sisterMAG Ausgabe 22

Page 1


2

sister-mag.com


EDITORIAL

Editorial

6

Editorial

12

sisterMAG Team & Kontributoren

18

Multimedia und Download Index

20

Editor's Choice: Produktcollage Diamanten

Kristalle

24

Die Wissenschaft der Kristalle Alexander Kords erklärt, wo man Kristalle im Alltag findet

30

Cocktails & Kristallgläser Styled Shooting mit Licor43Cocktails

Markiert Food-Feature mit Rezepten

46

Ich, Du, Er, 14Si – Die Bedeutung von kristallinem Silicium für die digitale Welt

52

How To Last Minute Ausführlicher Guide von lastminute.de für alle kurzfristig Reisenden

60

Winterflucht und Winterfreude Sechs Blogger stellen ihre liebsten WinterDestinationen vor

92

Startup Spotlight: Schleckdruff

96

Eis, Parfait & mehr Rezepte und Fotos von Claudia Gödke Fräulein Klein Miriam Keller

Ausgabe 22 | Dezember 2015

3


Diamanten

124

Kronen und Tiaras

Sarah Miranda entführt euch in die diamantene Stadt

Die berühmtesten Diamanten der Welt und welche Köpfe sie schmücken

132

Startup Spotlight: Phantomglass

Antwerpen – Die Diamantenstadt

Diamantengewinnung 4

Harte Arbeit für funkelnde Steine | von Alexander Kords

138

Der Diamant als Werkzeug Eine Betrachtung von Ira Häussler

144

Das Diamantenmädchen Buchrezension des Romans von F. Wald Arenz

182

192 196

Die besten DIYs rund um die Form des Diamanten von Bloggern und dem sisterMAG Team

Facetten

208

Aus dem Leben einer Ballerina

149 150

#Letsbinge mit sisterMAG

Projekt H.A.P.P.Y. mit Alpro

Das #Letsbinge Event im sisterMAG Büro und Infos rund um das Phänomen Binge-Watching mit Netflix

Wir stellen Programm vor und die 4 Bloggerinnen, die im Januar das Programm für euch testen!

Bookwatch »Diamanten«

sister-mag.com

Unsere CovermodelBallerinas erzählen aus dem Alltag im Staatsballet Berlin

220


EDITORIAL

258

Strass & Co.

308

Desk To Success

Silvester chez Robert

Wir zeigen den Arbeitsplatz interessanter Frauen. Diesmal mit Linh Nguyen von kisura.de und LeaLange von Junique

Das sisterMAG Team zeigt die Silvesterparty 2014 mit vielen Ideen für Deko und Countdown

268

Was tun mit Fotos nach Weihnachten? Ideen rund um Fotobuch, Magnet und iPhone Cases

276

Von der #sisterMAGKüche zum #GÄSTAURANT Wir zeigen unsere neue IKEA Küche und laden ein zur Gästaurant Aktion, neue Menschen kennenzulernen

292

Startup Spotlight: MEALY-App

296

Fortune Telling: Ein Blick in eine echte Kristallkugel bei Gabriele Hoffmann

314

Modeshooting

Der Tüllrockeffekt

Tutorial und Styling-Tipps für das It-Piece unseres Jahres

5

326

Bling Bling für Alle Die Geschichte des Modeschmucks – Eine Betrachtung von Juliane Reichert

334

i n o T t i m g n i t o o Sh

Bling Bling zum Shoppen Der Trend zu OnlineSchmuck-Shops und Inspirationen für den eigenen Warenkorb

Ausgabe 22 | Dezember 2015


@thneu

TN

Kristalle, Eiskristalle, Diamanten – Funkelndes und Glitzerndes ist Thema der Ausgabe 22 vom sisterMAG! @tonneu

6

Liebe Leser/innen!

Für unser K derte

Editorial von Thea

Die letzten Wochen waren für mich gefüllt von einem inneren Widerspruch: Während wir nämlich allerlei eisige Eiskristall-Rezepte und winterliche Bilder layouteten, herrschte draußen schönstes Frühlingswetter im Dezember und ich spazierte mit Rock und Ballerinas ins Büro. Weihnachtsmärkte wirkten fast grotesk und hatte man beim Glühweintrinken Handschuhe an, so brach schon bald der Schweiß aus.

lich möchte man immer das haben, was man gerade nicht haben kann. Von diesen Dingen ist diese Ausgabe des sisterMAG jedoch sowieso gefüllt bis obenhin: diamantbesetzte Kronen, verrückter Kollektionsschmuck von Pyramonte oder aber Tüllröcke in allen Farben des Regenbogens: am Ende des Jahres 2015 haben wir noch einmal alles ins sisterMAG hineingepackt, was wir selbst gern am Jahresende im Kleiderschrank hätten.

Vielleicht machte mir deshalb das Zusammensetzen von eisblauen Bildern mit Schneekristallen und vereisten Glasscheiben so viel Spaß. Bekannt-

Dabei machte es uns allen sehr viel Spaß, die Weihnachtsthemen einmal links liegen zu lassen und uns auf funkelnde Silvesterbälle und Neuanfänge

sister-mag.com


EDITORIAL

CS

oben: Shooting mit überdimensioKristallglas-Shooting plün- nalem Modeschmuck. Der Blanco43 en wir den Lagerverkauf von wurde kurzerhand mit aufs Bild gebarstuff.de in Berlin nommen. im kommenden Jahr zu konzentrieren. Die Ausgabe teilt sich in vier verschiedene Sektionen: Kristalle, Diamanten, Facetten und Strass. Wir wissen natürlich, dass diese Aufteilung nur bedingt einer physikalisch-logischen Überprüfung standhalten würde, denn Diamanten sind schließlich auch nur Kristalle und Strass würde eher in die Kategorie Glas fallen. Noch komplizierter wird das Ganze, wenn wir zum Thema Kristallgläser kommen. Ab hier versuchen wir jedoch, die Unterschiede und Abgrenzungen allgemeinverständlich zu erklären und haben zudem noch besonders schöne Mo-

CG

7

delle fotografiert. Passende Cocktails liefert unser Partner der Ausgabe: ­Licor43 . Die Büromannschaft trinkt seit diesem Shooting auch mit Vorlieben einen Blanco43, den wir dann auch gleich im Pyramonte-Shooting hier abgelichtet haben. Hier seht ihr auch Toni in einem ganz ungewohnten Outfit: schwer behängt und mit rosa Perücke (siehe Bild oben)! Diese Seiten stehen beispielhaft für das Gefühl und die Atmosphäre, welche im sisterMAG Büro herrschten: Ein Shooting jagte das andere und ständig herrschte in einem oder allen Räumen völliges Chaos. Mit Cristopher

Ausgabe 22 | Dezember 2015


Marie – unsere Bastelfee – ist auch diesmal für das Cover-Set verantwortlich: überdimensionale Diamanten! 8

Santos und Helena Melikov hatten wir zwei Fotografen – und Freunde – fast täglich im Büro, was das ein oder andere kurzfristige Shooting nach sich zog. Helena verbrachte einen ganzen Monat im sisterMAG Team. Gebeutelt von häufigen Wohnungsumzügen brachte sie ganz frischen Wind und viel Design-Expertise ins Team und hat – wie ich glaube – ihr Ziel erfüllt: einen sisterMAG Launch von Anfang bis Ende mitzumachen! Von Montag bis Sonntag war sie dabei und man könnte fast ein Suchrätsel aus diesem sisterMAG machen, denn überall findet ihr Helenas Bilder verteilt. Vielen Dank für die schöne Zeit – für Zwölfton-Jazz im Zigzag Club und Rosa-Pe-

sister-mag.com

Co ve rs ho ot in g m it Ba ll er in a Ca ll ie

rücken-Shootings im sisterMAG Büro! Der Dezember lädt wie in jedem Jahr ein, innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Umso mehr, da dies eine Ausgabe ist, in der wir auch Silvester eine Sektion widmen und unsere Deko 2014 zeigen. Das Team von CO(T)P hat wirklich Großes geleistet dieses Jahr, denn wir sind von 6 Ausgaben sisterMAG im letzten Jahr auf 11 Hefte von s­ isterMAG, Dearsouvenir und Lebenlang gesprungen. Wir sind von einer Content Managerin – Sandra – im letzten Jahr auf fünf feste Teammitglieder gewachsen mit Laura (Lebenlang), Luisa (Marketing & PR), Marie (Design) und Nadine


EDITORIAL Sandra beim Cocktail-Mixen

Thea, Cris und Claudia (Gödke) im Sommer Hürriyet (Botanic Art) beim Aufbauen der Winterszene für #Letsbinge

Selfiestick-Probe: Sandra, Patricia, Laura, Luisa, Ira, Iras Schwester, Toni & Thea (Director Operations). Unsere Praktikantinnen Ira, Katja und Yasmeen haben in diesem Jahr kräftig mit angepackt. Wachstum und Veränderung bedeutet für alle natürlich auch immer viel Flexibilität und zuweilen Chaos. Vielen lieben Dank an euch, dass ihr mit Toni, Alex und mir durch Dick und Dünn gegangen seid – mit Tonis OP, dem Umzug ins neue Büro, einer neuen Website, zwei neuen Magazinen und den vielen, vielen Events war es bestimmt kein faules Jahr für uns alle!

Ich möchte auch eine Lanze brechen für einige Menschen, die nur selten in den Vordergrund treten: unsere Lektoren und Übersetzer. Gerade in den Launch-Tagen unserer Magazine verlangen wir von ihnen nächtliche Lesestunden und die Mails mit dem Betreff

»Last-Minute

Übersetzung – hättest du kurz Zeit« häuften

Ausgabe 22 | Dezember 2015

9


10

sich ebenfalls. Vielen Dank für eure

Instagram-Fee Luisa bereitet re-

Gründlichkeit, Flexibilität und dass ihr

gelmäßig Blogposts für euch vor

sogar den IKEA-Katalog durchforstet

und hält euch auf dem Laufenden

und nachzuprüfen, ob ich die richti-

über das sisterMAG Leben. Mehr

gen Möbel in unserer #sisterMAGkü-

Post dürft ihr von uns auch nicht

che benannt habe (siehe hier ).

erwarten, denn die Weihnachts-

Kurz vor Weihnachten präsentieren

post musste aufgrund der Ar-

wir euch also Inhalte, die von (popu-

beit an #sisterMAG22 gestrichen

lär)-wissenschaftlichen

Hintergrün-

werden. Wir danken deshalb auf

den (z.B. Silicium als Ausgangsma-

diesem Weg all unseren Kunden,

terial moderner Chips hier

Partnern, Kontributoren und Un-

oder

die Gewinnung von Diamanten hier

terstützern ganz herzlich für das

) bis hin zu modischen Ideen (z.B. das

vergangene Jahr und wünschen

Tüllrockshooting hier

oder unsere

einen guten Rutsch ins aufregen-

Auseinandersetzung mit dem The-

de 2016. Wir haben viele Pläne

ma Strass hier ) reichen. Alle Inhal-

und Vorsätze (einer davon: Teil-

te und Downloads findet ihr auf unse-

nahme am Alpro H.A.P.P.Y.-Pro-

rer (noch immer recht neuen) Website

gramm, welches wir euch in die-

, wo ihr immer mal vorbeischauen

ser Ausgabe hier vorstellen)! Und

solltet, denn unsere Pinterest- und

ihr?

Thea und das sisterMAG Team

sister-mag.com

links: Evi (Mama) Neubauer beim Tüllrock-Workshop


EDITORIAL

links: sisterMAG Team beim VICHY Apothekenevent: Luisa, Laura, Thea & Sandra

Mehr Bilder! Wollt ihr einen kleinen Blick ins iPhone von Thea wagen? Jahresr端ckblick in Schnappsch端ssen hier.

11

unten: Cris, Thea und Zoe beim Shooting an der Ostsee im Sommer

rechts: Mittagessen im B端ro: Nadine und Marie

Ausgabe 22 | Dezember 2015


das sisterMAGteam

THEA NEUBAUER Chief Editor

TONI SUTTER Marketing Director

ALEX SUTTER Sales Director

12

LAURA GLABBATZ Content Managerin

sister-mag.com

MARIE DARME Designerin

YASMEEN DABU Praktikantin Redaktion


EDITORIAL

EVI NEUBAUER Fashion Director

SANDRA ROTHFELD Content Managerin

LUISA SANCELEAN Managerin Marketing & PR

13

MATHILDE SCHLIEBE Designerin

HELENA MELIKOV Designerin

IRA HÄUSSLER Werksstudentin ­R edaktion

Ausgabe 22 | Dezember 2015


KONTRIBUTOREN DER AUSGABE STEFANIE KIESSLING ENDKORREKTUR

Wie schon im Editorial beschrieben: Die Menschen hinter den Kulissen sind für das sisterMAG das Rückgrat jedes Launches. Stefanie kannten wir schon lang bevor sie für uns zu lesen begann. Die gesamte Orga geht übrigens meistens über Twitter – meist gegen 24 Uhr nachts! ASSA ARIYOSHI ILLUSTRATION

14

DAS COVER FOTOS Cristopher Santos HAIR & MAKEUP Lena Schleweis MODEL Caroline Bird KLEID Evi Neubauer SETDESIGN Marie Darme / sisterMAG

sister-mag.com

Die Japanisch-Niederländische Illustratorin bewarb sich bei unserem Magazin Dearsouvenir und wir waren sofort begeistert von ihrem Stil und der Farbenfreude ihrer Illustrationen. Dies beweist sie auch im Lastminute Guide! PATRICIA HECK HAIR & MAKEUP

Nicht wegzudenken aus dem sisterMAG Team ist unser Rotschopf Patricia, die in dieser Ausgabe endlich wieder zahlreiche Models inklusive dem Team aufhübschte für diverse Shootings. Danke für die stete Unterstützung!!


EDITORIAL

Das Linkzeichen führt Euch zur Website bzw. dem angegebenen Netzwerk

TEXT Claire Cunningham clairemariec.weebly.com

Dr. J. Wittemann Xing

Yasmeen Dabu onefauxseven.blogspot.com

Juliane Eva Reichert LinkedIn

Liv Hambrett livhambrett.com Alexander Kords kords.net

sisterMAG Team Thea Neubauer Antonia Sutter Nadine Steinmetz Laura Glabbatz

Sarah Miranda gemischtetueteglueck.de Angelika Schwaff reise-freunde.com 15

I L L U S T R AT I O N & L AY O U T Thea Neubauer neu4bauer.com

Helena Melikov helena.melikov.de

Assa Ariyoshi assaariyoshi.com

Marie Darme LinkedIn

Mathilde Schliebe ma---d.tumblr.com

Beth Walrond bethwalrond.com

ÜBERSETZUNG Katrin Greyer

Ira Häussler

Maria Foh

Alexander Kords

Elina Penner Tanja Timmer

Natalye Childress

Ausgabe 22 | Dezember 2015


PHOTOGRAPHY Helena Melikov helena.melikov.de Cris Santos cristophersantos.com Ashley Ludäscher ashleyludaescher.com

Zoë Noble zoenoble.com Patricia Haas Facebook Seite Anika Landsteiner anidenkt.de

Suk-Jae & Jae-In weddingpilots.de Marianna Hillmer weltenbummlermag.de Carina Herrmann pinkcompass.de

Anita Brechbühl travelita.ch

PRODUCTION 16

FINAL PROOF

Nadine Steinmetz

Alexander Kords

Sandra Rothfeld

Stefanie Kießling

Antonia Sutter

Claire Cunningham

HAIR & MAKEUP Lena Schleweis lenaschleweis.de Patricia Heck patriciaheck.de

Amie McCracken Antonia Sutter

MODELS Caroline Bird (Cover)

sister-mag.com

Helena Tüllröcke

Toni Pyramonte


EDITORIAL

STYLING Evi Neubauer @Neu1bauer

Hürriyet Bulan botanic-art.de

Thea Neubauer @thneu

Marie Darme @maridam_

FOOD Claudia Gödke claudiagoedke.com

Katharina Küllmer essraum.com

Miriam Keller kochkarussel.com

Sandra Rothfeld @mllerougechamp

PA RT N E R Unsere Partner-­Features erkennt ihr am Logo in der

Sandra Rothfeld @mllerougechamp

VIDEO Cristopher Santos

Yvonne Bauer fraulein-klein.blogspot.de

17

Die Partner dieser Ausgabe sind (Klick aufs Logo führt zum Feature im Heft):

rechten ­oberen Ecke. Wir danken ­unseren Partnern sehr herzlich, denn ohne sie wäre diese Ausgabe nicht möglich gewesen!

Ausgabe 22 | Dezember 2015


Multimedia & Download Index Ein Klick aufs Bild führt euch direkt zum Download!

DIYS & FREEBIES

DIY Brosche mit Strasssteinen

DIY Kette mit Betondiamant

3D Diamant Wanddekoration

Concrete Diamond Beschwerer

Eis & Parfait – Kochkarussell

Eis & Parfait – Fräulein Klein

Cocktails mit Licor43

REZEPTKARTEN

18

Eis & Parfait – Claudia Gödke

Alpro H.A.P.P.Y Pro- Alpro H.A.P.P.Y Pro- Alpro H.A.P.P.Y Pro- #Letsbinge Snack gramm – Fitness gramm – 40+ gramm – Junge Rezepte Wilde

VIDEOS

Tüllrock sister-mag.com

Kürbissuppe

Alpro H.A.P.P.Y Programm – Mütter


19

Ausgabe 22 | Dezember 2015


FRAUKLARER

Kri

20

sta

ll

SEBASTIAN SCHERER DIAMOND

WANELO

LUISA

Marketing & PR

URBAN OUTFITTERS

sister-mag.com

BAO BAO ISSEY MIYAKE

HANNCHEN


EDITORIAL

ANTHROPOLOGIE GEO DIAMOND PENDANT

21

SANDRA IMPRESSIONEN

EDUARDO GARZA CRYSTAL BOX

Content Management

IMPRESSIONEN

Ausgabe 22 | Dezember 2015



Sektion


DIE WISSENSCHAFT DER KRISTALLE 24

TEXT: ALEXANDER KORDS ILLUSTRATION: MATHILDE SCHLIEBE Frühstückszeit. Das Ei steht schon bereit, ich streue mir nur noch ein paar Kristalle drauf und esse es. Währenddessen kocht der Kaffee, in den ich vor dem Trinken zwei Löffel Kristalle gebe. Plötzlich fangen draußen vor dem Fenster Kristalle an, vom Himmel zu fallen und langsam eine weiße Schicht auf dem Rasen zu bilden. Selbstverständlich handelt es sich bei keinem erwähnten Kristall um das geschliffene farblose Glas, das wir in der Umgangssprache so bezeichnen. ein Kristall nämlich ein fester Körper, dessen Elemente nicht zufällig angeordnet

sister-mag.com

Per definitionem ist


KRISTALLE

sind, sondern einer bestimmten Struktur folgen – wie es bei Salz, Zucker und Schneeflocken der Fall ist. Der Begriff selbst stammt vom griechischen Wort »krýos«, das zunächst sowohl für ›Eis‹ als auch für ›Kälte‹ verwendet wurde. Als die alten Griechen dann in ihren antiken Bergwerken zum ersten Mal auf Quarz stießen, nannten sie es auch »krýos«, weil sie es für Eis hielten, das so extrem kalt war, dass es selbst an der Erdoberfläche nicht mehr auftauen konnte. Auch ähnlich aussehende Fundstücke bekamen den Namen verpasst, erst nach und nach wurden die Bezeichnungen konkretisiert. »Kristall« als Bezeichnung für die Struktur blieb jedoch erhalten. Wenn man sich mal in der Welt der Kristalle umsieht, stößt man sehr schnell auf eine Infrastruktur, die sich für Laien ungewöhnlich komplex darstellt. So gibt es eine ganze Wissenschaft – die Kristallographie –, die sich mit der Entstehung und dem Aufbau von Kristallen beschäftigt. Während die Kristallographie an deutschen Universitäten lediglich als Fachdisziplin im Rahmen eines Studiums der Geowissenschaften gelehrt wird, kann man sich in der Schweiz direkt zum Diplom-Kristallographen ausbilden lassen. Nach dem Studium wird man sich aller Voraussicht nach der International Union of Crystallography anschließen, möglicherweise Artikel in der Fachzeitschrift »Acta Crystallographica« veröffentlichen und könnte, sollte man sich auf die Elektronenkristallographie spezialisiert haben, irgendwann für besondere Forschungsleistungen eine Gjønnes Medal in Electron Crystallography verliehen bekommen. Ach ja, und falls es am

Ausgabe 22 | Dezember 2015

25


DIE ALLERMEISTEN KRISTALLE SIND POLYKRISTALLE 26

geneigten

Leser

vorbeigegangen

sein sollte: 2014 war das Internationale Jahr der Kristallographie. Dass dem so simpel aussehenden Konzept des Kristalls so viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, zeigt schon, dass eben doch mehr dahintersteckt, als es zunächst scheint. So untersuchen Wissenschaftler im Teilgebiet der Kristallmorphologie etwa die Form des Kristalls, während sie in der Kristalloptik analysieren, wie Licht reagiert, wenn es ihn durchdringt. Die allermeisten Kristalle sind Polykristalle, was bedeutet, dass sie aus mehreren einzel-

sister-mag.com

nen Kristallen, den so genannten Kristalliten, bestehen. Diese Bausteine, die auch als Körner bezeichnet werden, sind meist winzig klein und können nur unter dem Mikroskop entdeckt werden. Das macht es zuweilen schwierig, ihre strikte Anordnung zu erkennen, die sie von amorphen Gebilden unterscheidet. Bei denen nämlich, wie beispielsweise beim Glas, sind die Bestandteile willkürlich zusammengesetzt. Um einen Kristall zu klassifizieren, erstellt die Wissenschaft aus sich wiederholenden Punkten ein Kristallgitter. Dabei wird davon ausge-


KRISTALLE

gangen, dass der Kristall perfekt ist, also keinerlei Defekte aufweist. In der Praxis ist dies jedoch unmöglich, da jeder Kristall Gitterfehler hat – die im Übrigen ihrerseits Objekt

wissenschaftlicher

Untersu-

chungen sind. Je nachdem, wie viele Drehachsen sein Gitter besitzt, lässt sich ein Kristall in eines von sieben Kristallsystemen einordnen. Werden dazu verschiedene physikalische Eigenschaften berücksichtigt, ergeben sich 32 Kristallklassen. Als komplexester Kristall gehört etwa der Diamant der hexakisoktaedrischen Klasse an, was er unter an-

derem mit Kupfer gemein hat. Na, wird jetzt so langsam ersichtlich, weshalb es eine eigene Wissenschaft von den Kristallen braucht? Etwas einfacher verständlich, vor allem aber anschaulicher wird die Symmetrie von Kristallen, wenn man die dritte Dimension weglässt. Dann nämlich hat man 17 Ornamentgruppen vor sich, die sich mit bekannten geometrischen Konzepten wie Quadraten, Rechtecken und Rauten beschreiben lassen. Vor allem aber wiederholen sich diese 17 Grundmuster in der Kunst, wo auch immer man hinschaut. Es lässt sich also sagen, dass sich die menschlichen

Ausgabe 22 | Dezember 2015

27


Möglichkeiten der kreativen Gestal-

Mine von Naica im Norden des Lan-

tung – wenngleich unbewusst – an

des wurden im Jahr 2000 Kristalle

der Form von Kristallen orientiert.

aus Selenit entdeckt, die eine Länge

Eine Art, wie die Entstehung eines

von 14 Metern und ein Gewicht von

Kristalls – die so genannte Kristal-

50 Tonnen haben. Selenit, bei dem es

lisation – in Gang kommt, ist, wenn

sich um kristallisierten Gips handelt,

ein flüssiger oder in einer Flüssig-

wird auch als Marienglas bezeichnet

keit gelöster Stoff abkühlt.

und kommt in Deutschland beispiels-

Ein simples Beispiel dafür

weise in der Marienglashöhle in der

ist eine Schneeflocke, die

Nähe von Friedrichroda in Thüringen

entsteht, wenn sich Was-

vor – dort jedoch »nur« in einer Län-

sertropfen an ein Partikel, etwa ein Staubteilchen, anlagern und gefrieren. Beobachten können wir es ebenso, wenn Was28

ser im Glas friert und buchstäblich Eiskristalle bildet. Ihren Anfang nimmt die Kristallisation mit einem einzigen Kristall, dem potentiellen Kristallkeim. Verpasst der es, eine bestimmte kritische Größe, die zwischen 0,1 und 10 Mikrometern liegt, zu erreichen, dann zerfällt er einfach wieder. Ist er jedoch groß genug, dann kann das Kristallwachstum beginnen. Je nach Stoff kann das in unvorstellbare Dimensionen gehen. So hatte etwa die größte Schneeflocke, die jemals beobachtet wurde, einen Durchmesser von 38 Zentimetern. Die größten Kristalle überhaupt gibt es in Mexiko: In der

sister-mag.com

DIE GRÖSSTE SCHNEEFLO BEOBACHTET WURDE, HA MESSER VON 38 ZENTIME ge von bis zu 90 Zentimetern. Andere Möglichkeiten der Kristallisation sind das Schmelzen in einer anderen Flüssigkeit oder enormer Druck. Letzteres spielte etwa eine entscheidende Rolle, als vor Jahrmillionen die Diamanten im Inneren der Erde entstanden sind. Auch wenn bislang noch nicht vollständig erforscht ist, wie genau die chemischen Vorgänge dabei aussahen, so steht doch fest, dass Diamanten nicht anderes sind als reiner kristallisierter Kohlenstoff. Wenn auf den ein Druck von 45 bis 60 Kilobar


KRISTALLE

OCKE, DIE JEMALS ATTE EINEN DURCHETERN.

29

ausgeübt wird und gleichzeitig eine

Auch das nach dem Diamanten här-

Temperatur zwischen 900 und 1.300

teste uns bekannte Material, das

Grad Celsius herrscht, verwandelt

Bornitrid, entstand bei einer Kris-

er sich in einen Diamanten. Diese

tallisation unter extremem Druck

spezifischen Bedingungen gibt es

und bei hohen Temperaturen. So-

nur in bestimmten Regionen in ei-

wohl Diamanten als auch Bornitrid

ner Tiefe zwischen 140 und 300 Ki-

kristallisieren in einer bestimmten

lometern unter der Erdoberfläche.

Anordnung, die als Diamantstruktur

Lagen Druck und Temperatur nur

bezeichnet wird. Aber ebenso wie

geringfügig unter den erforderli-

der gesamte Prozess der Kristal-

chen Werten, dann entstand statt

lisation ist auch deren Entstehung

eines Diamanten Graphit, aus dem

ein komplexer Vorgang, deren Er-

man keine Ringe und Halsketten,

forschung wir mal lieber den Kris-

sondern

tallographen überlassen.

lediglich

Bleistiftminen

oder Schmelztiegel herstellen kann.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

30

Denkt man an Hollywoodfilme früherer Zeiten oder Silvestergalas mit wallenden Ballroben, so ist eines nie wegzudenken: geschliffene Gläser, die das Kerzenlicht spiegeln und selbst funkeln wie ein Diamant. Dem Phänomen »Kristallglas« mussten wir deshalb in dieser Ausgabe zum Thema Kristalle und Diamanten unbedingt ein Fotoshooting widmen.

sister-mag.com

Und so tobte sich das sisterMAG Team an einem Sonntag im Dezember beim Shooting richtig aus. Denn gefüllt mussten die Gläser natürlich auch werden. Dabei ließen wir uns von unserem Partner der Ausgabe – Licor43 – inspirieren und präsentieren fünf verschiedene Cocktails – vom klassischen Blanco 43 bishin zum modernen Twist mit dem Cranberry Margarita. Eingeschliffen in diese Seiten: die Geschichte des spanischen Likörs.


KRISTALLE

31

Ausgabe 22 | Dezember 2015


32

Besonders geschulte Leserinnen des ­sisterMAG werden angesichts des »Kristallglas-Features« in der Sektion »Kristalle« sofort stutzig aufhorchen, denn eigentlich ist Kristallglas kein wirklicher Kristall. Ich habe mir das von einem Physiker genauer beschreiben lassen, denn die Erklärung, Kristallglas sei »im physikalischen Sinne nicht kristallin, sondern amorph wie alle Glassorten« sagte mir zunächst noch nicht soviel. Dabei ist es eigentlich recht einfach. Ein wirklicher »Kristall« ist ein Festkörper, dessen Bausteine (wir erinnern uns an Schulzeiten) – Atome, Ionen oder Moleküle – in einer ganz regelmäßigen Struktur angeordnet sind. Diese nennt sich dann auch Kristallstruktur. Ich habe sie rechts für euch skizziert. Ganz typische Beispiele für Materialien mit dieser Struktur sind Kochsalz, Zucker oder Schnee. Kristallglas dagegen ist wie alle Glassister-mag.com

sorten von amorphem inneren Aufbau, d.h. die Atome bzw. Moleküle bilden keine geordneten Strukturen, sondern ein unregelmäßiges Muster. Den Namen »Kristallglas« erhalten die Cocktailschwenker oder Longdrinkgläser auf dieser Seite allein, weil sie so schön funkeln und glitzern – ähnlich wie Bergkristalle, weshalb man ihnen den umgangssprachlichen Namen gab. Die erhöhte Brechzahl und Reflexion des Lichts sind also die eigentlichen Gründe. Die besonders guten Eigenschaften für den brillianten Schliff verleihen Metalloxide oder -ionen als Zusätze ­ dem Material. So ist also z.B. Bleioxid oder andere Oxide in allen Kristallgläsern allein oder zusammen in einer Höhe von mindestens 10% enthalten. In Deutschland gibt es sogar das Kristallglaskennzeichnungsgesetz, welches klar vorgibt, welche Inhaltsstoffe in ei-


KRISTALLE

Na

Cl

Kr istalliner Aufbau, z.B. von Natriumchlorid (NaCL). D as Muster setzt sich so unendlich in alle Richtungen fort

33

nem Glas enthalten sein m端ssen, damit man es so nennen darf.

llos e e g e r e n i e r 端 f B e i spiel b au f u A r e h p r o m St r u kt ur = a

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

34

sister-mag.com


KRISTALLE

In einer kleinen Fabrik erfanden die aus Cartagena stammenden Geschwister Diego, Angel und Josefina Zamora Conesa gemeinsam mit dem Ehemann ihrer Mutter, Emilo Restoy Godoy, den einstigen Mirabilis neu und brannten erstmals den original Licor 43. Im Verlauf der Jahre wurde die Rezeptur immer wieder verfeinert und in den 50ern wurde Licor 43 schließlich zum spanischen Marktführer, bevor er in den 60ern seinen internationalen Siegeszug antrat. Noch immer wird Licor 43 an der Mittelmeerküste von der Zamora-Familie produziert, die das Geheimnis um die Rezeptur des goldenen Likörs bis heute sicher verwahrt. Heute gibt es den Likör auf über 80 Märkten weltweit. Sozusagen spanische Pura Pasión (Leidenschaft) im Glas. Mehr DRINKS UND REZEPTE findet ihr auf der Facebook Seite und Website Licor43 .

Ausgabe 22 | Dezember 2015

35


ANZEIGE

36

sister-mag.com


KRISTALLE

2 Teile Licor 43 (40 ml) 1 Teile weißer Tequila (20 ml) 1 Teil Zitronensaft (20 ml) 2 Teile Cranberrysaft (40 ml) Eiswürfel

37

1 Scheibe Zitrone und frische Minze zum Dekorieren

Licor 43, Tequila, Zitronensaft, Cranberrysaft und Eiswürfel im Shaker schütteln Die Mischung durch ein Sieb ins Glas geben und mit einer Scheibe Zitrone und etwas frischer Minze dekorieren.

Martiniglas , PSC Spiegelau (165 ml) Ausgabe 22 | Dezember 2015


38

sister-mag.com


KRISTALLE

1 Espresso Milchschaum Verdickt und süße Kondensmilch 1 Schuss Licor 43 1 Prise Zimt Zitronenschale

39

Die Kondensmilch in den Boden des Glases (1 cm) gießen, eine Schicht Espresso und einen Spritzer Licor 43 hinzufügen. Alles mit geschäumter Milch auffüllen und mit etwas Zimt und Zitronenschale garnieren.

Sherryglas

, Melodia RCR (160ml) Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

40

sister-mag.com


KRISTALLE

2 Teile Licor 43 (40ml) 1,5 Teile frisch gepresster Orangensaft (15ml) 5 Teile Sodawasser (100ml) 5 Eiswürfel 2 Scheiben Zitrone ½ Scheibe Orange

Licor 43, Tequila, Zitronensaft, Orangenbitter und Eiswürfel im Shaker schütteln. Die Mischung durch ein Sieb ins Glas geben und mit einer Scheibe Zitrone und etwas frischer Minze dekorieren. 41

Original mit einem Bubble-Glas serviert. Wir haben genutzt: Cognacschwenker , Cristal D´Arques Longchamp Arcoroc (320 ml) Ausgabe 22 | Dezember 2015


42

sister-mag.com


KRISTALLE

43

Ein cremiger Drink – im sisterMAG Office bereits getestet: Die Milch lässt sich problemlos mit Soja Drink ersetzen. Im Office mögen wir ihn besonders mit Milchschaumhaube (original gibts den BLANCO 43 nur ohne Schaum, den findet ihr hier ) 1 Teil Licor 43 (50ml) 3 Teile kühle Milch (150ml) Eiswürfel

Libbey Hobstar Cooler 473ml (12 Stück)

Glas mit Eiswürfeln füllen und abkühlen lassen. Licor 43 und Milch in das Glas geben, vorsichtig umrühren und servieren. Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

44

2 Teile Licor 43 (60ml) 1 Teil frischer Zitronensaft (30ml) 1 Teil Orangensaft (30ml) EiswĂźrfel

Einfach alle Zutaten mit Eis shaken, ins Glas geben und genieĂ&#x;en. French Cocktail Shaker Mezclar , kupferfarben, zweiteilig (500 ml)

sister-mag.com


KRISTALLE

45

Ausgabe 22 | Dezember 2015


46

sister-mag.com


KRISTALLE

Text:

Dr. Joerg V. Wittemann

Es ist allgegenwärtig

und doch ist sich kaum jemand der Bedeutung

von kristallinem

Silizium bewusst. Sie begleiten uns überallhin. Durch sie sind wir online. Mit ihnen machen wir Fotos und Filme und verarbeiten und speichern Daten aller Art. Sie sind das Rückgrat der Informationsrevolution. Siliziumkristalle sind derart tief mit unserem Alltag verwoben, dass ein (digitales) Leben ohne sie nicht vorstellbar wäre. Eine Erlebniserzählung vom Atom zum Schaltkreis.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

47


Nichts Ganzes und doch von allem etwas Von außen betrachtet ist ein Siliziumkristall eher ein graues Entlein.

Kristallines

Silizium

funkelt nicht wie sein weitaus spektakulärerer,

strukturel-

ler Bruder im Periodensystem – der Diamant aus Kohlenstoff. Es schimmert nur metallen bläulich dunkelgrau. Auch leitet oder isoliert unbehandeltes Silizium nur sehr schlecht elektrische Ströme. Also nichts Halbes und nichts Ganzes,

48

oder? Ja, Silizium ist radikales Die

Mittelmaß.

ursprüngliche

Unbe­stimmtheit des Kristalls macht ihn elektronisch

aber

vielseitig und dadurch

interessant.

Silizium ist ein Halbleiter, den man durch atomare

Veredelungen

mikroskopisch so einstellen kann, Strom besonders gut in eine ganz bestimmte

sister-mag.com

Richtung

im


KRISTALLE

Backrezept für Silizium­wafer* – die Oblaten für integrierte Schaltkreise Kristall zu leiten. Nur wenige Atom-

Silizium ist das zweithäufigste Ele-

abstände davon entfernt kann man

ment in der Erdkruste und kommt

durch andere, gezielte Verunreini-

in seiner weitverbreitetsten gebun-

gungen Stromflüsse vor allem in die

denen Form als Siliziumdioxid vor.

Gegenrichtung ermöglichen oder gar

Für die Nichtchemiker unter uns ist

komplett unterbinden. Diese Eigen-

Siliziumdioxid besser bekannt als

schaft, Strom gezielt zu leiten bzw.

herkömmlicher Sand. Da es diesen

zu blockieren, ist die physikalische

sprichwörtlich wie »Sand am Meer«

Voraussetzung des binären Systems

gibt, eignet er sich als günstiges Aus-

– Eins und Null – den »Buchsta-

gangsmaterial für die Herstellung der

ben« der digitalen Sprache. Nicht

benötigten Siliziumkristalle. In meh-

weniger wichtig ist die atomare Prä-

reren Stufen werden dem Siliziumdi-

zision, mit der man die Oberflächen

oxid die Sauerstoffatome und nahezu

des Siliziumkristalls chemisch und

alle ungewünschten Unreinheiten

physikalisch behandeln kann. Exak-

entzogen. Und rein heißt hier sehr,

te Gräben, Furchen oder Grate kön-

sehr, sehr rein. Im Silizium sind nun

nen geschürft werden, die es einem

nur noch 0,0000001 % fremde Atome.

erlauben, komplexe technische Ar-

Rückt man diese Anzahl ins Verhält-

chitekturen und elektronische Stadt-

nis, bedeutet das, dass es mehr Men-

pläne auf den Kristalloberflächen zu

schen auf der gesamten Erde mit

erschaffen. Gewiss, die elektronische

Deinem Fingerabdruck gibt

und topografische Kontrolle über den

als fremde Atome im Silizi-

Siliziumkristall sind durchaus wich-

um. Im Anschluss wird

tige Kriterien, über die andere Halb-

ähnlich

leiterelemente in Teilen jedoch auch

Kerzenziehen

verfügen. Seinen Siegeszug verdankt

in die reine

das Element letztlich seiner wohl

und

wie

beim

rund

wichtigsten Eigenschaft. Silizium ist unschlagbar billig.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

49


1400 °C heiße Siliziumschmelze zu-

behilft man sich eines jahrhunder-

nächst ein kleiner aber perfekter

tealten Prinzips zur gleichzeitigen

Impf­ kristall getunkt. Im gleichen

Massenherstellung

Muster wie beim Keimling lagern

Stückchen. Die Herstellung von Com-

sich die Atome während des »Kerzen-

puterchips kann man vereinfacht mit

ziehens« Schicht für Schicht an den

dem Briefmarkendruck auf einem

wachsenden Kristall an. So wächst

großen Papierbogen in aufeinander-

aus dem ursprünglich kleinen, per-

folgenden Druckerpressen verglei-

fekten, reinen Siliziumkristall nach

chen. Hierbei werden die verschiedenen Farben nacheinander auf die

ein bis zu 45 cm

Papierbogenoberfläche aufgetragen

dicker und 2  m

bis die gewünschte Farbigkeit er-

großer,

perfek-

reicht ist. Ähnlich verhält es sich bei

ter, reiner Silizi-

der Herstellung von Siliziumchips

umkristall. Nach

aus einer großen Waferscheibe. Auf

dem

Abkühlen

einem Siliziumwafer werden in ge-

werden aus dem

wissen Abständen sich wiederholen-

Kristallstab 1 mm

de Fotolackmuster aufgetragen und

hohe Wafer* ge-

entwickelt. Diese Lackmuster wer-

schnitten, die im

den zahlreichen Prozeduren unter-

Anschluss

worfen, damit bestimmte elektro-

wei-

terverarbeitet und

nische Eigenschaften in Teilen

veredelt werden.

des Kristalls vorliegen. Ist dieser Vorgang beendet, kann der alte Lack ent-

Do-it-Yourself: Chiptechnologie zum Nachmachen Bisher ist der kristalline Siliziumwafer nicht mehr als eine spiegelnde, saubere und sehr dumme Scheibe. Um diesen Wafer smart zu machen,

sister-mag.com

kleineren

Tagen

einigen *Ein Wafer (engl. »Waffel« oder »Oblate«) ist eine kreisrunde oder quadratische, 50 ca. 1 mm dicke Scheibe, die eine Grund platte darstellt, auf der elektronische Bauelemente durch verschiedene technische Verfahren hergestellt werden.

von

fernt werden. Der erste Schritt zum elektronischen Bauteil als integrierter Schaltkreis ist getan. Ein neuer Lack mit ei-


KRISTALLE

nem anderen Muster wird nun auf den Siliziumkristall aufgebracht. Weitere Eigenschaften werden in den Kristall eingeprägt. Wiederholt man diese Schritte mehrere hundertmal, kann man Schicht für Schicht und Bereich für Bereich unterschiedlichste, komplexe Funktionen der gesteuerten Stromleitung in den Siliziumkristall einimpfen. Ist man zufrieden mit den Endprodukten, schneidet man – wie bei den fertigen Briefmarken aus einem Druckbogen – dutzendfach Siliziumchips aus der Siliziumscheibe.

Chips Ahoi! Ob als Kamerasensor, Musikverstärker, Messfühler, Computerprozessor,

Arbeitsspeicher,

Festplattenspeicher und für viele weitere Anwendungen – der eigentliche Spaß kann jetzt beginnen. Dafür, dass Du uns das Leben leichter machst, uns Kreativität ermöglichst und Du das viel zu selten hörst: Danke, lieber Siliziumkristall!

Fertig!

51

Ausgabe 22 | Dezember 2015


1

ANZEIGE

2 3

52

How-to

last minute

4 5 6 7 8 910 11

Guide

mit

Weniger ist mehr Kleine Planung kann nie schaden Reisebestimmungen checken! Knigge rocks Do you speak Deutsch? Boarding completed Geh heim, Jetlag! Sei flexibel Einfach mal fragen Alleine im Urlaub Moskitoalarm Angeberfotos posten

Text

ANGELIKA SCHWAFF

illustrationen

sister-mag.com

ASSA ARIYOSHI


KRISTALLE

1

WENIGER IST

mehr

53

Deine Klei­dung zu rollen spart tatsächlich eine Menge Platz im Koffer! Wie oft hast du schon nach einem Urlaub festgestellt, dass du nur die Hälfte deiner eingepackten Klamotten angehabt hast? Oder dass du die kleinen Mitbringsel nur noch mit Mühe in deinen Koffer bekommen hast? Eben. Weniger ist mehr im Urlaub. Pack lieber unkomplizierte Kleidungsstücke ein, die du untereinander kombinieren kannst – und nur die Hälfte der Schuhe. Denn erstens kann man ja den Urlaub auch zum Shoppen nutzen und zweitens gibt es in fast jedem Hotel einen Wäscheservice.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

2

KLEINE PLANUNG KANN NIE SCHADEN Auch wenn dein Last-Minute-Urlaub kurzfristig ist: Nimm dir zwei Stunden Zeit, um vorab im Netz ein wenig zu recherchieren. Eine kurze Suche auf Google, Blogs und natürlich auch Instagram nach den besten Restaurants und Adressen ist wirklich hilfreich, damit du nicht in miese Tourifallen tappst.

3

Reisetipps: Blog von lastminute.de

REISEBESTIMMUNGEN CHECKEN Besonders

in

exotischen

Ländern

wird

oftmals ein Visum benötigt. Wenn die Zeit für

54

die Beantragung eigentlich zu knapp ist, frag in der Botschaft nach, ob man dir auch ein »Express-Visum« oder ein »Visa on Arrival«

4

ausstellt. Oftmals steht das nämlich nicht online auf den Infoseiten der Botschaft.

KNIGGE

rocks

Hast du schon einmal in Asien versucht, in deutscher Manier ein Taxi heranzuwinken, und niemand hat gehalten? Das liegt daran, dass die Asiaten wahrscheinlich denken, du winkst sie weg. Andere Länder, andere Sitten und Gebräuche – darunter auch Gesten. Die wichtigsten Benimmregeln, um gut in einem fremden Land zurechtzukommen, findest du ebenfalls online.

sister-mag.com


KRISTALLE

5

DO YOU SPEAK

D e u ts c h ?

Vor einer Reise notiere ich mir die wichtigsten Redewendungen der Fremdsprache in mein Handy. Zumindest ein »Guten Tag«, »Danke«, »Bitte« und »Auf Wiedersehen« will ich beherrschen. Das ist nicht nur höflich, sondern macht auch Spaß, weil immer ein erfreutes Lächeln zurückkommt.

6

BOARDING COMPLETED Niemand findet Langstreckenflüge wirklich angenehm. Vor allem nicht, wenn ein Jetlag zu erwarten ist. Meine Tipps: Die Uhren bereits an Bord auf die lokale Zeit umstellen, wirklich viel Wasser trinken und versuchen, zur Nachtzeit des Urlaubsortes ein

wenig

Schlaf

zu

finden – auch wenn es in Deutschland eigentlich noch Nachmittag ist. Ich ziehe immer meine Schuhe aus, trage eine Schlafbrille und

höre

mit

rauschreduzierenden Kopfhörern ruhige und leise Musik.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

55


ANZEIGE

GEH HEIM,

Je tl ag !

56

Schon zu Hause kann man etwas dagegen tun und zum Beispiel an den Tagen vor dem Flug auf Kaffee verzichten, damit er am Urlaubsort seine volle Wirkung entfalten kann. Weitere Tricks: vor Ort viel Wasser trinken und selbst bei kr채ftiger Sonne keine Sonnenbrille tragen, wenn man m체de ist.

sister-mag.com


KRISTALLE

8

SEI FLEXIBEL

Du bist also im Urlaub und hast ein wenig recherchiert. Dennoch solltest du nicht zu viel planen, sondern auch noch spontan genug sein. Wenn du mit offenen Augen durch dein

9

Urlaubsziel gehst, findest du bestimmt einige Orte, die dich ansprechen, von denen du vorher nichts gelesen hast.

ei nf ac h

MAL FRAGEN

Wer Kontakt zu Einheimischen sucht und sie nach Empfehlungen fragt, kann nicht nur neue Freundschaften schließen, sondern auch Insider Tipps bekommen, die nirgendwo anders zu finden sind.

10

ANGEBERFOTOS POSTEN

Wenn du länger an einem Urlaubsort

bist und nicht auf mobiles Surfen verzichten möchtest, dann schau nach einer günstigen lokalen SIM-Karte, damit keine Roamingkosten anfallen. In den meisten Ländern dieser Welt sind die sogenannten Prepaid-Data-SIMs erheblich günstiger als bei uns. Und so kannst du auch deine Freunde zu Hause mit schönen Urlaubsfotos neidisch machen.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

57


ANZEIGE

11

MOSKITO

A l a r m !!

Fliegst du in ein tropisches Land, dann spar dir den Gang zur heimischen Apotheke. Der M端ckenschutz vor Ort ist meistens g端nstiger und vor allem effektiver.

58

sister-mag.com


KRISTALLE

12

Allein

IM URLAUB

59

Das kenne ich gut! Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, alleine essen zu gehen. Wenn du dir dabei komisch vorkommst, dann such einfach nach »Mitess-Gelegenheiten« wie Supper Clubs vor Ort. Auch abendliche Foodtouren durch eine fremde Stadt sind nicht nur interessant, sondern bescheren meist neue Freunde.

Angelika Schwaff Angelika ist Herausgeberin vom Blog Reise­ freunde und ist dafür im Jahr bis zu 250 Tage unterwegs. 82 Länder hat sie schon bereist und hat noch immer nicht die Schnauze voll.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

60

Skifahren, Schneeschuh, Schlitten und Glögg – für alle Fans des Winters klingen diese Begriffe wie Musik in den Ohren. Während manche unserer Blogger dem Winter entf liehen (siehe Seite xxx), stellen wir euch auf den folgenden Seiten drei Reisen in die schneereichsten Regionen der Erde vor : Ein Besuch in Finnland von Anika von anidenkt.de macht den Anfang. Während uns Anita von Travelita mit in die Schweiz nimmt, erzählt unser letzter Bericht von einer echten Expedition von wedding pilots.de in der Antarktis. Wir haben unsere Reiseexper ten nach jeder Menge Tipps und Insider-Locations gefrag t, und unser Par tner lastminute.de bietet euch die günstigsten Angebote, um selbst einen Trip in den Schnee zu planen! sister-mag.com


KRISTALLE

Finnland Anika Landsteiner / anidenkt.de

Schweiz Anita Brechb端hl / travelita.ch

61

Antarktis Suk-Jae & Jae-In / weddingpilots.de Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

winterfreude in

Finnland mit Anika Landsteiner anidenkt.de Anika arbeitet als Autorin und Bloggerin. Außerdem leitet sie die Redaktion des Onlineund Printmagazins MUCBOOK in München.

62

Ich wähle eigentlich eher die Winter f lucht! Anders als dieser Reisebericht erwarten lässt, bin ich ein verfrorener Mensch, und es gibt kaum etwas, das mich glücklicher macht, als barfuß zu laufen, im Wasser zu sein und Sonne auf der Haut zu spüren. Kurzum, ich bin ein absoluter Sommermensch.

Was verbindet dich mit Finnland? Mut. Im Januar nach Finnland zu reisen, war für mich Herausforderung genug. Aber als ich die ersten Tage in dem wunderschönen Städtchen Porvoo verbrachte, bin ich total in das Wintermärchen Finnland eingetaucht und war sehr glücklich, dass ich die Entscheidung getroffen hatte, nicht vor dem Winter zu fliehen, sondern bei -15 Grad durch den Schnee zu stapfen.

sister-mag.com


KRISTALLE

Was ist die beste Aktivität in der winterlichen Jahreszeit? Spazierengehen, stundenlang. Dick eingepackt und mit Rast in einem hübschen Café inklusive heißer Schokolade – perfekt!

Was kann man hier im Winter Besonderes erleben, was im Sommer nicht möglich ist? Diese magische Jahreszeit an sich. Finnland im Winter ist extrem ruhig und entspannt, die Menschen sind nicht hektisch, sondern eher leise und sehr, sehr freundlich. Das Licht, sofern es überhaupt hell wird, schimmert bläulich, überall sind Lampen oder Kerzen an ... es ist schlichtweg romantisch.

In Helsinki habe ich zum ersten Mal Blinis gegessen, und zwar im Lasipalatsi. Sie waren super lecker, und mir wurde gesagt, dass das Restaurant auch die beste Adresse dafür ist. In Porvoo ist die Chocolaterie Lilla ganz toll. Café

Lasipalatsi Café

Chocolaterie Lilla

Ausgabe 22 | Dezember 2015

63


ANZEIGE

Wofür wendest du auf Reisen das meiste Geld auf ? Meine Zeit in abgesifften Hostels ist definitiv vorbei, deswegen geht das Geld vor allem für kleine, aber feine Unterkünfte drauf. Ansonsten: Essen! Darüber lässt sich ein Land am besten erfahren – querfeldein durchschlemmen.

Das essentielle Reiseutensil für diese Destination? Thermo-Unterwäsche und warme Einlegesohlen in den Schuhen. Generell kann man die komplette Winter­garderobe einpacken, frei nach dem Motto: Du kannst nicht zu viel anziehen!

Dein absoluter Geheimtipp für den Winter?

64

Kein Geheimtipp, aber Must-Do: Die finnische Sauna! Ich bin in Helsinki nach den Saunagängen in einen teilweise zugefrorenen See gesprungen. Das ist zwar in der ersten Sekunde die Hölle, danach fühlt man sich aber unglaublich wach, lebendig und vor allem gesund. Ausprobieren, denn es macht unglaublich Spaß – und stolz!

sister-mag.com


KRISTALLE

Das Licht, sofern es 端berhaupt hell wird, schimmert bl辰ulich, 端berall sind Lampen oder Kerzen an... es ist schlichtweg romantisch.

65

Last Minute-Angebote f端r Finnland auf

lastminute.de Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

66

in der schweiz mit Anita Brechbühl

Wählst du eher die Winter f lucht oder Winter freude? Und warum?

travelita.ch

Eindeutig Winterfreuden! Ich bin mit Sicht auf die schneebedeckten ­Berner Alpen aufgewachsen, und der erste Schneefall wurde mit einem lauten Jauchzer begrüsst. Die Freude über die weiße Pracht hat bis heute angehalten. So zieht es mich im Winter in die Schweizer Berge – am allerliebsten in die Aletsch Arena im Wallis.

Anita lebt in der Schweiz, schreibt auf ihrem Reise­ blog travelita über ihre O utdoor-Abe nte ue r. Und wenn sie nicht unterwegs ist, arbeitet sie als Raumplanerin. sister-mag.com


KRISTALLE

Was verbindet dich mit der Schweiz? Die Schweizer Bergwelt ist für mich Heimat und unbekannte Wundertüte zugleich. Ich staune immer wieder, wie viele Täler ich noch nie besucht habe und was es alles zu erleben gibt.

Die beste Aktivität in der Winterzeit: durch frischverschneite Tannenwälder spazieren und Schneeengel machen.

Was kann man hier im Winter Besonderes erleben, was im Sommer nicht möglich ist? Die 13 Kilometer lange Schlittel­ abfahrt von der Fiescheralp nach Lax gibt es nur im Winter und garantiert einen Heidenspass. Und wer gern mit den Skiern oder dem Snowboard unterwegs ist, findet auf der Belalp ein Winterparadies. Das kleine, feine Skigebiet punktet mit großartigen Abfahrten und beinahe menschenleeren Pisten.

Berg

Schlittelabfahr t

Berg

Berg

Aletsch Arena

Belalp

Ausgabe 22 | Dezember 2015

67


ANZEIGE

Das essentielle Reise­ utensil für diese Destination? Mit einer bunten Bommelmütze, warmen Winterschuhen und einer Daunenjacke ist man bestens gerüstet, um den Winter in den Schweizer Bergen zu genießen.

68

Hast du ein Lieblingscafé/Hotel oder Restaurant vor Or t? Das tollste Pistenrestaurant in der Schweiz ist das Chez Vrony in Zermatt. Hier gibt es feinste Walliser Spezialitäten mit Matterhornblick. Und ein besonderes Wintererlebnis ist die Übernachtung im Grimsel Hospiz weitab von jeglicher Hektik.

Café

Chez Vrony Wofür wendest du auf Reisen das meiste Geld auf ? Für gutes Essen.

sister-mag.com


KRISTALLE

DIE SCHWEIZER BERGWELT IST FÜR MICH HEIMAT UND UNBEKANNTE WUNDERTÜTE ZUGLEICH. Mein absoluter Geheimtipp für den Winter: Eine Vollmond-Schneeschuhtour durch das Toggenburg mit einem Käsefondueplausch in einer einsamen Berghütte.

Last Minute-Angebote für die Schweiz findet man hier auf lastminute.de

Ausgabe 22 | Dezember 2015

69


ANZEIGE

winterfreude

in der

Antarktis 70

mit Suk-Jae & Jae-In wedding pilots.de Suk-Jae & Jae-In wohnen in Stuttgart und sind seit 端ber sechs Jahren verheiratet. Sie sind Hochzeitsfotografen und Weltenbummler.

sister-mag.com


KRISTALLE

Wählt ihr eher die Winter f lucht oder Winter freude? Da wir im Sommer aufgrund der Hochzeiten keinen Urlaub haben, freuen wir uns immer auf den Winter.

Was ist die beste Aktivität in Was verbindet euch mit der Ant- der winterlichen Jahreszeit? arktis? Da wir mit einem Reiseschiff unterEine Reise in die Antarktis war schon immer ein Traum von uns, den wir uns früher als erwartet erfüllen konnten. Wir konnten dort zum ersten Mal richtig abschalten und einfach die Natur und die Tiere um uns herum genießen. Wir haben noch nie so viele Pinguine auf einmal gesehen, ebenso wie Buckelwale, Weddelrobben oder Seeleoparden. In der Antarktis angekommen, hatten wir auch zum ersten Mal beim Fotografieren das Gefühl, dass die Kamera diesen unbeschreiblichen Ort nicht wirklich aufnehmen konnte.

wegs waren, wurden die verschiedenen Aktivitäten vom Veranstalter geplant. Tägliche Anlandungen an verschiedenen Orten der antarktischen Halbinsel standen auf jeden Fall auf dem Programm. Während der Anlandungen konnte man die Zeit zum Wandern nutzen oder sich einen stillen Ort suchen, sich hinsetzen und einfach nur die Pinguine beobachten. Kajak fahren, geführte Wanderungen, Zodiac fahren und Zelten waren noch weitere Aktivitäten, an denen man teilnehmen konnte. Ein besonderes Highlight war auch, dass Suk-Jae kurz »schwimmen« war.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

71


ANZEIGE

Dort angekommen, hatten wir auch zum ersten Mal das Gef端hl, dass die Kamera diesen unbeschreiblichen Ort nicht wirklich aufnehmen konnte. Suk-Jae & Jae-In

72

sister-mag.com


KRISTALLE

73

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

Wofür wendet ihr auf Reisen das meiste Geld auf ? Für Extra-Aktivitäten wie Kayaken, Zelten, Wandern, etc.

Das essentielle Reiseutensil für diese Destination? Auf jeden Fall warme Kleidung und natürlich die Kamera.

Was kann man hier im Winter Besonderes erleben, was im Frühbucher oder Last MinuSommer nicht möglich ist? te-Reisende?

74

Diese Reise ist nur zu unserer Winterzeit möglich, da in der Antarktis dann Sommerzeit ist und es den Schiffen nur dann möglich ist, durch das Eis zu brechen.

Wir selbst haben sehr kurzfristig gebucht, ca. zwei Monate vor Beginn der Reise.

Habt ihr ein Lieblingscafé/­H otel oder Restaurant vor Or t? Wir haben während der ganzen Zeit auf dem Schiff übernachtet. Die einzige Ausnahme war eine Nacht im Zelt draußen. In der Antarktis gibt es keine öffentlichen Cafés, Hotels oder Restaurants, sondern nur diverse Forschungs- und Militärstationen, von denen eine die ukrainische Station »Vernadsky« ist. Hier gibt es tatsächlich eine Bar mit selbstgebranntem Wodka. Als Bezahlung werden Geld oder BHs akzeptiert :)

sister-mag.com

Last Minute-Angebote für der Antarktis auf

lastminute.de


KRISTALLE

75

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

Interview mit

Victoria Vlasek, Market Manager bei lastminute.de antwor tet auf unsere Fragen

Liebe Frau Vlasek, sie sind als Market Manager für Düsseldorf, Köln und Frankfurt zuständig. Unterscheiden sich die Ansprüche der Kunden in den verschiedenen Regionen?

76

Das tun sie in der Tat, und zwar nicht nur die Ansprüche, sondern tatsächlich auch das Buchungsverhalten der Kunden. Der Trend – gerade in Köln und Düsseldorf – geht derzeit immer mehr in Richtung Vier- und Fünf-Sterne-Hotel. Kunden legen heutzutage Wert auf mehr Luxus, dafür wird dann lieber die durchschnittliche Aufenthaltsdauer etwas verkürzt. Hinsichtlich des Buchungsverhaltens kann man sagen, dass immer kurzfristiger gebucht wird, also wirklich Last Minute. Auch die Motivation der Gäste, in die unterschiedlichen Destinationen zu reisen, unterscheidet sich zum Teil. Frankfurt ist zum Beispiel die klassische Geschäftsreise-Destination. Hinzu kommt, dass hier der Flughafen für einen Teil unserer Kunden als Drehkreuz dient.

sister-mag.com


KRISTALLE

Winterflucht oder Winterfreude? Für mich ist der Mix aus beiden Destinationen attraktiv. Neben der Winterlandschaft genieße ich Tipps der Expertin – die Reiseziele im durchaus auch gerne mal die Winter 2015/2016! Flucht in sonnige Gefilde, wie z.B. kürzlich auf einer Reise Frostbeulen sollten Helsinki meiden, nach Lanzarote . und Gipfelstürmern rate ich von einer Rei-

Winter Wonderland destinationen FINNLAND

ÖSTERREICH

SÜDTIROL

SCHWEIZ

KANAREN

DUBAI

Winterflucht Destinationen

ab! Die erste Frage ist se nach Dubai also ganz klar: Winter – must have oder no go? Die klassischen Winterfluchtziele sind auch dieses Jahr die Kanaren mit ihrem ganzjährig milden Klima und einer wirklich wunderschönen Landschaft. Wer es noch ein wenig wärmer möchte, der ist in Dubai gut aufgehoben. Sonne pur bei 30 Grad, und trotzdem eine Destination, die ich in wenigen Flugstunden erreichen kann. Und für alle Fans von Väterchen Frost: Mein persönliches Winter-Wonderland ist tatsächlich Finnland. Natürlich kann man via lastminute.de aber auch Österreich , Südtirol oder die Schweiz buchen. Eine Alternative bietet auch unser ganz neues und exklusives Feature »Themenurlaub«. Hier müssen sich Urlauber im ersten Schritt nicht auf eine bestimmte Destination festlegen, sondern können sich die perfekten Urlaubsangebote für ihren Traumurlaub, z.B. »Zeit zu zweit« oder »Zum Jahreswechsel einmal was Anderes«, von uns zusammenstellen lassen.

77


ANZEIGE

Was steckt hinter dem Konzept der „Top Secret® Hotels“?

78

Unsere Top Secret® Hotels, das sind exklusive und luxuriöse, von uns handverlesene Vier- und Fünf-Sterne-Hotels, welche zu gewissen Zeiten tatsächlich so unglaublich hohe Discounts anbieten, dass sie hierfür nicht mit ihrem guten Namen werben können. Um den guten Ruf des Hotels zu wahren, bleibt der genaue Name bis zum Abschluss der Buchung geheim.

Wie kann man sich sicher sein, auch das passendes Angebot für sich zu buchen? Durch unsere diversen Filterfunktionen wie Lage, Wellness­ angebote oder auch Ausstattung kann der Kunde auch mit diesem kleinen Geheimnis ganz einfach sein perfektes Top Secret® Hotel finden. Und in ­Sachen Komfort und Luxus muss man sich hier auch ­ wirklich ­ keine Gedanken

sister-mag.com

machen: Wir l­egen bei alle unseren Top Secret® Hotels einen sehr großen Wert auf eine kontinuierlich hohe Qualität. Ich selbst habe sie für private Reisen schon sehr oft gebucht und kann es jedes Mal kaum erwarten, herauszufinden, wie das Hotel wirklich heißt. Das fühlt sich ein bisschen an wie das Geschenkeöffnen an Weihnachten.


KRISTALLE Ist es prinzipiell g ünstiger, eine Pauschalreise zu buchen, als die getrennte Buchung von Flug und Hotel?

Via lastminute.de ist beides buchbar, und das ist auch gut so. Denn beide Produkte haben ganz klar ihre Vorteile. Die Pauschalreise ist das „Rundum-Sorglos-Paket“. Wenn ich also mal so richtig entspannen und eine Zeitlang einfach Strand, Pool und vielleicht sogar All-Inclusive genießen möchte, finde ich unter unseren Last-Minute- und Pauschalreiseangeboten sicher den perfekten Urlaub. Meist ist hier dann auch der Transfer zum Hotel schon inklusive, so dass ich wirklich den ganzen Urlaub relaxen kann und mich um wirklich nichts

mehr kümmern muss. Das will man aber natürlich nicht immer. Eine mir noch unbekannte Metropole im Ausland, ein bisschen Kultur und Sight­

seeing fernab von daheim – wenn ich meinen Urlaub aktiv mitgestalten, gern auch etwas von der Destination sehen will und einfach mal nicht nur Entspannung suche, dann macht es Sinn, Hotel und Flug als Dynamic Package zu buchen, da man so ein wenig flexibler und selbstbestimmter in der Reiseplanung ist.

Welchen Urlaubsor t hätten Sie wahrscheinlich nicht für sich entdeckt, wenn es lastminute. de nicht gäbe? Die bulgarische Hauptstadt Sofia , die für mich mit ihren kleinen Parks und phantastischen Bauten einen ganz besonderen Charme hat. Kleine Geschäfte und coole Bars reihen sich hier aneinander. Mich hat Sofia an vielen Ecken an Berlin erinnert. Was man mit einplanen muss: einen Gang durch die Shishman-Street und das umgrenzende Viertel mit seinen kleinen Geschäften. Und dann am besten an einem der Stände Banitsa essen, ein mit Käse gefülltes Blätterteiggebäck.

Da wir uns tagtäglich mit Reisen beschäftigen, haben wir natürlich den einen oder anderen Tipp für unsere Kunden parat, den wir auch gerne ... pssst ... weitersagen ;), zum Beispiel mit unserem Video »Top 10 Holiday Hacks« Ausgabe 22 | Dezember 2015

79


ANZEIGE

Der zweite Teil unserer Reise nimmt euch Leser mit in Regionen südlich des Äquators. Wer das graue Niesel- oder Schneewetter zu Hause einfach nicht mehr sehen will, dem möchten wir hier tolle Destinationen vorstellen.

80

Marianna nimmt euch mit nach Marrakesch, in Australien führ t uns Carina zu ihren Lieblingsplätzen. Und natürlich gibt es auch hier jede Menge Reiseempfehlungen von unserem Par tner lastminute.de .

sister-mag.com


KRISTALLE

Marrakesch Marianna Hillmer / weltenbummlermag.de

81

Australien Carina Herrmann / pinkcompass.de

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

82

winterflucht na

Marrakesch mit Marianna Hillmer

weltenbummlermag.de Marianna Hillmer ist 32 Jahre alt, Halbgriechin und lebt in Berlin. Vor fünf Jahren gründete sie ihren Reise­ blog Weltenbummler Mag und ist heute freiberuflich als Autorin, Fotografin und Webdesignerin tätig. sister-mag.com

Wählst du eher Winter f lucht oder Winter freude? Und warum? Ganz klar Winterflucht! Ich mag einfach keine Kälte. Ob ihr es glaubt oder nicht, mein Körper ist dafür nicht ausgelegt. Ich bin eine Frostbeule! Auch wenn Schnee, Skifahren und das gemütliche Vorm-Kamin-Sitzen mal ganz romantisch und kuschelig sein können, würde ich immer die tropischen Gefilde bzw. die Südhalbkugel während unserer Winterzeit vorzie-


ach

KRISTALLE

hen.

Was verbindet Marrakesch?

dich

mit

Aladin, Sindbad und Ali Baba waren meine absoluten Lieblingsfiguren aus 1001 Nacht. In meinem Kopf formte sich über Jahre ein sagenhaft naives, märchenhaft schönes Bild vom Orient, von dem mir irgendwie klar war, dass es das so nicht gibt, bei dem ich aber trotzdem immer hoffte, es anzutreffen. In Marrakesch ist es tatsächlich gelungen. Die riesige, rosa getünchte Altstadt, die verwinkelten Gassen, tausende traditionelle Handwerksbetriebe und das nächtliche Flair vom Djemaa el Fna haben all meine 1001-Nacht-Klischees befriedigt.

Was ist die beste Aktivität in der winterlichen Jahresz eit? Im Dezember gibt es in Marrakesch jährlich ein großartiges internationales Filmfestival . Dieses wurde zwar erst 2001 ins Leben gerufen, ist aber heute bereits eines der wichtigsten Filmfestivals weltweit. Dabei werden nicht nur hochkarätige internationale Filme gezeigt, sondern auch das traditionsreiche marokkani-

Ausgabe 22 | Dezember 2015

83


ANZEIGE

84

sche Kino entsprechend gewürdigt. Die Hauptleinwand befindet sich nicht weit vom Djemaa el Fna im alten Stadt­ zentrum, die Vorführungen sind kostenlos. Durch die milden Temperaturen im Winter kann man in Marrakesch also noch OpenAir-Kino im Dezember genießen – wie wundervoll ist das bitte?! Außerdem sind zu der Zeit logischerweise viele Filmschaffende in der Stadt, was dem Stadtbild einen charmanten Bohème-Touch gibt. Noch mehr von meinen Marrakesch-Tipps gibt es hier

Haus mit Innenhof bzw. innerem Garten) mit eigenem kleinen Pool auf dem Dach. Das gesamte Interior wurde eigens für dieses Hotel angefertigt, und der Service ist so grandios, dass man sich selbst wie der König bzw. die Königin von Marokko fühlt.

Was kann man hier im Winter Besonderes erleben, was im Mein Lieblingscafé hingegen ist wesentlich bescheidener. Ich saß täglich Sommer nicht möglich ist? Ich war im Sommer leider noch nicht in Marrakesch, möchte aber hin. Ich erzähl es euch also beim nächstem Mal.

Hast du ein Lieblingscafé/Hotel oder Restaurant vor Or t? Das Royal Mansour Hotel in der Altstadt von Marrakesch, welches der marokkanische König betreibt, ist definitiv mein Lieblingshotel. Hier bezieht man ein ganzes dreistöckiges Riad (traditionelles marokkanisches

sister-mag.com

im Eck-Café gegenüber der Koutoubia-Moschee, um alles um mich herum aufzusaugen. Das Café liegt an einer verkehrsreichen Straßenecke, wo sich das Leben der Einheimischen mit dem der Gäste mischt. Es kommen also Filmteams, Touristen und eine Menge Stammgäste, die das Flair der marokkanischen Bohème versprühen. Außerdem sitzen hier, also in Marrakesch allgemein, auch Frauen in ­Cafés.


KRISTALLE Wofür wendest du auf Reisen das meiste Geld auf ? Ich hab keinen genauen Überblick über mein Reisebudget, aber das Essen ist mir auf Reisen am allerwichtigsten. Ich will einfach alles ausprobiert und gekostet haben. Gefühlt gebe ich daher das meiste Geld für Essen aus.

Das essentielle Reiseutensil für diese Destination? Ein Schal, den man sich auch schnell als Kopftuch anlegen kann, damit man problemlos Zutritt zu religiösen Stätten bekommt.

Im Dezember gibt es in Marrakesch jährlich ein großartiges internationales Filmfestival

Dein absoluter Geheimtipp für den Winter? Wenn nicht Marrakesch, weil das einem doch eine Spur zu exotisch sein kann, dann Thessaloniki. In Thessaloniki kann man entspannt die Vorweihnachtszeit an der kilometerlangen Promenade spazierend mit griechischen Leckereien wie Kourabiedes (phänomenale Mandel-Butterkekse) oder Melomakaronna (in Sirup getränktes Walnussgebäck) genießen, ohne die Hektik der Hauptstadt Athen hinnehmen zu müssen.

85

Last Minute-Angebote für Marrakesch auf

lastminute.de


ANZEIGE

winterflucht nach

86

Australien mit Carina Herrmann pinkcompass.de Carina ist die Macherin hinter dem Reiseblog f체r Frauen Pink Compass und dem Business-Blog f체r ambitionierte Frauen Um 180 Grad . Sie ist eine moderne Nomadin und ortsunabh채ngige Unternehmerin. sister-mag.com


KRISTALLE

Wählst du eher die Winter f lucht oder Winter freude? Und warum? Ich betreibe die Winterflucht quasi das gesamte Jahr über als Dauerreisende. Ich könnte auf Winter dauerhaft verzichten und ermögliche mir das mit meinem Lebensstil auch seit über zwei Jahren.

87

mit

Wofür wendest du auf Reisen das meiste Geld auf ?

Australien war das erste Land, in das ich alleine gereist bin - und das auch gleich für elf Monate. Irgendwann nach der Hälfte habe ich erkannt, dass ich mich unsterblich in das Land verliebt habe, und kehre diesen Winter, nach fast vier Jahren, dorthin zurück.

Meist für Unterkünfte und Flüge. Je westlicher, desto teurer.

Was verbindet Australien?

dich

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

Was kann man hier im Winter Besonderes erleben, was im Sommer nicht möglich ist? Da der Winter in West-Australien Sommer ist, legt man sich am besten mit einem guten Buch an einen Traumstrand oder schnorchelt mit den Meeresschildkröten.

Hast du ein Lieblingscafé/Hotel oder Restaurant vor Or t?

88

West-Australien ist nicht sehr dicht besiedelt. Es ist schwer, eine Stadt oder einen wohnlichen Ort zu finden. Hier ist es eher die Natur, die berauscht, wie der Karijini National Park oder die Traumstrände im Exmouth National Park.

Frühbucher oder Last MinuteReisen? Ich bin sehr spontan, was das Reisen angeht. Ich buche auch nie pauschal, sondern immer nur Flüge, und suche mir dann eine schöne Unterkunft vor Ort.

Das essentielle Reiseutensil für diese Destination? Mein Bikini.

Dein absoluter Geheimtipp für den Winter? Mein kleiner Liebling: Chiang Mai in Thailand.

sister-mag.com


KRISTALLE

Hier ist es eher die Natur, die berauscht, wie der Karijini National Park oder die Traumstr채nde im Exmouth National Park. 89

Last Minute-Angebote f체r Australien auf

lastminute.de Ausgabe 22 | Dezember 2015


90

sister-mag.com


KRISTALLE

91

Auf zu neuen Abenteuern in Finnland, Marrakesch oder Schweiz! Am besten gleich losstรถbern und auf Ideen kommen:

Ende Ausgabe 22 | Dezember 2015


1

IDEE Erklärt in euren eigenen die

Worten

Idee

eures

Unternehmens. Wir wollen unseren Kunden einen besonderen Moment kreieren, indem sie etwas vĂśllig Unerwar-

STARTUP SPOTLIGHT

SCHLECKDRUFF

tetes bekommen. Den Lieblings-Cocktail

als

Frozen Drink in der Hand

www.schleckdruff.com

zu halten und zu schle-

fb.com/Schleckdruff

cken: Das trifft es unse-

92

sister-mag.com

#schleckdruff

rer Meinung nach ganz gut.

2

INSPIRATION

Diese hatten wir gemeinsam mit Freunden im Sommer 2013, wo wir immer wieder feststellen mussten, dass so ein Produkt einfach fehlt.


KRISTALLE

3

GELD VERDIENEN

Unser Geld verdienen wir durch den Verkauf unserer Frozen Drinks, z.B. an Clubs, Festivals, Caterer, Firmenevents oder auch an Privatkunden. Da wir unsere Produkte gekühlt versenden können, ist es auch möglich, unsere Produkte bequem nach Hause zu versenden.

FINANZIERUNG Wir sind komplett eigenfinanziert.

4

UNTERNEHMEN

Unser erster Mitarbeiter wurde im Bereich Marketing/Sales eingestellt. Wir haben ihn damals dann direkt als eines unserer ersten Kampagnenmotive verewigt.

93 Es gibt eine Handvoll Mitbewerber, die sich aber mit ihren Produkten im Alkoholgehalt und in der Form von unseren unterscheiden.

Irgendwo auf der Welt mit nem SchleckDruff in der Hand. Wir wollen ja, dass die Leute überall auf der Welt fröhlich Drinks schlecken.

5

6

KONKURRENZ

5-JAHRES-PLAN Ausgabe 22 | Dezember 2015


7

NAME

Der Name war mit der Idee sofort da. Die exakte Bedeutung ist abhängig vom Betrachter, passt aber immer :)

8

LEBENSLAUF

Wir haben beide vorher in der Unternehmensfinanzierung gearbeitet.

94 Wir benutzen hauptsächlich Softdrinks und Harddrinks ;-)

Wir haben ein Produkt, was Spaß macht, und nutzen daher viele sommerliche, fröhliche Farben.

9

10

SOFTWARE

sister-mag.com

FARBKONZEPT


KRISTALLE

95 Momentan haben wir unsere Produktionsstätte in Berlin und noch ein Büro in Amsterdam, weitere Städte wie z.B. Wien werden aber bald folgen.

Eis am Stiel *hicks*

11

12

STADT

ESSEN

Ausgabe 22 | Dezember 2015


96

mit C laudia GÜdke Kochkarussel Fräulein Klein sister-mag.com


KRISTALLE

97

Ausgabe 22 | Dezember 2015


Vรถllig unverfroren

Claudia Goedke claudiagoedke.com

98

Claudia Gรถdke zauberte dieses wunderschรถne Shooting in den Farben unserer Ausgabe. Der Coup an ihren Rezepten: Alles ist in nur wenigen Minuten gemacht, da die Basis gekauftes Vanilleeis ist! Groร er Effekt selbst bei Zeitnot!

sister-mag.com


KRISTALLE

99

Ausgabe 22 | Dezember 2015


100

sister-mag.com


KRISTALLE

H O L U N D E R - V A N I L L E TA R T E mit Spekulatiusboden und Marshmallow-Meringue 25 Minuten

6 Po r t i o n e n

D own lo ad

200 g S pek u l a t ius 50 g B u tt er, ges c h m o lze n 1 Pr is e S a l z 225 g Ho l u n derbeeren ge le e 300 g Va n il l eeis , l eic h t an ge t au t 200 g Ma r s h m a l l o w- F lu ff ( E rdbeer o der Va n i ll e ) 2 s eh r f ris c h e E iw e i ß Den Ofen auf 150°C vorheizen. Das Holunderbeerengelee auf Eine Tarteform (circa 22cm dem Boden der Tarte verteilen. Durchmesser) einfetten. Das Eis gut umrühren und Die Kekse in einem Mixer fein vorsichtig auf dem Gelee zermahlen, Butter und Salz verstreichen. Die Tarte

dazugeben und alles sehr gut mindestens eine halbe Stunde vermischen. Die Keksmasse ins Gefrierfach stellen. fest und gleichmäßig in die Das Eiweiß mit den Quirlen des vorbereitete Form drücken. Handrührers steif schlagen. Den

Den Tarteboden 10-15 Minuten Marshmallow-Fluff dazugeben backen und in der Form abkühlen und so lang weiterschlagen, bis

lassen. die Masse glänzt und schön fest ist. Die Meringue kurz vor dem Servieren auf der Tarte verteilen und mit einem Flambiergerät kurz bräunen.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

101


M A N D E L- V A N I L L E - S H A K E mit Amaretto 5 Minuten

2 Po r t i o n en

D own lo ad

2 Ku gel n Va n il l e e i s 2 S h o ts A m a ret t o 5 S pek u l a t iu s k ek s e o der M an d e lk e k s e 200-300 m l Ma n del m il c h , j e n ac h ge w端 n s c h ter K o n s t i s t e n z 102

Alle Zutaten in einen Mixer geben und kurz aufmixen oder in einem Messbecher mit dem P端rierstab aufp端rieren. Eventuell etwas Milch dazugeben. Mit Kekskr端meln bestreuen und servieren.

sister-mag.com


KRISTALLE

103

Ausgabe 22 | Dezember 2015


104

sister-mag.com


KRISTALLE

BEEREN-BAISER EISCREME 10 Minuten

5 - 6 Por t i on en

D own lo ad

1 Liter Va n il l ee i s 4 E L W a l dbeer m a r me l ad e 4-5 k l ein e B a is e r s

105

Das Eis aus dem Tiefkühlfach nehmen, in eine große Schüssel geben und mindestens 10 Minuten antauen lassen und zwischendurch umrühren. Die Baisers in verschieden große Stücke zerbröseln und mit der Marmelade zum Eis geben. Mit einem Spatel oder Löffel die Baisers und die Marmelade vorsichtig unterheben. Die Eismasse in eine Kastenkuchenform oder eine Tupperdose füllen und für mindestens 2 Stundem im Tiefkühlfach fest werden lassen. Das Eis mit frischen Beeren und Baisers servieren.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


A P F E L- K A R A M E L L- E I S mit Maltesers 10 Minuten

6 Po r t i o nen

D own lo ad

1 Liter Va n il l e e i s 300 g A pfel m u s o der Ap fe lk o mp o t t 3-4 E L Ka ra m el l c rem e ( z . B . v o n B o n n e M aman ) 175 g Ma l tes e r s DE K O: K ek s e u n d Ma l t es er s , die mi t e s s b are m Fa r bpu der bepin s el t w u rd e n 106

Das Eis in eine große Schüssel geben und antauen lassen, bis es cremig wird. Den Boden einer 18 cm Springform komplett mit Maltesern bedecken. Das Apfelkompott unter das Eis rühren und danach das Karamell kurz unterheben. Die Eismischung in die Springform geben und leicht hin- und herrütteln, damit es zwischen die Maltesers läuft. Das Eis für mindestens 2 Stunden ins Tiefkühlfach stellen. Zum Servieren den Rand der Springform kurz unter heißes Wasser halten, das Eis auf einen Teller geben und in Stücke schneiden. Mit Keksen, Beeren oder Sahne servieren.

sister-mag.com


KRISTALLE

107

Ausgabe 22 | Dezember 2015


Leicht angefroren

Miriam Keller kochkarussell.com

108

Miriam Keller vom Blog Kochkarussell ist ein Neuling im sisterMAG und kreierte f체r uns vier Parfait-Rezepte. Hier ist auch die Basis des Eis selbstgemacht. Die blockartigen Parfaits lassen sich perfekt im Eisschrank f체r die n채chste Party aufbewahren.

Coverfoto: Marija Savic sister-mag.com


KRISTALLE

109

Ausgabe 22 | Dezember 2015


110

Mohn Parfait mit Himbeersauce

sister-mag.com


KRISTALLE

25 Minuten

6 Po r t i o n e n

D own lo ad

4 E igel b 100 g Z u c k er 100 m l A pfel s a f t 4 E L Mo h n Ma r k ein er Va n il l es c h o t e 400 g S a h n e 200 g Him beeren , f r is c h o d e r T K

Eigelb, Zucker und Apfelsaft in Masse in die vorbereitete Form einer großen Metallschüssel geben und glatt streichen. Form vermischen. Eigelb-Mischung mit auf die Arbeitsfläche stoßen, damit dem Schneebesen oder Handmixer Luftblasen entweichen. über dem Wasserbad cremig-dicklich Für mindestens 12 Stunden kalt aufschlagen. Das Wasser darf nicht stellen. sprudelnd kochen, da die Masse sonst gerinnt.

Parfait 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler holen und

Creme in Eiswasser kalt schlagen. antauen lassen. Mohn und Mark der Vanilleschote Himbeeren in einen Topf geben untermischen. und bei kleiner Flamme aufkochen Sahne steif schlagen und lassen. Mit einem Löffel zerdrücken, unterheben. nach Geschmack mit Zucker süßen. Kastenform mit einem Parfait aus der Form heben, aufgeschnittenen Gefrierbeutel Klarsichtfolie entfernen. Auf auslegen, damit sich das Parfait eine Platte stürzen und mit den später leicht aus der Form löst. Himbeeren servieren.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

111


Karamell Parfait 112

4 Ei gel b Eigelb und Karamellsauce 1 2 0 ml Ka ra mellsa u c e in einer großen Metall-

schüssel vermischen. Ei-

8 0 g Ka ra m ellbonbo n s ( z .B. MuhMu h s ) gelb-Mischung mit dem 1/ 4 TL Meer s a l z

Schneebesen oder Handmixer über dem Wasser-

400 g Sa h n e bad cremig-dicklich auf-

schlagen. Darauf achten, dass das Wasser nicht sprudelnd kocht, da die Masse sonst gerinnt. Creme in Eiswasser kalt schlagen. Karamellbonbons hacken. Meersalz und Karamellbonbons un-

sister-mag.com

D ow n l o a d k o m p lettes Re z e p t

Schokoladen 4 Ei ge lb

100 g Zucker 2 0 0 g d u n k l e K u v e r t ü re 6 0 g ge s al ze n e Erd n ü s s e 4 0 0 g Sah n e


KRISTALLE

-Erdnuss Parfait

Eigelb und Zucker in einer großen Metallschüssel vermischen. Eigelb-Mischung mit dem Schneebesen oder Handmixer über dem Wasserbad cremig-dicklich aufschlagen.

Zimt Parfait 4 E i ge lb Eigelb, Zucker, Vanillezu100 g Z uc k e r cker und Apfelsaft in einer 50 g Va n il l ez uc k e r 100 m l A pfe l s af t

großen Metallschüssel

vermischen. Eigelb-Mischung mit dem Schnee-

3 E L Z i mt besen oder Handmixer 400 g Sah n e über dem Wasserbad cre-

Darauf achten, dass das

mig-dicklich aufschlagen.

Wasser nicht sprudelnd

Darauf achten, dass das

kocht – Gerinnungsgefahr.

Wasser nicht sprudelnd

Creme in Eiswasser kalt

kocht, da die Masse sonst

schlagen.

gerinnt.

Kuvertüre über dem Was-

Creme in Eiswasser kalt

serbad schmelzen. Unter

schlagen. Zimt untermi-

die Creme heben und gut

Dow n l o ad k o mp l e t t e s Rezep t

D own lo ad k o m plettes Rezept

113


Köstlich winterlich

Fraulein Klein fraeulein-klein.blogspot.de

114

A l s d a s s i s t e r M A G Te a m d i e f e s t l i c h e n E i s K r e a t i o n e n v o n Fr ä u l e i n K l e i n s a h , w u s s t e n wir: Diese dürfen im Eis & Parfait Special einfach nicht fehlen. Wie immer wunderschön fotograf iert, sind wir besonders große Fans der gibt Matcha Popsicles. Im Originalpost hier es noch ein weiteres Rezept für LebkuchenMascarpone-Eis. Also durchklicken und bei Fr ä u l e i n K l e i n w e i t e r s t ö b e r n !

sister-mag.com


KRISTALLE

115

Ausgabe 22 | Dezember 2015


MatchaWeihnachtsbaumchen-Eis

116

sister-mag.com


KRISTALLE

5 Stunden

4 Por t i on e n

O r i gi n alB lo gpo s t

150 ml Mil c h

S a f t v o n e i n e r C le me n t i n e

1-2 TL Ma tc h a Teepu l v er

Z i mt s t an ge n

60 g Z u c k er

w e i ß e K u v e r t ü re

150 m l S a h n e

Fo n d an t s t e r n e

Ma rk v on ei ner Va n il l es c h o te

Zuckerperlen

Milch mit Teepulver und

in den Gefrierschrank stellen.

Zucker erwärmen, bis sich Tee Nach einer Stunde die und Zucker aufgelöst haben. Zimtstangen ca. 1–2 cm tief Vollständig abkühlen lassen. hineinschieben.

In der Zwischenzeit aus Mindestens 4 Stunden, Backpapier Spitztüten drehen idealerweise über Nacht, gefrieren

und in eine Tasse stellen. Die lassen. Spitztüten dürfen vorne keine Kuvertüre im heißen Öffnung haben. Alternativ kann Wasserbad schmelzen und auf man kleine Spitzbecher aus Pappe Raumtemperatur abkühlen verwenden. lassen. Das Eis aus den Tüten Abgekühlte Milch mit Sahne, schälen und mit der Spitze in die

Vanille-Mark und Clementinensaft Kuvertüre tauchen. Sofort den verrühren und durch ein Sieb Fondantstern an die Spitze setzen. gießen.

Zuckerperlen in die Kuvertüre

Milchmischung in die tauchen und die Bäumchen damit vorbereiteten Spitztüten füllen und verzieren.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

117


Geeiste Spekulatius-Toertchen

118

sister-mag.com


KRISTALLE

1 0 T ör t c h e n / 1 Tor t e

5 Stunden

O r i gi n alB lo gpo s t

175 g Spek u l a tiu s

2 5 0 g M as c ar p o n e

1 EL Puder z u c k er 75 g B u t t er

4 EL f r i s c h ge p re s s t e r O ran ge n s aft

500 g S a h n e

110 g Zucker

1 Pck . Va nil l ez u c k er

2 T L Sp e k u l at i u s ge w ü r z ge fro re n e B e e re n

Kekse fein mahlen. Die Butter in Sahne mit Vanillezucker steif einem Topf schmelzen und kurz schlagen. abkühlen lassen. Mascarpone mit Orangensaft, Die Kekskrümel sowie den Zucker und Spekulatiusgewürz Puderzucker dazugeben und alles cremig rühren. Sahne unterheben. gut vermengen. Den Keksboden Füllung auf dem Boden verteilen in kleine, stabile Papierförmchen und idealerweise über Nacht, für Muffins geben und mit einem mindestens aber für 4 Stunden, in Löffel festdrücken. Alternativ geht den Gefrierschrank stellen. auch eine Springform von 16–18 Kurz vor dem Servieren cm Durchmesser, deren Boden herausnehmen, die dann aber vorher mit Backpapier Papierförmchen »abschälen« und auslegen. mit gefrorenen Beeren belegen.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

119


120

sister-mag.com


KRISTALLE

121

Ausgabe 22 | Dezember 2015




Antwerpen - die Diamantenstadt

sister-mag.com

Flickr, Steve Jurvetson

124


DIAMANTEN

ANTWERPEN BRUSSELS

T E X T : Sarah Miranda F O T O S : Johnny Cooman In den unterschiedlichsten Ecken der Welt wurden sie schon gefunden und genauso weit reicht die Faszination und der Reiz, den Menschen mit ihnen verbinden: Diamanten. Da überrascht es ein wenig, dass der Handel dieser so seltenen und kostbaren Steine in einer kleinen Stadt in Belgien sein Zentrum hat. Eine entzückende Stadt in Flandern, mit mittelalterlichen Gassen im historischen Stadtkern, prächtigen Jugendstil-Bauten und langer Tradition. Heimatstadt des Malers Peter Paul Rubens, dessen Kunst in der berühmten Liebfrauenkathedrale verewigt ist. Nach Rotterdam hat die 500.000-Einwohner-Stadt den zweitgrößten Hafen Europas und wurde dadurch zu einem der weltweit wichtigsten Umschlagplätze für Diamanten. Wer mit dem Zug den Hauptbahnhof Antwerpen-Centraal anfährt, ist zunächst einmal überwältigt - von der schieren Größe und Schönheit der Empfangshalle aus dem Jugendstil. Die dominante, massive Kuppel ragt so viele Meter in die Höhe, dass sie dem Hauptbahnhof sogar den Namen Eisenbahnkathedrale einbrachte. Verlässt man den Bahnhof in Richtung Süden steht man schon fast mitten drin - im Diamantenviertel.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

125


at instra Quell

jklei Frank ri

a Pelikaanstr at

Plo

aat egstr

traat Provincies

Sim traa onss t

Van Eyc k

lei

Das Diamantenviertel

126

Rund 60% des weltweiten Diamantenhandels finden in diesen Straßen statt. Ihre Bedeutung sieht man der Hoveniersstraat eigentlich nicht an, so unscheinbar ist sie. Doch tatsächlich befinden sich hier vier eigenständige Handelsbörsen und rund 1.600 Händler – ein Einkaufsparadies mit fairen Preisen für Diamantenfreunde. Wer hier nicht fündig werden sollte, kann sich ein Schmuckstück nach den eigenen Wünschen anfertigen lassen. Doch auch ohne das nötige Kleingeld lohnt sich ein Besuch im Diamantenviertel. In kleinen Ateliers und Werkstätten kann man den weltbesten Diamantenschleifern bei ihrer Arbeit zuschauen. In Diamantenschulen lernen sie sechs

sister-mag.com

Jahre lang das seltene Handwerk, das eine immense Geduld erfordert. Auch wenn die meisten Rohdiamanten inzwischen zur Veredlung nach Indien exportiert werden, gibt es hier immer noch genug zu tun, denn die besonders wertvollen Diamanten werden weiterhin in Antwerpen geschliffen. Hier hat auch der Hohe Rat der Diamanten seinen Sitz, der die geschliffenen Steine auf Echtheit prüft und die Qualität bestimmt. Das höchste Zertifikat? Lupenrein. Doch auch der reinste Diamant kann eine schmutzige Herkunft haben. Neue Kontrollsysteme und Einfuhrverbote aus bestimmten Ländern haben den Anteil der Blutdiamanten am Welthandel in den vergangenen Jahren zwar auf etwa 1% reduziert, für eine absolute Garantie einer sauberen Herkunft reicht dies jedoch noch nicht aus. Schwarzgekleidete orthodoxe Juden bildeten jahrzehntelang die Mehrheit der hier ansässigen Händler. Im Zweiten Weltkrieg flüchtete ein großer Teil und war daraufhin in aller Welt verstreut. Ohne ihre Expertise drohte Antwerpen den Rang als Welthauptstadt für Diamanten zu verlieren. Die belgische Regierung erließ daraufhin großzügige Sonderkondi-


DIAMANTEN

Ausgabe 22 | Dezember 2015

Flickr, Johnny Cooman

127


»Masl un broche« - der jiddische Segenswunsch zum Diamantenkauf

128

tionen und konnte dadurch viele jüdische Händler nach dem Krieg zur Rückkehr überzeugen. Inzwischen sind rund die Hälfte der Händler indischer Abstammung. Aus wenigen Familien, die in den 1960er Jahren nach Belgien übersiedelten, sind heute große, weltweit agierende Konzerne geworden. Sie fingen klein an, handelten mit günstigeren Rohdiamanten von schlechterer Qualität und schickten die Diamanten zum kostengünstigeren Schleifen zurück in die Heimat. Ausschlaggebend für ihren Erfolg waren letztendlich vor allem große Familiennetzwerke und ein unvergleichlicher Arbeitswille.

sister-mag.com

Doch die Tradition wird beibehalten. So besonders wie ihre Produkte sind auch die Prozeduren und Gepflogenheiten im Diamantenhandel, viele davon noch geprägt durch die Sitten und Bräuche der jüdischen Händler. Kauft man einen Diamanten zählt ein Handschlag, begleitet von den hebräischen Worten für »Glück und Segen« – ganz ohne Papierkram und andere Formalitäten. Um die Diamantenbörse zu betreten, muss man allerdings Mitglied sein – und wird dafür gründlich geprüft und durchleuchtet. Erst dann darf man die noblen Markthallen mit den langen Tischen betreten und um die in Papierumschlägen aufbewahrten Diamanten feilschen – denn feste Kurswerte gibt es im Diamantenhandel nicht. Die Anonymität des Kunden steht dabei an oberster Stelle, was den Händlern gewisse buchhalterische Freiheiten gewährt. In Streitfällen geht


DIAMANTEN

es vor das interne Schiedsgericht. Wer gegen die Regeln verstößt, wird mit Bild und Geschäftsadresse am Schwarzen Brett ausgehängt – und aus dem Club der Diamantaire ausgeschlossen. Anders kann ein Ge-

fand das eine zum anderen und Antwerpen erlebte eine wirtschaftliche Blütezeit. Die Metropole positionierte sich als Hauptumschlagplatz für Diamanten und konnte ihre Bedeutung bis heute halten.

schäft nicht funktionieren, dass so sehr auf Vertrauen baut.

Die jüdische Gemeinde in Antwerpen Die Geschichte der Diamantenstadt Wie Antwerpen zur europäischen Diamantenmetropole

geworden

ist,

kann man im Diamantenmuseum erfahren. Die Geschichte der jüdischen Diamantenhändler geht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Sie durften zu dieser Zeit weder ein Handwerk erlernen noch Land besitzen, daher wurden sie zu Kaufleuten und Geldverleihern. Als Vasco da Gama dann die Seeroute rund um das Kap der Guten Hoffnung entdeckte, öffnete sich Antwerpen als Hafen für die Einfuhr von Gütern aus aller Welt. Damit kamen auch große Frachtschiffe aus Indien - mit Diamanten an Bord. So

Rund 20.000 orthodoxe Juden leben heute wieder in Antwerpen, daher wird die Stadt auch »Jerusalem des Nordens« genannt. Obwohl Religionskriege und der Zweite Weltkrieg der jüdischen Gemeinde stark zusetzten, fand sie immer wieder zusammen und lebt weiterhin sehr traditionell und zurückgezogen. Die strenge Kleiderordnung mit schwarzen Hüten und Mänteln prägt das Straßenbild im Stadtviertel »Joodse Buurt«. Neben vielen Synagogen gibt es jüdische Schulen und Altersheime. Für die alltäglichen Einkäufe sorgen koschere Imbisse, traditionelle Bäckereien, Kioske mit jüdischen Tageszeitungen und Buchhandlungen mit religiösen Werken.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

129


Flickr, Johnny Cooman

130

sister-mag.com


DIAMANTEN

Kauft man einen Diamanten zählt ein Handschlag, begleitet von den hebräischen Worten für "Glück und Segen" - ganz ohne Papierkram und andere Formalitäten. Stilvolles ­Shopping im prächtigen Stadtfestsaal So alteingesessen und traditionell wie das Diamantenviertel, so weltoffen und modern kann Antwerpen an anderen Stellen sein. Moderne Museen wie das MAS – das Museum aan de Stroom – und das MoMu –das Modemuseum – überzeugen mit innovativen Präsentationen und außergewöhnlicher Architektur.

131

Für eine Stärkung sorgt die belgische Küche mit Fritten und Bier. Ein exklusives Dinner erlebt man im »The Jane«. In der Kapelle eines alten Militärkrankenhauses kann man Chefkoch Nick Bril und seinem Team Antwerpen bietet zudem die bes- durch die verglaste Küche bei der ten Bedingungen für ein großartiges Kreation der erstklassigen Menüs beShopping-Erlebnis. Nah beieinander obachten. liegende Fußgängerzonen laden zum Auch auf der Suche nach einer geeiggemütlichen Einkaufsbummel ein. neten Übernachtung ist für jeden GeDer prachtvolle Stadtfestsaal wur- schmack etwas dabei - vom schicken de zum Einkaufszentrum umgebaut Boutiquehotel, wie dem Hotel Julien – majestätischer kann ein Einkaufs- in der Altstadt bis hin zum luxuriösen und traditionsreichen De Witte Lelie. zentrum kaum sein.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


Harte Arbeit für funkelnde Steine

Diamanten gewinnung T E X T : Alexander Kords I L L U S T R A T I O N E N : Mathilde Schliebe

132

D

ass Diamanten die wertvollsten Edelsteine überhaupt sind, liegt nicht nur daran, dass sie ziemlich selten vorkommen. Es liegt auch daran, dass es recht schwer ist, sie aus der Erde zu holen. So muss man rund 20 Tonnen Gestein bewegen, um einen ein Gramm schweren Diamanten zu fördern. Weil Temperaturen zwischen 1.200 und 1.400 Grad Celsius und ein enormer Druck nötig sind, entstehen die meisten Diamanten in einer Tiefe zwischen 150 und 660 Kilometern. Allerdings reicht das tiefste Loch, das die Menschheit bisher gebohrt hat, »nur« etwa bis auf zwölf Kilometer hinab. Dabei handelt es sich um die sogenannte Kola-Bohrung, benannt nach der russischen Halbinsel. Allerdings diente sie nicht der Gewinnung von Bodenschätzen, sondern der wissenschaftlichen Analyse des gefundenen Gesteins. Wie also kommen wir an die noch viel tiefer entstandenen Diamanten ran? Die Antwort: Gar nicht – sie kommen zu uns.

sister-mag.com


DIAMANTEN

Ende des 19. Jahrhunderts entdeckte der US-amerikanische Geologe Henry Carvill Lewis bei Bohrungen in der südafrikanischen Stadt Kimberley ein Gestein, das – wie er wenig später herausfand – aus dem erkalteten Magma eines ehemaligen Vulkans entstanden war. Dieses nach seinem Fundort Kimberley benannte Gestein (Kimberlit), stammt aus dem Oberen Erdmantel, also einer Erdschicht, die auf einer Tiefe von rund 40 Kilometern anfängt. An die Oberfläche gelangte das vormalige Magma vor Jahrmillionen. Sein Aufstieg ist heute noch an sogenannten Schloten erkennbar, die sehr tief in die Erde reichen. Auf seinem Weg nach oben nahm der senk-

rechte Strom aus Kimberlit-Magma gerne eine größere Menge anderer Materialien mit – unter anderem auch Diamanten. Doch die erwiesen sich als höchst flüchtige Mitfahrer: Die Reise an die Oberfläche durfte nur wenige Stunden dauern – ansonsten verwandelten sich die Diamanten zurück in den wertlosen Kohlenstoff, aus dem sie eigentlich bestehen. Bevor eine Diamantenmine, ein Abbaustollen für Diamanten entstehen kann, muss selbstverständlich zunächst überprüft werden, wo die Edelsteine überhaupt vorkommen. Ohne die entsprechenden technischen Hilfsmittel ist dies ein hartes

Ausgabe 22 | Dezember 2015

133


und mühsames Geschäft, So wurde früher das Erdreich dort von Hand umgegraben, wo Diamanten an der Oberfläche gefunden wurden. Erst mit der Entwicklung transportierbarer Diamantbohrer entfiel dieser anstrengende Teil der Tätigkeit. Lustigerweise ist das wichtigste Element eines solchen Bohrers ein Diamant, weil der die nötige Härte besitzt, um effizient in den Boden eindringen zu können.

134

In den Bohrer, der innen hohl ist, wird Wasser eingelassen. Diese Methode macht das Gestein weicher und kühlt zugleich den Bohrer. Früher wurde die auf diese Weise gewonnene Gesteinsprobe so zerkleinert, dass erkennbar war, ob

sie Diamanten enthielt. Heutzutage analysiert man das Gestein mittels Röntgenfluoreszenz. Dazu wird die Probe einer kurzwelligen Röntgenstrahlung ausgesetzt. Die anschließende Auswertung der Ergebnisse zeigt, welche Materialien sich darin befinden. Der Suchprozess ist äußerst kostspielig und mit nur einem Prozent Erfolgsquote nicht gerade aussichtsreich. Noch dazu dauert er lange: Üblicherweise vergehen zwischen sechs und zehn Jahren, bis sich ein vermutetes hohes Diamantenvorkommen bestätigt und der Abbau beginnen kann. Die Gewinnung von Diamanten geschieht zunächst im Tagebau,

See

sister-mag.com


DIAMANTEN

was bedeutet, dass riesige Erdbewegungsmaschinen die Erde unter der Fundstelle auflockern. Besonders hartes Gestein wird mit Sprengstoff bearbeitet. Die so freigelegten Steinklumpen werden in LKWs verladen und aus der Mine gebracht. In dafür vorbereiteten Räumlichkeiten wird das Gestein von Arbeitern zerkleinert, gesiebt und gewaschen, bis nur noch die Stücke übrig sind, die Diamanten enthalten. Verschiedene Maschinen trennen im letzten Schritt die Edelsteine vom »wertlosen« Stein. Die Fördermethode des Tagebaus ist heutzutage die am häufigsten angewendete. Allerdings versiegen immer mehr dieser Minen, die eine Tiefe von bis zu 500 Metern erreichen können. Daher sind Diamantenproduzenten

Kimberlit

zunehmend gezwungen, sich auf den Untertagebau zu verlegen. Die Umwandlung eines Tagebaus in einen Untertagebau dauert Jahre und ist mit hohen Kosten verbunden. Beim Untertagebau werden in der Tiefe Schächte gebohrt, die anschließend gesprengt werden, um das Gestein aufzulockern und transportfähig zu machen. Mit LKWs oder Loren wird es danach an die Erdoberfläche gebracht. In der ostsibirischen Mir-Mine, mit 525 Metern die tiefste Diamantenmine der Welt, benötigt ein LKW voller Gestein ganze zwei Stunden, um die Grube von der Abbaustelle aus zu verlassen. Während Kosten und Zeitaufwand beim Untertagebau steigen, sinkt gleichzeitig der Ertrag. Das Vorkommen von Diamanten geht

Auf seinem Weg nach oben nahm der senkrechte Strom aus Kimberlit-Magma gerne eine größere Menge anderer Materialien mit – unter anderem auch Diamanten.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

135


nämlich zurück, je tiefer es in die Erde geht.

136

del befindlichen Steinen handelt es sich um diese sogenannten KonfliktDie Anzahl der weltweiten Fundor- oder Blutdiamanten. Ein weiterer bete von Diamanten hält sich ohnehin denklicher Aspekt sind die miserabstark in Grenzen. Insgesamt ist man len Arbeitsbedingungen, unter denen bis heute an etwa 700 Stellen auf die Diamanten an die Erdoberfläche geEdelsteine gestoßen. An nur 30 davon holt werden. Stundenlang müssen befinden sich Minen, in denen derzeit die Arbeiter dabei Steine schleppen aktiv nach Diamanten gegraben wird. und zerkleinern und werden dafür – Fast die Hälfte dieser Förderorte be- auch gemessen am enormen Wert findet sich in Zentral- und Südafri- ihrer Fundstücke – lächerlich gering entlohnt. Vor ka und dort vor allem in Stundenlang müssen die Arbeiter allem in AfriBotswana, Angola und der Steine schleppen und zerkleinern und ka und Indien Demokratischen Republik werden dafür – auch gemessen am müssen zuKongo. Die weltweit größenormen Wert ihrer Fundstücke – dem oft Kinte Quelle für Diamanten lächerlich gering entlohnt. der und Juist allerdings Russland, gendliche die die Top 5 macht schließlich Kanada voll. Pro Jahr werden un- anstrengenden Arbeiten verrichten. gefähr 130 Millionen Karat Diaman- Viele von ihnen sind in Schleifereien ten, also etwa 26.000 Kilogramm, im beschäftigt, wo sie freigesetzte TeilGesamtwert von geschätzten 18 Mil- chen der Diamanten in die Augen beliarden US-Dollar gefördert. Wo es kommen oder einatmen. Das kann derart viel Geld zu holen gibt, sind nicht nur Entzündungen hervorrufen, selbstverständlich auch miese Ma- sondern auch Krebs. Für Minenbechenschaften nicht fern. So ist vor sitzer sind Kinderarbeiter besonders allem der Diamantenabbau in Afrika effizient, weil sie während ihrer Ausin Verruf geraten, weil mit den wert- bildungszeit gar kein Geld bekomvollen Fundstücken Waffen und somit men und später weniger als die ohauch Bürgerkriege finanziert wurden nehin unterbezahlten Erwachsenen. und immer noch werden. Bei immer- Laut Schätzungen gibt es allein in hin vier von 1.000 heutzutage im Han- Indien rund 80.000 in der Diamantenproduktion arbeitende Kinder. Von

sister-mag.com


DIAMANTEN

100 Diamanten sind sieben während des Gewinnungsprozesses durch die arbeitenden Hände von Kindern gegangen. Um das miese Geschäft mit schuftenden Minderjährigen möglichst einzudämmen, bieten viele Schmuckhändler nur Stücke an, in denen Diamanten mit Fair-Trade-Zertifikaten verarbeitet wurden. Möglicherweise wird sich das Problem der unmenschlichen Arbeitsbedingungen im Diamantenabbau aber recht bald von alleine lösen. Denn da die Menge der geförderten Edelsteine in wenigen Jahren rückläufig sein wird, wie es Analysten aufgrund der allmählich versiegenden Minen bereits vorher-

sagen, die Nachfrage aber immer weiter steigt, bleibt nur ein Ausweg: synthetische Diamanten. Seit es dem schwedischen Physiker Erik Lundblad 1953 gelang, den ersten künstlichen Diamanten herzustellen, sind diese nicht nur in der Industrie mehr und mehr gefragt. Ihre Entstehung gleicht der in der Natur, findet allerdings im Labor und sehr viel schneller statt: Bei einer Temperatur von mehr als 1.500 Grad Celsius wird auf Graphit ein Druck von bis zu 60.000 bar ausgeübt. Nur das geübte Auge erkennt am Ende den Unterschied zu »echten« Diamanten, weshalb heute weit mehr synthetische als natürlich entstandene im Umlauf sind. Und schaden kann das weder der Umwelt noch den Menschen in den Diamantenminen.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

137


138

sister-mag.com


DIAMANTEN

diamant

t

als

werkzeug TEXT: Ira Häussler

»diamonds are a girl's best friend.«

Marilyn Monroe, 'Gentlemen Prefer Blondes' 139

S

chon lange bevor Marilyn Monroe durch dieses Zitat in ihrem Film 'Blondinen bevorzugt' berühmt wurde, waren Diamanten ein begehrter Schmuck in der weiblichen Bevölkerung. Die hohe Lichtbrechung bei richtigem Schliff macht den Edelstein zu einem der hochwertigsten und teuersten Schmucksteine der Welt. Das sisterMAG hat sich auf die Suche nach Diamanten im Alltag gemacht und entdeckte schnell, dass ein Diamant nicht nur um den Hals getragen werden kann – seine Härte und sein Wärmeleitvermögen sind nur zwei der ungeahnten Fähigkeiten, die den vielseitigen Stein zu einem essentiellen Werkzeug in vielen unerwarteten Bereichen machen.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


140

Diamanten sind bekanntermaßen in mehrere Klassen aufgeteilt, beurteilt wird dieser Wert nach den vier Kategorien Farbe, Schliff, Reinheit und Gewicht. Die Art von Diamant, die nicht als Schmuckstein zu verwenden ist, nennt sich 'Bort'. Es handelt sich hierbei um Steine, die zu klein oder nicht rein genug sind, um eine Kette oder etwa ein Armband zu zieren. Auch Diamantstaub, der hauptsächlich für Polierpasten verwendet wird, oder Industriediamanten, die als Werkzeug zum Bohren, Schleifen oder Schnei-

sister-mag.com

den eingesetzt werden, werden unter diesen Namen zusammengefasst. Im Gegensatz zu ihren reinen Verwandten können Industriediamanten unter extremen Bedingungen hergestellt werden. Derzeit werden etwa 20 Tonnen Industriediamanten pro Jahr produziert. Diamanten sind der härteste natürlich vorkommende Stoff auf unserem Planeten. Diese Härte lässt sich hauptsächlich auf die besonders feste Struktur, sogenannte kovalente Bindungen, zurückführen, die auch


DIAMANTEN

die typische Kristallstruktur hervorrufen. Durch diese besondere chemische Struktur können Diamanten auch dazu verwendet werden, Werkzeuge widerstandsfähiger und länger haltbar zu machen. Somit ist auch Shirley Basseys James-BondLied 'Diamonds are forever' überaus zutreffend, um den Edelstein zu charakterisieren. Diamantbesetzte Skalpelle, die in der Medizin zum Einsatz kommen, sind so etwa keine

Auszeichnung für den besten Arzt, sondern eine gewöhnliche Erscheinung. Auch zum Glas- oder Betonschneiden werden oft Diamanten oder diamantbesetzte Schneidplatten verwendet. Erstaunlicherweise ist dies sogar meist die billigere Option für viele Betriebe, da Diamanten so beständig und langlebig sind und deswegen seltener ausgetauscht werden müssen.

141

Ausgabe 22 | Dezember 2015


Oft wird der robuste Diamant auch zusammen mit anderen Stoffen als sogenannter elektrischer Halbleiter verwendet, bei dem die Leitfähigkeit mit der Temperatur zunimmt. Da die Ladungsträger in einem Diamant-Kristall sehr beweglich sind, wird durch einen Diamantanteil in elektronischen Schaltungen die Schaltgeschwindigkeit enorm erhöht.

142

In der Chemie werden Elektroden mit einer Diamantbeschichtung überzogen, die besonders standfest und robust sein sollen, entweder weil sie sehr reaktiven Radikalen wiederstehen müssen oder um beispielsweise – eher unglamourös – Abwasser zu desinfizieren. Auch beim Bau des Ärmelkanal-Tunnels wurden seit dessen Planung in den 1950ern Diamantbohrer eingesetzt. Hier war der Kern des Bohrers aus Diamanten gefertigt, eine speziell für dieses

sister-mag.com

Unterfangen entwickelte Konstruktion, die noch im heutigen Tunnelbau eingesetzt wird. Ebenso lassen sich Diamanten im alltäglicheren Gebrauch finden: Wer teure Schallplattenspieler genauer ansieht, wird entdecken, dass auch hier die Spitze des Tonabnehmers, die sogenannte Abtastnadel, aus Diamanten besteht, da sich diese weitaus weniger schnell abnutzen als die günstigeren Saphirnadeln, die normalerweise eingesetzt werden. Wie man sieht, sollte man den vielseitigen Diamanten also keinesfalls auf sein schönes Äußeres reduzieren - wie bei den Trägerinnen des edlen Steines steckt eine starke Persönlichkeit hinter der funkelnden Fassade!

t


DIAMANTEN

143

Ausgabe 22 | Dezember 2015


Das Diamanten m채dchen Eine Rezension des Romans von Ewald Arenz

144

TEXT: Sarah Miranda | Gemischte T체te Gl체ck

sister-mag.com


DIAMANTEN

van der Laan bewunderte sie das Glitzern und Leuchten schon als kleines Mädchen, gemeinsam mit ihrem Bruder Wilhelm und Paul, dem Enkelssohn van der Laans.

»Diamond’s are a girls best friend« hieß es schon 1949 auf dem Broadway - und es gibt wohl wenige Frauen, die sich nicht insgeheim von diesen funkelnden und leuchtenden Edelsteinen bezaubern lassen. Doch als ich das Buch »Das Diamantenmädchen« von Ewald Arenz in den Händen hielt, wurde mir erstmal bewusst, wie wenig ich doch über diese kostbaren Steine wusste.

Doch die Zeiten haben sich geändert. Nach dem Ersten Weltkrieg ist Berlin im Aufschwung – das Leben und die Wirtschaft floriert, die Emanzipation der Frau ist deutlich spürbar und die Menschen haben wieder Sinn für Kunst, Kultur und Mode. Lili ist inzwischen eine aufstrebende Journalistin bei der Berliner Illustrierten Zeitung, ihr Bruder Wilhelm ist an der Front gefallen und Paul lebt zurückgezogen als Diamantenschleifer, der nur noch Sonderaufträge annimmt. Bei einem Empfang im Auswärtigen Amt hat Staatssekretär von Schubert eine besondere Bitte an Lili: Paul soll für die deutsche Reichsregierung Rohdiamanten schleifen - im geheimen versteht sich. Denn mit dem Verkauf der weitaus wertvolleren, geschliffenen Steine soll die Staatskasse gefüllt werden, die unter den Reparationszahlung an die Alliierten leidet.

Auch auf Lili Kornfeld, Hauptfigur in »Das Diamantenmädchen«, üben Diamanten eine gewisse Faszination aus. Doch während die begehrenswerten Steine für die meisten von uns unerreichbar scheinen, ist Lili mit ihnen groß geworden. In der Diaman- Gleichzeitig werden die Kommissare tenschleifwerkstatt des Großvaters Schambacher und Togotzes zu einem

Ausgabe 22 | Dezember 2015

145


kuriosen Kriminalfall gerufen. Im Theater am Nollendorfplatz wurde neben der Leiche eines schwarzen Jazzmusikers ein Rohdiamant gefunden. Sie nehmen die Ermittlungen auf - und die führen sie direkt zu Lili Kornfeld. Ewald Arenz hat mich wahrhaftig mitgenommen auf eine Reise in das Berlin der Zwanziger Jahre. Stilvoll und elegant beschreibt er Schauplätze, Atmosphäre und Personen so treffsicher, dass ich mich unmittelbar in die Geschichte hineinversetzt fühlte. Die besteht zunächst aus drei Handlungssträngen: die Erlebnisse von Lili, die Ermittlungen des Kommissar Schambacher und Rückblicke in die Kindheit von Lili, Paul und Wilhelm.

146

Nach ein paar Seiten musste ich bereits schmunzeln - denn was Lili über die Gesellschaft der ‘Roaring Twenties’ denkt, scheint unserer heutigen Zeit gar nicht so fremd:

sister-mag.com


DIAMANTEN

»[...], aber wahrscheinlich waren es einfach die modernen Tage. Alles hastete, eilte, telephonierte; jeder war so beschäftigt, dass er keine Zeit mehr hatte, den Hut zu ziehen – oder auf diese Weise wenigstens so tun konnte, als ob er wichtig sei. Berlin war zu einer Stadt geworden, in der die Uhren nicht mehr gemächlich tickten und unruhig läuteten. Der Verkehr rauschte Tag und Nacht, die Straßenlaternen brannten bis zum Morgen, irgendein Café hatte immer auf. Es war wunderbar, aufregend, spannend – und trotzdem war da etwas von der Gelassenheit des Kaiserreichs verloren gegangen.« Ewald Arenz schafft erfolgreich und fast unmerklich eine sympathische Gemeinsamkeit mit der Hauptfigur – und ich war augenblicklich mitten drin, in dieser spannenden Geschichte. Kleine, unerwartete Details sorgen für aufregende Momente, die sich in einem angenehmen Rhythmus mit ganz leisen, bezaubernden Abschnit-

ten abwechseln. Als Lili das erste Mal einen funkelnden Diamanten in der Hand hält, behutsam übergeben von Großvater van der Laan, kann man die Lichtspiele nahezu vor dem eigenen Auge sehen.

»Lili sagte nichts, sondern hielt den Stein in die Sonne. Wie er strahlte! Und sein Grün war eigentlich nicht wie eine Farbe, sondern eher wie die verspielte Idee einer Farbe. Die Facetten warfen Reflexe von immer anderen Grünschattierungen auf die Haut Ihrer Hand. “Das ist«, sagte sie leise, »als hättest du den Frühling eingefangen, Paul.« Ausgabe 22 | Dezember 2015

147


Ein tiefgründiger und gleichzeitig leicht zu lesender Roman, verpackt in ein stilvolles und elegantes Cover, der noch lange nach der letzten Seite weiterfunkelt wie ein Diamant. 148

Ewald Arenz: »Das Diamantenmädchen«, dtv Verlag, via Amazon

sister-mag.com

Ewald Arenz spielt wortwörtlich mit der Sprache – kurze Momentaufnahmen des damaligen Lebens im Büro und auf den Straßen sind mit vielen Details angereichert – sei es die Beobachtung des Berliner Kaffeeboten oder der illustren Gesellschaft in der Bar zum Papagei. Doch auch vor ausführlicheren Erklärungen schreckt Arenz nicht zurück und bindet sie spielerisch in die Geschichte ein. So erfährt der Leser ganz nebenbei noch etwas über die Geschichte berühmter Diamanten und die Feinheiten des Diamantenschleifens. »Das Diamantenmädchen« ist nicht nur ein richtig guter Krimi mit einer spannenden Story, sondern auch ein anspruchsvoller Roman, der die Auswirkungen des Krieges, den Zauber der Diamanten und die Irrungen und Wirrungen der Liebe gekonnt miteinander vereint. Ein tiefgründiger und gleichzeitig leicht zu lesender Roman, verpackt in ein stilvolles und elegantes Cover, der noch lange nach der letzten Seite weiterfunkelt wie ein Diamant.


DIAMANTEN

Diamanten Eddie

Diamanten Sonntage im August

=> Kurze Affäre zwischen einem Fotografen und seiner Geliebten Sylvia, der Frau eines Geschäftsmanns. Dem entwendet sie einen Diamanten und folgt ihrem Geliebten an die Côte d’Azur. Als sie versucht den Diamant zu verkaufen, verschwindet sie auf ungeklärte Weise, genauso wie die Vorbesitzer.

Patrick Modiano (gewann den Literaturnobelpreis 2014): Sonntage im August, Éditions Galli| Kindle Edition mard Paperback

Die Verlobungen

=> Roman über einen polnischen Zwangsarbeiter, der mit 15 Jahren nach Deutschland kommt und nach dem Krieg zum Juwelendieb wird. Geschrieben und recherchiert von der eigenen Enke lin. Sabine Kray: Diamanten Eddie, Frankfurter Verlagsantstalt Paperback

| Kindle Edition

Der Diamant des Salomon

=> Ein Diamantenhändler aus New York wird auf der Suche nach einem besonderen Diamanten in Jerusalem mit seiner eigenen Familiengeschichte konfrontiert. Noah Gordon: Der Diamant des Sa

lomon, Heyne,

Paperback

=> vier einzelne Liebesgeschichte, jedes Mal dreht es sich um die Verlobung und den passenden Diamantring dazu

J. Courtney Sullivan: Die Verlobungen, Hanser Literaturverlage Paperback

149

| Kindle Edition

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

150

sister-mag.com


DIAMANTEN

Fotos Event ZOE NOBLE Texte & Grafiken THEA NEUBAUER

151

Fotos Snacks HELENA MELIKOV

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

#letsbinge

152

Der Begriff »Binge-Watching« verpasste es nur ganz knapp, Wort des Jahres zu werden (er verlor gegen das »Selfie«). Und tatsächlich ist dieser Trend aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ganz persönlich habe ich das Binge-Watching schon vor langer Zeit entdeckt. Beim Layouten hatte ich früher stets eine Folge nebenbei laufen. So bin ich durch etliche Staffeln »Seinfeld«, »Frasier« oder »House Of Cards« gekommen. Heute gönne ich mir nach Livegang einer Ausgabe stets ein Wochenende, an welchem ich mich völlig einer neuen Serie widme. So geschehen nach sisterMAG N°20 mit der Netflix Serie #Sense8. Nach 12 Stunden tauchte ich wieder auf und wollte eigentlich noch mehr. Wir widmen wir uns in dieser Ausgabe diesem Phänomen »Binge-Watching«. Ihr findet eine super-ausführliche Infografik zum Thema (auch zum Downloaden & Aufhängen) und wir haben im sisterMAG Büro Mitte Dezember selbst einen #letsbinge Abend veranstaltet und einige DIY Snack-Rezepte für Euch entwickelt. Viel Spaß!

sister-mag.com

Thea


DIAMANTEN

Seite 160 #Letsbinge – Der ultimative Guide mit allen Zahlen und Infos rund ums Binge-Watching

Seite 167 Das #letsbinge Survival Kit

Seite 168 Das sisterMAG #letsbinge Event im sisterMAG Büro in Berlin – Eindrücke und Ideen für die eigene Deko

153

Seite 178 DIY #letsbinge Snacks für zu Hause

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

binge-wat|ching; das [/bɪndʒ-/wɑːtʃing]

#letsbinge

Eine Serie mit so vielen Folgen, wie man selbst bestimmt in einer Sitzung schauen (mgl.weise Staffeln).

D e r u l t i m a t i ve G u i d e m i t a l l e n Z a h l e n u n d I n fo s r u n d u m s B i n g e -W a t c h i n g !

DAS NEUE NORMAL 1

2

76% 3

sagen, einige Folgen einer guten Serie zu sehen, ist eine willkommene Flucht aus dem Alltag*

79%

61% 154

sagen, BingeWatching ist ein weit verbreitetes Verhalten*

73%

73%

definieren BingeWatching als Anschauen von 2-6 Episoden der gleichen Serie pro Sitzung*

sagen, dass sie Binge-Watching rein positiv wahrnehmen*

*Quelle: Deadline: Binge Watching TV Streaming Study

JEDER ZWEITE SCHAUT NICHT ALLEIN

31% schauen bevorzugt alleine, wenn sie dem Binge-Watching nachgehen

sister-mag.com

sagen, mehrere Folgen der Show nacheinander schauen zu können, mache das Serienerlebnis unterhaltsamer*

76% präferieren das Anschauen von Serien nach eigenem Zeitplan.*

2-3 STUNDEN PRO SITZUNG

51% geben an, dass sie mit mindestens einer anderen Person zusammen schauen

Durchschnittlich schaut man 2,3 Folgen (mit je 20 bis 60 Minuten) in einer Sitzung.


DIAMANTEN

Den Begriff »Bingen« haben viele bestimmt schon einmal im Zusammenhang mit dem »BingeDrinking« gehört. Während das Rauschtrinken jedoch nur negative Folgen hat und in den Medien kritisch

WO BINGEST DU?

beäugt wird, ist im Serienkosmos unter Binge-Watching das SchauErlebnis ein und derselben Serie gemeint. So kann man beispielsweise an nur einem Abend eine ganze Staffel einer Serie schaffen.

» B i n g e -W a t c h i n g i s t a u s d e r Ko m b i n a t i o n a u s b e s s e re n

TV

37%

S e r i e n , u n s e re m a k t u e l l e n ökonomischen Klima und

Laptop

32%

d e m d i g i t a l e n Fo rt s c h r i t t d e r l e t z t e n J a h re e n t st a n d e n .

PC

27%

A b e r d e r Z u s c h a u e r i st h e u t e a n d e r s – d i e C o u c h Po t a t o i st a u fg ewa c h t u n d e n t s c h e i d e t

Tablet

11%

a k t i v, wa n n , wo u n d w i e l a n g g e s c h a u t w i rd . «

*Quelle: hdaustria.at

Grant McCracken

M I N I L E X I KO N S E R I E N A n t h o l o g i e s e r i e Eine Serie, die zwar vom gleichen Produzenten(team) erstellt wird, sich jedoch in jeder Staffel neuen Geschichten widmet. Nur ein Hauptthema wird beibehalten. { American Horror Story } A rc Der Handlungsbogen innerhalb einer Erzählung. Bei Serien bezeichnet

man dabei v.a. einen Handlungsbogen in einer Staffel, z.B. der Auftritt eines Darstellers (häufig über mehr als eine Folge hinweg). C a m e o ist ein kurzer Auftritt einer öffentlich bekannten Person, die mit der vorliegenden Produktion zu tun hat oder in Verbindung gebracht werden

Ausgabe 22 | Dezember 2015

155


ANZEIGE

W A N N H AT E S D I C H E R W I S C H T ?

10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 Daredevil

Grace and Frankie

156

House of Cards

E p i s o d e 3 : Frank taucht in die ­Lokalpolitik seines Wahlkreises ein, um einen möglichen politischen Skandal zu ersticken (Stichwort pfirsichförmiger Wasserturm). Unterdessen arbeitet Journalistin Zoe weiter an ihrem Aufstieg.

soll. Beispiele sind die Besuche früherer Kollegen aus der Serie »Friends« in den Nachfolgeserien der Hauptdarsteller. Die weniger gut-geheißene Art dieses Verfahrens heißt »Stunt-Casting«. Hier hat die öffentliche Person meist nichts mit der Serie zu tun (z.B. Britney Spears bei How I Met Your ­Mother)

sister-mag.com

Die Folgen, die Binge Watching erzeugen (Stand: 24.09.22015), d.h. an welchem Punkt die Zuschauer so gefesselt sind, dass sie weiterschauen

HIMYM

10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

Orange is the Unbreakable new Black Kimmy Schmidt E p i s o d e 3 : Piper muss sich mit einer Verehrerin »Crazy Eyes« herumschlagen. Piper fürchtet sich, ihr mit einer Absage weh zu tun und Ärger zu provozieren.

C l i p s h ow ist eine Form einer Episode (v.a. in Sitcoms), die im größten Teil aus bereits bekannten Ausschnitten besteht. Eingebunden in eine übergeordnete Rahmenhandlung werden, um Kosten zu sparen, meist ab der 3. Staffel, vergangene Szenen gezeigt. C l i ff h a n g e r Ein besonders spannendes Ereignis am Ende einer Epi-


ONLY ON NETFLIX

DIAMANTEN

EIGENPRODUKTIONEN NETFLIX seit 2013

Arrested Development (Staffel 4) Between Hemlock Grove

Sense8 DreamWorks Dragon (Staffel 3)

Turbo FAST (Animation)

Wet Hot American Summer: First Day of Camp

Trailer Park Boys (Staffel 8-9)

Club de Cuervos

BoJack Horseman (Animation)

Project MC2

Marco Polo

Narcos

2014

Master of None

2015

157

Richie Rich Unbreakable Kimmy Schmidt Bloodline Marvel's Daredevil

sode (oder eines Films), welches den Zuschauer mit dem Gefühl hinterlässt, wissen zu wollen, wie es weitergeht. C o l d O p e n Der Zuschauer sieht ein Szenario, bevor die Anfangs-Credits oder Anfangsmelodie zu sehen ist. Es handelt sich um eine Art Cliffhanger vor dem Beginn der Serie. Cold Opens können sich um die Episode drehen

oder eine unabhängige Handlung zeigen. In Seinfeld beginnen die Episoden z.B. mit einem Ausschnitt aus einem fiktiven Stand-up-Programm von Jerry Seinfeld. F l i c k s umgangssprachlicher Ausdrück für Filme im Englischen. Hiervon leitet sich der Name »Netflix« (Internet & Filme) ab.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

B I N G E -W ATC H I N G T I M E TA B L E

Würde man heute mit dem Binge-Watching dieser Serien auf Netflix beginnen, wie viel Zeit würde man damit verbringen können?

fauler BingeWeihnachtsSonntag Wochenende feiertage

Episoden­ länge 22

HIMYM

3 Tage 4 Stunden

22

New Girl

1 Tag 10 Stunden

22

Modern Family

2 Tage 8 Stunden

42

OITNB

42

Suits

42

Grace&Frankie

47

Breaking Bad

58

Daredevil

60

House Of Cards

60

Jessica Jones

13 Stunden

60

Bloodline

13 Stunden

60

Sense8

12 Stunden

60

Narcos

10 Stunden

1 Tag 3 Stunden 2 Tage

158

sister-mag.com

9 Stunden 2 Tage 12 Stunden 1 Tag 15 Stunden


SURVIVAL KIT

AUGENTROPFEN

K LO PA P I E R

DIAMANTEN

LADEKABEL

E N E R GY DRINK

SNUGGIE

SA L Z I G E S N AC K S

DEO

TROCKEN SHAMPOO

SÜSSIG­ KEITEN

T WITTER 159

TA S C H E N TÜCHER

KISSEN EN GROS

KUSCHEL HAUS­ SCHUHE

EXTRA SCHLAF­ ANZUG

NETFLIX

Fo u rt h W a l l Wenn ein Charakter diese »Wand« durchbricht, überquert er die Linie zwischen fiktionaler Welt und Realität, d.h. zum Beispiel das Publikum direkt anspricht. So spricht Frank Underwood in House Of Cards häufig mit dem Publikum und erklärt seine Gedanken.

man zwar anschaut, von der man aber eigentlich nicht viel hält, weshalb man ihren Konsum eher geheim hält.

G u i l t y P l e a s u re S e r i e Eine Serie, die

S p e c S c r i pt ist ein Script, das der Au-

S h ow r u n n e r ist der Hauptverantwortliche für die Serienproduktion und bestimmt über Cast, Crew & Drehbücher, kreativen Fortlauf der Handlung und alle Produktionsfragen.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


SURVIVAL KIT

ANZEIGE

160

tor rein spekulativ schreibt und einem Produzenten anbietet. S p i n - o ff ist eine Serie, die aus einem bereits erfolgreichen Format hervorgeht, z.B.

Frasier von »Cheers« oder

»Joey« von Spoiler

Friends. {engl. spoil = etw. verder-

ben} bedeutet Handlungsdetails oder

sister-mag.com

den Ausgang einer Geschichte bekanntzugeben und somit die »Spannung« zu verderben. S t re a m i n g Hierbei werden die Audiound Videodaten zum Ansehen ohne Speicherung auf einem Medium wiedergegeben, weshalb auch eine ununterbrochene Internetverbindung vonnöten ist.


DIAMANTEN Die Gäste unseres Serienabends am 16.12.2015 fanden im #letsbinge sisterMAG Goodie Paket eine Mischung aus Snacks, Nackenrolle, Energy-Drink, Augentropfen und Mikrowellen-Popcorn. Damit auch ihr den perfekten #letsbinge Tag verbringen könnt, haben wir für euch ein paar Tütchen mehr gepackt. Diese könnt ihr ganz einfach gewinnen, indem ihr auf Instagram ein Bild mit dem Hashtag #letsbinge postet und uns sagt, welche #Netflix Serie ihr anschauen würdet! Einsendeschluss ist der 15. Januar. (Teilnahmebedingungen hier )

161

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

162

sister-mag.com


DIAMANTEN

163

EVENTBERICHT

#letsbinge EVENING

m i t s i st e r M AG a m 16.12.2015 im s i st e r M AG B 端 ro Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE Snacks, Popcorn, Hot Dogs und Glühwein … wir wissen mittlerweile, dass viele unserer Gäste am nächsten Tag ein wenig Sodbrennen hatten ;)! Doch unser Ziel erreichten wir. Oder wie Lucas zu mir meinte: »Eigentlich müsste ich schon längst weg sein, aber ihr macht es einfach zu ge-

164

sister-mag.com


DIAMANTEN mütlich. Ich geh wieder zu Jessica Jones.« Zu Hause braucht ihr nicht viel mehr zum Binge-Watching. Ideen für die Deko und welche Essentials man für einige ­ Serien braucht, findet ihr auf den folgenden Seiten

165

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

JETZT ANSCHAUEN

166

sister-mag.com

wurde in unserer »Werkstatt« gezeigt. Auf gefängnis-ähnlichen Holzbänken nahmen unsere Gäste Platz. Erst beim zweiten Hinsehen waren die Details zu entdecken: Handschellen am Tannenbaum und ein MugshotHintergrund im OITNB-Stil!


DIAMANTEN

167

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE Das Büro von Toni & Thea wurde kurzerhand zum Oval Office. Dafür sorgten allein schon die riesigen und wunderschönen Blumengestecke von Floristin Hürriyet Bulan. Eine überdimensionale Leinwand diente als richtige Bühne für Frank & Claire Underwood. Die Kartenhäuser, welche Marie kurz zuvor noch gebaut hatte – ohne Intrigen – hielten den Abend aus und so konnte ohne Korruption und Zwischenfälle die erste Staffel von »House Of Cards« von den sisterMAG Mädels und einigen mehr durchgeschaut werden.

168

sister-mag.com JETZT

ANSCHAUEN


DIAMANTEN

169

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

Die neueste Serie von Netflix – Marvel's Jessica Jones spielte den ganzen Abend im Büro unseres dritten Gründers Alex. Die Serie baut auf der gleichnamigen Figur von Marvel auf. Im Marvel Cinematic Universe ist sie die zweite Serie von Netflix (nach Marvels Daredevil).

170

In der in New York angesiedelten Serie spielt Krysten Ritter die Hauptrolle der Jessica Jones, welche als ehemalige Superheldin nun als Privatdetektivin arbeitet und von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Die erste Staffel mit insgesamt 13 Folgen ist seit dem 20. November 2015 auf Netflix verfügbar. Die Serie ist – wie unsere Dekoration als auch diese Seite vermuten lassen – eher dunkel. Die starke Heldin kann jedoch definitiv fesseln und so fanden sich im Jessica Jones Raum auch zahlreiche weibliche Fans ein.

JETZT ANSCHAUEN

sister-mag.com


DIAMANTEN

171

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

Fotos Helena Melikov

#letsbinge D I Y S N AC K S #OITNB Spicy Nuts

172

#HOC Red Velvet Cupcakes #JessicaJones Gem端se Chips mit Kale & Sweet Potatoes

sister-mag.com


DIAMANTEN

s t u n y spic Rezept

173

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

174

s p i h c e Gem端s Rezepte sister-mag.com


DIAMANTEN

175

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

t e v l e V RED S E K A C P U C

176

sister-mag.com


DIAMANTEN

177

Caramel

POPCORN rezept

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

RED Velvet CUPCAKES 60g ungesalzene Butter, Zimmertemperatur 150g Streuzucker

1 Ei 10g Kakaopulver

20 ml rote Lebensmittelfarbe (vorzugsweise Dr. Oetker Rote Speisefarbe) 1/2 TL Vanilleextrakt 178

120 ml Buttermilch 150 g Mehl 1/2 TL Salz

Den Mixer nun auf die höchste Stufe

1/2 TL Natron

stellen und langsam das Ei hinzuge-

1/2 TL Weißweinessig

che Masse entsteht.

1 Portion Frischkäse-Glasur Cupcake-Backblech mit 12 Vertiefungen, mit Papierförmchen ausgelegt 1. Den Backofen auf 170°C / 325°F (Gas Stufe 3) vorheizen.

2. Butter

ben; weiterschlagen bis eine einheitli-

3. In einer weiteren Schüssel aus Kakaopulver, roter Lebensmittelfarbe und Vanilleextrakt eine dicke, dunkle Paste zubereiten. Diese anschließend mit der Buttermasse vermengen, bis der Teig einheitlich gefärbt ist (dabei nicht vermengte Reste mit einem Plastikspatel von den Seitenrändern der Schüssel

und Zucker in einer freiste-

kratzen). Nun die Mixgeschwindigkeit

henden Küchenmaschine mit Flach-

verringern und die Hälfte der Butter-

rühraufsatz (oder mit einem Handmi-

milch zum Teig geben. Wenn diese

xer) auf mittlerer Stufe fluffig schlagen.

vollständig eingearbeitet ist, die Hälfte

sister-mag.com


DIAMANTEN

Schluss den fertigen Teig noch für einige Mides Mehls beimengen und weiterrühren, bis auch dieses vollständig eingearbeitet ist. Diesen Vorgang wiederholen, bis die gesamte Menge Buttermilch und Mehl in den Teig eingearbeitet sind. Die Seitenränder der Schüssel dabei erneut säubern. Die Masse anschließend bei hoher Geschwindigkeit weiterschlagen, bis ein einheitlicher, weicher Teig entstanden ist. Bei geringer Mixergeschwindigkeit nun Salz, Natron und Essig hinzufügen und gründlich einarbeiten. Zum

nuten bei höchster Geschwindigkeit weiterschlagen.

4. Den Teig dann mit einem Löffel auf die Papierförmchen verteilen (diese dabei zu Zweidritteln füllen) und im vorgeheizten Ofen für 20 bis 25 Minuten backen bzw. bis das Biskuit bei Berührung zurückfedert. Testet außerdem mit einem Zahnstocher, ob beim Hineinpiksen kein Teig zurückbleibt. Die Cupcakes zunächst einige Minuten in der Form, anschließend gestürzt auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.

5. Cupcakes mit Glasur bestreichen. Ausgabe 22 | Dezember 2015

179


ANZEIGE

#letsbinge

180

sister-mag.com


DIAMANTEN

Das Feature ist zu Ende, f端r dich erst der Anfang!

181

Ausgabe 22 | Dezember 2015


182

sister-mag.com gettyimages, Heritage Images


DIAMANTEN

183

IV L t x e T

kronen und Tiaras

T E R B HAM

T

Man kann Schlösser und Throne, Pferde und Jagdreviere besitzen, Festmahle abhalten und Ballkleider haben. Aber was ist die Königin oder der König ohne eine Krone? Nun ja, weder Königin noch König. Es gibt kein größeres Symbol für Status oder Macht als das, welches sich regierende Monarchen auf den Kopf setzen. Sie können sich in Umhang und Mäntel kleiden und in einer Kutsche um ihren königlichen Wohnsitz fahren – gäbe es keinen Ring aus Juwelen, der sich an ihre Köpfe schmiegt, woher wüssten wir, wann wir einen Knicks machen müssen?

Ausgabe 22 | Dezember 2015


Kronen, die von einer christlichen Königsfamilie genutzt wurde, ist die Eiserne Krone der Langobarden, die sich derzeit im Dom von Monza befindet. Sie wurde im frühen Mittelalter für das Langobardenreich gefertigt, das später zum Königreich Italien wurde. In Sachen Herrlichkeit ist sie jedoch nichts im Vergleich zur Absoluten Krone von Christian V., die 1670 vom ersten absolutistischen König Dänemarks, Friedrich III., für seinen Sohn Christian in Auftrag gegeben wurde. Sie kommt auch nicht einmal in die Nähe des Wow184

Eiserne Krone der Langobarden Während antike Gottheiten und königliche Anführer vielzähliger Zivilisationen, einschließlich der Alten Ägypter, Kronen und Kopfbedeckungen trugen, um ihren Stand zu kennzeichnen, trugen christliche Europäer bis zum Mittelalter keine Kronen, wie wir sie heute kennen. Stattdessen trugen sie etwas, das als Diadem bekannt ist – etwas, das eher wie ein liebliches Kopfband aussieht als ein riesiger goldener, mit Juwelen besetzter Hut. Eine der ältesten

sister-mag.com


DIAMANTEN

gettyimages, Sovfoto

russische Zarenkrone

185

Faktors der russischen Zarenkrone, die bei der Krönung von Katharina der Großen im Jahr 1762 verwendet wurde. Interessanterweise ging dieser Glücksfall aus Diamanten und Rubinen 1948 in Irland verloren, wurde aber zwei Jahre später wiedergefunden und zurück nach Moskau gebracht. Heutzutage scheint sich der größte Hype um Kronen vor allem auf ihre zierlichen Cousinen zu konzentrieren, die der Tradition nach

Ausgabe 22 | Dezember 2015


gettyimages, Sovfoto

186

von verheirateten Frauen getragen werden: Tiaras. Das liegt vor allem daran, dass die größte Begeisterung, die moderne Königsfamilien generell umgibt, entweder auf frisch gekrönte Prinzessinnen und deren Hochzeiten ausgerichtet ist oder auf die, die auf ihre Trauung warten. Im Fall der Herzogin von Cambridge gab ihr Warten der britischen Presse genügend Futter und brachte ihr den Spitznamen Waity Katie ein. Stets hatte sie eine passende Kopfbedeckung für

sister-mag.com

Ihre Majestät Königin Elizabeth II besitzt die weltgrößte private Sammlung von Tiaras ihren etwaigen Gang vor den Altar auszuwählen. Weil es in ganz Europa noch immer Königsfamilien gibt und seit Hunderten von Jahren beauftragt und verliehen und gekrönt und geheiratet wird, ist die Anzahl von bedeutsamen Tiaras durchaus bemerkenswert.


DIAMANTEN

Spencer Tiara Aber wer sonst könnte wohl im Besitz der weltgrößten privaten Sammlung von Tiaras sein als die berühmteste Monarchin der Welt: ihre Majestät Königin Elizabeth II. Auf die Sammlung der Queen wurde während ihrer Regentschaft viele Male zugegriffen, wurden doch für Hochzeiten, Geburtstage und ähnlich wichtige königliche Anlässe Tiaras verliehen. Aber weder wirft man sich irgendeine alte Tiara über noch greift man für irgendjemanden in eine Sammlung. Man betrachte etwa den Fall, als Queen Elisabeth zur Hochzeit eines ihrer Söhne, Prinz Andrew, mit Sarah Ferguson ihre eigene Sammlung verschlossen ließ und eine neue Tiara kaufte, die Sarah auf der Hochzeit trug. Als aber Prinz Edward Sophie, Gräfin von Wessex heiratete, lieh die Queen nicht nur Sophie eine Tiara aus ihrer Privatsammlung, sie ließ sie noch dazu anpassen, damit sie dem Anlass angemessen war. Welche Schwiegertochter war also willkommener am Esstisch? Man befrage die Juwelen.

Prinzessin Diana, die berühmteste unter den Schwiegertöchtern der Queen, trug ein Erbstück der Familie, als sie Prinz Charles ehelichte: die Spencer Tiara. Als Dianas Sohn, Prinz William, mittlerweile Herzog von Cambridge, Kate Middleton – die Herzogin von Cambridge – heiratete, gab es viel Gerede darüber, welche Tiara die Prinzessin beim Gang zum Altar tragen würde. Ihr wurde der Zugang zur Privatsammlung der

187

Ausgabe 22 | Dezember 2015


gettyimages, Tim Graham

Cambridge Lover’s Knot-Tiara Seit fast 100 Jahren im Besitz des Königshauses und wurde auf Geheiß von Queen Mary angefertigt (Bild rechts)

188

Cartier Halo Tiara sister-mag.com


DIAMANTEN

Russian Fringe Tiara Queen gewährt, und Beobachter des Königshauses steigerten sich geradezu in die Frage hinein, welche Tiara sie auswählen und welche Symbolik ihr neben den Diamanten anhaften würde. Catherine entschied sich für die Cartier Halo Tiara, was nach außen hin eine schöne, elegante Wahl war. Aber es war auch eine Wahl, die relativ frei war von Verbindungen und Symbolik. In Auftrag gegeben wurde sie 1936 vom Herzog von York für seine Herzogin – die später Queen

Elisabeth und die Königinmutter werden sollte –, als Catherine sie an ihrem Hochzeitstag trug, war es das erste Mal seit Jahrzehnten, dass die Tiara öffentlich zu sehen war. Queen Elisabeth erbte sie an ihrem 18. Geburtstag und verlieh sie später an ihre Schwester Margaret und ihre Tochter Anne. Elisabeth selbst trug sie jedoch niemals in der Öffentlichkeit. Angesichts einer der größten Hochzeiten der Gegenwart, einer, die mit so viel verbunden wurde – nicht zuletzt mit der alles überragenden Figur der geliebten, kontroversen Prinzessin Diana – war Catherines Entscheidung für die Cartier Halo Tiara keine, die überschattete oder überstrahlte, sondern lediglich strahlte. Und was trug Queen Elisabeth an ihrem eigenen Hochzeitstag? Die Russian Fringe Tiara. Dieses außerordentliche Schmuckstück, das als »Festung aus Diamanten« beschrieben wird, wurde 1888 als Geschenk für die damalige Prinzessin von Wales in Auftrag gegeben, aus der später Prinzessin Alexandra wurde. Offensichtlich ist dies aber nicht die liebste Tiara der Queen; diese Ehre gebührt der Tiara The Girls of

Ausgabe 22 | Dezember 2015

189


Foto: shutterstock, Stefan Holm

Cameo Tiara

190

Modern Fringe Tiara sister-mag.com


DIAMANTEN

Great Britain and Ireland, mit der sie auf Münzen des Commonwealth abgebildet ist. Im Jahr 1893 erhielt die künftige Queen Mary die Tiara als Geschenk von einer Frauengruppe – den »Girls of Great Britain and Ireland«. Das beeindruckendste Stück der Sammlung von Queen Elisabeth II. ist aber die Imperial State Crown. Wenn sie nicht bei der Parlamentseröffnung ausgestellt wird, liegt sie sicher verschlossen im Tower von London. In Konkurrenz zur Sammlung von Queen Elisabeth steht die von Königin Silvia von Schweden, in der auch die Cameo Tiara enthalten ist, die »Hochzeitstiara« der schwedischen Königsfamilie. Die Cameo Tiara wurde in den frühen 1800ern von Napoleon als Geschenk für Kaiserin Josephine in Auftrag gegeben. In der schwedischen Sammlung landete sie durch Heirat, und sie wurde von zwei der Töchter König Gustavs an ihren Hochzeitstagen getragen, bevor Königin Silvia sie bei ihrer Hochzeit mit Gustav trug. Ihre älteste Tochter, Kronprinzessin Victoria, trug sie an ihrem Hochzeitstag, aber Prinzessin Madeleine brach mit der Tradition und wählte die Modern Fringe Tiara,

die ihr Vater ihrer Mutter im Jahr 1986 geschenkt hatte. Diese Ringe aus Juwelen auf den Köpfen royaler Figuren dienen nicht nur der Dekoration. Sie sind extrem symbolträchtig, Teile der Geschichte – wenngleich sehr dekorative –, die bewusst ausgewählt werden, um eine Botschaft auszusenden. Diese Botschaft kann sentimentaler Natur sein, sie kann, wie im Fall der schwedischen Schwestern, traditionsverbunden sein. Oder sie kann, wie bei der Herzogin von Cambridge, als Wunsch betrachtet werden, sich ein wenig von einer riesigen, wirren Familiengeschichte zu befreien. Was auch immer die Absicht der Trägerin ist, es scheint immer die passende Tiara dafür zu geben.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

191


1 STARTUP SPOTLIGHT

PHANTOM GLASS

@phantom_glass

www.phantom.glass

Bildschirmschutz wie er sein sollte. Man sollte nämlich keine Kompromisse in Sachen Look and Feel eingehen müssen, nur um es vor Schäden zu schützen. Ich war die unzulänglichen Lösungen,

192 Der merkbare Unterschied liegt in der Qualität der Materialien und der Machart. Unser Produkt ist extrem dünn und gleichzeitig extrem stark. Wir opfern die Qualität nicht

4

sister-mag.com

dem Preis. Wir nutzen qualitativ hochwertige Materialien, die wir in unserem einzigartigen, proprietären Produktionsprozess zum besten Bildschirmschutz am Markt verarbeiten.

PRODUKTBESONDERHEIT

IDEE

die bis dato angeboten wurden, leid und wusste, dass es eine bessere Möglichkeit geben musste. Und als ich das nicht finden konnte, habe ich es einfach selbst gemacht!


DIAMANTEN

2

INSPIRATION

Die vor einigen Jahren üblichen Schutzfolien waren einfach furchtbar. Schwer anzubringen, zerbrechlich; außerdem zerkratzten sie leicht und gingen kaputt – insgesamt kein sinnvoller Schutz. So habe ich mich

auf die Suche nach etwas Besserem gemacht, aber nichts gefunden. Beruflich beschäftigte ich mich zu der Zeit mit Glas und optischen Linsen und so kam ich dann auf die Idee für Phantom Glass.

3

LEBENSLAUF

Ich habe an mehreren kleinen Neben-Geschäftsideen gearbeitet. Phantom Glass habe ich in meiner Freizeit entwickelt, während ich hauptberuflich bei einer Bank gearbeitet habe. Genaugenommen ist es das Ergebnis einer Geschäftsidee im Bereich Brillen/Optik, mit der ich mich eine Weile beschäftigt habe. 193

Der ist ehrlich gesagt nicht mir eingefallen. Mein Vater fragte mich, wie ich mein Produkt nennen wollte und ich hatte keine Ahnung! So führte eins zum anderen und er sagt plötzlich »Phantom Glass … als ob es eigentlich gar nicht da ist« und bei diesem Namen ist es geblieben.

5

NAME

Es hat mich etwa ein Jahr echter Entwicklungsarbeit gekostet. Produktentwicklung und Produktion ist die eine Seite der Medaille. Die andere ist das Marketing und die Entwicklung einer Markenidentität für das Produkt.

6

ENTWICKLUNG


7

ZIELGRUPPE

Jeder Kunde mit einem Smartphone, Tablet oder einer Digitalkamera ist Teil unserer Zielgruppe. Viele Menschen suchen einen Weg, ihre Investition in ein Gerät zu schützen und Phantom Glass bietet ihnen genau diesen Schutz.

8

MARKTPOTENTIAL

TR

AN

SP AR

EN

T

Durch unser Wachstum haben wir viele andere großartige Anwendungsmöglichkeiten für Phantom Glass gefunden. Ob im Endkundenmarkt oder in spezialisierten Industrien – wir sind stolz, mit Phantom Glass vor keiner Herausforderung zurückzuschrecken. Wir decken eine solche Bandbreite an Telefonen, Tablets, Kameras und bald auch Laptops ab – es ist ein wirklich außergewöhnlich spannendes Geschäft!

194 Ich denke, das war Sushi — einfach weil der Laden in der Nähe lag!

WEIS S

M

sister-mag.com

11

HAUPTNAHRUNGSMITTEL

AL T E

IC

A R G

U


DIAMANTEN

9

10

STADT

BETRIEBSSYSTEM

Hier herrscht iOS vor. Wir arbeiten in einer Mac-basierten Umgebung, da sind iPhones naheliegend und einfacher zu integrieren. Bei uns fliegen auch eine Menge Android-Geräte herum, aber ehrlich gesagt, werden die kaum genutzt ...

Wir operieren von Toronto in der kanadischen Provinz Ontario aus.

195 Wer weiß? Vor fünf Jahren hätte ich jeden ausgelacht, der mir gesagt hätte, dass ich heute ausgerechnet das hier machen würde!

12

ZUKUNFTSPLÄNE Ausgabe 22 | Dezember 2015


DIE BESTEN DIY´S

196

sister-mag.com


DIAMANTEN

BETON-DIAMANTKETTE schereleimpapier.de 1. Das wichtigste Utensil für die

Herstellung ist eine Eiswürfelform aus Silikon in Diamantenform. Bei dieser hier gibt es zwei verschiedene Diamantengrößen, für die Kette habe ich die kleinere Größe gewählt. Solche Formen könnt ihr euch ganz einfach im Internet bestellen.

2.

Damit ihr den Diamant-Anhänger später auch an der Kette befestigen könnt, braucht ihr außerdem einen kleinen Haken mit Öse. Oder ihr schneidet euch einfach etwas dünnen Draht zurecht und biegt ihn dann zu einem Haken.

3.

Eine weitere ganz wichtige Zutat ist der Beton. Ich habe hierfür einen kleinen Eimer im Bastelladen gekauft. Natürlich könnt ihr auch den aus dem Baumarkt nehmen, allerdings hat der Beton aus dem Bastelladen den Vorteil, dass er bereits eine sehr feine Körnung besitzt – den aus dem Baumarkt müsstet ihr sonst vorher noch sieben, um die größeren Steinchen auszusortieren.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

197


4.

Dann wird der Beton mit Wasser angerührt. Das benötigte Mischverhältnis steht auf der Verpackung. Denkt daran, entbehrliche Anrühr-Utensilien zu verwenden, denn ihr werdet sie nicht so einfach wieder sauber bekommen. Außerdem wichtig: Auf keinen Fall noch flüssigen Beton in den Ausguss gießen, Beton erst entsorgen, wenn er ausgehärtet ist.

198

6.

Wartet nun, bis der Beton vollständig ausgehärtet ist (ca. 24 h), dann können die Diamanten vorsichtig aus der Form gelöst werden.

sister-mag.com

5.

Gießt den Beton vorsichtig in die Form. Da es schwierig ist, exakt die benötigte Menge für einen kleinen Diamanten anzurühren, habe ich gleich die gesamte Silikonform mit dem Beton befüllt – ich habe nämlich auch einen weiteren Plan für die kleinen Klunker, den ich ganz bald ebenfalls mit euch teilen werde. Mir ist es nicht so recht gelungen, die Form sauber zu befüllen, das ist allerdings auch kein Problem für die Diamanten. Das einzige, worauf ihr achten müsst, ist, dass die Oberflächen glatt und die oberen Ränder der Öffnungen der Form einigermaßen sauber sind. Wenn der Beton leicht angetrocknet ist, können die Haken in die Diamanten gesteckt werden.


DIAMANTEN

7.

So sehen die kleinen fertigen Beton-Diamanten aus.

8.

Zuletzt braucht ihr noch eine Kette und eventuell einen kleinen Metall-Ring als Verbindung, um den Diamanten auf die Kette aufzuf채deln. Fertig ist eure Kette! 199

Ausgabe 22 | Dezember 2015


BROSCHE

vom sisterMAG-Team MATERIAL • Vorlage

• Ein Stück Filz (30x45 cm, 3mm) • Perlen und Diamanten (verschiedene Größen) • Kleber (am besten Heißklebepistole) • Schere • Faden, Nadel • 1 Broschennadel

1. Die gewünschte Form als Vorlage drucken, auf den Filz legen und mit Schere ausschneiden.

1.

200

2.

Die Broschennadel auf die Filzform nähen und dann mit Kleber festkleben.

3.

Die Diamanten und Perlen mit Kleber (am besten mit Heißklebepistole) auf den Filz kleben.

sister-mag.com


DIAMANTEN

2.

3. 201

Ausgabe 22 | Dezember 2015


CONCRETE DIAMOND amerrymishapblog.com

202

1. Ich habe diese Vorlage (http://bit.ly/1QCg73c ) auf Druckerpapier ausgedruckt.

2.

Dann habe ich es mit klarem Klebeband abgeklebt, da sonst der nasse Beton das Papier durchweicht und es nicht seine Form beh채lt.

sister-mag.com


DIAMANTEN

3.

Nachdem ich es mit durchsichtigem Klebeband abgeklebt habe, habe ich die Schablone ausgeschnitten und zweimal entlang aller Linien gefaltet, um einen guten Knick zu bekommen.

7.

Über Nacht trocknen lassen. Es ist dann immer noch ein wenig feucht, auch wenn die Seiten nun fest sind. (Die Farbe wird immer heller, sobald der Rest der Feuchtigkeit verdampft).

4.

Macht euch auch keine Sorge, das Oberteil nach unten zu falten, da es eure Öffnung zum Gießen sein wird.

203

5.

Ich habe dann den spitzen Teil des Papierdiamanten in einen Papierbecher gesetzt und die Betonmischung durch die obere Öffnung hineingegossen.

6.

Ich habe einen schnell trocknenden Zement genutzt, so dass es nur ca. 2 Stunden gedauert hat, bevor ich das Papier ablösen konnte.

8.

Sobald es vollständig getrocknet ist, kann man es mit Sprühfarbe, z.B. metallischer Kupfer oder matt weiß, bemalen. Ich bevorzuge aber diese unvollkommene Oberfläche mit Blasenlöchern und so weiter.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


204

Stilzitat's

3D - DIAMANT für die Wand MATERIAL

◊ glitzernder Karton ◊ Schere ◊ Klebeband

sister-mag.com


DIAMANTEN

1. Glitzernden Karton nehmen

und diesen in 10 x 10 cm große Stücke schneiden – so, dass am Ende 22 Stück herauskommen.

2. Die Stücke werden einfach in

der Mitte gefaltet und mit Klebeband an der Wand befestigt.

3. Fertig ist das Diamantenkunstwerk!

205

Anastasias wunderschöner Instagram Account @STILZITAT


Facetten Sektion



Aus dem Leben einer Ballerina ...

208

Das Cover von #sisterMAG22 ziert keine Dame aus den 50er-Jahren (obwohl man dies denken könnte), sondern eine Ballerina aus dem Staatsballett Berlin: Caroline Bird stand für uns neben überdimensionalen Diamanten Modell und versprühte soviel Lebensfreude, Grazie und Charme, dass wir sie etwas näher vorstellen möchten. Gemeinsam mit einer guten Freundin des sisterMAG – Alice Williamson von @designedbyalice – beantworten sie all unsere Fragen rund um die Facetten des Ballerina-Lebens! Wann habt ihr

2.

Caroline Bird. Ich bin nun im sechsten Jahr Mitglied des Ballettkorps des Staatsballetts Berlin.

mit dem Tanzunterricht begonnen und wann habt ihr eure Leidenschaft fürs Ballett entdeckt?

Alice Williamson. Dies ist mein viertes Jahr beim Staatsballett Berlin, und wie Callie bin ich Teil des Ballettkorps. Bevor ich nach Berlin gezogen bin, habe ich eine  einjährige  Tanzausbildung beim Northern Ballett in Großbritannien gemacht, war Teil des Hong Kong Balletts und habe nach einer Verletzung auch verschiedene Aufgaben als Gasttänzerin übernommen und als freiberufliche Tänzerin gearbeitet.

Ich glaube, ich habe einfach immer schon getanzt, aber meine klassische Ausbildung habe ich mit 5 Jahren begonnen. Meine Leidenschaft war endgültig geweckt, als ich meine erste Live-Aufführung sah. Die Fähigkeit der Tänzer, das Publikum quasi in eine anderen Welt zu versetzen, hat mich komplett mitgerissen. Ich war wie verwandelt, verloren zwischen meiner Realität und dieser wunderbaren Traumwelt.

sister-mag.com


FACETTEN

3.

Für viele Mädchen ist es ein Traum, Ballerina zu werden – aber wie sieht die Wirklichkeit aus?

Ich habe auch immer schon getanzt; allerdings ohne formelles Training. Ich habe gedacht, dass aus Leuten wie mir am Ende sowieso keine Ballerina wird und so habe ich mir das auch nie so konkret vorgestellt oder wirklich davon geträumt. Andererseits habe ich aber auch bei jedem nächsten Schritt, den ich auf dem Weg zur professionellen Tänzerin gemacht habe, nie daran gezweifelt, dass ich auch die nächste Hürde würde nehmen wollen...und jetzt bin ich tatsächlich dort angekommen!

Die Wirklichkeit hat viele Seiten: Es gibt zahlreiche wunderbare Momente, die hell leuchten und dir das Gefühl geben, Teil einer anderen Welt zu sein. Aber da ist auch eine schier unvorstellbare Menge an körperlicher Arbeit und emotionaler Schmerzen, die hinter dem Vorhang versteckt werden. Aber im Scheinwerferlicht gibt es dann wieder Momente, in denen alle Anstrengungen einfach vergessen sind – dieses Gefühl ist mit nichts in der Welt vergleichbar. Es ist ein absolutes Geschenk, als Künstler ein Publikum durch Bewegung und Schönheit mitreißen zu können. Ha, ha! Nun diesen typischen Traum vom Glitzer-Tutu hatte ich nie, aber ich muss zugeben, dass ich auch eine Romantikerin bin. In meinen Träumen war die Ballerina immer eine Arbeiterin, aber wenn sie

Ausgabe 22 | Dezember 2015

209


210

Nutcracker & Snowflakes sister-mag.com


FACETTEN

211

Ausgabe 22 | Dezember 2015


212

auf der Bühne stand, hatte sie den Kampf mit allen Schmerzen und alle Anstrengungen überstanden und wurde zur strahlenden besten und ehrlichsten Version ihrer selbst. Ich denke, dass mich das Ballett immer vor allem aufgrund seiner Reinheit angezogen hat; von außen betrachtet scheint es oft friedlich und unglaublich anmutig. Es war für mich die Manifestation guter Laune und guter Geister! In der Wirklichkeit bin ich allerdings häufig frustriert, weil die Artistik nicht immer an erste Stelle steht. Ich bin kein Freund der allgemeinen Tendenz zur Objektivierung eines riesigen Mädchen-Ballettkorps … aber ich mache trotzdem weiter, denn, wie Callie schon gesagt hat, die Bühne hat einfach eine eigene Magie, die einen an andere Orte transportiert. Die Zeit bleibt stehen und man wird von den wunderbarsten Gefühlen umfangen, die man auch noch teilen kann!

sister-mag.com

4.

Wie sieht »ein Tag im Leben» einer Ballerina aus?

Vor dem offiziellen Start des Tages, aber nach meiner obligatorischen Tasse Kaffee und Frühstück, fahre ich mit dem Rad ins Theater. 30 bis 45 Minuten vor dem Training verbringe ich gern ein wenig Zeit im Studio, bevor dort die Lichter angehen und die Ballettstangen herausgeholt werden. Ich wärme mich auf und mache mein »roll out» (mit einem

Massage­roller aus Schaumstoff), das meine noch vom gestrigen Training schmerzenden Muskeln massiert. Dann folgt unser


FACETTEN

Training. Es dauert 1 Stunde und 15 Minuten und besteht aus einer standardisierten Abfolge verschiedener Kombinationen aus dem Ballett-Portfolio, die jeden Tag trainiert werden müssen und uns außerdem auf die anschließenden Proben vorbereiten. Die Proben dauern bis 14:00. Wenn an einem Tag keine Vorstellung ansteht, habe ich eine Stunde Mittagspause, die ich normalerweise zur Hälfte in der Physiotherapie mit vorbeugenden Übungen oder Massagen verbringe, oder ich studiere eine Kombination ein, die mich inspiriert. Danach

können nochmals Proben bis 18:00 Uhr anstehen. Anschließend steht das Stretching-Programm an und ein weiteres »roll out«. Danach gönne ich mir meist eine entspannende Sauna. Im Prinzip mache ich das gleiche wie Callie, aber ohne die Sauna. So sind wir auch so gute Freundinnen geworden. Man verbringt über den Tag viel Zeit miteinander, bei Übungen, beim Stretching…unsere Routinen überschneiden sich und wir haben viel Zeit zum Reden!

213

Ausgabe 22 | Dezember 2015


sich selbst pushen zu können und keine Angst vor einer Niederlage haben zu müssen, ist von entscheidender Wichtigkeit.

Ja, dieses Selbstbewusstsein ist auch mein Ziel. Sich zu trauen, etwas zu versu-

214

Respekt und gegenseitige Unterstützung sind mir sehr wichtig. In der Ballettwelt herrscht Wetteifer, egal ob man nun gerade miteinander konkurriert oder eigene, innere Kämpfe austrägt. Sich selbstbewusst fühlen zu können und die Freiheit zu haben,

sister-mag.com

chen, ohne Angst haben zu müssen, ausgelacht zu werden. Unsicherheit ist unglaublich weit verbreitet. Die Situation wird durch die körperliche Anfälligkeit noch verschärft (außerdem


FACETTEN

müssen wir für den Tanz mit dem Partner und damit wir unsere Körperlinien überprüfen können, sehr enge und knappe Kleidung tragen). Das ist etwas, womit wir alle lernen müssen umzugehen.

Ganz ehrlich?! Ballett ist meine Routine. Essen, Schlafen, Gesundheit - alles muss präzise berechnet werden. Unser Körper ist unser Instrument und unsere wichtigste Investition. Wir müssen also bei allem, was wir tun, sehr gut auf ihn achtgeben. Ja, das hat Priorität und alles andere muss sich anpassen. Alles! Andere! Das kann schon manchmal ziemlich nerven. Aber diese Priorität müssen wir setzen, unsere Karrieren sind zu wertvoll und kurz!

7.

Was gefällt euch am Leben eines Profitänzers am besten? Und was ist die größte Herausforderung? Mein liebster Moment ist auf der Bühne, wenn alles andere einfach ver-

Ausgabe 22 | Dezember 2015

215


schwindet und du die Scheinwerfer auf dir fühlst und wie das Publikum zu dir schaut und darauf wartet, in eine andere Welt transportiert zu werden. Die größte Herausforderung ist, dass unsere Körper eben keine Maschinen sind und daher nicht immer so kooperativ reagieren, wie wir das gern hätten, aber wir machen trotzdem weiter.

216

Eine mentale Herausforderung finde ich es, motiviert zu bleiben und Freude an der Wiederholung zu finden, wenn es um Tänze geht, die wir schon seit Jahren trainieren und die schon als neue Tänze nicht besonders aufregend waren! Ich mag es auch nicht, in der Reihe herumzustehen und zu fühlen, wie meine Füße und Beine beginnen zu verkrampfen oder schmerzhaft zu brummen, weil die Durchblutung stockt. Ach, und wenn die Füße so wehtun, dass du sie nicht in die Schuhe bekommst, vom Tanzen ganz zu schweigen! ABER wenn man einen guten Tag erwischt und sich mit Freude durch den Raum bewegt, sind diese Beschwerden immer wie weggewischt. Ich liebe die Räumlichkeiten, in denen wir hier arbeiten; das Licht, die Strukturen. Ich liebe es zu spüren, wie sich mein

sister-mag.com

Körper streckt und dieses Gefühl, ein kleines bisschen außer Atem zu sein, aber von der Musik weitergetragen zu werden. Die Tatsache, dass ich mein großes Abenteuer bestehe und die Befriedigung, die die Gewissheit mit sich bringt, durchgehalten und etwas erreicht zu haben, das man teilen kann, sind einfach wunderbar.

8.

Was machen Ballerinen, wenn sie nicht auf der Bühne stehen?

Schönheit in al-

len Ecken des täglichen Lebens Oder

entdecken. mit

Freunden

Kaffeetrinken.

Dinge

kreieren,

Freunde treffen, Fahrradfahren, zu viel quatschen oder den Gedanken

nachhängen

mit Musik auf den Ohren ... außerdem machen wir uns zu kleinen Abenteuern auf und schmieden Pläne für größere!


FACETTEN

9.

10.

Leidenschaftliche Menschen. Wenn ich höre, wie sich jemand für das Leben, Entdeckungen und das Lernen neuer Dinge begeistert, inspiriert mich das. Besonders wenn es eine gute, reine und bescheidene Seele ist, das gehört dazu.

Guatemala, Taipeh, Bangkok und Peking; die Metropolitan Opera.

Wer oder was inspiriert euch?

Was waren die interessantesten und aufregendsten Orte, an denen ihr aufgetreten seid?

Auf Hügeln im Wind tanzen?! Und die kleinen Bühnen, auf denen ich als Das Leben selbst?! Ich liebe Men- Kind aufgetreten bin. Das Royal Opeschen, den Wind und das Meer, ma- ra House in London war auch ziemjestätische Landschaften und winzige lich besonders. Zudem hatte ich auf Details … Pflanzen, Licht, Linien und dieser geschichtsträchtigen Bühne Formen, Ereignisse, Töne und H ­ aptik. ein kleines Solo, weshalb ich beson-

Ausgabe 22 | Dezember 2015

217


12.

Wie viel müsst ihr trainieren?

ders glücklich war! Auch habe ich sehr gern in Tokio und Hong Kong gearbeitet und war außerdem Back­ groundtänzer-Ballerina für Leona Lewis bei einem Michael Jackson Memorial Concert!

218

11.

Hattet ihr mal einen Ausrutscher auf der Bühne, den ihr gern vergessen würdet?

Mit Schmerzen zu tanzen, ist das Allerschlimmste. Ha, ha! Ich war einmal Teil eines ganz besonderen Auffahrunfalls mit Schwänen. Es war der Alptraum aller Alpträume, alle Schwäne lagen am Boden an den Bühnenseiten. Den berühmten Auftritt hatten wir entsprechend in falscher Reihenfolge und teilweise von der falschen Seite. …

sister-mag.com

Unsere Körper sind sehr feinfühlig und an tägliches, intensives Training gewöhnt. Wenn wir also frei nehmen, dauert es auch entsprechend lange, wieder zu alter Form zurückzufinden. Es ist aber auch wichtig, die richtige Balance mit Ruhephasen und Erholungszeiten zu finden. Das hängt davon ab. Man denkt immer, dass man mehr machen könnte und sollte: Aber wir wissen auch, dass das dem mentalen und physischen Glück dann doch nicht immer zuträglich ist!

13.

Was ist euer Lieblingsballett?

Die Kameliendame Neumeier

von John

Das hängt von der Truppe und den Darstellern ab. :)


FACETTEN

219

Ende

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

220

sister-mag.com


FACETTEN

P r o j e k t

H.A.P.P.Y. MIT

ALPRO

221

Healthy & Adventurous Program for a Promising Year

Food Fotos

KATHARINA KÜLLMER | ESSRAUM Illustrationen

BETH WALROND


ANZEIGE

NEW YEAR NEW YOU

222

sister-mag.com


FACETTEN

FÜR EINEN

gesunden START 2016

Neujahr wäre nicht Neujahr, wenn wir nicht alle voller Ideen und mit einer langen Liste an guten Vorsätzen starten würden. »Gesunde Ernährung« und Sport stehen auf dieser Liste meist ganz oben. Sobald aber die Weihnachtsdeko wieder verstaut ist, sind auch die meisten guten Vorsätze vergessen. Mit H.A.P.P.Y – dem neuen Programm von A ­ LPRO

für einen guten Start ins

neue Jahr, soll es mit den Vorsätzen nun endlich klappen. Wir waren gespannt und haben uns das Programm unseres Partners Alpro, mit dem wir in dem vergangenen Jahr 2015 schon einige Ideen und Features umgesetzt haben, genauer angeschaut. Das Programm wurde von Fitnessexperten konzipiert und ist auf zwei Wochen ausgelegt. Das sisterMAG hat vier ganz verschiedene Frauen gefunden, die das Programm für uns 2 Wochen lang testen werden. Auf den folgenden Seiten möchten wir die vier kurz vorstellen (Seite 229 ), Ihr findet Rezepte und natürlich das gesamte Programm zum Mitmachen als Download. Hinzu kommen viele Tipps rund um Ernährung ( folgende Seite ). Auch das sisterMAG Team denkt bereits darüber nach, den Januar gesünder anzufangen zu lassen, als der Dezember aufgehört hat (viel Glühwein und Binge-Watching mit Chips). Meldet euch doch direkt zur H.A.P.P.Y. Facebook Challenge an und lasst uns gemeinsam gut in 2016 starten. Die Facebook Challenge startet am 11. Januar. Alle Infos dazu gibt es H I E R

.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

223


ANZEIGE

PROGRAMMAUFBAU

H.A.P.P.Y. Pro Tag gibt es ein Frühstücksrezept, zwei Snacks und eine Fitnessübung. Zum Lunch und Abendbrot könnt ihr selbst kreativ werden. Jetzt erst einmal den Kühlschrank mit Alpro Mandeldrink und Kokosnuss Drink ausstatten und los gehts!

Foto: HELENA MELIKOV

224

sister-mag.com


FACETTEN

GESUNDE

ERNÄHRUNG

5furTIPPS jeden Tag Tipp 1 – »5 am Tag« Die Formel lautet: 2 Portionen Obst und 3 mal täglich Gemüse. Apfel, Paprika und Co. haben in der Regel wenig Kalorien und enthalten oft viele Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Egal, ob frisch, gefroren, getrocknet, aus der Dose (in Wasser oder im eigenen Saft) – alles gilt. Als Faustregel gilt: Eine Portion ist etwa die Menge, die in eine Hand passt.

Tipp 2 – Hochwertige Kohlenhydrate Kohlenhydrate sind in den letzten Jahren in Verruf geraten. Dabei sind die nährstoffreicheren Kohlenhydratlieferanten wie z.B. ballaststoffreiches Vollkornbrot, Vollkornfrühstücksflocken oder Vollkornnudeln wichtig für das Verdauungssystem. Um davon genug zu sich zu nehmen, sollten sie bei jeder Mahlzeit dabei sein.

Tipp 3 – Pflanzliches Eiweiß Nicht nur für den Aufbau und Erhalt der Muskelmasse braucht unser Körper Eiweiß – unser ganzer Stoffwechsel ist auf die richtigen Aminosäuren angewiesen. Wenn man allerdings viel tierisches Eiweiß isst (also viel Fleisch, Wurst, Eier, Milchprodukte etc.), kann man schnell zu viel unerwünschte (gesättigte) Fette zu sich nehmen. Darum ist pflanzliches Eiweiß in Form von Bohnen, Hülsenfrüchten, Nüssen und Soja gut für den Körper.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

225


ANZEIGE

GESUNDE

ERNÄHRUNG

Tipp 4 – Calcium Calcium festigt die Knochen und Zähne. Besonders wichtig ist es vor dem 30. bis 35. Lebensjahr. Wenn Du Deine tägliche Ernährung mit angereicherten pflanzlichen Alternativen ergänzt, nimmst Du genauso viel Calcium (und das für die Aufnahme nötige Vitamin D) zu Dir, wie mit den entsprechenden Milchprodukten.

226

Und umweltfreundlicher ist es noch dazu. Alle Alpro Drinks und Joghurtalternativen sind eine gute Quelle für Calcium und Vitamin D.

Tipp 5 – Mehr gute Fette Wir wissen alle, dass fett- und zuckerhaltige Lebensmittel, wie Chips, Pommes, Süßigkeiten, Butter, Kekse und Gebäck, nicht gerade gut für uns sind. Eine Ernährung auf der Grundlage pflanzlicher Lebensmittel kann dazu beitragen, dass Du mehr gute und weniger schlechte (gesättigte) Fette zu Dir nimmst. Das Ergebnis? Eine positive Auswirkung auf Deinen Cholesterinspiegel! Koch mit gesünderen pflanzlichen Fetten wie z. B. Oliven- oder Rapsöl. Wechsel zu pflanzlichen Aufstrichen. Und wie wäre es mit Alpro Cuisine als Alternative zur Kochsahne in Saucen und Desserts?

sister-mag.com


FACETTEN

227

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

PROGRAMMTYPEN

Junge Wilde

Mamas

228

Fitnessbewusste

sister-mag.com

Die wissen, was sie wollen (40+)

Illustrationen : BETH WALROND


FACETTEN

Foto: Helena Melikov

4 TYPEN

lebensstile

229

Unsere Lebensstile unterscheiden sich voneinander sehr stark. Deshalb gibt es auch vier verschiedene Programme, die verschiedene Lebensentwürfe integrieren. Das erste Programm ist für die jungen Wilden, die alles ausprobieren wollen, was das Leben zu bieten hat. Das zweite Programm richtet sich an junge Mütter, die ihre Zeit zwischen Arbeit und Familie aufteilen (müssen). Das dritte Programm wendet sich an die »Gesettelten« (40+), die genau wissen, was sie wollen. Und das letzte Programm ist für die Fitnessbewussten, die eigentlich schon alles richtig machen, für ihr gesundes Leben aber nach neuen Ideen, Tipps und Anregungen suchen – denn es soll ja nicht langweilig werden. Auf den folgenden Seiten stellen wir euch die 4 Testerinnen vor

und

präsentieren

1–2

Rezepte

pro

Programm.

Zudem könnt ihr Euch alle Rezepte und das Programm herunterladen und über Facebook selbst teilnehmen bei der Alpro H.A.P.P.Y. Challenge.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE DIE

JUNGE

WILDE

Mein Name ist Romina, ich bin waschechte Berlinerin und lebe im Herzen der Hauptstadt irgendwo zwischen Mitte und Prenzlauer Berg. Seit ungefähr drei Jahren gehört mein Blog extraschoen.wordpress.com meinem Alltag. Wie der Name schon sagt, dreht es sich hier um die ganz besonders schönen Dinge des Lebens, vorrangig aus der Fashion- und Lifestyle-Welt. Für mich ist der Blog eine Möglichkeit, mich neben meinem Vollzeit-Job kreativ auszutoben

-

und

meine

Vorliebe

für

Ästhetik, Design und guten Kaffee in Wort

230

und Bild festzuhalten.

EXTRASCHOEN.

wordpress.com

MEINE MORGENROUTINE

Ich schlafe gerne lange und viel. Das heißt unter der Woche stehe ich immer viel zu spät auf und habe morgens nur sehr selten Zeit für eine ausgewogene Morgenroutine. Bei mir geht's eher praktisch zu. In 30 Minuten heißt es duschen, anziehen, schminken und mit dem Brot in der Hand auf dem Rad ins Büro düsen. Ab und zu schaffe ich es, mir mal einen grünen Smoothie zu machen. Den trinke ich aber erst am Schreibtisch. Am Wochenende sieht es ganz anders aus. Hier schlafe ich möglichst lange und genieße ein ausgiebiges Frühstück – und das am liebsten in einem der vielen extraschönen Cafés in Berlin.

sister-mag.com

zu


FACETTEN ROMINA

|

EXTRASCHOEN

sueß oder salzig?

Tendenziell bin ich eher der salzige Typ.

Wenn

ich

mich

entscheiden

müsste zwischen einem Nachschlag des Hauptganges oder dem Dessert, würde die Wahl auf Ersteres fallen. Auch beim Thema Snacken greife ich vor allem im Sommer meistens zu salzigen Cashew-Kernen, das aber nur selten. Im Winter locken dann die

vielen

süßen

Leckereien

und

manchmal überkommt es mich dann doch. Vor allem in stressigen Zeiten oder gerne bei einem gemütlichen

231

Abend auf dem Sofa. E I N » G U T E R S TA R T 2 0 1 6 « B E D E U T E T …

Ein »guter Start« ins neue Jahr bedeutet für mich das Jahr 2016 zufrieden zu

Romina

beginnen, mir nicht so viele Gedanken zu machen und das Glück selbst in die Hand zu nehmen.

Fotos: Helena Melikov

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE DIE

JUNGE

WILDE

GESUNDE ERNÄHRUNG BEDEUTET FÜR MICH …

Für mich persönlich ist gesunde Ernährung ein Mix aus frischen Produkten, in Form von Obst und Gemüse, aber gerne auch mal Hausmannskost und ein gutes Stück Fleisch. Und ja, auch Naschereien gehören für mich dazu – solange man alles in Maßen zu sich nimmt. Seit letztem Winter sind wohl die grünen Smoothies zu meiner gesündesten Gewohnheit geworden. Und mein All Time Favorit ist die Avocado. Es gab schon Wochen, da habe ich jeden Tag mindestens eine Avocado gegessen und die sind ja bekanntlich seeeehr gesund.

232 TREIBST DU SPORT?

sport

Grundsätzlich bin ich schon sportlich.

Wenn doch nur der Weg zum FitnessStudio nicht so weit wäre… Nein ehrlich, ich bin mit Sport aufgewachsen

und

habe

12 Jahre lang klassisches Ballett getanzt. Aber in letzter Zeit hat mich der Schweinehund viel zu oft rumgekriegt. Wenn ich mich doch mal gegen ihn durchsetzen kann, gehe ich gerne Joggen und mache ab und zu Cardio-IntervallTraining im Gym.

sister-mag.com


233 WORAUF FREUST DU DICH IM PROGRAMM?

Als Smoothie-Fan bin

Fotos von Romina: Helena Melikov

Mein Vorsatz? 2016 neue Wege einschlagen und das Motto "Do more of what makes you happy" ernst nehmen!

Fotos: Nicole Young

FACETTEN

ich nat端rlich besonders gespannt auf den Great Green Kokosnuss oder den Guten-MorgenHafersmoothie. Ich freue mich aber auch darauf, den schlanken Omelette-Wrap oder die BananenHafer-Pfannkuchen auszuprobieren.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE DIE

JUNGEN

WILDEN

Auszug aus dem Programm

tag 7 SNACK 1

Soja Latte Macchiato SNACK 2

Alpro Kokosnussdrink Original WORKOUT

Brett (5 Minuten)

234

FRÜH STÜCK Berry Mandel Smoothie 200 ml Alpro Mandeldrink Ungesüßt 1/2 Banane 100 g Heidelbeeren 1 große Clementine

sister-mag.com


FACETTEN

tag 10 SNACK 1

1 Banane SNACK 2

Grüner Smoothie WORKOUT

Zirkeltraining (30 Minuten) mit Liegestütze, Ausfallschritten, Radfahr-Crunches, Kniebeugen, Hampelmann & Bankdips

Über-Nacht-Haferflocken mit Apfel & Rosinen 125 ml Alpro Sojadrink Original

Den Apfel reiben und in eine Glasschüssel

50 g Haferflocken

geben, mit den trockenen Zutaten bedecken und

1 Apfel

Alpro Sojadrink Original darübergießen. Über

40 g Rosinen 1 EL Sonnenblumenkerne 1 EL Chia-Samen ½ EL Zimt

Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen sofort essfertig.

DOWNLOAD

G E S A M T E S P R O G R A M M

235


ANZEIGE DIE

JUNGE

MAMA

Ich heiße Johanna Pinkepank, wohne in Hamburg und auf meinem Blog

schreibe ich über Familienthemen, Mode, DIY’s, Rezepte,

schöne Orte in und um Hamburg und das Leben eben. Klar hab ich Vorsätze für 2016: So wie jedes Jahr und wie wohl viele andere auch, nehme ich mir wieder vor, Sport zu machen, meine Freunde öfter zu sehen, entspannter zu sein und eine gute Zeit zu haben, statt immer nur allem hinterherzuhetzen.

236

-

P I N K - E - P A N K . de MEINE MORGENROUTINE

Mein Start in den Tag ist meistens ziemlich hektisch, da wir morgens alle ziemlich lange schlafen und dann immer spät dran sind. Wir stehen auf, duschen, machen die Kinder fertig, dann frühstücken die beiden und anschließend bringen entweder mein Freund oder ich Lotta in die Krippe. Leider schaffe ich es in diesem morgendlichen Chaos oft nicht, zu frühstücken.

sister-mag.com

sueßoder salzig?

Beides, zu viel und zu ungesund im Moment, ehrlich gesagt. Salzige Cracker mit irgendeinem Dip oder Schokolade. Oft ist auch eine Tasse Cappuccino mein »Snack«.


FACETTEN JOHANNA

|

PINKEPANK

wechseln uns beim Kochen

GESUNDE ERNÄHRUNG BEDEUTET FÜR MICH …

ab. Er kann unheimlich

Gesunde Ernährung bedeutet für mich, sich

gute Gerichte improvisie-

Zeit zu nehmen für sein Essen. Das beginnt bei

ren, aus dem, was da ist.

der Rezeptauswahl und reicht über den Einkauf

Ich koche lieber und besser

frischer Lebensmittel bis hin zur gemeinsamen

nach Rezept, am liebsten

Zubereitung und natürlich dem gemeinsamen

Risotto, Quiche und Sup-

Essen. Wir essen viel Gemüse und achten auf ein

pen. Aber ich muss zuge-

ausgewogenes Verhältnis von Kohlenhydraten

ben, dass wir auch mal

und Proteinen. Und es gehört für mich dazu,

Essen bestellen, seit ich

auch mal Süßigkeiten zu erlauben, auch den

einen Online-Shop eröff-

Kindern. Denn Verbote schüren nur die Lust

net habe, da mir oft die

und den Heißhunger auf »Ungesundes«, was

Zeit fehlt. Das soll sich

dann schnell umschlagen kann in die Richtung,

aber im neuen Jahr un-

dass

bedingt wieder ändern.

Lebensmitteln ernährt.

Mein

Freund

und

ich

man

sich

hauptsächlich

von

diesen

Johanna Ausgabe 22 | Dezember 2015

237


ANZEIGE DIE

JUNGE

MAMA

WA S I S T D I R B E I G E S U N D E R E R N Ä H R U N G DEINER KINDER BESONDERS WICHTIG?

Mir ist besonders wichtig, dass sie ein normales zum Essen entwickeln,

dass

sie

Lebensmittel und deren Geschmack kennen. Sie dürfen und sollen alles probieren (außer Alkohol natürlich), was sie glücklicherweise auch tun. Lotta hat jetzt schon viel Spaß daran, in der Küche mitzuhelfen, das möchte ich unbedingt beibehalten. Bo werde ich auch mehr integrieren, wenn er ein bisschen größer ist.

Fotos: Tatjana Ristanic

Verhältnis

Wir haben regelmäßig die Joghurtalternative Soja Vanille von Alpro

238

auch den Soja Drink Hafer Drink

Am meisten bin ich auf den lade

und

Schoko-

Bananen

ges-

pannt, den hab ich mir noch nie gemacht, obwohl Chiasamen ein fester

Bestandteil

Frühstücksmüslis

meines sind

wenn ich es denn schaffe, zu frühstücken. Ich freu mich aber insgesamt auf ein paar neue Rezeptideen!

sister-mag.com

hatten wir schon und den

will ich schon länger mal probieren.

WORAUF FREUST DU DICH IM PROGRAMM?

Chiapudding mit

im Kühlschrank, aber


FACETTEN

Oft ist bisher auch eine Tasse Cappuccino mein "Snack"!

Fotos: Gillian van Niekerk

239

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE FÜR

JUNGE

MAMAS

tag 7

FRÜHSTÜCK

Bananenpfannkuchen mit Heidelbeeren SNACK 2

Geschmorter Apfel WORKOUT

Kinder zur Laufrunde mitnehmen

240

S N AC K

Dattel Creme

3 frische Medjoul-Datteln, entkernt & gewürfelt 200 g Alpro Soja-Joghurtalternative Natur mit Mandeln 1 TL Honig 1 Prise Zimt

sister-mag.com

DOWNLOAD

G E S A M T E S P R O G R A M M


FACETTEN

tag 11

60 g Alpro pflanzliche

Joghurtalternative Natur

FRÜHSTÜCK

Bircher-Müsli mit Gojibeeren

1 Apfel, gerieben 50 g Haferflocken 60 ml Alpro Haferdrink Original

SNACK 1

Knäckebrot mit Gurke WORKOUT

Zirkel­ training (25 Min)

20 g getrocknete Gojibeeren 2 EL Samenkörner (wahlweise eine Mischung aus Leinsamen, Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen und Chia-Samen) Obst (frisch oder getrocknet), Nüsse deiner Wahl

In einer Schüssel Apfel, Gojibeeren, Samenkörner und Haferflocken mit dem Alpro Haferdrink Original vermischen. Über Nacht in den Kühl­ schrank stellen. Am nächsten Morgen Alpro Soja-Joghurtalternative Natur unterrühren und etwas Obst (frisch oder getrocknet) bzw. Nüsse nach Wahl dazugeben.

Bircher Muesli

Ausgabe 22 | Dezember 2015

241


ANZEIGE DIE

FITNESSBEWUSSTE

Ich heiße Bea Twenning, lebe und arbeite in München und schreibe auf www.bealapanthere. de rund um die Themen Fitness, Fashion, Lifestyle und (vegan) Food.

B E A la P A N T H E R E . de

-

Fotos: Bea la Panthere

242

sister-mag.com


FACETTEN BEA

|

BEALAPANTHERE

TREIBST DU SPORT?

Auf jeden Fall! Bewegung ist unglaublich wichtig für mich. Je nachdem, wie es mein Terminkalender zulässt, gehe ich etwa 4 Mal die Woche ins Fitnessstudio und mache dort eine Mischung aus MEINE MORGENROUTINE

Functional Trai­n ing und Krafttrain-

die Angewohnheit,

ing. Wenn ich auf Reisen bin, habe ich

mir den Wecker immer etwas

immer meine Laufschuhe dabei und

früher als nötig

drehe eine Runde im Park etc. oder ma-

Ich habe

sodass

ich

mich,

zu stellen, wenn

er

klingelt, noch einmal umdrehen

che meine Übungen auf dem Hotelzimmer.

kann. Ansonsten geht der erste

243

Weg morgens in die Küche – ohne eine große Tasse Kaffee kann ich meine Augen nämlich einfach Während

nicht der

offen

halten.

Kaffee

kocht,

putze ich mir Zähne und trage eine

Feuchtigkeitscreme

auf.

Anschließend setze ich mich mit meinem Kaffee und dem

WA S I S S T D U N AC H D E M WORKOUT?

Laptop an den Frühstückstisch

Da ich nach einem Workout erst einmal

und beantworte schon einmal

nur Durst und so gut wie keinen Hun-

die ersten E-Mails.

ger habe, mache ich mir meistens einen

Jeden zweiten Tag gehe ich

Green Smoothie aus Apfel, Spinat und

übrigens nach dem Frühstück

Banane. Der schmeckt nicht nur gut,

noch eine kleine Runde draußen

sondern liefert meinem Körper auch

laufen – so kommt der Kreislauf

alle wichtigen Vitamine und Minera-

in Schwung und ich kann super

lien, die er nach einem anstrengenden

in den Tag starten.

Workout braucht.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE DIE

244

FITNESSBEWUSSTE

Bea »In meinem Kühlschrank findest Du immer Soja Drink und Soja-Joghurtalternative. Tatsächlich ausschließlich von Alpro, da mir Produkte von anderen Herstellern einfach nicht schmecken.«

sister-mag.com


FACETTEN

GESUNDE ERNÄHRUNG BEDEUTET FÜR MICH …

Eine gesunde Ernährung ist für mich einfach Teil eines guten Körpergefühls und des entsprechenden Lifestyle, der damit einhergeht. Sport und bewusste Ernährung haben in meinem Leben schon immer eine große Rolle gespielt – spätestens seit meiner Essstörung zu Teenager-Zeiten. Damals war Essen mein Feind … bis ich gemerkt habe, dass es das gar nicht ist und man nur das Richtige essen muss. Deshalb auch mein Appell an die Leute da draußen: Schmeißt Eure Waage weg! Die Zahl auf der Waage sagt doch nichts über das persönliche Wohlbefinden aus. Wer garantiert, dass man sich mit 5 Kilo weniger auf der Anzeige besser fühlt? Niemand. Mehr Lebensqualität – dafür kann keine Zahl der Welt sorgen. Ausgewogene Ernährung und Sport sollen Spaß machen und zur Gesundheit des Körpers beitragen. Erst dadurch erreicht man letztendlich das, was man auf der Anzeige der Waage vergeblich sucht: mehr Lebensqualität und echtes Wohlbefinden. Was meine Gewohnheiten angeht: Ich habe Chia-Samen für mich entdeckt. Die mische ich morgens zusammen mit frischen Früchten in mein Oatmeal. Der Vorteil: sie sind nicht nur gesund, sondern halten auch lange satt! WORAUF FREUST DU DICH IM PROGRAMM?

Da ich ein riesiger Fan von selbst gemachtem Müsli bin, freue ich mich schon wahnsinnig darauf, das Knuspermüslirezept von Tag 4 auszuprobieren – da bekomm ich schon Hunger, wenn ich mir nur das Rezept durchlese!

Ausgabe 22 | Dezember 2015

245


ANZEIGE DIE

FITNESSBEWUSSTEN

Bananen-Hafer-Pfannkuchen 2 Bananen 2 Eier 25 g Haferflocken ½ TL Backpulver frisches Obst Deiner Wahl 1 TL Margarine

tag 10 SNACK 1

Weintrauben SNACK 2

246

Bananen zerdrücken und mit Eiern, Haferflocken und Backpulver vermischen (wenn der Teig möglichst glatt sein soll – ruhig den Mixer nehmen). Die Pfannkuchen in einer Pfanne mit Margarine backen und mit dem frischen Obst servieren.

Gebackenes Obst WORKOUT

Zirkeltraining (40 Minuten)

sister-mag.com

FRÜH STÜCK


FACETTEN

SNACK 1

Eiskalter Alpro

SNACK 2

1 Granatapfel

Mandeldrink Original

WORKOUT

50 Ausfallschritte 50 Radar-Crunches 50 Kniebeugen

tag 9

247

Ein Apfel am Tag Smoothie

200 ml Alpro Sojadrink Original

Alle Zutaten mixen

35 g Grünkohl

und genießen!

1 kleine Kiwi

DOWNLOAD

1 großer Apfel 1,5 g Dill

G E S A M T E S P R O G R A M M

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE DIE

WISSEN,

WAS

SIE

WOLLEN

Mein Name ist Bine Güllich. Ich lebe mit meinem Mann und unseren zwei Kindern vor den Toren

meiner

Köln.

Zu

Lieblingstadt

unserer

gehören

noch

Hündin

Mollie

Familie

Labradorund

fünf

was E I G E N E S . de

Kaninchen.

Bine Foto: Bine Güllich

248

sister-mag.com


Foto: Stephen Morris

FACETTEN

MEINE MORGENROUTINE

Seit einem dreiviertel Jahr klingelt

sueß oder salzig? Eigentlich

verbiete

ich

mir,

mein Wecker um 5 Uhr. Nach

tagsüber zu snacken. Aber es fällt

einem kurzen Ausflug ins Bad,

mir schwer. Da ich gerne Kaffee

koche ich mir einen Kaffee und

trinke, zieht es mich im Laufe des

setze mich an den Schreibtisch.

Vormittages immer wieder in die

Die frühe Stunde nutze ich und beantworte die ersten E-Mails

Küche, um eine neue Tasse Kaffee zu kochen.

Blogposting

Sind Plätzchen oder Schokolade

bzw. lese Korrektur. Ich genieße

im Haus, wandern die meist mit

die Ruhe, den Kaffee und werde

mir ins Büro. Salzige Snacks

von Minute zu Minute munterer.

haben wir selten da, obwohl ich

oder

schreibe

Gegen die

ein

6:30

Uhr

wecke

ich

Kinder,

wir

frühstücken

gemeinsam – meist Obstsalat mit

Chips und Erdnüssen gegenüber durchaus nicht abgeneigt bin.

Joghurt oder Müsli.

MEIN ALLGEMEINES ESSVERHALTEN

Sobald die Kinder sich auf den

Ich bin ein drei-Mahlzeiten-Typ. Gegen

Weg zur Schule gemacht haben,

Mittag knurrt mir wirklich der ­Magen.

schnappe ich mir die Leine und

Dann lege ich eine Pause ein und

drehe eine ausgiebige Runde mit

koche etwas Herzhaftes. Dafür kann

Mollie durch den Wald.

ich abends ganz gut auf eine Mahlzeit verzichten. Hin und wieder gibt es eine Scheibe Brot oder einen Avocado-Salat.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

249


ANZEIGE WA S B E D E U T E T F Ü R D I C H E I N » G U T E R S TA R T « I N S N E U E J A H R ?

Auch, wenn sich doch eigentlich nichts ändert und der 1. Januar einfach nur der Tag nach dem 31. Dezember ist: Ich empfinde zum Ende des alten und zum Beginn des neuen Jahres immer ein wenig Abschiedsschmerz gemischt mit Vorfreude. Im neuen Jahr steht alles auf Null: Ich beginne Blog-Planner. Es kribbelt mir in den Fingern, etwas Neues zu beginnen und ganz oft kam dieses Neue in Form einer Diät daher. :-) Ein guter Start heißt auch, alten Ballast abzuwerfen, den Christstern gegen Krokusse auszutauschen und aus den weiten Pullis in die Laufhose zu schlüpfen.

Foto: Katie & Joe

einen neuen Familienkalender und einen neuen

N E U JA H R

250

ist für mich ABSCHMIEDSSCHMERZ & VORFREUDE

Ich esse seit Anfang dieses Jahres

neue kluge Ratschläge daher: Wir

viel mehr Obst als früher. Ich mag

dürfen kein Fleisch mehr essen, wir

Obst sehr gerne, bin aber meist zu dürfen keinen Zucker essen, wir faul, es zu schneiden. Und ein ge-

dürfen keine Brötchen mehr essen

schnittener Apfel schmeckt einfach

und auf gar keinen Fall Nudeln!

besser, als einer, in den ich so reinbeißen muss. Seitdem gibt es jeden Morgen einen Salat aus verschiedenen Früchten mit Joghurt oder Quark. Sich gesund zu ernähren, finde

Ich halte es nach dem Mix-Prinzip: Von allem etwas und von jedem ein bisschen. Abwechslungsreich, ausgewogen – heute einen süßen Cupcake, morgen einen leichten Salat, heute ein Rinderfilet, morgen eine

ich oft schwierig. Ständig kommen ­B roccoli-Suppe. WA S B E D E U T E T F Ü R D I C H G E S U N D E E R N Ä H R U N G ?

sister-mag.com


FACETTEN INWIEFERN HABEN SICH DEINE ESSENSGEWOHNHEITEN SEIT »MITTE 20« VERÄNDERT? HAST DU SIE ÜBERHAUPT VERÄNDERT?

Mitte 20? Da hatte ich noch keine

Es hat sich seitdem also alles geändert.

Kinder und war voll berufstätig.

Ich koche unter der Woche für zwei

Bis zu 12 Stunden täglich war ich

und am Wochenende für vier. Ich

im Büro, habe morgens eine Schale

schmiere Pausenbrote und Abendbrote

Müsli gegessen und war mittags

und

mit den Kollegen in der Kantine –

Paprika, Möhren und Äpfel dazu.

damals gab es weder Auswahlmenüs

Da ich für mich und meinen Mann

noch Salatbars! Alternativ habe

jeden Tag koche, probiere ich viel

ich mir mit einer Kollegin beim

mehr aus als früher. Ich lese mehr

Bäcker ein Käsebrötchen geholt

Kochzeitschriften und Foodblogs und

und habe spät abends nichts oder

lasse mich gerne inspirieren.

alles gegessen. Je nachdem, wie erschöpft oder hungrig ich war. habe

geschnittene

Ich versuche auf unsere Ernährung zu achten, so gut wie es geht. Meine

nur

am

Leidenschaften und Sünden, denen

waren

wir

ich verfalle, seit ich denken kann, sind

jedoch mit Freunden in der Stadt

mir geblieben. Das wird sich auch

essen.

nicht mehr ändern.

Wochenende;

ich

immer

meist

Ich lebe nur einmal und bin ein Genießer. Da können noch so viele kluge Menschen daher kommen und unsere Ernährungswissenschaft auf den Kopf stellen – wenn hier kein Nutella im Haus ist, werde ich böse.

Foto: @waseigenes

Gekocht

serviere

Ausgabe 22 | Dezember 2015

251


ANZEIGE DIE

252

WISSEN,

WAS

SIE

WOLLEN

TREIBST DU SPORT?

WORAUF FREUST DU DICH AM MEISTEN BEIM H.A.P.P.Y.-PROGRAMM?

Ich bin keine Sportskanone, aber

Ich

seit zwei Jahren jogge ich einmal

auf die Drinks und Smoothies.

pro Woche mit drei Freundinnen

Überall sieht man Smoothies.

und versuche zusätzlich an einem

In der Werbung, auf Blogs, bei

weiteren Tag alleine zu laufen. Seit

Pinterest. Ich habe mir bisher

wir Mollie haben, gehe ich jeden Morgen mit ihr ca. 4 km spazieren – genauer gesagt marschieren. Das

erst

freue

mich

einmal

am

einen

meisten

Smoothie

selbst zubereitet und war davon nicht begeistert.

tut mir unglaublich gut und macht

Deswegen bin ich neugierig auf

mir viel Spaß. Früher habe ich Pi-

die

lates gemacht und war im Fit-

Rezepte

ness-Studio angemeldet. Heute be-

verschiedenen mit

Smoothie-

Mandeln,

Hafer,

Maracuja und Grünkohl.

wege ich mich lieber an der frischen

Ich esse sehr gerne Grünkohl

Luft und erlebe dabei die Natur.

und bin gespannt, wie er mir kalt und püriert schmecken wird.

sister-mag.com


FACETTEN

253

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE DIE

WISSEN,

WAS

SIE

WOLLEN

Auszug aus dem Programm

tag 7 SNACK

MandelbutterChocolate-ChipEiscreme WORKOUT

Dehnübungen

254

FRÜH STÜCK Quinoa Schüssel 45 g ungegarte Quinoa 120 ml Alpro Mandeldrink Original 1 TL Zimt 1 EL gehobelte Mandeln 1 EL Kokosraspel

sister-mag.com

Quinoa in Alpro Mandeldrink Original garen. Wenn die Quinoa die Flüssigkeit ganz aufgenommen hat, den Zimt dazugeben. Mit Mandeln, Kokosraspeln und Son-

1 EL Sonnenblumenkerne

nenblumenkernen bestreuen und

frisches Obst Deiner Wahl

mit Obst Deiner Wahl servieren.


FACETTEN

tag 3 SNACK 1

160 g gemischte Beeren WORKOUT

Zirkeltraining (30 Minuten): die folgenden Übungen jeweils 60 Sekunden lang machen: Crunches, Ausfallschritte mit

Foto: Helena Melikov

Vorwärtsgehen, Bergsteiger, Burpees, Zehen auftippen und Wadenheben. Insgesamt 5 Durchgänge.

DOWNLOAD

G E S A M T E S P R O G R A M M

Über-Nacht-Chiapudding 200 ml Alpro

Mandeldrink Ungesüßt 3 EL Chia-Samen 1 EL Kokosraspel 1 Banane, in Scheiben geschnitten 20 g getrocknete Aprikosen

Am Abend zuvor Alpro Mandeldrink Ungesüßt, Kokosraspel und Chia-Samen in einer kleinen Schüssel vermischen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Morgens einfach Banane und Aprikosen dazugeben – fertig!

Ausgabe 22 | Dezember 2015

255


ANZEIGE

H . A . P . P . Y . SELBST

MITMACHEN?

Beim guten Start ins neue Jahr könnt Ihr gemeinsam mit dem sisterMAG Team und unseren vier Bloggerinnen mitmachen: Einfach das entsprechende Programm herunterladen und an der Facebook H.A.P.P.Y. Challenge von Alpro teilnehmen.

256

FÜR

DEN

PERFEKTEN

START

… hat das sisterMAG für Euch die Einkaufslisten für zwei Wocheneinkäufe vorbereitet. Ihr könnt die Listen hier herunterladen und sofort die zwei Wochen H.A.P.P.Y. Programm starten!

sister-mag.com


FACETTEN

Foto: TATJANA RISTANIC

257

Ausgabe 22 | Dezember 2015


Linh Nguyen / Kisura kisura.de

258

Aufmerksame sisterMAG-LeserInnen kennen Linh Nguyen bereits aus vorangegangenen Ausgaben, z.B. ­#sisterMAG8 mit einem Startup Spotlight über KISURA oder # ­ sisterMAG21 , wo sie zum Thema »Dress for Success« vor der Kamera stand. Dabei ging es um die richtige Kleiderwahl – das Steckenpferd von Linh. Als Geschäftsführerin von Kisura. de, der führenden deutschen Online Personal Shopping Plattform für Frauen, kennt sie sich mit dem Thema Mode besonders gut aus. Nachdem wir vom perfekten Stilbewusstsein der Unternehmerin überzeugt wurden, konnten wir gar nicht anders, als auch den Schreibtisch der erfolgreichen Gründerin für unsere Reihe »Desk for ­Success« in Augenschein zu nehmen.

sister-mag.com

Anfang Dezember besuchen wir Linh im neuen Kisura-Office direkt am Checkpoint Charlie. »Das urbane Flair rund um die Büroräume mitten im Herzen Berlins ist sehr pulsierend und inspirierend«, sagt Linh. Nicht nur Kisura sondern auch der Schreibtisch der Geschäftsführerin befinden sich mitten im Geschehen. Linh und ihre Mitgründerin Tanja Bogumil sitzen gemeinsam mit ih-


FACETTEN

rem inzwischen fast 40-köpigen Team im Großraumbüro. Dies ist den beiden sehr wichtig, sie möchten immer erreichbar und sichtbar für ihr Team sein: »Wir möchten nah am Prozess und am Team sein. Nur so können wir verstehen, wie wir unser Produkt und Service stetig für unsere Kundinnen verbessern können. Zudem möchten wir intern ein Zuhause für unser Team schaffen – Arbeit soll schließlich Spaß machen.«

nen, ist der Gründerin, die bei Kisura u.a. für die Bereiche HR und Finanzen zuständig ist, beständiges und schnelles Internet extrem wichtig. Für das Online-Unternehmen steht das digitale Arbeiten

Zwischen 9 und 20 Stunden verbringt Linh täglich an ihrem Schreibtisch, das ist meist mehr Zeit als in der eigenen Wohnung. Man kann das Kisura-Büro also tatsächlich als ihr »Zuhause« bezeichnen: »Hier lebe ich tagtäglich meinen Mädchentraum von einer eigenen Modefirma und kann diesen zudem mit vielen anderen kreativen sowie talentierten Menschen teilen. Das ist ein großes Glück.« Um sich dort wohlzufühlen und uneingeschränkt und effektiv arbeiten zu kön-

259

klar im Vordergrund: »Software und Apps helfen, die Produktivität zu steigern, Transparenz zu kreieren und somit den Wissenstransfer innerhalb des Unternehmens voranzutreiben«,

Ausgabe 22 | Dezember 2015


und die liebsten Beauty-Produkte der Geschäftsführerin sind immer griffbereit, um stets für externe Termine gerüstet zu sein. Auf die Frage, wie sie ihr »Schreibtisch-System« beschreiben würde, sagt Linh über sich selbst, dass sie im Wirkungsprozess tagsüber

260

sagt Linh. Zum Standard in der internen und externen Unternehmenskommunikation gehören neben Emails und Skype, das z.B. während des Kennenlernprozesses mit der Kundin zum Einsatz kommt, auch die sozia­ len Netzwerke. Über die Kisura-Facebook-Gruppe wird das Feierabend-Bier organisiert, Urlaubsgrüße schickt man den Kollegen über Instagram. Um die Flexibilität und Mobilität jederzeit gewährleisten zu können, ist das Smartphone bis auf einige Ausnahmen der ständige Begleiter. »Beim Essen und im Bett ist aber telefonfreie Zone.« Zurück zum Schreibtisch: Linhs Arbeitsplatz ist direkt am Fenster. Durch die beeindruckenden Fensterfronten des Gebäudes fällt viel Licht auf den Schreibtisch. Es gibt frische Blumen

sister-mag.com


FACETTEN

sehr chaotisch sei, aber immer darauf achte, dass abends zum Feierabend wieder die Ordnung die Oberhand gewinnt.

Der Schreibtisch Was ist das absolute No-Go auf einem lenderfunktion dürfen auf meinem Mobile nicht fehlen. Im schlimmsten Schreibtisch? Ich achte beim Schreibtisch sehr auf Reinlichkeit. Abgestandene Kaffee-

Fall könnte man auf alles Weitere verzichten.

tassen, vergammeltes Obst oder Müll Welches Wallpaper ziert gerade deijeglicher Art auf dem Schreibtisch ist nen Desktop? absolutes No-Go für mich. Es ist nicht Ein Kisura-Teambild von der letzten nur unhygienisch sondern raubt auch Firmenfeier in diesem Sommer, als sehr viel positive Energie und Vibe. Auf welche Gadgets/Apps kannst du auf keinen Fall verzichten?

wir unser zweijähriges Bestehen gefeiert haben. Ich bin extrem glücklich und stolz darauf, was ich mit Tanja und dem ganzen Team erreicht haben. Wir

Wenn man alles herunter reduziert, lieben einfach das, was wir machen. dann bin ich eher klassisch und wür- Dieses Gefühl transportiert das Bild de sagen: Emailprogramm sowie Ka- für mich. Es motiviert unheimlich!

Ausgabe 22 | Dezember 2015

261


ANZEIGE

Lea Lange / Juniqe juniqe.de

sister-mag.com

Digitalisierung und Kunst – ein Widerspruch? Nicht für unsere Interviewpartnerin Lea Lange, Gründerin und Managing Director von JUNIQE, einem Online Shop für Poster, Fashion und Wohnaccessoires. sisterMAG hat bei ihr nicht nur das Büro, sondern auch ihren Schreibtisch für unsere Interviewreihe »Desk for Success« genauer unter die Lupe genommen.


FACETTEN

schreibt – erwartet hätten, finden wir Lea in einem lichtdurchfluteten Großraum-Loft, mit wenigen Wänden und viel Weiß an einem sehr aufgeräumten und ordentlichen Schreibtisch. Inspiration zieht die gebürtige Hamburgerin aus ihrer Arbeit, den Produkten, die JUNIQE anbietet und seit neuestem aus einem Neon-Schriftzug an der Bürowand. Dieser lautet: art works. »Den liebe ich, weil es so ein simples, aber passendes Wortspiel auf das ist, was wir bei JUNIQE machen.«

Hier entsteht etwas Einzigartiges, unverwechselbar und ganz besonders – so empfindet man, wenn man die weitläufigen Büroräume von JUNIQE im Viktoriahof – einer alten Kofferfabrik in Berlin betritt. Die Koffer sind weg, dafür ist nun die Kunst bzw. eine andere Kunst eingezogen. Lea sitzt inmitten ihres Teams und dirigiert die Kreativen, eine bunte Mischung aus Art Direction, Merchandising, Text und PR. Anders als wir es bei Kunstbesessenen und kreativen Kindsköpfen – wie sie sich und ihr Team selbst be-

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

Für viele Menschen mag Kunst und die digitale Welt nur schwer vereinbar zu sein. Das haptische Erlebnis und die visuelle Gleichmachung durch das Web mögen Manchem dazu einfallen. Solche Vorbehalte gab es aber auch in anderen Branchen und trotzdem hat sich vieles davon digital durchgesetzt, so die Wahlberlinerin, die vorher auch schon in München und Barcelona gelebt hat. »Schöne Möbel und Accessoires für die Wohnung gibt es (on-

line) in allen möglichen Preisklassen – bei Kunst sieht das (noch) anders aus. Daher haben wir beschlossen, das zu ändern und haben mit JUNIQE einen Ort geschaffen, an dem man die kreativen Arbeiten von Künstlern

sister-mag.com


FACETTEN

bei ein unerlässliches Werkzeug, um neue Künstler zu akquirieren, mit ihnen in Kontakt zu bleiben und um deren kreatives Schaffen erlebbar zu machen. Und ganz nebenbei meint Lea: »Gerade wir Gründer sind oft unterwegs und da ist es praktisch, mobil auf bestimmte Dokumente und Informa­ aus aller Welt zu bezahlba- tionen zugreifen zu können, als hätte ren Preisen als Wandbilder, man das Büro in der Tasche.« aber auch auf Fashion- und andere Lifestyleprodukte ge- Dabei bedeute aber digitales Arbeiten druckt, kaufen kann.« für sie persönlich, die Vorteile des Internets und digitaler Tools zum größtUnd noch einen Vorteil hat möglichen Erfolg zu nutzen. die digitale Welt für die »Wir arbeiten fast ausschließlich digiKunst: Da viele der Künst- tal, sowohl was interne Prozesse anler nicht in der Nähe bzw. in belangt als auch im Marketing. Das ist Deutschland wohnen, wür- günstiger, praktischer und transparenden viele faszinierende Ob- ter. Den Erfolg einer online geschaltejekte und Motive kaum sicht- ten Werbung kann man beispielsweise bar werden. Zudem ist die sehr viel besser analysieren als den eidigitale Kommunikation da- ner Zeitungsanzeige.«

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

sisterMAG: Jeder entwickelt mit der Zeit sein eigenes System. Wie würdest du dein »Schreibtisch-System« beschreiben?

Der Schreibtisch sisterMAG: Überwiegt auf deinem Platz der Papierstapel oder digitales Equipment? Der Papierstapel beschränkt sich hauptsächlich auf Magazine, in denen JUNIQE gefeatured wurde. Das Meiste passiert bei mir digital. Plus gelbe Post-Its. Die brauche ich immer. sisterMAG: Auf welche Gadgets/Apps kannst du auf keinen Fall verzichten? Hotjar {Anm. d. Redaktion: Ein Tool zur Aufzeichnung der Mausbewegung eines Besuchers auf der Homepage, woraus Heatmaps generiert werden), Google Analytics und Instagram.

sister-mag.com

Ich versuche eigentlich alles sehr ‘clean’ zu halten und alles in einem Schränkchen zu verstauen. Das bedeutet einen sauberen und ordentlichen Tisch zu haben, auf welchem möglichst wenig rumliegt. Ein No-Go auf einem Schreibtisch sind für mich benutzte Teller und Tassen – das finde ich sehr unnötig.


FACETTEN

Ausgabe 22 | Dezember 2015


268

Luisa Sancelean Thea Neubauer

FOTOS : Helena Melikov sister-mag.com


FACETTEN

269

Nach den Weihnachtsfeiertagen und dem Silvesterrausch stellt sich vielen von uns die Frage: Wohin mit all den Fotos und Schnappschüssen der Feste? Wir haben Ideen gesammelt – vom Fotobuch bis zur Instagram-Bilder-Kette – und für euch auf den folgenden Seiten zusammengestellt. Zum Thema unserer ersten 2016er-Ausgabe (»Licht und Schatten«) gibt es zudem eine M I T M A C H A K T I O N : Ihr könnt euer Foto zum Thema an design@sister-mag.com schicken, und wir integrieren eure Fotos ins sisterMAG-Fotobuch N°23!

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

Die Vorteile von Picapoco

Die besten Fotos und Erinnerungen lassen sich prima in einem Buch verewigen. Als Coffee-Table-Buch eignen sich die eigenen Bilder schließlich

professionell Über 20 Styles für die Bücher mit vielen Hintergründen und Effekten

perfekt, denn beim Vormittagskaffee kann man einfach in Erin270

nerungen schwelgen. Auf picapoco.de

lässt sich das ei-

gene Buch sehr leicht in vier Klicks erstellen. Hier wählt man einfach nur den Fotobuch-Style und das gewünschte Format. Die Bilder lädt man sodann hoch, und Picopoco erstellt einen kostenlosen Design-Vorschlag, den man

flexibel Anzahl und Anordnung von Texten, Bildern & Effekten individuell pro Seite vielfältig Viele Formate, Einbände und Druckqualitäten mit 26-100 Seiten schnell Mit 4 Klicks per App oder online ohne Software-Download

natürlich noch bearbeiten kann.

Lay-Flat Binding Fotobücher werden so gebunden, dass sie flach auf dem Tisch liegen (bei Echtfotopapier-Büchern) und dabei hohe Stabilität aufweisen. sister-mag.com

High Quality Hardcover

300 g real photo paper

Optional ist ein HardcoverEinband für größte Stabilität auswählbar.

Picapoco druckt auf 300g HD Echtfotopapier oder digital.


FACETTEN

Mitmachen und mit sisterMAG ein picapoco-Buch gewinnen

F OT O B U C H M I T D E N ­E I G E N E N B I L D E R N ­E R ST E L L E N :

iOS-App FOTOBUCH TO GO by picapoco

Weihnachten, Silvester, die ersten Tage im Januar: Licht und Schatten begleiten uns in diesen Untagen zwischen den Jahren. sisterMAG N°23 wird Helligkeit und Dunkel, Licht und Schatten aufnehmen, und ihr könnt eure visuellen Eindrücke einschicken. Diese werden im sisterMAG veröffentlicht und in ein Fotobuch von picapoco integriert. Das Coffee-Table-Buch im sisterMAG-Stil könnt ihr gewinnen, außerdem einen von drei Wert­ gutscheinen für ein Premium-Fotobuch von ­picapoco. Die Bilder bis zum design@sister-mag.com

31. Januar schicken.

an

Ausgabe 22 | Dezember 2015

271


ANZEIGE

Instagram Hängung Ein besonders schönes Weihnachtsgeschenk erhielten wir dieses Jahr von sisterMAG-Freundin Susanne (@fraeuleinsonntag ), die einige ihrer liebsten Instagram-Fotos druckte. Mit im Paket: Klammern zum Aufhängen und ein wunderschönes Kupfergarn von Garn & Mehr .

272

let it shine

sister-mag.com

Ein sehr schöner Shop zum Drucken von Bildern ist minted.com . Hier lassen sich z.B. die eigenen Bilder mit Kupfer-, Gold- oder Silberlacken veredeln und mit unterschiedlichen Rahmen-Designs auswählen. Also aufhängfertig!


FACETTEN

Die visibelste Möglichkeit, Fotos im Gedächnis zu behalten, ist wohl klar: Rahmen und im Wohnzimmer aufhängen oder im amerikanischen Stil auf dem Kaminsims verteilen. Es gibt aber auch einige kreativere Arten der Hängung und Galerisierung (Achtung, Wortneuschöpfung!). Unsere Pinterest- und Instagram-Expertin Luisa hat einige davon für euch herausgesucht.

273

Instagram Printing Printstagram druckt Instagram-Fotos. Doch nicht nur klassische Hängungen (wie rechts) kann man hier bestellen, sondern auch Visitenkarten, T-Shirts, Poster und viele kleine Geschenke, wie z.B. Buttons, Magnete oder Postkarten. Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

Cases & Co. Casetify druckt die eigenen Fotos auf jegliche Cases, die ihr euch im heutigen Gadget-Urwald vorstellen könnt. Nicht nur iPhone-Cases sind möglich, sondern auch Tablet-Cover, Cases, Apple-WatchArmbänder oder Laptop-Sleeves!

274

Links seht ihr ein beispielhaftes Layout für ein iPad-Cover mit sisterMAGInstagram-Bildern. Der Preis dafür liegt bei 45,96€ (kostenlose Lieferung). Tipp: Besonders schön sieht die Zusammenstellung von Bildern gleicher Farbgebung aus! Einfach mal ausprobieren und mit dem Konfigurator herumspielen – Spaß macht das auf jeden Fall!

Miniprojektor Wer sich gern an Papas Diashows von früher erinnert, der mag vielleicht auch Reelagram. Hier wählt man sieben Instagram-Bilder aus und bekommt eine kleine runde Dia-Scheibe. Den passenden Diaprojektor zum Aufsetzen kann man direkt dazu bestellen. Definitiv kein Must-Have, aber ein nostalgisches Geschenk für Freunde und Familie. sister-mag.com


FACETTEN

Magnete

Kacheln & Fliesen

12 Instagram-Bilder auswählen und in die Berliner Firma Picpack schicken. Zurück bekommt ihr die kleinen Kunstwerke als Magneten für Kühlschrank oder die Tafel – auch wenn man gar keine hat ;)

Schon immer mal das Bad mit den eigenen Bildern fliesen wollen? Imagesnap macht dies möglich. Mit 35 Dollar für eine 12 x 12 Zoll große Fliese wird das allerdings schnell teuer. Auch eine Idee: die Bilderfliese als Untersetzer benutzen.

Marshmallows Ihr habt richtig gelesen: Mit dem britischen Dienst Boomf könnt ihr eure Bilder auch auf Marshmallows drucken lassen und damit Torten und Kaffeetisch verzieren. Jede Packung mit 9 Marshmallows kostet mind. 15 Pfund (ca. 19 Euro) 275

Wood Calendar Der Fotokalender ist ein Dauerbrenner unter den Fotogeschenken. Der Wood Calendar von Artifact Uprising ist jedoch ein besonders schönes Exemplar. Die zwölf selbstgewählten Fotos werden hochwertig gedruckt und auf einem Holzklemmbrett angebracht. Dieses ist handgefertigt aus Kiefernholz aus Colorado. Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

IKEA & sisterMAG präsentieren

Von der # S I S T E R M A G K Ü C H E zum # G Ä S T A U R A N T

276

Je mehr, desto leckerer Nicht nur die Schweden finden, dass gemeinsames Essen mehr Vergnügen und Genuss bereitet. Auch das sisterMAG Team hat nun, nach dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten, endlich ausreichend Platz in der neuen IKEA-Küche, um Geschäftspartner, Kontributoren und Freunde einzuladen und gesellig beisammenzusein. Und auch das Team selbst liebt die eigene zentrale Anlaufstation im #sisterMAGoffice.

sister-mag.com


FACETTEN

Die Mutter eines guten Freundes kommt aus Schweden. Er und seine Geschwister sind nicht nur blond und gutaussehend, sondern auch die nettesten und herzlichsten Menschen, die ich kenne. Die Horden von Freunden ihrer Kinder, die in dem offenen Haus begrüßt und verköstigt wurden, lassen sich kaum zählen. Häufig hat uns mein Freund bei geselligen Gelegenheiten schwedische Gedichte vorgelesen, während uns seine Mutter Zimtschnecken zubereitete, von denen ich heute noch träume. In einem Praktikum bei einer schwedischen Firma wurde mein Freund mit einem kleinen Geschenk am ersten Arbeitstag begrüßt und jeder einzelne Mitarbeiter (!) verpflichtet sich, eine Stunde mit ihm einen Kaffee trinken zu gehen. Warum erzähle ich Euch all dies? Nicht, damit sich

277

nun jeder schlecht fühlt, weil er seine Praktikanten noch nie so umfassend abgeholt und willkommen geheißen hat, sondern weil es die schwedische Herzlichkeit so gut beschreibt, die auch IKEA in dieser Weihnachtszeit unterstützen und fördern möchte.

Ikea 365+ Tiefer Teller

Und wo kann man seine Gastfreundschaft am besten beweisen? In der Küche und beim Essen! Bei einem gemütlich gedeckten Tisch und einem großen Topf Kürbissuppe fühlt sich jeder gleich wohl. Und wie man in Schweden fühlt: Zusammen feiert es sich am schönsten. Mit dem #GÄSTAURANT hat IKEA deshalb eine wunderschöne Aktion ins Leben gerufen, die neue Leute zusammenbringen kann. Was es konkret damit auf sich hat, zeigen wir Euch auf den nachfolgenden Seiten.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

278

Unser #GÄSTAURANT im sisterMAG Office besteht aus unserer großen Küche (METOD) und dem gemütliche Esstisch, an dem gut und gerne 12 Personen Platz finden – und wenn man ein wenig zusammenrückt auch 14 oder mehr. Ausgerüstet mit über 20 Schalen, Tellern und Löffeln der 365+ Reihe von IKEA sind wir da ganz flexibel und wie man ja bekanntlich weiß – Platz ist in der kleinsten Küche.

sister-mag.com


FACETTEN

279

Zusammen wirds ein Fest # G Ă„ S TA U R A N T

n o i t i d e g a m r e t s i s

Doch wie funktioniert das Ganze nun? Es ist wirklich ganz einfach: Unter www.ikea.de/gästaurant kann man sich als Gastgeber oder Gast bis 10.01.2016 einfach registrieren. Wer also den Heiligabend, die Silvesterparty oder den Spieleabend nicht alleine verbringen will, der findet dort nette Menschen aus ganz Deutschland zum Mitfeiern – zum Beispiel Marc & Martin aus Kiel und viele andere.

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

Die #sisterMAGküche war ein Gemeinschaftsprojekt vom sisterMAG Team und IKEA (oder genauer dem wunderbaren KüchenTeam in der Dependance Lichtenberg). Inspiration fand unsere Mutter und Fashion-Direktorin Evi bei allerhand Designerküchen, die wir dann mit den Bauteilen der METODKüchenserie von IKEA stilecht zusammenstellten.

280

z S r # s He Da

sister-mag.com

o Ü r K Bü

G es A M r

e R s E n T u IS

E CH s


FACETTEN

M N

OD

EV

ST

A

A D R

METOD

KU LIN

RIN

GHU

LT

GR

G I T YT

ET

AR ISK Ausgabe 22 | Dezember 2015

281


ANZEIGE

282

Aufbauszenen Beim Aufbau durften wir uns auf das IKEAMontageteam verlassen. Zwei Handwerker arbeiteten zwei Tage lang am Aufbau jedes einzelnen Schranks und montierten alle Schr채nke, K채sten und Leisten. Ohne sie st체nde die K체che wahrscheinlich heute noch nicht ;)! Ein wirklich toller Service, den man auf folgender Seite selbst bestellen kann: I K E A Montageservice

sister-mag.com


FACETTEN

283

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

Hanviken

Molnigt

Fronten

besta Schränke

Abzugshaube

Folklig Induktions­ kochfeld

V

Ge

284

tyda

Kulinarisk

Griffe

Dampfgarer

Pe

gre Regal

Ringhult HochglanzFronten

sister-mag.com


FACETTEN

»Für mich ist das Schönste an dieser Küche die Insel! Hier beginnt so mancher Arbeitstag morgends mit einem gemeinsamen Kaffee!« Marie

Svirvel Lampen

Välgjord

eschirrspüler

ersonlig

285

Arbeitsplatte

Utby

evsta

Bein

hörda Regal

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

286

»Die Länge der Küchentheke finde ich ästhetisch interessant, weil man so etwas in einer Wohnung gar nicht stellen könnte« Toni sister-mag.com


FACETTEN

»Ich mag den Küchenblock aus vielen Einzelteilen in unterschiedlichen Höhen und Tiefen.«

Thea

287

»Nach unserem letzten Büro gefällt es mir, jetzt einfach eine richtige Küche zu haben ;)!« Luisa

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

288

sister-mag.com


FACETTEN

»Ich mag, wie Marie, den Küchenblock. Er ist unsere Kommunikationszentrale!« Nadine

289

»Am meisten liebe ich den Geschirrspüler, da er uns so viel Zeit spart.« Laura Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANZEIGE

KÜRBISMARONEN-SUPPE à la Sandra

290

sister-mag.com


FACETTEN

Zubereitung

Wir lieben aber unsere Küche nicht nur für ihr Design, sondern auch weil man hier so fantastische Gerichte zubereiten kann. Unsere Kochfee Sandra hat für Euch das perfekte Gericht für ein schnelles Mittagessen im Büro, das aber auch die Vorspeise in eurem #Gästaurant sein kann: eine leckere KürbisMaronen- Suppe:

Zutaten 1 Beutel Kürbiswürfel aus dem Kühlregal oder einen kleinen Hokaidokürbis (etwa 600 g)

2 Kartoffeln

1 EL getr. Zwiebeln

200 g Maronen, geschält & gekocht

800 ml Gemüsebrühe 150 ml Weißwein (ersatzweise 50 ml Weißweinessig) 1-2 EL Butter Muskat Salz & Pfeffer Liebstöckel 100 ml Crème Fraîche Chilifäden

Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Die Maronen abspülen und grob hacken. Die Butter in einem Topf erhitzen und die getrockneten Zwiebeln mit den Kartoffelwürfeln darin goldbraun anrösten. Den Kürbis und die Maronen hinzufügen und kurz mit anbraten. Das Ganze mit Weißwein ablöschen und nach kurzem Köcheln mit Gemüsebrühe auffüllen bis das Gemüse etwas mehr als zwei Finger breit bedeckt ist. Alles rund 15 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis (und die Kartoffeln) gar sind. Anschließend das Ganze pürieren und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Liebstöckel abschmecken. Die Suppe mit einem Löffel Crème Fraîche und ein paar Chilifäden anrichten und warm servieren.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

291


1

Erklärt in euren eigenen Worten die Idee eures Unternehmens bzw. die App.

STARTUP SPOTLIGHT

MEALY-APP

www.mealy-app.com @mealyApp

fb.com/mealyApp

Die mealy-App ist die neue Koch-App für hochwertige Rezepte von Food-Bloggern. Ähnlich wie man es von anderen sozialen Netzwerken kennt, können App-User ihren liebsten Food-Bloggern folgen, persönliche Einstellungen zu ihrer Ernährungs-

IDEE

weise vornehmen und erhalten dann einen personalisierten Feed mit Rezeptvorschlägen nach ihrem Geschmack. So kann jeder schnell ein passendes, hochwertiges Rezept finden und neue Food-Blogs kennenlernen – auch von unterwegs.

292

Was habt ihr vorher gemacht? Wir haben alle drei an der TU Berlin studiert: Tim und Flo Informatik und ich Wirtschaftsingenieurswesen. Nach dem Studium hat Tim als Mobile Developer in einer App-Agentur gearbeitet und ich als Projektkoordinatorin bei einem Berliner Bildungsstartup. Flo arbeitete zuvor als Software-Architekt und Backend-Developer.

3

LEBENSLAUF

Wie verdient ihr euer Geld? Wie finanziert ihr euch? Anfangs haben wir uns mit externen IT-Projekten selbstfinanziert. Nun freuen wir uns sehr, Teil des Inkubatorprogramms »Project Flying Elephant« zu sein, durch das wir auch eine erste Startfinanzierung erhalten haben und

4

uns nun voll und ganz auf mealy konzentrieren können. Einnahmen möchten wir hauptsächlich über Provisionen bei der Online-Bestellung der Einkaufsliste generieren. Weitere Einnahmequellen evaluieren wir gerade.

FINANZIERUNG


2

INSPIRATION

Was hat euch zu eurer Idee inspiriert? Wir alle drei kochen unglaublich gerne und probieren ständig neue Rezepte aus. Dabei sind wir immer wieder auf köstliche Rezepte von Food-Bloggern gestoßen. Da diese Rezepte aber auf die vielen verschiedenen Blogs verteilt sind,

ist die Rezeptsuche leider sehr aufwendig. Deshalb wollten wir eine App entwickeln, die die vielen leckeren Food-Blogger-Rezepte in einer App vereint und eine individuelle Rezeptinspiration ermöglicht.

293

Wie lang hat die Entwicklung der App gedauert? An der ersten App-Version haben wir ca. sechs Monate entwickelt. Seitdem optimieren wir die App natürlich stetig weiter.

5

ENTWICKLUNG

Wen seht ihr als eure Zielgruppe? Wie hoch seht ihr euer Marktpotenzial? Alle, die gerne kochen und neue Rezepte ausprobieren, finden in unserer App viele neue Rezeptideen nach ihrem persönlichen Geschmack. Außerdem gehören natürlich alle, die bereits Food-

6

Blogs lesen, zu unseren potentiellen Usern. Das Marktpotenzial schätzen wir sehr hoch ein, da sich immer mehr Menschen für Food-Blogs begeistern und gerne wieder selbst kochen.

ZIELGRUPPE


7

NEWBIE-KÖCHE Ist die mealy-App auch etwas für talentfreie Köche?

Auf jeden Fall! Es gibt Rezepte aller Art bei uns in der mealy-App, auch viele sehr einfache und schnelle Rezepte. Das besondere an Food-Blogger-Rezepten ist meiner Meinung nach, dass sie sehr raffiniert sind und neue Kombinationen ausprobieren – ohne kompliziert zu sein.

8

KONKURRENTEN Wer sind eure Konkurrenten?

Koch-Apps gibt es mittlerweile natürlich viele. Wir sind allerdings die erste Food-Blogger-App, die die Food-Blogger und ihre Rezepte in den Mittelpunkt stellt und diese auch an den Einnahmen beteiligt. Auch der personalisierte Feed mit Rezept-Vorschlägen nach dem eigenen Geschmack grenzt uns von anderen Koch-Apps ab.

294

Wie ist der entstanden?

Bewertung der eigenen Kochkünste? Da wir viele unserer Rezepte auch selbst ausprobiert haben, haben wir in den letzten Monaten auf jeden Fall sehr viel dazugelernt. Aber auch vorher ließen sich unsere Kochkünste schon sehen. Dabei hat jeder von uns auch ein Spezialgebiet: So

11

macht Tim bspw. ein ausgezeichnetes Risotto, Flo ist bei uns schon für seine leckeren Desserts bekannt und ich kreiere am liebsten Vorspeisen aller Art.

BEWERTUNG

Name

Uns war wichtig, dass der Name kurz und leicht zu merken ist. Das klingt erst einmal einfach, war aber gar nicht so leicht. Deshalb haben wir unsere Freunde und Partner mit einbezogen, und bei einem gemeinsamen

12


9

PLÄNE Wo seht ihr euch in fünf Jahren?

In fünf Jahren möchten wir die größte Rezepte-Plattform für Food-Blogger-Rezepte sein, die weltweit Menschen mit köstlichen Rezepten inspiriert und zeitgleich die FoodBlogger unterstützt.

10

NAHRUNG W e l c h e s

Hauptnahrungsmittel der Start-Up Phase?

in

Pasta aller Art.

295

Abendessen kam dann die Idee von »mealy« auf – die erste Namensidee, von der gleich alle begeistert waren.

NAME

In welcher Stadt sitzt ihr?

Häufigst Software?

Berlin.

Asana – ein hilfreiches ProjektmanagementTool.

13

STADT

14

WIR SIND MEALY

genutzte

SOFTWARE


EIN BLICK IN DIE KRISTALLKUGEL. AUS DEM LEBEN EINER WAHRSAGERIN.

296

In unserer neuen Reihe stellen wir Euch in jeder Ausgabe Menschen mit interessanten Berufen vor. Dieses Mal haben wir mit Gabriele Hoffmann getroffen – laut eigener Aussage die bekannteste Wahrsagerin im deutschen Sprachraum – und mit ihr versucht zu ergründen, was am In-dieZukunft-Schauen dran ist. Herausgekommen ist ein sehr spannendes Gespräch mit einer Frau, die sehr feine Antennen für die Sorgen und Nöte ihrer Klienten hat, die meist an einem Scheidepunkt in ihrem Leben stehen. Ein Accessoire – etwa eine Kristallkugel – braucht sie dafür aber nicht!

sister-mag.com

INTERVIEW: THERESA NEUBAUER TEXT: ANTONIA SUTTER FOTOS: HELENA MELIKOV


FACETTEN

GABRIELE HOFFMANN Gabriele Hoffmann ist – nach eigenen Angaben – die bekannteste Wahrsagerin im deutschen Sprachraum. »Ihrer Zukunft alles Gute«: Der freundliche Wunsch für ihre Klienten ist zugleich Slogan ihrer Profession. Die übernatürlich begabte Berlinerin vermag zukünftige Ereignisse im Leben anderer Menschen zu schauen und kann somit klare Perspektiven zur Problemlösung im Dasein der Ratsuchenden aufzeigen. Das hat sie weit über die Grenzen Deutschlands berühmt gemacht. Seit mehr als 30 Jahren suchen Menschen aller Schichten Rat und Weisung in ihrer Praxis an der Berliner Uhlandstraße. Gabriele Hoffmann wurde am 4. Oktober 1954 in Berlin geboren.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

297


Sie entstammt einer Musiker-Familie. Ihre übersinnliche Begabung zeigte sich bereits als Kind. Nach der Schule wurde sie Krankenschwester. Mit 18 Jahren wechselte sie in den Beruf der Wahrsagerin und Lebensberaterin. Ihre Begabung stieß sehr schnell auch auf großes Medieninteresse. Bis heute berät sie ebenso ›Menschen von nebenan‹ wie Wirtschaftskapitäne, Politiker und Künstler. Über ihre Arbeit hat sie zwei Bücher veröffentlicht. Sie hält regelmäßig Vorträge. 298

Neben ihrer natürlichen Berufung als Hellseherin hat sie sich einen Namen als Astrologin erarbeitet. Frau Hoffmann ist außerordentlich erfahren im Umgang mit Printund elektronischen Medien. Ihre Auftritte in Talkshows oder TVDokumentationen geraten regelmäßig zu großen Publikumserfolgen. Mit dem Charme, der Schlagfertigkeit und Intelligenz einer waschechten Berlinerin begeistert sie Zuschauer wie Moderatoren und Interviewer. Gabriele Hoffmann ist in zweiter Ehe verheiratet. Sie hat einen 25-jährigen Sohn (Marcus) aus erster Ehe.

sister-mag.com


FACETTEN

299

In diesem Zimmer saßen schon Politiker, Künstler und Größen aus der Wirtschaft. Ausgabe 22 | Dezember 2015


DAS INTERVIEW

300 WELCHE MENSCHEN SUCHEN IHRE HILFE UND WARUM?

Die meisten Kunden kommen nicht aus Neugierde, sondern weil sie sich in einer problematischen Lebenssituation befinden oder ihr BauchgefĂźhl als innere Leitschnur verloren haben, und manchmal auch, weil sie denken, dass es nicht schlimmer werden kann. Ich achte immer sehr strikt auf das Mindestalter von 26 Jahren bei meinen Klienten. Wenn man jung ist, gehĂśrt es meiner Meinung nach dazu, Fehler zu machen und auch wird man in diesem Alter noch zu schnell beeinflusst.

sister-mag.com


FACETTEN

SIND ES DANN EHER ÄLTERE MENSCHEN, DIE ZU IHNEN KOMMEN?

Nein, es ist ganz bunt gemischt. Ich arbeite seit 40 Jahren und erlebe es immer wieder, dass Menschen zu mir kommen, die vor 33 Jahren schon mal bei mir waren. Oder junge Menschen erzählen mir, dass ihr Vater bereits Rat bei mir gesucht hat. Das finde ich toll.

BEKOMMEN SIE OFT RÜCKMELDUNGEN VON FRÜHEREN KLIENTEN? KOMMEN VIELE MENSCHEN HÄUFIGER ZU IHNEN?

Meist ist es so, dass Klienten nach 5 oder 6 Jahren wieder zu mir kommen. Aber im Grunde ist das nicht nötig. Das Leben und die Schicksalspunkte schreiben sich nicht neu und ich kann demjenigen nach 5 Jahren eigentlich nichts Neues mitteilen. Etwas Anderes ist es, wenn jemand wegen einer konkreten Hilfestellung noch einmal zu mir kommt, z. B. wenn es darum geht, wie er oder sie mit einer Situation umgehen soll. KÖNNEN SIE UNS ERKLÄREN, WIE DAS WAHRSAGEN FUNKTIONIERT? WELCHE ROLLE SPIELEN KARTEN ODER DIE BERÜHMTE KRISTALLKUGEL?

Ich hab eine ganz tolle historische Kristallkugel, die schon in einem Fürstenhaus stand, aber die ist ehrlich gesagt nur Deko, da ich beim Wahrsagen die Augen schließen muss. Einmal in

Ausgabe 22 | Dezember 2015

301


Trance, versetze ich mich in den Menschen, betrachte erst seine momentane Situation und dann die Vergangenheit. Ich tauche sozusagen in den Schicksalsstrom eines Menschen ein und beschreibe, was ich sehe. Dabei helfen mir auch keine Karten. MÜSSEN SIE SICH IMMER ERST IN TRANCE VERSETZEN ODER EMPFANGEN SIE KONSTANT SCHWINGUNGEN?

302

Man kann sagen, dass ich zu 95 Prozent in Trance gehen muss, um etwas zu sehen. Bei den restlichen fünf Prozent, habe ich die Bilder ohne mein Zutun. Das geschieht meist in extremen Stress-Situationen oder bei Menschen, denen etwas ganz Gravierendes passiert. SEHEN SIE DIE HELLSEHEREI ALS BERUF ODER EHER ALS EINE GABE? ODER BEIDES?

mindest nicht im Sinne eines Ausbildungsberufs und daher ist es für mich eine Gabe, aber auch eine große Verantwortung. Eine Verantwortung anderen Menschen gegenüber, die mich sehr bedrückt und manchmal auch erdrückt.

sister-mag.com

WIE HABEN SIE SICH SELBST ENTSCHIEDEN: WOLLEN SIE IHRE ZUKUNFT KENNEN ODER SEHEN SIE SOGAR IHRE EIGENE ZUKUNFT VORAUS?

Das ist bzw. war weniger eine Frage des Entscheidens, sondern die Visionen waren einfach da – und das bereits im Kindesalter. Ich habe zum Beispiel als 14-Jährige gesehen, dass ich den Jungen, mit dem ich damals schon zusammen war, später einmal heiraten werde. Ich habe aber auch gesehen, dass wir nicht zusammen bleiben würden und das hat mich damals schockiert und bockig gemacht. Hellsehen kann man nicht lernen ZuHABEN SIE AUCH LEHRGÄNGE ODER EINE PSYCHOLOGISCHE AUSBILDUNG GEMACHT, UM MIT DIESER VERANTWORTUNG UMGEHEN ZU KÖNNEN?

Ich bin vollkommen arglos in dieses Metier hineingeraten und habe immer darauf vertraut, dass ich situativ die richtigen Entscheidungen treffe oder die passenden Worte finde. Verantwortungsvoller Umgang bedeutet für mich in erster Linie, die


FACETTEN

Seriosität aufrechtzuerhalten. Das ist manchmal sehr schwer. Denn in meinem Beruf kann »Unseriosität« bereits be­ginnen, wenn ich Dinge, die ich sehe, verschweige oder abmildere – einfach aus der Tatsache heraus, dass mir mein Gegenüber sympathisch ist oder ich Mitleid mit ihm empfinde.

303

WIE GEHEN SIE DAMIT UM, WENN SIE IN EINER SITZUNG ETWAS SEHR NEGATIVES SEHEN?

Das ist eine ganz wichtige Frage: Die bereits erwähnte Seriosität ist in meinem Metier besonders wichtig und daher erzähle ich meinem Gegenüber alles, was ich sehe. Aber natürlich kommt es auch immer darauf an, wie ich dies mache. Nur was das Tod anbetrifft, bin ich sehr vorsichtig: Sehe ich, dass ein Klient in absehbarer Zeit stirbt, dann breche ich die Sitzung meist ab und

Ausgabe 22 | Dezember 2015


erkläre, dass ich nichts sehen kann. Das ist sicherlich ein moralischer Balance-Akt, bei dem ich sowohl als Hellseherin als auch als Lebensberaterin gefragt bin.

SISTERMAG IST EIN REIN DIGITALES MAGAZIN UND WIR NUTZEN ENTSPRECHEND TAGTÄGLICH DIE DIGITALEN MÖGLICHKEITEN. WIE IST DAS BEI IHNEN? NUTZEN SIE DIGITALE GERÄTE BZW. WIE WIRKT SICH DIE DIGITALISIERUNG AUF IHREN BERUF AUS? 304

Ich liebe meinen Computer, mein iPad – ich bin bei Facebook, ich mache ganz viel mit dem Handy, fotografiere gerne … also ja, die Digitalisierung und das digitale Leben sind mir sehr wichtig. Das bezieht sich nicht nur auf mein privates Leben, sondern auch auf meinen Beruf. Das Internet ist ein wichtiger Werbekanal für mich. Ich nutze den Computer aber auch, um astrologische Berechnungen anzu-

sister-mag.com

stellen. Es gibt hervorragende Programme, die einem die Berechnung eines Horoskopes vorbereiten bzw. abnehmen. Man könnte fast sagen, dass Astrologie eine Art Mathematik ist, die sich berechnen lässt. Im Bereich des Wahrsagens selbst sieht dies anders aus. Hier muss der Mensch, um den es geht, mir auch tatsächlich gegenübersitzen. Wahrsagen per Skype klappt leider nicht.


FACETTEN

Wir verlassen Gabriele Hoffmann sehr fasziniert, aber auch ein wenig zweifelnd. Draußen im grellen Tageslicht der Hauptstadt fragen wir uns: Kann ein Mensch wirklich den Schicksalsstrom einer anderen Person sehen? In Frau Hoffmanns Wohnung schien dies definitiv möglich. Auf jeden Fall hat Frau Hoffmanns Lebensfluss sie zu sehr interessanten Stationen gebracht. Ein reiches Leben – welches sie auch allen ihren Klienten wünscht. Und mit ihrer besonderen Begabung versucht sie ihnen zu diesem Reichtum zu verhelfen.

305

Ausgabe 22 | Dezember 2015



Sektion


308

SILVESTER chez Robert

Das Jahresende lädt ein zur gemeinsamen Rückbesinnung auf das Zurückliegende. Am besten geht das natürlich gemeinsam mit Freunden in festlicher Atmosphäre. Das sisterMAG-Team hat für euch einen Silvesterball in einem alten Palais in Berlin inszeniert! Gastgeber war der Berliner Verleger Robert Eberhardt (www.wolffverlag.de ). Und so stoßen wir an und sagen: Auf ein Neues!


STRASS & CO.

FOTOS: Ashley Ludäscher Thea Neubauer

&

BLUMEN: Hürriyet Bulan | Botanic Art PRODUKTION & DEKO: Toni Sutter, Sandra Rothfeld, Alice Williamson und Thea Neubauer

countdown Bereit für den Paukenschlag: Zwei Wunderkerzen sind an einem schmalen Papierstreifen befestigt. Vom sisterMAG gibt es zwei Design­vorschläge mit großen Punkten und vertikalen Streifen. Herunterladen könnt ihr euch die Vorlagen hier .

Ausgabe 22 | Dezember 2015

309


Beim Buffet ließen wir uns von einer Idee auf Pinterest inspirieren und – wir geben zu – setzten eine im Alltag eher unpraktikable Idee um: Eine Wand wurde komplett schwarz gestrichen, und wir malten mit Goldfarbe dicke Linien, um das Blumenbouquet und eine große Wanduhr einzurahmen.

310

sister-mag.com

buffet


STRASS & CO.

311

Am Silvesterabend kann es ruhig einmal etwas luxuriรถser zugehen: zum Beispiel mit einer Austernbar am Buffet!

Ausgabe 22 | Dezember 2015


Wo zuvor große ­L öcher die Decke verunstalteten, strahlt am Silvesterabend alles in Gold und Schwarz: Papierlampen von IKEA ­w erden in Gold angesprüht, der ganze

312

Raum mit goldener Folie behängt (erhältlich bei modulor). Einen Kontrast bilden meterlange überdimensionale Papierketten aus schwarzem Tonpapier, in Handarbeit gefertigt!

sister-mag.com


STRASS & CO.

making-of

313

Ausgabe 22 | Dezember 2015


314

sister-mag.com


STRASS & CO.

315

Ausgabe 22 | Dezember 2015


RÖCKE:

Evi Neubauer

MODEL:

Helena Melikov

DER

316

FOTOS:

Cristopher Santos

STYLING:

Patricia Heck

sister-mag.com

TÜLL:

The Tulle Factory


STRASS & CO.

Der sogenannte »Tüllrockeffekt« wurde von einigen Mitgliedern des sisterMAG im Selbsttest nachgewiesen: Die aufgestellte These lautet, dass die Trägerin eines Tüllrocks im Laufe einer Veranstaltung mindestens zweimal von anderen Anwesenden auf ebenjenen angesprochen oder die Frage: »Darf ich mal anfassen?« geäußert wird. Umgangssprachlich wird der Tüllrock deshalb auch häufig als »Hingucker« bezeichnet.

TÜLLROCKEFFEKT Deshalb kürt das sisterMAG-Team den Tüllrock zum Silvesteroutfit des Jahres, denn man kann ihn auch selbst machen. Dies haben wir bereits beim DaWandaWorkshop bewiesen. Auf den folgenden Seiten zeigen wir nicht nur das Tutorial – übrigens eine schöne Beschäftigung zwischen den Jahren – sondern auch die besten Accessoires zum Stylen.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

317


318

Aquanura Collar von BaubleBar

Halskett Weinrot H  &   M

sister-mag.com


te in t von

STRASS & CO.

Audrey Tassel von BaubleBar

»Aphorismen schmücken ein Werk wie ein Diamant eine Kette.«

DIE HALSKETTE Funkelnde Steine auf schwarzem Rollkragenpullover – nichts zieht die Blicke so sehr auf sich wie eine sogenannte »Statement-Kette«. Der Trend zu aufregenden Steinen und bunten Gebilden hat dazu geführt, dass es aufwendige Modelle heute schon bei H & M, Zara & Co. gibt.

Ciela Bib von Baublebar

Die Geschichte dieser Steine (meist ist es nämlich Strass, der die Ketten ziert) findet ihr ab Seite xxx. Hier einige tolle Online-Shops, die zum Durchklicken einladen:

Rhod Floralpunk Jane Koenig

Ausgabe 22 | Dezember 2015

319


Ohrstecker im Kristall-Design von H  &   M

lange Ohrringe mit Plastikan­ hängern von H  &   M

Ohrringe in Facettenschliff von H  &   M 320

Ohrhänger mit Scherbe von Topshop

Diana Drop Earrings von Floralpunk

…ODER OHRRINGE? Angesichts des riesigen Angebots an auffällig funkelnden Ohrgehängen fällt die Auswahl wirklich schwer. Wir haben einige unserer Favoriten ausgewählt, Doch auch hier lohnt sich ein Blick in die Online-Shops für noch mehr Inspiration. Drei weitere Favoriten der Redaktion:

sister-mag.com

Ohrstecker mit Halbedelsteinen von Topshop

BaubleBar Anthropologie the vamoose


STRASS & CO.

321

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ANLEITUNG

322

Ihr kรถnnt die Anleitung und das Schnittmuster hier herunterladen. Mehr Impressionen vom Workshop mit findet Ihr hier ! sister-mag.com


STRASS & CO.

323

Video: Cristopher Santos Tutorial: Evi Neubauer Carolin Bรถttcher Fotos: Patricia Haas ca. 22 Minuten

Ausgabe 22 | Dezember 2015


324

Unser Workshop mit DaWanda fand statt www.dawanda.com in der DaWanda Snuggery in Berlin Charlottenburg. Für 20 Teilnehmer hieß es: Tüll schneiden, Unterröcke nähen und Taillenmaß nehmen … und auftrennen :). Denn wie unsere Modedirektorin Evi Neubauer schon zu den sisterMAG-Schwestern im zarten Kindesalter scherzte: »Meister, ich bin fert(i)sch, kannsch trennen?« (sächsischer Dialekt inbegriffen). Zur Seite stand ihr Ex-sisterMAG-Praktikantin Carolin Böttcher, die gerade ihre Studium in Modedesign abschließt.

Mehr Bilder

sister-mag.com


STRASS & CO.

325

Ausgabe 22 | Dezember 2015


DIE GESCHICHTE DES MODESCHMUCKS

326

BLINGBLING FÜR ALLE! sister-mag.com


STRASS & CO.

327

Erst seit relativ kurzer Zeit spielt für die meisten Menschen die Frage, welche Ohrringe zu welchem Oberteil passen, eine ernsthafte Rolle bei der Planung des abendlichen Outfits.

Text:  Juliane Reichert Antonia Sutter Fotos:  Helena Melikov

Das geht nämlich erst seitdem Schmuck in Mode gekommen ist – und zum Modeschmuck wurde. Da ist es wenig verwunderlich, wer dabei die Finger mit im Spiel hatte – Madame Chanel, natürlich. Für sie ging es dabei aber nicht um die relative Erschwinglichkeit des »unechten«

Ausgabe 22 | Dezember 2015


EIN JUWELIER GREIFT NAC H D E M JUPITER

328

Schmuck, sondern vielmehr suchte sie nach passenden Accessoires für ihre Kollektionen. Die Anfänge des Modeschmucks reichen aber sehr viel weiter zurück. Auch wenn man im alten Ägypten noch nicht mit einem roten Kussmund aus Strass am Nil entlang spazierte, färbte man schon damals Glasperlen so ein, dass sie wie Halbedelsteine aussahen. Auch befand bereits Königin Elisabeth I. es für sehr schick, sich mit Perlen zu schmücken, die

sister-mag.com

eine Muschel noch nie von innen gesehen hatten. Sie waren nämlich aus Wachs und Talmi, einem Goldimitat, mit dem man die falschen Perlen in großen Mengen bestäuben und auf Kleidung sticken konnte. So schön! Und vor allem so günstig. 520 Perlen kosteten jeweils nur einen Penny. Dass wir heute mit Glitzer auf dem Shirt, dem Ohr und dem Zahn glänzen können, verdanken wir trotzdem dem Pariser Pioniergeist für Prunk und Plunder. Einem Mann, der nicht


STRASS & CO.

nur aus Straßburg stammt, sondern auch noch Strass heißt – Georges Frédéric Strass, um genau zu sein. Da funkelt schon der Name! Der Pariser Juwelier hatte sich aufgrund seiner Dia­mantimitationen im Jahr 1734 sogar den Titel »Juwelier des Königs« erworben. Dafür bedurfte es ganz besonderer Fähigkeiten. Ihm war es gelungen, künstliche Schmuckstücke in Lichtbrechung und Farbigkeit so zu bearbeiten, dass sie von ihrem Vorbild kaum mehr zu unterscheiden waren. Eine hinter die Oberfläche geklebte Metallfolie sorgte dafür, dass die Steine wie eine vom Mond aus betrachtete Cartier-Filiale leuchteten und die aufgedampfte Spiegelschicht, mit der sie später ersetzt wurde, reichte wohl bis zum Jupiter. Und weil Ludwig XV. – wie das ein echter Monarch zu tun pflegte – einen großen Bedarf

329

an Schmuck hatte, konnte sich Herr Strass bereits mit 52 Jahren zur Ruhe setzen. Da hatte er nicht nur genug Klunker produziert, sondern auch verdient. Und wie häufig in der Geschichte zog eine Innovation weitere Innovationen nach sich. In Berlin hörte man von der Pariser Gegenbewegung zum Echtschmuck und erfand das Berliner Eisen – schlicht aus Roheisen gefertigter Ornamental-Schmuck. In

Ausgabe 22 | Dezember 2015


DIE VO G U E – EIN S P R AC H R O H R FÜR SCHMUCK Mailand brachte Napoleone Corbella aus Messing hergestelltes »Halbzeug« an die Opernhäuser. Die Menschen in New York und London waren von alldem begeistert und der Rest der Welt somit auch. Im Grunde verlief alles ähnlich wie heute.

330

Allerdings schrieb man damals erst das Ende des 19. Jahrhunderts. Die erste Vogue war gerade erst erschienen und wurde das Sprachrohr des Modeschmucks, das ihn unaufhaltbar machte – und das nicht nur in den verschiedenen Mode-Mekkas, sondern auch in Städten wie dem tschechischen Gablonz – dessen »Glaskurzwaren« sich nicht nur innerhalb kürzester Zeit zum wichtigsten Wirtschaftszweig der Region entwickelte, sondern auch das Zentrum der deutschen Modeschmuckindustrie bildete.

sister-mag.com


STRASS & CO.

C O C O, IMMER WIEDER dern das modische Gesamtkonzept. Elsa Schiaparellis Interpretation des Modeschmuck zum Beispiel rückte ihn in das artistische Auge von Künstlern wie Salvador Dalí oder Jean Cocteau. Der ästhetische Anspruch war damit nicht mehr nur einer, der an ein Accessoire gestellt wurde, sondern er sollte künstlerische Strömungen ausdrücken. So wurde vor allem unter dem Einfluss des Dadaismus und Surrealismus an Designs gearbeitet. Und dann ist auch schon wieder 1911. Die 28-jährige Coco öffnete die ersten Türen mit dem Aufdruck »Chanel« und die Frage, welcher Ohrring zu welchem Oberteil passt, war geboren und direkt unsterblich geworden. Von da an ging es beim Kreieren eines Modeschmucks nicht um das bloße Imitieren von Edelsteinen, son-

1930 schrieb die Chicago Daily Tribune letztlich über Strass-Steine als »unechte Diamanten, deren Reinheit und Feuer etwas Magisches haben« und diejenigen erfreuen, »die gerne ein gesundes Gleichgewicht zwischen ihrem Bankkonto und ihrem Appetit auf Schmuck sehen möchten«. C´est ca.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

331


332

Mithilfe von Elisabeth I., Frédéric Strass, Coco Chanel und Dalí hat es Modeschmuck geschafft, Einzug in die Schmuckschatullen aller Altersklassen zu erhalten. Er bringt jeden gewünschten Gegenstand zum Glitzern und ist Top-Begierdeobjekt weiblichen Sehnens geworden, weil wir ihn uns alle leisten können. Ob an Michael Jacksons Ring, Elton Johns Ohr oder Miley Cyrus Brustwarzen – nach einer kurzen Pause bunt gefärbten Plastik-Schmucks und Ethno-Ketten – findet man seit den 1980er Strass wieder mehr denn je. Und so unpolitisch eine aus Strass gestickte USA-Flagge auf dem Re-

sister-mag.com

D E M O K R AT I E F Ü R DA S D E KO L LT É E vers auch sein mag, bergen die historischen Meilensteine des Modeschmucks politisches Potenzial. So heftete Karl Lagerfeld seinen Models die sogenannte »Klempner-Serie« mit Wasserhahn-, Duschkopf- und Schraubschlüssel-Broschen an die Brust. Das kann man geschmacklos


STRASS & CO.

oder gut finden – oder gar feministisch. »A girl's best friend« ... das sind »diamonds«, haben Sie gedacht? Nun, dieses Missverständnis haben wir hoffentlich mit unserer kurzen Geschichte des Modeschmucks ausräumen können. Zumindest, was die Notwendigkeit echter Diamanten angeht. Modeschmuck gibt allen die Möglichkeit, ihr Lebensgefühl zur jeweiligen Lebenszeit auszudrücken und das im Andenken an das Lebenswerk einiger Pioniere des Modeschmucks.

333

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ZUM 334

BLINGBLING

Bereits 1920 entwarf Coco Chanel passend zu ihren Kollektionen „unechten“ Schmuck und machte ihn wieder salonfähig. Noch heute ist der Modeschmuck ein großer Bestandteil der Fashion-Industrie, und wie in den anderen Bereichen gibt es auch hier immer wieder was Neues: Perlen, Strass, Nylon und Draht – Designer sehen in nahezu allen Materialien einen Verwendungszweck für ihre Kollektionen, die sich aus ausgefallenen Teilen zusammensetzen. Denn die Newcomer der Modeschmuck-Szene bringen die Designs auf das nächste und teilweise verrückteste Level, um zu beweisen, dass Schmuck nicht immer mit hohen Ausgaben verbunden sein muss, um schön auszusehen. Von klassischen, simplen und zeitlosen Designs bis hin zu den auffälligsten Accessoires: sisterMAG hat einige Labels unter die Lupe genommen und möchte sie in dieser Ausgabe näher vorstellen.

sister-mag.com

SHOPPE


EN

STRASS & CO.

335

Ausgabe 22 | Dezember 2015


PYR 336

Text: Luisa Sancelean Fotos: Helena Melikov Set: Marie Darme Model: Toni Sutter H&M: Patricia Heck sister-mag.com


P

STRASS & CO.

RAMONTE #berlin

Jens Kunath stellt Schmuck aus Acryl her, dessen Formen in Handarbeit herausgeschliffen werden. So entstehen immer wieder neue, ungewöhnliche Schmuckobjekte. Im Detail finden sich Gewebe, Fasern, feine Drähte oder auch Gräser und Blüten, die als Einschlüsse in das Acrylglas gebracht werden. Auch Gold- oder Silbermetall werden verarbeitet. 1986 gründete Jens Kunath Pyramonte und entwickelte im Laufe der Jahre eine eigenständige Formensprache und neue Techniken. So wurde seine Marke über die Jahre zu einer Erfolgsgeschichte. Hergestellt werden die Unikate aus Materialien von deutschen Herstellern in den eigenen Werkstätten in Berlin und Schönberg in Schleswig-Holstein. Zu kaufen gibt es diesen besonderen Schmuck im Verkaufsatelier in den Hackeschen Höfen in Berlin-Mitte oder im Online-Shop.

337

PYRAMONTE.DE

Ausgabe 22 | Dezember 2015


P

338

sister-mag.com


STRASS & CO.

PYRAMONTE

P

339

Ausgabe 22 | Dezember 2015


ARMREIFEN 340

PYRAM sister-mag.com


OHRRINGE

STRASS & CO.

RING

KETTE

341

MONTE Verkaufsatelier Hackesche Höfe – Hof VIII Rosenthaler Str. 40/41 10178 Berlin Ausgabe 22 | Dezember 2015


LU JE 342

Foto: #luiluloves

#luiluloves sister-mag.com


STRASS & CO.

UILU EWELLERY #köln

Bitte stell dich und das Unternehmen kurz vor. // Mein Name ist Anna Luisa Schindler, ich bin 25 Jahre alt und komme aus Köln. Vor eineinhalb Jahren habe ich mein eigenes Schmucklabel gegründet: LUILU JEWELLERY. Ich habe während meines Studiums immer wieder selber für mich und für Freundinnen Schmuck designt und produzieren lassen. Der kam immer sehr gut an, weshalb ich mich irgendwann dazu entschied, ein eigenes Label zu gründen. Dies tat ich dann neben meinem Master-Studium (International Management an einer Business School) in Barcelona, wo dann alles anfing. Wie kam es zu der Namensgebung? // Ich habe mir sehr lange Gedanken über den Namen meines eigenen Labels

Ausgabe 22 | Dezember 2015

343


Foto: #luiluloves gemacht. Das ist nicht einfach - das könnt ihr mir glauben. Ich habe stundenlang Listen mit Freundinnen erstellt und überlegt, welcher Name am besten zu mir und meinem Brand passen könnte. Am Ende war alles ganz einfach, und ich orientierte mich an meinem Spitznamen: Lui. Wir haben ein wenig rumgespielt, und so kam irgendwann LUILU zustande. 344

Wie bist du auf die Idee gekommen, Schmuck zu machen? // Das ist schon ganz lange her. Ich war schon immer kreativ, habe schon in der Schule den Kunst-Leistungskurs belegt und, seit ich denken kann, gebastelt, gezeichnet und gerne gemalt. Nach der Schule habe ich ein Auslandsjahr gemacht und zwischen meinen Aufenthalten in Madrid und Buenos Aires einen zweimonatigen Intensiv-Nähkurs belegt. Hier wurde mir klar, dass ich gerne in die kreative Richtung gehen wollte, nur wusste ich nicht genau was, wann und wie. Ich habe mich schließlich für ein Studium der Kunstgeschichte entschieden und daraufhin einen Business-Master

sister-mag.com


STRASS & CO.

#luiluloves

Foto: #luiluloves

345

Foto: #novalanalove absolviert. Irgendwie hat sich neben meinem Studium alles von alleine ergeben. Jahrelang trug ich eine goldene antike Münze, die irgendwann anfing, sich zu verfärben. Ich machte mich also auf die Suche nach einer neuen Münze und wurde nach langem Suchen fündig. Irgendwann habe ich über einen Freund Kontakte zu einem Schmuckproduzenten bekommen, mit dem ich mich kurz danach in Verbindung gesetzt habe. Ausgabe 22 | Dezember 2015


346

Woher nimmst du die Inspiration für den Schmuck, den du anfertigst? // Von meinen Reisen. Ich reise sehr viel, bin immer mindestens drei Monate im Jahr im Ausland. Dort finde ich viel Anreiz für meine neuen Kollektionen und bin dort auch immer aktiv auf der

sister-mag.com

Fotos: #luiluloves

Welche Art von Schmuck trägst du am liebsten? Hast du ein Lieblingsstück in deiner Kollektion? // Am liebsten trage ich filigranen Goldschmuck, was meine Kollektionen wahrscheinlich schon verraten. Besonders gut gefallen mir die Münzen, egal in welcher Länge oder Größe. Eine habe ich immer an.


STRASS & CO.

#luiluloves

Suche nach neuen Designs. Ich bin immer auf der Jagd und freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind, wenn ich neue tolle Designs, Produzenten oder Schmuckstücke entdecke. Was macht den Schmuck von LUILU so besonders? // Ich denke, dass meine gute und enge Zusammenarbeit mit bekannten Bloggerinnen, wie z.B. Novalanalove, meinen Schmuck besonders machen. Denn so trägt der Kunde nicht nur irgendeine Kette, sondern auch die Lieblingsbloggerin bei sich. Außerdem ist mein Account bei Instagram sehr persönlich. Die Leute erfahren viel über mich, mein Leben und meinen Alltag. Ich benutze Snapchat und teile viel mit meinen Followers. Sie kaufen nicht irgendeinen Brand, sondern etwas persönlicheres, und sie können sich gut mit mir, den Bloggern und der Marke LUILU identifizieren. Gold oder Silber (und weshalb)? // Gold gefällt mir persönlich viel besser, und ich verkaufe ausschließlich Designs und Materialien, die ich selber schön finde. Da die Nachfrage aber da ist, werden wir in Zukunft auch silberne Schmuckstücke anbieten.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

347


#wien

A

Fotos: annaij.com

348

ANNAIJ.COM

sister-mag.com


STRASS & CO.

ANNA INSPIRING JEWELLERY

Bitte stellt euch und euer Unternehmen kurz vor. // ANNA INSPIRING JEWELLERY steht für innovatives, junges und dynamisches Schmuckdesign. Von klassischen Formen bis hin zu ausgefallenen Kreationen bietet AIJ eine große Bandbreite an Schmuck, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die Produkte von AIJ sind stets von höchster Qualität und überzeugen durch ihre moderne Eleganz. Wie kam es zu der Namensgebung „ANNA“? // Die Marke ist nach unserer Gründerin Anna Singer benannt. Sie ist der kreative Kopf des gesamten Geschäftskonzeptes. Wo befindet sich euer Hauptsitz? // Unser Hauptsitz ist in Wien, der Stadt, in der das ganze Märchen begann. Dort haben wir insgesamt drei Shops und unser Headquarter, in dem unser gesamter operativer Teil für den europäischen Bereich abläuft.

Ausgabe 22 | Dezember 2015

349


350

sister-mag.com


STRASS & CO.

Wo lasst ihr euren Schmuck produzieren? // Größtenteils produzieren wir mit ganz viel Liebe in unserer hauseigenen Werkstatt im Herzen von Wien. Für unsere Materialien achten wir außerdem darauf, dass weite Transportwege vermieden werden

351

Fotos: annaij.com

#anna_i_j

Was macht euren Schmuck so besonders? // Die Ideen unserer Designerin werden so lange durchdacht, bis jedes kleinste Detail stimmig ist. Die Liebe zum Detail ist das, was uns so besonders macht. Damit geht es schon bei unseren Verpackungen los, gefolgt von unseren SchaufensterInszenierungen, bis hin zu unserem eigenen ANNA-Style (rote Lippen, Zöpfe). Wir wollen unsere Kunden mit auf eine Reise nehmen. Dabei geht es nicht um den reinen Verkaufsprozess, sondern um ein ganz besonderes Gefühl, das wir vermitteln wollen. Wir arbeiten in dem Bereich, in dem Geschichten anfangen – sei es der erste Ring, den man seiner Freundin schenkt, oder ein Armband mit einer persönlichen Gravur, die flüstern soll: Ich hab dich gern. Auf eurer Website findet man die Sektion „Blogger Stories“. Wie kam es

Ausgabe 22 | Dezember 2015


#anna_i_j zu dieser Idee? // Blogger sind super und heutzutage eine eigene Medienmacht. In den letzten Jahren haben wir unglaublich viele tolle Mädchen kennengelernt, mit denen wir zusammengearbeitet haben. Dabei sind wahnsinnig schöne Bilder und Inspirationen entstanden. Wäre doch schade, diese unseren Kunden vorzuenthalten, oder? Sind es vor allem Frauen, die euren euer Schmuck kaufen, oder bietet ihr auch schöne Dinge für Männer an? // Gott sei Dank werden die Menschen immer moderner und denken bei dem Thema Schmuck nicht ausschließlich nur an Frauen – das merken wir auch in unseren Geschäften. Gerade weil wir sehr filigrane Armbänder verkaufen, lassen sich diese super zu einer Uhr tragen.

352

Wo seht ihr euch in fünf Jahren? // ALL OVER THE WORLD ;-)

sister-mag.com


STRASS & CO.

Welches Schmuckstück empfiehlt sich besonders als Weihnachtsgeschenk? // Das Schöne ist, dass wir für jedes Portemonnaie ein passendes Geschenk haben. Ein filligranes Armband mit Gravur lässt sich immer schön verschenken und ist dabei auch noch sehr persönlich. Wer etwas tiefer in den Geldbeutel greifen möchte, wählt zu Weihnachten – ganz classy - Diamanten. `Cause Diamonds are a girl's best friend...’

353

Fotos: annaij.com

Ausgabe 22 | Dezember 2015


Vorschau Vorschau

2016 Die sisterMAG Ausgaben 2016 folgen dem Jahresmotiv "Materialien und Elemente" und werden in sisterMAG typischer Manier in alle möglichen Richtungen interpretiert. Thema der ersten Ausgabe ist so schön wie auch widersprüchlich: »Licht und Schatten«. Wir überlegen, das Ganze in Schwarz-Weiß aufzuziehen, aber lasst euch überraschen :)

354

Licht und Schatten in Singapur – sisterMAG hat die asiatische Megacity selbst besucht und stellt sie euch im Februar in Zusammenarbeit mit Local Bloggern vor!

Hoch in den Wolken – Gemeinsam mit echten Experten gehen wir dem Phänomen »Drohne« auf die Spur und zeigen die Welt aus der Vogelperspektive

WENN IHR EINE IDEE FÜR UNS HABT ODER ZUM SISTERMAG BEITRAGEN WOLLT, SCHREIBT UNS EINFACH EINE NACHRICHT AN MAIL@SISTER-MAG.COM


u

IMPRESSUM SISTERMAG – JOURNAL FÜR DIE DIGITALE DAME w w w. s i st e r - m a g . d e Chefredaktion Operations

Theresa Neubauer Nadine Steinmetz (Operations Dir.), Sandra Rothfeld

Fashion Design

NEUE WEBSITE!

Eva-Maria Neubauer Theresa Neubauer (Art Dir.), Marie Darme, Helena Melikov, Mathilde Schliebe

Redakteure (Text)

Claire Cunningham, Yasmeen Dabu, Sarah Miranda, Dr. J.V. Wittemann, Angelika Schwaff, Liv Hambrett, Ira Häussler, Alexander Kords, Thea Neubauer, Alice Williamson, Juliane Eva Reichert, Nadine Steinmetz, Laura Glabbatz, Antonia Sutter Redakteure (Food) Miriam Keller, Sandra Rothfeld, Yvonne Bauer, Claudia Gödke & Alpro Redakteure (Photo) Helena Melikov, Zoe Noble, Cris Santos, Patricia Haas, Anika Landsteiner, Anita Brechbühl, Suk-Jae & Jae-In, Marianna Hillmer, Carina Herrmann Redakteure (Video) Cristopher Santos, Styling Evi Neubauer, Thea Neubauer, Hürriyet Bulan, Marie Darme, Sandra Rothfeld, Luisa Sancelean, Lena Schleweis, Patricia Heck Illustration Assa Ariyoshi, Beth Walrond, Mathilde Schliebe, Helena Melikov Übersetzung Maria Foh, Kathrin Greyer, Natalye Childress Alexander Kords, Tanja Timmer, Ira Häussler Proof Yasmeen Dabu, Sandra Rothfeld, Nadine Steinmetz Endkorrektur Claire Cunningham, Stefanie Kießling, Alexander Kords, Amie McCracken, Antonia Sutter sisterMAG erscheint alle zwei Monate in der Carry-On Publishing GmbH, GustavMeyer-Allee 25, 13355 Berlin, Deutschland. Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Die Carry-On Publishing GmbH übernimmt keinerlei Garantie und Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Kontakt: mail@sister-mag.com Geschäftsführung Vermarktung Marketing

Antonia Sutter, Theresa Neubauer, Alex Sutter Alex Sutter (Sales Dir.) Antonia Sutter (Marketing Dir.), Luisa Sancelean

355


Facebook Instagram Twitter 356

Pinterest Spotify Youtube eMail Newsletter

www.sister -mag.com PAPIERFORMEN: Marie Darme