sisterMAG Ausgabe 17

Page 101

SCHLÜSSELDIENST

Einer für die Haustür, einer für die

zwischen 2003 und 2007 bei mehreren

Wohnung, für Briefkasten, Keller und

Fahrzeugen von General Motors der

Fahrradschloss auch jeweils einer

Fall war. Der Hersteller musste im

– so ein Schlüsselbund, den jeder

Februar letzten Jahres weltweit etwa

von uns Tag für Tag mit sich herum-

1,6 Millionen Autos zurückrufen, weil

schleppt, ist schon ziemlich gut mit

in manchen von ihnen zu schwere

kleinen metallenen Werkzeugen be-

Schlüsselbunde dafür gesorgt hat-

völkert. Wenn aber – wie es bei im-

ten, dass sich das Zündschloss von

mer mehr Neubauten der Fall ist – ein

allein drehte und so der Motor wäh-

einziger Schlüssel für alle Schlösser

rend der Fahrt ausging. Mindestens

zuständig ist, die man im Haus öffnen

zwölf Menschen kamen deshalb ums

muss, dann bekommt man schnell

Leben, weil sie das Fahrzeug nicht

das Gefühl, dass etwas fehlt, wenn

mehr unter Kontrolle hatten oder

nicht ein knappes Dutzend Schlüs-

sich der Airbag nicht öffnete. Nein,

sel in der Hosen- oder der Handta-

den Autoschlüssel sollte man in ers-

sche klimpert. Dann kaufen wir uns

ter Linie separat aufbewahren, damit

ein Ampelmännchen, einen Zauber-

während der Fahrt nicht ständig alle

würfel, einen kleinen Bilderrahmen

Schlüssel gegeneinander klappern

oder einen anderen Schlüsselanhän-

und man sie sich bei einer Vollbrem-

ger und lassen ihn am spärlich aus-

sung nicht in die Beine rammt.

gestatteten Schlüsselbund baumeln,

Diese langen schmalen Metallstücke

um ihm wieder ein gewisses Gewicht

mit Zacken an einem Ende benutzen

zu verleihen. Den Autoschlüssel soll-

wir schon seit Jahrtausenden, um

te man allerdings nicht mit zu den an-

unseren Besitz vor fremdem Zugriff

deren hängen. Nicht unbedingt, weil

zu schützen. Genauer gesagt haben

es sonst möglicherweise zu schwe-

bereits die Bürger des akkadischen

ren Unfällen kommen könnte – wie es

Großreichs Konstruktionen verwen-

Ausgabe 17 | Februar 2015

101