Page 177

SMARAGD

&

PEACH

COBBLER

Im alten Ägypten galt der Smaragd als ein Symbol für Macht und Ewigkeit.

Ägyptisches Monopol Auch wenn es zunächst nicht so klingen mag, das deutsche Wort »Smaragd« und das spanische »esmeralda« haben den gleichen Ursprung: den altgriechischen Begriff »smáragdos«, der so viel wie »grüner Edelstein« bedeutet. Die alten Römer machten daraus »esmaraldus«, was dann nicht nur für die spanische Bezeichnung die Basis bildete, sondern auch für das englische Wort »emerald«. Die ersten, die die grünen Steine aus der Erde holten, waren die alten Ägypter, die damit um 1.500 v. Chr. begannen. Jahrtausendelang hatten sie dank der Wüstenminen im Südosten von Kairo ein weltweites Monopol auf Smaragde. Sowohl Europa als auch der Orient und Indien wurden von Ägypten aus mit den Edelsteinen beliefert.

Edelsteine aus Österreich Schon im alten Ägypten spielte der Smaragd eine wichtige Rolle. Er war nicht nur schön anzuschauen, sondern galt auch als Symbol für Macht und Ewigkeit. Sogar magische Kräfte wurden ihm zugesprochen. Kleopatra war ebenso fasziniert von ihm wie später der römische Kaiser Nero, der sich sogar ein Monokel aus einem Smaragd schleifen ließ. Kein Wunder also, dass die gesamte Alte Welt – von den Pharaonen über die Griechen und Römer bis hin zu den Osmanen 

177

SISTERMAG 30 | 08 / 2017

Profile for sisterMAG

sisterMAG 30 – Smaragd und Peach Cobbler – Sektion 3  

Mit unserer dritten Sektion von sisterMAG 30 - »Smaragd und Peach Cobbler« - bringen wir die Farbwelten von Pfirsich und Grün (und unsere be...

sisterMAG 30 – Smaragd und Peach Cobbler – Sektion 3  

Mit unserer dritten Sektion von sisterMAG 30 - »Smaragd und Peach Cobbler« - bringen wir die Farbwelten von Pfirsich und Grün (und unsere be...