Page 22

22 Regionales Veranstaltungsreihe zum Thema Berufsorientierung

Schule aus und was dann? Viele Jugendliche sowie Eltern stellen sich am Ende der Schulzeit genau diese Frage. Junge Menschen können sie meist mit einer Vision, einer Idee beantworten. Doch die meisten haben noch keine konkrete Antwort parat, müssen sich jedoch in einer bestimmten Zeit für einen Weg entscheiden. Nur welcher ist der Richtige? Schließlich wird mit der Berufswahl auch der erste Baustein für das spätere Leben gesetzt. Und genau das macht diese Entscheidung nicht einfach. Die Jugendpflege der Stadt Alfeld (Lei- ren Fragen und Sorgen in dieser wichtine) und die Jugendberufshilfe PACE - Pro gen Entwicklungsphase der Jugendlichen Aktiv Center (Landkreis Hildesheim) bie- zu unterstützen. ten deshalb zum Thema Berufsorientie- Es werden fünf Veranstaltungstermine vor allem für Jugendliche, aber auch eine Informationsveranrung eine spezielle Veranstaltungsreihe staltung für Eltern angeboten. mit verschiedenen Informationsveranstaltungen und Workshops an. Sie rea- Schule - und dann? für Eltern gieren damit auf die Ergebnisse der Ju- Informationsveranstaltung Mittwoch, 29. September 2010 gendbefragung „Jugend in Alfeld 2010“ 19 bis 20.30 Uhr (die SIEBEN: berichtete in der Mai- und VHS, Antonianger 6, Alfeld (Leine) Juni-Ausgabe darüber). Die Ergebnisse Schule - und dann? Eine Frage, die nicht nur Jugendliche am Ende ihrer Schulzeit interessiert. Auch zeigten deutlich, dass Beruf und die Un- Eltern stellen sich häufig diese Frage für ihren terstützung bei der Berufswahl und der Nachwuchs. Wie kann ich meiner/m Tochter/Sohn beruflichen Orientierung ein besonderes bei dieser wichtigen Entscheidung helfen? Jugendpflege der Stadt Alfeld und die Jugendund wichtiges Thema ist. Vor allem wur- Die berufshilfe PACE möchten mit dieser Informationsde deutlich, dass die Eltern die wichtigste veranstaltung Eltern die Möglichkeit geben sich mit Rolle im Bereich der beruflichen Ent- Experten der Berufsberatung und mit regionalen wicklung der Jugendlichen spielen. So- Unternehmern aus den Bereichen Industrie, Handwerk und Pflege auszutauschen. mit ist es wichtig auch die Eltern mit ih-

„Ich sehe was, was du nicht siehst“ Kompetenztraining für Berufsanfänger Freitag, 5. November 2010 15 bis 19 Uhr Jugendzentrum „Treff“, Sedanstr. 15, Alfeld (Leine) Berufsanfänger müssen, nicht nur gute Noten, sondern auch bestimmte Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, selbstständiges Arbeiten etc. in den Beruf mitbringen. Schon im Vorstellungsgespräch geht es oft um persönliche Stärken und Schwächen. Nur woher weiß man eigentlich genau, was man gut kann und was nicht – und die wichtigste Frage – was antworte ich am besten bei einem Vorstellungsgespräch auf die Frage nach meinen Stärken und Schwächen? In diesem Seminar lernen die Jugendlichen miteinander zu agieren und ihre Stärken im sozialen Prozess zu erkennen. Teilnehmerbegrenzung: max. 8 Personen, ab 15 Jahren Kostenbeitrag: 2 Euro (für Getränke und Snacks)

Die Veranstaltungsreihe im Frühjahr 2011: Top oder Flop? – Meine Bewerbung Mittwoch, 19. Januar 201 17 bis 19 Uhr Zeig Dich! – Fit für das Vorstellungsgespräch Freitag, 25. Februar 2011 15 bis 19 Uhr We test the best! – Übungen und Methoden des Assessment-Centers Donnerstag, 7. April 2011 16 bis 19 Uhr (red/md) Informationen: Jugendpflege Stadt Alfeld (Leine) Jennifer Holzgreve Jennifer.holzgreve@jugendpflege-alfeld.de Telefon (05181) 1318 PACE – Pro Aktiv Center Alfeld Frank Birkholtz Frank.birkholtz@landkreishildesheim.de Telefon (05181) 704-8061 Für die Veranstaltungen wird um telefonische Anmeldung gebeten.

Liebe Leser - SIEBEN: sagt Danke In dieser Ausgabe möchten wir uns ganz herzlich für die überwältigende Teilnahme an unserer Verlos-Aktion „Erlebnis-Zoo Hannover“ bedanken. Die Gewinner haben inzwischen ihre Karten erhalten und wir wünschen einen „erlebnisreichen“ Zoo-Besuch. Herzlichen Glückwunsch! All denen, die diesmal leider nicht gewonnen haben, möchten wir sagen: „Nicht enttäuscht sein, vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal!“ (red/md)

Samstag, 11. September 2010, 11 Uhr, Mehrgenerationen-Treff, Alfeld

Fotoausstellung - Alt Alfeld

Ausstellungseröffnung - „Von der Kleinen Kneipe zum MehrgenerationenTreff“. Das Team des Mehrgenerationen-Treffs lädt herzlich zur Eröffnung einer neuen Foto-Ausstellung in der Kleinen Kneipe in Alfeld ein. Es werden Fotos ausgestellt, die die Geschichte der „Kleinen Kneipe“ über viele Jahre dokumentieren.

Informationen: Öffnungszeiten: samstags von 11 bis 14 Uhr dienstags bis freitags von 11 bis 17 Uhr Telefon (05181) 8552577 Ausstellungsdauer: Vom 11. September bis zum 15. November 2010

Kurze Straße im Jahr 1912

Kurze Straße 2010, Mehrgenerationen-Cafe

Fotos: Archiv

Das Gebäude des MehrgenerationenTreffs steht unter Denkmalschutz und seine Geschichte ist ein Teil der Geschichte der Stadt. Folglich sind die Fotos der Ausstellung von „Alt-Alfeld“ eine einmalige Abbildung der Vergangenheit Alfelds. (red/md)

SiebenRegionalSept 2011  

Vier Wochen lang wird die SIEBEN: als Informationsmedium genutzt. Anspruchsvoll gestaltet und hochwertig produziert bietet unser Magazin Ihn...

SiebenRegionalSept 2011  

Vier Wochen lang wird die SIEBEN: als Informationsmedium genutzt. Anspruchsvoll gestaltet und hochwertig produziert bietet unser Magazin Ihn...

Advertisement