Page 1

76. Frauenfelder Militärwettmarsch 11. Halbmarathon Wil – Frauenfeld 26. Thurgauer Juniorenlauf 11. Frauenfelder Marathon

Programm Gratis Patronat:

www.frauenfelder.org

21. November 2010


Peter & Margrit Giger-Keller Lommiserstrasse 1, 9545 Wängi Telefon 052 378 12 15 Fax 052 378 23 44 Sonntagabend ab 19 Uhr und Montag geschlossen

Saal für jeden Anlass mit 80 Plätzen unsere Spezialität Hochzeitsgesellschaften, Vereinsanlässe Sep. Sitzungszimmer Gästezimmer mit DU /WC

Hotel Blumenstein / Café Papillon • Speziell im 1. Stock Frühstücksbuffet Fr. 17.00 à discrétion • Ihr gemütliches Café und Hotel • Täglich vegetarische Menus

• Bankett- und Sitzungssäle von 10 bis 110 Personen • Schöne, ruhige Gartenterrasse • 29 ***Hotelzimmer mit Fernseher, Minibar, Telefon und Dusche

• Saisonale und regionale Gerichte zu vernünftigen Preisen 10 %

N BO

g un ht ac rn . in be Ü ste 0 n e 1 di me 11. f . u au Bl 21 tt tel 0.– 2 ba o Ra m H ltig i gü

2

am Bahnhofplatz 8500 Frauenfeld Tel. 052 / 721 47 28 www.hotel-blumenstein.ch


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

Inhaltsverzeichnis Grusswort des OK-Präsidenten 5 Ehrengäste 7 Organisationskomitee 9 Veranstalter / Sponsoren 11 Donatoren 13 Allgemeine Information für alle Läufe 15/17 Startnummern 17 Marschstrecke 18 Streckenprofil 19 Frauenfelder Militärwettmarsch 20/21 Situationsplan Kaserne Frauenfeld 23

Stadtplan Frauenfeld 24 Stadtplan Wil 25 Halbmarathon Wil – Frauenfeld 29 Thurgauer Juniorenlauf 31 Frauenfelder Marathon 33 Preise und Auszeichnungen 35/37 Sieger des Frauenfelders 2009 37 Wettkampfreglement 39/41/43 Ranglistenservice 43 Supportervereinigung 45/46 Teilnehmerstatistik 47

W. Bosshart /F. Dirollo • 8532 Warth /Frauenfeld • Telefon 052 747 25 46

Die gepflegte Gaststätte Nähe Kartause Ittingen • kein Ruhetag • Teller-Service • à la Carte • Spezialitäten Säli für Vereins- und Familienanlässe bis 60 Personen

8524 Uesslingen

Erna Yildirimli · Fredy Scheuber Tel. 052 746 11 16 · Fax 052 746 11 20 www.fredy.ch · e-mail: fredy@fredy.ch Haben Sie Lust auf hausgemachte, superdünne und natürlich knusprige

Pizza aus dem Steinofen? Wir freuen uns auf Ihren Besuch Das Engel Team www.fredy.ch

Unsere frisch gebackene Spezialität erhalten Sie in vielfältigen Variationen in zwei Grössen! Aus dem Keller die beliebten & erlesenen Iselisberger-Weine

3


CONVIDA AG Neuhauserstrasse 8 8500 Frauenfeld

Telefon 052 728 07 70 Fax 052 728 07 79 h.schuetz@convida.ch

Wir wĂźnschen Ihnen gute Gesundheit und viel Erfolg.

www.convida.ch ♌ Vorsorge- und Versicherungsberatungen

4


THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH FRAUENFELDER MARATHON HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH FRAUENFELDER MARATHON

Der 76. Geburtstag des «Frauenfelders» Wir sind wie versprochen wieder da: Nachdem beim Jubiläumslauf letztes Jahr die Frage auftauchte, wann auch wir unseren Anlass stoppen müssten, erklärten wir es Ihnen deutlich: Wir machen weiter! Und hier sind wir: Das OK freut sich, am 21. November viele Läuferinnen und Läufer aus der Schweiz und aus dem Ausland am 76. Frauenfelder zu sehen. Und auch das Datum der nächstjährigen Austragung steht bereits: der 77. Frauenfelder wird am 20. November 2011 durchgeführt – bitte das Datum vormerken! Nun begehen wir also mit Ihnen allen den 76. Frauenfelder. Dank der Unterstützung durch das Militär und durch die zivilen Behörden in Frauenfeld, in Wil und an der gesamten Strecke ist es uns auch dieses Jahr möglich, diesen attraktiven, aber auch fordernden Lauf für Sie zu organisieren. Mit Ihnen danke ich aber auch den vielen Helferinnen und Helfern im Hintergrund, die alle ihren Teil zum guten Gelingen des Grossanlasses beitragen. Wir freuen uns darauf, am Laufsonntag wiederum eine grosse Zahl von Ihnen in Frauenfeld oder Wil begrüssen zu dürfen und Sie mit hoffentlich viel Motivation auf die lange, aber auch schöne Laufstrecke zu schicken. Beim traditionellen «König der Waffenläufe» über die Marathondistanz ist die Strecke seit Jahren die gleiche, nachdem im ersten Jahr die Route ab Frauenfeld über den Stelzenhof (Ottenberg) führte und darauf zweimal nach Winterthur. Schliesslich fand das Organisationskomitee die ideale Lösung. Die Strecke des «Frauenfelders» wurde auf Nebenwegen nach Wil und zurück gelegt. Ab 1952 wurde dann die Laufstrecke auf die Marathondistanz gebracht. Wir wünschen Ihnen, liebe Wettkämpferinnen und Wettkämpfer – ob in Uniform oder im zivilen Laufdress –, geschätzte Fans entlang der Strecke, geehrte Sponsoren und Donatoren, Freunde unseres Laufanlasses, viel Freude am 76. «Frauenfelder». Und mit Ihrer Unterstützung erwarten wir viele weitere Austragungen des «Frauenfelders». Im Namen des Organisationskomitees: Rolf Studer, OK-Präsident

Unser offizieller Foto-Partner:

5


Batt, Batt, SSolexboarder olexboarrder & Rivellution채r

lang-lebe-anders.ch

6

erdmannpeisker

Machen ist der erste Schritt zur Einzigartigkeit.


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

Ehrengäste Zivile Gäste Herr Philipp Stähelin, Ständerat TG Herr Hansjörg Walter, Nationalrat TG Herr Dr. Jakob Stark, Regierungspräsident TG (Teilnehmer Halbmarathon) Frau Monika Knill, Regierungsrätin TG (Teilnehmerin Halbmarathon) Herr Dr. Kaspar Schläpfer, Regierungsrat TG Herr Walter Locher, Kantonsratspräsident SG Frau Karin Keller-Sutter, Regierungsrätin SG Herr Hans-Peter Wächter, Amt für Militär und Zivilschutz SG Herr Walter Hörnlimann, Kreiskommandant SG Herr Melchior Looser, Landesfähnrich AI Herr Hans Diem, Regierungsrat AR Herr Carlo Parolari, Stadtammann Frauenfeld Herr Werner Dickenmann, Vicestadtammann Frauenfeld Herr Thomas Pallmann, Bürgerpräsident Frauenfeld Frau Lisa Landert, Gemeinderatspräsidentin Frauenfeld Herr Fabrizio Hugentobler, Chef Sport und Freizeitanlagen Frauenfeld Herr Peter Bär, Chef Sportamt Kt TG Herr Hans Baltensperger, Polizeikommandant Kapo TG Herr Bruno Gähwiler, Stadtpräsident Wil SG Herr Christof Gämperle, Präsident Stadtparlament Wil Herr Benno Storchenegger, Gemeindeammann Wängi Herr Andreas Helbling, Niederlassungsleiter TKB Frauenfeld Herr Markus Graf, Leiter Werkhof Frauenfeld Herr Edy Egli, Leiter Kundenauftragsmanagement Logistik Center Hinwil Herr Kurt Mayer, Logistik Center Hinwil (Teilnehmer Halbmarathon)

Stand 25.10. 2010 Herr Max Müller, ehem. OK-Präsident, Frauenfeld Herr Hans Oberholzer, ehem. OK-Präsident, Frauenfeld Herr PeterHochuli, ehem. OK-Präsident, Frauenfeld Herr Hans-Ulrich Stähli, Präsident Koordinationsstelle Waffenlauf Militärische Gäste Herr Korpskommandant Markus Gygax, Chef Luftwaffe Herr Divisionär Daniel Baumgartner Chef Logistikbasis der Armee Herr Brigadier Martin Vögeli, Kdt Inf Br 7 Herr Brigadier Hans-Peter Kellerhals, Kdt Pz Br 11 Herr Brigadier Willy Siegenthaler Kdt LVb FU 30 Dübendorf Herr Oberst i Gst Thomas Wirz Waffenplatzkommandant Herr Oberst i Gst René Baumann Kdt VBA Tm 61 Frauenfeld Herr Oberst Rolf Gruber, Verbindungsoffizier zum österr. Bundesheer Herr Major Gregor Kramer Kreiskommandant TG Herr Hptm Hermann Lei, Präsident OG Frauenfeld (Teilnehmer Militärwettmarsch)

MWR

Glasoberflächen-Reparaturen

Ihr Spezialist bei: Kratzern Zementspuren Glasversiegelung

Andreas Mayer Häldelistrasse 7 8712 Stäfa Telefon 044 915 03 81 Fax 044 915 59 06 Natel 079 668 34 05 www.mwr.ch

7


Suchen sie einen Eneriespender ? für Zwischendurch oder vor und während dem Sport usw.

bestellen Sie online... Herbergstrasse, 9524 Zuzwil Fon 071 940 03 03 info@dinkel-energiech

www.dinkel-energie.ch

Tschanen AG MŸllheim | Hans Wild AG Weiningen | www.tschanengruppe.ch Neu- und Umbau | Sanierung / Renovation | Landwirtschaftsbau | Ingenieurtiefbau Allgemeiner Tiefbau | Erschliessung | Bauservice / Kundenarbeiten | Bauberatungen

Der ideale Zusatz für fahrzeug-

8


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

Organisationskomitee Ressort

Ressortchef/in

Präsident Vizepräsident Aktuarin Auskunft und Fundbüro Bauten Finanzen Gästebetreuung Gästebetreuung Ausland Halbmarathon Internet Marathon Material/Ausrüstung Ordnungsdienst Organisation Hinterthurgau Organisation LSV Frauenfeld Organisation Wil Personelles Polizei Preise/Auszeichnungen Presse Programmheft Programmverteilung Sanität Speaker in Wil und Frauenfeld Sponsoring Start/Ziel Strecke Transporte Unterkunft Verbindungen Verpflegung Verpflegung Strecke Verpflegung Ziel

Rolf Studer Beat Ernst Irène Basler Ursula Stolz Adrian Rietmann Pius Zuppiger Andreas Rüegg Hansjörg Ruh Beat Ernst Andreas Grieder Beat Ernst Rolf Studer Albert Stäheli Dietrich Alder Erich Gentsch / Hansjörg Koch Franz Widmer / Martin Wehrli Peter Hungerbühler Marcel Rupper Erich Wehrlin Hansjörg Ruh / Kevin Guerrero Ernst Huber Walter Schälchli Dr. med. Urs Böhm / Beatrice Margadant Christoph Hug Ernst Huber Andreas Wieland Dietrich Alder Jürg Reist Rolf Studer / Irène Basler Andreas Mayer Pius Zuppiger Iris Rupp Kurt Amstutz

Allgemeine Kontaktadresse OK «Frauenfelder», CH-8524 Uesslingen TG E-Mail-Kontaktadresse info@frauenfelder.org

9


Unser Engagement Engagement Unser für Ihr Ihr Erlebnis. Erlebnis. für

EineSchweiz Schweizvoller vollerfaszinierender faszinierenderErlebnisse Erlebnisse––dafür dafürengagieren engagieren Eine wir uns, indem wir im ganzen Land sportliche und kulturelle wir uns, indem wir im ganzen Land sportliche und kulturelle Höhepunkteals alsSponsor Sponsorunterstützen. unterstützen.Lassen LassenSie Siesich sichgemeinsam gemeinsam Höhepunkte mit uns von der Vielfalt der Schweiz begeistern. mit uns von der Vielfalt der Schweiz begeistern. Wirfreuen freuenuns unsauf aufIhren IhrenBesuch. Besuch. Wir UBS AG, Zürcherstrasse 144 UBS AG, Zürcherstrasse 144 8500Frauenfeld, Frauenfeld,Tel. Tel.052-723 052-72351 5151 51 8500

www.ubs.com/schweiz www.ubs.com/schweiz © UBS 2009. Alle Rechte vorbehalten. © UBS 2009. Alle Rechte vorbehalten.

10


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

Veranstalter OK «Frauenfelder» Folgende Vereinigungen sind an der Organisation beteiligt: Offiziersgesellschaft Frauenfeld Eidgenössischer Verband der ÜberThurgauer Unteroffiziersgesellschaft mittlungstruppen, Sektion TG (TUOG) Corps Pfadi Frauenfeld Laufsport-Verein Frauenfeld Technische Betriebe, Wil LSC Laufsportclub Wil Verkehrskadetten Wil Verband Schweiz. Militärküchenchefs, Gesellschaft Militärmotorfahrer Sektion Ostschweiz Schaffhausen, GMMSH Unteroffiziersverein Wil VBS und Waffenplatz Kdo Frauenfeld Militärsanitätsvereine Frauenfeld Werkhof der Stadt Frauenfeld Samaritervereine Affeltrangen, Balterswil, Frauenfeld, LustdorfThundorf, Matzingen, Münchwilen, Sirnach, Wängi, Wil und Umgebung

Wir danken folgenden Firmen, die uns ihre Dienste zur Verfügung stellen: Zeitmessung / Auswertung: Lautsprecher: Streckenverpflegung: Massagedienst: Transport:

Datasport AG, Gerlafingen Rivella AG, Sports/Events, Rothrist Produkte von Rivella AG Crew von Ch. Thüler Seiler Carreisen, Frauenfeld

Sponsoren Wir danken folgenden Firmen und Organisationen für ihre grosszügige Unterstützung: Thurgauer Kantonalbank, Weinfelden Sport-Toto-Fonds Thurgau Gravura, Medaillen, Rothenburg Rivella AG, Rothrist Mietervereinigung «Passage», Frauenfeld Bossart Sport, Wil (Spender Durchgangspeise in Wil) 11


Oberfläche ist Erfolg sia Abrasives treibt die Oberflächenbearbeitung zur Meisterschaft. Mit raffinierten Schleifmitteln und cleveren Schleifsystemen. Mit Spitzenleistungen vom dynamischen Grobschliff bis zum microfeinen Finishing. Die perfekten Resultate sind der Grund, warum sia Abrasives in der Oberflächen-Bearbeitungstechnologie weltweit auf dem Podest steht. Wir freuen uns über die Auszeichnungen, die siaKunden dank der Anwendung unserer Produkte gewinnen.

Ihre Lösung für Oberflächen

sia Abrasives Industries AG · 8501 Frauenfeld/Switzerland · www.sia-abrasives.com

12


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

Donatoren

Stand 29.10. 2010

Für die finanziellen Beiträge, Dienstleistungen oder Sachpreise bedanken wir uns bei: Departement für Justiz und Sicherheit Helvetia-Versicherungen, des Kantons Thurgau Hauptsitz St. Gallen Amt für Jugend und Sport des Kantons TG Helvetia-Versicherungen, GeneralMilitärdirektion Glarus agentur Departement Sicherheit und Justiz Frauenfeld Schaffhausen Kaufmann Bodenbelags- und Sicherheits- und Justizdepartement Teppich AG, Wil SG St. Gallen Löwen Pizzeria, Frauenfeld Amt für Militär und Bevölkerungsschutz Michel Pferdemetzgerei, Felben des Kantons AR MIGROS Ostschweiz Justiz-, Polizei- und Militärdepartement AI Ochsner Sport AG, Frauenfeld Bürgergemeinde Frauenfeld PartnerRe, Europe Ltd, Zürich Stadt Frauenfeld Richener Bäder, Wil Stadt Wil SG Sonne-Beck, Frauenfeld Gemeinde Bronschhofen Stadler Heizungen GmbH, Politische Gemeinde Eschlikon Wilen b. Wil Gemeinde Lommis Strähl Käse AG, Siegershausen Gemeinde Matzingen Swiss Life, Generalagentur Gemeinde Münchwilen Mario Ambrosetti, Wil SG Gemeinde Sirnach Tertianum, Friedau AG AltersGemeinde Stettfurt zentrum, Frauenfeld Einheitsgemeinde Wängi Tilsiter Schweiz GmbH, Weinfelden Trybol AG, Kosmetische Produkte, Neuhausen Unilever Schweiz GmbH, Thayngen Gabi und Kurt Amstutz, Thurgauer Viessmann (Schweiz) AG, Bienenhonig, Frauenfeld Wilen b. Wil Beerle und Erné AG, Frauenfeld Wick Liegenschaftentreuhand AG, Betschart & Rosskopf, Münchwilen TG Bischof Optik, Wil SG Winkelriedstiftung des Kantons TG Bischofszeller Nahrungsmittel AG, Winkelriedstiftung des Kantons SG Bischofszell WOBAG, Ihr Partner für WohnBossart Sport, Wil SG eigentum, Wilen b. Wil Convida Vorsorgeberatung AG, ZAF Zuckerfabriken Aarberg und Heinz Schütz, Frauenfeld Frauenfeld AG Cuore Sportswaer AG, Märwil TG Dörig Energie-Riegel, Zuzwil SG Elite-Sport AG, Frauenfeld Finnshop AG, Wil Wir bedanken uns auch herzlich bei den Inserenten in diesem Programmheft. 13


...fテシr mehr Freizeit - Erlebnis!

@=O #KOO=NP 4LKNP 5A=I

lツ田hX]i VaaZc HedgiaZgc k^Za :g[da\

Tel. 071 911 22 73 14

am Rudenzburgzplatz


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

Allgemeine Informationen für alle Läufe Die für die einzelnen Läufe unterschiedlichen Informationen und Daten finden Sie auf den jeweiligen Seiten. Anreise Für die Anreise nach Frauenfeld empfehlen wir die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel. Die Kaserne Frauenfeld-Stadt befindet sich direkt beim Bahnhof SBB. Auf dem Frauenfelder Marktplatz sowie im Stadtzentrum stehen während des «Frauenfelders» nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Unterkunft In der Kaserne Frauenfeld-Stadt stehen uns leider keine Zimmer mehr zur Verfügung. Wir empfehlen das Hotel Blumenstein, am Bahnhofplatz, Frauenfeld (Rabatt für alle Läufer/innen). Rahmenprogramm, Sonntag, 21.11.2010 ab 06.30 Uhr Frühstück für Läufer, Betreuer, Zuschauer und Funktionäre, Speisesaal Kaserne Frauenfeld-Stadt. Preis Frühstück: Fr. 5.–. 09.00 Uhr Presse-Orientierung, Kaserne. 09.15 Uhr Begrüssung und Orientierung der Gäste in der Kaserne Frauenfeld-Stadt. 11.30–16.30 Uhr Mittagessen für Läufer, Betreuer, Zuschauer und Funktionäre, Speisesaal Kaserne Frauenfeld-Stadt.

Menu

Suppe Glasierter Schweinshalsbraten Kartoffelstock Erbsli und Rüebli Fr. 9.50

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten im Zielraum. Arzt/Sanität Verantwortliche Ärzte: Dr. med. U. Böhm, Rheinstrasse 23, 8500 Frauenfeld Dr. med. J. Orellano, Bahnhofstr. 61, 8500 Frauenfeld Notfallnummer während der Läufe: 144. Einsatz von Arzt- und Sanitätspatrouillen mit Funkverbindung. Auf der Strecke befindet sich alle 4-5 Kilometer ein Sanitätsposten.

15


Haben Sie grosse Ziele «scharf» vor Augen? Nur wer das Ziel sieht, kann es erreichen. 72 Prozent der Schweizer Bevölkerung treiben mindestens einmal in der Woche Sport. Die meisten mit einem klaren Ziel: Der Eishockey-Crack will mehr Tore schiessen, die Marathon-Finisherin ihre Bestzeit unterbieten, der Golfer sein Handicap verbessern. Dafür trainieren sie mit Herz und Leidenschaft. Doch: Rund 60 Prozent der Sportler sind fehlsichtig, die klare Sicht aufs Ziel ist getrübt.

Die Sportbrille gehört zur Ausrüstung wie der Sportschuh. Sei es im Schul-, Vereins-, oder Profisport: Die Zahl der Augenverletzungen ist in der Schweiz zu hoch. Vor allem wenn man bedenkt, dass mit einer richtigen Sportbrille 90 Prozent aller Augenverletzungen vermeidbar wären. Und so nimmt das Bewusstsein unter Sportlern, für die Gesundheit ihrer Augen eine Sportbrille zu tragen, stetig zu.

Sportbrillen verbessern die Sicht aufs Ziel … Nur 26 Prozent der fehlsichtigen Schweizer Sportler tragen beim Sport eine Brille. Die Mehrheit verfolgt ihre Ziele ohne 100-prozentige Sehleistung. Das muss nicht sein. Mit Sportbrillen können Jung und Alt ihre Sehschwächen korrigieren. Dafür gibts zwei Möglichkeiten: Entweder entscheiden sie sich für eine Direktverglasung oder sie nutzen einen Korrektureinsatz (Clip).

Wir schärfen Ihre Sicht aufs Ziel. Bei uns finden Sie eine grosse Auswahl an trendigen Sportbrillen und komfortablen Kontaktlinsen. Wir analysieren Ihre Sportart und die Prioritäten, die Sie in Ihrem Lieblingssport setzen und finden so gemeinsam mit Ihnen die optimale Sportbrille und /oder die passenden Sportkontaktlinsen. Die Swiss Olympic Spitzensportler vertrauen uns. Schauen auch Sie bei uns herein, wir beraten Sie gerne – Ihren Augen, Ihrer Gesundheit und Ihrem Erfolg zuliebe.

… und auch Kontaktlinsen schärfen den Durchblick. Fehlsichtige Sportler können ihre Sehkraft aber auch mit Kontaktlinsen optimieren. Diese sind einfach einzusetzen und angenehm zu tragen. Setzt der Sportler Kontaktlinsen ein, trägt er dazu eine unkorrigierte Sportbrille. Denn von Sportbrillen profitieren auch Normalsichtige. Die zahlreichen Filtergläser für verschiedene Lichtverhältnisse und Tageszeiten unterstützen die optimale Sehleistung.

16

Obere Bahnhofstrasse 41 9500 Wil Tel. 071 911 22 61 www.bischofoptik.ch


Fundbüro / Depot für Wertgegenstände Wertgegenstände können im Auskunftsbüro des OK «Frauenfelder», b. Eingang Kaserne, abgegeben und dort wieder abgeholt werden. Wir danken Ihnen, wenn Sie auch gefundene Gegenstände dort abgeben. Achtung Diebstahl! Bitte deponieren Sie Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt. Diebe lauern leider überall. Auskünfte OK «Frauenfelder», durchgehend Telefon 052 746 13 78 Auskunftsbüro des OK in der Kaserne Frauenfeld-Stadt: – Samstag, 20.11. 2010: 17.30 –19.00 Uhr – Sonntag, 21.11. 2010: 07.00 –17.30 Uhr Telefon: 052 723 12 14 sowie 079 420 07 44 Kontaktadresse: OK «Frauenfelder», CH-8524 Uesslingen TG. Internet: www.frauenfelder.org Sagen Sie uns Ihre Meinung zum diesjährigen «Frauenfelder» via Gästebuch auf unserer Homepage, oder mailen Sie uns! E-Mail: info@frauenfelder.org

Startnummern Kategorie

Alter

Nummern

Farbe

Junioren Marathon Halbmarathon Militärwettmarsch: Damen M 20 M 30 M 40 M 50 M 60 Gäste

14 –20 20 – 60 20 – 60

1– 200 7001– 7999 8001– 9500

grün rot blau

20 – 60 20 –29 30 –39 40 – 49 50 – 59 60 – 70

1001–1999 2001– 2999 3001– 3999 4001– 4999 5001– 5999 6500– 6999 6001– 6499

weiss weiss weiss weiss weiss weiss weiss

Die Liste der angemeldeten Läufer kann bei der Startnummernausgabe und bei der Auskunft bezogen werden. 17


716

712

Ziel

720

Marschstrecke 269

265

Stettfurt

Matzingen

Lommis

Wängi St. Margarethen

Münchwilen

Start J u nio renlau f u nd H alb m arath o n

Start

Frauenfeld

261

Sanitätsposten Verpflegung Laufstrecke

Eschlikon Sirnach

Wil 257

PIZZERIA LÖWEN FAMILIE PIZZINI ZÜRCHERSTRASSE 216 8500 FRAUENFELD TEL. 052 722 27 96

18

SAAL FÜR 60 PERSONEN SÄLI FÜR 30 PERSONEN MONTAG UND DIENSTAG GESCHLOSSEN


Streckenprofil Matzingen

Frauenfeld Oberhuben

600

Eschlikon

Wängi

Sonnenhof

Wil

Sirnach

Punkt 600

500 400 0

2

Wil

4

6

8

10

12

16

Lommis

Bronschhofen

18

20

Oberhuben

St. Margarethen

600

14

Stettfurt

Frauenfeld

500 400 22

24

26

28

30

32

34

36

38

40

42

= Hartbelag

Technische Angaben:

Hartbelag, dick ausgezogen im Streckenprofil31,4 km Naturstrassen 2. und 3. Klasse 7,4 km Länge der Strecke 42,2 km Feld- und Wiesenwege 3,4 km Höhendifferenzen 520 m durch Wälder 3,9 km davon im ersten Teil 370 m Sanitätsposten alle 4 bis 5 km Die Organisation behält sich vor, kleine Streckenteile abzuändern, was aber den Charakter des Laufes nicht verändert.

Nächster «Frauenfelder»: Sonntag, 20. November 2011

MÖBELHAUS HUGO KELLER FELBEN Tel. 052 765 20 30

19


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

76. Frauenfelder Militärwettmarsch Veranstalter:

OK «Frauenfelder».

Startberechtigt:

gemäss Reglement.

Ausrüstung:

Die Teilnehmer haben mit vollständiger, dem Reglement entsprechender Ausrüstung zum Start zu erscheinen. Nicht ausgerüstete oder nicht bewaffnete AdA müssen sich diese Gegenstände vorgängig leihweise beschaffen. Der TAZ 90 wird durch den Veranstalter leihweise abgegeben.

Versicherung:

Die Angehörigen der Schweizer Armee sowie ehemalige AdA sind bei der Militärversicherung versichert. Für die übrigen Wettkampfteilnehmer, welche selber keine Unfallversicherung besitzen, besteht bei der «AXA-Winterthur» eine Kollektiv-Unfallversicherung. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab. Unfallmeldungen sind umgehend und ausschliesslich an das OK des Frauenfelder Militärwettmarschs zu richten.

Startgeld:

Fr. 33.– / Nachmeldungen Fr. 41.–

Nachmeldungen:

Gegen Barzahlung in Frauenfeld: Sa. 20.11.2010, 18.00 – 19.00 Uhr und Sonntag, 21.11.2010, 07.30 –10.00 Uhr in der Kaserne Frauenfeld-Stadt, Raum B 19. Nach bestandenem Wettmarsch erhalten diejenigen Teilnehmer, welche in diesem Jahr die Rekrutenschule absolvierten, das Startgeld rückerstattet.

Gruppen-Mutationen: Sa. 20.11.2010, 18.00 –19.00 Uhr und Sonntag, 21.11.2010, 07.30 –10.00 Uhr, Kaserne Frauenfeld-Stadt, Raum B 19. Startnummern:

Werden den fristgerecht angemeldeten Läufern kurz vor dem Anlass per Post zugestellt. Nachgemeldete erhalten ihre Startnummer bei der Startnummern-Ausgabe in der Kaserne Frauenfeld-Stadt: Sa., 20.11., 18.00 –19.00 Uhr und So., 21.11., ab 07.30 Uhr.

Garderoben/Duschen: Kaserne Frauenfeld-Stadt, Untergeschoss, D- und E-Boden

Unser offizieller Foto-Partner:

20


Start:

10.00 Uhr, Marktplatz Frauenfeld.

Lauf- und Marschtabelle:

Ort

Distanz km Höhe ü.M. Spitze Schluss

Frauenfeld Marktplatz 0,0 Huben, Schulhaus 2,0 Matzingen 5,5 Sonnenhof 7,5 Wängi-Neubrugg 10,0 Holzmannshaus 12,5 Eschlikon 13,5 Sirnach 16,5 Wil «Hof» 21,5 St. Margarethen 27,0 Lommis 30,5 Stettfurt 35,0 Frauenfeld Kaserne 42,2 Ziel:

417 m 490 m 447 m 495 m 480 m 600 m 575 m 545 m 599 m 504 m 475 m 490 m 405 m

10.00 10.07 10.17 10.27 10.33 10.47 10.50 11.03 11.20 11.42 11.53 12.13 12.38

10.00 10.12 10.40 10.51 11.13 11.45 11.57 12.20 13.06 13.59 14.35 15.21 16.29

Kaserne Frauenfeld-Stadt; Einlaufschluss: 16.30 Uhr.

Verhinderte Teilnahme: Angemeldete, die aus stichhaltigen Gründen nicht teilnehmen können, erhalten Fr. 15.– ausnahmsweise zurückgezahlt. Begründete Gesuche sind mit Arztzeugnis oder entsprechendem anderen Ausweis zu belegen. RS-Absolventen 2010: Teilnehmer, welche in diesem Jahr die Rekrutenschule absolvierten, erhalten nach bestandenem Wettmarsch das Startgeld zurückerstattet. Auszeichnungen/ Siegerehrung:

siehe Seite «Preise und Auszeichnungen».

Programm Militärwettmarsch Samstag, 20.11.2010 17.30 Uhr 18.00–19.00 Uhr

Sonntag, 21.11.2010 ab 06.30 Uhr 07.30–09.00 Uhr

Öffnung der Kaserne Frauenfeld-Stadt – Abgabe TAZ 90 in der Halle II (Kasernenhof); – Nachmelde-Möglichkeit, Gruppen-Mutationen, Abgabe Startnummern, Raum B19;

Frühstück, Speisesaal – Abgabe TAZ 90 in der Halle II (Kasernenhof); – Nachmeldemöglichkeit, Gruppen-Mutationen, Abgabe Startnummern, Raum B19;

09.30 Uhr

Besammlung im Innenhof, Kaserne Frauenfeld (vollständig ausgerüstet).

10.00 Uhr

Start, Marktplatz Frauenfeld

21


typodruck bosshart ag

gestaltet, setzt und druckt f체r Sie Wittenwilerstrasse 6 CH-8355 Aadorf TG Telefon 052 365 12 07 Telefax 052 365 12 18 E-Mail typo@bluewin.ch Internet www.typodruck.ch

Suchen Sie eine neue Herausforderung? Auf unserer Homepage www.gdels.com finden Sie unsere qualifizierten und interessanten Arbeitspl채tze.

EAGLE

DURO

www.gdels.com

PIRANHA

22


Situationsplan Kaserne Frauenfeld-Stadt

BB fS ho hn Ba

nt ra au st ine Re ant K

I

tz la fp ho hn Ba

1 B4 el i Sp

te 40 or B EVU sp e n • ra eck • T Str •

A

15

G N ER LU PF M M M KÄ SA TT BE WE R DE 19 19 r. B B t-N e ng b ar a du St sg el Au hm ac N

u Ba

ng s- ru n e ng te ie se ab gu äs nt Es g fle s G ie sr r Ab erp pon O zie e V ou ffi in C O nt e- nz Ka s e es er g e Pr nf 14 an Ko 14 ern 12 ing B as 23 -E 2 7 en K n 5 r ro l. 0 se t Te Ka unf dbü ft b. usk Fun st A nd be gshe ien u ga n ed Ab istu ag s Le as n/ M he zie en m h nd U sc - u n Du -/D de A -Bo E

ng ga in e t up Ha

t tä ni Sa

A

II

g

K lei K

be e

a b III usg kga lle er-A Rüc Ha leid der-

n II nu lle eich Ha usz

u Ba

FESTZELT

ZIELEINLAUF

23


nwwe-e

weg

g

3

infangweg Einfangweg E

Ba

G

sse

err st e s t r. r.

fo r fDor D

ampergässli Gampergässli G

T

sse t r aass sstr

se ssse

se

Stt . J S oh

a

sse s t r a sse stra

ra i n s ttra e ins We W

se ssse

K

fe r z fe u rz

9

s tra tr ld lds

se

ü lzm Wa lz

Ta T a la l a ck ck

28

rc h eerü rrch Zü 2 Z

T

stra s e n stra i e sen Wie W

hn

f ho

as str

P T

Schaffhauserplatz

trasse f e l d s trasse nfelds annen Wanne W

5

3

sse e rs r s t r. r.

urzfeldstrasse Kurzfeldstrasse K

4

enstr. cheuchenstr Scheuch S

ffff h a u

Laubgasse L aubgasse

Scha

Matth M attho ofstra f s t r a ssse se

bga

llzs z s tra t r a s sse e

T P

n L iin

eg

P

is E is

t rr..

2 3

s ge

ss

e

B Ba a lie l i e re re

e r s ttrr.

ttrr a

G

w as

er

Ka

na

g

tr

ac hs t r.r.

sstr t r as a s sse e

H

e

Pr

om

hm

en

ad

e

30

Sc

T

se

H

41

P

P

id idg

T

27

Bahnhof SBB

U

er

g

nt

ur

t r. rrkk s tr

M

se

as

as tr

nwe

Freibad

e lw lw

ks

ise E is

Kreuzplatz

zg

ns

29

h ba

et

en

M

Talackerstrasse T alackerstrasse

A llt tw

w

38

se g a sss

eg

d m iid

n de

Sch

Stammeraustrasse Stammeraustrasse

G

se b g a ssse a u bga L Lau

se

1

as

be

P

O rs

llll

dt -

36

ug

34

ha us

Kiirrc

55

23

ll

h-

20

ll

ll

ll

ll

ll

ll

l

57

öst ste Klö erli r l i weg weg

12

-

ll ll l

1

P

str .

gass sse

8

B

37 k g as a s se se

35

an

11 Bankplatz

t r. s tr

Kasernenplatz

Rathaus26 platz

llll

ta

Badstrasse Badstrasse

T

Ze

18

31

22

4

rrff e r s

ttrr a s se

-

Sc

se

ls tr as

eg

se

ub S ttaa

hu

se

Re

ut

en

en

st

ra

e ss

Sp

se eeii cch h

27

25

eerr st s t rraa ss ss e

Mü h le le

lg A lg

e rrss

J

iiss s

S

45

1

iiee s s

e

2

sse i ss

weg rrwe

4

3

3

5

rasse i e s s ttrass wiess angw L Lang

g A llg

asse rra

t r.

se

rs

s ttrr a

he

tr. esstr. lwiess chelwi euche Teu T

tra tr sse

g gss ttra r a ssss

enw

B Brr o ott e eg g

B rru u nn nn

rs e rs

rc

se t r a s se e r s tras i c h ers p e ich Spe S

Sportplatz

re

se

k llaa c

hst i r c hs r k irc O Ob be erk

Z iiee

asssse err sstt rra uss e au ha euh N eu

sse

ttrr a s

de e h a l de n z eha

. eii sstt rr. ell e ge eg Zii e Z

e ls ls

ttrr a

tto ob

J

39

sse

S

tra s tr n h o ffs

T

Bah

ss sse

ras g s ttr

tra n s tra o r ns n z or enz

as

oh H oh

r a ssss e k t s ttra arr kts Ma

s t ras s errst r asse l g i s se Algis A se

56

P

eg

Ze u str gha . us

dw

Marktplatz

1

Th T h un undo

T

T

19

en

Vorstadt

l l l l l l l ll

17

ll ll

Ob. Mätteli

A

lll l m

3

Wyd W y d enst e n s t rasse rasse

F iinn

J Ju un nkk h ho o

Rebstrasse Rebstrasse

IIn n du d u st s t rie r i e st st

rra a s se se

Stadtplan Frauenfeld

K e s s e l s t r. Kesselstr.

r he rc Zü

n

e ss ra st en L iin nd

se as st r

se tr tra s ns be

G ra ra

B rs rs

Z ü rrc c he e

ss tra

Lau llee s

rasse e r s t rass f ä c k erst a n fäck Han H

üh

sse r s t r a sse i n g e rstra e r c h inge z e n erch u r zen Kur K sm

eg

lloo s

se as tr fs ho ah n e tra tr ss

sse llg ga M it i t te te

Frr e F eiie e--

e str tr

ass

P

e

tw A ltl B

tr a ss

s

se

ll e rs

rg

s tr tra

S t. G a

Mu

es

Sc h

G er er nt

U

ra

se as tr

be be ra G

ns

se

tr ttrr a s

ns ens

ei

e nad

Rh

s as rom e

s ra st

er

rch Zü tr

ssss e

a

rs

Sp S pa an nn ne e rrss ttra ra

Sp

e nn

Rin R ing gst s t rrass asse

h

Sc

eg eg u lw lw

Jo

se rt a rt

ssss e

t. S t. eg

rrnn w

e err g gss ttra ra

l ew

l

t r. -S tr.

ras g s ttr nz

ll

nn

t r. tr .-S h .re

ll

na in R in ch

ll

Ka se se

te S te Ro R o sse en nb b

as s t r as o f str h l h of e hlh Ke K a s se se s t r as n l i str ö r nl H ör Weei idw .

lw. gelw iege Zie Z

ll

24 weg llw

Sc ch h

e Z iie

ke h Sc

nw wa

eg be llb . nw

S t a d t g a r t e n w eg Stadtgartenweg

r. s t r. l e st h le

Marschstrecke Richtung Wil

Start Militärwettmarsch und Marathon

Bahnhof SBB und Frauenfeld-Wil-Bahn

Kaserne Frauenfeld-Stadt

Ziel


25

Stadtplan Wil

Anmeldung (Turm)

Umkleiden (Klosterweg-Turnhalle)

Start Halbmarathon/ Juniorenlauf

WC (beim Start)

Streckenf端hrung


%INLADUNG

Lichtblicke im Advent  .OVEMBER 

  5HR 3ONNTAG 

6ERNISSAGE +UNSTHAND WERKER !USSTELLUNG

 3ONNTAGSVERKAUF  ¯  5HR

3ONNTAG  .OVEMBER 

¦,ICHTER AN§ MIT &LORISTIK +REATIONEN

 3ONNTAGSVERKAUF  ¯  5HR "LUMEN'ARTEN +~NG (OHENZORNSTRASSE   &RAUENFELD 4ELEFON     WWWBLUMEN KUENGCH

26


IHR PARTNER FÜR INDIVIDUELLE SPORTBEKLEIDUNG 27


Residenz Friedau · Frauenfeld

Das Zuhause für ältere Menschen: persönlich – zuverlässig – kompetent 1½-, 2½-, 3½-Zimmer-Appartements mit umfangreichen Dienstleistungen Pflege- und Demenz-Wohnbereich mit Sinnes-Garten Ferien- und Kurzaufenthalte für erholsame und unbeschwerte Tage Friedau-Restaurant Bankette, Seminare und Tagungen TERTIANUM AG Residenz Friedau

St. Gallerstrasse 30 8500 Frauenfeld

Seit 1927 sorgen wir für Strom. 24-h-Service: 052 728 98 98

Tel. 052 724 78 78 Fax 052 724 78 79

friedau@tertianum.ch www.friedau.tertianum.ch

In- und Auslandumzüge Möbellift Möbellagerung Verpackungsmaterial Möbelstückgut Schweiz

Thundorf rasse 45 8500 Frauenfeld Tel. 052 728 0 728 www.rieservetter.ch

28


11. Halbmarathon Wil – Frauenfeld Die Laufstrecke unseres Halbmarathons führt auf der Originalstrecke des traditionellen «Frauenfelder Militärwettmarschs» von Wil SG nach Frauenfeld. Unterwegs vermischen sich die Läuferinnen und Läufer des Halbmarathons mit denjenigen der übrigen Läufe. Veranstalter:

OK «Frauenfelder», in Zusammenarbeit mit LSC Wil und Laufsport-Verein Frauenfeld

Startberechtigt:

Offen für alle. Es ist keine Lizenz nötig.

Versicherung:

Ist Sache der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab.

Startgeld:

Fr. 32.– (inkl. Bahntransport von Frauenfeld nach Wil; StartNr. gilt als Fahrausweis).

Nachmeldungen:

Gegen Barzahlung in Frauenfeld: Sa. 20.11.2010, 18.00 – 19.00 Uhr und Sonntag, 21.11.2010, 07.30 –10.00 Uhr in der Kaserne Frauenfeld-Stadt, Raum B 19. In Wil: So., 21.11.2010, ab 9.00 Uhr, bis 1/2 Stunde vor Start, Turm b. Viehmarktplatz/Parkplatz, Nachmeldegebühr Fr. 8.–.

Startnummern:

Werden den fristgerecht angemeldeten Läufern kurz vor dem Anlass per Post zugestellt. Nachgemeldete erhalten ihre Startnummer bei der Startnummern-Ausgabe in der Kaserne Frauenfeld-Stadt: Sa., 20.11., 18.00 –19.00 Uhr und So., 21.11., ab 7.30 Uhr bzw. in Wil am So., 21.11. ab 9.00 Uhr, Nähe Start, Turm (b. Viehmarktplatz/Parkplatz).

Transport nach Wil:

Im Startgeld inbegriffen ist der einmalige Bahntransport von Frauenfeld nach Wil oder von Wil nach Frauenfeld (Frauenfeld-Wil-Bahn). Die Startnummer gilt als Fahrausweis. (Fahrt gültig in den Zonen 15, 16, 17, 18, 21; 2. Klasse)

Effekten-Service:

Transportservice für Effekten von Wil (beim Start) nach Frauenfeld (Ziel). Bitte Effekten mit Namen beschriften.

Garderoben/Duschen: Turnhalle Klosterweg, WC im Kirchplatz-Schulhaus, Wil SG; Kaserne Frauenfeld-Stadt, Duschen im Untergeschoss. Zusätzliche Duschen ausserhalb der Kaserne (Shuttlebus). Start:

Damen: 12.15 Uhr, Kirchgasse, Wil SG Herren: 12.45 Uhr, Kirchgasse, Wil SG

Ziel:

Kaserne Frauenfeld-Stadt, Einlaufschluss: 16.30 Uhr

Auszeichnungen:

Die drei besten Damen und Herren der Gesamtwertungen erhalten attraktive Preisgelder. Die besten Damen und Herren je nach Anzahl Teilnehmer/innen der Kategorienwertungen erhalten Naturalpreise. Sonderpreise (Naturalpreise) für die Kat. Damen/Herren 20, 30, 40, 50, 60 «Bester Frauenfelder» (Einwohner der Politischen Gemeinde Frauenfeld).

Rangverkündigung:

Kategorien sowie «Bester Frauenfelder» ab 15.30 Uhr im Festzelt

Siegerehrung:

siehe Seite «Preise und Auszeichnungen»

29


L채ufe sind Knochenarbeit. Stellen Sie Ihre Gelenke aufs Laufen ein.

30


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

26. Thurgauer Juniorenlauf Veranstalter:

OK «Frauenfelder»

Startberechtigt:

Junioren und Juniorinnen, Jahrgänge 1991–1998. Es ist keine Lizenz nötig.

Versicherung:

Ist Sache der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab.

Startgeld:

Fr. 25.– (inkl. Bahntransport von Frauenfeld nach Wil; StartNr. gilt als Fahrausweis).

Nachmeldungen:

Gegen Barzahlung in Frauenfeld: Sa., 20.11.2010, 18.00– 19.00 Uhr und Sonntag, 21.11.2010, 07.30–10.00 Uhr in der Kaserne Frauenfeld-Stadt, Raum B 19. In Wil: So., 21.11.2010, ab 9.00 Uhr. Nachmeldegebühr Fr. 8.–.

Startnummern:

Werden den fristgerecht angemeldeten Läufern kurz vor dem Anlass per Post zugestellt. Nachgemeldete erhalten ihre Startnummer bei der Startnummern-Ausgabe in der Kaserne Frauenfeld-Stadt: Sa., 20.11., 18.00–19.00 Uhr und So., 21.11., ab 7.30 Uhr, bzw. in Wil am So., 21.11., ab 9.00 Uhr bis 1/2 Stunde vor Start, Nähe Start, Turm (b. Viehmarkt-Platz/Parkplatz).

Transport nach Wil:

Im Startgeld inbegriffen ist der einmalige Bahntransport von Frauenfeld nach Wil oder von Wil nach Frauenfeld (Frauenfeld-Wil-Bahn). Die Startnummer gilt als Fahrausweis. (Fahrt gültig in den Zonen 15, 16, 17, 18, 21; 2. Klasse)

Effekten-Service:

Transportservice für Effekten von Wil (Start) nach Frauenfeld (Ziel). Bitte Effekten mit Namen beschriften.

Garderoben/Duschen:

Turnhalle Klosterweg, WC im Kirchplatz-Schulhaus, Wil SG; Kaserne Frauenfeld-Stadt, Duschen im Untergeschoss. Zusätzliche Duschen ausserhalb der Kaserne (Shuttlebus).

Programm:

Kaserne Frauenfeld-Stadt: ab 07.30 Uhr J+S-Heft abgeben, Raum B19 10.19/11.19 Uhr Bahnfahrt nach Wil SG, ab Bahnhof SBB Frauenfeld (… 48 Uhr Ankunft in Wil) 12.15 Uhr Start, Kirchgasse, Wil ca. 13.20 Uhr Eintreffen der Spitze, Kaserne FrauenfeldStadt (Einlaufschluss: 16.30 Uhr) Siegerehrung der ersten drei Ränge im Zielraum.

Auszeichnungen/ Siegerehrung:

siehe Seite «Preise und Auszeichnungen». 31


32

Generalagentur Wil Thomas Broger www.mobiwil.ch

050906A01GA

Generalagentur Frauenfeld Ernst N端esch www.mobifrauenfeld.ch


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

11. Frauenfelder Marathon Der Frauenfelder Marathon findet auf der Originalstrecke des Frauenfelder Militärwettmarschs statt. Freuen Sie sich von Frauenfeld via Wil und wieder zurück nach Frauenfeld auf eine geografisch abwechslungsreiche Laufstrecke und Tausende begeisterte Zuschauer. Veranstalter:

OK «Frauenfelder», in Zusammenarbeit mit LaufsportVerein Frauenfeld und LSC Wil.

Startberechtigt:

Offen für alle. Es ist keine Lizenz nötig.

Versicherung:

Ist Sache der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab.

Startgeld:

Fr. 40.–.

Nachmeldungen:

Gegen Barzahlung in Frauenfeld: Sa. 20.11.2010, 18.00 – 19.00 Uhr und Sonntag, 21.11.2010, 07.30 –10.00 Uhr in der Kaserne Frauenfeld-Stadt, Raum B 19, Nachmeldegebühr Fr. 8.–.

Startnummern:

Werden den fristgerecht angemeldeten Läufern kurz vor dem Anlass per Post zugestellt. Nachgemeldete erhalten ihre Startnummer bei der Startnummern-Ausgabe in der Kaserne Frauenfeld-Stadt: Sa. 20.11., 18.00 –19.00 Uhr und So. 21.11., ab 07.30 Uhr.

Garderoben/Duschen: Kaserne Frauenfeld-Stadt, Untergeschoss. Zusätzliche Duschen ausserhalb der Kaserne (Shuttlebus). Start:

10.30 Uhr, Marktplatz Frauenfeld.

Ziel:

Kaserne Frauenfeld-Stadt; Einlaufschluss: 16.30 Uhr.

Auszeichnungen:

Die drei besten Damen und Herren der Gesamtwertungen erhalten attraktive Preisgelder. Die besten Damen und Herren je nach Anzahl Teilnehmer/innen der Kategorienwertungen erhalten Naturalpreise. Sonderpreise (Naturalpreise) für die Kat. Damen bis 39, ab 40, Herren 20, 30, 40, 50, 60 «Bester Frauenfelder» (Einwohner der Politischen Gemeinde Frauenfeld).

Rangverkündigung:

Kategorien sowie «Bester Frauenfelder» ab 15.00 Uhr im Festzelt.

Siegerehrung:

siehe Seite «Preise und Auszeichnungen».

33


Die neue Passage. • 10’000 m2 Einkaufserlebnis • 34 Fachgeschäfte • 340 Parkplätze • Nähe zu Bus und Bahnen

Bahnhofplatz 70 – 72 8500 Frauenfeld Telefon 052 724 05 11 www.passage-frauenfeld.ch

«Sie und ich sind Individualisten. Wir haben unsere Spielregeln und eine Strategie – mehr zu erreichen als nur das Ziel.» Adolf Koch, Generalagent

Helvetia Versicherungen Generalagentur Thurgau Altweg 16, 8500 Frauenfeld T 058 280 39 11, F 058 280 39 00 adolf.koch@helvetia.ch www.helvetia.ch

34


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

Preise und Auszeichnungen Auszeichnungen für alle Läufer/innen Alle Teilnehmer/innen, die den Lauf vorschriftsgemäss zu Ende führen, erhalten wahlweise eine Medaille, einen Naturalpreis oder einen Geldschein als Auszeichnung. Die Preise und Auszeichnungen werden bis 17.00 Uhr in der Halle II abgegeben. Sie werden nicht nachgesandt (Ausnahme: Gruppenpreise). Siegerehrung Hauptkategorien Die Ehrungen für die jeweils drei Erstrangierten einer Hauptkategorie finden sofort nach Zieleinlauf des Drittrangierten im Zielraum (Speakerwagen Rivella) statt. Teilnehmer/innen des Militärwettmarschs im Tenue TAZ. Die betreffenden Läufer/innen werden gebeten, sich im Zelt aufzuhalten und die Siegerehrung abzuwarten. Dort können auch Medien-Interviews gegeben werden. Zivile Kategorien Rangverkündigung im Festzelt Militärwettmarsch a) Treueauszeichnung Wettkämpfer/innen, die mehrere Frauenfelder Militärwettmärsche absolvieren, werden speziell ausgezeichnet. Mit dem 10. Lauf wird ein Zinnteller abgegeben; mit dem 25. zurückgelegten «Frauenfelder» erhalten die Teilnehmer/innen eine Zinnvase (ohne Namensgravur). Wettkämpfer, die den 30. Lauf absolvieren, werden an einem speziellen Anlass besonders geehrt und mit der «Max-Beer-Verdienstmedaille» ausgezeichnet. b) Sieger Marathon Waffenlauf (Schweizermeisterschaft) Je 1 Goldmünze für die Ränge 1-3 der gesamtklassierten Damen und Herren. c) Kategorien Damen (D20, D40), Herren (M20 – M60) Warengutscheine für die Ränge 1-3 d) Gäste Geldpreise für die Ränge 1-3 e) Gruppenpreise Die drei erstrangierten Wettkämpfer der ersten drei Gruppen einer Gruppenkategorie erhalten eine Gruppenauszeichnung. Die Gruppenpreise werden nach Ablauf der Einsprachefrist per Post zugestellt. Bitte Adresse bei der Preisausgabe hinterlassen. f) Durchgangspreis in Wil Je ein «Durchgangspreis Wil» für die/den schnellste/n Läufer/in im Marathon und Militärwettmarsch. 35


Strassenbau Tiefbau Spezialtiefbau Umgebungsarbeiten

w www.wellauer.ch H. Wellauer AG - Frauenfeld -

36

1

Kreuzlingen -

Wil (SG)


g) Sonderpreise – Für die Kat. Damen (D20, D40), M20, M30, M40, M50, M60 Marathon und Halbmarathon Gemäss Ausschreibung bzw. Seiten 29 und 33 in diesem Programmheft. Die Gesamtpreissumme aller Kategorien beträgt ca. Fr. 12’000.–!

Die Sieger des «Frauenfelders» 2009 Militärwettmarsch Damen D 20 Damen D 40 Herren M 20 Herren M 30 Herren M 40 Herren M 50 Herren M 60 Gäste

Heidi Wickli, 1981, Tuttwil TG 4:36.36,4 Elsbeth Rölli, 1952, Cham ZG 4:05.47,9 2:51.45,0 David Schneider, 1981, Wil SG Adrian Brennwald, 1975, Aeugst a. A. 3:04.43,9 Rolf Baumgartner, 1964, Neftenbach 3:06.38,1 Rolf Gyr, 1955, Igis GR 3:14.30,9 Josef Broch, 1944, Ballwil LU 3:43.56,5 Sascha Walland, 1976, A-Bregenz 3:29.10,8

Halbmarathon

Frauen Männer

Marlis Göldi, 1967, Bütschwil SG Andreas Kern, 1986, Bissegg TG

1:21.02,8 1:08.49,8

Marathon

Frauen Männer

Deborah Balz, 1979, Grub SG Roland Stoll, 1977, Weinfelden

3:04.39,0 2:42.10,9

Juniorenlauf

Girls Boys

Mirjam Fässler, 1990, Bronschhofen SG 1:29.05,7 Patrik Wägeli, 1991, Nussbaumen TG 1:11.20,8

Unser offizieller Foto-Partner:

37


071 913 87 00

Gastronomie

Hof zu Wil Gastronomie Hof zu Wil Marktgasse 88 CH 9500 Wil 2

Erlebnis in einem nicht allt채glichen Restaurant

052 728 40 10 www.trachsel-ag.ch

38


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

Wettkampfreglement WAFFENLAUF Der Einfachheit halber werden Stellen und Personen in der männlichen Form bezeichnet. Diese Bezeichnungen gelten natürlich gleichermassen für Männer und Frauen. Das OK des «Frauenfelders» hat auf die Statuten folgendes beschlossen: 1. Teilnahmeberechtigung An den durch das OK des «Frauenfelders» durchgeführten Laufevents sind alle Wettkämpfer teilnahmeberechtigt, die die Kriterien der Ziffer 3 «Kategorieneinteilung» erfüllen. 2. Versicherung Alle Wettkämpfer sind selber für die Versicherung verantwortlich. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab. 3. Kategorieneinteilung Massgebend ist der Jahrgang. Männer 20 M20 18- bis 29-jährig Männer 30 M30 30- bis 39-jährig Männer 40 M40 40- bis 49-jährig Männer 50 M50 50- bis 59-jährig Männer 60 M60 60-jährig und älter Damen 20 D20 18- bis 39-jährig Damen 40 D40 40-jährig und älter Schulen Sch 18-jährig und älter *) *) Diese Kategorie kann durch den Veranstalter angeboten werden. Berechtigt sind Wettkämpfer, die in einer militärischen Schule (RS, UOS, OS usw.), Polizeischule o. ä. Dienst leisten, unabhängig vom Jahrgang. 4. Gruppenwettkampf 4.1 Der Gruppenwettkampf wird in folgenden Kategorien gewertet (mindestens 3 Gruppen pro Kategorie): – Senioren M40, M50, M60 und D40 40-jährig und älter – Offene Klasse M20 bis M50, D20, D40 und Sch 18-jährig und älter 4.2 Die Gruppen bestehen aus 3–6 Wettkämpfern der gleichen Schule, der gleichen Klasse, des gleichen Vereins oder andere, die als Wettkämpfer bei dieser Veranstaltung gemeldet sind. 4.3 Ein Wettkämpfer darf im gleichen Jahr nur für einen Verein starten. 4.4 Die Rangierung ergibt sich aus der Summe der drei besten Laufzeiten. 39


Wir bieten Dienstleistungen und Beratungen in den Bereichen

ü Immobilienverwaltung ü Verkauf / Vermittlung ü Begründung von STWE ü Bautreuhand ü Umnutzung ü Erst-/Drittvermietung ü Immobilienschätzung

9542 Münchwilen, 8880 Walenstadt Tel. 071 969 30 10, Fax 071 969 30 11 www.wick-immo.ch, info@wick-immo.ch

40


5. Wertung 5.1 Für die Wertung ist allein die Laufzeit massgebend, respektiv der daraus abgeleitete Rang. 5.2 Die Zeitmessung erfolgt in Stunden, Minuten, Sekunden- und Zehntelsekunden. 5.3 Zeitgleichheit bedeutet Ranggleichheit. 6. Ausrüstung 6.1 Tenue Vom Veranstalter werden Bluse und Hose des Tarnanzuges 90 (TAZ 90) sowie bei Bedarf die Kopfbedeckung zur Verfügung gestellt. Als Kopfbedeckung (Sonnen-, Schweiss- oder Kälteschutz) sind nur gestattet: – die Mütze des TAZ 90; – private Stirnbänder oder Mützen (ohne Zottel und/oder Werbeaufschrift) im Farbbereich feldgrau bis schwarz. 6.2 Schuhe Frei (ausgenommen Spikes und dergleichen). 6.3 Allgemeine Tenuehinweise Das Tenue hat der Körpergrösse der betreffenden Person zu entsprechen; die Bluse muss geschlossen sein. Walkingstöcke, auffällige Schaumgummiunterlagen oder ähnliches mehr (inkl. Maskottchen) und Uniformteile anderer Armeen sind nicht gestattet. 6.4 Packung – Die Packung besteht aus Kampfrucksack 90 mit Sturmgewehr (Stgw) 90 und muss ein Gewicht von mindestends 6,2 kg (ohne Leibgurt) aufweisen. – Für Wettkämpferinnen gilt eine Packung (mit oder ohne Waffe) von mindestends 5,0 kg Gewicht. – Packungen mit Kaputt/Mantel oder einem nicht zur Ausrüstung 90 gehörenden Ordonnanzrucksack und mit Stgw 57 oder Karabiner sind erlaubt. Das Stgw 57 kann auch ohne Kolben, Schliessfeder oder Abzugvorrichtung, jedoch nur im Rucksack, getragen werden. Bei jeder Packung muss mindestends der Gewehrlauf sichtbar sein. Bei allen Waffen empfiehlt sich, Verschluss und Magazin zu entfernen. 7. Doping 7.1.Anwendung Jede Anwendung verbotener pharmakologisch-medizinischer Mittel und Massnahmen zur Leistungsbeeinflussung (Doping) ist gemäss den Weisungen von Swiss Olympic untersagt. 7.2.Kontrollen Das OK des «Frauenfelders» kann Dopingkontrollen gemäss den Ausführungsbestimmungen von Swiss Olympic durchführen oder durchführen lassen. 7.3.Sanktionen Wird ein Wettkämpfer der Einnahme einer verbotenen Substanz gemäss Dopingliste von Swiss Olympic überführt, so hat dies die Disqualifikation und eine befristete Sperre (mindestends 1 Jahr) zur Folge. 8. Begleitung Begleitfahrzeuge (Auto, Motorfahrrad, Fahrrad), begleitende Läufer und mitgeführte Hunde sind nicht gestattet.

41


Foto: Ralph Bensberg

Airside Center, Zürich-Flughafen Partner für anspruchsvolle Projekte in Stahl und Glas Tuchschmid AG CH-8501 Frauenfeld Telefon + 41 52 728 8111 www.tuchschmid.ch

Al dente. «Erdgas macht Schweizer Qualitäts-Pasta zum Primus.» Beat Grüter, Pasta Premium, Frauenfeld

Sorgt für Qualität.

42


9. Kontrollen / Disqualifikation 9.1 Jeder Wettkämpfer ist selber verantwortlich, dass Tenue, Schuhe und Packung den Vorschriften entsprechen. Die Veranstalter sind verpflichtet, Kontrollen durchzuführen. 9.2 Undiszipliniertes und unsportliches Verhalten, Nachlässigkeiten und Verstösse gegen das Wettkampfreglement durch Wettkämpfer und /oder Begleitpersonen können durch Disqualifikation geahndet werden. 10. Einsprache / Ausschluss 10.1 Beschwerden gegen Mitkonkurrenten und Betreuer sowie gegen Funktionäre können von Wettkämpfern beim Schiedsgericht des Veranstalters innerhalb einer halben Stunde nach Zieleinlauf gegen ein Depot von CHF 50.– eingereicht werden. Bei gutgeheissener Einsprache wird das Depot zurückerstattet. 10.2 Der Entscheid des Schiedsgerichts des Veranstalters kann innerhalb von 7 Tagen durch einen eingeschriebenen Brief an den Präsidenten des OK «Frauenfelders» angefochten werden. 10.3 Das OK des «Frauenfelders» entscheidet endgültig. Es kann zusätzlich eine zeitlich befristete Sperre aussprechen. Der Entscheid ist allen Beteiligten schriftlich mitzuteilen und von diesen strikte einzuhalten. 11. Schlussbestimmungen 11.1 Dieses Reglement ist für den Waffenlauf des «Frauenfelders» verbindlich. 11.2 Dieses Reglement tritt am 01.01.2010 in Kraft. Es ersetzt alle bisherigen Wettkampfreglemente.

Ranglisten-Service Die Ranglisten sämtlicher Kategorien stellt die Firma Datasport AG nach Zieleinlauf per Internet zur Verfügung:

www.frauenfelder.org/ranglisten

Das ideale Präsent für Ihren Sportanlass Ein Frottiertuch mit Ihrer individuellen Einwebung in den verschiedensten Farben und Grössen.

FABRIKLADEN WEBEREI TANNEGG Öffnungszeiten: Mo – Fr: 13.30 – 17.30 und nach Vereinbarung

• Frottiertextilien • Frottémäntel Gr. 92-XXL • Bettwäsche • Tischwäsche • Küchenwäsche Tanneggerstrasse 5 • 8374 Dussnang • Telefon 071 977 15 41 www.tannegg.ch

43


F端r den grossen Unterschied. Marken, die mehr bieten. F端r Sie, f端r andere, f端r die Umwelt. Heute und morgen.

44


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

Supportervereinigung Mitgliederverzeichnis 2010 Kontaktpersonen: Hans Brunschweiler, Walzmühlestrasse 26, 8500 Frauenfeld Werner Häusermann, Teuchelwiesstr. 8, 8500 Frauenfeld René Wiesli, Hotel Blumenstein, 8500 Frauenfeld Kontaktadresse: Supportervereinigung «Frauenfelder» Rathaus, 8501 Frauenfeld Terrence Allan, Frauenfeld Max Arnold, Weiningen Ernst Bär, Weinfelden Markus Bauer, Frauenfeld Brunschweiler, Bauunternehmung AG, Urdorf Markus Brunschweiler, Steinhausen J. + S. Brunschweiler, Urdorf Hans Brunschweiler, Frauenfeld Peter Brunschwiler, Weinfelden Felix Bührer, Frauenfeld Konrad Burgermeister, Islikon CREDIT SUISSE, Heinz Stübi, Frauenfeld Fritz Eichenberger, Frauenfeld Heinz Ernst, Balterswil Mario D. Fanconi, Thusis Hans Fritschi, Eschlikon Laufsportverein LSV Frauenfeld Erich Gentsch, Frauenfeld Michael Gideon, Weinfelden Leo Gideon, Weinfelden Max Greuter, Frauenfeld Rudolf Gruber, Bichelsee Häfliger Bauberatung Peter Häfliger, Frauenfeld Niklaus Hahn, Ruggell Werner Häusermann, Frauenfeld Andreas Helbling, Frauenfeld Hotel/Restaurant Blumenstein René Wiesli, Frauenfeld Franz Hermans, Weinfelden Peter Hochuli, Frauenfeld Irma Hofstetter, Frauenfeld Jakob Hörni, Weinfelden

Walter Hörnlimann, St. Gallen Fredy Kellenberger, Walzenhausen Hans Keller, Frauenfeld Marcel Keller, Tobel Margrit Koller, Winterthur Walter Kopetschny, Frauenfeld Kuster & Hager AG Ingenieurbüro, Frauenfeld Erwin Lang, Matzingen Max Lindenmann, Eschlikon Christian Lohr, Kreuzlingen Erich Mathys, Gachnang Robert Mathys, Frauenfeld Ernst Maurer, Frauenfeld Paul Mettler, Gossau Max Müller, Frauenfeld Hansruedi Oberholzer, Felben Heinz Oswald, Stein AG Alfred Pernet, Frauenfeld Heinrich Rotach, Zug Heinz Roth, Frauenfeld Hans Ruh, Frauenfeld Daniel Scheifele, Meilen Hansruedi Schmid, Würenlos Robert Schwarz, Andelfingen sia Abrasives Holding AG, Frauenfeld SIBATRON AG, Frauenfeld Stillhard Treuhand AG, Frauenfeld Maria Stillhart, Frauenfeld Heinrich Strupler, Frauenfeld Arthur Sumi, Engwang Thurgauer Kantonalbank Frauenfeld Andreas Helbling, Frauenfeld Edwin Tremp, Münchwilen 45


Walter J. Tuchschmid, Frauenfeld Hans Uhlmann, Bonau UOV Frauenfeld, E. Wehrlin, Stettfurt UOV Wil, Wil Werner Vetterli, Frauenfeld Peter Wanner, Frauenfeld Heinz Werthmüller, Villnachern

Carl Widmer, Rickenbach b. Wil Thomas Wieland, Weinfelden Fredy Wirth, Erlen 2W Witzig Waser, Büromöbel AG, Frauenfeld Hans-Peter Wüthrich, Ermatingen Beat Wyss, Frauenfeld

Kommen Sie gut ans Ziel! Ihre Strähl Käse AG

Kies Beton Recycling Entsorgung Mulden Deponien

Wo Bauen beginnt.

HASTAG Zürich Urdorferstrasse 8903 Birmensdorf

46

T 044 739 14 66 F 044 739 14 60 hastagzh@hastag.ch www.hastag.ch


FRAUENFELDER MILITÄRWETTMARSCH HALBMARATHON WIL-FRAUENFELD THURGAUER JUNIORENLAUF FRAUENFELDER MARATHON

Teilnehmerstatistik Frauenfelder (klassierte Teilnehmer)

47


Daniel Keller aus Weiningen mit seinem Kundenberater Reto Morgenthaler.

Erfolgreich vorgesorgt. www.tkb.ch/vorsorgen

48


Programmheft "Frauenfelder 2010"  

Prgrammheft des "Fraufelder 2010"

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you