Page 25

C M Y

Bettina Flitner

C M

26. Mai bis 27. Oktober

C M Y B C M Y B C

Rückfragehinweis: Stefania Pitscheider Soraperra Stefania.pitscheider@frauenmuseum.at +43 (0)664 88433169

Y

Bettina Flitner hat für ihre Arbeit zahlreiche Preise erhalten, darunter den Deutschen Preis für politische Fotografie und den Fotopreis der Michael Horbach Stiftung für gesellschaftlich und sozial engagierte KünstlerInnen.

Eintritt: Euro 5.Führungen: Euro 8.- pro Person (inkl. Eintritt) fuehrungen@frauenmuseum.at Gertrud Faißt 43 (0)664 88433169 Öffentliche Führungen: jeweils am Montag um 18 Uhr Keine Anmeldung erforderlich

M

Bettina Flitner wurde an der Filmund Fernsehakademie Berlin ausgebildet und arbeitet seit 1986 als freiberufliche Fotografin und Filmemacherin. Sie hat zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen realisiert, so z.B. am Suermondt Ludwig Museum in Aachen, am Museum of Contemporary Art in Antwerpen, am Museum für Kommunikation in Berlin und Frankfurt, am Haus der Geschichte in Bonn, am Museum of Contemporary Art in Taipeh oder beim Steirischen Herbst in Graz.

Ausstellungsdauer: 26. Mai 2013 bis 27. Oktober 2013 Eröffnung: SO 26. Mai 2013 um10:30 Uhr Öffnungszeiten: DO 15 - 20 Uhr; FR, SA und SO 10 - 12 und 14 - 17 Uhr

Y

Bettina Flitner traf in Österreich die kürzlich verstorbene Schriftstellerin und Künstlerin Ceija Stojka ebenso wie Marlene Streeruwitz oder El-

Jahre waren,“ sagt Bettina Flitner „wirklich ein großes Abenteuer für mich.“ Die Kurzbiographien dieser bedeutenden Frauen schrieb Alice Schwarzer.

M

friede Jelinek. In Helsinki begegnete sie der Kaurismäki-Schauspielerin Kati Outinen; sie traf die polnische Künstlerin Magdalena Abakanowicz in ihrem Atelier in Warschau; sie beobachtete Pina Bausch in ihrem Proberaum in Wuppertal und begegnete Marion Gräfin Dönhoff kurz vor deren Tod in ihrem Haus in Hamburg; sie war bei der österreichischen Komponistin Olga Neuwirth in Berlin und fotografierte die französische Astronautin Claudie Haigneré im europäischen Trainingszentrum in Köln. Und auch die mit dem Tode bedrohte niederländische Politikerin Ayaan Hirsi Ali ließ sich von Bettina Flitner unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen fotografieren. „Diese

Ab 26. Mai 2013 zeigt das Frauenmuseum Hittisau die Ausstellung „Europäerinnen. Frauen mit Vision“. Drei Jahre lang ist die Fotografin Bettina Flitner kreuz und quer durch Europa gereist, um „große Europäerinnen, die unseren Kontinent geprägt haben“ zu fotografieren: Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen, Schriftstellerinnen und Forscherinnen, Politikerinnen und Menschenrechtlerinnen. Frauen, die in ihrem Land und darüber hinaus Herausragendes geleistet haben.

B

Y

Ausstellung im Frauenmuseum Hittisau

B

EUROPÄERINNEN Frauen mit Visionen

B

Musik in der Pforte

C

„pforte im frauenmuseum“

Y B C Y

M

C

B

Y

M

Kleeblatt 25

B

Konzert 4: SA 30. Nov. 2013 Meine Sprache verstehet man durch die ganze Welt! Joseph Haydn in London Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur op. 71/1, Sinfonie Nr. 104 D-Dur Ignaz Pleyel: Flötenquartett C-Dur B386

C

Konzert 3: SA 14. Sept. 2013 Wenn Sie sanft ein wenig lauschten… Das Geheimnis der Mélanie Bonis Nocturne op. 16, Klavierquartett Nr. 1 B-Dur op. 69 Drei Stücke für Viola und Klavier, Lieder und Duette

M

Konzertbeginn jeweils um 17 Uhr Einlass ab 16.30 Uhr Frauenmuseum Hittisau Kontakt: www.pforte.at

Konzert 2: SA 25. Mai 2013 Notturno Zauberhafte Nachtmusiken für Flöte, Viola und Gitarre Werke von Thomas Wenzel Matiegka u. a.

Y

Karten: EUR 17,- / EUR 8,- für Schüler und Studenten erhältlich bei Hittisau Tourismus oder an der Abendkasse ab 16.30 Uhr

M

– das sind für uns vier ganz besondere Abende in einem Ambiente, das einen Hauch von Hauskonzert mit spannender Architektur und besonderen Ausstellungen verbindet. Wir schätzen diesen Ort ganz besonders: Die intime Atmosphäre, der gute Geist der im Haus herrscht, die liebevoll kuratierten und beeindruckenden Ausstellungen, der persönliche Austausch mit dem Publikum; all das wird uns auch in diesem Jahr wieder inspirieren. Wir freuen uns auf vier besondere Konzerte an einem besonderen Ort!

Kleeblattsommer 2013  

Wissenswertes und Informationen der Gemeinden Balderschwang - Hittisau - Riefensberg - Sibratsgfäll

Advertisement