Page 44

Von Prunk zur Masse Die industrielle Revolution beschleunigte seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert die Samt-Produktion. Die Herstellung des Materials wurde modernisiert. Maschinen ersetzten die mühevolle Handarbeit, erforderten aber weiterhin einen hohen Einsatz an Arbeitskräften. Berichten zufolge arbeiteten in der »Samtfabrik Ludwigshafen AG« in Oggersheim bei Ludwigshafen am Rhein, die 1902 von der Mechanischen Weberei zu Linden übernommen wurde, im Jahr 1863 über 500 Beschäftigte – mehrheitlich Frauen – und im Jahr 1870 bereits 800 Arbeitskräfte. Diese arbeiteten von 5 bis 20 Uhr täglich bei einer 20-minütigen Frühstücks- und einer einstündigen Mittagspause. Dreimal die Woche schufteten sie sogar bis 22 oder 24 Uhr. Vor Prügel oder Kinderarbeit machte man ebenfalls nicht halt. Auf Wunsch der Leitung sollten die Beschäftigten außerdem auch nach Feierabend ihre FreiSISTER-MAG.COM

zeit in einem Gesangsverein der Fabrik verbringen. Die Last dieses schweren Arbeitsalltags beschrieb eine Beschäftigte aus der rheinland-pfälzischen Samtfabrik wie folgt:

»Morgens um fünf Uhr gingen wir von Ruchheim weg ... Solange noch keine Rhein-Haardt-Bahn fuhr, war der Weg nach Oggersheim und zurück, vor allem bei Dunkelheit, im Winter und bei schlechtem Wetter doch beschwerlich, in der Hand die Tasche oder das Körbchen mit dem ›Essenkännel‹, Kaffee oder Suppe usw. für Frühstück oder Mittagessen. Auf dem Heimweg nach sechs Uhr abends hatten die meisten die Gewohnheit, mit dem Körbchen im Arm unterwegs zu stricken. Manchmal wurde auch ein Lied gesungen. Wenn man um sieben Uhr heimkam, war man 14 Stunden unterwegs gewesen.«

44

Profile for sisterMAG

sisterMAG 30 – Smaragd und Peach Cobbler – Sektion 3  

Mit unserer dritten Sektion von sisterMAG 30 - »Smaragd und Peach Cobbler« - bringen wir die Farbwelten von Pfirsich und Grün (und unsere be...

sisterMAG 30 – Smaragd und Peach Cobbler – Sektion 3  

Mit unserer dritten Sektion von sisterMAG 30 - »Smaragd und Peach Cobbler« - bringen wir die Farbwelten von Pfirsich und Grün (und unsere be...