Page 1

05

11€ / 19$ (US)

kidxmagazine.com deutsch • english Januar 2014

The trade magazine

Neue Konzepte im Einzelhandel New retail concepts

Accessoires

Leggings, Handschuhe, Schals, Mützen & Co.

Sustainability

Zahlt der Kunde für Nachhaltigkeit? Do consumers accept higher prices?

Smartphones – Chancen für Geschäfte Potential for retailers?

Herstellung in Kolumbien

Production opportunities in Colombia

Trend Report AW 2014/15

Klassiker, In-Labels, Lookbooks, Interviews

RESEARCH MEDIA TRADE FAIRS MARKTFORSCHUNG IAL SOC S IEW ERV INT S SITE WEB SEN MES


2

kidx • no 5 • 2014


contents

inhalt news

4

trendspion trend report

6 18

48

fashion

10

fashion

22

fashion

28

accessoires

30

Herbst/Winter 2014/2015 Klassiker kriegen einen Update Classics with a cool twist

new labels Startups & Insiders you should watch

walk mode Walk - der Stoff der Zukunft Keep on WALKing

labels you should watch Klein aber oho! Small but packs a punch!

märkte im wandel

business

23

34

Erlebnishäuser für Kinder ‚Adventure’ shops for children Produktion in Südamerika Vogue Bambini

bewusst einkaufen

59

sustainability

42

Studie „Lebensqualität“ Bio, Budget und Ethik The shift in consumption between organic and budgets

advice

ratgeber

52

Standortsbezogene Dienste befügeln den Handel Location-based services inspire retailers

räume für kinder

14 34

interiors

56

messen

60

impressum

65

Spaces for children Zwei Welten, ein Zuhause Two worlds, one home

national & international Die wichtigsten Messen auf einen Blick The most important trade fairs Index genannter Firmen / Directory Impressum / Masthead

kidx • no 5 • 2014

3


news trendspion

Fashion-Riese launcht

Kids-Kollektion Die spanische Mode-Kette Mango hat eine Linie für drei- bis zwölfjährige herausgebracht. Sie umfasst Basics, Trend-Teile, Schuhe und Accessoires; die „Mini Me“-Pieces für Mädchen eifern Bestsellern der Womenswear nach. In 32 Ländern ist die Kidswear seit September im Verkauf. Mango hofft, damit einen ähnlichen Erfolg wie Mitbewerber „Zara“ zu erzielen, positioniert sich im Vergleich aber etwas lässiger und günstiger. Stärken sind Leder-Schuhe und aufwendige und ausgefallene Highlight-Stücke.

Lieblingsstücke Man nehme Liebe zur Heimat, eine Prise Tradition und einen neuen Blick auf das, was man schon immer kannte. Das Tölzer Label Liebling mixt Tracht mit Streetstyle und herauskommen Strickjanker, die echte Lieblingsstücke sind. Alles ist aus einer Hand und selbst entworfen, produziert und vertrieben. Nach dem Credo: „Von uns für uns.“ Für Kinder hat Liebling Kapuzenjacken aus 100% vorgewaschener Lammwolle First Cut im Angebot, die besonders warm, leicht und weich sind. Liebling’s “Favourite” Things Take some love for the place where you grew up, add a pinch of tradition and a new way of looking at what you’ve always known. The Tolzer label, Liebling, has mixed traditional costume with street style and out has come knitted jackets, which have become one of Liebling’s best things. Everything made by the same company, designed, produced and

4

kidx • no 5 • 2014

marketed themselves. According to the credo: “By us, for us”. Hooded jackets made of 100% prewashed, first cut lambswool, especially warm, light and soft, are on offer for children.

Fashion Giant Launches Kids Collection The Spanish fashion chain Mango has brought out a line for ages three to twelve. It’s comprised of basics, trend pieces, shoes and accessories; the “Mini Me” pieces for girls are on par with bestsellers from the women’s wear. The kids’ wear has been on sale on 32 countries since September. Mango, hoping to achieve a similar success as its competitor ‘Zara’, is however positioning itself somewhat more casual and cheaper in comparison. Its strengths are the leather shoes and flamboyant and off beat highlight articles. www.mango.com


news trendspion

MSGM -

Street Style made in Italy: Das italienische Label MSGM steht für moderne, jugendliche Mode mit Streetstyle-Flair. Kein Wunder, denn der Kopf der Marke, Massimo Giorgetti, hat als ehemaliger DJ eine große Vorliebe für Indie-Pop, bunte Farben und ItGirl Alexa Chung. Nun bringt MSGM eine eigene Kids-Linie, produziert von Lizenznehmer Daddato, die auf der Pitti Bimbo in Florenz (16.-18. Jan. 2014) erstmals präsentiert wird.

Im Gleichschritt…

My Fashion Tribu Die ersten Schritte ins Leben.. eine aufregende Zeit für Mutter und Kind. Und wie könnte man sie symbolisch besser festhalten als mit abgestimmtem Schuhwerk. Jane Galland-Nielsen, Gründerin von „My Fashion Tribu“ hat ihre Leidenschaften Familie und Schuhe in einer Geschäftsidee vereint. Seit November 2013 bietet sie im OnlineShop ausgewählte Modelle bekannter Labels wie Ash, Minnetonka oder

Superga für Mütter und ihre Sprösslinge im Baby- und Kleinkindalter an. Mother and Child In Step with My Fashion Tribu The first steps in life, an exciting time for mother and child. And how could this be symbolically better recorded than with matching footwear. The founder of my “My Fashion Tribu” has united both of her passions for family and shoes into one business idea. In her online shop, set up in November 2013, she offers selected designs by famous labels such as Ash, Minnetonka or Superga for mothers and their offspring in baby and toddler age. http://myfashiontribu.com/

Heute kochen wir selbst

Kinder kocht! Kids cook!

Street Style made in Italy: New Kids Wear Collection from MSGM The Italian label MSGM stands for modern, youthful fashion with street style flair. As the head of the brand name, Massimo Giorgetti, is also a former DJ it’s no wonder that he’s got a soft-spot for Indie-Pop, bright colours and It-Girl Alexa Chung. Now MSGM is bringing out its own kids’ line, produced by licensee Daddato onto the market, to be first presented at the upcoming trade fair Pitti Bimbo in Florence (16th till 18th January 2014). The kids’ wear will be available. www.msgm.it

Bei dem wunderschön aufgemachten Buch „Kinder kocht!“ ist kochen ein Spiel. Es ist ein Bilderbuch für’s ganze Jahr: Die Kinder feiern Ostern, gehen ins Freibad, sammeln Beeren und dann ist da natürlich Weihnachten. Zu allem gibt es passende Rezepte. Auch wenn man mal krank ist. Das Buch weckt Neugier und die Lust auszuprobieren. Herr Schlau und Omi Kluge stehen als Helfer parat und erklären auch Grundlagen. Perfekt für Grundschulkinder. Today we’re doing the cooking Open the beautiful book “Kinder kocht”, cooking is just a game. It’s a picture book for the whole year around. Children celebrate Easter, go to the open air swimming pool, collect berries and then of course it’s Christmas. There are suitable recipes for everything. Even if you’re not feeling well. The book arouses curiosity and tempts you to experiment.

Mr Schlau and Grandma Kluge serve as practical little helpers and explain the basics. Perfect for junior school children. © Julia Hoersch, www.at-verlag.ch

kidx • no 5 • 2014

5


news trendspion

Frugi:

Es wird gemütlich!

Das britische Label Frugi setzt im H/W 2014 auf kuschelige Strickmode wie Cardigans und Mützen aus luxuriöser Merino-Wolle und Kaschmir. Auch kleine OutdoorFans kommen auf ihre Kosten, denn zusätzlich wird es wasserabweisende Regenmäntel und Strampelanzüge mit reflektierenden Sternen und Blumen aus 100%-recyceltem Material geben. Ordern können Sie die umweltbewussten Kollektionen mit den typischen FrugiPrints ab dem 1. Dezember 2013 auf www.frugiwholesale.com

6

kidx • no 5 • 2014

Frugi: It’s getting cosy! The British label Frugi is focusing on cuddly knitwear, such as cardigans and hats made of luxurious merino wool and cashmere in the autumn/winter 2014. Even little outdoor fans will find what they’re looking for, as there will also be water-repellent raincoats and rompers with reflective stars and flowers made out of 100% recycled material. You can order the environmentally-friendly collection with the typical Frugi prints after 1st December 2013 on www.frugiwholesale.com

Made in Brooklyn:

Tattly Tattoos Kinder lieben Tattoos. Alles was kleben kann, wird auf die Haut geklebt. Da hatte die Schweizer Designerin Tina Roth Eisenberg, die heute in Brooklyn lebt, die Idee: Sie selbst und andere namhafte Designer begannen, witzige und stylische Kindertattoos zu entwerfen. Hergestellt werden die Aufkleber mit giftfreier, auf Soja basierter Farbe. Eine riesen Erfolgsgeschichte begann: Tattly ist der Renner unter kleinen und großen Kindern und wird unter anderem im Shop des Museum of Modern Art verkauft.


news trendspion

Kids love tattoos. Whatever is sticky will be glued onto the skin. And that’s why Brooklyn-based Swiss designer Tina Roth Eisenberg had an idea: she and other well-known designers began to create stylish kid’s

tattoos. The stickers are produced with non-toxic, soya-based colours. This was the beginning of a great success-story: Tattly is a hit amongst children, both big and small, and is being sold in the shop of the Museum of Modern Art and other stores.

Happy Birthday!

Lesy

Playshoes

forciert Auslandsgeschäft

Lesy feiert 50. Geburtstag Das italienische Modelabel lanciert anlässlich des Jubiläums im Juni 2014 vier neue Kollektionen: Cruise, Paradise, Soleil und Ceremony. Die ausgefallenen Modelle werden in ausgewählten Stores weltweit erhältlich sein. Lesy hat sich auf exklusive Kindermode für Mädchen von 2-16 Jahren spezialisiert. „Es war kein leichter Weg“, blickt Firmengründerin Lisetta Cosi zurück. „Aber heute machen wir viele Eltern und Kinder auf der ganzen Welt mit unseren Kreationen glücklich.“

Der deutsche RegenbekleidungsMarktführer und Anbieter von Badebekleidung wirtschaftet seit Jahren erfolgreich in nahezu allen europäischen Märkten, wo in der Regel das komplette Programm ageboten wird. Für 2014 plant das Unternehmen aus Albstadt eine Intensivierung des Auslandsgeschäfts. Dazu wird die Präsenz auf internationalen Fachmessen verstärkt bzw. Personal z.B. in Polen aufgestockt. www.playshoes.de

Lesy celebrates 50 years On the occasion of its jubilee in June 2014, the Italian fashion label is launching four new collections: Cruise, Paradise, Soleil und Ceremony. The unusual designs will be available in selected stores across the world. Lesy has specialised in exclusive children’s fashion for girls aged 2 – 16. “It wasn’t easy”, the company founder Lisetta Cosi remembers. “But today we make lots of parents and children in the whole world happy with our creations”. www.lesy.it

Playshoes accelerates international trade The German market leader in rainwear and producer of swimwear has been operating successfully for several years now in all European markets, where they usually offer their complete range. For 2014, the company from Albstadt plans to intensify their international business by attending more international trade fairs and employing further personnel in countries like Poland. www.playshoes.de

Schönes für Mädchenhaare:

LYKKEMAI Du hast die Haare schön! Ja, das kann mit Fug und Recht behaupten, wer eine der Spangen von LYKKEMAI darin hat. Das blutjunge Label kreiert kleine Wunderwerke aus Filz in kunterbunten Farben und unterschiedlichsten Formen. Vor allem die detailliert gearbeiteten Schleifen, Blüten und Sterne faszinieren

kleine und große Mädchen. Bezaubernd als Haarspange oder Brosche. Lovely for little girl’s hair: LYKKEMAI You have lovely hair! Yes, you can justifiably say that if you’ve ever worn one of the barrettes from LYKKEMAI. The very young label creates small miracles from felt in a motley of colours and various shapes. Especially the ribbons, blossoms and stars fascinate girls, big and small. Enchanting as hair clip or brooch. http://de.dawanda.com/lykkemai

kidx • no 5 • 2014

7


news trendspion

Papierwunder:

CHERRY PICKING

Bislang war CHERRY PICKING wegen seiner niedlichen Accessoires vor allem Baby-Müttern ein Begriff. Das hat sich mit der neuen Papeterie-Linie geändert. Zielgruppe sind Grundschulkinder und

Magisches für Zuhause Neuster Coup des Labels Mini Rodini: eine eigene Home Collection. Die nach höchsten Standards zertifizierte Linie aus Biobaumwolle umfasst Bettbezüge in Baby und Junior Size, sowie Babydecken. Sie ist seit Oktober exklusiv in Mini Rodini-Stores sowie im Online-Shop erhältlich. Die Kidswear-Marke, gegründet 2005, ist bekannt für ausgefallene Prints sowie weiche, kindgerechte Designs aus Biobaumwolle. Sie ist eines der am schnellsten wachsenden skandinavischen Kidswear-Labels.

8

kidx • no 5 • 2014

die können aus dem Vollen schöpfen: Ob Freundebuch, Verabredungsblock, Denk Dran-Liste, Reisetagebuch, Bastelset für Schiffe und Flieger, Taschengeldpass, Zahnfee-Set oder Foto-Accessoires – alles ist so originell und liebevoll gestaltet, dass sich die Sachen auch wunderbar als Geschenk eignen. Paper miracle: CHERRY PICKING Up until now, CHERRY PICKING was a name known mainly by baby-mothers

Magic for the Home The latest coup by the label Mini Rodini: an own home collection. The organic cotton line, certified according to the highest standards, comprises bedclothes in sizes baby and junior, as well as baby blankets. Exclusively available in Mini Rodini stores since October, they are also available on the online shop. The kidswear brand name, founded in 2005, is famous for its eccentric prints as well as its soft designs from organic cotton appropriate for children. It’s one of the fastest growing Scandinavian kidswear labels. www.minirodini.com.

because of its cute accessories. This has now changed with their new line of stationery. The target group are junior school kids and everyone who comes along with them in abundance: Friend books, appointment notepads, to thinkabout lists, travel diaries, modelling sets for ships and planes, pocket money card, tooth fairy set or photo accessories – everything is so original and lovingly designed that they also make great gifts. www.cherry-picking.de


news trendspion

Wind-und WetterChic Viele Mütter haben das Gefühl, kaum aus ihrem Südwester herauszukommen. Eine stylishe Alternative bietet Terra New York, frisch gegründet von zwei Fashion-Spezialistinnen mit einer Vorliebe fürs Radeln. Vom Cape bis zum Trench sind die Designer-Regenmäntel stylish, atmungsaktiv und lassen viel Bewegungsfreiheit; extra lange Ärmel und verschweißte Nähte sorgen für perfekten Regenschutz. VK von 120 bis 360 Euro. Chic in all Weathers Many mothers have the feeling that they just can’t get out of that sou’wester. Terra New York, newly founded by two fashion specialists with a penchant for biking, offers a stylish alternative. From the cape to the trench, the designer raincoats are stylish, breathable, and the sealed seams keep you dry. Sales prices from 120 till 360 Euros. For more information, see www.terranewyork.com

Gesichtsschutz Auf dem Kopf eine Mütze – und was ist mit dem Gesicht? Höchste Zeit, ihm eine Extra-Portion Schutz angedeihen zu lassen. Die „Magnolia Bark Daycream“ von KORRES wirkt nicht nur gegen freie Radikale und sorgt für einen ausgeglichenen Hautfarbton: Sie dient Mamas zugleich als Anti-AgingHautpflege.

Face protection Put a woolly hat on your head – but what about your face? It’s high time to give it an extra portion of protection. The „Magnolia Bark Daycream“ by KORRES isn’t only effective against free radicals and provides a balanced skin tone: It also doubles as an anti-aging skin cream for mum. www.korres.com

Die Hände kommen oft zu kurz

Wunder Aromatherapie

An den Händen sieht man sofort, wenn die Haut zu kurz kommt. Dabei ist Vorsorge doch so einfach: Die KaritéHandcreme von L’OCCITANE ist das Kultprodukt der gleichnamigen Linie. Sie ist ein nährstoffreiches Multitalent und ist wegen der stylishen limitierten Editionen bei Müttern und TeenieTöchtern beliebt. Hands need protection, too Look at your hands to see if your hair’s not getting the shorter end of the stick. Yet it’s so easy to take precautions: the karité hand cream by L’OCCITANE is the cult product from the eponymous line. It’s a multi-talent rich in nutrients and because of its stylish limited edition it’s a hit with mums and teenies alike. www.de.loccitane.com

Gereizt? Abgespannt? Kein Wunder bei dem Fröstelwetter. Aromatherapie wirkt da Wunder: Insbesondere Lavendel (hier von FLORASCENT) kann gut die Nerven beruhigen. Für Grundschulkinder sprüht man es in die Luft, Jugendliche und Erwachsene können den Duft direkt auf Handgelenk oder Nacken auftragen. The wonders of aroma therapy Irritable? Weary? It’s no surprise in this chilly weather. Aromatherapy works wonders against it: Especially lavender (here by FLORASCENT) can soothe your nerves. For young children spray it in the air, youths and adults can apply the fragrance directly onto the wrist or back of the neck. www.florascent.de

kidx • no 5 • 2014

9


fashion trend report

Herbst / Winter 2014/2015

Klassiker kriegen einen Update Der nächste Winter kann kommen, denn er wird sehenswert. In der Hauptrolle: coole Evergreens wie Karos, Camouflage und Jacquard-Strick. Alles in extra-soften Qualitäten, versteht sich. Waschungen mit Vintage-Effekt, Material-Mix, Melange und Indigo setzen den Sorglos-Look des Sommers fort. Fazit: Eine Saison voller lässiger und wertiger Basics, bei denen der Trend im Detail steckt. Von / by Sonja Seifert

10

kidx • no 5 • 2014


fashion trend report

Classics with a cool twist Bring on the next winter ­­­­– there will be plenty worth seeing. In the starring role: cool evergreens such as plaid, camouflage and jacquard knits. Everything in extra-soft fabrics, of course. Vintage effect washes, mixed materials, blends and indigo carry over the carefree look of the summer. To sum up: a season full of casual, classy basics that carry the trends in the details.

OEUF NYC „Alles dreht sich um natürliche Materialien“ Sophie Demenge, Inhaberin und Designerin, sprach mit uns über zeitlose Designs, angesagte Naturmaterialien und eine neue Linie aus G.O.T.S.zertifizierter Baumwolle. Sophie Demenge, owner and designer, spoke to us about timeless designs, trendy natural materials and a line produced in GOTS-certified cotton. Was sind die Trendthemen der Saison? Trends sind gut und schön. Aber sobald ich in Bolivien mit den Strickerinnen zusammensitze, ändere ich meist noch einmal die ganze Kollektion. Ich habe jeden Tag neue Ideen und mache alle verrückt, aber wir haben viel Spaß dabei. Für den Herbst/Winter 2014 haben wir eines unserer Lieblingsmuster, bretonische Ringel, in Naturtönen oder warmem Grau umgesetzt. Die kleinen Extras à la Oeuf wie gestrickte Flügelchen, Öhrchen oder Tiermotive sorgen für den frechen Twist. What are the trends for the season? Trends are all well and good, but as soon as I sit down with the knitters in Bolivia, I usually change the entire collection. I have new ideas every day and I drive

everyone crazy, but we have fun with it. For Autumn/Winter 2014 we used one of our favourite patterns, Breton stripes, in natural tones and warm greys. The small, extra touches à la Oeuf such as little knit wings, ears and animal motifs provide a cheeky twist.

very ‘now’, I think. We work exclusively with fair trade suppliers. And I have been obsessed with baby alpaca for a long time; it is easily the most perfect material: hypoallergenic with incredibly good thermal characteristics, recyclable and so soft.

Empfehlen Sie uns Ihre Must-Haves. Definitiv die gestreifte Schlange und der Fuchs-Hoodie.

Was gibt es Neues bei Oeuf? Wir arbeiten an einer Linie mit Bettbezügen und entwickeln weitere neue Styles aus G.O.T.S.-zertifizierter Baumwolle. In unserer Möbel-Linie wird es bald auch einen Schreibtisch geben.

Give us your must-have recommendations. Definitely the striped snake and the fox hoodie. Welche Farben und Farbkombinationen geben den Ton an? Ich liebe gesprenkelte Garne, wir verwenden sie eigentlich immer. Sie sind aber auch gerade sehr angesagt. Bei Farben gilt für mich: Hauptsache ungewöhnlich. Für ein Eyecatcher-Motiv wie zum Beispiel den Fuchs in RotBraun haben wir daher ein dunkles Grau als Kontrast gewählt.

What’s new at Oeuf? We are working on a line of bedding and are developing additional new styles in GOTS-certified cotton. There will soon be a desk in our furniture line.

“It’s all about natural materials” Which colours and colour combinations will be leading the way? I love speckled yarns; actually we always use them, but they are also quite hot at the moment. In my view, colours should be unusual. So for an eye-catching motif such as the fox in reddish brown, we chose dark grey as a contrast colour. Welche Stoffe und Materialien geben der Saison ihren „Look and Feel“? Natürliche, hochwertige Materialien spielen bei uns die Hauptrolle. Das ist zeitlos, aber trotzdem sehr „now“, glaube ich. Wir arbeiten ausschließlich mit Fair-Trade Zulieferern. Und ich bin schon lange besessen von BabyAlpaka; es ist einfach das perfekte Material: Hypoallergen mit unglaublich guten thermischen Eigenschaften, wiederverwertbar und so weich. Which fabrics and materials give the season its look & feel? Natural, premium materials play the main role for us. It is timeless but still

kidx • no 5 • 2014

11


fashion trend report

Nil Bender

PAMPOLINA „Eyecatcher mit High Fashion-Charakter“ Materialmix und Musterclash: Bei Pampolina werden die Trends neu gemischt. Nil Bender, Head of Design, sprach mit uns über die Keypieces. Mixed materials and clashing patterns: At Pampolina the trends are getting remixed. Nil Bender, Head of Design, spoke with us about the key pieces. Was sind die Trendthemen der Saison? Wir haben einen sportlichen und dabei sehr mädchenhaften Mix kreiert. Highlight unserer ersten von insgesamt drei Trend-Storys ist ein Print aus dem klassischen Leo-Muster und folkloristischen Blumen-Motiven. Das zweite Thema ist sportlich-chic, mit Ballerina- und Spitzen-Prints. In der dritten Story werden Elemente aus dem romantischen Märchen interpretiert und mit einem Zeitungs-Print zusammengebracht. What are the trends for the season? We have created a sporty and very girlish mix. The highlight of the first of our three trend stories is a classic leopard skin print and folkloric flower motifs. The second theme is sporty-chic, with ballerina and lace prints. In the third story, elements from romantic fairy tales are interpreted and brought together with newspaper print. Empfehlen Sie uns Ihre Must-Haves. Meine Nummer eins ist der Parka mit Leo-Rosen-Print, vertikaler Steppung und Fake-Daunen-Füllung. Das Kleid aus Longsleeve und Tutu ist ebenfalls ein Favorit. Last but not least: Der Hoodie mit Leo-Print. Er ist aus gebürstetem Baby-French-Terry und über und über mit Jersey-Rüschen besetzt. Give us your must-have recommendations.

12

kidx • no 5 • 2014

My number one recommendation is the leopard and rose printed parka with vertical stitching and fake down fill. The long-sleeved dress with a tutu is also a favourite. Last but not least: the leopard print hoodie in brushed baby French terrycloth with all-over jersey frills. Welche Farben und Farbkombinationen geben den Ton an? Petrol, Weinrot, Senfgelb und helles Beige sind für mich die Highlights. Es kommen aber auch Schwarz, Fuchsia und Braun-Schattierungen zum Einsatz. Which colours and colour combinations will be leading the way? I see petrol, burgundy, mustard yellow and light beige as the highlights. But there will also be black, fuchsia and brown shades. Was gibt es Neues bei Pampolina? Wir haben unsere gesamte Produktion, außer die Outdoor-Jacken, in die Türkei verlegt – ausschließlich zu Zulieferern, die nach ISO 9001:2008 zertifiziert sind. Außerdem überarbeiten wir unseren Onlineshop – er soll übersichtlicher und benutzerfreundlicher werden.

“Eye-catcher with high fashion character” Which fabrics and materials give the season its look & feel? Fake leather and coated denim in black and metallic are very trendy. We will see this in all the brands, from mainstream to high end. We will also see outdoor jackets in metallic look nylon, fake fur and knits. Welche Stoffe und Materialien geben der Saison ihren „Look and Feel“? Fake-Leder und beschichtete Denims in Schwarz und Metallic sind sehr angesagt. Das werden wir, von kommerziell bis High End, bei allen Marken sehen. Außerdem OutdoorJacken aus Nylon in Metallic-Optik, Fake Fur und Strick. What’s new at Pampolina? We have moved our entire production to Turkey, except for the outdoor jackets – exclusively to suppliers who are certified ISO 9001:2008. We are also redesigning our online shop to be more organised and user-friendly.


fashion trend report

NAME IT „Eine Frage der Lässigkeit“

‘Leyla’ sweatshirt cardigan with leather sleeves and the two-piece ‘Lessnake’, a combination of skirt and sweater in snake print.

Eine trendy Kollektion für kleine Rock-Stars und großes Engagement in Sachen Nachhaltigkeit: Heidi Bonnet Jensen, PR Manager, über die News bei Name It.

Welche Farben und Farbkombinationen geben den Ton an? Die Farbigkeiten sind warm und gedämpft, wie zum Beispiel Bordeaux und Orange. Eine typische Herbstpalette, abgerundet mit einem Schuss Blau und Schwarz.

A trendy collection for little rock stars and a big commitment to sustainability: Heidi Bonnet Jensen, PR Manager, brings us the news at Name It.

Which colours and colour combinations will be leading the way? The colours schemes are warm and muted, for instance Bordeaux and orange. A typical autumn palette, rounded out with a dash of blue and black.

Was sind die Trendthemen der Saison? Waschungen sind sehr wichtig: Oil Dye, Acid Wash und Garment Dye sind nur einige der Effekte. Sie kommen auf allen wichtigen Qualitäten wie Strick, Jersey und Sweat zum Einsatz. Dazu viele roughe Details, wie Leder, StatementPrints und Nieten.

Welche Stoffe und Materialien geben der Saison ihren „Look and Feel“? Strick in allen Varianten: Cable Knit, gemusterter Jacquard, dicker, dünner, kuscheliger und gewaschener Strick, mit oder ohne Prints. Kombiniert mit einem soften Sweat-Blazer ein komfortabler Look, der dank der strukturierten Qualitäten trotzdem Format hat.

What are the trends for the season? Washes are very important: oil dye, acid wash and garment dye are just some of the effects. These are used on all of the major fabrics such as knits, jersey and sweatshirt. There are also lots of rough details such as leather, statement prints and rivets.

Which fabrics and materials give the season its look & feel? All kinds of knits: cable knits, patterned jacquard, chunky, fine, cosy and washed knits, plain or printed. Combined with a soft sweatshirt blazer for a comfortable look that still has class, thanks to the structured fabrics.

Was gibt es Neues bei Name It? Wir haben im Herbst 2013 eine Kooperation mit dem RecyclingUnternehmen I:CO gestartet. In allen Fillialen nehmen wir aussortierte Kleidung und Schuhe an und bieten damit eine Möglichkeit zur nachhaltigen Entsorgung und Wiederverwertung. So wollen wir helfen, die Auswirkungen der Textilproduktion auf die Umwelt zu reduzieren. Dabei sollen auch die Kinder profitieren: Für jedes abgegebene Kilo Kleidung spenden wir 60 Cent an eine Charity Organisation – in Deutschland sind es die ,Roten Nasen‘. Die Aktion soll noch bis Ende 2014 laufen. What’s new at Name It? We began cooperating with the recycling company I:CO in 2013. In all branch shops we are taking clothing and shoes from pulled stock for sustainable disposal and recycling. In this way, we want to help reduce the impact of textile production on the environment. The children should also benefit from this: For every kilo of clothing we turn in, we donate 60 cents to a charitable organisation – in Germany it is the ‘Roten Nasen’. This will go on until the end of 2014.

„It‘s all about attitude!“ Empfehlen Sie uns Ihre Must-Haves. Bei den Boys sind es der JacquardStrick-Style ,Lesley‘ und die Camouflage-Hose ,Lemmo‘. Camouflage bleibt angesagt, wir haben das Muster noch mit einer Over-dye veredelt. Für die Mädchen sind meine Highlights die ,Leyla‘ Sweat-Jacke mit Lederärmeln und der Zweiteiler ,Lessnake‘, eine Kombination aus Rock und Sweater mit Snake-Print. Give us your must-have recommendations. For the boys there are the ‘Lesley’ jacquard knit style and the ‘Lemmo’ camouflage trousers. Camouflage remains hot, and we have enhanced the pattern with an overdye effect. For the girls, my highlights are the

kidx • no 5 • 2014

13


fashion trend report

HESS NATUR „Von der Sehnsucht nach Farben“

“A longing for colours”

Denise Rupp, Chefdesignerin, sprach mit uns über natürliche Materialien, Winter-Denim und Farbe, Farbe, Farbe ... Denise Rupp, Head Designer, spoke to us about natural materials, winter denim and colours, colours, colours... Was sind die Trendthemen der Saison? Farbe bleibt das zentrale Merkmal im H/W 2014. Neu sind Colorblocking im Strickbereich und Ringel in kräftigen Farben. In der Linie ,Funny Kids‘ interpretieren wir das Thema ,Indianer‘ mit frischer Farbpalette und AlloverDrucken. Den Lagenlook setzten wir in der Kombination Röhre/Tunika/ Strickjacke um. Bei ,Back to School‘ spielen wir mit Ton-in-Ton Prints sowie dem Karomuster in flannellartiger Webqualität und kräftigen Farben. What are the trends for the season? Colour is the central feature for A/W 2014. Colour blocking in knits and stripes in bold colours are also new. For the ‘Funny Kids’ line, we interpret the ‘Indians’ theme with fresh colour palettes and all-over prints. We do the layered look with a combination of stovepipe pants/tunic/cardigan. For ‘Back to School’ we play with tone on tone prints and a plaid pattern in flannel-like woven materials and bold colours.

14

kidx • no 5 • 2014

Empfehlen Sie uns Ihre Must-Haves. Highlights sind das Strickkleid aus softer Schurwolle mit bunt gesticktem Federmotiv und die Tunika aus SingleJersey mit Allover-Federprint. Give us your must-have recommendations. The highlights are the knit dress in soft new wool with a colourful embroidered feather motif and the tunic in single jersey with an all-over feather print. Welche Farben und Farbkombinationen geben den Ton an? Unsere Farbpalette reicht von Rosa über Pink bis Beerenrot, von Türkis über Porzellan bis Petrol. Das Thema Farbe zieht sich konsequent durch die Kollektion: als Uniware, mit Farbverläufen, als Ton-in-TonKombination oder im Lagenlook. Which colours and colour combinations will be leading the way? Our colour palette ranges from pink to beet red, turquoise to porcelain and petrol. The colour theme can be found consistently throughout the collection: as plain coloured items, with colour gradients, as a tone on tone combination or in the layered look. Welche Stoffe und Materialien geben der Saison ihren „Look and Feel“? Der größte Teil der Kinderkollektion ist aus Bio-Baumwolle. Außerdem ergänzen Schurwolle und Merinofleece die

Kollektion. Für den Winter ist Schurwolle unsere bevorzugte Qualität – es gibt sogar Jeans mit Wollanteil. Sie sind besonders weich und wärmend. Which fabrics and materials give the season its look & feel? Most of the kids’ collection is made of organic cotton. New wool and merino fleece round out the collection. For winter, we prefer fabrics in new wool – there are even jeans with a percentage of wool. They are especially soft and warm. Welche Themen sind für Hess Natur besonders wichtig? Wie immer: Natur pur! Unsere Kollektion ist aus Naturmaterialien, frei von Schadstoffen und fair produziert, und gerade deshalb so zeitgemäß. Which themes are especially important at Hess Natur? As always: unspoiled nature! Our collection is made of natural materials, free of toxic substances and produced under fair trade conditions, and that’s what makes them so modern.


fashion trend report

REPLAY „Eine Revolution für Schnitte und Materialien“ Der italienische Denim-Spezialist nimmt seine KidsLinie in den Fokus. Das Ergebnis: softe Qualitäten und edle Details. Ein Gespräch mit dem Kreativ Team. The Italian denim specialist puts the focus on its kids’ line. The result: softness and sophisticated details. We speak with the creative team. Was sind die Trendthemen der Saison? Glamouröse Elemente treffen auf Punk- und College-Look. Für die Denim-Linie, Replay Blue Jeans‘ gibt es IndigoWaschungen und Karo-Stoffe mit Patch-Aufsätzen. Angesagte Passformen sind Regular Fit, Slim Fit und ein leichter Bootcut. Die Kollektion ,Generation‘ ist trendy: Camouflage, gefärbter Cord und Material-Mix. Beim Thema ,Sonic‘ greifen wir Muster und Jacquards auf.

Welche Stoffe und Materialien geben der Saison ihren „Look and Feel“? Sehr softe, dabei aber effektvolle Qualitäten. Durchfärbte Garne und Lurexfäden werden mit Prints, Spitze und mit KunstpelzEinsätzen kombininiert. Material-Mix bleibt ein zentrales Thema. Für die Denim-Treatments gilt: Derbe Used-Effekte werden von einem glamouröseren Look abgelöst. Which fabrics and materials give the season its look & feel? Very soft yet sensational materials. Overdyed yarns and Lurex threads are combined with prints, lace and fur trim. Mixed materials remain a key theme. In terms of denim treatments, rough stressed effects will be replaced by a glamorous look. Was gibt es Neues bei Replay? Wir konzentrieren uns noch mehr auf die Kids-Linie und werden dieses Jahr an der Children's Fashion Cologne teilnehmen. Gezeigt werden Kinder- und Baby-Bekleidung sowie Schuhe und Accessoires. What’s new at Replay? We are focusing even more on the kids’ line and will participate this year at Children’s Fashion Cologne. Kids’ and babies’ clothing, shoes and accessories will be presented.

What are the trends for the season? Glamorous elements meet punk and the college look. For the denim line, Replay Blue Jeans, there are indigo washes and plaid materials with added on patches. The key fits are regular fit, slim fit and a light boot cut. The ‘Generation’ collection is trendy: camouflage, coloured corduroy and mixed materials. For the ‘Sonic’ theme of we use patterns and jacquards.

“A revolution in cuts and materials” Empfehlen Sie uns Ihre Must-Haves. Das leichte Fleece-Shirt in Indigo sowie die Indigo-Sweater mit Allover-Print. Give us your must-have recommendations. The light fleece shirt in indigo and also the indigo sweater with all-over print. Welche Farben und Farbkombinationen geben den Ton an? Jede Trend-Story hat Ihren Code. Insgesamt sind SchwarzNuancen und Melange-Töne im kommen. Bei der ,RBJ‘-Linie werden sie mit Military-Grün, Naturtönen und Rot kombiniert. Bei ,Generation‘ kommen Kontraste mit Salbei, Army und Schokolade ins Spiel. ,Sonic‘ mixt die Basic-Farben mit Klassikern wie Curry, Bordeaux, Britisch Grün und Weiß. Which colours and colour combinations will be leading the way? Every trend story has its code. Overall, black nuances and mixed tones are on the rise. For the ‘RBJ’ line, army green, natural tones and red are combined. For ‘Generation’, contrasts with sage, army and chocolate come into play. ‘Sonic’ mixes basic colours with classics such as curry, Bordeaux, hunter green and white.

kidx • no 5 • 2014

15


fashion trend report

SCOTCH R‘BELLE & SCOTCH SHRUNK Denim „Von Paradiesvögeln und kleinen Dandys“ Das Thema Populäre Sommer-Trends wie Indigo und AlloverPrints feiern mit dem Motto „Secret Garden“ ein mystisches Winter-Revival. Die Farben R‘Belle-Girls leuchten in einer soften Palette mit tropischen Highlights wie Hibiscus, Iris und Blueberry. Bei den Jungs gibt es Pica Yellow, Cobalt und NeonOrange zu den Basic-Tönen Schwarz und Grau. Die Keypieces Eine Jeans mit gepainteten Tuxedo-Streifen oder eine schmale geschnittene Patchwork-Jacke stehen für den lässigen PreppyLook der Shrunk-Boys. Bei den Mädchen sorgen Garment Dyed Satin sowie Feder-, Blumen- und Symbolprints für Hingucker. Denim-Waschungen wie „Hidden Garden“ und „Cloudy Sky“ setzen das Kollektionsmotto detailverliebt fort. “Of birds of paradise and little dandies” The theme: Popular summer trends such as indigo and all-over prints celebrate a mystical winter revival with the ‘Secret Garden’ theme. The colours: R‘Belle-Girls shine with a soft palette featuring tropical highlights of hibiscus, iris and blueberry. For the boys there is pica yellow, cobalt and neon orange to go with the basic tones of black and grey. The key pieces: A pair of jeans with painted tuxedo stripes or a narrowly tailored patchwork jacket stand for the casual preppy look of the Shrunk Boys. For the girls, garment dyed satin and feather, flower and symbol prints are the eye-catchers. Denim washes such as ‘Hidden Garden’ and ‘Cloudy Sky’ carry on the theme of the collection with attention to details.

VINGINO „Neue Farbpalette und ein Anti-Fleck-Geheimnis“ Girls Camouflage und Blumen-Muster werden als Alloverprints eingesetzt und mit Denim und dickem Strick kombiniert. Die leuchtenden Vingino Farben werden durch Dunkelrot, Dunkelgrün und Vintage-Blau akzentuiert. Highlight-Pieces sind die geblümten Skinny-Pants aus overdyed Canvas, sowie ein Wendesweater. Bei den Boys sind Sportswear-Elemente im Einsatz: Raglan-Shirts und Sweater mit Nummern-Prints. Garment und Oil Dye sorgen für Vintage-Effekte bei besonders soften Qualitäten. Neue Töne, wie die Grünschattierungen von Army bis Wood und Indigo, kombiniert mit Lime Green und Rio Red sorgen für eine frische Winterpalette. News Vingino geht eine neue, biologische, Schmutz und Wasser abweisende Veredelungstechnik als absolute Neuigkeit im Kinderbereich in den Verkauf. “New colour palette and a secret for keeping stains away” For girls, camouflage and flower patterns are used as all-

16

kidx • no 5 • 2014

all 3 above: Scotch & Soda

Retour


fashion trend report

over prints combined with denim and chunky knits. The bright Vingino colours are accentuated with dark red, dark green and vintage blue. Highlight pieces include the flowered skinny pants in overdyed canvas and a reversible sweater. For the boys, there are sportswear elements: raglan shirts and sweaters with number prints. Garment and oil dyes create vintage effects in especially soft fabrics. New tones such as shades of green from army to wood and indigo combined with lime green and Rio red create a fresh winter palette. News: Vingino will go to market with a new, biodegradable, dirt and water repelling finishing technology, an absolute first in the kids’ segment.

Sanetta

BLUE SEVEN „Mix und Match bei Mustern und Qualitäten“ Die Themen Denim plus Prints ist der rote Faden für New Born, Mini Kids und Kids: Holzfäller-Karos und graue Jeans für die Jungs; Dark Denims zu Sternchen bei den Mädchen, dazu verspielte Motiv-Shirts. Die Farben Die klassische Palette wird von Highlights wie Fuchsia und knackigen Grünschattierungen aufgefrischt. Die Highlights Grafische Prints auf grauem Sweat und Neon-Akzente geben der Teen-Linie einen lässigen College-Look.

Retour

Vingino

“Mix and match of patterns and fabrics” The theme: Denim plus prints is the common motif for New Born, Mini Kids and Kids: lumberjack plaids and grey jeans for the boys, dark denims with little stars paired with playful themed shirts for girls. The colours: The classic palette is refreshed with highlights such as fuchsia and crisp green shades. The highlights: Graphic prints on grey sweatshirt and neon accents give the teen line a casual college look.

PROTEST „Eis-Nomaden, surreale Prints und funktionelle Reisebegleiter“ Die Themen Inspiriert durch die sibirischen und slawischen Nomaden verbindet die Junior Kollektion „Frozen Nomads“ Style und Performance. Die Linie „Optical Illusion“ spielt kreativ und humorvoll mit surrealistischen Prints. Funktionelles Must Have Die Daunenjacke „Transformables“ ist in ein Nackenkissen verwandelbar – der perfekte Reisebegleiter! Streetwear Highlights sind eine stylishe Pufferjacke mit pelzgefütterter Kapuze und eine warme nordische Strickweste. Außerdem werden Camouflage, Streifen, Neonfarben und Colour Blocking aufgegriffen. all 3: Scotch & Soda

“Ice nomads, surreal prints and functional travel items” The themes: Inspired by the Siberian and Slavic nomads,

kidx • no 5 • 2014

17


fashion trend report

the junior collection combines ‘Frozen Nomads’ style and performance. The ‘Optical Illusion’ line plays with surrealistic prints in a creative and humorous way. Functional must-have: The ‘Transformables’ down jacket can be turned into a neck pillow – perfect for travelling! Streetwear highlights are a stylish puffer jacket with fur-lined hood and a warm, Nordic knit vest. Camouflage, stripes, neon colours and colour blocking are also used.

Scotch & Soda

SANETTA „Hautschmeichler-Qualitäten und neue Motiv-Serien“ Die Trend-Storys In der Tag- und Nachtwäsche der Mädchen halten „Woodland Animals“ mit Tier-Motiven, die Serie „Shopping-Girls“ sowie rockige Fotodrucke Einzug. Auch bei den Boys gibt es das Thema „Rockband“, außerdem die Linie „Snow Mobile“. Die Farbpalette Bei den fließenden Qualitäten dominieren pastellige und klassische Töne. Darüber hinaus werden für die erste Auslieferung Navy, Flamingo und Caribic eingesetzt; bei der zweitem kommen Cosmic Blue, Dove sowie Azalee hinzu. Die Qualitäten rangieren von feinem Micro-Modal über edle Kaschmir-Mischungen bis hin zu Ajour, kuscheligem Nicki, trendiger Doppelrippe und Jersey. News Das erfolgreiche Boxershorts-Programm wurde um neue Dessins erweitert. Eine Funktionswäsche-Serie für die kalten Tage ist frisch im Programm und farblich auf die ,Eat Ants‘ Outdoor-Jacken abgestimmt. “Skin-friendly fabrics and new motif ranges” The trend stories: In girls’ day and nightwear, ‘Woodland Animals’ motifs, the ’Shopping Girls’ range and rock-star photo prints are featured. The boys also have the ‘Rock Band’ theme, as well as the ‘Snowmobile’ line. The colour palette: Flowing fabrics come mainly in pastel and classic tones. In addition, navy, flamingo and Caribbean appearb in the first delivery; for the second there are also cosmic blue, dove and azalea. The fabrics range from delicate MicroModal to premium cashmere blends to eyelet lace, cosy T-shirts, trendy double rib and jersey. News: The successful boxer shorts programme has been extended with new designs. A functional undergarment range for cold weather revamps the programme and is colourcoordinated with the ‘Eat Ants’ outdoor jackets.

BELLYBUTTON „Mehr Trends, mehr Farben, extrasofte Qualitäten“ Der Look Alloverprints, Ringel, Melange, Lurexstrick: Bellybutton, sonst eher klassisch, nimmt Trendthemen ins Visier. Die Farben Im Herbst/Winter 2014 wird es zwei

18

kidx • no 5 • 2014

scotch & Soda

Protest


fashion trend report

unabhängige Paletten pro Altersrange, statt wie bisher eine, geben. Die klassische, genderspezifische Farbpalette wurde überarbeitet und um Highlights wie „Bronze“ oder „Frozen Leaf“ bei den Kleinen, „Copper“ und „Blackberry“ für die Größeren erweitert. Im Fokus steht der Stern als Alloverprint oder Ellbogen-Patch. Wie immer wird auf komfortable Qualitäten ein besonderes Augenmerk gelegt. Sweat und Jersey sind weich gewaschen, geschmirgelt oder von innen angerauht, im Strickbereich sorgen 10 Prozent Kaschmir-Anteil für einen weichen Griff.

Bellybutton

“More trends, more colours, extra-soft fabrics” The look: all-over prints, stripes, blends, Lurex knits. Bellybutton, otherwise rather classic, targets the trends. The colours: In Autumn/Winter 2014 there will be two separate palettes per age group instead of the usual one. The classic, gender-specific colour palette was revised and expanded to include highlights such as bronze and frozen leaf for the little ones, copper and blackberry for the bigger kids. The star is the key element as an all-over print or elbow patch. As always, special consideration is given to comfortable fabrics. Sweatshirt and jersey are washed soft, sanded or roughened on the inside; in terms of knits, 10 per cent cashmere adds a soft touch. Vingino

RETOUR „Bohemian Girls, sportliche Jungs“

Vingino

Blue Seven

Die Trendthemen Die Mädchen entscheiden sich für einen Bohemian-Look mit ethnischen Elementen oder glamourösen Rock-Chic. Bei den Jungs dreht sich alles um die Storys „Sportswear“ und „Craftsmen“. Die Farben Die sportliche Linie der Jungen ist von frischen Primärfarben wie Senfgelb, Dunkelblau und Bright Red bestimmt, bei den Girls gibt es speziell für die Glam-Rock-Linie viele gebrochene Nuancen in Kombination mit Glitzer-Effekten. Must Haves sind NylonJacken mit Alloverprints für die Mädchen. Bei den Jungen ist Dip Dye weiterhin angesagt, außerdem Jacquard-Muster und Used-Jeans im Worker-Look mit Flicken. Strick ist für beide ein Muss, ebenso wie Azteken-Details. “Bohemian girls, sporty boys” The trends: Girls get a Bohemian look with ethnic details or glamorous rock chic. For the boys, the themes are ‘Sportswear’ and ‘Craftsmen’. The colours: The sporty boys’ line features fresh primary colours such as mustard yellow, dark blue and bright red; for the girls there is a special glam-rock line with a lot of subtle shades in combination with sparkle effects. Must-haves are nylon jackets with all-over prints for girls. The boys continue to have dip dye, and also jacquard patterns and stressed workman-style jeans with patches. Knits are a must for both, as well as Aztec details.

Vingino

kidx • no 5 • 2014

19


fashion trend report

CAKEWALK „Ein Märchenwald, eine PartyKollektion und Swim-Wear“ Strahlend und geheimnisvoll, glamourös aber lässig : Der Winter bei Cakewalk wird verspielt, kontrastvoll und alles andere als düster. Wir sprachen mit Moniek Veldt, Concept Designer. Radiant and secretive, glamorous but casual : Cakewalk’s winter is playful, full of diversity and everything other than dreary. We spoke to Moniek Veldt, Concept Designer Was sind die Trendthemen der Saison? Der Mix aus dunklen Tönen mit leuchtenden Akzenten gibt den Ton an. Außerdem Glanz und Glitzereffekte bei Materialien, Prints und Details. Unsere Story spielt im Wald, mit Füchsen, Vögeln und einem floralen Camouflage-Muster. Außerdem wird es einen leuchtenden Blumen-Print auf dunklem Grund geben.

„A fairy tale forest, a party collection and swim wear“ What themes are in trend this season? The mix of dark tones with vibrant accents are setting the tone. In addition to this, sparkle and glitter on materials, prints and details. Our story is set in the forest, with foxes, birds and a floral camouflage pattern. There’ll be a bright flower print on a dark background, too. Welche Farben und Farbkombinationen geben den Ton an? Neu sind Plum, Dark Pumpkin, Dark Ice Green und Mud, dazu setzen wir Highlights in Gold. Diese Palette kombinieren wir mit unseren Pinknuancen wie Rose und Cherry und dunkleren Tönen. Off White komplettiert das Set. Which colours and colour combinations are setting the tone? Plum, Dark Pumpkin, Dark Ice Green and Mud are new, to which we’re adding highlights in gold. This range is combined with our pink nuances, like rose and cherry, and darker tones. Off-white completes the set. Welche Stoffe und Materialien geben der Saison ihren „Look and Feel“? Bei den Qualitäten geben schwere Garne wie Bouclé und Flammengarn in Kombination mit Lurex den Ton an. Fake-Fur und -Leder sind total angesagt – wir setzen den Trend in einer Materal-Mix-Jacke um. Flockprint auf Denim, Photoprint auf Satin und Jersey mit bunt gesprenkeltem Melange-Garn sind weitere Favoriten. Which fabrics and materials are giving the season its „Look and Feel“? As far as quality is concerned, it’s heavy yarns, like bouclé and slub

20

kidx • no 5 • 2014

yarn in combination with Lurex that’s setting the tone. Fake fur and leather are really in demand – we’re setting the trend in a materialmix jacket. Other favourites are flockprint on denim, photoprint on satin and jersey with colourfully speckled yarn blends. Was gibt es Neues bei Cakewalk? Ab H/W 2014 wird es neben der Hauptkollektion eine kleine Party-Linie geben. Außerdem nehmen wir jetzt auch für den Winter eine Swimwear-Kollektion ins Programm – dieses Mal mit einem wunderschönen Alloverprint aus Blumen und Süßigkeiten. What’s new at Cakewalk? From autumn/winter 2014 there’ll be a small party line in addition to the main collection. We’ll also be including a swimwear collection into our winter programme – this time with a beautiful all-over-print of flowers and sweets.


Zusammenfassung SUMMARY Trends to Go: Der Herbst/Winter 2014 auf einen Blick.Trends to go: Autumn/Winter 2014 at a glance Softe Qualitäten sind wichtiger denn je – Sweats sind gewaschen, und aufgeraut, Strick mit Kaschmir-Anteil veredelt (Bellybutton). Soft fabrics are more important than ever – sweatshirts are washed and roughened, knits are enhanced with a percentage of cashmere (Bellybutton). Allover-Prints sind überall – mit klassischen Mustern wie Animal-Prints und Stern und Camouflage und Karo. All-over prints are everywhere, with classic patterns such as animal prints, stars, camouflage and plaid. Two-in-One ist das Spiel mit Einteiler: Sei es ein Kleid, das aussieht wie Rock und Shirt (Pampolina), eine Latzhose, die sich in eine Baggy-Jeans verwandeln lässt (Retour) oder Sweater und Rock, die durch den Alloverprint wie ein Kleid wirken (Name It). Two-in-one is name of the game in onepieces: This can be a dress that looks like a skirt and shirt (Pampolina), dungarees that turn into baggy jeans (Retour) or a sweater and skirt with an all-over print that makes it look like a dress (Name It). Unisex ist up & coming. Genderspezifische Farbpaletten werden aufgemischt (Bellybutton); tonangebende Trends

fashion trend report

wie Prints, gemusterter Denim und Strick stehen Jungs und Mädchen. Unisex is up and coming. Gender-specific colour palettes are mixed up (Bellybutton); trend-setting details such as prints, patterned denim and knits are in for both boys and girls. Non Denim: Ähnlich robust und lässig wie Jeans, ermöglichen Non-Denims noch mehr Effekte in Sachen Farben, Prints und Beschichtungen (Retour). Non-denim: These items are as robust and casual as jeans, but with more effects in terms of colours, prints and coatings (Retour). Shades of black: Die frische Winterpalette mit vielen PreppyFarben wie Rot und Bordeaux, Britisch Grün und Marine trifft überall auf Schwarz-Schattierungen wie Nearly Black, Charcoal und Co (Oeuf, Name It). Materials for girls and boys: Elements of fake leather and fake fur have now made it to kidswear – at Pampolina, Name It and Replay, for example. Material Girls & Boys: Elemente aus Fake-Leder und falschem Pelz sind jetzt auch in der Kidswear angekommen – zum Beispiel bei Pampolina, Name It und bei Replay. Shades of black: The fresh winter palette has a lot of preppy colours like red and Bordeaux, hunter green and navy, appearing everywhere on black shades like nearly black, charcoal and more (Oeuf, Name It).

kidx • no 5 • 2014

21


fashion new labels

La Selezione Di Gino

22

kidx • no 5 • 2014

Start ups & Insiders you should watch


fashion new labels

Neues Jahr, vielversprechende Labels: Pünktlich zum Beginn von 2014 und zur neuen Ordersaison hat Kidx für Sie eine exklusive Mischung aus Geheimtipps und Durchstartern in der Kidswear zusammengestellt. Mit dabei: Die neue TeenLinie aus dem Hause Vingino, süße Cruise-Wear aus Down Under und eine Lifestyle Brand aus Hannover. Also schnell: Greifen Sie zu, bevor es die anderen tun! New year, promising labels: just in time for 2014 and for the new ordering season, Kids has put together an exclusive mix of secret tips and shooting stars for you. Among them: The new teenline from the house of Vingino, sweet cruising wear from Down Under and a lifestyle brand from Hannover. So, be quick: Take a snap at the chance before someone else does!

LA SELEZIONE DI GINO Die Tween-Linie aus dem Hause Vingino bringt mit dem Herbst/Winter 2014 ihre zweite Kollektion in den Verkauf. Das niederländische Denim-Label reagierte mit La Selezione di Gino auf die Wünsche der Kunden nach einer erwachseneren Fashion-Linie. Weniger Artworks, dafür mehr hochwertige Details und coole Waschungen, lautet das Rezept für die Zielgruppe der sechs bis achtzehnjährigen. Jeans ab ca. 59 VK. The tween line from the house Vingino is bringing out autumn/winter 2014 its second collection onto the sales floor. With La Selezione di Gino the Dutch denim label has reacted to the customers‘ wishes with for an adult fashion line. The recipe for the six to eighteen year old target group is fewer artworks, and instead more high-quality details and cool rinses. Jeans start at about €59 sales price. olga@vingino.com

all images: La Selezione Di Gino

Von / by Sonja Seifert

kidx • no 5 • 2014

23


fashion new labels Clinche

CHINCHE Das Label mit Sitz in Barcelona ist genauso unkonventionell, wie es der Name (zu Dt. „Wanze“) vermuten lässt. Minimalistische schwarz-weiß Prints und rockig-rotziger Charme sind das Markenzeichen der Kollektion für Jungs und Mädchen vom Babyalter bis zu zehn Jahre. Chinche wird international unter anderem in USA und Korea verkauft, und plant, Deutschland und die Schweiz aufzubauen. Basics ab 30 Euro VK. The label with its head office in Barcelona is just as unconventional as the name implies (in English, „wiretap“). Minimalistic black-white prints and rocker-cheeky charm are the trademarks of the collection for boys and girls, from babies to age ten. Chinche is sold internationally, including the USA and Korea, and plan to expand in Germany and Switzerland. Basics start at 30 Euros sales price. international@chinche.es

INDIKIDUAL 2011 gegründet, ist die Unisex-Brand aus London in Korea und den Niederlanden bereits ein Hit. Typisch: Eklektische Prints, wie das bereits charakteristische Banana-Muster. Verarbeitet wird BioBaumwolljersey, bald sind auch die gewebten Styles 100% organic. Neben Accessoires (ab ca. 15 Euro VK), Basics und Denims wird es ab SS14 Wickeltücher, Bodywear und Banana-Booties geben. Altersrange: 3 Monate bis 7 Jahre. Indikidual

24

kidx • no 5 • 2014


fashion new labels

Clinche

Founded in 2011, the unisex brand name from London in Korea and the Netherlands is already a hit. Typical: Eclectic prints, like the already characteristic banana pattern. Made of organic cotton jersey, nearly all the spun styles will soon be 100% organic. Apart from accessories (starting at about 15 euros sales price), basics and denims, as of SS14 there’ll also be wraparound garments, bodywear and banana booties. Age group: 3 months to 7 years old. info@indikidual.com Indikidual

kidx • no 5 • 2014

25


fashion new labels

DIMITY BOURKE Die im Sommer 2013 auf der Bubble gelaunchte Marke hat ihren Sitz in Australien. Die Kombination aus saisonalen Kollektionen und einer ganzjährig erhältlichen Linie erwies sich sofort als Verkaufsschlager, jetzt wird Europa im Sturm erobert. Hochwertig und lässig, ist Dimity Bourke gemacht für freiheits- (und Fashion) liebende Mädchen zwischen zwei und 12 Jahren. Basics ab 29 Euro im VK. The brand name launched at the Bubble in the summer of 2013 has its main office in Australia. The combination of seasonal collections and a line which can be procured year round proved itself right-away to be a bestseller, is now taking Europe by storm. High quality and casual, Dimity Bourke is made for girls between two and 12 years who love freedom (and fashion). Basics from 29 Euros sales price. info@dimitybourke.com

Dimty Bourke

DANDY STAR Kein Frischling, aber frisch relauncht: Dandy Star, der Spezialist für coole Shirts mit retro Comic-Motiven ist international erfolgreich, auf dem deutschen Markt aber immer noch ein Geheimtipp. Neben den unwiderstehlich lässigen Kids-Basics gibt es jetzt auch neue Strick- und Home-Designs, außerdem lockt die kleine, feine Erwachsenen-Linie mit funky Sweats. Ab 25 Euro im VK. No newcomer, but newly relaunched: Dandy Star, the specialist for cool shirts with retro comic motifs is internationally successful, but still a secret tip on the German market. Aside from the irresistibly casual kids’ basics, there’s now also new knitwear and home designs, and the small, classy adult line also entices with funky sweatshirts. Sales price from 25 euros upwards. shonapatterson@btconnect.com

26

kidx • no 5 • 2014

Dandy Star


fashion new labels

ANNY WHO Die frisch aus der Taufe gehobene Marke ist ein LifestyleLabel für die ganze Familie. Schwerpunkte: Kinderbekleidung und -Accessoires, Living- und Geschenkartikel. Alle Designs im pfiffigen, puristisch umgesetzten Ethno-Look werden fair produziert, sind überwiegend Made in Germany, die Baumwolle GOTS-zertifiziert. Die Basics (ab 24 € VK) gibt‘s für Größen bis zwei Jahre, eine Range für drei- bis sechsjährige ist in Planung.

The newly launched, upmarket brand name is a lifestyle label for the whole family. Focal points: Children’s clothing and accessories, home decorations and gift items. All designs are produced fairly in a cute, purist transformed ethno-look, predominantly Made in Germany, GOTS certified cotton. The basics (starting at €24 sales price) fits sizes up to two years old, a range for the three to six year olds is already in planning. anna@annywho.de

MEET THESE LABELS AT THE FOLLOWING TRADE FAIRS Playtime Tokyo: Chinche, Dandy Star Playtime Paris: Indikidual, Dandy Star Pitti Bimbo Imagine, Florenz: Dimity Bourke, La Selezione Di Gino Brilliant little Britain, Florenz: Indikidual Bubble, London: Dimity Bourke Dot to Dot, London: Indikidual The Rebel Show, London: Dandy Star L.A. Market: Dimity Bourke ENK New York: Dimity Bourke

kidx • no 5 • 2014

27


fashion walk mode

Walk ist leicht, luftdurchlässig und gleichzeitig windfest, wasserabweisend, temperaturausgleichend, wärmend und kühlend. Er kann es spielend mit High-Tech-Materialien aufnehmen. Gerade junge Labels setzen auf Tradition – und traditionelle Herstellern bieten immer mehr Modernes. Ein Stoff mit Vergangenheit und Zukunft. “Walk” is a material with tradition and future. It’s light, permeable yet wind-proof, temperature-regulating, warming and cooling. It can easily match high-tech materials. New labels place emphasis on tradition and old labels increasingly offer modern designs. von / by Helga Birnstiel Hilda Henri

Keep on WALKing 28

kidx • no 5 • 2014


fashion walk mode

Das Tiroler Familienunternehmen Geiger gibt es seit über 100 Jahren. Schon in den 50er Jahren habt es begonnen, Tracht mit Lifestyle zu verbinden – und mit Tracht Lifestyle zu setzen. Seit den 80er Jahren gibt es eine eigene Kinderkollektion (in den Größen 68 bis 140) aus hochwertigen Walk- und Strickstoffen in einem verspielten Stil mit vielen Stickereien, Applikationen und liebevollen Details. Der Preis einer Jacke ist abhängig von Material und Aufwand, liegt aber durchschnittlich bei 90 Euro.

What began as a private test series two years ago with the South Tyrolean AnneRose Conzelmann, quickly developed into a big success. She focuses on timeless, simple designs: Biker and pea coats, overcoats and blazers. Next winter there’ll be two new collections: WALK by FOREST and WALK by DENIM. They are aimed at children between the ages of two and 12, items are available in sizes 92 to 152. The recommended sales price lies between 119 and 199 Euros. Ganz neu auf dem Markt ist das Wiener Premiumlabel Hilda Henri. Der Kopf dahinter ist die Designerin Verena Wondrak. Mit ihrer Kindermode will sie Emotionen und Erinnerungen wecken und gleichzeitig das Material ins Heute übersetzen. Bei ihren Entwürfen für

Conzelmann

What is Walk?

Hilda Henri

Walk ist künstlich verfilzte Wolle. Durch Wärme- und Wasserbehandlung zieht sich jeder einzelne Faden zusammen, im ganzen geht so der Stoff bis zu 40 Prozent ein. Damit wird der Strick wetterfest und strapazierfähig und wird dann zu Kleidung weiterverarbeitet. Walk ist dehnfähig und bequemer als Loden, weil gestrickte Schurwolle behandelt wird, während bei Loden gewebte Wolle gewalkt wird. What is Walk? Walk is artificially felted wool. Treated by warmth and water, every single thread contracts so that the material shrinks in total by up to 40 percent. This makes the knit weather-proof and sturdy, meaning it can then be used to make clothes. Walk is stretchable and more comfortable than loden, because knitted pure new wool is treated, whereas woven wool is milled in loden.

© Jan Scheutzow

Was als private Testserie vor zwei Jahren begann entwickelt sich bei der Südtirolerin Anne-Rose Conzelmann zum großen Erfolg. Sie setzt konsequent auf zeitloses, schlichtes Design: Bikerund Cabanjacken, Mäntel und Blazer. Nächsten Winter gibt es zwei neue Kollektionen: WALK by FOREST und WALK by DENIM. Die Kollektion richtet sich an Kinder zwischen 2 und 12 Jahren und so sind die Modelle in den Größen 92 bis 152 erhältlich. Die empfohlenen Verkaufs-Preise liegen zwischen 119 und 199 Euro.

Herbst/Winter 2014/15 hat sie sich von russischer Folklore und Tschechischen Märchen inspirieren lassen. Hilda. Henri-Kollektionen gibt es in einem Größenspektrum von Gr.2 (86/92) bis hin zu Gr.16 (170/176). Kostenpunkt um 160 Euro. The Viennese premium label Hilda Henri is brand new. The brain behind it is the designer Verena Wondrak. She wants her children’s fashion to arouse emotions and bring back memories, yet still interpret the material into today. For her designs for Autumn/Winter 2014/15, she’s allowed herself to be inspired by Russian folklore and Czech fairytales. Hilda.Henri collectionens come in a range of sizes from size 2 (86/92) right up to size 16 (170/176). Cost around 160 Euros.

© Laura Burkert

The Tirolian family company Geiger has been around for over 100 years. It began already in the 50s to connect traditional costumes to lifestyle. Since the 80s, it’s had its own children’s collection of full premium-quality walk and knitted materials with a lot of embroidery, appliqués and attention to detail. The price of a jacket depends on the material and effort, average cost around 90 Euros.

Geiger Fashion

http://www.geiger-fashion.com http://www.anne-roseconzelmann.com http://www.hildahenri.com

kidx • no 5 • 2014

29


accessories ideas that sell

Klein aber oho! Von / by Julia Anderton

Ohne sie geht in der Mode gar nichts: Accessoires. Und die sind nicht für die Großen reserviert: Im Gegenteil: Kinder kommen zunehmend auf den Geschmack. Dabei gilt: Funktional ist gut, aber bitte mit einer ordentlichen Portion Kreativität! Sind Accessoires originell, 30

kidx • no 5 • 2014

Small, but packs a punch!

romantisch oder herrlich lässig, können sie den Kleinen auch als Geschenk mitgebracht werden. Und das ist gut für die Kasse! Without them nothing works in fashion: Accessories. And they’re not only reserved for the grown-ups: On the

contrary, children are appreciating them more and more. What matters is: Functionality is good, but please with a nice helping of creativity! When accessories are original, romantic or gloriously casual, the little ones can be given them as gifts too. And that brings the cash in!


accessories ideas that sell

Winter in the City

Winter Wonderland

Rodelspaß im Park. Heiße Maronen nach der Shoppingtour. Eine wilde Schneeballschlacht. Und da sage noch einer, im Winter könne man in der Stadt keinen Spaß haben! Und gut aussehen an der frischen Luft lassen einen die fröhlich-coolen Accessoires ganz nebenbei auch.

Barts

Der Herbst ist kunterbunt, der Winter aber ist festlich: Die perfekte Jahreszeit für kleine Schneeköniginnen (und Eisprinzen). Von wegen Rollkragenpullover-Langeweil! Diese Accessoires haben Glamour! Autumn is higgeldy-piggeldy, winter is festive: The perfect season for little Snow Queens (and Ice Princes). Turtleneck pullover boredom, my foot! These accessories are glamorous!

Toboganning fun in the park. Hot chestnuts after the shopping expedition. A wild snowball fight. And it has been said that it’s not possible to have fun

Room Seven

Bommelmützen in Knallfarben sind ein Evergreen: (hier von BENETTON.) Bobbel caps in gaudy colours are an evergreen: (here by BENETTON.) www.benetton.com

Helle Grobstrick-Accessoires sind Trend Bright chunky knit accessories are in trend www.sisley.com

Das Auge kuschelt mit: handgefertigtes Kissen von Room Seven. A cuddle-feast for the eyes: handcrafted cushions from Room Seven. www.roomseven.com Für Traumtänzerinnen: Der Schal von Kidorable. For dream dancers: The scarf from Kidorable. www.kidorable.com Die Muschelblume mit zartrosa Zuchtperle von Cochila ist ein Sommergruß zum Anstecken. The shellflower with delicate, pink cultivated pearls by Cochila is a summer’s greeting you can pin on. cochila.dawanda.com

Desigual Cochila

Lässige Eleganz: Strickschal von GANT. Casual elegance: Knit scarf by GANT. www.gant.com

NICHT ALLE PRODUKTE SIND ABGEBILDET

Cinderella wäre neidisch: Pretty Ballerinas lassen Mädchenherzen höher schlagen. Cinderella would be all envy: Pretty Ballerinas make little girls‘ hearts beat faster. www.prettyballerinas.com

Kunterbunt mit wunderschöner Kunstfelloptik: die Umhängetasche von DESIGUAL ist ein Must-Have. HIggledy-piggely with lovely faux fur: the satchel by DESIGUAL is a must-have. www.desigual.com

Pretty Ballerinas

Perfekt zum Radfahren: Grody Gloves von VAUDE für sportliche Jungs. Perfect for biking: Grody Gloves by VAUDE for sporty lads. www.vaude.com Two in One: Die Schalmütze von NOA NOA. Two in One: The scarf-hat by NOA NOA. www.noanoa.com Glück kann man nie genug haben: Niedliche Hand-Stulpen von Zauberstiche. You can never have enough luck: Cute hand gauntlets by Zauberstiche. http://de.dawanda.com/shop/ zauberstiche

kidx • no 5 • 2014

31


accessories ideas that sell

Knietief im Schnee Falke

Stirnband aus Merinowolle für Prinzessinnenohren von HÄKELIEBE. Merino wool headband for princess ears by HÄKELIEBE. www.haekeliebe.com

Gant

Knee deep in the snow: Snow flakes, little snowflakes, when will you tumble down? Now! And that means: Get outside, romp, play, tumble in the crystalline beauty. But please don’t freeze!

Häkeliebe

Gute Laune macht das Palituch von DIE MÄDELS. The keffiyeh for a good mood by DIE MÄDELS. www.diemaedels.com Schmelzen garantiert nicht: Schneemann-Haarspangen von 1001Erdebeere. We guarantee it won’t melt: Snowman hairslide by 1001Erdebeere. www.1001erdbeere.de

Herrlich warm und topmodisch: Die Trappermütze mit Webpelz von Barbour. Gloriously warm and top fashionable: The trapper’s cap with faux fur by Barbour. www.barbour.com

1001Erdebeere

Gute Laune auf dem Kopf: Beanie von O’NEILL. Good mood on your head: Beanie by O’NEILL. www.oneill.com

32

kidx • no 5 • 2014

Barbour NOT ALL PRODUCTS ARE DISPLAYED

GAIAMAGIA

BU: PROTEST Warme Füße garantieren die eisblauen Winterstiefel von JACK WOLFSKIN. The ice-blue winter boots by JACK WOLFSKIN guarantee warm feet. www.jackwolfskin.de

Zauberstiche

Romantische Baumwollstrumpfhose mit filigraner Blumenmusterung von FALKE. Romantic woollen stockings lacy flower patterns by. www.falke.com

Diese süßen Ohrstecker schmelzen garantiert nicht: Schneemann und Wolke aus Sterlingsilber von GAIAMAGIA. These sweet ear studs are guaranteed not to melt: Snowman and clouds of sterling silver by GAIAMAGIA. www.regine-heinzelmann.de

Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst Du geschneit? Jetzt! Und das bedeutet: Nichts wie raus und toben, spielen, purzeln in der weißen Pracht. Aber bitte nicht frieren!

Bellybutton

Hier gibt es was auf die Ohren: Süßen Earmuffs für einen coolen Streetstyle von BARTS. Here’s something for your ears: Sweet earmuffs for your streetstylers by BARTS. www.barts.eu Warme Hände garantieren die wasserdichten Handschuhe von BELLYBUTTON. These waterproof gloves by BELLYBUTTON promise to keep hands warm. www.bellybutton.de Freie Fahrt mit dem Lenkschlitten von VIDAXL. Die Anti-Blockierbremse sorgt für optimale Sicherheit. No one will stand in your way in this steerable sleigh by VIDAXL. The anti-lock brake provides optimal security. www.vidaxl.de


accessories new labels

kidx • no 5 • 2014

33


business märkte im wandel

Kurtz Spielwaren, Stuttgart Harald Hepperle, CEO

Erlebnsiwelten, gebildet z.B. aus Spielwaren und Fashion, sollen Verweildauer und Frequenz in den Geschäften erhöhen. Sons & Daughters, Stuttgart

Kurtz Spielwaren, Stuttgart

34

kidx • no 5 • 2014


business changing markets

Erlebnishäuser für Kinder Von / by Bettina Koch

Die neue Strategie des Marktführers Kids Fashion Goup Die Kids Fashion Group vertreibt mit knapp 1000 Angestellten weltweit 12 Marken wie beispielsweise Kanz, Steiff, Pampolina und Döll. Das Unternehmen ist sowohl im Großhandel mit über 3.000 Handelspartnern als auch im vertikalen Einzelhandel mit über 250 eigenen, stationären Geschäften aktiv und betreibt außerdem vier verschieden Online-Plattformen. Somit deckt die KFG von Einkauf über Design, Produktion und Vertrieb die komplette Wertschöpfungskette ab. 2013 sicherte sich die Gruppe die Markenrechte des Hosenspezialisten Lemmi. Und auf der letzten Pitti Bimbo präsentierte die Holding auch erstmals die Kollektionen von Miss Sixty und den dazugehörigen Labels Energie und Murphy & Nye. Diese Marken gehören zur Junior Brands Group, einer 51-prozentigen Tochtergesellschaft der Kanz Financial Holding GmbH. The new strategy of the market leader Kids Fashion Group With over 1,000 employees both at home and abroad, the Kids Fashion Group markets and distributes 12 brand names, for example Kanz, Steiff, Pampolina and Döll. With over 3,000 trading partners, the company is also active in wholesaling, as well as in vertical retailing with over 250 of its own retail shops. In addition to all this, it also manages four online platforms. In this way, the KFG covers everything in the complete supply chain from purchase to design, production and sales. In 2013 the group secured the trademark rights of the trouser specialist Lemmi. And at the last Pitti Bimbo, the holding also presented the collections from Miss Sixty and their associated labels Energie and Murphy & Nye. These brand names belong to the Junior Brands Group, a 51 percent subsidiary of Kanz Financial Holding GmbH. Neben der Expansion im Einzelhandel ist auch das Online-Geschäft ein Schwerpunkt: Zur Kanz Financial

Holding GmbH mit Sitz in Pliezhausen bei Stuttgart gehören das Multi-LabelOnlinestore Kidelo, das Online-Outlet “best fashion 4 kids” und die eigenen Shops der Marken Pampolina und Kanz. Seit kurzem hat sich die KFH außerdem an der Online-Plattform 4little beteiligt, die gemeinsam mit der KFH von Korbmayer aus Stuttgart, August Pfüller aus Frankfurt, Baby Koch aus Düsseldorf und Wirth aus Mainz betrieben wird und von Schwangerschaftsmode bis Kindermöbel ein komplettes Portfolio bietet.

Adventure Houses for Children In addition to the expansion into retailing, the focus has also been on the online business: The label online store Kidelo, the online outlet “best fashion 4 kids” and their own shops from the brand names Pampolina and Kanz also belong to Kanz Financial Holding GmbH, with its headquarters in Pliezhausen, near Stuttgart. The KFH has recently also had a holding in the online platform 4little, which together with the KFH von Korbmayer from Stuttgart, August Pfüller from Frankfurt, Baby Koch from Düsseldorf und Wirth from Mainz and offers everything across the board from clothing for pregnant women to children’s furniture. Die Kids Retail Group hingegen versucht, mit der Verbindung verschiedener Sortimente, insbesondere der von Spielwaren und Fashion, eine höhere Verweildauer und Frequenz in den Geschäften zu erreichen. Zur Gruppe gehören die Sons & Daughters Company GmbH und die Spielwaren Kurtz GmbH. S&D expandiert in Deutschland vor allem über Franchising. Spielwaren Kurtz führt neben den klassischen Spielwarenfachgeschäften neu konzipierte Kindererlebnishäuser. Neben Spielwaren Kurtz in Stuttgart gehören dazu Spielwaren Lütgenau in Dortmund und Spielwaren Reindel mit

seinen Häusern in Bayern. Auch drei Hochfrequenz-Stores am Münchner Flughafen sind Teil der Strategie. Besides the KFG there is also the Kid’s Retail Group, which by connecting various product lines, especially between toys and fashion, is trying to achieve a longer dwelling time and higher visiting frequency in its shops. Sons & Daughters Company GmbH and the toy shop Spielwaren Kurtz GmbH belong to this group. S&D is expanding in Germany, primarily in franchising. Spielwaren Kurtz manages, in addition to the classical toy shop business, the newly conceived children’s “Adventure Houses”. Part of the group, besides Spielwaren Kurtz, is also made up of Spielwaren Lutgenau in Dortmund und Spielwaren Reindel, with its shops in Bavaria. Even the three highly visited stores at the Munich Airport are part of the strategy.

Steiff

kidx • no 5 • 2014

35


business interview

INTERVIEW „Der Markt ist in Bewegung“ Die Kids Fashion Group gehört zu den Großen der Kindermodebranche. CEO Harald Hepperle, der den weltweiten Vertrieb und das Marketing der KFG verantwortet, über die Tendenzen am KOBMarkt und Strategien des Kindermodespezialisten. The Kids Fashion Group belongs to the largest in the children’s fashion industry. CEO Harald Hepperle, responsible for global sales and marketing, on the trends on the KOB market and strategies of the children’s fashion specialists. Die Kids Fashion Group wird immer größer. Können Sie schon Pläne für 2014 verraten? Wir werden auch im Jahr 2014 weiter wachsen. Natürlich ist es nicht unser Ziel, möglichst viele Marken zu sammeln. Es ist uns vielmehr wichtig, die für uns relevanten Marktsegmente bestmöglich abzudecken. Dies ist durch organisches Wachstum aus unseren Marken heraus sehr gut möglich. The Kids Fashion Group is getting bigger and bigger. Can you let us in on any plans for 2014 yet? We will continue to grow in the year 2014 too. Of course it’s not our goal to collect as many brand names as possible. For us it’s much more important to cover the relevant market segments as well as possible. This is highly possible by an organised growth of our brand names. Wie sieht die Online-Strategie aus? Wir verstehen uns als Multi-ChannelUnternehmen. Wir prüfen genau, welche Marke sich für eine eigene Plattform eignet. Wir haben zur Zeit fünf Stores online und werden bis Ende 2014 auf acht Stores erweitern. Dabei wird sich der Umsatz verdreifachen.

36

kidx • no 5 • 2014

How‘s the online strategy doing? We see ourselves as a multi-channel company. We examine very carefully which brand name is suitable for its own platform. Currently, we have five stores online and will expand these to eight at the end of 2014. Through this, our turnover will treble. Planen Sie weitere eigene Läden für die Kids Fashion Group? Insgesamt haben wir ca. 40 Geschäfte in Deutschland. Es ist uns wichtig, da zu wachsen, wo es nachhaltige Möglichkeiten gibt. Das liegt in erster Linie an der Entwicklung des stationären Handels. Wir haben unsere Verkaufserwartungen je Region. Fallen dort zu viele Händler weg, werden wir aktiv. Aber wir verstehen uns nicht vorrangig als Einzelhändler und verfolgen da auch keine ambitionierten Wachstumsziele. Are you planning to open up any more shops for the Kids Fashion Group? All together we have around 40 businesses in Germany. It’s important for us to be able to grow wherever we have sustainable possibilities. This is mainly attributable to the development in retail shops. We have sales expectations per region. If too many retailers cease to exist there, we become active. But we don’t primarily see ourselves as retailers and thus do not follow any ambitious plans for growth.

„The market is in motion“ Sie bieten inzwischen Spielwaren, Geschenk- und Bastelartikel... Fehlt noch etwas im Portfolio? Was ist z.B. mit dem Sport? Für uns zählt, was in die Erlebniswelt der Kinder gehört. Sport gehört definitiv dazu. Nicht ohne Grund führen wir Skibekleidung unter der Marke Cacao – ein Brand, das in Italien jeder Sportler kennt. Wie stark wir diesen Bereich ausbauen werden, hängt noch vom Zugang zu der richtigen Distribution ab. In the meantime, you offer toys, gifts and goods for handicrafts. What’s missing from your portfolio? What about sport, for example?

What counts for us is what’s happening in children’s adventurous worlds. Sport definitely fits to that. We have a reason for stocking ski wear under the brand name Cacao – a brand name that every sportsperson in Italy knows. How strongly we will expand this area still depends on having access to the right distributor. Gibt es weitere Pläne im Non-FashionBereich? Hierzu kann ich nur sagen: Es gibt auf jeden Fall keine Pläne für den Food-Bereich! Are there any plans in the non-fashion area? I can only say to that: There are definitely no plans for the food area! Ihre Prognose für die Entwicklung des Kids Fashion Marktes? Die Umsatz- und Geschäfts-Chancen für den Facheinzelhandel sind sehr gut, wenn man in Partnerschaften denkt und handelt, eine emotionale Ansprache schafft, die Sortimente managet und dabei ein gutes Service-Konzept bietet. Das Problem sind leider die weiterhin steigenden Kosten. Your forecast for the development of the kid’s fashion market? The turnover and business chances for specialist retailers are very good, if one thinks and deals in partnerships, can reach people on an emotional level, runs a range of products and offers a good service concept. Unfortunately, the continuously rising costs are the problem. Wie kann der Markt wieder mehr in Bewegung kommen? Und wie können kleinere Einzelhändler davon profitieren? Wir haben definitiv nicht das Gefühl, dass der Markt sich nicht bewegt! Die Lage sollte immer am Format ausgerichtet sein oder bei Bedarf umgekehrt. How can the market get the wheels rolling a bit more? And how can small retailers profit from that? We certainly do not have the feeling that the market is standing still! The situation should always be focussed on the format or vice-versa if necessary.


business concept stores

Initiative “Shop Small” Die Initiative „Shop Small“ dient dem Zweck, den Einzelhandel in den USA zu fördern. Sie wird von American Express unterstützt. So gibt es einmal im Jahr Anfang Dezember den „Shop Small Saturday“, an dem besondere Aktivitäten in „Shop-Small“-Geschäften stattfinden. American Express gewährt zum Beispiel auf Einkäufe Rabatt, die mit einer AmexKarte getätigt wurde. „Story“, ebenfalls der Vereinigung angehörig, veranstaltet an diesem Tag ein Happening im Laden mit kulinarischen Köstlichkeiten und interessanten Aktionen für Kinder und Erwachsene.

Von / by Annette Uttermark

Die Erfolgsgeschichte des New Yorker Concept-Stores

„STORY“

Dieses Geschäft erzählt im wahrsten Sinne des Wortes eine Geschichte. „STORY“ heißt der New Yorker ConceptStore, der alle vier bis acht Wochen seine Einrichtung, sein Dekor und Warenangebot nach einem bestimmten Thema ausrichtet. „STORY ist wie ein buntes Magazin, das zum Leben erweckt wird“, so die Gründerin Rachel Shechtman. „Wir verkaufen Produkte und veranstalten Events um ein bestimmtes Thema.“ So wurde die rund 200 m2 große Ladenfläche im Dezember als Privatwohnung gestaltet. Unter dem Motto „An den Feiertagen nach Hause fahren“ wurden im “Wohnzimmer” dekorative Accessoires angeboten und im „Kinderzimmer“ Produkte für die Kleinen. Ein Kakao-Stand und eine Eiscreme-Maschine sorgen an den Wochenende für das leibliche Wohl. „Für ‚STORY’ gelten zwei Kriterien: Das Angebot gilt für Kunden zwischen 5 und 80 Jahren und die Produkte kosten zwischen von 5 bis 5 000 Dollar“, so Shechtman. The Success Story of „STORY“, the New York Concept Store This business tells a story, in the true

meaning of the word. “STORY” is the name of this New York concept store that changes its installations every four to eight weeks, alters its decoration and products on offer to fit to a certain theme. “STORY is like a colourful magazine that has been brought to life“, said the founder, Rachel Shechtman. “We sell products and organise events to particular themes”.

Thus, in December, the approximately 200 m2 big sales area has been fashioned into a private flat. Under the theme of “Home for the Holidays”, decorative accessories are on offer in the living room and products for the little ones in the ‘nursery’. A cocoa stand and an ice-cream machine cater for physical well-being. “Two criteria count for ‘STORY’: The offer applies to customers between the ages of 5 and 80 and the products cost between $5 and $5,000”, said Shechtman.

“Shop Small” Initiative The “Shop Small” initiative serves the purpose of promoting the retail sector in the USA. Supported by American Express. That’s why once a year, at the beginning of December, there’s “Shop Small Saturday”, on which special activities take place in “Shop-Small” businesses. American Express, for example, grants discounts when paid using an Amex card. “Story”, likewise belonging to the association, stages a happening in the shop with culinary delights and interesting offers for children and adults. www.shopsmall.com

www.thisisstory.com

kidx • no 5 • 2014

37


business

produktion in südamerika by Kayce Hughes, Amanda Remembered und Bella Bliss. Bedient werden alle Sparten der Kinderbekleidung, von Sportund Outdoorbekleidung über Bademode bis hin zu Schlafanzügen und festlicher Kleidung, die durch handgefertigte Smockarbeiten und Stickereien ganz besonders aufgewertet wird.

Neues Handelsabkommen rückt Kolumbien als Produktionsland in den Vordergrund von / by Caletha Crawford

Für Einkäufer in der Bekleidungsindustrie ist es ein ständiger Balanceakt, die richtige Mischung aus hochwertiger Qualität, niedrigen Kosten und einfachen Prozessabläufen zu finden. Gerade jetzt, wo die Lohnkosten in Ländern wie China steigen und Fabrikunglücke zunehmen, ziehen Hersteller es durchaus in Betracht, in anderen Ländern der Welt zu produzieren. New Trade Agreement Puts Colombian Production in the Spotlight In apparel sourcing, finding the best combination of high quality, low price and convenience is an ongoing concern. Now with labor costs rising in top apparelproducing countries like China and reoccurring factory disasters, most notably in Bangladesh, brands are increasingly weighing their options while other regions are competing to emerge as the new go-to production resource. Dazu zählt Kolumbien. Ein neues Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union könnte dem Land dazu verhelfen, ein wichtiger Lieferant der Bekleidungsindustrie zu werden.

38

kidx • no 5 • 2014

Das neue Gesetz befreit Bekleidung von Zolltarifen, die zwischen 6,5 % und 12 % lagen. Kolumbien erhofft sich dadurch eine bessere Ausgangsposition und dass Marken Kolumbien als Hersteller qualitativ hochwertiger Produkte wahrnehmen werden, ein Land, das aufgrund seiner strategisch guten Lage viele Teile der Welt beliefern kann. Among them is Colombia. And a new free trade agreement with the European Union promises to give the country an advantage. The new law eliminates tariffs on apparel that used to range from 6.5% to 12%. Colombia hopes this change will help more brands recognize the country’s capability for producing quality product as well as its strategic location for distributing to many parts of the world. In den letzten zehn Jahren haben immer mehr kolumbianische Fabriken ihren Kunden Komplettpakete in Beschaffung und Produktion angeboten. Produziert wird hier für Marken wie Hatley, Gerber, Little Things Mean a Lot, Pears & Bears

Within the last decade, an increasing number of Colombian factories have begun to offer full-package sourcing and production. Companies there currently produce for brands like Hatley, Gerber, Little Things Mean a Lot, Pears & Bears by Kayce Hughes, Amanda Remembered and Bella Bliss. While capabilities in all aspects of children’s wear can be found, including athletic wear, swim, sportswear and pajamas, the country’s fine hand smocking and embroidery make it a natural fit for traditional special occasion wear. Martha Lucia Serrano von Creaciones Bordino Limitada, ein Unternehmen, das Festtagsbekleidung nach Großbritannien, USA und in andere südamerikanische Länder exportiert, hebt die Handarbeiten als wichtige Besonderheit hervor. Hier wird ein „klassisch geprägtes Marktsegment“ mit Handwerkskunst bedient, die in den Abnehmerländern zusehends verschwindet. Diana Tellez von Ceremonia Kids, ein Unternehmen, das Kleider und Anzüge herstellt, ist der Meinung, dass die Handarbeiten zu einem Alleinstellungsmerkmal kolumbianischer Produzenten werden könnten. Toll wäre es, so sagt sie, „wenn man bei einem Kleid für ein Fest oder einen besonderen Anlass sofort an Kolumbien denkt.“ Martha Lucia Serrano of Creaciones Bordino Limitada, which exports formal wear to the United Kingdom, the United States as well as other South American countries, credits this specialty for filling a “totally classic niche” that’s disappearing abroad. Diana Tellez of Ceremonia Kids, which produces dresses and tuxedos, thinks the handmade aspect of Colombian production could become the country’s leading attribute. The ideal situation, she says, is that "when someone thinks about a dress for a ceremony or special date, Colombia will be the country of reference." See: http://www.proexport.com.co/en/ office-network/europe/germany


business small retailers

Wiedersehen macht Freude Erfolgreiche Einzelhändler verraten, mit welchen Aktionen sie Aufsehen erregen und Kunden binden It’s a Pleasure to Meet Again. Successful retailers reveal which tricks they use to attract attention and keep customers Wer wir sind: Two in One: Ein Laden mit Café. Bei uns gibt es schöne und nützliche Accessoires vom Baby bis zum Schulkind – größtenteils selbst designt. Außerdem Stoffe und Schlüsselbänder für Große. Dazu Bio-Kaffee, Säfte und vegane Kuchen. Die Mischung macht’s! Who we are: Two in One: A shop with a café. In our shop there are lovely and useful accessories for babies, right up to school children– most of which we design ourselves. In addition to this, there’s material and also key-rings for the Big People. And you can get organic coffee, juices or vegan cakes. It’s all in the mix! Wie wir unsere Kunden erreichen: Wir pflegen zu unseren Kunden ein fast schon freundschaftliches Verhältnis. Da gibt´s einen Plausch oder ein bewunderndes Wort für die neusten Nähergebnisse. Bei fachlichen Fragen beraten wir kompetent. Diese Kombination aus lässigem Ambiente und Fachwissen setzt uns von anderen ab. How we reach our customers: We enjoy an almost friendly relationship to our customers. There’s some chitchat or a word of admiration for the results of what’s been recently sewn. We also answer technical questions with competence. This combination of casual ambience and technical expertise is what sets us apart from the others. Was wir uns einfallen lassen: Am wichtigsten ist positive Mundpropaganda. Außerdem sind wir auf Designmärkten und Stadtfesten vertreten, haben einen Blog und eine Facebook-Seite. Kundenbindung ist bei uns ganz wichtig, da wir viele Stammkunden haben. Wir machen regelmäßig Rabattaktionen oder veranstalten Lesungen. So kleine Schmankerl sind wichtig, um an uns zu erinnern! What ideas we’ve come up with: The most important is positive word-of-mouth advertising. We are also represented at

designer markets and town festivals, have a blog and a page on facebook. Being connected with our clients is very important for us, as we have a lot of regular customers. We regularly do promotion campaigns or plan readings. Little titbits are important for keeping ourselves fresh in people’s minds! www.littleheroes-baby.com

Wer wir sind: Eine kleine, aber feine Stadtteilbuchhandlung mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendbuch. Abgerundet durch eine Auswahl an Spielen, Kalendern und kleinen Geschenken fern vom Mainstream. Who we are: A small but good neighbourhood bookshop with a focus on books for children and young people. Rounded off by a selection of games, calendars and small gifts, far from the mainstream. Wie wir unsere Kunden erreichen: Familien sind eine wichtige Zielgruppe. Viele Kinder werden mit unserer Buchhandlung groß, besuchen den Leseclub oder lassen sich eine Geburtstagskiste zusammenstellen. How we reach our customers: Families are an important target group. Many children grow up with our bookshop, visit the reading club or have themselves birthday boxes put together here. Was wir uns einfallen lassen: Wir informieren per Flyer und Newsletter über unser Kulturprogramm: Lesungen mit Autoren, Lesetreffs für Kinder, Schulanfängeraktionen, Konzerte, Flohmärkte und andere ausgefallene Veranstaltungen ( z.B. ein Workshop, in dem eine Schauspielerin gemeinsam mit Kindern Szenen aus Büchern darstellt). Zudem reisen wir mit unserem Büchertisch zu Elternabenden.

What ideas we’ve come up with: We keep people informed of our cultural programme by flyers and newsletters: readings by authors, reading meet-ups for children, events for school starters, concerts, flea markets and other offbeat events (e.g. a workshop where an actress acts out scenes from books with the children). Furthermore, we also take our book table to parent’s evenings. www.erlesen-wiesbaden.de

Wer wir sind: FEIN 5 ist ein Outlet für Kindermarkenbekleidung. Wir verkaufen Kleidung, Accessoires und Schuhe aus der letzten Saison, aus Überproduktionen und oder aus einer Boutique-Auflösung. Alles ist neu, aber deutlich günstiger. Who we are: FEIN 5 is an outlet for brand name clothing for children. We sell clothing, accessories and shoes from last season, over-production and or from a boutique closing. Everything is new, but much lower priced. Wie wir unsere Kunden erreichen: Zwei Mal monatlich informiert ein Newsletter über Angebote. Und auch die Ausstattung spricht für sich: Im Laden darf man wickeln und stillen, es gibt eine Spielecke und eine Kinderküche. How we reach our customers: Twice a month we bring out a newsletter with our offers. And the décor speaks for itself: you can change nappies or breastfeed in the shop, there’s a play corner and a children’s kitchen. Was wir uns einfallen lassen: Wir bieten ein sechsmonatiges Umtauschrecht an – das kommt sehr gut an. Darüber hinaus gibt es Aktionen wie den Nikolausbesuch, bei dem die Kinder unserer Kunden fotografiert werden, oder das „Preisewürfeln“, mit bis zu 25 Prozent Rabatt. What ideas we‘ve come up with: We offer a six month exchange option – which is very popular. There are also events like the St. Nicholas visit, where our customers‘ children are photographed, or the „Dice your Price“, with up to 25 percent discount. www.fein5.de

kidx • no 5 • 2014

39


business vogue bambini

„Fröhliche Mode ist im Kommen“ Die Mailänder Journalistin

Giuliana Parabiago

INTERVIEW der Fröhlichkeit, an Gute-LauneAccessoires, Kleidungsstücken mit einem gewissen Witz und gerne einem extra Benefit. What has changed in the last years? The importance hasn’t changed, even if the current crisis means that we have to watch what we spend. But there’s a lot of delight in being happy, on good-moodaccessories, clothing with a certain esprit and an extra benefit.

ist seit 1997 Chefredakteurin der „Vogue Bambini“. Das Heft erscheint zweimonatlich auf italienisch und englisch, die i-padAusgabe ist auch auf russisch und chinesisch zu haben.

Welche Tendenzen aus den USA sind für uns interessant? In der Mode halten die Amerikaner den Geschwindigkeitsrekord. Sogar extreme Strömungen werden dort sofort aufgegriffen. Der Laufsteg wird quasi unmittelbar in den Street Style integriert. Mir scheint, per Osmose!

“Happy fashion is on the way in” The Milanese journalist Giuliana Parabiago has been the executive editor of “Vogue Bambini” since 1997. The magazine appears bi-monthly in Italian and English, the i-pad edition can also be read in Russian and Chinese.

Which trends from the USA are interesting for us? The Americans hold the record for speed in the fashion industry. Even extreme currents are immediately picked up there. It seems like the catwalk is integrated directly into street style. I think it’s an assimilation.

Wie wichtig ist Kindermode in Italien? In Italien wird sie sehr wichtig genommen, genauso wie Mode allgemein einen hohen Stellenwert einnimmt. In großen wie kleinen Städten folgt man den Trends, modische Accessoires sind auch für Kinder erwünscht und oft enthalten die Schränke der Kinder mehr Kleidungsstücke als die der Eltern. How important is children’s fashion in Italy? In Italy it is considered to be very important, just as fashion in Italy in general enjoys a certain priority. People follow trends in big and small cities, they want fashionable accessories for their children too, who often have larger wardrobes with more clothes than their parents. Was hat sich in den letzten Jahren verändert? Der Stellenwert hat sich nicht geändert, auch, wenn die aktuelle Krise nötig macht, auf die Ausgaben zu achten. Aber es gibt eine große Lust an

40

kidx • no 5 • 2014

Wie wirkt sich die Eurokrise auf die Mode aus? Einkäufe werden bevorzugt in die Zeiten von Schlussverkauf oder Sonderangeboten gelegt, man pilgert zu den Outlets statt in die Boutique zu gehen und der Secondhand-Markt wächst. What effects is the Euro crisis having on fashion? People prefer to go shopping when the sales are on or when there are special offers to be had, they travel much further to get to an outlet store instead of going into a boutique, and the second-hand market is growing. Sehen Sie auch Chancen? In der Schlacht zeigt sich der Mut. Die wirtschaftlich schwierige Zeit, auch wenn sie anstrengend ist, ist eine Gelegenheit. Sie zwingt uns, Dinge zu verändern, Vorgehen zu überdenken, den Kopf hochzunehmen und weiter vorauszuschauen. Wir sind mitten in einer Revolution – niemand weiß, wie sie ausgeht, aber an ihr teilzuhaben hat bei allem Schrecken auch etwas Begeisterndes.

Do you see chances too? Courage is shown in battle. The economically difficult time, even if it’s tough, is an opportunity. It’s forcing us to change things, to think about what we’re doing, to lift our heads and to keep looking ahead. We’re in the middle of a revolution– nobody knows how it’s going to end, but to be a part of it is something impressive, even if also a little shocking. Welches sind die größten Märkte für Kindermode? Und welche die aufstrebenden? Russland, China, Vereinigte Emirate gehören in beiden Kategorien zur Spitze. Da ist die Kindermode gleichgezogen mit der für Erwachsene. Der Einfluss dieser Länder ist groß, durch ihre Vorlieben und vor allem das Klima. Der Rhythmus der Kollektionen verändert sich: anstelle von zwei großen gibt es viele Flash-, Capsule- und Minikollektionen. What are the biggest brand names for children’s fashion? And which ones are up-and-coming? Russia, China, United Emirates belong at the peak in both categories. Children’s fashions there are at par with fashion for adults. These countries are influential, because of their preferences and above all the climate. The rhythm of the collections is changing: instead of two big ones, there are a lot of flash, capsule and mini collections. Ist die Pitti Bimbo immer noch die wichtigste Messe für Kindermode? Die Pitti Bimbo ist einzigartig und unverzichtbar. Sie ist die absolut wichtigste Veranstaltung. Ein Stand dort ist aber nur ein Ausgangspunkt, nicht der Selbstzweck. Is the Pitti Bimbo still the most important trade fair for children’s fashions? The Pitti Bimbo is unique and absolutely essential. It’s without doubt the most important event. Having a stand there though is a starting point, not an end in itself. Von / by Bettina Koch


kidx • no 5 • 2014

41


sustainability studie „lebensqualität“

Bio, Budget und Ethik Die Deutschen kaufen bewusster: die neueste Studie „Lebensqualität“ der Otto Group und des Trendbüros Hamburg zeigt, dass ökologische und soziale Kriterien bei der Produktauswahl eine zunehmend wichtige Rolle spielen. Der Preis allerdings auch. The shift in consumption between organic and budget: The Germans are shopping more consciously: Ecological and social criteria play an increasingly important role in the choice of products. Admittedly: so does the price. Von / by Sonja Seifert Immer mehr Menschen entscheiden sich für ethisch korrekte Produkte. „Bio“, „Fairtrade“, nachhaltige und regionale Produkte sind Teil eines neuen Lifestyles, in der Werte wie Gesundheit und eine saubere Umwelt einen hohen Stellenwert einnehmen. Und wer nach diesen Idealen lebt, setzt auch beim Einkaufen andere Maßstäbe. Was heisst das für den Modefachhandel? According to the results of the research study „Lebensqualität“ (translated, quality of life) by the Otto Group and

the Trendbüro Hamburg, more and more people are choosing ethically correct products. “Organic”, “Fairtrade“, sustainable and regional products are part of a new lifestyle, in which immaterial values such as health, self determination and a clean environment are at the top of the agenda. And whoever lives to these ideas has a different set of yardsticks when they go shopping. What does this mean for the fashion trade? Der Bio-Boom ist ein zunehmend selbstverständlicher Teil unseres

Alltags geworden. 89% (2011: 84%) aller befragten Verbraucher kaufen zumindest gelegentlich ethisch korrekte Produkte. Vor allem der Anteil derjenigen, die angaben, häufig bewusst zu shoppen, ist signifikant gestiegen – von 26% in 2009 zu 56% in 2013. Das zeigt: Der informierte Verbraucher fühlt sich in seinen Konsumentscheidungen bestätigt, die Auswahl an attraktiven ethischen Produkten nimmt zu. Bewusster Konsum bleibt dabei dicht an den Wohlstand gekoppelt und steigt proportional zu Bildung und Einkommen. So befinden 40% der Befragten ethische Produkte immer noch als zu teuer. Dennoch geben 44% der Befragten mit einem geringen Monatseinkommen von bis zu 1.500 Euro an, häufig ethisch korrekte Produkte zu kaufen. The Organic Boom, is now in 2013 a natural part of our daily lives. 89% of all people questioned buy ethically correct products at least occasionally (in comparison: it was 84% in 2011). Above all, the percentage of those who stated to frequently shop consciously has risen significantly – from 26% in 2009 to 56% in 2013. This shows: The informed consumer feels acknowledged by the growing choice of attractive ethical products. Consuming consciously does however remain closely coupled with prosperity and thus rises proportionately according to education level and income bracket. Therefore, 40% of those questioned still find ethical products too expensive. Nonetheless, 44% of the respondents who earn monthly 1,500 Euros or less stated they frequently buy ethically correct products. „Bio“ ist dabei längst nicht mehr das einzige oder wichtigste Kaufsignal für bewusste Verbraucher. Zwar assoziieren 72% der Befragten ethische Produkte mit dem Begriff Bio. Aber der Anteil derer, für die Konsumethik eher regionale Erzeugung bedeutet, ist von 77% (2011) auf 87% (2013) deutlich gestiegen.

Quelle / source: Otto Group Trendstudie 2013

42

kidx • no 5 • 2014

“Organic“ is no longer the only or most important purchasing signal


sustainability market research

Quelle / source: Otto Group Trendstudie 2013

Konsum insgesamt einzuschränken. Statt neu, wird gebraucht gekauft, getauscht und geteilt. Dies spiegelt sich wiederum in der Mode wieder: Gerade ist der Trend zum Klassiker, zum zeitlosen Investmentpiece abermals frisch ausgerufen. Die Bereitschaft, in ein gutes Stück zu investieren steigt wieder – mit dem Hintergrund, es länger zu tragen oder wiederzuverkaufen. Der Reiz, konsumtechnisch ständig up to date zu sein, ist damit nicht vom Tisch. Aber für den Verbraucher geht es auch nicht darum, sich ganz für „guten“ oder „bösen“ Konsum zu entscheiden. Er möchte sein gestiegenes Bewusstsein pragmatisch in seinen Alltag integrieren und davon qualitativ und emotional profitieren. Drei von vier Befragten sehen in ethisch korrekten Produkten einen deutlichen Mehrwert gegenüber herkömmlichen Produkten. Für 60% der Verbraucher bedeutet ethischer Konsum sogar eine Verbesserung der Lebensqualität. Dabei spielt auch der Wunsch, die Lebensqualität von anderen Menschen und von Tieren zu erhöhen, eine große Rolle (83%).

"Für 60% der Verbraucher bedeutet ethischer Konsum eine Verbesserung der Lebensqualität"

Quelle / source: Otto Group Trendstudie 2013

for conscious shoppers. 72% of the respondents associate ethical products with the term organic. However, the percentage of those for whom consumption ethics also mean regional production has risen sharply from 77% (2011) to 87% (2013). Es ist gerade für die Textilindustrie, die sich ihre Nachhaltigkeits-Sporen

gerne durch „Organic Cotton“ verdient, interessant, dass das allein den kritischen Verbraucher nicht mehr zufriedenstellt. Denn er kauft nicht nur das Produkt, sondern investiert auch in das Produktumfeld. Ethisches Shoppen hat heute eine ganzheitliche Dimension und bedeutet, nicht nur nach „grünen“, sondern auch nach „sozialen“ Aspekten zu wählen. Oder – less is more – seinen

This is an interesting reference point for the textile industry, which likes earning its sustainability spores through by “Organic Cotton”. This development alone isn’t enough for the critical consumer. For he doesn’t only buy the product, but also invests in the product environment. Ethical shopping nowadays has taken on a holistic dimension and does not only mean choosing according to “green” aspects, but also to social ones. Or – less is more – limit consumption in general. Instead of new, buy used, swap, share. This is reflected in fashion: The current trend is aimed at classic, a timeless investment piece that has been freshly demanded anew. The readiness to invest in a good item is rising again – against the backdrop that they can be worn for longer or resold. The allure to at least be constantly technically up-to-date when it comes to

kidx • no 5 • 2014

43


bewusst einkaufen studie „lebensqualität“ consumption still remains an issue. But as far as the consumer’s concerned, it’s not about making set decisions between “good“ and “bad“ consumption. He would like to pragmatically integrate his heightened awareness into his daily life and thus benefit from it qualitatively and emotionally. Three out of four respondents see a considerable added value in ethically correct products as opposed to conventional products. For 60% of consumers, ethical consumption means an improvement in the quality of life. The wish to raise the quality of life of other people and animals also plays here a big role – 83% gave this as a motive. Die Frage, ob ethischer Konsum auf dem Siegeszug ist oder ein Wohlstandsphänomen bleibt, kann auch diese Studie nicht abschließend beantworten. Eindeutig ist aber, dass der Verbraucher zunehmend bewusst entscheidet, wo er hinsieht und wo nicht. Für die Modebranche birgt der Trend zum kritischen Shopping ein großes Potenzial: Das Angebot an schönen und ethisch korrekten Produkten ist noch klein, das Interesse potenzieller Kunden groß. Der Einzelhandel kann hier seine Stärke im Kundenkontakt ausspielen, indem er ausgewählte und individuelle Produkte glaubwürdig präsentiert. The question whether ethical consumption is triumphantly marching on or will stay a phenomena related to affluence cannot be answered by this research study. What is clear, however, is that the consumer is making increasingly conscious decisions where he takes a look and where he doesn’t. For the fashion industry, the critical shopping trend has a lot of potential: The offer of beautiful and ethically correct products is still small, but the interest of potential customers big. Retailers can play off their in customer contact by credibly presenting selected and individual products. www.ottogroup.com/trendstudie

44

kidx • no 5 • 2014

„Der Trend zum ethischen Kosnum wird sich stark fortsetzen“

Beispiel Kik, die versuchen, sich dem Druck gänzlich zu entziehen. Doch ein Umdenken ist zeitnah für alle nötig, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Are “Organic”, “Fairtrade“ and “Sustainability” becoming a matter of course – even outside of specialised shops? Ethical consumption is growing slowly, but continuously. Large companies have already set standards that were until only a few years ago reserved for niche suppliers. There are still a few, for example Kik, who are trying to completely avoid doing it. Yet everyone wanting to stay competitive is going to have to rethink very soon.

INTERVIEW Professor Peter Wippermann, Gründer des Trendbüro Hamburg Ethischer Konsum wird immer wichtiger. Wie wird sich dieser Prozess in den nächsten zwei Jahren entwickeln? Der Trend wird sich stark fortsetzen. Die Verbraucher wollen und können “hinter die Kulissen” schauen und erfahren, wie Produkte hergestellt werden – mit weniger geben sie sich auch nicht mehr zufrieden. Somit sind die Unternehmen gezwungen, neue Maßstäbe zu setzen.

“The trend to ethical consumption will continue as strongly.” Ethical consumption is becoming increasingly important. How will this process develop in the next two years? The trend will continue as strongly. The consumers want to, can, look “behind the scenes” and see how products are made – they won’t accept less any more. So companies are being forced to set new standards. Werden „Bio“, „Fairtrade“ und „Nachhaltigkeit“ zur Selbstverständlichkeit – auch außerhalb des spezialisierten Handels? Ethischer Konsum ist langsam, aber kontinuierlich gewachsen. Große Unternehmen setzen bereits Standards, die vor einigen Jahren Nischenanbietern vorbehalten waren. Es gibt noch einige wenige, wie zum

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit werden oft als unvereinbar dargestellt – dennoch beweisen viele Unternehmen das Gegenteil. Was machen die anders? DM für den Drogeriemarkt und Alnatura für den Lebensmittelbereich sind zukunftsweisende Beispiele – beide wachsen schnell. Ebenso haben Riesen wie H&M und der Otto Konzern begonnen, sich mit ethischem Konsum auseinanderzusetzen und die unternehmerischen Handlungen mit dem Image in Einklang zu bringen. Wenn man das große Ganze betrachtet – die Marke, den Verbraucher, die Umwelt – dann ist es durchaus möglich alles zusammenzubringen. Nachhaltigkeit eignet sich bestens, um sich positiv vom Wettbewerb abzuheben. Profitability and sustainability are often presented as not being congruous – nevertheless many companies are proving the opposite. What do they do differently? DM for the drugstore and Alnatura for the food industry are innovative examples – both are expanding quickly. Equally, Giants like H&M and the Otto Group have begun to come to grips with ethical consumption and to reconcile their business activities with the image. If one looks at it as a whole – the brand name, the consumer, the environment – then it is certainly possible to bring everything together. Sustainability is perfectly suited to distinguishing oneself positively from the competition.

Von / by Sonja Seifert


sustainability

„Nachhaltigkeit ist unser Credo“

experiences

sustainably produced products. In addition to this, we are socially involved. A current example is the Wildlife children’s collection, from which a set amount flows every month into the Momella Foundation, a non-profit organisation.

INTERVIEW Claudia Lässig, Geschäftsführerin LÄSSIG GmbH. CEO of LÄSSIG GmbH Weshalb ist Nachhaltigkeit ein zentrales Kriterium für Lässig? Dieses Zukunftsthema ist seit der ersten Stunde fester Bestandteil unserer Philosophie. Schließlich sind die Ressourcen endlich und wir wissen, dass wir als Unternehmen eine besondere Verantwortung tragen. Why is sustainability a key criterion for Lässig? This future theme has been an essential element of our philosophy since the very beginning. After all, the resources are slowly running out and we know that we have a particular responsibility as a company. Wie setzen Sie diese konkret um? Wir legen sehr viel Wert auf eine umweltbewusste Produktion und die Verwendung schadstofffreier Materialien. Mit unseren regelmäßigen Qualitätsprüfungen garantieren wir nachhaltig produzierte Produkte. Außerdem engagieren wir uns sozial. Ein aktuelles Beispiel ist die WildlifeKinderkollektion, bei der monatlich ein fester Betrag in die Momella Foundation, eine Non-Profit-Organisation, fließt. How do you put this into practice? We put a lot of value on ecological production methods and using materials free of harmful substances. With our regular quality controls, we guarantee

Auf welche Herausforderungen stoßen Sie? Durch unser Markenversprechen stehen wir mehr im Fokus als andere Unternehmen, die Nachhaltigkeit nicht zu ihrem Credo gemacht haben. Daher müssen wir kontinuierlich daran arbeiten, unsere eigenen hohen Standards zu erfüllen und unsere Produkte selbstkritisch zu hinterfragen. Wir arbeiten mit renommierten Prüfinstituten zusammen und investieren für ein Familienunternehmen in der Größe von Lässig eine hohe Summe in Tests und die Produktentwicklung. Which challenges do you run into? Due to our brand promise the focus is more on us than on other companies who haven’t made sustainability their credo. That’s why we have to keep working at fulfilling our standards and scrutinising our products very self-critically. We work with well-respected test institutes and for a family company the size of Lässig we invest a high amount in test and product development. Inwiefern können Sie für nachhaltige Produktion seitens Ihrer Lieferanten bürgen? Unsere Lieferanten sind in der Regel schon seit vielen Jahren für uns tätig. Kontinuierliche Besuche gehören ebenso zu unserem Verständnis von einem intensiven Austausch wie auch das Büro in Hongkong, welches die Produktionen in Asien kontrolliert. Grundsätzlich müssen alle unsere Lieferanten unseren Verhaltenskodex einhalten.

„Sustainability is our creed“ To what extent can you vouch for sustainable production on the part of your suppliers? In general, our suppliers have been working with us for years. Continuous visits are as much part of our understanding of an intensive inter-

communication as the office in Hong Kong, which controls the production in Asia. Basically, all of our suppliers have to comply with our code of ethics. Sind die Kunden bereit, einen angemessenen Preis zu zahlen? Wir haben festgestellt, dass zuerst das Design eine Rolle spielt. Stimmen dann noch Qualität und funktionale Ansprüche mit den Erwartungen unserer Kunden überein, ist die Kaufentscheidung meistens gefallen. Dennoch ist der Preis ohne Frage ein wichtiger Faktor bei allen Kaufentscheidungen und aus diesem Grund stoßen wir manchmal auch an Grenzen. Denn eine Rechtfertigung durch nachhaltige Produktion ist mitunter noch sehr schwierig. Are the customers prepared to pay a suitable price? We’ve realized that first of all, the design plays a role. If then the quality and functional demands fit to our customers’ expectations, the decision to buy has already been made. Even so, the price is always a decisive factor when deciding to buy something and that’s why we sometimes also reach our limits. For justifying sustainable production is still from time to time very difficult. Ist denn die Marge höher als bei herkömmlichen Produkten? Das wäre wünschenswert, denn diese würde den teilweise höheren Erklärungsaufwand ausgleichen und Anreize für den Handel schaffen. Allerdings ist eine höhere Marge oftmals nicht umsetzbar. Denn meistens sind nachhaltige Produkte teurer in der Beschaffung und der realistische Verkaufspreis im Handel darf nicht soweit über dem eines herkömmlichen Produktes liegen. Is the margin higher than in conventional production? That would be desirable, as it would partly balance out the higher efforts we make to explain things to clients and also be an incentive for the trade. However, a bigger margin is often not realisable. Sustainable products are more expensive in the acquisition and the realistic sales price in the shops can’t be much higher than that of a conventional product.

Von / by Julia Anderton kidx • no 5 • 2014

45


bewusst einkaufen zertifizierung

Wie reagiert der Einzelhandel? Unsere Produkte werden sehr gut nachgefragt, sowohl in Deutschland als auch in über 50 Ländern weltweit. Das liegt zum einen an dem positiven Image von Lässig und zum anderen an der immer größeren Sensibilität der Verbraucher für das Thema Nachhaltigkeit How does retail react? Our products are very much in demand, in Germany as well as in more than 50 countries worldwide. This is due to Lässig’s positive image, but also as a result of the every-growing sensitivity of consumers when it comes to sustainability. www.laessig-fashion.de

INTERVIEW Von / by Julia Anderton

Jutta Knels, Geschäftsführung der OEKO-TEX® GmbH. Management Board of OEKO-TEX® GmbH Wächst die Zahl zertifizierter Label? Ja, wir beobachten eine deutliche Zunahme von OEKO-TEX Standard 100 zertifizierten Produkten weltweit. Bei aktuell über 12.500 ausgestellten Zertifikaten betrug die Wachstumsrate zum Vorjahr 6,3 Prozent. Is the number of certified labels growing? Yes, we’ve been observing a clear increase in OEKO-TEX Standard 100 certified products the world over. At the current 12,500 issued certificates, it’s up 6.3 percent on last year. Wie wird die Einhaltung der Richtlinien kontrolliert? OEKO-TEX® führt seit vielen Jahren Kontrollprüfungen in einem Umfang von 20-25 Prozent aller jährlich ausgestellten Zertifikate durch. Dazu kaufen und überprüfen die Institute gelabelte Produkte im Markt, aber selbstverständlich werden auch durch die Prüfungen an den vorgelegten Mustern beim Zertifizierungsprozess selbst und darüber hinaus im

46

kidx • no 5 • 2014

Forschungshintergrund der Institute Kontrollprüfungen analysiert und durchgeführt. How do you check the guidelines are being followed? OEKO-TEX® has been carrying out control tests amounting to 20-25 percent of all certificates issued annually. To do this, the institutes buy and check labelled products on the market, but of course the examinations on the submitted samples in the certification process are used in line with the institutes’ research background to analyse and carry out control checks. Haben Erfahrungen von Firmen Einfluss auf die OEKO-TEX® Richtlinien? Als unabhängige Zertifizierung mit dem Ziel, Schadstoffe aus Textilien konsequent auszuschließen, kann OEKO-TEX® keine Rücksicht auf einzelne Firmeninteressen nehmen, aber alle proaktiven Unternehmen sollen eingebunden sein in der Umsetzung von der Garnerzeugung bis zum Endprodukt. Durch die jährliche Überarbeitung des Kriterienkatalogs sind immer wieder Unternehmen betroffen, die  Umstellungen von Rezepturen durchführen oder Ersatz für eingesetzten Chemikalien finden müssen; auch innovative Lösungen sind da von Seiten der Unternehmen erforderlich. Andererseits ist die gesamte Textilbranche ja selbst hochmotiviert, dem Verbraucher eine optimale Produktsicherheit zu bieten kein Unternehmen sieht sich gerne mit Reklamationen oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch seine Produkte konfrontiert.

“Companies can make their responsibility more visible“ Do companies’ experiences have an influence on the OEKO-TEX® guidelines? As an independent certification with the aim of consequently eliminating harmless substances in textiles, OEKOTEX® can’t consider the interests of individual companies. All proactive companies should however be involved in the implementation, from producing the yarn up to the final product. By revising the criteria catalogue on an annual basis,

companies who convert their recipes or have to find substitutes for the chemicals they use are always being affected; even innovative solutions are required from the companies. On the other hand, the whole textile industry is highly motivated in offering the consumer optimal product security – no company wants to be confronted with complaints or the result of health drawbacks. Inwiefern lohnt sich für Firmen die Zertifizierung? Mit dem Label „Textiles Vertrauen“ können die Unternehmen ihre Verantwortung und ihr Engagement in Bezug auf die Unbedenklichkeit ihrer Produkte gegenüber dem Verbraucher sichtbar machen - also ein Qualitätsmerkmal. Dieser Zusatznutzen ist positiv für das Ansehen einer Marke oder eines Herstellers. In what way do firms benefit from the certification? With the label “Confidence in Textiles“ companies can make their responsibility and involvement when it comes to the harmlessness of their products visible to the consumer – as a quality attribute, for example. This added benefit is positive for the reputation of a brand name or a manufacturer.

„Unternehmen können ihre Verantwortung sichtbar machen“

What does Oeko-Tex do? The Oeko-Tex Standard is an independent testing and certification system for textile products. The label „Confidence in Textiles“ of the Oeko-Tex Standard 100 refers to textiles tested for harmful substances, the Oeko-TexStandard 100plus presents environmentally friendly production sites. Issued by the International Association for Research and Testing in the field of Textile Ecology (Oeko-Tex), it is based in Zürich. Belonging to it are 15 neutral test and research institutes, their main offices in over 60 countries. The goal is to use a label to clearly indicate for the consumer laboratory- tested harmlessness to health in conventionally produced textile products.


sustainability interviews

kidx • no 5 • 2014

47


bewusst einkaufen mode und anspruch

48

kidx • no 5 • 2014


sustainability responsible luxury

Stella McCartney – Weltverbessererin mit Stil A passion for responsible luxury

Von / by Sonja Seifert

Wenn ein bewusster Lifestyle selbstverständlich ist und Design und Qualität im Fokus bleiben – dann folgt der Erfolg auf dem Fuße. Stella McCartney ist dafür ein inspirierendes Beispiel. Stella McCartney – idealist with style When a conscious life-style comes naturally and there’s a focus on design and quality, success comes instantly. Stella McCartney is an inspiring example. Kaum jemand assoziiert heute noch mit dem Namen Stella McCartney nur ihren Vater, den Beatle Sir Paul. Spricht man in Fashionkreisen von Stella, dann sind es eher Verkaufsschlager wie die „Falabella“-Bag, die jedem auf der Zunge liegen. Eine Tasche aus falschem Leder oder Stoff, die zur It-Bag avanciert? So etwas hat bisher nur Stella McCartney geschafft. These days, hardly anyone associates Stella McCartney purely with her famous father, Beatle Sir Paul. When mentioning the name Stella in fashion circles, people instantly start talking about bestsellers such as the “Falabella” bag. A bag made of fake leather or fabric that is becoming a must-have? So far only Ms McCartney has achieved that. Luxus, das ist bei der 42-jährigen Designerin und vierfachen Mutter, die teilweise auf einer Bio-Farm aufwuchs, eine Welt mit Werten. Ihre Mutter, Linda, war als engagierte Vegetarierin eine Pionierin ihrer Zeit, ein ganzheitlicher Lebensstil war für Stella McCartney

von Anfang an selbstverständlich. Ihre Überzeugungen auf ihre Marke zu übertragen, war ein konsequenter Schritt. „Fell oder Tierhäute sind keine Voraussetzungen für Kreativität und Erfolg“, kommentiert sie ihre Arbeit. Design und Stil spielen im McCartneyKosmos die Hauptrollen „Ich möchte nicht, das Leute meine Sachen kaufen, weil es kein Leder ist – sie sollen sie einfach haben wollen.“ For the 42-year-old designer and mother of four, who at times grew up on an organic farm, luxury symbolises a world with values. Her mother Linda was a committed vegetarian and a pioneer of her times, and so for Stella McCartney a holistic life-style was self-evident from the start. Transferring her beliefs onto her brand was a consequent move. “Fur or animal skins are not a requirement for creativity and success,” she comments on her work. Design and style play the leading part within the McCartney cosmos. “I don’t want people to buy my things because they’re not made of leather – they should just want them.” Das Engagement für die Umwelt macht nicht an der Grenze des Sichtbaren halt. Von grünem Strom über Recycling bis zu ökologisch korrekten Holzfußböden in den Stores steckt der grüne Lifestyle in jedem Detail. Und natürlich in der Kleidung: 2012 waren 35 Prozent der Jeansstoffe und 36 Prozent der Jerseys aus Biobaumwolle, in der „Kids“ Linie 50 Prozent aller Trikotstoffe. Und es hört hier nicht auf: Für 2014 ist eine spezielle Eco-Kollektion für Kids geplant. The engagement with the environment does not stop where it’s apparent.

The green life-style is in every detail, like green energy, recycling and even ecologically sustainable timber flooring in the stores. And there’s of course the fashion – in 2012, 35 per cent of denim and 36 per cent of jerseys were produced with organic cotton, as well as 50 per cent of all Tricot fabrics in the “Kids” line. And it doesn’t stop there: planned for 2014 is a special Eco-collection for children. Dazu erreichte uns folgendes Statement von Stella McCartney, New York: “Bei allem, was wir tun, ist ein Element der Nachhaltigkeit enthalten, das ist Teil der DNA der Marke. Und das galt auch von Anfang an für die Kids Kollektion. In der Sommerkollektion sind 63 Prozent der Stücke aus Biobaumwolle hergestellt; davon sind 61 Prozent aus hundertprozentiger Biobaumwolle, während die übrigen 2 Prozent eine Mischung aus Biobaumwolle und Kaschmir sind. Wir wollten sicherstellen, daβ wir die besten Stoffe benutzen, so daβ sich Kinder bewegen, spielen und eben Kinder sein können.” For this we received the following statement from Stella McCartney, New York: “We always have a sustainable element in everything we do, it’s part of the DNA of the brand. And that has been the same with the kids collection since the beginning. For the summer collection 63% of the collection is made up of organic cotton material; 61% of which the is made up of 100% organic cotton while the other 2% is a mixture of organic cotton and cashmere. We wanted to make sure to use the best possible fabrics that allow the kids to be able to move, play and be kids.”

kidx • no 5 • 2014

49


50

kidx • no 5 • 2014


ratgeber advice

Shoppen mit dem Smartphone Wer als stationärer Händler heutzutage erfolgreich mitmischen möchte, muss sich unbedingt auf die veränderten Kaufgewohnten seiner digitalen Kunden einstellen. Smartphone Shopping: Whichever high street retailer wants to play in the big league these days had better get used to the changing shopping habits of his digital customers. Von / by Annette Uttermark

Das ergaben mehrere Studien des Kölner Instituts für Handelsforschung (IFH), die das Multi-Channel-Verhalten von Konsumenten in Deutschland untersucht haben. Several case studies carried out by the Institute for Retail Research (IFH) Cologne, which examined the multi-channel behaviour of consumers in Germany, have come to this conclusion. So werden inzwischen 50 Prozent des stationären Umsatzes in Online-Shops vorbereitet und Smartphones spielen eine zunehmend wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung. Immer mehr Smartphone-Nutzer suchen während ihres Besuchs im stationären Geschäft weiterführende Informationen. Sie können damit, so Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln, Informationen direkt überprüfen und vergleichen und damit stiegen die Anforderunegn an das Verkaufspersonal erheblich. Schlechte Webseiten auf Smartphones hindern jeden Vierten am mobilen Kauf. Kein Wunder also, dass das Multi-Channel-Angebot und die Qualität eines M-Commerce-Auftritts des Einzelhändlers über Erfolg und Misserfolg entscheiden. For example, between 50 percent of high street sales are prepared in online shops and smartphones are playing an increasingly important role in the purchasing decision.

An ever growing number of smartphone users look for in-depth information in a high street shop. Thus they’re able to check and compare information directly, according to Dr. Kai Hudetz, CEO of IFH Cologne, which significantly increases the demands placed on the sales personnel. Bad websites on smartphones impede one in four mobile sales. It therefore comes as no surprise that the multi-channel offer and the quality of the retailer’s M-commerce presentation determine success or failure. Dr. Kai Hudetz gibt Tipps, wie der OnlineAuftritt eines Einzelhändlers optimiert werden kann. Dr. Kai Hudetz presents a few tips how retailers can optimise their online presence. Was muss der stationäre Handel in Hinblick auf diesen Trend tun, um seine Kunden im Geschäft zum Kauf anzuregen? Der stationäre Handel sollte die hierin enthaltene Chance zur aktiven Kundenansprache erkennen. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Von mobilen Coupons und Eincheckdiensten über QR-Codes und Augmented Reality bis hin zu Shopping-Apps. Bei allen Angeboten dieser Art gilt: Welchen Mehrwert kann ich meinen Kunden über ein Smartphone nahe bringen?

In view of this trend, what does a high street retailer have to do to stimulate his customers to buy in the shop? The high street retailer should recognise the given chance for actively addressing the customers. There are various possibilities: From mobile coupons and check-in services, to QR codes and Augmented Reality, right up to shopping apps. With all offers of this kind, remember: Which added value can I bring my customers who are using their smartphones? Cross-Channel wird immer wichtiger. Welche Kriterien muss ein stationäres Unternehmen beachten, um sich im Web und vor allem auf seinen mobil optimierten Webseiten attraktiv für den Kunden zu gestalten? Prinzipiell sind Online-Kunden sehr anspruchsvoll. Um sie zu binden, muss man im Web wie im stationären Handel vieles richtig machen. Dies betrifft zum Beispiel die Sortimentsund Preisgestaltung oder die Retourenabwicklung. Neben diesen Kriterien stellt auch die richtige WebsiteGestaltung für mobile Endgeräte einen zentralen Erfolgsfaktor dar. Anbieter sollten es dem Kunden so einfach wie möglich machen: übersichtliche Navigation, schnelle Ladezeiten und schlanke Bestellprozesse sind hier zwingend erforderlich. Cross channel retailing is becoming increasingly important. Which criteria does a high street retailer or company need to think about in order to be able to shape up its website and make itself more attractive for customers on the web and on their mobiles? Basically, online customers are very demanding. In order to win them over one has to do a lot of right things, on the web as well as in a high street shop. This affects, for example, the product range and the price range, or handling returns. Apart from these criteria, the correct website design for mobile terminal devices presents a central success factor. Salespeople should make

kidx • no 5 • 2014

51


ratgeber

advice

it as easy as possible for the customer: easy to follow navigation, fast uploading and streamlined ordering are absolutely essential.

IFH (Institute for Retail Research) Cologne Das IFH Köln bietet als Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis fundierte Forschung und Beratung für den

Handel und die Konsumgüterindustrie. Handelsunternehmen, Zulieferer, Hersteller und Dienstleister sowie Verbände und öffentliche Institutionen aus der DACH-Region profitieren von empirisch basierten Businesslösungen zur Analyse, Planung, Steuerung und Bewertung von Unternehmensstrategien. The IFH Cologne serves as an interface between research and practice for

Standortsbezogene Dienste beflügeln den stationären Handel Gib Deinen Standort auf Deinem Smartphone an und es wird Dir angezeigt, wo es die besten Einkaufsangebote gibt. So ähnlich könnte die Botschaft der ortsbezogenen Dienste lauten, die Kunden über Preise und das Warenangebot von Händlern informieren. Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Verbraucherinformationsdienstes KaufDa nutzen 51,3 Prozent der Smartphoneund Tabletbesitzer bereits Apps, um Informationen über Preis- und Warenangebote von bestimmten Händlern in der Nähe anzuzeigen. Dabei wird hauptsächlich in den Segmenten Mode (31 %), Elektroprodukte (35%), Bücher (20 %) und Lebensmittel (19%) gesucht. Weil bei den standortbezogenen Diensten ein enormes Potential für den Einzelhandel steckt, empfiehlt Prof. Gerrit Heinemann den Händlern, Location-Based-Services (LBS) für ihr Online-Angebot zu nutzen. Weitere wichtige Informationen zum Thema im Interview.

Location-based services brings inspiration to high street retailers Enter your location into your smartphone and you’ll be shown where to find the best offers. That’s the message of how location-based services could sound to inform customers about retailers’ prices and their goods on offer. According to a representative survey commissioned by the Consumer’s Information Service, KaufDa, 51.3 percent of smartphone and tablet users employ Apps to find out information on prices and products on offer at certain retailers in their vicinity. In doing so, they mainly look in the segments fashion (31%), electrical goods (35%), books (20%) and food (19%). As there is enormous potential for retailers in location-based services, Professor Gerritt Heinemann recommends retailers to use location-based services (LBS) for their online products. Read more about it in the interview.

52

kidx • no 5 • 2014

retail and the consumer goods industry. Commercial enterprises, suppliers, manufacturers and service provides, as well as organisations and public institutions from the German, Austrian and Swiss markets benefit from the empirically based business solutions for analysing, planning, managing and evaluating company strategies.

Der Konsument nutzt häufig die standortbezogenen Dienste via Smartphone oder Tablet, um im stationären Handel einzukaufen. Wie hat sich dadurch das Einkaufsverhalten verändert? Die Mehrzahl der Kunden startet ihren Einkaufsprozess mit Internet-Recherchen, davon mehr als 40 Prozent auf dem Smartphone. Die knappe Mehrheit der Kunden (51%) gibt an, standortbezogene Dienste bereits einmal genutzt zu haben. Dabei wird kaufDvA mit 14% als der am meisten genutzte LBS genannt, gefolgt von Restaurant-Diensten/Apps und Google. Die Anzeige der Warenverfügbarkeit ist ein wesentlicher Hebel für den Mehrwert der Produktsuche. Nur wenn der Kunde sicher sein kann, dass das gewünschte Produkt vorrätig ist, lohnt sich der schnelle Weg zur Abholung beim stationären Händler vor Ort. Je mehr Produkte von stationären Anbietern über die digitale Suche aufgefunden werden können, umso besser erhalten Kunden auf ihre gesuchten Produkte einen Zugriff. The consumer often uses location-based services via smartphone or tablet when shopping on the high street. How has shopping behaviour changed as a result? The majority of customers start their shopping process with internet research, and more than 40 percent of these on the smartphone. The small majority of customers (51%) stated to have already once made use of locationbased services. From that, kaufDA with 14% is the most used LBS, followed by restaurant services/apps and Google. Being notified of product availability is an essential lever for the added value in the product search. Only when the customer can be sure that the desired product is actually available, is it worth hurrying to


the retailer to pick it up in the shop. The more products that can be found by digital search, the better the customers can get their hands on the products they’re looking for. Welche Veränderungen im Bezug auf sein digitales Angebot im Netz sollte der Einzelhändler treffen? Indem bessere Voraussetzungen für eine stärkere Nutzung von mobilen Geräten am Point of Sale (PoS) geschafft werden. Im Moment gibt es noch zu viel technische Hemmnisse wie mangelndes WLAN außerhalb des Eigenheims, langsame Übertragungsraten und hohe Mobilfunkkosten. Jeweils zu einem Drittel werden sinkende Kosten für die Geräte selbst und verlässlichere Netzabdeckung für mobiles Internet als Voraussetzung genannt. Das Angebot von kostenlosem WLAN am PoS und die Bereitstellung von Geräten könnte zumindest für einen Teil der Konsumenten der erste unmittelbare Hebel sein. Concerning the digital offer on the web, which changes should retailers make? By creating better preconditions for a more popular use of mobile devices at the point of sale (PoS). At the moment there are still too many technical obstacles, such as missing WLAN outside of home, slow digital transfer rates and high mobile costs. The declining costs for the devices and a more reliable network coverage for mobile internet have been named as the preconditions, each to a third. The offer for free-WLAN at the PoS and supplying equipment could be for a part of the consumers at least be a part of the very hurdle. Warum nutzen manche Kunden standortbezogene Dienste und kaufen dann im stationären Handel, statt gleich online zu ordern? Die meisten Kunden bevorzugen nach wie vor die stationären Einkaufsstätten im Handel. Sie wollen vor dem Kauf gerne das Produkt noch einmal sehen und auch gerne noch am selben Tag mit nach Hause nehmen bzw. nutzen. Es gibt aber auch Kunden, die sich nicht sofort im Laden entscheiden können und erst nach dem „Showrooming“ in Ruhe zu Hause online kaufen möchten. Auch wenn noch mehrheitlich stationär gekauft wird, bereitet die Mehrzahl der Kunden aber mittlerweile auch den stationären Kauf im Internet vor. Dabei sind für den Kunden die Suchmaschinen, Marktplätze und die Webseiten der Händler wichtig. Der Kunde hat vor dem Ladenbesuch häufig schon die relevanten Produkte verglichen und ausgesucht und holt diese gezielt im Geschäft ab. Why do some customers still use location-based services and buy in high street shops, instead of ordering them straightaway online? Despite everything, most customers prefer to go to the shop retailers. They want to see the product again before buying it and take it home with them the same day and perhaps use it. There are also customer, however, who can’t decide straightaway in the shop and like to buy online at home, after the ‘showrooming’, in peace and quiet. Even though most still shop on the high street, the majority of customers still do the pre-purchase preparation on the internet. That’s why search engines, marketplaces and retailer websites are important

kidx • no 5 • 2014

53


ratgeber

advice

for the customer. The customer has often already compared and chosen the relevant products and goes to a shop only to pick it up.

Professor Dr. Gerrit Heinemann leitet das eWeb Research Center der Hochschule Niederrhein. Nach langjähriger Handelspraxis und Managementtätigkeit, u.a. bei Douglas und Kaufhof sowie Unternehmensberatung für

Droege&Comp., begann er 2004 seine wissenschaftliche Laufbahn. Neben mehr als einhundert Fachbeiträgen zu aktuellen Themen des Handels ist er Autor bzw. Herausgeber verschiedener Fachbuch-Bestseller. Im Januar 2014 erscheint sein neues Buch „SoLoMo – Always-on im Handel“ im GablerSpringer-Verlag. Professor Dr. Gerrit Heinemann runs the eWeb Research Centre at the Niederrhein University of Applied Sciences. After many years in retailing

Der perfekte Shop Die holländische Designfirma Finishing Dutch Retail Design entwickelt Ladenkonzepte und optimiert Einzelhandelsgeschäfte. The Perfect Shop: The Dutch design company, Finishing Dutch Retail Design, develops shop concepts and optimises retailing outlets. „Pimp my Shop NOW“ heißt das griffige Konzept und gemeint ist damit, das Beste aus einem Geschäft herauszuholen. Kreativ-Direktor Günter Bauer und sein Team bieten individuelle Beratung für effektive und emotionale Ladenideen an. „Ganz wichtig dabei ist eine Verzahnung von On-und OfflineShopping. In Zeiten von Multichannel-Handel orientiert sich der Kunde meistens online, bevor er ein Produkt im Geschäft kauft“, so Bauer. “Pimp my Shop NOW“ is the name of their catchy concept and it means get the best out of your business. Creative Director Günter Bauer and his team offer individual consultancy for effective and emotional shop ideas. “It’s really important here to intertwine on and offline shopping. In the times of multi-channel trade, the customer orientates himself online before buying a product in the shop”, Bauer said. Acht Tipps von Günter Bauer, wie ein Einzelhändler seinen Shop optimieren kann: Eight tips from Günter Bauer, how a retailer can optimise his shop: • Angenehmes Ambiente und optimales Routing ist Voraussetzung, aber nicht immer vorhanden. Pleasant ambience and an optimal internet connection are preconditions, but not always available.

54

kidx • no 5 • 2014

• Wareninszenierung. Schulung des Personals, z.B. indem es den Kunden berät, wie Ware kombiniert und besser präsentiert werden kann. Display merchandise, train personnel, e.g. how to give customer advice on combining the goods and also to better present them. • Ein Laden ist kein Logistik-Center, sondern ein Platz des Erlebnisses und Services. Daher: Änderung der Sortiment-Anordnung, Themenwelten zu Inspiration und Events sind wichtig. A shop isn’t a logistics centre, but a place of cool experience and service. Therefore change the arrangement of the merchandise; thematic retailing for inspiration and events are important.

and management, inter alia for Douglas and Kaufhof, as well for the business consultancy Droege&Comp., he started his scientific career in 2004. In addition to over one hundred academic contributions on current retailing themes, he is also an author or editor of various bestselling reference books. His book “SoLoMo - Always-on im Handel” is going to be published by GablerSpringer in January 2014.

• Online-Präsenz ist notwendig, damit Kunden das Geschäft finden. MultiChannel heißt, die Kunden zu erreichen. Online presence is crucial, so that the customer can find the shop. Multichannel means reaching the customer. • Fokus auf ein für den Kunden relevantes Kernsortiment unter dem Motto: Garantiert sichtbar im Laden, garantiert findbar im Netz. Focus on the relevant product range for your customer. Stick to this rule: Guaranteed visibility in the shop, guaranteed to be found online. • Kombination von Off- mit OnlineHandel. Zum Beispiel: Online-Sortiment via Tablet im Geschäft anbieten. Rabatt für Online-Angeboten bei Selbstabholung. Rabatt-Coupon für Kunden bei Bekanntgabe von Email-Adresse oder Kundendaten. Können für Aktionen (im Laden) genutzt werden. Combine off and online shopping. For example; use a tablet in the shop to show the online range. Online discounts on online offers if picked up personally. Discount coupon for customers who give their email address or customer data. These can be used for events (in-shop). •Stationärer Laden und Online-Auftritt mit oder ohne Webshop müssen einmalig und authentisch sein und zur Identität passen. High street shop and online presence, with or without web shop, must be unique and authentic, and fit to the identity.


•Der Kunde ist Erfahrungsexperte des Einzelhändlers. Durch seine Referenzen (z.B. Likes) können andere Kunden auf bestimmte Produkte und deren Qualität hingewiesen werden. The customer is the retailer’s expert on experience. Through his recommendations such as Likes new customers can be referred to e.g. the retailer’s products and their quality.

Von / by Annette Uttermark „Pimp my Shop NOW“ ist ein Laden-Optimierungskonzept, das gemeinsam von Kreativ-Direktor Günter Bauer und der Koelnmesse anlässlich der Children’s Fashion Cologne Premiere im Juni 2013 entwickelt worden ist. Es umfässt vier Dienstleistungen: Speeddate, CHECK-UP, WORKSHOPS und die Entwicklung eines Design-Vorschlags. Beim Speeddate werden dem Kunden Anregungen und Tipps gegeben, die der Kunde dann schon oft selbst umsetzen kann. Beim kompletten Retail-Design-Vorschlag werden in mehreren Schritten gemeinsam mit dem Kunden neue Konzepte erarbeitet, Entwürfe erstellt und Ladenbauer, Beleuchtungsproduzenten, Werbebüro und Experten mit einbezogen, die zur Umsetzung notwendig sind. „Pimp my Shop NOW“ is a shop optimising concept that has been developed by Creative Director Günter Bauer and the Koelnmesse (Cologne trade fair) to mark the Children’s Fashion Cologne premiere in June 2013. It covers four services: Speeddate, CHECK-UP, WORKSHOPS and the development of a design proposal. At Speeddate, clients receive suggestions and tips they can often convert by themselves. The complete Retail-Design-Proposal covers different steps in which team and client develop new concepts, produce design drafts and include shop fitters, lightning engineers, advertisers and experts that are necessary for the transformation.

Facts, Facts, Facts: • Ein Multichannel-Kunde kauft heute mehr als doppelt so lang ein als noch vor zehn Jahren. • Mehr als 50% der Kunden nutzen zwei oder mehr Apparate im Einkaufsprozess. • 85% der Social-Media-User verwenden Social Media zu Kaufentscheidung. Kundenreferenzen sind dabei sehr wichtig. • A multi channel customer spends twice the amount of time shopping today than ten years ago. • Over 50% of the customers make use of two or more devices in the shopping process. • 85% of social media users use social media when deciding to buy. Customer references are very important. www.finishingdutch.nl or www.pimpmyshopnow.com

kidx • no 5 • 2014

55


interiors räume für kinder

Decorations & Storage

Zwei Welten, ein Zuhause Two worlds, one home Von / by Sonja Seifert

Inhaberin eines Concept-Stores, Stylistin, Brand-Consultant: Ashlyn Gibson, Autorin des neuen Living Werkes „Creative Family Home“ ist ein echtes Multitalent. Wir haben einen Blick ins Buch geworfen – und mit der Autorin über ihr Erfolgsrezept gesprochen. Owner of a concept store, stylist, brand consultant: Ashlyn Gibson, author of the new work on living „Creative Family Home“ is a real 56

kidx • no 5 • 2014

multi-talent. We took a look into her book – and spoke to her about her recipe for success. Ashlyn Gibson weiß nicht nur, was gut aussieht, sie weiß, was Familien glücklich macht. Ihr Ende 2013 erschienenes Buch ist ein 160 Seiten starkes Manifest für kreatives Leben mit Kindern. Die Wohnbereiche der Großen und Kleinen verschmelzen darin ganz selbstverständlich, es geht ordentlich zu, aber auch leidenschaftlich unkonventionell. Tapeten werden

zum Bemalen freigegeben, KinderKrims-Krams wird zum Deko-Objekt umfunktioniert. Ashlyn Gibson spielt mühelos mit dem familiären Clash der Einrichtungsstücke aus verschiedenen Haushalten und Jahren. Sie zeigt, dass Altes, Neues und Praktisches wunderbar zusammenpassen können. Dabei gibt sie unzählige Anregungen, das typische Sammelsurium aus Schuhen, Büchern und Spielzeug zu bändigen. Und: „Creative Family Home“ bleibt auf dem Teppich – die Autorin illustriert ihre Tipps mit lebendigen Wohnbeispielen


interiors

spaces for children von Familien in ganz Europa. Originalität ist das maßgeblichen Stilmittel und der Flohmarktfund wird genauso hoch geschätzt wie das Sammlerstück. Mit einem Händchen dafür, alten Dingen neues Leben einzuhauchen sowie mit Räumen und Farben intuitiv umzugehen, inspiriert dieses Buch auch jene, die schon einiges gesehen haben. Ashlyn Gibson doesn’t only know what looks good, she knows what makes families happy. Her book, to be released at the end of 2013, is a strong 160-page manifesto for creative living with children. The living areas of the big ones and the little ones merge quite naturally into one, it’s all done properly, but still passionately unconventionally. Wallpapers can be painted on, children’s knick-knacks converted into home decorations. Ashlyn Gibson plays effortlessly with the familiar clash of furnishings from different homes and years. She shows that the old, the new and the practical can fit together wonderfully. While doing it, she offers innumerable suggestions how to tame the typical mishmash of shoes, books and toys. And: „Creative Family Home“ keeps its feet firmly on the ground (or rather, the carpet) – the author backs her tips with illustrations of lively living examples from families right across Europe. Originality is the operative stylistic device and bits picked up at the flea market are valued just as highly a collector’s item. This book has a knack at revitalising new life into old things as well as how to handle living spaces and colours intuitively. This book will also inspire those, who may have seen quite a bit. Wie wurden Sie zur Style-Expertin für Kinder und Familien? Als meine Tochter Olive auf die Welt kam, tauschte ich meinen vorherigen DesignJob, der mit ständigen Reisen verbunden war, gegen ein neues Abenteuer: Ich beschloss, mich voll und ganz in die aufregende Welt der Kinderzeit zu stürzen. How did you become a style expert for children and families? When my daughter was born, I swapped my previous design job, which always involved a lot of travelling, for a new

adventure: I decided to throw myself completely into the exciting world of children. Sie gestalten Räume, die Erwachsene und Kinder gleichermaßen begeistern – was ist Ihr Geheimrezept? Gib jedem in deiner Familie eine Stimme und ermutige Kinder, mit ihren Ideen zu experimentieren. Kommerzielle Produkte, die nach den Stereotypen „Jungs mögen Blau, Mädchen Rosa“ funktionieren, kann man sich sparen. Kinder sind einzigartige Geschöpfe und es gibt ausgewählte und schöne Produkte, die ihre Individualität und Vorstellungskraft fördern. Außerdem ist Humor eine wichtige Zutat! Ich halte immer nach etwas Ausschau, was Spaß machen könnte – so kommt Freude ins Haus. You design rooms that fascinate adults and children alike – what is your secret recipe? Listen to what everyone in the family has to say and encourage children to experiment with their ideas. Forget commercial products which function like „Boys like blue, girls like pink“. Children are unique creatures and there are hand-picked and lovely products, which promote their individuality and power of imagination. On top of that, humour is a very important ingredient! I’m always on the look-out for what could be fun – then you bring joy home with you. Seit 2007 führen Sie Ihren inzwischen preisgekrönten Shop. Erzählen Sie uns etwas über das Konzept. Die Idee zu „Olive loves Alfie“ kam

Spannung & Spiel

mir, nachdem ich über 25 Jahre in der Fashionbranche gearbeitet hatte – ich hatte den großen Wunsch, Kinder in ihrer Einzigartigkeit zu fördern. Es war zu dieser Zeit in England extrem schwer, schöne Dinge für Kinder zu finden. Auf allem prangten Logos oder Comic-Figuren. Ich machte mich auf die Suche nach Sachen, die – wie eine weiße Leinwand – die Persönlichkeit von Kindern durchscheinen lassen und unterstreichen würden. Since 2007 you’ve also been running a prize-winning shop. Tell us a little about the concept. The idea behind „Olive loves Alfie“ came to me after I’d been working in the fashion industry for over 25 years – I had the big wish to promote children in their uniqueness. It was extremely difficult in England at that time to find beautiful things for children. There were logos or cartoon characters plastered over everything. I started looking for things, which – like a blank canvas – allow children’s personalities to show through and be emphasised.

kidx • no 5 • 2014

57


interiors

räume für kinder Decorations & Storage

Decorations & Storage

Spannung & Spiel

Gemeinsame Wohnwelten

Einrichtung und vor allem Kleidung für Kinder scheint immer trendiger zu werden. Werden Kinder zu schnell erwachsen? In jedem Fall ist die kindliche Unschuld etwas Kostbares, das wir schützen sollten! Und ich denke das Marken, die ihre Kinder-Kollektionen mit MiniVersionen der Männer- und FrauenLinien füllen, einen spannenden Bereich des Designs auslassen, bei dem Spaß und Originalität die Leitlinien sein sollten. Decoration and above all clothing for children seems to be growing in trend. Are children growing up too quickly? A child’s innocence is definitely something very precious that we need to protect! And I think that brand names that fill their collections with mini versions of men’s and women’s lines are missing out on an exciting area of design in which fun and originality should be the guidelines. Wo lassen Sie sich inspirieren? Bitte verraten Sie uns Ihre fünf Lieblingsgeschäfte in der ganzen Welt. Lifestyle-Stores sind für mich die größte Quelle, deswegen sind es „Walter“ in Antwerpen, „Corso Como“ in Mailand, „Beams“ in Tokyo, „Surface To Air“ in Paris und „Helsinki 10“ in Helsinki. Where do you find inspiration? Please let us in on your five favourite shops in the whole world. Lifestyle stores are the biggest source for me, that’s why it’s „Walter“ in Antwerp, „Corso Como“ in Milan, „Beams“ in Tokyo, „Surface To Air“ in Paris and „Helsinki 10“ in Helsinki.

58

kidx • no 5 • 2014


interiors

spaces for children Gemeinsame Wohnwelten

Spannung & Spiel

Gemeinsame Wohnwelten

Verstauen & Dekorieren ... sind hier das Gleiche Mutig mixen: Praktisches und Kitschiges passen super zusammen. Einfach aufgeräumt: Bunte Behälter und eine Schnur an der Wand machen Ordnung zur Deko-Installation. Leinwand: Eine leuchtende Wand dient als Rahmen für Bilder und Regale. Stow-Away & Decorate ... the same thing here Plucky mixing: Practical and corny fit together perfectly. Simply tidied up: Colourful containers and a cord on the wall make tidiness into a deco installation. Canvas: A luminescent wall serves as a frame for pictures and shelving.

Gemeinsame Wohnwelten In dieser Küche existieren Arbeitsplatte und Kinder-Werkbank (links im Bild) friedlich nebeneinander. An der Wand hängen selbst gebastelte Trophäen. Wohnzimmer mit Indianerzelt – die einen liegen lesend auf dem Sofa, die anderem verstecken sich im Wigwam. Es muss nicht immer Rosa sein – gemütliches Wohnzimmer, klischeefreie Zone. Shared Home Environments Work surface and children’s work bench (on the left of the picture) abide side by side in harmony in this kitchen. Homemade trophies adorn the wall. Wigwam living room – whereas lies reading on the sofa, the others hide in the wigwam. It doesn’t have to always be pink – a cosy living room, cliché-free zone.

Spannung, Spiel und viele Extras 1,2,3, ich wünsche mir ein extra Spielzimmer herbei – zum Beispiel den Flur. Ein Kaminsims zum Sachen aufhängen, Trommeln als Tischchen und viele „O‘s“ wie „Olive“ an der Wand: Ein Kinderzimmer-Traum. Alice im Wunderland: Schaukel und Baum mitten im Zimmer, ein Bündel Lampen an der Decke, Schmetterling auf dem Sofa. Excitement, fun and lots of extra touches 1,2,3, bring an extra playroom, dear fairy – for example, the hall. A mantelpiece to hang things up, drums as small tables and plenty of “O‘s“ as in “Olive“ on the wall: A kid’s room’s dream. Alice in Wonderland: Swing and tree in the middle of the room, a bunch of lamps on the ceiling, a butterfly on the sofa.

kidx • no 5 • 2014

59


events

nationale messen Von / by Anja Haussmann

zu werden. Mit einem klaren Konzept, trendigem Ambiente und hochkarätigen Fashion Shows gelang der CFC eine starke Premiere. Auch im Januar 2014 führen Fachvorträge durch den deutschen Markt für Kindermode und ein kostenloses Coaching, „Pimp my shop“‚ bietet kleinen und mittelständischen Fachhändlern die Möglichkeit, das eigene Store-Konzept von Profis prüfen zu lassen. (s. Interview auf S. 61)

the little gallery Düsseldorf 11. - 13. Januar 2014 THE LITTLE GALLERY – das bedeutet Kollektionen für Kids, Maternity Wear, Teens, Accessoires und LifestyleProdukte im mittleren bis gehobenen Preissegment. Nach erfolgreichem Launch in der Düsseldorfer „Botschaft“ lädt sie in veränderter Tagesfolge von Samstag bis Montag wieder ein. So bietet sich auch Geschäftsinhabern die Gelegenheit für einen Messebesuch. Neu sind der Trendvortrag aus dem eigenen Haus, der Fashion Talk in Kooperation mit der TextilWirtschaft und den Fashion Shows und die „Labels to watch“ Modenschauen von „Nichtausstellern“. THE LITTLE GALLERY – in other words, collections for kids, maternity wear, teens, accessories and lifestyle products in the mid to high price range. After a successful launch in the Dusseldorf fashion location “Botschaft”, they’re inviting us back again, but to a new schedule from Saturday to Monday. This means that shop owners will have the chance to visit the trade fair too. New will be the trend lecture, the fashion talk in cooperation with “TextilWirtschaft” (the leading professional business media for the textiles and clothing industry) and the Fashion Shows and the “Labels to watch” fashion shows from “non-exhibitors”. www.the-little-gallery.de

GDS

Kind + Jugend

GDS Düsseldorf 12. - 14. März 2014

Kind + Jugend

CFC Children's Fashion Cologne - Köln 30. Januar - 01. Februar 2014 Ziel der CFC ist es, die zentrale Orderund Trendplattform für den deutschen und internationalen Fachhandel in der Kinder-, Baby- und Umstandsmode und bei Schuhen, Interior und Accessoires

60

kidx • no 5 • 2014

The CFC aims to become the central ordering and trend platform for the German and international specialised trade in children’s, baby’s and maternity fashions when it comes to shoes, interiors and accessories. With a clear concept, trendy ambience and top-class fashion shows, the CFC succeeded in pulling off a great premiere. Even in January 2014 specialised lectures will take visitors through the German market for children’s fashion and a free coaching, “Pimp my shop” will offer small and mid-sized vendors the chance to have their own store concepts checked by professionals. (see interview on page 61) www.cfc-cologne.de

Kind + Jugend

Die Kinderschuhanbieter auf der GDS stellen Ihre neuen Kollektionen für Herbst/Winter 2014/15 im März 2014 hauptsächlich im kidwalk in Halle 7a vor. Die als Konzeptbereich angelegte Halle präsentiert sich in einem übersichtlichen, klaren Layout, das sowohl namhafte Labels als auch zahlreiche Newcomer anlockt. The children’s shoe company will be presenting its new collection for the autumn/winter 2014/15 in March 2014, mainly in the kidwalk in Hall 7a at the GDS. The hall, set up as a concept area in a clear, well-structured layout,


events

national trade fairs will be luring famous labels as well as numerous newcomers. www.gds-online.de

Kind + Jugend Köln 11. - 14. September 2014 Die Kind + Jugend, die weltweit führende Businessplattform der Baby- und Kinderausstattungsbranche schloss im September mit hervorragendem Ergebnis. Auf rund 100.000 qm zeigten Aussteller ihre Produktneuheiten in den Bereichen Kindermöbel, Sicherheitssitze, textile Ausstattungen, Kinderwagen, Hygieneartikel, Spielwaren und Babybekleidung. Der neue Schwerpunkt Möbeldesign feierte im Designpark mit der internationalen Design-Initiative ‘kidsroomZOOM’ eine gelungene Premiere.

Verkaufsstrategien dem Fachbesucher einen echten Mehrwert. Erneut gibt es das Coaching-Programm „Pimp my shop“. (s.S.54) What are the highlights of this year’s CFC? Top labels from across Europe will be holding fashion shows on every day of the trade fair, furthermore expert lectures about market structures and sales strategies will be offering the trade visitors a real added value. Once again there’ll be the coaching programme “Pimp my shop” (see p54).

Welchen Stellenwert hat Kindermode bei deutschen Eltern? Bei Familien mit ein bis zwei Kindern möchten Eltern und Großeltern ihre Kleinsten gerne gut ausstatten und geben tendenziell mehr Geld aus, als noch vor einigen Jahren. Der Trend geht hierzulande eher zu weniger und dafür hochwertigerer Kleidung für Kinder. Which significance does children’s fashion have for German parents? In families with one or two children, the parents and grandparents like to fit their little ones out well and tend to spend more than just a few years ago. There is a growing trend around here to buy fewer clothes for children, but of a higher quality.

Projektmanager Kind und Jugend & CFC Thomas Postert

all 3: CFC

Was sind die Highlights der diesjährigen CFC? An allen Messetagen wird es wieder Fashion Shows von Top-Labels aus ganz Europa geben, darüber hinaus bieten Fachvorträgen zu Marktstrukturen und

Wie hoch ist der Auslandsanteil Ihrer Aussteller? Wir haben einen Auslandsanteil von 60 Prozent bei der Premiere erreicht. Die Besucher kamen überwiegend aus Europa (inkl. Russland), aber auch aus Asien und Amerika. How high is the proportion of international exhibitors? 60 percent of exhibitors are from abroad. The visitors mainly come from Europe (including Russia), but also from Asia and America.

The Kind + Jugend, worldwide the leading business platform for the baby‘s and children’s outfitting sector, closed with an outstanding result in September. The exhibitors had around 100,000m2 to show their new products in the fields of children’s furniture, safety seats, textile fittings, buggies, toiletries, toys and baby’s clothing. The new focus on furniture design celebrated its successful debut at the international design initiative ‘kidsroomZOOM’ at the design park. www.kindundjugend.de

INTERVIEW

What feedback did you get on the CFC from the exhibitors? Thanks to our good network, we have an extensive reach and can thus bring supply and demand together far beyond Germany’s borders. We’re also able to accommodate for specific wishes in the general programme. Our exhibitors appreciate this.

Welches Feedback bekamen Sie zur CFC von den Ausstellern? Dank unseres guten Netzwerks verfügen wir über eine große Reichweite und können dadurch Angebot und Nachfrage auch weit über die Grenzen Deutschlands hinaus zusammen bringen. Wir können auf individuelle Wünsche auch für das Rahmenprogramm eingehen. Das schätzen unsere Aussteller.

Wie war bisher die Resonanz der Presse? Die internationale Fachpresse war zur Premiere der CFC vor Ort und wir haben ein sehr positives Feedback erlebt. Zusätzlich haben diverse deutsche TVAnstalten wie ARD oder RTL über die Messe berichtet. How has the response from the press been up to now? The international trade press was present at the CFC opening, feedback was very positive. Plus, there were various German television channels, like ARD or RTL, which reported on the trade fair.

kidx • no 5 • 2014

61


events

internationale messen

Neues aus den Regionen 4-kidz.eu - 11. - 13. Januar 2014: Über 100 Brands aus dem In- und Ausland präsentieren sich bei der 5-jährigen Premierenveranstaltung der EUROMODA Kidz Fashion im größten deutschen Modecenter. Service wird hier grossgeschrieben: Eintritt + Parken + Catering + selbst die Kinderbetreuung am Sonntag sind frei. Over 100 brand names from both home and abroad will be presenting themselves at the 5th anniversary opening event of EUROMODA Kidz Fashion in the largest German fashion centre. Service is key: Entrance + Parking + Catering + even childcare will be free of charge on the Sunday. SUPREME KIDS - 24. - 26. Januar 2014: Über 450 Kollektionen stellen in München (vormals MTC) aus. Mode – vom Neugeborenen bis zum Teenager, Accessoires, Homewear, Schuhe und mehr. Lange schon ausgebucht zeigt sich hier die Bedeutung des Standorts. Neu dabei: Desigual Kids, Icepeak, green astronaut, Boboli. Over 450 collections will be shown in Munich (previously MTC). Fashion – from newborn babies up to teenagers, accessories, homewear and more. Already booked out for ages, it just goes to show how important the location is. New this time around: Desigual Kids, Icepeak, green astronaut, Boboli.

Ulrike Kähler, Project Director National Fashion Trade Shows

INTERVIEW Welche Erwartungen und Bedürfnisse an die Little Gallery wurden in ihren Gesprächen mit Ausstellern formuliert? Besonders ist die individuelle Präsentationsmöglichkeit in einem anderen Ambiente im Gegensatz zu einer Messehalle. Außerdem steht bei unserer Kick-off Veranstaltung die erste Kollektionssichtung und im zweiten Schritt das Ordern im Vordergrund. Which expectations and needs were expressed to the Little Gallery in the talks held with exhibitors? Above all, the possibility for individual presentation in an ambience completely different to that in an exhibition hall. In addition to this, at our kick-off event the priority is the first viewing of the collection and secondly the ordering.

Die 10. Step by Step Kindermesse, 02. - 04. Februar 2014, findet im Haus Paris in Neuss statt. The 10th Step by Step children’s trade fair istaking place in ‘Haus Paris’ in Neuss, mode-center.de juniormode.at - Unter dem Motto „Silent REBELS” präsentieren sich die Modemessen der kommenden Wintersaison vom 02. – 03. Februar in der Brandboxx Salzburg. With the slogan “Silent REBELS” the trade fairs of the coming winter season will be presented at Brandboxx in Salzburg. kindermoden-nord.de - 8 .- 10.Februar 2014: Die größte spezialisierte KOBOrdermesse in Norddeutschland findet in der Messehalle Hamburg-Schnelsen vom statt. The biggest specialised ordering fair in northern Germany is taking place at Messehalle Hamburg-Schnelsen.

62

kidx • no 5 • 2014

The Little Gallery

The Little Gallery

Welche Veränderungen in der Industrie werden beobachtet und wie werden diese kommentiert? Nachhaltigkeit, umweltfreundliche

Produktion sowie die Verträglichkeit. Auch unbelastete Textilien sind mehr und mehr ein Fokus, insbesondere in der Kinderbekleidungsbranche. Und: Fachberatung versus Online-Verkauf. Which changes is the industry seeing and how are they being commented? Sustainability, environmentally friendly as well as compatible production. Untreated textiles are more and more in focus, especially in the children’s fashion branch. And: expert advice versus online sales. Was ist der USP von THE LITTLE GALLERY, der die Igedo bestärkt, diese neue Plattform durchzuführen? Die Veranstaltung als Branchentreff mit hohem Informationswert, sowie die besondere Atmosphäre in unserer Location zeichnet unser Event aus. Der frühe Zeitpunkt als erstes Event der Saison ist ebenfalls ein USP von THE LITTLE GALLERY. What is THE LITTLE GALLERY’s USP that’s encouraging Igedo to organise this new platform? The activity as an industry get-together with a lot of informational value, as well as the special atmosphere in our location are what make our event stand out. The early date as the first event of the season is also a USP of THE LITTLE GALLERY. Welche Programm-Highlights und Schwerpunkte gibt es in diesem Jahr bei der Little Gallery? Neben den verschiedenen Modenschauen, dem Fashion Talk powered by TextilWirtschaft und dem ElternBloggerCafe ist die Lancierung eines neuen Segments von Marc O' Polo und ein Charity Event des Labels Rita Lagune für die Stiftung HerzKinder eines der Highlights unserer LITTLE GALLERY. Which programme highlights and focal points are there this year in the Little Gallery? The highlights of our LITTLE GALLERY, apart from the various fashion shows, the fashion talk powered by TextilWirtschaft and the ElternBloggerCafe, is the launch of a new segment by Marc O’ Polo and a charity event from the label Rita Lagune for the KinderHerz foundation.


events

international fairs

Die wichtigsten internationalen Kindermodemessen auf einen Blick. The Most Important International Trade Fairs for Children at a Glance

junger Designer, sowohl im mittleren als auch hochpreisigen Segment präsentiert. Das Layout der Messe zeichnet sich durch Sichtbarkeit und ein klares Design aus.

PITTY IMMAGINE BIMBO Florenz - Florence

An inspiring platform and a professional venue with a strong focus on innovation and creativity for children’s fashion. Accessories, shoes, toys and gifts. This is also the slogan of the 18th kleinefabriek, which with almost 400 exhibitors will be presenting a careful selection of international brand names and young designers, in the mid to high-priced range. The fair’s layout is characterised by visibility and a clear layout. www.kleinefabriek.nl

16. - 18. Januar 2014 Pitty goes even more international. Von den 450 Kollektionen kommen 177 aus dem Ausland. Die außergewöhnliche Messe gibt Einblicke in die gesamte Welt der Kindermode, besonders globale Lifestyletrends rücken ins Visier. Neu hinzu kommen Accessoires und Design und so ist wirklich alles geboten: Große Kollektionen, unabhängige Marken, Sportswear, urbane Trends, Avantgarde, Accessoires, Spielwaren und Ausrüstung für die Kleinsten. Pitty goes international. Of the 450 collections, 177 come from abroad. The extraordinary trade fair provides an insight into the complete world of children’s fashion, particularly setting its sights on global lifestyle trends. New in the range are accessories and designs, thus offering really everything: Big collections, independent brand names, sportswear, urban trends, avant-garde, accessories, toys and equipment for the little ones. www.pittimmagine.com/en/corporate/ fairs/bimbo.html

CPM Kids

FIMI

24. - 26. Januar 2014

Paytime

kleine fabriek Amsterdam 19. - 20. Januar 2014 Eine inspirierende Plattform und ein professioneller Treffpunkt mit starkem Fokus auf Innovation und Kreativität für Kindermode, Accessoires, Schuhe, Spielwaren und Geschenke. Das ist auch das Motto der 18. kleinefabriek, die mit fast 400 Ausstellern eine sorgfältige Auswahl internationaler Marken und

FIMI, THE UNIVERSE FOR CHILDREN Madrid

Pitti Bimbo

Kleine Fabriek

Die FIMI zieht um. Die 78. Ausgabe dieser internationalen Kindermesse für Mode, Schuhe und Accessoires findet erstmals in Madrid, im Casa de Campo Exhibition Centre statt. Ein neues Konzept will unter optimalem Einsatz der Ressourcen für alle Beteiligten eine kostenoptimierte Wandermesse schaffen. Auf mehr als 2000 qm werden über 300 Aussteller und Besucher aus über 50 Ländern ihrem Ruf folgen. The FIMI is moving. The 78th version of this international children’s fair for fashion, shoes, and accessories is taking place for the first time in Madrid, in the Casa de Campo Exhibition Centre. A new concept that wants to create a costeffective travelling trade fair by using the optimal resources of everyone involved. Over 300 exhibitors and visitors from more than 50 countries will respond to their call on more than 2,000m2. www.fimi.es

kidx • no 5 • 2014

63


events

internationale messen

Playtime Paris 25. - 27. Januar 2014

Playtime Tokyo 25. - 27. Februar 2014

Playtime New York 08. – 10. März 2014

Pitti Bimbo

Über 400 internationale Kollektionen für Neugeborene, Kinder und Jugendliche in den Bereichen Mode, Dekor, Spielwaren, Mutterschaft und Babyausstattung treffen sich im Januar im Parc floral de Paris. Im Februar präsentieren über 235 Aussteller ihre Labels in Tokyo und im März finden sich 130 internationale Marken in New York, erstmals mitten im Herzen der Wall Street ein.

CIFF KIDS Kopenhagen 30. Januar – 02. Februar 2014

FIMI

Over 400 international collections in the fields of fashion, decorations, maternity and baby equipment for newborn, children and young people meet in the Parc floral de Paris in January. In February more than 235 exhibitors present their labels in Tokyo and in March 130 international brand names get together in New York, for the first time in the middle of Wall Street. www.playtimeparis.com, www. playtimenewyork.com, www. playtimetokyo.com

Bubble

Bubble London 26. - 27. Januar 2014 Die Philosophie von ITE Moda Ltd., dem Organisator der Bubble ist es, eine neue Generation von Kindermessen ins Leben zu rufen, die dem Besucher alle Aspekte der Kinderwelt nahe bringt: sorgfältig ausgesuchte Bekleidung, Spielwaren, Schuhe und Accessoires. Die Zahlen sprechen für sich, von anfangs 60 Ausstellern auf mehr als 280 Marken in der letzten Saison. Sie inspirierten in entspannter Atmosphäre die internationalen Besucher mit den neuesten Styles & Trends. The philosophy of ITE Moda Ltd., Bubble’s organiser, is to initiate a new generation of children’s trade fairs,

64

kidx • no 5 • 2014

which makes every aspect of children’s world accessible to the visitor: Carefully selected clothing, toys, shoes and accessories. The numbers speak for themselves, as what began with 60 exhibitors grew to more than 280 brand names last season. With the latest styles and trends presented in a relaxed atmosphere, they inspired the international visitors. www.bubblelondon.com

Ciff Kids

Ciff Kids

Die CIFF Kids, eine der größten Kindermodemessen in Europa mit über 300 Labels aus aller Welt, bekommt im Januar ein neues Gesicht: JeanChristophe Aumas, kreativer Direktor von Voici Voila entwickelte ein komplett neues, modernes, verspieltes, teils futuristisches Einrichtungskonzept aus 22 einzelnen Bungalows. Seit August 2013 präsentiert der Bereich „Urban“ zusätzlich Mode für Tweens und Teens und natürlich findet auch die CIFF KIDS Trend Show wieder statt. The CIFF Kids, one of the biggest trade fairs for children’s fashion in Europe with more than 300 labels from across the world, will be getting a new look in January: Jean-Christophe Aumas, Creative Director of Voici Voila has designed a completely new, modern, playful, partly futuristic set-up of 22 individual bungalows. Since August 2013 the area “Urban” has been presenting fashion for tweens und teens, and of course the CIFF KIDS Trend Show is taking place again. ciffkids.dk

CPM Moskau 25. - 28. Februar 2014

Kleine Fabriek

Igedo und die Messe Düsseldorf veranstalten die CPM, die allein im Bereich Baby- und Kindermode mit über 320 Kollektionen aufwartet. Kindermode verzeichnet in Russland ein jährliches Wachstum von 10,5 Prozent, die CPM wächst mit. Täglich stattfindende Modenschauen, wie die CPM Kids Show


events

international fairs und die Italian Kids Show, auf dem eigenen Catwalk in Halle 2.3 runden das Segment ab, das namhafte Aussteller wie HILFIGER KIDS, HUGO BOSS, MARC O' POLO, STERNTALER u.v.a. präsentiert.

Internationale Messen 2014

International Fairs 2014 16.01.-18.01.2014

PITTY IMMAGINE BIMBO Florenz www.pittimmagine.com/en/ corporate/fairs/bimbo.html

19.01.-20.01.2014

Kleine fabriek Amsterdam www.kleinefabriek.nl

24.03.-26.03

FIMI THE UNIVERSE FOR CHILDREN, Madrid www.fimi.es

25.01.-27.01.2014

PLAYTIME Paris www.playtimeparis.com

26.01.-27.01.2014

bubble London www.bubblelondon.com

30.01.-02.02.2014

CIFF Kids Kopenhagen www.ciff.dk/ciff-kids-home.html

25.02.-27.02.2014

PLAYTIME Tokyo www.playtimetokyo.com

25.02.-28.02.2014

CPM Kids Moskau www.cpm-moscow.com/kids-e.php

08.03.-10.03.2014

PLAYTIME New York www.playtimenewyork.com

09.07.-11.07.2014

Baby & Kids Expo Tokyo www.bk-w.jp/en/

22.07.-24.07.2014

CBME Shanghai www.cbmexpo.com

07.09.-10.09.2014

ABC Kids Expo Las Vegas www.theabcshow.com

CBME Shanghai

14.10.-16.10.2014

CHINA KIDS EXPO Shanghai www.china-kids-expo.com/magen/

22. - 24. Juli 2014

Messen in Deutschland, Österreich und Schweiz 2014

Igedo and the Messe Düsseldorf are putting on the CPM, which is the only one to come up with 320 collections in the areas of baby’s and children’s fashions. In Russia children’s fashions have been documenting an annual growth of 10.5 percent and the CPM is growing with it. Fashion shows, like the CPM Kids Show and the Italian Kids Show and presented by well-known exhibitors such as HILFIGER KIDS, HUGO BOSS, MARC O’ POLO, STERNTALER, among others, take place on their own catwalk in Hall 2.3 every day and round it all off. . www.cpm-moscow.com/kids-e.php

Einmal im Jahr präsentieren sich über 2.300 internationale Marken auf der weltgrößten Messe für Baby-, Kinder- und Mutterschaftsprodukte, der Shanghai International Children Baby Maternity Industry Expo. Auf 4.000 qm Fläche findet 2014 erstmalig die Cool Kids Fashion statt. Eine Messe der internationalen High-End Marken aus den Bereichen Kinderbekleidung und Accessoires mit Modenschauen, Designerzentrale, Modemuseum und Trendforen. Im Fokus der Veranstaltung, deren Besuch nur auf Einladung möglich ist, stehen amerikanische und europäische Trends. Once a year over 2,300 international brand names present themselves at the biggest fair in the world for baby’s, children’s and maternity products at the Shanghai International Children Baby Maternity Industry Expo. On an area of 4.000m2 the Cool Kids Fashion will take place in 2014 for the first time. A trade fair of international high-end brand names from the fields children’s clothing and accessories with fashion shows, designer central, fashion museum and trend forums. American and European trends are the focus of the by invitation-only event. www.cbmexpo.com

Fairs in Germany, Austria and Switzerland 2014 11.01.-13.01.2014

4-Kidz Neuss Nicole Bednarz +49 (0)21 31 / 16 90 16 verwaltung@euromoda-neuss.de www.euromoda-neuss.de

11.01.-13.01.2014

the little gallery Düsseldorf, S. 60

17.01.-19.01.2014

KOMM Wallau Hofheim Axel Fehse +49 (0)69/63 00 92 55 fehse@muveo.de. www.komm.muveo.de

24.01.-26.01.2014

SUPREME KIDS (früher MTC) München Uli Schäfer: +49 (0)89 420 44 79 18 us@munichfashioncompany.de www.munichfashioncompany.com

30.01.-01.02.2014

Children’s Fashion Cologne Köln, S. 60

02.02.-03.02.2014

jot juniormode Salzburg Ulrike Charlotte Martin +43 (0)662/4687 409 ulrike.martin@brandboxx.eu www.juniormode.at

02.02.-04.02.2014

Kids Ordertage „Step by Step“, Neuss Stephanie Kessel +49 (0)2131/157 57 0 Kessel@mode-center.de www.mode-center.de

08.02.-10.02.2014

KINDERMODEN NORD, Hamburg-Schnelsen Sarah Barthel +49 (0)40 809050 450 sarah.barthel@hwd-hamburg.de www.kindermoden-nord.de

08.02.-10.02.2014

MMC KIDS COLLECTIONS Schkeuditz Jana Scholz +49 (0)34204/313 31 scholz@globana.com www.mmc-kidscollections.de

12.03.-14.03.2014

GDS Düsseldorf, S. 60

11.09.-14.09.2014

KIND + JUGEND Köln S. 61

directory Anne-Rose Conzelmann Anny Who Ashlyn Gibson At-Verlag Barbour BARTS Bellybutton Benetton BlueSeven Cakewalk CFC Cherry-picking Chinche Cochila

29 27 56, 57, 58, 59 5

Dandy Star Desigual Die Maedels Dimity Bourke

26 31 32 26

er Lesen

39

Falke Fein 5 Finishing Dutch Retail Design Frugi

32 39 54, 55 6

GAIAMAGIA Gant Geiger Häkeliebe Hess Natur Hilda Henri Hochschule Niederrhein

32 31 29 32 14 29 52

Indikidual

24

Jack Wolfskin

32

Kidorable Kids fashion group Kölner Institut für Handelsforschung

31 34, 35, 36 51

La Selezione Di Gino Lässig Lesy Liebling Little Gallery Little Heroes Lykkemai

23 45, 46 6 4 62 39 7

Mango Minirodini MSGM My Fashion Tribu

4 8 5 5

Name It Noanoa

13 31

O Neill Oeuf NYC Öko-tex Olive loves Alfie Otto Group

32 11 46 57 42, 43, 44

Pampolina Pretty Ballerinas Protest

12 31 17, 18

Replay Retour Room Seven

15 19 31

Sanetta Scotch&Soda Sisley Stella McCartney Story

18 16 31 48, 49 37

Tattly Terranewyork Trendbüro Hamburg

7 9 44

Vaude VIDAXL Vingino Vogue Bambini

31 32 16, 17 40

Zauberstiche

31

32 32 18, 19 31 17 20 61 8 24 31

kidx • no 5 • 2014

65


hau c s r o V Kidx r Juni 2014 Das Fachmagazin für Kindermode und Lifestyle www.kidxmagazine.com

Redaktion Art Direction Art Room Schlussredaktion Übersetzung

Julia Anderton, Caletha Crawford, Anja Haussmann, Bettina Koch, Bettina Müller, Sonja Seifert, Annette Uttermark Julie de Guilleaume Michèle Stocks, Deniz Tekkul Desiree Rosan-Short probicon GmbH, Berlin

Anzeigenverkauf Deutschland und International Advertising Sales Germany and International

Dr. Sixt von Schultzendorff PO Box 58509 GB – London SW13 0YG Tel +44 (0)20 3092 8339 Fax +44 (0)20 3062 5171 info@kidx-online.com

Herausgeber Publisher Geschäftsführung Bankverbindung/Bank

Barclays Bank Commerzbank

Datenschutzhinweis

fü om agazine.c m x id .k www

Publicom™ International Tel +44 (0)20 3092 8339 Dr. Sixt von Schultzendorff info@kidx-online.com; www.kidxmagazine.com Account number: 80694045, Sort Code: 20-72-17 Kontonummer: 0303804900 BLZ: 380 400 07 Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung des Verlags strafbar. Unverlangt eingesandte Manuskripte und Firmenfotos werden nicht zurückgesandt. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist London.

La Selezione Di Gino Simonetta

fashion

Kidx trend Report für die Order SS 2015 Key looks, interviews, colours, fabrics

business

Was Kunden heute erwarten und wie man ihre Loyalität gewinnen kann. Customers expectations and how to gain their loyalty.

Interviews

Wo sehen führende Labels Chancen und Risiken? Where leading labels see opportuniteis and risks.

Leser- und Abonnementservice / Subscriptions

Vorname, Name / First name, Last name

Straße, Nr. / Street, No.

Land, PLZ, Ort / Country, Post code, town

Telefon / Telephone

E-Mail

Datum, Unterschrift / Date, signature Sie können Ihre Bestellung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.You may cancel your order within 2 weeks by letter, fax or e-mail.

66

kidx • no 5 • 2014

Bezahlung per Rechnung. Das Abo wird aktiviert nach Erhalt des Rechnungsbetrags. / Payment by invoice. The subscription order will be carried out upon receipt of the invoice amount. Ich möchte auch weiterhin interessante Angebote kennenlernen und in Kontakt bleiben. Ich bin damit einverstanden, dass Sie meine Daten speichern und sie ggf. bei Informations- und Werbeaktionen einsetzen. Falls Nein, dann kreuzen Sie bitte das Kästchen an. / I would like to stay in touch and receive interesting offers. I agree with you collecting my data and use them for information and marketing purposes. If no, then please do tick the box.

Bestellung / Order Abo-Hotline / Subscription telephone number: +44 (0)20 3092 8339 Abo-Fax-Nr. / Subscription fax number: +44 (0)20 3062 5171 Abo-E-Mail / Subscription e-mail: info@publicom.co.uk Bezugspreise / Subscription rates kidx , 2 Ausgaben im Jahr / kidx 2 issues p.a. Hinweis / Please note: Jahresvorzugspreis bei Vorauszahlung inkl. Versandkosten und Mehrwertsteuer (7%) / Full subscription rate on pre-payment incl. postage and VAT.

Inland Germany

1 Jahr / 1 year €28,00 2 Jahr / 2 years €49,00

Ausland Overseas

1 Jahr / 1 year: €35,00 (Europe) €45 (World) 2 Jahre / 2 years €59,00 (Europe) €84,00 (World)

Abonnementkündigungsfrist Subscription cancellation: Spätestens 8 Wochen vor Erscheinungstermin der nächsten Ausgabe / At least 8 weeks before publication date of next issue Bitte informieren Sie uns per E-mail oder Fax / Please let us know by e-mail or fax. Für eine Übersicht aller Abo-Möglichkeiten inkl. Kidx Collections und Kidx Decoration / For all subscription offers incl. Kidx Collections and Kidx Decoration please see. www.kidxmagazine.com


kidx • no 5 • 2014

67


Kidx Magazine No 5  

Kidx magazine No 5

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you