Issuu on Google+

Alles f체rs Leben Mit gefundenen Einkaufszetteln durchs Gesch채ftsjahr 2013 von Sihlcity. 3


Gefunden am 15. August 2013

4


Sihlcity Gesch채ftsbericht 2013

Inhaltsverzeichnis Editorial  Sihlcity in Zahlen  Organisation 

4 7 11

Gesch채ftsentwicklung15 Marketingaktivit채ten 

22

Externe Promos und Events 33

5

Neue Mieter in Sihlcity 

37

Betriebliches 

38


Editorial Noch nie hat ein Geschäftsbericht so viel über uns und unsere Kunden erzählt wie dieser. Und das ohne zusätzliche Zahlen, Grafiken oder Tabellen. Sondern mit Dutzenden von Einkaufszetteln, die wir im vergangenen Jahr in Sihlcity gefunden haben. Kleine alltägliche Notizen mit grossem Wert: Weil sie von Menschen stammen, die mit unterschiedlichsten Bedürfnissen zu uns kommen.

Neuigkeiten auf einen Blick Ein herzliches Willkommen an folgende Geschäfte: PKZ women, als erster Store in der Schweiz bei uns. Desigual, die spanische ­Erfolgsmarke, Butlers mit einem inspirierenden Sortiment, die Confiserie Bachmann mit unwiderstehlichen Köstlichkeiten und die Leonardo Osteria & Bar, das Gastronomiekonzept mit viel italienischem Flair. Ausserdem begrüssen wir: Stefan Laubacher, unseren neuen kaufmännischen Leiter. Verkürzte Wartezeiten: Dank einer neuen Treppe und zwei zusätzlichen Liften kommen unsere Kunden noch schneller zum Ziel. Premiere in der Schweiz: Letztes Jahr hat das erste 3D-Open-Air-Kino mit den erfolgreichsten Blockbustern auf dem Kalanderplatz in Sihlcity stattgefunden. Wir freuen uns auf das siebte Geschäftsjahr mit weiteren Optimierungen und sehen dem Jahr äusserst positiv entgegen.

Jörg Engeler Mara Bonorand Centerleiter Marketingleiterin

6


Gefunden am 26. Oktober 2013


So gross wie 13 Fussballfelder.

8


Sihlcity in Zahlen Geschäftsjahr 2013: 1. Januar bis 31. Dezember 2013

Angebot • 80 Verkaufsläden (Retail) • 14 Gastronomiebetriebe • 16 Wohnungen • 1 Hotel mit 132 Zimmern • 1 Kino mit 10 Sälen • 1 Kulturhaus • 1 Gesundheits- und Wellnesscenter • 1 Ärztezentrum • 1 Kinderparadies • 1 Kirche • 1 Kinderkrippe • 1 Hauslieferdienst «Züriwerk bringt’s» • 1 Bibliothek

Gesamtumsatz CHF 355 Millionen (-0,5 % gegenüber Vorjahr) Nettomietfläche 98 000 Quadratmeter • Verkaufsflächen (Retail und Gastronomie) 42 000 Quadratmeter • Dienstleistungsfläche 24 000 Quadratmeter • Kultur, Kino, Hotel 19 000 Quadratmeter • Fitness/Wellness, Wohnungen, Lager 13 000 Quadratmeter

Mobilität, öffentlicher Verkehr Buslinien 72 und 89 Stadt Zürich Schnellbuslinien 444 / 445 von Bremgarten Postbuslinie 200 von Affoltern a. A. Tramlinien 5, 13 und 17 Sihltalbahn S4 Nachtbus N12 850 Parkplätze, davon 50 Park & Ride, Bewirtschaftung mittels Fahrtenmodell 4 Mobility-Fahrzeuge

Besucherfrequenzen 21 000 Besucher pro Tag 6  480 000 pro Jahr 2300 Arbeitsplätze

9


Gefunden am 6. Juni 2013


Gefunden am 13. Januar 2013


Die einzige City ohne Verkehr, L채rm und Hektik.

12


Organisation Die Unternehmensführung Am 1.  September 2013 übernahm Stefan Laubacher die Funktion des kaufmännischen Leiters Sihlcity. Herr Laubacher war bis anhin Teamleiter Bewirtschaftung der Wincasa Filiale Zürich und verfügt über langjährige Immobilienerfahrung.

Die Interessengemeinschaft Sihlcity Die Aufgaben der Interessengemeinschaft Sihlcity sind vielfältig: Einerseits hat sie die Aufgabe, Sihlcity als Marke nachhaltig­ zu positionieren. Andererseits bestimmen die Mitglieder der Interessengemeinschaft ­verschiedene Verkaufsförderungs- und Werbemassnahmen und setzen diese um. Die Interessengemeinschaft Sihlcity besteht aus Vertretern der Eigentümerschaft Sihlcity, der Centerleitung und der Mietergemeinschaft.

Centerleiter Jörg Engeler Kaufmännischer Leiter Stefan Laubacher

Im Vorstand sind Präsident Raffaele de Stefano, Dosenbach-Ochsner AG

Technischer Leiter Bruno Aeberhard

Vizepräsident Jörg Engeler, Wincasa AG

Marketingleiterin Mara Bonorand

Mitglieder Andreas Roth, Credit Suisse AG Vertreter der Eigentümerschaft Sihlcity Urs Barmettler, Coop Andreas Schauer, asia spa GmbH René Popp, PKZ Burger-Kehl & Co. AG Sabina Sodano, VAP AG

v.l.n.r: Mara Bonorand, Matthias Wermelinger, Vanessa Welti, Jörg Engeler, Isabella Gasser, Stefan Laubacher, Bruno Aeberhard

13


Gefunden am 30. Mai 2013


Die Miteigentümergemeinschaft von Sihlcity Die Miteigentümergemeinschaft realisierte das Projekt Sihlcity mit einem Investitionsvolumen von CHF 620 Millionen. Bis heute ist es eines der grössten privaten Bauprojekte der Schweiz, gehört gemeinschaftlich der börsenkotierten Swiss Prime Site und fünf Immobilien-Anlagegefässen der Credit Suisse.

Credit Suisse Real Estate Fund Siat (Anteil: 11,6 %) Der Wohnimmobilienfonds für Retail- und institutionelle Anleger investiert hauptsächlich in krisensichere, mittelständische Wohnbauten sowie in ausgesuchte Geschäftsliegenschaften. Credit Suisse Real Estate Fund PropertyPlus (Anteil: 9,8 %) Der Projektrealisierungsfonds für institutionelle Anleger mit professioneller Tresorerie investiert in baureife und bewilligte, qualitativ hochstehende Bauprojekte an starken schweizerischen Wirtschaftsstandorten und in deren Agglomerationen.

Swiss Prime Site AG (Anteil: 24,2 %) Swiss Prime Site AG ist die grösste kotierte Immobilieninvestmentgesellschaft der Schweiz. Ihr Portfolio im Wert von über CHF 9 Mrd. besteht aus erstklassig gelegenen, wertbeständigen Qualitätsliegenschaften, grösstenteils mit Büro- und Verkaufsflächen. Credit Suisse 1a Immo PK (Anteil: 25,0 %) Der Immobilienfonds für registrierte, steuerbefreite Vorsorgeeinrichtungen mit professioneller Tresorerie (Pensionskassen) investiert in qualitativ hochstehende Wohnhäuser, gemischte Wohn-, Geschäfts- und Gewerbeliegenschaften sowie in Projekte, die über Rendite- und Wertsteigerungspotenzial verfügen.

DIE ANTEILE DER MITEIGENTÜMERGEMEINSCHAFT Swiss Prime Site AG (Anteil: 24,2 %) Credit Suisse 1a Immo PK (Anteil: 25,0 %) CSA Real Estate Switzerland (Anteil: 16,5 %) Credit Suisse Real Estate Fund Interswiss (Anteil: 12,9 %) Credit Suisse Real Estate Fund Siat (Anteil: 11,6 %)

CSA Real Estate Switzerland (Anteil: 16,5 %) Die Immobiliengruppe der Credit Suisse Anlagestiftung für Vorsorgeeinrichtungen investiert mehrheitlich in Wohnen.

Credit Suisse Real Estate Fund PropertyPlus (Anteil: 9,8 %)

Credit Suisse Real Estate Fund Interswiss (Anteil: 12,9 %) Der Geschäftsimmobilienfonds für Retail- und institutionelle Anleger investiert in erster Linie in Liegenschaften mit kommerzieller Nutzung sowie in krisensichere, mittelständische Wohnbauten.

15


Ein Blick zur端ck. Und dann wieder nach vorne.

16


GRAFIK 1: UMSATZENTWICKLUNG SIHLCITY

Geschäftsentwicklung Umsatzentwicklung 2013 Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den Detailhandel sind 2013 schwierig ­ geblieben. Faktoren wie die Frankenstärke, der Einkaufstourismus und die Konsumentenstimmung haben die Branche belastet. Demzufolge ist der Gesamtumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 0,5 % (Grafik 1) gesunken. Retail und Gastronomie verzeichneten ein Minus von 1,1 % (Grafik 2), Freizeit und Kultur blieb auf dem gleichen Niveau wie 2012 (Grafik 3).

50 45 40 35 30 25 20 Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez 2011

2012

2013

Jan. 2011 bis Dez. 2013, in Mio. CHF

Branchenmix und -entwicklung Der Branchenmix im Verhältnis zur Gesamtfläche erfuhr keine Veränderung (Grafik 4). Bekleidung (22 %) und Warenhäuser/Lebensmittel (21 %) sowie Medien (19 %) erreichten wiederum den höchsten Anteil am Gesamtumsatz. Folgende Branchen waren 2013 weniger erfolgreich als im Geschäftsjahr zuvor: Dienstleistungen (90,8), Medien (96), Bekleidung (99), Schuhe/Lederwaren (99,1), Warenhäuser/Lebensmittel (99,6) und Gastronomie (99,8). Den Umsatz steigern konnten hingegen Hobby/Freizeit/Sport (107,9), Coiffeur/ Kosmetik und Bijouterie/Optik (je 101,8). Gleichbleibend war der Bereich Freizeit/Kultur (100). Die Grafiken 6 und 7 zeigen den Branchenmix und die Umsatzanteile im Vergleich zu Retail und Gastronomie.

GRAFIK 2: UMSATZENTWICKLUNG RETAIL UND GASTRONOMIE 40

35

30

25

20 Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez 2011

2012

2013

Jan. 2011 bis Dez. 2013, in Mio. CHF

GRAFIK 3: UMSATZENTWICKLUNG FREIZEIT, KULTUR

Vermerk: die oben aufgeführten Zahlen sind Index-Werte. 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez 2011

2012

Jan. 2011 bis Dez. 2013, in Mio. CHF

17

2013


GRAFIK 4: BRANCHENMIX IN PROZENTEN ZUR GESAMTFLÄCHE

GRAFIK 6: BRANCHENMIX IN PROZENTEN ZUR FLÄCHE RETAIL UND GASTRONOMIE

Leisure/Kultur, 31 %

Bekleidung, 25 %

Bekleidung, 25 %

Warenhäuser/ Lebensmittel, 17 %

Warenhäuser/ Lebensmittel, 17 %

Medien, 10%

Medien, 10 %

Hobby/Freizeit/Sport, 7 %

Hobby/Freizeit/Sport, 7 %

Gastronomie, 5%

Gastronomie, 5 %

Schuhe/Lederwaren, 3 %

Schuhe/Lederwaren, 3 %

Coiffeur/Kosmetik, 2 %

Coiffeur/Kosmetik, 2 %

Bijouterie/Optik, 1 %

Bijouterie/Optik, 1 %

Dienstleistungen, <1 %

Dienstleistungen, <1 %

GRAFIK 7: UMSATZANTEIL IN PROZENTEN ZUM UMSATZ RETAIL UND GASTRONOMIE

GRAFIK 5: UMSATZANTEIL IN PROZENTEN ZUM GESAMTUMSATZ Bekleidung, 22 %

Bekleidung, 24 %

Warenhäuser/ Lebensmittel, 21 %

Warenhäuser/ Lebensmittel, 24 %

Medien, 19 %

Medien, 21 %

Gastronomie, 10 %

Gastronomie, 11 %

Leisure/Kultur, 9 %

Hobby/Freizeit/Sport, 6 %

Hobby/Freizeit/Sport, 6 %

Coiffeur/Kosmetik, 4 %

Coiffeur/Kosmetik, 4 %

Dienstleistungen, 4 %

Dienstleistungen, 4 %

Schuhe/Lederwaren, 4 %

Schuhe/Lederwaren, 3 %

Bijouterie/Optik, 2 %

Bijouterie/Optik, 2 %

18


Gefunden am 18. Dezember 2013


Gefunden am 31. M채rz 2013


GRAFIK 8: ENTWICKLUNG DER BESUCHERZAHLEN

Entwicklung bei Besucherzahlen und Parkhäusern Bei den Besucherzahlen ist ein leichtes Plus von 1,1 % (Grafik 8) zu verzeichnen. Bei den Fahrten wurde ein Minus von 1,6 % erzielt (Grafik 9).

800

700

600

Individualverkehr 70   % der Besucherinnen und Besucher kommen mit dem öV nach Sihlcity. 30% reisen mit dem Auto an.

500

400 Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez 2011

2012

2013

Jan. 2011 bis Dez. 2013, in Tausend CHF

GRAFIK 9: ENTWICKLUNG PARKINGVORGÄNGE 200

150

100 Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez 2011

2012

2013

Jan. 2011 bis Dez. 2013, in Tausend CHF

21


Gefunden am 9. Dezember 2013


Gefunden am 28. April 2013


Entspanntes Einkaufen mit Spannendem drumherum. Marketingaktivitäten Im sechsten Geschäftsjahr zog Sihlcity von Anfang an alle Blicke auf sich; ein besonderer Hingucker fand im März statt: Mit einer ungewöhnlichen Plakatkampagne forderte das Einkaufscenter die Leute zum Memory-Spielen auf. Ein wenig später verwandelte das weltweit erste 3D-Open-Air-Kino-Festival den Kalanderplatz in eine beeindruckende Filmkulisse. Nach den Hollywood-Blockbustern folgten modische Highlights: Die Sihlcity Fashionweek begeisterte mit Shows, Promis, vielen Marken und schickte ihre Besucher auf den virtuellen Catwalk, in der Weihnachtszeit schmückten 200 000 Lichter die auffällige Architektur. Von Kunst und Kultur bis Sport, Party und Unterhaltung: Sihlcity überrascht in allen Bereichen mit viel Kreativität und eigenem Stil.

24


Gefunden am 3. Juli 2013


Gefunden am 1. September 2013


Mitarbeiterfest 2013 Am Freitag, 22. März, fand das Sihlcity-Mitarbeiterfest im Papiersaal statt. Rund 300 Personen feierten bis spät in die Nacht. Eine Fortsetzung im Jahr 2014 ist bereits wieder vorgesehen. Sihlcity-Plakatspiel Anfang März hingen in der Stadt Zürich Hunderte Plakate, welche die Angebotsvielfalt von Sihlcity aufzeigten. Die Plakatkampagne war mit einem Spiel gekoppelt, und zwar galt es, zweimal den gleichen Artikel bzw. das gleiche Plakat zu finden, zu fotografieren und beim Info Point vorzuweisen. Mit etwas Glück konnte eine Geschenkkarte im Wert von CHF 500 gewonnen werden. Über 760 Personen haben beim Plakatspiel mitgemacht und sich Sihlcity-Geschenkkarten im Wert von CHF 15 000 erspielt. 2000 Personen haben am Online-Plakatspiel teilgenommen.

Ostern in Sihlcity Am Karsamstag waren unsere kleinen Besucherinnen und Besucher vollkommen im Mittelpunkt des Geschehens mit verschiedenen kinderspezifischen Highlights: Nebst dem Treffen mit der Kinderfigur Felix dem Hasen gab es ein Konzert von Leierchischte, Kinderschminken, Vorlesungen, Bastelspass und vieles mehr. Nicht nur die kleinen Besucher strömten am Karsamstag ins Sihlcity. Insgesamt kamen 17 Prozent mehr Besucher als am Karsamstag 2012.

sa e

Auf Mode, Kosmetik, haushaltswaren, Elektronik und vieles mehr.

sihlcity.ch

Sihlc_Sale_Plakat_F12.indd 1

Sommer-Sale Im Sommer wurde der Ausverkauf wieder mit verschiedenen Massnahmen unterstützt. Nebst unterschiedlichsten POS-Massnahmen wurden Radiospots und Anzeigen geschaltet. Der Sihlcity-Sommer-Sale fand in den Kalenderwochen 25 und 26 statt.

27

20.12.12 10:50


Kunst am Gebäude: farbige Interventionen in Sihlcity Bereits zum siebten Mal stellte Sihlcity im Sommer 2013 seine Fassaden jungen Kunstschaffenden als Ausstellungsfläche zur Verfügung. Bis zum 26. September war das Siegerprojekt «Farbanschläge» der Kunststudentin Laura Scheerer zu sehen. Bei der zweiten Kooperation mit der Hochschule Luzern, Design & Kunst, Master of Arts in Fine Arts, hat eine fünfköpfige Jury aus sechs eingereichten Vorschlägen das Konzept «Farbanschläge» von Laura Scheerer zum Siegerprojekt gekürt. Auf den ersten Blick erschienen die Kleckse auf den Megapostern wie Farbanschläge auf die Fassaden von Sihlcity. Die Plakate zeigen aber, was auf den zweiten Blick erkennbar wird, Fotografien von «Papierschachteln», in denen Ölfarben geschüttelt wurden. An den Innenwänden der Schachteln blieben dabei Spuren von unterschiedlich kompakten Schichten der Ölfarbe haften. Bei den «Papierschachteln» handelt es sich eigentlich um Architekturmodelle: Laura Scheerer hat Sihlcity massstabsgetreu nachgebildet und einen ästhetischen Bezug zur «Schichtung» der Architektur geschaffen.

Sihlcity Sommerlounge & Beach Ab dem 8. Juni konnte man in Sihlcity den Sommer wieder am Sandstrand in Bungalows geniessen. Erfrischende Drinks vom Papiersaal sowie Snacks und Grillspezialitäten vom Hotel Four Points by Sheraton erwarteten die Besucherinnen und Besucher. Nebst den Köstlichkeiten gab es das passende Drumherum für die heissen Tage: Live-Musik und verschiedene Sommerevents.

Medienpartner:

Zur Eröffnung fand ein exklusives Showcase mit Jamie Cullum und Caroline Chevin statt, das den Kalanderplatz in ein Festivalgelände mit ganz viel Atmosphäre verwandelte. Tickets jetzt erhältlich unter: www.arena.ch

F12_OpenAirKino_d_2.indd 1

Sihlcity 3D Open-Air Kino-Festival Hollywood in Sihlcity: Vom 16. bis 31. August verwandelte sich der Kalanderplatz in ein 3D-Open-Air-Kino mit einer Auswahl der erfolgreichsten 3D-Blockbuster (wie Avatar, OZ, The Hobbit usw.). Das Open-Air-Kino war weltweit das erste seiner Art und vermochte durch das Tragen der Kopfhörer und der 3D-Brillen die Besucherinnen und Besucher voll und ganz in die Kinowelt eintauchen zu lassen.

28

01.07.13 15:41


Sihlcity Fashionweek Vom 16. bis 21. September konnte man die faszinierende Welt der Mode wieder hautnah erleben: Gratis-Personalstyling und Shoppingtour mit Profi-Stylistin Luisa Rossi, Virtual Catwalk, ein spannender Fashionblog, attraktive Preisvorteile und spektakuläre Fashionshows am Samstag. An den Fashionshows präsentierten die Labels von Sihlcity die neuen Herbst-Winter-Kollektionen. Mit dabei das Topmodel Ronja Furrer und der erfolgreiche Schweizer Newcomer Jan Oliver («Stay Young»).

29


Weihnachten in Sihlcity 2013 – Sihlcity im Lichtermeer Die Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration liess Sihlcity wieder in einem Lichtermeer erstrahlen. Die 200   000 LED-Lämpchen der Beleuchtung wie auch die innovative Weihnachtsdekoration, basierend auf farbigen Leuchtpunkten, setzten viele glitzernde Akzente und verwandelten das Areal in eine märchenhafte Weihnachtswelt. Nebst der Weihnachtsdekoration erwarteten die Besucher viele weitere Highlights wie das urchige Fondue-Chalet und die Markt­ häuschen, die den Kalanderplatz in eine Winter­­oase verzauberten, sowie den Gratis-­ Päckliservice, der sehr geschätzt wurde. Abgerundet wurde das Weihnachtskonzept ­ mit Events wie Gospelkonzerten, dem Charity­ Anlass «Santa Claus on a Harley-Davidson» und dem grossen Weihnachtswettbewerb, der mit tollen Preisen lockte.

Grosser Xmas-Wettbewerb: Wer das Produkt errät, gewinnt! Alles fürs Leben – der Sihlcity-Claim wurde an Weihnachten folgendermassen umgesetzt: Vom 1. bis 24. Dezember wurden viele verschiedene Artikel aus der Angebotsvielfalt von Sihlcity sehr stilvoll als Weihnachtsgeschenke eingepackt. Wer wusste, um welchen Artikel es sich dabei handelt, hatte die Möglichkeit, einen Audi A3 Sportback sowie täglich tolle Preise im Gesamtwert von über 60 000 Franken zu gewinnen. Mitraten konnte man vor Ort in Sihlcity oder über sihlcity.ch.

30


Gefunden am 19. Februar 2013


Gefunden am 23. November 2013


Hier trifft man sich zum Einkaufen. Und zum Vergn端gen.

34


Externe Promos und Events Hertz Women Parking Challenge Debbie Nüssli aus Rieden setzte sich an der Women Parking Challenge in Zürich gegen 18 Mitstreiterinnen und 8 männliche Herausforderer durch und wurde zur «Parking Queen» der Schweiz gewählt. Die 30-jährige St. Gallerin durfte mit einem Modell aus der neuen A-Klasse von Mercedes-Benz nach Hause fahren. Weltklasse in Sihlcity – Urban Pop Art Mural Painting In Zusammenarbeit mit der Zürcher Foxx Galerie (seit 20 Jahren auf Pop-Art spezialisiert) wurde vom 21. bis und mit 23. März mit dem erfolgreichen Pop-Art-Künstler Billy the Artist in der Tiefebene von Sihlcity ein Kunstwerk kreiert. Am zweiten Tag kamen ihm 22 Schüler der 6. Klasse des Schulhauses Im Widmer von Langnau a. A. zuhilfe. Der New Yorker Künstler hatte Ausstellungen in den Forbes Galleries in New York, an der Art Basel Miami Beach, in Chicago, in Schanghai, an der Biennale in Venedig und jetzt in der Foxx Galerie in Zürich (Ausstellung WestEastPop, 20. März bis 27. April 2013). Er malte und designte für MTV, Nescafé, Gibson-Gitarren, Suzuki und Hyundai, Microsoft, Ducati-Motorräder, Lady Gaga, Sony Music sowie The Rio Casino in Las Vegas und gestaltete für Swatch zwei Uhren. Im Jahr 2012 wurde die Produktlinie BTA mit Strickwaren, iPhone- und iPad-Hüllen, Tassen usw. lanciert.

Zurich Film Festival Auch in diesem Jahr war Sihlcity wieder ein wichtiger Austragungsort des Zurich Film Festival. Nebst Ticketverkauf auf dem Kalanderplatz und verschiedenen Promotionsmassnahmen auf dem Sihlcity-Areal war das Zurich Film Festival mit Premieren, Preisverleihungen und Wettbewerben in den Arena Cinemas sowie im Papiersaal und im Folium präsent. Zu Gast waren unter anderem Arthur Cohn, Gerhard Schröder, Helmut Kohl und Fussballerlegende Ronaldo.

35


Gefunden am 17. Dezember 2013


World Press Photo 13 Die Bildagentur Keystone präsentierte die World Press Photo 13 vom 3. bis 26. Mai im Folium. Das World Press Photo of the Year 2012 stammt vom Schweden Paul Hansen. Es zeigt eine Gruppe von Männern, welche die Leichen zweier Kinder durch eine Strasse in Gaza City tragen, auf dem Weg zur Beerdigung der Kinder und deren Vater. Die zweijährige Suhaib Hijazi und ihr dreijähriger Bruder Muhammad wurden während eines israelischen Luftangriffs in ihrem Elternhaus getötet. Hansen fotografierte für die schwedische Tageszeitung «Dagens Nyheter» in Gaza City, im palästinensischen Autonomiegebiet, am 20. November 2012. Die internationale, 19-köpfige Jury prämierte die besten Werke in neun Kategorien aus 103 481 Vorschlägen, eingereicht von 5666 Fotografen aus 124 Ländern. Mayu Mohanna, Jurymitglied aus Peru, sagt zum World Press Photo of the Year: «Die Stärke des Bilds liegt in der Art, wie es die Wut und den Schmerz der Erwachsenen mit der Unschuld der Kinder kontrastiert. Eine Aufnahme, die ich nicht vergessen werde.»

MoveCity Am 21. und 22. Juni stand Sihlcity bereits zum fünften Mal im Zeichen von Sport, Fashion und Lifestyle. Top-Athleten zeigen auf Inlineskates und Scooters ihre besten Tricks.

37


Seit kurzem bei uns, seit langem im Gesch채ft.

38


Neue Mieter in Sihlcity Butlers – «Made for your home» Wie der Claim «Made for your home» manifestiert, bietet Butlers alles Schöne für das Zuhause – gute Ideen zum Mitnehmen, Geschenke für Freunde, Hilfen für Hobbyköche und Inspirationen für Individualisten. Und das in guter Qualität zum besten Preis, der durch den weltweiten Einkauf garantiert werden kann. Butlers eröffnete in Sihlcity den ersten Store im Kanton Zürich.

Woolrich sowie Sneakers von Cryme oder Ash. Die am POS integrierte Style Pad Lounge ermöglicht es den Kundinnen zudem, Zeitschriften zu lesen oder sich Trendseiten anzuschauen, um sich über die neuesten Modeentwicklungen zu informieren. PKZ women eröffnete am 19. August 2013. Confiserie Bachmann Am 19. September eröffnete die Confiserie Bachmann in Sihlcity. Eine beeindruckende Vielfalt köstlicher und phantasievoller Erzeugnisse wird von der Confiserie Bachmann täglich frisch und mit viel Liebe hergestellt. Verarbeitet werden nur erstklassige Rohstoffe. Auf die Verwendung chemischer Zusätze, Konservierungsstoffe und Fremdaromen wird konsequent verzichtet. Qualität und Frische sind oberstes Ziel. Dabei wird das Detail in besonderem Masse gepflegt. Kein persönlicher Kundenwunsch soll unerfüllt bleiben – das ist die Devise. Das Sortiment umfasst verschiedenste Brotsorten, Konditoreiartikel, Desserts, Pralinés und viele weitere Spezialitäten.

Desigual – it’s not the same Im Juni eröffnete der spanische Fashionbrand Desigual in der Kalandergasse. Seit Entstehen der Marke im Jahr 1984 zeichnet sich Des­ igual durch andersartige, fröhliche und bunte Designs aus. Das Motto «La Vida es chula» («das Leben ist cool») bringt zum Ausdruck, wie Desigual Mode und Leben versteht. Es ist gleichsam das begeisterte, anspornende, positive und optimistische Credo der Marke  – eine echte Willenserklärung. Denn das Motto verdeutlicht die Daseinsberechtigung von Desigual und ist tief in der DNS und den Werten der Marke verwurzelt: Toleranz, eine positive Lebenseinstellung, Engagement, Innovation, eine kontinuierliche Verbesserung und Spass. Eine Denkweise, die unweigerlich vom mediterranen Geist, von der Sonne, dem Licht und der Lebenslust gekennzeichnet ist. Eine Lebensphilosophie, die sich in einem witzigen, erfrischenden und originellen Kleidungsstil ausdrückt, wobei stets auf eine fröhliche, spielerische und kreative Haltung gesetzt wird.

Leonardo Osteria & Bar Unter dem Namen Gelateria Leonardo betreibt das dynamische Familienunternehmen mit grossem Erfolg bereits an zwei Standorten – Sihlcity und Glattzentrum – eine Gelateria mit Kaffeebar. Nun hat das Familienunternehmen am 5. Dezember eine zweite Lokalität in Sihlcity eröffnet: In der Osteria und Bar wird ein Gastronomieangebot mit viel italienischem Flair serviert: Aperitivi della casa, Antipasti, Primi Piatti, Secondi Piatti, Contorni, Dessert. Das Angebot wird abgerundet mit Degustationen (Wein, Salami und Käse), einem Delikatessenverkauf (wie spezieller Salami und ausgelesenen Weinen) sowie Musik und Events.

Aus Blue Dog wird PKZ women Das Herzstück von Blue Dog blieb bestehen, wurde aber durch attraktive Marken ergänzt. Die bestehenden Hauptmarken von Blue Dog wie G-Star, Diesel, Maison Scotch, Guess und Better Rich wurden durch folgende Marken ergänzt: Jeans von Adriano Goldschmied, Upper-Casual-Kombiteile von Drykorn oder

39


Betriebliches Einbau Treppe plus zwei zusätzliche Lifte Ziel: Kapazitätssteigerung vertikale Erschliessung – für Kundschaft.

Für den allgemeinen Strom in Sihlcity haben wir uns entschieden, ein Festpreis-Modell mit den ewz (Elektrizitätswerke der Stadt Zürich) einzugehen. Damit profitieren wir für drei Jahre von aktuell tiefen Marktpreisen und erhalten zudem die Gewähr, dass unsere Stromqualität zu 100 % aus erneuerbarer Energie stammt. Wir rechnen nun für die nächsten 3 Jahre mit Einsparungen von CHF 60  000 pro Jahr. Diese Einsparungen gehen zugunsten der Nebenkostenabrechnung.

Zwecks Verbesserung der vertikalen Erschliessung sind eine zentrale Treppe sowie zwei zusätzliche Lifte – Verbindung Gebäude Tau und Sigma/Omega – eingebaut worden. Diese zwei zusätzlichen Lifte verkürzen die Wartezeit für die Kundschaft erheblich – und dank einer intelligenten Liftsteuerung wurde eine zusätzliche Kapazitätssteigerung erreicht. Die Treppe ermöglicht nun eine rasche Erschliessung der Parking-Zwischengeschosse. Stromeinkauf Ziel: Einsparung Nebenkosten – für die Mieterschaft Endverbraucher elektrischer Energie in der Schweiz mit einem Jahresverbrauch von mehr als 100 MWh pro Verbrauchsstätte können nach den Bestimmungen des Bundesrechts von ihrem Recht auf marktberechtigten Netzzugang Gebrauch machen und ihren Energielieferanten frei wählen. Rund 55 % des Preises ist am Markt (siehe untenstehende Darstellung).

Markt

Monopol reguliert durch ElCom

Herausgeber: Sihlcity Center Management Wincasa AG, Immobilien-Dienstleistungen Büttenweg 16 8045 Zürich Telefon 044 204 99 99 Telefax 044 204 99 98 E-Mail info@sihlcity.ch www.sihlcity.ch

Energie 55% Netznutzung 31% Abgaben & Leistungen Stadt Zürich 11% Abgaben national 3%

Druck: Visiolink AG Gestaltung: Leo Burnett Schweiz AG Sihlcity, Januar 2014

40


Gefunden am 14. September 2013

41


Gefunden am 22. Dezember 2013

42


Sihlcity Geschaeftsbericht 2013