Page 142

Jean-Léon Gérôme Cleopatra and Caesar Auch in Ingres Werken spielt die Mode seiner Zeit eine wichtige Rolle. Neben Pfauenfedern, Pluderhosen, transparenten Stoffen oder Räuchergefäßen zählten Turbane zum Sortiment des im 19. Jahrhunderts aufkommenden Trends »À LA TURQUE« . Die »TURQUERIE« bezeichnet pittoreske »ORIENTBILDER« mit Darstellungen von Haremsfrauen, Sklaven, Reitern oder Araberpferden. Künstler wie JEAN-AUGUSTE-DOMINIQUE INGRES , JEAN-LÉON GÉRÔME und EUGÈNE DELACROIX verfielen diesem Hype und nutzen die aufgezählten Motive, um eine arabeske Bildsprache zu kreieren. Das Interesse am »Orient« ist zurückzuführen auf Napoléons Ägyptenfeldzug (1798 – 1801), die Eroberung Algeriens durch französische Truppen ab 1830 sowie auf Reiseberichte und literarische Schilderungen wie die Geschichte aus Tausendundeinernacht. Ingres zum Beispiel entwickelte seine Faszination für das »Exotische« nur aus Erzählungen. Er selbst bereiste kein arabisches Land.

Delacroix Cleopatra and Peasant

Wie sehr Ingres der Gedanke an einen Harem beflügelte, zeigt das Gemälde »Le bain turc« (Das türkische Bad), das er mit zweiundachtzig im Jahr 1862 malte. SISTER-MAG.COM

142

Profile for sisterMAG

sisterMAG48 – Jan Vermeer: Das Mädchen mit dem Perlenohrring – DE  

Für die Maiausgabe der digitalen Frauenzeitschrift sisterMAG lassen wir uns von Jan Vermeers Gemälde »Das Mädchen mit dem Perlenohrring« ins...

sisterMAG48 – Jan Vermeer: Das Mädchen mit dem Perlenohrring – DE  

Für die Maiausgabe der digitalen Frauenzeitschrift sisterMAG lassen wir uns von Jan Vermeers Gemälde »Das Mädchen mit dem Perlenohrring« ins...