Page 1

Smooth Style Das Magazin zum Smooth Jazz Festival Augsburg am 14� - 15� September 2012 im Parktheater im Kurhaus Göggingen

Augsburgs größte Soul, Funk & Jazz-Party Smooth Jazz Festival Augsburg präsentiert 6 Live-Konzerte an 2 Tagen

Keiko Matsui

1,5 Millionen verkaufte Tonträger

Kirk Whalum Grammy-Gewinner 2011

starring Eric Darius | Nils | John Stoddart | Joey Sommerville featuring Lutz Deterra | Günter Asbeck | Martin Feske | Andy Pilger


REGIONAL. ENGAGIERT. LEW. „Die Lechwerke fördern durch ihr Engagement den Nachwuchs und die Vielseitigkeit der regionalen Kultur. Das bekomme ich immer wieder bestätigt, wenn ich Veranstaltungen, wie hier den Schwäbischen Kunstsommer im Kloster Irsee oder das Smooth Jazz Festival, besuche.“ Gertrud Abt, Koordinatorin für Sponsoring und Spenden bei LEW

2012 bronze verzichtet 180x124.pdf 15.07.2012 23:20:18

www.lew.de

Dieses Bier ist Premium und auf Bronze haben wir gerne erzichtet. G 2012 IERUN M Ä R P r D LG . x Silbe

ld 14 x Go

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

2

Mit freundlicher Unterstützung von...

3


Inhalt Content Smooth Jazz Festival Augsburg Begrüßung / Address of Welcome�����������������������������������������������������������������������������������������������������4 smooth entertainment Intro�������������������������������������������������������������������������������������������������������������5 Zahlen, Daten, Fakten / Facts and Figures��������������������������������������������������������������������������������������7 Künstler / Artists John Stoddart�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������8 Kirk Whalum��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������9 Eric Darius����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������10 Joey Sommerville��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������11 Nils������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������12 Keiko Matsui������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������13 Die Festivalband / The Festival Band����������������������������������������������������������������������������������������������14 Locations Festivalhotel / Festival Hotel: Steigenberger Drei Mohren Augsburg��������������������������������16 Parktheater im Kurhaus Göggingen / Park Theater at Kurhaus Göggingen���������������������18 Smooth Lifestyle CD-Tipps / CD Reviews������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������21 Foto-Rückblick / Photo Review Smooth Jazz Festival Augsburg 2011������������������������������22

Impressum Imprint Herausgeber / Editor smooth entertainment GmbH, Perzheimstraße 48, D-86150 Augsburg Tel. +49 (0)821 2292711, Fax. +49 (0)821 2292712 info@smoothentertainment.de, www.smoothentertainment.de Redaktion / Editorial Staff: Sandra Hoffmann, Christian Bößner Projektleiter / Project Manager: Christian Bößner Gestaltung / Layout: Christian Bößner Anzeigenverkauf / Ad Sales: Christian Bößner Druck / Print: büchel PRINT & MEDIA, Wiebelsheidestraße 51, D-59757 Arnsberg www.buechel-printmedia.de Erscheinungstermin / Date of publication: 07/2012 Alle Angaben trotz sorgfältiger Bearbeitung ohne Gewähr. No responsibility is taken for the correctness of the details provided. Abbildungen / Images: Christian Nordström, Peter Böhi, Sascha Brezina, Hans Schenkel, Fotostudio Xanderhof, Kurhaus Göggingen & smooth entertainment GmbH


Lust, wieder mal richtig schön auszugehen? Das SMOOTH JAZZ FESTIVAL AUGSBURG im Parktheater im Kurhaus Göggingen geht in die nächste Runde und bietet die perfekte Gelegenheit dafür. Ausgelassene Stimmung in schickem Ambiente und dazu tolle Musik von den Top-Stars der internationalen Contemporary und Smooth Jazz Szene. In diesem Jahr sogar mit drei Music-Acts pro Abend! Party, Platz zum Tanzen und hautnaher Kontakt mit den Musikern sind inklusive. In den Seitenflügeln des historischen Kurhauses bietet Ihnen das Gastronomie-Team Drinks sowie Lounge Food und weitere Sitzmöglichkeiten laden zum Entspannen ein. Auch der Innenhof ist geöffnet – perfekt für laue Spätsommernächte unter freiem Sternenhimmel. Besucher aus allen Teilen Europas werfen sich in Schale und treffen sich in gehobener Clubatmosphäre zu einem rundum stimmungsvollen, entspannten Wochenende mit insgesamt sechs internationalen Live-Acts und ausgelassenen Aftershow-Partys im wunderschönen Ambiente des Kurhauses. Das 4-Sterne-Superior-Hotel Steigenberger Drei Mohren an Augsburgs Prachtmeile, der Maximilianstraße, blickt auf eine 500-jährige Geschichte zurück und ist das offizielle Künstlerhotel des Festivals. Für alle Festivalgäste ist ein exklusives Zimmerkontingent zum Vorteilspreis reserviert – buchbar unter www.smoothjazzshop.de.

Ich freue mich auf eine tolle Zeit,

Bild: Christian Nordström

Christian Bößner smooth entertainment GmbH

Augsburgs größte Soul, Funk und Jazz-Party You feel like going out just really nicely? The SMOOTH JAZZ FESTIVAL AUGSBURG in the Park Theater at Kurhaus Göggingen (Augsburg, Germany) goes to the next round and offers the perfect opportunity for it. Unique atmosphere in chic ambience and in addition great music celebrated by the Top Stars of the international Contemporary and Smooth Jazz scene. This year even with three music acts per evening! Party, space to dance and firsthand contact with the musicians included. In the side wings of the historic Kurhaus the catering crew will be offering drinks and lounge-food, additional seating areas invite you to relax. The patio will be opened to enjoy the mild late summer nights under the starry sky. Visitors from all over Europe get dressed up and meet in sophisticated club atmosphere to an impressive, unstressed weekend with a total of six international live performances and hilarious aftershow parties in the beautiful ambiance of the Kurhaus. The 4-star superior hotel Steigenberger Drei Mohren at Augsburg’s boulevard, the Maximilian Street, has an unique 500-year history and is the official artists hotel of the festival. For all festival guests a room contingent is reserved to a special price – please visit www.smoothjazzshop.de.

I look forward to having a great time, Christian Bößner smooth entertainment GmbH

4

Smooth Jazz Festival Augsburg | Begrüßung


SMOOTH JAZZ FESTIVAL AUGSBURG 14. – 15. September 2012

Haupt-Sponsoren

Medien-Sponsoren

DAS REGIONALE LIFESTYLE MAGAZIN

Partner

smooth e ntertainment | In

Medienpartner

Intro | Smooth Jazz Festival Augsburg

5


– da ist Musik drin! I Juli I 3,90 Euro Nr. 02/2010 I

llee.org www.schlossa

Nr. 04/2012 I Juli-A Nr.ugust 03/201I03,90 Euro Iber I Septem www .sch I 3,90 Eurolossa I www llee.

Schlossallee

Schlossallee

Nr. 01

G DBER -FRIE ACH FÜR AICH AZIN E MAGAZIN FÜR DBERG REIS MAG NDK REGIONALE LIFESTYL YLE IS AICHACH-FRIE LA KREREG ST DAS , DAS BEN, LAND IONALE LIFE STADT UND HWA E LIFE Das ABEN STYLE MAGAZIN LANDKRE Life RG, NORDSC styl IS AUG eNOR MaDSC IONAL RDSCHW SBU gaz FÜR KREIS AUGSBU RG, in BENBayeris REG HWAfür , NO T UND LAND chDAS , LANDKRE SchACH wab URG STAD IS AICH enDBE GSB -FRIE AU g RG S lin REI Früh NDK den D LA n: en in T UN re h fa STAD Abheb n

allo Lust nis B Erleb Lautlose

Grillsaison mt Grillen ankom

Worauf es beim

FreiluftVergnügen Die

Genus Gourm s et-Por trait Rund um Wein Chefko chund Kürbis Armin Müller „Das Restaurant“ Gersthofen

besten Biergärten BBQ – Kost vom Rost Wasser-Welten

n eere n Erdb r Regio s de gel & Spar nüsse au te Ge Leich

son Harley-David en Freiheit genieß Das Gefühl von

rg gsbu en m Au useu entdeck tim-M Welten le Texti

Gestaltung: Tausendblauwerk.de

.schl com /aug ossa sbur llee. orgg

4<BUBISU=fadja >:l;p

org allee. loss .sch www

3mm BWR: 0.042 1.67mils 10.5000mm Bar Height: 83.38% ion: Magnificat 1200 Printer dpi:

I

03 04 II 2010 2012

Euro

0 I 3,9

Berthold Brech t Wir folgen seinen Spuren

Unsere Störch e Klappern gehört zum Handwerk

Herbstfre

ud

en Reiten, Radeln , Wandern – und danach ein gutes Glas Wein

U

gien Aller i bieten über rol Alles lage Pa llenp Der Po

NE

City Summer in the : en, Biergärten Picknick, Eisess aß macht Sp s wa s, Alle

Die neue Mode Trends für Herbst und Winter e Gartenteich Haute Voitur Teichanlage Alles über die Der neue Jaguar e XF

BWR: 0.042 3mm 1.67mils Bar Height: 10.5000mm Magnificat ion: 83.38% Printer dpi: 1200

Schlossa

llee

01 I 20

10

02 I 2010

i I Ma /2010

2.10

15.0

8

14:2

U

NE

Großer Koche vent mit dem Sterne Pavel Pospisil koch 05.07.10 15:45

SCH_0310_01_Tite Titel_schlossalleeA l-V03.indd 1 usg-4.indd 1 l-V02.indd 1

Kahnfahrt Augsbu

rg

SCH_0210_01_Tite

ndd

y_V06.i

mm Titel-Du

3

01.09.10 13:03 02.07.12 14:04

_0010_

SCH

Schlossallee – Partner des Smooth Jazz Festivals Augsburg Alle zwei Monate im Handel oder im Abo über MedienFusion Verlag Arntzen e. K., arntzen@medienfusion-online.de www.schlossallee.com/augsburg

MedienFusion Verlag

12

SCH_anz_smooth_180x124_2012.indd 1 1 SCH_Anzeige-Smooth-180x124_V02.indd

13.07.12 11:03 17:06 03.09.10

DIe BeSTe BeRATUNg IST UNSeR ANSPRUcH – UND IHR gUTeS RecHT. NeUe IDeeN UND SoRgFäLTIge ARBeIT – SeIT 1932. RechtsbeRatung

WiRtschaftspRüfung

steueRbeRatung

Rechtsangelegenheiten gehören in engagierte

Unsere Mandanten schätzen uns als

Im Steuerrechts-Dschungel trennt sich

Hände. Unsere Rechtsanwälte, darunter zwölf

lösungsorientierte Prüfer und Berater auch

die Spreu vom Weizen! Wir gehören laut

Fachanwälte für sechs Rechtsgebiete und

in komplexen Sachverhalten. So verbindet

Focus-Money (35/09 und 3/11) zu

fünf Steuerberater, finden für Sie die optimale

uns in vielen Fällen eine jahrzehntelange

den Top-Steuerberatern in Deutschland.

Lösung – auch wenn es schnell gehen muss.

Zusammenarbeit.

Scheidle & Partner | Rechtsanwälte | wiRtschaftspRüfeR | steueRbeRateR Grottenau 6 | 86150 augsburg | tel. +49 821 344 81-0 | kanzlei@scheidle.eu | www.scheidle.eu

Anz.180x124•••.indd 1

6

Mit freundlicher Unterstützung von...

16.07.12 11:55


Zahlen, Daten, Fakten Facts and Figures

TicketHotline : +49 (0) 821 906222 2

Smooth Jazz Festival Augsburg Veranstaltungsort / Venue

Parktheater im Kurhaus Göggingen | Klausenberg 6 | D-86199 Augsburg

Programm / Program Freitag, 14. September 2012 / Friday, September 14, 2012 Konzerte / Concerts 18:30 Uhr / 6:30 pm 19:30 Uhr / 7:30 pm 21:00 Uhr / 9:00 pm 22:30 Uhr / 10:30 pm ab 23:30 Uhr / from 11:30 pm

Einlass / Entrance JOHN STODDART live Pause KIRK WHALUM live Pause ERIC DARIUS live Aftershow-Party

Samstag, 15. September 2012 / Saturday, September 15, 2012 Konzerte / Concerts 18:30 Uhr / 6:30 pm 19:30 Uhr / 7:30 pm 21:00 Uhr / 9:00 pm 22:30 Uhr / 10:30 pm ab 23:30 Uhr / from 11:30 pm

Einlass / Entrance JOEY SOMMERVILLE live Pause NILS live Pause KEIKO MATSUI live Aftershow-Party

Tickets Tagesticket Freitag / Day Ticket Friday Stehplatz / Standing 46,00 Euro | Sitzplatz / Seating 56,00 Euro Tagesticket Samstag / Day Ticket Saturday Stehplatz / Standing 46,00 Euro | Sitzplatz / Seating 56,00 Euro

Hotelpakete / Hotel Packages 2-Nächte Hotelpaket / 2 Nights Hotel Package Übernachtung im Steigenberger Drei Mohren, inkl. Frühstück, Festival-T-Shirt, Festivalposter, Welcome-Drink, Wellness-Bereich, Busticket und Augsburg-Stadtführung Paketpreis 1 Person ab 313,00 Euro | Paketpreis 2 Personen ab 356,00 Euro Overnight Stay at the Steigenberger Drei Mohren, including Breakfast, Festival-T-Shirt, Festival Poster, Welcome Drink, Wellness area, Bus Ticket and Augsburg Guided City Tour Package Price 1 Person from 313,00 Euro | Package Price 2 Persons from 356,00 Euro

Verkaufsstellen / Ticket Agencies Ticket-Hotline: +49 (0)821 9062222 www.smoothjazzfestival.de | www.parktheater.de

Zahlen, Daten, Fakten | Smooth Jazz Festival Augsburg

7


Singer-Songwriter... ...und Produzent John Stoddart ist in einer musikalischen Familie aufgewachsen. Fast schon seit er laufen konnte, hat er in der Kirche gesungen und Klavier gespielt. Mit 13 bekam er dann richtigen Musikunterricht, und war fortan davon überzeugt, dass er in diesem Beruf Karriere machen möchte. 1993 erwarb John einen Bachelor of Arts in Klavier und Gesang an der Washington Adventist University (ehemals Columbia Union College) in Maryland. Er machte sich schnell einen Namen als Session-Sänger, Arrangeur, Songwriter sowie Produzent und arbeitete mit Künstlern zusammen wie Boney James, Al Jarreau, Celine Dion, Patti Austin, Darin Atwater and the Soulful Symphony sowie Bob James. John hat mit dem Saxophonisten Kirk Whalum als Co-Produzent, Arrangeur und/oder Musiker auf mehreren von Kirks Grammy-nominierten Aufnahmen zusammengearbeitet. John war Associate Producer von Whalums Song „It’s What I Do “, der 2011 einen Grammy gewann. Seine Komposition „I Still Believe”, erschienen auf dem Album „Faith | Hope | Love”, wurde zuerst auf dem Album „Just Chillin‘“ von Gitarrist Norman Brown veröffentlicht, der dafür den Grammy Award „Best Pop Instrumental Album“ gewann – Soul-Legende Michael McDonald sang die Lead-Vocals.

John grew up in a musical family and was singing and playing the piano in church almost as soon as he could walk. His formal training began at 13, convincing him that he had found his career. In 1993, he earned a Bachelor of Arts in Piano and Voice from Washington Adventist University (formerly Columbia Union College) in Takoma Park, Maryland. He quickly began to accrue credits as a session vocalist, arranger, songwriter and producer with artists such as Boney James, Al Jarreau, Celine Dion, Patti Austin, Darin Atwater and the Soulful Symphony, Will Downing, Take 6 and Bob James. John has also partnered with saxophonist Kirk Whalum as co-producer, arranger and/or musician on several of Kirk’s Grammy-nominated recordings. John was the associate producer on Whalum’s song “It’s What I Do”, which won a Grammy in 2011. John’s composition “I Still Believe,” featured on “Faith | Hope | Love”, was first featured on guitarist Norman Brown’s album “Just Chillin’”. Blue-eyed soul legend Michael McDonald contributed lead vocals to the song, which won the Grammy award for Best Pop Instrumental Album.

Auch wenn John sein Talent oft mit anderen Musikern teilt, ist er in erster Linie ein erfolgreicher Solo-Künstler, der selbst auf Tourneen geht und Songs aufnimmt. Fünf seiner sechs Alben hat er auf seinem eigenen Label veröffentlicht. Johns neueste Veröffentlichung „Faith | Hope | Love” ist eine gefühlvolle Sammlung von Liebesliedern, die von den Herausforderungen und Triumphen der Ehe erzählt.

JOHN STODDART Discography Faith | Hope | Love (2010) Faces (2008) Sweet (2006) Wings To Walk This Road (2003) Love So Real (1998) A Not So Silent Night (1998) www.johnstoddart.com

8

Künstler | John Stoddart

While John is a sought-after collaborator, he is first and foremost a solo artist who records and tours on his own when he’s not sharing his gift with other artists. Five of his six albums have been released on his own label. His latest release “Faith | Hope | Love” is a soulful collection of inspirational love songs that speak to the challenges and triumphs of marriage.

John Stoddart live Smooth Jazz Festival Augsburg 2012 am Freitag, 14. September, 19:30 Uhr on Friday, September 14, 7:30 pm


KIRK WHALUM Discography Romance Language (2011) Everything Is Everything: The Music Of Donny Hathaway (2010) The Gospel According To Jazz Chapter III (2010) Promises Made (2008) Roundtrip (2007) Ultimate (2007) Kirk Whalum Performs The Babyface Songbook (2005) Into My Soul (2003) The Gospel According To Jazz Chapter II (2002) The Best of Kirk Whalum (2002) etc. www.kirkwhalum.com

Gefühlvoll, leidenschaftlich, rührend – das sind die Worte, die die Musik von Kirk Whalum am besten beschreiben. Geprägt von seinen Gospelwurzeln in Memphis und seinen Anfängen in der pulsierenden Houstoner Nachtclubszene der 80er-Jahre, ist der unverkennbare Tenor-Sound zu seinem Markenzeichen geworden. Im Laufe der 80er trat Kirk aus seiner Rolle als Sideman heraus und gründete seine eigene Band. In Houston entdeckte ihn Jazz-Pianist Bob James und ermöglichte ihm eine Tournee – eine Zeit, in der Whalum fünf erfolgreiche Alben veröffentlichte, darunter „Cache”, sein erstes Nr.1-Album. Zudem wurden Kirk und Bob für ihr gemeinsames Album „Joined at the Hip“ für den Grammy nominiert. Nach seinem Umzug nach Los Angeles wurde Kirk ein gefragter Session-Musiker und begleitete Top-Künstler wie Barbra Streisand, Al Jarreau, Luther Vandross, Larry Carlton, Quincy Jones und Whitney Houston. In Houstons Mega-Hit „I Will Always Love You“ spielte er Saxophon. Bald darauf folgte sein phänomenales Hit-Album „For You”, das vielleicht erfolgreichste von bis dato über 25 Solo-Aufnahmen. Für sein musikalisches Können ist Kirk mit zahlreichen Auszeichnungen und Anerkennungen geehrt worden, darunter drei Dove Award-Nominierungen, einen NAACP Image Award sowie zwei Stellar-Awards – die höchste Auszeichnung der Gospel-Musik. Nachdem er bereits elfmal für den Grammy nominiert war, hat Kirk 2011 zusammen mit seinem langjährigen Freund, dem Songwriter Jerry Peters, seinen ersten Grammy für den besten Gospel Song („It’s What I do“) gewonnen. Seine jüngste Veröffentlichung ist vielleicht seine bislang ehrgeizigste: „Romance Language” ist eine Hommage an das von vielen verehrte BalladenAlbum von John Coltrane und Johnny Hartman aus dem Jahre 1963. In einer Karriere, die sich nunmehr über Jahrzehnte erstreckt, hat Kirk einen Sound etabliert, der unverkennbar seiner ist; ein Sound, den die Zuhörer niemals vergessen…

Soulful, passionate, stirring…these are the words most often used to describe Kirk’s music. Forged from his Memphis, TN gospel roots and his 1980‘s initiation into the thriving Houston, TX nightclub scene, Kirk’s big, rich tenor sound is unmistakably his. The 80’s were highlighted by Kirk’s stepping out of his blossoming sideman role and forming his own band. It was also in Houston where jazz pianist Bob James “discovered” him and brought him on tour, which led to five successful albums, including “Cache”, Kirk’s first #1 album. As well, Kirk and Bob received a Grammy nomination for their collaboration album “Joined at the Hip”. After moving to Los Angeles, Kirk became an in demand session player for top artists like Barbra Streisand, Al Jarreau, Luther Vandross, Larry Carlton, Quincy Jones and, most notably, Whitney Houston, amongst many others. It’s his sax heard on the mega-hit, “I Will Always Love You.” Kirk soon followed that career high point with his phenomenal hit album release “For You”, perhaps the most successful of over 25 solo recordings to date; others include his eclectic “Gospel According to Jazz” series (Chapters 1, 2 and 3).

You Will Always Love Him

Kirk is the recipient of numerous awards and acknowledgements for his musical excellence including three Dove Award nominations, an NAACP Image Award nomination and he has won two Stellar Awards – Gospel music’s highest honor. An eleven time Grammy nominee, Kirk won his first Grammy award for Best Gospel Song (“It’s What I Do”) alongside life-long friend and writer, Jerry Peters. His latest release is perhaps his most ambitious to date. On “Romance Language” Kirk pays homage to the much revered 1963 ballads album of John Coltrane and Johnny Hartman. In a career spanning decades, Kirk has a sound that is uniquely his; it is a sound that leaves an indelible imprint on the listener. Kirk Whalum live Smooth Jazz Festival Augsburg 2012 am Freitag, 14. September, 21:00 Uhr on Friday, September 14, 9:00 pm

Kirk Whalum | Künstler

9


Eric Darius live Smooth Jazz Festival Augsburg 2012 am Freitag, 14. September, 22:30 Uhr on Friday, September 14, 10:30 pm

Hin und wieder mischt ein Künstler die Musikszene auf, indem er sich aufmacht, die Regeln zu ändern und den Status quo herauszufordern. Eric Darius ist einer jener Künstler, der furchtlos alle musikalischen Grenzen überschreitet. Er ist einer der aufregendsten Musiker, der in den letzten zehn Jahren die Bühne des zeitgenössischen Jazz betreten hat. Sein kometenhafter Einstieg ins Musikgeschäft im Alter von 17 Jahren hat für Furore gesorgt – was nicht weiter verwundert, hat der ehrgeizige Musiker doch bereits mit großen Namen wie Prince, Wynton Marsalis, George Benson und Brian McKnight die Bühne geteilt. Sein bisheriges Resümee: ein # 1 Hit in den Billboard Contemporary Jazz-Charts sowie mehrere Top-Ten-Hits. Und Eric Darius ist auch weiterhin eine Größe, die in der neuen Musiklandschaft unerreicht ist. Diesen Status festigt der Saxophonist, Produzent und Komponist, der in Tampa (Florida) lebt, auch mit seinem aktuellen Album „On a Mission”. Hier kommen die Leidenschaft und Entschlossenheit von Eric Darius, dessen Haitianischen/Jamaikanischen Wurzeln tief dringen, ganz klar zum Ausdruck. Höhepunkte dieser CD sind sein zutiefst persönliches und mit Emotion gefülltes „My Prayer for Haiti“ und inspirierende Titel wie die sonnenverwöhnte Reggae-Nummer „Back to My Roots” oder der elektrisierende Tanz-Mix, „Let’s go“. Mit auf der CD ist zudem eine neue Version von Herbie Hancock’s Klassiker „Butterfly“, begleitet von Trompeten-Veteran Rick Braun. Eric Darius über sich selbst: „Contemporary Jazz ist zwar das Genre, das meinen Erfolg angefacht hat, aber ich bin AUF EINER MISSION und diese Mission heißt: jeden Musikstil aus Jazz, R&B, Pop und Reggae bis Hip-Hop, Rock und Gospel zu feiern. Meine Musik soll ein Treiber für Veränderung sein, der alle Grenzen, unabhängig von Alter und Rasse, hinter sich lässt. Ich glaube, meine Musik kann in der Welt etwas bewegen.“

On A Mission To Party Every now and then an artist bursts onto the scene, changing the rules and challenging the status quo. Eric Darius is one of those artists fearlessly pushing all musical boundaries. He’s one of the most exciting musicians to enter the contemporary jazz scene in the last decade. His explosive arrival as a recording artist at the age of 17 caused a frenzy. Not surprising as the ambitious musician eventually shared the stage with big names such as Prince, Wynton Marsalis, George Benson and Brian McKnight. Fast-forward to a #1 Billboard Contemporary Jazz hit and several more top ten’s, and the votes are in – Eric Darius continues to be a force that is unequaled in today’s new musical landscape. The Tampa, Florida-based urban instrumentalist, producer and composer further solidifies his place as one of contemporary music’s brightest stars with his latest album “On a Mission”. Eric Darius’ Haitian/Jamaican roots run deep, bringing his passion and resolve into clear focus. Highlights include his profoundly personal and emotion-filled “My Prayer for Haiti” and inspiring tracks like the sun-drenched Reggae number “Back to My Roots” and the electrifying dance mix, “Let’s Go”. The new project features Darius’ stunning chops with an introspective take on Herbie Hancock’s classic “Butterfly”, joined by trumpet veteran, Rick Braun. “Contemporary jazz is the genre that has fueled my early success, but I’m ON A MISSION to celebrate every style of music from Jazz, R&B, Pop and Reggae to Hip-Hop, Rock and Gospel. I want my music to be a vehicle for change, transcending all boundaries regardless of age or race. I believe my music can make a difference in the world,” says Darius with his warm, trademark smile.

ERIC DARIUS

10 Künstler | Eric Darius

Discography On A Mission (2010) Goin‘ All Out (2008) Just Getting Started (2006) Night On The Town (2004) www.ericdarius.com


Le „Cirque de Joey“ Trompeter Joey Sommerville hat seinen Ruf als einer der gewinnendsten und dynamischsten Künstler der zeitgenössischen Jazzszene etabliert. Unabhängig vom Veranstaltungsort scheint er immer in der Lage, eine Beziehung zum Publikum aufzubauen und es mitzunehmen auf eine musikalische Rundreise: von Ellington-Balladen über P-Funk bis hin zu seiner eigenen Musik, die am besten beschrieben werden kann als ein funky Musikfeuerwerk aus Jazz, R&B, Gospel und Weltmusik-Einflüssen. Die Wurzeln seines musikalischen Wesens liegen in der Baptistenkirche. „Als ich ein Teenager war, beurteilte ich das Kaliber meines Spiels daran, wie viele Menschen in der Gemeinde es glücklich machte. Wenn Du die Seele des Zuhörers nicht berührst, spielst Du nicht wirklich Musik. Mit der Seele Verbindung aufzunehmen – das ist der Schlüssel.”

Trumpeteer Joey Sommerville has established a reputation as one of the most engaging and dynamic performers on the contemporary jazz scene. No matter the venue, he always seems to be able to connect with the audience, establish a relationship, and take them on a musical roller coaster ride, from Ellington ballads to P-Funk, to his own music which can best be described as a funky musical gumbo of Jazz, R&B, Gospel and World Music influences. His musical essence lies in the Baptist church. “When I was a teenager, I would judge the caliber of my playing by the number of people in the congregation who ‘got happy’. If you aren’t touching the listener’s soul, then you aren’t really playing music. Soul communication is the key.” Joey was the featured instrumental soloist on the Cirque de Soleil’s Grammy-nominated and Juno Award winning album, “Alegria”. His solo album “Like You Mean It” garnered international airplay and led to numerous accolades and awards, including “The American Society of Young Musician’s All That Jazz Award“ for 2009. In 2007, Joey started “The Smooth Jazz After Dark“-Series. “We started at an upscale supper club called Sambuca Jazz Café in Atlanta bringing in special guests to perform with my band. 2010 we ended up doing the shows at a 2,000 seat outdoor amphitheater.” Joey’s guest list has included musical luminaries Sheila E., Wayman Tisdale, Jeff Lorber, Paul Brown, Chuck Loeb, Jeff Golub, Chieli Minucci, Jackiem Joyner, Bob Baldwin und Eric Darius. Some of them also appear on his latest album. “The Get Down Club” is iconic, forward thinking contemporary jazz featuring funk, gospel and bop influences delivered with pop sensibilities.

Joey war Instrumental-Solist auf dem Album „Alegria” des Cirque de Soleil, das für einen Grammy nominiert wurde und den Juno Award gewann. Sein Soloalbum „Like You Mean It“ brachte ihm internationale Beachtung und viele Ehrungen und Auszeichnungen ein, darunter den „The American Society of Young Musician ‘s All That Jazz Award“ (2009). Er stand mit vielen bekannten Künstlern auf der Bühne und im Studio. 2007 hat er die Veranstaltungsreihe „Smooth Jazz After Dark“ gestartet. „Wir begannen im Sambuca Jazz Café in Atlanta und luden zu jedem Event Special Guests ein, die mit meiner Band und mir spielten. 2010 sind wir in ein Amphitheater mit 2.000 Sitzplätzen im Freien umgezogen.“ Auf Joeys Gästeliste standen Namen wie Sheila E., Wayman Tisdale, Jeff Lorber, Paul Brown, Chuck Loeb, Jeff Golub, Chieli Minucci, Jackiem Joyner, Bob Baldwin und Eric Darius – einige davon sind auch auf seinem neuesten Album zu hören. „The Get Down Club” ist moderner Contemporary Jazz, geprägt von Einflüssen aus Jazz, Funk, Gospel und Bebop, dargeboten mit Pop-Empfindsamkeit. Joey Sommerville live Smooth Jazz Festival Augsburg 2012 am Samstag, 15. September, 19:30 Uhr on Saturday, September 15, 7:30 pm

JOEY SOMMERVILLE Discography The Get Down Club (2011) Like You Mean It (2007) Ride To This (2002) Shine (1994) www.joeysommerville.com

Joey Sommerville | Künstler 11


Deutschlands No.1 Export Der in Deutschland geborene Gitarrist und Komponist Nils lebt seit Mitte der 80er Jahre in Südkalifornien. Er besuchte das Musiker-Institut in Hollywood und begann danach als Toningenieur in einem Aufnahmestudio. Dort lernte er alle technischen Tricks in einem Tonstudio, die er direkt in die Aufnahme seines ersten Albums „Blue Planet” einfließen ließ, das 1998 erschien und großen Anklang fand. Nach einigen Kompositionen für Film und Fernsehen arbeitete Nils unter anderem mit George Benson, Paul Brown, The Temptations, Rick Braun, Gabriella Anders, Gerald McCauley, Paul Jackson Jr. und Gerald Albright zusammen.

Nils live Smooth Jazz Festival Augsburg 2012 am Samstag, 15. September, 21:00 Uhr on Saturday, September 15, 9:00 pm

Im Jahr 2005 kehrte er mit dem Album „Pacific Coast Highway” zu seiner einzigartigen Solo-Karriere zurück. Die gleichnamige Hit-Single war für mehr als sieben Wochen auf Platz 1 der Radio- und VerkaufsCharts und wurde später zum meistgespielten Smooth Jazz-Song des Jahrzehnts (2001-2010) im USRadio. Nils´ 2007 veröffentlichtes Album „Ready To Play” knüpfte an den Erfolg von PCH an und seine CD „Up Close And Personal” (2009) brachte drei erfolgreiche Hit-Singles hervor, die zu der Nominierung für die Auszeichnung „Best Guitarist of the Year” bei den American Smooth Jazz Awards führte. Die Single „Jump Start” aus seinem Album „What The Funk?” (2010) stand acht Wochen am Stück auf Platz 1 und schreibt die Chart-Erfolge fort. Die neue CD „City Groove” erscheint im Herbst 2012. Nils ist der einzige Deutsche, der je einen Nummer-Eins-Hit in den USA gelandet hat.

NILS Discography City Groove (2012) What The Funk? (2010) Up Close & Personal (2009) Ready To Play (2007) Pacific Coast Highway (2005) Blue Planet (1998) www.nilsmusic.com

German born guitarist and composer Nils resides since the mid-80‘s in southern California. After visiting the musician institute in Hollywood Nils started in the 80‘s as an engineer in a recording studio. There he found the possibility to learn all technical tricks of recording, which was very helpful to record his first album “Blue Planet“, which was released in 1998 and received high acclaims. After composing for movie and TV Nils had the chance to work with George Benson, Paul Brown, The Temptations, Rick Braun, Gabriella Anders, Gerald McCauley, Paul Jackson Jr., Gerald Albright among others. He returned to his solo career in 2005 with the album “Pacific Coast Highway” which became an instrumental sensation. The hit single of the same name was staying at #1 on the Radio & Records airplay charts for more than seven weeks on its way to being named the most played Smooth Jazz track on US Radio of the decade (2001-2010). Nils 2007 recording “Ready To Play” kept the PCH momentum going and his 2009 CD “Up Close And Personal” scored three popular airplay singles – all of which led to his nomination for “Best Guitarist” at the American Smooth Jazz Awards. “Jump Start”, the aptly titled first single from his album “What The Funk?” (2010), hit eight weeks in a role #1 of the Billboard Jazz Song Charts and followed in those hallowed chart footsteps. The new CD “City Groove” will be released in fall 2012. Nils is the only German Artist who has ever landed a #1 hit in the US charts.

12 Künstler | Nils Fritzén


Keiko Matsui ist eine Weltbürgerin. Sie tourt unermüdlich und hat ihre Musik praktisch in jeden Winkel der Erde gebracht. Ihre Musik überwindet Grenzen und ihr einzigartiger Mix an musikalischen Einflüssen hat ihr eine treue internationale Fangemeinde eingebracht. „Musik kennt keine Grenzen – sie schafft Einheit unter den Menschen”, ist die in Japan geborene Pianistin, Komponistin und Produzentin überzeugt. Mit über 1,5 Millionen verkauften Alben und Dutzenden von ausverkauften Konzerten auf der ganzen Welt, ist Keiko Matsui einer der hellsten Sterne am Himmel der Instrumentalmusik. Ihr freier Geist und ihr kreatives Genie haben ihr die Ehre eingebracht, die Bühne mit musikalischen Größen wie Stevie Wonder, Miles Davis, Hugh Masakela oder Bob James zu teilen. Ihr US-Debüt gab Keiko Matsui 1987 mit der Aufnahme „A Drop of Water”. Das Album „Dream Walk” (1996) blieb über 15 Monate lang in den Billboard Contemporary Jazz Charts und festigte ihren Ruf als musikalische Größe. Von Natur aus Aktivistin, startete sie 1997 eine Tour mit dem Ziel, das Bewusstsein für Brustkrebs zu wecken und zu schärfen. Sie hat sich auch stark gemacht für Hilfsorganisationen und Aktionen wie das World Food Programm der Vereinten Nationen. 2000 und 2001 wurde Keiko bei den National Smooth Jazz Awards als „Best Female Artist” ausgezeichnet. Ihre CD „Deep Blue” (2001) toppte drei aufeinanderfolgende Wochen die Billboard Contemporary Jazz Charts. Keiko ist der erste japanische Künstler, dem diese Ehre zuteil geworden ist. Im Januar 2011 veröffentlichte sie ihr lang erwartetes, selbst produziertes und 22. Album „The Road …”, gefolgt von dem vierhändig gespielten Klavier-Projekt „Altair & Vega” (2011) mit Bob James. Insgesamt wurden ihre Alben siebenmal mehrere Wochen lang in den TOP10 Billboard Jazz Album Charts geführt.

Keiko‘s World Keiko Matsui is a citizen of the world. She tours relentlessly and has brought her music to virtually every corner of the globe. Her music transcends boundary and her unique melting pot of musical influences have garnered her an international following. “Music has no borders and it creates an oneness among people,” confides the Japanese born pianist, composer and producer. An activist by nature, Keiko has not only used her music to speak to the world but she has lent her voice to causes championed by organizations like The United Nations World Food Programme. With over 1.5 million albums sold and scores of sold out concerts across the globe, Keiko Matsui is one of the brightest stars in instrumental music. Her free spirit and creative genius have afforded her the luxury to share the stage with everyone from Stevie Wonder and Miles Davis to Hugh Masakela and Bob James. Keiko Matsui made her US recording debut in 1987 with the recording “A Drop of Water”. Her album “Dream Walk” (1996) remained on the Billboard Contemporary Jazz Charts for over 15 months and further cemented her reputation as a force to reckon with. In 1997, she launched a tour dedicated to raising awareness of breast cancer, and released a foursong CD entitled “A Gift of Hope“ that benefitted the Y-Me Breast Cancer Organization. In 2000 and 2001, Keiko was honored with an award for “Best Female Artist” at the National Smooth Jazz Awards. Keiko Matsui’s CD “Deep Blue” (2001) topped Billboard’s Contemporary Jazz charts for three consecutive weeks. Keiko is the first Japanese artist to achieve this honor. On January 2011 Keiko’s long awaited, self produced and 22nd album “The Road…” was released, followed by “Altair & Vega” (2011) – a 4 Hand Piano project with Bob James. Overall, she hit the Top10 Billbaord Jazz Album Charts with seven of her CDs and stayed there for several weeks.

KEIKO MATSUI Discography Altair & Vega (2011) The Road... (2011) Moyo (2007) Walls Of Akendora (2005) Wildflower (2004) White Owl (2003) The Piano (2003) The Ring (2002) A Gift Of Life (2001) Deep Blue (2001) Whisper From The Mirror (2000) etc.

Keiko Matsui live Smooth Jazz Festival Augsburg 2012 am Samstag, 15. September, 22:30 Uhr on Saturday, September 15, 10:30 pm

www.keikomatsui.com

Keiko Matsui | Künstler 13


Bild: Sascha Brezina

Bild: Peter Böhi LUTZ DETERRA Keyboard | Musical Director des Festivals

GÜNTER ASBECK Bass

Der Pianist, Komponist, Arrangeur und Produzent tourte ab 1982 für die Firma Technics Musical Instruments auf internationalen Bühnen wie die Wembley-Hall in London oder die Kumputa FestivalHall in Kuala Lumpur. Seit 1991 ist Lutz Mitglied des „Matsushita Musician-Team’s”, das die musikalische Software und Konzeption der Technics-Keyboards in Japan entwirft. Hier lernte er auch den Jazz-Musiker Dave Grusin kennen, mit dem er alsbald in England Konzerte gab.

Günter ist freiberuflicher Bassist, Sänger, Songwriter, Arrangeur und Musikproduzent aus Köln. Im Laufe der Jahre hat er auf der Bühne und im Studio (Bass & Gesang) mit zahlreichen Künstlern gearbeitet, wie Cascada, Gloria Gaynor, Jennifer Rush, Udo Lindenberg, James Blunt, Hiram Bullock, Sugarbabes, Rick Braun, Anthony Weedon, Slimman, Nathan East, Janita, The Rasmus etc.

Seine schnelle Anpassungsfähigkeit und seine ‚schnellen Ohren‘ haben ihn währenddessen in Deutschland zum gefragten SessionMusiker gemacht. Lutz spielt seitdem in mehreren Bandformationen und ist Keyboarder in diversen Musical-Welterfolgen, u. a. Starlight Express, Elisabeth, Miami Nights, Tabaluga und Saturday Night Fever. 1997 erschien sein Solo-Album „Out of my pocket”. 1999 tourte er mit den Stars der US-Jazz-Szene Nelson Rangell, Nathan East, Rick Braun, Peter White, Eric Marienthal und Gabriela Anders durch Europa. Es folgten Engagements u. a. mit Marla Glen in der ARD und Jennifer Rush in London. 72 mal trat er in der TV-Musikshow „Hast du Töne“ (VOX) auf. 2011 veröffentlichte er die CD „Rue Parnasse“.

14 Künstler | Die FestivalbandFritzén

Von 2005-2007 war er als Produzent und Remixer Teil von „Fudge X”. Eines von vielen Projekten war der Song „Crockett’s Theme – in da house remix” für den Hollywood-Film „Miami Vice” mit Colin Farrell und Jamie Foxx, zusammen mit dem Produzent Jan Hammer. Der Song hielt sich zehn Wochen in den deutschen Top10. 2003 gründete er ein Songwriting-Team mit Peter Wieschermann. Neben Liedern für deutsche TV-Serien (RTL), schrieb das Team auch den Song „Yesterdays World” für die TV-Spots der Deutschen Kinder-Stiftung „Kindernothilfe”, die auf allen großen TV-Sendern Deutschlands gelaufen sind. Im Jahr 2006 performte Günter auf zwei Album-Tracks des Projektes „Cascada”, das 2007 den World Music Awards als „Best Selling German Act” gewann. Günter schreibt und produziert Musik für Werbespots für Firmen wie Kia Motors, Klosterfrau etc.


Bild: Peter Böhi

Bild: Christian Nordström

Musikalisches Rückgrat

Die Festivalband MARTIN FESKE Gitarre Der in Köln und Texas ausgebildete Gitarrist Martin Feske hat im Laufe seiner Karriere mit unzähligen namhaften Musikern zusammengearbeitet, unter ihnen so unterschiedliche Musiker wie Till Brönner, Jeff Lorber, Lew Soloff, Peter Fessler oder Peter Kraus, Bill Ramsey, Andru Donalds und Sasha� Seine Konzerttätigkeit führte ihn u� a� zu den Berliner und Leverkusener Jazztagen, aber auch ins europäische Ausland� Zudem arbeitet er als Fachbereichsleiter der Abteilung Jazz/Pop und Gitarre an der Musikschule Bocholt und ist Dozent für Jazz/ Pop-Gitarre an der Musikhochschule Münster�

ANDY PILGER Schlagzeug Andy ist ein professioneller Schlagzeuger und Percussionist aus Köln� Seine musikalische Laufbahn begann er mit vier Jahren am Klavier, mit neun wechselte er zum Schlagzeug� Er genoss eine klassische Ausbildung an der Musikschule Duisburg und gewann den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert”� Als Teenager nahm er Schlagzeugunterricht mit den Big Band-Schlagzeugern Ronnie Stephenson (Paul Kuhn) und Sperie Karas (WDR) und gewann den Bundeswettbewerb „Jugend jazzt”� Nach seiner Ausbildung studierte Andy Klassik und Jazz in Köln� Zu dieser Zeit arbeitete er bereits als professioneller Musiker in verschiedenen Bands� In der Musical-Szene ist Andy als „Inventar” bekannt – er spielte für große Produktionen wie Starlight Express, Jesus Christ Superstar, Rocky Horror Picture Show, Westside Story, Evita etc� Neben gemeinsamen Projekten mit Catarina Valente, Bill Ramsey, Howard Carpendale, Jennifer Rush, Joy Fleming, Shirley Bassey und Götz Alsmann tourte er durch Europa mit Erik Marienthal, Slim Man, Anthony Weedon, Vonda Shepard, Gabriela Anders, Rick Braun und Janita� 2011 spielte er auf dem North Sea Jazz Festival mit Herbie Hancock und Lang Lang�

www.SmoothMusicRadio.com Our passion: play the world’s finest smooth music. 24/7 on your iPhone, iPad, iTunes, Windows Media Player, PURE-Radio, NOXON, TuneIn-Player, WinAmp and many more. Smooth Music Radio is proud to be partner of Smooth Jazz Festival Augsburg (producer of the Smooth Jazz Festival radio spots).

Die Festivalband | Künstler 15


Das Steigenberger Drei Mohren Augsburg pr채sentiert sich als

Junges Grandhotel auf historischem Grund

16 Locations | Steigenberger Drei Mohren Augsburg


Das Design: zeitlos-modern und zurückhaltend-elegant

Bar „3M“ mit Blick auf Augsburgs Prachtmeile, die Maximilianstraße

Das 4-Sterne-Superior-Hotel Steigenberger Drei Mohren Augsburg gehört zu den traditionsreichsten Hotels in Deutschland und blickt auf eine Geschichte von mehr als 500 Jahren zurück. Als erste Adresse der Fuggerstadt liegt es – integriert in eine architektonische Ensemblestruktur – direkt an der prachtvollen Maximilianstraße; bekannte Sehenswürdigkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe oder liegen, wie beispielsweise das Schaezlerpalais, direkt neben dem Hotel. Nach einer tiefgreifenden Kernsanierung präsentiert sich das Haus seit März 2012 als junges Grandhotel auf historischem Grund und fühlt sich mit Blick auf die prominente Gästeliste, die von Casanova über Mozart, Goethe, Metternich, Richard Wagner bis hin zu König Ludwig I. und Zar Nikolaus I. reicht, höchsten Ansprüchen, Qualität und gelebter Tradition verpflichtet. Das Steigenberger Drei Mohren Augsburg verfügt über 131 Zimmer und Suiten, die zeitlos-modern und zurückhaltend-elegant eingerichtet sind. Für Tagungen und Bankette gibt es 12 Veranstaltungsräume sowie den zentralen Ballsaal, die „Teehalle“, mit spektakulärer Glaskuppel. Gastronomisch erwarten den Gast das „Fine-Dining Sartory“ sowie das Restaurant „MAXIMILIAN‘S“ mit Show-Küche und Weinkeller. Die Bar „3M“ mit Blick auf die Maximilianstraße und Außensitzbereich bietet sich täglich ab 10 Uhr als Treffpunkt auch für Augsburger Gäste an. 360 Quadratmeter groß ist der WellnessBereich „Relax Max“, der – ganz im orientalischen Stil – auch Tagesgästen offen steht. Weitere Besonderheiten des Steigenberger Drei Mohren Augsburg sind seine umfangreiche Sammlung an Kunstobjekten sowie eine vorbildliche Öko-Bilanz, die durch den Einsatz jüngster Energiespartechniken erreicht wird.

The 4-star superior hotel Steigenberger Drei Mohren Augsburg is with its 500 years of history one of the most traditional hotels in Germany. As best address in Augsburg it is integrated in the “Altstadt“ and on the magnificent “Maximilianstraße“. Severals sights, such as the famous “Schaezlerpalais“ are located around the hotel. After a complete renovation in 2011/2012 the hotel presents itself the young grand hotel on historic ground. Guests also included famous people such as Casanova, Mozart, Goethe, Richard Wagner and many more. The Steigenberger Drei Mohren offers 131 rooms and suites in a timeless-chic, elegant style. There are 12 rooms for conferences and events and the famous ballroom, the “Teehalle“ with an impressive glass roof. On the culinary side the “Fine-Dining Sartory“, the restaurant “MAXIMILIAN’S“ with front cooking and direct access to the wine-cellar offer a wide selection of fine foods and wine. The bar “3M“ with outside seating area is open daily from 10 am. The wellness-area “Relax Max“ is 360 square meters big and kept in oriental style. Another specialty is the massive art collection, that decorates the hotels‘ rooms and public areas. Bilder / Images: Steigenberger Drei Mohren Augsburg

Steigenberger Drei Mohren Augsburg | Locations 17


Das Kurhaus Augsburg-Göggingen gibt es seit 1886. Erbaut in der Gründerzeit von dem Architekten Jean Keller, brannte es 1972 aus. 1996 wurde es – original rekonstruiert – neu eröffnet. Das von dem Augsburger Keller für die Hessing’schen Kuranstalten errichtete Theater gilt als in Europa einzigartiges Zeugnis der Architekturgeschichte des 19. Jahrhunderts. Viele vergleichbare Konstruktionen – angefangen vom Münchener Glaspalast bis hin zu den für die Weltausstellungen entstandenen Bauten der Zeit – sind verschwunden. Auch das Kurhaustheater war einst „verschwunden”. Es wurde erst 1972 wiederentdeckt, als es, damals von einer Baufirma als Lager genutzt, aus bis heute ungeklärter Ursache in Flammen aufging. Durch den Brand wurden später eingebaute Holzteile und Verkleidungen vernichtet. Zum Vorschein kam eine zweigeschossige Halle mit gußeisernen Säulen und Umgängen, mit ornamentalen Brüstungsgittern, mit von der Hitze ausgeglühten Eisensprossenfenstern und geborstenen farbigen Glasfenstern. Das Feuer hatte den Zuschauerraum des Kurhaustheaters (ca. 370 bewegliche Sitzplätze) mit seiner historischen Gusseisenkonstruktion freigelegt. Neu renoviert feierte das Parktheater Göggingen im Jahr 1996 seine Wiedereröffnung. 110 Jahre vorher, 1886, war es konzipiert worden als Theater, Gesellschaftshaus und Palmenhaus. Und so wird es heute wieder genutzt. 200 Kulturveranstaltungen finden pro Jahr statt. Darüber hinaus werden die unterschiedlich großen Räumlichkeiten des Kurhauses Göggingen an Pivatleute und Firmen vermietet.

Parktheater im Kurhaus Göggingen Architekturgeschichte des 19. Jahrhunderts

The Kurhaus Theater in Augsburg-Göggingen was erected in 1886. Built in the period of industrial expansion in Germany (late 1800s) by the Augsburg architect Jean Keller, it was destroyed by fire in 1972. After having been faithfully restored, it was reopened in 1996. This splendid theater was built to supplement the orthopaedic Hessing Sanatorium. It is considered as a unique European testimonial of 19-century architecture. Many similar buildings – from the Munich Glass Palace to the constructions specially built for the World Exhibitions of that time – have disappeared. The Kurhaus Theater once had also “disappeared”. It was rediscovered in 1972 when a former cinema that at the time was used by a construction company as an off-the-road storage facility, went up in flames for reasons still unknown. The fire destroyed wooden parts and coverings that were added over time. A double-storey hall came to the surface displaying cast-iron pillars and corridors together with ornamental balustrades, burnt-out iron muntin windows and burst stained-glass windows. The fire exposed the auditorium of the Kurhaus Theater (approx. 370 movable seats) with its historic cast-iron construction. Following an extensive renovation period, the Park Theater in Göggingen celebrated its reopening in 1996. 110 years earlier, in 1886, the Park Theater was designed as a theatre and community centre with an integrated palm house. Today, it is once again used as such hosting 200 cultural events per year. In addition, the various-sized premises are rented to both private individuals and companies.

18 Locations | Parktheater im Kurhaus Göggingen


Endlich nur Musik

Freuen Sie sich auf ein Rendezvous mit Swing, Jazz, Lounge, Soul und Chansons. So genießen Sie Smart Radio • über Antenne mit Digitalradios (DAB+) • im Kabel auf 103.55 MHz • als Livestream über smartradio.de • als kostenlose App für Ihr iPhone, iPad oder Android

Mit freundlicher Unterstützung... 19


presents Best of Michael

Lington

The Songbook Collection

Best of

Weiter voraus. Der neue Audi A3*.

tion

The Songbook Collec

Das Audi A3 Leasingangebot: z.B. Audi A3 1.4 TFSI** Attraction, Gletscherweiss Metallic, ConnectivityPaket, Einparkhilfe hinten, Sitzheizung vorn, Xenon plus, Komfortklimaautomatik, u.v.m. Leistung: 90 kW (122 PS) Sonderzahlung: € 6.000,zzgl. Überführungskosten in Höhe von € 699,- und Zulassungskosten in Höhe von € 120,Jährliche Fahrleistung: 15.000 km Vertragslaufzeit: 36 Monate Monatliche Leasingrate:

€ 255,Ein Angebot der Audi Leasing (Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig), eine Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH. Abgebildete Sonderausstattungen sind im Angebot nicht unbedingt berücksichtigt. Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes. * Kraftstoffverbrauch l/100 km: kombiniert 5,6 – 4,1; CO2-Emission g/km: kombiniert 130 – 106 ** Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,5; außerorts 4,4; kombiniert 5,2; CO2-Emission g/km: kombiniert 120; Effizienzklasse B

Audi Zentrum Augsburg Zw. Nl. der Schwaba GmbH Eichleitnerstr. 11, 86199 Augsburg Tel.: 08 21 / 5 70 47-0, Fax: 08 21 / 5 70 47-77 aza@schwaba.de www.audi-partner.de/audi-zentrum-augsburg

20 Mit freundlicher Unterstützung von...

CD

ud incl

Bac ki

ng -t

r

k ac

ted by Michael

lec • 12 songs personally se • Transcriptions including

chords in Eb, Bb and C

y along with • Backing track CD to pla ment) (without the lead instru ael for each song

• Comments from Mich

tures • Never-before-seen pic n • Biographical Informatio

25,- €

Get it here at the festival!

www.printsound.de

ed


Hans-Bernd Hülsmann präsentiert seine Top Smooth Jazz Alben 2012

Smooth Music in all ihren Facetten ... wundervoller Jazz, introspektive Vocals, Lifestyle-Soundtracks für uns alle – hörbar: tagsüber, nachts und am Wochenende. Hier ist eine Liste meiner bisherigen persönlichen Favoriten in diesem Jahr!  Besprechungen von Hans-Bernd Hülsmann von smooth-jazz.de

MICHAEL LINGTON – Pure

MARCUS MILLER – Renaissance

GERALD ALBRIGHT & NORMAN BROWN – 24/7 Saxophonist Gerald Albright ist für seinen beliebten und signifikanten Saxophonsound bekannt. Seine Bühnenpräsenz ist brillant: Er gewinnt das Publikum in Sekunden. Auf Augenhöhe entwickelt sich Gitarrist Norman Brown. Man spürt die vibrierende Energie, wenn Norman Brown auf der Bühne performt. Mittlerweile hat er eine riesige Fangemeinde hinter sich geschart und ist einer der leuchtenden Sterne dieses Genres. Obwohl beide Künstler einander seit den 80ern kennen, ist dieses Projekt das erste, auf dem sie zusammen arbeiten. Gerald Albrights und Norman Browns Teamwork „24/7“ glänzt mit reiner Freude an der Musik und hochwertigen, wunderschönen Kompositionen. Eben eine makellose Produktion.

Marcus muss sein Album nicht mit Topnamen schmücken. Er tritt mit den Trompetern Sean Jones und Maurice Brown, Altsaxophonist Alex Han, Schlagzeuger Louis Cato, den Gitarristen Adam Agati und Adam Rogers, Keyboarder Kris Bowers und den Tastenzauberern Federico Gonzalez Peña und Bobby Sparks zur Aufnahme an.

Der aus Dänemark stammende Saxophonist Michael Lington begeistert seit vielen Jahren die Smooth Jazz-Szene mit seinen Solo-Alben. Nach seinem selbst betitelten Debüt-Album (1997) folgten „Vivid” (2002), „Everything Must Change” (2002), „Stay With Me” (2004), „A Song For You” (2006) und „Heat” (2008) - nicht zu vergessen, „Best of Michael Lington - The Songbook Collection” (2010).

Die Ikone des Bass, Marcus Miller, ist der beliebteste und gefragteste Bassist weltweit. Die Liste der Musiker, die mit ihm spielen wollen, ist nicht fassbar. Auch kann man die Alben nicht zählen, auf denen sein charakteristischer Bass erklingt. Ein neues Album von dieser Legende ist immer ein Highlight des Jahres.

Sein neuestes Album heißt „Pure” und wurde im Februar 2012 veröffentlicht. Gastmusiker sind Michael Bolton, Jonathan Butler, Brian Culbertson, Ray Parker Jr., Jeff Golub, Jeff Babko, Paul Jackson Jr. und viele mehr. Der erste Song des Albums, „Roadtrip”, war ein Renner auf sämtlichen Smooth Jazz-Radiosendern und ist eine Co-Produktion von Michael und Brian Culbertson - mit Lee Ritenour an der Gitarre.

„Renaissance“ zeigt Millers Reife, seine Unabhängigkeit und ausgeprägte Spielerpersönlichkeit. Dabei schielt er nicht nach der Gunst des Publikums, vielmehr hat das Publikum sein Genie zu akzeptieren.

„Pure” bedeutet: ohne jegliche Fremdeinwirkung und unnötige Bestandteile. Der Titel entspricht nicht Michaels Musikstil, spiegelt jedoch absolut sein zeitgenössisches, facettenreiches Repertoire wieder.

PATRICK YANDALL – Acoustic Dreamscape Gitarrist Patrick Yandall ist ein musikalisches Kraftpaket. Mit wachsender Kreativität fasziniert er mit Rock („Going For One“), Blues („One Hour Blues“) und Smooth Jazz („The Window“). Drei Alben alleine in 2010! Sein neuestes Projekt ist „Acoustic Dreamscape“ (2011) und ist Yandalls willkommene Rückkehr zum Smooth Jazz. Patrick hat alle Songs selbst geschrieben, ausgenommen sind zwei sehr gut gewählte Covers. Er spielte alle Instrumente, koordinierte die Aufnahmen und mischte das komplette Album selbst. Eine echte One-Man-Show. Wenn Sie entspannen wollen, dann geben Sie sich Yandalls akustischen Gitarrenklängen hin. Patrick Yandalls „Acoustic Dreamscape“ ist die perfekte Welle zum ungenierten Tagträumen und Loslassen.

CD-Tipps | Smooth Lifestyle 21


Paul Brown

Rocco Ventrella

Foto-R端ckblick 16. - 18. September 2011 Smooth Jazz Festival Augsburg

Dance The Night Away

Jessy J

22 Smooth Lifestyle | Foto-R端ckblick Smooth Jazz Festival Augsburg 2011


Jonathan Fritzén

Gerald Albright

Park Theater

Martin Ehlers

SMOOTH JAZZ FESTIVAL AUGSBURG 2013 13. - 15. September 2013 Parktheater im Kurhaus Göggingen

www.augsburg.smoothjazzfestival.de www.smoothjazzeurope.de www.facebook.com/smoothjazzeurope

Bild S. 22 & 23 unten: Peter Böhi Bilder S. 22&23 oben: Sascha Brezina Bilder S. 23 Mitte: Christian Nordström

Coming soon:

Foto-Rückblick Smooth Jazz Festival Augsburg 2011 | Smooth Lifestyle 23


WERNER HAAS AUTOMOBILE DIE ADRESSE IN AUGSBURG

Bauernfeld 5 • 86165 Augsburg • Tel. 0821-455487-0 www.landrover-augsburg.de • www.facebook.com/landrover.augsburg

Smooth Style - Magazine of Europe's only Smooth Jazz Festivals  

Augsburg 2012 Issue | Deutsch / English | Smooth Jazz Festival Augsburg on 14. - 15. September 2012 at Park Theater Augsburg, Germany | Germ...