Page 100

ANZEIGE

TINDER DIARIES … PEOPLE Vor einigen Tagen klickte ich mich einmal wieder ins ­ Archiv des sisterMAGs. Scrollte bis zum Jahr 2015 und blätterte auf Seite 56 von Ausgabe 17. Der Grund? Noch einmal wollte ich meine Zeilen lesen, die ich damals zum Thema »Digital ­Dating« in meiner Kolumne verfasst hatte. Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern. Eine On-Off-Beziehung hatte mich ziemlich aus der Bahn geworfen. Es war keineswegs der Fall, dass ich keine Lust hatte, Leute kennenzulernen. Vielmehr hatte ich ein wenig Angst davor. Ich war, und das hatte ich vorher noch nie erlebt, skeptisch geworden.

finden, müsse es auch ande-

Trotzdem blieb ich Tinder gegen­über aufgeschlossen. Viele meiner Freunde nutzten die Dating-App. Ich schloss daraus: Wenn meine lieben und netten Bekannten Tinder verwenden, um vielleicht den oder die »Eine« zu

schen und lustigen Ge-

SISTER-MAG.COM

re interessante Menschen geben, die mein Bild nach

rechts

schieben

würden. Ich folgte demnach keinem klaren Beuteschema, sondern gab ganz unterschiedlichen Typen eine Chance. Ob ­ tätowierter Barbesitzer oder der sympathisch aussehende

Strick­

jackenträger mit lustiger Tinder-Bio – mir ging es darum, Menschen zu treffen und Neues zu erfahren. Das Interesse an unterschiedlichen Menschichten war bei mir dann doch größer als die Skepsis vor möglichen Liebesenttäuschungen. Und sind wir ehrlich: ein schlechtes Date wird manchmal zur besten ­Anekdote.

100

Profile for sisterMAG

sisterMAG 39 – Über den Dächern von Nizza – DE  

Für sisterMAG 39 bewegen wir uns »Über den Dächern von Nizza« und versuchen gemeinsam mit dem ehemaligen Juwelendieb John Robie aka Cary Gra...

sisterMAG 39 – Über den Dächern von Nizza – DE  

Für sisterMAG 39 bewegen wir uns »Über den Dächern von Nizza« und versuchen gemeinsam mit dem ehemaligen Juwelendieb John Robie aka Cary Gra...