Page 134

Prächtige Truhen für die Aussteuer und Erinnerungen Vor diesem Hintergrund bleibt schließlich noch die Frage, was sich eigentlich in solch einer Truhe befand bzw. was darin aufbewahrt wurde. Forschungen zeigen, dass sie bei wohlhabenden Florentiner Familien als HOCHZEITSGESCHENK üblich und folglich reich bestückt waren. Ehefrauen beherbergten darin die AUSSTEUER , also Tischund Bettwäsche, aber mitunter auch Taufkleider und Babywäsche. Diese Mitgift, die die Braut mit in die Ehe

SISTER-MAG.COM

134

brachte, wurde in der möglichst prächtigen Truhe aufbewahrt. Die war aber nicht nur mit Cassone- und Spalliera-Bildern, sondern häufig auch noch mit Namen, Wappen und Daten verziert, um sie zusätzlich zu individualisieren und personalisieren. Und wenn genügend Platz war, verstauten die Florentiner Damen darin außerdem noch ihre Brautkleider zur Erinnerung an einen besonderen Tag: ihren Hochzeitstag.

Profile for sisterMAG

sisterMAG50 – Mars & Venus – DE  

Zu unserem großen Jubiläum gibt es eine ganz besonders prall gefülltes sisterMAG! Zum 50. Mal durften wir diesmal online gehen – und das wir...

sisterMAG50 – Mars & Venus – DE  

Zu unserem großen Jubiläum gibt es eine ganz besonders prall gefülltes sisterMAG! Zum 50. Mal durften wir diesmal online gehen – und das wir...