Page 143

i a B

rc u nT

ING

RE

S,

Le

MÄDCHEN MIT DEM PERLENOHRRING

LE BAIN TURC In diesem Meisterwerk trifft man auf die bereits bekannte Frau mit der nackten Rückenansicht und dem festgezurrten Kopftuch – aber auch auf eine Vielzahl an weiteren Kopfbedeckungen. Das rundförmige Gemälde (tondo), das einem Schlüsselloch gleicht, offenbart Ingres übersexualisierte Vorstellung von einem Hamam. Die ORIENT-BILDER , in denen sich überwiegend hellhäutige Frauen mit Turbanen auf Böden oder gepolsterten Möbeln wälzen, sind reine Fantasiebilder. Sie bildeten eine »Alternative« zu den altbekannten, nackten Mythologiefiguren,

um den Frauenkörper ein weiteres Mal legitim und in künstlerischer Hülle zur Schau zu stellen. Der orientalische Rahmen, der mit islamischen Accessoires ausgeschmückt wird und in dem die Fantasievorstellungen stattfinden, zeigt zum einen den »eurozentrischen Blick« auf den südlichen und östlichen Mittelmeerraum des 19. Jahrhunderts. Zum anderen wird in den Werken dieser Zeit auch eine starke Sehnsucht nach Ausbruch aus alltäglichen und gesellschaftlichen Zwängen sowie der vorherrschenden, prüden Ehemoral erkennbar.

143

SISTERMAG 48 | 05 / 2019

Profile for sisterMAG

sisterMAG48 – Jan Vermeer: Das Mädchen mit dem Perlenohrring – DE  

Für die Maiausgabe der digitalen Frauenzeitschrift sisterMAG lassen wir uns von Jan Vermeers Gemälde »Das Mädchen mit dem Perlenohrring« ins...

sisterMAG48 – Jan Vermeer: Das Mädchen mit dem Perlenohrring – DE  

Für die Maiausgabe der digitalen Frauenzeitschrift sisterMAG lassen wir uns von Jan Vermeers Gemälde »Das Mädchen mit dem Perlenohrring« ins...