Issuu on Google+

Schweizerische Kriminalprävention Prévention Suisse de la Criminalité

Merkblatt und FAQ zum Thema Diebstahl der Schweizerischen Kriminalprävention

Wie werden die unterschiedlichen Diebstahlarten: Diebstahl, Taschendiebstahl, Trickdiebstahl, Einbruchdiebstahl und Einschleichdiebstahl, definiert? • Diebstahl Einfacher Diebstahl ist das sich Aneignen von fremdem Eigentum. • Taschendiebstahl wird definiert, als das sich Aneignen von fremdem Eigentum, welches sich im unmittelbaren Einflussbereich einer anderen Person befindet, also zum Beispiel am Körper oder mit sich trägt. • Trickdiebstahl Dabei wird das sich Aneignen vom fremdem Eigentum durch eine Ablenkung oder Trick verschleiert und ist für den Bestohlenen so nicht direkt erkennbar. • Einbruchdiebstahl Ist das Eindringen in einen abgegrenzten Bereich (Wohnung oder ähnliches) mit dem Ziel, sich fremdes Eigentum anzueignen. Beim Einbruchdiebstahl muss der Dieb ein Hindernis, eine geschlossene Tür, ein Fenster oder ähnliches überwinden. • Einschleichdiebstahl Bei dieser Art von Diebstahl dringt der Dieb in einen abgegrenzten Bereich ein, wobei er kein Hindernis vorfindet, also zum Beispiel durch eine offen gelassene Terrassentür oder ein Fenster.

Wie häufig wird in der Schweiz ein Diebstahl begangen? In der Schweiz wurden 2011 213‘173 Diebstähle verzeigt. Das bedeutet, dass rein statistisch alle 2.5 Minuten ein Diebstahl begangen wird, der zur Anzeige kommt. (In Deutschland sind es 4.4 Diebstähle pro Minute)

Wie kann ich mich vor Diebstahl meines Autos schützen? Diebe haben es auch auf Ihre Wertsachen im Auto abgesehen: Sie stehlen Autoradios, Navigationsgeräte, Mobiltelefone und andere wertvolle Gegenstände. Sind Wertgegenstände sichtbar, schlagen sie die Scheiben ein und greifen zu. Autodiebstahl ist ein sehr häufiges Delikt. Schliessen Sie Ihr Auto daher immer ab und verstauen Sie Wertgegenstände so, dass man sie nicht sieht. Tipps • Nehmen Sie (wenn möglich) immer alle Wertgegenstände mit. • Der Kofferraum dient nicht zur sicheren Aufbewahrung von Wertgegenständen. • Schliessen Sie die Fenster und das Schiebedach. • Schliessen Sie beim Verlassen Ihres Fahrzeugs die Türen und den Kofferraum immer ab. • Nehmen Sie Ihre Ausweise (Autopapiere) mit. • Verschliessen Sie Ihren Wagen auch in geschlossenen Garagen. • Benutzen Sie einen abschliessbaren Dachgepäckträger. SKP PSC Haus der Kantone Speichergasse 6 Postfach 3000 Bern 7 Tel. +41 31 320 29 50 Fax +41 31 320 29 55 info@skppsc.ch www.skppsc.ch


Fahrzeugdiebstahl • Ziehen Sie den Zündschlüssel ab und sperren Sie das Lenkrad, wenn Sie Ihren Wagen verlassen. • Der Einbau eines Alarmsystems kann sich lohnen. • Sie können an Ihrem Auto auch eine Scheibengravur anbringen lassen. • Für Autoradios und Felgen gibt es spezielle Sicherheitssysteme: Informieren Sie sich bereits beim Kauf.

Wie kann ich mich vor Velodiebstahl schützen? Auch Ihr Velo ist ein begehrtes Diebesgut. Darum gilt: Schliessen Sie Ihr Velo immer ab. Mit einer massiven Kette und mit einem gutem Schloss oder einem anderen Schliesssystem minimieren Sie das Risiko eines Diebstahls. Damit das Velo nicht einfach davongetragen oder aufgeladen werden kann, sollte es stets mit einem festen Gegenstand zusammengeschlossen werden. Tipps • Zu jedem Velo gehört ein Sicherheitsschloss. • Legen Sie eine Kette um die Räder und den Rahmen. • Befestigen Sie diese an einem im Boden verankerten Gegenstand (z. B. Zaun, Pfosten). • In Gruppen können Velos auch zusammengeschlossen werden. • Bewahren Sie das Velo nach Möglichkeit in einem geschlossenen Raum auf. • Notieren Sie sich Marke und Rahmennummer. • Wenn Sie Ihr Velo auf dem Auto transportieren, benutzen Sie auch dort ein sicheres Schliesssystem.

Was ist Skimming? Skimming ist das Ausspähen von Zugangsinformationen zu Konto- oder Kreditkartendaten, mit dem Ziel Geld vom Konto der Kartenbesitzer abzuheben. Wie kann ich mich vor Skimming schützen Nr. 1: Sich von niemandem helfen lassen. Nr. 2: PIN-Code immer verdeckt eingeben. Nr. 3: PIN-Code nie bei sich tragen. Nr. 4: Immer auf Privatsphäre bestehen. Nr. 5: Auffälligkeiten melden.

Wie kann ich mich vor Einschleichdiebstahl schützen? Unsere Empfehlungen • Schliessen Sie Aussentüren immer ab.* • Lassen Sie Fenster oder Balkontüren nicht offen stehen, wenn Sie nicht in deren Nähe sind.* • Deponieren Sie keine Schlüssel unter Fussmatten, Blumentöpfen, etc.* • Bewegungssensible Lichtschalter für Haustüren, Terrassen, Kellertüren oder Garagen sind eine gute Einbruchschutzmassnahme. • Melden Sie verdächtige Personen der Polizei unter Tel. 117! * = Möglicherweise Verlust des Versicherungsschutzes bei Nichtbeachtung!


Wie kann ich mich vor Diebstahl allgemein schützen? Umfangreiche Informationen zu diesem Thema erhalten Sie auf unserer Webseite im Bereich Diebstahl oder direkt aus den zum Herunterladen angebotenen Broschüren. Wie arbeiten Taschendiebe? Ein klassischer Taschendiebstahl wird oft von mehreren Personen durchgeführt, deren Aufgaben wie Zahnräder ineinandergreifen. Da gibt es folgende Funktionen: A) Der Späher Der sucht das Opfer aus und gibt dem restlichen Team vor, wen es zu bestehlen gilt. B) Das Ablenkungsmanöver oder der Lockvogel Diese Person(en) haben einzig die Aufgabe, das potenzielle Opfer abzulenken. C) Der Taschendieb Die Person, welche den eigentlichen Diebstahl ausführt. D) Den „Diebesgut-in-Sicherheit-Bringer“ Diese Person bekommt Sekunden nach der Tat das Diebesgut zugespielt und verschwindet dann von der Szene.

Wie kann ich mich vor Taschendiebstahl schützen? Informationen dazu finden Sie in dem Flyer: Polizeikonkordat Nordwestschweiz: «Schutz vor Trick- & Taschendiebstahl»

Was kann ich tun, wenn ich einen Diebstahl beobachte? • Prägen Sie sich Tätermerkmale ein. • Melden Sie den Vorfall unverzüglich der Polizei unter der Nr. 117! Was kann ich tun, wenn ich bestohlen wurde? • Melden Sie den Vorfall unverzüglich der Polizei unter der Nr. 117! Wurden Konto- oder Kreditkarten gestohlen, lassen Sie diese unverzüglich sperren. • Wurde Ihr Handy gestohlen, lassen Sie es unverzüglich sperren. • Wurden Wohnungsschlüssel mit Hinweis auf Ihren Wohnort gestohlen, lassen Sie unverzüglich die Schlösser austauschen.

Welche Trickdiebstahlarten sind bekannt und wie kann ich mich schützen? Eine gute Auflistung der gängigsten Trickdiebstähle findet man bei der deutschen Bundespolizei.

Stand Juli 2012


Merkblatt und FAQ zum Thema Diebstahl der Schweizerischen Kriminalprävention