Page 1

Banking and Finance Masterstudium (MSc)

Building Competence. Crossing Borders.


« Um die Herausforderungen in einer sich schnell wandelnden Branche bewältigen zu können, sind vertiefte fachliche, methodische und soziale Kompetenzen gefragt.»

Dr. Ruben Seiberlich, Studiengangleiter


Masterstudium (MSc) Banking and Finance | 3

Editorial

Innovative Studieninhalte und grosse Praxisnähe des Master­­­­­stu­ diengangs Banking and Finance qualifizieren Absolventinnen und Absolventen für anspruchsvolle Managementaufgaben in der Finanz­branche.

Die Schweiz zählt zu den weltweit bedeutendsten Finanzplätzen. Doch neue Tech­ nologien und Konkurrenten, steigender Regulierungsdruck und ein anspruchsvolles Marktumfeld stellen die hiesige Branche vor grosse Herausforderungen; Heraus­ forderungen, die sich nur mit bestens qualifizierten Mitarbeitenden meistern lassen. Die Anforderungen an Profil und Qualifikation junger Führungskräfte in Finanz­ dienstleistungsunternehmen steigen stetig. Für eine erfolgreiche Karriere sind fun­ diertes Fachwissen und Managementqualitäten unabdingbar, weshalb für viele Positionen ein Masterabschluss vorausgesetzt wird. Der Master of Science in Banking and Finance der ZHAW School of Management and Law (SML) ermöglicht qualifizierten Bachelorabsolventinnen und -absolventen eine gezielte Wissenserweiterung und methodische Vertiefung in Banking and Finance. Seit seinem Start 2008 wird der Masterstudiengang laufend mit Exponentinnen und Exponenten der Finanzbranche abgestimmt. Das Studienkonzept ermöglicht es, parallel zum Studium einer Berufstätigkeit nachzugehen. Seit 2015 bieten wir den MSc in Banking and Finance auch komplett in Englisch an.

Dr. Ruben Seiberlich Studiengangleiter Master of Science in Banking and Finance ZHAW School of Management and Law

Als erste Business School einer Schweizer Fachhochschule ist die SML seit 2015 von der Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB) akkreditiert. Weltweit tragen nur etwa fünf Prozent aller Wirtschaftshochschulen das Gütesiegel der wichtigsten Akkreditierungsinstitution für Business Schools.


4 | Masterstudium (MSc) Banking and Finance

Inhalt

5

DAS STUDIUM AUF EINEN BLICK

6

5 GRÜNDE FÜR EIN

MASTERSTUDIUM AN DER SML

7

DER KONSEKUTIVE MASTER

9

DER MEHRWERT DES STUDIUMS

10

DAS STUDIUM

12 DER AUFBAU DES MASTERSTUDIUMS 14

DIE MODULE

16

DIE AKKREDITIERUNGEN

17

DIE INTERNATIONALITÄT

19

DER PRAXISBEZUG

20

CAMPUS PLUS

22

DIE AUFNAHMEBEDINGUNGEN

23

DIE SML IN ZAHLEN


Das Studium auf einen Blick Eckdaten Titel Master of Science (MSc) ZFH in Banking and Finance Studienbeginn

Mitte September

Arbeitsaufwand

90 ECTS-Credits (entspricht rund 2 700 Stunden Arbeitsaufwand)

Dauer 4 oder 6 Semester (eine studienbegleitende Berufs- oder Familientätigkeit von bis zu 40 bzw. 70 Prozent ist möglich) Unterrichtsort Winterthur Semestergebühren

CHF 720.– (Änderungen vorbehalten)

Aufnahmebedingungen Zulassungsverfahren Unterrichtssprache

Deutsch / Englisch

Unterrichtstage

Montag und Dienstag ganztags / Mittwoch halbtags

Kompetenzprofil Der konsekutive Masterstudiengang ist eine wissenschaftlich fundierte und zugleich praxisorientierte, berufsbegleitende Fach- und Managementausbildung. Der Abschluss ermöglicht interessante Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten im Finanzbereich – in der Schweiz und international. Die Studieninhalte wurden als Antwort auf einen klaren Marktbedarf und in enger Zusammen­arbeit mit der Finanzbranche entwickelt.

Kontakt STUDIENGANGLEITUNG

ADMINISTRATION UND ANMELDUNG

Dr. Ruben Seiberlich

ZHAW School of Management and Law

ZHAW School of Management and Law

Student Services

St.-Georgen-Platz 2

St.-Georgen-Platz 2

Postfach

Postfach

CH-8401 Winterthur

CH-8401 Winterthur

Telefon +41 58 934 46 69

Telefon +41 58 934 68 68

ruben.seiberlich@zhaw.ch

studentservices.sml@zhaw.ch

Alle Informationen zum Studium finden Sie auch unter:  www.zhaw.ch/sml/master-bf


5 Gründe für ein Masterstudium an der SML

1 2 3 4 5

PRAXISNAH Die Dozierenden der ZHAW School of Management and Law (SML) sind nicht nur akademisch qualifiziert, sie verfügen auch über viel Berufserfahrung und ein breites Beziehungsnetz. Der Unterricht orientiert sich an der Praxis – Sie lernen während des Studiums weitere potenzielle Arbeitgeber kennen.

INNOVATIVE DIDAKTIK Der Unterricht an der SML wird laufend weiterentwickelt und um moderne Unterrichtsformen wie Digital Learning erweitert. Die einzelnen Module sind aufeinander abgestimmt. Sie wenden erworbenes Wissen direkt an und verknüpfen es laufend.

INTERNATIONAL AUSGERICHTET Die SML verfügt über ein Netzwerk von über 160 ausgesuchten Partnerhochschulen weltweit. Sammeln Sie während des Studiums wertvolle Ausland­ erfahrung oder absolvieren Sie ein Double-Degree-Programm.

AACSB-AKKREDITIERT Seit Mai 2015 ist die SML als erste Business School einer Schweizer Fachhochschule von AACSB akkreditiert – ein gefragtes Gütesiegel auf dem internationalen Arbeitsmarkt. Die Qualität unseres Angebots wird regelmässig von AACSB überprüft.

OPTIMAL VERNETZT Winterthur liegt in unmittelbarer Nähe des Finanz- und Businesshubs Zürich und ist optimal ans öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen. Dank der guten Lage, unseren Kontakten zu Firmen und Organisationen sowie einem breiten Alumni-Netzwerk schaffen Sie sich an der SML beste Karriereperspektiven.


Masterstudium (MSc) Banking and Finance | 7

Der konsekutive Master

Ihr Ticket zu einer erfolgreichen Karriere Konsekutive Masterstudiengänge richten sich an überdurchschnitt­ lich befähigte und ambitionierte Bachelorabsolventinnen und -absol­ venten, die eine weiterführende akademische Qualifikation anstreben und ein ausgeprägtes wissenschaftliches Interesse haben.

NUTZEN DES KONSEKUTIVEN MASTERS

Wissens­transfer und können ihre berufliche Entwicklung paral­

Die Mindestvoraussetzung für die Teilnahme an einem konse­

lel zum Studium beginnen bzw. ohne Unterbrechung fortset­

kutiven Masterprogramm ist ein Bachelorabschluss bzw. eine

zen. Unsere konsekutiven Mastertitel sind international aner­

gleichwertige Qualifikation. Konsekutive Master an Fachhoch­

kannt und ermöglichen den Absolventinnen und Absolventen

schulen umfassen in der Regel 90 ECTS-Credits. Das ent­

auch eine berufliche Tätigkeit ausserhalb der Schweiz.

spricht einer Studienleistung von etwa 2 700 Arbeitsstunden, im Normalfall verteilt auf vier Semester. Die konsekutiven Mas­

MASTER IST NICHT GLEICH MASTER

terstudiengänge bauen auf den Bachelorstudiengängen auf.

Der konsekutive Master ist die zweite Ausbildungsstufe im

Sie bieten eine fachliche Vertiefung mit wissenschaftlichem

Hochschulsystem. Er ist nicht zu verwechseln mit einem

Kompetenzaufbau und konsequentem Praxisbezug. Sie för­

MAS (Master of Advanced Studies) oder einem MBA (Master

dern Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz und

of Business Administration). Sowohl MAS als auch MBA

eröffnen den Absolventinnen und Absolventen berufliche Pers­

gehören zur Weiterbildung und setzen eine mehrjährige prak­

pektiven im mittleren und oberen Management. Viele Master­

tische Erfahrung der Teilnehmenden vo­raus. Beim konseku­

programme ermöglichen eine studienbegleitende Berufstätig­

tiven Master ist der Arbeitsaufwand grösser und der wissen­

keit. Somit profitieren die Studierenden von einem unmittelbaren

schaftliche Anspruch höher.

MSc Master of Science

EMBA Executive Master of Business Administration

90 ECTS-Credits*

60 ECTS-Credits

BSc Bachelor of Science 180 ECTS-Credits

WEITERBILDUNG

AUSBILDUNG

AUFBAU

MAS Master of Advanced Studies 60 ECTS-Credits

DAS Diploma of Advanced Studies 30 ECTS-Credits

CAS Certificate of Advanced Studies 12 ECTS-Credits

* Credits werden nach dem ECTS-Leistungspunkte­system (European Credit Transfer System) berechnet. Credits schaffen Transparenz im europäischen Bildungsraum durch einheitliche Bewertung von Studien­leistungen. Ein ECTS-Credit steht an der ZHAW School of Management and Law für 30 Stunden Arbeitsleistung im Studium (BSc / MSc) und 25 Stunden Arbeitsleistung in der Weiterbildung.


« Der Master überzeugt durch einen guten Mix aus Theorie und Praxis und deckt eine Vielzahl von Banking-andFinance-Themen ab.»

Claudia Fisch, Leiterin Produktmanagement Basis, Thurgauer Kantonalbank, Alumna MSc in Banking and Finance


Masterstudium (MSc) Banking and Finance | 9

Der Mehrwert des Studiums

Ihre Perspektiven verbessern sich nachhaltig Finanzdienstleister benötigen hoch qualifizierte Mitarbeitende, um die Herausforderungen in der Finanz­branche bewältigen zu können.

GUT AUSGEBILDETE MITARBEITENDE SIND GEFRAGT Die Finanzdienstleistungsbranche befindet sich im Umbruch

Tätigkeitsfelder

und sieht sich mit zahlreichen Herausforderungen konfron­ tiert: neue Wettbewerber, sich änderndes Kundenverhalten,

Masterabsolventinnen und -absolventen

Regulierungs- und Innovationsdruck. Die Berufsbilder in der

haben langfristig besonders gute berufliche

Branche passen sich entsprechend an und führen zu einem

Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

steigenden Bedarf an hoch qualifizierten Nachwuchskräften, die den notwendigen Wandel aktiv mitgestalten und später

So stehen ihnen beispielsweise spannende

Führungspositionen übernehmen können. Diese sollten sich

Karrierepfade bei Banken, Pensionskassen,

insbesondere durch ein fundiertes Fach- und Methodenwis­

Vermögensverwaltungen und Asset-Mana-

sen, analytische Fähigkeiten, unternehmerisches Denken,

gern, aber auch bei FinTechs oder in

Führungskompetenzen und eine ausgeprägte Handlungs­

Finanzabteilungen von Unternehmen aller

orientierung auszeichnen. Der konsekutive MSc in Banking

Branchen offen.

and Finance trägt mit seinen Studieninhalten diesen Bedürf­ nissen Rechnung.

Durch die Masterausbildung bieten sich den

Studierenden

beispielsweise

Ein-

WERTVOLLER STUDIENABSCHLUSS MIT INTERESSANTER ENTWICKLUNGSPERSPEKTIVE

stiegsmöglichkeiten im Bereich Mergers

Der Master of Science in Banking and Finance ist eine

im Risk Management oder im Corporate

wissenschaftlich fundierte und zugleich praxisorientierte, in­

Development. Auch im Wealth Manage-

ternational ausgerichtete Fach- und Managementausbil­

ment wird heute oftmals ein Masterab-

dung. Die systematische Verknüpfung von wissenschaftli­

schluss vorausgesetzt.

chen Methoden mit praktischem Know-how gibt den Absolventinnen und Absolventen das Rüstzeug, um in der Berufspraxis Probleme zu lösen, komplexe Situationen zu strukturieren und gut reflektierte Entscheide zu fällen.

and Acquisitions, im Investment Banking,


10 | Masterstudium (MSc) Banking and Finance

Das Studium

Ihr Kompetenzprofil wird erweitert Der Master of Science in Banking and Finance hat einen klaren Fokus: Er vertieft und erweitert vorhandenes Know-how aus der Finanzbranche und verwandten Fachgebieten und bietet weit­ reichende Spezialisierungsmöglichkeiten.

ZIELE UND PROFIL DES STUDIUMS

Aus diesen Zielsetzungen ergeben sich folgende Besonder­

Das Profil des MSc in Banking and Finance leitet sich aus

heiten, die den MSc in Banking and Finance von Angeboten

dem Ziel ab, die Studierenden auf anspruchsvolle Tätigkeiten

anderer Hochschulen abgrenzen:

in der Finanzbranche oder eng verwandten Fachgebieten

−− Im Gegensatz zu den meisten anderen Masterstudien­

nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft vorzubereiten.

gängen werden nur Studierende zugelassen, die bereits

Als Fachhochschule streben wir eine besonders enge Verbin­

vertieftes Wissen in Banking and Finance besitzen. Un­

dung von wissenschaftlicher Fundierung und konsequenter

sere Studierenden bringen daher bereits umfangreiche

Praxisorientierung an, im Ideal­fall unterstützt durch eine Ver­

Fachkenntnisse in den Bereichen Corporate Finance

zahnung von Hochschulstudium und praktischer Berufser­

(Finanzierung), Finanzdienstleistungs­management,

fahrung. Gleichzeitig dient das Masterstudium der generellen Kompetenz­erweiterung im Einklang mit den allgemeinen Zie­

Finanzinstrumente (Investments) und Finanzmärkte mit. −− Innerhalb der Fokussierung des Bank- und Finanz­wesens

len der zweiten Stufe der Hochschulausbildung. Demnach

ist der Studiengang generalistisch ausgerichtet, bietet aber

zielt ein Masterstudium auf die Ausweitung und Vertiefung

dank seinen Wahlfächern Spezialisierungsmöglichkeiten.

sowohl der Fach- als auch der ­Methodenkompetenz.

−− Das Studium erstreckt sich über vier oder sechs Semes­ ter. Der Stundenplan ist auf die erste Wochenhälfte kon­ zentriert und erlaubt eine studienbegleitende Berufsoder Familientätigkeit. Die Gegenüberstellung theoreti­ scher Konzepte und praktischer Erfahrungen erfolgt so­ mit nicht nur durch die Dozierenden, sondern auch durch die Studierenden.

WISSENSCHAFTLICHKEIT MIT ­ANWENDUNGSBEZUG Fast die Hälfte des Studiums ist der angewandten Forschung gewidmet: Die Studierenden erwerben weiterführende Kom­ petenzen im wissenschaftlichen Arbeiten, führen anwen­ dungsorientierte Forschungsprojekte durch und verfassen eine wissenschaftlich fundierte Master­arbeit zu einer praxis­ relevanten Fragestellung. Es wird grosser Wert darauf gelegt, dass die vermittelten wissenschaftlichen Kompetenzen auf Fragestellungen aus dem beruflichen Alltag angewendet werden können.


Masterstudium (MSc) Banking and Finance | 11

UNTERRICHTSMETHODEN Grundsätzlich folgt das Studium dem Prinzip des Blended Learning: Kontaktstudium, E-Learning und selbstständiges

Double Degree

Lernen werden zielgerichtet miteinander verknüpft. Um si­ cherzustellen, dass im Studium Wissenschaftlichkeit und

Masterstudierende mit sehr guten Noten ha-

Praxisorientierung sinnvoll aufeinander bezogen werden,

ben die Möglichkeit, sich am Ende des ersten

­unterrichten auf Masterstufe Dozierende, die sowohl über

Semesters für ein Double-Degree-Programm

fundierte wissenschaftliche als auch aktuelle praktische Er­

der IÉSEG, einer der führenden Business

fahrungen verfügen.

Schools Frankreichs, zu bewerben. Die ersten beiden Semester absolvieren die Studie-

Das Studium Master of Science in Banking and Finance för­

renden an der ZHAW, die beiden letzten Se-

dert unternehmerische, fachliche und methodische Fähigkei­

mester an der Partnerhochschule. Die Unter-

ten in zwölf Modulen.

richtssprache in Frankreich ist Englisch.

UNTERRICHTSSPRACHE

Erfolgreiche Absolventen des Programms

Die Unterrichtssprache ist hauptsächlich Deutsch. Um den

bekommen von der ZHAW den «Master of

internationalen Austausch zu ermöglichen und Studierende

Science in Banking and Finance» und von der

auf eine Tätigkeit in einem schweizerisch geprägten und

IÉSEG den «Master of Science in Investment

gleichzeitig international vernetzten Arbeitsumfeld vorzube­

Banking and Capital Markets» verliehen. Die

reiten, werden einige Vorlesungen des zweiten und dritten

beiden Masterabschlüsse entsprechen ins-

Semesters in Englisch durchgeführt. Der Master in Banking

gesamt 120 ECTS.

and Finance kann auch vollständig auf Englisch absolviert werden.


12 | Masterstudium (MSc) Banking and Finance

Der Aufbau des Masterstudiums

Optimal abgestimmt auf Ihre Berufstätigkeit Das Nebeneinander von Studium und Berufstätigkeit wird durch einen entsprechenden Stundenplan und einen ausgewogenen Studienaufwand ermöglicht. SCHWERPUNKTE Management und Leadership

Erwerb von Führungskompetenzen

18 ECTS-Credits

Führung in der Finanzindustrie, Strategieentwicklung und -evaluation für Finanzdienstleis­ tungsunternehmen (FDL).

Wissenschaftliches Arbeiten: Anwendungsorientierte Forschungsprojekte

Erschliessung neuen Wissens

27 ECTS-Credits

Erwerb und Anwendung von Wissen und Fähigkeiten im Kontext angewandter Forschung und Entwicklung.

Spezialisierung in Banking and Finance

Vertieftes Fachwissen

30 ECTS-Credits

Fachliche Vertiefung in Banking and Finance.

Masterarbeit

Eigene Anwendung

15 ECTS-Credits

Umsetzung von Wissen und Können im Rahmen einer eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit zu einem anwendungsbezogenen Thema.

MODULÜBERSICHT 1. Semester

2. Semester

Markt und Umfeld von FDL-Unter­nehmen

Management von FDL-Unternehmen

Mitarbeiter­führung und Leadership

Wissenschaft­liches Arbeiten

6 ECTS-Credits

6 ECTS-Credits

3 ECTS-Credits

9 ECTS-Credits

Risk Management

Investments

Leadership and Ethics

6 ECTS-Credits

6 ECTS-Credits

3 ECTS-Credits

Praktische Übungen zur Forschungs­ methodik 9 ECTS-Credits

3. Semester

Controlling und Geschäftsprozesse von Banken

Alternative Investments

Praxisorientierte Forschungsprojekte

6 ECTS-Credits

9 ECTS-Credits

6 ECTS-Credits

4. Semester

Corporate Finance

Masterarbeit

6 ECTS-Credits

15 ECTS-Credits


« Der Master bereitet mich optimal auf eine Karriere im Finanzsektor vor und bietet mir die Möglichkeit, gleichzeitig Berufserfah­ rung zu sammeln.»

Nicolai Donat, Student MSc in Banking and Finance


14 | Masterstudium (MSc) Banking and Finance

Die Module

Mit zwölf Modulen und der Masterarbeit zum Erfolg MARKT UND UMFELD VON FINANZ­ DIENSTLEISTUNGS­UNTERNEHMEN

CONTROLLING UND GESCHÄFTSPROZESSE VON BANKEN

Zentrale Triebkräfte und Einflussfaktoren für die Finanz­

Interne und externe Steuerungssysteme der Banken gestal­

dienstleistungsbranche analysieren und beurteilen können:

ten und für die Optimierung der Leistungsprozesse nutzen:

−− Makroökonomie und Stabilität globaler Finanzmärkte

−− Geschäftsprozesse, Sourcing und Digitalisierung

−− Finanzmarktregulierung

−− Performance Management −− Value Reporting

MANAGEMENT VON FINANZDIENST­ LEISTUNGS­UNTERNEHMEN

INVESTMENTS

Das Zusammenwirken von Strategie, Struktur und Kultur ver­

Analyse und Abschätzung zentraler Einflussfaktoren für An­

stehen sowie Strategien für Finanzdienstleistungsunterneh­

lageentscheidungen auf Finanzmärkten. Die Vorlesung Port­

men verschiedener Ausrichtung und Grösse entwickeln und

foliotheorie und Behavioral Finance ist eine Pflichtveranstal­

evaluieren:

tung. Aus den drei Fächern Equity Portfolio Management,

−− Strategisches Bankmanagement

Fixed Income Management und Management of Mutual and

−− Finanzdienstleistungsmarketing und Digitalisierung

Pension Funds können zwei ausgesucht werden.

RISK MANAGEMENT

ALTERNATIVE INVESTMENTS

Risiken von Banken und anderen Finanzdienstleistungs­

Alternative Anlagen und Strukturierte Produkte im Hinblick

unternehmen erkennen, beurteilen, gezielt steuern und über­

auf ihren Beitrag zu Risiko und Rendite von Portfolios analy­

wachen:

sieren sowie Vorschläge für eine Anlagestrategie entwickeln.

−− Risikomanagement von Banken

Die Vorlesung Systematische Strategien und Hedge Funds

−− Management von Kreditrisiken

ist eine Pflichtveranstaltung. Aus den drei Fächern Private

−− Management von Marktrisiken

Equity and Real Estate, Commodities, Infrastructure and other Alternatives und Structured Products and Derivatives können zwei ausgewählt werden.

FinanceLab

CORPORATE FINANCE Komplexe Finanzierungsprobleme von Unternehmen beur­

Seit 2017 wird das neue FinanceLab, ein

teilen und zweckmässige Lösungen konzipieren können. Die

Labor für Handelsentscheidungen, in ver-

Vorlesung Corporate and Entrepreneurial Finance ist eine

schiedenen Modulen des Masterstudiums

Pflichtveranstaltung. Aus den drei Fächern Mergers and

eingesetzt. Mit realitätsnahen Realtime-

­Acquisitions, Corporate Banking und Value-Based Manage­

Simulationsumgebungen können wirtschaft-

ment können zwei ausgewählt werden.

liche Entscheidungsprozesse am Finanzmarkt analysiert, kritisch diskutiert und Ideen für eigene Innovationen entwickelt werden.


Masterstudium (MSc) Banking and Finance | 15

MITARBEITERFÜHRUNG UND LEADERSHIP Sich selbst und Teams situations-, menschen- und ziel­-

PRAKTISCHE ÜBUNGEN ZUR FORSCHUNGSMETHODIK

orientiert führen.

Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens in konkreten Fallbeispielen aus dem Umfeld von Banking and Finance richtig anwenden.

LEADERSHIP AND ETHICS Problemfelder der Führung reflektiert und mit Bezug auf

PRAXISORIENTIERTE FORSCHUNGSPROJEKTE

übergeordnete Werthaltungen lösen.

Anwendungsorientierte Forschungsprojekte in Gruppen­ arbeit zu Themen, die aus allen Modulen stammen können.

WISSENSCHAFTLICHES ARBEITEN Methoden

des

wissenschaftlichen

Arbeitens

adäquat

beurteilen und einsetzen:

MASTERARBEIT

−− Wissenschaftstheorie

Bearbeitung eines eigenständigen praxisorientierten For­

−− Forschungsmethoden I

schungsprojekts als Einzelarbeit aus dem Themenspektrum

−− Forschungsmethoden II

des Masterstudiums.


16 | Masterstudium (MSc) Banking and Finance

Die Akkreditierungen

Ihr Abschluss ist international anerkannt Durch die Akkreditierungen von AACSB und FIBAA steigt der Wert eines Masters an der SML auf dem internationalen Arbeitsmarkt.

Der Studiengang ist von der Schweizerischen Eidgenossen­ schaft genehmigt. Der Abschluss ist in der EU und weiteren Staaten anerkannt. Die ZHAW School of Management and Law (SML) nutzt auf freiwilliger Basis internationale Gutachten zur permanenten Qualitätsentwicklung.

ASSOCIATION TO ADVANCE COLLEGIATE SCHOOLS OF BUSINESS (AACSB) Als erste Business School einer Schweizer Fachhochschule ist die SML seit 2015 von der Association to Advance Col­ legiate Schools of Business (AACSB) akkreditiert. Weltweit tragen nur etwa fünf Prozent aller Wirtschaftshochschulen das Gütesiegel der wichtigsten Akkreditierungsinstitution für Business Schools.

FOUNDATION FOR INTERNATIONAL BUSINESS ADMINISTRATION ACCREDITATION (FIBAA) 2012 hat die SML als erste Schweizer Business School das Qualitätssiegel «Institutional Audit» der Foundation for Interna­ tional Business Administration Accreditation (FIBAA) erhalten.


Masterstudium (MSc) Banking and Finance | 17

Die Internationalität

Ihre Chance auf ein Auslandsemester Ein Austauschsemester bietet Gelegenheit, ein internationales Netzwerk aufzubauen, Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen und das Studienfach aus einer anderen Perspektive zu erleben.

Wir unterstützen den internationalen Austausch unserer Stu­

ist durch das Swiss-European Mobility Programme (ehemals

dierenden, indem wir die vollumfängliche Anerkennung der

Erasmus) geregelt. Dieses Angebot wird durch eine Vielzahl

im Ausland erbrachten Studienleistungen anstreben. In der

von Hochschulen in Nord- und Lateinamerika, Afrika sowie

Regel können Studierende nach einem Ausland­ aufenthalt

Asien und Ozeanien ergänzt. Unser Netzwerk umfasst momen­

regulär mit dem Studium fortfahren und ohne Verzögerung

tan über 160 Partnerinstitutionen weltweit.

ihren Abschluss erreichen. Das Austauschsemester wird vor­ zugsweise im 3. Semester absolviert. Informationen zu den

Zusätzlich verfügt die SML über Kooperationen mit einzelnen

entsprechenden Möglichkeiten und Teilnahmebedingungen

Hochschulen, an denen Studierende auf «fee paying»-Basis ein

erhalten Sie im Laufe des 1. Semesters.

Austauschsemester absolvieren können. Hierbei fallen an der Gasthochschule Studiengebühren an. Im Gegenzug werden

Für das Austauschsemester sind in der Regel keine zusätzli­

die Gebühren an der SML während des Austauschs erlassen.

chen Studiengebühren an der Gasthochschule zu entrichten.

Durch verschiedene Mobilitäts­stipendien haben Studierende

Grundlage ist eine bilaterale Vereinbarung zwischen der ZHAW

zudem die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung zu erhalten.

School of Management and Law (SML) und der jeweiligen Part­ nerhochschule. Der Austausch mit Hochschulen in EU-Staaten

 www.studyabroad.sml.zhaw.ch

82 Hochschulen Europa

43 Hochschulen Nord- und Lateinamerika

32 Hochschulen Asien und Pazifik

6 Hochschulen Nahost und Afrika


« Unser Master verbindet in überzeugender Art und Weise Fachausbildung, Förderung von Leadership Skills und die Aneignung wissenschaft­licher Methodenkompetenz.»

Prof. Dr. Heinz Knecht, Dozent


Masterstudium (MSc) Banking and Finance | 19

Der Praxisbezug

Ihre Ausbildung ist praxisnah An der ZHAW School of Management and Law (SML) wird Praxis­ orientierung gelebt. Das gilt für die Leistungsbereiche Forschung und Beratung, aber auch für die Studien- und Weiterbildungs­ angebote, die konsequent auf die Anforderungen der Praxis aus­ gerichtet sind.

BUILDING COMPETENCE. CROSSING BORDERS.

130 Unternehmen am Absolvententag

Als Teil einer Fachhochschule ist die SML der angewandten Forschung verpflichtet. Die Bedürfnisse der Praxis bestimmen die Zielrichtung. Unsere Institute, Zentren und Fachstellen entwickeln in Zusammenarbeit mit privaten und öffentlichen Orga­ nisationen innovative und wissenschaftlich fundierte Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen in Wirtschaft und Verwaltung. Getreu unserem Leitsatz ­«Building Competence. Crossing Borders.» bündeln wir nicht nur unser eigenes Know-how, sondern überschreiten auch geografische und fachliche Grenzen,

1 350 Besucher am Absolvententag

wenn es der Auftrag erfordert. Dabei greifen wir auf die Kompetenzen anderer Departemente der ZHAW, unserer Praxispartner sowie unserer über 160 Partner­ hochschulen weltweit zurück. Die in der Forschung gewonnenen Erkenntnisse zeichnen sich durch hohe Praxis­ relevanz und rasche Umsetzbarkeit aus. Sie fliessen konsequent in unsere Lehrund Beratungstätigkeiten mit ein. Dies erlaubt es den Dozierenden, reale Praxisfälle

> 500 Praxisprojekte seit 2010

im Unterricht zu behandeln und interessante Aufgabenstellungen abzuleiten. So können die Studierenden realistische Fallbeispiele unter Anwendung der erlernten Theorien bearbeiten und sich optimal auf die Herausforderungen des Unterneh­ mensalltags vorbereiten. Auch deshalb führt ein Studium an der SML zur unmittel­ baren Berufsbefähigung. Um alle Leistungsbereiche bedienen zu können, legt die SML bei der Rekrutierung der Dozierenden neben der akademischen Laufbahn grossen Wert auf langjährige Fach- und Führungserfahrung. Das breite Beziehungsnetz, das die Dozierenden mitbringen, kommt auch den Studierenden zugute. Wer beispielsweise seine ­Abschlussarbeit im Auftrag eines Unternehmens verfasst, kann sich so für eine spätere Anstellung empfehlen. Zudem unterstützen unsere Career Services die Studierenden dabei, sich optimal auf den nächsten Karriereschritt nach dem ­Studienabschluss vorzubereiten.


20 | Masterstudium (MSc) Banking and Finance

Campus Plus

Was Sie sonst noch erwartet Auch neben dem Studium haben die ZHAW und die Städte Winterthur und Zürich einiges zu bieten.

ALUMNI-NETZWERK

CAMPUS WINTERTHUR

Absolventinnen und Absolventen eines Masterstudiengangs

Die Gebäude der ZHAW School of Management and Law

sind automatisch Alumnae bzw. Alumni der ZHAW School of

befinden sich im Zentrum der Stadt Winterthur. Der Bahnhof

Management and Law. Sie werden damit weiterhin über die

ist in wenigen Gehminuten erreichbar. In der 2015 eröffneten

Hochschule, Weiterbildungsangebote und Events informiert.

Hochschulbibliothek auf dem Sulzer-Areal stehen Studieren­

Zudem erhalten Ehemalige der SML einen Zugang zur Alum­

den über 650 Arbeitsplätze und eine moderne Infrastruktur

ni-Plattform, wo sie einstige Kommilitoninnen und Kommilito­

zur Verfügung. Ein Mix aus verschiedenen Gastronomiekon­

nen finden, sich vernetzen und für Events registrieren können.

zepten auf dem Campus ermöglicht eine schnelle Verpfle­

 www.alumni.sml.zhaw.ch

gung oder lädt zum gemütlichen Verweilen ein.

BETA GAMMA SIGMA

CAREER SERVICES

Eine Mitgliedschaft bei der Ehrengesellschaft Beta Gamma

Mit den Career Services unterstützen wir Ihren erfolgreichen

Sigma (BGS) ist die höchste Anerkennung, die Wirtschafts­

Übergang vom Studium in die Berufstätigkeit sowie Ihre per­

studierende an AACSB-akkreditierten Hochschulen weltweit

sönliche Karriereentwicklung. Besuchen Sie die Jobbörse

erreichen können. Sie ist Studierenden vorbehalten, die im

mit aktuellen Stellenausschreibungen und veröffentlichen Sie

Studium die strengen An­forderungen von BGS erfüllen.

Ihren Lebenslauf auf der CV-Datenbank, um Ihre Chance zu erhöhen, von Unternehmen kontaktiert zu werden. Work­ shops, Gastvorträge und Events mit potenziellen Arbeitge­ bern runden das Angebot um das Thema Karriere ab. In unserem Career Services Office können Sie sich über aktuelle Veranstaltungen und Wissenswertes rund um die Themen Bewerbung und Berufseinstieg informieren.  www.career.sml.zhaw.ch

SPORTANGEBOT Von A wie Aikido bis Z wie Zumba: der ASVZ (Akademischer Sportverband Zürich) bietet in Winterthur und Zürich über 120 Sportarten für einen aktiven Ausgleich zum Studium an. Sie profitieren von der umfangreichen Infrastruktur mit mo­ dernstem Sportmaterial sowie fachkundiger und kompeten­ ter Betreuung. Das ASVZ-Angebot ist bereits in den Studien­ gebühren enthalten.

 www.asvz.ch


Masterstudium (MSc) Banking and Finance | 21

VSZHAW Alle ZHAW-Studierenden sind Mitglied im VSZHAW. Der Ver­ ein vertritt Sie gegenüber der Hochschule und veröffentlicht das Studentenmagazin «Brainstorm». Der VSZHAW belebt das studentische Leben mit Partys und Veranstaltungen. Er ist Anlaufstelle für Anliegen aller Art sowie für Studierenden­ projekte, die er gegebenenfalls auch finanziell unterstützt.  www.vszhaw.ch

WOHNUNGSSUCHE Für die Vermittlung günstigen Studierendenwohnraums in Winterthur und Zürich ist die Studentische Wohngenossen­ schaft (woko) zuständig und auch das Jugendwohnnetz (juwo) vermietet preiswerte Wohnungen. Weitere Angebote sind über students.ch, wgzimmer.ch sowie über die klassi­ schen Immobilienplatt­formen im Netz verfügbar.  www.woko.ch

 www.students.ch

 www.juwo.ch

 www.wgzimmer.ch


22 | Masterstudium (MSc) Banking and Finance

Die Aufnahmebedingungen

Melden Sie sich frühzeitig an Die Studienplätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der vollständigen Bewerbungsunterlagen vergeben.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Kandidatinnen und Kandidaten, die zum Zeitpunkt der

Über die Aufnahme in den Studiengang MSc in Banking and

Bewerbung ihr Bachelorstudium noch nicht abgeschlossen

Finance entscheidet die Studiengangleitung in einem Zulas­

haben, können die fehlenden Unterlagen nachreichen.

sungsverfahren. Bewerberinnen und Bewerber müssen alle folgenden Kriterien erfüllen:

Bewerbungsunterlagen können eingereicht werden bei:

−− Hochschulbachelor in Business Administration bzw.

ZHAW School of Management and Law

Betriebsökonomie, Wirtschaftswissenschaft, Wirtschafts­

Student Services

recht oder einer verwandten Disziplin bzw. gleichwertiger

St.-Georgen-Platz 2

Abschluss

Postfach

−− Vertiefte Kenntnisse in Banking and Finance im Umfang von bis zu 30 ECTS-Credits (Möglichkeit der Nachqualifi­

8401 Winterthur studentservices.sml@zhaw.ch

kation). Eine fachspezifische Berufstätigkeit kann ange­ rechnet werden. −− Nachweis der Fähigkeit, an deutsch- und englisch­

BEWERBUNGSFRIST Die Bewerbungsfrist endet jeweils am 15. Mai. Spätere Bewer­

sprachigem Unterricht auf Hochschulstufe aktiv teil­

bungen können berücksichtigt werden, falls freie Plätze ver­

nehmen zu können

fügbar sind. Zulassungsgespräche werden laufend geführt.

−− Hohe Motivation und Leistungsfähigkeit −− Positives Resultat des Zulassungsgesprächs

ANMELDEFORMULAR Das Anmeldeformular finden Sie unter:

Fehlende Eingangskompetenzen in Banking and Finance kön­

 www.zhaw.ch/sml/anmeldung-master

nen bis Ende des ersten Studienjahrs nachgeholt werden. Die Zulassung erfolgt in diesem Fall unter der Auflage der Nach­ qualifikation.

BEWERBUNG Das Bewerbungsdossier umfasst: −− Ausgefülltes Anmeldeformular −− Nachweis der Studienleistungen (Diplom, Diploma Supplement, ECTS-Abschriften, Notenausweise) −− Motivationsschreiben −− Nachweis der Sprachkenntnisse in Englisch und allenfalls in Deutsch gemäss Anmeldeformular −− Lebenslauf inkl. Foto −− Referenzangaben

Haben Sie Fragen? Antworten erhalten Sie an unseren Informationsveranstaltungen oder in einer studiengangspezifischen Beratung. Melden Sie sich im Internet an:

 www.zhaw.ch/sml/info-master  www.zhaw.ch/sml/beratung-master


Masterstudium (MSc) Banking and Finance | 23

Die SML in Zahlen

Unser Profil für Ihren Erfolg Die 1968 gegründete ZHAW School of Management and Law (SML) zählt zu den führenden Business Schools der Schweiz. Sie bietet international anerkannte Bachelor- und Masterstudiengänge sowie ein umfassendes Weiterbildungsangebot und realisiert inno­ vative Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

4

6

> 100

Bachelorstudiengänge (BSc)

Masterstudiengänge (MSc)

Weiterbildungsangebote

5 Vertiefungsrichtungen

3 Vertiefungsrichtungen

> 500

6 867

> 15 000

Mitarbeitende

Studierende in der

Absolventinnen und Absolventen seit 1968

Aus- und Weiterbildung

SPONTANE ASSOZIATIONEN DER STUDIERENDEN UND ALUMNI *

Ausbildung

international

vernetzt ZHAW

Management

part-time studies

Erfolg

zukunftsorientiert

AACSB

erfolgreich

Winterthur

Zukunft

too strict on grading

professionell

Wirtschaft

excellence vielfältig freundlich Qualität Stress Studium

modern Natur innovativ Balance praxisnah

Fachhochschule beste Hochschule

kompetent

successful

* Quelle: in Anlehnung an «Universum Talent Survey 2016»

95% der Studierenden würden sich nochmals für die SML entscheiden.*


Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

School of Management and Law St.-Georgen-Platz 2 Postfach 8401 Winterthur Schweiz

Akkreditierungen:

Mitgliedschaften:

Stand: August 2017 / Irrtum und Änderungen vorbehalten / Auflage 200

Klimaneutrale Drucksache / myclimate.org / No. 01-17-441543

www.zhaw.ch/sml

Master of Science in Banking and Finance