h

14 Ustd

160 €


Gesundheit & Entspannung


Sie sitzen zu viel bei der Arbeit, der Bewegungsmangel schadet Ihnen, Sie schauen viel auf den Bildschirm oder Sie bewegen sich einseitig und verspannen den Rücken und den Nacken, Sie sind stark beruflich gefordert und können nicht mehr gut abschalten? Mit dem Besuch unserer Gesundheitskurse können Sie für Ausgleich sorgen. Wählen Sie zwischen den unterschiedlichen Schwerpunkten oder der verschiedenen Herangehensweise unserer Kurse nach Ihrer persönlichen Neigung.


98

Tipp: Bildungsurlaub MBSR auf S. 91

Stressbewältigung durch Achtsamkeit – MBSR   Gelassen und kraftvoll im Alltag MBSR steht für Mindfulness-Based-Stress-Reduction, ein Trainingsprogramm, das vom Neurowissenschaftler Prof. Jon Kabat-Zinn mit seinem Team an der Medizinischen Fakultät der Universität Massachusetts entwickelt wurde. Seit bildgebende Messungen die Wirksamkeit des Programms im Gehirn zeigen können, wird »Achtsamkeit« als Methode auf vielen Gebieten der Therapie und Stressbewältigung verstärkt eingesetzt. Die zentralen Übungen des achtwöchigen Trainingsprogramms haben ihre Wurzeln in der jahrtausendealten Meditations- und Yogatradition. Ergänzt werden sie mit kognitiven, verhaltenstherapeutischen, organisatorischen Elementen, um eine möglichst facettenreiche Sicht auf sich selbst und das soziale und berufliche Umfeld zu ermöglichen. Im Mittelpunkt steht dabei das Erleben des Augenblicks mit allen Sinnen – das Leben in Achtsamkeit. Der Alltag wird sinnvoller. Impulse, die auf uns einwirken, können bemerkt, sowie typische Reaktionsmuster überprüft und Handlungsmöglichkeiten erweitert werden.

Einige Themenbereiche: • Automatisches und bewusstes Handeln • Die Sinne trainieren • Wahrnehmung – Wie wir die Welt sehen • »Zum Körper nach Hause kommen« • Achtsamkeit auf Empfindungen, Gefühle, Gedankent • Stressverhalten, verstärkende und reduzierende Faktoren • Selbstverantwortung und Mitgefühl Neben der intensiven Begleitung während der Kurszeit durch die Kursleiterin gibt es zur Unterstützung des täglichen Übens zuhause 3 CDs und schriftliche Unterlagen. Vor Kursbeginn gibt es eine Infoveranstaltung und gegebenenfalls Einzelgespräche. Der 8-Wochen-Kurs wird nach § 20 SGB Prävention und Gesundheitsförderung von vielen Krankenkassen unterstützt. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach. Annette Klassen

Infoabende: 20GS0901

03.09.20

Do 18 – 19.30h

2 Ustd

kostenlos/Anmeldung erforderlich

21GS0202

25.02.21

Do 18 – 19.30h

2 Ustd

kostenlos/Anmeldung erforderlich

20GS0902

10.09.20

Do 18 – 20.15h

9x

29 Ustd 308/254 € nicht i. d. Ferien inkl. Tag der Achtsamkeit am 01.11.20

21GS0302

04.03.21

Do 18 – 20.15h

9x

29 Ustd 308/254 € nicht i. d. Ferien inkl. Tag der Achtsamkeit am 24.04.21

Kurse:


NEU

99

Tag der Achtsamkeit Gemeinsam üben wir an dem Praxistag die Hauptelemente des Trainings MBSR (Mindfulness-based-StressReduction): • • • • •

Wahrnehmung Bodyscan »Rosinenmeditation« Sitz-und Gehmeditation Übungen zum Mitgefühl

Zur Stärkung der Konzentration üben wir teilweise im Schweigen. Der Tag ist eine wirksame Ergänzung zum 8-wöchigen MBSR-Kurs oder auch eine willkommene

Wiederholung für Menschen, die einmal an einem MBSR-Kurs teilgenommen haben. Auch »Neulinge« sind nach Absprache mit der Kursleiterin willkommen. Als Zusammenfassung gibt es die Übungsanleitungen schriftlich und eine Bodyscan-CD. Bitte auf bequeme, warme Kleidung und dicke Socken achten. Eigenes Meditationskissen oder Bänkchen kann gerne mitgebracht werden. Schreibzeug und etwas zum Essen und Trinken sind willkommen. Annette Klassen

20GS1104

01.11.20 So 10   –  14h 5 Ustd

53/44€

21GS0411

25.04.21 So 10   –  14h 5 Ustd

53/44€

MBSR – Einfach meditieren Einfach nach der Arbeit gemeinsam in Stille sitzen, statt alleine Zuhause zu üben – oder als Ergänzung dazu. Sitzmeditationen, Achtsamkeit auf den Atem, Achtsamkeit in Bewegung, Gehmeditation, Meditation der

Herzensgüte und manches mehr führen wir durch und tauschen uns gegebenenfalls über unsere Erfahrungen aus zur gemeinsamen Unterstützung. Annette Klassen

20GS1103

26.11.20

Do 18  – 19.15h

4x

6 Ustd

52/43 €

21GS0501

20.05.21

Do 18  – 19.15h

5x

Ustd

66/54 €

Anzeige

... mehr als gutes Brot. Die Rohstoffe für unsere außergewöhnlichen – vielfach veganen – Rezepturen stammen aus 100 % kontrolliert biologischem Anbau. Unser Getreide beziehen wir von Biohöfen aus dem Münsterland. Und das schmeckt man.

Bremer Str. 56 · 48155 Münster ... und auf den Märkten, im Naturkosthandel und in Biosupermärkten · www.cibaria.de


100

Tipp: Bildungsurlaub Faszien Rotation auf S. 86

Bewegte Balance durch Faszien-Rotation »Bewegte Balance« ist eine wirkungsvolle, übungszentrierte und dynamische Methode zur Neu-Koordinierung/Umstrukturierung des Muskel-Bindegewebes und der Faszien. Gabriela Eibich entwickelte diese Bewegungsarbeit aus Yogaübungen und Ideen aus dem »Somatic Education«, einem ganzheitlichen KörperbewusstseinsschulungsKonzept. Eine Besonderheit dieser Arbeit ist es, Bewegung aus der Peripherie entstehen zu lassen. Durch Rotation der Füße oder Hände stabilisiert sich das Becken bzw. Brustbein. Muskeln werden in den Übungen gleichzeitig gedehnt und kontrahiert, dann entspannt. Dadurch werden die Muskeln nachhaltig gelängt. Die Ziele der Methode »Bewegte Balance«: Entlastung von Haltungsschäden (speziell Skoliosen, Rücken-, Knie-, Nacken-, Schultergelenksschmerzen), Befreiung von Verspannungen und Blockaden, Erweiterung des Bewegungsradius, Kräftigung, Längen und Tonisierung der Muskulatur, Ökonomisierung der Gelenke, entrollen des Muskel-Bindegewebes und der Faszien, erhöhte Körperwahrnehmung, Erlernen einer lebendigen und gesunden Körperausrichtung, gesteigerte Flexibilität

und Vitalität, harmonisches Gleichgewicht aller körperlichen Funktionen, Entwicklung einer entspannten, gelassenen inneren Grundstimmung. Die Teilnehmer*innen werden von der Kursleiterin korrektiv begleitet, um Rückmeldungen zu Schiefstellungen zu erhalten, als Hilfestellung den eigenen Körpermustern auf die Spur zu kommen und sie spürbar und auf Dauer zu verändern und zu einer dynamischen Ausrichtung zu finden. »Ich finde es spannend zu sehen, wenn meine Teilnehmer*innen neue Bewegungsmöglichkeiten für sich entdecken. Diese neuen Möglichkeiten zu verkörpern braucht Zeit und Konzentration. Humor und Sanftheit sind dabei gute Begleiter« – Ellen Pebesma Vorerfahrungen sind nicht notwendig. Diese Methode ist für alle   –  auch für Schwangere! –  wirkungsvoll anwendbar. Bitte bequeme Kleidung und Wasser mitbringen. Ellen Pebesma

20GS0806

19.08.20

Mi 9.30  – 11h

7x

14 Ustd

20GS0807

19.08.20

Mi 18  – 19.30h

7x

14 Ustd

87/71 €

20GS1004

28.10.20

Mi 9.30  – 11h

8x

16 Ustd

99/81 €

20GS1005

28.10.20

Mi 18  – 19.30h

8x

16 Ustd

99/81 €

21GS0108

13.01.21

Mi 9.30 – 11h

11x

22 Ustd

136/112 €

87/71 €

21GS0109 13.01.21 Mi 18–  19.30h 11x 22 Ustd 136/112  € 21GS0408

14.04.21

Mi 9.30 – 11h

11x

22 Ustd

136/112 €

21GS0409

14.04.21

Mi 18 – 19.30h

11x

22 Ustd

136/112 €


101

Pilates Pilates-Training ist ein Kräftigungs- und Dehnungstraining, das insbesondere die tieferen Muskelschichten erreicht. Es basiert auf dem ursprünglichen, von Joseph Pilates entwickelten, Methodentraining  –  sanfte Kräftigung, Flexibilität und Koordinationsvermögen. Mitte der zwanziger Jahre ging Joseph Pilates nach New York und gründete ein Studio, in dem er seine spezielle Trainingsmethode unterrichtete. Viele Tänzer*innen und Schauspieler*innen lernten das Pilates-Training schätzen, da es ihnen nicht nur zu einer attraktiven Figur verhalf, sondern auch zu mehr Kraft und einer verbesserten Haltung.

Das Pilates-Programm unter Zuhilfenahme einer besonderen Atemtechnik, Zentrierung und Aktivierung des »Powerhouse« ist der wichtigste Bestandteil jeder Pilatesübung. Der Kurs eignet sich sowohl für Anfänger*innen als auch für Pilateserfahrene gleichermaßen. Neulinge erlernen die Basistechniken von Pilates, bereits Erfahrene haben Gelegenheit, an ihrer Technik zu feilen. Parvin Kamp

20GS0803

18.08.20

Di 18.30 –19.30h

8x

64/53 €

20GS1001

27.10.20

Di 18.30 –19.30h

8x

64/53 €

21GS0103

12.01.21

Di 18.30 –19.30h

11x

88/73 €

21GS0403 13.04.21

Di 18.30 –19.30h

12x

97/79 €

Pilates & Yoga Die Elemente aus Yoga und Pilates sind wohltuend für Körper und Seele. Pilates-Training ist als Kräftigungsund Dehnungstraining insbesondere für die tieferen Muskelschichten wirkungsvoll. Yoga verbessert im Einklang mit der bewussten Atmung die Beweglichkeit und Kraft des Körpers. Im Zusammenspiel tragen sie zu Entspannung, Ruhe und Wohlbefinden bei. All das sind gute Voraussetzungen für einen ausgeglichenen Alltag.

Im Kurs erwartet Sie ein Training für Körper und Seele, für einen geschmeidigen Körper, der eine natürliche Anmut und innere Balance nach Außen zeigt. Pilates macht schön, Yoga ruhig und ausgeglichen. Parvin Kamp

20GS0804

18.08.20

Di 19.45 – 20.45h

8x

8 Zstd

64/53 €

20GS1002

27.10.20

Di 19.45 – 20.45h

8x

8 Zstd

64/53 €

21GS0104

12.01.21

Di 19.45 – 20.45h

11x

11 Zstd

88/73 €

21GS0404

13.04.20

Di 19.45 – 20.45h

12x

12 Zstd

97/79 €


102

NEU

Tipp: Bildungsurlaub Yoga des Vertrauens auf S. 81

Yoga – Lebendiges Fliessen Yoga, die alte Tradition von Bewegung in Verbindung mit dem eigenen Atem, neu entdecken. Dieser Kurs dient dazu Bewegungsabläufe kennen zu lernen und dadurch den eigenen Körper zu erfahren, zu mobilisieren, zu entlasten und doch auch zu kräftigen. Eine Fusion aus fließenden Bewegungen unterschiedlicher Stilrichtungen des Yoga, unterstützt in besonderer Weise den Fluss des eigenen Atems. Es entwickelt sich in Leichtigkeit mehr innere Gelassenheit.

Sobald der eigene Atem die Bewegung führt, stellt sich unweigerlich ein Empfinden von Frieden und Ruhe im Körper und im Nervensystem ein. Daher stärkt Yoga das Immunsystem und die Abwehrkräfte und fördert die Resilienzfähigkeit. Anja Steinmetz

20GS0903

23.09.20

Mi 18 – 19.30h

10x

20 Ustd

124/102 €

20GS0904

24.09.20

Do 9.30 –11h

10x

20 Ustd

124/102 €

21GS0105

13.01.21

Mi 18 – 19.30h

10x

20 Ustd

124/102 €

21GS0106

14.01.21

Do 9.30 – 11h

10x

20 Ustd

124/102 €

21GS0405

14.04.21

Mi 18 – 19.30h

10x

20 Ustd

124/102 €

21GS0406

15.04.21

Do 9.30 – 11h

8x

16 Ustd

99/81 €


103

T´ai Chi Ch´uan Die Yang- Kurzform nach Cheng Man-Ch´ing Der Daoismus mit seinen Prinzipien von Yin und Yang bildet die Grundlage des T´ai Chi Ch´uan. Es handelt sich um eine vorgegebene Abfolge von Bewegungen, die langsam, sanft und fließend durchgeführt werden. Mit der strukturellen Bewegungsarbeit, die zu Beginn des Unterrichts durchgeführt wird, erfährt der Körper eine optimale Vorbereitung, um Verbindungen im Körper zu finden bzw. wieder herzustellen. In der folgenden Phase der Entspannung und Stille wird die Lebensenergie (Chi) mit der Vorstellungskraft gelenkt und gestärkt, der Austausch von innerem und äußerem Chi angeregt.

Die anschließende Durchführung der Form ermöglicht ein fortwährendes Aufnehmen und Abgeben von Chi. T´ai Chi Ch´uan bewirkt eine verbesserte Körperwahrnehmung und Körperhaltung. Die Atmung wird reguliert, Gewebe, Muskeln, Sehnen, Bänder und Knochen werden gestärkt, der Körper wird insgesamt beweglicher und freier. Verspannungen, chronische Beschwerden und Stresssymptome werden allmählich abgebaut. Innere Gelassenheit entsteht, die den Alltag positiv beeinflusst. Martina Berkel

20GS0805

18.08.20

Di 18  – 19.30h

8x

16 Ustd

20GS1003

27.10.20

Di 18  – 19.30h

8x

16 Ustd

86/71 €

21GS0107

12.01.21

Di 18  – 19.30h

11x

22 Ustd

119/98  €

21GS0407

13.04.21

Di 18  – 19.30h

12x

22 Ustd

130/107 €

86/71 €

Anzeige

Mieterhöhung? Wohnungsmängel? Kündigung? Hohe Nebenkosten?

Mieter/innen-Schutzverein Münster und Umgebung e.V.

Achtermannstr. 10 (im cuba) | 48143 Münster mo - do: 9 - 13 und 14 - 18 h | fr: 9 - 12 h

02 51 / 51 17 59

msv@muenster.de www.mieterschutzverein-muenster.de

Kompetent. Schnell. Preiswert.


104

Tipp: Bildungsurlaub Feldenkrais auf S. 53

FELDENKRAIS® Bewusstheit durch Bewegung Sind Sie neugierig? Offen für Neues? Entdeckungsfreudig? Dann ist Bewegung nach der Feldenkrais-Methode genau das Richtige für Sie! Feldenkrais gibt Ihnen, unabhängig von Alter und Ihrem Bewegungsspielraum, eine Möglichkeit, mühelos zu entdecken, zu forschen, sich zu erinnern und die Sinne zu schärfen. In den Gruppenstunden werden Bewegungsvariationen in kleinen Schritten angeleitet. Am Boden liegend, stehend, sitzend und auch gehend erkennen Sie die eigenen Bewegungsmuster und können diese ohne Anstrengung verändern. Dadurch gewinnen Sie die Möglichkeit, neugierig und spielerisch Variationen auszuprobieren. Bewegungen und Bewegungsabläufe werden Ihnen bewusster. Sie erfahren eine neue Bewegungsqualität mit geringstmöglichem Kraftaufwand. Bewegungsrichtung und -tempo werden spürbar, Bewegungen können differenzierter und präziser von Ihnen ausgeführt werden.

Durch achtsames Bewegen reifen Ihre Selbstbeobachtung und Ihre Bewusstheit. So können Sie festgefahrene Gewohnheiten zugunsten einer größeren Spontanität reduzieren. Diese neuen Erfahrungen ermöglichen Ihnen neue Beweglichkeit, mehr Flexibilität, Wohlbefinden und Tatkraft zu entfalten und sie in Ihren Alltag und in andere Aktivitäten zu integrieren. »Wenn du weißt, was du tust, kannst du tun, was du willst. Beweglichkeit startet im Gehirn.« Mitzubringen: warme, bequeme Kleidung und Wollsocken, ggf. eine eigene Decke oder Tuch als Unterlage für den Kopf Susanne Neumann

20GS0801

31.08.20

Mo 18 – 19 h

14x

14 Zstd

20GS0802

31.08.20

Mo 19.30 – 20.30h

14x

14 Zstd

116/95 €

21GS0101

11.01.21

Mo 18 – 19 h

9x

9 Zstd

74/61 € n.a.15.02.

116/95 €

21GS0102

11.01.21

Mo 19.30 – 20.30h

9x

9 Zstd

74/61 € n.a. 15.02.

21GS0401

12.04.21

Mo 18.00 - 19.00h

11x

11 Zstd

91/75 € n.a. 24.05.

21GS0401

12.04.21

Mo 19.30 - 20.30h

11x

11 Zstd

91/75 € n.a. 24.05.

FELDENKRAIS®-Workshop Beweglich sein von Kopf bis Fuß In diesem Workshop werden Lektionen angeleitet, die die verschiedenen Bereiche des Körpers ansprechen (Kopf, Schultern, Arme, Rücken, Becken, Beine). Am Ende entsteht durch das Zusammenwirken dieser

Bereiche ein verändertes Körperempfinden und eine neue Beweglichkeit. Susanne Neumann

20GS1105

22.11.20

So 10  – 17.30h

8 Ustd

70/57 €

21GS0410

24.04.21

Sa 10  – 17.30h

8 Ustd

70/57 €


105 Tipp: Fortlaufender Kurse auf S. 100

Intensivtag »Faszien-Rotation« Faszienrotation ist eine ganzheitliche Bewegungs-Methode, die an der Basis ansetzt. Sie löst alte, blockierende Körpermuster sanft und öffnet die Tür zu Entspannung und Aufrichtung. Gesunde Faszien sind Grundlage von Stabilität, Kraft sowie Flexibilität und erhöhen unsere Reaktions- und Handlungsbereitschaft. Als größter Teil unseres Bindegewebes zeichnen unsere Faszien unsere gesamte innere Architektur ab. Sie sind die elementaren Verbindungen zwischen unseren Organen, Knochen, Muskeln und Gelenken und von formgebender Bedeutung für unsere Gestalt. Sie sind die Brücke zwischen Körper und Geist, Kognition und Emotion.

Auf Faszien-Ebene gegebene Impulse greifen tief. Faszien-Rotation ist die Essenz aus meiner 36-jährigen Erfahrung unterschiedlichster Körper- und Bewegungsarbeit, leicht erlernbar, extrem wirkungsvoll und einfach in den Alltag zu integrieren. Wir trainieren durch Spannkraft die Viskoelastizität unserer Faszien, kräftigen über das Längen unsere Muskulatur, klären unsere Ausrichtung im Verhältnis zur Schwerkraft, finden zu unserem natürlichen Atemfluss, differenzieren unsere Körperwahrnehmung und lassen uns faszinieren von der Welt der Faszien – und das alles mit Achtsamkeit, liebevoller Zuwendung und Humor! Gabriela Eibich-Baning

20GS1101

08.11.20

So 10  – 17.30h

8 Ustd

98/80 €

21GS0301

21.03.21

So 10  – 17.30h

8 Ustd

98/80 €

21GS1101

28.11.21

So 10 – 17.30h

8 Ustd

98/80 €


106

NEU

Fasten oder Basenfasten - Eine Quelle für Leib und Seele Hast Du Lust auf • körperlich und seelisch leichter werden? • Kraft und Ruhe tanken? • Fasten in Gemeinschaft unter fachkundiger Anleitung? Beim Fasten wird freiwillig auf Nahrung verzichtet. Es wird nur getrunken (Tee, verdünnte Säfte, Gemüsebrühe und Wasser) und stellt einen Gewinn für unseren Organismus dar. In der heutigen Zeit im Überfluss bedeutet dies eine heilsame Rückbesinnung auf unsere ureigenen Fähigkeiten, aus unseren Reserven schöpfen zu können. Innerliches Aufräumen und Auftanken – das bedeutet Fasten für den Körper und den Geist. Alle Zellen bekommen die Gelegenheit, unnütze Stoffe zu lösen und auszuscheiden. Basenfasten ist eine bewusste reduzierte Ernährung, mit reichlich basischen Lebensmitteln (vorwiegend

Gemüse und Obst, einige Nüsse und wenige Öle) und entlastet ebenfalls unseren Organismus. Beide Methoden sind geeignet um sich auf das Wesentliche zu besinnen und damit einen Schritt in Richtung neuer Gesundheit zu tun. Nicht nur im Essverhalten. Viel leichter ist der Zugang zu unserer Seele und unserem Geist. Statt Reizüberflutung von außen, Schöpfen aus den eigenen Reserven. Wir treffen uns in dieser Woche täglich zu Fastengesprächen, Yoga und Atemübungen. Verbunden mit Bewegung drinnen und draußen. Die ganzheitlichen Methoden des Fastens oder Basenfastens stellen gleichermaßen gute Möglichkeiten der Neuorientierung dar – nicht nur im Essverhalten. Eva-Maria Spitzmüller

Infoabend:

18.03.21

Do 19 – 20h

21GS0304

26.03. – 01.04.21

Fr 19 – 21h, Sa/Sa 14 – 17h, Mo – Do 19 – 21h

1 Zstd

kostenlos/Anmeldung erforderlich 21 Ustd

142/117 €


NEU

107

Vortrag

Krebs ganzheitlich behandeln Das Risiko in seinem Leben an einer Tumorerkrankung zu erkranken liegt in Deutschland zurzeit bei ca. 50 %. Jedes Jahr erkranken ca. 500.000 Menschen neu an einer Krebserkrankung. Ca. 70 % der Patienten wünschen sich dabei eine begleitende ganzheitliche und komplementäre Therapie. Während sich die Schulmedizin sich darauf konzentriert die Krebszellen möglichst vollständig zu eliminieren, geht es in der Naturheilkunde und der Homöopathie um die Stärkung und Kräftigung des Körpers, damit dieser wieder in die Lage versetzt wird, den Krebs selbstständig zu bekämpfen. Es geht also um die Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Menschen. Zudem können 20GS1102

20.11.20

naturheilkundliche Verfahren die Heilungschancen der Schulmedizin erhöhen und Nebenwirkungen mildern. In diesem Vortrag soll es darum gehen, die Ursachen und Therapieansätze aus schulmedizinischer, naturheilkundlicher und homöopathischer Sicht zu vergleichen. Es soll gezeigt werden, wo sich die verschiedenen Ansätze im Sinne einer ganzheitlichen integrativen Therapie ergänzen können. Im Weiteren soll es auch um sinnvolle Präventionsmaßnahmen zur Verhinderung einer Tumorerkrankung gehen. Dr. Gunnar Kaczmarek Fr 19  – 20h

1 Zstd

15 €

Vortrag

Dein Darm und seine Mitbewohner Der Darm und vor allem die Bakterien des Darmes rücken immer mehr in den Fokus der Forschung. Der Darm ist dabei weit mehr als nur ein Verdauungsorgan. Übergewicht, Depressionen, Allergien und Krebserkrankungen hängen häufig mit einem gestörten Verhältnis der Darmflora zusammen. Der Darm trainiert zwei Drittel unseres Immunsystems, versorgt unseren Körper mit der notwendigen Energie und hat das größte Nervensystem nach dem Gehirn. Nicht umsonst kommen unsere besten Entscheidungen häufig aus dem Bauch. Gleichzeitig nehmen Nahrungsmittelintoleranzen und -allergien in der Bevölkerung immer mehr zu. 21GS0201

19.02.21

Es erwartet Sie: • Besichtigungstermin der »Örtlichkeiten« (innen und außen) • Informationen über liebsame und unliebsame Mitbewohner • Antibiotika, Prä- und Probiotika, wer wann schadet und wer wie hilft • wie du über den Darm deine Gefühle beeinflussen kannst • praktische Tipps für den Alltag zur Pflege deiner Darmbakterien Dr. Gunnar Kaczmarek

Fr 19  – 20h

1 Zstd

15 €


Tanz, Musik & Ausdruck


In allen Kulturen der Welt sind Tanz und Musik Sinnbild von Lebensfreude und Gemeinschaft. Tanz, Musik und Stimme als unmittelbarer Ausdruck der Persönlichkeit ermöglichen das Erleben des ganzen Körpers in seinem vielfachen Reichtum (Sinnlichkeit, Lust, Energie etc.), setzen kreatives Potenzial frei und unterstützen die persönliche Entfaltung.


110 Afrikanischer Tanz Fortlaufende Kurse für Frauen Afrikanische Tänze erzählen Geschichten aus dem Leben. Sie sind spontaner Ausdruck von Lebensfreude. Sie greifen sowohl Alltagshandlungen, wie z.B. Wasserholen, als auch Bewegungen aus der Natur, wie z.B. den Flug des Vogels, auf. Diese Bilder helfen uns, die Bewegungsabläufe der Tänze zu erkennen und zu lernen. Am Anfang des Unterrichts machen wir Schritt- und Rhythmusübungen, um uns einzustimmen. Anschließend entwickeln wir aus einfachen Grundbewegungen und Schrittfolgen, Tänze die aus dem Senegal stammen.

Im afrikanischen Tanz geht es darum, durch den Körper Himmel und Erde zu verbinden. Die Bewegungen entstehen aus der Körpermitte. Wenn du in deiner Mitte bist, können sich die spielerischen und lustvollen Energien der Tänze in dir entfalten. Frei wie ein Vogel und doch mit beiden Beinen auf der Erde. Anke Oberdick möchte dich herzlich einladen, dies lustvoll tanzend zu erfahren. Bitte bring ein großes Tuch für die Hüfte und bequeme Kleidung mit. Anke Oberdick

20TA0801

17.08.20

Mo 18.15 – 19.45h

5x

10 Ustd

54/44 €

20TA1001

26.10.20

Mo 18.15 – 19.45h

8x

16 Ustd

86/71 €

21TA0101

11.01.21

Mo 18.15 – 19.45h

10x

20 Ustd

108/89 €

21TA0401

26.04.20

Mo 18.15 – 19.45h

9x

18 Ustd

97/80 €

Butoh Tanz   Workshop offen für alle (Stufen) Im Japan der 1960er Jahre entstand der Butoh Tanz als Gegenbewegung zum klassischen Ballett und verschiedenen modernen Tanzformen, die das Land damals erreichten. Die Grundfrage war und ist: Was ist dein Tanz, was bewegt dich, um in Bewegung zu kommen? Wie ist deine Ausdrucksweise? Kopiere nicht, kreiere deinen Tanz, lebe deinen Tanz. Ganz unabhängig aus welcher kulturellen Umgebung unsere Herkunft stammt, gibt es ein verbindendes Element. Die Lust und die Sehnsucht pur und bei sich selbst zu sein.

Butoh ist eine Tanzform, die in jedem Alter, mit jeglicher körperlichen Voraussetzung getanzt werden kann. Beschränke dich auf das, was notwendig ist. Entdecke das, was wichtig ist. Erlebe das, was neu ist. Neben physischen und mentalen Vorbereitungen werden über angeleitete Improvisationen Bilder- und Körperwelten geöffnet, die einen neuen Zugang zur eigenen Bewegung ermöglichen. Das Unmögliche wird greifbar. Sabine Seume

20TE0901

05./06.09.20

Sa 11 – 18h, So 10 – 16h

14 Ustd

187/154 €

21TE0301

27./28.03.21

Sa 11 – 18h, So 10 – 16h

14 Ustd

187/154 €

Ort: Biodanza-Raum | Bremer Str. 56 | 48155 Münster


NEU

Punjabi Dance Bhangra Fusion Workshop Bhangra ist ein Tanz der Freude, Kraft, Energie und Gnade. Es ist ein traditioneller Volkstanz aus der Punjab-Region des indischen Subkontinents. Die Musik ist für alle gedacht, egal ob sie tanzen können oder nicht. Solange du springen und lächeln kannst, ist es ein unterhaltsames Training, bei dem du gute Laune haben wirst! Für wen eignet sich Bhangra? Das Programm ist für alle gedacht, die etwas Neues ausprobieren und sich bewegen wollen, um Ihre Laune zu heben und dem Alltag zu entfliehen. Kein Partner erforderlich. Die Tanzform ist als Solo-Tanz- und Spaßbewegungsgruppe konzipiert. Du möchtest die traditionellen Tanzschritte und eine unterhaltsame Tanzchoreographie zu den Beats der Bhangra-Musik lernen und verstehen 20TA1002

17.10.20

– die Schritte sind progressiv und entwickeln sich von weniger intensiven Schritten zu Schritten mit hohem Tempo, um den traditionellen Volkstanz je nach dem Komfort der Teilnehmer*innen zu erlernen. Was zu erwarten ist? Du lernst auf den traditionellen und modernen Fusions-Beats der Bhangra-Musik zu tanzen. Du wirst die grundlegenden Schritte und Vokabeln kennen und verstehen lernen, um sich auszudrücken und Spaß zu haben! Was brauchst du? Bequeme Fitnesskleidung, Schuhe, Wasser und Handtuch. Ajay Kumar

Sa 10.30 – 14.30h

4 Ustd

33/27 €

111


112

Tipp: Fortbildung - Meditativer Tanz und Tänze der Völker auf S. 66

Die Weisheit der Kreistänze Offen für ALLE ab fortgeschrittene/r Anfänger*in Der Kreistanz ist eine der ältesten Tanzformen, in denen sich unser Lebensgefühl ausdrückt: allein und gemeinsam, freuen und trauern, warten und aktiv sein, erdverbunden und nach oben offen... Wir werden einfache Tänze aus der europäischen Folklore (vor allem aus deren »Randgebieten«, z.B. Balkan, Bretagne, wo diese Tanzform noch erhalten ist) lernen sowie einige neuere meditative Kreistanz-Choreo­ grafien, wie sie u.a. in der Findhorn Community im Norden Schottlands entstanden sind. Offene Abende

So 20.00 – 22.15h

Beim gemeinsamen Tanzen im Kreis wollen wir versuchen, die Weisheiten dieser Tänze aufzunehmen, und erleben, welche Kraft sie haben uns zu führen, zu ermutigen, zu begleiten, zu stärken, zu schützen und zu öffnen. Vorerfahrungen sind weder erforderlich noch hinderlich. Die Abende sind für alle Interessent*innen offen, eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Barbara Besser

je 3 Ustd

10 €

2020

06.09.

20.09.

04.10.

25.10.

08.11.

22.11.

06.12.

2021

10.01.

24.01.

07.02.

21.02.

14. 03.

11.04.

25.04.

16.05.

30.05.

13.06.

27.06.

Alle Termine sind unter Vorbehalt, zur Bestätigung schauen Sie bitte auf unserer Homepage nach.

Durch den Jahreskreis tanzen Ein Angebot für Frauen, an acht Stationen im Jahreskreis innezuhalten und mit Hilfe der Themen der verschiedenen Feste den Blick auf das eigene Leben, seine Möglichkeiten und Herausforderungen zu richten. Mit Kreistänzen, Meditationen, Ritualen, Austausch im Gespräch und einem kleinen Festessen wollen wir die Jahreskreisfeste feiern. Erwünscht sind Vorerfahrungen mit Kreistanz, bzw. die Teilnahme an den Kreistanzabenden. Herbst-Äquinox/Tagundnachtgleiche

Die Veranstaltungen werden in der Regel an den Sonntagabenden stattfinden, die dem jeweiligen Fest am nächsten liegen. Anmeldung erforderlich bis spätestens eine Woche vorher bei Barbara Besser: 02533-2404 | babesser@muenster.de Veranstalterin: Barbara Besser

So 20.09.20

Weitere Termine und genaue Infos finden Sie unter www.sobi-muenster.de oder können Sie bei Barbara Besser erfragen: 02533 – 2404 | babesser@muenster.de


113 Akkordeon – spontan!!! Offen für ALLE ab fortgeschrittene/r Anfänger*in Voraussetzungen zur Teilnahme: Du bist kein/e blutige/r Anfänger*in mehr (auch weiter Fortgeschrittene sind willkommen und werden auf ihre Kosten kommen), kannst einfache Melodien von Noten lesen (kein perfektes Blattspiel nötig). Du möchtest etwas über Akkorde lernen, hast Lust dich (ohne Leistungsdruck) an Musikmachen nach Gehör, Spielen im Gruppenarrangement und an spielerischen Improvisationsversuchen zu beteiligen. Zum Aufwärmen gibt es bei beiden Workshops ein freches, kleines Groove-Stück, an dem wir uns gemeisam austoben können. Etwa 2 Wochen vor Kursbeginn erhalten alle Teilnehmer*innen vom Dozenten einen kleinen Fragebogen per E-Mail, der den Vorbildungsstand und besondere Interessen und Fragestellungen der Teilnehmer*innen erkundet. So kann Peter Michael Haas sich optimal auf Niveau und Fragen einstellen und vorbereiten. Bitte mitbringen: Akkordeon, Notenständer, Schreibzeug

31.10.20 »Ich möchte so gerne frei drauflos spielen – wie lernt man improvisieren?« Kein Wunder, dass es kein Lehrbuch für Improvisation gibt – man lernt es nicht nach Regeln, sondern probiert es aus! »Gute Töne« nach Gehör finden, verschiedene Stimmungen erzeugen, 5tonleitern benutzen, Melodien über eine Akkordfolge platzieren etc. 27.03.21 »Ich habe eine Melodie im Ohr – wie finde ich sie auf den Tasten?« In welcher Tonart ist meine Melodie? Wie bewegt sie sich in ihrer Tonleiter? Welche Begleitakkorde und Begleitrhythmen kann ich dazu finden? Diese Fragen werden wir an ausgesuchten Melodien lösen. In diesen Workshops probieren wir gemeinsam verschiedene Anregungen und Improvisationsspiele aus. Peter Michael Haas

20RM1001

31.10.20

Sa 9.30 – 16 h

6 Ustd

112 €

21RM0301

27.03.21

Sa 9.30 – 16 h

6 Ustd

112 €

Ort: Black Box im cuba | Achtermannstr. 10 – 12 | 48143 Münster


114

NEU

Die archaische Kraft der Stimme: Rufen! Juchzen! Jodeln! Workshopwochenende mit Ursula Scribano Der Sehnsucht, kraftvoll und frei zu singen, Raum geben!

Sprechstimme aus, es beseelt, verbindet und macht ungeheuren Spaß.

Für alle, die gerne singen! Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, Anfänger*innen wie Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen!

Workshopinhalte: Atemübungen stärken unsere Atemkraft für das Jodeln. Imaginationsübungen ermöglichen das Entdecken und Erweitern der Klangräume. Singübungen aktivieren die oberen Resonanzräume für den Stimmsitz und den Obertonreichtum der Stimme. Wir lernen und vertiefen die Jodeltechnik - den schnellen Wechsel zwischen hohen und tiefen Tönen. In freien Klang- und Stimmimprovisationen erforschen und erweitern wir die individuellen Möglichkeiten mit kraftvollen Tönen. Wir lernen und singen wunderschöne mehrstimmige Jodler aus unterschiedlichen Regionen.

Jodeln in seiner ursprünglichen Form ist ein textloses Singen auf Lautsilben bei schnellem Wechsel zwischen Brust- und Kopfstimme. Es ist ein unmittelbarer, unzensierter, kraftvoller Stimmausdruck von Gefühlen, der seit jeher weltweit in den unterschiedlichsten Regionen praktiziert wird. Juchzen und Jodeln sind archaische stimmliche Möglichkeiten, die in unserer zivilisierten Welt verkümmern, aber als Sehnsucht in uns vorhanden bleiben. Im Jodeln geben wir dieser Sehnsucht Raum und entdecken die stimmliche Urkraft in uns. Jodeln löst Blockaden in Kiefer und Zunge, öffnet Resonanzräume, wirkt sich positiv auf den Klang der 21RM0401

17./18.04.21

Voraussetzungen: Gesangserfahrungen sind hilfreich. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Ursula Scribano

Sa 10 – 17.30h, So 10 – 16h

Ort: Black Box im cuba | Achtermannstr. 10 – 12 | 48143 Münster

14,5 Ustd

185/152 €


NEU

Body Percussion – Der Körper als Instrument Klatschen, schnipsen, stampfen, patschen ... unser eigener Körper ist ein überraschend vielseitiges Musikinstrument, das wir genau wie unsere Stimme immer und überall dabei haben! So geht es an diesem Wochenende darum, unseren Körper und unsere Stimme rhythmisch und klanglich neu zu entdecken. Es braucht dafür nichts als uns selbst, die Lust auf Bewegung und Freude am Erklingen der eigenen Stimme. Body-Percussion lässt den Menschen den Fluss des 21RM0201

27./28.02.21

Rhythmus am eigenen Körper spüren und bringt ihn in ungewohnte und oft auch verrückte Bewegung. Im gemeinsamen Gruppenerlebnis vergessen wir den Alltag, entdecken neue kreative Ausdrucksmöglichkeiten und spüren die Kraft des gemeinsamen Rhythmus. Und vor allem macht es unglaublich viel Spaß, dem eigenen Körper und den Mitmenschen auf diese ungewöhnliche Weise zu begegnen! Heike Gruber

Sa 12 – 17.30h/So 10 – 15h

Ort: drei_raum | Schillerstr. 31 | 48143 Münster | www.dreiraummuenster.de

12 Ustd

134/110 €

115


116

NEU

OnLine

Onlinekurs

Vogel & frei – ein kreatives Intensivwochenende mit Masken, Tanz, Malerei, Kostüm und Inszenierung – digital und analog. Weitere Informationen finden Sie unter www.sobi-muenster.de 20TE1101

20. – 22.11.20

Susanne Carl und Irmela Bess Fr – So

210/173 € + 25€ Materialpauschale

Clown – Die Kunst des Scheiterns Eine Entdeckungsreise und Handwerkszeug für Körpertheater und Komik Für Erwachsene jeden Alters, mit und ohne Bühnenerfahrung Neugierig, naiv und unvoreingenommen – das ist der Blick des Clowns auf die Welt. So können Unzulänglichkeiten, Hindernisse und Fehler zu vergnüglichen Spielanlässen werden. In einmaliger Weise kommuniziert der Clown seine Abenteuer mit dem Publikum – herzlich, voller Gefühl und oft ganz ohne Worte. In diesem intensiven Workshop erforschen die Teilnehmer*innen Scheitern als kreatives Potenzial, öffnen sich für überraschende, clowneske Reaktionen und lernen wesentliche Spielprinzipien kennen. Der Perspektivwechsel mit der roten Nase lädt zu Spielfreude und neuen Freiheiten ein. Die Persönlichkeit jeder Spieler*in gibt ihrem Clown die ganz eigene 21TE0101

29. – 31.01.21

Färbung  – Schwächen können zu Stärken werden. Im Mittelpunkt steht das Ausprobieren. Vielfältige Übungen, wie z.B. für Achtsamkeit und Entschleunigung, unterstützen das Entdecken von Momenten voller Imagination und Phantasie. Vielleicht werden auch schon kleine Szenen entstehen. Ob mutig, schüchtern, ernst, heiter oder stolz ... Hereinspaziert! Inhalte: • Spiele zur Entdeckung des persönlichen Clowns • nonverbales, emotionales Körpertheater • Handwerkszeug für clowneske Spielprinzipien z.B. Timing • der besondere Kontakt des Clowns zum Publikum • Improvisation Susanne Carl

Fr 17.30  – 20.30h, Sa 10  – 17.30h, So 10  – 13.30h

16 Ustd

210/173 €


NEU

Clown – Objekt Eine Entdeckungsreise und Handwerkszeug für Körpertheater und Komik Für Erwachsene jeden Alters mit Vorkenntnissen bzw. mit jeglicher Bühnenerfahrung (Theater, Tanz, Performance...) Was kann ein alltäglicher Gegenstand für den Clown (w, d, m) nicht alles sein?! Ein Besen mit wildem Borstenhaar verwandelt sich zum Tanzpartner und das Klicken eines Kugelschreibers steigert sich zu einer furiosen Percussionsnummer! Der naive Blick des Clowns und sein unmittelbares Staunen sind die Quelle für überraschende Entdeckungen mit allen Sinnen. Aus normalen Requisiten entwickeln sich so phantastische Themen – Spielraum für den kreativen Muskel! In diesem intensiven Workshop werden Sie in die vielfältigen Aspekte eintauchen, die das Spiel mit realen Objekten bietet: Sinnlich wahrnehmen, erforschen, bewegen, nutzen, tanzen, tricksen, kommunizieren, imaginieren, verwandeln, Emotionen, Projektionen … und präsentieren. Eine neue Sicht auf die Dinge und präsente Hingabe eröffnen ein reichhaltiges Spektrum an Spielmöglichkeiten voller Komik. Jede Clownpersönlichkeit hat dabei ihre besonderen Vorlieben und Qualitäten – ob poetisch, laut, minimal oder mutig. Und dann kommuniziert der Clown seine Abenteuer mit 21TE0401

16. – 18.04.21

dem Publikum – herzlich, voller Gefühl und oft ganz ohne Worte. Hereinspaziert! Im Mittelpunkt steht das Ausprobieren in einer konstruktiven Atmosphäre. Vielfältige Übungen in Solo, Duo und Gruppe, mit und ohne Requisiten, unterstützen das Entdecken von clownesken Momenten. Kontinuierliche Körperarbeit z.B. für Achtsamkeit, Emotion und Ausdruck erweitern das darstellerische Handwerkszeug. Das Spiel mit Objekten bereichert jede Form von Theater wie z.B. das Impro- und Maskentheater. Inhalte: • Übungen zur Erforschung von Gegenständen • Spielpotenziale entdecken und ausloten • Training von Imagination und Phantasie • persönliche Vorlieben und Eigenarten • nonverbales, emotionales Körpertheater und Improvisation Bitte zwei unzerbrechliche Alltagsgegenstände mitbringen. Susanne Carl

Fr 17.30 – 20.30, Sa 10  – 17.30h, So 10  – 13.30h

16 Ustd

210/173 €

117


Persönlichkeitsentwicklung & Spiritualität


Dieser Bereich greift zentrale Fragen entlang von Lebensthemen und -phasen auf und bietet unterschiedliche methodische Ansätze, die bereichernd für die Ausgestaltung Ihres persönlichen Lebensweges sein können. Hierbei reicht die Bandbreite von Meditation, über Wege der Selbsterfahrung und der Persönlichkeitsentwicklung bis hin zu schamanischen Heiltechniken.


NEU

120

OnLine

Leben von Moment zu Moment, von Abschied zu Abschied Ein buddhistischer Meditationstag zum Thema Abschied und der Sehnsucht nach Verbundenheit Wir alle kennen Abschiede. Abschiede von Menschen, von der Arbeit, von Lebensphasen, vielleicht Abschiede von körperlichen oder geistigen Fähigkeiten, von Besitz oder Gesundheit. Buddhistisch heißt es: »Verlieren, was wir lieben, ist Leiden« und das tut weh. An diesem Übungstag widmen wir uns diesen Momenten des Abschieds. Es geht darum unser Herz für alles zu öffnen, auch für das Schmerzhafte, den Abschied und für all unsere Gefühle. Vielleicht können wir im Zulassen der Sehnsucht nach dem Verbindenden auch aus unserer dualistischen Wahrnehmung herausgehen und uns im Raum des Verbundenseins begegnen, der im Buddhismus Buddhanatur genannt wird. 20ME1001

03.10.20

Wir werden stilles Sitzen und Gehmeditation üben, es wird geführte Übungen geben und leichte Körperübungen. Sowohl Einsteiger*innen in die Meditation als auch lang Übende sind herzlich willkommen. Ich freue mich auf gemeinsames Forschen und liebevolles Hinschauen! Bitte Schreibzeug und eine Kleinigkeit für das gemeinsame Mittagsbuffet mitbringen. Christine Kalkowski

Sa 10  –17h

8 Ustd

68/56 €

Onlinekurs 21ME010

So 10.01.21

weitere Informationen finden Sie bald auf unserer Homepage

68/56 €

Anzeige

Training für persönliche Entfaltung Einzeltraining | Coaching | Seminare | Workshops Zentrum für Psychotherapie und Begegnung, Münster | koerper-bewusstsein-muenster.de | Fon 02864 · 6672


NEU

Gibt es Schuld? Denken wir, wir haben unser Leben im Griff? Ein buddhistischer Meditationstag zu Schuldgefühlen, Opferidentität und Selbstbildern An diesem Übungstag befassen wir uns mit unseren Selbstbildern. Denken wir, wir sind selbst am Drama unseres Lebens schuld oder glauben wir, es sind die anderen? Glauben wir, wir können unser Leben kontrollieren oder zumindest einen Teil davon, wenn wir uns nur richtig anstrengen?

diesem Tag die Gelegenheit eine Situation anzuschauen, bei der wir uns schuldig fühlten, in der es mehrere Bedürfnisse gab, die nicht gleichzeitig erfüllt werden konnten. Es geht darum, die völlige Offenheit des lebendigen Raumes zu erfahren, jenseits von Schuldzuweisungen und Konzepten.

Im Buddhismus gehen wir davon aus, dass wir sowieso schon unser Bestes geben und wir in einem Meer von Bedingungen leben. Wir bekommen die Wirklichkeit nicht in den Griff.

Alle sind herzlich eingeladen! Wir brauchen nicht in irgendeiner speziellen Weise zu sein, wir können einfach so kommen, egal ob der Geist verwirrt oder klar ist, traurig oder fröhlich, anklammernd oder gerade völlig frei, schwach oder stark, offen oder eingemauert.

Trotzdem haben wir vielleicht Schuldgefühle, sind wütend über die Verhältnisse, in denen wir leben, haben schlechte Laune oder sind einsam. Mit Hilfe von stillem Sitzen, Gehmeditation, geführten Übungen und leichten Körperübungen haben wir an 21ME0501

01.05.21

Bitte Schreibzeug und eine Kleinigkeit für das gemeinsame Mittagsbuffet mitbringen. Christine Kalkowski

So 10 – 17h

8 Ustd

68/56 €

121


NEU

122

Kriegserfahrungen Ihrer Eltern und GroSSeltern Klärung Ihrer Seelen-Erinnerungsfelder von Kriegserfahrungen Ihrer Vorfahren Wir werden uns an diesem Tag mit den Kriegs- und Nachkriegserfahrungen beschäftigen, die bis heute in Ihrem Leben eine aktive Rolle spielen, aber von Ihren Eltern bzw. Großeltern erlebt wurden! Auch wenn Sie überhaupt nichts von den Erfahrungen Ihrer Vorfahren wissen, wurden ihre Traumatisierungen und Themen von Generation zu Generation weiter gegeben und sind nun als schwere belastende Energien in Ihrer Seele spürbar. Viele Ängste, Schuld- und Schamgefühle konnten Sie bisher nicht auflösen, da sie nicht Ihre eigenen sind, sondern quasi vererbt wurden! Stehen Sie vielleicht beruflich auf der Bremse, fangen privat oder beruflich immer wieder neu an? Welche Gefühle lösen die aktuellen Flüchtlingsbewegungen in Ihnen aus? Arbeiten Sie bis zur Erschöpfung und haben trotzdem das Gefühl, nicht im richtigen Job zu sein? Erleben Sie sich oft ruhelos? Treffen Sie oft sog. »vernünftige« Entscheidungen, obwohl Ihr Herz Sie ganz woanders hinzieht? Fühlen Sie sich nicht am richtigen Platz in Ihrem Leben? Sind Sie immer noch auf der Flucht? Diese Liste ließe sich noch lange fortsetzen…. Die Traumatisierungen unserer Vorfahren sind in uns noch ganz lebendig und es ist heilsam, diesen Teil in Liebe, Würde und Respekt unseren Vorfahren zurückzugeben. Bei ihnen liegen die Schlüssel für die Wandlungen und nicht bei uns! Auf der seelisch-geistigen Ebene warten unsere Vorfahren auf diese Geschenke, denn sie brauchen ihre Themen zurück, um ihre Seele 20PE1101

21.11.20

zu heilen und um Frieden zu finden. Dabei ist es unerheblich, ob sie noch leben oder bereits verstorben sind. Und Sie selbst sind dann zunehmend besser in der Lage, Ihre eigenen Gaben und Potenziale zu entfalten und erfahren mehr inneren Freiraum und Leichtigkeit. Wir werden im Rahmen dieses Workshops für diese Arbeit einen respektvollen Raum eröffnen. Sinnvoll ist es, sich vorher etwas mit dieser Thematik zu beschäftigen. Empfehlen möchten wir z.B. die Bücher von Sabine Bode (»Die vergessene Generation«, »Kriegsenkel – die Erben der vergessenen Generation«) und von Anne-Ev Ustorf (»Wir Kinder der Kriegskinder«). Und natürlich die Recherche in der eigenen Familie, sofern möglich. Notieren Sie sich die Dinge, die Resonanz in Ihnen finden und die Sie im eigenen Leben irgendwie wieder erkennen und bringen Sie sie zum Workshop mit. Auch wenn Sie Fotos, Feldpost o.Ä. Ihrer Vorfahren haben, bringen Sie sie gerne mit. Konkrete Arbeitsmethoden: Wir arbeiten mit inneren kraftvoll geführten Heilmeditationen! Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, nur die Bereitschaft, sich an diesem Tag auf diesen inneren Weg und die Themenrückgaben einzulassen. Zwischendurch werden wir durch leichte Körperübungen für die nötige Erdung sorgen. Verena und Dr. Gunnar Kaczmarek

Sa 10 – 17.30h

8 Ustd

90 €

Anzeige

Spirituelle & ganzheitliche ganzheitliche Spirituelle Wegbegleitung Wegbegleitung & Körperpsychotherapie im Münsterland Münsterland Körperpsychotherapie im ��Multidimensionale Multidimensionale Energiearbeit Energiearbeit (u.a. geistige Aufrichtung) Aufrichtung) (u.a. Light Light Grids, Grids, Quantenheilung, Quantenheilung, geistige ��Initiatische Wesenskern (Graf (Graf Dürckheim) Dürckheim) Initiatische Therapie Therapie zum zum Wesenskern ��Regelmäßige Jahresgruppenund und Regelmäßige Ausbildungsgruppen, Ausbildungsgruppen, Jahresgruppen Tagesworkshops Tagesworkshops .

Energetische Hausentstörung

„Kehre spirituellen „Kehre zurück zurück zu deinen spirituellen Wurzeln und richte dich auf!“ Wurzeln auf!“

PRAXISFÜR FÜR PRAXIS KÖRPERPSYCHOTHERAPIE KÖRPERPSYCHOTHERAPIE SPIRITUALITÄT &&SPIRITUALITÄT

VerenaKaczmarek Kaczmarek Verena HeilpraktikerinfürfürPsychotherapie Psychotherapie Heilpraktikerin Königstrasse12,12,48291 48291 Telgte Königstrasse Telgte Tel.02504/985786 02504/985786 Tel. mail@richtedichauf.de mail@richtedichauf.de www.richtedichauf.de www.richtedichauf.de


NEU

Dein Herz heilt In tiefem Kontakt mit dir selbst Diese Jahresgruppe unterstützt dich auf deinem spirituellen Weg wirklich »dran zu bleiben«. In der Gemeinschaft mit anderen ist es leichter alte Gewohnheiten des Egos loszulassen und die eigenen (neuen) Herzensqualitäten zu leben und sie auch in den Alltag zu integrieren. In diesem Kurs wird es u.a. darum gehen, in einen tieferen Kontakt und Kommunikation mit deiner Seele, deinem spirituellen Herzen und deinem geistigen Unterstützerteam (Geistführer, Schutzengel…) zu kommen. Wenn du diesen lebendigen Kontakt wahrnehmen kannst, fühlst du dich verbunden mit dem größeren Plan und bekommst vermehrt Zugang zu deiner persönlichen Lebensaufgabe. Jeder Mensch hat eine Lebensaufgabe – einen Seelenplan – der ihm einen tiefen Sinn und Erfüllung schenkt. Allerdings haben wir oft durch unsere Erziehung und unser trennendes Bewusstsein (Verstand, Ego…) diese Spur verloren. Lasst uns zusammen auf diese Spur zurückfinden und den heiligen Raum im Herzen wieder bewohnen und in die Welt bringen. Kurselemente: Geführte Heilmeditationen: In diesen angeleiteten Meditationen öffnen sich heilsame Räume, wodurch es möglich wird einerseits mehr Kontakt zu deiner Seele zu bekommen und andererseits können sich körperliche, seelische und geistige Blockaden und Traumata aus den verschiedensten Ebenen lösen und Seelenanteile zurück integriert werden. Initiatische Körperarbeiten und verschiedene Herzübungen, die das Erkennen und Erspüren des tiefen spirituellen Herzraumes und die Anbindung an die göttliche Quelle wieder (mehr) möglich machen.

Initiatische Schwertarbeit: Die Übung mit dem Schwert fördert den Mut der eigenen inneren Stimme zu folgen, sich selber treu zu bleiben und authentisch zu leben. Sie unterstützt dein klares »JA« und dein klares »NEIN«. Das Schwert ist dabei Spiegel und Ausdruck, wie du zu dir und zum Leben stehst und handelst. Es zeigt, wo du durch alte Muster und Vorstellungen noch blockiert bist und es befreit dich für die Entfaltung deiner eigenen Lebenskräfte. Dies führt zu mehr Klarheit, Entschiedenheit, Bewusstheit und Präsenz. Die angeleiteten Übungen sind Einzel- und Partner*innenübungen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Holzschwerter werden gestellt. Quantenheilung (2-Punkt-Methode): Wir zeigen euch die wesentlichen Elemente dieser Methode und lösen mit ihr Glaubenssätze und sonstige Blockaden auf und integrieren hilfreiche Elemente in dein Leben. Auch Teamsitzungen, Familientreffen u.Ä. lassen sich damit gut vorbereiten und unterstützen somit ein friedvolles und fließendes Miteinander. EmotionsCode nach Dr. Bradley Nelson: Vor unserem Herzen gibt es oft eine emotionale Herzmauer, die uns daran hindert unser Herz vertrauensvoll für uns selbst und für andere zu öffnen. Enttäuschungen und Verletzungen des Herzens haben dazu geführt, dass diese Mauer im Laufe unseres Lebens entstanden ist. Mit dieser Methode können wir diese Emotionen vor dem Herzen und auch an anderen Stellen unseres Körpers sehr wirksam sanft auflösen und somit für mehr Fluss und Gesundheit sorgen. Verena Kaczmarek und Dr. Gunnar Kaczmarek

20PE0101

Gesamt: 6 WE

Termine:

22./23.01.21 05./06.03.21 07./08.05.21 27./28.08.21

Fr 18.30 – 20.45h, Sa 10 – 17.30h

01./02.10.21 03./04.12.21

66 Ustd

832/684 €

123


124

NEU

Hypnose Der Weg zum Unterbewusstsein Der Kurs richtet sich an Menschen, die neugierig sind und ihre persönlichen Grenzen verschieben möchten, die sich häufig in Stresssituationen befinden oder allgemein sehr angespannt sind. Und an diejenigen, die einfach nur Spaß daran haben eine neue Methode auszuprobieren, um sich selbst besser kennenzulernen und sich persönlich weiterzuentwickeln. Hypnose ist ein jahrhundertealtes, hochwirksames Verfahren, um in einen veränderten Bewusstseins- oder Gehirnaktivitätszustand zu gelangen. Der bewusste Verstand als Kontrollinstanz ruht und das Unterbewusstsein ist weit geöffnet. Hypnose ist kein Kontrollverlust. Menschen in Hypnose hören alles und nehmen alles wahr. In diesem Zustand ist immer nur genau das möglich, was jede/r Einzelne bereit ist zuzulassen. Dieser Zustand wird auch Trance genannt. Er kann unterschiedlich tief sein und wird individuell ganz verschieden empfunden. Die Hypnose ermöglicht es, Ziele zu verankern, Lösungen zu finden, ungenutzte Potenziale zu aktivieren, Verhalten zu ändern, Lernprozesse anzustoßen und individuelle Blockaden loszulassen. In dem zweitägigen Seminar erlernen Sie u.a. durch eine 20PE1201

05./06.12.20

induzierte Hypnose den Schlaf zu verbessern, eine tiefe Entspannung zu erzeugen, Lampenfieber zu reduzieren, sich auf eine Prüfung vorzubereiten oder Ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Ebenso wird eine Form der Selbsthypnose vermittelt. Nach dem Seminar sind Sie in der Lage sich selbst und andere in Hypnose zu versetzen. Seminarinhalte: • Grundlagen der Hypnose: Wie funktioniert Hypnose? • Verantwortungsbewusster Umgang mit der Hypnose: Gefahren und Kontraindikationen • Aufbau einer Hypnosesitzung: Vorgespräch, Einleitung, Hauptteil, Ausleitung • Vorübungen: Suggestibilitätstest • Praktische Anwendungen: z.B. Entspannung, Blockadenlösung, Selbstbewusstseinsstärkung • Selbsthypnose: sich selbst in Trance versetzen. Petra Wittkopp

Sa/So 10  – 17.30h

16 Ustd

153/126 €


OnLine

Tipp: Bildungsurlaub »The Work« auf S. 54

Lieben was ist – ein Wochenendseminar mit »The Work of Byron Katie« »Wenn du denkst, dass der Grund für deine Probleme „außen“ liegt, wirst du versuchen, sie von außen zu lösen. Nimm die Abkürzung, löse sie von innen.« –  Byron Katie

der Partnerschaft, Problemen in der Familie, Stress mit Gefühlen, mit Körperthemen, am Arbeitsplatz.

The Work ist ein wunderbares Werkzeug, um die Gedanken und Glaubenssätze zu identifizieren und zu hinterfragen, die die Ursache sind für unser Leiden, für all unseren Stress.

In diesem Seminar lernen wir The Work kennen und werden die Methode in vielen Übungen intensiv anwenden. Dieses Seminar richtet sich an Einsteiger*innen und Interessierte, die The Work bereits kennen und ihre Kenntnisse vertiefen möchten.

The Work ist eine einfache, effektive und leicht erlernbare Methode, um sich von Stress und Druck zu befreien und um wieder mehr in Kontakt zu kommen mit sich selbst, mit Vertrauen, Klarheit und Freude! The Work kann hilfreich sein bei allem, was uns belastet. Es ist auf alle Lebensthemen und alle Bereiche anwendbar, z.B. bei Konflikten in Beziehungen und in

Onlinekurs 20PE0701

06.07.20

21PE0201

20./21.02.21

Diese Veranstaltung wird auf die Anerkennung oder Aufrechterhaltung als Coach für The Work (vtw) mit 2 Tagen angerechnet. Bitte Schreibzeug und Hausschuhe mitbringen. Gerlinde Heiming

Mo 19  – 21h

Sa/So 10  – 17.30h

6x

153/126 €

16 Ustd

153/126 €

125


126

Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance nach Dr. Felicitas Goodman® Ein kreativer, heilsamer Weg der Erkenntnis Wir Menschen tragen in uns die Fähigkeit zum Erkennen der Vielfalt von Seins-Wirklichkeiten und zur Verbindung mit dem inneren Wissen.

aus frühen, von schamanischer Weltsicht geprägten Kulturen: »Alles, was ist, hat ein seinem Wesen entsprechendes Bewusstsein«.

Dieses Erfahrungs-Wissen der alten Kulturen war der zentraler Ausgangspunkt in der ca. 34jährigen Forschungsarbeit der Anthropologin Dr. Felicitas Goodman (1914 – 2005) über die Praxis der »Rituellen Körperhaltungen und ekstatische Trance« und ihren Wirkungen.

Diese Methode der bewussten Wahrnehmung mit allen Sinnen ermöglicht es, über die Erfahrung in einer erforschte Körperhaltung willentlich in einen veränderten Wach-Bewusstseinszustand zu gelangen, angeregt durch den schnellen Rhythmus von 210 – 240bpm. In dieser Erfahrung ist es möglich, die eigenen Heilenergien zu aktivieren und zu erkennen, »was ist«  – ohne Glaubensdogma, ohne Abhängigkeiten. »Trance ist gesund!« – Dr. F. Goodman

Die von Dr. Felicitas Goodman und ihren Mitarbeiterinnen (www.felicitas-goodman-institut.de) erforschten »Rituellen Körperhaltungen« entstammen vorwiegend

Der Zauberapfel Ein Tag, der durch das Erleben im Ritual der Trance Zugänge öffnen kann zum heilsam stärkenden Erkennen des »Zauberapfels« am eigenen Lebensbaum. Das »Wissen der Alten« über die Erkenntnis-Magie des Apfels duftet immer noch in unsere Welt hinein – es ist das Erfahrungs-Wissen um die heilsame Kraft der Liebe und der sich immer wieder erneuernden Lebenskraft. Auch der "Lebens-Kern" eines jeden Menschen trägt diese 20TS0901

19.09.20

Qualität der Erneuerung in sich. Die sinnliche Erfahrung in den Rituellen Körperhaltungen dieses Tages kann den inneren »Lebens-Kern« stärken und in seiner Reifung unterstützen. Bitte einen Apfel mitbringen, Decken sind vorhanden. Nana Nauwald

Sa 10 – 18h

8 Ustd

In der Mittagspause ist ein gemeinsames Essens-Mahl vorgesehen, zu dem bitte jede/r etwas mitbringen sollte. Tee/Kaffee/Wasser werden vom Sobi bereitgestellt.

90 €


NEU

127

Haferkorn und lebenslust Ein Ritualtag, um sich »vom Hafer stechen zu lassen« und die eigene kreative Lebenskraft mit neuen Sichtweisen zu aktivieren. Die Erfahrungen in den beiden rituellen Körperhaltungen dieses Tages können die Qualität von »über-mütig« mit allen Sinnen erspüren lassen und den Mut und die Nerven für neue Lebensschritte und Lebenslust stärken. 21TS0901

25.09.21

Wir werden den Ritualtag mit einem Hafer-Ritual beginnen. Bitte 3 Haferkekse mitbringen, Decken sind vorhanden. Nana Nauwald

Sa 10 – 18 h

8 Ustd

95 €

In der Mittagspause ist ein gemeinsames Essens-Mahl vorgesehen, zu dem bitte jede/r etwas mitbringen sollte. Tee/Kaffee/Wasser werden vom Sobi bereitgestellt.

Motherdrum-Healing Ein schamanischer Weg der Selbstheilung und Selbsterkenntnis Im Frühling liegt AUFBRUCH UND VERÄNDERUNG in der Luft. Die Natur zeigt es uns jedes Jahr wieder, und wir können uns an diese Kraft anbinden. Es gibt noch mehr Fülle und Glück im Leben als du bisher erlebt hast. Lass alles zurück was dich hindert, ganz im Fluss des Lebens zu schwimmen. Das Leben ruft dich zu mehr Lebendigkeit! Gemeinsam werden wir unsere Themen herausfinden und auf den Weg bringen. Was ruft dich? Wie möchtest du dein Leben, bzw. einzelne Aspekte (neu) ausrichten? Was ist dein roter Faden im Leben und wo führt der eigentlich hin wenn du ihn weiterspinnst? Begebe dich auf deinen Weg der Wandlung. Der tiefe Urklang der Muttertrommel nimmt dich mit auf deine eigene Seelen- und Heilreise. Er berührt und 21PE0301

06.03.21

bewegt etwas in dir, alles sortiert und orientiert sich neu ... das was dir gut tut geschieht ... Methoden, die uns durch den Tag begleiten: • Motherdrum-Healing – Trommeleinheiten von jeweils ca. 30 Min. • Heilsteine im Medizinrad ausgelegt • Räucherritual • Redestabritual • Intuitives Malen und anderes mehr Wie tief geht der Klang einer Trommel? Erlebe es selbst! Filmtipp: Motherdrum Healing 1 – Der Herzschlag von Mutter Erde. Birgit Below

Sa 10  – 17.30h

Ort: Black Box im cuba | Achtermannstr. 10 – 12 | 48143 Münster

8 Ustd

95 €


128

Der Weg des Schamanen  Michael Harners Basis-Seminar in Core-Schamanismus Mit großer Wahrscheinlichkeit ist Schamanismus das älteste Heilsystem der Menschheit. Der Kursleiter – Naturwissenschaftler  –  wird in diesem Seminar zeigen, dass in jedem Menschen ein Schamane, eine Schamanin steckt. Er vermittelt den Core(Kern-) Schamanismus nach Michael Harner und der 'Foundation for Shamanic Studies' ohne umständliche und oft unverständliche Rituale. Im Seminar lernen Sie mit einfachen Mitteln, Ihren Bewusstseinszustand zu verändern und damit in den mystischen Erlebnisraum des Menschen zu gelangen. In diesem veränderten Bewusstseinszustand erlangen Sie mehr Fertigkeit zu »schamanisieren« und können zum Beispiel Anderen bei Gesundheitsproblemen -eine der ursprünglichen schamanischen Aufgaben- helfen oder allgemein problemlösend tätig sein.

Die Reise zum Lehrer, zur Lehrerin, der Kontakt zum Krafttier und das Erlernen der grundsätzlichen schamanischen Problemlösungstechnik sind Inhalt des Seminars. Mitzubringen sind: bequeme Kleidung, Decke, warme Socken, Schreibzeug, wenn vorhanden Trommeln oder Rasseln, eine gewöhnlicher Stein (faustgroß). Literaturhinweis: Der Schamane in uns (Paul Uccusic). Die Absolvierung dieses Seminars berechtigt zum Besuch von Fortgeschrittenen-Seminaren der »Foundation for Shamanic Studies«. Paul David

21TS0201

27./28.02.21

Sa 9 – 18h, So 9  – 16h (1 Std. Pause)

16 Ustd

150 €

21TS1101

06./07.11.21

Sa 9  – 18h, So 9  – 16h (1 Std. Pause)

16 Ustd

150 €


129

Tod und Sterben aus schamanischer Sicht Die Teilnehmer*innen werden mit den Phänomenen von Tod und Sterben aus der Sicht des Schamanismus vertraut gemacht. Das Seminar richtet sich speziell an jene, die die Vorgänge rund um den Tod besser verstehen möchten – sowohl für sich selbst als auch für andere, um Sterbenden helfen zu können – wobei es keine Rolle spielt, ob das Interesse daran persönlich oder professionell ist.

Zudem wird die Kosmologie jenes Landes ohne Wiederkehr erforscht und gezeigt, wie man einem Sterbenden beim Hinübergehen helfen kann.

Wie alle Seminare der Foundation basiert auch dieses auf eigener Erfahrung; in Gruppen zu je zwei Personen lernen die Teilnehmer*innen, wie ein Mensch auf seinen eigenen Tod vorbereitet werden kann.

Teilnahmevoraussetzung: Basisseminar der »Foundation for Shamanic Studies«

Ein weiterer Punkt: Klassische Psychopompos-Arbeit (Seelenbegleitung) zum Beispiel für bereits Gestorbene, die Hilfe brauchen und etwa an einen besseren Platz gebracht werden sollen.

Paul David

20TS1101

06.  – 08.11.20

Fr 18  – 21.30h, Sa 9  – 18h, So 9  – 16h

20 Ustd

250 €

21TS1102

12. – 14.11.21

Fr 18 –21.30h, Sa 9 –18h, So 9 –16h

20 Ustd

280 €

Anzeige

Erfahrungsräume der Seele und Welten des Seins Holotropes Atmen® nach Stanislav Grof In allen Kulturen haben Menschen Zugänge zu Heilungspotenzialen, zu Antworten auf existenzielle Fragen des Daseins, zu vielfältigen Seinszuständen und dem Ursprung gefunden. Das Holotrope – auf Ganzheit ausgerichtete – Atmen lässt uns mit unseren Potenzialen, unserem Wesen, unserer Weisheit in Berührung kommen. Erfahrungen in archetypischen, kosmischen, energetischen Welten erweitern unsere alltägliche Welt- und Selbstsicht und betten uns in ein größeres Ganzes ein. Verletzungen können an die Oberfläche kommen, Unbewusstes kann erfahren, geklärt und integriert werden. Das Durchleben der Dynamiken von Geburt und Tod ist oft ein Tor zur Befreiung von tief verankerten einschränkenden Mustern. Die Erfahrungen beim vertieften Holotropen Atmen werden unterstützt durch Musik, die auf die Prozesse abgestimmt

TERMINE: 25. - 27. September 2020 29. - 31. Januar 2021 3. - 6. Juni 2021 ORT:

wird. Körper, Energien, Seele und Geist finden hier eigene Wege und Dynamiken des Ausdrucks. Unter der Alltagsoberfläche wirkt der Prozess oft auf subtile Weise weiter und entfaltet seine erstaunlichen Weisheiten und Kräfte. Die Teilnehmenden haben am Wochenende jeweils eine, beim viertägigen Seminar zwei Atem- und Begleitungserfahrungen. Kontraindikationen: schwere Herz- und Kreislauferkrankungen, Epilepsie, hoher Augendruck, schwere psychiatrischen Erkrankungen und Einnahme von Psychopharmaka, Operationen kurz vorher, schweres Asthma und Schwangerschaft. Die Teilnahme kann für das Grof Transpersonal Training anerkannt werden. Für ein kostenloses Vorgespräch oder eine Online-Einführung bitte nachfragen.

Freitag ab 18:00 Freitag ab 18:00 Donnerstag ab 10:00

Teilnahmegebühr 230 € Teilnahmegebühr 230 € Teilnahmegebühr 390 €

Bewegungsraum, Pleistermühlenweg 284, 48157 Münster

Anmeldung und Information: Brigitte Ladwig | Salzstraße 52 | 48143 Münster | 0251 – 42 110 brigitte.ladwig@shiatsu.de | www.trans-form.eu


130 Kursleitende Tamara Ameling Demenzexpertin und Reittherapeutin. Nach einer umfangreichen Weiterbildung zum Thema Demenz, arbeitet sie seit 2008 hauptberuflich im Demenzbereich. Nach vielen weiteren Weiterbildungen in diesem Bereich, z.B. zu den Themen Validation, Kommunikation und Umgang mit Gefühlen, wagte sie 2012 den Schritt in die Selbstständigkeit. Am meisten lernte sie aber von den Betroffenen selber. Ihre Vision ist es, Menschen mit Demenz in die Mitte unserer Gesellschaft zu bringen. Dabei sind ihre Schwerpunkte die Bereiche Kommunikation und Tiergestützte Therapie. www.ameling-bewegt.de

Horst Balmer studierter Sozialwissenschaftler mit langjährige Erfahrungen als Systemischer Therapeut (DGSF), als Lehrender für Systemische Therapie und Beratung (DGSF), als Systemischer Seniorcoach/Lehrcoach (DCV) und als Ausbildungsleiter in unterschiedlichen Kontexten. Heilpraktiker für Psycho- und Physiotherapie. Weiterbildungen zum Personzentrierten Berater (GwG) und Sozialtherapeuten. Im Bereich Gesundheit, Gesunderhaltung und Prävention als Trainer, Gesundheitscoach und Entspannungstherapeut tätig.

Hanne Bauhaus Dipl. Soz.Päd, 15 jährige Tätigkeit in Krisen- und psychosozialen Beratungsstellen, Langjährig selbstständige Supervisorin (DGSV) (Einzel-, Gruppen- und Teamsupervision) und Fortbilderin, Gruppendynamikerin (agm), selbstständige MBSR-Trainerin, im Rahmen der MBSR-Weiterqualifizierungen u.a. Fortbildungen bei Jon Kabat-Zin, Saki Santorelli, Bob Stahl. www.hannebauhaus.de

Birgit Below seit 2007 Hilfestellung zur Selbstheilung durch schamanische Ritualarbeit, Kunst sowie die Anbindung an die Natur und ihre Zyklen. Ausbildung im Juli 2017 im mother-drum-healing bei Stephan Bergmann. Die Arbeit mit der Muttertrommel ist für sie zum Herzstück ihrer Seminare und Rituale geworden und stellt eine tiefe Verbindung mit der Heilkraft von Mutter Erde und allen Wesenheiten her.

Martina Berkel Diplom-Pädagogin, seit 1989 Strukturelle Bewegungsarbeit und T´ai Chi Ch´uan bei Birgit Böhmer, Münster. 1994 Einführung in das Stille Qi Gong bei Großmeister Zhi-Chang Li, München. 1994 - 1997 zertifizierte Ausbildung zur Lehrerin für Stilles Qi Gong am Qi Gong Institut Münster. Unterrichtstätigkeit seit 1996.

Annette Berning Dipl. Päd., niedergelassene Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (TP, AP), Supervisorin, Lehrtherapeutin, Klinische Hypnotherapeutin (M.E.G), NLP-Lehrtrainerin und -psychotherapeutin (ECP), Heilpraktikerin (PT).


131

Barbara Besser Aktive Beschäftigung mit Folkloretanz seit 1976, seit 1983 (angeregtmu.a. durch zahlreiche Besuche der Findhorn-Gemeinschaft in Schottland) intensive persönliche Weiterbildung im Bereich meditativer Tanz, vor allem in Deutschland und England; Kreistanzausbildung bei Anastasia Geng, Laura Shannon, Nanni Klocke u.a.; Ausbildung in »Lauschendem Singen« bei Karl Adamek und in »Healing Songs« bei Wolfgang Bossinger, Kursleiterin seit 1983.

Berthold van Bömmel Dipl.-Finanzwirt, seit 2005 u. a. tätig als Kommunikations- und Verhaltenstrainer für diverse Bildungseinrichtungen.

Christina Breuer Prof. Dr., Dipl.-Psychologin und zeitgenössische Tänzerin, ist Inhaberin der Organisationsberatung BREUER|CONSULTING. Darüber hinaus wirkt Christina Breuer als Tanzpädagogin und Choreographin in künstlerischen und tanzpädagogischen Projekten in der sozialen Arbeit. Sie ist erste Vorsitzende und künstlerische Leiterin des gemeinnützigen Vereins Social Dancework e.V..

Susanne Carl Kunststudium. Ausbildung Körpertheater, Improvisation und Performance bei Franki Anderson, England u.v.a.. Fortbildungen bei Maskentheater Familie Flöz. Seit über 20 Jahren intensive Auseinandersetzung mit der Figur des Clowns – langjährige Lehr- /Regieerfahrung und zugleich eigene Spielpraxis. 2007 Kulturpreis der Stadt Nürnberg. 2016 Veröffentlichung der Publikation »Ich bin nicht auf dieser Welt« im Verlag für moderne Kunst, Wien. www.susanne-carl.de

Paul David Dipl.-Ing. war in der Forschung tätig. Ausbildung in Fußreflexzonenmassage, TZM, Energetische Massage. In 1993 Basisseminar bei der »Foundation for Shamanic Studies« (FSS); seitdem schamanische Praxis. Weitere Ausbildungen bei Schamanen aus Peru, Sibirien und Mexiko, seit 2000 Mitglied der Fakultät FSS, bei der er als Lehrbeauftragter in Deutschland tätig ist.

Dorothee Dukek staatlich geprüfte Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, Praktikerin und Trainerin der Grinberg Methode©. Einzelprozesse und Gruppentrainings in Stimm-, Körper- Bewegungs- und Persönlichkeitstraining. Zusatzqualifikation im Neuroimagination Light Coaching© (neurobiologische und endokrinologische Ursachen und Regenerationmöglichkeiten von Trauma-, Burnout und Stresssituationen). Dozentin für das fach Atem und Stimme an der Musikhochschule Stuttgart www.kraftmoment.com


132

Rebecca Ebel Sozialarbeiterin/-pädagogin M.A. Grundausbildung in TZI und Medienpädagogin. Sie beschäftigt sich als Bildungsreferentin oft mit der Frage wie unterschiedliche Menschen unterschiedlich lernen. Dabei sind Kopf, Hand und Herz ebenso an Bord eines Seminares wie ihre kreative Ader.

Gabriela Eibich-Baning, Dipl. Päd., Begründerin der Methode Faszien-Rotation, Integrative Tanzpädagogin (DIT), Systemischer Coach (DGfC), Fachbuchautorin, Aus- und Fortbildungen verschiedener ganzheitlicher Wahrnehmungs- und Therapieformen, z.B. CCC – Creatives Körper Coaching, PEP (prozess- und embodimentfokussierte Psychologie –  Klopftechnik), Aquatische Körperarbeit (Watsu/Wassertanzen/ Healing Dance), Biografie- und Aufstellungsarbeit, mit eigener Praxis in Hannover. www.gabriela-eibich.de

Heike Talea Esch Theaterpädagogin, Visionssucheleiterin in der Tradition der School of Lost Borders und Initiatische Prozessbegleiterin® (Eschwege Institut), Council Fascilitator, Kultur- und Projektmanagerin (bbw Berlin); im Sobi war sie als Erwachsenenbildnerin tätig. www.heike-talea-esch.de

Heinrich Fallner Mitbegründer der DGSv, Diakon, Lehr-/Supervisor (DGSv), MasterCoach (ISP/DGfC), Lehrbibliodramaleiter (GfB), Praxis für Supervision, Coaching, Weiterbildung und Integrative Organisationsentwicklung, Leiter von Supervisions- und Coachingausbildungen in der BRD sowie Rumänien, Bibliodrama-, Körper- und Bewegungskursen, Coaching mit System und Spiritualität, Fachbuchautor. www.heinrich-fallner.de

Andreas Gantner Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut, MDFT Therapeut/Trainer, Mitglied und Fachgruppensprecher Sucht in der DGSF. Seit 1989 im Therapieladen e.V. als Einzel- und Gruppentherapeut tätig, seit 1992 Geschäftsführer. Verantwortlich für den Aufbau und Entwicklung der ambulanten jugendsuchtspezifischen Therapie und die Umsetzung Suchtforschungsstudien im Therapieladen e.V.

Dr. phil. Brigitte Gemeinhardt Psychologin, Psycholog. Psychotherapeutin, System. Lehrtherapeutin (DGSF, SG) und Lehrsupervisorin (SG). Leiterin des Ausbildungsinstitutes für Systemische und Verhaltenstherapie Nord ASVN. Seit 2009 niedergelassen in eigener Praxis. Angebote u.a. für (Gesundheits-) Coaching, Einzel-, Paar- und Gruppentherapie, Supervision, Aus- und Fortbildung. Lehraufträge an versch. Universitäten und Instituten (z.B. IGST Heidelberg), diverse wissenschaftl. Veröffentlichungen.


133

Peter Goldman spiritueller Lehrer und Heiler, Direktor des Centre of New Directions in Tunbridge Wells in England, Osteopath, Psycho- und Körpertherapeut, Künstler und Geschichtenerzähler. Spirituelle Psychotherapie, Klangtherapie und integrale Bewusstseinsforschung sind zentrale Elemente seiner internationalen Lehrtätigkeit. www.centreofnewdirections.net

Heike Gruber Dipl. Sozialpäd., Musikerin, Rhythmuspädagogin. Arbeitete mehrere Jahre in unterschiedlichen Bereichen der sozialen Arbeit (Schwerpunkt Betreuung und Angebote für Kinder und Jugendliche), seit 2001 freiberuflich tätig als Musikpädagogin Trommelschule »Rhythmuswelt«, Unterricht in Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Kindertrommelgruppen in Schulen. www.rhythmuswelt.net

Peter Michael Haas als Erwachsener entdeckte er unter dem Einfluss der Musik von Astor Piazzolla und Dino Saluzzi seine Liebe zum Akkordeon und wurde so vom Blues- und Jazzpianisten zum begeisterten Weltmusik-Akkordeonisten. Autor mehrerer Akkordeon-Schulen- und Bücher (AMA-Verlag). www.peter-m-haas.de

Pascal Hartmann-Boll Sozialarbeiter/Sozialpädagoge B.A., selbständig beratend tätig, Fortbildung systemische Beratung, Ausbildung Ritualbegleiter, systemischer Familienberater (VHS-Konzept), verschiedene Fortbildungen zu Trauma, sexualpädagogische Fortbildungen. www.psychosoziales-institut.de

Gerlinde Heiming arbeitet seit 1994 als Trainerin für Körper-, Energie- und Bewusstseinsarbeit. Sie ist Körpertherapeutin, Focusing Therapeutin, ist ausgebildet in Meditation und anderen körperlich-geistigen Trainings. Sie ist Coach und Lehrcoach im Verband für The Work of Byron Katie in Deutschland und Certified Facilitator am Institut für The Work in Kalifornien/USA. Sie arbeitet in eigener Praxis im Zentrum für Psychotherapie und Begegnung hier in Münster. www.koerper-bewusstsein-muenster.de

Holger Heiten, Dipl. Sozialpädagoge, Gestalttherapeut und Psychotherapeut HpG. Visionssuche Leiter (ausgebildet an der ‘School of Lost Borders‘ u.a.), Council Trainer in der Tradition der Ojai Foundation in Kalifornien und Paar-Council Trainer. Holger Heiten ist gemeinsam mit seiner Frau Gesa Heiten Gründer des Eschwege Instituts und dessen Weiterbildungsakademie ‘Campus Peregrini‘ und des Business Quest Network.


134

Susanne Hennig Dipl. Sozialpäd., seit 2007 Weiterbildungen im systemischen Bereich, Systemische Aufstellerin, Dozentin an der SRH Fachhochschule Hamm, Fachgebiet »Soziale Arbeit«, Praxisbegleitung von Studierenden mit systemischen Methoden und »Walking In Your Shoes (WIYS)«. »WIYS« hat sie durch Christian Assel im Jahr 2008 kennengelernt und ist zertifizierte WIYS-Ausbilderin. Seminarleiterin von Supervisionsseminaren für pädagogische Fachkräfte. Abendkurse zur persönlichen Weiterentwicklung sowie Gründerin der »WIYS Studiengruppe NRW« (seit 2009).

Birgit Hickey Dr. med. Dipl.-Biol., Fachärztin für Allgemeinmedizin. Seit 1992 niedergelassen in eigener Praxis in Münster und Bonn, seit 1999 mit dem Schwerpunkt »Systemische Medizin und – Familientherapie/Familienbiografische Genogrammarbeit«. Anerkannte Systemaufstellerin und Lehrtherapeutin (DGfS), NLP-Lehrtrainerin (DVNLP), Moderatorin (Ärztekammer/KV-NO u. –WL), Hypnosystemische und – therapeutische Kommunikation (SySt), Systemische Mediation (DGSYM).

Astrid Hochbahn ist seit über 20 Jahren selbständig als Berufsweg-, Gründungs- und Unternehmensberaterin, Supervisorin und Coach, Trainerin und systemische Therapeutin. Sie ist von Beruf Soziologin M.A., hat Ausbildungen in klientenzentrierter Beratung, Paarberatung und systemischer Therapie. 2018 erschien ihr Buch »Bring deine Idee zum Leuchten. Potenziale erkennen, Projekte realisieren, Visionen verwirklichen« im Metropolitan Verlag. Voraussichtlich Ende 2020 wird ihr nächstes Buch – Arbeitstitel »Wirklichkeit gestalten. Selbständig als Systemiker*in« erscheinen. www.astrid-hochbahn.de

Andreas Jakubik Erziehungswissenschaftler M.A., Yogalehrer (E-RYT 500 und BYV), Rücken & Gelenke Yoga Lehrer, AcroBhakti Yoga Lehrer, Thai Yoga Massage Therapeut (THAI) und Holistic Bodywork Therapeut i.A.. Andreas gründete 2010 das Maitri Yoga Studio, wo er wöchentlich Yogaklassen und Workshops anleitet.

Annette Just Dr. phil.; Studium der Sozialpädagogik und Erziehungswissenschaften; Weiterbildungen in Montessori-Pädagogik, klientenzentrierter Gesprächsführung; als systemische Familienberaterin und -therapeutin sowie systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin. Gründerin und Leiterin des Instituts für Schulsozialpädagogik in Münster; langjährige Erfahrung in der praktischen Schulsozialarbeit und Weiterbildungsleiterin für systemisch orientierte Schulsozialarbeit in Münster und Berlin; Lehrbeauftragte an der Freien Universität Berlin; eigene Praxis für Beratung und Therapie in Münster.

Gunnar Kaczmarek Dr. med., Facharzt für Allgemeinmedizin mit Schwerpunkt Naturheilverfahren; Initiatischer Schwertlehrer nach der Initiatischen Therapie nach Graf Dürckheim; leitet Kurse in initiatischer Schwertarbeit und Körperbewusstsein seit 2008; Männerarbeit seit 2015. Privatpraxis für Naturheilkunde und Homöopathie in Telgte. www.arztpraxiskügelchen.de


135

Verena Kaczmarek Bankbetriebswirtin bis 1998; Heilpraktikerin für Psychotherapie; Initiatische Therapeutin und Ausbildungsleiterin für Initiatische Therapie nach Graf Dürckheim seit 2002; begleitet spirituelle und seelische Krisen und andere Bewusstseinsprozesse in ihrer Praxis für Körperpsychotherapie und Spiritualität im Gesundheitszentrum Telgte. www.richtedichauf.de

Christine Kalkowski Lehrassistentin von Sylvia Wetzel, Leiterin zweier Tara - Meditationsgruppen in Münster, Shiatsu Praktikerin.

Parvin Kamp Lauf- & Fitnesstrainerin, Pilatestrainerin, Marathon- und Ultramarathonläuferin, 100 km-Läuferin, Sozialpädagogin.

Michael Kestin IdeenProvokateur. Diplomierter Musiker und Innenarchitekt und Fonograf aus Berufung. Er entdeckt gemeinsam mit euch neue Perspektiven, gibt Kurse und Workshops zum kreativen Fotografieren und Filmen mit Smartphones und findet in Projekten auf Augenhöhe emotionale Bilderwelten für Unternehmen, Schule und Weiterbildung. Seine Mission: Ideen zum Leuchten bringen. www.fonografi.de

Anette Klassen Lehrerin Sek 1, freiberuflich tätig als zertifizierte MBRS Lehrerin (mbsr-mbct Verband), umfangreiche eigene Meditationspraxis, Trainerin für Kommunikations- und Verhaltenstraining, Coaching, Einzelberatung.

Michaele Klute seit 1990 Lehrerin für Taijiquan und Qigong, seit 1995 tätig als Heilpraktikerin für Chinesische Medizin in Göttingen. Qigong-Ausbilderin im Sobi seit 2005. www.heilung-und-bewegung.de


136

Kai Kremser beschäftigt sich als Fotograf mit Wahrnehmung, Kommunikation, Emotionen und Momenten – gerne auch den kleinen Augenblicken dazwischen. Mit Menschen eben. www.kaikremser.com

Ajay Kumar gründete die Hobby-Tanzgruppe bhangra.ms bei Hochschulsports Münster und bringt jeder/jedem das Tanzen und Spaß haben bei. Sein Unterrichtsstil richtet sich speziell an Personen, die glauben, nicht tanzen zu können und körperlich nicht aktiv sind. Er ist freiberuflicher Technologieexperte und Forscher. www.ruralhuman.com

Annamaria Ladik niedergelassen als Ärztin für Neurologie und Psychiatrie, Ärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT), autorisierte Zapchen somatics Lehrerin, Bielefeld.

Brigitte Ladwig Heilpraktikerpraxis mit Shiatsu, Multidimensionaler Licht-Körper-Arbeit, Klangtherapie mit Stimmgabeln (Peter Goldman) und Qigong. Unterrichtstätigkeit in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. Psychologische Psychotherapeutin, tiefenpsychologisch, EMDR. Außerdem erfahrungsorientierte, initiatische und körperpsychotherapeutische Methoden und spirituelle Wegbegleitung. Workshops mit Transpersonaler Psychologie und Holotropem Atmen (Stanislav Grof). www.trans-form.eu (in Arbeit)

Janine Lauvers Systemischer Coach (DBVC), Trainerin für Verhaltens- und Einstellungsänderungen, Wirtschaftspsychologin (M. Sc.), Betriebswirtin (B. Sc.), Groß- und Außenhandelskauffrau (Ausbildung). Langjährige Erfahrung in der Personal- und Organisationsentwicklung in verschiedenen Unternehmen, arbeitet als Dozentin (FOM Hochschule) und ist freiberuflich als Business Coach, Trainerin und Moderatorin tätig. Arbeitsschwerpunkte: Reflexion in Problem- oder Veränderungssituationen, Ausschöpfen der eigenen Potentiale und Stärkung der Selbstführung. www.janine-lauvers.de

Eva Maria Leve Heilpraktikerin, selbstständig in eigener Praxis, zertifizierte Esalenmassage® Lehrerin, Aus- und Weiterbildungen in Esalen-Massage und Somatic Integration® (Tiefenbindegewebsarbeit) bei Perry und Johanna Holloman, Ingrid May, Dean Marson, Brita Osborn u.a. www.esalen-massage.de


137

Diana Lowey Ausgebildete und zertifizierte Trainerin in der Erwachsenenbildung. Selbstständige Trainerin und Unternehmensberaterin. Bei ihr stehen die Teilnehmer*innen/Mitarbeiter*innen im Mittelpunkt! Schwerpunktthemen sind Train the Trainer, Visualisierungen, Kommunikation, Motivation, Flow, Blended Learning und NewWork (wie wollen wir in Zukunft arbeiten/Arbeit 4.0). Gemeinsam mit ihrem Kollegen Lars Richter betreibt sie die Seite www.flowwork.rocks.

Kirsten Mall Staatl. geprüfte Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, Individualpsychologische Beraterin/Coach (DGIP/AGIP), Nia White Belt Graduated (Nia: Neuromuscular Integrative Action) und Autorin. Sie gibt Coaching in den Bereichen: Persönlichkeitsentwicklung, Gesangs-, Sprecher- und Präsenztraining, Individualpsychologische Beratung, Selbstsicherheitstraining und Körperarbeit. www.stimmconcept.de

Matthias Mißfeldt Pfarrer und Klinikseelsorger am Klinikum Westfalen, Leiter des Fachbereichs Seelsorge und Beratung des Kirchenkreises Dortmund. Supervisor (DGSv), NLP-Master, TraumaReleaseExercises (TRE). Schwerpunkte: Prozess- und Organisationsentwicklung, Arbeit mit Einsatzkräften, Klinische Ethik.

Lars-Olaf Möller Dipl. Sozialpäd., Theaterpädagoge, Puppenspieler und Schauspieler. Autor von »Große Handpuppen ins Spiel bringen«, Ausbildung in Improvisation und Theater bei Franki Anderson, in der Zirkusschule »FOOL-TIME National Centre for Circus Skills and Performing Arts« (Bristol/England) und der Arbeitsgemeinschaft Spiel und Theater Frankfurt. www.lebendiges-handpuppenspiel.de

Nana Nauwald Künstlerin, Autorin, Dozentin für Rituale der Wahrnehmung. Seit über 30 Jahren Forschung und erfahrung schamanischer Bewusstseinswelten indigener Ethnien Südamerikas und Sibiriens. Langjährige Mitarbeiterin von Dr. Felicitas Goodman. Mitbegründerin des deutschen Felicitas-Goodman-Instituts. Es geht N.N. um ein unserem heutigen Leben entsprechendem heilsamen Wirken über Rituale, die aus dem alten schamanischen Wissen unserer europ.Kulturen zum Wohle Vieler wachsen. www.visionary-art.de | www.ekstatische-trance.de

Susanne Neumann Feldenkraispädagogin, Heilerzieherin. Mitglied im FDV Feldenkrais-Verband Deutschland e.V.. Leitung von Kursen und Gruppen seit über 25 Jahren, ausschließlich Feldenkraiskurse seit 2009; sie arbeitet in verschiedenen Praxen und seit 2012 in eigener Praxis in Münster.


138

Anke Oberdick Dipl. Sozialpäd., Tänzerin für afrikanischen Tanz, langjährige Tanzerfahrung bei verschiedenen LehrerInnen, Kursleiterinnentätigkeit seit 1995, Shiatsu-Praktikerin.

Ellen Pebesma Dipl. Social Work and Social Services (NL), hat bei Gabriela Eibich »Bewegte Balance durch FaszienRotation« gelernt, fünfjährige Ausbildung am Institut für angewandte ganzheitliche Psychologie und Körperarbeit in Holland, seit 1997 Gruppenarbeit. Basis-Ausbildung Integrative Tanzpädagogik am Deutschen Institut für Tanz-Pädagogik (DIT) 2011, in Ausbildung zur Somatic Movement Education bei Body-Mind-Center Moveus.

Vivian Redl Heilpraktikerin mit eigener Praxis, zert. Yogalehrerin, zert. Kinderyogalehrerin, zert. Geburtsvorbereiterin, Schauspielerin, Mutter von 2 Kindern, lebt in Münster.

Hugo A. Roele MSc, Berater für (Groß-)Unternehmen und Öffentliche Verwaltung für 15 Jahre in den Niederlanden und Deutschland. Seit 2001 mit Gewaltfreie Kommunikation unterwegs als Coach, Trainer, Mediator und Autor (Book of Needs). Entwickler von »Deck of Needs«, »Empathie Pfad« und viele andere Tools um zuhören, sprechen und Worte finden leichter und gleichzeitig tiefgehender zu machen. Auch auf mehr als 30 Jahre Improtheater sieht er in seine Arbeit zurück. www.kommunikasie.org|www.hugoaroele.nl

Manuela Schneider Studium Pädagogik/ Soziale Arbeit/ Psychologie, HP (Psychotherapie), Gründerin und Therapeutische Leitung Kindertherapie Ruhrgebiet, Zauberkünstlerin, Clownin. Seit 15 Jahren Dozentin für pädagogisch / therapeutische Zauberkunst. Coachin für Kinderzauberkünstler*innen und Zauberlehrerin für Klinikclowns. Vor 11 Jahren Gründung des »Projekt Zauberstab« – die (mobile) Zauberschule für diverse Zielgruppen u.a. zur Bearbeitung von Trauer, physischen und psychischen Erkrankung. Aufbau und Projektleitung »ZaK« (Zauberkunst am Krankenbett / Bedside Magic)

Ursula Scribano Dipl. Schauspielerin, Sängerin, Jodlerin und Stimmtrainerin. Fokussierung auf das Thema Stimme als Ausdruck der Persönlichkeit, Stimmkraft und Körperpräsenz. Ausbildung zur Sängerin bei Ida Kelarova, Tamar Buadze, Frank Kane und N. Andreeva. Zur Jodlerin bei I. Hammer, den Schönbächler Schwestern und B. Betschart (Natur Pur). Weiterbildungen: Touch Your Voice bei C. Zehnder, K. Linklater Stimmarbeit bei L. Janßen. Lehrt in eigenen Seminaren, als Lehrbeauftragte an Universitäten und als Referentin in Bildungseinrichtungen. www.singkraft.de


139

Sabine Seume Tänzerin, Choreographin, Tanzpädagogin für Butoh und Tanzimprovisation. Ausbildung an der Folkwang Hochschule in Essen unter Pina Bausch. Lange arbeitete sie mit Carlotta Ikeda/Japan, seit 12 Jahren arbeitet sie als freischaffende Choreografin. Gewinnerin des Prix Mandapa, Paris, des Brams Preises, Belgrad und wurde für den Förderpreis der Stadt Düsseldorf und für Theaterzwang 2004 nominiert. www.sabine-seume.de

Matthew Sonnicksen Erzähler, Pädagoge und Musiker von Beruf und aus Berufung seit über 25 Jahren. Zertifizierung in Storytelling-Didaktik der Storytelling Schools Oxford, UK. Er verfügt über eine hohe Erfahrung von Durchführungen von Workshops und Kursen zum Thema Storytelling Didaktik und Kunst des Geschichtenerzählens. Studium der Sozialwissenschaften und vergleichende Religionswissenschaften. Trainer für Public-Speaking und Moderation, Studiomusiker mit platinverkauften Musikträgern und Sprach- und Musiklehrer. www.storywards.com

Veronika Spogis Dipl.-Päd., Dipl.-Sozialpäd., zertifizierte Lach-Yoga-Lehrerin der Laughter Yoga International University’; Seminare und Vorträge zum Lach-Yoga seit 2006; in der Leitung des Lachtreffs Münster seit 2004; Mitglied im Europäischen Berufsverband für Lach-Yoga und Humortraining e.V.; Ausbildung (Diplom) in der TZI (Themenzentrierte Interaktion) nach Ruth C. Cohn.

Anja Steinmetz Dipl.-Päd., Ausbildungen als Yogalehrerin bei Roselyn Colin, Kali Ray und Anna Trökes, Entspannungstherapeutin für Autogenes Training u.a. Methoden, Ausbildung in Klientenzentrierten Gesprächsführung nach C. Rogers, Initiatische Prozessbegleiterin® und Visionssucheleiterin in der Tradition der Scholl of Lost Borders und Entspannungstherapeutin.

Antje Tollkötter Dipl.-Design. für Objekt- und Produktdesign; 9-jährige Berufserfahrung in der Leitung von Marketing und Vertrieb in einem mittelständischen Industrieunternehmen (1992 –2001). Leiterin eines Malateliers für freies Malen nach Arno Stern. Zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Mediatorin, ausgebildet nach den Richtlinien des Bundesverbandes für Mediation. www.chancen-im-dialog.de

Monika Wegner-Lins Dipl. Päd., Dipl. Sozialpäd., Systemische Therapeutin (DGSF), Psychodramatikerin, Systemische Familien-Sozialtherapeutin (DFS), Entspannungstherapeutin, Ausbildung in klientenzentrierter Gesprächsführung.


140

Elke Werner, Physiotherapeutin, Shiatsu-Praktikerin, Lehrerin des ESI-Münster, (GSD anerkannt), Heilpraktikerin.

Adam Widera M. A. arbeitet am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Münster und leitet dort das Kompetenzzentrum für Krisenmanagement des European Research Center for Information Systems. Durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Human-Centered Design and Engineering Department an der University of Washington begleitet und praktiziert er Design Thinking Projekte mit Hilfsorganisationen seit 2011.

Petra Wittkopp Sie ist seit 2007 Heilpraktikerin für Psychotherapie, seit 2009 ausgebildete Hypnosetherapeutin und führt in Münster-Amelsbüren eine eigene Hypnosepraxis. Fort- und Weiterbildungen in folgenden Bereichen: Kinderhypnose, Schlafstörungen, Superlearning, Gesprächstherapie, Sporthypnose, Trauerbegleitung, Systemische Hypnose, Analytische Hypnose, Blitzhypnose, Medizinische Hypnose (Ängste, Phobien, Burn out, Zwänge, Trauma), Reinkarnation, Coaching, Touch for Health, EFT, Familienstellen nach Bert Hellinger. Birsel Yay Erziehungswissenschaftlerin u. Soziologin, Systemische Familien- und Sozialtherapeutin (Institut für Systemische Therapie und Beratung, Hannover / zertifiziert nach DGSF), Kinder- und Jugendlichentherapeutin (Institut für Systemische Therapie und Beratung, Essen /zertifiziert nach DGSF), Trainerin und Coach für interkulturelle Kompetenzen (Artop GmbH - Institut an der Humboldt Universität zu Berlin).

Ingo Zimmermann Prof., Dr., Dipl. Päd. und promov. Gesundheitswissenschaftler, Psychotherapeut (HPG), Sozialtherapeut (DAGG, DFS), Systemischer Therapeut und Lehrtherapeut (DGSF), Supervisor (DGSv), Lehrsupervisor (IFS, DGSv), Coach und Lehrcoach (DCV), Mediator (DGM). Weiterbildungen in Hypnotherapie, Sexualmedizin, NLP, Psychodrama sowie versch. spirituellen Verfahren. In unterschiedl. kinder- und jugendpsychiatrischen und suchtspez. Arbeitsfeldern tätig. Eigene Praxis für Supervision, Coaching, Mediation und Organisationsentwicklung. www.kurztherapie.com


141

Bildnachweis Umschlag außen ©simona/adobestock.com, S.6 ©Ute Friederike Schernau, S.9 ©SirVectorr/istockphoto. com, ©anttohoho/istockphoto.com, S. 16/17/21 ©Ute Friederike Schernau, S. 23 ©pressmaster/adobestock. com, S. 24 ©Christa Loose, S. 25 ©Ingo Zimmermann, S. 27 ©New Afrika/adobestock.com, S. 32 ©dioxin/ photocase.de, S.33 ©Marie Maerz/photocase.de, S. 34 ©Bryden Law/pexels.com, S. 35 ©Alena Djageleva/ adobestock.com, S. 36 ©go2/photocase.de, S. 37 ©Degimages/adobestock.com, S. 39 ©Igor Trepeshchenok/ barnimages.com, S. 40 ©Selenos/photocase.de, S.41 ©Anne-Maria Apelt, S. 42 ©Kunstzeug/adobestock. com, S. 43 ©ines89/photocase.de, S. 46 ©Jens Feierabend/JFX Picture S. 47 ©simarik/istockphoto.com, S. 48 Company Danceworks Wuppertal/Foto: ©Nana Franck und Ralf Puder, S. 49 ©stockfour/istockphoto. com, S. 50 ©onemorenametoremember/photocase.de, S. 52 ©Radachynskyi/istockphoto.com, S. 53 ©sajola/ photocase.de, S. 54 ©cottonbro/pexels.com, S. 55 ©go2/photocase.de, S. 56 ©marshi/photocase.de, S. 58 ©Kai Kremser, S. 59 ©Michael Kestin, S. 60 ©molchanovdmitry/istockphoto.com, S. 61 ©AndreaObzerova/ istockphoto.com, S. 63 ©Weedezign/istockphoto.com, S. 64 ©Dawid-W-/photocase.de, S. 65 ©Olaf Müller, S. 67 ©Ralf Emmerich, S. 68 ©PeopleImages/istockphoto.com, S. 71 ©Marie Maerz/photocase.de, S. 72 ©Marie Maerz/photocase.de, S. 75 ©Marie Maerz/photocase.de, S. 76 ©Zach Ahmajani/unsplash.com, S. 80 ©Ute Friederike Schernau, S. 82 ©Africa Studio/adobestock.com, S. 84 ©Susanne Beimann, S. 86 ©Sabine Walczuch, S. 90 ©Xenya/photocase.de, S. 93 ©Marie Maerz/photocase.de, S. 96/97 ©Ute Friederike Schernau, S. 98 ©Igor Trepeshchenok/barnimages.com, S. 101 ©Raquel Vizcaino/photocase.de, S. 102 ©Eva Blanco Fotografia/ photocase.de, S. 105 ©Sabine Walczuch, S. 106 ©A Girl with a Camera/photocase.de, S. 108/109 ©complize/photocase.de S. 111 ©bhangra.ms, S. 113 ©judigrafie/photocase.de, S. 114 ©Yannick LeTallec, S. 115 ©bdavid32/adobestock.com, S. 116 Kunstprojekt VOGEL & FREI, Susanne Carl,Irmela Bess/Foto: ©Annika Arning, S. 117 Clownprojekt, Susanne Carl / Foto: ©Berny Meyer, S. 118/119 ©Sincerely Media/unsplash.com, S. 121 ©SianStock/photocase.de, S. 124 ©eskemar/photocase.de, S. 125 ©Barcelos Photos/pexels.com, S. 126 ©ovik2/photocase.de, S. 128 ©Jill/adobestock.com, S. 140 ©Daniela Heiny, S. 149/150 ©Ute Friederike Schernau

Impressum Stand 15. Juni 2020 Redaktion: Lydia Althoff, Ulla Peeters, Martina Scherff, Monielle van der Straten, Rebecca Zumbusch, Sobi Münster Gestaltung: Daniela Heiny, Sobi Münster Druck: Druckhaus LUC GmbH, Greven Auflage: 6.000


142 Organisatorisches Aufzug Im hinteren Eingangsbereich, durch den Hof, verfügen wir über eine Rollstuhlrampe und einen Personenaufzug bis in die 3. Etage, der für die meisten Rollstühle geeignet ist. Jedoch sind einige unserer Räume für Menschen mit Behinderungen nur bedingt zugänglich. Bitte klären Sie dies im Einzelfall mit uns ab. Bezüglich Übernachtungsmöglichkeiten sprechen Sie uns an. Wir sind gerne behilflich eine Unterkunft zu finden. Wegbeschreibung Anreise mit Bus & Bahn Vom Hauptausgang des Hauptbahn­hofes gehen Sie in Richtung Innenstadt die Windthorststraße geradeaus. Die erste Querstraße rechts ist die Achtermannstraße. Das Haus auf der linken Seite mit dem großen Wandgemälde, ist das cuba (Cultur- und Begegnungszentrum Achtermannstraße). Hier befinden sich in der 3. und 4. Etage die Räume des Sozialpädagogischen Bildungswerks.

Anreise mit dem Auto und Parken Fahren Sie bis zum Hauptbahnhof und parken Sie bitte Ihr Auto möglichst in einem der Parkhäuser am Bahnhof (Parkhaus Engelenschanze, Parkhaus Bremer Platz oder Parkhaus Bahnhofstraße), da es hier nur wenige, gebührenpflichtige Parkplätze gibt. Weitere Informationen zu Parkmöglichkeiten in Münster finden Sie auf der Hompage der WBI-Parkhäuser in Münsters City unter: www.wbi-muenster.de Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn Das Sobi liegt 3 Min. vom Bahnhof entfernt.

Fußgängerzone

Ludgeriplatz/B54

Servatiiplatz

Berliner Platz


143

Anmeldung und Beratung Haben Sie Fragen, Anregungen, Wünsche zu unseren Kursen, sind Sie unsicher bei der Entscheidung – wir beraten Sie gerne! Erreichbarkeit: • schriftlich: Sobi – Sozialpädagogisches Bildungswerk Achtermannstraße 10 – 12 48143 Münster • • • • •

telefonisch: 0251 – 51 11 77 per Fax: 0251 – 4 82 81 88 online: www.sobi-muenster.de email: info@sobi-muenster.de persönlich während der Bürozeiten

Bürozeiten: Mo + Mi 10 – 16 Uhr Di + Do 10 – 13 Uhr Fr 10 – 12 Uhr In den NRW-Schulferien gelten gesonderte Zeiten, die dann dem Anrufbeantworter zu entnehmen sind.

Überweisungen auf das Konto: Sobi e.V. Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE07 3702 0500 0007 2073 00 BIC: BFSWDE33 Gläubiger ID: DE64 ZZZ0 0000 2200 74 Lastschriftverfahren Zur Vereinfachung des bürokratischen SEPA-Einzugverfahrens gilt bei einer erteilten Einzugsermächtigung diese Online-Anmeldung als gültiges Sepa-Mandat. Ihre Teilnehmernummer entspricht der Mandatsnummer. In der Regel buchen wir die Kursgebühr 3 – 5 Tage vor Kursbeginn ab. Bei Nichteinlösung einer Lastschrift sind die dafür entstandenen Stornierungskosten zu zahlen, sofern der Teilnehmer, die Teilnehmerin die Rückbelastung zu vertreten hat.

Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Geltungsbereich Die folgenden »Allgemeinen Geschäftsbedingungen« regeln das Verhältnis zwischen Teilnehmer*innen an Bildungsveranstaltungen und dem Sobi e.V., Achtermannstraße 10 – 12, 48143 Münster (Sobi). Zusätzlich können für einzelne Angebote besondere Bedingungen maßgeblich sein, die in der jeweiligen Veranstaltungsankündigung ausgewiesen sind. II. Anmeldungen 1.

2.

3.

Für alle Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Mit der Anmeldung werden die Geschäftsbedingungen anerkannt. Die Teilnehmer*innen können sich persönlich, telefonisch, schriftlich, per Fax, per E-Mail oder über unsere Homepage anmelden. Eine Anmeldung ist unabhängig von der Form verbindlich. Bei Anmeldungen per Telefon, Fax, persönlich oder schriftlich verschicken wir Anmeldebestätigungen nur auf Wunsch. Bei Anmeldungen per E-Mail und über die Homepage bestätigen wir die Anmeldung per E-Mail. Zur beiderseitigen Absicherung und Klärung der Zahlungsmodalitäten erbitten wir für Fortbildungen und Bildungsurlaube eine schriftliche

Anmeldung oder eine Anmeldung über unsere Homepage. Sie erhalten vom Sobi eine schriftliche Anmeldebestätigung bzw. eine Bestätigung per E-Mail. Erst mit unserer Bestätigung Ihrer Anmeldung kommt ein Vertrag zustande. 4.

5.

Für die Anmeldungen zur Fortbildung Systemischen Beratung und -Therapie und zur Spieltherapie sind schriftliche Anmeldungen und Bestätigungen unerlässlich. Für alle Seminare besteht die Möglichkeit sich unverbindlich, bis 3 Monate vor Beginn der Veranstaltung, einen Platz reservieren zu lassen.

III. Teilnahmegebühren 1.

Die Teilnehmer*innen verpflichten sich die erhobenen Gebühren zu entrichten. Die Höhe der Gebühren sind dem Kursprogramm bzw. den jeweiligen aktuellen Ankündigungen der einzelnen Veranstaltungen zu entnehmen. Viele unserer Preise sind gestaffelt. Student*innen, Arbeitslose, Bezieher*innen von Arbeitslosengeld 2, Alleinerziehende zahlen den geringeren Betrag, der höhere Betrag gilt für alle anderen. In unseren Preisen sind Unterkunft oder Verpflegung nicht enthalten.


144 2.

3.

4.

Die Kursgebühren müssen bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn beim Sobi eingegangen sein bzw. bei Ratenzahlung angezahlt sein. Bei verspätetem Zahlungseingang kann das Sobi Teilnehmer*innen von der Teilnahme ausschließen, insbesondere wenn es mehr Anmeldungen als Plätze für eine Veranstaltung gibt. Bei einer Anmeldung, die weniger als 14 Tage vor der Veranstaltung erfolgt, sind die Gebühren sofort fällig und zahlbar. Bei Fortbildungen sind Ratenzahlungen möglich. Die Ratenzahlungsmodalitäten werden schriftlich vereinbart. Die Raten sind per Dauerauftrag zu überweisen oder werden auf Wunsch vom Sobi per Lastschriftverfahren eingezogen. Wenn jemand mit 2 Raten in Verzug gerät wird der Gesamtbetrag fällig. Wenn Teilnehmer*innen einen Bildungsscheck oder Prämiengutschein einreichen sind Ratenzahlungen nicht möglich, es sei denn der Bildungsscheck oder Prämiengutschein deckt weniger als die Hälfte der Kursgebühr ab.

5.

6.

VI. Haftung 1.

2.

IV. Absage von Veranstaltungen/ Durchführungsabweichungen 1.

2.

3.

Die Durchführung einer Veranstaltung kann aus wichtigem Grund abgesagt werden, z.B. zu geringer Teilnehmer*innenzahl. Auch wenn die Kursleiterin / der Kursleiter ausfällt oder im Falle von höherer Gewalt, Naturkatstrophen oder ähnliches kann eine Veranstaltung von Seiten des Sobis abgesagt werden. Bereits entrichtete Gebühren werden unverzüglich erstattet. Ein Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen. Das Sobi behält sich in Ausnahmefällen das Recht vor Kursleiter*innen zu ersetzen. Das Sobi benachrichtigt die Teilnehmer*innen unverzüglich, wenn ein Kurs belegt ist oder bis spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn, wenn ein Kurs ausfällt wegen mangelnder Teilnahme. Das Sobi behält sich das Recht vor, auch kurzfristig eine Änderung der Veranstaltungsstätte oder des Veranstaltungsraumes vorzunehmen. Die eingegangene Verpflichtung zur Teilnahme bleibt bestehen. Das Sobi informiert die Teilnehmer*innen.

V. Rücktritt 4.

Bei Kursen berechnet das Sobi im Falle des Rücktritts bis zu 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn eine Aufwandsentschädigung von 10 % der Kursgebühr, jedoch maximal 20 €, bei Bildungsurlauben ist die Rücktrittsfrist 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn und bei Fortbildungen 4 Wochen. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 30 €. Bei einem

späteren Rücktritt sind die Teilnehmer*innen zur Zahlung der vollen Gebühr verpflichtet. Das gilt auch im Krankheitsfall. Erfolgt der Rücktritt nicht fristgerecht, steht es im Ermessen des Sobis, den/die Teilnehmer*in von der Verpflichtung zur Zahlung der vollen Gebühr zu befreien, wenn eine Ersatzperson gestellt wird oder das Sobi Teilnehmer*innen von der Warteliste gewinnen kann. Die Nichtinanspruchnahme einzelner Veranstaltungseinheiten berechtigt nicht zu einer Ermäßigung der Gebühren.

Das Sobi haftet nicht für Schäden aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl, es sei denn, dass der Schaden von uns vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde. Für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen setzen wir eine, an den formulierten Veranstaltungszielen gemessene, normale physische und psychische Belastbarkeit voraus. Das Sobi übernimmt keine Haftung für körperliche oder psychische Schäden, die mit dem Kursgeschehen in Zusammenhang gebracht werden.

VII. Datenschutz im Sobi Der Schutz Ihren personenbezogenen Daten ist uns wichtig, wir möchten, dass Sie sich bei uns sicher und gut aufgehoben fühlen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte wir Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie über die ihnen zustehenden Rechte informieren. 1. Verantwortlichkeit Verantwortlich im Sinne der DSGVO für die Datenerhebung ist Sobi e.V., vertreten durch den Vorstand, bzw. die Geschäftsführung, Achtermannstr. 10 – 12, 48143 Münster. 2.

Erfassung personenbezogener Daten Personenbezogene Daten (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mailadresse, ggf. Bankverbindung) werden nur erhoben, wenn Sie uns diese im Rahmen einer Kursanmeldung bzw. einer Kursanfrage, einer Programmbestellung oder einer Raumanmietung freiwillig mitteilen. Bei einem telefonischen Kontakt wird das Einverständnis in die Datenverarbeitung, laut DSGVO, vorausgesetzt. Die Daten werden im Rahmen des gebuchten Kursgeschehens oder der Rechnungsstellung verwendet sowie für eigene Werbezwecke, um Sie über aktuelle Kursangebote zu informieren


145 oder aktuelle Informationen zum Kursgeschehen weiter zu leiten. Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) von uns gespeichert und verarbeitet. 3.

Unsere Homepage Eine Nutzung unserer Homepage ist immer mit der Erhebung und Speicherung Ihrer Server-LogDaten beim Provider unserer Seite verbunden. Zudem nutzen wir Google Web Fonts und Google Maps, hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Wenn Sie sich über unsere Homepage für eine Veranstaltung online anmelden oder online Ihr Interesse bekunden, ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und wir holen generell Ihre Einwilligung ein. Eine internetbasierte Datenübertragung kann grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es Ihnen frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch oder schriftlich, an uns zu übermitteln. Weitere ausführliche Informationen zum Datenschutz auf unserer Homepage sowie unserem Newsletterversand finden Sie unter: www.sobi-muenster.de/index.php/datenschutz

4.

5.

Ihre Rechte Sie haben jederzeit das Recht auf kostenfreie Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten. Die Herkunft, Berechtigung, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Bearbeitung Ihrer Daten sowie die Datenübertragbarkeit und den Zweck der Datenverarbeitung. Sie können bereits erteilte Einwilligungen jederzeit widerrufen. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogene Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften vorgesehen wurde. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht. Der Verwendung der über Ihre Person gespeicherten Daten können Sie jederzeit, ohne Angabe von

Gründen, widersprechen. Bitte wenden Sie sich an info@sobi-muenster.de oder senden Sie uns Ihren Widerruf per Post. 6.

Wer bekommt meine Daten? Wir geben Ihre Personendaten nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit widerrufliche Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner*innen, die zur Abwicklung der Anmeldung die Übermittlung von Daten benötigen (z.B. das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut) sowie die jeweils zuständigen Kursleitenden. In allen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten nur auf das erforderliche Minimum.

7.

Technische + organisatorische Maßnahmen Wir vom Sobi Münster haben zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen.

8.

Zuständigkeiten für den Datenschutz Die für den Datenschutz Zuständige im Sobi ist Martina Scherff: scherff@sobi-muenster.de und erteilt Ihnen gerne Auskunft oder beantwortet Ihre Fragen zum Datenschutz. Für das Land NRW ist die LDI – Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW – www.ldi.nrw.de – die zuständige Aufsichtsbehörde.

VII. Nebenabreden Nebenabreden bedürfen der Schriftform. IX. Salvatorische Klausel Sollten einzelne Bestimmungen dieser »Allgemeinen Geschäftsbedingungen« ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Klauseln unberührt. Die ganz oder teilweise ungültige Bestimmung soll durch eine Regelung ersetzt werden, die dem Sinn und Zweck der Bestimmung am nächsten kommt. Stand Juni 2020


146 Stichwortverzeichnis A frikanischer Tanz

Akkordeon – Spontan! Autogenes Training erlernen

110 113 93

Best Practice – Methodenseminar Bewegte Balance Bildungsurlaube – Übersicht Blickwechsel – Visuelles Storytelling Body Percussion Bring deine Idee zum Leuchten Buddhistische Meditationstage Butoh Tanz

33 50 100 13 59 115 36 120 110

B eratung 2.0

C lown Seminare 116

Connect! 57 Council 53

D as bleibt im Kopf – Sketchnotes 62

Dein Darm + seine Mitbewohner Dein Herz heilt Demenz und nun?

E in-Klang

Esalen Massage

107 123 47 77 84

Fasten oder Basenfasten 106

Faszien-Rotation – BU 86 Faszien-Rotation – Intensivtag 105 FELDENKRAIS 104 FELDENKRAIS – BU 83 Flow – Selbstmotivation 60

G

enogramm- und Aufstellungsarbeit 42 Gewaltfreie Kommunikation 69 Gezeiten – Sterben und Tod 34 Gut geführt… – Syst. Führungskompetenz 35

H andpuppen ins Spiel bringen 53 Hörbar – Sichtbar 58 Hypnose 124

I ndische Kopfmassage 87 Innovationen gestalten – Design Thinking

J

63

ahreskreis Tanzen 112 Jodeln – Archaische Kraft der Stimme 114

K langtherapie mit Stimmgabeln 77 Kreativ, bunt… – syst. Methoden-Fresh up Krebs ganzheitlich behandeln Kreistanz Vertiefung Kriegserfahrungen Ihrer Eltern …

37 107 67 122

Let's talk! – Syst. Beratung mit Paaren Lieben was ist – The Work

32 125

L ach-Yoga 92 M BSR – Einfach meditieren 99 MBSR – Stressbewältigung

91

Meditativer Tanz und Tänze der Völker 66 Motherdrum-Healing 127

N atur als Lehrerin – Prozessbegleitung O mmas Welt – Vortrag zu Demenz Online Kurse – Übersicht

P

41 46 15

ilates 101 Pilates & Yoga 101 Punjabi Dance 110

Q

igong – Energiefeld stärken Qigong – Fortbildungen

R

94 94

esilienztraining 89 Rituelle Trance 126

S chlagfertigkeitstraining

55 Shiatsu 88 Sozialkompetenz in päd. Einrichtungen 30 Spirituelle Psychotherapie - Peter Goldman 79 Steuer in der Hand – Selbstmanagement 61 Stimme wirkt! 56 Storytelling 51 Stressbewältigung – MBSR 98 Systemische Beratung Göttingen 24 Systemische Beratung Kallenhardt 25 Systemische Beratung Münster 21 Systemische Beratung: Blended Learning 26 Systemische Beratung: Schwerpunkt Schule 23 Systemisch Denken & Handel – Schule 31 Systemische Kinder + Jugendhilfe 28

T

ag der Achtsamkeit – MBSR T'ai Chi Ch'uan Tanzpädagogik in der soz. Arbeit The Work of Byron Katie – BU Tod und Sterben aus scham. Sicht Train the Trainer Transformative Listening – GFK Traumatherapie – Grundlagen

V

91 103 48 54 129 52 75 39

ogel&frei 116 Vorträge & off. Abende – Übersicht 14

W

aldtherapie + Ökopsychosomatik Walking In Your Shoes Weg des Schamanen Weisheit der Kreistänze

Y

38 43 128 112

oga des Vertrauens 81 Yoga mit Kindern 82 Yoga – Lebendiges Fließen 102

Z apchen Somatics 90 Zartbesaitet – Hochsensibilität Zaubern müsste man können

40 64


An das Sozialpädagogische Bildungswerk Achtermannstraße 10 –12 D-48143 Münster Unsere Gläubiger-Identifikationsnummer: DE64ZZZ00000220074 Ihre Mandatsreferenznummer entspricht der Kundennummer. Diese wird Ihnen von uns mitgeteilt, sofern Sie diese nicht schon der Teilnehmerliste entnommen haben. Die Kursgebühren werden 3 – 5 Tage vor Kursbeginn von Ihrem Konto abgebucht. SEPA-Lastschriftmandat Ich ermächtige das Sozialpädagogische Bildungswerk Münster, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom Sobi auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Vorname und Name Straße und Hausnummer Postleitzahl und Ort

Kreditinstitut (Name und BIC) IBAN: DE BIC: Kundennummer:

Datum, Ort und Unterschrift

(wird vom Sobi eingetragen)


Anmeldeformular Anmeldung zum Kurs/Bildungsurlaub/zur Fortbildung Hiermit melde ich mich Name/Vorname: Straße: Postleitzahl/Ort: Telefon: Email-Adresse: verbindlich an für: Nr. und Titel: Beginn ab: Den Teilnahmebetrag in Höhe von

per Überweisung

per Lastschriftverfahren

€ bezahle ich:

eine schriftliche LS-Ermächtigung liegt dem Sobi bereits vor.

erteile ich umseitig

Ich benötige Unterlagen zur Beantragung von Bildungsurlaub

Ich beantrage einen Bildungsscheck/Prämiengutschein

Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen insbesondere die Hinweise zum

Datenschutz gelesen und bin damit einverstanden.

Ich willige in die geschäftsnotwendige Verarbeitung meiner Daten ein.

Vorstehendes gilt als Benachrichtigung gemäß Artikel 6 + 7 DSGVO

Datum / Unterschrift


149 Unsere Räume — über den Dächern von Münster

Seminarraum 1

Seminarraum 2


150 Besprechungsraum 3

Seminarraum 4

Sitzecke


Seminarraum 5

Wir bieten Ihnen: •

Seminarraum 1: 68 qm mit Spiegel/ wahlweise Tagungsraum mit Bestuhlung

Seminarraum 2: 52 qm wahlweise Tagungsraum mit Bestuhlung

Besprechungsraum 3: 20 qm mit Tischen und Stühlen für 12 Personen

Seminarraum 4: 70 qm

Seminarraum 5: 50 qm + 15 qm Vorraum

Es steht eine Teeküche zur Verfügung

Verfügbarkeit und Besichtigungstermine sowie Details zur Vermietung können Sie telefonisch unter 0251/ 51 11 77 oder per E-Mail unter info@sobi-muenster.de erfragen.

Vorraum (Raum 5)


Achtermannstr. 10 – 12 | 48143 Mßnster Telefon: 0251 51 11 77 info@sobi-muenster.de | www.sobi-muenster.de

Profile for Sobi Münster

Kursprogramm 20/21 - Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster  

Das neue Kursprogramm des Sozialpädagogischen Bildungswerks Münster (Sobi). Hier finden Sie ein breit gefächertes Angebot rund um das Thema...

Kursprogramm 20/21 - Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster  

Das neue Kursprogramm des Sozialpädagogischen Bildungswerks Münster (Sobi). Hier finden Sie ein breit gefächertes Angebot rund um das Thema...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded