Page 19

EDITORIAL

Parallel arbeiten wir an einer Möbelmarke für ästhetische Hilfsmöbel namens MORMOR. Das ist zwar ein komplett anderes Feld, zeigt aber unsere generalistische Aufstellung und spiegelt unsere soziale Verantwortung als Gestalter wider. WAS IST EUCH BEI EUREN PRODUKTEN GANZ BESONDERS WICHTIG?

Wir möchten keine kitschige, skalierte Kopie von schon vorhandenen Süßigkeiten anfertigen, sondern versuchen, gezielt einzelne Elemente mit Wiedererkennungswert in den Entwurf des Möbels miteinfließen zu lassen. Dabei arbeiten wir überwiegend mit dem Werkstoff Holz, weil uns die Haptik, der Geruch und die Bearbeitung des Materials einfach Freude bereiten. GIBT ES IN EURER BRANCHE DERZEIT EINEN FÜR EUCH WICHTIGEN TREND?

Kirstin Overbeck, Benjamin Hein, Willi Mölller und Jonathan Geffen

FACEBOOK

CandyCoDesign

PINTEREST

candycompanydes

INSTAGR AM

@candycompany_ design

Unabhängig von den Candymöbeln, die Menschen einfach durch Kindheitserinnungen und die positive Besetzung von Süßigkeiten begeistern, ist für uns als Designbüro gerade die Entwicklung

19

SISTERMAG 24 | 05 / 2016

Profile for sisterMAG

sisterMAG Ausgabe 24 – "Zart wie Papier"  

Unser sisterMAG gibt es zwar auch in der 24. Ausgabe nicht auf Papier, aber dennoch möchten wir uns in der Mai-Ausgabe dieses Jahres dem Obe...

sisterMAG Ausgabe 24 – "Zart wie Papier"  

Unser sisterMAG gibt es zwar auch in der 24. Ausgabe nicht auf Papier, aber dennoch möchten wir uns in der Mai-Ausgabe dieses Jahres dem Obe...