Page 1

Ausgabe Juni 2012

Die Fachhandwerker-Zeitschrift der SMA Solar Technology AG

SUNNY BOY INFO

Intersolar 2012 Die Zukunft gestalten

SMA Bonusprogramm 1 Jahr – 4 000 Teilnehmer

Sunny Home Manager Optimiert den Energiehaushalt


EDITORIAL

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, die gemeinsamen Anstrengungen, wie zum Beispiel die große Solardemo in Berlin mit mehr als 11  000 Teilnehmern, haben sich gelohnt: Die Kürzungspläne der Bundesregierung werden in der ursprünglichen Form nicht umgesetzt. Dennoch stellen die geplanten Einschnitte und die momentane Verunsicherung die Solarindustrie und im Besonderen die Fachhandwerksbetriebe vor extreme Herausforderungen. Gerade jetzt sind Austausch und Vernetzung in der Branche wichtig. Die Intersolar 2012 in München bietet dafür eine gute Gelegenheit. Auf unserem SMA Messestand gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Kommunikation und Information. Viele Ansprechpartner, unter anderem aus den Bereichen Service, Vertrieb und Produktmanagement, sind vor Ort, um mit Ihnen zu diskutieren. Der SMA Service präsentiert in München das neue „Online Service Center“ (mehr dazu finden Sie auch auf den Seiten 24 ff.). Am Stand unseres Sunny PRO Clubs, dem SMA Partnerprogramm für Fachhandwerker, können Sie sich über die Marketingunterstützung für Ihren Betrieb informieren, die für Sie gerade jetzt wertvoll ist. Auf den Seiten 16 ff. in dieser Ausgabe stellen wir Ihnen einige Leistungen vor, mit denen Sie in Ihrer Region für Aufmerksamkeit und damit für neue Kunden sorgen können. Außerdem feiern wir in München das einjährige Bestehen unseres SMA Bonusprogramms. Wir möchten mit Ihnen gemeinsam diese herausfordernde Situation meistern und laden Sie ganz herzlich zu einem Besuch am SMA Stand auf der Intersolar ein: Halle C3, Stand C3.210/C3.230.

i. V. Sandra Deiseroth Abteilungsleiterin Customer Marketing

SUNNY BOY INFO 02/2012

03


10

10 Redaktionsadresse

SMA Solar Technology AG Sonnenallee 1

34266 Niestetal E-Mail: Christiane.Keim@SMA.de Internet: www.SMA.de

Mehr Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie unter www.SMA.de/SBi

Sie möchten zusätzliche Exemplare bestellen?

Dann schreiben Sie per Post oder E-Mail an die

Redaktion. Gern nehmen wir Sie auch in unseren Verteiler auf.

04

SUNNY BOY INFO 02/2012

12 Impressum Sunny Boy INFO Erscheinungsweise: viermal jährlich. Auflage: 16 500 Herausgeber: SMA Solar Technology AG, Sonnenallee 1, 34266 Niestetal, Tel.: +49 561 9522-0, Fax: +49 561 9522-100, E-Mail: Info@SMA.de, www.SMA.de Alle Warenzeichen werden anerkannt, auch wenn sie nicht gesondert gekennzeichnet sind. Fehlende Kennzeichnung bedeutet nicht, eine Ware oder ein Zeichen seien frei. Nachdrucke, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. © 2012 SMA Solar Technology AG. Alle Rechte vorbehalten. Wichtiger Hinweis: Wartungs- und Installationsarbeiten dürfen nur von geschultem Fachpersonal unter Berück­sichtigung der gültigen Sicherheitsvorschriften durchgeführt werden. Die SMA Solar Techno­lo­gy AG übernimmt keine Haftung für Durchführung unsachgemäßer Arbeiten. Veröffent­lichte Beiträge stellen ​keine Montage- oder Bedienungsanleitung im Rechtssinne dar.


INHALT 03 Editorial 06 SMA Neuigkeiten 07 Gut zu wissen

08 Aktuell

> Intersolar 2012: Die Zukunft gestalten

10 Produkte

> Einfach spitze: Der neue Sunny Tripower 15000TL/20000TL Economic Excellence

12 Produkte

> Weniger ist mehr: Sunny Boy 2500TL/3000TL Single Tracker

20

14 pRODUKTE

> Optimiert den Energie-Haushalt: Der neue Sunny Home Manager

16 Sunny PRO Club

> Jetzt informieren und neu akquirieren: Mit der Marketingunterstützung des Sunny PRO Clubs

18 Sunny PRO Club – MitgliedsportrAIt > Starke Werbung in eigener Sache: Solarzentrum Mittelhessen, Breidenbach

20 Bonusprogramm

> 1 Jahr SMA Bonusprogramm – 4 000 Teilnehmer

22 SMA Solar Academy

22

> Gerade jetzt: Vom Expertenwissen profitieren

24 service

> Das neue SMA Online Service Center: Schnell, aktuell, exklusiv

26 Tipps + tricks 27 Veranstaltungskalender

08

SUNNY BOY INFO 02/2012

05


SMA Neuigkeiten

Ausgezeichnet Erster Platz für SMA im „Great Place to Work®“Wettbewerb Nach dem hervorragenden Ergebnis in 2011 erhielt SMA im März 2012 wieder den Preis als bester Arbeitgeber Deutschlands: In der Kategorie „Großunternehmen mit mehr als 5  000 Beschäftigten“ erreichte die SMA Solar Technology AG den ersten Platz. Mit dem Sonderpreis für „Lebenslanges Lernen“ zeichnete das Institut die besonderen Leistungen im Bereich Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter aus. Diese Auszeichnung hat SMA jetzt zum vierten Mal in Folge erhalten. Das Great Place to Work® Institute Deutschland ermittelt jährlich die besten Arbeitgeber im Land. Mehr als 400 Unternehmen nahmen in diesem Jahr am Wettbewerb teil und haben sich damit um eine Auszeichnung als „bester Arbeitgeber“ beworben.

Pantone 446

Ausführliche Informationen CMYK 20/0/21/90 gibt es auf Pantone 415 www.SMA.de und CMYK 1/0/16/50 www.greatplacetowork.de.

Pantone 1805 CMYK 5/96/76/21

06

SUNNY BOY INFO 02/2012

Eröffnet SMA Niederlassung in Japan gegründet Mit einer Vertriebs- und Servicegesellschaft ist SMA jetzt auch in Japan vertreten. Vom Standort Tokio aus werden zunächst Wechselrichter und Kommunikationsprodukte für kleine Anlagen angeboten. Produktlösungen für Großanlagen und innovative Energiemanagementsysteme werden die Produktpalette erweitern.

Mit der Eröffnung des Büros in Tokio treibt SMA die erfolgreiche Internationalisierungsstrategie weiter voran und ist jetzt in 19 Ländern auf vier Kontinenten an allen wichtigen Solarmärkten vertreten. Noch in diesem Jahr werden weitere Auslandsgesellschaften in den Zukunftsmärkten Südamerika und Afrika hinzukommen.

Gefördert SMA ist Sponsoring-Partner der dOCUMENTA (13)

Mit dem Engagement für die dOCUMENTA (13) zeigt SMA die starke Verbundenheit zur Region Nordhessen und zum SMA Standort Kassel. „Trotz der drastischen Kürzungspläne der Bundesregierung für die Solarförderung ist und bleibt Nordhessen der Hauptstandort der SMA. Wir möchten mit dem Sponsoring der dOCUMENTA (13) einen weiteren Beitrag dazu leisten, Nordhessen in der breiten Öffentlichkeit als Solarregion zu positionieren“, erklärt Pierre-Pascal Urbon, Vorstandssprecher und Vorstand Finanzen der

SMA. Die weltweit wichtigste Ausstellung für zeitgenössische Kunst findet vom 9. Juni bis 16. September 2012 in Kassel statt und wird wieder hunderttausende Besucher aus aller Welt anziehen. In diesem Jahr werden über 155 Künstler ihre neuesten Werke an verschiedenen Ausstellungsorten in der Stadt Kassel präsentieren. Weitere Informationen dazu finden Sie auf www.SMA.de und www.documenta.de.


Gut zu wissen

Planungssicher Update Sunny Design 2.21 verfügbar Thema Eigenverbrauch und noch mehr Komfort bei der Anlagenplanung: Das aktuell verfügbare Update 2.21 von Sunny Design berücksichtigt wieder viele neue praxisnahe Wünsche der Installateure, wenn es um die Anlagenplanung und -auslegung geht. Die integrierte Projektdokumentation fasst jetzt auf einer Seite alle Informationen zum Thema Eigenverbrauch zusammen und kann damit optimal im Kundengespräch eingesetzt werden. Ebenfalls ein Pluspunkt für die Beratungssituation: Der Fachhandwerker profitiert von erweiterten Hinweisen zur Auslegung und kann so die Vorschläge für den Kunden noch optimaler gestalten. Mehr zum aktuellen Update von Sunny Design finden Sie unter www.SMA.de/SunnyDesign.

Vertriebsstark Neues Vertriebsseminar in der SMA Solar Academy Mit der neuen zweitägigen Schulung spricht die Solar Academy besonders die Zielgruppe der Vertriebsmitarbeiter, Einkäufer und Anlagenplaner an. Die Teilnehmer lernen das breite SMA Produktspektrum, Besonderheiten der Geräte und die jeweiligen „Key Buying Facts“, das heißt die entscheidenden Verkaufsfaktoren eines SMA Startklar SMA fördert wieder Elektromobil Rallye „e-miglia“

Die e-miglia geht in die nächste Runde und führt die Teilnehmer in diesem Jahr von München nach St. Moritz. Der Titel wird vom „Energiebau-Team 1“ verteidigt, das wieder im Tesla Road-

Produkts, kennen. Das bringt wichtige Informationen für die eigenen Verkaufsgespräche. Außerdem werden die SMA Vertriebs- und Servicestrukturen vorgestellt. Die Präsentation des Sunny PRO Clubs informiert über die Marketingunterstützung für die Fachhandwerker. Durch den neuen, zweitägigen Aufbau können alle Themen intensiv diskutiert werden. Ein Rundgang durch die Wechselrichterproduktion bildet den interessanten Seminarabschluss. Die aktuellen Termine und weitere Seminarinformationen finden Sie unter www.SMA. de/SolarAcademy.

ster antritt. Weitere Fahrer können sich in Test-Rennen als Pilot bzw. CoPilot qualifizieren und in der Zeit vom 12.–15. August 2012 ihr Können unter Beweis stellen. Ausfürliche Informationen zur e-miglia 2012, den Teams und Infos zum Etappenverlauf finden Sie unter www.e-miglia.com.

Kundennah Sunny PRO Club-Event 2012 Treffpunkt für alle Sunny PRO ClubMitglieder und das Ereignis des ClubJahres: Vom 14.–15. September 2012 findet wieder der SPC-Jahresevent in Niestetal statt. Interessante Vorträge, Präsentationen von Produktneuheiten und natürlich ein spannendes Rahmenprogramm begeistern seit Beginn des Sunny PRO Clubs

die Mitglieder. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei SMA! Weitere Informationen zum Sunny PRO Club finden Sie unter www.SunnyPROClub.de.

SUNNY BOY INFO 02/2012

07


Eigenverbrauch aktuell

Der Treffpunkt auf der Intersolar: SMA Stand mit dem Sunny PRO Club und dem SMA Bonusprogramm

Intersolar 2012: Die Zukunft gestalten Auf der diesjährigen Intersolar Europe präsentiert SMA innovative Energiemanagement-Lösungen. Und setzt damit Maßstäbe für die zukünftige Energieversorgung. Energiemanagement und Produktlösungen für das Fachhandwerk – das ist der klare Schwerpunkt auf dem SMA Stand der Intersolar 2012. Ein spannendes Thema, das besonders für den Installateur attraktive Möglichkeiten zur Entwicklung neuer Geschäftsfelder bietet.

steuern. „Mit dem Sunny Home Manager zur Optimierung des Energiehaushalts, dem Sunny Portal in Kombination mit modernen Solarprognosefunktionen und einer neuen integrierten Speicherlösung bietet SMA eine im Solarmarkt einzigartige Energiemanagement-Lösung an.“

Das komplette System intelligent managen

Highlights auf der Intersolar 2012: Innovative Produktlösungen für das Fachhandwerk

„Unsere zukünftige Energieversorgung braucht ein ganzheitliches und intelligentes Energiemanagement. Genau das bietet SMA heute schon an, denn wir haben uns auf diese Entwicklung strategisch sehr frühzeitig eingestellt“, so SMA Technologievorstand Roland Grebe. Ziel ist es, das komplette System zunächst auf Haushaltsebene intelligent zu

Die SMA Produktlösungen entsprechen exakt den Anforderungen der künftigen Energieversorgung. Und ergänzen damit frühzeitig das Produktportfolio des Fachhandwerkers, der damit neue Geschäftsfelder entwickeln kann. Besonders mit dem Sunny Home Manager bieten sich für ihn im Endkundenbereich viele Chancen (mehr zum Sunny Home Ma-

8 SUNNY 08 SUNNYBOY BOYINFO INFO02/2012 02/2012


nager auf den Seiten 14 ff.). Von besonderem Interesse für das Fachpublikum dürfte auch die Präsentation eines neuartigen PV-Wechselrichters mit integrierter Speicherfunktion sein, der auf der Intersolar zum ersten Mal in der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Das Gerät wird voraussichtlich Ende 2013 verfügbar sein.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen und veränderten Rahmenbedingungen, besonders für das Fachhandwerk, erwartet Besucher und Teilnehmer in diesem Jahr eine besonders spannende Intersolar. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am SMA Stand und interessante Diskussionen mit Ihnen!

Weitere Highlights sind die Vorstellung des neuen Sunny Tripower in der Leistungsklasse von 5 bis 9 kW, mit dem SMA die Produktpalette um einen hocheffizienten, dreiphasigen Wechselrichter erweitert. Im Bereich Großanlagen gibt es im Sunny Central-Bereich mit dem Sunny Central „Compact Power“ einen leistungsstarken Neuzugang. Partnerschaft leben – und als Fachhandwerker vom SMA Mehrwert profitieren Besonders interessant für Fachhandwerker: Der Besuch am SMA Stand bietet ihnen wieder die Möglichkeit, sich im persönlichen Gespräch von den vielen zusätzlichen SMA Angeboten für Fachhandwerker zu überzeugen. Der Sunny PRO Club, das SMA Partnerprogramm für Fachhandwerker, ist auf der Intersolar wieder vertreten. Hier können sich Installateure über die vielen Möglichkeiten einer professionellen Marketingunterstützung für ihren Betrieb informieren. Der SMA Service stellt neben dem Garantiekonzept seinen neuen Remote-Service vor, mit dem eine Fernüberwachung von Wechselrichtern realisiert werden kann. Außerdem können sich Besucher über die Vorteile des neuen Online Service Centers informieren (mehr dazu auf den Seiten 24 ff.) Auch Ansprechpartner der SMA Solar Academy sind am SMA Stand und stellen Ihnen gern das Weiterbildungsangebot unserer Academy vor.

Austausch mit SMA: Willkommen auf unserem Messestand!

Eingang Nord

Eingang ICM

ICM

C1

C2

C3

C4

B1

B2

B3

B4

Freigelände

B5

B6

Eingang West

Eingang Ost

A1

A2

A3

A4

A5

A6

Neuer Standort für SMA auf der Intersolar 2012: Halle C3, Stand C3.210/C3.230

SUNNY SUNNYBOY BOYINFO INFO02/2012 02/2012

09 9


Produkte

Der Spezialist f端r gewerbliche Anlagen: Sunny Tripower 15000TL/20000TL Economic Excellence

10

SUNNY BOY INFO 02/2012


Einfach spitze Gerade jetzt zählt beim Aufbau von gewerblichen Anlagen jeder Cent. Der neue Sunny Tripower 15000TL/20000TL Economic Excellence ist hier die perfekte Lösung. Denn er überzeugt mit Spitzenleistung und technologischer Exzellenz zu einem deutlich geringeren spezifischen Preis. Für Fachhandwerker und Anlagenbetreiber liegen die Vorteile klar auf der Hand: ausgereifte Technik und hervorragende Erträge. Hoher Wirkungsgrad – niedrige Investitionskosten Denn der neue Sunny Tripower Economic Excellence erzielt einen maximalen Wirkungsgrad von 98,5 Prozent. Für gewerbliche Anlagen, die von der mittleren Leistungsklasse bis in den Megawatt-Bereich hineinreichen und homogen aufgebaut sind, ist er damit die perfekte Produktlösung. Als konsequente Weiterentwicklung der Sunny TripowerReihe konnten beim Sunny Tripower 15000TL/20000TL Economic Excellence die Investitionskosten erheblich reduziert werden. Denn im Gegensatz zum Sunny Tripower TL wird beim Sunny Tripower Economic Excellence eine einstufige Wechselrichtertopologie eingesetzt, die sich positiv auf Kosten und Wirkungsgrad auswirkt: Auf einen Hochsetzsteller wurde verzichtet und der Sunny Tripower 15000TL/20000TL Economic Excellence mit einem Eingang ausgestattet. Mit der erheblichen Reduktion seines spezifischen Preises leistet er einen deutlichen Beitrag zur Senkung der PV-Systemkosten und sorgt mit seinem hohen Wirkungsgrad für eine schnellstmögliche Amortisation.

komfortable Anlagenüberwachung ist gewährleistet. Die integrierte Bluetooth®-Funktion ermöglicht kabellose Kommunikation. Außerdem kann das Gerät jederzeit mit kabelgebundenen Kommunikationslösungen ausgestattet werden. Ertragreich gewerbliche Anlagen aufbauen: mit dem neuen Sunny Tripower 15000TL/20000TL Economic Excellence. Denn hier ist der Name Programm.

Technische Daten

Max. Wirkungsgrad: 98,5 % Trafolose Wechselrichter-Topologie Max. Eingangsspannung: 1 000 V DC-Eingangsspannungsbereich: 580-800 V AC-Scheinleistung: 20  Gewicht: 45 kg

Mit dem „Ökonomie-Experten“ fachgerecht Richtung Zukunft „Bei dem neuen Sunny Tripower Economic Excellence haben wir uns in der Entwicklung auf das Wesentliche konzentriert. Und dabei das Gerät genau mit dem Funktionsumfang ausgestattet, der auf Großanlagen abgestimmt ist“, erklärt Lars Herbst aus dem Produktmanagement. Ein ganz entscheidender Vorteil für den Installateur: Er verbaut ein zukunftsfähiges Produkt, inklusive Blindleistungsbereitstellung, Netzstützung und Beteiligung am Netzmanagement. So erfüllt der neue Sunny Tripower Economic Excellence unter anderem die Anforderungen der deutschen BDEW-Richtlinie. Beim Anlagenaufbau sorgt ein reduziertes Gewicht des Wechselrichters für eine vereinfachte Installation. Auch eine

SUNNY BOY INFO 02/2012

11


produkte

Kompakte und einfache Installation, hoher Ertrag: die neue Sunny Boy TL-21-Serie

Weniger ist mehr Die neue Sunny Boy TL-21-Serie bietet Fachhandwerkern nun noch mehr Flexibilität bei der Planung und Installation von PV-Anlagen: als neue Variante mit nur einem MPP-Tracker. „Man muss schon genau hinsehen, um den Unterschied zu erkennen“, sagt Marco Nesemeier, leitender Entwickler des neuen Sunny Boy 2500TL Single Tracker und 3000TL Single Tracker. Der DC-Eingangsbereich macht den Hauptunterschied. „Hier fehlt der zweite MPP-Tracker“, so der 36-jährige Entwicklungsingenieur. Auf den wurde bei der Ent12

SUNNY BOY INFO 02/2012

wicklung der neuen Sunny Boy Varianten nämlich bewusst verzichtet. „Downsizing“ (engl. für Verkleinerung) nennen die Ingenieure das und meinen damit eine deutliche Steigerung der Effizienz. Dazu zählt auch die Blindleistungsfähigkeit der neuen Sunny Boy Modelle, die es in dieser Leistungsklasse bislang nicht gegeben hat.


Ohne Wenn und Aber Mehr als 1  000  000 Million Solaranlagen sind allein in Deutschland am Netz. Die meisten davon auf Hausdächern und kaum eine dieser Aufdachanlagen gleicht der anderen. Sie zeichnen sich durch unterschiedliche Größen, Standorte und Ausrichtungen aus – weisen Teilverschattungen auf oder eben keine. Flexibilität heißt vor diesem Hintergrund, für jede Anforderung mit der optimalen Lösung planen zu können. So bieten die Wechselrichter der Sunny Boy TL-21-Serie mit zwei MPP-Trackern ein Optimum an Ertrag bei komplexeren Dachkonstruktionen, etwa mit Teilverschattung. „Handelt es sich aber um kleinere PVAnlagen auf einfachen Dachkonstruktionen mit homogener Sonneneinstrahlung, reicht ein MPP-Tracker völlig aus“, so Marco Nesemeier. „Auch deshalb haben wir das Leistungsspektrum nach unten erweitert.“ Die Single Tracker-Variante steht nämlich für Anlagen schon ab 2,5 Kilowatt zur Verfügung. Dies und die serienmäßige Blindleistungsfähigkeit erlauben darüber hinaus auch den Einsatz als Ergänzung bestehender, größerer Anlagen. Weiter können Solarteure bei der Bestellung der neuen Single Tracker-Varianten den integrierten DC-Lasttrennschalter abwählen sowie den Wechselrichter optional mit einem Multifunktionsrelais ausrüsten. „Mit dem optionalen Wegfall des ESS-Griffes reagieren wir auf einige länderspezifische Anforderungen etwa aus Frankreich oder Australien, die zwingend eine DC-Trennvorrichtung in Form eines Schalters außerhalb des Wechselrichters vorschreiben“, erläutert Marco Nesemeier. Für deutsche Fachhandwerker interessanter dürfte das Multifunktionsrelais als Ausstattungsoption sein: Diese Aufgaben werden zunehmend durch Kommunikationsprodukte wie dem Sunny Home Manager erfüllt. In diesen Fällen können Fachhandwerker auf das Multifunktionsrelais verzichten und zusätzlich Euros einsparen. Auch ein Beitrag zu mehr Effizienz.

dadurch einfacher und kostengünstiger installieren. Darüber hinaus zeichnet sie ein höherer Wirkungsgrad aus, was zu geringeren Wärmeentwicklungen führt. Auf Lüfter kann weitgehend verzichtet werden. Und auch die Frage nach der Sicherheit sieht Marco Nesemeier lückenlos beantwortet: „Alle trafolosen Wechselrichter erfüllen VDE-AR-N 4105 und sind mit unserem patentierten Fehlerstromschutzsystem „residual current monitor unit“, kurz RCMU, zur Überwachung eines möglichen Differenzstroms ausgestattet.“ Wenn Forderungen des Versorgungsnetzbetreibers nicht ausdrücklich anderes fordern, ist kein zusätzlicher RCD notwendig. „Denn“, so sagt Marco Nesemeier „die Stärke der beiden neuen Single Tracker-Versionen der Sunny Boy TL-21-Serie ist es, sich auf das Wesentliche zu reduzieren.“

Sunny Boy 2500TL/3000TL Single Tracker

1 MPP Tracker, 2 String-Anschlüsse Bereitstellung von Blindleistung Für Anlagen ab 2,5 Kilowatt Einsetzbar als Haupt- oder Ergänzungsgerät Serienmäßig outdoorfähig Kostenersparnis durch weniger parallele Strings Sehr geräuscharm durch lüfterlosen Betrieb Punktmatrixanzeige für multilinguale Darstellungen

Weitere Informationen zur SMA Neuentwicklung finden Sie auf unserer Produktseite unter www.SMA.de.

Leistung rauf – Kosten runter Mehr Effizienz bedeutet, Leistung zu erhöhen und Kosten und Aufwand zu reduzieren. „Und dabei drehen wir jeden Stein um“, sagt Marco Nesemeier. Effizienz sei deshalb aus seiner Sicht die Summe zahlreicher Überlegungen und Maßnahmen. „Wenn also der Eingangsspannungsbereich von 750 Volt der beiden Sunny Boy Modelle 2500TL Single Tracker und 3000TL Single Tracker die Installation für Solateure vereinfacht, so tun wir das.“ Auch ein Grund, warum SMA Entwicklungsingenieure wie Marco Nesemeier die Wechselrichterzukunft in der Leistungsklasse bis 5 Kilowatt trafolos sieht. Trafolose Wechselrichter wie die neue Sunny Boy TL-21-Serie können leichter und kompakter gebaut werden und lassen sich nicht zuletzt SUNNY BOY INFO 02/2012

13


produkte

Die Energiewende in den eigenen vier Wänden starten: mit dem Sunny Home Manager von SMA

Optimiert den Energie-Haushalt: Der neue Sunny Home Manager So haben Anlagenbetreiber bei der effizienten Nutzung von Solarstrom den besten Ein-, Über- und Ausblick: Der Sunny Home Manager garantiert nicht nur eine lückenlose Anlagenüberwachung, sondern ermöglicht auch ein intelligentes Energiemanagement, das sogar „vorausdenkt“. Wie das funktioniert? Auf Wunsch ganz automatisch! Es ist 12 Uhr Mittag. Im Waschkeller macht es „Klick“ – und wie von Geisterhand startet die vollbeladene Waschmaschine – mit 5 kg pflegeleichter Buntwäsche. Zur selben Zeit sorgt die Teichpumpe im Garten jetzt 6 Stunden lang für Wasseraustausch und frischen Sauerstoff im hausnahen Biotop. Denn auch hier wurde einer der elektrischen Haushaltsverbraucher aktiviert – mit einem der innovativsten Geräte, das auf dem Markt für intelligentes Energiemanagement zu haben ist: dem Sunny Home Manager von SMA.

14

SUNNY BOY INFO 02/2012

Bei der Anlagenüberwachung alles im Griff. Und auf dem Schirm. Der Sunny Home Manager ist weit mehr als eine Überwachungslösung – er ermöglicht das lückenlose und komfortable Monitoring jeder privaten Hausanlage. Nach der einfachen Inbetriebnahme mit dem Anlagen-SetupAssistant wird die übersichtliche Visualisierung durch Sunny Portal mit allen Basis-Funktionen garantiert. Dank einer Live-Anzeige von Daten ist der Anlagenbetreiber immer auf der Höhe des Energie-Geschehens: Eine Aktualisierung der Werte erfolgt ca. alle 10 Sekunden und trägt so entscheidend zur Ertragssicherung bei. Dabei können durch die S0- und D0-Zählerschnittstelllen PV-Erzeugung, Netzbezug und -einspeisung erfasst werden.


Beim Energiemanagement nicht nur lenken. Sondern auch denken. Zentraler Bestandteil des intelligenten Energiemanagements sind die vom Sunny Home Manager ausgegebenen Handlungsempfehlungen. Sie werden aus mehreren Komponenten errechnet und ständig überprüft: erstens aus dem erlernten Verbrauchsprofil des Haushalts und zweitens aus der standortbezogenen Wetterprognose und der daraus resultierenden PV-Erzeugungsprognose. Das Ergebnis ist ebenso konkurrenzlos wie vorausschauend: Ihre Kunden werden konkret darüber informiert, wann sie womit und wie lange den Solarstrom optimal nutzen können – etwa um Waschmaschine oder Teichpumpe anzustellen. Das erhöht den wichtigen Anteil des Eigenverbauchs. Außerdem berücksichtigt der Sunny Home Manager variable Stromtarife und ist damit optimal vorbereitet für zukünftige Änderungen im Stromhandel. Gezielte Steuerung durch Funksteckdosen Der Betrieb des Sunny Home Managers mit den SMA Funksteckdosen erweitert die vorhandenen Möglichkeiten um die automatische Aktivierung von einzelnen Haushaltsverbrauchern. Gemäß den ausgegebenen Handlungsempfehlungen kann der Sunny Home Manager über Funksteckdosen handelsübliche Geräte wie Waschmaschine, Geschirrspülmaschine oder Wärmepumpe ferngesteuert ein- und ausschalten. Das steigert nicht nur nochmals den Effizienzgrad der Stromnutzung, sondern erlaubt auch eine Aufzeichnung individueller Verbrauchsprofile einzelner Geräte – und hilft obendrein, Stromfresser zu entdecken. Exklusive Energiemanagement-Lösung. Inklusive konkreter Vorteile. Die höchste „Ausbaustufe“ bei der Nutzung des Sunny Home Managers ist der Einsatz als Schaltzentrale von SMA Smart Home. Bei dieser integrierten Energiemanagement-Lösung zur Überwachung, Analyse und Senkung des Energieverbrauchs Ihrer Kunden greifen die einzelnen Elemente perfekt ineinander: Sunny Home Manager, Sunny Portal, die SMA Funksteckdosen und das Speichersystem Sunny Backup. Als zentrale Komponente gibt der Sunny Home Manager Steuerbefehle zum Laden oder Entladen des Batteriespeichers und übernimmt die automatische Steuerung von Verbrauchern über maximal 10 Funksteckdosen, die nach den persönlichen Bedürfnissen Ihrer Kunden zu den optimalen Zeiten aktiviert werden. Kurzum: perfekte Voraussetzungen für eine wesentlich höhere Eigenverbrauchsquote und eine ökologisch optimale Energienutzung.

Der Statusbildschirm zeigt die aktuellen Leistungsdaten als animierte Live-Grafik sowie als Zahlenwerte.

Die Ansicht zeigt die Wettervorhersage für den Anlagenstandort und die entsprechende PV-Erzeugungsprognose für die kommenden Stunden. Neben optischen Handlungsempfehlungen zur Steigerung des Eigenverbrauchs erstellt der Sunny Home Manager auch einen automatisch erstellten „Fahrplan“ für die steuerbaren Verbraucher.

Klare Vorteile für die erfolgreiche Kundenberatung Optimale Nutzung der Solarenergie und Erhöhung des Eigenverbauchs Kostenlose Ertragssicherung durch verlässliche Anlagenüberwachung Transparenz über alle Energieflüsse im Haushalt Individuelle Handlungsempfehlungen für eine bessere Nutzung des Solarstroms Zeitunabhängiger Verbrauch nach individuellen Wünschen und Erfordernissen Höhere Rendite und schnellere Amortisation der PV-Anlage

Sie möchten mehr zum Sunny Home Manager erfahren? Weitere Infos finden Sie auf www. SMA.de.

SUNNY BOY INFO 02/2012

15


Entscheidend: mit guter Beratung von den Vorteilen der Solarenergie überzeugen

Jetzt informieren und neu akquirieren Die Bedingungen für den Solarmarkt haben sich in den vergangenen Monaten verändert – doch es bleibt attraktiv, Photovoltaik-Anlagen auf dem eigenen Hausdach zu installieren. Ein Umdenken vom renditezentrierten zum werteorientierten Anlagenverkauf ist jetzt notwendig. Viele Bürger und besonders potenzielle PV-Anlagenbesitzer fühlen sich durch widersprüchliche Argumentationen zum Thema Solar verunsichert. Genau hier gilt es, ganz gezielt zu informieren. Der Fachhandwerker hat also eine zusätzliche Aufklärungsarbeit zu leisten … und dabei unterstützt der Sunny PRO Club. Wissen schafft Wettbewerbsvorteile Die aktuelle Marktlage erfordert ein breites Wissensspektrum, das sich allerdings schnell ändert. Da hilft es, immer zeitnah informiert zu sein. Der Sunny PRO Club kann das

16

SUNNY BOY INFO 02/2012

für den Fachhandwerker leisten: Die Mitglieder sind immer auf dem neuesten Stand, dank Newslettern, Broschüren sowie Infobriefen, die zu wichtigen Anlässen versendet werden. Das Resultat: Zeitersparnis beim Recherchieren und Nachlesen. Mit dem Sunny PRO Club Aufmerksamkeit schaffen – und Kunden gewinnen Ein wertvoller Vorteil, Mitglied im Sunny PRO Club zu sein, vor allen Dingen für kleine und mittelständische Betriebe ohne eigenen Marketingverantwortlichen: Der Club bietet kostengünstig professionelle Werbeleistungen. Die wich-


tigsten Angebote sind bekannt und in der Praxis bereits bewährt: Informationsflyer und -broschüren, Großflächenplakate und Türanhänger werden täglich bestellt und unterstützen den Fachhandwerker bei seinen eigenen Marketingaktivitäten. Regional erfolgreich Wesentliche Erkenntnisse für die Werbestrategien der Fachhandwerksbetriebe: Ein individuelles Konzept ist ebenso sinnvoll, wie eine Konzentration auf die Region. Denn Nähe zählt für Endkunden in hohem Maß. Um die lokale Zielgruppe besonders effizient anzusprechen, eignet sich zum Beispiel die Baustellenplane hervorragend. Zeigen Sie kostengünstig Präsenz überall dort, wo Sie gerade eine Solaranlage installieren. Der Bekanntheitsgrad steigt automatisch dank wechselnder Standorte und einem Rund-um-dieUhr-Einsatz. Großformatig und aufsehenerregend ... Ebenso im Dauereinsatz für zehneinhalb Tage und ein Dauerbrenner unter den aufmerksamkeitsstarken Werbemaßnahmen: das Großflächenplakat. Konsequent in der Heimatregion platziert, erzielt es einen besonders starken Effekt. Denn dreieinhalb mal zweieinhalb Meter übersieht man nicht! Und sie kosten erstaunlich wenig.

Persönlich und direkt Wie auch immer Sie für sich und Ihr Unternehmen werben, die Kopplung mit dem SMA Fachhandwerkspartner-Logo ist vorteilhaft. Denn der Kunde hat SMA meist schon in Verbindung mit Qualität und Langlebigkeit wahrgenommen. Und Sie als Experte verbauen genau diese Komponenten. Das spricht für Sie! Und Ihre professionelle Arbeit spricht natürlich auch für uns. Echte partnerschaftliche Zusammenarbeit, von der beide Seiten profitieren. Die Intersolar 2012 bietet eine hervorragende Möglichkeit, die Leistungen sowie das Team des Sunny PRO Clubs kennenzulernen. Die Mitarbeiter des Clubs informieren Sie persönlich über die Vorteile einer Mitgliedschaft. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sie sind nicht auf der Intersolar? Gerne beraten wir Sie telefonisch und individuell auf Ihre Situation zugeschnitten unter +49 561 9522-4774.

… oder doch ein kleineres Format? Völlig anders wirkt das bunte Pixi-Buch zum Thema Solarstrom. Weltweite Berühmtheit hat das kleinformatige Kinderbuch seit Jahrzehnten – dass es sich mit einem Sonnendach auf dem Kindergarten befasst, ist neu. So wird schon den Kleinsten vermittelt, wie eine PV-Anlage funktioniert und wie sinnvoll deren Installation ist. Bestens für den Einsatz bei Kundenberatung oder als Beilage der Angebotsmappe, wenn Ihr Kunde Kinder hat. Zeigen Sie sich aufmerksam und Ihnen wird Aufmerksamkeit geschenkt. Sehen und gesehen werden Auch auf Messen und Ausstellungen geht es um Aufmerksamkeit und darum, gesehen zu werden. Dabei hilft konkret das attraktive, frei stehende Messe-Banner. Es sichert bei Veranstaltungen verschiedenster Art ein überzeugendes Auftreten, sei es bei der Gewerbeschau im Ort oder beim Tag der offenen Tür. Ebenso sinnvoll bei solchen Gelegenheiten: Zur eigenständigen Information die Präsentationsmappe mit der Solarstrompräsentation aufstellen. Sie ist auch hervorragend als Unterstützung beim Kundenberatungsgespräch geeignet.

Für Ihren Auftritt in der Öffentlichkeit: der Messeaufsteller des Sunny PRO Clubs

SUNNY BOY INFO 02/2012

17


Starke Werbung in eigener Sache Eine Solaranlage auf dem Firmendach gehört bei einem PV-Unternehmen einfach dazu. Im Solarzentrum Mittelhessen ging man noch einen großen Schritt weiter und setzte mit dem innovativen SUN-Haus Maßstäbe. Der auffällige Neubau zieht schon von Weitem die Blicke auf sich. An der belebten B253 in Mittelhessen sorgt der neue Firmensitz für große Aufmerksamkeit und viele interessierte Besucher. Insgesamt 18  000 m2 groß ist das weitläufige Firmenareal mit mehreren Lagerhallen, das eindeutig vom überragenden SUN-Haus dominiert wird. Dass alle Gebäude mit leistungsfähigen Solaranlagen ausgestattet sind, versteht sich von selbst. Firmensitz in Bewegung

KurzportrAIt Solarzentrum Mittelhessen Gegründet: 2006 Mitarbeiterzahl: 30 Firmensitz: Sonnenweg 1-3, 35236 Breidenbach E-Mail: info@solarzentrum-mittelhessen.de www.solarzentrum-mittelhessen.de

Starkes Wachstum prägt seit der Gründung in 2006 die Entwicklung des Solarzentrums Mittelhessen. Klar, dass bei so viel Dynamik auch der Firmensitz im wahrsten Sinne des Wortes in Bewegung ist, denn das innovative SUNHaus folgt im Tagesverlauf der Sonne. Dafür werden über 200 Tonnen Gewicht bewegt, angetrieben von einem kleinen 550 Watt-Motor und stets überwacht von einer eigenen SPS-Steuerung. Sie sorgt auch dafür, dass der Firmensitz abends wieder in die programmierte Anfangsposition zurück fährt. „Aber schwindelig wird unseren Mitarbeitern nicht. Auch wenn sich mittlerweile der liebevolle Begriff „Karussell“ etabliert hat“, schmunzelt Geschäftsführer

und Inhaber Frank Luckenbach. In knapp 3 Stunden wird das Gebäude um einen Winkel von 180° auf seine Ausgangsposition zurückgedreht, was einer maximalen Geschwindigkeit von 10,5 m/h entspricht.

Das innovative SUN-Haus wird von den Mitarbeitern liebevoll als „Karussell“ bezeichnet.

Erfreut: Bürgermeister Werner Reitz (li.) und der Geschäftsführer des Solarzentrums Mittelhessen, Frank Luckenbach

18

SUNNY BOY INFO 02/2012

Architektonisches Highlight und Solarkraftwerk in einem Das Solarzentrum Mittelhessen liefert mit seinen Solaranlagen genug Strom für die Versorgung von 80 Einfamilienhäusern. Auch Heizung und Klimatisierung entsprechen neuesten technischen Standards. Mit der geplanten Einbin-


Eindrucksvoll: der Firmensitz des Solarzentrums Mittelhessen „von oben“

dung von Windenergie kommt man dem Ziel der vollkommenen Energieautarkie wieder ein großes Stück näher. Die Entwicklung einer geräuschlosen 3 kW-Kleinwindkraftanlage, die schon bei niedrigen Windgeschwindigkeiten hervorragende Leistungswerte liefert, ist hier das ehrgeizige Ziel. Erste Prototypen sollen bis Jahresmitte an der B253 aufgestellt werden und als zusätzlicher Blickfang dienen.

Anlagensteckbrief Eingesetzte SMA Wechselrichter: Sunny Tripower 15000 TL und 17000 TL Gesamtleistung: 350 kWp (Gesamtanlage), 750 kWp (ab Sommer 2012)

Von Dietzhölztal nach Mittelhessen „Wir haben klein angefangen und stehen heute mit einem 30 Mann starken Team da.“ Inhaber und Geschäftsführer Frank Luckenbach blickt stolz auf die Entwicklung und den Beginn der exklusiven Zusammenarbeit mit dem Kaufunger Solarunternehmen Stiens zurück. „Klein“ bedeutet, dass in der Startphase das Solarzentrum erst aus zwei, dann aus sechs Mitarbeitern bestand. Nach kurzer Zeit war das Team schon auf 15 Mitarbeiter angewachsen und das Solarzentrum wurde langsam über das Dietzhölztal hinaus bekannt. Mit der Umfirmierung in Solarzentrum Mittelhessen stellte man sich den Anforderungen der Zukunft und positionierte sich als kompetenter Ansprechpartner für Photovoltaik im Raum Mittelhessen, Rheinland-Pfalz und dem südöstlichen Nordrhein-Westfalen. Nach dem Motto „Alles aus einer Hand“ gründete Frank Luckenbach in 2009 die

Solarservice Mittelhessen GmbH als 100-prozentige Tochter. Warum? „Die Montage- und Elektroarbeiten, die sonst von regionalen Partnerbetrieben erledigt wurden, führen wir seitdem selbst durch. Damit können wir noch besser auf unsere Kunden eingehen, da wir sie von der Anlagenauslegung bis hin zur Installation komplett betreuen“, erklärt Frank Luckenbach. Die Zukunftspläne im SUN-Haus „Für uns gehört die Zukunft den regenerativen Energien, auch wenn dieser Weg im Moment von der Politik nicht unterstützt wird“, so die Prognose vom Solarzentrum-Chef. Denn im SUN-Haus dreht sich schließlich (fast) alles um die Sonne. SUNNY BOY INFO 02/2012

19


Bonusprogramm

Ein Jahr SMA Bonusprogramm – 4 000 Teilnehmer Das ist das Fazit nach dem ersten Jahr für das SMA Bonusprogramm: Mit Ideen, Konzepten und Zeitplänen hat alles angefangen. Auf der Intersolar 2011 startete SMA das Programm.

Startschuss für das SMA Bonusprogramm: Intersolar 2011

20

SUNNY BOY INFO 02/2012


Sandra Deiseroth und Thessa Waßmann berichten vom erfolgreichen ersten Jahr. Ein Jahr Erfahrungen, Erlebnisse und Ergebnisse – und viele zufriedene Teilnehmer. Wie kamen Sie darauf, ein Bonusprogramm für SMA zu gestalten? S.D.: Wir haben nach einem sinnvollen Weg gesucht, uns bei den Menschen zu bedanken, die unsere Produkte installieren. Aber wie? Jeder hat seinen eigenen Geschmack – und eigene Wünsche. Deshalb entstand die Idee des Punktesammelns, um sich dann etwas Passendes auszusuchen. Überzeugend für den Fachhandwerker: Er installiert SMA Wechselrichter und wird mit einer attraktiven Prämie für seine Entscheidung belohnt. Punkte sammeln, Märkchen kleben, Meilen kassieren. Irgendwie klingen alle Prämienprogramme gleich … T.W.: Das ist das SMA Bonusprogramm gerade nicht! Zum einen entscheidet der Fachhandwerker selbst, ob er seine eingebauten SMA Solar-Wechselrichter registriert und von den Punkten profitiert. Diese Registrierung erledigt sich per Smartphone quasi von selbst! Und natürlich ist für alle Teilnehmer ohne Smartphone die Registrierung online möglich. S.D.: Außerdem unterscheidet sich das Bonusprogramm sehr deutlich in der Auswahl der Prämien. Es gibt keine Gästehandtücher, Töpfe oder Bestecke. Unsere Zielgruppe ist sehr charakteristisch – Gleiches gilt für die Prämien. Kommt es vor, dass Teilnehmer Prämien vorschlagen, die noch nicht im Angebot sind? T.W.: Ja, und diese Vorschläge nehmen wir dann gerne auf – wenn es passt. S.D.: Schlägt beispielsweise ein Anrufer vor, einen Grill mit ins Sortiment aufzunehmen – und draußen fallen gerade die Blätter von den Bäumen, dann schieben wir so eine gute Idee natürlich in die entsprechende Saison. Denn das ist ja eine Besonderheit bei uns: Die Prämien passen zur Jahreszeit. Also kein Wandkamin im Hochsommer … S.D.: Nein, und weil wir auch für Kontinuität stehen, kann jeder Punkte sammeln, wie er möchte. Wir haben festgestellt, dass es verschiedene Sammeltypen gibt: Die Jäger wünschen den schnellen Erfolg und tauschen ihre gesammelten Punkte sofort gegen Prämien ein. Und die Sammler, die sparen gerne ein paar Monate, bis sie genug Punkte für ihre Traumprämie zusammen haben.

T.W.: Wenn man unbedingt einen Grill haben möchte – dann wartet man eben bis zum Sommer. Und grillt dann gemeinsam mit den Kollegen im Hof an. Das ist dann der perfekte Einsatz einer Prämie. Einsatz ist ein gutes Stichwort: Wie sieht denn eigentlich der Einsatz im Büro des Bonusprogramm-Teams aus? Prämien aussuchen … T.W.: Ja, aber das ist nur ein kleiner Teil unserer Arbeit, der allerdings immer besonders viel Spaß macht: Wir stellen natürlich unser Prämienangebot bewusst zusammen. Dabei orientieren wir uns auch immer an bisherigen Bestellungen. S.D.: Wir führen Bestellstatistiken, die uns guten Aufschluss über die Beliebtheit der einzelnen Produkte liefern. Mit dem Hintergrund, dass sie auch Vorteile für den Fachhandwerksbetrieb und die Mitarbeiter bringen. Vorteile für den Betrieb? Wie kann man sich das vorstellen? S.D.: Bestes Beispiel dafür ist ein Fachhandwerksbetrieb, der all seine Mitarbeiter mit iPads ausgestattet hat. Gleich ein doppelter Nutzen ergibt sich dabei: Die Mitarbeiter freuen sich natürlich über das iPad und sind motiviert und das i-Tüpfelchen: Das iPad kann man super im Berufsalltag einsetzen. T.W.: Der Mehrwert erschließt sich in diesem Fall besonders gut, weil er Hand in Hand mit anderen SMA Leistungen geht: Denn mit den iPads können die Mitarbeiter dank Sunny Portal und entsprechender App den laufenden Betrieb der Kundenanlagen überwachen. Also noch ein Pluspunkt, von dem der Fachhandwerksbetrieb profitiert. Gibt's das häufig, dass ein Chef seine Mitarbeiter mit Prämien belohnt? T.W.: Schon. Wir haben auf jeden Fall Fachhandwerker, die Prämien anfordern, die für den gesamten Betrieb sinnvoll sind. Immer wieder gern genommen: das Baustellenradio. Was ist Ihr Fazit nach einem Jahr Bonusprogramm? S.D.: Richtig gefreut hat uns, dass wir so viel zurückbekommen! Das Bonusprogramm ist super angenommen worden und das Feedback, das bei uns eingeht, ist dementsprechend positiv. Über diesen Erfolg freuen wir uns besonders. Sie möchten das SMA Bonusprogramm kennenlernen? Weitere Infos finden Sie im Internet unter www.SMA-Bonus.com.

SUNNY BOY INFO 02/2012

21


sma solar academy

Gerade jetzt: Vom Expertenwissen profitieren Durch die geplanten drastischen Einschnitte im EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) werden sich die Marktbedingungen für das Fachhandwerk verändern. Um nun zu bestehen und weiter mit dem eigenen Betrieb erfolgreich zu sein, müssen Marktauftritt und -aktivitäten diesen neuen Herausforderungen angepasst werden. Viele Fachhandwerker sind verunsichert und suchen nach den richtigen Maßnahmen, um sich auf diese veränderte Situation einzustellen. „Und darum ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, ein Seminar der SMA Solar Academy zu besuchen“, betont Referent

Fachwissen praxisnah: Rundgang in der SMA Solar Academy

22

SUNNY BOY INFO 02/2012

Mirko Hast. „Denn unser Ziel war und ist die optimale Unterstützung der Fachhandwerker. Das gilt besonders in einer schwierigen Lage wie jetzt, in der wir uns mehr denn je als Partner des Fachhandwerkers verstehen.“


Der Praxistest Der beste Beweis für erfolgreiche Seminare sind zufriedene Teilnehmer. Das Referenten-Team freut sich über die positive Rückmeldung – aber auch Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind jederzeit willkommen. Nachfolgend einige Stimmen zu aktuellen Seminaren:

Theorie und Praxis: in der Academy gut aufeinander abgestimmt

Kundenakquise und der Ausbau neuer Geschäftsfelder Die SMA Solar Academy reagiert mit einem neuen, erweiterten Seminarangebot auf die Situation: Für aktuelle Themen wie zum Beispiel Eigenverbrauch oder der fachgerechten Umsetzung der neuen Anwendungsregel VDE-AR-N 4105 wurden eigene Seminare entwickelt. Im Seminar „Eigenverbrauch“ zum Beispiel werden Möglichkeiten der Eigenverbrauchserhöhung durch die Kopplung verschiedener SMA Produktlösungen vorgestellt. Ein wichtiger Bestandteil ist die Erweiterung bereits vorhandener Anlagen zur Eigenverbrauchserhöhung. Hier bietet sich für den Installateur ein guter Ansatzpunkt, um noch mal auf bestehende Kunden zuzugehen und ein neues Geschäftsfeld aufzubauen. Neben dem Thema Eigenverbrauch gibt es auch für die fachgerechte Umsetzung der Anwendungsregel VDE-AR-N 4105 eine eigene Schulung. Das neue Seminar „Anlagenplanung und Design unter Berücksichtigung der Anwendungsregel VDE-AR-N 4105“ liefert das erforderliche Praxiswissen, um Anlagen jetzt normengerecht aufzubauen (eine ausführliche Vorstellung dieses Seminars finden Sie in der März-Ausgabe des Sunny Boy Info). Austausch und Vernetzung Ein weiterer Pluspunkt für einen Seminarbesuch liegt in der Möglichkeit, sich mit anderen Branchenkollegen und natürlich den SMA Referenten auszutauschen. „Die Gespräche gehen oft über die reinen Seminarinhalte hinaus“, berichtet Referent Hast. „Denn wo sonst bietet sich die Möglichkeit, mit Fachhandwerkern in ähnlicher Situation zu diskutieren oder sich an einen SMA Ansprechpartner zu wenden?“ Neben den Academy-Referenten stehen auch SMA Ansprechpartner aus den Bereichen Vertrieb oder Produktmanagement für Fragen zur Verfügung.

Andreas Defendenti, AnCom-Solar: „Zunächst nochmals Gratulation zum gelungenen ServiceSeminar am 21.–22. Februar. Es war sehr informativ und die Themen wurden wirklich eingehend und bis ins Detail hinein behandelt. Besonders ist mir aufgefallen, dass Sie wirklich engagiert waren und mit Ehrgeiz den Teilnehmern Wissen vermitteln wollen.“ Hans-Peter Dykun, Dykun GbR: „Das Wechselrichter-Seminar war als Einführung systematisch aufgebaut und interessant im Vortrag. Die Einbeziehung der neuen Regeln ab 2012 und deren Erläuterung waren besonders informativ und wichtig. Hervorzuheben ist aber auch das schöne Ambiente der Academy sowie der nette Empfang und die gute Bewirtung.“ Tobias Schulten, Alfons Schulten GmbH: „Das Academy-Team hat bei uns ein Mitarbeiterseminar durchgeführt. Nach der Schulung war das Feedback sehr positiv! Denn es wurden viele Themen behandelt und die Fragen der Teilnehmer ausführlich und sehr gut beantwortet. Wir möchten uns auch noch mal dafür bedanken, dass das Seminar so kurzfristig durchgeführt werden konnte. Das hat uns gerade in der aktuellen Situation sehr geholfen.“ Werden auch Sie zum Solarstrom-Profi und besuchen ein Seminar in unserer Solar Academy. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ausführliche Informationen zum Seminarangebot und die aktuellen Termine finden Sie unter www.SMA.de/SolarAcademy.

SUNNY BOY INFO 02/2012

23


service

Die Anlagendaten jederzeit griffbereit: nicht nur im Garantiefall ein klarer Vorteil für den Fachhandwerker

SMA Online Service Center: Schnell, aktuell, exklusiv Pünktlich zur Intersolar geht SMA mit dem Online Service Center an den Start. Und eröffnet damit eine neue Dimension der Kundenunterstützung. Als erster Wechselrichter-Hersteller hat SMA ein umfassendes und praxisnahes Serviceportal speziell für das Fachhandwerk entwickelt. „Wir möchten unseren Kunden das Tagesgeschäft erleichtern“, sagt Judith Dödtmann, Produktmanagerin im SMA Service und mitverantwortlich für die Entwicklung des Online Service Centers. „Denn sie können mit dem Tool noch schneller arbeiten und den Anlagenbetreiber so ausgezeichnet betreuen.“ In mehreren Phasen testeten einige Kunden das Portal und gaben wertvolles Feedback.

24

SUNNY BOY INFO 02/2012

Das Online Service Center bietet viele Praxisvorteile: die schnelle Bestellung von Garantieverlängerungen und Austauschgeräten oder das Anlegen und Einsehen von eigenen Tickets. Worauf es aber hauptsächlich ankommt: Mit dem neuen Serviceportal können Installateure und SMA im Servicefall gemeinsam noch schneller reagieren. Alle Anlagendaten im Überblick Unsere Kunden können ihre Anlagen- und Wechselrichterdaten schnell und einfach im Online Service Center registrieren.


Alternativ ist auch ein Import aus dem Sunny Portal möglich. Installateure haben damit die Möglichkeit, die Standorte genau zu lokalisieren und persönliche Notizen hinzuzufügen. Zum Beispiel können Schaltpläne oder Bilder hochgeladen werden, sodass wichtige Informationen zur PV-Anlage immer griffbereit sind. Für eine strukturierte Übersicht ist es sinnvoll, eine große Anlage mit vielen Wechselrichtern in mehrere Teilanlagen zu gliedern. Damit sind alle Anlagendaten zentral abgelegt und mit wenigen Klicks abrufbar. Papierkram und viele Ordner gehören der Vergangenheit an. Für den Servicefall gerüstet Wird ein Austauschgerät benötigt, kommt es auf Schnelligkeit an. Nur so werden Ausfallzeiten so gering wie möglich gehalten. Das Online Service Center hilft dabei, diese Zeiten zu reduzieren. Zum Beispiel sehen Fachhandwerker in ihren persönlichen Bemerkungen, ob die Anlage leicht zugänglich ist oder vorbereitende Maßnahmen getroffen werden müssen. Der SMA Service kann sich zügiger um Anfragen oder Austauschanforderungen kümmern, da relevante Angaben bereits vorliegen. Und für eine perfekte Planung können unsere Kunden einen Wunschtermin für den SMA Service-Einsatz angeben. Support im Ratgebersystem Schnelle Unterstützung bietet auch das Ratgebersystem „FAQ & Support“. Hier finden Sie detaillierte Hilfestellungen und können sich im eigenen Tempo durch verschiedene Anleitungen klicken. Außerdem ist der Bereich für alle interessant, die mehr über die Produkte von SMA erfahren möchten. Letztendlich entscheiden die Nutzer mithilfe der Feedback-Funktion, welche Beiträge nützlich waren und welche Informationen noch fehlen. Dadurch werden die Inhalte von den Nutzern mitgestaltet und damit noch praxisnäher. Jederzeit informiert „Unsere Fachhandwerker wollen ihren Kunden professionellen Service bieten“, so das Fazit von Produktmanagerin Judith Dödtmann. „Im Online Service Center kann man zum Beispiel einsehen, wann die Werksgarantie der Geräte abläuft. Installateure haben die Möglichkeit, ihren Kunden rechtzeitig eine Garantieverlängerung zu empfehlen.“ Auf der Intersolar 2012 informiert der SMA Service über das Leistungsangebot und steht Ihnen für Fragen zur Verfügung. Gerne zeigen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch die Funktionen und Vorteile unseres Online Service Centers. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Funktionen im Online Service Center Anlagenübersicht Alle Anlagendaten im Überblick: Lokalisieren Sie die PV-Anlagen, die Sie betreuen und ordnen Sie die passenden Geräte zu. Persönliche Dokumente und Notizen machen Ihre strukturierte Übersicht perfekt. Geräteaustausch Im Servicefall können Sie schnell und einfach ein Austauschgerät bestellen. Sie möchten, dass ein SMA Servicetechniker den Austausch vornimmt? Wählen Sie einfach Ihren Wunschtermin aus. Ticket-Tracking Informieren Sie sich per Ticket-Tracking über den Status Ihrer Anfragen. So haben Sie immer einen Überblick über Ihre Aufträge. FAQ & Support Sie verstehen einen Blinkcode oder eine Display-Meldung nicht? Dann hilft das integrierte Ratgebersystem. Zusätzlich halten wir Tipps und Tricks für Ihre tägliche Arbeit bereit und geben Antworten auf häufig gestellte Fragen. Garantieverlängerung Die Werksgarantie der Geräte kann mit wenigen Klicks auf 10, 15, 20 oder 25 Jahre verlängert werden. Ein weiteres Plus: Sie sehen genau, wann die Garantie endet und können entsprechend handeln. Kontakt Sie haben eine Frage oder benötigen technische Informationen? Kein Problem, denn in unserem Online Service Center können wir noch schneller auf Ihre Anfragen reagieren.

Ausführliche Informationen finden Sie auch unter www.SMA.de/Service.

SUNNY BOY INFO 02/2012

25


TIPPS + TRICKS

Vorausschauend Den Service Line-Anruf optimal vorbereiten Das Team unserer Service Line leistet technischen Support und steht Ihnen jederzeit für Fragen zu unseren Produkten zur Verfügung. Damit wir Ihnen besonders im Servicefall schnell und effektiv helfen können, benötigen unsere Mitarbeiter einige Angaben von Ihnen. Bitte unterstützten Sie uns bei Ihrem Anruf mit den folgenden Informationen: Ihre Kundennummer (alternativ: Ihre vollständigen Kontaktdaten) Seriennummer des Produkts Kaufdatum des Produkts (wenn möglich) Für detaillierte Analysen sind auch Informationen zur Fehlermeldung, zum Firmware-Stand und zur PV-Anlage hilfreich. In einer Checkliste haben wir deshalb für Sie die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Ihre Angaben helfen unseren Service LineMitarbeitern, Sie noch zielgerichteter zu unterstützen. Diese Checkliste finden Sie unter www.SMA.de/Service.

Guter Austausch: Richtige und vollständige Angaben vereinfachen die Rückfragen an der SMA Service Line.

Selbstverständlich können Sie uns auch über das Kontaktformular auf unserer Webseite erreichen. Hier werden die für die Unterstützung erforderlichen Daten bereits abgefragt.

Optimiert SB 2000HF-30 jetzt mit Konvektionskühlung Beim Sunny Boy 2000HF-30 ist eine reine Konvektionskühlung ohne Einschränkung des Betriebsverhaltens gewährleistet. Die Anpassung auf lüfterlosen Betrieb erfolgte bereits ab Fertigungsdatum 9. Februar 2012. Die entsprechenden Geräte verfügen also nicht mehr über den bisher am ESS-Griff befestigten Lüfter.

26

SUNNY BOY INFO 02/2012

Die Mitarbeiter der SMA Service Line sind montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 8:00 bis 14:00 Uhr zum Ortstarif für Sie da. Die Rufnummern unserer verschiedenen Expertenteams finden Sie auf unserer Webseite unter www.SMA.de/Sevice.

Die höhere Leistung und damit stärkere Wärmeabgabe der Wechselrichter ab Typ SB 2500HF-30 und SB 3000HF-30 erfordert nach wie vor einen separaten Lüfter. Weitere Informationen auch auf www. SMA.de


Veranstaltungskalender

Sunny PRO Club Willkommen auf der Intersolar 2012 ! Das Sunny PRO Club-Team ist wieder für Sie vor Ort auf der Intersolar München: Damit bietet sich mit dem Messebesuch die perfekte Gelegenheit, sich am SMA Stand von den Vorteilen einer Club--Mitgliedschaft zu überzeugen. Im persönlichen Gespräch können Fragen geklärt und die vielen Möglichkeiten, die der Sunny PRO Club dem Fachhandwerk bietet, diskutiert werden. Zum Ausklang des zweiten Messetages sind alle Sunny PRO Club-Mitglieder zum beliebten Fachhandwerker-Abend eingeladen. In gemütlichem bayerischem Ambiente können Sie hier mit Ihren Fachkollegen über die Eindrücke während des Messetages diskutieren! Für Fragen zum SMA Produktangebot und natürlich zum Sunny PRO Club sind zahlreiche SMA Ansprechpartner aus unterschiedlichsten Bereichen mit dabei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am SMA Stand! Weitere Informationen zum Club finden Sie auch auf www.SunnyPROClub.de. Unter +49 561 9522-4774 erreichen Sie unsere ClubHotline.

Wieder mit eigenem Stand auf der Intersolar 2012: der Sunny PRO Club

JuNi

September 14.–15.09.2012 Sunny PRO Club-Event 2012, Niestetal. Das Highlight für alle Sunny PRO Club-Mitglieder

13.–15.06.2012 Intersolar Europe, München: Besuchen Sie SMA und den Sunny PRO Club in Halle C3, Stand C3.210/C3.230.

Mehr zum Sunny PRO Club erfahren Sie auch auf www.SunnyPROClub.de.

14.06.2012 Sunny PRO Club: Fachhandwerker-Abend für Mitglieder auf der Intersolar Europe. Details zu Ort und Zeit erfahren unsere Mitglieder in ihren persönlichen Einladungen.

SUNNY BOY INFO 02/2012

27


SBInfo54-ADE122210

SMA Solar Technology AG Sonnenallee 1 34266 Niestetal Germany Tel.: +49 561 9522-0 Fax: +49 561 9522-100 E-Mail: Info@SMA.de www.SMA.de


/RZ_SBInfo54_AD  

http://www.sma.de/fileadmin/content/global/Solutions/Documents/Medium_Power_Solutions/RZ_SBInfo54_ADE122210.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you