Page 100

Quinoa, das kleine Power-Korn, stammt aus Südamerika. Das wussten früher auch schon dessen Ureinwohner zu schätzen. Entdecken Sie es doch auch mal für sich Zutaten für 4 Portionen 400 ml Gemüsebrühe (Instant) 125 g Quinoa je 1 rote, grüne und gelbe Paprikaschote 1 Zucchini (ca. 250 g) 200 g Kirschtomaten 1–2 Knoblauchzehen 80 g Walnüsse (z. B. kalifornische) 4 EL Olivenöl 1 EL gehackter Oregano Salz, Pfeffer Zubereitung In einem Topf Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Quinoa darin nach Packungsanweisung ca. 20 Minuten kochen. Paprika putzen, waschen und entkernen. Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Zucchini waschen, putzen und längs halbieren, dann in Scheiben schneiden. Tomaten waschen, trocken tupfen und halbieren. Knoblauch abziehen und würfeln. Walnusskerne grob hacken.

1

2

100 Koch-Hits

3

In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen. Walnüsse darin kurz anrösten. Paprika und Zucchini ins Öl geben und 2–3 Minuten anbraten. Knoblauch, Oregano und Tomaten hinzufügen und unter Wenden noch einige Minuten schmoren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Quinoa locker untermengen, nach Wunsch nochmals abschmecken und anrichten. Nach Belieben mit Oreganoblättchen garnieren. Dazu passt ein grüner Salat.

4

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten Pro Portion 370 kcal, 10 g E, 25 g F, 27 g KH

INFO Quinoa-Samen können Sie wie Reis kochen – sie sind dann eine leckere Beilage zu Hauptgerichten, lassen sich in Salaten verarbeiten oder bilden eine sättigende Suppeneinlage. Sie können Quinoa auch prima für Bratlinge oder Aufläufe verwenden. Noch intensiver schmeckt Quinoa, wenn Sie es vor dem Kochen in einer Pfanne rösten.

Foto: California Walnuts (1)

Veggie-Küche

Buntes Quinoa-Ratatouille mit Nüssen

Profile for SMAG

Koch-Hits 01/2014  

Koch-Hits 01/2014  

Advertisement