Issuu on Google+

Tomboy Die zehnjährige Laure ist ein jungenhaft wirkendes Mädchen. Ihre Familie ist gerade in eine Stadtrandsiedlung gezogen und bei ihrem ersten Ausflug in die fremde Umgebung wird sie von der gleichaltrigen Lisa für einen Jungen gehalten. Prompt stellt sie sich als Michael vor, der bald super Fußball spielt, sich prügelt und in den sich die hübsche Lisa verliebt. Am Ende eines fröhlichen Sommers kommt die Lüge ans Licht und das Spiel mit der doppelten Identität endet abrupt . . . Mit frappierender Authentizität, Leichtigkeit und Natürlichkeit erzählt die Regisseurin Céline Sciamma in TOMBOY vom entscheidenden Sommer eines Mädchens, das anders sein möchte. Kino für Fortgeschrittene über die Anfänger im Leben.

© Thimfilm

Vor etwas mehr als 20 Jahren, am 20. November 1989, verabschiedete die UNO die Konvention über die Rechte von Kindern und Jugendlichen. Dadurch wurde auch der Österreichische Staat dazu verpflichtet, die den Kindern zustehenden Rechte noch mehr zu achten. Kinderrechte sind Menschenrechte. Da aber Kinder und Jugendliche verstärkten Schutz brauchen, haben sich die Verantwortlichen dazu entschlossen, die Menschenrechte auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen umzuformulieren, um sie so besser vor Unrecht schützen zu können. Kinderrechte brauchen nicht nur Kinder aus Entwicklungsländern. Auch in Österreich erleben wir in unserer täglichen Arbeit, wie häufig Kinder und Jugendliche in ihren Rechten beschnitten werden. Noch immer erleben Heranwachsende viele Ungerechtigkeiten im Alltagsleben. Das können verständnislose Mitbewohner sein, die sich über Kinderlärm in Wohnhäusern und auf Grünanlagen beschweren. Oder Kinder aus einkommensschwachen Familien, die in der Schule und ihrer Freizeit benachteiligt werden. Gewalt und Mobbing in der Schule sind genauso ein Dauerthema für Kinder und Jugendliche wie der Umgang in der eigenen Familie. Die hohe Trennungs- und Scheidungsrate führt auch häufig dazu, dass das »Recht auf beide Elternteile« für Kinder nicht immer leicht umsetzbar ist. Es erfordert die Hilfe durch uns »Große«. Nachbarn, Freunde, LehrerInnen und das Team der Kija können dabei wertvollen Beitrag leisten, den »Kleinen« unserer Gesellschaft zu helfen. Anlässlich des Welttages der Kinderrechte zeigen wir auch heuer wieder eine Woche lang Filme zu den erwähnten Themenbereichen. Beim Besuch einer Vorstellung ist lediglich ein Unkostenbeitrag von 2 Euro zu entrichten. Besuchen Sie gemeinsam mit ihren Kindern unsere kostenlosen Familienvorstellungen am 17. und 18. November. Mit Vorfreude auf ein Wiedersehen bei den siebenten Kija-Filmtagen in der Zeit vom 14. bis 21. November – das Team der Kinder- und Jugendanwaltschaft Kärnten.

Frankreich 2011 Regie/Buch Céline Sciamma Kamera Crystel Fournier Musik Jean-Baptiste de Laubier Darsteller Zoé Heran, Malonn Lévana, Jeanne Disson u. a. Details Farbe, 85 Minuten Deutsche Fassung und OmU Drama, ab 8 Jahren

Simon Simon/Deutsche Fassung Schweden/D 2011 Regie Lisa Ohlin Buch Marnie Blok Kamera Dan Laustsen Darsteller Bill Skarsgård ,Jonatan S. Wächter Helen Sjöholm u. a. Details Farbe, 120 Minuten Deutsche Fassung Drama, ab 12 Jahren

2

Der verträumte Simon lebt bei seinen Eltern an der Küste nahe Göteborg, als 1939 der Krieg über Europa hereinbricht. Kaum hat ihm seine fürsorgliche Mutter gegen den Willen des Vaters die Ausbildung an einer städtischen Schule ermöglicht, marschieren die Nazis ein. Sein neuer Freund Isak, Sohn eines betuchten jüdischen Buchhändlers, kommt bei ihnen unter, um dem aufkommenden Antisemitismus zu entgehen. Daraus erwächst eine Schicksalsgemeinschaft der beiden Familien, die bis nach dem Krieg andauert. Mit schwedischem Staraufgebot – und auch deutscher Beteiligung vom dafür ausgezeichneten Jan Josef Liefers – nimmt sich Lisa Ohlins Prestigeproduktion dem bereits 1985 erschienenen Weltbestseller von Marianne Fredriksson an. Programmzeitschrift Neues Volkskino Nr. 275, Ausgabe November 2012

© Thimfilm

Kinderrechte - Filmtage

Tomboy/Deutsche Fassung und OmU


3

Damit er seinen armen Eltern nicht unnötig auf der Tasche liegt, verkaufen diese den kleinen Marcito im Alter von sieben Jahren an einen reichen Großgrundbesitzer. Dieser lehrt ihn nicht nur den richtigen Umgang mit den Ziegen, sondern auch, wie man in der Wildnis überlebt, indem er ihm die Grundregeln der Jagd und der Fischerei beibringt. Als er jedoch kurze Zeit später stirbt, ist der Junge plötzlich völlig auf sich alleine gestellt. Fortan wächst er fern jeglicher Zivilisation bei einem Rudel Wölfe auf und wird schon bald ein echtes Leitmännchen. Mitte der 60er-Jahre wird er als 20 - Jähriger aufgegriffen und zurück in die menschliche Gesellschaft gebracht. Nun muss er sich in die für ihn völlig fremde Zivilisation integrieren und zurechtfinden.

Österreich 2011 Regie/Buch Karl Markovics Kamera Martin Gschlacht Musik Herbert Tucmandl Darsteller Thomas Schubert Karin Lischka Georg Friedrich u. a. Details Farbe, 93 Minuten Österr. Originalfassung Drama, ab 14 Jahren

Ein 19-Jähriger sitzt im Gefängnis eine Jugendstrafe wegen Totschlags ab. Die Chancen für eine Entlassung auf Bewährung stehen schlecht, weil er keinen familiären Background hat und ein gesellschaftlicher Außenseiter ist. Als er einen Freigängerjob im städtischen Beerdigungsinstitut erhält, beginnt er mit der Suche nach seinen familiären Wurzeln . . . Das ergreifende Porträt eines jungen Straftäters, erzählt in betörend strengen Bildkompositionen. Der Film beeindruckt nicht nur durch die mit wenigen Worten und Gesten vermittelte tragische Geschichte, sondern vor allem durch seinen in einer Mischung aus Verwundbarkeit und Abwehr überzeugenden Hauptdarsteller und die kraftvolle Kameraarbeit. Nominierung für Europäischen Filmpreis 2011!

Extrem laut und unglaublich nah

Moonrise Kingdom

Extremely Loud and Incredibly Close/OmU

Moonrise Kingdom/OmU

Oskar Schell ist ein außergewöhnlich intelligenter Junge, dessen Neugier von seinem Vater gefördert wird.Zusammen unternehmen die beiden wahre Entdeckungsreisen durch New York. Doch am 11. September 2001 endet die unschuldige Kindheit des Buben – sein Vater stirbt im World Trade Center. Eines Tages findet Oskar einen geheimnisvollen Schlüssel seines Vaters und macht sich deswegen heimlich auf eine nicht alltägliche Suche durch die Stadtbezirke von New York. Dabei trifft er auf die unterschiedlichsten Menschen, die alle sehr persönliche Überlebensstrategien entwickelt haben. Seine Suche endet schließlich dort, wo sie begonnen hat, doch die vielen liebevollen Begegnungen geben Oskar Halt und Trost, um das Geschehene zu verarbeiten ... Programmzeitschrift Neues Volkskino Nr. 275, Ausgabe November 2012

USA 2011 Regie/Buch Wes Anderson Kamera Robert Yeoman Darsteller Bruce Willis Bill Murray Frances McDormand Tilda Swinton u. a. Details Farbe, 98 Minuten OmU (englisch mit dt. UT) Komödie/Drama, ab 12 Jahren

4

Eine kleine Insel vor der Küste Neuenglands im Jahr 1965: Pfandfinderlagerleiter Master Ward muss entsetzt feststellen, dass der zwölf Jahre alte Sam Shakushky mit einem Kanu, etwas Ausrüstung und einem Luftgewehr ausgebüxt ist. Sam ist gemeinsam mit seiner großen Liebe Suzy abgehauen. Als auch ihr Verschwinden bemerkt wird, nimmt die Suchaktion immer größere Ausmaße an und bald sind nicht nur Sheriff Sharp und die Pfadfindergruppe, sondern auch das Jugendamt und Ober-Pfadfinder Commander Pierce von der NachbarInsel beteiligt. Die Zeit drängt, denn ein kolossales Gewitter rückt näher. Die cleveren Kids trotzen jedoch allen Erziehungsberechtigten, Unwettern und Widrigkeiten ... Ein skurriler Film voller kindlicher Fantasie. Programmzeitschrift Neues Volkskino Nr. 275, Ausgabe November 2012

© Thimfilm

Atmen/Österreichische Originalfassung

© Einhorn Film

Entrelobos/Deutsche Fassung

© Constantin Film

USA 2011 Regie Stephen Daldry Buch Eric Roth Kamera Chris Menges Darsteller Tom Hanks Sandra Bullock Max von Sydow u. a. Details Farbe, 129 Minuten OmU (englisch mit dt. UT) Drama, ab 12 Jahren

Atmen

© TWarner Bros

Spanien/D 2010 Regie/Buch Gerardo Olivares Kamera Oscar Durán Musik Klaus Badelt Darsteller Juan José Ballesta Manuel Camacho Sancho Garcia u. a. Details Farbe, 110 Minuten Deutsche Fassung Abenteuerfilm, ab 8 Jahren

Wolfsbrüder


Donnerstag 1 Freitag 2 Samstag 3 Sonntag 4 Montag 5 Dienstag 6 Mittwoch 7 Donnerstag 8 Freitag 9 Samstag 10 Sonntag 11 Montag 12 Dienstag 13 Mittwoch 14 Donnerstag 15 Freitag 16 Samstag 17 Sonntag 18 Montag 19 Dienstag 20 Mittwoch 21 Donnerstag 22 Freitag 23 Samstag 24 Sonntag 25 Montag 26 Dienstag 27 Mittwoch 28 Donnerstag 29 Freitag 30 Sa/So 1/2

18.50 Tomboy/OmU 18.30 Simon/DF 18.40 Wolfsbr端der/DF 16.30 Wolfsbr端der/DF 17.00 Tomboy/DF 18.30 Extrem laut und .../OmU 18.45 Atmen 18.40 Moonrise Kingdom/OmU


Kinderrecht Filmtage 2012, Programm