Issuu on Google+

SKIDATA

Basispressemappe

www.skidata.com


Kontaktadressen weltweit SKIDATA AG - Headquarters Untersbergstrasse 40 5083 Grödig / AUSTRIA [t] +43 6246 888 - 0 [e] info@skidata.com

Kontaktadressen weltweit

Pressekontakt

Mag. Miriam Weiherer

Communication & PR Manager

SKIDATA AG Untersbergstrasse 40 A-5083 Grödig/Salzburg [p] +43 6246 888-4075 [f] +43 6246 888-7 [e] miriam.weiherer@skidata.com

Presseinformationen als PDF-Download: www.skidata.com/presse

www.skidata.com

–2–


Inhaltsverzeichnis Innovationsführer im Zutritts- und Besuchermanagement

4

SKIDATA für Bergsportregionen: Mehr Zeit fürs Skifahren

6

SKIDATA für Parkplatzanlagen: Schranken hoch für Effektivität und Gewinn

7

SKIDATA für Stadien, Messen & Freizeitparks: Schneller Eintritt ins Vergnügen

9

Mit loyalen Fans zum Erfolg

10

Innovative Online-Lösungen

11

Die Unternehmensgeschichte: 35 Jahre Innovationen

12

Das Wichtigste auf einen Blick

13

Produktportfolio

14

www.skidata.com

–3–


Innovationsführer im Zutritts- und Besuchermanagement SKIDATA AG ist ein österreichisches Unternehmen und zählt weltweit zu den führenden Anbietern im Bereich Zutrittslösungen und Besuchermanagement. Rund 10.000 SKIDATA Systeme garantieren Personen und Fahrzeugen einen schnellen und sicheren Zugang für: Skigebiete, Einkaufszentren, Großflughäfen, Städte, Sportstadien, Messen und Freizeitparks. Dabei bietet SKIDATA die gesamte Lösung aus einer Hand: • Zutritts- und Besuchermanagement • Systemsteuerung • Überwachung und Wartung • Kostenkontrolle • Administration • Services

Die Erfolgsbasis von SKIDATA sind zum einen die mehr als 1.000 engagierten Fachkräfte und der klare Fokus auf Forschung und Entwicklung. Zum anderen steht das Unternehmen für Verantwortung und Nachhaltigkeit und profitiert vom globalen Netzwerk der Schweizer Kudelski Gruppe. Die Angebote orientieren sich an den Wünschen der Betreiber und dem technischen State-of-the-Art – zum Beispiel: vielfältige Bezahl- und Reservierungsmöglichkeiten für Kunden, wirksame Marketing-Tools für Betreiber oder Ticket-Kombilösungen für ganze Regionen. Die offenen Systeme ermöglichen auch Drittsysteme und externe Lösungen einzubinden, wie Kundenmanagement-Software, CRM oder Einzelstellplatzüberwachungen in Parkhäusern. 2014 belief sich der Umsatz des Innovationsführers auf rund 190 Millionen Euro.

www.skidata.com

Die SKIDATA Philosophie Die Philosophie von SKIDATA ist einfach aber erfolgreich: „Denke innovativ und nutze Synergien.“ Mit diesem Prinzip hat es SKIDATA als erstes Unternehmen geschafft, professionelle TicketingLösungen in Skigebieten einzusetzen. Die technische Vorreiterrolle wurde danach weiter ausgedehnt: auf Einkaufszentren, Flughäfen, Städte, Sportstadien, Messen und Freizeitparks. Heute passieren jedes Jahr Millionen Menschen auf der ganzen Welt die Anlagen von SKIDATA. Um dieser hohen Verantwortung gerecht zu werden, bietet SKIDATA effiziente Geschäftsmodelle für Betreiber und komfortable Lösungen für Besucher. Dabei schützen die Anlagen weitgehend vor Betrug und überzeugen durch eine hohe Zuverlässigkeit.

Freude am Forschen und Entwickeln Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern weltweit arbeitet SKIDATA laufend an Innovationen für die Zukunft. Circa 1/5 des Umsatzes fließen direkt in die Forschung und Entwicklung neuer Lösungen. Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender der SKIDATA AG, erklärt: „Die Freude am Fortschritt zeichnet uns aus. Wir analysieren ständig alle relevanten Marktsegmente. So haben wir kreative Lösungen bereits dann parat, wenn Kunden mit ihren Anforderungen auf uns zukommen.“ Um bei Innovationen eine hohe Sicherheit zu garantieren, setzt SKIDATA auf starke Partner. Das Salzburger Unternehmen nutzt die Synergien eines globalen Netzwerkes – bestehend aus Tochterunternehmen, Joint Ventures und Forschungskooperationen. Kontakte zu Foren und Verbänden, zum Beispiel hinsichtlich der Themen NFC (Near Field Communication), C2C (Car to Car) und C2X (Car to Infrastructure), dienen der Umsetzung

–4–


von Trends in aktuelle Produkte. Kooperationen mit Universitäten werden für den Know-how-Ausbau und letztendlich zur Nachwuchsförderung gepflegt. Ausgezeichnete Innovationen SKIDATA steht einerseits für langjährige Erfahrung und andererseits für innovative und sorgfältige Produktenwicklung. Ein Konzept, das sich bewährt hat: Der Zutrittsleser Freemotion.Gate errang 2007 den Salzburger Innovationspreis. 2008 erhielt das Unternehmen den „Intertraffic Innovations Award“ für seinen Bezahl- und Verkaufsautomaten Power.Cash. Und bei „Austria’s Leading Companies“ stand SKIDATA für das Bundesland Salzburg gleich 2008 und 2009 auf dem Siegerpodest. Seit 2014 zählt SKIDATA außerdem zu Austria‘s Sport Leading Companies. Weltweiter Erfolg mit der Schweizer Kudelski Gruppe SKIDATA ist eine 100%ige Tochter der Schweizer Kudelski Gruppe mit Firmensitz in Cheseaux-surLausanne. Die börsennotierte Unternehmensgruppe ist weltweit führender Anbieter von digitalen Sicherheitssystemen und Lösungen für konvergente digitale und interaktive Medien. Mit mehr als 3.000 Mitarbeitern und einen Umsatz von 857.8 Milliarden Schweizer Franken im Jahr 2013, ist Kudelski auf allen Kontinenten vertreten. Dieses globale Netzwerk nutzt SKIDATA gewinnbringend für seine Kunden. „Wir können auf globale Ressourcen bei Einkauf und Know-how zurückgreifen“, so Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender von SKIDATA und ergänzt: „Diese Vorteile geben wir direkt an unsere Kunden weiter. Gleichzeitig sind wir international vertreten und können immer einen Ansprechpartner in der Nähe anbieten. Damit sprechen wir die Sprache unserer Kunden und verstehen durch den kulturellen Hintergrund auch ihr Denken.“ Insgesamt ist das österreichische Unternehmen in 100 Ländern vertreten. Durch diese internationale Ausrichtung konnte SKIDATA auch in Krisenzeiten solide Ergebnisse und erfreuliche Erfolge erzielen.

www.skidata.com

SKIDATA weltweit: EUROPA: Albanien • Andorra • Armenien • Belgien Bosnien-Herzegowina • Bulgarien • Dänemark Deutschland • England • Estland • Finnland Frankreich • Georgien • Griechenland • Grönland Irland • Island • Italien • Kroatien • Lettland Liechtenstein • Litauen • Luxemburg • Malta Mazedonien • Monaco • Montenegro • Niederlande Nordirland • Norwegen • Österreich • Polen Portugal • Rumänien • Russland • San Marino Schweden • Schweiz • Schottland • Serbien Slowakei • Slowenien • Spanien • Tschechien Türkei • Ukraine • Ungarn • Wales • Weißrussland ASIEN: Abu Dhabi • Aserbaidschan • Bahrain • China Dubai • Hong Kong • Indien • Indonesien • Israel Japan • Kasachstan • Katar • Kirgisien • Kuwait Libanon • Macau • Malaysia • Malediven • Oman Saudi Arabien • Südkorea • Singapur • Turkmenistan AFRIKA: Algerien • Angola • Botswana Gabun • Mauritius • Marokko • Nigeria Südafrika • Sudan • Tunesien OZEANIEN: Australien • Neuseeland AMERIKA: Argentinien • Brasilien • Britische Jungferninseln • Chile • Ecuador • Guatemala • Kanada Kolumbien • Mexico • Panama • Paraguay • Peru Trinidad und Tobago • Uruguay • USA • Venezuela

–5–


SKIDATA für Bergsportregionen: Mehr Zeit fürs Skifahren Im Bereich Zutrittsmanagement für Bergsportregionen besitzt SKIDATA jahrelange Erfahrung und nimmt eine Vorreiterrolle ein. Als erstes Unternehmen bot es bereits 1977 elektronisch gedruckte Tickets und Registrierkassen für Skigebiete an. 1987 schuf es mittels RFID-Chips („radio-frequency identification“) in Uhren und Tickets den berührungslosen Zutritt auf die Pisten. Um die Drehkreuze zu passieren genügt es, das RFID-Ticket im Anorak zu haben. Das händische Scannen des Skitickets ist damit Geschichte. Der berührungslose Zutritt auf die Pisten ist heutzutage selbstverständlich – und das Unternehmen weltweit die Nr. 1 bei Zutrittslösungen & Ticketing für alpine Sportregionen. SKIDATA bietet umfassende Lösungen: von flexibler Technik über attraktive Services bis hin zum Management der gesamten IT-Infrastruktur. Mit Schwung ins Skivergnügen Skitickets, Kassensysteme, Zugangsleser und Drehkreuze: SKIDATA bietet Skigebietsbetreiber alles, was es zum Zugang auf die Skipisten benötigt. Ob Berg- und Talfahrt, Tageskarte, Wahlabo-Karte oder Saisonkarte. SKIDATA hat für jede Situation den richtigen Datenträger: vom Einweg-Barcode-Ticket bis hin zum wiederverwendbaren RFID-Skipass. Die Verkaufskanäle dafür: • • • • •

Webshops Hotelverkauf Kassenautomaten Personenbesetzte Kassen iPhone

Über Webshops können Tickets einfach und bequem im Internet gekauft werden. Opos.Cash ermöglicht den Verkauf von Skipässen direkt im Hotel. Kunden mit RFID-Karten können diese direkt zu Hause aufladen. EasyTicket.Cash Kassenautomaten stehen zum Beispiel an belebten Orten wie Liftanlagen oder Bahnhöfen. Auch die Buchung eines iSkiPass via iPhone ist möglich. Parallel dazu steht bei den Manual. Cash Kassen nach wie vor die individuelle Beratung der Kunden durch das Kassenpersonal im Vordergrund.

www.skidata.com

Mit dem Skiticket gelangen die Skigäste dann schnell und komfortabel auf die Pisten. Betrüger werden hingegen konsequent abgewiesen. Vielfältige Services für Mitarbeiter und Management Neben der Hardware bietet SKIDATA seinen Kunden auch zusätzliche Services für Mitarbeiter und Manager der Skigebiete. SKIDATA führt verschiedene Systeme eines Resorts übersichtlich auf einem PC zusammen – dem sogenannten Dashboard. Dort können Mitarbeiter den Zustand der vernetzten Geräte abfragen und von der Ferne eingreifen. Reporting und Analysetools unterstützen den Betreiber bei seiner strategischen Planung. Alle geschäftsrelevanten Informationen können SKIDATA Kunden einfach und schnell abrufen und erhalten damit wichtige Grundlage für weitere Entscheidungen. Mit einem Klick wird zum Beispiel der Zusammenhang zwischen Auslastung und Wetter aufgezeigt. Innovatives Marketing und begeisterte Gäste Das Loyalty Programm von SKIDATA ist eine echte Win-Win-Situation für Betreiber und Skigäste. Zum einen können Betreiber ihren Skigästen damit besondere Services bieten: Die Verwendung von einzelnen Bergbahnen, Skifahren bei Schlechtwetter, Anzahl von zurückgelegten Höhenmetern, Verwendung bestimmter Vertriebskanäle, etc. kann für den Skigast in Bonuspunkten resultieren. Diese kann er für Leistungen, die von den Betreibern festgelegt werden, eintauschen. So könnten die Skigäste Produkte genießen, die man mit Geld nicht kaufen kann: die Fahrt mit einer Pistenraupe, VIP-Parken direkt vor dem Lift oder eine exklusive Gondelbenutzung noch vor dem offi ziellen Start in den Skitag sind nur einige Möglichkeiten hierfür. Zum anderen profitieren Betreiber davon, die anonyme Masse an Skigästen zu loyalen Gästen zu machen und Neukunden zu gewinnen. Gemeinsam mehr erreichen Das SKIDATA Destination & Resort-Management vernetzt Geschäftspartner innerhalb einer Bergsportdestination. Dienstleistungen und Produkte einzelner Leistungsanbieter lassen sich gemeinsam vermarkten und zu attraktiven Paketen verknüpfen. SKIDATA schafft damit einen einheitlichen Auftritt und eine starke Marktpositionierung der gesamten Destination. Möglich macht dies die offen gestaltete Management-Software von SKIDATA, womit mehrere Lösungen eingebunden werden können. Wintersportgäste profitieren von einem vielfältigen Angebot und brauchen dafür nur eine Karte: Vom Skiticket und Skikurs über den Thermenbesuch bis hin zu Parkplatzservices und Tischreservierungen im Restaurant.

–6–


SKIDATA für Parkplatzanlagen: Schranken hoch für Effektivität und Gewinn SKIDATA bietet im Segment Car Access eine durchdachte und wirkungsvolle Gesamtlösung für effizientes Parkplatzmanagement – von der Zugangs-Technik bis zur Effizienzkontrolle. Sichere und reibungslose Abläufe stehen ebenso im Vordergrund wie die individuellen Bedürfnisse der Betreiber. Offene Schnittstellen ermöglichen die einfache Kooperation mit anderen Applikationen, Internet-Services oder ERP-Systemen. Dabei ist das SKIDATA Parksystem natürlich mit dem SKIDATA Zutrittssystem kompatibel. Robert Weiskopf, zuständiger Vorstand bei SKIDATA: „Was für die einen lediglich Schranken sind, ist für unsere Kunden die Basis für gewinnbringendes Management von Parkraum. Größtmögliche Auslastung, zufriedene Autofahrer und ein einfaches System – das sind die Kriterien, die unsere weltweit mehr als 6.000 Car Access Kunden überzeugt haben.“ Zuverlässigkeit für Betreiber, Komfort für Autofahrer SKIDATA ermöglicht mit seinen Produkten die schnelle und einfache Einfahrt in Parkanlagen. Die Parksäulen garantieren eine rasche und zuverlässige Ticketausgabe. SKIDATA Schranken bestechen durch eine sichere, ausfalls- und wartungsarme Technik sowie durch ein beeindruckendes, funktionales Design. Das Unternehmen entwickelt maßgeschneiderte Konzepte und erfüllt damit individuelle Wünsche und Anforderungen. So sind auch Abfertigungsgeräte, Kassenautomaten und Tickets in den firmeneigenen Corporate-Identity-Farben möglich. Selbstverständlich unterstützen alle SKIDATA Systeme auch das bargeldlose Bezahlen mittels Kreditkarte oder Mobiltelefon.

www.skidata.com

Individuelle Kassensysteme Ob persönliche Beratung oder schnelle Bezahlung der Kunden am Automaten: Die individuelle Servicekonzepte der Betreiber lassen sich ganz nach Wunsch umsetzen. Das SKIDATA Kassensystem optimiert die Verkaufsvorgänge an personenbesetzten Kassen und erleichtert damit den Arbeitsalltag. Verkaufs- und Bezahlautomaten bieten dem Kunden neben dem einfachen Bezahlen der Parkgebühr auch weiteren Komfort wie den Ausdruck reservierter Tickets. Mehr Services für bessere Geschäfte Ein spezielles Service von SKIDATA ist die OnlineReservierung von Parkplätzen. Neben diesem Service gibt es auch noch die Parkinfos – hier erhalten Kunden wichtige Informationen über Anzahl der freien Parkplätze, Tarifinformationen oder Hinweise auf Elektrotankstellen; um nur einige zu nennen. Die Betreiber können ebenfalls das Internet nutzen und ihren Parkplatz einfach online überwachen und steuern. Das spart Kosten und erhöht die Zuverlässigkeit: Technische und manuelle Vorgänge werden lückenlos aufgezeichnet und überwacht, die Statusberichte durch Ferndiagnose übermittelt. Frühwarn- und Störungsmeldungen verhindern teure Fehler. SKIDATA gibt Parkbetreibern Informationen und Werkzeuge für ein erfolgreiches Parkraummanagement. Zudem bündelt SKIDATA Informationen verschiedener Systeme und bringt die Ergebnisse übersichtlich

–7–


auf den Punkt: Mit einem Klick wird zum Beispiel der Zusammenhang zwischen Auslastung und Wochentag aufgezeigt. Betriebsdaten werden automatisch analysiert, archiviert und sind bei Bedarf schnell abrufbar. Die Analyse- und Reportingtools erweisen sich im täglichen Geschäft als wichtige Faktoren für die strategische Planung und die effektive Ausrichtung von Marketingaktivitäten. Parkhausübergreifende Städtelösungen Parken in der Stadt war nie einfacher und stressfreier als jetzt: Der Parkplatz kann entweder von zuhause oder von unterwegs aus reserviert werden. Das Long-Range Ticket (keytag) befindet sich an der Windschutzscheibe des Autos und öffnet automatisch die Schranke beim Parkplatz. Mit der City Card können sowohl öffentliche Verkehrsmittel benutzt als auch öffentliche Einrichtungen besucht werden. Eine Karte für viele Möglichkeiten – zum Beispiel für einen Kinobesuch, den Freizeitpark, Museen oder Restaurants. Direkt nach dem Stadterlebnis oder am Monatsende erhalten die Kartenbenutzer eine Auflistung aller konsumierten Leistungen und Dienste. Diese werden einfach per Kreditkarte auf pay-per-use Basis bezahlt. Bequem und im Trend der Zeit.

www.skidata.com

–8–

Mit meinen webbasierten Lösungen sorge ich für Parkhausübergreifende Städtelösungen.


SKIDATA für Stadien, Messen & Freizeitparks: Schneller Eintritt ins Vergnügen Jährlich strömen hunderttausende Menschen zum Nürburgring und zum Buddh International Circuit, um die Formel 1 Rennen live vor Ort mitzuerleben. Bei der UEFA Europameisterschaft 2012 in Polen/Ukraine war SKIDATA in vier der acht Stadien vertreten und gewähreistete so 670.000 der rund 1.200.000 Fans Eintritt zu den Stadien. Im größten und bedeutendsten Messezentrum Spaniens (IFEMA) besuchen jährlich tausende Personen rund 70 nationale und internationale Fach- und Publikumsmessen. Alle diese Orte haben eines gemeinsam: sie nutzen die Lösungen des Salzburger Unternehmens SKIDATA für ihr Zutritts-management. Die Systeme von SKIDATA ermöglichen nicht nur einen sicheren, reibungslosen Zutritt und Ausgang, sie bilden auch die Basis für das gesamte Management dahinter – vom VorabTicketkauf über die Prozesse während des Besuchs bis hin zur Qualitätsanalyse und die Aufbereitung der Daten für Marketingmaßnahmen. Aber auch kleinere Veranstaltungsstätten setzen auf die Kompetenz von SKIDATA – wie die WUB Skate und BMX-Halle in Innsbruck. Sie wurde 2011 eröffnet und mit einem SKIDATA Komplett-System ausgestattet. Dieses System wurde speziell für die Anforderung von Kleinund mittleren Installationen im Freizeit- und Eventbereich entwickelt.

Lösungen nach Maß

„Egal ob Stadien, Freizeitparks, Messen oder Museen. Unsere Kunden profitieren von umfassender, kompetenter Beratung und maßgeschneiderten Hardwareund Software-Lösungen. Je nach Anforderung lassen sich auch weitere Systeme und Produkte einfach einbinden,“ erklärt Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender der SKIDATA AG. Damit ist der kontrollierte, schnelle Eintritt ins Vergnügen selbstverständlich und ein reibungsloser Ausgang im Notfall garantiert.

SKIDATA schafft Verkaufsförderung

www.skidata.com

SKIDATA unterstützt Betreiber von Stadien und Arenen, Freizeit- und Themenparks, sowie von Museen, Messeund Ausstellungszentren während des gesamten Workflows – von der Planung eines Events über den Ticketvertrieb bis zur Nachbereitung. Angepasst an die Anforderungen und Prozesse des Kunden werden individuelle Lösungen erarbeitet. SKIDATA stellt auf Wunsch auch die nötige Infrastruktur für den Verkauf der Tickets über das Internet zur Verfügung und kommt auch mit einem großen Ansturm zurecht. Besucherströme beobachten und steuern SKIDATA Services liefern auf Knopfdruck wichtige Daten und unterstützen bei der flexiblen Steuerung der Besucherströme sowie bei der nachträglichen Besucherstromanalyse. Während der Veranstaltung kann der Betreiber jederzeit eingreifen und die Besucherströme optimieren: Zum Beispiel kann die Drehrichtung einer Drehsperre geändert oder der Zugang für bestimmte Blöcke auf andere Eingänge verschoben werden. Nach der Veranstaltung stehen sofort wertvolle Daten von Events zur erfolgreichen Planung neuer Veranstaltungen zur Verfügung. Basis

für

Marketing

und

Mit einem einzigen SKIDATA Ticket erhält der Gast Eintritt und bezahlt seinen Parkplatz sowie weitere Dienstleistungen am Veranstaltungsort oder bei Kooperationspartnern. Die bei Events über das Ticketing neu gewonnenen Kundendaten ermöglichen gezieltes After-SalesMarketing. Sie bilden auch die Basis für die Vorbereitung neuer Events – von der Strategie bis zur Ressourcenplanung. Das Resultat: zufriedene Kunden, erhöhte Kundenbindung und erfolgreiche Eventveranstalter.

–9–


Mit loyalen Fans zum Erfolg Wiederkehrende, loyale Fans – was können sich Sportmannschaften, Stadionbetreiber oder Betreiber von Freizeitparks besseres wünschen? Eine verlässliche Anzahl an Besuchern und das Beste daran, diese sind bekannt. Fans, die einem Treueprogramm beitreten, werden automatisch im System verzeichnet. Das Programm hilft dabei, Verhalten und Absichten zu identifizieren, um Promotions und Aktionen besser auf die Fans anzupassen. SKIDATA bietet ein Loyalty Programm, welches speziell für diese Bedürfnisse entwickelt wurde. Fans können sich zu diesem Service anmelden und bei bestimmten Aktionen, wie dem Kauf der Eintrittskarte

www.skidata.com

über die Website des Clubs oder des Freizeitparks, dem Kauf von Merchandise-Artikeln oder dem früheren Eintreffen im Stadion, Punkte sammeln. Diese wiederum können für Leistungen, die von den Betreibern festgelegt werden, eingetauscht werden. So können Fans Produkte genießen, die man mit Geld nicht kaufen kann: Ein Meet & Great mit dem Team, ein Spiel in der Loge genießen oder eine spezielle Führung durch den Park sind nur einige Möglichkeiten hierfür. Die Betreiber profitieren von mehr treuen Kunden und der Möglichkeit gesammelte Daten für gezielte Marketingzwecke zu verwenden. Zudem können Aktionen der Besucher durch den Anreiz, Punkte zu bekommen, beeinflusst werden, wodurch der Umsatz gesteigert werden kann.

– 10 –


Innovative Online-Lösungen SKIDATA beschäftigt sich seit vielen Jahren mit webbasierenden Services. Die entscheidende Frage dabei lautet: Welchen Nutzen können Kunden aus OnlineAnbindungen ziehen? Das Ergebnis: • • • • • • •

Daten und Anwendungen sind online abrufbar Zu jeder Zeit, an jedem Ort Informationen in Echtzeit Kostenreduktion und geringerer IT Aufwand Verwaltung und Sicherung durch Experten Hohe Ausfallsicherheit Verbindung der Geschäftsfelder

www.skidata.com

Kunden genießen mit SKIDATA Online lückenlosen Zugriff auf Software-Services und Ressourcen und rufen damit Daten und Anwendungen online ab. So agieren sie unabhängig von Ort und Zeit, haben Geschäftseinblicke in Echtzeit und reduzieren die Kosten und Komplexität ihrer IT. Die Services der Cloud-Lösung werden von SKIDATA Spezialisten verwaltet und gesichert, womit eine hohe Ausfallsicherheit gewährleistet wird. Zudem sind Kunden nicht mehr auf ein Kerngeschäft reduziert - das System ist in allen Geschäftsfeldern von SKIDATA verwendbar, es gibt keine Systemgrenzen mehr.

– 11 –


Die Unternehmensgeschichte: 35 Jahre Innovationen Vor über 35 Jahren entwickelte Günther Walcher das erste registrierte Skiticket und damit die Basis für SKIDATA. Heute ist das Unternehmen weltweit führend im Zutrittsmanagement und zählt Betreiber von Skigebieten, Stadien, Parkplätzen und Freizeitparks zu seinen Kunden. Neben klassischen Zutrittslösungen bietet SKIDATA eine breite Palette an ManagementDienstleistungen in diesen Bereichen an. Der Grundstein für SKIDATA wurde 1977 gelegt: Tickets und erste Registrierkassen verhinderten Fälschungsversuche bereits sehr effektiv. Die Einführung von Magnetkarten sowie die Möglichkeit zur lückenlosen Abrechnung in großen Skigebieten und Verbänden von Skigebieten brachten Anfang der 80er Jahre den Durchbruch für SKIDATA. Bis 1986 stieg der Marktanteil von SKIDATA für das Zugangsmanagement in Skigebieten auf über 80 %. Mit der Entwicklung eines kleinen und preisgünstigen RFID-Chips brachte SKIDATA 1987 das erste berührungslose Zutrittssystem auf den Markt. Erste Ticket- und Kassensysteme entstanden in den späten 80er Jahren auch für die Parkraumbewirtschaftung. Einen Innovationsschub für die Branche brachte SKIDATA 1990 mit der Einführung der Kreditkartenzahlung am Ausfahrtsschranken. Im selben Jahr rüstet SKIDATA mit dem Airport München den ersten internationalen Flughafen mit einem effizienten Parkraumverwaltungssystem aus. Erste Erfolge im Geschäftsbereich Messen konnte SKIDATA 1991 mit der Messe Düsseldorf verzeichnen.

www.skidata.com

Mit der Übernahme der SKIDATA AG durch die Schweizer Kudelski Gruppe im Jahr 2001 öffneten sich für SKIDATA neue Märkte. Durch Entwicklungen wie dem Zutrittsleser Vario.Gate – zur Verarbeitung von Papier- und berührungslosen Tickets verschiedener Formate – konnte SKIDATA auch auf diesen Märkten erfolgreich Fuß fassen. Ein Beispiel unter vielen ist die Globen Arena in Schweden, die auch erstmals die Softwareplattform Handshake.Logic für professionelles Arena- und Stadienmanagement einsetzte. In den darauffolgenden Jahren wurde das Unternehmen sowie seine Produkte Freemotion.Gate und Power.Cash ausgezeichnet. SKIDATA punktete bei den Fußball Welt- und Europameisterschaften in Deutschland und in Südafrika sowie in Österreich/Schweiz und Polen/ Ukraine. Heute bringt SKIDATA mit SKIDATA Online das erste Online-System auf den Markt und ist mit fast 10.000 Lösungen für das Zutrittsmanagement in Bergsportregionen, von Parkanlagen, Messen, Freizeitparks und Flughäfen in 100 Ländern weltweit verantwortlich.

– 12 –


Unternehmenseckdaten

www.skidata.com

Stammsitz

Grödig bei Salzburg / Österreich

Gründung

1977 – erstes Ticketingsystem für Wintersportgebiete

Inhaber

100%ige Tochter der Schweizer Kudelski Gruppe, weltweit führender Anbieter von Sicherheitslösungen für digitales Fernsehen und physischen Zutritt

Mitarbeiter

1.000 weltweit

Vertrieb

Direkte und indirekte Verkäufer weltweit (23 Tochterunternehmen, 3 Joint Ventures und über 100 VAR/OEM Partner)

Registrierte Patente

>100

Umsatz 2014

190 Mio €

Installationen

10.000 weltweit

– 13 –


Produktportfolio

Coder Unlimited ‘Desk 3S’

Lite.Gate

Freemotion.Gate ‘Full’

Coder Unlimited ‘Desk 1S’

Coder Unlimited ‘Desktop’

Coder Basic ‘Desktop’

Printer

Barrier.Gate ‘Smart’

Power.Gate

Freemotion.Gate ‘Basic’

Coder Basic ‘OPOS’

Mobile.Gate

Vario.Gate ADA

Easy.Gate

Vario.Gate

Coder Light ‘OPOS’

MobileReader.Gate

Vario.Gate

EasyTicket.Cash ‘reload’

EasyTicket.Cash ‘floor-mount’

Keydetector.Gate ‘desk’

www.skidata.com

EasyTicket.Cash ‘wall-mount’

Keydetector.Gate ‘wall’

Credit.Cash

Easy.Cash

Keydetektor.Gate ‘duo’

DoorReader.Gate

– 14 –

Power.Cash ‘Accessible‘

Validation.Cash ‘Thermal’

Power.Cash

Manual.Cash


Notizen:

www.skidata.com

– 15 –


Untersbergstrasse 40 • A- 5083 Grödig / Salzburg fon +43 6246 888-0 • fax +43 6246 888-7 • info@skidata.com www.skidata.com


SKIDATA Basis-Pressemappe 2015 (Deutsch)