Issuu on Google+

Dezember 2012

Mobile  Love   Die Mobile-Dating Studie 2012

ü Status quo im Markt

ü Die besten Apps

ü Ausblick in

die Zukunft

© provectors - Fotolia.com


Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

Inhaltsverzeichnis 1   Vorwort ......................................................................................3   2   Der Markt ist reif für Mobile-Dating ................................................4   3   Wachstumsmarkt Mobile-Dating .....................................................5   4   Siegeszug des Mobile-Dating .........................................................7   5   Die populärsten Mobile-Dating Apps in Deutschland ..........................8   5.1   Kostenlose Mobile-Dating Apps allgemein ..................................8   5.2   Kostenlose Mobile-Dating Apps für Homosexuelle........................9   6   Unsere Top 5 Mobile-Dating Favoriten........................................... 10   Badoo ....................................................................................... 10   LOVOO ...................................................................................... 10   Skout ........................................................................................ 11   Friendscout24-App ...................................................................... 11   Zoosk ....................................................................................... 11   7   Ausblick.................................................................................... 12   8   Verfasser .................................................................................. 13   8.1   Über Singleboersen-Experten.de ............................................ 13   8.2   Über Emanuel Albert (Beziehungscoach & Dating Experte) ......... 13   8.3   Kontakt ............................................................................... 13  

Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

2


Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

1 Vorwort Ludwig (eine fiktive Person) kommt aus einem Lokal mit Freunden, aber irgendwie ist es mit dem Flirten an dem Abend nicht so gut gelaufen. Es war einfach keine passende Person da. Oder die potentiellen Flirtpartner waren schon vergeben. Das kann mal vorkommen. Doch Ludwig ist sich sicher, irgendwo, in einer anderen Bar, hätte es vielleicht eine Flirtpartnerin gegeben, die auch keine passende Person gefunden hat. Und diese Flirtpartnerin geht jetzt auch allein nach Hause. Früher wäre hier die Geschichte zu Ende gewesen. Ludwig wäre alleine nach Hause gegangen und Single geblieben. Doch Mobile-Dating Apps bieten nun eine Lösung. Diese neuen Programme für das Smartphone helfen direkt zum FlirtPartner oder mehr. Das Smartphone weiß nämlich, wo sich Ludwig gerade befindet. In der Mobile-Dating App hat Ludwig angegeben, wie seine Traumpartnerin aussehen soll und schickt Amors Pfeil auf die Reise. Und voilà: Da kommen auch schon Vorschläge zu potentiellen Partnern, die sich nicht weit von Ludwig aufhalten. Praktisch? Nein, traumhaft! Jetzt müssen nur noch genügend Menschen diese Mobile-Dating App benutzen und Ludwigs Chancen wachsen. Deshalb war uns bei den Singleboersen-Experten.de auch so wichtig zu testen, welche Mobile-Dating Apps es gibt, wie diese funktionieren, wie sie sich voneinander unterscheiden und wie viele Menschen diese Apps bereits in Deutschland nutzen. Nichts wäre so schade, wie die MobileDating App zu starten und dann Niemanden zu finden. Sicher ist dieser Trend in Deutschland noch etwas neu und nicht so populär wie beispielsweise in den USA. Aber wer den US-Markt beobachtet, der weiß, dass uns dieser nur 1½ bis 2 Jahre voraus ist. D.h. Mobile-Dating wird auch im großen Stile zu uns kommen. Wer einmal so unkompliziert einen potentiellen Partner getroffen hat, wie auf einer Mobile-Dating App, weiß warum. Es wäre also gut, die wichtigsten Anwendungen für Ihr Smartphone zu kennen, um nichts zu verpassen. Die Vorliegende Studie beschreibt den Mobile-Dating Trend, gibt Einblick in den Markt und zeigt im Überblick die wichtigsten Mobile-Dating Apps. Ferner küren wir die fünf Testsieger 2012, mit welchen die Nutzer auch im Jahr 2013 viel Spaß haben sollten.

Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

3


Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

2 Der Markt ist reif für Mobile-Dating Das mobile Internet und die Nutzung von Smartphones sind in der Zwischenzeit zum Massenphänomen in Deutschland aufgestiegen. Nach Angaben des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) nutzt bereits mehr als jeder dritte Deutsche ab 14 Jahren das mobile Internet. Genaugenommen sind es mehr als 37% der Gesamtbevölkerung oder 55% der 14-29 Jährigen, die mit einem Smartphone im mobilen Internet unterwegs sind. Eine aktuelle und repräsentative Studie des Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleisters Accenture geht von mehr als 30 Millionen Menschen in der Bundesrepublik aus, die mobil ins Internet gehen. In 2011 waren es noch rund 14 Millionen Nutzer.1 Die Gründe für das explosionsartige Wachstum sind sicherlich solche Faktoren wie sinkende Preise für die Endgeräte, günstigere Datentarife und die flächendeckende Verfügbarkeit von mobilen Breitbandverbindungen. Darüber hinaus plant eine Vielzahl von Personen, die bisher noch kein internetfähiges Smartphone besitzt, sich ein solches anzuschaffen. Die mobile Revolution ist also in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen. Besonders beliebt bei den Nutzern des mobilen Internets sind sogenannte standortbezogene Dienste. Laut TNS Mobile-Life-Studie werden standortbezogene Dienste verstärkt für soziale Kontakte genutzt. Mit Hilfe solcher Dienste können z.B. Freunde in der Nähe lokalisiert werden. Auch wenn die aktuelle Zahl der Nutzer solcher Anwendungen in Deutschland bei 9% liegt (global betrachtet sind es 22%), ist noch viel Raum nach oben, da sich Deutschland noch am Anfang des kommenden Booms befinden. Insgesamt gaben 58% der Befragten in Deutschland an, sich Location Based Services künftig zu Nutze machen zu wollen.2 In diesem Spannungsfeld befindet sich das Thema Mobile-Dating, also das Flirten mit Personen in direkter Umgebung über das Handy.

1 2

Accenture: Mobile Web Watch 2012 TNS, Mobile-Life-Studie

Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

4


Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

3 Wachstumsmarkt Mobile-Dating Unter Mobile-Dating versteht man im Allgemeinen das Flirten über ein Handy als Pendant zum Online-Dating, wo die Anbahnung einer zwischenmenschlichen Beziehung online am Computer stattfindet. Zum einen können klassische Online-Dating Portale ihr Angebot auf das Handy verlängern, so dass Nutzer z.B. auf Nachrichten nicht nur vom Computer aus, sondern auch vom Handy aus antworten können. Zum anderen entsteht unter dem Begriff von Mobile-Dating eine völlig neue Form des Flirtens mit Hilfe von GPS basierten Diensten. In dieser Studie bringen wir den Begriff Mobile-Dating immer in den Zusammenhang von ortsbezogenen Diensten. Gerade diese Dimension bietet einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem klassischen OnlineDating: Schon seit jeher trifft man Menschen wenn man unterwegs ist und nicht versteckt hinter dem PC Bildschirm sitzt. Das Auffinden eines passenden Partners in der Nähe wird somit mit Hilfe eines Smartphones mit einer entsprechenden App zum Kinderspiel. Die Frage, ob sich die Liebe meines Lebens oder ein passender Partner für ein sexuelles Abenteuer womöglich in meiner Nähe befindet, macht einen ganz besonderen Reiz des Mobile-Dating aus. Die Wachstumsraten beim, bis dato, sehr beliebten klassischen OnlineDating haben sich verlangsamt. Der Markt befindet sich in der Reifephase. Die Umsatzzahlen bleiben eher stabil bzw. steigen um einige wenige Prozentpunkte. Die Hoffnungen auf Wachstum ruhen auf neuen Technologien und Services. Wenn man davon ausgeht, dass der deutsche Markt in der Regel dem US amerikanischen Markt 1½ bis 2 Jahre hinterherhinkt, was Entwicklungen in digitalen Märkten angeht, so sind die Hoffnungen auf weiteres Wachstum berechtigt. Bereits 50% der amerikanischen Nutzer von digitalen Dating Angeboten sind gleichzeitig Nutzer von mobilen Dating Services. Dies entspricht etwa 16 Mio. von insgesamt 32 Mio. Nutzern. Die Anzahl der deutschen Mobile-Dating Nutzer schätzen wir auf etwa eine Million. Unsere Untersuchung der beliebtesten Top 25 Mobile-Dating Apps ergab eine Anzahl von 6,2 Mio. Downloads auf iPhone, iPad, Android und Windows Phone. Davon ausgehend, dass maximal 15-20% der Nutzer, die eine App heruntergeladen haben, diese auch tatsächlich nutzen, ergibt sich die Schätzung von einer Million Mobile-Dating Nutzern. In Relation zum Online-Dating sind das knappe 15% der Nutzer.

Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

5


Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

Untenstehend findet sich eine Tabelle3 des deutschen Dating Marktes im Vergleich zu den USA. Tabelle 1: Dating Markt im Vergleich Deutschland - USA

Einwohner Singles Singles in % Online-Dating Nutzer Online-Dating Umsätze Mobile-Dating Nutzer (absolut) Mobile-Dating Nutzer (relativ)

Deutschland 81 Mio. 16 Mio. 17,5 %

USA 311 Mio. 54 Mio. 17,4 %

7 Mio. 189 Mio.

32 Mio. 1.100 Mio.

1 Mio. 14,5 %

16 Mio. 50,0 %

3

Quellen: Statista-Dossier 2012: Dossier Online-Dating Statistisches Bundesamt : Alleinlebende in Deutschland – Mikrozensus 2011 Statistic Brain: Total number of single people in the U.S. Marketdata Enterprises Inc. The U.S. Dating Services Market 3 NY Dating Conference: Dating Trends Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

6


Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

4 Siegeszug des Mobile-Dating Die Online Partnersuche hat das Datingverhalten vieler Menschen bereits verändert. Das Mobile-Dating geht nun noch eine Stufe weiter und ermöglicht eine viel flexiblere und gegebenenfalls schnellere Suche nach einem Partner. Das Daten von anderen Singles wird nun noch spontaner und situativer mit dem Smartphone in der Tasche. Egal wo man sich befindet, ob in der Stadt beim Shoppen, auf dem Nachhause Weg nach einer Party oder nach dem Kino, ausgerüstet mit einer Mobile-Dating App auf dem Handy, kann jeder Nutzer das unmittelbare Umfeld nach einem Partner durchsuchen. Die Schwulenszene gilt als Pionier in Sachen Mobile-Dating. Die bekannteste App Grindr gibt es bereits seit 2009. Nach eigenen Angaben hat Grindr kürzlich die Grenze von 4 Mio. Nutzern überschritten. Die Applikation wird von homosexuellen Männern in 192 Ländern genutzt. Knapp 300.000 mal wurde Grindr in Deutschland heruntergeladen. Wir gehen somit von ca. 50.000 bis 60.000 aktiven Nutzern aus. Das Hamburger Start-Up Nearox ist neben Grindr das wohl größte Netzwerk dieser Art in Deutschland. Nearox soll über ca. 70.000 Nutzer in Deutschland, Österreich und Schweiz verfügen. Das Prinzip ist einfach: Jeder Grindr Nutzer kann sehen, welche anderen Nutzer sich in der Nähe befinden. Bei Interesse an einem Profil, einfach dieses kurz anschreiben und auf eine Antwort hoffen. Wenn es zu einem Aufeinandertreffen kommt, bleibt es wohl selten nur beim Kaffee. „Das Internet ist zum Flirten da, Grindr für den Sex“, liest man im Internet über die Grindr-App. In der Zwischenzeit ist auch der Markt für heterosexuelle Apps in Bewegung. Es tummeln sich eine Vielzahl von Anbietern im Markt mit dem Versprechen, neue interessante Personen von unterwegs ganz leicht kennenzulernen. Die Macher von Grindr haben z.B. auch einen Ableger für Heteros entwickelt. Blendr kann jedoch noch nicht richtig an den Erfolg von Grindr anschließen. Das sexuelle Zusammenspiel zwischen Männern und Frauen scheint hier nicht ganz so direkt zu sein, wie in der GayCommunity. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von anderen interessanten Apps, die den Flirtwilligen helfen, neue Leute in der Umgebung kennenzulernen.

Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

7


Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

5 Die populärsten Mobile-Dating Apps in Deutschland Nachfolgend findet sich eine Übersicht der beliebtesten Mobile-Dating Apps nach Downloadzahlen aus den Schätzungen der App-Suchmaschine Xyologic. 4 Hier wurden die Download-Zahlen aus iPhone und Android zusammengefasst. Ferner aggregiert Xyologic Kommentare und Bewertungen in Form von Punkten zu jeder App, daraus wird dann der Xyologic Score errechnet. Der Score hat eine Bandbreite von 0 bis 100. Die Anzahl von 100 Punkten ist in dem Fall, der bestmögliche Score. Die iPhone und Android Apps unterscheiden sich vielfach in der Qualität, dementsprechend ist der Score z.T. unterschiedlich. Die am häufigsten genutzen Mobile-Dating Apps sind in Deutschland Badoo, Lovoo, Zoosk, Skout und Kwick. Gefolgt werden die Top 5 Apps von einem etablierten Player in Sachen Dating: Friendscout24. Neben der Qualität der App entscheidet definitiv die Anzahl der aktiven Nutzer über den Spaß an solch einer Mobile-Dating Applikation. Nur die Apps, die es schaffen bzw. es geschafft haben, eine kritische Masse an Nutzern zu erreichen, können letztendlich den zu erwartenden Flirtnutzen spenden. 5.1 Kostenlose Mobile-Dating Apps allgemein Tabelle 2: Kostenlose Mobile-Dating Apps allgemein5

Apps

Badoo Lovoo Zoosk Skout Kwick! Friendscout24 Meetonetogo Flurv FlirtMaps

4 5

Downloads (iPhone und Android) 1.972.000

iPhone Score Android Score

76

84

854.000

76

80

563.000

51

65

528.000

69

62

414.000

66

58

208.100

39

27

197.300

66

25

90.000

61

n/a

72.800

54

41

Quelle: Xyologic: Search for Mobile Apps: Eigene Erhebung Quelle: Xyologic, Eigene Erhebung am 27. November 2012

Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

8


Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

AreYouInterested Dating DNA Okcupid locals SinglesAroundMe

47.500

57

49

47.000

54

n/a

31.200

64

64

10.000

34

n/a

6.100

36

40

1.900

71

56

Blendr MeetMoi

5.2 Kostenlose Mobile-Dating Apps für Homosexuelle Wie zuvor bereits beschrieben, gibt es eine ganze Reihe von Apps, die speziell für die LGBT Zielgruppe (lesbian, gay, bisexual and transgender) gemacht sind. Hier ist Grindr der absolute Marktführer. Nearox und Pinkmap folgen dahinter. Ebenfalls vorne mit dabei Planet Romeo, der mobile Ableger der gleichnamigen Online Gay Community, die bereits seit 10 Jahren existiert (einst GayRomeo genannt). Tabelle 3: Kostenlose Mobile-Dating Apps für Homosexuelle6

Apps

Grindr PinkMap Nearox Planet Romeo BoyAhoy Scruff Jack’d Gay Royal Maleforce

6

Downloads (iPhone und Android) 291.700

iPhone Score

Android Score

54

34

152.700

52

29

140.800

72

63

119.000

74

50

94.200

61

53

60.200

62

60

39.000

74

n/a

15.000

38

n/a

2.100

40

75

Quelle: Quelle: Xyologic, Eigene Erhebung am 27. November 2012

Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

9


Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

6 Unsere Top 5 Mobile-Dating Favoriten Nachfolgend stellen wir unsere Testsieger vor. Das sind die Top 5 MobileDating Apps, die wir als massentauglich und sehr gelungen ansehen. Den Bereich LGBT (lesbian, gay, bisexual, and transgender) haben wir bei den Empfehlungen nicht mehr berücksichtigt, um eine Empfehlung an eine möglichst große Masse an Nutzern zu geben. Unsere Top 5 ist nahezu identisch mit den Ranking der Download Zahlen. Wir haben der Friendscout24 App Vorzug vor Kwick! gegeben. Kwick! sehen wir in dem Fall noch zu stark regional (Süddeutschland) orientiert.

Die Singleboersen-Experten.de Testsieger 2013 Mit diesen Mobile-Dating Apps sind Sie für das Flirten im Jahr 2013 gut gerüstet:

Badoo Badoo ist das größte soziale Netzwerk um lokal neue Leute zu treffen Badoo versteht sich eher als das invertierte Facebook. Während Sie bei Facebook, mit Freunden und Bekannten vernetzt sind, die sie kennen, ist Badoo das soziale Netzwerk, wo sie neue bzw. fremde Leute treffen können. Badoo ist vermutlich das größte und am schnellsten wachsende Netzwerk um neue Leute zu treffen. Aktuell sind es mehr als 166 Mio. registrierte Mitglieder und ständig kommen neue hinzu. Dating ist eine der häufigsten Anwendunsfelder von Badoo.

LOVOO Das soziale Netzwerk zum Flirten und neue Leute kennenlernen LOVOO ist eine Mobile-Dating App made in Germany. Seit dem Start im August 2011 ist die App in der Single-Community wie eine Bombe eingeschlagen. Neben Badoo die wohl stärkste Applikation in Deutschland. Das zentrale Element der App ist der Flirt-Radar, der die unmittelbare Umgebung nach passenden Single Männern oder Single Frauen durchsucht. Etwa 80.000 Nutzer sind täglich bei LOVOO aktiv.

Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

10


Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

Skout Skout ist DAS globale Netzwerk, um neue Leute kennenzulernen Skout motiviert die Nutzer ähnlich wie Badoo, neue Leute in der Umgebung kennenzulernen. Die Applikation ist in mehr als 100 Ländern vertreten und wächst nach eigenen Angaben um 100.000 neue Nutzer pro Monat. Skout ist etwas verspielter als Badoo und könnte insbesondere den unter 30-Jährigen gut gefallen. Im Wettbewerb um den Casual Dating Markt auf dem Handy hatte Skout zuletzt eine neue Kapitalspritze in Höhe von 22 Mio. $ vom namhaften Investor Andreessen Horowitz erhalten.

Friendscout24-App Friendscout 24 überzeugt auch im Mobile-Dating Schon allein vor dem Hintergrund der großen Nutzerzahl der Online Plattform von Friendscout24 ist die App des deutschen Online-Dating Marktführers sehr interessant. Die App ist schlicht und gut gelungen. Liefert gleichzeitig eine große Chance den richtigen Partner in der Nähe zu finden.

Zoosk Das romantische soziale Netzwerk Während einige Mobile-Dating Anbieter sich als App zum Kennenlernen von neuen Menschen positionieren, hat Zoosk eine klare Haltung und sieht sich als die App zum Teilen von romantischen Augenblicken. Nicht nur für Singles auch für Pärchen soll die Zoosk-App gut sein. Das Thema Dating kommt jedoch nicht zu kurz. Keine Sorge. Zoosk ist sehr stark über Facebook gewachsen und ist heute in mehr als 77 Ländern mit über 60 Millionen Nutzern vertreten.

Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

11


Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

7 Ausblick Der Trend zum Mobile-Dating ist nicht aufzuhalten. Die bereits vorhandenen Apps im Markt zeigen, dass eine Akzeptanz auf Nutzerseite besteht. Die große Beliebtheit von Smartphones und eine steigende Penetrationsrate von mobilen Breitbandanschlüssen schaffen eine perfekte Voraussetzung für den Mobile-Dating Markt. Im Vergleich zum Online-Dating befindet sich der Mobile-Dating Markt am Anfang der Wachstumsphase. Wer sich hier rechtzeitig positioniert, kann auf Umsatzwachstum hoffen. Die meisten klassischen Online-Dating Anbieter haben an der Stelle noch viel Nachholbedarf. Eine neue Generation von Mobile-Dating Apps sollte nicht nur den Ortsbezug herstellen, sondern auch im Sinne des Nutzers „mitdenken“ und den Matchmaking Prozess verbessern. Im Mobile-Dating werden diejenigen gewinnen, die den Matching-Prozess effektiv gestalten. Nicht nur Personen mit gleichen Interessen in der Nähe zusammenbringen, sondern auch die Dimension der Passgenauigkeit zur Persönlichkeit könnte entscheidend sein. Das Handy gilt als ein sehr persönliches Gerät, welches auch viele persönliche Daten der Nutzer beinhaltet. Die erfolgreichsten Apps werden solche sein, die es schaffen die relevanten persönlichen Daten zu verwenden, um den Nutzer einen besseren Service zu bieten, ohne das Thema der Privatsphäre aufs Spiel zu setzen. Die richtige Balance ist wichtig! Zu guter Letzt möchten wir allen Mobile-Dating Nutzern einen SicherheitsTipp auf den Weg geben: Wir empfehlen an der Stelle, genauso wie für Blinde-Dates, einen belebten Ort für ein erstes Treffen zu wählen. MobileDater sollten sich in einem gut besuchten Café oder einem Straßeneck, wo viele Menschen unterwegs sind, treffen. Außerdem empfiehlt sich vor dem ersten Treffen ein wenig zu chatten, um sicher zu gehen, dass die andere Person auch normal und sympathisch wirkt. Hier lohnt sich ein paar Minuten zu investieren, bevor man sich dazu entscheidet gemeinsam loszuziehen. Jeder der ein paar allgemeine Sicherheits-Tipps beachtet, kann die Vorteile von Mobile-Dating wunderbar nutzen und noch leichter interessante Partner kennenlernen.

Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

12


Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

8 Verfasser 8.1 Über Singleboersen-Experten.de Singleboersen-Experten.de ist ein unabhängiges Informationsund Vergleichsportal von Online Single-, Partner- und Casual Dating Plattformen. Die unabhängigen Tests und Vergleiche der Singleboersen-Experten.de sollen Verbrauchern helfen, die für sie perfekte Singlebörse im passenden Preis- und Leistungsumfang zu finden. Die Mission der Singleboersen-Experten.de ist es konsequent mehr Transparenz in den Dschungel der Online Singlebörsen zu bringen. Die Vergleiche und Tests sind für die Verbraucher stets kostenlos.

8.2 Über Emanuel Albert (Beziehungscoach & Dating Experte) Emanuel Albert berät seit über 15 Jahren Menschen als Beziehungs- und Kommunikations-Coach. Er hat 2009 die Video-Coaching Plattform Motivado mit über 50 VideoBeziehungs-Lektionen mit ins Leben gerufen. Er stand für RTL und Sat1-Schweiz als Beziehungscoach, bzw. DatingExperte vor der Kamera, wurde in Radiosendern interviewt und erschien in diversen Printmedien. Emanuel Albert betreibt den Beziehungs-Blog „Date Doktor Emanuel“ und wurde kürzlich als Dating-Experte von der Plattform „Singleboersen-Experten.de“ als Experte gewonnen.

8.3 Kontakt Online Experten Eins UG (haftungsbeschränkt) Nymphenburgerstr. 75 80636 München Email: presse@singleboersen-experten.de Mobil: +49 (0) 177 289 86 83

Mobile Love – Die Mobile-Dating Studie 2012 (von Singleboersen-Experten.de)

13


Mobile Love: Mobile Dating Studie 2012