Page 1

02

2013


editorial

Es war zu kompliziert und dabei zu einfach Dies erzählte uns ein waschechter Sommelier, der uns kürzlich in der Redaktion besucht hat. Versuchte man zuvor, klassische Typisierungen zu verwenden, weiß man heut: klappt nicht. Wir Menschen sind eben komplexer als die Schublade erlaubt. Eva Klingenstein, Chefredakteurin und Herausgeberin Ihres schönen Fachmagazins hautnah Foto: Werner Streitfelder

autorin: Eva Klingenstein

In vino veritas, im Wein liegt die Wahrheit, heißt es. Nachdem ich an dieser Stelle das letzte Mal behauptet hab, vom Marketing für die aus vergorenem Traubensaft gewonnenen Getränke könnten wir lernen, wollt ich es jetzt genau wissen. Und steh nun zwar nicht vor einem großen Rätsel, aber vor neuen Fragen. Denn auch die Weinleut denken dauernd darüber nach, ob es ihnen gelingt, ihre Produkte wirklich richtig zu beschreiben. Eine Zeit lang habe man das Heil in Consulter- bzw. Marketing-Quaqua gesucht, erklärte uns der Sommelier Kurt Stimmeder. Ja, die Magie der auf die einfachste Stufe der einfachsten heruntergebrochenen psychologischen Testverfahren ist schon verführerisch. Doch dann habe sich herausgestellt, dass der kinästhetische, optische, gustatorische, auditive und olfaktorische Typ sich einfach nicht so aufspalten lassen. Hurra, jeder Mensch hat fünf Sinne! Genau deshalb konzentriere sich, so Stimmeder, die In-Sommerliersprache auf folgende These: Weniger ist mehr. In modernen Weinbeschreibungen gehe es um Odor (Duft), Sapor (Geschmack) und Color (Farbe), so Stimmeder. Geredet wird heut über ein Primäraroma und dazu über maximal zwei bis drei Sekundäraromen. Wie könnten Erkenntnisse wie diese das Reden und Schreiben über Düfte verändern? Wir bleiben dran, hautnah.

03


02

hautnah

°

Mit Lancierungsposter im Mittelteil

hautnah 2013

DAS SCHÖNE FACHMAGAZIN

06

26

Business Lounge News und Tipps von Profis, für Profis.

32

Make up Neuheiten für Wimpern, Fingernägel, Augenlider & den Teint.

08 Exklusiv-Interview mit Eric Gooris. Der LaborChef von Clarins erklärt, warum er als Chemiker stets Pflanzen bevorzugt.

Sonnengenuss für Aktive & Kids Dr. Olivier Doucet von Lancaster im Interview zur Suncare-Innovation.

28

34

Pflege Richtige Reinigung, dankbare Kunden: Es gibt mehr als nur ein „Putzmittel“.

Lippenstifte Wir möchten Ihnen echte Persönlichkeiten vorstellen.

14

Urlaubsfeeling, pärchenweise Einer für sie, einer für ihn, zwei, die sich verstehen: Neue Duftpärchen, die in beste Sommerlaune versetzen.

18

Kostbare Aura Männerdüfte für Luxuslabel-Fans.

30

Streicheleinheiten mit Zusatzplus Angst machen ist out. Body Forming als genussvoller Weg zur liebevollen Wahrnehmung des eigenen Körpers. cover: Sisley Botanical D-Tox, das neue Kurprodukt für die Nacht, entgiftet binnen vier Wochen mit kostbaren Phyto-Essenzen. Foto: Sisley

04

39-45 Unter uns „Gut vernetzt“ (Silvia Stubenvoll), „Ego Angel“ (Beatrix Stepanek), „Post vom Coach“ (Bettina SucherFreinberger), „Nur für mich“ (Alfred Koch), Belinda Blog und Ihre Sterne – schon für den April 2013 – von Reinhard Jechart.

46 47

Abo-Formular Vorschau Impressum

Fotos: Lancôme, Clarins, Shiseido, Versace, Lancaster, Biotherm, YSL, Estée Lauder


hautnah

Body Tender Christopher Bailey hat Cara Delevingne zum neuen Burberry Body Tender-Girl erwählt. Why Cara? Der Chief Creative Officer der britischen Kultmarke erklärt es: „Mit Body Tender wollen wir die sanftere, verspieltere Seite des Burberry Girls erspüren und zum Ausdruck bringen.“

Erfolgreiche Geheimmission Mäurer & Wirtz hat einen bedeutenden Beauty-Preis gewonnen: Den Cosmopolitan Prix de Beauté 2013. Für die neueste und erste Baldessarini-Kreation, die im Stolberger Familienunternehmen entstanden ist, nämlich Secret Mission. Ein Erfolg auch für die Strategie von Mäurer & Wirtz, das den Ausbau des Lizenzgeschäftes im Prestigesegment Ende 2011 zum Ziel erklärt hatte.

Dankbar…

Das Revival

…sollte man Solarien sein. Denn wie eine neue Studie von Cancer Research UK ergeben hat, sind die Bräunungsstudiofans doppelt so bereit, sich Anti-Aging-Creams zu kaufen wie Porzellanteint-Ladies. Das Lob für die Veränderung des KonsumentenBewusstseins muss allerdings an die PR-Abteilungen der Pflegemarken gehen: Bravo!

J. Schwarzlose Berlin: Lutz Herrman, Véronique Nyberg und Tamas Tagscherer haben das 1856 gegründete Dufthaus auf geniale Art und Weise wiederbelebt. Die raffinierten Parfums beziehen sich auf Berlin, wie z.B „Rausch“ oder „Treffpunkt 8 Uhr“. Überzeugend auch das Design – so retro wie möglich und so modern wie nötig. Wow!

06


business-lounge

Weil er ein Fan von Dries van Noten ist Darum hat Frédéric Malle dem Antwerpener KultModedesigner die erste Kreation seiner neuen Linie „XXX par Frédéric Malle“ gewidmet. Das Sandelholz betonte Unisex-Parfum hat Bruno Jovanovic mit Malle und van Noten geschaffen. Der Duft-Verleger, der nun als Duft-Übersetzer werkt (© Erik Vogel), dazu: „Die Leichtigkeit der Kommunikation zwischen zwei Parfum-Experten, und die Tatsache, dass wir bis jetzt niemandem gegenüber verantwortlich waren, sollte nun durch eine ,ménage à trois‘ ersetzt werden!“

buchtipp

Dries van Noten: Dem belgischen Modemacher gilt Frédéric Malles erste Kreation jener neuen Linie, die er von ihm verehrten Menschen widmen will.

Neue Rolle Warum Garrett Hedlund mit Girlfriend Kirsten Dunst Anfang März die YSL-Schau in Paris besuchte? Wohl nicht nur wegen der Mode. Sondern auch, weil der 1984 geborene US-Schauspieler („Troy“, „Eragon“ oder „Tron“) der neue Botschafter des YSLHerrenduftes La Nuit de L‘Homme ist.

Recherche

Ritual-Boom

Chanel ist mit dem international anerkannten Spezialisten für Pflanzenbiologie, „Plant Advanced Technologies“ (PAT), eine exklusive Partnerschaft eingegangen. Um gemeinsam hochreine Aktivstoffe zu entwickeln. Die ersten Früchte der Zusammenarbeit: Herbst 2013.

Sie ist fast 70 und sieht großartig aus: Der japanische PflegeGuru Chizu Saeki. Wie ihr das gelingt, verrät sie in „The Japanese Skincare Revolution“, ISBN 978-4-7700-3083-2.

07


hautnah

Wir bevorzugen stets die Pflanze Für das neue Double Sérum hat Eric Gooris, Direktor der Clarins Laboratorien, die besten 20 botanischen Essenzen kombiniert. Weil Biologie gut und Chemie böse ist? Nein. Wie sich natürlich Gewachsenes und künstlich Erschaffenes nützlich verbinden lässt, verrät der Wissenschaftler hier. Eric Gooris, Direktor für Wissenschaft, Forschung und Produktentwicklung der Clarins Laboratorien.

Biomimetik, vom Leben inspiriert Der Begriff Biomimetik besteht aus den Worten Bios (Leben) und Mimesis (Nachahmung). Für Clarins heißt dies: Die Natur mit Respekt beobachten und die Umsetzungsmöglichkeiten in der Kosmetik erkennen. Dem biomimetischen Ansatz verdankt der französische Pflege-Experte seine Innovationen. Da die Haut Formulierungen, die ihr ähneln, besser verträgt und sofort als ihr verwandt erkennt, wurde Double Sérum nach dem Vorbild des Hydrolipidfilms und der doppelten Natur der Hautzellen entwickelt.

hautnah: Ihre ersten Karriereschritte führten Sie in die Welt der Elektronik, dann wurden Sie Chemiker. Nun kreieren Sie kostbare Formeln für die Kosmetik. Sehen Sie Parallelen zwischen diesen drei Fachgebieten? Eric Gooris: Ich würde sagen, dass diesbezüglich der Zufall in meinem Leben Regie geführt hat. Wenn ich zu Prüfungen antrat, war ich einfach in Chemie am besten. Das ist einer der Gründe, warum ich auch nach Jobs gesucht habe, die in diesem Fachgebiet liegen. Und wenn ich nun an die Lage des Elektronik-Business in Europa denke, bereue ich meine Entscheidung von damals heute auch keinen Augenblick! Nach mehr als dreißig Jahren in der Kosmetik schätze ich mich nämlich wirlich sehr glücklich, einer so angenehmen und sympathischen Tätigkeit nachgehen zu dürfen. hautnah: Chemie hingegen empfinden immer noch viele als unsympathisch. Das Vorurteil, sie sei eine „böse“ und die Biologie eine „gute“ Wissenschaft, ist noch immer nicht aus der Welt geschafft. Woran liegt das Ihrer Ansicht nach? E. G.: Ja, die Chemie hat leider kein so prachtvolles Image, weil sie oft der Umweltverschmutzung angeklagt wird – aber dieses Bild ist tatsächlich in Veränderung begriffen. Sie dürfen nicht vergessen, dass die Chemie uns Wirkstoffe bereitstellt, die sich aus der Natur nicht gewinnen lassen, wie zum Beispiel moderne Hyaluronsäure. Außerdem besitzen chemisch hergestellte Substanzen den Vorteil, dass deren Zusammensetzung sehr, sehr genau bekannt ist und sie sich dadurch aus toxikologischer Sicht leichter evaluieren, also präzise bewerten, lassen. hautnah: „Green Glamour“ bleibt trendy. Inwiefern beeinflusst dies Ihre

08


exklusiv-interview

Das Doppelpump-System von Double Sérum: Aus den 1985 lancierten zwei Seren wurde 1996 ein einziges, mit 2 Phasen. Denn es gelang Clarins, in Wasser oder in Öl lösliche Wirkstoffe ohne Gefahr einer Unverträglichkeit oder Unbeständigkeit zu kombinieren – ohne Einsatz von Emulgatoren. Garant für eine außergewöhnlich effiziente und rasche Wirkung.

Arbeit als Direktor für Wissenschaft, Forschung und Produktentwicklung bei Clarins? E. G.: Wir von Clarins nehmen das Beste aus der Natur – und das Beste aus der Chemie. Es lassen sich einfach nicht alle Aktivstoffe in der Natur finden, manche kann man eben nur künstlich herstellen. Dennoch: So es eine Pflanze mit organischem Zertifikat gibt, dann bevorzugen wir stets die Pflanze! hautnah: Das „Clarins Herbarium“ ist weltberühmt. Welche Qualitäten muss eine Pflanze besitzen, damit sie von Ihnen darin aufgenommen werden kann? E. G.: Das ist eine sehr gute Frage, weil es nämlich immer schwieriger wird, einen wirklich neuen botanischen Extrakt zu finden. Gilt es doch, folgende Schritte einzuhalten: Bitte behalten Sie im Gedächtnis, dass ein solcher Extrakt erstens noch nicht von einem anderen Unternehmen mit ähnlicher Wirkungsweise patentiert worden sein darf. Zweitens muss er gänzlich ungiftig sein. Drittens darf er nicht auf der sogenannten CITES-Liste, die von der Ausrottung bedrohte Pflanzen schützt, stehen. Viertens muss der neue Extrakt den gesetzlichen Regulierungen jedes einzelnen Landes,

09

in dem wir das Produkt verkaufen wollen, entsprechen. Fünftens muss er in sämtlichen Tests – natürlich auch bei Zellkulturen – seine Effektivität beweisen. Sechstens darf er weder ein Aroma noch eine zu intensive Farbe besitzen, die ein Problem innerhalb der Produktformulierung mit sich brächten. Dieser Prozess hat bei so einigen Pflanzenextrakten, die Aufnahme in das Clarins Herbarium gefunden haben, viele Jahre harter Arbeit gebraucht. hautnah: Sie haben davon gesprochen, dass es Clarins wichtig ist, nur solche Pflanzenextrakte einzusetzen, die nach strengen Kriterien bio-zertifiziert sind. Nun gibt es viele Organik-Gütesiegel. NaTru, Ecocert, EcoControl und Demeter etwa, um nur einige davon hier anzuführen. Wozu sind diese Gütesiegel eigentlich gut? Und inwiefern sind sie den Clarins Laboratorien wichtig? E. G.: Wir ziehen Ecocert heran. Weil wir der Überzeugung sind, dass es einen guten Kompromiss darstellt, angenehme Texturen mit effektiver Wirksamkeit, wie z.B. Faltenglättung, Slimming oder Whitening, bereit zu stellen. Ehrlich gesagt, denke ich, dass es tatsächlich einen „Fight“ zwischen den diversen Öko-Gütesiegeln gibt, der dem Endverbraucher

Fotos: Clarins


hautnah

Aus der Chinesischen Heilkunde: Canghzu. Der Extrakt dieser Pflanze verstärkt die Botschaften zwischen den Zellen. So erhöht er deren Aktivität.

Die 5. Generation Lift-Minceur forderte Eric Gooris ganz besonders. Deren Wachskügelchen sollten weder zu rasch schmelzen und die Massage verkürzen, noch so hart sein, dass man das AntiCellulite-Produkt für ein Peeling halten könnte.

nichts bringt – außer zusätzlicher Verwirrung und noch mehr Unsicherheit. hautnah: Sie leiten die Clarins Laboratorien seit 2001. Würden Sie uns bitte verraten, welcher der Produkt-Launches Sie am meisten gefordert hat? E. G.: Das war die fünfte Generation von Lift-Minceur, das Cellulite bekämpft und im Jahre 2009 auf den Markt kam. Die große Herausforderung bestand darin, dass dessen Formel Wachskügelchen enthielt. Sie waren integriert worden um sicher zu stellen, dass das Einmassieren des Produkts auch wirklich sorgfältig ausgeführt würde. Sobald die Kügelchen gänzlich auf der Haut verschmolzen waren, konnte man mit der Massage aufhören, weil eben das Produkt von der Haut perfekt aufgenommen worden war. Und das ist ein Zeichen für gute Applikation. Die große Schwierigkeit für mich bestand nun darin, den richtigen Härtegrad für diese Wachskügelchen zu definieren und sie auch in genau der von uns gewünschten Qualität von unserem Lieferanten zu bekommen. Wir wollten doch auf keinen Fall ein Peeling entwickeln! Oder jemanden daran denken lassen, dass wir dies gewollt hätten. Nun kommt die sechste Generation, deren neue Formel ebenso auf frühe wie auf hartnäckige Cellulite abzielt. Sie ist effektiver als seine Vorgängerin und das Einkapseln von Wirkstoffen ist nicht mehr nötig. hautnah: Noch ein weiteres Kultprodukt von Clarins ist reformuliert worden, Double Sérum. Es gilt u. a. auch deswegen als echter Star am Kosmetik-Himmel, weil es das erste Konzentrat mit Doppelpump-System darstellt. Warum haben Sie nun die siebte Generation entwickelt – und, was ist neu? E. G.: Wir haben Double Sérum aus zwei Gründen reformuliert. Der eine ist, dass wir die Textur weiter verbessern wollten. Wir haben uns vom Hydrolipidfilm auf der Haut inspirieren lassen, der zu einem Drittel aus Fett und zu zwei Dritteln aus Feuchtigkeit besteht. Zum anderen wollten wir die fünf vitalen Funktionen der Haut kräftigen und stärken. Diese fünf Vitalfunktionen sind: Durchfeuchtung, Sauerstoffversorgung, Nährstoffversorgung, Regeneration und Schutz. Um dieses Ergebnis zu bekommen, haben wir die Zusammensetzung der Aktivstoffe verändert und die besten gewählt, um die bereits erwähnten fünf Vitalfunktionen der Haut zu reaktivieren. In der Formel des neuen Double Sérum verbinden sich die zwanzig kraftvollsten Pflanzenextrakte. hautnah: Wenn Sie sich wünschen könnten, wie Ihr jüngstes Werk kritischen Kundinnen vorgestellt wird – wie würden Sie ihnen den Nutzen erklären? E. G.: Wir wissen, dass die fünf Vitalfunktionen der Haut im Lauf der Zeit an Effektivität einbüßen. Oder, einfacher gesagt: Wenn wir altern, funktionieren Durchfeuchtung, Sauerstoffversorgung, Nährstoffversorgung, Regeneration und Schutz nicht mehr so gut wie in jungen Jahren. Wir von Clarins wollten diese fünf Vitalfunktionen reaktivieren. Das wir dies auch tatsächlich können, darauf können Sie sich verlassen, denn wir haben es bewiesen: Durch viele, viele in vitro, ex vivo und klinische Tests (in vivo).

10


business-lounge

schöne neue wwwelt

Geschichtenerzähler Die Beauty-Trends für 2013 sind bereits erschöpfend heruntergebetet worden, es ist also an der Zeit, sich auch Online in Stellung zu bringen. Von App bis Storytelling spielt vieles 2013 eine gewichtige Rolle. Helga Fiala-Haslberger weiß, wo die Konsumenten heut flanieren – und sich informieren. Im Internet, zum Beispiel auf www.beautesse.at

autorin: Helga Fiala-Haslberger

Apps & Mobile Moments: Mobiles Internet ist nicht aufzuhalten und auch 2013 spielen Apps eine weiterhin stark wachsende Rolle in der Vereinfachung des Hypertasking-Lifestyle. Shoppen, Termin-Erinnerungen, individualisierte Beratungsund Pflegeprogramme, Make up-Tipps und vieles mehr sorgt für eine Simplifizierung und macht Service und Loyalität mobil. Brand Entertainment: Der überall und jederzeit „verbundene“ Kunde („connected customer“) möchte Service und Unterhaltung als Gegenwert für Loyalität. GEFÄLLT MIR verlangt nach interessantem Mehrwert, der auch „teilenswert“ ist. Data Myning: My Data – also die persönlichen Daten des Konsumenten – werden immer kostbarer, stellen sie doch die direkte Off- und Online-Verbindung zum Kunden her. Machen Sie sich damit vertraut, dass Kunden verstärkt den Wert ihrer persönlichen Daten erkennen und dafür auch eine entsprechende Gegenleistung (=Mehrwert) erwarten. Online Cooperation: Soziale Plattformen unterstützen den Austausch und die Zusammenarbeit mit dem interessierten

11

Konsumenten. Interaktion auf Facebook, Twitter u.a. soll Menschen begeistern und integrieren und sie damit zu Fans und Kunden machen. Presumers & Custowners: Kunden können mehr als nur konsumierende Menschen sein. Sie sind auch Marken- und Produktbotschafter, die im besten Fall ihre Zuneigung z.B. via Social Media kundtun und sich damit in die Marke einbringen. Storytelling: Konsumenten wollen unterhalten werden. „Show, don’t tell“ heißt die Devise in einer Welt, wo sich User ihre Informationen primär selbst holen und in der nur jene Geschichten überleben, die auch weitererzählt werden. Die Herausforderung heißt also guter Inhalt. Nicht viel Neues, mag man jetzt denken. Stimmt, zum Teil – nur Form und Geschwindigkeit der Kommunikation haben sich deutlich geändert und damit auch die Erwartungshaltungen. Übrigens: Amazon hat 2013 zum „Amazon Year of Beauty“ erklärt, um sich in diesem Bereich noch stärker zu verankern. Ist doch eine gute Gelegenheit, Ihre Geschichte zu erzählen...


hautnah

1 2

Die neuen Düfte großer Designer

3

Sie sind die wohl intimste Art, Luxus-Fashion zu tragen. Modestatements zum Aufsprühen!

1 Jetzt neu von SALVATORE FERRAGAMO: Signorina mit der legendären Ballerina-Masche „Varina“ als blumig-fruchtiges Eau de Toilette. Für natürlich romantische Girly-Momente. 2 Durch seine Kunst, Stoff in feinste Falten zu legen, ist ISSEY MIYAKE international berühmt geworden. Das neue Pleats Please erzählt davon, fröhlich und optimistisch, dank Nashi-Birne, Pfingstrose, Patchouli & Vanille-Absolue. 3 ROBERTO CAVALLI Acqua feiert die Amore des Animal-Print-Kings zur italienischen Riviera, der Sonne und dem Meer, mit aquatischem Jasmin, Maiglöckchen und Moschus. 4 Desire heißt die neue Facette von DOLCE & GABBANA The One. Der orientalisch-florale Duft betört mit einem Bouquet intensiver und berauschender Aromen, Maiglöckchen, Madonnenlilie, Tuberose, Vanille und Labdanum.

4

Dynamisches Quartett für weibliche Ralph Lauren-Fans Big Pony Collection, The Women: Wie möchten Sie sich heute fühlen? Passend zur Sehnsucht gibt es von Ralph Lauren den passenden Duft. Blau steht für sportlich (Grapefruit & Blauer Lotus). Pink erotisiert mit Cranberry & Tonka-Mousse. Freigeistig verströmt der Gelbe Aromen von Birne & Mimose. Der stylishe Violette hüllt in Kirsche & Purpur Amber. Das Geheimnis der Mood-Effekte? Die Duo-Struktur verleiht jeder Kreation eine eigene Identität.

12

Creative Promotion


thierry mugler

Aqua Chic frisch vom Catwalk Exquisite Blütenwässer verleihen der neuen Thierry Mugler-Sommerkollektion Luftigkeit. Womanity Aqua Chic Légère würzt die Eleganz von Korianderblütenwasser. Den süß-salzigen Akkord aus Feige und Kaviar, der den Signaturduft prägt, erhellen im Eau de Toilette süße, samtige und zitrische Nuancen.

Angel Aqua Chic Légère Den Gourmand-Duft macht cool-dezentes Rosenwasser luftig. Himbeere und Sorbet aus grünem Apfel verleihen dem Eau de Toilette seine saftige Fruchtigkeit. Frisch, blumig und orientalisch.

Fashion: Thierry Mugler Mode-Kollektion Frühling/Sommer 2013

Alien Aqua Chic Légère Die moderne Göttin strahlt nun voll Sonnenlicht und Energie: Zum sanften Orangenblütenwasser gesellen sich prickelnde Zitronenblüte und Pink Grapefruit. Strahlend, schimmernd.

13

Creative Promotion


hautnah

1 Pärchenweise in den Sommer eintauchen Mit diesen limitierten Sondereditionen holen Sie sich Urlaubsfeeling in Ihre Parfumerie.

2

1 CALVIN KLEIN Eternity Summer und Eternity for Men Summer schimmern wie Muscheln in der Sonne an einem relaxten Sommertag. Ein aquatischer Blumenduft mit Meeresbrise, Baumwollblüte und weißem Amber für sie. Ein frischer Fougère-Duft für ihn, mit Bergamotte, Zedernblatt-Öl und Ebenholz-Kaschmirhölzer.

3 2 Frische zum Anbeißen! ISSEY MIYAKE L‘Eau d‘Issey und L‘Eau d‘Issey pour Homme tragen in dieser Saison stilisierte Früchte auf ihren charakteristischen Flakons. Fruchtigblumig mit Grapefruit, Passionsfrucht und Vanille in der Basis für sie. Spritzig und doch würzig für ihn, mit Kiwi, Koriander, Muskatnuss und Vetiver.

14

3 JIL SANDER Sun fängt die Essenz der Sonne in einem Flakon ein. Mit Jil Sander Sun Day kommt jetzt eine strahlende Interpretation des Evergreens. Das tiefblaue Jil Sander Sun Day Men ist ein frisches, orientalisches EdT. Sun Day präsentiert sich als fruchtig-floraler Duft mit TiaréBlüte, Rose und Magnolie im Herzen.


duft news

4 6

5 4 TOMMY HILFIGER lanciert eine neue, limitierte Auflage von Tommy & Tommy Girl Summer Fragrances. Nostalgisch und unbeschwert wie eine sommerliche Gartenparty am Land. Erfrischend und zugleich entspannt für sie mit Melone, Sternfrucht und Sandelholz. Für ihn belebend mit Grapefruit, Ingwer und Amber.

5 Das Tattoo-Design der Limited Editions von JEAN PAUL GAULTIER Classique, Summer Fragrance und Le Mâle, Stimulating Summer Fragrance ist von den Modeschauen des Couturiers inspiriert. Rose, Jasmin und Maiglöckchen blühen bei Classique. Le Mâle duftet nach frisch gemähtem Rasen, Minze und Moschus.

15

6 Fangen den Sonnenschein als Limited Editions ein: Zen Sun EdT Fraîche und Zen for Men Sun EdT Fraîche von SHISEIDO. Die blumigfruchtige Kreation für sie bezaubert mit Bergamotte, Mango und Kirschblüten. Ihn dynamisiert der aquatischholzige Zitrusduft, mit Yuzu, Minze, der Wärme von Hölzern und Amber.


hautnah

schmecks Auf TopFragen zu Parfum: Antwort! Michael Edwards, Owner von fragrancesoftheworld.com

Was ist denn unter „Fragrance Dressing“, das manche auch „Fragrance Layering“ nennen, zu verstehen? Um textile Hüllen geht es nicht, weder um Kleider, noch um Schleier. Hinter diesen beiden Begriffen, die in der Tat ein und dasselbe meinen, verbirgt sich vielmehr der Königsweg dazu, wie man seinem Eau de Toilette unglaublich lange Haftbarkeit auf der Haut verleihen kann. Das Geheimnis heißt, salopp und nun doch in der Sprache der Mode ausgedrückt – Lagenlook. Also immer eine Schicht nach der anderen. Dieses „Fragrance Layering“ entsteht, indem man verschiedene Produkte eines Duftes übereinander aufträgt: parfumierte Seife, Badeöl oder Shower Gel, Body Lotion oder Cream, duftenden Körperpuder und dann das Eau de Toilette. Jede Lage verstärkt die Wirkung der nächsten, sodass sich das „Leben“ eines Duftes um das Vierfache verlängern lässt. Ein solches „Fragrance Dressing“ ist übrigens auch eine schlaue Art und Weise, einen Duft, der ansonsten möglicherweise zu opulent oder überwältigend wirken würde, auch tagsüber wunderbar tragen zu können.

Nuancen en vogue: Dufttrends 2013 Wir stellen Ihnen die Trendanalyse von Duftherstellern für 2013 vor. In dieser Ausgabe: Firmenich Fragrances.

Für die Damen: Ob Blumen betonte, Chypre- oder Gourmand-Düfte, in allen Familien spielen Fruchtakzente eine starke Rolle. Denn sie seien, so Firmenich, unerlässlich geworden, um einen modernen Twist und breite Zustimmung zu erzielen. In anspruchsvollen Parfums sorge deren Süße – v.a., wenn exotisch – für Erfolg, weil sie einen „Smiley-Effekt“ bewirken. Für die Herren: Frische sei der wichtigste Schlüssel zu Hits. Aromatische Düften erhielten jetzt durch aquatische Nuancen von Früchten, Kräutern und Gemüsen ihren „icy fresh“ Up-to-date-Charakter. Um Wärme mit Frische-Plus gehe es bei modernen holzbetonten Kreationen. Allgemein bleiben Herrenduft-Klassiker „in“, Innovation komme durch das bewusste Betonen von einzelnen Inhaltsstoffen, Texturen oder Facetten. Firmenich ist einer der traditionsreichsten Dufthersteller überhaupt. Im Jahre 1875 von Martin Naef, Philippe Chuit und Fred Firmenich gegründet, ist das Unternehmen übrigens nach wie vor in Familienbesitz.

16

Fotos: Archiv


yves saint laurent

Das Manifest der Weiblichkeit von Yves Saint Laurent Eine innere Haltung. Ein Lachen. Eine Aura. Eine Präsenz. Eine Proklamation der Weiblichkeit. Manifesto. Der neue Duft von YSL feiert die Frau, die alles wagt.

DIE MUSE „Seit Bestehen verkörpert YSL starke Werte, die ich liebe – so wie standhafte Verpflichtung, absolute Liebe und femininen Mut. Der neue Duft verkörpert das alles. Ich bin begeistert davon, ein Teil dieses wunderbaren Abenteuers zu sein“, schwärmt die vielfach preisgekrönte US-Filmdiva Jessica Chastain.

DIE INSPIRATION Manifesto unterstreicht alle Facetten der Persönlichkeit einer Frau, die ihr Leben ständig neu erfindet. Mutig, konsequent, bis hin zu Widersprüchen und Übertreibungen. Für Frauen, die „Ja“ sagen zu Stil, Schönheit und Magie, zu YSL, zu den schwindelerregenden Höhen von Exzess und Leidenschaft.

Creative Promotion

gewinnspiel

Mitspielen… … und mit Yves Saint Laurent gewinnen: 1 von 10 YSL Manifesto Parfums (50 ml)! Welche 3 Noten prägen YSL Manifesto? A fruchtige Noten, Tuberose, Vanille B grüne Noten, Jasmin, Tonkabohne C maritime Noten, Veilchen, Moschus

DAS PARFUM Die Parfumeure Anne Flipo und Loc Dong inszenieren das Spiel zwischen einer Frau und dem Licht. Grüne Noten verströmen Modernität und Unmittelbarkeit. Jasmin bringt extreme Weiblichkeit und Tonkabohne schillernde Sinnlichkeit. Das Aufeinandertreffen dieser drei Elemente prägt Manifesto.

17

Schicken Sie die richtige Antwort per Mail an office@hautnah.co.at oder faxen Sie diese an 0720/890 33 71. Bitte, wichtig: Vor- & Familienname, Parfumerie, Adresse, E-Mail und Telefonnummer angeben, damit wir Ihnen gratulieren können. Hautnah und YSL drücken Ihnen die Daumen. Einsendeschluss: 19. April 2013


hautnah

1 Die Aura der Kostbarkeit Bloß ein Duft? Nein. Der Traum von MarkenLuxus, der bei Ihnen wahr wird. Let it shine…

2

3

4

5

1 BVLGARI Man Extreme: verbindet mediterrane Frische, eine aufregende Holznote und den Hauch des Orients auf ganz besondere Art und Weise. Das EdT ist eine vibrierende, intensive Interpretation von Bvlgari Man. 2 Erfrischend, spritzig, cool. So präsentiert sich die neue Limited Edition von CALVIN KLEIN, ck one summer. Mit Wassermelone, pikanter Zitrone, Bachminze und Sonnenhölzern. 3 PACO RABANNE: 1 Million Intense, ein neues Kapitel in der 1 Million-Saga. Verführerisch mit Rose Absolue, Zimtrinde & Neroli. 4 Kreativchef Christopher Bailey hat BURBERRY aus dem Modeschlaf erweckt.

18


duft

Diesen Sommer lanciert das britische Traditionslabel einen frisch-zitronigen, limitierten Sommerduft: Burberry Summer. 5 VERSACE Eros: Dem griechischen Liebesgott gewidmet, ist das EdT göttlich-sinnlich mit Minzeblättern, Tonkabohne und Eichenmoos. 6 GUCCI hat mit dem modernen Fougère Gucci Guilty Black eine dunkle, geheimnisvolle Version von Gucci Guilty kreiert. Patchouli, das Markenzeichen aller Gucci Kreationen, erreicht durch Zedernholz eine neue Stärke in der Basisnote. 7 JEAN PAUL GAULTIER Le Beau Mâle spielt mit Gegensätzen. Francis Kurkdjian, von dem bereits der legendäre Le Mâle stammt, hat nun einen coolen, frischen Duft mit Minze, Lavendel, Salbei und Moschus komponiert.

6 7 Ätherischer Liebestrank Sie sind Dsquared2: Die Zwillinge Dean und Dan Caten haben mit ihrem Mix aus Streetstyle, Coolness und italienischer Schneiderkunst die Stars erobert – und auch deren Bäder. Mit Düften, die einen in die mysteriöse Welt der Liebestränke reisen lassen. Der neueste Coup: Dsquared2 Potion For Man Blue Cadet. Das aromatische, blaue Eau de Toilette bietet dank seiner Formel aus antiker Alchemie und modernster Technik jeden Tag ein anderes Dufterlebnis. So facettenreich wie das Element Luft, dem es gewidmet ist.

Creative Promotion

19


hautnah

Baldessarini: Die Düfte für den stilsicheren Gentleman mit höchsten Ansprüchen, der seinen Platz im Leben längst gefunden hat. Wie Charles Schumann, der Botschafter der Premiummarke. Die Erfolgsgeschichte der Baldessarini-Düfte begann nicht nur mit einem genialen Slogan, sondern auch mit einer echten Premiere in der Geschichte der Parfum-Kreation: Denn für den Signaturduft kam zum ersten Mal die besonders kunstvolle Headspace-Technologie zum Einsatz. Diese ermöglicht es, sehr zarte Aromen bzw. solche, die sich durch andere Methoden der Duftstoffgewinnung verändern würden, authentisch und damit naturgetreu abzubilden.

Creative Promotion

20


baldessarini S I G N AT U R D U F T

Die Aura des Geheimnisvollen

Der ewige Verführer

Der moderne Klassiker

Baldessarini Secret Mission, die neueste Kreation des Luxuslabels, begleitet den weltgewandten Mann mit einer feinen Balance aus würziger Frische und erotisierender Maskulinität auf seiner geheimen Mission. Die Mystik der Basis kommt von warmen Moschusnoten, intensivem orientalischen Oud-Holz und Patchouli. Für Männer, die wissen, was sie wollen.

Whiskey. Raues Leder. Eichenholz. Labdanum. Ambra. So charakteristisch männliche Noten verbinden sich mit verführerisch fruchtigen Anklängen von Mandarine und rotem Apfel. Den reizvollen Kontrast steigern zudem komplexe Veilchennuancen. Baldessarini Ambré ist der Begleiter des souveränen, selbstbewussten Bonvivants, der Luxus zu schätzen weiß.

Eine frische, zartblumige Patchoulipflanze liefert das edle Aroma, das gemeinsam mit Cumin und Gewürznelke die Herznote des Baldessarini Signaturduftes prägt. Sie hat dieses Eau de Cologne, dessen Kopfnote Zitrus-Noten und dessen Basis Edelhölzer und Moschus-Noten gestalten, zum modernen Klassiker in der selektiven Parfumerie werden lassen.

gewinnspiel Schicken Sie die richtige Antwort per Mail an office@hautnah.co.at oder faxen Sie diese an 0720 890 33 71.

Beantworten Sie uns die Gewinnfrage! Mit ein bisschen Glück können Sie diesen edlen Baldessarini-Chronographen Ihr eigen nennen.

Bitte, sehr wichtig: Vor- & Familiennamen, Parfumerie, Adresse, E-Mail und Telefonnummer angeben. Damit wir Ihnen persönlich gratulieren können. hautnah und Baldessarini Fragrances drücken die Daumen!

Welcher neue Duft begleitet den Mann auf seiner geheimen Mission? B........... S..... M......

Einsendeschluss: Fr., 19.4.2013

21


hautnah

g n u b r e W Die Die Erfolgsformel: 1 Mensch + 1 Flakon „Bei aller Kreativität gilt es eine Tatsache nicht zu vergessen: Zweck der Werbung ist es, die Kassen klingeln zu lassen.“ David Ogilvy

Zwei „leading Actors“ als Team

Ohne Flakon, wow

Wir haben uns redlich bemüht, ein früheres Beispiel dafür zu finden, dass ein Mann ganz allein ein High-End-Damenparfum bewirbt. Ist allerdings nicht gelungen. Haben Sie gesehen, welche Werbe-Ideen Fans von Brad für die N°5-Werbung ins Netz gestellt haben, schon ab Frühling 2012? Bereits die allerersten Infos darüber, dass der Filmstar für N°5 werben würde, sorgten für Social Media-Erregung. So hält man eine „Grande Dame“ jung.

Supermodel, hüllenlos. Wenn eine Marke für Sexyness steht, dann gilt es, diese auf zeitgemäße Art zu zeigen. Wie es dieser Volltreffer aus den 1990ern tut: Verletzlich war „in“. Also war sie nicht bös, wenn er den Duft wollte. Bingo!

Chanel N° 5 & Brad Pitt: Der New Yorker Photograph Steven Klein (französische Vogue, i-D, Numero und W) hat die Fotos gemacht, der britische Regisseur Joe Wright (u.a. „Stolz & Vorurteil“) den Film.

Calvin Klein Obsession for Men & Kate Moss: Mario Testino hat diese mutige Kampagne „geschossen“.

22


baldessarini

Just Cavalli for Her & Georgia May Jagger: Fotos von Mario Sorrenti, Kreativdirektor ist Jonas Akerlund.

Paco Rabanne 1 Million & Mat Gordon: Fotos von Nathaniel Goldberg, Art Director ist Cédric Murac.

Clinique & Aromatics Elixir: Die Idee der berührenden Stillleben hat Edellinse Irving Penn für Clinique entwickelt.

It-Girl & It-Duft

Knabenträume

Jede Regel hat…

Ich will, was sie hat: „Tochter-von“-Sein, VIP-Tickets für die besten Parties von New York bis Paris und am Leib jedes Teil von einem Super-Designer. Ja, hier wird die moderne „High Society“ verkauft! Ideal für Brands, deren Produkte exakt dieses Image haben. Und wenn das It-Girl noch, wie dieses hier, das Zeug zur It-Woman besitzt, umso besser.

Mat Gordon heißt er. Was aber für den Flash-Effekt der Werbung, pardon, wurscht ist. Denn er zeigt, wovon wohl nicht nur junge Männer träumen: Mit einem Fingerschnipser liegt einem, was man grad will, zu Füßen. Denken Sie mal daran, wie schwach sich laut vieler Studien das „starke Geschlecht“ gerade fühlen soll. Allmacht zum Aufsprühen…

…eine Ausnahme: Darf ich als eine Marke, die stets ihre Produkte als Helden inszeniert, mit unverwechselbarer Bildsprache, bei einem Duft drauf pfeifen? Nein. Aber ich muss es mich auch trauen. So, wie die Werbung den Nutzen jeder Pflege und jeden Make ups dieser Marke konzentriert erklärt, wird es auch in diesem Sujet auf den Punkt gebracht.

Starring: Emily for YSL Ja, Klassiker kommen einfach gut mit Stars. Wichtig dabei ist allerdings, dass sie frisch und dabei wirklich weltweit bekannt sind, wie die wundervolle Emily Blunt. Opium tut auch viel für ihr Image: Wer u.a. die jungfräuliche Queen Victoria gespielt hat, braucht auch einen Vamp-Kick für den next Step in der Karriere. YSL Opium & Emily Blunt: Patrick Demarchelier hat einen neuen Fotostil für das Parfum kreiert. Emotion statt nackter Provokation à la Steven Meisel (2000).

23


hautnah

Man nimmt sie ab Le Soin Noir Masque Dentelle von GIVENCHY ist reinster Haute-Couture-Luxus, gefertigt aus der teuersten Spitze der Welt, nämlich jener aus Calais. Die Gesichtsmaske mit einer „Überdosis“ des SignaturWirkstoffs der Linie, schwarzem Algensaft-Konzentrat, strafft die Konturen, glättet Falten & liftet.

Wurzelschutz Shidenkai Hair Loss Treatment for Women & Men heißt die Anti-Ageing Haar Spezialpflege von SENSAI gegen Haarausfall und dünner werdendes Haar. Ein neuer Wirkstoffkomplex, t-Flavanone, schützt die Haarwurzeln, begünstigt die Neubildung von Haarzellen und regt deren Produktion an.

Fleckenlos

Mehr Fülle und Feuchtigkeit

Neu von CARITA: Progressif Anti-Taches Crème Infinie Reflexion Focus & Sérum egalisieren den Teint und lassen das Hautbild harmonischer erscheinen. Ihr exklusiver Melano Control Luminizer (MCLFocus) mindert Pigmentflecken, Papaya-Extrakt erhält die jugendliche Ausstrahlung der Haut. Ein globales Anti-Ageing Programm.

Mit edler Koishimaru-Seide EX und Pearl Essence: SENSAI Volumising Shampoo und Conditioner erhöhen die Feuchtigkeit der Kopfhaut um 180 %, die der Haare um 25 %. Das antibakterielle Shampoo reinigt und nährt den Haarboden. Die Pflegespülung verleiht Volumen ebenso wie Spannkraft und bereitet das Haar auf das Styling vor.

24


pflege news

Inspiration Plasma-Forschung Das revitalisierende Intensivkonzentrat von LANCÔME Rénergie Mult-Lift Reviva-PlasmaTM im kostbaren High-Tech Flakon mit hygienischem Pumpspender ist eine Kombination aus zwei hochwirksamen Technologien. Multi-Tension Technologie, das Highlight der Rénergie Mulit-Lift Linie, erhält zum einen die Spannkraft der Haut. Zum anderen revitalisiert der neue, von der Plasma-Forschung inspirierte Multi-Vital Komplex die Haut umfassend.

Schlafmaske Für einen Extrakick Feuchtigkeit: Die ölfreie, himmlisch cremige und tiefenwirksame CLINIQUE Moisture Surge Overnight Mask hilft der Haut, über Nacht Feuchtigkeitsverlust auszugleichen und neue Reserven für den nächsten Tag aufzubauen. Für ein strahlendes, pralles Hautgefühl am Morgen.

Bonne Nuit

(W)hole in One

Neu von SISLEY: Botanical D-Tox. Die Monatskur wirkt während der Nacht, dem idealen Moment für Zellregeneration, um mit dem neuen Wirkstoff Reispeptidextrakt die Zeichen von Müdigkeit zu bekämpfen. Erfrischt, durchfeuchtet & beruhigt dank seines kraftvollen Phyto-Aktivstoff-Cocktails.

LAB SERIES Pro LS All-In-One Face Treatment ist eine schnelle und effektive Rundum-Gesichtspflege für den Mann. Hilft gegen Irritationen nach der Rasur, Trockenheitsgefühl, glänzendes Hautbild und mindert Linien und Fältchen. Die einfache Art der Männerpflege.

25


hautnah

Check, Recheck, Doublecheck Die älteste Regel rechtschaffenen Journalismus gilt auch für den, der sich an der Spitze des Sonnenpflege-Segments im selektiven Vertrieb behaupten will. Prüfen, noch mal prüfen und gegenprüfen ist daher für den R&D-Chef von Lancaster, Dr. Olivier Doucet, oberstes Gesetz. Dr. Olivier Doucet, Vizepräsident der Abteilung für Forschung und Entwicklung (R & D) bei Lancaster

Schutzfilter mit Härtetest Weil immer wieder die Frage auftaucht, wie verlässlich Schutzfilter wirklich sind: In den Lancaster Laboratorien wird mittels einer patentierten Software der ideale Mix von UVA-, UVB- und InfrarotSchutz, Photostabilität, Kompatibilität mit den gewählten Texturen u.v.m. präzise errechnet. Diese mathematischen Modelle werden im Anschluss mittels strenger in vitro und in vivo Tests überprüft, die stets den aktuellsten Kriterien sowie den Empfehlungen der Internationalen Organisation für Standardisierung (ISO) genügen.

hautnah: Stimmt es, dass Sie kürzlich bei einem wissenschaftlichen Kongress in Berlin neue Testergebnisse zur Infrarot-Technologie präsentiert haben? Olivier Doucet: Ja, das ist korrekt. Es ist uns gelungen nachweislich zu bestätigen, dass Infrarotstrahlen in der Tat spezifische Freie Radikale erschaffen, die auf andere Zellen abzielen als UVA- und UVB-Strahlen und daher auf die Zellen auch anders einwirken. Unsere Forschung bleibt nie stehen, sie entwickelt sich stetig und beständig weiter. Sobald wir neue Erkenntnisse gewinnen, eine noch nicht bekannte Art der Hautschädigung oder Aktivstoffe mit innovativen Schutzeffekten entdecken, werden auch bewährte Produkte selbstverständlich dementsprechend modifiziert. hautnah: So wie bei Sun Sport. Diese Linie haben Sie jetzt mit Wet SkinApplication reformuliert. Wie funktioniert die Anwendung auf nasser Haut? O. D.: Sie funktioniert vor allem einmal mit Sicherheit! Denn uns von Lancaster war es wichtig, die erfolgreiche Anwendung auch in richtig „tricky situations“ zu garantieren. Nämlich all jenen, die wie Kinder 80 % eines Tages am Strand im Wasser verbringen oder wie Sportler und Sportlerinnen, die dauernd in Bewegung sind. Um es auf den Punkt zu bringen, es passiert folgendes: Binnen Sekunden sorgt die Wet Skin Application dafür, dass Wasser von der Hautoberfläche „verdrängt“ wird und sich die Formel mit der nassen Haut optimal verbindet – und zwar ohne weiße Streifen zu hinterlassen. hautnah: Sun for Kids ist die erste Lancaster Sonnenpflege für Kinder. Welche besonderen gesetzlichen Auflagen mussten Sie dafür erfüllen? O. D.: An sich gibt es keine unterschiedlichen Gesetze für Erwachsenen- und Kinder-

26


interview

Jetzt neu mit Infrarot-Schutz und Wet Skin Technologie: Sun for Kids und Sun Sport von Lancaster. Sun Sport wurde nicht nur im Labor, sondern auch von Wassersportlern auf Wasser-, Schweiß- und Klima-Resistenz getestet. Sun for Kids ist für die sensible Haut von Kindern hypoallergen entwickelt und mit Anti-Sand- und Anti-Tränen-Formel ausgestattet.

Sonnenpflege, wenn es um die Kriterien für den Schutz geht. Aber – und dies gilt übrigens für jedes Pflegeprodukt, das für Kinder gedacht ist – die Verträglichkeit für die so empfindliche Haut der Kleinen wird besonders streng geprüft. Das heißt, wir haben Sun for Kids zuerst an mehr als 400 Erwachsenen getestet, und zwar unter dermatologischer wie augenärztlicher Kontrolle. Den Tan Activator Complex haben wir natürlich draußen gelassen. Den brauchen Kinder nicht, sondern den besten und höchsten Schutz, den es gibt. Unsere Infrarot-Technologie hingegen haben wir sehr wohl „eingebaut“! hautnah: Auf die Gefahr hin, dass Sie uns für „Testbesessene“ halten: Haben Sie Sun Sport auch an freiwilligen Testpersonen ausprobiert? O. D.: Fragen Sie ruhig, für Forschung und Entwicklung ist Überprüfung essentiell. Ja, selbstverständlich haben wir auch das neue Sun Sport in vitro und in vivo getestet. Und letzteres haben für Lancaster mehr als 150 Profi-Wassersportlerinnen und ProfiWassersportler übernommen. Neben dem Sonnenschutz an sich waren sie insbesondere von der Wasser- und Schweiß-Resistenz begeistert. hautnah: Wir haben gelesen, dass Sun Sport nach dem legendären „Printania“ duftet. Verraten Sie uns bitte, woraus dessen Komposition besteht? O. D.: Lancasters Printania-Duft setzt sich aus Ingredienzien zusammen, die sich dafür besonders eignen, in der Sonne getragen zu werden. Die Kopfnote prägen Bergamotte und Zimt, in der Herznote sind Ylang-Ylang, Rose, Neroli, Maiglöckchen. Balsamische Nuancen und Heliotrop bilden die Basisnote, komfortabel und warm. Printania ist ein Unisex-Duft, dessen Leichtigkeit und Frische maskulin und feminin ausbalancieren.

27

Die Mottos der neuen Sun Care Sun Sport steht ganz unter dem Motto „sportlich aktiv Bräune genießen“. Lässt sich leicht auftragen, zieht rasch ein. Neu sind der Infrarot-Schutz und die Wet Skin Technologie. Diese Kombination ist es auch, die Eltern und Kinder für Sun for Kids – eine Premiere bei Lancaster – begeistern wird, die nun „Sonnenspass umfassend geschützt genießen“ können. Ob Surfer, Beach-Volleyballer oder Sandburgenbauer, wer ständig in Bewegung ist und die meiste Zeit im und am Wasser verbringt, kann sich nun sorgenfrei sonnen.


hautnah

1

„Wenn saubere Haut das A & O… …der Pflege ist, dann müssten Reiniger aller Art das umsatzstärkste Segment sein.“ Beatrix Stepanek

3

4

5

2

6 1 Weil Make up immer beständiger ist, hat CLARINS seine Augen-Make up-Entferner nun neu formuliert: Démaquillant Douceur erfrischt und reinigt sanft, Démaquillant Express nimmt wasserresistentes Make up als ölfreie 2-Phasen Lotion ab. 2 Jetzt neu: Progressif Huile-en-Mousse Nettoyante Jeunesse von CARITA, ein effektives Reinigungsprodukt und Anti-Ageing-Lösung in einem. Bei Kontakt mit Wasser verwandeln sich seine wertvollen Öle in einen zarten Schaum. Für Anspruchsvolle. 3 CLINIQUE Anti-Blemish Solutions Cleansing Foam reinigt ebenso mild wie porentief. Schützt vor Hautunreinheiten und Akne. 4 LAB SERIES Max LS Daily Renewing Cleanser reinigt die Haut sanft, ohne die Feuchtigkeitsbalance zu stören. Cool: Er kann auch als Maske aufgetragen werden. 5 SHISEIDO Benefiance WrinkleResist24 Extra Creamy Cleansing Foam: Der reichhaltige, zart exfolierende Reinigungsschaum stellt die optimale Vorbereitung für die Aufnahme der WrinkleResist24 Pflege dar. 6 SISLEY Gel Nettoyante Gommant: Der Peeling-Klassiker ist so sanft, dass er bei Bedarf sogar jeden Tag angewandt werden kann. Reichhaltig, mit zehn Phyto-Pflanzenessenzen und der wertvollen Aminosäure Serin.

28


la prairie

Schutz & Energie für jeden Tag Die jüngste Innovation von La Prairie, das Cellular Power Serum, ist das unsichtbare Schutzschild gegen die Hautalterung. Zusammen mit Cellular Power Infusion und Cellular Power Charge Night ist es die perfekte Power-Pflegekollektion für die Haut. Der außergewöhnlich hohe Anspruch an das Cellular Power Serum hat die Wissenschaftler von La Prairie inspiriert, den revolutionären, abwehrstärkenden Defense Fortifying Complex – aus Riesenknöterich, blauer Mikroalge und der herzblättrigen Kugelblume – mit dem einzigartigen Cellular Power Complex zu verbinden, um die optimale Balance, Schönheit und Jugendlichkeit der Haut zu bewahren. Cellular Power Serum vitalisiert und schützt die Haut also, indem es ihre Abwehrkräfte stärkt und sie in ständiger Alarmbereitschaft hält, um ihr ein optimales Arbeiten zu ermöglichen. Diese Aufgabe erfüllt es vor allem, indem es die Hautzellen mit einer hohen Konzentration an Energie versorgt, so dass diese den Kampf gegen oxidativen Stress wieder wie in jungen Jahren aufnehmen können. Ihr guter Tipp: Empfehlen Sie 1 bis 2 Tropfen nach Reinigung und Lotion, morgens & abends.

Creative Promotion

gewinnspiel

Mitspielen... ...und eines von 10 La Prairie Cellular Power Seren in Originalgröße gewinnen! Wie heißt der neue Complex, der die inneren Schutzmechanismen der Haut neu belebt? D..... F......... C......

Mit Defense Fortifying Complex: Im neuen Cellular Power Serum von La Prairie belebt er die inneren Schutzmechanismen der Haut neu, damit diese sich wieder selbst gegen schädliche Einflüsse schützen kann. Diese neuartige Formel stärkt und vitalisiert das hauteigene Abwehrsystem, damit es in ständiger Alarmbereitschaft bleibt und optimal arbeiten kann.

29

Schicken Sie die richtige Antwort per Mail an office@hautnah.co.at oder faxen Sie diese an 0720 890 33 71. Bitte, wichtig: Vor- & Familiennamen, Adresse, Parfumerie, E-Mail und Telefonnummer angeben. Damit wir gratulieren können. hautnah und La Prairie drücken Ihnen die Daumen! Einsendeschluss: Freitag, 19. April 2013


hautnah

Für ein positives Körpergefühl Verwöhnen. Glätten und Straffen. Oder Pfirsichstatt Orangenhaut. Hauptsache mit Genuss!

3

1

4

5

2

6

1 BIOTHERM Celluli Eraser mildert Cellulite nach vierwöchiger Anwendung lang anhaltend. Hauptwirkstoff ist ein Extrakt der Alge Coralina Officinalis, deren Ernte die strengsten Umweltschutz-Auflagen erfüllt. 2 BIO EFFECT Body Intensive ist ein Anti-Ageing Konzentrat für den Körper, das wie das Serum Pflanzenproteine enthält, das den menschlichen Epidermal Growth Factor (EGF) nachahmt und anregt. Frei von Parabenen, Duftstoffen und Farbstoffen. 3 DR. KITZINGER Fruits body & face erhöht den Kollagenanteil der Haut und gleicht bestehende Schäden aus. Peeling mit 10%igem Fruchtsäureanteil und Urea. 4 Eine Innovation für hartnäckige ebenso wie neu entstehende Orangenhaut ist Body Lift Cellulite Control von CLARINS. Seine 8 Pflanzenextrakte machen es in jeder Phase der Bildung von Fettgewebe wirksam. 5 Die luxuriöse, antioxidativ wirksame Cellular Energizing Body Lotion von LA PRAIRIE spendet intensiv Feuchtigkeit & exfoliiert sanft mit Marine-AHAs. 6 Durchfeuchten und festigen die Haut, regulieren den Feuchtigkeitshaushalt und beugen der Erschlaffung der Haut vor: PAYOT Hydra24 Corps.

30


sisley

Das Knowhow von Sisleÿa auch für den Körper Die Effizienz eines Serums, der Komfort einer Creme & die Power eines Straffungs-Präparats: Sisleÿa Concentré Anti-Age Fermeté Corps. Ab einem bestimmten Alter wird das Straffen der Haut für alle Frauen ein Thema – unabhängig von Gewicht und Lebensweise. Denn hormonelle Umstellung, Bewegungsmangel und zu viel Sonne verringern Festigkeit und Dichte. Im neuen Sisleÿa Concentré Anti-Age Fermeté Corps, das Leistung und Wirksamkeit mit Genuss verbindet, arbeitet daher ein luxuriöses Konzentrat 19 pflanzlicher Aktivstoffe, die alle Zeichen der Körperhautalterung bekämpfen. Das Ergebnis: Geglättete Dekolletéfältchen, gestraffte Arme & Oberschenkel. Und die Haut an Oberschenkeln, Bauch und Po ist sichtbar fester. Bienvenue, Sommer!

Schutz Biologischer Hafer, Rathaniawurzel, Karité-Butter

Feuchtigkeit Spirulina (Mirkoblaualge), Koffein, Lavendel- & Majoran-Öl, pflanzliches Glyzerin, Pflaumenund Andirobaöl, Karité-Butter

Festigkeit Dille, Lampionblume, Soja, Trichteralge, Silberweide, Einkorn

Elastizität Koffein, Cedrol, Rote Trauben

Straffende Wirkung Biologischer Hafer, Rathania

31

Creative Promotion


hautnah

1

Will-Haben Faktor

2

Neue Darlings: Was Sie in diesem Frühling Ihren werten Kundinnen ans Herz & ins Schminktascherl legen könnten. 1 Pure Color Nail Lacquer: Tom Pecheux, Creative Make up-Director bei ESTÉE LAUDER hat 5 neue Nagellack-Kollektionen designt. Hier im Bild die limitierten Heavy Petals. 2 SISLEY So Intense: verlängert und kräftigt die Wimpern in nur 4 Wochen mit einem vitamin-angereichterten Peptid aus 3 Aminosäuren und dem „Haar-Vitamin“ H (Biotin). 3 Sunny Compact Powder von MARBERT: Die Wet & Dry Textur erlaubt nasses wie trockenes Auftragen und garantiert eine langanhaltende Tönung bei variabler Deckkraft. Mit SPF 15.

3

Sich selber schöne Augen machen Lancôme startet nun seine Initiative für mehr Freude am Augen-Make up. Von natürlich bis extravagant stellt Hypnôse Palette eine große Auswahl an Farben & Effekten bereit, die sich mannigfaltig kombinieren lassen. Die Wet-Technologie bringt die Augen zum Strahlen und verhilft zu optimaler Deckkraft und Halt. Die Paletten sind in 3 Looks unterteilt: Doll Eyes, natürlich und leuchtend für einen vergrößerten Blick, Star Eyes, glamourös und elegant für den raffinierten Blick und Drama Eyes, raffiniert und intensiv für einen spektakulären Blick. Für jeden der Looks gibt es jeweils 4 Farbharmonien, d.h. insgesamt 12. Jede Palette beinhaltet vier magnetische Applikatoren, die wie von Zauberhand wieder an ihren Platz zurückwandern. Hypnôse Palettes enthalten übrigens fixfertige Sticker mit Step-by-Step-Anleitung für Ihre Kundin – damit sie sich gut an Ihre Beratung erinnert.

32


chanel

Eleganz-Nuance Warum sie Beige so sehr liebe, hat Mademoiselle Gabrielle Chanel selbst verraten: Weil es natürlich wirke und hautfarbenes Symbol der Eleganz sei.

Legendär sind Photographien von Coco Chanel, die sie in der Natur zeigen, das Gesicht der Sonne zugewandt, strahlend, mit einem „healthy glow“. Davon inspiriert entstand eine zarte Make up-Kollektion, die die Haut wie von innen zum Leuchten bringt und deren Schönheit fein nuanciert unterstreicht:

Les Beiges Healthy Glow von Chanel Das exquisite Make up in Puderform bringt das Strahlen der Haut hervor, mit absolut natürlichem Finish und ergonomisch geformtem Pinsel. Für einen makellos belebten Teint, wie nach einem sonnigen Nachmittag im Freien. Spezielle Wirkstoffe der Baumwollblüte und der weißen Rose schützen die Haut vor negativen Umwelteinflüssen, Austrocknung und weiteren Stressfaktoren.

33

Chanel und der Kult ums Beige Mademoiselle liebte alle BeigeNuancen, setzte sie in der Mode wie in Accessoires immer wieder ein. Darum ist in Les Exclusifs de Chanel ihrem Farb-Liebling eine eigene Duftkreation gewidmet.


Foto: Yves Saint Laurent

hautnah

Lippenstifte sind Persönlichkeiten Bloß weiche Wachse, die mit harten Wachsen vermischt werden? Nö. Lippenstift ist nicht gleich Lippenstift.

Ich verleihe zarten Farbschimmer My lips, my rules, my pleasure: Rouge Volupté Shine von YVES SAINT LAURENT. Dieses Lustobjekt enthält einen Rundum-Pflegecocktail, der den Lippen Schönheit, Wohlgefühl und Volumen verleiht. Trotz seiner Zartheit strahlt er viele Stunden lang in den herrlichsten Verführ-Nuancen.

34


make up

Ich bin ein Crème-Lippenstift

Ich halte und halte und halte

Intensiv lebendige Farbe verwöhnt die Lippen mit nur einem einzigen Auftrag. SHISEIDO Perfect Rouge verbessert bei regelmäßiger Anwendung den Hautzustand der Lippen nachweislich. Die hydratisierende Wirkung hält den ganzen Tag an.

SENSAI Long Lasting Colour verbindet lang haftende Farbe mit einer besonders komfortablen Funktionalität. Die Stay-Colour Technologie sorgt für lange Farbechtheit und eine seidige Textur mit einem elegant schimmernden Finish.

Ich hab Anti-Ageing-Kräfte

Mich gibt’s nur einmal

Die cremigeAnti-Age-Formel von CLARINS Rouge Eclat pflegt intensiv. Dank Nutri Youth Komplex sind die Lippen optimal versorgt und angenehm geschmeidig. Tag für Tag werden sie regeneriert und sehen so jugendlich prall & voll aus.

Wenn mancher Lippenstift ein Schmuckstück ist, dann ist GUERLAIN KissKiss Or & Diamants ein Kronjuwel. Mit 199 Diamanten auf dem gelbgoldenen Etui gehört das Unikat eher in einen Safe als in ein Beauty-Case. Preis: rd. 48.000,- Euro.

35


Foto: Clinique

hautnah

Accessoires für perfekte Lippen Peeling, Pflege, Konturenstifte und Pinsel: Sie sorgen dafür, dass Lippenstifte opimal zur Geltung kommen.

SISLEY Phyto-Lèvres Perfect ist aufgrund seiner gegossenen Mine ultracremig. CHANEL Le Crayon Lèvres hat einen integrierten Pinsel und maßgeschneiderten Anspitzer. CLINIQUE Quickliner for Lips eignet sich dank weicher Mine auch für Anfängerinnen bestens.

Professioneller Lippenpinsel von ARTDECO aus Zobelhaar: Die kegelförmige Spitze ermöglicht ein präzises Auftragen sowie ein weiches Ausschattieren der Lippenfarbe. SENSAI Lip Brush: mit fester, aber nachgiebiger, flach geformter Spitze für einen perfekt kontrollierten Farbauftrag.

36

Crème Brûlée für die Lippen: The Lip Scrub by SARAH HAPP war ein so beliebter One Shot, dass er nun ins permanente Sortiment aufgenommen wurde. LA PRAIRIE Cellular Lip Line Renewal Concentrate polstert und verjüngt die Lippen mit Triple Restore Complex. DIOR L‘Or de Vie La Crème Contour Yeux et Lèvres: mit hochwertigen Traubenkernextrakten aus Château D‘Yquem, einem der berühmtesten Weingüter der Welt.


front row

Miriam Haskell

ermenegildo zegna roger vivier

CELINE

burberry

just cavalli

KENZO

louis vuitton

dior

louis vuitton

S y lv

Sc

ia

Die Farben des Universums

h ip p a n

y

Neulich in der 224-sten Galaxie: Andromeda-Staub eingepackt, Milchstraßen-Pulver und Sonnenenergie gecheckt und 3, 2, 1, zero – fertig war die neue Farbpalette! Manchmal gar nicht einfach, wenn man bei all den werbetechnisch aufgemotzten Farbbezeichnungen noch den Durchblick bzw. eine genaue Vorstellung davon haben soll. Pantone ruft die Trendfarbe „Emerald“ zum Must 2013 aus. Beim BH-Kauf entdeckt: die irgendwie passende Farbnuance „Melone“. Und auf die Lippen darf schon mal „Kiss Kiss Frizzy Mango“* aufgetragen werden. Wir erinnern uns an die männlichen Protestrufe, dass Lachs was zum Essen ist und Auberginen auch nichts am Kopf zu suchen haben. Aber wenn sie halt so schön sind, diese vergleichenden Bezeichnungen. Die regen doch Fantasie und alle Sinne an! Was tut sich schon in einem bei „rot, grün, blau“? Nichts. Währenddessen man bei „Granatapfel“, „Smaragd“ und „Yodel Me On My Cell“** doch gleich Kino im Kopf hat. Aktuell auf dieser Leinwand: „Beam me up zu Alpha Centauri“, in SciFi-Farbe mit 3D-Effekt.

*Lipgloss von Guerlain ** Nagellack von O.P.I.

37


unter uns

gut vernetzt

Der WOW-Effekt: Aussen hui, innen juchui! Silvia Stubenvoll, Verlegerin Ihres schönen Fachmagazins hautnah Foto: Werner Streitfelder

Einfach genial – genial einfach, wie ein hochwertiges Kosmetik-Produkt durch eine Geschenksverpackung noch „gepimpt“ werden kann! Mich überrascht immer wieder, wie Sie so manche Geschenkverpackung zaubern. Und zwar so, dass ich glücklich aus der Parfumerie komme und es kaum erwarten kann, das „Geschenk mit Wow-Effekt“ zu überreichen. autorin: Silvia Stubenvoll

Oh my god! Der Geburtstag meines Liebsten war nicht mehr weit. Was schenkt man nun einem pflegebewussten und extrem markenaffinen Enddreißiger wie ihm? Alle großen Namen, von Sisley bis Kiehl‘s stehen bereits im Badezimmerschrank von Monsieur Beau. Gut zu wissen, dass sich mein Mann diesmal „nur eine Kleinigkeit“ wünscht. Ich also ab in den Plattenladen, die neueste CD der Männerherzensband gekauft und weiter in die Parfumerie seines Vertrauens, denn seine Lieblings-Bodylotion ist schon wieder aus! Und das geht ja gar nicht. Lotion geschnappt und zur Kassa, dort werde ich von der netten Verkäuferin gefragt, ob das Produkt als Geschenk verpackt werden dürfte? „Ja, sehr gerne!“ Schon beim dabei Zusehen, wie das Pflegeprodukt in ein schönes Geschenk verwandelt wurde, stieg bei mir die Vorfreude, es bald überreichen zu dürfen. Die Lotion wurde liebevoll in einer großen weißen Kartonschachtel, gefüllt mit Seidenpapier und schönem Füllmaterial, platziert. Dann kamen, nicht nur als reine Dekoration, einige Proben für den pflegebewussten Herren hinzu (die mir natürlich präzise erklärt wurden). Das Kunstwerk wurde mit einer schönen Schleife vollendet. Genial! Der Effekt? Am liebsten hätte ich mein Geschenk sofort überreicht, aber ich musste noch ein paar Tage warten. Der Kommentar meines überraschten Mannes: „Wow, das sieht aber toll aus, du solltest doch nicht so viel Geld ausgeben!“ Wie in meinem letzten Artikel beschrieben, war Estée Lauder, eine der drei großen „Beauty Queens“, die Erfinderin der Proben-Abgabe. Dank ihr gesellen sich in unserem Badezimmer nun zur Körperlotion auch Duschgel und Cleanser; die Idee der Verprobung hat voll eingeschlagen. Mein Mann, ich als Käuferin des Geschenkes und natürlich die Filialleitung im Geschäft, in dem die Proben bald zu Originalgrößen umgetauscht wurden, waren glücklich und zufrieden. Und das auf Grund der liebevollen Zusatzleistung der netten Verkäuferin am POS – einfach genial!

39


hautnah

post vom coach

Niete oder Vorbild? Wessen Geschäft die Beauty ist, der muss auch danach aussehen. Ungepflegt, ungeschminkt und grau geärgert? So würden Sie sich selber wohl nicht einen einzigen Lippenstift abkaufen.

autorin: Bettina Sucher-Freinberger Bettina Sucher-Freinberger, Trainerin beim IAK-Institut für Angewandte Kreativität

Zu Beginn. Denn aller Anfang ist schwer. Vorbilder und Meister fallen nicht einfach so vom Himmel. Vorbilder sind Menschen, die einmal angefangen, geübt und trainiert haben. Zwischendurch sind sie gescheitert, haben sich (scheinbar) blamiert und sind nach so manchem Fall wieder aufgestanden. Zum Meister wurden erst durch aktives Tun und Üben. Und danach bleiben sie ständig an ihrer Weiterentwicklung dran. Sie glauben mir nicht? Dann ganz von vorn: Als Baby kamen Sie damals nicht als Rennläufer auf die Welt, Sie mussten erst einmal sitzen, gehen und später laufen lernen. Mit mehreren hundertmal hinfallen, Kopf anhauen und geweinten Krokodilstränen. Für ein- bis zweijährige Kinder ganz normaler Alltag. Hinfallen gehört dazu. Als Beauty-Experte sind Sie auch nicht einfach so daher geschlüpft, nein, Sie mussten und müssen dazu viel lernen, ausprobieren und schlussendlich: an allen Entwicklungen dran bleiben! Das ist anstrengend, herausfordernd, aber auch erfüllend. Haben Sie gerade einen Spiegel in Ihrer Nähe? Gehen Sie hin und sehen Sie mal rein. Wie sehen Sie jetzt gerade aus? Wie ein Beauty-Experte? Ein Vorbild? Ein Leitbild? Wie ernst würden Sie sich nehmen, wenn Sie als Kundin vor sich selbst stehen und beraten? Was würden Sie sich abkaufen? Experten sehen anders aus. Vor längerem war ich als Teilnehmerin zu einem Vortrag eingeladen. Es ging um Frauen in der Wirtschaft, Frauen im Berufsleben, wie Frauen erfolgreicher sein können usw. Etwa 100 Medizinerinnen, Bankerinnen, Boutiquenbesitzerinnen und viele andere waren da.

Ausgesehen haben diese Frauen aber alles andere als Geschäftsfrauen. Kaum eine war sonderlich gepflegt. Diese Frauen hatten vielmehr ihr Äußeres lieblos vernachlässigt. Klar lässt es sich über Mode, Trends, Geschmack und Styling streiten. Doch graue Haare, graue Haut, graue Ränder unter den Fingernägeln, graue Kleidung und Zähne demonstrieren in keiner Branche Kompetenz. Ein grau genervter Gesichtsausdruck ebenso wenig. Innere Werte dürfen, sollen wertig und schön verpackt sein! Einen Diamantring schenkt man auch nicht in einem grauen, zerknitterten Zeitungspapierl. In meiner Lehrzeit musste ich (die Betonung liegt hier auf MUSS!) stets den neuesten Make up-Look samt Nagellack tragen. Meine damalige Chefin bestand da diskussionslos darauf. Und so waren wir Mitarbeiterinnen lebende „Plattformen“, an denen unsere Kunden sehen konnten, wie die vielen Farbpaletten im Gesicht „live“ aussahen. Mehrere Kunden sagten: „Ich hätte gern genau diesen Lidschatten, diesen Lippenstift und dieses Rouge, welches Sie heute tragen.“ Bingo. Und ich musste den Kundinnen dazu nicht einmal etwas auftragen. Zum Einkaufen genügte ihnen, was sie gesehen hatten. Was tragen Sie gerade in diesem Moment? Auszusehen wie ein Meister, wie ein Experte bedeutet Arbeit und braucht Zeit. Jeden Arbeitstag. Jeden. Doch es macht Ihnen das Beraten und Verkaufen um ein Vielfaches leichter. Es ist gelebte Kompetenz. Und es ist der gelebte Unterschied zwischen einer Niete und einem Meister. Leben Sie daher das Vorbild!

40


unter uns

ego angel

Das Eigeninterview Dies soll eine interessante Methode zur Entscheidungs- oder Lösungsfindung sein. Amüsant ist sie allemal. autorin: Beatrix Stepanek Beatrix Stepanek, Expertin für Handel(n) en gros & en détail, Insider der Feinparfumerie-Branche, Journalistin, Schriftstellerin und Konzeptionistin

„Die Welt ist voller Sachen und es ist wirklich nötig, dass sie jemand findet.“ Astrid Lindgren

Nachdem ich fast ausschließlich mit Lesen und Schreiben beschäftigt bin, kommt mir so allerhand unter und in den Sinn. Beim „Eigeninterview“ (philognosie.net) bin ich unlängst hängen geblieben. Ich will diese (Selbst-)Erfahrung gerne teilen, weil sie zumindest eine andere Sichtweise in die Lösung von Aufgaben oder Herausforderungen bringen kann. Also, wenn Sie gedanklich in der Sackgasse stecken, dann versuchen Sie es einmal mit einem positiv-produktiven Eigeninterview. Nehmen wir mal an, Sie haben einen exorbitanten Überbestand an Öl-Duschbädern, den Sie endlich mal sinnvoll ohne Abverkauf und Spannenverlust loswerden möchten. Das Wichtigste dabei ist, dass Sie alle Fragen in der Vergangenheitsform stellen und Sie vom Fragesteller (der Sie selber sind) gesiezt werden. Sie haben also bereits erreicht, was Sie erreichen wollten. Drei Dutzend Öl-Duschbäder erfolgreich und sinnvoll verkauft! Soweit, so gut. Ich laufe mal schnell ins Bad, kämme mein Haar, frische mein Make up und den Duft auf. Schließlich will ich das ernsthaft ausprobieren und meinem Interviewpartner möglichst selbstbewusst entgegentreten: • Selbstmassagen unter der Dusche gelten zurzeit als der heißeste Wohlfühltipp. Wie ist es Ihnen gelungen, ein Duschöl zum Shower-Shootingstar zu machen?

41

• Wie lange haben Sie diese Trendbewegung vorbereitet? • Wo haben Sie die Ideen und das Wissen über Öl-Rituale gesammelt? • Wie haben Sie Ihre KollegInnen dafür begeistern können? • Wie konnten Sie Ihre KundInnen dafür begeistern? • An welche Zielgruppe haben Sie sich primär gerichtet? • Sie waren sofort ausverkauft, hat Sie das verblüfft, wo Sie doch einen Ladenhüter wegverkaufen wollten und was sagt Ihnen diese Erfahrung? • Werden Sie Öl-Duschbäder auch weiterhin forcieren? • Gibt es bereits neue Ideen und Projekte, die Sie umsetzen werden? So ähnlich könnten die Fragen lauten, die man sich vorweg selber stellt. Bei mir hat das Eigeninterview zumindest bewirkt, dass ich über die Wirkung von Ölen auf der Haut und auch über Selbstmassagen alles nachgelesen habe, was ich finden konnte und mir auch ein Duschöl sofort kaufen musste (obwohl ich lieber bade). Nicht umsonst schlossen schon die alten Griechen ihre täglichen Leibesübungen mit einer Ölmassage ab. Im 5. Jhd. v. Chr. schrieb Hippokrates: „Der Arzt muss mit vielen Dingen erfahren sein, gewiss aber im Reiben …denn Reiben kann ein Gelenk festigen, das zu locker ist…und ein Gelenk lockern, das zu steif ist.“ Tatsache ist, eine Öl-Dusche ist das beste Mittel zur schnellen Stresserleichterung, sie beruhigt den Geist, befreit und pflegt die Haut und kann in einen derart entspannten Zustand versetzen, dass selbst Fältchen aus dem Gesicht verschwinden können.


hautnah

nur für mich

Diagnose: beratungsresistente Kunden

„Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte…“
Tagtäglich hören Sie: „Ich möchte nur mal schauen…!“, „I‘m just looking…“ Kunden gehen zum Regal und nehmen sich ganz selbstständig das Produkt. Ja, dieser Typus von Kunde will autonom einkaufen und ist bereits bestens informiert durch Print- und Webmedien. Alfred Koch, Praxis für Psychosoziale Beratung und Bewegungstherapie, www.koch-alfred.com

autor: Alfred Koch

Was bedeutet Autonomie? Damit bezeichnet man den Zustand der Selbstständigkeit, Selbstbestimmung, Unabhängigkeit, Selbstverwaltung oder Entscheidungsfreiheit. Kunden dieser Art stellen einen wirklich vor besondere Herausforderungen. Wenn Sie in solchen Situation versuchen, dennoch zu beraten, lösen Sie damit unter Umständen Widerstand aus: Die Kunden verlassen womöglich das Geschäft und kaufen lieber dort, wo sie in Ruhe gelassen werden. Darum seien Sie zurückhaltend und geben Sie diesen Kunden Raum. 

 Wie denken diese Kunden? Am liebsten bin ich mein eigener Chef.
Ich weiß, was ich will, und setze mich dafür ein. 
Ich möchte meine Ruhe haben. Ich fordere mich

gerne selbst heraus.
Diese Kunden lösen im Verkaufsgespräch bei Ihnen zuweilen heftige Gefühle aus, wie z .B. Ärger, Trotz oder Hilflosigkeit. Die folgenden Überlegungen können Ihnen dabei helfen, mit diesen Situationen besser umzugehen: Was geht in Ihnen vor, wenn Ihre Beratung nicht gefragt ist? Mit welchen Gefühlen kommen Sie dadurch in Berührung?
Wie handeln Sie in so einer Situation? Fazit:
Der Kunde ist zwar wirklich König und man sollte ihn auch dementsprechend behandeln - jedoch nicht bis zur Selbstaufgabe! Denn es existieren nicht nur viele Mitbewerber, sondern auch eine große Anzahl an Kunden, die es zu gewinnen gilt.

Jahresgruppe therapeutischer Tanz „Wichtig ist nicht wie wir uns bewegen, sondern was uns bewegt.“ (Trudi Shopp) Beim therapeutischen Tanz wird, statt jede Bewegung einzeln zu lernen, das Bewegungsprinzip erfasst: Die Bewegungsqualitäten Raum, Zeit, Kraft und Bewegungsfluss werden ebenso spielerisch wie bewusst erfahren und ausgedrückt. Der individuelle Ausdruck, das Verstehen und Verarbeiten von Gefühlen und Beziehungen sind wesentlicher Bestandteil dieser Therapieform. Beginn: April 2013 bis April 2014, vierzehntägig, von 19:00 bis 21:00 Uhr Anmeldung unter T.: 0699 192 461 27

42

tipp


unter uns

working mom

Die schöne Welt der Belinda Blog: Die neue Assistentin! Belinda Blog hat den schönsten Job auf Erden: Sie arbeitet bei NEW FACE, der tollsten Kosmetikfirma der Welt. In hautnah blogt sie über ihr Leben.

Heißa, juchee. Mein Chef hat mein Flehen erhört. Endlich bekomme ich eine Assistentin. Und das Beste daran, ich darf sie mir sogar selber aussuchen. Die Auswahl ist in der Tat sehr groß. Auf unser Inserat auf der NEW FACE Homepage haben sich über zweihundertfünfzig Stellensuchende beworben. Allein das Durchlesen der Bewerbungen braucht Tage. Ist ja echt spannend, was da so alles reinflattert. Blogger, die nicht mehr bloggen wollen, Stylisten, die nicht mehr stylen wollen, Verkäuferinnen, die nicht mehr verkaufen wollen. Beim Thema Kosmetik-PR fühlen sich viele kompetent. Am Anfang schicke ich auch den ungeeignetsten Kandidaten persönliche Absagen. „Es ist toll, dass Sie ein Fan von NEW FACE sind, aber da Sie sowohl Fan als auch Face mit „V“ geschieben haben, konnten wir Sie leider nicht in die engere Auswahl nehmen.“ Irgendwann wird mir das zu blöd und ich staple die Bewerbungen nur mehr in Kategorien: zu teuer, zu alt, zu jung, zu schlecht. Ein bisschen geniere ich mich deswegen. Würde mein eigener Lebenslauf auch bei „zu alt“ oder „zu teuer“ landen? Aber die Teilnahme bei „Austrias Next Beauty PR Assistant“ ist halt kein Zuckerschlecken. Immerhin gibt es sogar einen Stapel mit „zu perfekt“. Dort liegt eine einzige Bewerbung von einer 23-Jährigen, die aussieht wie ein Nivea Model, drei Studien fertig hat, in ihrer Freizeit

Illustration: Luci Pfeffer

43

Wale und hungernde Kinder rettet und bereits in einer „fixen Lebenspartnerschaft“ lebt. Die Perfekte macht mir Angst. Endlich habe ich die Top Ten ermittelt! Neun Frauen und ein Quotenmann, die sich nicht nur im persönlichen Vorstellungsgespräch bewähren, sondern sich auch meinen Challenges, bestehend aus ausgeklügelnden Wissens- und Schreibtests stellen müssen. Das Ganze ist nur so was von zeitaufwändig! Während ich anfeuere, korrigiere, motiviere und kritisiere, bleibt meine normale Arbeit so was von liegen. „Belinda, so geht das nicht weiter! Sie casten jetzt schon das ganze Monat lang und haben in dieser Zeit keine einzige Presseaussendung rausgeschickt! Mit dem Forecast sind Sie auch im Verzug! Sie müssen sich endlich entscheiden!“, tadelt mein Chef. „Ich bin gleich so weit!“, sage ich und schicke den ultimativ letzten Test – das Erstellen einer fiktiven NEW FACE Pressemappe – an die TOP DREI raus. „Die Beste kriegt den Job!“, verspreche ich. Eine Woche später ist endlich das Ergebnis da. Ich habe meine Siegerin gefunden. Überreiche ihr die frohe Kunde und erwarte Jubel und Tränen, Fanfaren und Konfettiregen. Aber weit gefehlt. „Es ist toll, dass Sie mir diese Stelle geben würden, aber CHANEL will mich auch und die zahlen mehr und haben ein exklusiveres Image als NEW FACE!“, erklärt mir meine Wunschkandidatin unverblümt. Und ich – ich bin einfach nur ’ne Runde sprachlos.


hautnah

Die Sterne für den April 2013 Reinhard Jechart schaut auch für Sie persönlich in die Sterne. Kontakt: cosmogramm@live.at

21.03. – 20.04.

21.04. – 20.05.

21.05. – 21.6.

Widder

Stier

Zwillinge

In diesem Monat werden Sie sich immer öfters bewusst, dass Sie einmalig und einzigartig sind. Lieber Widder, spüren Sie diese Einzigartigkeit und umarmen Sie die Welt. Sie strahlen Stärke und Kraft aus und leben diese auch intensiv aus. Vorsicht jedoch: Durch zu impulsives Handeln könnten Scherben entstehen, die Sie nicht gebrauchen…

Die Energien laden den Stier ein zu sagen: Ich vertraue mir! Seien Sie sich bewusst, das alles in Ihnen vorhanden ist. Und Sie vor allem in der Lage sind, diese guten Anlagen ins Leben zu tragen. Sie stellen fest: Ich kann fast alles, was ich will! Sie werden fündig werden und Ihr Vertrauen steigt dadurch wieder in der Skala nach oben…

Wenn nicht jetzt, wann dann? So sollte Ihr Bewusstsein eigentlich für die nächste Zeit programmiert sein. Sie können mit relativ wenig Aufwand vieles erreichen und Glück ist in einigen Bereichen möglich. Genuss und Sinnlichkeit verbinden sich und Sie kommen sofort in ein vertrautes Handeln voller Begeisterung…

24.09. – 23.10.

24.10. – 22.11.

23.11. – 21.12.

Waage

Skorpion

Schütze

Sagen Sie ihrem Partner oder Freunden ganz bewusst, wie sehr Sie ihn bzw. sie schätzen und achten. Und beobachten Sie die Reaktionen und die Freude, die Sie damit überbringen. Wir lernen die Menschen nicht kennen, wenn sie zu uns kommen, wir müssen zu ihnen gehen, um zu erfahren. Ein schöner Monat wartet auf Sie…

Versuchen Sie sich in diesem Monat ganz bewusst auf Ihre innere Stimme und auf Ihre Intuition zu verlassen. Vor allem, wenn Sie sich auf einen gewissen Punkt oder derzeitiges Thema konzentrieren, wird Klarheit Ihr Denkvermögen verändern und dabei fängt etwas Neues, Gutes an. Hören Sie auf Ihr Inneres…

Die dynamischen Energien der Planeten lenken Sie ganz bewusst, Ihre Ziele zu konkretisieren. Sie sind voller Tatendrang und bereit, den Weg fortzusetzen und überzeugen jeden mit Ihrem Esprit. Denken Sie auch darüber nach, ob bewusst oder unbewusst, das auch Stille und Ruhe gute Berater sind…

44


horoskop

Endlich wird man vermehrt den Frühling spüren und die ersehnten wärmeren Tage in vollen Zügen genießen. Aber auch vermehrter Tiefgang in den Gefühlen macht sich breit, mit teils intensiven emotionalen Erlebnissen. Auch unser Verstand läuft vermehrt auf Hochtouren und das macht uns fit für neue Ideen und geniale Einfälle. Zwar wird man auch etwas Unruhe verspüren, doch wir können damit gut umgehen und den April ins Land ziehen lassen.

22.06. – 22.07.

23.07. – 23.08.

24.08. – 23.09.

Krebs

Löwe

Jungfrau

Verändern Sie in Ihrer Bewusstheit die Gedanken: Ich hätte, ich müsste, ich könnte, ich sollte. Tauschen Sie diese Gedanken um in: Alles, was ich tue, möchte ich mit Begeisterung tun! Lassen Sie alles ein wenig laufen und gönnen Sie sich eine gute Massage oder einen Spaziergang in der Natur. Danach sind Sie begeistert…

Versuchen Sie in diesem Monat, sich bewusst in die Situation eines anderen Menschen zu versetzen, um das Leben aus seiner Sicht zu sehen. Ich denke, dass Sie vieles erfahren und gleichzeitig etwas sehr Schönes verspüren: Verbundenheit und ein Gefühl von Wohlbefinden im Dasein…

Sie beginnen wieder bewusst Ordnung und Klarheit im Außen zu schaffen. Doch anstatt sich zu sehr zu verausgaben, wäre es wieder an der Zeit, in eine Buchhandlung zu gehen, sich ein gutes Buch zu kaufen, sich darin zu vertiefen, um beflügelt die nächste Zeit zu genießen…

22.12. – 20.01.

21.01. – 19.02.

20.02. – 20.03.

Steinbock

Wassermann

Fische

Bewusstes Loslassen, um Neues entstehen zu lassen, dies könnte ein Thema in diesem Monat werden. Auch wenn es anfangs recht schwer erscheint und Steine weggeräumt werden müssen, werden Sie umso mehr die Größe und Weite des neuen Weges mit guten Plänen bepflastern. Ein Weg mit Erfolg…

Zwischendurch leicht die Grenzen übertreten und etwas verrückt spielen wäre im April durchaus möglich. Sie sind einfallsreich und die Stimmung ist gut, um zu feiern. Aber Sie sollten sich auch bewusst werden, nur zwischendurch zu genießen, um den Gleichklang zu bewahren…

Die Zeiten werden wieder etwas ruhiger und somit geht die bewusste Reise mehr und mehr wieder ins Innere. Dort fühlen Sie sich auch wohl, weil es die höchste Form der Sinnessuche ist. Gerade die Fische erkennen derzeit ihr Potential der Eigenliebe und verschönern damit das Leben…

45


hautnah

Abo hautnah, das schöne Fachmagazin für 2013 8 Ausgaben: Abo Preis:

Februar

März

April

Anrede:

Sommer

September

Oktober

Winter

Jahres Abo: 20 Euro

Pro Ausgabe: 2,50 Euro

Titel:

Mai

Frau

Herr

Geb.Datum:

Vor- und Nachname*: Straße/Hausnummer/Stiege/Top*: PLZ/Ort*: E-Mail: Telefonnummer: Unternehmen/Filiale/Ort: * Pflichtangaben

O Ja, ich möchte gerne ein Jahresabo 2013 von hautnah, das schöne Fachmagazin per Post an die oben angegebene Adresse bestellen.

Datum Unterschrift Bestellung per E-Mail an office@hautnah.co.at oder per Fax an: 0 720 890 33 71 Dieser Abo-Vertrag gilt für ein Jahr und wird automatisch verlängert, sofern 2 Monate vor Jahresende keine schriftliche Kündigung an schoen & klug Verlagsgesellschaft, Klingenstein Stubenvoll OG, A-1080 Wien, Alser Straße 69/21 gesandt wird. Weiters bitten wir Sie uns gegebenenfalls Adressänderungen an office@hautnah.co.at bekannt zu geben. Das Abo-Angebot gilt in Österreich, inklusive Versandkosten. Im Ausland wird das Porto nach Aufwand verrechnet. Solange der Vorrat reicht. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Ich erkläre mich einverstanden, dass die bekanntgegebenen Daten von der schoen & klug Verlagsgesellschaft, Klingenstein Stubenvoll OG zu Marketingzwecken (postalische, telefonische, elektronische Werbung) archiviert und verwendet werden. Zahlungsart Erlagschein: Ich erhalte einen Erlagschein. Die Zahlung des Betrages für ein Jahresabo erfolgt einmal jährlich. Die Preise verstehen sich inklusive 10 % Mehrwertsteuer.

46


vorschau

Das gibt’s im April für Sie so richtig hautnah Darum wird‘s in der nächsten Ausgabe gehen: Wir interviewen die Gründerin von Face Stockholm exklusiv und stellen noch andere Kosmetik-Familienunternehmen vor. In unserer Duft-Serie fragen wir PR-Expertinnen nach Dos & Don‘ts. Anspruchsvoll wird‘s in der Pflege mit dem Thema Stammzellen. Und, weil wir endlich Fäustlinge & Handschuhe weggepackt haben werden, stellen wir Trends bei Nagellacken sowie Pflegen für Hand & Fuß vor. Wo Sylvia Schippany in der front row saß? Wird eine Überraschung…

Fotos: Chanel, Prada, Dolce & Gabbana, O.P.I, Artemis, Guerlain, Lanvin, Jimmy Choo, Face

Impressum hautnah, das schoene fachmagazin Verlag: schoen & klug Verlagsgesellschaft Klingenstein Stubenvoll OG, A-1080 Wien, Alser Straße 69/21 Herausgeberin und Chefredakteurin: Mag. Eva Klingenstein, e.klingenstein@hautnah.co.at Verlegerin und Finance Executive: Silvia Stubenvoll MSc, s.stubenvoll@hautnah.co.at Creative Director und Ressort Fashion & Lifestyle: Sylvia Schippany, s.schippany@hautnah.co.at Leitung Verlagskoordination: Nadja Stejskal, office@hautnah.co.at Photograph: Werner Streitfelder, www.werner-streitfelder.com Illustration: Luci Pfeffer, www.lucipfeffer.at Autorinnen und Autoren: Belinda Blog, Helga Fiala-Haslberger, Reinhard Jechart, Martina Parker, Julia Schauer, Nadja Stejskal, Beatrix Stepanek, Bettina Sucher-Freinberger, Agata Smus Lektorat: Markus Schwab MSc. Redaktion: A-1080 Wien, Alser Straße 69/21, T 01 944 0 499, F 01 956 46 04, redaktion@hautnah.co.at Anzeigen & Vertrieb: A-1080 Wien, Alser Straße 69/21, M 0699 105 106 03, office@hautnah.co.at Auflage: 4.000 Stück Druck: agensketterl Druckerei, Wien/Mauerbach Cover-Credit: Sisley Botanical D-Tox . hautnah, das schöne fachmagazin Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt im Sinne des Presserechts: Mag. Eva Klingenstein. Alle Rechte vorbehalten. Die Zeitschrift sowie alle darin enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Wiedergegebenene Meinungen decken sich nicht in jedem Fall mit der Meinung des Herausgebers, sondern dienen der Information der Leser. Vorbehaltlich Druck- und Satzfehler.

47


2013 Ausgabe 02 März  

hautnah - das schöne Fachmagazin

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you