Page 1

SPORT 25MENSCHEN

CLUBS & BUNTES

DER NEUE RIEDHOF

Synthese aus Sport, Natur, Familie und Business

D

as große „R“ taucht immer wieder auf. Wer auf der Staatsstraße 2070 zwischen Wolfratshausen und Egling die kleine Abfahrt nimmt, wird ein großes Golfparadies finden. Eine prächtige Lindenallee führt zum Clubhaus. Auf dem Parkplatz, auf den Fahnen, im Foyer, auf den Rangebällen – das R für „Riedhof“ ist überall. Beim Golfclub München-Riedhof könnte das „R“ auch für Refugium stehen, denn ein Refugium ist ein Ort, an den man sich gerne zurückzieht, um zur Ruhe zu finden. GrünLand hat den Riedhof besucht und festgestellt: Vor allem der Service wird groß geschrieben. Es wird so ziemlich alles dafür getan, dass sich Gäste wie Mitglieder wohl fühlen und ihren Besuch so schnell nicht wieder vergessen. Klar, eine Golfanlage punktet in erster Linie mit ihrem Kurs. Es gibt viele schöne Plätze rund um München, aber dieser ist besonders. „Im Riedhof hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan“, erklärt Kariem Baraka. Riedhofs Geschäftsführer war jahrelang als Tourprofi in aller Welt unterwegs und hat seine Golfanlage in den vergangenen Jahren moderner, besser, offener gestaltet. Ein Wandel ist vollzogen auf diesem herrlichen Fleckchen Erde vor den Toren Münchens. Im vergangenen Jahr wurden nicht nur sämtliche Grüns, sondern auch die Bäder und Duschen sowie die Infrastruktur erneuert. Die Übungsanlagen waren bereits 2015/2016 umgebaut worden. „Unsere Grüns weisen einen Qualitätsstandard auf, der im Großraum München einmalig ist“, erklärt Baraka. Dazu Bunker mit Sand und Pflege nach PGA-Standard sowie täglich wechselnde Fahnenpositionen.

EIN HAUCH VON FLORIDA Die Konkurrenz schläft nicht, also wollen sie am Riedhof vor allem eines: Golfspiel auf höchstem Niveau mit immer wieder neuen Herausforderungen. Baraka: „Darüber hinaus verbessern und verschönern wir die

Egal zu welcher Tageszeit – eine Runde Golf auf dem Kurs des GC München-Riedhof...

...ist Genuss und Herausforderung zugleich, weil sich die Anlage harmonisch in die Natur einfügt.

Golfanlage stetig durch umfangreiche Investitionen.“ Der Start in die Runde macht das gleich deutlich. Die Bahnen eins und zwei wurden jüngst umgebaut. Muss man optisch wie spielerisch erlebt haben. Neue Bunker und Baumpflanzungen vom erhöhten Tee an der Eins (332 Meter von Gelb) und ein vergrößertes Wasserhindernis an der Zwei, einem 140 Meter langen Par 3, das von einer hübschen, neuen Steinmauer eingefasst ist. Beim Walk Richtung Grün nicht erschrecken! Die beiden Alligatoren, die ihre Köpfe aus dem Wasser recken, sind eine Attrappe. Ein Hauch von Florida im oberbayerischen Alpenvorland.

Für den Golfer gibt es weitere nennenswerte Vorteile, denn die einmalige Infrastruktur des Platzes macht unterschiedliche Spielkombinationen möglich: Morgens eine kurze Runde vor der Arbeit im Büro oder abends vor Sonnenuntergang? Kein Problem: Nach den Löchern 3, 14, 15 und 18 endet man in unmittelbarer Nähe zum Clubhaus; Nach den Bahnen 7, 9 und 11 kommt man innerhalb weniger Minuten ebenfalls zum Clubhaus. Dazu bietet der Riedhof ein großzügig gestaltetes Pro-ShopKonzept mit Wohn-Accessoires, einen Konferenzraum für bis zu zwölf Personen und eine Empore für private

Veranstaltungen mit bis zu 40 Personen bei offenem Kamin. Der vom Architekten Heinz Fehring gestaltete 18-Loch-Meisterschaftsplatz ist sorgsam in die natürliche Umgebung eingebettet. Um Gästen wie Mitgliedern die Möglichkeit zu bieten, den 5865 Meter langen (von Gelb) Platz immer wieder neu zu erleben, sind flexible Abschlagssetzungen und Fahnenpositionen zentraler Teil des Platzkonzepts. So kann man seine Runden familienfreundlich, aber auch spielerisch herausfordernd gestalten. Die limitierte Mitgliederzahl garantiert uneingeschränkte Spielmöglichkeiten und Golftage voll Ruhe und Genuss. Zu den bekanntesten Mitgliedern zählt TV-Moderatorin Sonja Zietlow. Im Imagefilm des Golfclubs München Riedhof sagt sie: „Ich mag offene Plätze, weil ich die Freiheit liebe, das Offene. Ich sehe die Berge, ich kann von oben herunterschauen, ich sehe das Panorama. Das alles ist für mich ganz, ganz toll.“ Auf dem Riedhof spüre und sehe man die Nähe zu den Alpen. Das sei das Schönste.

AUSSERGEWÖHNLICHE SERVICELEISTUNGEN

Das „R“ ist das Markenzeichen am Riedhof, das immer wieder auftaucht.

Fotos (3): Stefan von Stengel

Und dann sind da noch Serviceleistungen, wie sie bayernweit ihresgleichen suchen. Kinderbetreuung in der „Birdie Lounge“, freie Driving-Range-Bälle hübsch zu Pyramiden aufgebaut, Schuhputz- und Caddydienst-

service. „Mit solchen Angeboten wollen wir uns absetzen gegenüber anderen Anlagen“, erklärt Geschäftsführer Baraka. Wer während der Runde Zeit und Muse findet, die Anlage zu erleben, zu genießen, wird schnell feststellen, dass der Riedhof das Gold-Zertifikat des DGV-Umweltprogramms Golf&Natur nicht nur an der Wand hängen hat, sondern dass der respektvolle Umgang mit Flora und Fauna dort auch gelebt wird. Insektenhotel, Magerwiesen, zahlreiche Vogelarten, die in verschiedensten Baumwipfeln nisten – und an der 18 ist mit Glück eine Biberfamilie zu sehen, die seit einigen Jahren am Riedhof heimisch geworden ist. Oder das nicht weit entfernte Biotop für Gelbbauchunken, eine vom Aussterben bedrohte Art, da ihr der Lebensraum fehlt. Der Club ist sich seiner Verantwortung bewusst. Baraka: „Nachhaltiges Denken und Handeln hat am Riedhof ebenso Tradition wie die fürsorgliche Pflege der uns anvertrauten Landschaft.“ Dabei geht es jeden Tag immer wieder aufs Neue vor allem um eines: um Respekt. Gegenüber den Mitgliedern, Gästen, Mitarbeitern und der Natur. Respekt schreibt man übrigens auch mit einem großen „R“. Diesen Buchstaben werden Sie bei Ihrem Besuch am Riedhof immer wieder finden. ● GOLFCLUB MÜNCHEN-RIEDHOF RIEDHOF 16, 82544 EGLING WWW.RIEDHOF.DE

Profile for Golf Riedhof GmbH & Co.KG

GRUENLAND 8/2019  

GRUENLAND 8/2019