Page 290

Desk t o Success ten und ein paar Momente lang ein Kunstwerk zu betrachten. Die Zeit, in der man Leute durch einen Schockeffekt zum Schauen bewegt, sind längst vorbei. Niemand ist mehr fassungslos angesichts dessen, was er in einer Galerie sieht. Also muss man die Menschen auf ganz andere Weise verführen und beeindrucken, um sie dazu zu bringen, anzuhalten, zu schauen, zu sehen und nachzudenken. Wie fängst du mit einem Projekt an und wie planst du es? Alles fängt mit einer Zeichnung an. Im Wesentlichen ist meine Arbeit eigentlich eine Reihe von stufig geschnittenen Zeichnungen, also ist der Ausgangspunkt immer der Bleistift auf Papier. Wenn ich eine Auftragsarbeit mache, dann tauche ich in das visuelle Universum ein, das relevant ist für das Stück, das ich erschaffen soll. Google Images ist eine erstaunliche Quelle der Inspiration, und ich verbringe viel SISTER-MAG.COM

Zeit damit, durch das unendliche, labyrinthartige Netz aus Bildmaterial zu wirbeln. Die Skulpturen selbst entwickeln sich durch Experimentieren sowie durch Versuch und Irrtum. Ich erschaffe zwei unterschiedliche Arten von Werken: Stücke, die komplett von Hand zugeschnitten sind, wie etwa »Cut Microbe« und »Outbreak«, und Stücke, die mit Laser zugeschnitten und dann von Hand zusammengefügt werden, wie die Serie »Magic Circle«. Bei den von Hand zugeschnittenen Stücken ist die Planung weit wichtiger, da es enorm viel Zeit beansprucht, jede Schicht fertigzustellen. Ich zeichne und schneide eine Schicht zurecht, dann benutze ich Transparentpapier, um die nächste Schicht zu zeichnen und so weiter. Bei den Stücken, die ich mit Laser schneide, ist das Arbeitstempo komplett anders, da dauert es von der Zeichnung zum fertigen Zuschnitt nur zehn Minuten. Das

284

Profile for sisterMAG

sisterMAG Ausgabe 24 – "Zart wie Papier"  

Unser sisterMAG gibt es zwar auch in der 24. Ausgabe nicht auf Papier, aber dennoch möchten wir uns in der Mai-Ausgabe dieses Jahres dem Obe...

sisterMAG Ausgabe 24 – "Zart wie Papier"  

Unser sisterMAG gibt es zwar auch in der 24. Ausgabe nicht auf Papier, aber dennoch möchten wir uns in der Mai-Ausgabe dieses Jahres dem Obe...