Page 1

Ein starkes Duo Digitalzentrale Viessmann Commander

& Gleisbildstellpult Viessmann GBS

genial digital


Viessmann Commander - die Digitalzentrale Die Innovation für digitale Modellbahnen Das große Farbdisplay mit 800 x 480 Bildpunkten zeigt Ihre Loks, Signal- und Weichenstellungen sowie Fahrstraßen und Besetztmeldungen gestochen scharf in Farbe.

Die aktuellen Geschwindigkeiten der Loks bleiben immer im Display – auch bei Ansicht des Gleisbildes oder anderer Darstellungen.

Die Fühlhilfen zum intuitiven Bedienen der Schaltfelder auf dem Touchscreen geben dem Commander auch sein markantes Design.

Ein / Aus und Nothalt – der Betriebszustand wird hier durch rote und grüne Ausleuchtung angezeigt.

Beleuchtete Symbole in den Schaltfeldern ermöglichen auch im dunklen Raum sicheres Schalten.

Der Navigator führt Sie stufenlos durch alle Menüs, lässt Sie das Gleisbild verschieben und mit einem Klick digitales Zubehör steuern.

Die Schaltfelder sind übersichtlich angeordnet und auch ohne Eingabestift sicher mit dem Finger zu betätigen.

Fahren mit Komfort 2 Fahrregler mit feinfühlig bedienbarem Drehknopf und je 2 Fahrtrichtungstasten garantieren die bequeme Steuerung der Loks im Motorola und DCC-Format.

Eine ganz neue Bedienphilosophie – einfachste Bedienung! Mit dem Commander geht Viessmann neue Wege. Die Bedienoberfläche ist vollständig grafisch aufgebaut – ohne die bisher üblichen Digitalanzeigen über Bits und Bytes. So sehen Sie fotorealistische Lokbilder auf dem Farbdisplay. Die Digitaltechnik im Hintergrund erledigt die Arbeit – unsichtbar für Sie als Benutzer.

2

Leistungsfähiges Schalten mit System Erstmals bei einem Digitalsystem steht das Schalten beim Commander gleichberechtigt neben dem sehr komfortablen Fahrbetrieb mit zwei Fahrreglern mit feinfühligen Drehknöpfen. Besonders deutlich wird das durch das integrierte farbige TouchscreenGleisbildstellpult des Commanders, das den Gleisplan der Anlage mit allen Weichen und Signalen in

drei Zoomstufen anzeigt. Durch Antippen des Symbols können Sie Weichen und Signale direkt stellen. Darüber hinaus werden Fahrstraßen gelb ausgeleuchtet und besetzte Gleise rot angezeigt. Kleine Anlagen lassen sich wie gewohnt mit Decodern am Gleis schalten. Das ist einfach und preiswert und sichert auch die Kompatibilität zu den bisherigen Komponenten. Eine Schnittstelle zu älteren


Innovative Konzepte des Viessmann Commanders 140°

Brillantes Farbdisplay Das farbige Spezialdisplay hat einen extrem großen Sichtwinkel. So ist es auch bei Ansicht von der Seite sehr gut ablesbar.

Lokauswahl – Blitzschneller und direkter Zugriff auf 8 Züge mit der übersichtlichen Lokauswahl - einfach antippen und losfahren! – Weitere Loks wählen Sie aus übersichtlichen Listen aus. Wenn Sie wollen, stehen Ihre Lieblingsloks in den Listen ganz oben. – Betriebsstundenzähler überwachen die Fahrzeiten der Loks und erinnern an die Wartungsintervalle.

Keyboard-Modus – Schalten auch ohne Eingabe des Gleisplans. – Lagerichtige Darstellung von Weichen und Signalen nach Eingabe der entsprechenden Daten. – Schnelle Erfassung von Signal- und Weichenstellungen durch die farbige Anzeige.

Zoom-Funktion – Vergrößern der Gleisbild-Ansicht in 3 Stufen. – Verschieben des sichtbaren Ausschnittes mit dem Navigator über den gesamten Gleisplan.

Gleisbild-Darstellung – Gleisverlauf einfach „zeichnen“ mit Finger oder Stift. – Funktionssymbole wie Weichen und Signale drehen Sie mit dem Fahrregler in Position.

Bedienerfreundlichkeit Alle Menüs und Editoren (z. B. für Gleispläne, Fahrstraßen usw.) sind so aufgebaut, dass Sie sie leicht und intuitiv bedienen können. Es sind grundsätzlich nur Eingaben möglich, die im aktuellen Zusammenhang erlaubt sind. Ein im Commander eingebauter Lautsprecher gibt zusätzlich akustische Rückmeldungen bei Bedienung und Betrieb.

Systemen erlaubt, deren Steuergeräte und Decoder in weitem Umfang zusammen mit dem Commander weiterhin zu benutzen. Für größere Anlagen bietet Viessmann einen separaten Steuerbus, den SpeedBus (HSB und LSB). Er stellt unabhängig vom Gleisformat alle Digitalinformationen mit mehr als zehnfacher Geschwindigkeit zur Verfügung. Auch das Schalten mehrerer

Weichen oder Signale gleichzeitig ist möglich. Der SpeedBus dient gleichzeitig zur schnellen und sicheren Rückmeldung. Alle am SpeedBus angeschlossenen Geräte melden sich automatisch beim Commander an. Der SpeedBus öffnet das Tor zu neuen und leistungsfähigen Schaltbefehlen und zur intelligenten Steuerung von Funktionsmodellen.

3


Viessmann Commander - das System Systemübersicht

weitere MotorolaMagnetartikeldecoder und Schaltdecoder

weitere DCCMagnetartikeldecoder und Schaltdecoder

weitere Motorola- und DCCSignalsteuermodule

Grundausstattung (je nach Digitalsystem)

bn

4

rt

gn

3

~

rt

~ E

rt

1

gn

rt

2

gn

rt

4

J

gn

K

rt

1

gn

SignalBus

5

6

3

4

2

10

11

12

Richtung Digitalzentrale

5217 13

14

6

5

4

15

3

16

2

LSB

Weichendecoder

in Vorbereitung

in Vorbereitung

Roco

Signaldecoder

Rückmelder

Rückmeldedecoder mit Gleisbesetztmelder 5233 Fahrstrom-Eingang rt bn

LSB

in Vorbereitung

weitere LSB-Geräte

LSB

LSB

EDC

LSB

LSB

HSB

LSB

HSB

LSB

HSB

LSB

HSB

W2

N1

LSB

HSB

LSB

HSB

HSB

HSB

HSB

HSB

HSB HSB

modulares� Viessmann GBS

Fahrpult

1

GBS

HSB

Commander

LSB

5300

HSB

W2

HSB

HSB = HighSpeed-Bus LSB = LowSpeed-Bus

Funk-Fahrpult

Investitionsschutz Bei der Konzeption des Commanders haben wir besonderes Augenmerk auf den Schutz Ihrer bereits getätigten Investitionen in andere Geräte, Decoder etc. gelegt. Eine breite Vielfalt an serienmäßigen Anschlussmöglichkeiten oder als zusätzliche Adapter (Koppler) erlaubt den Anschluss Ihrer Altgeräte. Der Commander koordiniert als zentrale Instanz die Steuerung der ganzen Anlage. Hier zeigt sich ein weiterer großer Vorteil des Commanders zu allen bisherigen PC-basierten Steuerungskonzepten, um eine Anlage automatisch oder halbautomatisch zu steuern. Der Commander hat die Funktionalitäten bisheriger PC-Steuerungsprogramme bereits integriert (Fahrstraßensteuerung, Fahrplanbetrieb, Blocksteuerung, Schattenbahnhofsteuerung, Pendelzugsteuerung, Zugverfolgung …).

Funk-Modul

in Vorbereitung

in Vorbereitung HSB

weitere LSB-Geräte

weitere LSB-Geräte

LSB

LSB-Wandler in Vorbereitung HSB

N1

modulares� Viessmann GBS

DCC / Motorola

Koppler in Vorbereitung

Altgeräte DCC / Motorola

HSB

A

in Vorbereitung

N2

W1

HSB

PC für - zusätzliches Gleisbild - Commander Updates - Lokbilder-Download - Ausdruck von Listen -…

LSB

W1

LSB

HSB

HSB

A N2

LSB

HSB

USB

1

GBS

LSB

HSB

HSB

LSB

HSB

LSB

LSB

LSB

LSB

LSB

LSB

LSB

LSB

LSB

Rückmelder

1

viessmann

Richtung Digitalzentrale

LSB

LSB

7

LSB

LSB

8

1 2 1 2

1

viessmann

5233 LSB

Signale 1 2

Hp Vr Bremsen Hp0 Hp1

5224

LSB

5217

MM-Booster

16 V ~/ Digital rt bn

gn

COM Sh1 Hp2

viessmann

Steuermodul für Lichtsignale 5224

LSB

7

Rückmeldedecoder 9

5-Draht-Bus

3-Draht-Bus

2

SignalBus

5212

8

Märklin Booster

rt bn 16 V ~/ Digital

LSB

weitere DCC-Booster

z. B. von Roco, Fleischmann, Uhlenbrock, Lenz

rt

weitere s88-Rückmelder

weitere MM-Booster

DCC-Booster

rt

3

DCC5212 Magnetartikeldecoder

5211

Programmiergleis

gn

Viessmann

Viessmann

Config

gn

Weichendecoder 5211

HSB

WP

rt

E

1 2 3 4 5 6 7 8

Motorola

DCC + BiDi

DCC

bn

ON

rt

weitere HSB-Geräte

Kontaktfreude – die Anschlüsse des Commanders Commander 5300

st er m m ie H rgle au St ro pt is gl m ei ve s rs or gu ng

Pr

og ra

C

oo

D C

-B in kl

-B oo

st er

us s8

8B M är

hS

pe ed

Bu Lo s w z. Sp B. e fü edB rG u BS s

4

H ig

pe ed

H ig

hS

U

SB

2.

Bu

s

0

Viessmann ��������������������� D-35116 Hatzfeld Germany


GBS – das Gleisbildstellpult zum Viessmann Commander Plug and Play – Fahrspaß und Entspannung von Anfang an modularer Aufbau – beliebig erweiterbar Autokonfiguration – einfach zusammenstecken, nur ein Kabel zur Zentrale einfachste Bedienung – Spielspaß garantiert

• Autokonfiguration der Steuermodule

• Fahrstraßentaster

• Minimale Verdrahtung durch Bustechnik

• Mehrere Stelltische bis zu 100 m entfernt

• Alle Zuordnungen über den Commander jederzeit änderbar

• Stellfelder 22 x 22 mm mit nur einem Anschlussstecker

• ausgeleuchtete Gleissymbole und beleuchtete Beschriftungsfelder

• Weichen- und Signalsymbole mit mehrfarbiger Stellungsanzeige

• Gruppen- und Einzeltaster für Weichen und Signale

• sehr kompakte Bauweise möglich durch ein ausgeklügeltes System von Stelltischfeldern

Kein Löten, kein Schrauben, kein Programmieren! Die Gleisbildsymbole (Stellfelder), welche über eine Funktion verfügen (Ausleuchtung, Taster etc.), sind fertig verdrahtet und haben ein Anschlusskabel mit einem einheitlichen 4-poligen Stecker. Die Stellfelder werden nach dem Baukastenprinzip einfach von oben in einen GBS-Grundträger (5380) gesteckt. Dieser bietet Platz für 4 x 8 = 32 Gleisbildsymbole. Der Stecker wird in eine beliebige der 16 Buchsen eines sogenannten Anschlussboards (5308, 5307) gesteckt, welches unter die GBS-Module geklipst werden kann. Die Intelligenz für den gesamten Stelltisch ist im Commander konzentriert. Deshalb sind die einzelnen Stellfelder sehr einfach und damit preisgünstig. Das GBS setzt daher den Commander als Steuergerät voraus. Dafür kann der Commander aber mehrere Stelltische gleichzeitig verwalten. Sie werden einfach über lediglich ein LSB (LowSpeedBus)-Kabel an den Commander angeschlossen. Um das Anschlussboard mit dem Commander verbinden zu können, ist pro Stelltisch ein Verteilerboard 5307 erforderlich. Dieses wandelt den LSB in den internen Stelltischbus und hat bereits das erste Anschlussboard für 16 Stellfelder integriert. An dieses Verteilerboard können wiederum weitere Anschlussboards 5308 angeschlossen werden (siehe auch Grafik auf der Folgeseite).

5


Viessmann GBS - das System N7

7 6

P6

W 08

W 07

1

16

1

Anschlussboard N5 5 für 16 Stellfelder

GBS-Bus

W 08

N4

LSB

GBS-Bus

weitere Anschlussboards

4

5308

PowerAdapter 3

LSB

LSB

Anschlussboard für 16 Stellfelder

5308

5307 W 01

GBS-Bus

16

8

Verteilerboard

1

A

Anschlussboard für 16 Stellfelder

16

Power- Power-Adapter 5309 sind nur erforderlich, Adapter wenn bei großen Stelltischen mit vielen 5309 LEDs die Leistung des Power-Adapters N3 W 03 vom Verteilerboard nicht mehr ausreicht. W 06

P2

2

W 04 1

N1

LSB

LSB

LSB

W 02

LSB

W 05

W

SIG

SIG

SIG

SIG

GBS-Stelltisch

LSB LSB

W

LSB = LowSpeed-Bus

Commander

5300

Autokonfiguration Sobald Sie den Anschlussstecker eines Stellfeldes in einen freien Steckplatz eines Anschlussboards stecken, erkennt der Commander dieses Feld und seine Funktion automatisch. Das zugehörige Symbol erscheint auf dem Display im Commander und Sie schieben es einfach an die richtige Position innerhalb des Gleisbildes. So lernt der Commander die einzelnen Stellfelder Ihres Stellpultes automatisch kennen und kann sie zuordnen. Natürlich bleibt diese Zuordnung im Commander gespeichert und kann – bei Veränderungen der Gleisanlage – jederzeit angepasst werden. Das Gleisbild auf dem Commander-Bildschirm und das GBS arbeiten völlig synchron. Es können auch verschiedene Anlagenausschnitte dargestellt werden, zum Beispiel der Hauptbahnhof auf dem GBS und der Schattenbahnhof auf dem Commander-Bildschirm. Weitere GBS können Sie beispielsweise auch direkt an einer Hafenanlage, dem Betriebswerk, einem Güterbahnhof oder anderen betriebsintensiven Stellen platzieren.

6

Updates Der Commander und alle künftigen Steuergeräte (Decoder, Rückmelder,...) sind updatefähig. Mit einem PC können Sie, Ihr Fachhändler oder wir neue Programme aufspielen. Die Integration neuer Geräte ins Viessmann-Digitalsystem haben wir von vornherein berücksichtigt. Selbst Komponenten an die heute noch keiner denkt, lassen sich integrieren. Mit dem Commander sind Sie bereits jetzt bestens für die Zukunft gerüstet.


Komponenten für das Viessmann GBS 5307 GBS Verteilerboard (ohne Abbildung) mit integriertem GBS Anschlussboard (siehe unter 5308), Power-Adapter und Verbindungskabel

5308 GBS Anschlussboard (ohne Abbildung) zum Anschluss von weiteren 16 aktiven GBS-Symbolen, mit Daten- und Power-Verbindungskabel

5309 Power-Adapter (ohne Abbildung) zur zusätzlichen Stromversorgung von GBS-Anschlussboards 5308, wenn die Stromversorgung des GBS Verteilerboards – bei vielen LEDs im Stelltisch – nicht mehr ausreicht.

5310 GBS Startset (ohne Abbildung) bestehend aus: 1 x 5307, 5 x 5320, 5 x 5321, 9 x 5322, 5 x 5325, 1 x 5326, 1 x 5329, 1 x 5340, 1 x 5341, 1 x 5350, 1 x 5351, 2 x 5352, 1 x 5380, ausführlicher Anleitung.

5382 GBS Eckstück für Rahmenleiste (ohne Abbildung)

5383 GBS Verbindungsstück für Rahmenleiste (ohne Abbildung)

5380 GBS Modul (ohne Abbildung), für 4 x 8 GBS-Felder

Leerfelder, Streckensymbole

Über- bzw. Unterführungen

Weichen, Kreuzungen / Kreuzweichen (zusammen mit einem Weichensymbol)

5320 GBS Leerfeld

5330 GBS Unterführungssymbol gerade

5321 GBS Streckensymbol gerade

5331 GBS Unterführungssymbol schräg, oben links

5322 GBS Streckensymbol gerade, mit Ausleuchtung

5332 GBS Unterführungssymbol schräg, oben rechts

1

5323 GBS Streckensymbol gerade, mit Ausleuchtung und Bezeichnungsschild

5333 GBS Tunnelportalsymbol

5343 GBS Dreiwegweichensymbol, mit Taster und Ausleuchtung

1

5324 GBS Streckensymbol gerade, mit Taster und Bezeichnungsschild

5335 GBS Unterführungssymbol schräg, oben links, mit oberem Gleis

5344 GBS Kreuzungssymbol links oder Handweiche links

5325 GBS Streckensymbol schräg

5336 GBS Unterführungssymbol schräg, oben rechts, mit oberem Gleis

5345 GBS Kreuzungssymbol rechts oder Handweiche rechts

5326 GBS Streckensymbol schräg, mit Ausleuchtung

aktives Symbol mit Anschlusskabel, benötigt einen Steckplatz des GBSAnschlussboards.

W 29

W 30

W 27

5340 GBS Weichensymbol links, mit Taster, Ausleuchtung und Bezeichnungsschild 5341 GBS Weichensymbol rechts, mit Taster, Ausleuchtung und Bezeichnungsschild 5342 GBS Weichensymbol symmetrisch, mit Taster, Ausleuchtung und Bezeichnungsschild

5346 GBS Kreuzungssymbol symmetrisch oder Handweiche symmetrisch

Gleisabschluss (Prellbock)

Signale

5347 GBS Kreuzungssymbol links, mit Ausleuchtung

2

5350 GBS Blocksignalsymbol mit Taster, Ausleuchtung und Bezeichnungsschild

A

5351 GBS Einfahrsignalsymbol mit Taster, Ausleuchtung und Bezeichnungsschild

N3

5352 GBS Ausfahrsignalsymbol mit Taster, Ausleuchtung und Bezeichnungsschild

Hs3

5353 GBS Sperrsignalsymbol mit Taster, Ausleuchtung und Bezeichnungsschild

Taster und Schalter

WGT

LG 2

5360 GBS Taster mit Bezeichnungsschild und farbigen Tastenköpfen 5361 GBS Kippschalter mit Bezeichnungsschild

Sonstige Symbole

5337 GBS Prellbocksymbol schräg, von unten links

5348 GBS Kreuzungssymbol rechts, mit Ausleuchtung

5370 GBS Gebäudesymbol zur Darstellung von Bahnsteigen etc.

5338 GBS Prellbocksymbol schräg, von unten rechts

5349 GBS Kreuzungssymbol symmetrisch, mit Ausleuchtung

5371 GBS EntkupplungsgleisSymbol mit Taster

5339 GBS Prellbocksymbol

5372 GBS Schrankensymbol 7


Viessmann Commander - Technische Daten Technische Daten des Commanders Hardware – Booster mit 3,0 A Dauerausgangsstrom – Programmiergleisausgang mit 1,5 A Dauerausgangsstrom – NMRA BiDi (RailCom®) Cutout-Device integriert – 7 Zoll Touchscreen-Farbdisplay mit 800 x 480 Bildpunkten – 32 Bit-Microcontroller und mehrere Realtime-Coprozessoren – komplett eigene Software für Betrieb, Steuerung und Grafik, dadurch extrem schnell in der Reaktion! – 2 Fahrregler mit feinfühligem Drehknopf, intelligentem Endanschlag und Taster-Funktion – jeder Fahrregler hat eigene Fahrtrichtungstasten – analoger Navigator für Menü- und Modellsteuerung – großflächiger, beleuchteter Ein-Aus bzw. Notstopp-Taster – 2 Anschlüsse für Viessmann-HighSpeedBus – 1 Anschluss für Viessmann-LowSpeedBus – galvanisch entkoppelter s88-Rückmeldeanschluss – galvanisch entkoppelter Märklin-Boosteranschluss – DCC-Boosteranschluss – USB 2.0-Anschluss für PC – Schaltnetzteil 99 VA zur Stromversorgung – Abmessungen des Commanders: 268 mm x 180 mm x 64 mm Software – DCC mit 14, 28, 128 Fahrstufen und 9.999 Adressen: • 20 Zusatzfunktionen je Lokomotive (je nach Decoder) • Programmieren auf Programmier- und Hauptgleis („programming on the main“ – POM) • Austastung für die RailCom®-Zugerkennung – Märklin / Motorola alt und neu mit 14 Fahrstufen und bis zu 256 Adressen • Lokomotiv- und Weichensteuerung im vollen Umfang der Decoderfähigkeiten – automatische Erkennung auch älterer Lokdecoder (ohne mfx®oder RailCom®-Fähigkeiten) an speziellen Rückmeldestellen – intelligente, bidirektionale und schnelle Kommunikation über den Viessmann-LowSpeedBus – Autokonfiguration aller Teilnehmer Betriebsfunktionen – farbiges Gleisbild in drei Zoomstufen – farbige Darstellung von Gleisfeldern und Signalen – farbige Ausleuchtung von Fahrstraßen und besetzten Gleisen (gelb / rot) – Zugnummern-Anzeige im Gleisbild – menügesteuerte Editoren mit Klartextausgabe für alle Funktionen der Modelleisenbahn und für generelle Systemeinstellungen, mit Plausibilitätskontrolle aller Benutzereingaben – Ausgabe von Stücklisten etc. über angeschlossenen PC mit Drucker – Fahrstraßen-, Pendelzug- und Schattenbahnhofs-Automatik – Automatikbetrieb zeitgesteuert und / oder über Rückmeldung

5300 – Fahrplanbetrieb über eingebaute Uhr mit einstellbarer Modellzeit – Fahrstraßen mit Zugriff auf Weichen, Funktionsmodelle und Lokomotiven (daher auch keine stromlosen Abschnitte an Signalen erforderlich, wenn die Anlage mit Rückmeldungen ausgerüstet ist) – Schaltgleisfunktion an Rückmeldestellen, z. B. zum Ein- und Ausschalten von Zusatzfunktionen (Sound etc.) – Handbetrieb über das Commander-Gleisbild auch bei mehrbegriffigen Signalen (bis zu 8 Begriffe pro Signal) – Keyboard-Modus zum sofortigen Stellen von Weichen und Signalen ohne vorherige Daten- und Gleisbildeingabe – Mehrfachtraktionen – fest programmierbare Weichen / Weichen- und Weichen / Signal-Kombinationen – grafische Anzeige von Lokbildern (Farbtiefe 16 Bit), Geschwindigkeit und Zusatzfunktionen – eigene Fotos als Lokbilder einsetzbar (Download-Programm für PC liegt bei) – 4.000 Lokdatensätze mit beliebiger Namensvergabe und Adresszuordnung – erweiterte Steuermöglichkeiten für Weichen, Signale, Funktionsmodelle (z. B. mehrbegriffige Signale und Dreiwegweichen) – Übersichtliche Editoren mit Kontrolle der Benutzereingaben – Mehrere Commander können gekoppelt werden – Züge werden an Übergabestellen automatisch übernommen – ideal für große Clubanlagen oder Modulanlagen – updatefähig Lieferumfang – Commander – Netzteil mit 18 V / 5,5 A (99 VA) – Anschlussklemmen für Gleis- und Programmiergleisanschluss sowie DCC-Booster-Ausgang – USB-Kabel – ausführliche Anleitung – CD mit PC-Software

Für aktuelle Informationen besuchen Sie unsere spezielle Commander-Homepage

www.viessmann-commander.de

Änderungen vorbehalten

Ihr Viessmann-Fachhändler

8

www.viessmann-modell.de

MK.

© 2006 Viessmann Modellspielwaren GmbH Am Bahnhof 1 D-35116 Hatzfeld info@viessmann-modell.de

commander-gbs_infoflyer_112006_ver2_monitor  

commander-gbs_infoflyer_112006_ver2_monitor

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you