Issuu on Google+

Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb Concurrenza svizra da musica per la giuventetgna Concours Suisse de musique pour la jeunesse Concorso Svizzero di musica per la gioventú

Jurypool

Urs Walker

Ganz bei den Klängen Sensationell gute Aufführung durch den Violinisten Urs Walker, welcher mit einem verhaltenen Espressivo und staunenswerten Vibrato-Differenzierungen auch – ganz im Sinn des Komponisten – die grosse Geigentradition mitschwingen liess. (Morton Feldman: For John Cage für Violine und Klavier, Neue Zürcher Zeitung, Mai 2005) Gewann bereits als knapp Zwölfjähriger einen Ersten Preis am Expo-Musikwettbewerb in Lausanne. Schüler von O. Corti und N. Chumachenco. Meisterkurse u.a. bei L. Kogan, A. Grumiaux, N. Milstein. Urs Walker spielte als Solist und Kammermusiker in allen Ländern Europas, im Nahen Osten, USA, Kanada, Australien, Argentinien und China. Wichtige Festivals: Gstaad, Luzern, Salzburg, Wien, Witten, Schwetzingen, Bruxelles, Warschau und Barossa. 1974-1988 gehörte er dem Neuen Zürcher Quartett an. 1992 gründete er (zusammen mit weiteren Persönlichkeiten des Schweizer Musiklebens) das Collegium Novum Zürich, welchem 1998 der Förderpreis der Siemens Kulturstiftung zugesprochen wurde. Innerhalb des weitgespannten Repertoires von Urs Walker gilt eine besondere Vorliebe Werken für Violine solo von Bach, Reger, Hartmann, Ysaye, Bartok, Yun, Carter, Scelsi, Maderna und Berio. Urs Walker unterrichtet an der Kantonsschule Zürich Nord (Violine und Viola) und an der Hochschule der Künste Zürich (Variantfach Neue Musik).


Walker Urs