Page 1

SCF-NEWS

2013 02


Der perfekte Schliff formt grosse Ziele. Nur dank erstklassigem Training wird aus einem Talent ein Spitzenläufer. Und nur dank unserer 135-jährigen Leidenschaft für perfekte Oberflächen sind wir zu einem der grössten Schleifmittelhersteller der Welt herangewachsen. Weil uns Werte wie Ausdauer, Begeisterung und Disziplin verbinden, unterstützen wir die verschiedensten Sportanlässe und -vereine.

www.sia-abrasives.com sia Abrasives Industries AG, Mühlewiesenstrasse 20, 8501 Frauenfeld


Inhaltsverzeichnis Worte des Pr채sidenten ................................................................................................ 05 Aus den Mannschaften - Herren 1 .............................................................................................................. - Herren 2 .............................................................................................................. - Herren 3 .............................................................................................................. - Herren 4 .............................................................................................................. - Damen 1 .............................................................................................................. - Damen 2 .............................................................................................................. - Junioren MU19 ..................................................................................................... - Junioren MU17 ..................................................................................................... - Juniorinnen FU17 .................................................................................................. - Junioren MU15 ..................................................................................................... - Juniorinnen FU15 .................................................................................................. - JuniorInnen U13 ................................................................................................... - SCF-Kids ..............................................................................................................

07 08 09 11 13 15 16 17 18 19 19 20 20

Helfereinsatz am Openair Frauenfeld ........................................................................... 21 SCF Tabellen Resultate 2012/2013 ........................................................................ 24 - 26 Termine SCF .............................................................................................................. 26 Treffpunkte Freitagsriege ............................................................................................ 27 Gratulationen & Eintritte ............................................................................................. 28 Kontaktadressen ........................................................................................................ 30

Impressum: Herausgeber: Auflage: Layout: Druck:

SPORTCLUB FRAUENFELD (dreimal j채hrlich erscheinendes Vereinsorgan) News 02/2013 - 370 Exemplare Eveline Albrecht Genius Media AG, Z체rcherstrasse 180, 8500 Frauenfeld, 052 723 60 70

Redaktionsschluss f체r die News-Ausgabe 03/2013 ist am 31. August 2013 !!!

SCF-NEWS

3


Inserat Griesser 1 Seite

4


Umwege Und wieder liegt ein Handballjahr hinter uns. Die Saison 2012/13 wird kaum als eine der sportlich erfolgreicheren in die Vereinsgeschichte Eingang finden. Diese Feststellung soll weder die Leistung unseres Fanionteams – insbesondere im Regionalcup (Finalsieg gegen den HC Neftenbach mit 40:31) – noch diejenige der anderen Mannschaften, die allesamt den Ligaerhalt geschafft haben, schmälern. Doch darf sie schon so verstanden werden, dass dem eigenen Selbstverständnis, nämlich Fortschritt im Leistungsbereich, nicht (vollumfänglich) entsprochen werden konnte. Solche Erkenntnisse wecken Selbstzweifel, regen aber auch zum Umdenken an und fördern die Bereitschaft, noch härter zu arbeiten. Diese sportliche Sicht der Dinge ist aber nur die eine, die auf den ersten Blick offensichtliche Seite der Medaille. Aus anderer Perspektive ist das bald abgeschlossene Vereinsjahr fast ausschliesslich positiv verlaufen. Gutes wurde verbessert, neue Ideen wurden umgesetzt und reibungslos eingeführt. So wurde beispielsweise zu Beginn des Vereinsjahres der Internetauftritt des Sportclubs neu inszeniert. Neben einer neu aufgesetzten Webseite (inklusive neuer Domain) öffnete sich der Verein auch gegenüber den zukunftsträchtigen „Social Media“ – die mit aussagekräftigen Bildern gespickte Facebook-Seite ist ein echter Hingucker und jederzeit einen Besuch wert. Auch das SCF-Beizli machte über die Vereinsgrenzen hinaus von sich reden: Ob des reichhaltigen Angebots und einwandfreien Services staunten die gegnerischen Mannschaften und deren Anhang nicht selten und wünschten sich, über ähnliche Kapazitäten auch im eigenen Verein zu verfügen. Im Weiteren ist auf zwei im letzten Spätsommer neu eingeführte Trainingsgemeinschaften hinzuweisen, die sich an zusätzliche Anspruchsgruppen richten und bisher auf unerwartet grosse Nachfrage gestossen sind. Die Rede ist zum einen vom sog. SCF-Poly, das ursprünglich als Spielgruppe für ehemalige aktive Handballspieler gedacht war, sich aber mittlerweile zu einer hochkarätigen Ansammlung ehemaliger Ballsportvirtuosen sämtlicher Sparten aus Frauenfeld und Region gemausert hat. Zum anderen – als eigentliches Prunkstück des letzten Vereinsjahres – ist damit das SCFKids angesprochen, eine Spielgruppe für über Fünfjährige, in der Kinder unter fachkundiger Leitung ihr Interesse für den Sport entdecken, ihnen mögliche sportliche Betätigungsfelder aufgezeigt und zugleich gesellschaftliche Werte vermittelt werden sollen. Das Kids bildet mittlerweile ein nettes Grüppchen von begeisterungsfähigen Kindern, das weiter am Wachsen ist. Der Sportclub tritt also – wie es auf den ersten Blick den Anschein machen könnte – nicht auf der Stelle. Die Entwicklung verläuft vielleicht nicht immer in den vorgedachten Bahnen. Doch können auf Umwegen neue Perspektiven entstehen, die es zu realisieren und wahrzunehmen gilt. Ich wünsche mir, dass wir als Verein auch im nächsten Jahr positive Ereignisse erfahren dürfen, sei es im sportlichen Wettkampf, sei es auf anderer Ebene. Zuletzt bleibt der Dank an die zahlreichen Helferinnen und Helfer, die es durch ihren unermüdlichen Einsatz an den Spieltagen, am Schülerturnier, beim Papiersammeln, beim Open Air etc. einmal mehr ermöglicht haben, unseren Betrieb aufrechtzuerhalten und von aussen als engagierter Verein wahrgenommen zu werden! Euer Präsi Daniel

SCF-NEWS

5


2585-46_ins_service_148x210:210x297

16.1.2008

16:38 Uhr

Seite 1

Immer und überall in der Schweiz: Bei Anruf geben wir alles.

Von unseren tausend Sonnenschutzspezialisten ist sicher auch einer in Ihrer Nähe einsatzbereit. Haben Sie ein Problem mit Ihren Storen, Rolladen oder Markisen? Oder wol-

len Sie gleich Ihre ganze Sonnenschutzanlage austauschen? Anruf genügt, und einer von uns steht bei Ihnen auf der Matte – und zwar bevor sich der Sonnenstand ändert. Griesser Storen und Rolladen – automatisch gut.

Griesser AG. Schweizer Qualität seit 1882. Tänikonerstrasse 3, 8355 Aadorf, StorenService® 0848 888 111 info@griesser.ch, www.griesser.ch

6

agenturamflughafen.com

Inserat SIA abrasives 1 Seite


Herren 1 - Saisonende mit Höhen und Tiefen Trotz Nichterreichen des Saisonziels gab es für die erste Herrenmannschaft noch einen versöhnlichen Saisonabschluss. Als nach der knappen Niederlage gegen die Kadetten Schaffhausen so gut wie besiegelt war, dass die Aufstiegsspiele nicht erreicht werden können, wurde der HRV-Ost-Cupsieg als neues Ziel definiert. In Gossau konnten wir uns dann den Frust aus der Meisterschaft von der Seele spielen und den HC Neftenbach mit leeren Händen nach Hause schicken. Es tat gut, einen Pokal in die Höhe zu stemmen mit der Gewissheit, dass diese Saison kein Leerlauf war. Wir liessen nach dieser Errungenschaft die Saison noch auslaufen und nutzten die letzten zwei Spiele als Vorbereitung für die nächste Saison. Wobei viele Spieler nächste Saison nicht mehr für die erste Mannschaft auflaufen werden. Die reaktivierten Spieler Hug, Gruber, Mathis sowie auch Haussener haben ihren definitiven Rücktritt gegeben. Danke nochmals für euren Einsatz. Ihr erfahrenen Spieler wart sehr wichtig in hektischen Phasen und habt wieder etwas Ruhe ins Spiel gebracht. An dieser Stelle möchten wir uns auch für den Einsatz aller bedanken, die an unseren Heimspielen mithalfen, das Beizli zu bewirtschaften, Hallendienst machten, speakerten usw. Nur mit eurer Hilfe sind Heimspiele in diesem Rahmen überhaupt möglich. Nun aber wird der Fokus wieder auf die nächste Saison gelegt. Die Ziele werden wieder dieselben sein wie jene der vergangenen Saison. Die Vorfreude ist schon wieder da, obwohl jetzt noch der härteste und mühsamste Teil (die Vorbereitung) bevorsteht. In diesem Sinne wünschen wir allen viel Durchhaltevermögen und Disziplin, denn die nächste Saison beginnt schon bald wieder. Hopp SC!!!!

SCF-NEWS

7


Herren 2 Das Herren 2 startete auf dem leistungsgerechten achten Tabellenrang in die zweite Saisonhälfte. Die ganze Mannschaft war extrem motiviert, den Abstand auf die beiden Tabellenletzten Arbon und Bischofszell nicht kleiner werden zu lassen – und natürlich wollten wir auch das neue Trainerduo Roni Graf und Claudio Tschirren von unseren Fähigkeiten und unserem Einsatzwillen überzeugen! Wie hätte es denn auch anders kommen können, zum Saisonschluss haben wir den Ligaerhalt geschafft! Die ersten beiden Rückrundenspiele gegen die deutlich besser klassierten Gegner GoldachRorschach (2.) und Wil (3.) gingen zwar verloren, aber dank enormem Einsatz und Willen nur denkbar knapp. Mit dem dadurch erlangten Mut und der Zuversicht „na also, wir können’s ja“ konnten wir im Heimspiel gegen Flawil an die letzten Leistungen anknüpfen und gewannen verdientermassen mit 26:25. Bei den restlichen fünf Saisonspielen mussten wir leider – unter anderem wegen knappem Personalbestand – immer als Verlierer vom Platz (die Verletzungshexe hat einige Male zugeschlagen – gute Besserung dem Lazarett). Nach einer anstrengenden Saison schien die Luft bei allen etwas draussen zu sein. Schlussendlich belegten wir mit fünf Punkten Vorsprung auf den HC Arbon 2 den neunten Rang, der Ligaerhalt war geschafft! Einen grossen Anteil an diesem Erfolg haben auch unsere Trainer Fabian Schäfli, Roni Graf und Claudio Tschirren. Ein riesiges Dankeschön an euch! Sven Flachmüller

Inserat Wyss Drogerie 1/2

8


Herren 3 Spielbericht oder so ähnlich Die Saison 2012/ 13 ist Geschichte. Auch das Herren 3 hat es gerichtet, gut platziert im Mittelfeld und somit die Liga hält. Viel Kurioses gibt es aus der Gruppe M 3-2 zu erzählen, auch dass Herren 3 ist dabei zu erwähnen. Mit viel Schweiss, Blut und dem Ball in der Hand, spielten die SCFler manch einen an die Wand. Zittern musste mancher Favorit in der Gruppe, wenn sich der SCF als Abwehrriegel entpuppte. Manch ein Team biss sich dann die Zähne aus, nicht selten gingen so dem Gegner die Ideen aus. Haben sich doch alle Mannschaften doch so gern, das keiner griff nach dem 2.-Liga-Stern. Dies ist jedoch so nicht ganz richtig, denn jeder wurde mit einem Stern bezichtigt. Die Zukunft bleibt für die Dreiler jedoch unbekannt. Das Problem wurde schon im Vorjahr erkannt. Leider kann man es nicht mehr bannen, die 3. Mannschaft muss um genügend Spieler bangen. Bist nicht du der Mann, den wir suchen? Der mit uns möchte Punkte buchen? Sonst wird es denn doch so geschehen, dass dem 3 für die Saison 13/14 die Spieler fehlen. Darum los, meldet euch, Mannen! Gruäss Trübli

Inserat Alfaré 1/4

ihr fachmann für innere und äussere malerarbeiten SCF-NEWS

9


     

         Inserat Alltrag  1/2        

    

        

 

Inserat Genius 1/2

GENIUS MEDIA AG Seit 20 Jahren die Druckerei in Frauenfeld Gestaltung Satz Offsetdruck Digitaldruck Zürcherstrasse 180 8500 Frauenfeld T 052 723 60 70  www.geniusmedia.ch

10


Herren 4 SG SC Pfadi/SC Frauenfeld Saisonziel Platz 1 knapp verpasst! Die Spielgemeinschaft SC Frauenfeld 4/SC Pfadi ist mit hohen Ansprüchen in die Saison gestartet. Leider wurde der anvisierte Gruppensieg im letzten Spiel verpasst. Die diesjährige Meisterschaft in der 4. Liga war spannend, da doch einige Mannschaften auf einem guten handballerischen Niveau ihre Punkte sammelten. Insbesondere mit dem BSV Bischofszell und dem TV Räterschen hatten wir zwei ebenbürtige Konkurrenten im Kampf um den Gruppensieg. Erfahrungsgemäss spielen wir dank unseren zahlreichen Akteuren jedes Jahr in den ersten Rängen mit. Mit 18 eingesetzten Handballern konnten wir die Saison an den Heim- wie auch an den Auswärtsspielen immer mit einer „gut gefüllten“ Ersatzbank absolvieren. Es gab Stimmen, die behaupteten, dass wir mit unseren neuen Tenues „schnittiger“ wirken als in anderen Jahren. Ob dies dank der Werbung der Roseneck-Bar oder der WEMAKO ist, konnte nicht abschliessend geklärt werden. Vielleicht lag es aber auch am Sponsor ANGST AG, der den Gegnern das Fürchten lehrte :-). Am letzten Heimspiel, am 19. März, durften wir das Spitzenspiel um den Gruppensieg vor heimischem Publikum bestreiten. Mit rund 70 Zuschauern war die Auenhalle rappelvoll. Der TV Räterschen und auch unsere Mannschaft liefen in Vollbesetzung auf. Leider war zu Spielbeginn der Offizielle nicht anwesend, deshalb haben wir mit einem internen Ersatz-Schiri (Dani Gremlich) gespielt. Aber auch das hat uns nicht zum Gruppensieg verholfen – wir verloren das Spitzenspiel mit 24:29. Als Trost ist zu vermerken, dass mit Pascal Frei und Bruno Camastral die beiden Ersten der Jahres-Torschützenliste in den Reihen des SCF/SC Pfadi sind. Wir danken allen Zuschauern, Sponsoren und Supportern für ihren Einsatz – wir freuen uns schon auf die nächste Saison! SCF/SC Pfadi, Bruno Camastral

SCF-NEWS

11


12


Damen 1 Auch in der Rückrunde wäre mit etwas mehr Cleverness und Kaltblütigkeit der eine oder andere Sieg mehr drin gewesen – zwei Siege in acht Spielen ist doch eher ein mageres Resultat. Immerhin haben wir das Hauptziel – den Ligaerhalt – mit satten acht Punkten Vorsprung auf den Abstiegsplatz klar erreicht, was doch von Potenzial zeugt. Da dieses jedoch zu wenig konstant abgerufen wurde, haben wir das zweite Ziel – einen Rang unter den ersten fünf – leider verfehlt. Trotzdem hatte ich eine gute Zeit mit euch „Hühnern“ :-) und wünsche euch weiterhin viel Spass am Handball sowie viele verletzungsfreie Spiele. Gabriel

Inserat Frohsinn 1/4

SCF-NEWS

13


Damen 2 Nach einer hervorragenden Qualifikationsrunde mit sechs Siegen aus acht Spielen kämpften wir uns diese Saison auch in der Finalrunde bis ins Mittelfeld mit vier Siegen aus sieben Spielen. Zur Erinnerung: Letzte Saison konnten wir in der Finalrunde gerade mal einen Match für uns entscheiden. Das absolute Highlight war der 24:9-Sieg gegen den 4.-Liga-Regionalmeister und Aufsteiger BSG Vorderland, was einen schönen Abschluss für Peter als unseren Trainer darstellte. An dieser Stelle einen herzlichen Dank für die tollen Jahre, wir hoffen, du hast wegen uns nicht allzu viele Falten gekriegt :-). Zusammen haben wir viel geschwitzt und gelacht – und manchmal auch geflucht – wir hatten viel Spass und wünschen dir alles Gute auf deinem weiteren Weg. Die netten Damen vom 2

Inserat Stutz 1/2

SCF-NEWS

15


Junioren MU19 U19, U19, U19, U19 Eine Mannschaft verschwindet. Achtung, dieser Bericht könnte auch eine Kolumne sein. Wenn sich eine Herrenmannschaft auflöst, gibt das schon zu Diskussionen Anlass. Geschieht dasselbe bei einer Jugendmannschaft, wird man richtig nachdenklich. Die Randsportart Handball findet sich auf dem Platz Frauenfeld in guter Gesellschaft! Ja, wer weiss, vielleicht ist uns die komfortable Situation im Raum Frauenfeld zum Verhängnis geworden. Jeder noch so kleine Verein hat in Frauenfeld eine Halle, um seiner Sportart nachzugehen und eine Jugendbewegung aufzubauen. Ja, und dann ist natürlich die Jugend nicht mehr dieselbe wie früher. Wie kann sie auch wie früher sein, wo sie sich mit Möglichkeiten auseinanderzusetzen hat, von denen wir als Junge nicht einmal träumten. Unsere Computergames bestanden noch daraus, dass Micky Maus links, in der Mitte, rechts oder ganz rechts ein Ei mit einem Korb auffangen musste, bevor es auf dem Boden zerbrach. (Hatte sogar im Entferntesten noch was mit Handball zu tun :)) Nun aber zum Rückblick auf die vergangene Saison als Trainer der U19-Junioren. Handballerisch ist die Rückrunde schnell abgefasst. Fünf Spiele mit verletzungsbedingt schmelzendem Kader und fehlendem Leistungsdruck innerhalb der eigenen Mannschaft ergeben drei verlorene Spiele und zwei Siege. Rang 3 in der Platzierungsrunde. In der Vorrunde haben es die Jungs geschafft, eine Mannschaft zu werden. Leider hat sich diese positive Tendenz nicht fortgesetzt. Dafür haben Einzelne beachtliche individuelle Fortschritte gemacht und können nun darangehen, die aktiven Herren von ihren Plätzen zu verdrängen. Neben taktisch technischen Schwerpunkten war es mir wichtig, den Jungs aufzuzeigen, dass ich als Mannschaftssportler Verantwortung gegenüber allen Mitspielern habe. Mein Tun, ob positiv oder negativ, beeinflusst eine ganze Gruppe. Individualisten sollen Badminton spielen oder Langlaufen. Der Lohn für diese Rücksichtnahme ist jedoch unbezahlbar. Heute noch denke ich mit einem Schmunzeln an die Zeit im Herren 1 und jetzt im Herren 3 mit den tollen, harten, fröhlichen, traurigen und geselligen Momente zurück, die einem nur ein Mannschaftssport geben kann. Und um nun wieder beim Anfang anzuknüpfen, unsere Jungen sind genau die gleichen liebenswürdigen Schlitzohren, wie wir es auch waren. Jeder individuell und jeder mit seinen eigenen Stärken und Schwächen wie wir als Trainer auch. Jeder „en liebe Siech“ und mit jedem kann man über Gott und die Welt plaudern. Jungs: Wenn wir auch handballerisch wahrscheinlich nicht das erreicht haben, was wir alle erhofft hatten, so hat mir die Zeit mit euch auf den verschiedensten Ebenen extrem viel gebracht und ich möchte sie auf keinen Fall missen. Und jedem, der einen Einblick in die Jugend von heute werfen möchte, empfehle ich ein paar Saisons als Trainer. Danke an Claus, der mir die ersten Monate dieser Saison ein toller Trainerkollege war und dessen markige Sprüche wie auch seine Freude am Tabak beeindruckend waren. Danke Andi, für dein spontanes Einspringen als zweiter Trainer. Danke Zigi, für deine Arbeit als Juniorenobmann, ich fühlte mich immer voll unterstützt. Fröhliche Grüsse Dani 16


Junioren MU17 Nachdem unsere U17-Junioren im Herbst mit dem sehr jungen Team überraschend die Finalrunde erreicht hatten, war bereits klar, dass es zu einer schwierigen Rückrunde kommen würde. Bereits im ersten Spiel gegen Romanshorn wurde uns bewusst, wie schwierig es tatsächlich werden wird. Die gegnerischen Spieler waren im Schnitt ein bis zwei Jahre älter, was man körperlich natürlich merkte. Trotz allem konnten unsere Jungs rund 50 Minuten mithalten. Dann verletzte sich unser einziger Spieler des älteren Jahrgangs, Diagnose Armbruch. So haben wir dann das Spiel schlussendlich doch noch klar verloren. Auch im zweiten Spiel mussten unsere Jungs den Stärkeunterschied spüren. In den Winterferien erreichte mich dann eine weitere negative Nachricht, unser einziger Torwart hatte sich in den Bergen den Arm gebrochen. Nachdem sich der beste Spieler und der Torwart von der Saison verabschieden mussten, war klar, dass es tatsächlich eine sehr harte Finalrunde werden würde. So kam es denn auch. Es setzte eine hohe Niederlage nach der anderen ab. Schlussendlich muss man sagen, dass unsere Jungs definitiv noch nicht bereit waren für die Finalrunde. Das Positive sollte jedoch im Vordergrund bleiben. Die nächste Saison werden wir mit der genau gleichen Mannschaft bestreiten. Hinzu kommen noch sieben junge wilde Spieler aus der U15. Mit Andi Schäfli kommt zudem ein sehr guter Trainer zu uns. Ich freue mich auf die Saisonvorbereitung und vor allem auf die neue Saison mit euch, Jungs! Der Trainer Tobias

HOTEL BLUMENSTEIN/ CAFÉ PAPILLON Am Bahnhofplatz, 8500 Frauenfeld,052 721 47 28 www.hotel-blumenstein.ch info@hotel-blumenstein.ch Ihr Hotel für Ihren nächsten Familienanlass mit Bankett- , Sitzungs- und Tagungsräumen für 10 - 100 Personen 29 renovierte Hotelzimmer mit allem 3***komfort

Inserat Blumenstein 1/4

SCF-NEWS

17


Juniorinnen FU17 Wir können auf eine sehr gelungene Platzierungsrunde zurückschauen. Leider konnten wir uns in der Vorrunde nicht für die Finalrunde qualifizieren und so begannen wir anfangs Januar in der Platzierungsrunde. Das erste Spiel gegen SV Fides konnten wir mit 8:16 für uns entscheiden und somit einen guten Grundstein für die nächsten Spiele legen. Die nächsten Spiele verliefen ganz nach unseren Vorstellungen und die Platzierungsrunde konnten wir ohne eine Niederlage auf dem 1. Platz abschließen. HERZLICHE GRATULATION FÜR DEN 1. PLATZ!!!!!!! Ein grosses Dankeschön geht auch an die Eltern, die uns immer unterstützen. Sei es mit Überzieher und Trikot Waschen, das Fahren zu den Auswärtsspielen oder das Applaudieren in der Halle. Wir wünschen allen, die die Mannschaft verlassen, viel Erfolg und alles Gute in der neuen Mannschaft. Den Rest sehen wir hoffentlich wieder nach den Ferien in der Halle. ;) Mit sportlichen Grüssen Manuel und Matteo

Inserat Beerli und Erne 1/4

DÄCHER FASSADEN ISOLATIONEN FLÜSSIGKUNSTSTOFFABDICHTUNGEN FOTOVOLTAIK-ANLAGEN

18


Junioren MU15 Die letzten Spiele sind gespielt, die letzten Tore gefallen. Die Saison 2012/2013 der MU15 ist Geschichte. Wir haben uns angestrengt, Opfer gebracht und unser Bestes gegeben. Das Handballjahr 2012/2013 begann für die MU15 mit Höhen und Tiefen. Man konnte jedoch zu einer mehr oder weniger passablen Form finden und so die Finalrunde erreichen. Man schlug sich aufgrund mehrerer stärkeren Mannschaften mit Ach und Krach durch die Finalrunde. Auf Ende der Saison habe ich die MU15 in die Hände von Julien Pizzini und Yannick Walter übergeben können. Ich möchte mich bei allen Beteiligten ganz herzlich für die Unterstützung und das Vertrauen bedanken. Bei dieser Gelegenheit wünsche ich dem neuen Trainerduo viel Erfolg und einen guten Start in die Saison 2013/2014.

Juniorinnen FU15 Noch nicht ganz aber fast. ;-) Die Saison der FU15 ist noch nicht ganz fertig, denn am 21.4.2013 bestreiten wir noch unser letztes Spiel in Heiden. Im Grossen und Ganzen sind wir zufrieden mit dem Saisonverlauf. Nach einem harzigen Start wurde es gegen Ende der Saison immer besser und wir schafften es sogar, am letzten Heimspiel mit 13 Spielerinnen anzutreten. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei Nadine, Laurine, Michelle und Elena, welche diese Saison dank einer Doppellizenz bei uns spielten und uns unterstützten. VIELEN DANK!! Nun sind wir gespannt, wie es nächste Saison weitergeht. Neu werden statt sechs Juniorinnen dann 16 Juniorinnen in der Halle anwesend sein, was sicher Auswirkungen auf die Qualität des Trainings haben wird. Nicht nur die Anzahl der Spielerinnen wird sich ändern, auch wird Anja Frei etwas mehr in den Hintergrund treten. An ihrer Stelle wird Thomas Räber den Job als Assistenztrainer antreten. Angi und Anja

Inserat: Injoy 1/4

SCF-NEWS

19


JuniorInnen U13 Die Saison neigt sich langsam aber sicher dem endgültigen Ende zu. Als einzige Mannschaft in dieser Saison mussten sich die U13 nie über zu wenig Spielerinnen und Spieler beklagen. Die Trainings waren mit bis zu 30 Kindern jedes Mal gut besucht und es machte grossen Spass, mit den Mädchen und Jungs zusammen zu arbeiten. Was mich als Trainer besonders freut, ist der klar ersichtliche Vorschritt, den die Mannschaft seit anfangs Saison gemacht hat. Dies wurde beim letzten Turnier klar ersichtlich, als wir gegen jeden Gegner um den Sieg mitspielen konnten. Nun geht es um die Vorbereitung der nächsten Saison, in der die U13 doch einige Abgänge zu beklagen haben. Gleich 13 Juniorinnen und Junioren wechseln in die U15, wo sie hoffentlich dem Verein erhalten bleiben. Den neuen Trainern Emanuel Schwarz und Fabian Schäfli wünsche ich viel Spass und auch ein bisschen Geduld für die neue Saison. Jul Pizzini - Trainer U13

SCF-Kids Für uns bei den SCF-Kids war auch die zweite Saisonhälfte geprägt von viel Spass und noch mehr Bewegung. Scheinbar hat es sich auch etwas herumgesprochen, dass man es bei uns lustig haben kann, denn es sind stetig ein paar Kids mehr eingetrudelt. Inzwischen zählt die Rasselbande 15 Mitglieder. Das freut natürlich die Leiter, auch wenn sie jetzt ab und zu ein bisschen lauter rufen müssen, um im fröhlichen Chaos nicht unterzugehen. Die Kids sind kleine Frechdachse, aber alles andere wäre ja auch langweilig. Unsere Sportpalette deckt immer noch fast das ganze Sportlexikon ab. Vom Zombie-Ball bis zum Schuh-Hockey wird alles gespielt. Neuerdings tanzen wir sogar, wenn man denn unser wildes Rumgehüpfe zum Gangnam-Style so nennen will. Stilistisch könnten wir uns sicher verbessern, aber dann würde es nicht mehr so viel Spass machen :). Am Montag, 8. April, stand dann unser Jahresausflug ins Ravensburger Spieleland auf dem Programm, auf den sich alle ganz fest gefreut haben. Gefahren wurden wir von einem Kids-Papi, der gleich seinen eigenen Car mitbrachte. Vielen Dank!

20


Helfereinsatz am Openair Frauenfeld Liebe Sportclub-Familie Auch in diesem Jahr werden wir vom Sportclub beim grössten HipHop-Festival in Europa auf der Allmend in Frauenfeld mithelfen. Erwartet werden mit SnoopDogg, den deutschen Seeed sowie den Altmeistern RunDMC unter anderen drei grosse Namen, welche für Höhenflüge unter den tausenden von Besuchern sorgen werden. Hierzu passend ist unser diesjähriges Motto „boarding time“. Damit wir für diesen Anlass gerüstet sind, brauchen wir nämlich eine tatkräftige Crew um gemeinsam am Openair durchzustarten. Jedes Crewmitglied absolviert dabei Einsätze von total ca. 18 Stunden, verteilt auf bis zu drei Tage. Unsere Reise wird bereits am Donnerstag, 11. Juli vormittags beginnen und eine Landung ist nicht vor Sonntagabend 22 Uhr geplant. Wir werden die Gäste bei ihren Zwischenaufenthalten an unseren Getränkestationen mit Softgetränken und Bier versorgen. Anmeldungen können an openair@scf.ch gesendet werden. Es kursieren Anmeldeflyer mit allen Informationen, diese sowie das Anmeldeformular finden sich auch auf der Vereins-homepage www.scf.ch. Wir freuen uns auf eure Mithilfe! Das OK des Sportclubs: Roli Mayer (Pilot) und Tina Pengler (First officer)

SCF-NEWS

21


22


SCF-NEWS SCF-NEWS

23 23


SCF Tabellen Resultate 2012/2013 R 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Herren 1, 2. Liga SG „PfadiYoungsters“ Kloten Hb Kadetten Schaffhausen 2 HC Neftenbach 1 SC Frauenfeld 1 Yellow Winterthur 2 HC Andelfingen 1 HSC Kreuzlingen 2 KJS Schaffhausen 1 HC Amriswil 1 HC Turbenthal 1

Spiele 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18

S 15 15 14 11 10 9 6 5 2 1

U 1 0 0 2 1 0 0 0 0 0

N 2 3 4 5 7 9 12 13 16 17

T+ 562 557 570 560 494 469 488 440 428 357

T430 449 510 481 485 470 525 480 601 494

T(+/-) 132 108 60 79 9 -1 -37 -40 -173 -137

Punkte 31 30 28 24 21 18 12 10 4 2

R 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Herren 2, 2. Liga HC Rover Wittenbach 1 HC Goldach-Rorschach 1* KTV Wil 1 BSG Vorderland 1 HC Flawil 1 HC Bruggen 1* TSV Fortitudo Gossau 2 BSV Bischofszell 1 SC Frauenfeld 2 HC Arbon 2

Spiele 18 18 18 18 18 18 18 18 18 18

S 13 12 12 11 10 9 8 4 4 1

U 2 3 1 1 1 1 1 1 0 1

N 3 3 5 6 7 8 9 13 14 16

T+ 509 482 536 512 498 470 493 418 425 436

T433 461 473 487 484 427 470 497 499 548

T(+/-) 76 21 63 25 14 43 23 -79 -74 -112

Punkte 28 27 25 23 21 19 17 9 8 3

R 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Herren 3, 3. Liga HCL Aadorf* HC Stammheim 2* Seen Tigers 2* HSC Kreuzlingen 3* HC Romanshorn 2* SC Frauenfeld 3* HC Flawil 2* Pfadi Winterthur FOR HC Uzwil*

Spiele 16 16 16 16 16 16 16 16 16

S 15 12 10 8 7 6 6 3 3

U 0 0 1 0 1 1 0 1 0

N 1 4 5 8 8 9 10 12 13

T+ 472 388 353 410 369 316 408 376 293

T393 338 329 417 361 345 430 385 387

T(+/-) 79 50 24 -7 8 -29 -22 -9 -94

Punkte 30 24 21 16 15 13 12 7 6

R

Herren 4, 4. Liga Spiele SG SCF/SC Pfadi Frauenfeld 4 TV Räterschen Handball 1 12 SG SCF/SC Pfadi Frauenfeld 4* 12 BSV Bischofszell 2 12 Seen Tigers Grau* 12 HC Amriswil 2* 12 BSV Weinfelden Handball 12 SG HC Neftenbach/STV Artus 3* 12

S

U

N

T+

T-

T(+/-)

Punkte

9 8 7 7 5 4 0

2 1 1 0 0 0 0

1 3 4 5 7 8 12

364 333 312 321 226 296 211

271 272 261 288 274 349 348

93 61 51 33 -48 -53 -137

20 17 15 14 10 8 0

1 2 3 4 5 6 7

24


R 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Damen 1, 2. Liga Yellow Winterthur 2 HC Goldach-Rorschach 1 LC Brühl 3 KTV Wil 1 BSV Weinfelden Handball 1 SG Uzwil/Gossau 1 SC Frauenfeld 1 SV Fides HC Amriswil 1

Spiele 16 16 16 16 16 16 16 16 16

S 14 14 10 10 7 6 5 2 1

U 1 1 1 0 1 0 0 2 0

N 1 1 5 6 8 10 11 12 15

T+ 478 450 326 335 308 264 279 277 221

T307 288 315 321 354 290 331 351 381

T(+/-) 171 162 11 14 -46 -26 -52 -74 -160

Punkte 29 29 21 20 15 12 10 6 2

R 1 2 3 4 5 6 7 8

Damen 2, 4. Liga BSG Vorderland 2 HC Arbon 2 Seen Tigers HC Romanshorn SC Frauenfeld 2 SG Unterland/Buchs-Vaduz* LC Brühl 5 SG Uzwil/Gossau 2*

Spiele 7 7 7 7 7 7 7 7

S 6 5 4 4 4 2 1 1

U 0 0 1 1 0 0 0 0

N 1 2 2 2 3 5 6 6

T+ 139 142 149 112 116 125 109 104

T120 131 111 105 103 135 132 159

T(+/-) 19 11 38 7 13 -10 -23 -55

Punkte 12 10 9 9 8 4 2 2

R 1 2 3 4 5 6

Junioren MU19 TV Teufen° KTV Wil° SC Frauenfeld SV Fides° HC Goldach-Rorschach TV Räterschen Handball

Spiele 5 5 5 5 5 5

S 5 3 3 3 1 0

U 0 0 0 0 0 0

N 0 2 2 2 4 5

T+ 146 137 126 144 94 94

T85 119 110 137 104 186

T(+/-) 61 18 16 7 -10 -92

Punkte 10 6 6 6 2 0

R 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Junioren MU17 HSC Kreuzlingen BSG Vorderland KJS Schaffhausen° TV Teufen SG Pfader Neuhausen/GS SH HC Neftenbach° HC Romanshorn° TV Appenzell° HC Flawil SC Frauenfeld

Spiele 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9

S 8 7 7 6 5 3 3 3 2 0

U 0 0 0 0 1 1 0 0 0 0

N 1 2 2 3 3 5 6 6 7 9

T+ 348 252 269 260 269 239 240 245 209 151

T259 197 215 199 248 246 265 271 259 323

T(+/-) 89 55 54 61 21 -7 -25 -26 -50 -172

Punkte 16 14 14 12 11 7 6 6 4 0

SCF-NEWS

25


SCF Tabellen Resultate 2012/2013 R 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Junioren MU15 Pfader Neuhausen TV Appenzell KJS Schaffhausen 1 BSV Bischofszell HC Toggenburg TV Räterschen Handball° HC Amriswil SV Fides SC Frauenfeld HC Kaltenbach TSV Fortitudo Gossau 2° SG Unterland/Buchs-Vaduz°

Spiele 11 11 11 11 11 11 11 11 11 11 11 11

S 11 10 8 7 7 5 4 4 3 2 2 0

U 0 0 1 1 1 1 1 1 0 0 0 0

N 0 1 2 3 3 5 6 6 8 9 9 11

T+ 371 405 310 303 332 284 264 248 196 244 179 191

T220 219 245 277 317 303 299 284 306 294 238 325

T(+/-) 151 186 65 26 15 -19 -35 -36 -110 -50 -59 -134

Punkte 22 20 17 15 15 11 9 9 6 4 4 0

R 1 2 3 4 5 6 7 8

Juniorinnen FU17 SC Frauenfeld HC Rheintal BSG Vorderland SG Gelb-Schwarz/Kadetten SH SV Fides° BSV Bischofszell LC Brühl KTV Wil Kathi 2

Spiele 7 7 7 7 7 7 7 7

S 7 6 5 4 3 2 1 0

U 0 0 0 0 0 0 0 0

N 0 1 2 3 4 5 6 7

T+ 148 114 124 147 118 132 124 49

T72 73 83 89 104 158 174 203

T(+/-) 76 41 41 58 14 -26 -50 -154

Punkte 14 12 10 8 6 4 2 0

R 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Juniorinnen FU15 BSV Weinfelden Handball° HC Arbon° SC Frauenfeld HC Goldach-Rorschach 1 KTV Wil Kathi BSG Vorderland HC Goldach-Rorschach 2 HC Rheintal LC Brühl SV Fides

Spiele 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9

S 9 8 6 5 5 4 3 2 2 0

U 0 0 1 0 0 0 0 1 0 0

N 0 1 2 4 4 5 6 6 7 9

T+ 276 195 196 176 176 160 137 133 112 122

T87 135 132 135 170 196 220 156 242 210

T(+/-) 189 60 64 41 6 -36 -83 -23 -130 -88

Punkte 18 16 13 10 10 8 6 5 4 0

Termine SCF Funktionärsabend 31. Mai 2013 /// Papiersammlung 29. Juni 2013 /// Jahresversammlung 4. Juli 2013 Open-Air 11. bis 14. Juli 2013 /// Vereinsfest 31. August 2013

26


Treffpunkte Freitagsriege Freitag, Freitag,

19. Juli 26. Juli

2013 2013

Sommerferien - 18.30 Uhr Beachvolleyball, Badi Sommerferien - 18.30 Uhr Beachvolleyball, Badi

Freitag, Freitag,

02. August 09. August

2013 2013

Sommerferien - 18.30 Uhr Beachvolleyball, Badi Sommerferien - 18.30 Uhr Beachvolleyball, Badi

Freitag, Freitag, Freitag,

16. August 23. August 30. August

2013 2013 2013

Rest. Löwen Rest. Frohsinn Rest. Obholz

Freitag, Freitag, Freitag, Freitag,

06. September 13. September 20. September 27. September

2013 2013 2013 2013

Rest. Rest. Rest. Rest.

Freitag, Freitag, Freitag, Freitag,

04. Oktober 11. Oktober 18. Oktober 25. Oktober

2013 2013 2013 2013

Rest. Minigolf Herbstferien - Wanderung Herbstferien - Wanderung Rest. Frohsinn

Metzgerstübli Plättli Stählibuck Pfeffer

Saisonale Küche Inserat Stählibuck 1/2 Schweizer Spezialitäten 365 Tage offen für Sie

SCF-NEWS

27


Gratulationen Wäny Hermann Wellauer Peter Zehnder Marco Stacher-Bossart Chantal Caluori Ursina Frei Janine Gremlich Corinne Dünki Sandro Fäh Janine Maag Jan Baltensperger Matthias Bischoff Laurine Dickenmann Brian Gall Josua

zum zum zum zum zum zum zum zum zum zum zum zum zum zum

80. 55. 40. 35. 30. 30. 25. 20. 20. 20. 15. 15. 15. 15.

Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag

am am am am am am am am am am am am am am

11. Juli 5. August 5. Juli 24. Juni 16. Juli 24. August 9. August 26. Juli 18. Juli 16. August 2. Juni 20. Mai 10. August 30. Juli

Eintritte Herren 3 Junioren U15 Kids Trainer Kids

Wir gratulieren allen Jubilaren und heissen unsere neuen Vereinsmitglieder herzlich willkommen im Sportclub Frauenfeld!

Airside Center, Zürich-Flughafen

Foto: Ralph Bensberg

Kohler Remo Landner Patrick Schär Jana Spring Michael

Inserat Tuchschmid 1/2 Partner für anspruchsvolle Projekte in Stahl und Glas Tuchschmid AG CH-8501 Frauenfeld Telefon + 41 52 728 8111 www.tuchschmid.ch 28


SCF-NEWS

29


Kontaktadressen Vorstand Vereinsadresse/Sekretariat

Christa Zehnder-Zahnd Bühlwiesenstrasse 4a, 8500 Frauenfeld christa.zehnder@scf.ch, Tel. 052 721 21 60

Präsident

Daniel Geeler Bahnhofstrasse 14, 8500 Frauenfeld daniel.geeler@scf.ch, Tel. 078 752 69 94

Chef Finanzen

Markus Fässler Speerstrasse 6, 8500 Frauenfeld markus.faessler@scf.ch, Tel. 079 312 11 07

Chef Herren

Michael Ries Bahnhofstrasse 20b, 8274 Tägerwilen michael.ries@scf.ch, Tel. 079 592 08 53

Chefin Damen und Juniorinnen

Corinne Altenburger Walzmühlestrasse 30, 8500 Frauenfeld corinne.altenburger@scf.ch, Tel. 079 488 89 92

Chef Junioren und Animation

Christian Hug Landhausweg 2, 8500 Frauenfeld christian.hug@scf.ch, Tel. 079 244 16 49

Chef Technik

Beat Fässler Äussere Stammerau 3, 8500 Frauenfeld beat.faessler@scf.ch, Tel. 079 322 88 29

Chef Marketing

Nathanael Hug Turnerstrasse 3, 9000 St.Gallen nathanael.hug@scf.ch, Tel. 079 675 14 62

Chef Sponsoring

Thomas Müller Bannhaldenstrasse 34b, 8500 Frauenfeld thomas.mueller@scf.ch, Tel. 079 714 25 67

Gönnervereinigung Präsident

30

Patrick Wirth Algisserstrasse 37, 8500 Frauenfeld patrick.wirth@scf.ch, Tel. 079 412 33 22


SCF-NEWS

31


P.P. PP - Stempel

8501 Frauenfeld

Avulisi, Nero d’Avola Sicilia ...verwöhnt von der Sonne Siziliens, der ideale Begleiter kräftiger Gerichte und Grilladen.

Inserat: Restaurant 5 1/4

Inserat: Giardino 1/4 GIARDINO DEL VINO Balierestrasse 15, 8500 Frauenfeld giardino-del-vino.ch T: 052 720 9977 GEGEN ABGABE DIESES INSERATES ERHALTEN SC MITGLIEDER 15 % RABATT AUF EINEN EINKAUF (NICHT KUMULIERBAR).

Inserat Capa 1/4

SCF-News 2/2013  

Vereinsnews des Sportclub Frauenfeld.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you