Issuu on Google+

NEWS letter

August 2013


BEI UNS KANNST DU...

AM 17./18. AUGUST 2013 AUF DEM OLYMPIAPARKGELANDE DER WASSERFREUNDE SPANDAU 04 VON 12 - 18 UHR UND VIELE WEITER ATTRAKTIONEN ERWARTEN EUCH SPIELKARTEN 3.-€


Ne w sl e tte r August 2 0 1 3 06. Au gust 2 0 1 3

S eite 2

T

Them en i n d i e s er Aus g ab e

Comming Up, die Terminvorschau Ausblick auf die Champions-League 2013/2014 Rückblick auf die Wasserball-WM 2013 in Barcelona Monatsrückblick der „Dritten“ Die Modernen Fünfkämpfer(innen) laden ein ... Athletentraingslager in Zinnovitz Einladung zum Aquathlon Bootssport Oberhavel Rückblick Angelsport

Impressum Verantwortlich: Wasserfreunde Spandau 04 e.V., Geschäftsstelle: Hanns-BraunStr., 14053 Berlin, Tel.: (030) 304 68 66 Öffnungszeiten der Geschäftsstelle: Mo - Fr: 08.00 - 16.00, Bankverbindung: Berliner Bank, Blz 100 708 48, Knt: 52 60 18 700; Berliner Volksbank, Blz 100 900 00, Knt 18 35 737 info@spandau04.de www.spandau04.de

Mediadaten Erstellung: Six Sigma Solutions, Kevin Konrad, Büroanschrift: Pappelallee 78/79, 10437 Berlin, Tel.: (0176) 16 777 000, newsletter@spandau-04.de Der Newsletter ist für den/die Bezieher(in) kostenlos.

Erscheinungsweise: 12 Ausgaben pro Jahr Ausgabe: epaper, pdf-download Auflage: 1.650 Verteilung: kostenlos Druckunterlagen: druckreife Daten, Bilder mit mind 300 dpi Format: 210 x 297 mm Anzeigenformate: 1/1 Seite 185 x 270 mm 1/2 Seite hoch 90 x 270 mm quer 185 x 134 mm 1/4 Seite Standard 90 x 134 mm hoch 43 x 270 mm quer 185 x 65 mm

Anzeigenpreise: 1/1 Seite 100,- € je Ausgabe 1/2 Seite 80,- € je Ausgabe 1/4 Seite 50,- € je Ausgabe Rabatte: ab 6 Ausgaben 10% 12 Ausgaben 20% 12 Ausgaben 1/1 Seite 30% alle Preise verstehen sich zzgl. der ges. USt. Anzeigenverwaltung: Six Sigma Solutions, Kevin Konrad Büroanschrift: Pappelallee 78/79, 10437 Berlin Tel.: (0176) 16 777 000

info@sixsigma-solutions.de


Ne wsletter August 20 1 3 06. August 2013

S eite 3

C

Comming up ... die Terminvorschau

14. Sept

Aquathlon der Wasserfreunde Spandau 04

11./17. Juli 18/21. Juli 25./30. Juli

Europameisterschaften, Senioren, Polen Europameisterschaften, A-Jugend, Russland Weltmeisterschaften, Junioren, Ungarn

17./18. Aug Kindersommerfest der Wasserfreunde Spandau 04, (Gelände im Olympiapark / Forumbad) 31. Aug Spiele ohne Meckern

17. Aug 25. Aug 31. Aug

SGN II vs. Wasserfreunde Spandau 04 III, 20.15 Uhr, SSH Wasserfreunde Spandau 04 III vs. CSV, 10.00 Uhr, SSH SG Schöneberg I vs. Wasserfreunde Spandau 04 III, 17.45 Uhr, SSH

Anzeige


Ne w sl e tte r Au gust 2 0 1 3 06. Au gust 2 0 1 3

S eite 4

C

Championsleague 2013/14 mit Wildcard für Spandau?

30. Juli 2013 Hagen Stamm, Präsident der Wasserfreunde Spandau 04

Dieses finanzielle Engagement konnte im Wasserballbudget der nächsten Saison nicht kalkuliert werden. Das Präsidium ist sich aber einstimmig sicher, dass wir mit „vereinten Kräften“ zusätzliche Sponsoreneinnahmen akquirieren können, um dann finanziell gesichert budgetiert diese sportliche Herausforderung und Chance mit verjüngtem Team anzugehen.

Der europäische Verband LEN wird in der kommenden Saison erstmalig, wie in anderen Ballsportarten (z. B. beim Basketball) üblich, 7 Wildcards für die mit 12 Teams in 2 Sechsergruppen zu spielende Hauptrunde der Championsleague vergeben. Außerdem wird der Ausrichter als 8. Qualifikant für das auf nunmehr 6 Teams aufgestockte Final 6 Turnier ebenfalls gesetzt, so dass sich nur noch weitere 4 Teams über einen in 3 Etappen durchgeführten steinigen Qualifikationsweg für die beiden Sechsergruppen qualifizieren können. Da die Wildcards nach langjährigen Sport- und Marketingaspekten vergeben werden, ist Wasserfreunde Spandau 04 der einzige deutsche Verein mit entsprechender Reputation, verbunden mit guten Chancen auf eine der 7 Wildcards. Dadurch könnte unser Verein (unabhängig von den in der letzten Saison verlorenen beiden Deutschen Titeln) auf der Überholspur vorbei an Duisburg unter die letzten 12 Teams Europas schwimmen.

S

„Man kommt nur voran, wenn man sich bewegt!“ Die LEN verbindet die Wildcards mit einer so noch nie da gewesenen, visionären Marketingoffensive. Ziel wird es sein, alle Spiele fernsehgerecht zu produzieren und so durch zentrale Vermarktung und ein professionelles Umfeld entsprechende europaweite Fernsehpräsenz zu erreichen. Diese möglichst nachhaltige Vermarktungsstrategie und einmalige Chance für unsere Sportart, unsere Spieler und unseren Verein ist verbunden mit einer dreijährigen Gültigkeit der Wildcards und einer jährlichen finanziellen Marketingbeteiligung in Höhe von 30.000 €

Um die ambitionierten Ziele unseres neuen ungarischen Trainers Andras Gyöngyösi auf nationaler und internationaler Ebene zu verwirklichen, brauchen wir die Unterstützung in unserer Stadt Berlin und von den Mitgliedern unseres Vereins. Über jede Art von Unterstützung, auch bei der Sponsorenakquise, freut sich im Namen des gesamten Präsidiums und der Mannschaft

Hagen Stamm Präsident

Spielplan Wettbewerb für europäische Clubs 2013/2014

Champions League 1. Qualifikationsrunde

27. - 29. September 2013

2. Qualifkationsrunde

11. - 13. Oktober 2013

3. Qualifikationsrunde

26. Oktober / 09. November 2013

Hauptrunde

20. November 2013 / 03. Mai 2014

Final Six Turnier

29. - 31. Mai 2014

2 Sechsergruppen


Ne w sletter August 2 0 1 3 06. August 2013

S e ite 5

K

Kurztrip unserer Wasserballer zur WM in Barcelona

BCN2013 Berlin, 30.07.2013 Hagen Stamm, Präsident der Wasserfreunde Spandau 04

Unsere erfreulicherweise in den endgültigen WM-Kader nominierten 5 Spandauer Spieler Maurice Jüngling, Erik Bukowski, Erik Miers, Andreas Schlotterbeck, Marko Stamm sowie der in der nächsten Saison aus Budapest heimkehrende sechste Spandauer Moritz Oeler vertraten unsere Vereinsfarben im kochenden 30-Grad-warmen Wasserballbecken von Barcelona. Mit Trainer Nebojsa Novoselac und Analysecoach Dirk Hohenstein sowie den beiden Spandauer Eigengewächsen Dennis Eidner und Roger Kong, die aber inzwischen in Duisburg und Hannover ihr Geld verdienen, sollte mit großem Spandauer Kontingent der Sprung unter die letzten Acht der Welt geschafft werden.

Leider konnte nach vielversprechenden Ansätzen in einzelnen Vierteln der Spiele gegen Kasachstan 9:8, Italien 8:10 und Rumänien 9:8 das entscheidende Achtelfinalspiel gegen Australien 4:8 nicht gewonnen werden. Am Sonntag, den 28.07.2013, konnte das Team im Flutlichtspiel gegen eine junge und unerfahrene, aber cleverer agierende, australische Mannschaft leider nicht ein einziges Viertel für sich entscheiden.

der letzten 30 Jahre mit schlechten Ergebnissen in der Championsleague (nur 1 Sieg), Verlust der Meisterschaft und des Pokals und um auch keiner Top 8 Platzierung bei den Weltmeisterschaften in die Vereinschroniken eingehen. Das muss aber Ansporn für die neue Saison sein. Es kann nur besser werden! Der neue Trainer Andras Gyöngyösi hat seine Ziele mit dem neuen Spandauer Team bereits klar formuliert: Meisterschaft, Pokalsieg und Final-6-Teilnahme in der Championsleague, spätestens in der übernächsten Saison. Hört sich gut an. Bei seinen vorherigen Trainerstationen hat er seine Saisonziele immer erreicht!

Der deutsche Angriff war bei diesem Spiel leider so harmlos, dass die Barcelonareise zu einem WM-Kurztrip mit nur 4 Spielen wurde, da die Verlierer des Achtelfinales in Folge einer Änderung des Austragungsmodus ohne weitere Spiele um die unteren Plätze vorzeitig abreisen mussten. Damit wird die Saison 2013 für unsere Jungs und den Verein als Negativrekord

Andras Gyöngyösi, Trainer der Wasserfreunde Spandau 04 Anzeige


Ne w sl e tte r Au gust 2 0 1 3 06. Au gust 2 0 1 3

S eite 6

D

Die Wasserball-WM 2013 in Barcelona in Zahlen

Vorrunde, 1. Spieltag Gruppe Heim

Gast

Vorrunde, 2. Spieltag Ergebnis

Gruppe Heim

Gast

Ergebnis

A

Montenegro

Griechenland

4:6

B

Südafrika

USA

3:16

B

Kroatien

USA

9:7

B

Kroatien

Kanada

13:8

B

Kanada

Südafrika

17:11

C

China

Australien

C

Serbien

Australien

10:7

C

Serbien

Ungarn

C

Ungarn

China

13:5

D

Kazachstan

Rumänien

7:4

D

Italien

Rumänien

10:4

D

Italien

Deutschland

10:8

D

Deutschland

Kazachstan

9:8

A

Neuseeland

Griechenland

4:24

A

Spanien

Neuseeland

18:3

A

Montenegro

Spanien

7:5

Viertelfinale

Vorrunde, 3. Spieltag Gruppe Heim A

7:9 13:10

Gast

Serbien

China

Ergebnis

Heim

Gast

Ergebnis

16:9

Griechenland

Ungarn

3:9

B

Ungarn

Australien

9:9

Kroatien

Australien

7:6

B

Italien

Kazachstan

12:6

Montenegro

Serbien

9:8

C

Deutschland

Rumänien

9:8

Spanien

Italien

3:4

C

Montenegro

Neuseeland

23:1

D

Kroatien

Südafrika

19:0

D

Kanada

USA

7:8

A

Spanien

Griechenland

7:8

Qualifikationsrunde für das Viertelfinale Heim

Gast

Ergebnis

Griechenland (1. A)

Südafrika (4. B)

13:5

Montengro (2. A)

Kanada (3. B

12:4

Kroatien (1. B)

Neuseeland (4. A)

21:4

USA (2. B)

Spanien (3. A)

6:10

Serbien (1. C)

Rumänien (4. D)

13:5

Ungarn (2. C)

Kazachstan (3. D)

16:7

Italien (1. D)

China (4. C)

11:3

Deutschland (2. D)

Australien (3. C)

4:8

Spiel um Platz 5 bis 8 Heim

Gast

Ergebnis

Griechenland

Australien

11:9

Serbien

Spanien

13:14

Spiel um Platz 7 und 8 Heim

Gast

Australien

Serbien

Ergebnis 7:13

Spiel um Platz 5 und 6 Heim

Gast

Griechenland

Spanien

Ergebnis 8:10

Halbfinale Heim

Gast

Ergebnis

Ungarn

Kroatien

11:10

Montenegro

Italien

10:8

Spiel um Platz 3 und 4 Heim

Gast

Kroatien

Italien

Ergebnis 10:8

Heim

Gast

Ergebnis

Ungarn

Montenegro

Finale 8:7


Ne wsletter August 20 1 3 06. August 2013

S eite 7

D

„Die Dritte“ Monatsrückblick Juli 2013

30. Juli 2013, Axel Baehr

Der Juli liegt mitten in den Sommerferien und ist deshalb spielfrei. Alle Akteure versuchen etwas Abstand zum Spielbetrieb zu bekommen und machen sich ein paar schöne Tage, wodurch der Monatsbericht sehr kurz ausfällt. Aber der Spielplan für den August 2013

der Berliner Ligen ist schon da und wird umgehend auf der 04-Homepage veröffentlicht. Berichte über diese Spiele sind dann für Interessierte wieder auf der 04-Homepage unter: Wasserball / „Die Dritte“ / News zu finden. Auf geht´s in die letzte Runde der laufenden Saison!

Sa, 17.08.2013

20.15 Uhr

SSH

SG Neukölln II

Wasserfreunde Spandau 04 III

So, 25.08.2013

10.00 Uhr

SSH

Wasserfreunde Spandau 04 III

Charlottenburger SV

Sa, 31.08.2013

17.45 Uhr

SSH

SG Schöneberg I

Wasserfreunde Spandau 04 III

D

Die Abteilung „Moderner Fünfkampf “ lädt ein ... Bitte antwortet unbedingt auf meine Mail, die alle Mitglieder erhalten haben müssten, damit wir die Staffeln zusammenstellen können- auch wenn ihr nicht teilnehmen wollt.

Nachdem in zurückliegender Zeit mehrere Aktionen geplant wurden, die dann wieder verworfen werden mussten, weil eine größere Gruppe von Athleten beim Wettkampf oder bei Trainingsmaßnahmen war, soll es nun klappen. Wir werden in den frühen Abendstunden des 17.11.2013 (Sonntag) bei ALFREDs bei Speis und Trank ein zwangloses Treffen der Abteilungsmitglieder organisieren. Davor laden wir alle Mitglieder der Abteilung zur Teilnahme an der TÜVRheinland-Staffel auf dem Tempelhofer Flugfeld ein. http://www.berliner-marathonstaffel.de/

Für die Jüngsten findet kein Staffellauf aber ein Bambinilauf statt. An diesem tollen Staffelevent haben Einige von uns in den zurückliegenden Jahren bereits erfolgreich teilgenommen, es macht riesigen Spaß!!! Wir werden ein Zelt auf dem Flugfeld als Treffpunkt

Wir freuen uns auf einen schönen Wettkampf und ein harmonisches Beisammensein Sabrina Schwiekendick

anmieten. Zuschauer sind erwünscht !

Anzeige


Spiel ohne Meckern am 31. August 2013, Beginn 12 Uhr auf dem Vereinsgelände an der Zitadelle Spandau Anmeldung bis zum 24.8.2013 an sven.spannekrebs@spandau04.de Je Team mindestens 5 Teilnehmer Spiele mit Geschick und Power und viel SpaĂ&#x;


MOTOR-YACHT-CLUB TEGEL e. V. Mitglied im Landessportbund Berlin, DMYV und MVB

gegründet 1926

Motor-Yacht-Club Tegel e.V. • Letschiner Weg 14 • 13509 Berlin

Geschäftsstelle: Karl-W. Reitze Vorsitzender

Letschiner Weg 14 13509 Berlin Tel.: 030 433 89 85 Mobil: 0172 249 35 08

Liebe Skipperkameraden, liebe Wassersportler

Borsigdamm 4 Clubhaus und Bootshafen: 13507 Berlin Borsighafen (Tel: 030 432 98 80)

Berlin, den 26.6.2013 der Countdown läuft! Es wird allerhöchste Zeit, wenn noch nicht geschehen, sich Gedanken über die Illumination zum

Jubiläums Jubiläumsiläums-Nachtpokal (Lampionfahrt) am 31. August beim MYCT zu machen

Es erwartet Euch ein bunter Abend unter Freunden mit Spaß, leckerem Essen sowie reichlich Flüssiges aus Glas und Buddel. Außerdem wird DJ Peter nicht nur die Wartezeit bis zur Siegerehrung verkürzen, oh nein, er unterhält bereits ab 18h mit flotten Rhythmen auch die Gäste, die sich ohne Boot oder ohne Teilnahme am Korso bei uns einfinden. Also bringt alles was Lust und Laune hat zum Feiern einfach mit!!! Wir freuen uns auf Euch! Gewertet werden wie immer in die schönsten Boote in den Klassen offene Sportboote, Kajütboote bis 8,5 m, 11,0 m und über 11,0 m. Und noch etwas kann ich Euch verraten: es gibt nicht nur Pokale. Der Korso beginnt um 21.00h – Siegerehrung ist zur Geisterstunde. Dies alles als Vor-Info, damit noch genügend Zeit bleibt, die ersten und letzten Vorbereitungen zu treffen. Ich freue mich auf eine unendliche Teilnehmerzahl. Platz im Hafen ist genug. Schönes Wetter ist bestellt und nun liegt es an Euch, wie viel Feierlaune Ihr mitbringt. Lasst Euch was Tolles einfallen! Mit kameradschaftlichen Grüßen bis zum Wiedersehen grüßt Euch

Karin

Sportleiterin vom MYCT

und wenn Ihr meine Vorbereitungen unterstützen wollt, dann meldet Euch schon frühzeitig an unter info@myc-tegel.de oder telefonisch 0171 411 4945 – herzlichen Dank !

Bankkonto: Berliner Bank AG, BLZ 100 200 00, Konto-Nr. 1605555100

www.myc-tegel.de

info@myc-tegel.de


Ausschreibung 10.Aquathlon der Wasserfreunde Spandau 04 Datum: Ort:

14.09. 2013 Beginn: Forumbad und Gelände

Strecken:

A - 200m Schwimmen und 1000m Laufen B - 500m Schwimmen und 2000m Laufen C - 1000m Schwimmen und 3000m Laufen D - 1500m Schwimmen und 5000m Laufen

10.00 Uhr Jg. Jg. Jg. Jg.

2006 und jünger 03/04/05 00/01/02 99 und älter

Allgemeine Durchführungsbestimmungen: Pflichtwettkampf für alle Wettkampfgruppen. Geschwommen wird auf 8 Bahnen mit mehreren Sportlern auf einer Bahn. Dabei wird im Kreisverkehr geschwommen. Der Start erfolgt im Massenstart. Im direkten Anschluss an das Schwimmen geht es auf die Laufstrecke. Beim Umziehen ist fremde Hilfe untersagt (außer Strecke A – hier dürfen Eltern helfen). Die Laufstrecke ist eine 1000m-Runde, die je nach Strecke ein- bis mehrmals zu absolvieren ist. Wettkampf A wird um 10.00 Uhr gestartet. Erst wenn alle Starter dieses Wettbewerbs im Ziel sind, wird Wettkampf B gestartet. Der Start der Strecken C und D erfolgt dann analog. Auf der Strecke A dürfen die Kinder auf der Laufstrecke von ihren Eltern (oder älteren Geschwistern) begleitet werden. Auf den anderen Strecken ist dies nicht erlaubt. Wertungsgruppen: Jahrgang 2006 und jünger / 05 / 04 / 03 / 02 / 01 / 00 / 99 und älter. Männlich und weiblich werden getrennt gewertet. Die drei Erstplatzierten jeder Wertungsgruppe erhalten einen kleinen Sachpreis. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Für die Meldungen der Gruppen sind die Trainer der Wettkampfgruppen zuständig. Bis zum 10.09.2013 müssen die Meldungen der Gruppen an meldung@spandau04.de geschickt werden. Vorzugsweise als Excel-Tabelle mit Namen, Vorname, Geschlecht und Jahrgang. Einzelstarter können am Veranstaltungstag bis 09.45 Uhr melden. Viel Spaß und Erfolg !


Ne w sletter August 2 0 1 3 06. August 2013

S eite 11

A

Athletentrainingslager Zinnovitz Liegestütze, Situps, Hampelmänner und und und. Aber auch die Ballspiele kamen nicht zu kurz. Handball, Volleyball und natürlich König Fußball wurden gespielt. Selbst in den freien Pausen wurde Sport getrieben. Die Tischtennisplatten waren dann fast immer in Spandauer Hand. Schön zu beobachten war, wie Jungs UND Mädchen bei allen Spielen stets ihren Spaß hatten und sich voll rein gehangen haben, um bloß nicht zu verlieren.

Sven Spannekrebs

Zum Start der neuen Saison zog es die Trainingsgruppe von Ariel und Sven auf die Ostseeinsel Usedom. Auf dem Familiencampingplatz Pommernland war man bereits die letzten beiden Jahre. In diesem Jahr hat dann auch vom ersten Tag an das Wetter gestimmt. Bei angenehmen 23 bis 26 Grad Höchsttemperatur konnte morgens mit dem Vor-Frühstückslauf begonnen werden. Die Möglichkeiten vor Ort sind sehr gut um in die Saison zu starten, wo es zu Beginn um den Ausgleichssport geht und

den Übergang von der sportlichen Pause zu neuen Höchstleistungen zu bestreiten. So ist der Ostseestrand nur wenige Meter von den Zweipersonenschlafhütten entfernt. Hier wurde die Tage dann ausgiebig gelaufen im Sand oder an der Strandpromenade. Und natürlich wurde auch einmal am Tag ins Wasser gesprungen. Am Nachmittag wurde dann planmäßig die Athletikeinheit auf der Wiese des an den Campingplatz angrenzenden Jugendheims abgehalten:

So bleibt auch das Fazit, dass alle Teilnehmer gewonnen haben sollten. Es waren sportlich ausgefüllte Tage und nahezu jede und jeder hat sich sehr gut präsentiert und auch Miteinander war es eine sehr schöne Gruppe. Die Abwechslung des sportlichen Angebots sorgte für kurzweilige Tage. Dazu trug dann das Bananefahren und die Riesenrutsche am Meer bei. Die Ernährung war ebenso abwechslungsreich und gut. Auch wenn nicht täglich alle Geschmäcker getroffen wurden, so gab es auch immer eine Alternative an der Salatbar oder beim Dessert. Es bleibt festzustellen, dass es ein guter Start in die Saison war. Jetzt geht es in Berlin weiter, wo die weiteren Grundlagen in den kommenden Monaten gelegt werden.


Ne w sl e tte r Au gust 2 0 1 3 06. Au gust 2 0 1 3

S eite 1 2

B

Bootssport Zitadelle - Piraten-Party

C. Schlöricke Am 1.6.13 war es soweit, die PiratenParty ging los. Vom Smutje bis Kapitän Hook war alles vertreten, trotz sehr schlechtem Wetter! Das Buffet und die Dekoration von Michaela und Madlen war absolute Spitze. Auch die kleinen Piraten kamen auf ihre Kosten, denn sie fanden eine Schatzkarte und nach etwas suchen und lösen von Fragen sogar die Schatztruhe. Bei der Wahl der schönsten Kostüme gewannen Mucki und Madlen. Die Feier ging bei guter Laune bis weit nach Mitternacht.

Es war eine richtig gut gelungene Veran staltung und wir freuen uns schon sehr auf die nächste.


S e ite 13

B

Bootssport Zitadelle - Piraten-Party

Ne w sletter August 2 0 1 3 06. August 2013


Ne w sl e tte r Au gust 2 0 1 3 06. Au gust 2 0 1 3

S eite 1 4

A

Angelsport - Rückblick auf die Fangergebnisse

28.07.2013, Shorty

Wie im jeden Angeljahr erfüllen wir unsere Hegefischmaßnahmen nach einem vorgeplanten Terminkalender. Das erste Hegefischen, Anangeln: 27.04.2013 1. Uwe Grothe 2. Horst Kalisch 3. Ronny Przybilla

22.250 g, 3.600 g 3.100 g

schwertser Blei: 1500 g

Gedenkangeln „Peter Mielczarek“, 11.05.2013 1. Ronny Przybilla 2. Georg Leitmeyr 3. Bärbel Wollgin

6.750 g 4.850 g 4.300 g

Bleiangeln, 25.05.2013 1. Horst Kalisch 2. Bärbel Wollgin 3. Ronny Przybilla

9.300 g 1.900 g 700 g

Juliusturmangeln, 06.06.2013 1. Georg Leitmeyr 2. Horst Kalisch 3. Helmut Schreiber

6.460 g, 4.389 g 3.980 g

Sommerangeln, 22.07.2013 1. Uwe Grothe 2. Ronny Przybilla 3. Horst Kalisch

13.750 g 2.290 g 1.800 g

WS04-WVR Freundschafsangeln, 6.07.2013 1. Uwe Grothe 2. Georg Leitmeyr 3. Horst Kalisch

5.700 g 2.700 g 1.550 g

Königsangeln, 20.07.2013 König(in) 1. Ritter 2. Ritter

Bärbel Wollgin Helmut Schreiber Horst Kalisch

3.400 g 1.950 g 720 g


Ne w sletter August 2 0 1 3 06. August 2013

S e ite 15

Geschäftsführendes Präsidium Präsident Vizepräsident Vizepräsident Vizepräsident (Finanzen)

Hagen Stamm Peter Gläser Norbert Rimke Ulrich Barenbrock

Tel.: (03342) 53 43 40 Tel.: (030) 893 20 00 Tel.: (030) 304 36 14

Fax: (03342) 30 00 13 Fax: (030) 893 20 70

Erweitertes Präsidium / Abteilungsleiter Fachwart Schwimmen Fachwart Wasserball Fachwart Bundesliga Angelsport Bootssport Zitadelle Bootssport Oberhavel Tauchen Tennis Moderner Fünfkampf Werbe- und Pressewart

Sebastian Wiese Stefan Pieske Peter Röhle Uwe Grothe Michael Meister Jürgen Schumacher Wolfgang Jeschke Torsten Rosenke Rita Rimke Sven Spannekrebs

Tel.: (0171) 456 84 60 Tel.: (0163) 272 76 09 Tel.: (0152) 33 56 01 28 Tel.: (030) 373 78 04 Tel.: (030) 333 24 80 Tel.: (030) 336 52 28

Fax: (030) 33 97 99 76

Tel.: (030) 37 48 96 08 Tel.: (030) 304 36 14 Tel.: (0151) 22 36 39 45

Vereinsgelände

Forumbad Hanns-Braun-Straße, 14053 Berlin

Zitadelle Zitadelle Spandau, 13599 Berlin, Tel.: (030) 334 13 29

Geschäftsstelle: Tel.: (030) 531 46 818 - 0 , Fax: (030) 531 46 818 - 149 Schwimmbad: Tel.: (030) 531 46 818 - 0

Sportangebote: Tennis, Bootssport, Angelsport

Sportangebote: Schwimmen, Wasserball, Tauchen, Aqua-Fitness, Tennis, Beach-Volleyball, Basketball, Streetball, Sportkurse, Fitnesskurse, Reha-Kurse

Clubhaus Alfred‘s Hanns-Braun-Straße, 14053 Berlin, Tel.: (030) 531 46 818 - 0

Oberhavel Am Bootshaus 20, 13587 Berlin, Tel.: (030) 336 46 16 Sportangebote: Bootssport

Anfahrt zum Forumbad zum Gelände an der Zitadelle zum Gelände an der Oberhavel


Die Wasserfreunde Spandau 04 im Internet: www.spandau04.de www.wasserball-helden.de www.kitaschwimmen.de www.swimcups.de www.spandau04-sportkurse.de

Die Kompetenz

in Sachen

Wasser


Newsletter Spandau 04 August 2013