Issuu on Google+

OPEN AIR KINO RATHAUSPLATZ ST . PÖLTEN


Cinema Paradiso OPEN AIR kino AM RATHAUSPLATZ 5.7.–26.8.12 Das Open Air Kino in NÖ mit aktuellen Kino-Filmhits und Österreich-Premieren neuer Kinofilme im einzigartigen barocken Ambiente des Rathausplatzes. Zur Eröffnung findet erstmals Open Air das legendäre Mitsingkino am Rathausplatz statt. Dazu gibt es unser 2. Bergfilm-Festival mit prominenten Gästen. Das Open Air Kino am Rathausplatz findet vom 5.7. bis 26.8. statt, bis 12.8. gemeinsam mit dem Sommerfestival – in Zusammenarbeit mit der Stadt St. Pölten, Büro V und der Marketing St. Pölten GmbH. Das Open Air Kino hat 400 : Sitzplätze, eine große Tribüne bietet beste Sicht auf die Leinwand. Bonuscard Neben der klassischen Bestuhlung gibt es einige lässige Sitzgelejedes genheiten. Dazu ein kühles Getränk von der Cinema Bar und fertig 10. Ticket ist das perfekte Sommer-Feeling! gratis! Eintritt: 6,50 EUR, Cinema Paradiso Card: 5,50 EUR Täglicher Spielbetrieb. Filmbeginn bei Einbruch der Dunkelheit. Bei Regen Filmbeginn ca. 22 Uhr im Kino. Filmparty

Erö ffnun gsspektakel: M I T S I NG K I N O IM WE I S S E N R Ö S S L M I T V I L L A V A L I U M 5.7., 21.00 Ö 1960, R: Werner Jacobs, D: Waltraut Haas, Peter Alexander u. a., Live-Show: Villa Valium

Ö-Premiere

Die lustigste Filmparty, seit es Kino gibt, ein einzigartiges Live-Erlebnis zum Mitsingen und Mitfeiern! Zum nationalen Klassiker „Im weißen Rößl“ mit Peter Alexander und Waltraut Haas liefern die Cheerleader der Villa Valium eine grandiose Show und das Publikum singt und macht mit. Die Liedtexte von „Was kann der Sigismund dafür“ und den anderen Gassenhauern werden eingeblendet. Jeder erhält ein „Rößl-Paket“ mit Schnapsflascherl, Wasserpistole, Badehaube, Mozartkugel etc. zum Mitmachen. Trachtenkleidung erwünscht!

HASTA L A V I S T A

PREMIERE

6.7., 21.15

BE 2011, R: G. Enthoven, D: R. Vanden Thoren, G. De Schrijver, T. Audenaert u. a., 115 min.

Belgischer Publikumshit. Drei Mittzwanziger teilen ihre Liebe für zwei Dinge: Wein und Frauen. Doch alle drei sind noch Jungfrauen. Auf einer Wein-Tour durch das schöne Spanien wollen die drei endlich ihre Unschuld verlieren. Ihre Handicaps sollen sie nicht davon abhalten: Einer ist blind, der andere sitzt im Rollstuhl und der Dritte im Bunde ist fast vollständig bewegungsunfähig.

ZIEMLI C H B E S T E F R E U N D E

7.7., 21.15

F 2011, R und B: O. Nakache, Eric Toledano, D: François Cluzet, Omar Sy, Anne Le Ny u. a., 110 min.

Die erfolgreichste Komödie Frankreichs erzählt nach einer wahren Geschichte von einem ungleichen Paar: Der arbeitslose Schwarze Driss wird wider Willen Pfleger beim adeligen Philippe, der vom Hals ab gelähmt ist. Statt mit dem Behindertenauto düsen die beiden bald mit dem Maserati durch Paris und laden zwei Prostituierte nicht nur zur Ohrläppchenmassage ein. Humor mit Tiefgang!


LACHSFISCHEN IM JEMEN

8.7., 21.15

GB 2011, R: L. Hallström, D: E. McGregor, E. Blunt, Amr Waked, Kristin Scott Thomas u. a., 112 min.

Die britische Komödie von Lasse Hallström erzählt eine ungewöhnliche Liebesgeschichte in traumhaften Landschaften. Der Fischereiexperte Dr. Jones (Ewan McGregor) bekommt den irrwitzigen Auftrag, im Jemen schottischen Lachs anzusiedeln. Eine Mitarbeiterin des Scheichs (Emily Blunt) überredet ihn, das Unmögliche zu versuchen. Lachsfischen im Jemen ist als hätten Monty Python sich abschließend zum Kampf der Kulturen geäußert. Die Welt

TÜRKISCH FÜR AN F Ä NGE R

9.7., 21.15

D 2012, R: Bora Dagtekin, D: Josefine Preuß, Elyas M‘Barek, Anna Stieblich u. a., 101 min.

Pointenreiche Culture-Clash-Komödie unter Tropen-Palmen. Nach einer Flugzeugnotlandung stranden ein deutsches Mädchen, ein stotternder griechischstämmiger Berliner und ein türkischer Jung-Macho samt keuscher Muslim-Schwester auf einer einsamen Insel. Gemeinsam müssen sie sich durch die Wildnis schlagen – mit allerlei witzigen multikulturellen Reibereien und Annäherungsversuchen.

ATMEN

10.7., 21.15

Ö 2011, R: Karl Markovics, D: Thomas Schubert, K. Lischka, G. Liebmann, G. Friedrich u. a., 93 min.

Das großartige Regiedebüt von Karl Markovics wurde zu über 40 Festivals eingeladen und vielfach ausgezeichnet. Im Mittelpunkt steht Roman, ein junger Mann, der auf die schiefe Bahn geraten ist. Ausgerechnet die Probezeit bei der Wiener Bestattung bringt ihn zurück ins Leben. Die magischen Szenen sind gespickt mit morbidem Witz und großartig gespielt. Ein herausragender Film, den man gesehen haben muss. Filmring

DEIN WE G

PREMIERE

11.7., 21.15

F 2010, R: Olivier Baroux, D: Kad Merad, Valérie Benguigui, Roland Giraud, Philippe Lefebvre u. a., 102 min.

Großes emotionales Kino mit Humor. Als Tom (Martin Sheen) in L.A. die Nachricht erhält, dass sein Sohn Daniel beim Wandern auf dem Jakobsweg ums Leben gekommen ist, macht er sich sofort auf nach Frankreich. Dort wird ihm klar, dass er den Weg seines Sohnes nach Santiago de Compostela vollenden muss. Auf dieser skurrilen Pilgerreise findet Tom zu sich selbst. Man möchte am liebsten selbst die Wanderschuhe anziehen und die gleiche Reise machen. Empire

Marvel ‘s T he A ven gers

12.7., 21.15

USA 2012, R: Joss Whedon, D: Robert Downey Jr., Chris Evans, Mark Ruffalo u. a., 143 min.

Furioses Star-Treffen der „Marvel“-Superhelden. Eine solche Bedrohung für die ganze Welt hat es noch nie gegeben. Nur eine ganze Riege von Superhelden kann sie vielleicht retten: Doch Iron Man, Thor, Captain America, Black Widow und Hulk zusammenzubekommen, ist keine einfache Aufgabe. Und noch schwieriger ist es, aus den eigenwilligen Individuen ein Team zu formen. Großartige Action mit Humor.

Ö-PREMIERE


BEST E X O T I C M A R IGO L D H O T E L

13.7., 21.15

USA 2011, R: John Madden, D: J. Dench, M. Smith, T. Wilkinson, Bill Nighy, Dev Patel u. a., 123 min.

Ö-PREMIERE

„Verbringen Sie den Herbst Ihres Lebens in einem indischen Palast!“ Sieben mehr oder weniger rüstige britische Pensionisten, großartig gespielt von Judie Dench, Maggie Smith, Tom Wilkinson u. a., folgen dem Aufruf einer Werbebroschüre. In einer Hotelruine in Indien erliegen sie den Reizen dieses Landes und entdecken das Leben neu. Ein therapeutisch sonniges, charmantes Erwachsenenkino mit einem sympathischem Nebeneffekt: Während des Films und vor allem danach fühlt man sich so jung wie selten zuvor. Blickpunkt Film

DAS VERFLIXTE 3. JAHR

PREMIERE

14.7., 21.15

F 2011, R: Frédéric Beigbeder, D: Gaspard Proust, Louise Bourgoin, Joey Starr u. a., 100 min.

In diesem sommerlich-leichten Kinovergnügen führt der französische Bestseller-Autor Frédéric Beigbeder die Macho-Ansichten seines Helden vergnüglich ad absurdum. Der Journalist Marc, frisch geschieden, ist sich vollkommen sicher, dass wahre Liebe „das verflixte dritte Jahr“ nie überdauern kann. Als er der schönen Alice begegnet, gerät seine Überzeugung jedoch schwer ins Wanken. Eine romantische Komödie, leicht und spritzig wie Champagner. Le Figaro

MY WE E K W I T H M A R I L Y N

15.7., 21.15

USA/UK 2011, R: Simon Curtis, D: M. Williams, E. Redmayne, K. Branagh, Julia Ormond u. a., 99 min.

BERGFILM

Eine wahre, anrührende und witzige Liebesgeschichte, die der Ikone Monroe ein neues Gesicht gibt. 1956 dreht Marilyn (grandios: Michelle Williams) in England mit Sir Laurence Olivier (Kenneth Branagh) einen Kostümfilm. Während der ältere Edelmime sich mit dem jungen Starlet Scharmützel liefert, kommt der junge Regieassistent Colin ihr näher, als allen Beteiligten lieb ist.

WIE ZW I S C H E N H I M M E L U N D E R D E

16.7., 21.15

D/CH 2012, R: Maria Blumencron, D: Hannah Herzsprung, S. Jäger, David Lee McInnis, u.a, 90 min.

Eine magische Reise in tibetische Klöster, in die Bergwelt des Himalaya und in das große Lebens-Abenteuer einer besonderen Frau – nach der wahren Geschichte von Regisseurin Maria Blumencron. Die junge Medizinstudentin Johanna (Hannah Herzsprung) will in Tibet einen Achttausender bezwingen. Auf einer ihrer Touren macht sie eine Entdeckung, die ihr Leben verändern wird.

MEIN L I E B S T E R A L P T R A U M

17.7., 21.15

F/B 2011, R: Anne Fontaine, D: Isabelle Huppert, Benoît Poelvoorde, André Dussolier u. a., 103 min.

Sie (Isabelle Huppert) wohnt mit Mann und Sohn in einem Pariser Luxusviertel. Er (Benoît Poelvoorde) lebt alleine mit seinem Sohn in einem Lieferwagen. Sie ist eine renommierte Galeristin. Er lebt von Gelegenheitsjobs und Sozialhilfe. Er ist alkoholischen Getränken zugeneigt, sie genießt intellektuelle Debatten. Wie sich die beiden trotzdem immer näherkommen, erzählt diese pointenreiche Filmperle aus Frankreich.


DRIVE

18.7., 21.15

USA 2011, R: N. Winding Refn, D: R. Gosling, C. Mulligan, B. Cranston, Albert Brooks u. a., 101 min.

Die Neuerfindung des Actionfilms. Tagsüber arbeitet Driver (Ryan Gosling) als Stuntman beim Film. Reine Routine. Nachts erwacht der wortkarge Einzelgänger zum Leben, als Fahrer von Fluchtfahrzeugen bewaffneter Einbrüche. Er verliebt sich in seine Nachbarin Irene (Carey Mulligan). Um ihr zu helfen, lässt er sich auf einen angeblich todsicheren Überfall ein. Grandioses Kino. Allein der Prolog ist phänomenal. Das sind 10 Minuten, die das amerikanische Genrekino auf seine Essenz verdichten. Der Tagesanzeiger

SUPERCLASSICO… MEIN FRAU WILL H E I R A T E N !

19.7., 21.15

Dän 2011, R: Ole Christian Madsen, D: A. W. Berthelsen, Paprika Steen, Jamie Morton u. a., 99 min.

Wunderbarer dänischer Sommerkomödienhit. Als bei Christian, einem bankrotten Weinhändler aus Kopenhagen, die Scheidungspapiere seiner Frau Anna eintreffen, reist er mit seinem 16-jährigen Sohn nach Buenos Aires, um die Ehe zu retten. Dort muss er sich in ein turbulentes Gefecht gegen den jungen Latin-Lover seiner Frau werfen. Südamerikanische Lebenslust mit viel Gefühl und Humor.

BEZAUBERNDE LÜ GE N

20.7., 21.15

F 2010, R: Pierre Salvadori, D: Audrey Tautou, Nathalie Baye, Sami Bouajila u. a., 105 min.

Südfrankreich im Sommer. Liebe liegt in der Luft. Émilie (Audrey Tautou) erhält von einem Mitarbeiter ihres Friseurgeschäfts einen Liebesbrief. Um ihre vom Ehemann verlassene Mutter aufzuheitern, leitet sie ihr den Brief weiter. Mama blüht auf, täglich wartet sie auf neue Post des Verehrers und Émilie muss poetische Liebeslyrik verfassen. Als Mama endlich auch Taten sehen will, wird es richtig turbulent.

EINE G ANZ HEISS E N U M M E R

21.7., 21.15

D 2011, R: M. Goller, D: G. Schneeberger, B. Mittendorfer, Rosalie Thomass, Monika Gruber u. a., 95 min.

Schamlos charmanter Komödienhit aus Bayern. Um ihre vom Konkurs bedrohte Greißlerei zu retten, starten Waltraud, Maria und Lena einen erotischen Telefonservice – im erzkatholischen Marienzell eine echte Marktlücke. Ihre „ganz heiße Nummer“ wird mit der Werbung „Das Allerbeste aus der Heimat“ zum Riesenerfolg. Doch die konservativen Mitbürger wollen diesen Schmutz nicht dulden.

ZWEI AN EINEM T A G

22.7., 21.15

USA 2011, R: Lone Scherfig, D: Anne Hathaway, Jim Sturgess, Patricia Clarkson u. a., 108 min.

Romantische Bestseller-Verfilmung von Lone Scherfig (Italienisch für Anfänger). Am 15. Juli 1988 verbringen das ambitionierte Workingclass-Girl Emma und der privilegierte Upperclass-Sohn Dexter eine Nacht miteinander. Sie treffen sich 20 Jahre lang immer am 15. Juli wieder, obwohl ihre Leben sehr verschieden verlaufen. Sie will die Welt verbessern, er sieht die Welt als große Party. Beiden fehlt etwas zum Glück.


DIE KÖ N IG I N U N D D E R L E I B A R Z T

23.7., 21.00

Dän/D 2012, R: Nikolaj Arcel, D: Mads Mikkelsen, Mikkel Følsgaard, A. Vikander u. a., 129 min.

Großes europäisches Kino produziert von Lars von Trier. Dänemark im 18. Jahrhundert: Der deutsche Arzt Johann F. Struensee (Mads Mikkelsen) wird erst Leibarzt und staatlicher Berater des schizophrenen Königs Christian VII und dann der Liebhaber der jungen Königin und Vater ihres Kindes. Eine leidenschaftliche Liebe in stürmischen Zeiten. Berlinale 2012: Silberner Bär: Bester Darsteller, Bestes Drehbuch PUBLIKUMSLIEBLING

DIE UN A B S I C H T L I C H E E N TF Ü H R U NG DER FR A U E LFR I E D E O T T

24.7., 21.00

Ö 2010, R: Andreas Prochaska, D: Michael Ostrowski, Andreas Kiendl, Elfriede Ott u. a., 112 min.

Österreichische Provinz trifft große Hollywood-Komödien à la Billy Wilder. Horst kassiert seit zwei Jahren die Pension seiner verstorbenen Oma. Als sich der Bürgermeister zur Geburtstagsgratualtion bei der Oma ankündigt, muss rasch ein Ersatz her. Gemeinsam mit seinem Freund Toni, erfolgloser Betreiber eines Stretch-Limo-Service, entführt er ausgerechnet die große Kammerschauspielerin Elfriede Ott.

EINE D U N K L E B EG I E R D E

25.7., 21.00

Ö/D/UK/CH/Can 2011, R: D. Cronenberg, D: K. Knightley, V. Mortensen, V. Cassel u. a., 99 min.

Der kanadische Meisterregisseur David Cronenberg erzählt eine abgründige Dreiecksgeschichte an der Wiege der Psychoanalyse. Die intelligente Russin Sabina Spielrein (Keira Knightley) will sich von Carl Gustav Jung (Michael Fassbender) von ihrer Hysterie heilen lassen. Der Familienvater Jung verliebt sich während der Therapie in sie und sucht Hilfe bei Sigmund Freud (Viggo Mortensen).

AN GÈL E U N D T O N Y

26.7., 21.00

F 2010, R: Alix Delaporte, D: Clotilde Hesme, Grégory Gadebois, Evelyne Didi u. a., 83 min.

Bittersüße, gefühlvolle Liebesgeschichte an den Küsten der Normandie. In das Leben des bodenständigen Fischers Tony platzt eines Tages eine Fremde. Die junge Angèle will mit allen Mitteln einen Mann erobern, um das Sorgerecht für ihren bei den Großeltern lebenden Sohn zurückzugewinnen. Die beiden ungleichen Menschen nähern sich an, es entsteht mehr als nur Freundschaft. So wie die Normandie ist auch dieses Kinomärchen: Es prunkt nicht mit oberflächlichen Reizen, aber man vergisst es nicht so schnell. Die Welt

THE DE S C E N D A N T S – F A M I L I E U N D ANDER E A NG E L EGE N H E I T E N

27.7., 21.00

USA 2011, R: Alexander Payne, D: George Clooney, Shailene Woodley, Amara Miller u. a, 110 min.

George Clooney als betrogener Ehemann und übrig gebliebener Familienvater. Das hat es noch nie gegeben! Matt King ist Geschäftsmann auf Hawaii. Nach einem Bootsunfall liegt seine Frau im Koma und Matt ist überfordert mit seinen beiden Töchtern. Dann erfährt er auch noch, dass seine Frau eine Affäre hatte. Mit seinen Mädchen im Schlepptau macht sich Matt auf die Suche nach dem Liebhaber seiner Frau.


UND WENN WIR A L L E ZUSAMMENZIEHE N ?

28.7., 21.00

F/D 2011, R: S. Robelin, D: Jane Fonda, Geraldine Chaplin, Daniel Brühl, Pierre Richard u. a., 100 min.

Warmherzige Komödie über Solidarität und würdevolles Älterwerden mit Starbesetzung. Fünf langjährige Freunde, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, fühlen sich trotz aller Gebrechen viel zu vital fürs Altersheim. Sie gründen eine Wohngemeinschaft und engagieren als Hilfe den jungen Studenten Dirk, der bald Geheimnisse und verborgene Wünsche an den Tag bringt.

WHAT A MAN

29.7., 21.00

D 2011, R: Matthias Schweighöfer, D: Matthias Schweighöfer, Sibel Kekilli, Elyas M‘Barek u. a., 94 min.

Wann ist ein Mann ein Mann? Der deutsche Komödienstar Matthias Schweighöfer begibt sich auf einen komischen Selbstfindungstrip. Der 30-jährige Lehrer Alex ist liebenswert und so gutmütig, dass er freiwillig die gemeinsame Wohnung räumt, als Freundin Carolin eine Affäre mit dem harten Kerl Jens beginnt. Gut, dass sein Freund Okke nur zu gern bereit ist, Alex zum Parade-Macho auszubilden.

AN F ANG 80

KARL MERKATZ ZU GAST

30.7., 21.00

Ö 2011, R: S. Hiebler, G. Ertl, D: Karl Merkatz, Christine Ostermayer, Erni Mangold u. a., 90 min.

Zwei Menschen Anfang 80, denen man Lust und Liebe eigentlich nicht mehr zugesteht, kämpfen gegen alle Widerstände für ihr Glück. Sie beweisen aufs Wunderbarste: Für junge Liebe kann man gar nicht alt genug sein. „Anfang 80“ mit Karl Merkatz und Christine Ostermayer in den Hauptrollen spielt in St. Pölten, viele Szenen wurden rund um den Rathausplatz gedreht. Publikumsgespräch zum Film mit Karl Merkatz und dem Regie-Duo Sabine Hiebler, Gerhard Ertl

HABEMUS PAPAM – Ein Papst büxt aus

31.7., 21.00

I 2011, R: Nanni Moretti, D: Michel Piccoli, Nanni Moretti, Jerzy Stuhr, u. a., 110 min.

Eine göttliche Komödie über den Papst, der nicht Papst sein will, mit dem großen Michel Piccoli. Der soeben gewählte neue Papst Melville (Michel Piccoli) läuft schreiend davon. Er hat Angst vor dem Amt und erbittet sich Bedenkzeit. Ein Psychiater (gespielt vom Regisseur Nanni Moretti) soll ihn auf Schiene bringen. Doch der neue Papst sucht lieber in den Straßen Roms das andere Leben.

THE ARTIST

1.8., 21.00

F/B 2011, R: Michel Hazanavicius, D: Jean Dujardin, Bérénice Bejo, John Goodman u. a., 100 min.

Der große Oscar-Sieger 2012. George Valentin ist der angesagteste Stummfilmstar Hollywoods. Doch plötzlich kommt der Tonfilm und mit Geroges Karriere ist es vorbei, während das Sternchen Peppy zum Star der neuen Ära wird. Nicht die einfachste Voraussetzung für die beginnende Liebe zwischen den beiden. „The Artist” erzählt ganz ohne Worte eine Geschichte von Leidenschaft und Liebe. 5 Oscars! Der schönste und ergreifendste Film des Jahres. Ein herausragendes Kunstwerk. Dimanche


DIE TR I B U T E V O N P A N E M – The Hun g er Games

2.8., 20.45

USA 2012, R: Gary Ross, D: Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth u. a., 142 min.

Ein atemberaubendes Fantasy-Event mit einer großen Actionheldin: Die 17-jährige Katniss Everdeen kämpft bei den Hungerspielen gegen den Bäckersohn Peeta. In einer Arena geht es ums Überleben – alles wird live übertragen. Als sich die beiden verlieben, müssen sie einen Weg finden, die brutalen Spielregeln auszuhebeln.

DER G O T T D E S GE M E T Z E L S

3.8., 20.45

F/D/PL 2011, R: Roman Polanski, D: Kate Winslet, Jodie Foster, Christoph Waltz, J. C. Reilly, 79 min.

Bei einer Rauferei zweier Elfjähriger verliert einer der Buben zwei Zähne. Die Eltern des „Opfers“, das liberale Paar Penelope (Jodie Foster) und Michael (John C. Reilly), laden die „Täter“-Eltern, die beiden Karrieristen Nancy (Kate Winslet) und Alan (Christopher Waltz), ein, um den Vorfall vernünftig zu klären. Es folgt eine grandios unterhaltsame Zimmerschlacht zwischen vier Hollywoodstars. Ein tolles Kammerspiel: gut, gemein und sehr, sehr lustig. Tagesanzeiger

ZIEMLI C H B E S T E F R E U N D E

4.8., 20.45

F 2011, R und B: Olivier Nakache, Eric Toledano, D: François Cluzet, Omar Sy, Anne Le Ny u. a., 110 min.

Die erfolgreichste Komödie Frankreichs erzählt nach einer wahren Geschichte von einem ungleichen Paar: Der arbeitslose Schwarze Driss wird wider Willen Pfleger beim adeligen Philippe, der vom Hals ab gelähmt ist. Statt mit dem Behindertenauto düsen die beiden bald mit dem Maserati durch Paris und laden zwei Prostituierte nicht nur zur Ohrläppchenmassage ein. Humor mit Tiefgang! PUBLIKUMSLIEBLING

SALAM I A L E I K U M

5.8., 20.45

D 2009, R: Ali Samadi Ahadi, D: Michael Niavarani, Navíd Akhavan, Anna Böger u. a., 99 min.

Der österreichische Vollblutkomiker Michael Niavarani in einer Paraderolle. Die Fleischhauerfamilie Taheri hält die persischen Traditionen hoch. Als der Patriarch (Michael Niavarani) die Fleischhauerlizenz verliert, soll sein Sohn Mohsen den Betrieb übernehmen. Doch bei seinem ersten Auftrag bringt der statt Ziegenfleisch seine große Liebe Anna mit. Es bahnt sich ein aberwitziger Kulturclash an.

MARLE Y MUSIKFILM

7.8., 20.45

USA 2102, R: Kevin Macdonald, mit: Bob Marley, Margaret James, Hugh Creek Peart u. a., 145 min.

Er liebte Frauen, Fußball und Marihuana: Bob Marley. Doch über allem stand die Musik. Sie war für ihn der Ausweg aus der bitteren Armut in den Townships von Kingston. Er hat die Reggaemusik weltbekannt gemacht und Welthits wie „No Woman, No Cry“ geschaffen. Oscar-Preisträger Kevin Macdonald setzt dem King of Reggae ein fulminantes Filmdenkmal aus Konzertausschnitten, Interviews und unveröffentlichtem Archivmaterial. Eine umfassende Hommage an die Reggaegröße schlechthin. Vienna Online


BRAUTALARM

8.8., 20.45

USA 2011, R: Paul Feig, D: Kristen Wiig, Maya Rudolph, Rose Byrne u. a., 125 min.

Die definitiv lustigste Hochzeitskomödie seit Jahren. Annie wird Brautjungfer bei der Hochzeit ihrer besten Freundin Lillian. Gemeinsam mit vier Freundinnen will sie für Lillian die perfekte Feier organisieren. Doch sei es die Kleideranprobe oder der Polterabend, alles wandelt sich zur Katastrophe. Da hilft es auch nicht, dass die einsame Annie ein Auge auf einen netten Polizisten geworfen hat.

WIE MAN LEBEN S O L L

9.8., 20.45

Ö 2011, R: David Schalko, D: Axel Ranisch, Harald Schober, Robert Stadlober, Josef Hader u. a., 100 min.

Großartig besetzte schwarzhumorige Komödie aus Österreich: Charlie ist ein „Sitzer“, wie er aus seinen Lebenshilfebüchern lernt. Den Kampf um einen Platz im Leben tritt er mit dem Handicap an, dass Elan und Disziplin nicht zu seinen Eigenschaften zählen. Aber auch für den Faulsten geht‘s ans Erwachsenwerden – und siehe da, das hat auch spannende Seiten zu bieten. Und einiges an Überraschungen.

WILLKOMMEN BE I D E N S C H ’ T I S

10.8., 20.45

PUBLIKUMSLIEBLING

F 2008, R: Dany Boon, D: Kad Merad, Dany Boon, Zoé Félix, Anne Marivin u. a., 106 min.

Der erfolgreichste Film aller Zeiten in Frankreich. Der Postler Philippe wird in den Norden Frankreichs versetzt. Dort ist es kalt, feucht und die Bewohner sind ungehobelt – so weit das Vorurteil. Doch bald fühlt sich Philippe wie zu Hause bei den Sch‘tis. Etwas schräg ist das Völkchen schon, aber auch warmherzig und humorvoll. Umwerfender Slapstick von und mit Dany Boon.

STARBUCK

PREMIERE

11.8., 20.45

Kanada 2011, R: Ken Scott, D: Patrick Huard, Julie Le Breton, Antoine Bertran u. a., 103 min.

Der Taugenichts David treibt mit minimalstem Aufwand durchs Leben und scheut jede Verantwortung. Als seine Freundin, die Polizistin Valerie, von ihm schwanger wird, kommt Davids Vergangenheit an die Oberfläche: Er hat vor 20 Jahren einer Befruchtungsklink sein Sperma verkauft – und hat nun 533 Kinder. 142 davon wollen ihren Vater kennenlernen, den sie nur unter dem Pseudonym Starbuck kennen. Witzig, rührend und zuckersüß, „Starbuck“ hat alle Zutaten eines sicheren Publikumslieblings. Now Toronto

DIE EISERNE LADY

12.8., 20.45

GB 2011, R: Phyllida Lloyd, D: Meryl Streep, Jim Broadbent, Iain Glen u. a., 105 min.

Hochverdienter Oscar für Meryl Streep als Margaret Thatcher. Sie macht den Menschen hinter der umstrittenen Premierministerin Großbritanniens sichtbar. Eine Frau, die sich in der Männerwelt der Politik durchsetzen musste und die irgendwann in ihrem Leben falsch abgebogen ist und dabei alles verloren hat: ihre Familie, ihre Politik und sich selbst. Ein Triumph, vom Anfang bis zum Ende. Daily Mail

Ö-PREMIERE


SHAME

13.8., 20.30

UK/USA 2011, R u B: Steve McQueen, D: Michael Fassbender, Carey Mulligan, Lucy Walters u. a., 100 min.

PUBLIKUMSLIEBLING

Brandon (grandios: Michael Fassbender) ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Ist sehr gut aussehend. Hat Erfolg bei den Frauen. Führt ein exzessives Sex-leben voll schneller Affären und One-Night-Stands. Glücklich ist er dabei nicht. Kalt ist die Welt, in der er lebt. „Shame“ ist ein Film über einen krankhaften Fetisch. „Shame“ ist ein Film über einen Sexbesessenen, dessen Leben durcheinandergerät als seine Schwester (Carey Mulligan) bei ihm einzieht.

Wie im H immel

14.8., 20.30

Schweden 2004, R: Kay Pollack, D: Michael Nyqvist, Frida Hallgren, Helen Sjöholm u. a., 125 min.

Der Publikumsliebling aus zehn Jahren Cinema Paradiso! Ein Dorf. Ein Chor. Ein Hit. Ein vielstimmiges, zeitloses Meisterwerk. Der Erfolgsdirigent Daniel kehrt nach einem Kollaps in das Dorf seiner Kindheit in den Norden Schwedens zurück. Als er die Leitung des örtlichen Chores übernimmt, verändert Daniel mithilfe der Musik das Leben der Dorfbewohner und sein eigenes. Bei diesem Film kann einem einfach nur warm ums Herz werden. Gala

Dreiviertelmond

15.8., 20.30

D 2011, R: Christian Zübert, D: Elmar Wepper, Mercan Türkoglu, Ivan Anderson u. a., 94 min.

Ein humorvoller Film über eine ungewöhnliche Freundschaft mit einem überragenden Elmar Wepper (Kirschblüten). Er spielt den grantelnden Nürnberger Taxler Hartmut, der vom Leben enttäuscht ist. Jetzt will ihn auch noch seine Frau nach 30 Ehejahren verlassen! Ausgerechnet die Begegnung mit einem sechsjährigen türkischen Mädchen verändert das Leben des alten Griesgrams. Ein wunderschöner Film, der total glücklich macht. TV Movie

M idnig ht in Paris

16.8., 20.30

Spanien/USA 2011, R: Woody Allen, D: Tom Hiddleston, Rachel McAdams, Marion Cotillard u. a., 94 min.

Der New Yorker Stadtneurotiker liefert eine hinreißende Liebeserklärung an Paris. Woody Allens romantische Komödie ist eine charmante Fantasie, die den amerikanischen Schriftsteller Gil (großartig: Owen Wilson) immer nach Mitternacht eine Zeitreise in das Paris der Zwanzigerjahre antreten lässt. Er lernt seine Idole wie Picasso oder Hemingway kennen. Als er sich verliebt, hat er ein Problem, denn in der Gegenwart wartet seine Verlobte auf ihn.

Der D iktator

17.8., 20.30

GB/USA 2012, R: Larry Charles, D: Sacha Baron Cohen, Megan Fox, Anna Faris u. a., 84 min.

Anarchokomiker Sacha Baron Cohen (Borat) gib in seiner neuen respektlosen Satire den despotischen Machthaber Admiral General Aladeen. Der Herrscher über Wadiya möchte in New York die Segnungen seiner Herrschaft erklären, damit ihn die UNO wegen seines Atomprogramms in Ruhe lässt. Kurz nach der Ankunft aber wird der Diktator entführt, von einem Doppelgänger ersetzt. Seiner Macht und seines markanten Barts beraubt, lernt er als einfacher Mann die Demokratie und die liebenswert naive Zoe kennen.


NATHALIE KÜSST

18.8., 20.30

F 2011, R: Stéphane u. David Foenkinos, D: Audrey Tautou, François Damiens, B. Todeschini u. a., 108 min.

Die Prinzessin küsst den „Frosch“ und macht aus ihm ihren Herzensprinzen. Märchenhaft schönes Kino mit Audrey Tautou (Die fabelhafte Welt der Amelié). Nach dem Unfalltod ihres Mannes kniet sich Nathalie in die Arbeit, macht Karriere und verbringt ihre Zeit allein. Bis sie aus einem Impuls heraus einen nicht gerade attraktiven Bürokollegen spontan küsst. Fast unfreiwillig begibt sie sich auf eine emotionale Reise und wagt dabei zaghaft eine neue Liebe. Eine romantische Komödie über einen Neuanfang – warmherzig, charmant und sehr humorvoll.

Männerherzen ... und die ganz ganz groSSe Liebe

19.8., 20.30

D 2011, R: Simon Verhoeven‚ D: Florian David Fitz, Maxim Mehmet, Til Schweiger, u. a. 112 min.

Eine Handvoll Männer im Beziehungschaos. Der deutsche Komödienhit mit Til Schweiger u. a. nimmt neue amüsante bis absurde Wendungen. Jerome flüchtet vor dem Stress aufs Land zu seinen Eltern. Er mag nicht mehr an die große Liebe glauben, da taucht eine hübsche Reiterin auf. Bruce Berger will seine Karriere neu starten, mit coolerer, jüngerer Musik. Er bekommt Hilfe von Niklas, der, von seiner Freundin verlassen, der hübschen Soap-Schauspielerin Maria hinterhertrauert, und dem schüchternen Günther, dessen Beziehung zu Susanne nicht weiter als bis zum Besuch im Zoo kommt.

ZIEMLICH BESTE FREUNDE

20.8., 20.30

F 2011, R und B: Olivier Nakache, Eric Toledano, D: François Cluzet, Omar Sy, Anne Le Ny u. a., 110 min.

Die erfolgreichste Komödie Frankreichs erzählt nach einer wahren Geschichte von einem ungleichen Paar: Der arbeitslose Schwarze Driss wird wider Willen Pfleger beim adeligen Philippe, der vom Hals ab gelähmt ist. Statt mit dem Behindertenauto düsen die beiden bald mit dem Maserati durch Paris und laden zwei Prostituierte nicht nur zur Ohrläppchenmassage ein. Humor mit Tiefgang!

FILM, WEIN + G E N U S S Open A ir: STARBUCK

21.8., 20.00

Kanada 2011, R: Ken Scott, D: Patrick Huard, Julie Le Breton, Antoine Bertran u. a., 103 min.

Im Open Air Kino genießen Sie vor dem Film Schmankerl aus der Region. In Kooperation mit „So schmeckt Niederösterreich“ servieren der Hofladen Johann Hickelsberger aus Gamesreith eine zünftige Jause und das Weingut Himmelbauer aus Untermarkersdorf Weine und Säfte dazu. Danach unterhalten wir Sie mit einer charmanten Komödie. Der Taugenichts David treibt mit minimalstem Aufwand durchs Leben und scheut jede Verantwortung. Als seine Freundin, die Polizistin Valerie, von ihm schwanger wird, kommt Davids Vergangenheit an die Oberfläche: Er hat vor 20 Jahren einer Befruchtungsklink sein Sperma verkauft – und hat nun 533 Kinder. 142 davon wollen ihren Vater kennenlernen, den sie nur unter dem Pseudonym Starbuck kennen. Verkostung ab 20 Uhr, um 14 EUR, Cinema Paradiso Card 2 EUR ermäßigt, gibt es: Film + 2 Gläser Wein + 1 Schmankerl-Teller


DARK S H A D O W S

22.8., 20.30

USA 2012, R: Tim Burton, D: Johnny Depp, Michelle Pfeiffer, Helena Bonham Carter u. a., 112 min.

Die neue Gruselkomödie inszeniert Kinomagier Tim Burton mit seinem Lieblingsschauspieler Johnny Depp als fantastisch-romantisches Plädoyer für Außenseiter und die Liebe. Depp spielt den unfreiwilligen Vampir Barnabas Collins, der seit 200 Jahren unsterblich verliebt ist und seine Herzdame im Amerika des Jahres 1972 noch immer begehrt. Dabei kommen ihm eine böse Hexe und sein verschrobener Familienanhang in die Quere.

MOON R I S E K I NG D O M

23.8., 20.30

USA 2012, R u B: Wes Anderson, D: Bruce Willis, Edward Norton, Bill Murray, Jason Schwartzman, Tilda Swinton, Frances McDormand, Harvey Keitel u. a., 95 min

Der Eröffnungsflim in Cannes von Kultregisseur Wes Anderson mit Starbesetzung ist eine perfekte Sommerkomödie über eine große Liebe, das Erwachsenwerden und das Erwachsensein. Eine kleine Insel in Neuengland im Sommer 1965: Suzy, die halbwüchsige Tochter des neurotischen Ehepaars Bishop (Frances McDormand und Bill Murray), brennt mit dem jungen Pfadfinder Sam durch. Diesem Plan stehen Oberpfadfinder Ward (Edward Norton), der Inselsheriff (Bruce Willis) und das Jugendamt (Tilda Swinton) im Weg.

MEIN L I E B S T E R A L P T R A U M

24.8., 20.30

F/B 2011, R: Anne Fontaine, D: Isabelle Huppert, Benoît Poelvoorde, André Dussolier u. a., 103 min.

Sie (Isabelle Huppert) wohnt mit Mann und Sohn in einem Pariser Luxusviertel. Er (Benoît Poelvoorde) lebt alleine mit seinem Sohn in einem Lieferwagen. Sie ist eine Galeristin. Er lebt von Gelegenheitsjobs und Sozialhilfe. Er ist alkoholischen Getränken zugeneigt, sie genießt intellektuelle Debatten. Wie sich die beiden trotzdem näherkommen, erzählt diese pointenreiche Filmperle aus Frankreich.

AUSGE R E C H N E T S I B I R I E N

25.8., 20.30

D 2012, R: Ralf Huettner, D: Joachim Król, Vladimir Burlakov, Yulya Men, Katja Riemann u. a., 100 min.

Was als Geschäftsreise anfängt, wird zum größten Lebensabenteuer von Matthias Bleuel. Der kleinkarierte Logistiker eines deutschen Modeversandhauses soll eine winzige Verkaufsstelle in Sibirien besuchen. Mit dickem Daunenmantel, Pfefferspray und Desinfektionsmittel bewaffnet, ist Bleuel völlig überfordert von der fremden Kultur. Doch dann verliebt er sich auf einem Konzert in die schöne Sängerin Sajana und folgt ihr in ihr Heimatdorf. Danach will man den nächsten Sommer glatt in Sibirien verbringen. Brigitte Ö-PREMIERE

MESSN E R

BERGFILM-PREMIERE

26.8., 20.30

D 2012, R und B: Andreas Nickel, K: Denis Ducroz, mit: Reinhold Messner u. a., 108 min.

Mit seinem unerschütterlichen Ehrgeiz, die Grenzen des Möglichen zu überschreiten, hat Reinhold Messner den modernen Alpinismus revolutioniert. In Interviewszenen kommen er selbst sowie seine engsten Vertrauten zu Wort und erzählen rückblickend darüber, wie Messner zu dem wurde, was er heute ist. Spannende Kletterszenen fließen ein, Drehorte waren u. a. Südtirol (Dolomiten), Frankreich (Droites-Nordwand im Mont-Blanc-Massiv), Nepal (Mount Everest) und Grönland.


Exklusive Premieren, Publikumslieblinge und Kultfilme in bester technischer Qualität. Infos und Reservierung: 02742 21 400 www.cinema-paradiso.at Eintritt: 6,50 EUR, Cinema Paradiso Card: 5,50 EUR. Täglicher Spielbetrieb. Filmbeginn bei Einbruch der Dunkelheit. Bei Regen Filmbeginn ca. 22 Uhr im Kino.

DO FR SA SO MO DI MI DO FR SA SO MO DI MI DO FR SA SO MO DI MI DO FR SA SO MO DI MI DO FR SA SO DI MI DO FR SA SO MO DI MI DO FR SA SO MO DI MI DO FR SA SO

5. 7.12 6. 7.12 7. 7.12 8. 7.12 9. 7.12 10. 7.12 11. 7.12 12. 7.12 13. 7.12 14. 7.12 15. 7.12 16. 7.12 17. 7.12 18. 7.12 19. 7.12 20. 7.12 21. 7.12 22. 7.12 23. 7.12 24. 7.12 25. 7.12 26. 7.12 27. 7.12 28. 7.12 29. 7.12 30. 7.12 31. 7.12 1. 8.12 2. 8.12 3. 8.12 4. 8.12 5. 8.12 7. 8.12 8. 8.12 9. 8.12 10. 8.12 11. 8.12 12. 8.12 13. 8.12 14. 8.12 15. 8.12 16. 8.12 17. 8.12 18. 8.12 19. 8.12 20. 8.12 21. 8.12 22. 8.12 23. 8.12 24. 8.12 25. 8.12 26. 8.12

Mitsingkino: Im weißen Rößl Premiere: Hasta la Vista Ziemlich beste Freunde Lachsfischen im Jemen Türkisch für Anfänger Atmen Bergfilm-Premiere: Dein Weg Marvel's The Avengers Best Exotic Marigold Hotel Premiere: Das verflixte 3. Jahr My Week with Marilyn Bergfilm: Wie zwischen Himmel und Erde Mein liebster Alptraum Drive Superclassico... Meine Frau will heiraten! Bezaubernde Lügen Eine ganz heiße Nummer Zwei an einem Tag Die Königin und der Leibarzt Die unab. Entführung der Frau Elfriede Ott Eine dunkle Begierde Angèle & Tony The Descendants Und wenn wir alle zusammenziehen? What a Man Anfang 80 (mit Karl Merkatz zu Gast) Habemus Papam – Ein Papst büxt aus The Artist Die Tribute v. Panem – The Hunger Games Der Gott des Gemetzels Ziemlich beste Freunde Salami Aleikum Marley Brautalarm Wie man leben soll Willkommen bei den Sch’tis Premiere: Starbuck Die eiserne Lady Shame Wie im Himmel Dreiviertelmond Midnight in Paris Der Diktator Nathalie küsst Männerherzen… und die ganz g. große Liebe Ziemlich beste Freunde Film, Wein + Genuss: Starbuck Dark Shadows Moonrise Kingdom Mein liebster Alptraum Ausgerechnet Sibirien Bergfilm-Premiere: Messner

21.00 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.15 21.00 21.00 21.00 21.00 21.00 21.00 21.00 21.00 21.00 21.00 20.45 20.45 20.45 20.45 20.45 20.45 20.45 20.45 20.45 20.45 20.30 20.30 20.30 20.30 20.30 20.30 20.30 20.30 20.00 20.30 20.30 20.30 20.30 20.30


Cinema Paradiso, Programm 2012