35 - SGL - TUSEM Essen

Page 1

SG LEUTERSHAUSEN www.sg-leutershausen.de

DIE ROTEN TEUFEL VON DER BERGSTRASSE

Sa. 15.10.2016 | 20:00 Uhr:

SGL – TUSEM Essen Heinrich-Beck-Halle

Ausgabe: 29 / 2016 - ISSN 2199-8183



SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 29 /2016

03

Vorschau Interview: Tillmann Bauer

Interview mit Stephan Krebietke – Trainer TUSEM Essen

„Bei der SGL läuft es richtig rund“ Herr Krebietke, wie zufrieden sind Sie mit dem bisherigen Saisonverlauf? Leistungsmäßig bin ich gar nicht so unzufrieden. Wir hatten einige gute Spiele mit dabei, die wir dann unglücklich verloren haben oder einen Bruch im Spiel hatten. Mit den Punkten können wir natürlich nicht zufrieden sein, haben aber auch mehr Auswärts- als Heimspiele gehabt – nun kommt das nächste Auswärtsspiel dazu. Die Verletztensituation ist leider aktuell sehr angespannt, teilweise habe ich nur sieben Feldspieler im Training, dieses Problem haben wir jetzt seit zwei, drei Wochen. Und auch die Linkshänder fehlen uns fast komplett – das ist eine schwierige Situation, da müssen wir uns durchkämpfen. Wir haben sicherlich nicht die Möglichkeit, finanziell tausend Sachen zu machen, also müssen wir zusammenrücken. Was erwartet Sie in Leutershausen? Ich habe natürlich nach dem vergangenen Wochenende direkt angefangen, mich auf das Spiel gegen die SGL

vorzubereiten. Schon vorher hat man ja in einigen Medien viel gehört, dass den Leutershausenern ein fantastischer Start gelungen ist. Das ist eine riesige Überraschung, dass sie schon auf so einem Niveau spielen und auch jetzt – als I-Tüpfelchen – den Sieg gegen die TSG Ludwigshafen Friesenheim einfahren konnten. Das zeugt schon davon, dass es richtig rund läuft und dass die junge Mannschaft einen Lauf hat. Tolle Entwicklung, super Saisonstart – ich bin trotzdem gespannt auf unser Spiel…

Das sagt der SGL-Trainer – und 31-fache Nationalspieler – Marc Nagel… …über die heutige Partie gegen TUSEM Essen: „Jetzt haben wir zum ersten

Mal vertauschte Voraussetzungen. Wir haben uns eine Heimstärke erarbeitet, mit 9:5-Punkte sind wir — nach der Tabelle — zum ersten Mal wirklich Favorit. Davon darf man sich nicht täuschen lassen, wir wissen alle, wie diese Punkte zustande gekommen sind, das waren nur enge Spiele. Essen hat drei seiner fünf Punkte auswärts geholt — zudem hätten sie die vergangene Partie in Hamm gewinnen müssen. Das wird mit die schwierigste

Aufgabe für uns. Denn es ist eine gewisse Zufriedenheit da, die Tabelle täuscht. Und wir haben einen Gegner, der sich sehr gut vorbereitet hat, die Punkte holen will und mit Michael Hegemann über einen der erfahrensten Spieler der Zweiten Bundesliga verfügt (Der 39-Jährige bestritt 57 A-Länderspiele; 2007 wurde er mit Deutschland Weltmeister, kam aber nicht zum Einsatz; Anm. d. Red.). Mein Hauptjob liegt nun darin, dass die Mannschaft auch dieses Spiel konzentriert angeht und den notwendigen Respekt mitbringt. Wir können jetzt nicht davon ausgehen, dass wir die Begegnung gewinnen. Dazu haben wir uns unsere Punkte viel zu hart erarbeitet. Wenn man realistisch ist, hätten von unseren neun Zählern auch sechs verloren gehen können.“ …über die Unterstützung in der Heinrich-Beck-Halle: „TUSEM Essen ist natürlich ein toller Name, ein ehemaliger Deutscher Meister — deswegen hoffe ich auf viele Zuschauer. Wir haben eine Geschichte mit Essen, haben sie mal in den Playoffs rausgeworfen. Das ist ein ganz attraktives Spiel, das wird eine tolle Veranstaltung.“


04

SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 29 /2016

Vorschau SGL vs TUSEM Essen:

DIE SCHIEDSRICHTER

P osition TW TW TW TW RM RM RL RL RL RL RL RR RR RA RA RA LA KM KM

Name Carlos Donderis Vegas Sebastian Bliß Björn Heißenberg Angelo Grunz Michael Hegemann Malte Seidel Jonas Ellwanger Sam Schäfer Dennis Szczesny Carsten Ridder Maurice Meurer Michael Kintrup Pasqual Tovornik Simon Keller Karl Roosna Felix Käsler Noah Beyer Lukas Ellwanger Justin Mürköster

Geb. Daum 18.07.1992 18.06.1990 07.07.1995 11.05.1994 19.03.1977 13.07.1995 09.11.1993 13.04.1997 22.11.1993 01.01.1995 18.04.1998 11.03.1989 23.09.1989 29.05.1993 02.04.1997 19.10.1998 15.05.1997 14.02.1992 08.09.1995

Größe 2,00 m 1,93 m 1,91 m 1,94 m 1,93 m 1,96 m 1,92 m 1,91 m 1,96 m 1,90 m 1,98 m 1,98 m 2,00 m 1,90 m 1,84 m 1,85 m 1,78 m 1,95 m 1,96 m

Gewicht Nationalität Rückennr. 100 kg spanisch 1 94 kg deutsch 12 98 kg deutsch 16 92 kg deutsch 32 96 kg deutsch 8 92 kg deutsch 28 102 kg deutsch 3 92 kg deutsch 4 110 kg deutsch/polnisch 22 99 kg deutsch 24 90 kg deutsch 35 98 kg deutsch 18 103 kg deutsch 20 87 kg deutsch 6 83 kg estnisch 4 83 kg deutsch 23 75 kg deutsch 2 105 kg deutsch 13 105 kg deutsch 33

Ronny Dedens (links) Geburtsjahr: 1978 Schiedsrichter seit: 1994 DHB Einsätze: 448

Nico Geckert (rechts) Geburtsjahr: 1977 Schiedsrichter seit: 1995 DHB Einsätze: 448 Foto: Christian Schroedter/DHB


SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 29 /2016

05

Rückblick TV 1893 Neuhausen vs SGL: Tillmann Bauer

Wahnsinn – SGL siegt in Neuhausen!

Es ist wie im Märchen, die „Roten Teufel“ haben es schon wieder getan. Eine etablierte Mannschaft in der 2. Handball-Bundesliga geschlagen – und das auch noch auswärts. Diesmal musste der TV 1893 Neuhausen in der heimischen Hofbühlhalle dran glauben. Die SG Leutershausen zeigte eine starke Vorstellung und entführte die ersten beiden Auswärtspunkte der Saison aus Neuhausen – 22:25 (9:10) das Endresultat. In den ersten Halbzeit zeigte die SGL über weite Strecken zunächst eine durchwachsene Leistung, wirkte in den Anfangsminuten aber wacher und spielte sich schnell eine 1:3-Führung heraus (5.). Im SGL-Kasten war einmal mehr Alexander Hübe blendend aufgelegt, hielt die „Roten Teufel“ mehrfach im Spiel – die TVN-Schützen ließen unzählige freie Wurfgelegenheiten aus – verzweifelten schier am SGL-Keeper. Mit einer 9:10-Auswärtsführung ging es in die Kabine. „Unsere Chancenverwertung war nicht zufriedenstellend“, wusste auch TVN-Coach Aleksandar Stevic, „das Spiel haben wir ganz klar in der ersten Halbzeit verloren.“ Dann, in Spielhälfte zwei, startete der TVN aggressiver, die „Roten Teufel“ fanden nur noch mit großer Mühe die Lücke in der Abwehr der Hausherren. Es entwickelte sich eine umkämpfte Partie, die von vielen Zeitstrafen geprägt war, die Führung wechselte fast im Minutentakt. Mit einer überragenden kämpferischen Vorstellung konnte sich die SGL in der entscheidenden Phase etwas absetzen: 18:21 nach 54 Minuten. Immer wieder bewahrte SGL-Mittelmann Bauer, der genau wie Jonas Kupijai sein Comeback feierte, in den endscheidenden Situationen die Ruhe. Junioren-Nationalspieler Stefan Salger und Valentin Spohn scheiterten anfangs

noch am gut aufgelegten Neuhausener Schlussmann Daniel Rebmann, in den wichtigen Situationen behielten aber auch sie die Oberhand. Als Hübe keine Hand mehr an den Ball bekam, sorgte Moritz Mangold für den notwendigen Rückhalt. Am Ende stand die 22:25-Führung – der Auswärtssieg war perfekt. Marc Nagel war überglücklich nach dem Spiel: „Ich bin natürlich sehr zufrieden. Für mich war aber über 50 Minuten Neuhausen besser“, so der SGL-Coach, „Hübe im Tor war wieder einmal überragend und hat uns im Spiel gehalten. Das waren zwei ganz wichtige Punkte – wir sind in der zweiten Liga angekommen.“ Das kann man so sagen, nach sieben Spielen haben die Jungs von der Bergstraße bereits 9:5 Punkte auf dem Konto. Über seine zwei Rückkehrer war Nagel besonders froh: „Jonas Kupijai hat uns in der Abwehr ungemein geholfen. Philipp Bauer war dafür im Angriff für die notwendigen Tore verantwortlich, die uns in den vergangenen Auswärtsspielen gefehlt haben.“ Mit sechs Treffern war der Mittelmann erfolgreichster SGL-Schütze. Am nächsten Samstag kommt TUSEM Essen in die Heinrich-Beck-Halle – vielleicht geht ja schon dann das Märchen weiter... SG Leutershausen: Hübe, Mangold – Wetzel, Salger (4), Räpple (2/2), Kupijai, Pfattheicher (3), Ruß (3), Bauer (6), Spohn (4), Kubitschek (1), Conrad, Karpstein, Möller (2). Zeitstrafen: Salger (2), Pfattheicher (2), Spohn (2). Zuschauer: 769.


06

SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 29 /2016

«

Vorstellung: Haupt-Sponsor & Premium-Partner

Unser Haupt-Sponsor

Für die SG Leutershausen basiert eine erfolgreiche Kooperation vor allem in einer nachhaltigen Partnerschaft. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir sportliche, wirtschaftliche und soziale Ziele erreichen. Deshalb hat die individuelle Betreuung sowie eine gemeinsame und regelmäßige Abstimmung während der Partnerschaft für uns große Bedeutung.

«

Unsere Premium-Partner

AKTIVA

Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte KOOPERATION


SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 29 /2016

SGL: Im Portrait

07

Marlon Lierz Geboren: 17.10.1997 Größe: 1,89 Nationalität: deutsch Postition: RL Im Verein seit: 2016

Marlon Lierz Nr. 15

SG LEUTERSH www.sg-leuter

AUSEN

shausen.de

Mit wem würdest Du einen Monat lang tauschen wollen? Cristiano Ronaldo Was magst Du an Dir gar nicht? Fußballerische Fähigkeiten Mein Lebensmotto: „Immer das Positive sehen“ Meine Arbeit bedeutet für mich: Spaß Wenn ich mal frei habe: …treffe ich mich mit Freunden. Ab und zu träume ich davon: …am Meer zu wohnen. Ich kann es nicht leiden: … wenn jemand unpünktlich ist. Mich motiviert: …meine Familie. Größten Respekt habe ich: …vor meiner Mutter. Was treibt Dich an? Ehrgeiz

Worauf bist Du besonders stolz? Auf meine Familie Schenke uns eine Lebensweisheit: „Wer mehr macht, erreicht mehr.“ Für meine Zukunft wünsche ich mir: …eine positive Entwicklung und Gesundheit. Gibt es ein Ritual bei dir vor den Spielen? Ich entharze meinen Ball. Welche Schlagzeile würdest du gerne über dich lesen? Lierz gewinnt den Lotto-Jackpot. Hobbies: Freunde treffen und Musik hören Meine Rückennummer trage ich: 15 — weil die „5“ schon vergeben war.



SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 29 /2016

09

Daten & Fakten

Zahlen und Fakten zur Saison 2016/17 Nr 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Mannschaft SG BBM Bietigheim TuS N-Lübbecke DJK Rimpar Wölfe TV 05/07 Hüttenberg ThSV Eisenach SG Leutershausen TSG Lu-Friesenheim VfL Bad Schwartau Dessau-Roßlauer HV 06 HSG Konstanz TV 1893 Neuhausen HSG Nordhorn-Lingen TV Emsdetten TUSEM Essen HG Saarlouis ASV Hamm-Westfalen TuS Ferndorf HC Empor Rostock EHV Aue Wilhelmshavener HV

Spiele 7/38 7/38 6/38 7/38 7/38 7/38 6/38 7/38 6/38 7/38 7/38 7/38 7/38 7/38 7/38 7/38 7/38 7/38 7/38 6/38

+ ± - 7 0 0 6 0 1 5 0 1 5 0 2 5 0 2 4 1 2 4 0 2 3 2 2 3 1 2 3 1 3 3 0 4 3 0 4 2 1 4 2 1 4 2 1 4 2 0 5 2 0 5 2 0 5 1 0 6 0 0 6

Tore 206:177 201:164 161:144 203:172 187:182 186:180 183:166 172:166 145:146 172:183 200:194 171:178 181:187 181:190 185:202 179:198 160:180 191:213 173:194 160:181

D Punkte 29 14:0 37 12:2 17 10:2 31 10:4 5 10:4 6 9:5 17 8:4 6 8:6 -1 7:5 -11 7:7 6 6:8 -7 6:8 -6 5:9 -9 5:9 -17 5:9 -19 4:10 -20 4:10 -22 4:10 -21 2:12 -21 0:12

Nummer 1 16 73

Name Hübe Mangold Lazaro Garcia

Einsätze 7 5 0

Paraden 76 10

Tore / Vorlagen 0 / 4 0 / 1

7 Meter gehalten 10

Nummer 2 4 5 6 11 13 14 15 18 21 22 23 24 25 31 33 43 77

Name Wetzel Zahn Salger Räpple Stippel Kupijai Pfattheicher Lierz Volk Russ Bauer Spohn Pestinger Klapdohr Kubitschek Conrad Karpstein Möller

Einsätze 4 4 7 7 0 2 7 5 3 7 2 7 0 0 7 7 3 2

Tore 1 0 31 28 0 1 29 1 5 25 9 46 0 0 3 0 0 7

Vorlagen 0 1 21 54 0 0 1 1 4 14 9 27 0 0 0 1 0 4

7 Meter

19/22

4/5


10

SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 29 /2016

Spieler | Trainer | Betreuer: Wir sind die Teufelskerle

SPIELER PATE

SGL SPIELER

#1 Alexander Hübe TW

PATE

SGL SPIELER

#2 Mark Wetzel LA

PATE

SGL SPIELER

#5 Stefan Salger RR

PATE

SGL SPIELER

#6 Christopher Räpple RM

PATE

SGL SPIELER

#11 Yannick Stippel KM

#13 Jonas Kupijai RL

#14 Sascha Pfattheicher RA

PATE

SGL SPIELER

PATE

SGL SPIELER

#15 Marlon Lierz RL

PATE SGL SPIELER H GMBH C US HA KO TO AU GSPARTNER T VERTRA

PEUGEO er Straße 37 fen · Saarburg 7070 Ludwigsha · Fax: 0621/591 21/59 17 00 haus-koch.de Tel.: 06

#16 Moritz Mangold TW

#18 Hannes Volk KM

PATE

SGL SPIELER

#23 Valentin Spohn RL

.auto och.de · www info@autohaus-k

#21 Niklas Ruß LA

#22 Philipp Bauer RM

#25 Moritz Klapdohr RM

#31 Alexander Kubitschek KM

PATE

SGL SPIELER

#24 Mattis Pestinger RR


SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 29 /2016

PATE

SGL SPIELER

#33 Matthias Conrad RL

#43 Marvin Karpstein LA

PATE

SGL SPIELER

#73 Raúl Lazaro García TW

#77 Marcel Möller KM

Liviu Ianos Torwarttrainer

Mario Parstorfer Athletiktrainer

Dr. H. Bahtchevanski Mannschaftsarzt

Roger Gross Teammanager

Trainer Marc Nagel Cheftrainer

Sebastian Metzler Co-Trainer

Betreuer Vanessa Uloth Physiotherapeutin

Karl Zöller Teambetreuer

Lena Fastel Physiotherapeutin

11



SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 29 /2016

13

Rückblick SGL vs TSG Ludwigshafen-Friesenheim: Tillmann Bauer

DERBYSIEG! Die Sensation ist perfekt! Die SG Leutershausen gewinnt das Derby in der 2. Handball-Bundesliga gegen die TSG Ludwigshafen-Friesenheim mit 28:27 (14:15). Die „Roten Teufel“ zeigten eine überragende kämpferische Leistung, rund 1.200 Zuschauer peitschten die SGL zum Derby-Sieg. Das Spiel hielt alles, was es versprach. Die fast vollbesetzte Heinrich-Beck-Halle kochte von Anfang an. Doch die „Roten Teufel“ starteten nervös, leisteten sich unnötige Ballverluste im Angriff. Friesenheim wirkte wacher, nutze die Fehler gnadenlos aus — schnell lag die SGL mit 0:2 im Hintertreffen. Doch SGL-Schlussmann Alexander Hübe sorgte dafür, dass die Partie offen blieb, entschärfte erst einen Siebenmeter, kurz darauf einen Gegenstoß. Aggressive Deckungsformationen prägten die Phase danach, es wurde sich nichts geschenkt, die Stimmung wurde mit jeder Minute hitziger. So richtig absetzen konnte sich aber keines der beiden Teams. In Zahlen: 4:4 nach zehn Minuten, 8:8 nach 20. Die „Roten Teufel“ konnten sich mal wieder auf ihre Junioren-Nationalspieler Valentin Spohn und Stefan Salger verlassen — Spohn netzte bereits in den ersten 30 Minuten fünfmal ein. Bei den Gästen sorgten Philipp Grimm und Alexander Feld für offensive Akzente. Das Resultat: eine 14:15-Auswärtsführung für Friesenheim. Zweite Hälfte, gleiches Spiel. Die Teams schenkten sich nichts, ein unglaublicher Fight entwickelte sich. Die SGLAbwehr wurde immer stärker, die „Eulen“ aus Friesenheim schafften es oftmals nicht, am überragenden Schlussmann Hübe vorbeizukommen. Blitztransfer Marcel Möller wirbel-

te am Kreis, zeigte einen starken Auftritt, netzte insgesamt fünfmal ein. Es wurde immer spannender, keine Mannschaft konnte sich eine klare Führung herausspielen, ein echter Handball-Krimi entwickelte sich. Als Sascha Pfattheicher zur 27:26-Führung (57.) traf, stand die HeinrichBeck-Halle endgültig Kopf. Am Ende war es wieder der Rechtsaußen, der einen Angriff später mit einem frechen Heber zum umjubelten 28:27-Siegtreffer verwandelte — der Derbysieg war perfekt. Gästetrainer Ben Matschke zeigte sich nach der Partie als fairer Verlierer: „Wir waren heute nicht clever und abgebrüht genug, der Sieg ist letztendlich verdient.“ SGLCoach Marc Nagel kam aus dem Strahlen nicht mehr heraus: „Heute hat man gesehen, dass das Alter der Spieler keinen Ausschlag gibt — es war eine überragende kämpferische Leistung meiner Mannschaft. Wir wollten das Spiel so lange wie möglich offen halten — das ist uns gelungen. Vielen Dank an die unglaubliche Stimmung.“ Nach dem Derby-Sieg bekamen die SGL-Jungs auch finanzielle Unterstützung: Esconia in Kooperation mit der erozin.de GmbH aus Heppenheim spendete bereits im Vorfeld 500 Euro an Teufelsclub, die beiden Gesellschafter Reimar Bezzenberger vom Fachbuchverlag Dr. Müller-Bezzenberger und Axel Vögele vom BMW Mini-Service Peter Nick unterstützten die SGL mit jeweils 100 Euro. Zudem gab es pro Tor der „Roten Teufel“ fünf Euro von Anja Böhler von unserem Premium-Partner Flock-In GmbH aus Wiesloch — aufgerundet auf 150 Euro.


14

SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 29 /2016

SG Leutershausen: Hübe, Mangold (bei zwei Siebenmetern) — Wetzel, Zahn, Salger (4), Räpple (6/3), Pfattheicher (6), Lierz, Ruß, Spohn (7), Kubitschek, Conrad, Karpstein, Möller (5). TSG Ludwigshafen-Friesenheim: Klier (25. — 30. Peribonio, ab 44.) - Heß, Feld (8/1), Dietrich (1), Durak (2), Grimm

NEU bei uns:

(10/4), Dippe (1), Slaninka, Schmidt (2), Weber (3), Falk, Djozic. Zeitstrafen: Kubitschek (2), Conrad (4), Wetzel (2), Räpple (4) Salger (2), Bank (2); Schmidt (2), Falk (2), Dippe (4), Dietrich (2).

Unsere SGL Rothaus-Hütte


SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 29 /2016

15

Alle Spiele der SGLeutershausen ! ck li B n ne ei f au 7 01 /2 16 20 n so ai S r de in HINRUNDE 2016

Sa. 03.09.2016 Fr. 09.09.2016 So. 11.09.2016 Fr. 16.09.2016 So. 25.09.2016 Sa. 01.10.2016 Sa. 08.10.2016 Sa. 15.10.2016 Sa. 22.10.2016 Mi. 26.10.2016 Sa. 12.11.2016 Fr. 18.11.2016 So. 20.11.2016 Sa. 26.11.2016 Sa. 03.12.2016 So. 11.12.2016 Sa. 17.12.2016 Mo. 26.12.2016 Sa. 04.02.2017

SGL – VFL Bad Schwartau SGL – EHV Aue HG Saarlouis – SGL SGL – Wilhelmshavener HV HC Empor Rostock – SGL SGL – TSG LU-Friesenheim TV 1893 Neuhausen – SGL SGL – TUSEM Essen DJK Rimpar Wölfe – SGL SGL – ASV Hamm-Westfalen SGL – Dessau-Rosslauer HV TV 05/07 Hüttenberg – SGL SGL – SG BBM Bietigheim ThSV Eisenach – SGL SGL – TuS N-Lübbecke TV Emsdetten –SGL SGL – HSG Konstanz TuS Ferndorf – SGL SGL – HSG Nordhorn-Lingen

RÜCKRUNDE 2017

20:00 Uhr 19:30 Uhr 17:00 Uhr 20:00 Uhr 16:30 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 19:30 Uhr 17:00 Uhr 19:30 Uhr 20:00 Uhr 17:00 Uhr 20:00 Uhr 18:00 Uhr 20:00 Uhr

Fr. Fr. So. Sa. Sa. Sa. Sa. Fr. Sa. Fr. Do. Fr. So. Sa. Sa. Sa. Sa. Sa. Sa.

10.02.2017 17.02.2017 19.02.2017 25.02.2017 04.03.2017 11.03.2017 18.03.2017 24.03.2017 01.04.2017 07.04.2017 13.04.2017 21.04.2017 23.04.2017 29.04.2017 13.05.2017 20.05.2017 27.05.2017 03.06.2017 10.06.2017

Vfl Bad Schwartau – SGL EHV Aue – SGL SGL – HG Saarlouis Wilhelmshavener HV – SGL SGL – HC Empor Rostock TSG Lu-Friesenheim – SGL SGL – TV 1893 Neuhausen TUSEM Essen – SGL SGL – DJK Rimpar Wölfe ASV Hamm Westfalen – SGL Dessau-Rosslauer HV – SGL SGL – TV 05/07 Hüttenberg SG BBM Bietigheim – SGL SGL – ThSV Eisenach TuS N.Lübbecke – SGL SGL – TV Emsdetten HSG Konstanz – SGL SGL – TuS Ferndorf HSG Nordhorn-Lingen – SGL

19:30 Uhr 19:00 Uhr 17:00 Uhr 19:30 Uhr 20:00 Uhr 19:00 Uhr 20:00 Uhr 19:30 Uhr 20:00 Uhr 19:15 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 17:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 18:00 Uhr



Leidenschaft+ Emotion = SGL

Heisemer

Teamgeist

Disziplin

Spielfreude

Dein Club DER leidenschaft Werde jetzt Mitglied im „Teufelsclub“ der SG Leutershausen! • Fördere den Nachwuchs • Pflege Kontakte • Erlebe Spieler hautnah • Zeige Flagge ... mach einfach mit! Ansprechpartner: Hermann Wetzel, Dieter Hornung SG Leutershausen „Teufelsclub“, Hauptstr. 2 69493 Hirschberg, Telefon: 06201 / 95 95 215, kontakt@sg-leutershausen.de

SG Leutershausen

Teufelsclub e.V.

Unsere Mitglieder Philipp Schmitt, Hansi Schwöbel, Reimar Bezzenberger, Vera Karthaus Arno Kiegele, Albert Pfeifer, Monika Röger, Oskar Roth, Michael Roth, Albrecht Scheurle, Jörn Schmitt, Hermann Schwarz, Hans Tesarz, Uli Roth, Klaus Eiberger, Wolfgang Sättele, Eckard Sattler, Michael Apfel, Ulrike Weber, Jörg Büßecker, Dr. Klaus Ditzen, Christel Hirschenauer, Jürgen Jabs, Anton Kunkel, Dr. Karl-Dieter

Greese, Jürgen Drefs, Dr. Hans-Jürgen Kiefer, Franz Gölz, Manfred Kastens, Hermann Wetzel, Jürgen Heil, Axel Volk, Wolfgang Lachenauer, Dennis Gissel, Knut Probst, Werner Volk, Marcus Rominger, Stefan Wirth, Alice Raschke, Andreas Kaufmann, Winfried Damm, Franz Rupp, Ansgar Bausenhart, Heinz Camp, Eugen Bosch, Tobias Rell, Monika Eiberger, Susanne Grössl


18

SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 29 /2016

SPIELER DER SAISON Präsentiert von Autohaus Nick Wer wird der SGL-Spieler der Saison? Diese Entscheidung treffen bei uns die Fans, Medienvertreter und Partner der SGL nach den Heimspielen. Stand nach dem letzten Heimspiel der Saison 2016/2017

#5 Stefan Salger RR

2

#23 Valentin Spohn RL

1

Nummer Name

Vorname Punktzahl

23

Spohn

Valentin

103

5

Salger

Stefan

56

1

Hübe

Alexander

54

21

Russ

Niklas

41

6

Räpple

Christopher 31

22

Bauer

Philipp

30

#1 Alexander Hübe TW

14

Pfattheicher Sascha

23

3

77

Möller

Marcel

12

18

Volk

Hannes

4

31

Kubitschek Alexander

Sonnendruck GmbH

2

SG LEUTERSHAUSEN www.sg-leutershausen.de

HERAUSGEBER SG Leutershausen Handball GmbH, Hauptstraße 2, 69493 Hirschberg Tel.: 06201/9595215, Fax: 06201/9595214, E-Mail: kontakt@sg-leutershausen.de, Internet: www.sg-leutershausen REDAKTION / BERICHTE Ralph Kühnl, Tillmann Bauer, Reimar Bezzenberger, Uli Roth

• BERATUNG

• KLIMANEUTRALE PRODUKTION

• DESIGN

• PAPIER AUS NACHHALTIGER

• OFFSETDRUCK

WALDWIRTSCHAFT

• DIGITALDRUCK

• ÖKOLOGISCHE DRUCKFARBEN

• DIREKT MARKETING

• PROZESSLOSE DRUCKPLATTEN

• FINISHING

• ÖKOSTROM

• LOGISTIK

• KLIMANEUTRALER FAHRZEUGPARK • GEMEINWOHL-ÖKONOMIE

LUDWIG-WAGNER-STR. 16 · 69168 WIESLOCH 06222 / 30728-0 · INFO@SONNENDRUCK.COM WWW.SONNENDRUCK.COM

BILDER Marco Schilling, Tillmann Bauer, Thomas Schulte, Studioworld KONZEPTION & DESIGN 3BE | Studio für Grafikdesign, Lothar-Wiegand-Ring 14, 69214 Eppelheim, Tel. 06221 7157125, E-Mail: info@3-be.de, Internet: www.3-be.de DRUCK Sonnendruck GmbH, Ludwig-Wagner-Straße 16, 69168 Wiesloch, Tel.: 06222 30728-0, E-Mail: info@sonnendruck.com, Internet:www.sonnendruck.com ©2016 Copyright: Die Broschürenzusammenstellung wurde sorgfältig geprüft und beruht auf uns vorliegenden Informationen unserer Vorlieferanten. Trotzdem können wir keine Gewähr für Druckfehler und Irrtümer sowie technische Änderungen übernehmen. Alle Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. ©2016 SG Leutershausen Handball GmbH ERSCHEINUNGSWEISE: Jeweils zum Heimspiel der Saison 2016/2017 WEITERE INFORMATIONEN: Internet: www.sg-leutershausen.de, Facebook: facebook.com/RoteTeufelSGL, Twitter: @RoteTeufelSGL



Einmalig in unserer Region