Page 14

Y M C B Y M

Auf zum Erlebniswandern

C B Y M

Spannende Erlebniswander- und Barfußwege eröffnen die Kleeblattregion auf spielerische Art und Weise. Der Urlaubsort soll nicht nur gesehen, sondern kann mit vielen Sinnen erlebt und erwandert werden. Wanderwege mit interaktiven Stationen machen neugierig, regen zum Mitmachen an und gewähren einen interessanten Einblick in die Natur.

C B Y M C

Wasserwanderweg Hittisau

B Y M

Ein 2-Stunden Rundwanderweg, der voll von Erlebnissen ist, und viele Geheimnisse unseres wertvollen Bodenschatzes lüftet. Gleich zu Beginn steht die Kommabrücke, die älteste gedeckte Holzbrücke Vorarlbergs. 22 Informationstafeln mit kurzen, einprägsamen Texten säumen den Weg, der entlang der Bolgenach durch schattigen Auwald führt, mitunter über schmale Wiesenwege abzweigt und auch auf asphaltierten Zufahrten vorbei an einsamen Höfen rund um Hittisau verläuft. Höhepunkt ist die Wanderung durch die Engenlochschlucht. Tief hat sich die Bolgenach seit der Eiszeit in Nagelfluh und Sandstein eingegraben, die tosenden Wasserwirbel schufen Gumpen und Strudeltöpfe und schliffen den Fels glatt. Durch die vielen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten und die unterschiedlichen Wegeformen bietet der Wasserwanderweg für jeden individuell anpassbare Erlebnismöglichkeiten. Ausgangspunkt: Dorfplatz Hittisau

Y M

Hittisauer Sagenplätze

C B Y M

Anhand der Sagen und Geschichten, die sich ums Dorf ranken und denen Sie im Dorf auf Schritt und tritt, auf Wegen und Plätzen, in Häusern und Gehöften begegnen, kann unsere Geschichte anschaulich erwandert und erfahren werden. In dem Sie mehr vom Leben und Tun unserer Ahnen kennen, gewinnen Bewohner und Landschaft an Profil. Sagenhafte Plätze rund ums Dorf laden Sie ein. Ausgehend vom E5, dem durch Hittisau führenden Fernwanderweg, wurden 11 Säulen aufgestellt, auf denen der Text alter Volkssagen dreisprachig zu lesen ist. Einen kleinen Infofolder erhalten Sie bei Hittisau Tourismus.

C B Y M C

Wald - Erlebnis - Weg in Riefensberg

B Y M C B

Die Projektgruppe „familiengerechte Gemeinde“ entwickelte das Konzept zum Wald-Erlebnis-Weg. Auf insgesamt acht Stationen warten auf die Besucher viele Begegnungsorte und Überraschungen, die alle Sinne ansprechen und ganz neue Einblicke, Ausblicke und Durchblicke ermöglichen. Ein kühler Bergbach lädt an heißen Sommertagen zu einer erfrischenden Abkühlung ein. Über eine Treppe mitten im Wald geht´s weiter. Beim Kuhglockenspiel kann wunderbar Musik gemacht werden. Auch Schaukel-Fans kommen nicht zu kurz und Leseratten finden unterwegs eine lustige Geschichte. Wer wohnt wohl in den Nützlings-Hotels? Ausgangspunkt: Start ist gegenüber der Juppenwerkstatt. Oberhalb des Pfarrhofes weist eine Eule aus Holz den Weg.

Y M

14 Kleeblatt

C

Kleeblattsommer 2013  

Wissenswertes und Informationen der Gemeinden Balderschwang - Hittisau - Riefensberg - Sibratsgfäll

Advertisement