Page 1

NEWS letter M채rz 2014


Ne w sl e tte r März 2 0 1 4

T

Them en i n d i e s er Aus g ab e

Comming Up, die Terminvorschau Ferienschwimmen mit Tagesbtreuung in den Sommerferien Spandau gegen den ASCD weit unter seinen Möglichkeiten Die Wasserfreunde ergreifen ihre Chance in der CL mit einem Sieg gegen Partizan Spandau geht als Tabellenführer in die Play-Off ‘s Erfolgreiche „Norddeutsche - Lange Strecke“ für die Wasserfreunde Bootssport - Einladung zur Flaggenparade

Kontakt Wasserfreunde Spandau 04 e.V., Geschäftsstelle: Hanns-Braun-Str., 14053 Berlin, Tel.: (030) 531 468 18-100 Fax: (030) 531 468 18-149 Öffnungszeiten der Geschäftsstelle: Mo 08.00 - 18.00 Uhr Di 08.00 - 18.00 Uhr Mi 08.00 - 18.00 Uhr Do 08.00 - 21.00 Uhr Fr 08.00 - 18.00 Uhr info@spandau04.de www.spandau04.de www.wasserball-helden.de www.swimcups.de www.kitaschwimmen.de www.spandau04-sportkurse.de

Mediadaten Erstellung: Six Sigma Solutions, Kevin Konrad, Büroanschrift: Pappelallee 78/79, 10437 Berlin, Tel.: (0176) 16 777 000, newsletter@spandau-04.de Der Newsletter ist für den/die Bezieher(in) kostenlos.

Erscheinungsweise: 12 Ausgaben pro Jahr Ausgabe: epaper, pdf-download Auflage: 1.650 Verteilung: kostenlos Druckunterlagen: druckreife Daten, Bilder mit mind 300 dpi Format: 210 x 297 mm Anzeigenformate: 1/1 Seite 185 x 270 mm 1/2 Seite hoch 90 x 270 mm quer 185 x 134 mm 1/4 Seite Standard 90 x 134 mm hoch 43 x 270 mm quer 185 x 65 mm

Impressum Verantwortlich: Wasserfreunde Spandau 04 e.V., Geschäftsstelle: Hanns-BraunStr., 14053 Berlin, Tel.: (030) 531 468 18-100 Bankverbindung: Berliner Bank, Blz 100 708 48, Knt: 52 60 18 700; Berliner Volksbank, Blz 100 900 00, Knt 18 35 737 info@spandau04.de www.spandau04.de


Ne w sletter März 20 1 4

C

Comming up ... die Terminvorschau

04./06. Apr

Titze-Cup, SSE

13./16. Mrz 15. Mrz 21./22. Mrz 29./30. Mrz 02./06. Apr 05. Apr

Int. Wettkampf, Jugend A & B (Birmingham Fechtrunde, Senioren - Jugend B, Berlin 1. Kaderquali, Senioren - Jugend B, Berlin Int.Wettkampf, Senioren - Jugend B, Drzonkow II. Weltcup, Kairo Fechtrunde, Senioren - Jugend B, Berlin

15. Mrz U17-BL: OSC Potsdam vs. Wasserfreunde Spandau 04 15. Mrz CL: AN Brescia vs. Wasserfreunde Spandau 04 15. Mrz „Die Dritte“: Wasserfreunde Spandau 04 III vs. SC Chemnitz, Forumbad 19.00 Uhr 26. Mrz CL: VK Rad. Kragujevac vs. Wasserfreunde Spandau 04 05. Apr U17-BL: Wasserfreunde Spandau 04 vs. ASC Duisburg 06. Apr U17-BL: Wasserfreunde Spandau 04 vs. Düsseldorfer SC 09. Apr CL: Wasserfreunde Spandau 04 vs. Galatasaray Istanbul, SSH 19.00 Uhr

14. Mrz

Jahreshauptversammlung der Wasserfreunde Spandau 04

Anzeige


Ne w sl e tte r März 2 0 1 4

Einladung zur Mitgliederversammlung der Wasserfreunde Spandau 04 e. V. am Freitag 14. März 2014 um 19:00 Uhr im Clubhaus „Alfred‘s“, (Hanns-Braun-Straße, 14053 Berlin)

Vorläufige Tagesordnung: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.

Begrüßung und Gedenken Ehrungen Jahresbericht des geschäftsführenden Präsidiums mit Situationsbericht zu den Ver einsgeländen Kassenbericht des Schatzmeisters Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Präsidiums Aussprache und Beschlussfassung über den Jahresetat 2014 Bestätigung der Bereichs- und Abteilungsleiter Anträge Verschiedenes Schlusswort

Die Einladung gilt als satzungsgemäß im Sinne von § 17 unserer Satzung, eine besondere Einladung erfolgt daneben nicht. Nach § 9 unserer Satzung sind alle Vollmitglieder (Mitglieder nach Vollendung des 16. Lebensjahres) stimmberechtigt. Anträge zur Mitgliederversammlung sind bis zum 05. März 2014 schriftlich bei der Geschäftsstelle einzureichen (§ 17 der Satzung).

Mit freundlichen Grüßen Wasserfreunde Spandau 04 e. V.

Wichtige Information für unsere Mitglieder Aufgrund des Umzuges der Poelchau „Eliteschule des Sports“ auf das Olympiaparkgelände und die damit verbundenen Baumaßnahmen, ist die Parksituation für unsere Mitglieder leider eingeschränkt. Wir bitte um Ihr Verständnis!

Anzeige


Unser Angebot in den Sommerferien 2014

Ferienschwimmen im Forumbad im Olympiapark

Die schwimmerischen Fähigkeiten der Kinder werden von qualifizierten Übungsleitern individuell gefördert und geschult. So haben die Kinder die Möglichkeit, ein Schwimmabzeichen abzulegen (Seepferdchen, Bronze, Silber oder Gold). Aber auch der Spaß im Wasser kommt nicht zu kurz. . von Montag bis Freitag statt. Jeder Block umfasst 15 Termine und findet Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten.

1. Block 14. Juni bis 02. August 2014 Kurs 1.1 10.00 Uhr - 10.45 Uhr (Anfänger) Kurs 1.2 11.00 Uhr - 11.45 Uhr (Anfänger) Kurs 1.3 12.00 Uhr - 12.45 Uhr (Bronze, Silber, Gold) Kurs 1.4 14.30 Uhr - 15.15 Uhr (Anfänger) Kurs 1.5 15.30 Uhr -16.15 Uhr (Anfänger) Kurs 1.6 16.30 Uhr - 17.15 Uhr (Bronze, Silber, Gold) 2. Block 04. August bis 22. August 2014 Kurs 2.1 10.00 Uhr - 10.45 Uhr (Anfänger) Kurs 2.2 11.00 Uhr - 11.45 Uhr (Anfänger) Kurs 2.3 12.00 Uhr - 12.45 Uhr (Bronze, Silber, Gold) Kurs 2.4 14.30 Uhr - 15.15 Uhr (Anfänger) Kurs 2.5 15.30 Uhr - 16.15 Uhr (Anfänger) Kurs 2.6 16.30 Uhr - 17.15 Uhr (Bronze, Silber, Gold) Preis:

150,– € inkl. Eintritt und 1 Begleitperson

Die Entrichtung der Kursgebühr muss vorab, spätestens aber bis zum 30. Mai 2014, in unserer Geschäftsstelle oder dem Kitabüro erfolgen. Sollte die Bezahlung bis zum genannten Datum nicht erfolgt sein, wird der Platz abderweitig vergegen. Unser Ferienschwimmen bieten wir im Forumbad im Olympiapark an (Zufahrt über die Hanns-Braun-Straße). Anmeldung: www.kitaschwimmen.de info@frueher-schwimmen-lernen.de


Kurs Montag

Dienstag

Mittwoch

Don

Aquafitness (F) Caren

06:45 08:30

Reha Ortho

09:30

Reha Ent Stressbew채l

10:00

Reha Wasse

11:00 12:00 Reha Diabetes (G) Denny

13:00 16:30 17:00

Nordic Walking Matthias

Yoga (G) Elke R.

Pilates (T) Nadia

Wirbels채ulengym. (G) Tobi

17:15 18:00

Katasana (G) Matthias

Pilates (T) Nadia

19:00

IndoorCycling (G) Heiko

IndoorCycling (G) Eiko

19:30

Reha Wassergym. (F) Elke

20:00 20:30

T = Turnhalle

Fatburner (G) Tobi Aquafitness (F) Jessi

IndoorCycling (G) Heiko

Aquafitness (F) Jessi

IndoorCycling (G) Heiko

Reha WB Reha WBS (T) Kirstin

Reha Wassergym. (F) Elke

G= Gymnastikraum (Alfred's)

F= Forumbad

Bitte melden Sie sich vorher www.spanda


splan

nnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

Aquafitness (F) Caren

06:45

op채die (G) Jessi

08:30

tspannung & ltigung (G) Jessi

09:30 Katasana (G)

ergym (F) Jessi

Nordic Walking

IndoorCycling (G) Oliver

Aquafitness (F) Charly

10:00

Aquafitness (F) Charly

11:00

Entspannungstraining (G) Susanne

12:00 13:00 Aquafitness (F) Mirco

16:30 17:00

Aquafitness (F) Mirco

BS (T) Kirstin IndoorCycling (G) Oliver

17:30

Entspannungstraining (G) Susanne

18:00

IndoorCycling (G) Heiko

19:00

r an! Eine Probestunde ist kostenlos! au04-sportkurse.de

19:30 20:00 20:30


Ne w sl e tte r März 2 0 1 4

S

Spandau weit unter seinen Möglichkeiten

ASC Duisburg – Wasserfreunde Spandau 04 9:6 (3:2, 1:2, 4:2, 1:0) die Hoffnung der Berliner auf einen Sieg oder zumindest auf einen Punktgewinn weiterhin am Leben. 2 Sekunden vor dem Ende des 3. Viertels fiel eine kleine Vorentscheidung, als der frühere Spandauer Dennis Eidner, mit einem sehenswerten Treffer das 8:6 für die Duisburger erzielte. Spandau vergab dann zu Beginn des letzten Spielabschnitts 2 Überzahlmöglichkeiten hintereinander und konnte auch bis zum Ende des Spiels keine weiteren Akzente setzen, um das Spiel noch einmal zu wenden.

Der Auftritt der Berliner zum Spitzenspiel der Bundesliga in Duisburg, im Rückspiel der Vorrunde war ganz und gar nicht nach dem Geschmack des Rekordmeisters.

bedarf auch der Mithilfe aus Hannover, um an den Berlinern in der Tabelle noch vorbeiziehen zu können. Sie werden die 04er am 08.03. 2014 im Stadionbad in Hannover empfangen.

Mit einem Sieg wäre der 1. Platz nach dem Ende der Hauptrunde beinahe in Reichweite gewesen. Spandau ist zwar weiterhin Tabellenführer, mit 2 Punkten Vorsprung vor Duisburg und Hannover, doch dürfen sich die Spandauer Spieler in den verbleibenden drei Spielen keine Schwächen mehr leisten. Duisburg aber

Bis auf eine 1:0 Führung im ersten Viertel und ein 4:4 Stand zum Seitenwechsel liefen die Berliner einem ständigen Rückstand hinterher. Duisburg hatte im Laufe des Spiels einige hochkarätige Chancen ihren Vorsprung weiter auszubauen. In diesen Phasen des Spiels hielt der Spandauer Torwart, Laszlo Baksa,

Die heutige, nicht befriedigende Leistung der Berliner muss als Ansporn und vermehrte Motivation für das nächste Heimspiel am kommenden Samstag, dem 22.02.2014 um 19.00 Uhr, in der Champions-League gegen Partizan Belgrad (SRB) gewertet werden. Der Kapitän Marc Politze verspricht einen kämpferischen Auftritt der Spandauer Wasserballrecken und fordert alle Fans auf, in die Schöneberger Sport- und Lehrschwimmhalle zu kommen. um das Team zu unterstützen und zum Sieg zu tragen. Die Torschützen: Mateo Čuk, Marko Stamm (je 2), Maurice Jüngling, MarcPolitze (je1)

Anzeige


Ne wsletter März 201 4

W

Wasserfreunde in der Champions-League still alive!

Wasserfreunde Spandau 04 – Partizan Belgrad 10:9 (3:3, 2:2, 3:2, 2:2)

In einem dramatischen Spiel gelang es den Berlinern, Partizan Belgrad (SRB), ihren größten Rivalen um den dritten Tabellenplatz in der Gruppe B der Premilinary Round, in der Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg zu besiegen. Im Vergleich zu dem Bundesliga Spitzenspiel am vergangenen Samstag in Duisburg, das mit 6:9 verloren gegangen war, traten die Berliner mit einer auf vier Positionen veränderten Mannschaftaufstellung an. Zusätzlich zeigte das Team von Trainer Andras Gyöngyösi in dieser für den Verein so wichtigen Begegnung einen nicht zu übersehenden Siegeswillen und einen enormen Kampfgeist, der das Spiel bis zur letzten Spielsekunde bestimmte. Das leidenschaftliche Spiel beider Teams führte mehrfach zu Führungswechseln. Fünf Minuten vor dem Spielende gelang es Maurice Jüngling zum ersten Mal, mit seinem Treffer zum 9:7, eine 2 Tore Führung für die Berliner zu erkämpfen.

Die Serben wollten sich aber noch nicht geschlagen geben und reagierten sofort, indem sie ihre Verteidigung auf eine deutlich härtere Manndeckung umstellten. Partizan gelang es im Anschluss durch 2 sehenswerte Treffer von Milos Cuk, 1.10 min. vor dem Ende des Spiels zum 9:9 auszugleichen. Die Moral der Spandauer Spieler war damit aber nicht gebrochen. Bei noch 30 verbleibenden Sekunden Spielzeit und einer vom Spandauer Trainer genommenen Auszeit gelang es den Berlinern zunächst, eine Überzahlsituation zu erzielen. Aus dieser vollstreckte Mateo Cuk, 5 sek. vor Spielschluss, zum erlösenden 10:9 Endstand für die Wasserfreunde Spandau 04. Spandaus Torwart Laszlo Baksa gilt es besonders zu erwähnen. Er zeigte nicht nur hervorragenden Paraden über den gesamten Spielverlauf, sondern er konnte speziell in der wichtigen Endphase des Spiels dreihundertprozentige Chancen der Belgrader Mannschaft zunichtemachen.

Die Berliner haben sich mit diesem Sieg die Tür zum Erreichen des Final-SixTurniers vom 29.05 -31.05.2014 in Barcelona weiterhin offen gehalten. Mit jetzt nur noch 2 Punkten Rückstand auf den angestrebten dritten Tabellenplatz, den zurzeit noch Partizan Belgrad einnimmt, ist bei noch verbleibenden vier Spielen in dieser Runde für die Berliner noch alles möglich. Die Torschützen: Marin Restović, Moritz Oeler, Marc Politze (je 2), Petar Marković, Marko Stamm, Maurice Jüngling, Mateo Čuk (je 1)


Ne w sl e tte r März 2 0 1 4

S

Spandau gewinnt das Schwaben-Wochenende

Wasserfreunde Spandau 04 – SC Cannstatt 22:4 (6:1, 5:0, 5:1, 6:2) Wasserfreunde Spandau 04 – SSV Esslingen 17:5 (4:1, 2:2, 6:0, 5:2)

An diesem Wochenende konnten sich die Wasserfreunde mit zwei Spielen deutlich gegen die beiden süddeutschen Vertreter der DWL aus dem Raum Stuttgart durchsetzen und dabei beide Spiele klar gewinnen. Im ersten der beiden Spiele, gegen den SV Cannstatt, zeigten sich die Spandauer in bester Torwurflaune und erzielten ihren bisher höchsten Sieg der laufenden Saison. Cannstatt wirkte an diesem Tag wenig motiviert, was vielleicht auch daran lag, dass sie nicht mit bester Besetzung antreten konnten. Cannstatts Trainer Jürgen Rüdt klagte, auf vier Spieler verzichten zu müssen. Marko Stamm, der in diesem Spiel zum Spieler des Tages gewählt wurde, zeichnete sich mit drei sehenswerten Toren besonders aus.

Im Sonntagsspiel gegen SSV Esslingen wirkte die Spandauer Torfabrik nicht so effektiv wie am Vortag. Zwar sind 17 erzielte Tore eine grundsätzlich ordentliche Anzahl. Aber die Berliner hätten bei der Fülle an gegebenen Möglichkeiten ohne große zusätzliche Anstrengungen ein höheres Ergebnis erzielen können, zumal Esslingen verletzungsbedingt ohne ihre beiden Nationalspieler Heiko Nossek und Hannes Glaser angetreten war. Müde Spandauer Spieler trafen auf eine noch müdere Esslinger Mannschaft, lautet das kurze Fazit. Bester Werfer auf Spandauer Seite war wieder Moritz Oeler mit 6 Toren. Spieler des Tages wurde Timo van der Bosch, der 4 Tore erzielte.

Die Torschützen gegen Cannstatt: Moritz Oeler (4), Eric Miers, Andreas Schlotterbeck, Marco Stamm (je 3), Mateo Čuk, Mark Politze , Timo van der Bosch, Maurice Jüngling (je 2), H. Schulz (1) Die Torschützen gegen Esslingen: Moritz Oeler (6), Timo van der Bosch (4), Marko Stamm (3), Maurice Jüngling (2), Mark Politze, Tim Donner (je 1).


Ne wsletter März 201 4

S

Spandau verteidigt die Tabellenführung Waspo )98 Hannover - Wasserfreunde Spandau 04 10:11 (3:4, 3:2, 3:2, 1:3) Willen gelang es den Berlinern am Ende doch noch, dass schon fast verloren geglaubte Spiel zu wenden. Fabian Schroeter und Moritz Oeler konnten mit ihren Toren den Ausgleich erzielen und Mateo Cuk markierte eine Sekunde Spielende den Berliner Siegtreffer mit einem sehenswerten Wurf aus der Centerposition. Im Spandauer Tor spielte an diesem Tag Tim Höhne für Laszlo Baksa. Er löste seine Aufgabe hervorragend, indem er speziell im letzten Viertel zwei Großchancen von Waspo mit glänzenden Reaktionen parierte.

Nach einem dramatischen Spielverlauf konnten die Wasserfreunde ihren ersten Tabellenplatz behaupten. Damit besitzen die Berliner den Heimrechtsvorteil für alle Playoff-Spiele, die am 5.4.14 beginnen werden. Bis zum 2. Viertel konnten sich die Berliner zweimal mit 3:1 und 5:3 in Führung bringen. Danach hatten die Hannoveraner eine starke Spielphase mit 3 Toren in Reihenfolge. Sie gingen somit zum Ende des 3. Viertels erstmals mit 6:5 in

Führung. Spandau konnte im 3. Abschnitt nicht wie gewohnt das Spiel kontrollieren, sondern geriet mit 7:9 und zu Beginn des letzten Viertels mit 8:10 in Rückstand. Die Wasserfreunde wirkten zu dieser Zeit im Angriff zu passiv und ließen in der Verteidigung Pässe zum Centerspieler der Hannoveraner, Bogdan Paunović, zu häufig zu.

Weil Baksa nicht spielte, wurde einer der beiden Ausländerplätze des Teams frei und Marin Restivoć konnte in diesem Spiel zum Einsatz kommen. Dieser dankte es seinem Verein mit drei erzielten Toren. Die Torschützen: Marin Restović, Moritz Oeler (je 3), Mateo Čuk, Marko Stamm (je 2), Fabian Schroedter (1)

Mit großer Kampfkraft und festem Anzeige


Ne w sl e tte r März 2 0 1 4

S

Spielplan 2013 / 2014 - der Wasserball-Bundesliga-Mannschaft

Spielort

Heim

Gast

DWL

19. Okt 2013 16.00 Uhr

Datum

SSH Schöneberg

SG Neukölln

Wasserfreunde Spandau 04

4:17

DWL

02. Nov 2013 16.00 Uhr

SSH Schöneberg

Wasserfreunde Spandau 04

SV Bayer Uerdingen

13:7

ChampionsLeague

20. Nov 2013 19.00 Uhr

SSH Schöneberg

Wasserfreunde Spandau 04

CSM DiGi Oradea

8:6

DWL

23. Nov 2013 16.00 Uhr

SSH Schöneberg

Wasserfreunde Spandau 04

White Sharks Hannover

19:6

Istanbul

Galatasaray SK ISTANBUL (TUR)

Wasserfreunde Spandau 04

9:9

ChampionsLeague

04. Dez 2013

DWL

07. Dez 2013 16.00 Uhr

SSH Schöneberg

Wasserfreunde Spandau 04

ASC Duisburg

14:12

DWL

13. Dez 2103 19.00 Uhr

Esslingen

SSV Esslingen

Wasserfreunde Spandau 04

7:13

DWL

14. Dez 2013 14.00 Uhr

Cannstatt

SV Cannstatt

Wasserfreunde Spandau 04

5:11

ChampionsLeague

18. Dez 2013 19.00 Uhr

SSH Schöneberg

Wasserfreunde Spandau 04

VK Rad. Kragujevac (SRB)

8:13

DWL

21. Dez 2013 16.00 Uhr

SSH Schöneberg

Wasserfreunde Spandau 04

Waspo 98 Hannover

12:7

ChampionsLeague

08. Jan 2014 19.00 Uhr

SSH Schöneberg

Wasserfreunde Spandau 04

AN BRESCIA (ITA)

10:12

DWL

11. Jan 2014 16.00 Uhr

SSH Schöneberg

Wasserfreunde Spandau 04

SG Neukölln

16:5

Seestraße

SC Wedding

Wasserfreunde Spandau 04

3:17

Uerdingen

SV Bayer Uerdingen

Wasserfreunde Spandau 04

4:14

Belgrad

Partizan Raiffeisen BELGRADE (SRB)

Wasserfreunde Spandau 04

7:5

DWP DWL ChampionsLeague

18. Jan 2014 25. Jan 2014 18.00 Uhr 29. Jan 2014

DWP

01. Feb 2014 13.00 Uhr

Hannover

White Sharks Hannover

Wasserfreunde Spandau 04

2:13

DWL

01. Feb 2014 16.30 Uhr

Hannover

White Sharks Hannover

Wasserfreunde Spandau 04

6:11

DWL

15. Feb 2014 18.00 Uhr

Duisburg

ASC Duisburg

Wasserfreunde Spandau 04

9:6

ChampionsLeague

22. Feb 2014 16.00 Uhr

SSH Schöneberg

Wasserfreunde Spandau 04

Partizan Raiffeisen BELGRADE (SRB)

10:9

DWL

01. Mrz 2014 16.00 Uhr

SSH Schöneberg

Wasserfreunde Spandau 04

SV Cannstatt

22:4

DWL

02. Mrz 2014 13.00 Uhr

SSH Schöneberg

Wasserfreunde Spandau 04

SSV Esslingen

17:5

DWL

08. Mrz 2014 16.00 Uhr

Hannover

Waspo 98 Hannover

Wasserfreunde Spandau 04

10:11

Brescia

AN BRESCIA (ITA)

Wasserfreunde Spandau 04

n.n.

WQR3 C (Qualifikant)

Wasserfreunde Spandau 04

SSH Schöneberg

Wasserfreunde Spandau 04

Galatasaray SK ISTANBUL (TUR)

n.n.

WQR1 C (Qualifikant)

Wasserfreunde Spandau 04

Ungarn

Wasserball-Europameisterschaft

ChampionsLeague

15. Mrz 2014

ChampionsLeague

26. Mrz 2014

ChampionsLeague

09. Apr. 2014

ChampionsLeague

03. Mai 2014

WTD

13. Jul bis 26. Jul 2014


Ne wsletter März 201 4

N

Norddeutsc​he Meistersch​aften Lange Strecke

Am letzten Februarwochenende fanden in Magedburg die Norddeutschen Meisterschaften der Langen Strecken statt. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Ergebnissen und Platzierungen: Isabel Marie Gose Norddeutsche Jahrgangsmeisterin über 800m Freistil in 10:08,31 Minuten Patrick Heller Norddeutscher Jahrgangsmeister über 400m Lagen in 5:11,23 Minuten Karl Schindler 3. Platz über 1500m Freistil in 18:15,43 Minuten Celina Schmidt 4. Platz über 400m Lagen in 5:16,56 Minuten Canan Weber 8. Platz über 400m Lagen in 5:25,46 Minuten


Ne w sl e tte r März 2 0 1 4

B

Bootssport Zitadelle

Havel Revier Samstag, den 26. April 2014 Treffpunkt: 14.45 Uhr OHV-Eiswerder Brücke Start: 15.00 Uhr Der Korso führt über Valentinswerder, Tegler See, vorbei am Tegler Hafen und über die Malche bis zur Fähre und zurück in den Borsighafen.

Motor-Yacht-Club Tegel e.V. Borsigdamm 4, 13509 Berlin-Tegel Der Samstag-Abend ist dem gemütlichen Teil mit Verpflegung aus Pott ud Pann vorbehalten. Flotte Musik liefert DJ Peter Offizielle Flaggenparade Sonntag, den 27. April um 11.00 Uhr. Anmeldung: Email: info@myc-tegel.de oder 0171 . 411 49 45 für die Vorbereitungen bitte unbedingt Personenzahl bis 18.04. sowie Anzahl/Bootslänge nennen

!


Ne wsletter März 201 4

Wir trauern um unseren ehemaligen Fahrer, Norbert Kaminski. Norbert war stets ein treuer Wegbegleiter des Vereins. Er wird eine große Lücke hinterlassen. Unser Gedenken gilt der Familie und den Angehörigen.


Die Wasserfreunde Spandau 04 im Internet:

www.spandau04.de www.wasserball-helden.de www.kitaschwimmen.de www.swimcups.de www.dmsj.swimcups.de www.spandau04-sportkurse.de

Die Kompetenz

in Sachen

Wasser


März 2014 - Wasserfreunde Spandau 04  

Wetkämpfe, Erfolge & mehr

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you