Page 38

T I T E L

T E N

K U N S T W E R K E S

A U S S A G E U N D

E I N E S D E S

A B S T R A K E N G T

W E R K E S

L I M I T I E R T

D I E

D I E

E I N

I N T E R -

P R E TAT I O N S M Ö G L I C H K E I T E N .

I S T

S PA N N E N D,

D E M

e

E S

S E L B ST P O R T R A I T

D E S

J Ä H R I G E N

P I C A S S O

PA B L O

1 9 0 1

G E G E N Ü B E R

U N D

S E I N E

S T R E I F E N

Z U

titr

Kunst ist subjektiv, also beeinträchtigt jeglicher Hinweis auf mögliche Bedeutungen den heiligen Dialog zwischen Künstler und Betrachter.

sans

D E R

2 0 V O N

S T E H E N

G E D A N K E N

Z U

L A S S E N .

Läuft etwas in seinem Leben schief? Was könnte das bewusst unterkühlt gemalte Bild sagen wollen? Zeigt es uns die Strapazen des kalten Pariser Winters? Sollten wir über die Gesundheit des jungen Künstlers besorgt sein? Oder weist der kühle blaue Hintergrund auf den Beginn der »BLAUEN PERIODE « Picassos von 1901 bis 1904 hin? Es gibt einem Künstler sicherlich Kraft zu wissen, dass das Publikum sich seine individuellen Gedanken und Sichtweisen zu seinem Werk macht. Bedenken wir auch das Klischee, nachdem ein Bild mehr sagt als tausend Worte. Das soll nicht bedeuten, dass ein Bild in einem Essay beschrieben werden könnte. SISTER-MAG.COM

38

Profile for sisterMAG

sisterMAG45 – Sans Titre – DE  

New