Page 136

Roy Lichtenstein

By Anefo - Nationaal Archief, CC0 https://bit.ly/33467sI

auch bei vielen anderen PopArt Künstlern war dies eine Reaktion gegen die Emotionalität des abstrakten Expressionismus. Stattdessen nahm man die breite KONSUMGESELLSCHAFT ALS INSPIRATION – Fast Food-Verpackungen, Comics, Werbung. Seine Arbeit war sehr kontrovers, als sie das erste Mal ausgestellt wurde.

Können Sie etwas zu der Entstehungsgeschichte des Werkes »In The Car« (1963) sagen? »IN THE CAR« ist eine Serie

von Gemälden, die in den frühen 1960ern entstanden ist und sich um die Thematik »LIEBE UND ROMANTIK« dreht. Mit gewollter Ironie stellt er die emotionale Dramatik der Bildwelt mit der faden, mechanischen Methode der Repräsentation gegenüber. LICHTENSTEIN hat

SISTER-MAG.COM

mit monumentalen Maßen gearbeitet, die viel größer waren als seine ursprüngliche Quelle: die Comic-Illustrationen. »IN THE CAR« basiert auf einem Cartoon aus der September-Ausgabe des Magazins »GIRLS’ ROMANCES« im Jahr 1961. Lichtenstein entfernte den Gedankenblasen-Text, der über der originalen Szene im Cartoon stand. Dieser war: »Ich habe mir geschworen, dass ich meinen Termin nicht verpassen würde – dass ich nicht mit ihm auf diese Fahrt gehen würde – aber bevor ich wusste, wie es mir geschieht …« Lichtensteins Gemälde zeigen die ARCHETYPISCHEN BILDER der zeitgenössischen USA, gleichzeitig glamourös, mondän, dramatisch und unpersönlich.

136

Profile for sisterMAG

sisterMAG51 – In The Car – DE  

In sisterMAG 51 dreht sich alles um Roy Lichtensteins Bild »In The Car« (»Im Auto«) aus 1963, denn dieses war Ideengeber für unsere Augustau...

sisterMAG51 – In The Car – DE  

In sisterMAG 51 dreht sich alles um Roy Lichtensteins Bild »In The Car« (»Im Auto«) aus 1963, denn dieses war Ideengeber für unsere Augustau...