NAUTIK WELT 2019

Page 1

AUSGABE NR. 6 – MÄRZ 2019

P R O D U K TE NE U H E IT E N

Exklusive News unserer Hersteller

S E R VICE

Testberichte und Hintergrundinfos


INHALT

12

6

10

XO Cruiser

REGAL LS4C

BAVARIA GREENLINE Yachtbau 36 Hybrid

IMPRESSUM

ED I TORI A L 3

Geschätzte Leserinnen und Leser

Beat Plüss – D er Wettergott hat es gut gemeint AU SGA B E

P ROD UK T EN EUH EI T 4 – 6

M är z 20 19 / N r. 6

JEANNEAU NC 37

H ER AUSG EB ER IN S NG – St. N ik laus e n S chiffg e se l l schaf t A lpen q u a i 11, 6005 Luzer n T +4 1 41 3 68 08 08, info@s n g. ch, sng. ch

G R A F IK Cor n el i a N yffe ne gge r, SNG

DRUCK B r un ner M e die n AG, K r ie ns

T ESTB E RICH T E & RU B R I K E N Cor n el Unte rs ee, SNG H a n s-Peter St ir ne mann, SN G

BOOTS T ES T 8 – 1 1 XO Cruiser

N EUVORS T EL LUN G 1 2 – 1 3 REGAL LS4C

S P EZ I A L 1 4 – 1 6 BAVARIA Yachtbau «100% made in G er many»

BO OTS T ES T 1 8 – 2 1 SUNBEAM 30.2

P ROD UK T EN EUH EI T EN 2 2 – 2 3 Exk lusive Neuheiten T ITE L B IL D R EG AL 33 00

V ERK AUF S PA L E T T E 2 4 – 2 7 M ar k en und Produkte der SNG

SUNBEAM Unabhängiger 30.2 Bootsbauer - REGAL

Die Sommersaison 2018 hat uns «Böötlern» herrliches Wetter beschert. Wunderbare und stimmungsvolle Bootstage haben unser Wassersportherz beglückt. Die warmen Seetemperaturen haben Ausflüge auf den schönen Schweizer Seen zusätzlich unvergesslich gemacht. Egal ob Segel- oder Motorbootfahrer – es war eine Jahrhundertsaison. Der Wettergott hat es wirklich gut, nein sogar sehr gut mit uns gemeint. Touristen aus aller Welt haben dank unseren Bootsvermietungen in Luzern von diesen tollen Wetterverhältnissen profitieren können. Unzählige Ausflugsfahren sind ab dem bekannten Schwanenplatz mit unseren prüfungsfreien Motorbooten, und ab Nationalquai mit grösseren Booten & Yachten auf dem Vierwaldstättersee unternommen worden. Material, Infrastruktur und unsere Mitarbeiter an den Vermietungsstationen wurden gefordert. Dank toller Arbeit und seriöser Saisonvorbereitung haben alle den «Ansturm» mit Bravour gemeistert – Bravo und Danke! Auch der Werftbetrieb mit erneuerten Strukturen konnte sich beweisen. Motor- und Segelboote haben viele Betriebs- respektive Segelstunden abgespult. Der Werftbetrieb konnte während der gesamten Saison schöne und interessante Arbeiten im Auftrag unserer Kundschaft ausführen. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken wir uns herzlich. Wir werden auch in Zukunft alles geben um die hohen Ansprüche unserer Kundinnen und Kunden zu erfüllen. «European Yacht of the Year» ist für jeden Boots- und Yachtbauer eine der höchsten Auszeichnungen. Es macht uns natürlich auch ein bisschen Stolz, einem unserer Partner zu diesem Titel zu gratulieren. Dank perfekter Ergonomie, Komfort und handwerklicher Qualität hat es das Team aus Österreichgeschafft und den grossen Serienwerften diese Auszeichnung «vor der Nase weggeschnappt». Es macht wirklich jedes Mal Freude, diese tollen Boote direkt aus der Produktion bei uns in Luzern in Empfang zu nehmen! Die Weiterentwicklung unseres Produkteportfolios haben wir weiter vorangetrieben. So sind interessante und hochwertige Produkte hinzugekommen und ergänzen unsere Verkaufspalette. Sie dürfen gespannt sein und erfahren mehr in dieser Ausgabe unseres Magazins. Selbstverständlich setzen wir auch weiterhin und verstärkt auf unsere bewähren Bootsmarken. Turbulente Zeiten gehören auch dazu, das musste leider auch einer unserer langjährigen Lieferanten erfahren. Es waren bange

2

16

Wochen im Frühjahr 2018 welche Eigner und auch wir als Partner durchlebt haben. Wir sind froh und happy, dass zwischenzeitlich alles geregelt ist und die Produktionsbänder in einer der grössten Werften Europas nun wieder mit hoher Auslastung laufen. Nun wünsche ich Ihnen viel Genuss beim Stöbern und Verweilen durch unsere «Nautik Welt». Und das Beste - sind Sie am Ende der spannenden Lektüre müssen Sie nicht enttäuscht sein. Einfach umdrehen, vorne beginnen und weitere spannende Berichte & News nach dem Motto «kompetent für Wassersport» erfahren. Beat Plüss, Geschäftsführer SNG

3


INHALT

12

6

10

XO Cruiser

REGAL LS4C

BAVARIA GREENLINE Yachtbau 36 Hybrid

IMPRESSUM

ED I TORI A L 3

Geschätzte Leserinnen und Leser

Beat Plüss – D er Wettergott hat es gut gemeint AU SGA B E

P ROD UK T EN EUH EI T 4 – 6

M är z 20 19 / N r. 6

JEANNEAU NC 37

H ER AUSG EB ER IN S NG – St. N ik laus e n S chiffg e se l l schaf t A lpen q u a i 11, 6005 Luzer n T +4 1 41 3 68 08 08, info@s n g. ch, sng. ch

G R A F IK Cor n el i a N yffe ne gge r, SNG

DRUCK B r un ner M e die n AG, K r ie ns

T ESTB E RICH T E & RU B R I K E N Cor n el Unte rs ee, SNG H a n s-Peter St ir ne mann, SN G

BOOTS T ES T 8 – 1 1 XO Cruiser

N EUVORS T EL LUN G 1 2 – 1 3 REGAL LS4C

S P EZ I A L 1 4 – 1 6 BAVARIA Yachtbau «100% made in G er many»

BO OTS T ES T 1 8 – 2 1 SUNBEAM 30.2

P ROD UK T EN EUH EI T EN 2 2 – 2 3 Exk lusive Neuheiten T ITE L B IL D R EG AL 33 00

V ERK AUF S PA L E T T E 2 4 – 2 7 M ar k en und Produkte der SNG

SUNBEAM Unabhängiger 30.2 Bootsbauer - REGAL

Die Sommersaison 2018 hat uns «Böötlern» herrliches Wetter beschert. Wunderbare und stimmungsvolle Bootstage haben unser Wassersportherz beglückt. Die warmen Seetemperaturen haben Ausflüge auf den schönen Schweizer Seen zusätzlich unvergesslich gemacht. Egal ob Segel- oder Motorbootfahrer – es war eine Jahrhundertsaison. Der Wettergott hat es wirklich gut, nein sogar sehr gut mit uns gemeint. Touristen aus aller Welt haben dank unseren Bootsvermietungen in Luzern von diesen tollen Wetterverhältnissen profitieren können. Unzählige Ausflugsfahren sind ab dem bekannten Schwanenplatz mit unseren prüfungsfreien Motorbooten, und ab Nationalquai mit grösseren Booten & Yachten auf dem Vierwaldstättersee unternommen worden. Material, Infrastruktur und unsere Mitarbeiter an den Vermietungsstationen wurden gefordert. Dank toller Arbeit und seriöser Saisonvorbereitung haben alle den «Ansturm» mit Bravour gemeistert – Bravo und Danke! Auch der Werftbetrieb mit erneuerten Strukturen konnte sich beweisen. Motor- und Segelboote haben viele Betriebs- respektive Segelstunden abgespult. Der Werftbetrieb konnte während der gesamten Saison schöne und interessante Arbeiten im Auftrag unserer Kundschaft ausführen. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken wir uns herzlich. Wir werden auch in Zukunft alles geben um die hohen Ansprüche unserer Kundinnen und Kunden zu erfüllen. «European Yacht of the Year» ist für jeden Boots- und Yachtbauer eine der höchsten Auszeichnungen. Es macht uns natürlich auch ein bisschen Stolz, einem unserer Partner zu diesem Titel zu gratulieren. Dank perfekter Ergonomie, Komfort und handwerklicher Qualität hat es das Team aus Österreichgeschafft und den grossen Serienwerften diese Auszeichnung «vor der Nase weggeschnappt». Es macht wirklich jedes Mal Freude, diese tollen Boote direkt aus der Produktion bei uns in Luzern in Empfang zu nehmen! Die Weiterentwicklung unseres Produkteportfolios haben wir weiter vorangetrieben. So sind interessante und hochwertige Produkte hinzugekommen und ergänzen unsere Verkaufspalette. Sie dürfen gespannt sein und erfahren mehr in dieser Ausgabe unseres Magazins. Selbstverständlich setzen wir auch weiterhin und verstärkt auf unsere bewähren Bootsmarken. Turbulente Zeiten gehören auch dazu, das musste leider auch einer unserer langjährigen Lieferanten erfahren. Es waren bange

2

16

Wochen im Frühjahr 2018 welche Eigner und auch wir als Partner durchlebt haben. Wir sind froh und happy, dass zwischenzeitlich alles geregelt ist und die Produktionsbänder in einer der grössten Werften Europas nun wieder mit hoher Auslastung laufen. Nun wünsche ich Ihnen viel Genuss beim Stöbern und Verweilen durch unsere «Nautik Welt». Und das Beste - sind Sie am Ende der spannenden Lektüre müssen Sie nicht enttäuscht sein. Einfach umdrehen, vorne beginnen und weitere spannende Berichte & News nach dem Motto «kompetent für Wassersport» erfahren. Beat Plüss, Geschäftsführer SNG

3


NEU

Elegantes und einladendes Familienboot

DIE AVIA KARTE FÜR IHR BOOT. Jetzt unter schaetzle.ch bestellen.

JEANNEAU NC 37

Alpenquai Luzern Vierwaldstättersee

Buochs

4

Brunnen

Seit der Lancierung der NC-Modellreihe auf das Modelljahr 2011 hin hat sich einiges getan. Markt- und Kundenbedürfnisse variieren stetig, JEANNEAU reagiert konsequent und legt grossen Wert auf die laufende Weiterentwicklung der sehr erfolgreichen NC-Reihe. In unserer letzten Ausgabe der „Nautik Welt“ durften wir die NC 33 als Neuheit ankündigen, nun folgt bereits das nächste Schiff.

Die neue JEANNEAU NC 37 ist ein ganz besonderes Motorboot. Das nach achtern offene Cockpit und die einmalige Rundumsicht lässt Ihre Passagiere stark an den Elementen Luft und Wasser teilhaben. Der Übergang von der Kabine auf das Achterdeck ist nahezu übergangslos, dadurch entsteht ein unglaublich grosszügiges Raumgefühl. Unzählige innovative Details finden sich bei diesem Schiff. So zum Beispiel die faltbare Hecktür, der Seitenausstieg auf die Steuerbordseite des Gehbords, die verschiebbare Heckliege usw. Ideal für unsere Gewässer ist die Konzeption der gesamten NC-Modellreihe. Allwettertauglichkeit, Sportlichkeit und hochwertige Qualität - alles Merkmale welche für die Erfüllung sämtlicher Wünsche der anspruchsvollen künftigen Eigner geradezu prädestiniert sind.

Die Innenraumgestaltung der NC 37 ist besonders raffiniert und gelungen. Helle, freundliche und hochwertige Materialien sorgen für einen hohen Wohlfühlfaktor an Bord. Ausgeklügelte Raumaufteilungen führen immer wieder zu grossem Erstaunen welche Lösungen JEANNEAU findet, damit die Passagiere sich bestens aufgehoben fühlen. Das Schiff ist übrigens als 2- und 3-Kabinenversion erhältlich. Bei der Konfiguration mit 2 Kabinen befindet sich ein riesiger Stauraum anstelle der 3. Kabine. Selbstverständlich sind auch Cockpit und Kabinenbereiche individuell ausstattbar. Die Auswahl an ausgewählten und hochwertigen Materialien lässt (beinahe) keine Wünsche offen.

5


NEU

Elegantes und einladendes Familienboot

DIE AVIA KARTE FÜR IHR BOOT. Jetzt unter schaetzle.ch bestellen.

JEANNEAU NC 37

Alpenquai Luzern Vierwaldstättersee

Buochs

4

Brunnen

Seit der Lancierung der NC-Modellreihe auf das Modelljahr 2011 hin hat sich einiges getan. Markt- und Kundenbedürfnisse variieren stetig, JEANNEAU reagiert konsequent und legt grossen Wert auf die laufende Weiterentwicklung der sehr erfolgreichen NC-Reihe. In unserer letzten Ausgabe der „Nautik Welt“ durften wir die NC 33 als Neuheit ankündigen, nun folgt bereits das nächste Schiff.

Die neue JEANNEAU NC 37 ist ein ganz besonderes Motorboot. Das nach achtern offene Cockpit und die einmalige Rundumsicht lässt Ihre Passagiere stark an den Elementen Luft und Wasser teilhaben. Der Übergang von der Kabine auf das Achterdeck ist nahezu übergangslos, dadurch entsteht ein unglaublich grosszügiges Raumgefühl. Unzählige innovative Details finden sich bei diesem Schiff. So zum Beispiel die faltbare Hecktür, der Seitenausstieg auf die Steuerbordseite des Gehbords, die verschiebbare Heckliege usw. Ideal für unsere Gewässer ist die Konzeption der gesamten NC-Modellreihe. Allwettertauglichkeit, Sportlichkeit und hochwertige Qualität - alles Merkmale welche für die Erfüllung sämtlicher Wünsche der anspruchsvollen künftigen Eigner geradezu prädestiniert sind.

Die Innenraumgestaltung der NC 37 ist besonders raffiniert und gelungen. Helle, freundliche und hochwertige Materialien sorgen für einen hohen Wohlfühlfaktor an Bord. Ausgeklügelte Raumaufteilungen führen immer wieder zu grossem Erstaunen welche Lösungen JEANNEAU findet, damit die Passagiere sich bestens aufgehoben fühlen. Das Schiff ist übrigens als 2- und 3-Kabinenversion erhältlich. Bei der Konfiguration mit 2 Kabinen befindet sich ein riesiger Stauraum anstelle der 3. Kabine. Selbstverständlich sind auch Cockpit und Kabinenbereiche individuell ausstattbar. Die Auswahl an ausgewählten und hochwertigen Materialien lässt (beinahe) keine Wünsche offen.

5


NEU L I E G E P L ÄT Z E A N TO P D E S T I N AT I O N E N Küssnacht am Rigi

Luzern

JEANNEAU NC 37 Die Innenraumgestaltung ist ohne Wenn und Aber auf der Höhe der Zeit und setzt neue hohe Massstäbe in dieser Disziplin. Dieses Motorboot ist gemacht, um endlose Tage auf dem Wasser zu verbringen.

Horw

T EC H NI S C H E DAT EN Länge über alles: Breite:

Hergiswil 3.59 Meter B/C – 8/10 Personen

Leergewicht:

ca. 6900 kg

Basispreis ab Werk:

Kehrsiten

11.47 Meter

CE-Kategorie:

Motorisierung:

Vitznau

Niederstad

Beckenried

2 x VolvoPenta D3-220 DP € 246'800.- exkl. MwSt.

Seedorf

Langfristige Bootsliegeplätze am Vier waldstättersee möglich beim K auf eines Neubootes!

6


NEU L I E G E P L ÄT Z E A N TO P D E S T I N AT I O N E N Küssnacht am Rigi

Luzern

JEANNEAU NC 37 Die Innenraumgestaltung ist ohne Wenn und Aber auf der Höhe der Zeit und setzt neue hohe Massstäbe in dieser Disziplin. Dieses Motorboot ist gemacht, um endlose Tage auf dem Wasser zu verbringen.

Horw

T EC H NI S C H E DAT EN Länge über alles: Breite:

Hergiswil 3.59 Meter B/C – 8/10 Personen

Leergewicht:

ca. 6900 kg

Basispreis ab Werk:

Kehrsiten

11.47 Meter

CE-Kategorie:

Motorisierung:

Vitznau

Niederstad

Beckenried

2 x VolvoPenta D3-220 DP € 246'800.- exkl. MwSt.

Seedorf

Langfristige Bootsliegeplätze am Vier waldstättersee möglich beim K auf eines Neubootes!

6


BOOTST E S T

Grossartiges Boot für sportlichen Fahrspass >>>

XO CRUISER Als «eigene Insel auf dem Archipel» wird die XO Cruiser im Modellbeschrieb betitelt, und dies zurecht. Sommertage auf ein Maximum geniessen, extravagant - schnell – rasant, XO durch und durch - vom Bug bis zum Heck. Die XO CRUISER ist ein typisches OpenBoot mit einer Länge von 31 Fuss, angetrieben mit einer Doppel Aussenbord Motorisierung. Bekannt als «böse und markant» sind vor allem die XO Modelle in der Farbkombination schwarz. Anlässlich des Yachting Festival’s in Cannes hat XO BOATS gezeigt, dass die CRUISER in weiss elegant und geschmeidig erscheint – dank den unglaublichen Fahreigenschaften dann aber doch auch böse sein kann. Wir haben die Chance gepackt und uns dieses Fahrerlebnis nicht entgehen lassen. Beim Gang über den Pier fällt die weisse XO CRUISER sofort auf, geradezu «magistral» erscheint das Schiff. Beim zweiten hinschauen fallen dann die beiden, ebenfalls in weiss lackierten, Motoren auf. Dabei handelt es sich um die neuen Mercury Verado V8-300, welche das Schiff dann halt auch ein bisschen «brachial» erscheinen lassen. Zuerst widmen wir uns aber dem äusserst grosszügigen Cockpit welches komplett mit Esthec in der Farbe Platinum belegt ist. Esthec ist synthetischer, rutschfester Decksbelag, der dem Cockpit zusätzlich «das gewisse 8

Etwas» verleiht. Beidseitig verlängerte Badeplattformen bieten komfortable Einstiegsmöglichkeiten und einfachen Zugang zum Wasser. An Bord angekommen finden sich sofort viele, robuste und praktische Haltemöglichkeiten und Festmachepunkte. Sämtliche Beschläge und Griffe sind bei der Farbkombination «white» in schwarz pulverbeschichtet. Die Optik stimmt auf jeden Fall. Auffallend gross ist auch die Hecksonnenliege welche sofort zum Hinlegen einlädt. Aber da ist doch noch was? Mittels Knopfdruck hebt sich die Liege an und wie von Wunderhand erscheint die Wetbar. Als kleine Pantry gedacht mit Grill, Waschbecken und zusätzlichem Kühlschrank. Zu erwähnen dabei ist mit Sicherheit, dass diese Option auch den Einbau eines Generators bedingt. Beide Positionen sind übrigens in der PremiumVersion Inklusive. Die Umbaumöglichkeiten und demnach die Vielseitigkeit des Cockpits sind wirklich beachtlich. Mit einfachen und raschen Handgriffen haben wir entweder Liegeflächen, Wetbar oder grosszügige Sitzflächen erstellt.

Länge über alles: Breite:

Aufs Vordeck gelangt man bequem über 3 Stufen Steuerbordseitig durch die äusserst massive Windschutzscheibe. Das Vordeck selber ist dann ganz dem Design entsprechend smart ausgestattet mit 2 Luken als Oblichter der Kabine, Bugkorb und Zugang zum grossen Ankerkasten mit der elektrischen Bugankerwinde. Wieder zurück im Cockpit wagen wir einen Blick unter Deck und sind spontan überrascht. Dank vorwiegend geraden Flächen und sehr hellen

TE C HN I S C HE DATE N 9.60 Meter (ohne Motoren) 2.77 Meter

CE-Kategorie:

C – 10 Personen

Leergewicht:

ca. 4400 kg (ohne Motoren)

Tankinhalt: Motorisierung: Basispreis ab Werk:

2 x 365 Liter 2 x 250 – 350 PS € 246'800.- exkl. MwSt.

>>> 9


BOOTST E S T

Grossartiges Boot für sportlichen Fahrspass >>>

XO CRUISER Als «eigene Insel auf dem Archipel» wird die XO Cruiser im Modellbeschrieb betitelt, und dies zurecht. Sommertage auf ein Maximum geniessen, extravagant - schnell – rasant, XO durch und durch - vom Bug bis zum Heck. Die XO CRUISER ist ein typisches OpenBoot mit einer Länge von 31 Fuss, angetrieben mit einer Doppel Aussenbord Motorisierung. Bekannt als «böse und markant» sind vor allem die XO Modelle in der Farbkombination schwarz. Anlässlich des Yachting Festival’s in Cannes hat XO BOATS gezeigt, dass die CRUISER in weiss elegant und geschmeidig erscheint – dank den unglaublichen Fahreigenschaften dann aber doch auch böse sein kann. Wir haben die Chance gepackt und uns dieses Fahrerlebnis nicht entgehen lassen. Beim Gang über den Pier fällt die weisse XO CRUISER sofort auf, geradezu «magistral» erscheint das Schiff. Beim zweiten hinschauen fallen dann die beiden, ebenfalls in weiss lackierten, Motoren auf. Dabei handelt es sich um die neuen Mercury Verado V8-300, welche das Schiff dann halt auch ein bisschen «brachial» erscheinen lassen. Zuerst widmen wir uns aber dem äusserst grosszügigen Cockpit welches komplett mit Esthec in der Farbe Platinum belegt ist. Esthec ist synthetischer, rutschfester Decksbelag, der dem Cockpit zusätzlich «das gewisse 8

Etwas» verleiht. Beidseitig verlängerte Badeplattformen bieten komfortable Einstiegsmöglichkeiten und einfachen Zugang zum Wasser. An Bord angekommen finden sich sofort viele, robuste und praktische Haltemöglichkeiten und Festmachepunkte. Sämtliche Beschläge und Griffe sind bei der Farbkombination «white» in schwarz pulverbeschichtet. Die Optik stimmt auf jeden Fall. Auffallend gross ist auch die Hecksonnenliege welche sofort zum Hinlegen einlädt. Aber da ist doch noch was? Mittels Knopfdruck hebt sich die Liege an und wie von Wunderhand erscheint die Wetbar. Als kleine Pantry gedacht mit Grill, Waschbecken und zusätzlichem Kühlschrank. Zu erwähnen dabei ist mit Sicherheit, dass diese Option auch den Einbau eines Generators bedingt. Beide Positionen sind übrigens in der PremiumVersion Inklusive. Die Umbaumöglichkeiten und demnach die Vielseitigkeit des Cockpits sind wirklich beachtlich. Mit einfachen und raschen Handgriffen haben wir entweder Liegeflächen, Wetbar oder grosszügige Sitzflächen erstellt.

Länge über alles: Breite:

Aufs Vordeck gelangt man bequem über 3 Stufen Steuerbordseitig durch die äusserst massive Windschutzscheibe. Das Vordeck selber ist dann ganz dem Design entsprechend smart ausgestattet mit 2 Luken als Oblichter der Kabine, Bugkorb und Zugang zum grossen Ankerkasten mit der elektrischen Bugankerwinde. Wieder zurück im Cockpit wagen wir einen Blick unter Deck und sind spontan überrascht. Dank vorwiegend geraden Flächen und sehr hellen

TE C HN I S C HE DATE N 9.60 Meter (ohne Motoren) 2.77 Meter

CE-Kategorie:

C – 10 Personen

Leergewicht:

ca. 4400 kg (ohne Motoren)

Tankinhalt: Motorisierung: Basispreis ab Werk:

2 x 365 Liter 2 x 250 – 350 PS € 246'800.- exkl. MwSt.

>>> 9


BOOTST E S T

CRUISER aufs höchste. Hohe Wellen schneiden wir dank dem schmalen und sehr stabilen Alu Rumpf praktisch ohne Schläge. In voller Trimmung fliegen wir tief über’s Meer und es macht so richtig Spass. In engen Kurven müssen wir uns so richtig festhalten, das Schiff greift enorm im Wasser und die Fliehkräfte sind gewaltig. Der Kommandostand ist ergonomisch sehr gut gelungen und erlaubt es, das Boot wirklich böse zu bewegen. Es erstaunt uns sehr, dass sich auch diese grosse XO fahren lässt wie die kleineren Modelle. Äusserst agil und mit einem gehörigen Faktor Spass – jede XO ist ein Fahrerlebnis par excellence, es stimmt einmal mehr!

>>> Farbtönen wirkt die Kabine gross und praktisch. Die Ausstattung ist zweckmässig und bietet 2 Personen viel Raum. Auch die Nasszelle erscheint praktisch, bequem und vor allem hochwertig. Man merkt aber natürlich schnell, die Spezialdisziplin der CRUISER ist das Cockpit! Nun widmen wir uns dem Führerstand und setzen uns auf die wunderbar gefederten Fahrer- und Beifahrersitze. Bereits dieser erste Kontakt macht Lust auf mehr und wir können uns beinahe nicht mehr zurückhalten – wir wollen hinaus aufs Meer und die richtige Spezialdisziplin der XO CRUISER testen. Sämtliche Armaturen und Schalter finden sich vereint auf den beiden Simrad 12’’ Kartenplottern und geben dem kompletten Armaturenbrett ein äusserst aufgeräumtes Gesicht. Mittels eigens für dieses Bootsmodell programmierter Naviop Software sind sämtliche Steuerungen des Bootes über einen der beiden Kartenplotter steuerbar. Egal ob Beleuchtung, Batteriesteuerung, Bilgen- oder Wasserpumpen – ein Touch

genügt und der entsprechende Schaltvorgang wird ausgeführt.

Nun machen wir noch ein paar Performance-Tests. Das macht zwar nicht mehr ganz so viel Spass, erbringt aber wertvolle Daten. Die Gleitgrenze

Für unseren bevorstehenden Ausflug benötigen wir im Prinzip weder Beleuchtung noch irgendwelche anderen elektronischen Gadgets, finden die Integration von Bord- und Navigationselektronik aber spannend und innovativ.

haben wir schnell erreicht, als wirtschaftliche Zone definieren wir 3800 – 4200 U/min mit rund 2.9 L pro Meile. Die Geschwindigkeit in dieser Zone beträgt satte 26 bis 30.5 Knoten. Die Geschwindigkeiten steigen mit jeder Manipulation am Gashebel nun gewaltig. Bei 5900 Motorenumdrehungen messen wir 45.9 Knoten, ganz schön gewaltig für ein Boot dieser Grösse. Wir schauen nur kurz auf den Treibstoffverbrauch, wissen aber natürlich, dass der Tankinhalt von 660 Liter Sinn macht. Zurück im Hafen vertäuen wir die CRUISER wieder am Pier. Eines ist sicher, Spass macht dieses Schiff, und die neidischen Blicke auf der Hafenmauer sind einem sicher.

MutheiSst nEues

Wir starten also nun die beiden brandneuen Mercury V8-300 Aussenbordmotoren, welche sich äusserst leise anhören und beinahe unbemerkt am Heck laufen. Das Boot ist ausgerüstet mit Bugstrahlruder und somit lässt es sich perfekt aus der doch etwas engen Lücke am Pier navigieren. Und für alle diejenigen welche es noch ein bisschen bequemer haben möchten, wir haben auch die Joysticksteuerung von Mercury an Bord. Auch diese Softwarelösung hat ihren Reiz, es geht aber auch ohne finden wir. Kurz nach der Hafenausfahrt lassen wir es ein erstes Mal krachen und brettern los durch die Bucht an der Cote d’Azur. Wir wollen es einfach wissen und fordern die

eNtdEcken

WIR MACHEN MIT. MIT PASSENDEN VERSICHERUNGSLÖSUNGEN AUS EINER HAND. Eine eigene Wasserfahrzeugabteilung garantiert Ihnen Know-how und grosse Erfahrung. Zudem arbeiten wir weltweit ausschliesslich mit erstklassigen nautischen Fachbetrieben zusammen. Davon profitieren bereits über 22 000 Versicherte. Allianz Suisse, Abteilung Wasserfahrzeuge Seilerstrasse 8, 3011 Bern Tel. 058 358 53 53, yachting@allianz.ch allianz.ch/wasserfahrzeuge

10

Skippers_4c_d_210x140_ra.indd 1

14.03.18 12:57

11


BOOTST E S T

CRUISER aufs höchste. Hohe Wellen schneiden wir dank dem schmalen und sehr stabilen Alu Rumpf praktisch ohne Schläge. In voller Trimmung fliegen wir tief über’s Meer und es macht so richtig Spass. In engen Kurven müssen wir uns so richtig festhalten, das Schiff greift enorm im Wasser und die Fliehkräfte sind gewaltig. Der Kommandostand ist ergonomisch sehr gut gelungen und erlaubt es, das Boot wirklich böse zu bewegen. Es erstaunt uns sehr, dass sich auch diese grosse XO fahren lässt wie die kleineren Modelle. Äusserst agil und mit einem gehörigen Faktor Spass – jede XO ist ein Fahrerlebnis par excellence, es stimmt einmal mehr!

>>> Farbtönen wirkt die Kabine gross und praktisch. Die Ausstattung ist zweckmässig und bietet 2 Personen viel Raum. Auch die Nasszelle erscheint praktisch, bequem und vor allem hochwertig. Man merkt aber natürlich schnell, die Spezialdisziplin der CRUISER ist das Cockpit! Nun widmen wir uns dem Führerstand und setzen uns auf die wunderbar gefederten Fahrer- und Beifahrersitze. Bereits dieser erste Kontakt macht Lust auf mehr und wir können uns beinahe nicht mehr zurückhalten – wir wollen hinaus aufs Meer und die richtige Spezialdisziplin der XO CRUISER testen. Sämtliche Armaturen und Schalter finden sich vereint auf den beiden Simrad 12’’ Kartenplottern und geben dem kompletten Armaturenbrett ein äusserst aufgeräumtes Gesicht. Mittels eigens für dieses Bootsmodell programmierter Naviop Software sind sämtliche Steuerungen des Bootes über einen der beiden Kartenplotter steuerbar. Egal ob Beleuchtung, Batteriesteuerung, Bilgen- oder Wasserpumpen – ein Touch

genügt und der entsprechende Schaltvorgang wird ausgeführt.

Nun machen wir noch ein paar Performance-Tests. Das macht zwar nicht mehr ganz so viel Spass, erbringt aber wertvolle Daten. Die Gleitgrenze

Für unseren bevorstehenden Ausflug benötigen wir im Prinzip weder Beleuchtung noch irgendwelche anderen elektronischen Gadgets, finden die Integration von Bord- und Navigationselektronik aber spannend und innovativ.

haben wir schnell erreicht, als wirtschaftliche Zone definieren wir 3800 – 4200 U/min mit rund 2.9 L pro Meile. Die Geschwindigkeit in dieser Zone beträgt satte 26 bis 30.5 Knoten. Die Geschwindigkeiten steigen mit jeder Manipulation am Gashebel nun gewaltig. Bei 5900 Motorenumdrehungen messen wir 45.9 Knoten, ganz schön gewaltig für ein Boot dieser Grösse. Wir schauen nur kurz auf den Treibstoffverbrauch, wissen aber natürlich, dass der Tankinhalt von 660 Liter Sinn macht. Zurück im Hafen vertäuen wir die CRUISER wieder am Pier. Eines ist sicher, Spass macht dieses Schiff, und die neidischen Blicke auf der Hafenmauer sind einem sicher.

MutheiSst nEues

Wir starten also nun die beiden brandneuen Mercury V8-300 Aussenbordmotoren, welche sich äusserst leise anhören und beinahe unbemerkt am Heck laufen. Das Boot ist ausgerüstet mit Bugstrahlruder und somit lässt es sich perfekt aus der doch etwas engen Lücke am Pier navigieren. Und für alle diejenigen welche es noch ein bisschen bequemer haben möchten, wir haben auch die Joysticksteuerung von Mercury an Bord. Auch diese Softwarelösung hat ihren Reiz, es geht aber auch ohne finden wir. Kurz nach der Hafenausfahrt lassen wir es ein erstes Mal krachen und brettern los durch die Bucht an der Cote d’Azur. Wir wollen es einfach wissen und fordern die

eNtdEcken

WIR MACHEN MIT. MIT PASSENDEN VERSICHERUNGSLÖSUNGEN AUS EINER HAND. Eine eigene Wasserfahrzeugabteilung garantiert Ihnen Know-how und grosse Erfahrung. Zudem arbeiten wir weltweit ausschliesslich mit erstklassigen nautischen Fachbetrieben zusammen. Davon profitieren bereits über 22 000 Versicherte. Allianz Suisse, Abteilung Wasserfahrzeuge Seilerstrasse 8, 3011 Bern Tel. 058 358 53 53, yachting@allianz.ch allianz.ch/wasserfahrzeuge

10

Skippers_4c_d_210x140_ra.indd 1

14.03.18 12:57

11


NEU V O RST EL LU N G

REGAL LS4C Mit der neue REGAL LS4C bringen wir das Bootserlebnis auf das nächste Level. Mit sportlich raffiniertem Design bietet das ausladende und luxuriöse Layout der LS4C Komfort, Vielseitigkeit und viele Annehmlichkeiten, sowohl auf als auch unter Deck.

Für die Entwicklung und Lancierung der REGAL LS4C hat sich REGAL lange Zeit genommen. Was nun herausgekommen ist lässt sich sehen – das Schiff basiert auf einer komplett neuen Bootsschale und auch in Bezug auf das Design hat sich einiges getan. Den neuen Modellen wurde sogar eine eigene Modelllinie spendiert, aktuell umfasst diese nebst der LS4C noch je ein Bowridermodell LS4 & LS6. Weitere Modelle werden folgen…

Im ersten Moment mag es etwas verwundern – REGAL als amerikanischer Bootsproduzent entwickelt ein neues Bootsmodell extra für den Europäischen Bootsmarkt. Denn CuddyCabin Modelle finden in den USA wenig Anhänger, dafür in Europa umso mehr. Als Interessent finden sich wenige Alternativen und so hat sich der Markt um CuddyCabin’s in den letzten Jahren stetig zum Nischensegment entwickelt. Gerade für unser Schweizer Fahrrevier sind diese Boote «jedoch» ideal und erfreuen sich bereits seit vielen Jahren grosser Beliebtheit.

Mit viel Sorgfalt wurde das LS4C - Cockpit entwickelt um ein Maximum an nutzbarem Platz zu bieten. Die UltraLounge und die abnehmbare Rückenlehne bilden eine beeindruckende Sonnenliege im Heck. Durch die verstellbare Rückenlehne lässt sich diese Liege bequem zu einem extra breiten Sitz für mehrere Personen umklappen und bietet so ausreichend Platz rund um den Cockpittisch.

Mit viel Sorgfalt wurde das LS4C - Cockpit entwickelt um ein Maximum an nutzbarem Platz zu bieten. Die UltraLounge und die abnehmbare Rückenlehne bilden eine beeindruckende Sonnenliege im Heck. Durch die verstellbare Rückenlehne lässt sich diese Liege bequem zu einem extra breiten Sitz für mehrere Personen umklappen und bietet so ausreichend Platz rund um den Cockpittisch. Die grosszügige Kabine ist der perfekte Ort um nach einem langen Tag auf dem Wasser zu entspannen. Durch zwei separate Eingänge ist die Bordtoilette komfortabel sowohl vom Cockpit wie auch von der Kabine aus zu erreichen. Am Führerstand sind keine klassischen Armaturen mehr zu finden. Anstelle der Rundinstrumente verbaut REGAL einen oder auf Wunsch 2 GARMIN Kartenplotter. Sämtliche Navigations- und Motoreninformationen sind darauf abgebildet und geben dem Cockpit ein leicht futuristisches und sehr modernes Aussehen.

FAZIT

Wir sind überzeugt davon, dass sich dieses Modell innert kürzester Zeit etablieren wird und etliche neue Eigner und Anhänger findet. So clever sind viele Details und so grosszügig das Platzangebot – das muss einfach gefallen!

TE C HN I S C HE DATE N

Ein Upgrade für Ihr spassiges Wochenende 12 12

Länge:

7.40 Meter

Breite:

2.50 Meter

CE Kategorie:

C – 7 Personen

Leergewicht:

ca. 2200 kg

Motorisierung: Preis ab Luzern:

VolvoPenta & Mercruiser ab 250 PS ab CHF 92'008.- inkl. MwSt.

13


NEU V O RST EL LU N G

REGAL LS4C Mit der neue REGAL LS4C bringen wir das Bootserlebnis auf das nächste Level. Mit sportlich raffiniertem Design bietet das ausladende und luxuriöse Layout der LS4C Komfort, Vielseitigkeit und viele Annehmlichkeiten, sowohl auf als auch unter Deck.

Für die Entwicklung und Lancierung der REGAL LS4C hat sich REGAL lange Zeit genommen. Was nun herausgekommen ist lässt sich sehen – das Schiff basiert auf einer komplett neuen Bootsschale und auch in Bezug auf das Design hat sich einiges getan. Den neuen Modellen wurde sogar eine eigene Modelllinie spendiert, aktuell umfasst diese nebst der LS4C noch je ein Bowridermodell LS4 & LS6. Weitere Modelle werden folgen…

Im ersten Moment mag es etwas verwundern – REGAL als amerikanischer Bootsproduzent entwickelt ein neues Bootsmodell extra für den Europäischen Bootsmarkt. Denn CuddyCabin Modelle finden in den USA wenig Anhänger, dafür in Europa umso mehr. Als Interessent finden sich wenige Alternativen und so hat sich der Markt um CuddyCabin’s in den letzten Jahren stetig zum Nischensegment entwickelt. Gerade für unser Schweizer Fahrrevier sind diese Boote «jedoch» ideal und erfreuen sich bereits seit vielen Jahren grosser Beliebtheit.

Mit viel Sorgfalt wurde das LS4C - Cockpit entwickelt um ein Maximum an nutzbarem Platz zu bieten. Die UltraLounge und die abnehmbare Rückenlehne bilden eine beeindruckende Sonnenliege im Heck. Durch die verstellbare Rückenlehne lässt sich diese Liege bequem zu einem extra breiten Sitz für mehrere Personen umklappen und bietet so ausreichend Platz rund um den Cockpittisch.

Mit viel Sorgfalt wurde das LS4C - Cockpit entwickelt um ein Maximum an nutzbarem Platz zu bieten. Die UltraLounge und die abnehmbare Rückenlehne bilden eine beeindruckende Sonnenliege im Heck. Durch die verstellbare Rückenlehne lässt sich diese Liege bequem zu einem extra breiten Sitz für mehrere Personen umklappen und bietet so ausreichend Platz rund um den Cockpittisch. Die grosszügige Kabine ist der perfekte Ort um nach einem langen Tag auf dem Wasser zu entspannen. Durch zwei separate Eingänge ist die Bordtoilette komfortabel sowohl vom Cockpit wie auch von der Kabine aus zu erreichen. Am Führerstand sind keine klassischen Armaturen mehr zu finden. Anstelle der Rundinstrumente verbaut REGAL einen oder auf Wunsch 2 GARMIN Kartenplotter. Sämtliche Navigations- und Motoreninformationen sind darauf abgebildet und geben dem Cockpit ein leicht futuristisches und sehr modernes Aussehen.

FAZIT

Wir sind überzeugt davon, dass sich dieses Modell innert kürzester Zeit etablieren wird und etliche neue Eigner und Anhänger findet. So clever sind viele Details und so grosszügig das Platzangebot – das muss einfach gefallen!

TE C HN I S C HE DATE N

Ein Upgrade für Ihr spassiges Wochenende 12 12

Länge:

7.40 Meter

Breite:

2.50 Meter

CE Kategorie:

C – 7 Personen

Leergewicht:

ca. 2200 kg

Motorisierung: Preis ab Luzern:

VolvoPenta & Mercruiser ab 250 PS ab CHF 92'008.- inkl. MwSt.

13


SP E Z I A L

BAVARIA YACHTS

>>> Markt nachgefragte und leistungsstarke Modelle fokussiert werden. „Unsere Modellpalette wird attraktiver und gleichzeitig qualitativ hoch verlässlich sein bei gleich grossem Portfolio“, ergänzt Erik Appel. Die Arbeiten dafür haben bereits begonnen, die Produktion wurde in wichtigen Punkten verändert: Die 2018 vorgestellte, aber nicht erfolgreiche BAVARIA C65 wird nicht mehr gebaut, die E-Linie (Elektroantrieb und HybridYachten) wurde eingestellt. Die Segelyacht C50 wurde aus der Serienproduktion herausgenommen und als Prototyp technisch überarbeitet. Nach erfolgreichem Re-Engineering wurde die C50 im November 2018 wieder in die Serienproduktion eingepflegt. Die Erkenntnisse daraus werden nun auf das Flaggschiff BAVARIA C57 und die kleine Schwester BAVARIA C45 übertragen. Der neue COO hat die Machbarkeit des grössten Segelschiffs für das Werk Giebelstadt sichergestellt. Inzwischen ist die C57 im Band, parallel werden die Erkenntnisse aus der C50 in die laufende Produktion der C57 umgesetzt.

Wir glauben an das Entwicklungspotenzial von Bavaria und sind beeindruckt von den loyalen Mitarbeitern, Händlern und Kunden.

Moderate Neuentwicklungen sind ab dem Jahr 2019 geplant. Zwei bis drei neue Vorstellungen pro Jahr sind für eine Werft machbar. Schnelle Fertigung, zuverlässige Qualität, viel Platz bei sportlicher Leistung und ein starkes Preis-Leistungsverhältnis sollen Bavaria Yachtbau künftig wieder auszeichnen.

vertreten und beraten, führt aus: „Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss der Transaktion: Der Kaufvertrag ist unterzeichnet, die Freigabe des Bundeskartellamts liegt vor und das Closing, also die Erfüllung aller vertraglichen Bedingungen, hat stattgefunden. Das bedeutet Sicherheit für die Mitarbeiter, für die Kunden und Händler sowie für die Lieferanten.“

„Zu einer erfolgreichen Serienfertigung gehören im Yachtbau viel Handarbeit, Liebe zum Detail und der Wille zur Gestaltung. Dafür stand Bavaria immer, das soll auch in Zukunft wieder so sein. Wir können hier gemeinsam viel gestalten und Neuerungen schnell umsetzen“, so der InnovationsIngenieur und Appel.

CMP Capital Management-Partners ist seit 2000 Investor im deutschsprachigen Mittelstand. „Als aktiver Investor verfolgen wir eine operativ und unternehmerisch geprägte Investitionsphilosophie. Dabei konzentrieren wir uns auf Unternehmen, die über einen gesunden operativen Kern verfügen, sich jedoch in einer Situation notwendiger Veränderung befinden“, sagt Kai Brandes, der zugleich Vorsitzender des Beirats der Bavaria Yachtbau Holding GmbH ist. „Wir glauben an das Entwicklungspotenzial von Bavaria und sind >>>

Kai Brandes, Geschäftsführender Gesellschafter von CMP Capital Management-Partners aus Berlin, die den investierenden Eigenkapitalfonds

Ab sofort 100% „made in Gibelstadt“ Da waren sich alle einig – das neue Führungsteam von BAVARIA Yachts will ab sofort wieder ausschliesslich in Giebelstadt Yachten bauen. Ansprechpartner für BAVARIA in der Zentralschweiz ist seit vielen Jahren die SNG. Dass die Zukunft von Bavaria Yachtbau gesichert ist, hatte YACHTING bereits im letzten Heft thematisiert. Nun nimmt die Weiterentwicklung nach einer Pressemitteilung von Bavaria klare Formen an. Das freut natürlich auch die SNG – wir können nun unseren Kunden auch weiterhin in gewohnter Qualität Bootsverkauf und Service bieten! Das bedeute, dass unter dem Qualitätssiegel „Made in Giebelstadt“ sowohl die Segel- als auch die Motoryachten in Franken hergestellt werden. Die bislang in Kroatien produzierte Motoryacht R55 wird im ersten Halbjahr 2019 erstmals am Stammsitz des Unternehmens in Handarbeit gebaut. Die Formen und Werkzeuge werden zu diesem Zweck von Kroatien nach Deutschland gebracht und in Giebelstadt installiert. Weiter heisst es in der Pressemeldung: „Wir wollen, dass unsere hervorragend ausgebildeten und engagierten Mitarbeiter vorrangig alle Yachten 14

in eigener Regie entwickeln und bauen. Die Belegschaft identifiziert sich sehr mit Bavaria Yachtbau, sie ist der Kern unseres Unternehmens“, erklärt Geschäftsführer Erik Appel, seit Dezember 2017 Chief Operating Officer von Bavaria Yachtbau. „Deshalb wollen wir das Stammpersonal weiter aufbauen und gleichzeitig das Verhältnis der Leiharbeitnehmer verringern.

MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN FINDEN UND UMSETZEN

Das hilft erheblich, Produktionskosten zu senken. Um die Leistungsfähigkeit der Werft zu erhöhen, werden wir das eigene Engineering, also die technische Entwicklung von Yachten, wieder bei Bavaria Yachtbau konzentrieren, interdisziplinäre Teams sind bereits gebildet. So werden wir die Übergabe neu entwickelter Modelle vom Engineering in die Produktion besser organisieren und Kosten senken. Das Engineering und der Möbelbau werden als Kernkompetenzen im eigenen Haus fortgeführt.“ Die Serienfertigung, für die Bavaria Yachtbau steht, wird zu neuer Stärke geführt. Dazu ist es notwendig, die in den vergangenen Jahren geschaffene Komplexität, deutlich zu verringern. Das heutige Portfolio umfasst 26 Modelle – innerhalb der kommenden drei Jahre soll es auf 10 bis 12 am

FORMTEX, EBENAUSTRASSE 16, HORW FON 041 340 37 40, FAX 041 340 73 40 WWW.FORMTEX.CH, INFO@FORMTEX.CH

formtex

S AT T L E R E I F Ü R B O OT E , A U TO S , I N D U S T R I E + +

>>> 15


SP E Z I A L

BAVARIA YACHTS

>>> Markt nachgefragte und leistungsstarke Modelle fokussiert werden. „Unsere Modellpalette wird attraktiver und gleichzeitig qualitativ hoch verlässlich sein bei gleich grossem Portfolio“, ergänzt Erik Appel. Die Arbeiten dafür haben bereits begonnen, die Produktion wurde in wichtigen Punkten verändert: Die 2018 vorgestellte, aber nicht erfolgreiche BAVARIA C65 wird nicht mehr gebaut, die E-Linie (Elektroantrieb und HybridYachten) wurde eingestellt. Die Segelyacht C50 wurde aus der Serienproduktion herausgenommen und als Prototyp technisch überarbeitet. Nach erfolgreichem Re-Engineering wurde die C50 im November 2018 wieder in die Serienproduktion eingepflegt. Die Erkenntnisse daraus werden nun auf das Flaggschiff BAVARIA C57 und die kleine Schwester BAVARIA C45 übertragen. Der neue COO hat die Machbarkeit des grössten Segelschiffs für das Werk Giebelstadt sichergestellt. Inzwischen ist die C57 im Band, parallel werden die Erkenntnisse aus der C50 in die laufende Produktion der C57 umgesetzt.

Wir glauben an das Entwicklungspotenzial von Bavaria und sind beeindruckt von den loyalen Mitarbeitern, Händlern und Kunden.

Moderate Neuentwicklungen sind ab dem Jahr 2019 geplant. Zwei bis drei neue Vorstellungen pro Jahr sind für eine Werft machbar. Schnelle Fertigung, zuverlässige Qualität, viel Platz bei sportlicher Leistung und ein starkes Preis-Leistungsverhältnis sollen Bavaria Yachtbau künftig wieder auszeichnen.

vertreten und beraten, führt aus: „Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss der Transaktion: Der Kaufvertrag ist unterzeichnet, die Freigabe des Bundeskartellamts liegt vor und das Closing, also die Erfüllung aller vertraglichen Bedingungen, hat stattgefunden. Das bedeutet Sicherheit für die Mitarbeiter, für die Kunden und Händler sowie für die Lieferanten.“

„Zu einer erfolgreichen Serienfertigung gehören im Yachtbau viel Handarbeit, Liebe zum Detail und der Wille zur Gestaltung. Dafür stand Bavaria immer, das soll auch in Zukunft wieder so sein. Wir können hier gemeinsam viel gestalten und Neuerungen schnell umsetzen“, so der InnovationsIngenieur und Appel.

CMP Capital Management-Partners ist seit 2000 Investor im deutschsprachigen Mittelstand. „Als aktiver Investor verfolgen wir eine operativ und unternehmerisch geprägte Investitionsphilosophie. Dabei konzentrieren wir uns auf Unternehmen, die über einen gesunden operativen Kern verfügen, sich jedoch in einer Situation notwendiger Veränderung befinden“, sagt Kai Brandes, der zugleich Vorsitzender des Beirats der Bavaria Yachtbau Holding GmbH ist. „Wir glauben an das Entwicklungspotenzial von Bavaria und sind >>>

Kai Brandes, Geschäftsführender Gesellschafter von CMP Capital Management-Partners aus Berlin, die den investierenden Eigenkapitalfonds

Ab sofort 100% „made in Gibelstadt“ Da waren sich alle einig – das neue Führungsteam von BAVARIA Yachts will ab sofort wieder ausschliesslich in Giebelstadt Yachten bauen. Ansprechpartner für BAVARIA in der Zentralschweiz ist seit vielen Jahren die SNG. Dass die Zukunft von Bavaria Yachtbau gesichert ist, hatte YACHTING bereits im letzten Heft thematisiert. Nun nimmt die Weiterentwicklung nach einer Pressemitteilung von Bavaria klare Formen an. Das freut natürlich auch die SNG – wir können nun unseren Kunden auch weiterhin in gewohnter Qualität Bootsverkauf und Service bieten! Das bedeute, dass unter dem Qualitätssiegel „Made in Giebelstadt“ sowohl die Segel- als auch die Motoryachten in Franken hergestellt werden. Die bislang in Kroatien produzierte Motoryacht R55 wird im ersten Halbjahr 2019 erstmals am Stammsitz des Unternehmens in Handarbeit gebaut. Die Formen und Werkzeuge werden zu diesem Zweck von Kroatien nach Deutschland gebracht und in Giebelstadt installiert. Weiter heisst es in der Pressemeldung: „Wir wollen, dass unsere hervorragend ausgebildeten und engagierten Mitarbeiter vorrangig alle Yachten 14

in eigener Regie entwickeln und bauen. Die Belegschaft identifiziert sich sehr mit Bavaria Yachtbau, sie ist der Kern unseres Unternehmens“, erklärt Geschäftsführer Erik Appel, seit Dezember 2017 Chief Operating Officer von Bavaria Yachtbau. „Deshalb wollen wir das Stammpersonal weiter aufbauen und gleichzeitig das Verhältnis der Leiharbeitnehmer verringern.

MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN FINDEN UND UMSETZEN

Das hilft erheblich, Produktionskosten zu senken. Um die Leistungsfähigkeit der Werft zu erhöhen, werden wir das eigene Engineering, also die technische Entwicklung von Yachten, wieder bei Bavaria Yachtbau konzentrieren, interdisziplinäre Teams sind bereits gebildet. So werden wir die Übergabe neu entwickelter Modelle vom Engineering in die Produktion besser organisieren und Kosten senken. Das Engineering und der Möbelbau werden als Kernkompetenzen im eigenen Haus fortgeführt.“ Die Serienfertigung, für die Bavaria Yachtbau steht, wird zu neuer Stärke geführt. Dazu ist es notwendig, die in den vergangenen Jahren geschaffene Komplexität, deutlich zu verringern. Das heutige Portfolio umfasst 26 Modelle – innerhalb der kommenden drei Jahre soll es auf 10 bis 12 am

FORMTEX, EBENAUSTRASSE 16, HORW FON 041 340 37 40, FAX 041 340 73 40 WWW.FORMTEX.CH, INFO@FORMTEX.CH

formtex

S AT T L E R E I F Ü R B O OT E , A U TO S , I N D U S T R I E + +

>>> 15


SP E Z I A L

präsentiert

Kai Brandes / CMP Capital-Management-Partners, Dr. Ralph-Kudla / CRO BavariaYachts, Erik Appel / COO ­BavariaYachts, Christian Hartmann / Betriebsratvorsitzender BavariaYachts (von links) sind sich einig: gemeinsam wird bei Bavaria weitergebaut; „moderate Neuentwicklungen“ seien ab dem Jahr 2019 geplant, und: „zwei bis drei neue Vorstellungen pro Jahr“ seien für die Werft „machbar“. >>> beeindruckt von den loyalen Mitarbeitern, Händlern und Kunden. Ein gutes Investment für einen guten Preis.“ Der Betriebsratsvorsitzende von Bavaria Yachtbau, Christian Hartmann, ist erleichtert: „Der Kaufvertrag ist jetzt unter Dach und Fach, alle 800 Arbeitsplätze in Giebelstadt und in Frankreich konnten gesichert werden. Dass CMP sich stark für den Kauf des Unternehmens engagiert hat, sehen wir als gutes Signal an.“ Für die Zukunft setzt Hartmann auf eine engere Verzahnung von Verkauf und Produktion: „Wir verstehen die Produktion und den Verkauf als Eckpfeiler, die das Unternehmen gemeinsam tragen. Optimale Planung in der Konstruktion, ein fortlaufender Produktionsprozess sowie ein Verkauf, der die Kundenbedürfnisse mit der Produktion synchronisiert, sollen Bavaria Yachtbau künftig auszeichnen. Dr. Ralph Kudla, Partner bei CMP, ist seit der Übernahme auch Geschäftsführer von Bavaria Yachtbau und folgt damit auf Dr. Tobias Brinkmann. Seine Aufgabe als Chief Restructuring Officer (CRO) sowie Verantwortlichkeit für Personal, Recht, Einkauf und die Beteiligung Bavaria Catamarans in Frankreich skizziert er so: „Um nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit wiederzuerlangen, braucht es ein Höchstmass an Erfahrung in Veränderungsprozessen und Konsequenz im operativen Handeln. Für die Realisierung der Massnahmen zur Neuausrichtung des Unternehmens stellt CMP über die von ihr beratenen Fonds daher nicht nur finanzielle Mittel bereit, sondern unterstützt bei Bedarf das Management vor Ort. Stabilisierung, Weiterentwicklung und Rückkehr auf den Wachstumspfad sind Kernthemen der Restrukturierung. Darüber hinaus gilt es, die zukünftige Modellpalette festzulegen. Das stellt die grösste Herausforderung dar, und wir werden uns hierfür sicher ein gutes halbes Jahr Zeit nehmen, um erste Entscheidungen zu treffen und Impulse zu setzen.“

Die französische Beteiligung „Bavaria Catamarans“ wird künftig wieder unter ihrem bewährten Markennamen „Nautitech“ auftreten und vermarktet. Dr. Ralph Kudla weiss: „Bavaria steht für Yachten, Nautitech für Katamarane. Es ist uns wichtig, dass beide Unternehmen ihre jeweilige Identität in Zukunft noch stärker herausstellen können. Fachlich werden beide eng zusammenarbeiten und die Partnerschaft zwischen Deutschland und Frankreich lebendig ausbauen.“ Im ersten, verkürzten Geschäftsjahr und auf Grund des Anlaufs der Produktion wird Bavaria einen Verlust realisieren, den CMP als Investor tragen wird. Des Weiteren braucht es im Bootsbau verhältnismässig lange um Effizienzsteigerungen zu realisieren. Einiges geht schneller und wurde auch schon angegangen, anderes benötigt mehr Zeit, da man in die Struktur der Boote eingreift. Für das nächste volle Geschäftsjahr ist eine schwarze Null geplant. Die wesentlichen Verbesserungen werden in zwei bis drei Jahren erwartet.

Ihr Kontakt in Luzern

Range Rover Evoque

Jetzt bei EPPER probefahren

Heiko Szczyrbowski

Stefan Epper

041 555 55 06 luzern@epper.ch

041 555 56 51 luzern@epper.ch

Dr. Ralph Kudla blickt voraus: „Wir wollen verloren gegangenes Vertrauen zurückgewinnen: Versprechen und Liefertermine von Bavaria wollen wir einhalten, die Qualität soll besser werden. Und wir wollen unsere Händler enger in die Strategie- und Produktentwicklung einbeziehen. Hierzu wird unter anderem ein Händler-Beirat eingeführt. So werden wir Kunden-Feedback hören, aufgreifen und möglichst schnell in Verbesserungen am Produkt umsetzen.“ Bavaria in der Zentralschweiz: SNG, Alpenquai 11. 6005 Luzern, Tel. 041 368 08 08, info@sng.ch, sng.ch

Text und Bilder wurden freundlicherweise von YACHTING Swissboat bereitgestellt 16

17


SP E Z I A L

präsentiert

Kai Brandes / CMP Capital-Management-Partners, Dr. Ralph-Kudla / CRO BavariaYachts, Erik Appel / COO ­BavariaYachts, Christian Hartmann / Betriebsratvorsitzender BavariaYachts (von links) sind sich einig: gemeinsam wird bei Bavaria weitergebaut; „moderate Neuentwicklungen“ seien ab dem Jahr 2019 geplant, und: „zwei bis drei neue Vorstellungen pro Jahr“ seien für die Werft „machbar“. >>> beeindruckt von den loyalen Mitarbeitern, Händlern und Kunden. Ein gutes Investment für einen guten Preis.“ Der Betriebsratsvorsitzende von Bavaria Yachtbau, Christian Hartmann, ist erleichtert: „Der Kaufvertrag ist jetzt unter Dach und Fach, alle 800 Arbeitsplätze in Giebelstadt und in Frankreich konnten gesichert werden. Dass CMP sich stark für den Kauf des Unternehmens engagiert hat, sehen wir als gutes Signal an.“ Für die Zukunft setzt Hartmann auf eine engere Verzahnung von Verkauf und Produktion: „Wir verstehen die Produktion und den Verkauf als Eckpfeiler, die das Unternehmen gemeinsam tragen. Optimale Planung in der Konstruktion, ein fortlaufender Produktionsprozess sowie ein Verkauf, der die Kundenbedürfnisse mit der Produktion synchronisiert, sollen Bavaria Yachtbau künftig auszeichnen. Dr. Ralph Kudla, Partner bei CMP, ist seit der Übernahme auch Geschäftsführer von Bavaria Yachtbau und folgt damit auf Dr. Tobias Brinkmann. Seine Aufgabe als Chief Restructuring Officer (CRO) sowie Verantwortlichkeit für Personal, Recht, Einkauf und die Beteiligung Bavaria Catamarans in Frankreich skizziert er so: „Um nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit wiederzuerlangen, braucht es ein Höchstmass an Erfahrung in Veränderungsprozessen und Konsequenz im operativen Handeln. Für die Realisierung der Massnahmen zur Neuausrichtung des Unternehmens stellt CMP über die von ihr beratenen Fonds daher nicht nur finanzielle Mittel bereit, sondern unterstützt bei Bedarf das Management vor Ort. Stabilisierung, Weiterentwicklung und Rückkehr auf den Wachstumspfad sind Kernthemen der Restrukturierung. Darüber hinaus gilt es, die zukünftige Modellpalette festzulegen. Das stellt die grösste Herausforderung dar, und wir werden uns hierfür sicher ein gutes halbes Jahr Zeit nehmen, um erste Entscheidungen zu treffen und Impulse zu setzen.“

Die französische Beteiligung „Bavaria Catamarans“ wird künftig wieder unter ihrem bewährten Markennamen „Nautitech“ auftreten und vermarktet. Dr. Ralph Kudla weiss: „Bavaria steht für Yachten, Nautitech für Katamarane. Es ist uns wichtig, dass beide Unternehmen ihre jeweilige Identität in Zukunft noch stärker herausstellen können. Fachlich werden beide eng zusammenarbeiten und die Partnerschaft zwischen Deutschland und Frankreich lebendig ausbauen.“ Im ersten, verkürzten Geschäftsjahr und auf Grund des Anlaufs der Produktion wird Bavaria einen Verlust realisieren, den CMP als Investor tragen wird. Des Weiteren braucht es im Bootsbau verhältnismässig lange um Effizienzsteigerungen zu realisieren. Einiges geht schneller und wurde auch schon angegangen, anderes benötigt mehr Zeit, da man in die Struktur der Boote eingreift. Für das nächste volle Geschäftsjahr ist eine schwarze Null geplant. Die wesentlichen Verbesserungen werden in zwei bis drei Jahren erwartet.

Ihr Kontakt in Luzern

Range Rover Evoque

Jetzt bei EPPER probefahren

Heiko Szczyrbowski

Stefan Epper

041 555 55 06 luzern@epper.ch

041 555 56 51 luzern@epper.ch

Dr. Ralph Kudla blickt voraus: „Wir wollen verloren gegangenes Vertrauen zurückgewinnen: Versprechen und Liefertermine von Bavaria wollen wir einhalten, die Qualität soll besser werden. Und wir wollen unsere Händler enger in die Strategie- und Produktentwicklung einbeziehen. Hierzu wird unter anderem ein Händler-Beirat eingeführt. So werden wir Kunden-Feedback hören, aufgreifen und möglichst schnell in Verbesserungen am Produkt umsetzen.“ Bavaria in der Zentralschweiz: SNG, Alpenquai 11. 6005 Luzern, Tel. 041 368 08 08, info@sng.ch, sng.ch

Text und Bilder wurden freundlicherweise von YACHTING Swissboat bereitgestellt 16

17


BOOTST E S T

Der Testbericht

SUNBEAM 30.2 Es ist ein sonniger Frühlingstag, an dem wir mit der SUNBEAM 30.2 einen Testschlag auf dem Vierwaldstättersee unternehmen dürfen. Als wir an Bord der schlanken Österreicherin gehen, ist das Wasser spiegelglatt. Nicht gerade das, was man sich als Segler wünscht. Aber mal sehen, vielleicht wird’s ja im Tagesverlauf besser Folglich begeben wir uns unter Deck, um zuerst das Innenleben unter die Lupe zu nehmen. Gleich zu Beginn fällt das Kastettensteckschot ins Auge, damit entfällt das mühsame Versorgen des Steckschots. Es wird lediglich im Brückendeck «versenkt» und gibt den Niedergang frei. Beim genaueren Betrachten stellen wir fest, dass es partiell geöffnet werden kann. Dies ist äusserst praktisch, um beim Übernachten an Bord das Steckschot ein kleines Stück geöffnet zu halten. Somit ist optimale Luftzirkulation gewährleistet. Auf der Treppe stehend stellen wir aber auch einen kleinen Nachteil fest, die Handläufe sind etwas dicht an der Seitenwand montiert. Ein Punkt, mit dem sich allerdings leben lässt und sich bei Bedarf einfach optimieren liesse. Auf dem Salonboden angekommen, stellt sich umgehend ein Wohlgefühl ein. Elegantes, einwandfrei verarbeitetes Mahagoniholz und hochwertige Polsterstoffe vermitteln einen sehr positiven ersten Eindruck unter Deck. Die beiden grossen Decksfenster liefern sehr viel Licht ins Innere. Erstaunlich, wie hell und grosszügig das Boot mit seiner Breite von weniger als 3 Meter wirkt.

18

GFK-Booten begann, wurden Möbel und Boote in Holz gefertigt. Diese Liebe zum Material wurde bis heute überliefert und spiegelt sich beim Innenausbau wieder. An Backbord befindet sich die Pantry mit Spiritusherd (ein Gasherd kann ebenfalls geordert werden) Spüle, Kühlschrank und ausreichend Ablagefläche. Gasanlagen sind nicht jedermanns Sache, obwohl sehr sicher und effizient. So gesehen verstehen wir es, dass im Standard «nur» ein Spiritusherd installiert wird. Die Achterkoje ist quer angelegt. Der Vorteil dabei ist einerseits die grosszügige Kojenlänge, andererseits braucht niemand sich unter den Cockpitboden zu «kuscheln». Stirnseitig der Koje finden sich die Hauptschalter sowie die wichtigsten Sicherungen. Diese sind gut zugänglich, durch eine (Sie mögen es erraten) Holzklappe geschützt und vorbildlich beschriftet. Der Motorraum ist bestens zugänglich, sei es von vorn, seitlich oder hinten. Jedenfalls wird sich der Mechaniker freuen, an diesem Motor arbeiten zu dürfen. Die gesamte Installation von Elektrik, Treibstoff und Wasser ist sehr sauber ausgeführt. Gleiches gilt auch für die Motorraumisolation mit passgenauen Klappen und die sauberen Oberflächen im Maschinenraum.

An Steuerbord findet sich eine geräumige Nasszelle mit einem ChemieWC. Optional ist ein Pump-WC mit Fäkalientank vorgesehen, eine für längere Törns sicherlich sinnvolle Investition.

Die Vorschiffskabine wird durch eine Schiebetür separiert. Eine platzsparende und praktische Lösung. Bedingt durch die Bootsabmessungen fallen die Kojen nicht riesig aus, die Vorschiffskabine bietet aber immerhin eine über 2 m lange Liege. Eine Person nächtigt sehr komfortabel, bei 2 Personen wird es etwas enger. Unter der Liegefläche befindet sich der Wassertank, dahinter Stauraum. Dinge des täglichen Bedarfs finden in den beiden Schränken Platz. Obwohl die Sunbeam 30.2 unter Deck sehr zum Verweilen lädt, geht’s für uns Tester zurück an Deck.

Der Salon wirkt geräumig und der Verzicht auf einen platzraubenden Navitisch gefällt uns sehr gut. Sollte im Zeitalter der elektronischen Navigation tatsächlich einmal eine Papierkarte zum Einsatz kommen, steht immer noch der Salontisch zur Verfügung. Dieser ist, wie bei einer Sunbeam nicht anders erwartet, in edlem Holz gefertigt. «Tradition verpflichtet» heisst es ja so schön. Bevor Sunbeam in den 1960er Jahren mit der Produktion von

Auffallend für ein Boot dieser Grösse ist der Fallenkasten im Brückendeck, welcher sämtliche Fallen und Strecker aufnimmt. Dies minimiert die Stolpergefahr und sorgt für ein aufgeräumtes Cockpit. Ein Traveller ist auf dem Testboot nicht verbaut und das Cockpit somit frei von «Stolperfallen». An Steuerbord findet sich eine geräumige Backskiste, welche Fender, Festmacher etc. problemlos aufnimmt. Gesteuert wird mit einer Pinne.

Jedoch nicht einfach irgendeiner - Sunbeam hat der 30.2 eine äusserst elegante, geschwungene und mehrschichtig verleimte Pinne spendiert. Dass diese glanzlackiert und mit einer teleskopischen Pinnenverlängerung ausgerüstet ist, überrascht schon fast nicht mehr. Am Heck findet sich eine in den Rumpf integrierte Badeplattform mit Badeleiter. Der Zugang kann mit einem kleinen Steckschot verschlossen werden. Eine sehr einfache und praktische Lösung, besonders für Familien mit kleinen Kindern. Das gesamte Cockpit ist von einem hohen Süll gut geschützt und bietet gute Sicht nach vorn. Im Bereich des Steuermanns ist das Seitendeck zudem abgeschrägt. So kann der Rudergänger auch bei Krängung sicher sitzen und an den Relinggurten bequem anlehnen. Je nach Revier bietet ein Sprayhood falls benötigt zusätzlichen Wetterschutz. Der Gang aufs Vorschiff gestaltet sich sicher und problemlos. Entlang der Genuaschienen und Fussleisten gelangen wir zum Bug. Die gesamte Beschlags Ausrüstung ist mehr als ausreichend dimensioniert und stammt von namhaften Herstellern. Am Bug befindet sich ein grosser Ankerkasten, ein geteilter Bug Korb mit Holzstufe und ein massiver Ankerbeschlag. Zwischenzeitlich kräuselt ein leichter Wind den See. Das Zeichen für uns, die Festmacher loszuwerfen und auszulaufen. Der 19 PS leistende VolvoPenta D1-20 schiebt unser Testschiff ruhig und sicher voran Richtung Seemitte. Vibrationen und Geräusche sind sehr moderat, alles andere hätte uns beim bisher gewonnen Qualitätseindruck auch sehr überrascht. Der Wind hat noch ein wenig zugenommen und wir setzen die Segel am 9/10 getakelten Rigg. Alles unspektakulär, das Gross ist dank Lazyjacks schnell gesetzt, die Genua noch schneller ausgerollt und die Schoten dichtgenommen. Der Motor schweigt und lautlos segeln wir über den Vierwaldstättersee. Auf den Berggipfeln liegt teilweise noch etwas Schnee, und auf dem See herrscht Ruhe. Ideale Bedingungen, um das Schiff weiter zu prüfen. Wenden, Halsen, alles geht leicht uns sicher von der Hand. Schoten und Beschläge sitzen am richtigen Ort und lassen sich bestens bedienen. Auch unter Deck knackt nichts, die gesamte Struktur macht einen stabilen und wertigen Eindruck. Das Boot liegt ganz leicht luvgierig auf dem Ruder. Ein gutes Zeichen, mit dem effizienten Achterstagstag- >>>

TE C HN I S C H E DATE N Länge:

9.50 Meter

Breite:

2.96 Meter

Tiefgang: 1.70m, optional 1.35m Kurzkiel / 0.75 m Kielschwert CE Kategorie: Verdrängung:

A-8 ca. 4300 kg

Segelfläche:

52 m2

Ballastanteil:

37 %

Motorisierung: Basispreis ab Werk:

VolvoPenta D1-20 (19 PS) € 115’144.- exkl. MwSt.

19


BOOTST E S T

Der Testbericht

SUNBEAM 30.2 Es ist ein sonniger Frühlingstag, an dem wir mit der SUNBEAM 30.2 einen Testschlag auf dem Vierwaldstättersee unternehmen dürfen. Als wir an Bord der schlanken Österreicherin gehen, ist das Wasser spiegelglatt. Nicht gerade das, was man sich als Segler wünscht. Aber mal sehen, vielleicht wird’s ja im Tagesverlauf besser Folglich begeben wir uns unter Deck, um zuerst das Innenleben unter die Lupe zu nehmen. Gleich zu Beginn fällt das Kastettensteckschot ins Auge, damit entfällt das mühsame Versorgen des Steckschots. Es wird lediglich im Brückendeck «versenkt» und gibt den Niedergang frei. Beim genaueren Betrachten stellen wir fest, dass es partiell geöffnet werden kann. Dies ist äusserst praktisch, um beim Übernachten an Bord das Steckschot ein kleines Stück geöffnet zu halten. Somit ist optimale Luftzirkulation gewährleistet. Auf der Treppe stehend stellen wir aber auch einen kleinen Nachteil fest, die Handläufe sind etwas dicht an der Seitenwand montiert. Ein Punkt, mit dem sich allerdings leben lässt und sich bei Bedarf einfach optimieren liesse. Auf dem Salonboden angekommen, stellt sich umgehend ein Wohlgefühl ein. Elegantes, einwandfrei verarbeitetes Mahagoniholz und hochwertige Polsterstoffe vermitteln einen sehr positiven ersten Eindruck unter Deck. Die beiden grossen Decksfenster liefern sehr viel Licht ins Innere. Erstaunlich, wie hell und grosszügig das Boot mit seiner Breite von weniger als 3 Meter wirkt.

18

GFK-Booten begann, wurden Möbel und Boote in Holz gefertigt. Diese Liebe zum Material wurde bis heute überliefert und spiegelt sich beim Innenausbau wieder. An Backbord befindet sich die Pantry mit Spiritusherd (ein Gasherd kann ebenfalls geordert werden) Spüle, Kühlschrank und ausreichend Ablagefläche. Gasanlagen sind nicht jedermanns Sache, obwohl sehr sicher und effizient. So gesehen verstehen wir es, dass im Standard «nur» ein Spiritusherd installiert wird. Die Achterkoje ist quer angelegt. Der Vorteil dabei ist einerseits die grosszügige Kojenlänge, andererseits braucht niemand sich unter den Cockpitboden zu «kuscheln». Stirnseitig der Koje finden sich die Hauptschalter sowie die wichtigsten Sicherungen. Diese sind gut zugänglich, durch eine (Sie mögen es erraten) Holzklappe geschützt und vorbildlich beschriftet. Der Motorraum ist bestens zugänglich, sei es von vorn, seitlich oder hinten. Jedenfalls wird sich der Mechaniker freuen, an diesem Motor arbeiten zu dürfen. Die gesamte Installation von Elektrik, Treibstoff und Wasser ist sehr sauber ausgeführt. Gleiches gilt auch für die Motorraumisolation mit passgenauen Klappen und die sauberen Oberflächen im Maschinenraum.

An Steuerbord findet sich eine geräumige Nasszelle mit einem ChemieWC. Optional ist ein Pump-WC mit Fäkalientank vorgesehen, eine für längere Törns sicherlich sinnvolle Investition.

Die Vorschiffskabine wird durch eine Schiebetür separiert. Eine platzsparende und praktische Lösung. Bedingt durch die Bootsabmessungen fallen die Kojen nicht riesig aus, die Vorschiffskabine bietet aber immerhin eine über 2 m lange Liege. Eine Person nächtigt sehr komfortabel, bei 2 Personen wird es etwas enger. Unter der Liegefläche befindet sich der Wassertank, dahinter Stauraum. Dinge des täglichen Bedarfs finden in den beiden Schränken Platz. Obwohl die Sunbeam 30.2 unter Deck sehr zum Verweilen lädt, geht’s für uns Tester zurück an Deck.

Der Salon wirkt geräumig und der Verzicht auf einen platzraubenden Navitisch gefällt uns sehr gut. Sollte im Zeitalter der elektronischen Navigation tatsächlich einmal eine Papierkarte zum Einsatz kommen, steht immer noch der Salontisch zur Verfügung. Dieser ist, wie bei einer Sunbeam nicht anders erwartet, in edlem Holz gefertigt. «Tradition verpflichtet» heisst es ja so schön. Bevor Sunbeam in den 1960er Jahren mit der Produktion von

Auffallend für ein Boot dieser Grösse ist der Fallenkasten im Brückendeck, welcher sämtliche Fallen und Strecker aufnimmt. Dies minimiert die Stolpergefahr und sorgt für ein aufgeräumtes Cockpit. Ein Traveller ist auf dem Testboot nicht verbaut und das Cockpit somit frei von «Stolperfallen». An Steuerbord findet sich eine geräumige Backskiste, welche Fender, Festmacher etc. problemlos aufnimmt. Gesteuert wird mit einer Pinne.

Jedoch nicht einfach irgendeiner - Sunbeam hat der 30.2 eine äusserst elegante, geschwungene und mehrschichtig verleimte Pinne spendiert. Dass diese glanzlackiert und mit einer teleskopischen Pinnenverlängerung ausgerüstet ist, überrascht schon fast nicht mehr. Am Heck findet sich eine in den Rumpf integrierte Badeplattform mit Badeleiter. Der Zugang kann mit einem kleinen Steckschot verschlossen werden. Eine sehr einfache und praktische Lösung, besonders für Familien mit kleinen Kindern. Das gesamte Cockpit ist von einem hohen Süll gut geschützt und bietet gute Sicht nach vorn. Im Bereich des Steuermanns ist das Seitendeck zudem abgeschrägt. So kann der Rudergänger auch bei Krängung sicher sitzen und an den Relinggurten bequem anlehnen. Je nach Revier bietet ein Sprayhood falls benötigt zusätzlichen Wetterschutz. Der Gang aufs Vorschiff gestaltet sich sicher und problemlos. Entlang der Genuaschienen und Fussleisten gelangen wir zum Bug. Die gesamte Beschlags Ausrüstung ist mehr als ausreichend dimensioniert und stammt von namhaften Herstellern. Am Bug befindet sich ein grosser Ankerkasten, ein geteilter Bug Korb mit Holzstufe und ein massiver Ankerbeschlag. Zwischenzeitlich kräuselt ein leichter Wind den See. Das Zeichen für uns, die Festmacher loszuwerfen und auszulaufen. Der 19 PS leistende VolvoPenta D1-20 schiebt unser Testschiff ruhig und sicher voran Richtung Seemitte. Vibrationen und Geräusche sind sehr moderat, alles andere hätte uns beim bisher gewonnen Qualitätseindruck auch sehr überrascht. Der Wind hat noch ein wenig zugenommen und wir setzen die Segel am 9/10 getakelten Rigg. Alles unspektakulär, das Gross ist dank Lazyjacks schnell gesetzt, die Genua noch schneller ausgerollt und die Schoten dichtgenommen. Der Motor schweigt und lautlos segeln wir über den Vierwaldstättersee. Auf den Berggipfeln liegt teilweise noch etwas Schnee, und auf dem See herrscht Ruhe. Ideale Bedingungen, um das Schiff weiter zu prüfen. Wenden, Halsen, alles geht leicht uns sicher von der Hand. Schoten und Beschläge sitzen am richtigen Ort und lassen sich bestens bedienen. Auch unter Deck knackt nichts, die gesamte Struktur macht einen stabilen und wertigen Eindruck. Das Boot liegt ganz leicht luvgierig auf dem Ruder. Ein gutes Zeichen, mit dem effizienten Achterstagstag- >>>

TE C HN I S C H E DATE N Länge:

9.50 Meter

Breite:

2.96 Meter

Tiefgang: 1.70m, optional 1.35m Kurzkiel / 0.75 m Kielschwert CE Kategorie: Verdrängung:

A-8 ca. 4300 kg

Segelfläche:

52 m2

Ballastanteil:

37 %

Motorisierung: Basispreis ab Werk:

VolvoPenta D1-20 (19 PS) € 115’144.- exkl. MwSt.

19


New Honda V6 >>> spanner und den langen Genuaschienen lässt sich das Boot sicherlich auch bei mehr Wind gut trimmen. Die 30.2 segelt zügig und stabil. Der steile Steven ermöglich eine lange Wasserlinie und damit eine hohe Rumpfgeschwindigkeit. Da passt der Begriff des «Sports Luxury Cruiser» von Sunbeam bestens. Bei mehr Lage sorgen die Chines am Heck für zusätzliche Stabilität und gute Ruderwirkung. Als Zubehör bietet Sunbeam einen Spi oder Rollgennaker an. Einen solchen Booster hatten wir leider nicht an Bord, gerade bei leichtem Wind würde dieser auf räumlichen Kursen bestimmt noch mehr Segelspass bereiten.

P TO ISE ! op E P Rn & We b s hold.ch

Lad

e

ng

ler-i

.dob ww

w

FAZIT

BF175 / BF200 / BF225 / BF250

Die getestete Sunbeam 30.2 ist mit etlichen Optionen ausgerüstet und kostet rund CHF 195'000.-. Je nach Einsatz des Bootes und persönlicher Vorlieben kann dieser Preis etwas tiefer, aber auch höher liegen. Viel Geld, für ein 30 Fuss Schiff. Aber ein sehr faires Angebot für ein Topprodukt mit raffinierten Details, individuellen Lösungen und dem bekannt hohem Wiederverkaufswert einer Sunbeam! Einmal mehr hat das Salzburger Traditionsunternehmen ein Schiff im Angebot, das sich vom Wettbewerb absetzen kann und erst noch in schmale Liegeplätze passt.

RÜEGGIGRAFIKDESIGN

Nach etwa einer Stunde schläft der Wind leider ein. Rasch und sicher ist das Gross geborgen und im Lazybag gestaut. Die Genua weggerollt und die Sonne scheint in die zufriedenen Gesichter der Tester.

Lassen Sie sich mitreissen

DOBLER+INGOLD M A R I N A S P O RT

FRÜHLING/SOMMER AKTION 2019 Wasserdicht und atmungsaktiv in Top-Qualität! Wasserski

ab CHF 249.00

Liquid Force Wakeboards Modell Trip mit Bindung Mod.18

nur CHF 499.00 statt Fr. 589.00

Rollen - Tasche Da Kine 110 Liter

nur CHF 199.00

Grill diverse Modelle

Die neuen BF175, BF200, BF225 und BF250 wurden mit einem neuen, geschmeidigen Design komplett überarbeitet und vereinen ultimative Power mit legendärer Zuverlässigkeit, dank unseres 3.6L V6-Motors. Verbesserte Korrosionsbeständigkeit, reduzierte Wartungszeit und mehrere Takeloptionen sorgen dafür, dass Sie Ihre Zeit auf dem Wasser optimal nutzen können. Nun müssen Sie sich nur noch mitreissen lassen.

ab CHF 298.00

DOBLER+INGOLD MARINASPORT AG Alpenquai 13 I 6005 Luzern I Telefon 041 360 82 44 I Fax 041 362 12 44 www.dobler-ingold.ch I NEWSLETTER bestellen unter: www.dobler-ingold.ch/newsletter BOOTSZUBEHÖR

20

SEGELSCHULE

www.honda.ch

STAND UP PADDLING

21


New Honda V6 >>> spanner und den langen Genuaschienen lässt sich das Boot sicherlich auch bei mehr Wind gut trimmen. Die 30.2 segelt zügig und stabil. Der steile Steven ermöglich eine lange Wasserlinie und damit eine hohe Rumpfgeschwindigkeit. Da passt der Begriff des «Sports Luxury Cruiser» von Sunbeam bestens. Bei mehr Lage sorgen die Chines am Heck für zusätzliche Stabilität und gute Ruderwirkung. Als Zubehör bietet Sunbeam einen Spi oder Rollgennaker an. Einen solchen Booster hatten wir leider nicht an Bord, gerade bei leichtem Wind würde dieser auf räumlichen Kursen bestimmt noch mehr Segelspass bereiten.

P TO ISE ! op E P Rn & We b s hold.ch

Lad

e

ng

ler-i

.dob ww

w

FAZIT

BF175 / BF200 / BF225 / BF250

Die getestete Sunbeam 30.2 ist mit etlichen Optionen ausgerüstet und kostet rund CHF 195'000.-. Je nach Einsatz des Bootes und persönlicher Vorlieben kann dieser Preis etwas tiefer, aber auch höher liegen. Viel Geld, für ein 30 Fuss Schiff. Aber ein sehr faires Angebot für ein Topprodukt mit raffinierten Details, individuellen Lösungen und dem bekannt hohem Wiederverkaufswert einer Sunbeam! Einmal mehr hat das Salzburger Traditionsunternehmen ein Schiff im Angebot, das sich vom Wettbewerb absetzen kann und erst noch in schmale Liegeplätze passt.

RÜEGGIGRAFIKDESIGN

Nach etwa einer Stunde schläft der Wind leider ein. Rasch und sicher ist das Gross geborgen und im Lazybag gestaut. Die Genua weggerollt und die Sonne scheint in die zufriedenen Gesichter der Tester.

Lassen Sie sich mitreissen

DOBLER+INGOLD M A R I N A S P O RT

FRÜHLING/SOMMER AKTION 2019 Wasserdicht und atmungsaktiv in Top-Qualität! Wasserski

ab CHF 249.00

Liquid Force Wakeboards Modell Trip mit Bindung Mod.18

nur CHF 499.00 statt Fr. 589.00

Rollen - Tasche Da Kine 110 Liter

nur CHF 199.00

Grill diverse Modelle

Die neuen BF175, BF200, BF225 und BF250 wurden mit einem neuen, geschmeidigen Design komplett überarbeitet und vereinen ultimative Power mit legendärer Zuverlässigkeit, dank unseres 3.6L V6-Motors. Verbesserte Korrosionsbeständigkeit, reduzierte Wartungszeit und mehrere Takeloptionen sorgen dafür, dass Sie Ihre Zeit auf dem Wasser optimal nutzen können. Nun müssen Sie sich nur noch mitreissen lassen.

ab CHF 298.00

DOBLER+INGOLD MARINASPORT AG Alpenquai 13 I 6005 Luzern I Telefon 041 360 82 44 I Fax 041 362 12 44 www.dobler-ingold.ch I NEWSLETTER bestellen unter: www.dobler-ingold.ch/newsletter BOOTSZUBEHÖR

20

SEGELSCHULE

www.honda.ch

STAND UP PADDLING

21


PR O D U K TENEU H E I T E N

22

J EA N N EAU M er r y Fis he r 605 M a r l i n

R EG AL LS 4 / L S 6

J E A N N E AU CapCamarat 6.5 WA Serie3

YAMA RI N 6 3 B ow r id er

Dieses neue, äusserst komfortable Modell bietet zwei Sitzbänke auf dem Achterdeck und 2 Sitzplätze im Steuerhaus. Optional lässt sich dieses mittels Schiebetüre achterlich schließen und bietet einen hervorragenden Zugang zum Cockpit. Eine Innovation werden Sie bei diesem Modell besonders zu schätzen wissen: der Steuerstand lässt sich bis zur Rückseite des Steuerhauses schieben. Ein praktisches Detail, das zur Sicherheit während der Fahrt und bei Manövern beiträgt, vor allem, wenn man alleine unterwegs ist. Bei allem an Bord wurde an komfortable und sportliche Ausflüge gedacht. Das große Achterdeck, integriertes Seitendeck an Steuerbord und die hervorragende Sicht durch die grossen Scheiben sorgen für maximale Sicherheit an Bord. www.jeanneau.de

Basierend auf einer Umfrage unter den Händlern hat REGAL auf die Saison 2019 hin zwei komplett neue Boote entwickelt. Mit der LS 4 und der LS6 sind zwei äusserst geräumige Bowrider entstanden, die zum gemütlichen Verweilen an Bord laden. Die variable Heckgestaltung bietet sonnenhungrigen viel Liegefläche und die grosszügig dimensionierte Badeplattform wird Wassersportler zweifelsohne begeistern. Das chice und gleichzeitig informative Glascockpit ist Teil der bei REGAL ohnehin bekannt umfassenden Standardausstattung. Das Familienunternehmen aus Florida hat mit beiden Modellen nochmals einen Schritt nach vorn gemacht und überzeugt nicht nur auf den ersten Blick. www.regalboats.com

Der Name lässt vermuten, dass es sich beim neuesten CapCamarat Modell von JEANNEAU um ein «Redesign» handelt. Tatsächlich ist dem so – aber beim genauen Hinsehen fallen sofort clevere und aufwertende Detailanpassungen auf. Verlängerte Badeplattformen und bündigen Einstieg ins Cockpit erhöhen den Komfort massgeblich. Weiteres Detail ist die U-Sitzgruppe im Cockpit welche sich mit Integration der Fahrer- und Beifahrersitze bestens für 6 Personen eignet. Äusserst gross ist auch die Sonnenliege auf dem Vorschiff welche bequemen Platz für 2-3 Personen bietet. Weiter sind direkt darunter 2 Kojen eingebaut, dank welchen dieses clevere Boot auch als Weekender einsetzbar ist. www.jeanneau.de

Neues Logo, neues Design, neue Modelle - alles neu bei YAMARIN? Das stimmt so nicht ganz, aber es hat sich einiges getan! Einige neue Modelle sind seit Sommer 2018 lanciert worden, der neue 63 BR präsentiert sich als Allrounder. Das Zeitlose und moderne Design wurde bewusst vom Flaggschiff 88 DC übernommen. Exzellentes Handling und sportliche Fahreigenschaften sind dank einer maximalen Motorisierung von 150 PS garantiert. Beliebt sind YAMARIN Motorboote auch dank der schmalen Bauweise, so weist diese Modell eine Gesamtbreite von lediglich 2.35 m auf – sehr praktisch für unsere Schweizer Bootsplätze. YAMARIN Boote stammen auf Finnland und werden in gewohnt hochwertiger Qualität gebaut. www.yamarin.com

R EG A L 38 G ra ndCoupe

K AR NI C S L8 0 0

S Y LVA N S 3 L S

GRE E N L I N E Neo

Coupe Modelle sind im Trend – das hat auch REGAL erkannt und das neueste Modell der Yacht – Klasse lanciert. Selbstverständlich orientiert sich dieses Schiff den bereits sehr erfolgreichen 42 Fuss GrandCoupe Modellen. So sind Achterdeck und Salon auf gleicher Ebene angeordnet und auch die Pantry befindet sich auf Salonhöhe. Dieses Layout ermöglich die Unterbringung von 2 getrennten Nassräumen in der Kabinenzone. Besonders grosszügig fällt Mittelkabine aus worin das Doppelbett in der Mittellängsachste des Schiffes platziert ist. Schiebedach und Heckscheibe der GrandCoupe Modelle lassen sich übrigens bequem und rasch auf Knopfdruck elektrisch schliessen. www.regalboats.com

Im Eilzugstempo präsentiert KARNIC die neuen Modelle der SL Reihe. Neuester Wurf ist das rund 9.20 x 3.00 m grosse Flaggschiff SL800. Wie sämtliche SL Modelle ist auch dieses Boot äusserst variabel einzurichten. Dank Schiebesystem können so z.B. die modularen Elemente achterlich ganz einfach von der Sitzbank zur Sonnenliege umgebaut werden. Auf dem Vordeck bietet die grosse Sonnenliege 2 Personen ausreichend Platz. 4 Kojen sind in der Kabine untergebracht, unter dem Steuerstand befindet sich eine erfreulich grosszügige Mittelkabine. Wie von KARNIC gewohnt ist das Boot in hochwertiger Qualität gebaut und bietet umfangreiche Grundausstattung zum attraktiven Preis. www.karnicboats.com

Pontoonboote sind eine Spezialität der SNG. Bereits seit vielen Jahren kennen wir diese speziellen Bootsmodelle und wissen somit genau, was unsere Kunden möchten. Mit SYLVAN bieten wir nun ab sofort eine Alternative nebst den populären SUNCHASER & HARRIS Modellen im luxuriösen Pontoonboot-Segment. Die neue S-Modellreihe überzeugt mit toller Ausstattung, sehr edler Materialauswahl und eine grosse Vielfalt an Ausstattungsmöglichkeiten, viele Einrichtungselemente sind aus GFK gefertigt. Motorisierungen bis 250 PS ermöglichen übrigens ein äusserst tolles und sportliches Fahrgefühl und der optionale WakeSport Tower lassen diese Boote zum Wassersport-Modell werden. www.sylvanmarine.com

Mit der Neo-Serie kehrt die slowenische Werft zu ihren Wurzeln zurück. Das rund 10 Meter lange Boot gibt es auch als elektrische Variante. In den letzten zehn Jahren hat sich die slowenische Werft einen sehr guten Namen gemacht. Neben dem eleganten Design der ersten GREENLINE 33 Hybrid sorgte die Doppelstrategie bei den Antriebsarten für großes Interesse. Als erste Werft überhaupt bietet GREENLINE seit 2008 einen Hybridantrieb in Serienproduktion an. Die Neo ist mit zwei 80 PS starken Deep-Blue-Außenbordmotoren von Torqeedo und zwei 30,5 kWh Hochleistungs-Lithiumbatterien ausgestattet. Dies erlaubt nach Werftangaben bei durchschnittlich sechs Knoten Fahrt eine Reichweite von 40 Seemeilen, entsprechend 74 Kilometern – beachtlich! www.greenlinehybrid.si 23


PR O D U K TENEU H E I T E N

22

J EA N N EAU M er r y Fis he r 605 M a r l i n

R EG AL LS 4 / L S 6

J E A N N E AU CapCamarat 6.5 WA Serie3

YAMA RI N 6 3 B ow r id er

Dieses neue, äusserst komfortable Modell bietet zwei Sitzbänke auf dem Achterdeck und 2 Sitzplätze im Steuerhaus. Optional lässt sich dieses mittels Schiebetüre achterlich schließen und bietet einen hervorragenden Zugang zum Cockpit. Eine Innovation werden Sie bei diesem Modell besonders zu schätzen wissen: der Steuerstand lässt sich bis zur Rückseite des Steuerhauses schieben. Ein praktisches Detail, das zur Sicherheit während der Fahrt und bei Manövern beiträgt, vor allem, wenn man alleine unterwegs ist. Bei allem an Bord wurde an komfortable und sportliche Ausflüge gedacht. Das große Achterdeck, integriertes Seitendeck an Steuerbord und die hervorragende Sicht durch die grossen Scheiben sorgen für maximale Sicherheit an Bord. www.jeanneau.de

Basierend auf einer Umfrage unter den Händlern hat REGAL auf die Saison 2019 hin zwei komplett neue Boote entwickelt. Mit der LS 4 und der LS6 sind zwei äusserst geräumige Bowrider entstanden, die zum gemütlichen Verweilen an Bord laden. Die variable Heckgestaltung bietet sonnenhungrigen viel Liegefläche und die grosszügig dimensionierte Badeplattform wird Wassersportler zweifelsohne begeistern. Das chice und gleichzeitig informative Glascockpit ist Teil der bei REGAL ohnehin bekannt umfassenden Standardausstattung. Das Familienunternehmen aus Florida hat mit beiden Modellen nochmals einen Schritt nach vorn gemacht und überzeugt nicht nur auf den ersten Blick. www.regalboats.com

Der Name lässt vermuten, dass es sich beim neuesten CapCamarat Modell von JEANNEAU um ein «Redesign» handelt. Tatsächlich ist dem so – aber beim genauen Hinsehen fallen sofort clevere und aufwertende Detailanpassungen auf. Verlängerte Badeplattformen und bündigen Einstieg ins Cockpit erhöhen den Komfort massgeblich. Weiteres Detail ist die U-Sitzgruppe im Cockpit welche sich mit Integration der Fahrer- und Beifahrersitze bestens für 6 Personen eignet. Äusserst gross ist auch die Sonnenliege auf dem Vorschiff welche bequemen Platz für 2-3 Personen bietet. Weiter sind direkt darunter 2 Kojen eingebaut, dank welchen dieses clevere Boot auch als Weekender einsetzbar ist. www.jeanneau.de

Neues Logo, neues Design, neue Modelle - alles neu bei YAMARIN? Das stimmt so nicht ganz, aber es hat sich einiges getan! Einige neue Modelle sind seit Sommer 2018 lanciert worden, der neue 63 BR präsentiert sich als Allrounder. Das Zeitlose und moderne Design wurde bewusst vom Flaggschiff 88 DC übernommen. Exzellentes Handling und sportliche Fahreigenschaften sind dank einer maximalen Motorisierung von 150 PS garantiert. Beliebt sind YAMARIN Motorboote auch dank der schmalen Bauweise, so weist diese Modell eine Gesamtbreite von lediglich 2.35 m auf – sehr praktisch für unsere Schweizer Bootsplätze. YAMARIN Boote stammen auf Finnland und werden in gewohnt hochwertiger Qualität gebaut. www.yamarin.com

R EG A L 38 G ra ndCoupe

K AR NI C S L8 0 0

S Y LVA N S 3 L S

GRE E N L I N E Neo

Coupe Modelle sind im Trend – das hat auch REGAL erkannt und das neueste Modell der Yacht – Klasse lanciert. Selbstverständlich orientiert sich dieses Schiff den bereits sehr erfolgreichen 42 Fuss GrandCoupe Modellen. So sind Achterdeck und Salon auf gleicher Ebene angeordnet und auch die Pantry befindet sich auf Salonhöhe. Dieses Layout ermöglich die Unterbringung von 2 getrennten Nassräumen in der Kabinenzone. Besonders grosszügig fällt Mittelkabine aus worin das Doppelbett in der Mittellängsachste des Schiffes platziert ist. Schiebedach und Heckscheibe der GrandCoupe Modelle lassen sich übrigens bequem und rasch auf Knopfdruck elektrisch schliessen. www.regalboats.com

Im Eilzugstempo präsentiert KARNIC die neuen Modelle der SL Reihe. Neuester Wurf ist das rund 9.20 x 3.00 m grosse Flaggschiff SL800. Wie sämtliche SL Modelle ist auch dieses Boot äusserst variabel einzurichten. Dank Schiebesystem können so z.B. die modularen Elemente achterlich ganz einfach von der Sitzbank zur Sonnenliege umgebaut werden. Auf dem Vordeck bietet die grosse Sonnenliege 2 Personen ausreichend Platz. 4 Kojen sind in der Kabine untergebracht, unter dem Steuerstand befindet sich eine erfreulich grosszügige Mittelkabine. Wie von KARNIC gewohnt ist das Boot in hochwertiger Qualität gebaut und bietet umfangreiche Grundausstattung zum attraktiven Preis. www.karnicboats.com

Pontoonboote sind eine Spezialität der SNG. Bereits seit vielen Jahren kennen wir diese speziellen Bootsmodelle und wissen somit genau, was unsere Kunden möchten. Mit SYLVAN bieten wir nun ab sofort eine Alternative nebst den populären SUNCHASER & HARRIS Modellen im luxuriösen Pontoonboot-Segment. Die neue S-Modellreihe überzeugt mit toller Ausstattung, sehr edler Materialauswahl und eine grosse Vielfalt an Ausstattungsmöglichkeiten, viele Einrichtungselemente sind aus GFK gefertigt. Motorisierungen bis 250 PS ermöglichen übrigens ein äusserst tolles und sportliches Fahrgefühl und der optionale WakeSport Tower lassen diese Boote zum Wassersport-Modell werden. www.sylvanmarine.com

Mit der Neo-Serie kehrt die slowenische Werft zu ihren Wurzeln zurück. Das rund 10 Meter lange Boot gibt es auch als elektrische Variante. In den letzten zehn Jahren hat sich die slowenische Werft einen sehr guten Namen gemacht. Neben dem eleganten Design der ersten GREENLINE 33 Hybrid sorgte die Doppelstrategie bei den Antriebsarten für großes Interesse. Als erste Werft überhaupt bietet GREENLINE seit 2008 einen Hybridantrieb in Serienproduktion an. Die Neo ist mit zwei 80 PS starken Deep-Blue-Außenbordmotoren von Torqeedo und zwei 30,5 kWh Hochleistungs-Lithiumbatterien ausgestattet. Dies erlaubt nach Werftangaben bei durchschnittlich sechs Knoten Fahrt eine Reichweite von 40 Seemeilen, entsprechend 74 Kilometern – beachtlich! www.greenlinehybrid.si 23


VERK AU F SPA LE T T E LAGE

1900 ES Bowrider 6.05 x 2.50 m, CHF 49'461.LAGE

2300 Bowrider & RX 7.30 x 2.50 m, CHF 86'103.-

R

2000 ES Bowrider 6.10 x 2.50 m, CHF 59'728.-

NEU

LAGE

2500 Bowrider & RX 7.49 x 2.50 m, CHF 105'339.-

R

26 FasDeck 8.00 x 2.60 m, CHF 105'877.-

3300 Bowrider 10.40 x 3.20 m, CHF 238‘648.-

1900 SurfEdition 6.05 x 2.50 m, CHF 61'487.-

R

NEU

22 FasDeck 6.79 x 2.50 m, CHF 81'758.-

CapCamarat 5.1 CC 5.15 x 2.15 m, € 9'920.-

NEU

LS6 Bowrider 8.00 x 2.50 m, CHF 112'631.-

NEU

LAGE

LAGE

2100 Bowrider & RX 6.40 x 2.50 m, CHF 68'005.-

LAGE

R

LS4 Bowrider 7.40 x 2.50 m, CHF 96'510.-

R

NEU

23 OBX 7.10 x 2.50 m, CHF 65'948.-

2100 SurfEdition 6.40 x 2.50 m, Fr 87'878.-

LS4 SurfEdition 7.40 x 2.50 m, CHF 113'572.-

2300 SurfEdition 7.30 x 2.50 m, CHF 109'927.-

26 OBX 8.10 2.60 m, CHF 91'798.-

26 XO 8.00 x 2.60 m, CHF 105'928.-

CapCamarat 7.5 DC 7.35 x 2.54 m, € 30'410.-

CapCamarat 5.5 WA 5.48 x 2.36 m, € 13'210.-

CapCamarat 6.5 WA 6.59 x 2.48 m, € 21'570.-

CapCamarat 7.5 WA 7.19 x 2.52 m, € 29'490.-

2500 SurfEdition 7.49 x 2.50 m, CHF 132'394.-

CapCamarat 9.0 WA 8.42 x 2.98 m, € 49'600.-

CapCamarat 10.5 WA 10.57 x 3.21 m, € 78'060.-

CapCamarat 5.5 BR 6.34 x 2.48 m, € 13'290.-

CapCamarat 6.5 BR 6.34 x 2.48 m, € 18'690.-

CapCamarat 7.5 BR 7.50 x 2.55 m, € 26'820.-

Merry Fisher 605 5.79 x 2.46 m, € 18'550.-

LAGE

R

LS4C Cuddy 7.40 x 2.50 m, CHF 92'008.-

33 OBX 10.40 x 3.20 m, CHF 219'743.-

2550 Cuddy 7.49 x 2.60 m, CHF 106'989.-

26 Express Cruiser 7.90 x 2.60 m, CHF 109'743.-

Merry Fisher 695 6.55 x 2.54 m, € 25'270.-

R

NEU

Merry Fisher 795 7.43 x 2.81 m, € 31'420.-

MerryFisher 1095 10.50 x 3.35 m, € 98'460.-

MerryFisher 895 8.90 x 2.99 m, € 61'180.-

R

38 Grand Coupe 11.81 x 3.63 m, CHF 554'068.-

28 Express Cruiser 8.78 x 2.60 m, CHF 127'688.-

Merry Fisher 795 Marlin 7.93 x 2.81 m, € 31'660.-

MerryFisher 895 Marlin 8.25 x 2.97 m, € 62'580.-

42 Grand Coupe 12.28 x 3.96 m, CHF 750'187.-

LAGE

NC 33 10.50 x 3.32 m, € 199'600.-

NC 37 11.47 x 3.59 m, € 246'800.-

R

LAGE

DFNDR 7.70 x 2.28 m, € 43'386.-

250 Open 7.52 x 2.28 m, € 60'166.-

240 RS Cabin 7.52 x 2.28 m, € 63'125.-

S30 Open 8.50 x 2.99 m, € 93'900.-

S33 Open 10.06 x 3.31 m, € 132'900.-

S33 HT 10.06 x 3.31 m, € 141'500.-

S36 Coupe 10.80 x 3.59 m, € 175'900.-

S40 Open 11.65 x 3.99 m, € 187'500.-

S40 HT 11.65 x 3.99 m, € 197'500.-

S40 Coupe 11.65 x 3.99 m, € 204'900.-

Virtess 420 Coupe 12.39 x 4.21 m, € 327'900.-

Virtess 420 Fly 12.39 x 4.21 m, € 349'900.-

R40 Coupe 11.59 x 3.99 m, € 308'897.-

R40 Fly 11.59 x 3.99 m, € 332'587.-

Alle BAVARIA Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MWSt. & ohne Import- und Ablieferungskosten

24

270 RS Cabin 8.60 x 2.59 m, € 140'352.-

270 RS Front Cabin OB 8.60 x 2.59 m, € 111'482.-

Cruiser 9.60 x 2.77 m, € 137'455.-

360 11.28 x 3.29 m, € 306'754.-

R

S29 Open 8.50 x 2.99 m, € 89'900.-

S45 Coupe 13.22 x 4.41 m, € 337'500.-

R

R

270 RS Front Cabin 8.60 x 2.59 m, € 143'564.-

Alle XO Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MWSt. & ohne Import- und Ablieferungskosten / Aussenbordermodelle ohne Motoren

1851 Open 5.65 x 2.30 m, € 12'543.-

2251 Open 6.48 x 2.45 m, € 18'854.-

2255 Storm 6.48 x 2.45 m, € 26'697.-

NEU

S45 HT 13.22 x 4.41 m, € 329'900.-

NC 14 13.93 x 4.10 m, € 368'000.-

42 Fly 12.28 x 3.96 m, CHF 797'972.-

270 RS Cabin OB 8.60 x 2.59 m, € 103'457.-

S45 Open 13.22 x 4.41 m, € 309'800.-

Merry Fisher 695 Marlin 6.69 x 2.54 m, € 24'690.-

Alle JEANNEAU Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MWSt. & ohne Import- und Ablieferungskosten

LAGE

S36 HT 10.80 x 3.59 m, € 168'900.-

Merry Fisher 605 Marlin 5.64 x 2.46 m, € 17'440.-

NEU

NC 9 9.43 x 3.15 m, € 146'000.-

Alle REGAL Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7.7% MWSt., Import und Ablieferungskosten / Aussenbordermodelle ohne Motoren, inkl. YAMAHA PreRigging

S36 Open 10.80 x 3.59 m, € 152'500.-

NEU

NEU

LAGE

35 Sport Coupe 11.23 x 3.45 m, CHF 341'232.-

NEU

CapCamarat 6.5 DC 6.40 x 2.48 m, € 23'700.-

NEU

33 Express Cruiser 9.80 x 3.15 m, CHF 265'384.-

R

CapCamarat 9.0 CC 8.37 x 2.98 m, € 45'180.-

LAGE

29 OBX 8.60 x 2.70 m, CHF 145'644.-

NEU

33 SAV 10.40 x 3.20 m, auf Anfrage

LAGE

CapCamarat 7.5 CC 7.19 x 2.52 m, € 25'160.-

NEU

R

LAGE

33 XO 10.40 x 3.20 m, auf Anfrage

NEU

Cap Camarat 6.5 CC 6.34 x 2.48 m, € 20'330.-

2800 Bowrider 8.70 x 2.70 m, CHF 137'989.-

NEU

21 OBX 6.10 x 2.50 m, CHF 50'351.-

CapCamarat 5.5 CC 5.48 x 2.36 m, € 12'580.-

R55 Fly 11.59 x 3.99 m, € 799'000.-

2455 Storm 7.15 x 2.45 m, € 33'647.-

SL 600 5.90 x 2.45 m, € 17'557.-

SL 601 5.90 x 2.45 m, € 17'286.-

22 SR 6.48 x 2.45 m, € 20'346.LAGE

SL 602 7.80 x 2.45 m, € 18'036.-

SL 702 7.80 x 2.45 m, € 25'311.-

R

NEU

SL 800 9.20 x 2.98 m, Preis folgt

2965 Cruiser 10.30x3.00 m, € 133'200.Alle KARNIC Preise verstehen sich ab Werk in Euro inkl. MWSt., exkl. Import und Ablieferungskosten / Alle Modelle ohne Motoren

25


VERK AU F SPA LE T T E LAGE

1900 ES Bowrider 6.05 x 2.50 m, CHF 49'461.LAGE

2300 Bowrider & RX 7.30 x 2.50 m, CHF 86'103.-

R

2000 ES Bowrider 6.10 x 2.50 m, CHF 59'728.-

NEU

LAGE

2500 Bowrider & RX 7.49 x 2.50 m, CHF 105'339.-

R

26 FasDeck 8.00 x 2.60 m, CHF 105'877.-

3300 Bowrider 10.40 x 3.20 m, CHF 238‘648.-

1900 SurfEdition 6.05 x 2.50 m, CHF 61'487.-

R

NEU

22 FasDeck 6.79 x 2.50 m, CHF 81'758.-

CapCamarat 5.1 CC 5.15 x 2.15 m, € 9'920.-

NEU

LS6 Bowrider 8.00 x 2.50 m, CHF 112'631.-

NEU

LAGE

LAGE

2100 Bowrider & RX 6.40 x 2.50 m, CHF 68'005.-

LAGE

R

LS4 Bowrider 7.40 x 2.50 m, CHF 96'510.-

R

NEU

23 OBX 7.10 x 2.50 m, CHF 65'948.-

2100 SurfEdition 6.40 x 2.50 m, Fr 87'878.-

LS4 SurfEdition 7.40 x 2.50 m, CHF 113'572.-

2300 SurfEdition 7.30 x 2.50 m, CHF 109'927.-

26 OBX 8.10 2.60 m, CHF 91'798.-

26 XO 8.00 x 2.60 m, CHF 105'928.-

CapCamarat 7.5 DC 7.35 x 2.54 m, € 30'410.-

CapCamarat 5.5 WA 5.48 x 2.36 m, € 13'210.-

CapCamarat 6.5 WA 6.59 x 2.48 m, € 21'570.-

CapCamarat 7.5 WA 7.19 x 2.52 m, € 29'490.-

2500 SurfEdition 7.49 x 2.50 m, CHF 132'394.-

CapCamarat 9.0 WA 8.42 x 2.98 m, € 49'600.-

CapCamarat 10.5 WA 10.57 x 3.21 m, € 78'060.-

CapCamarat 5.5 BR 6.34 x 2.48 m, € 13'290.-

CapCamarat 6.5 BR 6.34 x 2.48 m, € 18'690.-

CapCamarat 7.5 BR 7.50 x 2.55 m, € 26'820.-

Merry Fisher 605 5.79 x 2.46 m, € 18'550.-

LAGE

R

LS4C Cuddy 7.40 x 2.50 m, CHF 92'008.-

33 OBX 10.40 x 3.20 m, CHF 219'743.-

2550 Cuddy 7.49 x 2.60 m, CHF 106'989.-

26 Express Cruiser 7.90 x 2.60 m, CHF 109'743.-

Merry Fisher 695 6.55 x 2.54 m, € 25'270.-

R

NEU

Merry Fisher 795 7.43 x 2.81 m, € 31'420.-

MerryFisher 1095 10.50 x 3.35 m, € 98'460.-

MerryFisher 895 8.90 x 2.99 m, € 61'180.-

R

38 Grand Coupe 11.81 x 3.63 m, CHF 554'068.-

28 Express Cruiser 8.78 x 2.60 m, CHF 127'688.-

Merry Fisher 795 Marlin 7.93 x 2.81 m, € 31'660.-

MerryFisher 895 Marlin 8.25 x 2.97 m, € 62'580.-

42 Grand Coupe 12.28 x 3.96 m, CHF 750'187.-

LAGE

NC 33 10.50 x 3.32 m, € 199'600.-

NC 37 11.47 x 3.59 m, € 246'800.-

R

LAGE

DFNDR 7.70 x 2.28 m, € 43'386.-

250 Open 7.52 x 2.28 m, € 60'166.-

240 RS Cabin 7.52 x 2.28 m, € 63'125.-

S30 Open 8.50 x 2.99 m, € 93'900.-

S33 Open 10.06 x 3.31 m, € 132'900.-

S33 HT 10.06 x 3.31 m, € 141'500.-

S36 Coupe 10.80 x 3.59 m, € 175'900.-

S40 Open 11.65 x 3.99 m, € 187'500.-

S40 HT 11.65 x 3.99 m, € 197'500.-

S40 Coupe 11.65 x 3.99 m, € 204'900.-

Virtess 420 Coupe 12.39 x 4.21 m, € 327'900.-

Virtess 420 Fly 12.39 x 4.21 m, € 349'900.-

R40 Coupe 11.59 x 3.99 m, € 308'897.-

R40 Fly 11.59 x 3.99 m, € 332'587.-

Alle BAVARIA Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MWSt. & ohne Import- und Ablieferungskosten

24

270 RS Cabin 8.60 x 2.59 m, € 140'352.-

270 RS Front Cabin OB 8.60 x 2.59 m, € 111'482.-

Cruiser 9.60 x 2.77 m, € 137'455.-

360 11.28 x 3.29 m, € 306'754.-

R

S29 Open 8.50 x 2.99 m, € 89'900.-

S45 Coupe 13.22 x 4.41 m, € 337'500.-

R

R

270 RS Front Cabin 8.60 x 2.59 m, € 143'564.-

Alle XO Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MWSt. & ohne Import- und Ablieferungskosten / Aussenbordermodelle ohne Motoren

1851 Open 5.65 x 2.30 m, € 12'543.-

2251 Open 6.48 x 2.45 m, € 18'854.-

2255 Storm 6.48 x 2.45 m, € 26'697.-

NEU

S45 HT 13.22 x 4.41 m, € 329'900.-

NC 14 13.93 x 4.10 m, € 368'000.-

42 Fly 12.28 x 3.96 m, CHF 797'972.-

270 RS Cabin OB 8.60 x 2.59 m, € 103'457.-

S45 Open 13.22 x 4.41 m, € 309'800.-

Merry Fisher 695 Marlin 6.69 x 2.54 m, € 24'690.-

Alle JEANNEAU Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MWSt. & ohne Import- und Ablieferungskosten

LAGE

S36 HT 10.80 x 3.59 m, € 168'900.-

Merry Fisher 605 Marlin 5.64 x 2.46 m, € 17'440.-

NEU

NC 9 9.43 x 3.15 m, € 146'000.-

Alle REGAL Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7.7% MWSt., Import und Ablieferungskosten / Aussenbordermodelle ohne Motoren, inkl. YAMAHA PreRigging

S36 Open 10.80 x 3.59 m, € 152'500.-

NEU

NEU

LAGE

35 Sport Coupe 11.23 x 3.45 m, CHF 341'232.-

NEU

CapCamarat 6.5 DC 6.40 x 2.48 m, € 23'700.-

NEU

33 Express Cruiser 9.80 x 3.15 m, CHF 265'384.-

R

CapCamarat 9.0 CC 8.37 x 2.98 m, € 45'180.-

LAGE

29 OBX 8.60 x 2.70 m, CHF 145'644.-

NEU

33 SAV 10.40 x 3.20 m, auf Anfrage

LAGE

CapCamarat 7.5 CC 7.19 x 2.52 m, € 25'160.-

NEU

R

LAGE

33 XO 10.40 x 3.20 m, auf Anfrage

NEU

Cap Camarat 6.5 CC 6.34 x 2.48 m, € 20'330.-

2800 Bowrider 8.70 x 2.70 m, CHF 137'989.-

NEU

21 OBX 6.10 x 2.50 m, CHF 50'351.-

CapCamarat 5.5 CC 5.48 x 2.36 m, € 12'580.-

R55 Fly 11.59 x 3.99 m, € 799'000.-

2455 Storm 7.15 x 2.45 m, € 33'647.-

SL 600 5.90 x 2.45 m, € 17'557.-

SL 601 5.90 x 2.45 m, € 17'286.-

22 SR 6.48 x 2.45 m, € 20'346.LAGE

SL 602 7.80 x 2.45 m, € 18'036.-

SL 702 7.80 x 2.45 m, € 25'311.-

R

NEU

SL 800 9.20 x 2.98 m, Preis folgt

2965 Cruiser 10.30x3.00 m, € 133'200.Alle KARNIC Preise verstehen sich ab Werk in Euro inkl. MWSt., exkl. Import und Ablieferungskosten / Alle Modelle ohne Motoren

25


VERK AU F SPA LE T T E LAGE

R

46 SC Side-Console 4.57 x 1.93 m, CHF 15'000.-

NEU

47 TC Twin-Console 4.70 x 2.01 m, CHF 16'800.-

LAGE

56 SC Side-Console 5.53 x 2.24 m, CHF22'550.-

355 Sportsman 3.55 x 1.46 m CHF 3'850.-

56 BR Bowrider 5.67 x 2.25 m, CHF 27'000.LAGE

NEU

59 DC Day Cruiser 5.73 x 2.20 m, CHF 30'750.-

61 CC Center-Console 6.25 x 2.30 m, CHF 29'550.-

59 C Cabin 5.81 x 2.26 m, CHF 35'850.-

63 BR Bowrider 6.25 x 2.30 m, CHF 34'800.-

65 DC Day Cruiser 6.31 x 2.48 m, CHF 46'800.-

68 C Cabin 6.77 x 2.54 m, CHF 63'950.-

R

445 Catch 4.51 x 1.75 m CHF 12'150.-

LAGE

400 Sportsman 4.01 x 1.64 m CHF 4'980-

R

445 Basic 4.51 x 1.75 m CHF 7'290.LAGE

440 Fishing 4.31 x 1.64 m CHF 4'380.-

410 Fishing 4.03 x 1.56 m, CHF 3'650.-

R

460 Arkip 4.60 x 1.85 m, CHF 15'950.-

R

445 Max 4.51 x 1.75 m CHF 10'350.-

NEU

530 Arkip 5.30 x 2.00 m, CHF 33’300.-

Alle LINDER Preise verstehen sich ab Lager in CHF inkl. 7.7% MWSt., zzgl. CHF 180.- Transportkostenanteil bis nach Luzern / Alle Modelle ohne Motoren

LAGE

68 DC Day Cruiser 6.77 x 2.54 m, CHF 59'950.-

88 DC Day Cruiser 8.80 x 2.95 m, CHF 112'100.-

79 DC Day Cruiser 8.02 x 2.60 m, 79'550.-

NEU

LAGE

49 BR Cross 4.86 x 1.96 m, CHF 22'800.-

54 BR Cross 5.28 x 2.09 m, CHF 27'200.-

R

LAGE

R

57 BR Cross 5.66 x 2.17 m, CHF 32'350.-

R

22.1 6.85 x 2.49 m, € 28'546.-

24.2 7.00 x 2.50 m, € 40'976.-

26.2 8.00 x 2.50 m, € 87'030.-

28.1 8.50 x 2.49 m, € 75'958.-

NEU 62 BR Cross Console 6.15 x 2.29 m, CHF 37'600 .-

60 C Cross Cabin 6.05 x 2.32 m, CHF 47'050.-

64 BR Cross 6.25 x 2.30 m, CHF 40'850.-

75 BR Cross 7.53 x 2.47 m, CHF 59'100.-

Alle YAMARIN Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7.7% MWSt., Import und Ablieferungskosten / Alle Modelle ohne Motoren, inkl. YAMAHA PreRigging 30.2 9.50 x 2.96 m, € 115'144.-

36.2 11.00 x 3.42 m, € 180'233.-

40.1 11.95x3.98 m, € 292'596.-

42.1 13.00 x 3.98 m, € 369'381.-

46.1 14.75 x 4.45 m, Preis folgt

Alle SUNBEAM Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MWSt. & ohne Import- und Ablieferungskosten LAGE

R

LAGE

R

NEU

Traverse 7516 Cruise 5.19 x 2.29 m, CHF 23'774.-

Traverse 7518 Cruise 6.24 x 2.29 m, CHF 24'502.R LAGE

Traverse 7520 Cruise 6.85 x 2.29 m, CHF 26'781.-

NEU

Traverse 7522 Cruise 7.46 x 2.29 m, CHF 29'432.Sun Odyssey 319 9.80 x 3.46 m, € 71'600.-

R LAGE

Sun Odyssey 349 10.34 x 3.44 m, € 88'900.-

NEU

Geneva 20 Cruise 6.35 x 2.59 m, CHF 30'365.-

Geneva 20 Lounger 6.35 x 2.59 m, CHF 33'553.-

Geneva 22 Cruise 7.26 x 2.59 m, CHF 34'539.-

Geneva 22 Lounger 7.26 x 2.59 m, CHF 37'134.-

Geneva 24 Cruise 7.88 x 2.59 m, CHF 37'705.-

Eclipse 23 Entertainer 7.26 x 2.59 m, CHF 46'665.-

Eclipse 25 Lounger 7.88 x 2.59 m, CHF 49'636.-

Sun Odyssey 410 12.95 x 3.99 m, € 165'000.-

NEU

Geneva 24 Lounger 7.88 x 2.59 m, CHF 40'602.Sun Odyssey 419 12.76 x 3.99 m, € 161'300.-

Eclipse 23 Lounger 7.26 x 2.59 m, CHF 46'589.-

Sun Odyssey 389 11.75 x 3.76 m, € 127'400.-

Sun Odyssey 440 13.00 x 4.29 m, € 197'000.-

Sun Odyssey 449 13.76 x 4.24 m, € 189'700.-

Sun Odyssey 479 14.43 x 4.49 m, € 230'600.-

Sun Odyssey 490 14.420 x 4.49 m, € 251'500.-

Sun Fast 3200 10.30 x 3.48 m, € 89'300.-

Eclipse 25 Entertainer 7.88 x 2.59 m, CHF 51'743.Sun Fast 3600 11.25 x 3.55 m, € 146'200.-

Alle SUNCHASER Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7.7% MWSt., Import und Ablieferungskosten / alle Modelle ohne Motoren

Alle JEANNEAU Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MWSt. & ohne Import- und Ablieferungskosten

NEU

8522 Entertainer 7.26 x 2.59 m, CHF 39'166.-

NEU

S3 Cruise 7.56 x 2.59 m, CHF 58'845.-

NEU

S3 Lounger 7.56 x 2.59 m, CHF 56'288.-

NEU

S3 Lounger Seat 7.56 x 2.59 m, CHF 56'288.-

NEU

8522 PortBar 7.26 x 2.59 m, CHF 42'935.-

NEU

S5 Cruise 8.17 x 2.59 m, CHF 62'334.-

NEU

8524 Entertainer 7.87 x 2.59 m, CHF 41'121.-

8524 PortBar 7.87 x 2.59 m, CHF 45'069.-

NEU

S5 Lounger 8.17 x 2.59 m, CHF 60'308.-

R

Cruiser 34 9.99 x 3.42 m, € 79'900.-

Cruiser 37 11.30 x 3.67 m, € 109'100.-

Cruiser 41 12.35 x 3.96 m, € 144'800.-

C 45 13.98 x 4.49 m, € 209'900.-

C50 14.99 x 5.05 m, € 284'000.-

C57 15.50 x 5.28 m, € 375'900.-

Vision 42 12.50 x 4.05 m, € 158'000.-

Vision 46 12.83 x 4.19 m, € 196'800.-

NEU

S5 Lounger Seat 8.17 x 2.59 m, CHF 60'308.-

Alle SYLVAN Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7.7% MWSt., Import und Ablieferungskosten / alle Modelle ohne Motoren

26

LAGE

NEU

Cruiser 46 14.27 x 4.35 m, € 183'240.-

Cruiser 51 15.59 x 4.67 m, € 236'800.-

Alle BAVARIA-Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MwSt. und ohne Import- und Ablieferungskosten

27


VERK AU F SPA LE T T E LAGE

R

46 SC Side-Console 4.57 x 1.93 m, CHF 15'000.-

NEU

47 TC Twin-Console 4.70 x 2.01 m, CHF 16'800.-

LAGE

56 SC Side-Console 5.53 x 2.24 m, CHF22'550.-

355 Sportsman 3.55 x 1.46 m CHF 3'850.-

56 BR Bowrider 5.67 x 2.25 m, CHF 27'000.LAGE

NEU

59 DC Day Cruiser 5.73 x 2.20 m, CHF 30'750.-

61 CC Center-Console 6.25 x 2.30 m, CHF 29'550.-

59 C Cabin 5.81 x 2.26 m, CHF 35'850.-

63 BR Bowrider 6.25 x 2.30 m, CHF 34'800.-

65 DC Day Cruiser 6.31 x 2.48 m, CHF 46'800.-

68 C Cabin 6.77 x 2.54 m, CHF 63'950.-

R

445 Catch 4.51 x 1.75 m CHF 12'150.-

LAGE

400 Sportsman 4.01 x 1.64 m CHF 4'980-

R

445 Basic 4.51 x 1.75 m CHF 7'290.LAGE

440 Fishing 4.31 x 1.64 m CHF 4'380.-

410 Fishing 4.03 x 1.56 m, CHF 3'650.-

R

460 Arkip 4.60 x 1.85 m, CHF 15'950.-

R

445 Max 4.51 x 1.75 m CHF 10'350.-

NEU

530 Arkip 5.30 x 2.00 m, CHF 33’300.-

Alle LINDER Preise verstehen sich ab Lager in CHF inkl. 7.7% MWSt., zzgl. CHF 180.- Transportkostenanteil bis nach Luzern / Alle Modelle ohne Motoren

LAGE

68 DC Day Cruiser 6.77 x 2.54 m, CHF 59'950.-

88 DC Day Cruiser 8.80 x 2.95 m, CHF 112'100.-

79 DC Day Cruiser 8.02 x 2.60 m, 79'550.-

NEU

LAGE

49 BR Cross 4.86 x 1.96 m, CHF 22'800.-

54 BR Cross 5.28 x 2.09 m, CHF 27'200.-

R

LAGE

R

57 BR Cross 5.66 x 2.17 m, CHF 32'350.-

R

22.1 6.85 x 2.49 m, € 28'546.-

24.2 7.00 x 2.50 m, € 40'976.-

26.2 8.00 x 2.50 m, € 87'030.-

28.1 8.50 x 2.49 m, € 75'958.-

NEU 62 BR Cross Console 6.15 x 2.29 m, CHF 37'600 .-

60 C Cross Cabin 6.05 x 2.32 m, CHF 47'050.-

64 BR Cross 6.25 x 2.30 m, CHF 40'850.-

75 BR Cross 7.53 x 2.47 m, CHF 59'100.-

Alle YAMARIN Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7.7% MWSt., Import und Ablieferungskosten / Alle Modelle ohne Motoren, inkl. YAMAHA PreRigging 30.2 9.50 x 2.96 m, € 115'144.-

36.2 11.00 x 3.42 m, € 180'233.-

40.1 11.95x3.98 m, € 292'596.-

42.1 13.00 x 3.98 m, € 369'381.-

46.1 14.75 x 4.45 m, Preis folgt

Alle SUNBEAM Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MWSt. & ohne Import- und Ablieferungskosten LAGE

R

LAGE

R

NEU

Traverse 7516 Cruise 5.19 x 2.29 m, CHF 23'774.-

Traverse 7518 Cruise 6.24 x 2.29 m, CHF 24'502.R LAGE

Traverse 7520 Cruise 6.85 x 2.29 m, CHF 26'781.-

NEU

Traverse 7522 Cruise 7.46 x 2.29 m, CHF 29'432.Sun Odyssey 319 9.80 x 3.46 m, € 71'600.-

R LAGE

Sun Odyssey 349 10.34 x 3.44 m, € 88'900.-

NEU

Geneva 20 Cruise 6.35 x 2.59 m, CHF 30'365.-

Geneva 20 Lounger 6.35 x 2.59 m, CHF 33'553.-

Geneva 22 Cruise 7.26 x 2.59 m, CHF 34'539.-

Geneva 22 Lounger 7.26 x 2.59 m, CHF 37'134.-

Geneva 24 Cruise 7.88 x 2.59 m, CHF 37'705.-

Eclipse 23 Entertainer 7.26 x 2.59 m, CHF 46'665.-

Eclipse 25 Lounger 7.88 x 2.59 m, CHF 49'636.-

Sun Odyssey 410 12.95 x 3.99 m, € 165'000.-

NEU

Geneva 24 Lounger 7.88 x 2.59 m, CHF 40'602.Sun Odyssey 419 12.76 x 3.99 m, € 161'300.-

Eclipse 23 Lounger 7.26 x 2.59 m, CHF 46'589.-

Sun Odyssey 389 11.75 x 3.76 m, € 127'400.-

Sun Odyssey 440 13.00 x 4.29 m, € 197'000.-

Sun Odyssey 449 13.76 x 4.24 m, € 189'700.-

Sun Odyssey 479 14.43 x 4.49 m, € 230'600.-

Sun Odyssey 490 14.420 x 4.49 m, € 251'500.-

Sun Fast 3200 10.30 x 3.48 m, € 89'300.-

Eclipse 25 Entertainer 7.88 x 2.59 m, CHF 51'743.Sun Fast 3600 11.25 x 3.55 m, € 146'200.-

Alle SUNCHASER Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7.7% MWSt., Import und Ablieferungskosten / alle Modelle ohne Motoren

Alle JEANNEAU Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MWSt. & ohne Import- und Ablieferungskosten

NEU

8522 Entertainer 7.26 x 2.59 m, CHF 39'166.-

NEU

S3 Cruise 7.56 x 2.59 m, CHF 58'845.-

NEU

S3 Lounger 7.56 x 2.59 m, CHF 56'288.-

NEU

S3 Lounger Seat 7.56 x 2.59 m, CHF 56'288.-

NEU

8522 PortBar 7.26 x 2.59 m, CHF 42'935.-

NEU

S5 Cruise 8.17 x 2.59 m, CHF 62'334.-

NEU

8524 Entertainer 7.87 x 2.59 m, CHF 41'121.-

8524 PortBar 7.87 x 2.59 m, CHF 45'069.-

NEU

S5 Lounger 8.17 x 2.59 m, CHF 60'308.-

R

Cruiser 34 9.99 x 3.42 m, € 79'900.-

Cruiser 37 11.30 x 3.67 m, € 109'100.-

Cruiser 41 12.35 x 3.96 m, € 144'800.-

C 45 13.98 x 4.49 m, € 209'900.-

C50 14.99 x 5.05 m, € 284'000.-

C57 15.50 x 5.28 m, € 375'900.-

Vision 42 12.50 x 4.05 m, € 158'000.-

Vision 46 12.83 x 4.19 m, € 196'800.-

NEU

S5 Lounger Seat 8.17 x 2.59 m, CHF 60'308.-

Alle SYLVAN Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7.7% MWSt., Import und Ablieferungskosten / alle Modelle ohne Motoren

26

LAGE

NEU

Cruiser 46 14.27 x 4.35 m, € 183'240.-

Cruiser 51 15.59 x 4.67 m, € 236'800.-

Alle BAVARIA-Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MwSt. und ohne Import- und Ablieferungskosten

27



AUSGABE NR. 6 – MÄRZ 2019

P R O D U K TE NE U H E IT E N

Exklusive News unserer Hersteller

S E R VICE

Testberichte und Hintergrundinfos


INHALT

10

4

6

QUICKSILVER Activ 675 Cruiser

GRANDEZZA S25

DOMANI S30

IMPRESSUM

ED I TORI A L 3

Geschätzte Leserinnen und Leser

Beat Plüss – D er Wettergott hat es gut gemeint AU SGA B E

P ROD UK T EN EUH EI T 4 – 5

M är z 20 19 / N r. 6

QUICKSILVER Ac tiv 675 Cruiser

H ER AUSG EB ER IN B UCHER+SCHMID BO OTSWER F T AG A lpen q u a i 13, 6005 Luzer n i n fo@ bu c her-s chmid.ch, w w w. b u che r-schm i d. ch

G R A F IK

BOOTS T ES T 6 – 9 GRANDEZZA S25

N EUVO RS T EL LUN G 1 0 – 1 1

Cor n el i a N yffe ne gge r, B+S

DOMANI S30

DRUCK

BO OTS T ES T 1 2 – 1 3

B r un ner M e die n AG, K r ie ns

T ESTB E RICH T E & RU B R I K E N Cor n el Unte rs ee, B+S H a n s-Peter St ir ne mann, B+S

FAR EAST 19R

P ROD UK T EN EUH EI T EN 1 4 – 1 5 Exk lusive Neuheiten

V ERK AUF S PA L E T T E 1 6 - 1 7 M ar k en und Produkte der B+S T ITE L B IL D D O MANI S30

FAR EAST 19R

Die Sommersaison 2018 hat uns «Böötlern» herrliches Wetter beschert. Wunderbare und stimmungsvolle Bootstage haben unser Wassersportherz beglückt. Die warmen Seetemperaturen haben Ausflüge auf den schönen Schweizer Seen zusätzlich unvergesslich gemacht. Egal ob Segel- oder Motorbootfahrer – es war eine Jahrhundertsaison. Der Wettergott hat es wirklich gut, nein sogar sehr gut mit uns gemeint. Touristen aus aller Welt haben dank unseren Bootsvermietungen in Luzern von diesen tollen Wetterverhältnissen profitieren können. Unzählige Ausflugsfahren sind ab dem bekannten Schwanenplatz mit unseren prüfungsfreien Motorbooten, und ab Nationalquai mit grösseren Booten & Yachten auf dem Vierwaldstättersee unternommen worden. Material, Infrastruktur und unsere Mitarbeiter an den Vermietungsstationen wurden gefordert. Dank toller Arbeit und seriöser Saisonvorbereitung haben alle den «Ansturm» mit Bravour gemeistert – Bravo und Danke! Auch der Werftbetrieb mit erneuerten Strukturen konnte sich beweisen. Motor- und Segelboote haben viele Betriebs- respektive Segelstunden abgespult. Der Werftbetrieb konnte während der gesamten Saison schöne und interessante Arbeiten im Auftrag unserer Kundschaft ausführen. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken wir uns herzlich. Wir werden auch in Zukunft alles geben um die hohen Ansprüche unserer Kundinnen und Kunden zu erfüllen. «European Yacht of the Year» ist für jeden Boots- und Yachtbauer eine der höchsten Auszeichnungen. Es macht uns natürlich auch ein bisschen Stolz, einem unserer Partner zu diesem Titel zu gratulieren. Dank perfekter Ergonomie, Komfort und handwerklicher Qualität hat es das Team aus Österreichgeschafft und den grossen Serienwerften diese Auszeichnung «vor der Nase weggeschnappt». Es macht wirklich jedes Mal Freude, diese tollen Boote direkt aus der Produktion bei uns in Luzern in Empfang zu nehmen! Die Weiterentwicklung unseres Produkteportfolios haben wir weiter vorangetrieben. So sind interessante und hochwertige Produkte hinzugekommen und ergänzen unsere Verkaufspalette. Sie dürfen gespannt sein und erfahren mehr in dieser Ausgabe unseres Magazins. Selbstverständlich setzen wir auch weiterhin und verstärkt auf unsere bewähren Bootsmarken. Turbulente Zeiten gehören auch dazu, das musste leider auch einer unserer langjährigen Lieferanten erfahren. Es waren bange

2

12

Wochen im Frühjahr 2018 welche Eigner und auch wir als Partner durchlebt haben. Wir sind froh und happy, dass zwischenzeitlich alles geregelt ist und die Produktionsbänder in einer der grössten Werften Europas nun wieder mit hoher Auslastung laufen. Nun wünsche ich Ihnen viel Genuss beim Stöbern und Verweilen durch unsere «Nautik Welt». Und das Beste - sind Sie am Ende der spannenden Lektüre müssen Sie nicht enttäuscht sein. Einfach umdrehen, vorne beginnen und weitere spannende Berichte & News nach dem Motto «kompetent für Wassersport» erfahren. Beat Plüss, Geschäftsführer SNG

3


INHALT

10

4

6

QUICKSILVER Activ 675 Cruiser

GRANDEZZA S25

DOMANI S30

IMPRESSUM

ED I TORI A L 3

Geschätzte Leserinnen und Leser

Beat Plüss – D er Wettergott hat es gut gemeint AU SGA B E

P ROD UK T EN EUH EI T 4 – 5

M är z 20 19 / N r. 6

QUICKSILVER Ac tiv 675 Cruiser

H ER AUSG EB ER IN B UCHER+SCHMID BO OTSWER F T AG A lpen q u a i 13, 6005 Luzer n i n fo@ bu c her-s chmid.ch, w w w. b u che r-schm i d. ch

G R A F IK

BOOTS T ES T 6 – 9 GRANDEZZA S25

N EUVO RS T EL LUN G 1 0 – 1 1

Cor n el i a N yffe ne gge r, B+S

DOMANI S30

DRUCK

BO OTS T ES T 1 2 – 1 3

B r un ner M e die n AG, K r ie ns

T ESTB E RICH T E & RU B R I K E N Cor n el Unte rs ee, B+S H a n s-Peter St ir ne mann, B+S

FAR EAST 19R

P ROD UK T EN EUH EI T EN 1 4 – 1 5 Exk lusive Neuheiten

V ERK AUF S PA L E T T E 1 6 - 1 7 M ar k en und Produkte der B+S T ITE L B IL D D O MANI S30

FAR EAST 19R

Die Sommersaison 2018 hat uns «Böötlern» herrliches Wetter beschert. Wunderbare und stimmungsvolle Bootstage haben unser Wassersportherz beglückt. Die warmen Seetemperaturen haben Ausflüge auf den schönen Schweizer Seen zusätzlich unvergesslich gemacht. Egal ob Segel- oder Motorbootfahrer – es war eine Jahrhundertsaison. Der Wettergott hat es wirklich gut, nein sogar sehr gut mit uns gemeint. Touristen aus aller Welt haben dank unseren Bootsvermietungen in Luzern von diesen tollen Wetterverhältnissen profitieren können. Unzählige Ausflugsfahren sind ab dem bekannten Schwanenplatz mit unseren prüfungsfreien Motorbooten, und ab Nationalquai mit grösseren Booten & Yachten auf dem Vierwaldstättersee unternommen worden. Material, Infrastruktur und unsere Mitarbeiter an den Vermietungsstationen wurden gefordert. Dank toller Arbeit und seriöser Saisonvorbereitung haben alle den «Ansturm» mit Bravour gemeistert – Bravo und Danke! Auch der Werftbetrieb mit erneuerten Strukturen konnte sich beweisen. Motor- und Segelboote haben viele Betriebs- respektive Segelstunden abgespult. Der Werftbetrieb konnte während der gesamten Saison schöne und interessante Arbeiten im Auftrag unserer Kundschaft ausführen. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken wir uns herzlich. Wir werden auch in Zukunft alles geben um die hohen Ansprüche unserer Kundinnen und Kunden zu erfüllen. «European Yacht of the Year» ist für jeden Boots- und Yachtbauer eine der höchsten Auszeichnungen. Es macht uns natürlich auch ein bisschen Stolz, einem unserer Partner zu diesem Titel zu gratulieren. Dank perfekter Ergonomie, Komfort und handwerklicher Qualität hat es das Team aus Österreichgeschafft und den grossen Serienwerften diese Auszeichnung «vor der Nase weggeschnappt». Es macht wirklich jedes Mal Freude, diese tollen Boote direkt aus der Produktion bei uns in Luzern in Empfang zu nehmen! Die Weiterentwicklung unseres Produkteportfolios haben wir weiter vorangetrieben. So sind interessante und hochwertige Produkte hinzugekommen und ergänzen unsere Verkaufspalette. Sie dürfen gespannt sein und erfahren mehr in dieser Ausgabe unseres Magazins. Selbstverständlich setzen wir auch weiterhin und verstärkt auf unsere bewähren Bootsmarken. Turbulente Zeiten gehören auch dazu, das musste leider auch einer unserer langjährigen Lieferanten erfahren. Es waren bange

2

12

Wochen im Frühjahr 2018 welche Eigner und auch wir als Partner durchlebt haben. Wir sind froh und happy, dass zwischenzeitlich alles geregelt ist und die Produktionsbänder in einer der grössten Werften Europas nun wieder mit hoher Auslastung laufen. Nun wünsche ich Ihnen viel Genuss beim Stöbern und Verweilen durch unsere «Nautik Welt». Und das Beste - sind Sie am Ende der spannenden Lektüre müssen Sie nicht enttäuscht sein. Einfach umdrehen, vorne beginnen und weitere spannende Berichte & News nach dem Motto «kompetent für Wassersport» erfahren. Beat Plüss, Geschäftsführer SNG

3


QUICKSILVER Ac tiv 675 Cruiser

NEU

Angehender Designklassiker & Allroundtalent Getreu dem Motto „Platz hat man nie genug“ wurde die 675 Cruiser entwickelt. Das Boot zeichnet sich durch sein Design aus, welches ihm gleichzeitig ein sportliches wie auch klassisches Aussehen verleiht.

FAZIT Alles in allem betrachtet bietet die Activ 675 Cruiser ein sehr gelungenes Gesamtpaket. Verarbeitung und Bauqualität überzeugen durchaus und in Verbindung mit dem sehr attraktiven Preis-/ Leistungsverhältnis werden sich viele neue Anhänger und Eigner finden.

Die Optik des Bootes geht Hand in Hand mit seiner Performance: Mit einem der bereits legendären, bis 225 PS leistenden Mercury Verado Motor am Spiegel wird das Bootfahren zur wahren Freude und bietet auch den anspruchsvollsten Bootsfahrern ausgezeichnete Fahreigenschaften. Bis zu 7 Personen finden Platz an Bord dieses Cruisers. Ein hohes Freibord und zahlreiche Handläufe auf dem ganzes Boot sorgen für ein hohes Sicherheitsgefühl an Bord. Der ergonomische Steuerstand mit seiner umfassenden Instrumentierung sowie einem optionalem 9'' Plotter ermöglicht Ihnen einen genauen Überblick über aller wichtigen Daten.

einfach und mühelos in eine grosse Cockpit – Sonnenlounge umwandeln lässt. Optional gibt es eine grosse Kühlschublade, welche platzsparend unter der Beifahrersitzgruppe eingebaut wird. Ein bündiger Durchstieg bietet bequemen Zugang zum Wasser und für Sonnenanbeter gibt es eine weitere optional erhältliche Bug-Sonnenliege.

An Backbord gelangt man über grosszügige Stufen aufs Vorschiff. Durch diese Anordnung entsteht Platz für eine breite Kabinentür und somit ein komfortabler Zugang zur hellen und geräumigen Kajüte. Mit den Abmessungen 2,00 x 1,77 m bietet Übernachtungsplatz für 2 Personen. Sie kann mühelos in U-förmige Sitze umgewandelt werden. Für viel Licht und gute Belüftung sorgen die Decksluke sowie das zu öffnende Fenster. Ein MarineWC ist optional erhältlich. Der Cockpitbereich der Quicksilver Activ 675 Cruiser bietet sehr vielseitige Möglichkeiten, sei es zum entspannen, lesen oder einfach nur geniessen! Viel Platz bietet die gemütliche L-Sitzbank mit Tisch welche sich übrigens 4

An Bord finden sich zahlreiche Staumöglichkeiten für Fender, Festmacher und natürlich noch vieles mehr. Selbst Bimini und Camperverdeck werden in einem separaten Staufach achterlich im Cockpitbank sauber und bündig gestaut.

>>>

Selbstverständlich kann auch die 675 Cruiser mittels diverser Optionen an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. Preislich sehr interessant sind Ausstattungspakete wie z.B. die Smart-Edition. Dieses Optionenpaket ist äusserst umfassend und schliesst zum Beispiel eine Cockpitdusche, Wasserskimast, Kühlschrank, Teaktisch, Sonnenliege, Kartenplotter und vieles mehr ein.

TE C HN I S CH E DATE N Länge über alles

6.48 Meter

Länge Rumpf

6.20 Meter

Breite

2.46 Meter

CE Kategorie Gewicht ohne Motor Motorisierung Basispreis ab Luzern

C - 7 Personen ca. 1240 kg Mercury 150 bis 225 PS ab CHF 46’290.- inkl. MwSt.

5


QUICKSILVER Ac tiv 675 Cruiser

NEU

Angehender Designklassiker & Allroundtalent Getreu dem Motto „Platz hat man nie genug“ wurde die 675 Cruiser entwickelt. Das Boot zeichnet sich durch sein Design aus, welches ihm gleichzeitig ein sportliches wie auch klassisches Aussehen verleiht.

FAZIT Alles in allem betrachtet bietet die Activ 675 Cruiser ein sehr gelungenes Gesamtpaket. Verarbeitung und Bauqualität überzeugen durchaus und in Verbindung mit dem sehr attraktiven Preis-/ Leistungsverhältnis werden sich viele neue Anhänger und Eigner finden.

Die Optik des Bootes geht Hand in Hand mit seiner Performance: Mit einem der bereits legendären, bis 225 PS leistenden Mercury Verado Motor am Spiegel wird das Bootfahren zur wahren Freude und bietet auch den anspruchsvollsten Bootsfahrern ausgezeichnete Fahreigenschaften. Bis zu 7 Personen finden Platz an Bord dieses Cruisers. Ein hohes Freibord und zahlreiche Handläufe auf dem ganzes Boot sorgen für ein hohes Sicherheitsgefühl an Bord. Der ergonomische Steuerstand mit seiner umfassenden Instrumentierung sowie einem optionalem 9'' Plotter ermöglicht Ihnen einen genauen Überblick über aller wichtigen Daten.

einfach und mühelos in eine grosse Cockpit – Sonnenlounge umwandeln lässt. Optional gibt es eine grosse Kühlschublade, welche platzsparend unter der Beifahrersitzgruppe eingebaut wird. Ein bündiger Durchstieg bietet bequemen Zugang zum Wasser und für Sonnenanbeter gibt es eine weitere optional erhältliche Bug-Sonnenliege.

An Backbord gelangt man über grosszügige Stufen aufs Vorschiff. Durch diese Anordnung entsteht Platz für eine breite Kabinentür und somit ein komfortabler Zugang zur hellen und geräumigen Kajüte. Mit den Abmessungen 2,00 x 1,77 m bietet Übernachtungsplatz für 2 Personen. Sie kann mühelos in U-förmige Sitze umgewandelt werden. Für viel Licht und gute Belüftung sorgen die Decksluke sowie das zu öffnende Fenster. Ein MarineWC ist optional erhältlich. Der Cockpitbereich der Quicksilver Activ 675 Cruiser bietet sehr vielseitige Möglichkeiten, sei es zum entspannen, lesen oder einfach nur geniessen! Viel Platz bietet die gemütliche L-Sitzbank mit Tisch welche sich übrigens 4

An Bord finden sich zahlreiche Staumöglichkeiten für Fender, Festmacher und natürlich noch vieles mehr. Selbst Bimini und Camperverdeck werden in einem separaten Staufach achterlich im Cockpitbank sauber und bündig gestaut.

>>>

Selbstverständlich kann auch die 675 Cruiser mittels diverser Optionen an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. Preislich sehr interessant sind Ausstattungspakete wie z.B. die Smart-Edition. Dieses Optionenpaket ist äusserst umfassend und schliesst zum Beispiel eine Cockpitdusche, Wasserskimast, Kühlschrank, Teaktisch, Sonnenliege, Kartenplotter und vieles mehr ein.

TE C HN I S CH E DATE N Länge über alles

6.48 Meter

Länge Rumpf

6.20 Meter

Breite

2.46 Meter

CE Kategorie Gewicht ohne Motor Motorisierung Basispreis ab Luzern

C - 7 Personen ca. 1240 kg Mercury 150 bis 225 PS ab CHF 46’290.- inkl. MwSt.

5


B O OT S T E S T

Stilvoller Genuss

GR ANDEZZ A 25 S Tages- und Weekendtörns sind die klare Domäne der ­Grandezza 25 S. Ein Boot welches «trotz» italienischem Namen aus Finnland stammt und die Messlatte dementsprechend hochlegt. Im finnischen Kokkola hat der Bootsbau eine Jahrhunderte alte Tradition und wurde vor allem durch den Bau von robusten und allwettertauglichen Boote weltweit bekannt. Einen Schritt weiter gehen dagegen die Grandezza-Modelle. Der Slogan «designed to impress» zeigt, dass hier neben der Bauqualität und den Fahreigenschaften auch dem Design entsprechend Gewicht beigemessen wird. Bei der Grandezza 25 handelt es sich um ein ausserordentlich elegantes Motorboot mit kompakten Abmessungen. Geradezu ideal für unsere Gewässer – das Boot passt in viele Liegeplätze und kann bei Bedarf sogar per Trailer fortbewegt werden. Als Daycruiser und Weekender entwickelt passt die Mischung von Cockpitfläche und Kabine perfekt. Bereits beim Begutachten der Heckpartie mit der komfortablen Badeplattform und der grossen Sonnenliegefläche fällt auf, dass das Boot mit einem hervorragenden Finish gefertigt ist. An Bord gelangt man bequem über den bündigen Heckeinstieg wo die L-förmige Sitzgruppe geradezu zum Verweilen einlädt. Eine Wetbar mit Waschbecken im

6

Cockpit kann auf Wunsch geordert werden. Diese wird dann anstelle der Sitzbank an Steuerbord hinter dem Fahrersitz verbaut. Eine Option welche in Verbindung mit dem grossen Cockpitkühlschrank Sinn macht. Unter den Sitzgruppen und im Bodenbereich finden sich genügend grosse Stauflächen. Auch hier fällt auf, dass selbst schwer zugängliche Partien sehr hochwertig und einwandfrei verarbeitet sind. Zugang zum Motorraum erschafft man sich durch anheben der kompletten Heckliegefläche. Dies geschieht, wie es sich für ein Boot dieser Klasse gehört, natürlich elektrisch. Ein aufgeräumter und grosszügiger Motorraum kommt zum Vorschein. Angeboten werden von Grandezza übrigens diverse Motorenversionen von VolvoPenta und Mercruiser. Sauber und ordentlich verstaut befindet sich hier übrigens auch das optionale Fahrverdeck mit Seitenteilen. Eine Option welche die Einsatzzeit des Bootes bei unsicherem Wetter entscheidend verlängern kann und somit sehr empfehlenswert ist. Als wichtiger Aspekt für einen Weekender muss natürlich die genügend gross dimensionierte Kabine überzeugen. Es sollten 2 komfortable Kojen und im Idealfall sogar eine Marinetoilette vorhanden sein. Beides ist bei der Grandezza 25 mit Bravur erfüllt. Die Kojenmasse sind dank seitlichem Klappsystem sehr grosszügig und bieten auch gross gewachsenen Personen ausreichend Platz. Besonders schön ist der Blick durch die im Rumpf eingelassenen Seitenscheiben direkt auf’s Wasser. Der Lichteinfluss in der Kabine ist toll und gibt ein wohnliches und angenehmes >>> Raumgefühl.

77


B O OT S T E S T

Stilvoller Genuss

GR ANDEZZ A 25 S Tages- und Weekendtörns sind die klare Domäne der ­Grandezza 25 S. Ein Boot welches «trotz» italienischem Namen aus Finnland stammt und die Messlatte dementsprechend hochlegt. Im finnischen Kokkola hat der Bootsbau eine Jahrhunderte alte Tradition und wurde vor allem durch den Bau von robusten und allwettertauglichen Boote weltweit bekannt. Einen Schritt weiter gehen dagegen die Grandezza-Modelle. Der Slogan «designed to impress» zeigt, dass hier neben der Bauqualität und den Fahreigenschaften auch dem Design entsprechend Gewicht beigemessen wird. Bei der Grandezza 25 handelt es sich um ein ausserordentlich elegantes Motorboot mit kompakten Abmessungen. Geradezu ideal für unsere Gewässer – das Boot passt in viele Liegeplätze und kann bei Bedarf sogar per Trailer fortbewegt werden. Als Daycruiser und Weekender entwickelt passt die Mischung von Cockpitfläche und Kabine perfekt. Bereits beim Begutachten der Heckpartie mit der komfortablen Badeplattform und der grossen Sonnenliegefläche fällt auf, dass das Boot mit einem hervorragenden Finish gefertigt ist. An Bord gelangt man bequem über den bündigen Heckeinstieg wo die L-förmige Sitzgruppe geradezu zum Verweilen einlädt. Eine Wetbar mit Waschbecken im

6

Cockpit kann auf Wunsch geordert werden. Diese wird dann anstelle der Sitzbank an Steuerbord hinter dem Fahrersitz verbaut. Eine Option welche in Verbindung mit dem grossen Cockpitkühlschrank Sinn macht. Unter den Sitzgruppen und im Bodenbereich finden sich genügend grosse Stauflächen. Auch hier fällt auf, dass selbst schwer zugängliche Partien sehr hochwertig und einwandfrei verarbeitet sind. Zugang zum Motorraum erschafft man sich durch anheben der kompletten Heckliegefläche. Dies geschieht, wie es sich für ein Boot dieser Klasse gehört, natürlich elektrisch. Ein aufgeräumter und grosszügiger Motorraum kommt zum Vorschein. Angeboten werden von Grandezza übrigens diverse Motorenversionen von VolvoPenta und Mercruiser. Sauber und ordentlich verstaut befindet sich hier übrigens auch das optionale Fahrverdeck mit Seitenteilen. Eine Option welche die Einsatzzeit des Bootes bei unsicherem Wetter entscheidend verlängern kann und somit sehr empfehlenswert ist. Als wichtiger Aspekt für einen Weekender muss natürlich die genügend gross dimensionierte Kabine überzeugen. Es sollten 2 komfortable Kojen und im Idealfall sogar eine Marinetoilette vorhanden sein. Beides ist bei der Grandezza 25 mit Bravur erfüllt. Die Kojenmasse sind dank seitlichem Klappsystem sehr grosszügig und bieten auch gross gewachsenen Personen ausreichend Platz. Besonders schön ist der Blick durch die im Rumpf eingelassenen Seitenscheiben direkt auf’s Wasser. Der Lichteinfluss in der Kabine ist toll und gibt ein wohnliches und angenehmes >>> Raumgefühl.

77


BOOTST E S T

FAZIT Die Grandezza 25 S ist mit Sicherheit ein Boot für anspruchsvolle Eigner welche Qualität und Liebe zum Detail schätzen. Verarbeitung und Konzept überzeugen und wir finden, dieses Boot passt hervorragend auf unsere Binnengewässer.

>>> Klein, aber praktisch und ausreichend ist die auf der Steuerbordseite eingebaute Marinetoilette. Es fehlt an nichts um gemütlich und komfortabel zu übernachten! Zurück im Cockpit findet sich ein in dunkel gefärbtem Gelcoat gebauter, ergonomischer Steuerstand. Fussstützen und ein tiefer Fahrersitz bieten guten Halt auch bei rassigen Fahrten. Dank Flip-Up Einrichtung bietet dieser gute Übersicht in jeder Situation, das Boot bleibt stets vom Bug bis Heck gut einzusehen. Auf den bündigen Flächen am Steuerstand bieten sich grosse Flächen für den optionalen Einbau von Kartenplotter und Bedienpanels der Zubehöre wie Bugstrahlruder, Trimklappen, Kettenzähler etc. Das verstellbare Steuerrad sollte künftig von der Optionenliste in die Serienausstattung wandern, finden wir. Über 3 grosse und breite Trittstufen geht’s auf Vordeck welches in Serie mit edlem Teakholz belegt ist und auf Wunsch genügend Platz für ein Bugsonnenliegepolster bietet. Die massive Reling und der Bugkorb bieten guten

Schutz, Haltemöglichkeiten und auch praktische Festmachepunkte für Fender etc. Der optionale Anker wird übrigens durch den Bugsteven geführt, elegant – praktisch – hochwertig! Gerade zu diesem Thema darf erwähnt sein, dass sämtliche Beschläge, Haltemöglichkeiten und auch der Scheibenrahmen sehr hochwertig gefertigt und üppig dimensioniert sind. Im Testboot sorgt ein Mercruiser V8 Benzinmotor mit 300 PS für den Vortrieb. Damit bewegen sich die rund 2,5 Tonnen sportlich und agil. Die Beschleunigung ist rasant und die Top Speed Marke von rund 37 Knoten wird schnell erreicht. Mit der aufpreispflichtigen 350 PS Motorenvariante wird die Performance natürlich noch etwas sportlicher, die 300 PS genügen jedoch für dieses wirklich tolle Boot. Die Geräuschemissionen sind in sämtlichen Drehzahlbereichen sehr angenehm und das Boot vermittelt in allen Belangen ein schönes Fahrgefühl. Man spürt die Heimat und das Entwicklungsland mit Ihrer rauen und kabbeligen See. Wir fühlen uns zu jedem Zeitpunkt sicher und gut aufgehoben an Bord der GRANDEZZA 25 S!

TE C HN I S CH E DATE N Länge:

7.56 Meter

Breite:

2.59 Meter

CE Kategorie: Verdrängung:

ca. 2200 kg

Motorisierung:

VolvoPenta & Mercruiser ab 250 PS

Basispreis ab Werk:

8

C – 9 Personen

€ 77'776.- exkl. MwSt.

9


BOOTST E S T

FAZIT Die Grandezza 25 S ist mit Sicherheit ein Boot für anspruchsvolle Eigner welche Qualität und Liebe zum Detail schätzen. Verarbeitung und Konzept überzeugen und wir finden, dieses Boot passt hervorragend auf unsere Binnengewässer.

>>> Klein, aber praktisch und ausreichend ist die auf der Steuerbordseite eingebaute Marinetoilette. Es fehlt an nichts um gemütlich und komfortabel zu übernachten! Zurück im Cockpit findet sich ein in dunkel gefärbtem Gelcoat gebauter, ergonomischer Steuerstand. Fussstützen und ein tiefer Fahrersitz bieten guten Halt auch bei rassigen Fahrten. Dank Flip-Up Einrichtung bietet dieser gute Übersicht in jeder Situation, das Boot bleibt stets vom Bug bis Heck gut einzusehen. Auf den bündigen Flächen am Steuerstand bieten sich grosse Flächen für den optionalen Einbau von Kartenplotter und Bedienpanels der Zubehöre wie Bugstrahlruder, Trimklappen, Kettenzähler etc. Das verstellbare Steuerrad sollte künftig von der Optionenliste in die Serienausstattung wandern, finden wir. Über 3 grosse und breite Trittstufen geht’s auf Vordeck welches in Serie mit edlem Teakholz belegt ist und auf Wunsch genügend Platz für ein Bugsonnenliegepolster bietet. Die massive Reling und der Bugkorb bieten guten

Schutz, Haltemöglichkeiten und auch praktische Festmachepunkte für Fender etc. Der optionale Anker wird übrigens durch den Bugsteven geführt, elegant – praktisch – hochwertig! Gerade zu diesem Thema darf erwähnt sein, dass sämtliche Beschläge, Haltemöglichkeiten und auch der Scheibenrahmen sehr hochwertig gefertigt und üppig dimensioniert sind. Im Testboot sorgt ein Mercruiser V8 Benzinmotor mit 300 PS für den Vortrieb. Damit bewegen sich die rund 2,5 Tonnen sportlich und agil. Die Beschleunigung ist rasant und die Top Speed Marke von rund 37 Knoten wird schnell erreicht. Mit der aufpreispflichtigen 350 PS Motorenvariante wird die Performance natürlich noch etwas sportlicher, die 300 PS genügen jedoch für dieses wirklich tolle Boot. Die Geräuschemissionen sind in sämtlichen Drehzahlbereichen sehr angenehm und das Boot vermittelt in allen Belangen ein schönes Fahrgefühl. Man spürt die Heimat und das Entwicklungsland mit Ihrer rauen und kabbeligen See. Wir fühlen uns zu jedem Zeitpunkt sicher und gut aufgehoben an Bord der GRANDEZZA 25 S!

TE C HN I S CH E DATE N Länge:

7.56 Meter

Breite:

2.59 Meter

CE Kategorie: Verdrängung:

ca. 2200 kg

Motorisierung:

VolvoPenta & Mercruiser ab 250 PS

Basispreis ab Werk:

8

C – 9 Personen

€ 77'776.- exkl. MwSt.

9


V O RST EL LU N G

Die sportliche Yacht für ein exklusives Segelerlebnis TE C HN I S CH E DATE N Länge über alles:

9.00 Meter

Länge Rumpf:

8.40 Meter

Länge Wasserlinie:

7.90 Meter

Breite:

2.46 Meter

Standardkiel:

1.80 Meter

Flachkiel:

1.20 Meter

Gewicht:

1700 kg

Ballastanteil: Grosssegel:

Mit einem Paukenschlag ist die Marke Domani gestartet und positioniert die S30 gleich im spannenden Segment der Daysailer. Domani, italienisch für morgen, trifft den Nagel auf den Kopf. Das Schiff wurde von einer Gruppe Segelenthusiasten in Auftrag gegeben mit dem Ziel, «den» Daysailer für die Zukunft zu erschaffen. Entstanden ist ein schlicht wunderschönes Boot mit betörenden Linien und zahlreichen hübschen Finessen. Doch nun mal ganz der Reihe nach. Mit ihren Abmessungen von 9 m Länge und lediglich 2.46 m Breite passt die Domani S30 nicht nur an Küsten, sondern auch bestens auf Liegeplätze an Binnengewässern. Weiter sind verschiedene Kielvarianten verfügbar, so dass auch flache Ankerbuchten oder Liegeplätze mit wenig Wasser kein Hindernis sind. Vom Steg aus betrachtet springen sofort die elliptischen Linien des flachen Kajütaufbaus ins Auge. Ein sehr ästhetisches Boot mit praktischem Cockpit und einer grossen Sonnenliege auf dem Achterdeck! Und schon wird Domani mit italienischem Design assoziiert. Doch weit gefehlt, das Boot wird in Kleinserie bei einer renommierten Werft in Holland gebaut.

25 / 28 m2

Fock:

16 m2

Code 0:

32 m2

Gennaker:

57 m2

Basispreis ab Werk

DOMANI S30

600 kg

€ 86'900.- exkl. MWSt

Für Extraperformance sorgen ein Code 0 mit 32 qm oder ein Gennaker mit 57 qm. Beide werden an einem 75 cm langen aus Carbon gefertigten Bugspriet gefahren, der mit einem Wasserstag verstärkt wird. Auch unter Deck gefällt das Schiff mit erstklassigen Materialien und hochwertiger Verarbeitung. Auf Wunsch sind ein Pantryblock und Marine Toilette verfügbar, sodass bis vier Personen bei einem Wochenendtörn problemlos an Bord übernachten können. Sollte trotz den guten Leichtwindeigenschaften mechanischer Antrieb nötig sein, steht ein eingebauter Torqeedo-Elektromotor mit Saildrive oder ein herkömmlicher Dieselmotor zur Seite.

FAZIT Mit der Domani S30 ist ein durchgehend hochwertiger, optisch sehr gelungener Daycruiser mit umfangreicher Standardausrüstung entstanden. Erstklassige Segeleigenschaften, einfache Bedienung und die einzigartige Sonnenliege machen dieses Modell zur ersten Wahl für segelbegeisterte Individualisten.

Auf dem Deck steht ein Aluminium- oder optionaler Carbonmast. Daran gesetzt werden ein Gross und eine Fock mit insgesamt 41 Quadratmetern. 10

11


V O RST EL LU N G

Die sportliche Yacht für ein exklusives Segelerlebnis TE C HN I S CH E DATE N Länge über alles:

9.00 Meter

Länge Rumpf:

8.40 Meter

Länge Wasserlinie:

7.90 Meter

Breite:

2.46 Meter

Standardkiel:

1.80 Meter

Flachkiel:

1.20 Meter

Gewicht:

1700 kg

Ballastanteil: Grosssegel:

Mit einem Paukenschlag ist die Marke Domani gestartet und positioniert die S30 gleich im spannenden Segment der Daysailer. Domani, italienisch für morgen, trifft den Nagel auf den Kopf. Das Schiff wurde von einer Gruppe Segelenthusiasten in Auftrag gegeben mit dem Ziel, «den» Daysailer für die Zukunft zu erschaffen. Entstanden ist ein schlicht wunderschönes Boot mit betörenden Linien und zahlreichen hübschen Finessen. Doch nun mal ganz der Reihe nach. Mit ihren Abmessungen von 9 m Länge und lediglich 2.46 m Breite passt die Domani S30 nicht nur an Küsten, sondern auch bestens auf Liegeplätze an Binnengewässern. Weiter sind verschiedene Kielvarianten verfügbar, so dass auch flache Ankerbuchten oder Liegeplätze mit wenig Wasser kein Hindernis sind. Vom Steg aus betrachtet springen sofort die elliptischen Linien des flachen Kajütaufbaus ins Auge. Ein sehr ästhetisches Boot mit praktischem Cockpit und einer grossen Sonnenliege auf dem Achterdeck! Und schon wird Domani mit italienischem Design assoziiert. Doch weit gefehlt, das Boot wird in Kleinserie bei einer renommierten Werft in Holland gebaut.

25 / 28 m2

Fock:

16 m2

Code 0:

32 m2

Gennaker:

57 m2

Basispreis ab Werk

DOMANI S30

600 kg

€ 86'900.- exkl. MWSt

Für Extraperformance sorgen ein Code 0 mit 32 qm oder ein Gennaker mit 57 qm. Beide werden an einem 75 cm langen aus Carbon gefertigten Bugspriet gefahren, der mit einem Wasserstag verstärkt wird. Auch unter Deck gefällt das Schiff mit erstklassigen Materialien und hochwertiger Verarbeitung. Auf Wunsch sind ein Pantryblock und Marine Toilette verfügbar, sodass bis vier Personen bei einem Wochenendtörn problemlos an Bord übernachten können. Sollte trotz den guten Leichtwindeigenschaften mechanischer Antrieb nötig sein, steht ein eingebauter Torqeedo-Elektromotor mit Saildrive oder ein herkömmlicher Dieselmotor zur Seite.

FAZIT Mit der Domani S30 ist ein durchgehend hochwertiger, optisch sehr gelungener Daycruiser mit umfangreicher Standardausrüstung entstanden. Erstklassige Segeleigenschaften, einfache Bedienung und die einzigartige Sonnenliege machen dieses Modell zur ersten Wahl für segelbegeisterte Individualisten.

Auf dem Deck steht ein Aluminium- oder optionaler Carbonmast. Daran gesetzt werden ein Gross und eine Fock mit insgesamt 41 Quadratmetern. 10

11


BOOTST E S T >>> wünschen wir uns noch etwas mehr Segelfläche. Gennker hoch, Schot dicht und weiter geht’s. Speed passt, Tiefe auch, Handling sowieso. Mit 42 m2 zischen wir raumschots über den See. Alles funktioniert, einfach und unspektakulär. Unsere Manöver klappen gut, nichts hakt.

Unkomplizierter Einstiegs-Racer

FAREAST 19R FarEast 19R heisst der jüngste Spross der Far East Familie. Gezeichnet vom im Regattakreisen bekannten Designbüro Simonis Voogd aus Enkhuizen ist ein kleiner, handlicher Racer entstanden. Gebaut wird die 19R bei Far East Boats in Jiangsu, in der Nähe von Shanghai. Bekannt geworden ist Far East mit dem Bau von Jollen, insbesondere dem Opti. Hier sind die Boote aus China weltweit führend in der Regattaszene und bekannt für das extrem saubere Finish. Somit sind wir gespannt, was uns FarEast als eines der schnellst wachsenden Unternehmen in China zur Kostprobe vorsetzt. Schliesslich gibt es auch noch andere Anbieter aus Europa oder den USA, die wissen wie man Boote baut. Für einmal kriegen wir kein Testboot, das am Steg zum Auslaufen bereitliegt. Nein, wir müssen selber Hand anlegen und das Boot bereitstellen! Eine für uns Tester doch sehr unübliche Situation. Also los, an die Arbeit! Zum «Glück» steht das Boot auf einem Anhänger, den wir zum slippen an unseren Golf ankuppeln können. Mit einem Gesamtgewicht von rund 1’000 kg wären wir sogar auf der Strasse mehr als Legal unterwegs gewesen. Ein grosser Vorteil, wenn man sich nicht extra ein grösseres Auto anschaffen muss, um sein Boot trailern zu können. An dieser Stelle sollten wir fairerweise erwähnen, dass unser Testtermin nicht etwa vergessen ging. Es sollte uns schlicht die Gelegenheit geben, das Boot noch besser kennen zu lernen und die Bereitstellung beurteilen zu können. Geslippt ist schnell, der Hubkiel bestehend aus Karbonfinne (!!) und Bleibombe rasch abgesenkt. Zu zweit stellen wir den 9/10 getakelten Alu-Mast, 12

ohne einen Kran bemühen zu müssen. Somit wäre Teil 1 bereits erfolgreich erledigt, das Boot schwimmt und der Mast steht. Und dies für uns Greenhorns in rund 30 Minuten. Übung erfüllt, könnte man berichten. Allerdings soll das Schiff ja auch noch Segeln. Gross und Fock sind in Kürze angeschlagen, der Gennaker liegt in der Kajüte zum Setzen bereit. Was bisher besonders aufgefallen ist sind zwei Punkte. Einerseits die verblüffende Stabilität, wenn man sich auf den Seitendecks bewegt. Gerade für ein rund 2.2 m schmales Boot ist dies echt beeindruckend. Hier macht sich die Investition in teure Materialen bemerkbar. Die Carbonfinne dient lediglich als Lateralfläche und die angebaute Bleibombe sorgt mit ihrem hohen spezifischen Gewicht für viel aufrichtendes Moment. Eine sehr effiziente Konstruktion, halt einfach nicht günstig. Der zweite Punkt der bislang auffällt, ist die Decksausrüstung. Jedes Teil an Deck ist von erstklassiger Qualität. Sämtliche Blöcke und Klemmen beispielsweise stammen von Harken USA, das laufende Gut (Dyneema) des Seldén Masts liefert FSE in Deutschland. Die Verstagung besteht aus Dyform-Wanten. Auf ein Achterstag wird verzichtet, sodass sich ein Fathead-Gross fahren lässt.

In einer kurzen Flaute krabbeln wir durch das Boot, um Ecken und Kanten zu inspizieren, die üblicherweise im Verborgenen bleiben. Aber auch hier muss man den Chinesen attestieren, dass sie wirklich sauber gearbeitet haben. Schrauben in passenden Längen, kein blankes Laminat, abgedichtete Beschläge. Unsaubere Verarbeitung können wir nirgends finden. Mit dem nächsten Windstrich segeln wir zurück zum Hafen und legen mit einem Aufschiesser am Steg an. «Passt, Segelspass gehabt und Motor zu Hause gelassen» könnte man berichten. Doch was ja noch fehlt, ist der Preis. Dieser liegt bei CHF 31'401.- ab Luzern. Na ja, liegt eigentlich noch drin. Aber Moment, wie sieht es denn mit den Extras aus?? Da kommt wohl noch einiges hinzu. Mal sehen, was die Preisliste noch so hergibt: Gross und Fock aus Laminat sind – Standard. Gennaker auch. Pinne, Ruderblatt und Kielfinne aus Carbon: ebenfalls! Transport und Bereitstellung: Inklusive! So gesehen, insbesondere unter Berücksichtigung der Top-Ausrüstung und der sehr sauberen Verarbeitung können wir nur sagen – Hut ab FarEast, da habt Ihr eine tolle 19R zu einem äusserst fairen Preis auf den Markt gebracht hat! Das Boot braucht sich in keinster Weise vor seinen Konkurrenten zu verstecken. Es bietet exakt alles, was zum Spasssegeln oder für Regattas benötig wird. Einfach, ohne Firlefanz, ohne anfällige Technik, ohne viele Kojen oder gar einer Küche.

TE C HN I S CH E DATE N Länge über alles:

5.91 Meter

Länge Wasserlinie:

5.65 Meter

Breite:

2.22 Meter

Tiefgang:

1.20 Meter

Verdrängung:

650 kg

Segelfläche am Wind:

22 m2

CE-Kategorie: C-4 Design: Preis ab Luzern:

Simonis Voogd Yachtdesign CHF 28'000.- inkl. 7.7 % MwSt.

INFO FarEast Yachts wurde 2002 gegründet und hat über 15 Jahre Erfahrung im Bootsbau. Total haben bereits über 16'000 Boote die moderne und über 20'000 m² grosse Werft verlassen und werden durch ein weltweites Händlernetz vertrieben.

Rumpf und Deck werden im Vakuuminfusionsverfahren gefertigt unter Verwendung von Isophtal-Harz und Sandwichschaum. Diese Bauart verspricht gute Festigkeit bei geringem Gewicht. Am Heck des 5.65 m langen Rumpfes könnte ein kleiner Aussenborder mit maximal 5 PS montiert werden. Da der Wind mit stabil 1 – 2 Bft. weht, verzichten wir jedoch auf die Montage. Nur mit gesetzter Fock laufen wir aus und setzen vor dem Hafen das Gross. Schoten dicht und los geht’s. Ok, zugegeben, Gleitfahrt ist jetzt natürlich noch nicht drin. Aber mit rund 22 m2 Segelfläche am Wind macht das Schiff schon bei diesem leichten Wind richtig Laune. Das Schiff liegt sauber auf dem Ruder, reagiert bereits auf kleinste Ruderausschläge und vermittelt bereits bei diesem leichten Wind echten Segelspass. Sobald wir etwas abfallen, >>> 13 13


BOOTST E S T >>> wünschen wir uns noch etwas mehr Segelfläche. Gennker hoch, Schot dicht und weiter geht’s. Speed passt, Tiefe auch, Handling sowieso. Mit 42 m2 zischen wir raumschots über den See. Alles funktioniert, einfach und unspektakulär. Unsere Manöver klappen gut, nichts hakt.

Unkomplizierter Einstiegs-Racer

FAREAST 19R FarEast 19R heisst der jüngste Spross der Far East Familie. Gezeichnet vom im Regattakreisen bekannten Designbüro Simonis Voogd aus Enkhuizen ist ein kleiner, handlicher Racer entstanden. Gebaut wird die 19R bei Far East Boats in Jiangsu, in der Nähe von Shanghai. Bekannt geworden ist Far East mit dem Bau von Jollen, insbesondere dem Opti. Hier sind die Boote aus China weltweit führend in der Regattaszene und bekannt für das extrem saubere Finish. Somit sind wir gespannt, was uns FarEast als eines der schnellst wachsenden Unternehmen in China zur Kostprobe vorsetzt. Schliesslich gibt es auch noch andere Anbieter aus Europa oder den USA, die wissen wie man Boote baut. Für einmal kriegen wir kein Testboot, das am Steg zum Auslaufen bereitliegt. Nein, wir müssen selber Hand anlegen und das Boot bereitstellen! Eine für uns Tester doch sehr unübliche Situation. Also los, an die Arbeit! Zum «Glück» steht das Boot auf einem Anhänger, den wir zum slippen an unseren Golf ankuppeln können. Mit einem Gesamtgewicht von rund 1’000 kg wären wir sogar auf der Strasse mehr als Legal unterwegs gewesen. Ein grosser Vorteil, wenn man sich nicht extra ein grösseres Auto anschaffen muss, um sein Boot trailern zu können. An dieser Stelle sollten wir fairerweise erwähnen, dass unser Testtermin nicht etwa vergessen ging. Es sollte uns schlicht die Gelegenheit geben, das Boot noch besser kennen zu lernen und die Bereitstellung beurteilen zu können. Geslippt ist schnell, der Hubkiel bestehend aus Karbonfinne (!!) und Bleibombe rasch abgesenkt. Zu zweit stellen wir den 9/10 getakelten Alu-Mast, 12

ohne einen Kran bemühen zu müssen. Somit wäre Teil 1 bereits erfolgreich erledigt, das Boot schwimmt und der Mast steht. Und dies für uns Greenhorns in rund 30 Minuten. Übung erfüllt, könnte man berichten. Allerdings soll das Schiff ja auch noch Segeln. Gross und Fock sind in Kürze angeschlagen, der Gennaker liegt in der Kajüte zum Setzen bereit. Was bisher besonders aufgefallen ist sind zwei Punkte. Einerseits die verblüffende Stabilität, wenn man sich auf den Seitendecks bewegt. Gerade für ein rund 2.2 m schmales Boot ist dies echt beeindruckend. Hier macht sich die Investition in teure Materialen bemerkbar. Die Carbonfinne dient lediglich als Lateralfläche und die angebaute Bleibombe sorgt mit ihrem hohen spezifischen Gewicht für viel aufrichtendes Moment. Eine sehr effiziente Konstruktion, halt einfach nicht günstig. Der zweite Punkt der bislang auffällt, ist die Decksausrüstung. Jedes Teil an Deck ist von erstklassiger Qualität. Sämtliche Blöcke und Klemmen beispielsweise stammen von Harken USA, das laufende Gut (Dyneema) des Seldén Masts liefert FSE in Deutschland. Die Verstagung besteht aus Dyform-Wanten. Auf ein Achterstag wird verzichtet, sodass sich ein Fathead-Gross fahren lässt.

In einer kurzen Flaute krabbeln wir durch das Boot, um Ecken und Kanten zu inspizieren, die üblicherweise im Verborgenen bleiben. Aber auch hier muss man den Chinesen attestieren, dass sie wirklich sauber gearbeitet haben. Schrauben in passenden Längen, kein blankes Laminat, abgedichtete Beschläge. Unsaubere Verarbeitung können wir nirgends finden. Mit dem nächsten Windstrich segeln wir zurück zum Hafen und legen mit einem Aufschiesser am Steg an. «Passt, Segelspass gehabt und Motor zu Hause gelassen» könnte man berichten. Doch was ja noch fehlt, ist der Preis. Dieser liegt bei CHF 31'401.- ab Luzern. Na ja, liegt eigentlich noch drin. Aber Moment, wie sieht es denn mit den Extras aus?? Da kommt wohl noch einiges hinzu. Mal sehen, was die Preisliste noch so hergibt: Gross und Fock aus Laminat sind – Standard. Gennaker auch. Pinne, Ruderblatt und Kielfinne aus Carbon: ebenfalls! Transport und Bereitstellung: Inklusive! So gesehen, insbesondere unter Berücksichtigung der Top-Ausrüstung und der sehr sauberen Verarbeitung können wir nur sagen – Hut ab FarEast, da habt Ihr eine tolle 19R zu einem äusserst fairen Preis auf den Markt gebracht hat! Das Boot braucht sich in keinster Weise vor seinen Konkurrenten zu verstecken. Es bietet exakt alles, was zum Spasssegeln oder für Regattas benötig wird. Einfach, ohne Firlefanz, ohne anfällige Technik, ohne viele Kojen oder gar einer Küche.

TE C HN I S CH E DATE N Länge über alles:

5.91 Meter

Länge Wasserlinie:

5.65 Meter

Breite:

2.22 Meter

Tiefgang:

1.20 Meter

Verdrängung:

650 kg

Segelfläche am Wind:

22 m2

CE-Kategorie: C-4 Design: Preis ab Luzern:

Simonis Voogd Yachtdesign CHF 28'000.- inkl. 7.7 % MwSt.

INFO FarEast Yachts wurde 2002 gegründet und hat über 15 Jahre Erfahrung im Bootsbau. Total haben bereits über 16'000 Boote die moderne und über 20'000 m² grosse Werft verlassen und werden durch ein weltweites Händlernetz vertrieben.

Rumpf und Deck werden im Vakuuminfusionsverfahren gefertigt unter Verwendung von Isophtal-Harz und Sandwichschaum. Diese Bauart verspricht gute Festigkeit bei geringem Gewicht. Am Heck des 5.65 m langen Rumpfes könnte ein kleiner Aussenborder mit maximal 5 PS montiert werden. Da der Wind mit stabil 1 – 2 Bft. weht, verzichten wir jedoch auf die Montage. Nur mit gesetzter Fock laufen wir aus und setzen vor dem Hafen das Gross. Schoten dicht und los geht’s. Ok, zugegeben, Gleitfahrt ist jetzt natürlich noch nicht drin. Aber mit rund 22 m2 Segelfläche am Wind macht das Schiff schon bei diesem leichten Wind richtig Laune. Das Schiff liegt sauber auf dem Ruder, reagiert bereits auf kleinste Ruderausschläge und vermittelt bereits bei diesem leichten Wind echten Segelspass. Sobald wir etwas abfallen, >>> 13 13


P R OD U K T E

NEUHEITEN

T I G É ZX5

D O MANI E3 2

GRA N D E Z ZA 3 7 C A

GL A S TR O N G TD 180

Tigé bringt rechtzeitig auf die Saison 2019 hin ein neues Flaggschiff auf den Markt. Erleben Sie mit dem völlig neuen Tige ZX5 enorme Leistung, Spitzentechnologie und ein durchdachtes Design. Bis 19 Personen und eine Menge Material finden problemlos Platz im neuesten, polyvalenten Modell von Tigé. Sei es zum Wakesurfen, Wakeboarden oder Wasserskifahren, mit TAPS 3 und rund 2 Tonnen Wasserballast ist der jüngste Tigé-Spross für alle Einsätze bestens gerüstet. Wenn die Kräfte schwinden und die Session zu Ende ist, sorgt das geräumige Surf-Locker für ein aufgeräumtes und trockenes Cockpit, frei von nassem Equipment. www.tige.com

«Die effizienteste und leiseste Motoryacht der Welt mit grosser Reichweite und Speed @ Zero E Mission» lautet das Motto für Domani’s neuestes Projekt. Der Rumpf der E32 wurde für maximale Reichweite und 100 % Effizienz entwickelt und ist nicht einfach nur eine Adaption an den Elektroantrieb. Angetrieben wird das Boot mit einem Torqeedo Deep Blue Motor. Die Geschwindigkeit liegt zwischen 7 und 20 Knoten. Bei maximaler Reichweite kann die in den Niederlanden gebaute DOMANI E32 die Strecke Amsterdam – Oostende bewältigen, eine Distanz weit über 200 km! Das ist eine starke Ansage und dürfte den momentan noch kleinen Markt an Elektrobooten sehr bereichern. www.domaniyachts.com

Komfort mit bester Aussicht – die Grandezza 37 CA bietet alles, was man für unvergessliche Momente auf hoher See benötigt. Die innovative Planung bietet Komfort pur, grosse Fenster auf beiden Kabinenseiten einen atemberaubenden Ausblick. Cockpitsalon und Pantry können Stufenlos und bequem direkt vom Achterdeck betreten werden. Grosszügige und elektrische Schiebedächer achtern und über dem Cockpitsalon dienen sowohl als Schattenspender aber auch zum Wetterschutz. Das Boot eignet sich somit bestens für warme Sommertage und auch für kältere Jahreszeiten. Es fallen sofort edelste Materialien und die tolle Verarbeitungsqualität auf, gepaart mit einem modernen Design und einfachen Handling wird jede Fahrt zu einem einmaligen Erlebnis. www.grandezza.fi

Mit dem neusten GTD Modell präsentiert GLASTRON ein kleines Deckboot mit kompakten Massen welche sich ideal auch für schmalere Bootsplätze und zum Transport mit dem Trailer eignen. Trotzdem muss nicht auf Komfort und Platz verzichtet werden, denn das Deckboot bieten 10! Personen genügend Platz an Bord. Grosszügig angeordnete Sitzflächen vom Bug bis zum Heck laden zum Verweilen ein. Bequeme Durchstiege ermöglichen sicheres an und von Bord gehen. Am Heck findet sich eine grosse Badeplattform und Platz für den bis maximal 150 PS starken Aussenbordermotor. Im Paket bieten die GLASTRON GTD 180 viel Boot zu günstigem Preis. www.glastron.com

Damals sagte mein Vater: Vertrau deinem Talent.

14

FA R EAST 1 4 S/V

Q UI C KS I LVER Ac ti v 6 7 5 B ow r id e r

Im Jahr 2015 wurde Alex Simonis von Simonis Voogd Yacht Design von Peter Jacops, Behindertensegeln Thailand, angesprochen. Er solle ein sicheres, modernes, sportliches und vor allem erschwingliches Boot für das Behindertensegeln entwerfen. Als Pro-Bono-Projekt wurde das Design in der Folge kostenlos zur Verfügung gestellt. Bis heute wurden mehrere Boote auf der ganzen Welt gebaut. Im Sommer 2018 kamen Alex Simonis und Frau Demolar DU, CEO von FarEast Boats, zusammen um eine Serienproduktion der S / V14 zu diskutieren. Da FarEast ein Unternehmen ist, das sich dem Segelsport verschrieben hat, wurde die Idee des S/V 14-Projektes sofort aufgenommen und Far East verpflichtete sich, die ersten 1000 Boote für Seeleute mit einer Behinderung zu einem subventionierten Preis herzustellen. www.fareastboats.com

Bowrider sind weiter im Trend, das neue Modell Activ 675 Bowrider ist ein hervorragendes Boot um dem Wasser ganz nahe zu sein. Bis zu sieben Personen finden Platz im Bugbereich oder im Cockpit. Der Bug ist vom Rest des Bootes über eine Zugangstür agetrennt. Ein komfortabler backbordseitiger Durchgang macht es einfach vom Heck bis zum Bug und wieder zurück zu gelangen. Es gibt keinen Niveauunterschied zwischen den Bereichen, womit die gesamte Fläche jederzeit zur Verfügung steht. Auch am Steuerstand herrscht höchster Komfort dank der Doppel-Polstersitze auf einem GFK-Sockel und der beiden Getränkehalter. Kein einziger Zentimeter der Deckfläche ist ungenutzt und die Designer haben sogar eine kleine, kompakte aber funktionelle Kabine integriert. www.quicksilver-boats.com

Mit dem Erfolg stellen sich neue Bedürfnisse ein – auch in Vermögensfragen. Dann wird es Zeit für das Private Banking der Luzerner Kantonalbank. Es führt vom Verstehen Ihrer Situation über das Aufzeigen von Lösungen bis zum Empfehlen von Optionen. Besuchen Sie uns in Luzern oder Zürich. lukb.ch/privatebanking

190213_PB_Inserat_Segeln_201x136_KD.indd 1

13.02.19 15:23

15


P R OD U K T E

NEUHEITEN

T I G É ZX5

D O MANI E3 2

GRA N D E Z ZA 3 7 C A

GL A S TR O N G TD 180

Tigé bringt rechtzeitig auf die Saison 2019 hin ein neues Flaggschiff auf den Markt. Erleben Sie mit dem völlig neuen Tige ZX5 enorme Leistung, Spitzentechnologie und ein durchdachtes Design. Bis 19 Personen und eine Menge Material finden problemlos Platz im neuesten, polyvalenten Modell von Tigé. Sei es zum Wakesurfen, Wakeboarden oder Wasserskifahren, mit TAPS 3 und rund 2 Tonnen Wasserballast ist der jüngste Tigé-Spross für alle Einsätze bestens gerüstet. Wenn die Kräfte schwinden und die Session zu Ende ist, sorgt das geräumige Surf-Locker für ein aufgeräumtes und trockenes Cockpit, frei von nassem Equipment. www.tige.com

«Die effizienteste und leiseste Motoryacht der Welt mit grosser Reichweite und Speed @ Zero E Mission» lautet das Motto für Domani’s neuestes Projekt. Der Rumpf der E32 wurde für maximale Reichweite und 100 % Effizienz entwickelt und ist nicht einfach nur eine Adaption an den Elektroantrieb. Angetrieben wird das Boot mit einem Torqeedo Deep Blue Motor. Die Geschwindigkeit liegt zwischen 7 und 20 Knoten. Bei maximaler Reichweite kann die in den Niederlanden gebaute DOMANI E32 die Strecke Amsterdam – Oostende bewältigen, eine Distanz weit über 200 km! Das ist eine starke Ansage und dürfte den momentan noch kleinen Markt an Elektrobooten sehr bereichern. www.domaniyachts.com

Komfort mit bester Aussicht – die Grandezza 37 CA bietet alles, was man für unvergessliche Momente auf hoher See benötigt. Die innovative Planung bietet Komfort pur, grosse Fenster auf beiden Kabinenseiten einen atemberaubenden Ausblick. Cockpitsalon und Pantry können Stufenlos und bequem direkt vom Achterdeck betreten werden. Grosszügige und elektrische Schiebedächer achtern und über dem Cockpitsalon dienen sowohl als Schattenspender aber auch zum Wetterschutz. Das Boot eignet sich somit bestens für warme Sommertage und auch für kältere Jahreszeiten. Es fallen sofort edelste Materialien und die tolle Verarbeitungsqualität auf, gepaart mit einem modernen Design und einfachen Handling wird jede Fahrt zu einem einmaligen Erlebnis. www.grandezza.fi

Mit dem neusten GTD Modell präsentiert GLASTRON ein kleines Deckboot mit kompakten Massen welche sich ideal auch für schmalere Bootsplätze und zum Transport mit dem Trailer eignen. Trotzdem muss nicht auf Komfort und Platz verzichtet werden, denn das Deckboot bieten 10! Personen genügend Platz an Bord. Grosszügig angeordnete Sitzflächen vom Bug bis zum Heck laden zum Verweilen ein. Bequeme Durchstiege ermöglichen sicheres an und von Bord gehen. Am Heck findet sich eine grosse Badeplattform und Platz für den bis maximal 150 PS starken Aussenbordermotor. Im Paket bieten die GLASTRON GTD 180 viel Boot zu günstigem Preis. www.glastron.com

Damals sagte mein Vater: Vertrau deinem Talent.

14

FA R EAST 1 4 S/V

Q UI C KS I LVER Ac ti v 6 7 5 B ow r id e r

Im Jahr 2015 wurde Alex Simonis von Simonis Voogd Yacht Design von Peter Jacops, Behindertensegeln Thailand, angesprochen. Er solle ein sicheres, modernes, sportliches und vor allem erschwingliches Boot für das Behindertensegeln entwerfen. Als Pro-Bono-Projekt wurde das Design in der Folge kostenlos zur Verfügung gestellt. Bis heute wurden mehrere Boote auf der ganzen Welt gebaut. Im Sommer 2018 kamen Alex Simonis und Frau Demolar DU, CEO von FarEast Boats, zusammen um eine Serienproduktion der S / V14 zu diskutieren. Da FarEast ein Unternehmen ist, das sich dem Segelsport verschrieben hat, wurde die Idee des S/V 14-Projektes sofort aufgenommen und Far East verpflichtete sich, die ersten 1000 Boote für Seeleute mit einer Behinderung zu einem subventionierten Preis herzustellen. www.fareastboats.com

Bowrider sind weiter im Trend, das neue Modell Activ 675 Bowrider ist ein hervorragendes Boot um dem Wasser ganz nahe zu sein. Bis zu sieben Personen finden Platz im Bugbereich oder im Cockpit. Der Bug ist vom Rest des Bootes über eine Zugangstür agetrennt. Ein komfortabler backbordseitiger Durchgang macht es einfach vom Heck bis zum Bug und wieder zurück zu gelangen. Es gibt keinen Niveauunterschied zwischen den Bereichen, womit die gesamte Fläche jederzeit zur Verfügung steht. Auch am Steuerstand herrscht höchster Komfort dank der Doppel-Polstersitze auf einem GFK-Sockel und der beiden Getränkehalter. Kein einziger Zentimeter der Deckfläche ist ungenutzt und die Designer haben sogar eine kleine, kompakte aber funktionelle Kabine integriert. www.quicksilver-boats.com

Mit dem Erfolg stellen sich neue Bedürfnisse ein – auch in Vermögensfragen. Dann wird es Zeit für das Private Banking der Luzerner Kantonalbank. Es führt vom Verstehen Ihrer Situation über das Aufzeigen von Lösungen bis zum Empfehlen von Optionen. Besuchen Sie uns in Luzern oder Zürich. lukb.ch/privatebanking

190213_PB_Inserat_Segeln_201x136_KD.indd 1

13.02.19 15:23

15


VERK AU F S LAGE

ACTIV 455 Open 4.54 x 1.85 m, CHF 15'180.-

R

ACTIV 505 Open 5.07 x 2.12 m, CHF 17'120.-

LAGE

ACTIV 555 Open 5.55 x 2.29 m, CHF 25'870.-

PA LE T T E

R

ACTIV 605 Open 6.12 x 2.40 m, CHF 30'640.-

GT 180 5.44 x 2.26 m, CHF 31'0202.-

GT 185 5.49 x 2.26 m, CHF 49'245.-

GT 200 6.20 x 2.44 m, CHF 36'500.-

GT 205 6.25 x 2.44 m, CHF 54'201.-

GTD 200 6.20 x 2.55 m, CHF 39'328.-

GTD 205 6.20 x 2.55 m, CHF 57'771.-

GTD 220 6.80 x 2.55 m, CHF 43'733.-

GTS 200 6.20 x 2.44 m, CHF 38'709.-

NEU

ACTIV 675 Open 6.74 x 2.55 m, CHF 39'380.-

ACTIV 605 SunDeck 6.12 x 2.40 m, CHF 34'890.-

ACTIV 755 Open 6.23 x 2.55 m, CHF 47'480.LAGE

ACTIV 875 SunDeck 8.06 x 3.00 m, CHF 84'170.-

ACTIV 675 SunDeck 6.74 x 2.55 m, CHF 43'690.-

ACTIV 755 SunDeck 6.23 x 2.55 m, CHF 51'290.-

R

ACTIV 505 Cabin 5.02 x 2.12 m, CHF 17'890.-

NEU

LAGE

ACTIV 555 Cabin 5.55 x 2.47 m, CHF 27'880.-

GT 225 6.72 x 2.54 m, CHF 64'791.-

ACTIV 805 SunDeck 7.88 x 2.55 m, CHF 64'200.LAGE

R

GT 245 7.32 x 2.54 m, CHF 71'610.-

GTD 180 5.49 x 2.45 m, CHF 33'752.-

NEU

R

LAGE

R

NEU

ACTIV 595 Cruiser 5.73 x 2.29 m, CHF 36'490.-

ACTIV 675 Cruiser 6.48 x 2.46 m, CHF 46'290.-

ACTIV 755 Cruiser 6.99 x 2.55 m, CHF 55'300.-

GTD 225 6.80 x 2.55 m, CHF 64'300.-

GTDW 205 Surf 6.20 x 2.55 m, CHF 72'533.-

GTDW 225 Surf 6.80 x 2.55 m, CHF 79'287.-

GTS 180 5.44 x 2.26 m, CHF 33'268.-

GTS 185 5.49 x 2.26 m, CHF 51'493.-

ACTIV 755 Bowrider 6.99 x 2.55 m, CHF 51'450.-

Activ 755 Weekend 7.40 x 2.85 m, CHF 62’990.-

ACTIV 755 Weekend IB 7.40 x 2.85 m, CHF 72'580.-

GTS 205 6.20 x 2.44 m, CHF 56'449.-

GTS 225 6.70 x 2.54 m, CHF 67'226.-

GTS 245 7.30 x 2.54 m, CHF 73'745.-

GS 259 7.62 x 2.59 m, CHF 112'003.-

GS 259 HB 7.62 x 2.59 m, CHF 98'065.-

NEU

LAGE

ACTIV 805 Cruiser 7.88 x 2.55 m, CHF 66'990.-

ACTIV 605 Bowrider 5.73 x 2.29 m, CHF 33'450.-

NEU

ACTIV 675 Bowrider 6.48 x 2.46 m, CHF 44'990.-

R

NEU

LAGE

R

Alle GLASTRON Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7.7% MWSt., Import und Ablieferungskosten / Aussenbordermodelle ohne Motoren, inkl. PreRigging

LAGE

ACTIV 905 Weekend 8.91 x 2.98 m, CHF 109'680.-

ACTIV 905 Weekend IB 9.02 x 2.98 m, CHF 117'500.-

CAPTUR 555 Pilothouse 5.31 x 2.40 m, CHF 23'590.-

CAPTUR 605 Explorer 5.75 x 2.54 m, CHF 37'050.-

Captur 605 Pilothouse 5.75 x 2.54 m, CHF 35350.-

R

LAGE

R

CAPTUR 675 Pilothouse 6.55 x 2.54 m, CHF 41'570.-

19R 5.91 x 2.22 m, CHF 28'050.-

23R 7.28 x 2.55 m, CHF 39'400.-

26 8.38 x 2.55 m, CHF 49'990.-

28R 9.07 x 2.75 m, CHF 56'600.-

NEU CAPTUR 675 Explorer 6.55 x 2.54 m, CHF 43'850.-

CAPTUR 755 Pilothouse 7.39 x 2.279 m, CHF 56'660.-

CAPTUR 905 Pilothouse 8.88 x 2.99 m, CHF 97'190.-

Alle QUICKSILVER Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7.7% MWSt., zzgl. Ablieferungskosten / alle Modelle inkl. Basismotorisierung LAGE

R

NEU

31R GRP 9.58 x 2.95 m, CHF 89'900.-

31R (ohne Segel) 9.58 x 2.95 m, CHF 159'000.-

37R 11.30 x 3.66 m, auf Anfrage

Alle FAREAST-Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7,7 % MwSt., Import- und Ablieferungskosten

R20 6.10 x 2.39 m, USD 77'986.-

R21 6.60 x 2.59 m, USD 79'837.-

NEU

R22 6.70 x 2.59 m, USD 87'719.-

R23 7.00 x 2.59 m, USD 97'719.-

LAGE

L I E G E P L ÄT Z E A N EU TO P D E S TNI N AT I O N E N

NEU

Küssnacht am Rigi

RZX2 6.70 x 2.59 m, USD 133'677.-

RZX3 7.00 x 2.59 m, USD 146'138.-

ZX1 6.60 x 2.59 m, USD 124'461 .-

ZX5 7.60 x 2.59 m, USD 156'000.-

Horw L I E G E PinLUSD ÄTohne Z E MWSt. A N & ohne Import- und Ablieferungskosten Alle TIGÉ Preise verstehen sich ab Herstellerwerk

TO P D E S T I N AT I O N E N

Hergiswil Niederstad

Küssnacht am Rigi

34 OC 10.03 X 3.23 m, € 227'744.-

Vitznau

Kehrsiten

Beckenried

37 CA 11.55 X 3.50 m, € 328'199.-

40 CA 12.30 X 3.95 m, € 405'896.-

40 FLY 12.30 X 3.95 m, € 436'718.-

Alle GRANDEZZA Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MWSt. & ohne Import- und Ablieferungskosten Seedorf

Horw Hergiswil

Küssnacht am Rigi

28 OC 8.80 X 2.85 m, € 133'872.-

R

NEU

Luzern

L I E G E P L ÄT Z E A N TO P D E S T I N AT I O N E N

LAGE

28 DC 8.80 X 2.85 m, € 131'866.-

25 S 7.56 X 2.56 m, € 77'776.-

Luzern

RZX20 6.10 x 2.59 m, USD 121'369.-

R

Niederstad

Vitznau

NEU

Langfristige Bootsliegeplätze am Vier waldstättersee möglich beim K auf eines Neubootes!

Kehrsiten

Beckenried

NEU

Luzern

Horw Hergiswil

16

Niederstad

L I E G E P L ÄT Z E A N LIaO n g fN r i s t iE g eN Bootsliegeplätze am TO P D E S T I N AT Vier waldstättersee möglich beim K auf Seedorf

Vitznau

Kehrsiten

Beckenried

eines Neubootes!

S 30 9.00 x 2.46 m, € 86'900.-

E 32 Elektro 9.50 x 2.70 m, € 197'000.-

Alle DOMANI Preise verstehen sich ab Werk in EUR excl. MWSt., Import und Ablieferungskosten

17


VERK AU F S LAGE

ACTIV 455 Open 4.54 x 1.85 m, CHF 15'180.-

R

ACTIV 505 Open 5.07 x 2.12 m, CHF 17'120.-

LAGE

ACTIV 555 Open 5.55 x 2.29 m, CHF 25'870.-

PA LE T T E

R

ACTIV 605 Open 6.12 x 2.40 m, CHF 30'640.-

GT 180 5.44 x 2.26 m, CHF 31'0202.-

GT 185 5.49 x 2.26 m, CHF 49'245.-

GT 200 6.20 x 2.44 m, CHF 36'500.-

GT 205 6.25 x 2.44 m, CHF 54'201.-

GTD 200 6.20 x 2.55 m, CHF 39'328.-

GTD 205 6.20 x 2.55 m, CHF 57'771.-

GTD 220 6.80 x 2.55 m, CHF 43'733.-

GTS 200 6.20 x 2.44 m, CHF 38'709.-

NEU

ACTIV 675 Open 6.74 x 2.55 m, CHF 39'380.-

ACTIV 605 SunDeck 6.12 x 2.40 m, CHF 34'890.-

ACTIV 755 Open 6.23 x 2.55 m, CHF 47'480.LAGE

ACTIV 875 SunDeck 8.06 x 3.00 m, CHF 84'170.-

ACTIV 675 SunDeck 6.74 x 2.55 m, CHF 43'690.-

ACTIV 755 SunDeck 6.23 x 2.55 m, CHF 51'290.-

R

ACTIV 505 Cabin 5.02 x 2.12 m, CHF 17'890.-

NEU

LAGE

ACTIV 555 Cabin 5.55 x 2.47 m, CHF 27'880.-

GT 225 6.72 x 2.54 m, CHF 64'791.-

ACTIV 805 SunDeck 7.88 x 2.55 m, CHF 64'200.LAGE

R

GT 245 7.32 x 2.54 m, CHF 71'610.-

GTD 180 5.49 x 2.45 m, CHF 33'752.-

NEU

R

LAGE

R

NEU

ACTIV 595 Cruiser 5.73 x 2.29 m, CHF 36'490.-

ACTIV 675 Cruiser 6.48 x 2.46 m, CHF 46'290.-

ACTIV 755 Cruiser 6.99 x 2.55 m, CHF 55'300.-

GTD 225 6.80 x 2.55 m, CHF 64'300.-

GTDW 205 Surf 6.20 x 2.55 m, CHF 72'533.-

GTDW 225 Surf 6.80 x 2.55 m, CHF 79'287.-

GTS 180 5.44 x 2.26 m, CHF 33'268.-

GTS 185 5.49 x 2.26 m, CHF 51'493.-

ACTIV 755 Bowrider 6.99 x 2.55 m, CHF 51'450.-

Activ 755 Weekend 7.40 x 2.85 m, CHF 62’990.-

ACTIV 755 Weekend IB 7.40 x 2.85 m, CHF 72'580.-

GTS 205 6.20 x 2.44 m, CHF 56'449.-

GTS 225 6.70 x 2.54 m, CHF 67'226.-

GTS 245 7.30 x 2.54 m, CHF 73'745.-

GS 259 7.62 x 2.59 m, CHF 112'003.-

GS 259 HB 7.62 x 2.59 m, CHF 98'065.-

NEU

LAGE

ACTIV 805 Cruiser 7.88 x 2.55 m, CHF 66'990.-

ACTIV 605 Bowrider 5.73 x 2.29 m, CHF 33'450.-

NEU

ACTIV 675 Bowrider 6.48 x 2.46 m, CHF 44'990.-

R

NEU

LAGE

R

Alle GLASTRON Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7.7% MWSt., Import und Ablieferungskosten / Aussenbordermodelle ohne Motoren, inkl. PreRigging

LAGE

ACTIV 905 Weekend 8.91 x 2.98 m, CHF 109'680.-

ACTIV 905 Weekend IB 9.02 x 2.98 m, CHF 117'500.-

CAPTUR 555 Pilothouse 5.31 x 2.40 m, CHF 23'590.-

CAPTUR 605 Explorer 5.75 x 2.54 m, CHF 37'050.-

Captur 605 Pilothouse 5.75 x 2.54 m, CHF 35350.-

R

LAGE

R

CAPTUR 675 Pilothouse 6.55 x 2.54 m, CHF 41'570.-

19R 5.91 x 2.22 m, CHF 28'050.-

23R 7.28 x 2.55 m, CHF 39'400.-

26 8.38 x 2.55 m, CHF 49'990.-

28R 9.07 x 2.75 m, CHF 56'600.-

NEU CAPTUR 675 Explorer 6.55 x 2.54 m, CHF 43'850.-

CAPTUR 755 Pilothouse 7.39 x 2.279 m, CHF 56'660.-

CAPTUR 905 Pilothouse 8.88 x 2.99 m, CHF 97'190.-

Alle QUICKSILVER Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7.7% MWSt., zzgl. Ablieferungskosten / alle Modelle inkl. Basismotorisierung LAGE

R

NEU

31R GRP 9.58 x 2.95 m, CHF 89'900.-

31R (ohne Segel) 9.58 x 2.95 m, CHF 159'000.-

37R 11.30 x 3.66 m, auf Anfrage

Alle FAREAST-Preise verstehen sich ab Luzern in CHF inkl. 7,7 % MwSt., Import- und Ablieferungskosten

R20 6.10 x 2.39 m, USD 77'986.-

R21 6.60 x 2.59 m, USD 79'837.-

NEU

R22 6.70 x 2.59 m, USD 87'719.-

R23 7.00 x 2.59 m, USD 97'719.-

LAGE

L I E G E P L ÄT Z E A N EU TO P D E S TNI N AT I O N E N

NEU

Küssnacht am Rigi

RZX2 6.70 x 2.59 m, USD 133'677.-

RZX3 7.00 x 2.59 m, USD 146'138.-

ZX1 6.60 x 2.59 m, USD 124'461 .-

ZX5 7.60 x 2.59 m, USD 156'000.-

Horw L I E G E PinLUSD ÄTohne Z E MWSt. A N & ohne Import- und Ablieferungskosten Alle TIGÉ Preise verstehen sich ab Herstellerwerk

TO P D E S T I N AT I O N E N

Hergiswil Niederstad

Küssnacht am Rigi

34 OC 10.03 X 3.23 m, € 227'744.-

Vitznau

Kehrsiten

Beckenried

37 CA 11.55 X 3.50 m, € 328'199.-

40 CA 12.30 X 3.95 m, € 405'896.-

40 FLY 12.30 X 3.95 m, € 436'718.-

Alle GRANDEZZA Preise verstehen sich ab Herstellerwerk in EURO ohne MWSt. & ohne Import- und Ablieferungskosten Seedorf

Horw Hergiswil

Küssnacht am Rigi

28 OC 8.80 X 2.85 m, € 133'872.-

R

NEU

Luzern

L I E G E P L ÄT Z E A N TO P D E S T I N AT I O N E N

LAGE

28 DC 8.80 X 2.85 m, € 131'866.-

25 S 7.56 X 2.56 m, € 77'776.-

Luzern

RZX20 6.10 x 2.59 m, USD 121'369.-

R

Niederstad

Vitznau

NEU

Langfristige Bootsliegeplätze am Vier waldstättersee möglich beim K auf eines Neubootes!

Kehrsiten

Beckenried

NEU

Luzern

Horw Hergiswil

16

Niederstad

L I E G E P L ÄT Z E A N LIaO n g fN r i s t iE g eN Bootsliegeplätze am TO P D E S T I N AT Vier waldstättersee möglich beim K auf Seedorf

Vitznau

Kehrsiten

Beckenried

eines Neubootes!

S 30 9.00 x 2.46 m, € 86'900.-

E 32 Elektro 9.50 x 2.70 m, € 197'000.-

Alle DOMANI Preise verstehen sich ab Werk in EUR excl. MWSt., Import und Ablieferungskosten

17