sisterMAG 44 – Strasse in Paris an einem regnerischen Tag – DE

Page 140

R E G E N S C H I R M S D E S K U L T U R G E S C H I C H T E

Vom Sonnensegel zum Knirps

MILLIONEN VON REGENSCHIRMEN WERDEN JEDES JAHR VERKAUFT – NICHT SCHLECHT FÜR EIN PRODUKT, DAS EIGENTLICH ZUM SCHUTZ GEGEN SONNE ENTWICKELT UND EINST VON MÄNNERN UND VON ENGLÄNDERN STRIKT ABGELEHNT WURDE.

Wie beruhigend es doch ist, den Regen von drinnen zu erleben! Sanft plätschert er gegen die Scheibe und läuft in Tropfen langsam am Glas hinunter. Unangenehm wird es nur, wenn wir bei Regenwetter nach draußen müssen. Klar, man kann immer die Regenjacke anziehen. Aber was, wenn wir unterwegs vom Re-

gen überrascht werden? Dann haben wir hoffentlich einen kleinen praktischen Helfer bei uns: den Regenschirm. Der ist heutzutage meist zusammengefaltet in der Handtasche zu finden. Bis er aber dieses handliche Format erreicht hat, musste der Schirm eine wechselvolle Historie hinter sich bringen.

T E X T :

AL E X KO RDS

SISTER-MAG.COM

140