Page 1

www.seltron.eu

2015

Energy under control

Produktkatalog


“We help people save energy in heating.”


Jože Hertiš, univ. dipl. ing Haupteigentümer Technischer Direktor

Sehr geehrte Geschäftspartner Wir freuen uns, das wir Ihnen die Seltron neuesten wirtschaftlichen Heizungslösungen präsentieren können. Unsere Mission: “We help people save energy in heating.” - Wir helfen Menschen, Energie bei Heizung zu sparen. Wir implementieren dieses Sprichwort in unseren eigenen Arbeitsumfeld. Deshalb haben wir im vergangenen Jahr die energetische Sanierung von unserem Bürogebäude erfolgreich vollbracht. Wir haben unseres Gebäude auf erneuerbare Energien umgerüstet und alles mit der neuesten Generation von Seltrons Witterungsgeführten Reglern automatisiert. Auf diese Weise haben wir unseren Energieverbrauch um bis zu 73 % reduziert. Wo führt uns unsere Entwicklung hin? Durch den Einsatz der neuesten Technologien, sind wir nun bei der Entwicklung der vierten Generation von Produkten. Die Ziele und Visionen für die vierte Generation der Produkte sind Drahtloser Fernzugriff zu Fernfühlern und die Verbindung des Steuerungssystems mit dem Internet. Diese Lösungen ermöglichen viele neue Möglichkeiten und Vorteile für den Endverbraucher als auch Installateure, Service-Personal und die Technisches Support. Zu diesem Zweck haben wir eine Wolken (Cloud)-basierte Software-Plattform und die notwendigen Applikationen für intelligente Geräte, entwickelt. Die gesamte Lösung nennt sich SeltronHome. All dies stellt die Fortsetzung der Entwicklung vor, die vor über 25 Jahren zur Arbeiten begangen hat. Obwohl Seltron als Privatunternehmen in 1990 gegründet würde, kann man Firmas Wurzeln bis 1982 zurückverfolgen. In dieser Zeit sind wir für Entwicklung und Produktion von Solarregler und Witterungsgeführten Heizungsregler bekannt geworden. Seit 2011, sind wir in Maribor stationiert, auf mehr als 5.000 m2 von modernster Produktions-, Lager- und Bürofläche. Wir sind geehrt und erfreut, dass sich der Kreis unserer Geschäftspartner ständig erweitert. Besonders stolz sind wir, dass wir ein höheres Maß an Business Exzellenz erreicht haben und dass wir von einigen der größten und renommiertesten Herstellern in der Branche, wie zB Danfoss Vertrauen gewonnen haben. Wir laden Sie herzlich ein, durch unseren Katalog zu blättern, um zu sehen, wie unsere Lösungen und Produkte Ihre Bedürfnisse erfüllen können. Unser Ziel ist es, mit neuen ambitionierten Geschäftspartnern mit einer erkennbaren Vision, zu arbeiten - Partnern, die moderne und effiziente Lösungen anbieten, um Energie zu sparen und zu den Endkunden Nutzen beitragen. Partner wie Sie!


PRODUKTPALETTE SeltronHome - NEU

10

SeltronHome ist eine moderne Heizungs-Management-Lösung, für die Seltron Heizungsregler. Die Software-Plattform ist Cloud-basierend mit Applikation für intelligente Geräte (Handy, Tablett-PC). Diese Lösungen ermöglichen viele neue Möglichkeiten und Vorteile für den Endverbraucher als auch Installateure, Service-Personal und die gesamt unterstützende Fachabteilung.

PROMATIC® SGC Solarregler

16

Solarregler PROMATIC SGC sind für den Betrieb von Solaranlagen und mehreren Kombinationen mit anderen Energiequellen geeignet. Sie können zwischen 63 Vorprogrammierten Hydraulikschemen wählen. Einstellung und Bedienung des Reglers ist außergewöhnlich einfach mit Seltron Simplicity Lösungen. Integriert sind einzigartige Lösungen wie der Inbetriebnahme Assistent, 14-Sprachen Support, Programmierung der Freien Relais, interaktive Hilfe und die Systemsimulation ®

PROMATIC® AHC - NEU und CMP Heizungsregler

28

PROMATIC AHC sind kompakte und einfache Heizungsregler, die man direkt an das Mischerventil installieren. Deren Vorteile zeichnen sich durch ihre kompakte Bauweise, schnelle Installation, Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit aus. Basierend auf das Schema, können die AHCs den Mischerventil Ansteuern gemäß der Raum-, Außen- oder Raum- und Außentemperatur. ®

PROMATIC® CMP25-2 ist ein moderner witterungsgeführter Heizungsregler mit TouchScreen Display. Der Regler ist in einer kompakten Ausführung mit eingebautem Stellmotor zur Mischer Steuerung. Er kann als ein unabhängiger Heizungsregler oder als eine Erweiterung für zusätzliche Heizkreise angewandt werden.

PROMATIC® WDC Heizungsregler

38

PROMATIC® WDC ist ein moderner Witterungsgeführter Heizungsregler. Geeignet für die Raumheizung mit einem oder zwei Mischheizkreißen, Brauchwasser Zubereitung mit dem Kessel und der Solaranlage und für Regelung von bis zu zwei Wärmequellen. WDC Regler kann man mit BUS zusammen Verbinden und die Regler verfügen über die Benutzerfreundlichen Seltron Simpicity Lösungen.

PROMATIC® WXD Heizungsregler PROMATIC WXD sind moderne Witterungsgeführte Heizungsregler. Mit den Maßen 144 x 96 x 48 mm ist ihr Design mehr als perfekt geeignet für Nutzung als Neuregler oder als Ersatz Einbau Regler in Bestehenden Anlagen. Sie sind für die Raumheizung mit einem oder zwei Mischheizkreißen, Brauchwasser Bereitung mit dem Kessel und der Solaranlage und für Regelung von bis zu zwei Wärmequellen Geeignet. ®

6

50


PROMATIC® KXD Kesselregler

62

Die Kesselschaltfelder PROMATIC KXD sind moderne und leistungsfähige Regler für die Kesselsteuerung, Brauchwasservorbereitung, für Wärme-Quellen und Solaranlagen Steuerung. Sie sind konzipiert, um die Betriebstemperatur und den Schutz der Öl-oder Gaskessel zu gewähren. Somit bieten sie eine komplette Lösung für die Heizsysteme. ®

PROMATIC® ACC und SCC Konstant-Temperatur Regler

74

PROMATIC® ACC sind für Regelung der Konstant-Temperatur gedacht. Sie haben einen eingebauten Stellmotor für die Mischventil Steuerung, oder Ansteuerung des Mischventils und einer Pumpe. Die Inbetriebnahme und Einstellung ist mittels einer Berührungsempfindlichen kapazitiven Tastatur ermöglicht. PROMATIC® SCC Regler werden für Kesselrücklauf Temperatur Regelung und das Laden von Pufferspeichern benutzt. Sie sind für alle Festbrennstoffkessel geeignet, als auch für Systeme mit Pellet Kesseln. Eine zwei Stufen Speicherladung und eine Schnell-Ladefunktion ermöglichen eine schnelle Energieaufnahme beim Kessel Start und ermöglicht damit einen Schnell Start vom Heizsystem.

PROMIX® AVC Stellmotoren

84

Stellmotoren sind für die Steuerung von Mischern und Kugelhähnen geeignet. Eine breite Palette von Stellmotoren je nach Drehmoment, der Laufzeit und Stromversorgung stehen zu Verfügung. Alle Stellmotoren sind mit einer Kupplung und mit LED Signalisierung ausgestattet.

Raumeinheiten - NEU

92

RCD ist ein modernes, elegant gestaltete Raumeinheit zur Reglung und Anzeige der Raumtemperatur in Kombination mit allen Typen der Seltron Witterungsgeführten Heizungsregler.

T1, ST2R und ST2RDR Raumthermostaten

98

Raumthermostate sind für die Temperaturregelung in Mehrfamilienhäusern, Wohnungen, kleinen Häusern, Geschäftsgebäuden oder für Zonenregelung in großen Gebäuden, geeignet.

Temperaturfühler

106

Temperaturfühler sind in verschiedenen Konfigurationen erhältlich je nach Verwendungszweck und Standort der Installation.

7


INBETRIEBNAHME ASSISTENT Der Regler f端hrt Sie in 3- oder 4-Schritten durch die erste Inbetriebnahme. Alle anderen Parameter sind voreingestellt.

SCHRITT 1

SCHRITT 2

SCHRITT 3 (4)

Auswahl der Sprache. Verf端gbar sind 14 Sprachen.

Auswahl des Hydraulikschemas.

Heizkurvensteilheit Auswahl.

DER REGLER IST EINGESTELLT.

SYSTEMSIMULATION Wollen Sie Ihre Heizungsanlage testen? Starten Sie das Integrierte Simulationsprogramm.

Das Simulationsprogramm ist eine spezielle Funktion, das eine F端hler-Simulation erm旦glicht. Dadurch kann der Benutzer den Betrieb des Systems testen.

8


PC SCHNITTSTELL Seltron Regler kann man mit einem USB-Kabeladapter an ein PC anschließen.

Verbindung des Reglers an ein PC ermöglicht den

yy Benutzern die Reglereinstellungen zu machen.

yy Speichern / laden von Einstellungen. yy Darstellung des Systembetriebs. yy Fühlersimulation. yy Einstellungen speichern.

INTERAKTIVE BENUTZERHILFE Eine schneller und einfacher Zugriff zur Kurzanleitungen, Meldungen und Warnungen.

VERSION

WARNUNGEN

Informationen über den Regler.

Fühlerfehler und COMPort Fehlfunktionen.

MELDUNGEN

LÖSCHEN

Informationen über überschrittene Maximaltemperaturen und Aktivierung der Sicherheitsfunktionen.

Löschen des Logs.

HELP Kurze Anleitungen.

9


SELTRONHOME Heizungsregler

Heizungsregler

PROMATIC WDC

PROMATIC® WXD

®

Wi-Fi Gateway GWD1

Heizungsregler PROMATIC CMP25-2 ®

Heizungsregler PROMATIC® KXD

SELTRONHOME SeltronHome ist eine moderne Art der Regelung, Spart Energie und Gewährleistet komfortable Raumheizung. Modernster Stand der Technik vereint Seltron Heizungsregler mit einer Wolken-basierten Software-Plattform und Apps für Mobilgeräte und Computer. Diese Lösungen ermöglichen viele neue Möglichkeiten und Vorteile für den Endverbraucher als auch Installateure, Service-Personal und die Technisches Support. Bestehende Anwender von Seltron Reglern, können sich jetzt ins SeltronHome Cloud-Platform durch die GWDKommunikationsschnittstelle verbinden, während wird sich die 4. Generation (4G) der Regler, automatisch ohne die Notwendigkeit für zusätzliche Geräte mit der SeltronHome Cloud-Platform verknüpfen. Die SeltronHome Plattform ermöglicht auch die Übertragung von Daten für die Selcontrol Software-Suite und andere DDC oder SCADA-Systeme.

10


SELTRONHOME CLAUSIUS App

Verbindung zwischen der Reglung und den Smart Handy.

GWD GATEWAY GWD1 ist ein WIFI-Gateway, die den Besitzer des Seltron Reglers, Benutzung der Umweltfreundlichen Software SeltronHome - das Management des Heizungssystems, ermöglicht. Die Kommunikationsschnittstelle der Heizungsregler ist mit dem GWD durch ein Kabel verbunden. Die GWD Gateway verbindet sich mit dem Haushalt WIFI-Netzwerk und von dort aus ins Internet und die Wolke. Die SeltronHome-Software, die das Herzstück der Lösungen ist, läuft in der Wolke (Cloud). Die GWD verbindet sich mit dem Internet durch die Betätigung eines Knopfes am Gerät oder mit Hilfe der Applikation für Smartphones oder PC.

11


12


CLAUSIUS APPLIKATION Clausius ist eine Online und Mobile Applikation für PCs, Tabletts und Smarthphones. Es ist für die Endbenutzer gedacht, die ein Seltron Regler besitzen. Es erlaubt den Benutzern, durch Fernzugriff, eine einfach Verwaltung und Feinabstimmung ihrer Heizungssystems von überall und zu jeder Zeit. Die Applikation unterstützt die Überprüfung und Einstellung der gewünschten Temperaturen, Zeitprogramme der Heizflächen und Warmwasserzubereitung, die Aktivierung der PARTY-, ECO-, Ferienfunktion und vieles mehr. Die Anwendung überwacht auch den Betrieb der Heizung und benachrichtigt den Benutzer, wenn notwendig. Zum Beispiel: "Füllen Sie den Vorratsbehälter mit Pellets", "Mehr Brennholz laden", "Reinigen Sie den Kessel", oder wenn eine ungewöhnliche Temperaturabweichung auftritt. Die Applikation unterstützt derzeit die Android und iOS-Geräte.

Charakteristiken der Clausius Applikation

Einfache Fernbedienung

Vereinigung von

Transparente, einfache und

und Management des

Heizkreise in tatsächliche

komfortable Einstellung von

Heizungssystems.

beheizte Flächen.

Zeitprogrammen.

Unbegrenzte Anpassung

Kostenlose Testversion

Sofortige Benachrichtigung

zum Ihren persönlichen

der Applikation vor

über Fehlfunktionen oder

Lebensstil.

dem Kauf.

Abweichungen.

KELVIN APPLIKATION Die Kelvin Applikation wird durch Installateure und Technischen-Support verwendet werden, die mit Fernzugriff die Daten über den Heizungssystemstatus erlangen können, und so mögliche Abweichungen oder Betriebsstörungen beseitigen. Außerdem können die Betriebsparameter überwachen, Benutzerhilfe anbieten, Reglerparameter einstellen, usw.

13


Zur Warmwasserbereitung. 14


PROMATIC速 SGC Solarregler

15


PROMATIC® SGC Solarregler HIGHLIGHTS yy Kontrolle von bis zu 65 Voreingestellte Hydraulikschemen.

yy Messung und Darstellung der gewonnen Energie. yy Unterstützung für Hocheffiziente elektronische Pumpen (ErP).

yy Fernsteuerung über SeltronHome Plattform. yy Überhitzung- und Frostschutz.

PROMATIC® SGC67 ist ein moderner und leistungsfähiger Regler für für anspruchsvolle hydraulische Systeme. Effizienz und Universalität der SGC Regler ist durch die integrierte 0-10 V und PWM Steuerung der Solarpumpen und der Wahl zwischen mehreren verschiedenen vorinstallierten Hydraulikschemen, erreicht Für hydraulische Schemen mit zwei Wärmespeichern, sind verschiedene Ladestrategien, für eine optimale Nutzung der Sonnenenergie, zur Verfügung gestellt. Die nicht verwendeten Ausgänge kann man frei programmieren. PROMATIC® SGC Solarregler regeln die Geschwindigkeit der Solar-Umwälzpumpe und halten eine konstante Temperaturdifferenz zwischen dem Sonnenkollektor und Brauchwasser Speicher. Auf diese Weise kann der maximale Wirkungsgrad der Solaranlage erreicht werden. Die SGC Solarregler führen noch eine Vielzahl von anderen Kontroll- und Logik-Funktionen aus, für das effiziente Funktionieren von verschiedenen hydraulischen Systemen mit Sonnenkollektoren und anderen Energiequellen. Integrierte Seltron Simplicity Lösungen verleihen dem Regler Einzigartigkeit und Bedienfreundlichkeit bei der Inbetriebnahme und Gebrauch. 14-Sprachen Unterstützung, Temperaturfühlersimulation Möglichkeit, grafische Darstellung der gemessenen Temperaturen und Gewonnenen Energie, bieten den Anwender noch mehr Komfort und Kontrolle über das Solarsystem. Das Große beleuchtete Grafik Display ermöglicht eine klare Ansicht des Betriebes und aller anderen Daten.

16


SIMPLICITY LÖSUNGEN

BENUTZERFUNKTIONEN Bieten zusätzlichen Komfort und Vorteile bei der Verwendung der Regelung. Einmaliges Warmwassererwärmen

SELTRONHOME PROMATIC® SGC Regler kann man mit der Software SeltronHome verbinden, um eine Fernsteuerung und damit Betriebsregelung, ermöglichen. Fernzugriff wird durch die ClausiusApplikation für die Endbenutzer und die Kelvin-Applikation für die Installateure und Fachleuten, ermöglicht.

INBETRIEBNAHME ASSISTENT Der Inbetriebnahme Assistent führt Sie in 2-Schritten durch die erste Inbetriebnahme; alle anderen Parameter sind von Werk her voreingestellt.

Die Funktion schaltet sofort die Warmwasserbereitung ein.

Ferien-Betriebsmodus für das Solarsystem Ferien-Betriebsmodus aktiviert die Kühlung des Speichers auf Minimaltemperatur, während der Nachtzeit. Die Kühlung erfolgt über die Sonnenkollektoren. Legionellenschutz Programm * Der Regler sorgt dafür, dass das Medium frei von Bakterien ist - durch periodisches Erhitzen von Wasser auf 60 °C.

SCHUTZ DES HEIZUNGSYSTEMS Der Regler verfügt über ein integriertes Mechanismus, das die Sonnenkollektoren als auch das Medium und Wärmespeicher vor Überhitzung oder Einfrierung schützt.

SYSTEMSIMULATION Das Simulationsprogramm ist eine spezielle Funktion die eine Temperaturfühler Simulation ermöglicht und somit ein gesamt Test des Betriebes vom System.

INTERAKTIVE BENUTZERHILFE Schneller und Einfacher Zugang zu kurzen Anleitungen, Meldungen, Software Version, usw.

PC SCHNITTSTELL Den Regler PROMATIC® SGC kann man mit einem USB-Kabeladapter an ein PC anschließen. Die Selcontrol Software ermöglicht die Einstellung des Reglers und Überwachung des Betriebes über einen PC. Die Lösung ist auch in der SeltronHome Applikation funktionsfähig.

* Oberen Funktionen sind Verfügbar nur bei Schemen mit Ölkessel, Elektroheizung oder Wärmepumpe.

17


Solarregler PROMATIC®

SGC16H

SGC26H

SGC36HV

SGC67HV

Anzahl der Speicher

5

22

53

65

Anzahl von Kollektorfeldern

1

2

2

2

Anzahl von Speichertanks Regler ist "ERP-ready"

1 l

2 l

3 l

3 l

Möglichkeit der Durchflussmessung (l/min)

l

l

l

l

l

l

Mögliche Messung des Durchflusses mit Vortex Durchflussmesser Verwendbar mit Röhr- und Flachkolektoren Solar Systemen

l

l

l

l

Anzahl der mechanischen Relais

0

1

1

4

Anzahl der elektronischen Relais

1

1

2

2

Anzahl der PWM/Analogausgänge

1

1

2

2

Anzahl von Temperatursensoren

6

6

6

7

Ferienprogramm

l

l

l

l

Einmaliges Brauchwassererwärmen

l

l

l

l

Energiemessung (kWh)

l

l

l

l

Legionellenschutz*

l

l

l

l

Frostschutz

l

l

l

l

Schutzfunktion des Solarsystems

l

l

l

l

Zwangseinschaltung der Pumpe bei der Kollektor Maximaltemperatur

l

l

l

l

Sicherheitsabschaltung der Kollektoren

l

l

l

l

Sicherheitsfunktion des Wärmespeichers

l

l

l

l

Antiblockierprogramm zum Schutz der Pumpen

l

l

l

l

Darstellung des Hydraulikschemas

l

l

l

l

"Grafische Übersicht der Temperaturen und erworbenen Energie"

l

l

l

l

Log von Veränderungen in den Einstellungen

l

l

l

l

Simulationsbetrieb der Anlage

l

l

l

l

Fehlermeldung der Defekte und überschrittenen Temperaturen

l

l

l

l

Mehrsprachige Menüführung

l

l

l

l

Einfache Einstellung der Betriebsart durch Hydraulikschema Wahl

l

l

l

l

Grafisch Einstellbaren Zeitprogramme

l

l

l

l

1

2

3

BENUTZERFUNKTIONEN

MERKMALE

SCHUTZ DES HEIZUNGSSYSTEMS

DATEN DARSTELLUNG

EINSTELLUNGEN UND MONTAGE

Freiprogrammierbare Ausgänge Mögliche Montage direkt auf die Wand oder auf DIN Leiste

l

l

l

l

Einfache Installation und Verbindung

l

l

l

l

l

l

l

l

FERNZUGRIFF Verbindung mit dem PC

* Verfügbar nur bei Schemen mit Ölkessel, Elektroheizung oder Wärmepumpe.

18


WÄRMEQUELLEN

Solarregler PROMATIC®

SGC16H

SGC26H

SGC36HV

SGC67HV

Sonnenkollektoren

l

l

l

l

Festbrennstoffkessel

l

l

l

l

Festbrennstoffkessel mit Pelletbrenner

l

l

l

Ölkessel

l

l

l

Kombinierte Kessel für Öl- und Festbrennstoff

l

l

l

Gaskessel

l

l

l

Wärmepumpe

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

Wärmespeicher

l

Zusatzheizung mit Elektrik

REGULIERTE ELEMENTE

Brauchwasser- erwärmung

l

Brauchwasser-zirkulation Wärmespiechererwärmung Ein stufige Speicherladung Zwei stufige Speicherladung

l

l

19


TECHNISCHE DATEN SGC16H

SGC26H

Versorgungsspannung

SGC36HV

SGC67HV

230 V ~, 50 Hz

Stromverbrauch

< 4 VA

Stromverbrauch im Bereitschaft

max. 0,5 W 7x Temperaturfühler (Pt 1000)

6 x Temperaturfühler (Pt 1000)

Eingänge

1 x Impulseingang X

1 x Grundfos Direct sensors VFS

1 x Triak für Drehzahlregelung (R2) 1 x PWM oder Analog 0÷10 V (Y2)

2 x Triak für Drehzahlregelung (R2, R3) 2 x PWM oder Analog 0÷10 V (Y2, Y3)

Zusätzlicher Eingang Ausgänge Relaisausgang

X

5 (1) A ~, 230 V ~

Uhr Backup

Batterie CR2032 (Li - Mn) 3 V

Genauigkeit

+/- 1 s (24 h) at 20 °C

Schutzgrad

IP20 gemäß EN60529

Schutzklasse

I gemäß EN60730-1

Betriebsart

1B gemäß EN 60730-1

Gehäuse Material

ASA - Thermoplastik

Abmessungen

113 x 163 x 48 mm

Umgebungstemperatur

0 ÷ 40 °C

Lagerungstemperatur Gewicht Verpackungseinheit

20

-20 °C ... +65 °C 399 g

401 g

404 g 12 Stk

412 g


ÜBERSICHT DER GEWONNENEN ENERGIE

EINFACHE REGLER EINSTELLUNGE BEI ERSTER INBETRIEBNAHME

Die Regler SGC ermöglichen eine

Beim ersten Start benötigt der Regler nur zwei-Schrittige-Einstellung.

einfache Wärmeerfassung und eine genauere Wärmeerfassung der

SCHRITT 1

SCHRITT 2

gewonnenen Solarenergie. Bei einfacher

Wählen Sie eine von 14

Wählen Sie die gewünschte

verfügbaren Sprachen

Hydraulikschema zur Einstellung

der Benutzeroberfläche.

der Betriebsart des Reglers.

Wärmeerfassung muss man den maximalen Durchfluss Wert von dem Volumenmessteil in der Regler einfügen. Für die genaue Erfassung muss

216

im Solarkreis ein Volumenmessteil T1

mit Impulsgeber oder ein Vortexdurchflusssensor VFS eingebaut

Tc R2

T3

werden. tag en och W h/ kW

T2

R1

STEUERUNG DER ELEKTRONISCHGEREGELTEN PUMPEN Bis zu zwei Hocheffiziente Solarpumpen

Graph der Gewonnenen Energie pro Tag. at

n Mo

h/ kW

und ein mechanischer oder elektronischer Durchflussmesser kann an die PROMATIC® SGCRegler angeschlossen werden. Zusätzlich haben die PROMATIC® SGC Regler den 0-10 V und PWM-Signal für die Steuerung von bis zu zwei ErP Pumpen.

MONTAGE DES REGLERS Der PROMATIC® Regler SGC wird üblicherweise an die Graph der Gewonnenen Energie pro Monat.

Heizraumwand montiert.

r

ah h/J kW

Graph der Gewonnenen Energie pro Jahr.

21


HYDRAULICKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® SGC16H, SGC26H, SGC36HV und SGC67HV. 202

201

204

203

T1

T3

Tc R2

R2

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer.

T4

T1 R2

T3

T1

T2

T1 T2

T2

Brauchwassererwärmung mit Elektrischen Heizstab.

Festbrennstoffkessel, Brauchwassererwärmer.

R2

T3

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher.

205

R2 T1 T2

Heizungsunterstützung mit Wärmespeicher.

Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® SGC26H, SGC36HV und SGC67HV. 212b

212c

T1

213

214

T1

R1

T3

T1 R2

T3 R2

T2

Ölkessel, Brauchwassererwärmer.

Tc R2

T2

Wärmepumpe, Brauchwassererwärmer.

215

T1

R1

T3 R1 T2

Tc R2

T2

Sonnenkollektoren, Schwimmbecken.

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer, Nachheizung mit Elektrischen Heizstab.

217

216

218

T1 T3

T3 R1 T2

T1 R2

Tc R2

Heizungsunterstützung mit Wärmespeicher, Brauchwassererwärmung, Nachheizung mit Elektrischen Heizstab.

2

T3 T2

T1

R2

R1

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer, Wärmeabnahme.

1 R1

T2

Brauchwassererwärmer, Wärmeabnahme mit R2 oder Wärmezuführ mit R1.

220

219

R2

R1 T1

220b

T2

Heizungsunterstützung mit Wärmespeicher, Nachheizung mit Elektrischen Heizstab.

220c

T1

R1 T2

T1 R2

R2

T3

Festbrennstoffkessel, Brauchwassererwärmer.

Tc R2

T4

T1 T2

R1

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer, Festbrennstoffkessel.

22

T2

Ölkessel, Brauchwassererwärmer. 221

T1

T3

T1

R1

T4

T1 T2 R2

T3

Pelletskessel, Wärmespeicher.

T3

R1 R2

T2

Wärmepumpe, Wärmespeicher.


HYDRAULICKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® SGC26H, SGC36HV und SGC67HV. 222

223

T1

T1 T3

1 1

Tc R2

2

T4

2

T1

T1

R1

T5 T4

T2

225

224

T3

R1

R1

Sonnenkollektoren, 2 x Brauchwassererwärmer Umschaltung.

R2

Tc

T2

Sonnenkollektoren mit Ost / West Errichtung - Umschaltung, Brauchwassererwärmer.

1

T4

Tc R2

T4

2 R1

T2

Tc R2

T3

Sonnenkollektoren, 2x Brauchwassererwärmer, Wärmeabfuhr in den 2 Wärmespeicher.

T2

T1 T3

Sonnenkollektoren, Heizungsunterstützung mit Wärmespeicher.

Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® SGC36HV und SGC67HV. 231b

231

T1

T1

T4

Tc R2

231c

T3

T3

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer, Festbrennstoffkessel.

T1

T1

T4

Tc R2

R3

T2

231d

T4

Tc R2

R3

T2

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer, Ölkessel. 232

T1

R1

T4

Tc R2

R3

T2

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer, Wärmepumpe.

T3

R1 T2

R3

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer.

232b

233

232c T1

T1

T1

1

Tc R2

2

T4

T5

2

1

Tc R2

T3

T2 R3

T1

T5 T4

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer - Nachheizung mit Elektrischen Heizstab, Festbrennstoffkessel.

1

2

T4

1

T5

T2

Tc

T3

R3

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer / Wärmespeicher - Umschaltung, Festbrennstoffkessel.

2

T4

R2

T5

T2

T3

R3

Sonnenkollektoren, zwei Brauchwassererwärmer Umschaltung, Wärmespeicher.

233c

233b

Sonnenkollektoren, zwei Brauchwassererwarmer - 2x Umwälzpumpe, Wärmespeicher.

234

234b

T1

T1

2

1 Tc

R1

Tc R2

R1

T3

T2 R3

1

T4 T2

R2

T3

Tc

R1 T5

R2

T4 R1

R1

T3

T2

Tc

Tc R2

T4

T4

T4 R3

R1

T3

R3

R3

T1

T1

2

T2

T3

T2 R1

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer / Wärmespeicher - Umschaltung, Festbrennstoffkessel.

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer, Wärmespeicher, Festbrennstoffkessel.

235 T1 T3

1

236

2

R2

Tc

T1 T3

1 T4

R3

Tc

Tc R2

T2

Sonnenkollektoren mit Ost / West Errichtung - 2x Umwälzpumpe, Brauchwassererwärmer.

239

T4

2 T2

R3

2

T1

1

Tc R2

T3

Sonnenkollektoren, 2x Brauchwassererwärmer, Wärmeabfuhr in den 2 Wärmespeicher.

T2

T3

2

T5 R3

T4

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer, zwei getrennte Solarkreise.

241

T1

T1

238

1

1

240

243

T1

T1 R3

R3 Tc R2

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer / Schwimmbecken - 2x Umwälzpumpe.

T1

T4

T2

R3

237

2

R3

R2

Sonnenkollektoren mit Ost / West Errichtung - Umschaltung, Brauchwassererwärmer.

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer / Schwimmbecken - Umschaltung.

R2

T3 R1 T2

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer - Umschaltung oben/unten, Heizunguntestützung mit Elektrischen Heizstab.

Tc R2

T4 T2

T1 T3

Sonnenkollektoren, Heizungsunterstützung mit Wärmespeicher.

Tc R2

T4 R1

T3 T2

R3

Sonnenkollektoren, Brauchwassererwärmer, Festbrennstoffkessel.

Tc

T3 R3

R2

T4 T2

Festbrennstoffkessel / Sonnenkollektoren - Umschaltung, Brauchwassererwärmer.

23


HYDRAULICKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® SGC36HV und SGC67HV. 243b

244

243c

T3

245

T1

T1

T4

Tc

T3 R3

R1

R2

Ölkessel / Sonnenkollektoren Umschaltung, Brauchwassererwärmer.

T1

T4

Tc R3

T2

R2

T1

R1+

T2 R2

Schwimmbecken Temperatur Regelung. 247

246b

247b

R3

R1 R1

T3

T5

R3

1

2

T2

T4

1

T2

Tc

3 T3

T4

R1

Tc

R2

Sonnenkollektoren mit Ost / West Errichtung - 2x Umwälzpumpe, 2x Brauchwassererwärmer Umschaltung.

T4

Sonnenkollektoren, 3x Brauchwassererwärmer Umschaltung

2

2

1 T4

T2

3 T3

R3

R1

R1

T4

T5

2

T2 R1

248c T1 T3

1 1

T5

1

Tc R1

Sonnenkollektoren, 3x Brauchwassererwärmer - 3x Umwälzpumpe.

2

2

T2

2

T2

248b T1 T3

1 T5

1

R2 R3 R1

T4

Wärme-transfer zwischen Hauptwärmespeicher und NebenWärmespeicher - 2x Umladepumpe.

2

R3

R2

Tc

T5

2

248 T1 T3

T5

1

R3

T3

Tc R2

Wärme-transfer zwischen Hauptwärmespeicher und NebenWärmespeicher - Umschaltung.

1

T1

T1

T1

T3

Festbrennstoffkessel, Rücklaufanhebung mit Pufferladung.

T1

Tc R2

R1+ R3-

Wärmepumpe / Sonnenkollektoren Umschaltung, Brauchwassererwärmer.

246

T4

T2

R2

R3-

T2

R2 Tc

R3

Sonnenkollektoren mit Ost West Errichtung - Umschaltung, 2x Brauchwassererwärmer Umschaltung.

T5

2 T4

T2 R3

Sonnenkollektoren mit Ost - West Errichtung - Umschaltung, 2x Brauchwassererwärmer - 2x Umwälzpumpe.

Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® SGC67HV. 261

262

261b

262b T1

T1

T4

T5 R4+

T4

T5 T2

R2 T6 R3

T6 R3

R4+

T1

T3

Tc R2

T6 R3

R4+

T4 Tc R2

R1 T6 R3

R4+

T2

R5-

R5-

T5

T4

T5

T2

R2 R1

T1

T3

T2

R5-

R5-

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher, Brauchwassererwärmer.

Pelletskessel, Wärmespeicher, Brauchwassererwärmer.

263

Tc R2 R4+

T3

T4

T5 R1

T6 R3

T2

R5-

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher / Brauchwassererwärmer Umschaltung, Sonnenkollektoren.

T3

T4

Pelletskessel, Wärmespeicher / Brauchwassererwärmer Umschaltung, Sonnenkollektoren.

R5+

R4-

R6-

T3

T6

Festbrennstoffkessel, Regelung der Konstant- Rücklauftemperatur, Wärmespeicher - Zwei-Phasigen Ladung.

24

R3+

R1

R5+

R4-

R6-

T3

T6

Pelletskessel, Regelung der KonstantRücklauftemperatur, Wärmespeicher - Zwei-Phasigen Ladung.

R3+

T3

R4-

Pelletskessel, Wärmespeicher, Brauchwassererwärmung, Rücklauf Regelung.

293

T5 T6

T4

T1

T5

R3+

T2 R2

R4-

Festbrennstoff kessel, Wärmespeicher, Brauchwassererwärmung, Rücklauf Regelung.

T4

T2 R2

T4

T1 R1

T3

292b

T1

T5

R3+

T2 R2

T2 R6

292

T2 R2

T4

T1

Tc R2 R4+ R5-

R6

T1

291b

T1

T4 T6 R3

Pelletskessel, Wärmespeicher, Sonnenkollektoren.

291

263b

T1

T5

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher, Sonnenkollektoren.

T2 R2 R3+

R5+

R4-

R6-

T3

Festbrennstoffkessel, Regelung der Konstant-Rücklauftemperatur, 2x Wärmespeicher - Zwei-Phasigen Ladung.

293b

T1 R1

T4 T2 R2 R3+

R5+

R4-

R6-

T5 T3

T6

Pelletskessel, Regelung der KonstantRücklauftemperatur, 2x Wärmespeicher - Zwei-Phasigen Ladung.


BESTELLUNGSNUMMERN Solarregler PROMATIC® SGC16H Code: 2SGC16H00-010

Solarregler PROMATIC® SGC16H inkl. 3xTF/Pt sensor Code: 2SGC16H30-010

Solarregler PROMATIC® SGC26H Code: 2SGC26H00-010

Solarregler PROMATIC® SGC26H inkl. 4xTF/Pt sensor Code: 2SGC26H40-010

Solarregler PROMATIC® SGC36HV Code: 2SGC36HV00-010

Solarregler PROMATIC® SGC36HV inkl. 4xTF/Pt sensor Code: 2SGC36HV40-010

Solarregler PROMATIC® SGC67HV Code: 2SGC67HV00-010

Solarregler PROMATIC® SGC67HV inkl. 5xTF/Pt sensor Code: 2SGC67HV50-010 Anlegefühler VF/Pt Code: 1VFPT-000 Tauchfühler TF/Pt Code: 1TFPT-000 Volumenmessteil SVC25 Code: 1SVC25+NN0

25


Ber端hre mich.

26


PROMATIC速 AHC PROMATIC速 CMP Kompakte Heizungsregler

27


PROMATIC® AHC und CMP Kompakte Heizungsregler HIGHLIGHTS yy 14-Sprachige Menüführung. yy Mischerheizkreisreglung. yy Berührungsempfindlicher Bildschirm (CMP25-2). yy Vor verdrahteter Regler für »Plug & Play« Installation. yy Einfache Inbetriebnahme. yy Passt auf die meisten Mischventile die auf dem Markt sind.

PROMATIC® AHC Regler dienen zur Reglung der Mischerheizkreistemperatur gemäß der Raum- oder Außentemperatur.

yy AHC20 Regler ist eine thermostatische (Raumfühler) Regelung des Mischerheizkreises. yy AHC21 Regler ist eine Witterungsgeführte (Außenfühler) Regelung des Mischerheizkreises. yy AHC22 ist ein Universaler Regler und bittet eine mögliche Auswahl der Betriebsart mit einem Außenfühler oder einem Raumfühler. Einstellungen des Reglers werden über der berührungsempfindlichen Tastatur durchgeführt. Display dient zur Anzeige der aktuellen Temperaturen und für die Einstellungen des Reglers. PROMATIC® CMP25-2 ist der erste Kompaktregler in einem Stellmotor, mit einem Berührungsempfindlichen Bildschirm. Das innovatives und einzigartiges Konzept, modernes Design und eine benutzerfreundliche Schnittstelle, zeichnen den Regler aus. PROMATIC® CMP25-2 ist ein Witterungsgeführter Regler mit einem eingebauten Stellantrieb. Entworfen für Systeme mit einem oder mehreren Heizkreisen, da er durch die BUS-Verbindung erweitert werden kann. Mit Seltron Simplicity Lösungen, können Inbetriebnahme und Einstellungen einfach und bequem über das Touchscreen Display, mit befolgen der Angezeigten Anleitungen, realisiert werden. »Plug & Play« Installation macht Montage direkt auf dem Mischerventil einfach und schnell.

28


SIMPLICITY LÖSUNGEN

BENUTZERFUNKTIONEN PARTY-Betriebsmodus * PARTY-Funktion ermöglicht Verlängerung der Tages- oder Komforttemperatur der Raumheizung. Sie können auch den Zeitpunkt des PARTYBetriebes einschalten.

SELTRONHOME PROMATIC® AHC und CMP Regler kann man mit der Software SeltronHome verbinden, um eine Fernsteuerung und damit Betriebsregelung, ermöglichen. Fernzugriff wird durch die ClausiusApplikation für die Endbenutzer und die Kelvin-Applikation für die Installateure und Fachleuten, ermöglicht.

INBETRIEBNAHME ASSISTENT Der CMP25-2 Regler führt Sie in 5-Schritten durch die erste Inbetriebnahme; alle andere Parameter sind voreingestellt.

INTERAKTIVE BENUTZERHILFE Schneller und einfacher Zugang zu kurzen Anleitung, Mitteilungen, Warnungen, Softwareversion usw.

ECO-Betriebsmodus *

ECO

ECO-Funktion ermöglicht Erwärmung bei Niedriger- bzw. Energiespartemperatur. Sie können auch den Zeitpunkt des ECO-Betriebes einschalten. Ferienbetriebsmodus * Die Funktion ermöglicht Erwärmung auf eine bestimmte Energiespartemperatur für eine festgelegte Anzahl von Tagen.

SICHERHEITSFUNKTIONEN Das integrierte Mechanismus Schutz die Heizungsanlage vor dem Einfrieren, während die Antiblockfunktion für die Einschaltung der Umwälzpumpe und Öffnung des Mischventils sorgt, wenn entweder die Pumpe oder der Ventil für einen längeren Zeitraum inaktiv waren.

PC SCHNITTSTELL Den Regler PROMATIC® AHC und CMP kann man mit einem USB-Kabeladapter an ein PC anschließen. Die Selcontrol Software ermöglicht die Einstellung des Reglers und Überwachung des Betriebes über einen PC. Die Lösung ist auch in der SeltronHome Umwelt betriebsfähig.

* Die oben genannten Funktionen sind verfügbar mit AHC Regler nur, wenn in eine digitale Raumeinheit angeschlossen ist.

29


Kompakte Heizungsregler PROMATIC® Anzahl der Hydraulikschemen Heizen und Kühlen

AHC20

AHC21

AHC22

CMP25-2

1 l

1 l

1 l

2 l

l

l

l

l

l

Witterungsgeführte Regelung des Heizsystem Betreib mit Raumtemperaturfühler

l

Begränzung der Max. Forlaufstemperatur für Bodenheizung

l

l

l

l

Anzahl der mechanischen Relais

1

1

1

1

Anzahl der elektronischen Relais

2

2

2

2

Anzahl von Temperatursensoren

2

2

2

BUS-Verbindung

1

1

1

4 l

MERKMALE

BENUTZERFUNKTIONEN Zeitprogram

če je priključena sobna enota xxxxxxxx

l

Funktionen PARTY

če je priključena sobna enota xxxxxxx

l

Funktionen ECO

če je priključena sobna enota xxxxxxx

l

Ferienprogramm

če je priključena sobna enota xxxxxxx

l l

Automatische umschaltung Winter / Sommer SCHUTZ DES HEIZUNGSSYSTEMS Frostschutz

l

l

l

l

Antiblockierprogramm zum Schutz der Pumpen und Mischventile

l

l

l

l

DATEN DARSTELLUNG Display of hydraulic scheme

l

Graphic overview of temperatures and gained energy

l

Log von Veränderungen in den Einstellungen

l

Fehlermeldung der Defekte und überschrittenen Temperaturen

l

EINSTELLUNGEN UND MONTAGE Mehrsprachige Menüführung

l

Einfache interaktive Programmierung des Intervalls Betriebes

l

Plug & Play-Installation

l

l

l

l

Anbausätze für die Mischerventile

l

l

l

l

Fehlerdiagnose und automatische Umschaltung auf die alternative Betriebsart

l

l

l

l

Verbindung mit dem PC

l

l

l

l

SeltronHome Fernzugriff mit Smartphone oder Tablett PC

l

l

l

l

FERNZUGRIFF

30


Kompakte Heizungsregler PROMATIC®

AHC20

AHC21

AHC22

CMP25-2

Sonnenkollektoren

WÄRMEQUELLEN

Festbrennstoffkessel Festbrennstoffkessel mit Pelletbrenner Ölkessel Kombinierte Kessel für Öl- und Festbrennstoff Gaskessel Wärmepumpe Wärmespeicher

REGULIERTE ELEMENTE

Zusatzheizung mit Elektrik Konstant - Vorlauf oder Rücklauf Temperaturregelung

l

Mischerheizkreis

l

l

l

l

Radiatoren

l

l

l

l

Fußbodenheizung

l

l

l

l

31


TECHNISCHE DATEN AHC20

AHC21

Versorgungsspannung

< 4 VA

Stromverbrauch im Bereitschaft

max. 0,5 W

Last des Relaisausgänges für die Pumpe (R1)

4 (2) A / 230 V~

Drehmoment

6 Nm

Schutzgrad

IP42 gemäß EN 60529

Schutzklasse

I gemäß EN60730-1

Betriebsart

1B gemäß EN 60730-1

Temperaturfühler Type

Pt1000

Mischerventil Regelung

PC - Thermoplastik

Abmessungen (B x H x T)

84 × 101 × 88 mm

Umgebungstemperatur

84 × 105 × 100 mm

0 ÷ 40 °C

Lagerungstemperatur

32

Pt1000 oder KTY10

3-Punkt PID

Gehäuse Material

Verpackungseinheit

CMP25-2

230 V ~, 50 Hz

Stromverbrauch

Gewicht

AHC22

-20 ÷ 65 °C 678 g

678 g

678 g 12 Stk

827 g


INSTALLATION Regler kann auch um 180° gedreht installiert werden, wobei die automatische Einstellung der Regelung die Anzeige

LED-BILDSCHIRM UND KAPAZITIVE TOUCHSCHNITTSTELLE Tastatur ist berührungsempfindlich und resistent gegen Feuchtigkeit und Staub.

richtig Orientiert.

BERÜHRUNGSEMPFINDLICHER BILDSCHIRM CMP25-2 hat eine fortgeschrittene Benutzerschnittstelle mittels berührungsempfindlichen Bildschirms.

BUS VERBINDUNG

KOMPATIBEL MIT MISCHERVENTILEN

CMP25-2 Regelung kann mittels BUS-Verbindung in einen einzigartigen Heizungssystem angeschlossen werden. Für den Betrieb der Steuerungen in dem BUS-Netzwerk ist nur ein Außenfühler benötigt. Für einfachen und schnellen Anschluss des Reglers, muss man ein 10-poligen Stecker verwenden.

AHC und CMP25 Regler kann man auf diverse Mischerventile, von verscheiden Herstellern, installieren. Für diese Zwecke sind verschiedene Anbausätze zur Verfügung.

33


HYDRAULIKSCHEMEN Die Illustrierte Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® AHC20, AHC21 in AHC22. AHC20

AHC22

AHC21

or

Mischerheizkreis Raumtemperaturreglung.

Mischerheizkreis Witerungsgeführtereglung.

Mischerheizkreis, Raumtemperaturreglung oder/und Witerungsgeführtereglung.

Die Illustrierte Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® CMP25-2. TR

T2

T3 R1

360

BUS

TR

T3 R1

360b

T4

T4

Mischerheizkreis, Raumtemperaturreglung.

34

Mischerheizkreis Witerungsgeführtereglung, System Erweiterung.


MISCHERVENTIL INSTALLATION ANBAUSÄTZE

BESTELLUNGSNUMMERN Kompaktregler PROMATIC® AHC20 inkl. 1xTF/Pt und 1xDD2+ Code: 1AHC2011-040

Anbausätze für Regler PROMATIC® CMP25-2 Kompaktregler PROMATIC® AHC21 inkl. 1xTF/Pt und 1xAF/Pt

CODE

HERSTELLER

1CMPMSA+NN0

Esbe, Afriso, WIP, Hora, Brv, Acaso, Ivar, Seltron, IMIT, IMP

1CMPMSB+NN0

Centra ZR/DR

1CMPMSC+NN0

Centra DRU

1CMPMSD+NN0

Siemens VBI, VBF

1CMPMSE+NN0

Esbe VRG

Kompaktregler PROMATIC® CMP25-2 inkl. 1xAF/Pt, 1xTF/Pt und 1xVF/Pt

1CMPMSF+NN0

Firšt

Code: 2CMP2510150-010

1CMPMSG+NN0

Honeywell V5442, V5433

1CMPMSH+NN0

PAW - K32, K33, K34

Anbausätze für Regler PROMATIC® AHC CODE

HERSTELLER

1ASCAVMSA000+NN0

Esbe, Seltron, Somatherm, Acaso, IVAR, WIP, PAW, BRV, IMIT, Hora, Barberi, Olymp, Hoval

1ASCAVMSG000+NN0

Esbe VRG

1ASCAVMSB000+NN0

für 10Nm+ Esbe, Seltron, Somatherm, Acaso, IVAR, WIP, PAW, BRV, IMIT, Hora, Barberi, Olymp, Hoval

Code: 1AHC2112-040 Kompaktregler PROMATIC® AHC22 inkl. 1xTF/Pt Code: 1AHC2210-040

Anlegefühler VF/Pt Code: 1VFPT-000 Tauchfühler TF/Pt Code: 1TFPT-000 Außenfühler AF/Pt Code: 1AFPT-000 Raumeinheit RCD1 Code: 1RCD1-040 Raumeinheit RCD1P Code: 1RCD1P-040 Raumeinheit RCD2 Code: 1RCD2-040

1ASCAVMSC000+NN0

Centra ZR/DR

Raumeinheit RCD2P

1ASCAVMSD000+NN0

Centra DRU

Code: 1RCD2P-040

1ASCAVMSE000+NN0

Siemens VBI, VBF

1ASCAVMSF000+NN0

Wita, Meibes

1ASCAVMSH000+NN0

Firšt

1ASCAVMSI000-NN0

Honeywell V544, …, V543

1ASCAVMSJ000-NN0

Paw K32, K33, K34

1ASCAVMSK000+NN0

Danfoss HRB, HFE, HRE

35


Gemacht f체r W채rme. 36


PROMATIC速 WDC Heizungsregler

37


PROMATIC® WDC Heizungsregler HIGHLIGHTS yy Kontrolle von bis zu 52 Voreingestellte Hydraulikschemen. yy Kontrolle von bis zu zwei Wärmequellen. yy Kontrolle von bis zu zwei Mischerheizkreisen. yy Solarregler für Warmwasererwärmen. yy PARTY-, ECO-, FERIEN- und Einmaligeswarmwasererwärmen-Funktion.

yy 14-Sprachige Menüführung.

PROMATIC® WDC20 ist ein moderner witterungsgeführter Regler für Raumheizung mit einen oder zwei Mischheizkreißen, fürs Brauchwasserwärmen mit Kessel und Solar System und der Kontrolle von bis zu zwei Wärmequellen. WDC20 ist für anspruchsvolle Installationen konzipiert und ermöglicht Ihnen die Auswahl zwischen Zweiundfünfzig voreingestellten hydraulischen Schemen. Für eine schnelle und einfache Inbetriebnahme sorgt ein eingebauter Inbetriebnahme Assistent, der Sie durch die Einstellung des Reglers in nur drei oder vier Schritten führt. Den Regler kann man in den Simulationsmodus schalten, womit man gezielte Temperatursimulationen an einzelnen Fühlern machen kann und damit den Regler betrieb überwachen kann.

38


SIMPLICITY LÖSUNGEN

BENUTZERFUNKTION PARTY-Betriebsmodus PARTY-Funktion ermöglicht Verlängerung der Tages- oder Komforttemperatur der Raumheizung. Sie können auch den Zeitpunkt des PARTYBetriebes einschalten.

SELTRONHOME PROMATIC® WDC Regler kann man mit der Software SeltronHome verbinden, um eine Fernsteuerung und damit Betriebsregelung, ermöglichen. Fernzugriff wird durch die ClausiusApplikation für die Endbenutzer und die Kelvin-Applikation für die Installateure und Fachleuten, ermöglicht.

INBETRIEBNAHME ASSISTENT Der Inbetriebnahme Assistent führt Sie in 3- oder 4-Schritten durch die erste Inbetriebnahme; alle anderen Parameter sind von Werk her voreingestellt.

ECO-Betriebsmodus

ECO

ECO-Funktion ermöglicht Erwärmung bei Niedriger- bzw. Energiespartemperatur. Sie können auch den Zeitpunkt des ECO-Betriebes einschalten.

Einmaliges Warmwassererwärmen Die Funktion schaltet sofort die Warmwasserbereitung ein.

Ferien-Betriebsmodus Die Funktion ermöglicht Erwärmung auf eine bestimmte Energiespartemperatur für eine festgelegte Anzahl von Tagen. Legionellenschutz Der Regler sorgt dafür, dass das Medium frei von Bakterien ist - durch periodisches Erhitzen von Wasser auf 60 °C.

SYSTEMSIMULATION Das Simulationsprogramm ist eine spezielle Funktion die eine Temperaturfühler Simulation ermöglicht und somit ein gesamt Test des Betriebes vom System.

INTERAKTIVE BENUTZERHILFE Schneller und Einfacher Zugang zu kurzen Anleitungen, Meldungen, Software Version, usw.

SCHUTZ DES HEIZUNGSYSTEMS Der Regler sorgt für den periodischen Anlauf (Antiblockfunktion) von Pumpen und Ventilen während inaktiver Zeit, sowie Frostschutzfunktion und Schutzfunktion vor Überhitzung.

PC SCHNITTSTELL Den Regler PROMATIC® WDC kann man mit einem USB-Kabeladapter an ein PC anschließen. Die Selcontrol Software ermöglicht die Einstellung des Reglers und Überwachung des Betriebes über einen PC. Die Lösung ist auch in der SeltronHome Applikation funktionsfähig.

39


Heizungsregler PROMATIC®

WDC10B

WDC10

WDC20

Anzahl der Hydraulikschemen

7 l

17 l

52 l

max. 1 1 1

max. 2 1 1

max. 2 1 2 l

2-Stufen-Brenner Regulation

l

l

l

Max. Anzahl der angeschlossenen Raumeinheiten

2

2 l

2 l

Funktion Trocknen des Estrichs

l

l

l

Anzahl der mechanischen Relais

6

6

7

Anzahl der elektronischen Relais

0

1

1

Anzahl von Temperatursensoren

7 l

7 l

7 l

Funktionen PARTY

l

l

l

Funktionen ECO

l

l

l

Ferienprogramm

l

l

l

Einmaliges Brauchwassererwärmen

l

l

l

BOOST Funktion für Raumheizung

l

l

l

Legionellenschutz

l

l

l

Frostschutz

l

l

l

Überhitzungsschutz für Kessel, Kollektoren und Speicher

l

l

l

Antiblockierprogramm zum Schutz der Pumpen und Mischventile

l

l

l

Darstellung des Hydraulicschemas

l

l

l

Grafische Darstellung der Gemäßenen Temperaturen

l

l

l

Log von Veränderungen in den Einstellungen

l

l

l

Simulationsbetrieb der Anlage

l

l

l

Fehlermeldung der Defekte und überschrittenen Temperaturen

l

l

l

Mehrsprachige Menüführung

l

l

l

Einfache Einstellung der Betriebsart durch Hydraulikschema Wahl

l

l

l

Grafisch Einstellbaren Zeitprogramme

l

l

l

Freiprogrammierbare Ausgänge

l

l

l

Mögliche Montage direkt auf die Wand oder auf DIN Leiste

l

l

l

Einfache Installation und Verbindung

l

l

l

Telefon-Ferneinschaltung als Option

l

l

l

Verbindung mit dem PC

l

l

l

SeltronHome Fernzugriff mit Smartphone oder Tablett PC

l

l

l

Heizen oder Kühlen Anzahl der Heizkreise - Davon Direktheizkreise - Davon Mischerheizkreise Automatische Umschaltung zwischen Wärmequellen

Solar-Drehzahlregelung

BUS-Verbindung

MERKMALE

BENUTZERFUNKTIONEN

SCHUTZ DES HEIZUNGSSYSTEMS

DATEN DARSTELLUNG

EINSTELLUNGEN UND MONTAGE

FERNZUGRIFF

40


Heizungsregler PROMATIC®

WDC10B

Sonnenkollektoren

REGULIERTE ELEMENTE

WÄRMEQUELLEN

Festbrennstoffkessel

l

WDC10

WDC20

l

l

l

l l

Festbrennstoffkessel mit Pelletbrenner Ölkessel

l

l

l

Kombinierte Kessel für Öl- und Festbrennstoff

l

Gaskessel

l

Wärmepumpe

l

Wärmespeicher

l

l

l

Zusatzheizung mit Elektrik

l

l

l

Direktheizkreis

l

l

l

Mischerheizkreis

l

l

l

Radiatoren

l

l

l

Fußbodenheizung

l

l

l

Brauchwasser- erwärmung

l

l

l

Brauchwasser-zirkulation

l

l

l

Umschaltung zwischen Direktheizkreis und Brauchwassererwärmung

l

l

l l

Umschaltung zwischen zwei Wärmequellen Konstant - Vorlauf oder Rücklauf Temperaturregelung Ein stufige Speicherladung

l

l

l l

41


TECHNISCHE DATEN WDC10B Versorgungsspannung

WDC10 230 V ~, 50 Hz

Stromverbrauch

< 4 VA

Stromverbrauch im Bereitschaft

max. 0,5 W

Relaisausgang

4 (1) A ~, 230 V ~

Triacausgang

1 (1) A ~, 230 V ~

Schutzgrad

IP20 gemäß EN60529

Schutzklasse

I gemäß EN60730-1

Betriebsart

1B gemäß EN 60730-1

Temperaturfühler Type

Pt1000 oder KTY10

Mischerventil Regelung

3-Punkt PID

Gehäuse Material

PC + ABS - Thermoplastik

Abmessungen

113 x 163 x 48 mm

Umgebungstemperatur

0 ÷ 40 °C

Lagerungstemperatur Gewicht Verpackungseinheit

42

WDC20

-20 °C ... +65 °C 424 g

428 g 12 Stk

429 g


SELBSTDIAGNOSE BERICHT

EINSTELLUNGEN DER HEIZKURVE 110 105

Im Falle einer Überschreitung der

100 95

Maximaltemperatur oder des Einschaltens der Schutzfunktion, teilt der Regler mit dem

0,2 - 0,8

Wandgeizung

0,6 - 1,0

Heizkörperheizung

0,8 - 1,4

80

S=1,4

70

S=1,2 S=1,0

60

mehr überschritten ist oder sich die

55

Schutzfunktion schon ausgeschaltet hat,

45

der Meldungen aufgerufen.

Bodenheizung

S=1,6

65

der Taste wird der Bildschirm zur Kontrolle

S=2,2 S=1,8

Wenn die Maximaltemperatur nicht

Help

Einstellungsbereich

85

75

ereigneten Vorfall an. Mit dem Drücken

Heizsystem

S=2,0

90

Blinken des Symbols am Display dies mit.

zeigt das leuchtende Symbol den kürzlich

S=2,6 S=2,4

S=0,8

50

S=0,6

40

S=0,4

35 30

S=0,2

25 20

20

15

20

5

0

-5

-10

-15

-20

Mit der Einstellung der Heizkurve wird der Regler dem zu regulierenden Objekt angepasst. Die Richtige Einstellung der Heizkurvensteilheit ist für den optimalen Regler betrieb äußerst wichtig.

BUS VERBINDUNG BUS

BUS

Im Falle eines Fühler-, Pumpen- oder Durchflussmesserfehlers, meldet der Regler einen Warnung mit einem blinkenden Symbol “!” am Display. Wenn der Fehler behoben bzw. nicht

Mit der BUS-Verbindung ist es möglich, die WDC Regler miteinander in ein Netz zu verbinden.

mehr vorhanden ist, weist das leuchtende Symbol auf den kürzlich ereigneten Fehler hin. Mit dem Drücken

Help

der Taste

VERBINDUNG MIT RAUMEINHEITEN

wird der Bildschirm zur Kontrolle der Warnhinweise aufgerufen.

1

2

1

2

7 GND

Es können maximal zwei Raumeinheiten an einen Regler angeschlossen werden.

43


HYDRAULIKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® WDC10B, WDC10, WDC20. 401

T2

T4 R2 R3+ R4-

T3

401b

T2

R6 R5

T4 R2 R3+ R4-

T3 T6

401c

T2

T4 R2 R3+ R4-

R6 R5

T3

T6

401d

T2

T4 R2 R3+ R4-

R6 R5

T6

R6 R5

T6

R1 T5

T5

T5

Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

402

T2

System ohne Kessel - Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Festbrennstoffkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

401e

T5

403

T2

BUS

T4 R2 R3+ R4-

R2

R6 R5

R6

T3

T6

R5

R2 R5

T3

T6

R1

R1

System Erweiterung - Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T6

R4

T5

T5

R6 R3

T5

Ölkessel, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Ölkessel, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® WDC10, WDC20. 404

T2

404b

T2

T4 R2 R3+ R4-

T3

R7

R5

T4 R2 R3+ R4-

T3 T5

R1

404e

T4 R7 R2 R3+ R4-

T5

T5

T3 R6

T6

404f

T1

R7

R5

R6

Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

T2

T4 R2 R3+ R4-

T3

T5 T6

Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

404d

T2

T1

R7

R5

R6

T6

404c

T2

T1

T1

R6

T6

Festbrennstoffkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkr eis,Sonennkollektoren.

405

T2

406

T2

BUS

T1

T1 T4 R2 R3+ R4-

T4 R7 R2 R3+ R4-

T5 R5 R1 T6

T3

R2

R7

R5

Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Elektrische Nachwärmung, Mischerheizkreis, Sonnenkollektoren. 407

T2

T6

System erweiterung - Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

T1 1

R6 T3

T4 R2 R3+ R4-

2

1

R6

R7 R5

T6

R1

T3

T4 R2 R3+ R4-

2

R5

R8* T5

R1 T5

T6 * WDC20

Ölkessel, Direktheizkreis, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

44

Ölkessel, Mischerheizkreis, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

R6

Ölkessel, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

407b

T2

R6

R2 R3

T3

T5 R1

R6

T6

R7

R7

R5

T3

T5

R6

T1

T1

R1

R4

T5 T6

R6

Ölkessel, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.


HYDRAULIKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® WDC20. 408

T2

T4 R2 R3+ R4-

T6 R8

R1

408b

T2

T4 R2 R3+ R4-

R1 R7

T6

R5

T3

R7

T4 R2 R3+ T3 R4-

T6

R5 T5

T5

T3

409

T2

T4 R2 R3+ R4-

R1

R7

T6

R5

T3

T5

R1

R8

409b

T2

R7 R5 T5

R8

R8

Festbrennstoffkessel, Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Festbrennstoffkessel, Gaskessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer. 410

T2

T4 R2 R3+ R4-

T6 T3 R1

R8

410b

T2

T4 R2 R3+ R4-

R1 R7

T6

R5

T3 T5

T1

Wärmespeicher, Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer. 410c

T2

R7

R7

T5

R5

T3

T6

411

T2

T4 R2 R3+ R4-

R5

T5

T1

R8

Wärmespeicher, Gaskessel, Mischerh eizkreis,Brauchwassererwärmer.

T4 R2 R3+ T3 R4-

T6

R1

T1

R8

R7 R5 T5

R1

R8

Wärmespeicher, Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Wärmespeicher, Gaskessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer. 412

T2

T4 R2 R3+ R4-

R1 T3

415

T2

Kombinierte Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

415b

T2

T1 R6

416b

T2

R1

416c

T2

R1

419

R2

T6

R8

420

T2

R3 R8

R1

R2 T3

T6

Wärmepumpe, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer.

418

T2

R1

421

T2

R8

T4 R2 R3+ R4-

T3

R7 R5

T6

422

T2

R7 T5

R8 T5

T5

Kombinierter Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer

R7 R5

T5

Wärmepumpe, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer,, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T4 R2 R3+ R4-

T3

Kombinierter Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

T6

T5

R8

R7 R5

R7 R5

R8

Ölkessel, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T4 R2 R3+ R4-

T3 R5

R1 T5

R1

T5

Ölkessel, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

R7 R5

R7 T6

T4 R2 R3+ R4-

T6

T3

417

T4 R7 R2 R3+ T5 R4T6

R5

T3

416

T2

Festbrennstoffkessel , Ölkessel, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T2

T5

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

R5

R8-

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

T4 R2 R3+ T5 R4T6

T2

T3

R7+

T1 R6

R7

Gaskessel, Wärmespeicher mit eingebautem, Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

R8

R1

R5

R7+ R8-

T1 R6

T4 R2 R3+ T5 R4T6

T3 T8

R8-

Kombinierte Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

T3

415c

R7+

R8-

T5

T2

T4 R2 R3+ R4-

T6

T3

R5

R7+ R8-

T1 R6

414b

T2

Kombinierte Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T4 R2 R3+ R4T6

T5

R7+

T1 R6

R1 T5

T3

T4 R2 R3+ R4-

T6

R1

T4 R2 R3+ R4T6

T5

T3

T6

Wärmespeicher, Öllessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

414

T2

R7 R5

T5

Pelletkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

R1

T4 R2 R3+ R4-

T3

T6

R2 T1

T3

413

T2

R7 R5

Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Ölkessel, Mischerheizkreis.

R1

T4 R2 R3+ R4-

T3 T6

Ölkessel, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Wärmepumpe, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

45


HYDRAULIKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® WDC20. 422b

T2

T5

T4 R2 R3+ R4-

R7 R5 T3

R8 T6

R8 T6

R1

423b

T2

R5

T3 R1

T1

1

T4 R2 R3+ R4-

T6 R6 R7+ R8-

423f

T5

R1

T5

1

T6 R6 R7+ R8-

423d

423g

T2

1

T6 R6 R7+ R8-

T4 R2 R3+ R4-

1

T6 R1 R7+ R8-

2

T3 T5

Festbennstoffkessel, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

46

T4 R2 R3+ R4-

R7 R5

R1

1

T6 R6 R7+ R8-

2

R7 R5

423h

T2

T6 R1 R7+ R8-

2

R5

T5

Kombinierte Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T4 R2 R3+ R4-

1

T6 R1 R7+ R8-

2

R7 R5 T5

Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Elektrik Nachwärmung, 2x Mischerheizkreis.

1

423e

T2

T3

T3

T4 R2 R3+ R4-

T6

Ölkessel, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

2

BUS

T3

R5

T5

T2

T4 R2 R3+ R4-

2

T1 R6 R7+ R8-

R1

Wärmepumpe, Kombinierter Kessel auf Öl- und Elektrik, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

T5 R5 R1

1

T4 R2 R3+ R4-

T3

T6

R5

2

Gaskessel, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Kombinierte Kessel auf Öl- und Elektrik, 2x Mischerheizkreis.

423

T2

T4 R2 R3+ R4-

R7

T3 R8

R1

T4 R2 R3+ T5 R4T1

T3

T2

R7

423c R1

422d

T2

R5

T2

2

Kombinierte Kessel auf Öl- und Elektrik, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, 2x Mischerheizkreis.

T4 R2 R3+ R4-

T3

Wärmepumpe, Elektrische Nachwärmung, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Wärmepumpe, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

T5

422c

T2

T5

System erweiterung, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Wärmespeicher, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.


BESTELLUNGSNUMMERN Heizungsregler PROMATIC® WDC10B Code: 2WDC10B00000-010 Heizungsregler PROMATIC® WDC10B inkl. 4xTF/Pt, 1xVF/Pt, 1xAF/Pt Code: 2WDC10B21100-010 Heizungsregler PROMATIC® WDC10 Code: 2WDC1000000-010

Heizungsregler PROMATIC® WDC10 inkl. 4xTF/Pt, 1xAF/Pt and 1xVF/Pt Code: 2WDC1041100-010

Heizungsregler PROMATIC® WDC20 Code: 2WDC2000000-010

Heizungsregler PROMATIC® WDC20 inkl. 4xTF/Pt, 1xAF/Pt and 1xVF/Pt Code: 2WDC2041100-010 Anlegefühler VF/Pt Code: 1VFPT-000 Tauchfühler TF/Pt Code: 1TFPT-000 Außentemperaturfühler AF/Pt Code: 1AFPT-000 Raumeinheit RCD1 Code: 1RCD1-040 Raumeinheit RCD1P Code: 1RCD1P-040 Raumeinheit RCD2 Code: 1RCD2-040 Raumeinheit RCD2P Code: 1RCD2P-040

47


Klein aber kr채ftig.

48


PROMATIC速 WXD Heizungsregler

49


PROMATIC® WXD Heizungsregler HIGHLIGHTS yy Kontrolle von bis zu 52 Voreingestellte Hydraulikschemen.

yy Kontrolle von bis zu zwei Wärmequellen. yy Kontrolle von bis zu zwei Mischerheizkreisen. yy Solarregler für Warmwasererwärmen. yy PARTY-, ECO-, FERIEN- und Einmaligeswarmwasererwärmen-Funktion.

yy 14-Sprachige Menüführung.

PROMATIC® WXD sind moderne und leistungsfähige Witterungsgeführte Regler. Mit dem Maßen 144 x 96 x 48 mm ist ihr Design mehr als perfekt geeignet für Nutzung als Neuregler oder als Ersatz Einbau Regler in Bestehenden Anlagen. Der Regler ist konzipiert für die Kontrole der Raumheizung mit einen oder zwei Mischheizkreißen, fürs Brauchwasserwärmen mit Kessel und/oder Solar System und der Kontrolle von bis zu zwei Wärmequellen. Der Regler kann unterschiedliche Temperatur Anforderungen der Nutzer in zwei getrennten Wohnungen oder Etagen steuern. Im Bereich der erneuerbaren Energien ermöglicht der WXD Regler den Anschluss einer Wärmepumpe und einer konventionellen Heizquelle in einem umfassenden und wirtschaftlichen System.

50


SIMPLICITY LOSÜNGEN

BENUTZERFUNKTIONEN PARTY-Betriebsmodus PARTY-Funktion ermöglicht Verlängerung der Tages- oder Komforttemperatur der Raumheizung. Sie können auch den Zeitpunkt des PARTY-Betriebes einschalten. ECO-Betriebsmodus

SELTRONHOME

ECO PROMATIC® WXD Regler kann man mit der Software SeltronHome verbinden, um eine Fernsteuerung und damit Betriebsregelung, ermöglichen. Fernzugriff wird durch die ClausiusApplikation für die Endbenutzer und die Kelvin-Applikation für die Installateure und Fachleuten, ermöglicht.

ECO-Funktion ermöglicht Erwärmung bei Niedriger- bzw. Energiespartemperatur. Sie können auch den Zeitpunkt des ECO-Betriebes einschalten. Einmaliges Warmwassererwärmen Die Funktion schaltet sofort die Warmwasserbereitung ein.

Ferien-Betriebsmodus

INBETRIEBNAHME ASSISTENT Der Inbetriebnahme Assistent führt Sie in 3- oder 4-Schritten durch die erste Inbetriebnahme; alle anderen Parameter sind von Werk her voreingestellt.

SYSTEMSIMULATION Das Simulationsprogramm ist eine spezielle Funktion die eine Temperaturfühler Simulation ermöglicht und somit ein gesamt Test des Betriebes vom System.

INTERAKTIVE BENUTZERHILFE Schneller und Einfacher Zugang zu kurzen Anleitungen, Meldungen, Software Version, usw.

Die Funktion ermöglicht Erwärmung auf eine bestimmte Energiespartemperatur für eine festgelegte Anzahl von Tagen. Legionellenschutz Der Regler sorgt dafür, dass das Medium frei von Bakterien ist - durch periodisches Erhitzen von Wasser auf 60 °C.

SCHUTZ DES HEIZUNGSYSTEMS Der Regler sorgt für den periodischen Anlauf (Antiblockfunktion) von Pumpen und Ventilen während inaktiver Zeit, sowie Frostschutzfunktion und Schutzfunktion vor Überhitzung.

PC SCHNITTSTELL Den Regler PROMATIC® WXD kann man mit einem USB-Kabeladapter an ein PC anschließen. Die Selcontrol Software ermöglicht die Einstellung des Reglers und Überwachung des Betriebes über einen PC. Die Lösung ist auch in der SeltronHome Applikation funktionsfähig.

51


Heizungsregler PROMATIC®

WXD10B

WXD10

WXD20

Anzahl der Hydraulikschemen

7 l

17 l

52 l

max. 1 1 1

max. 2 1 1

max. 2 1 2 l

2-Stufen-Brenner Regulation

l

l

l

Max. Anzahl der angeschlossenen Raumeinheiten

2

2 l

2 l

Funktion Trocknen des Estrichs

l

l

l

Anzahl der mechanischen Relais

7

8

9

Anzahl der elektronischen Relais

0

1

1

Anzahl von Temperatursensoren

8 l

8 l

8 l

Funktionen PARTY

l

l

l

Funktionen ECO

l

l

l

Ferienprogramm

l

l

l

Einmaliges Brauchwassererwärmen

l

l

l

BOOST Funktion für Raumheizung

l

l

l

Legionellenschutz

l

l

l

Frostschutz

l

l

l

Überhitzungsschutz für Kessel, Kollektoren und Speicher

l

l

l

Antiblockierprogramm zum Schutz der Pumpen und Mischventile

l

l

l

Darstellung des Hydraulicschemas

l

l

l

Grafische Darstellung der Gemäßenen Temperaturen

l

l

l

Log von Veränderungen in den Einstellungen

l

l

l

Simulationsbetrieb der Anlage

l

l

l

Fehlermeldung der Defekte und überschrittenen Temperaturen

l

l

l

Mehrsprachige Menüführung

l

l

l

Einfache Einstellung der Betriebsart durch Hydraulikschema Wahl

l

l

l

Grafisch Einstellbaren Zeitprogramme

l

l

l

Freiprogrammierbare Ausgänge

l

l

l

Mögliche Montage direkt auf die Wand oder auf DIN Leiste

l

l

l

Einfache Installation und Verbindung

l

l

l

Telefon-Ferneinschaltung als Option

l

l

l

Verbindung mit dem PC

l

l

l

Heizen oder Kühlen Anzahl der Heizkreise - Davon Direktheizkreise - Davon Mischerheizkreise Automatische Umschaltung zwischen Wärmequellen

Solar-Drehzahlregelung

BUS-Verbindung

MERKMALE

BENUTZERFUNKTIONEN

SCHUTZ DES HEIZUNGSSYSTEMS

DATEN DARSTELLUNG

EINSTELLUNGEN UND MONTAGE

FERNZUGRIFF

52


Heizungsregler PROMATIC®

WXD10B

Sonnenkollektoren

REGULIERTE ELEMENTE

WÄRMEQUELLEN

Festbrennstoffkessel

l

WXD10

WXD20

l

l

l

l l

Festbrennstoffkessel mit Pelletbrenner Ölkessel

l

l

l

Kombinierte Kessel für Öl- und Festbrennstoff

l

Gaskessel

l

Wärmepumpe

l

Wärmespeicher

l

l

l

Zusatzheizung mit Elektrik

l

l

l

Direktheizkreis

l

l

l

Mischerheizkreis

l

l

l

Radiatoren

l

l

l

Fußbodenheizung

l

l

l

Brauchwasser- erwärmung

l

l

l

Brauchwasser-zirkulation

l

l

l

Umschaltung zwischen Direktheizkreis und Brauchwassererwärmung

l

l

l l

Umschaltung zwischen zwei Wärmequellen Konstant - Vorlauf oder Rücklauf Temperaturregelung Ein stufige Speicherladung

l

l

l l

53


TECHNISCHE DATEN WXD10B Versorgungsspannung

WXD10 230 V ~, 50 Hz

Stromverbrauch

5 VA

Stromverbrauch im Bereitschaft

max. 0,5 W

Relaisausgang

4 (1) A ~, 230 V ~

Triacausgang

1 (1) A ~, 230 V ~

Schutzgrad

IP20 gemäß EN60529

Schutzklasse

I gemäß EN60730-1

Betriebsart

1B gemäß EN 60730-1

Temperaturfühler Type

Pt1000 oder KTY10

Mischerventil Regelung

3-Punkt PID

Gehäuse Material

PC+ABS - Thermoplastik

Abmessungen

144 x 96 x 48 mm

Umgebungstemperatur

5 °C ... +40 °C

Lagerungstemperatur Gewicht Verpackungseinheit

54

WXD20

-20 °C ... +65 °C 424 g

428 g 12 Stk

429 g


EINTRITT INS MENÜ UND MENÜNAVIGATION Mit der Tasten

und

REGLERVERBINDUNG

bewegen Sie

durch das Menü entlang. Mit der Taste Bestätigen Sie die Auswahl/Einstellung. Mit der Betätigung der Taste

kehren Sie zur

vorherigen Anzeige zurück.

Mit dem Mini-USB-Anschluss können Sie den Regler an ein PC oder ein mobiles Gerät verbinden.

Die Taste * verwendet man um einen Menü-Schnellzugriff zu Programmieren.

BUS VERBINDUNG Außenfühler

Wärmequelle

TEMPERATUREINSTELLUNGEN

Mit der BUS-Verbindung ist es möglich, die WDC Regler miteinander in ein Netz zu verbinden.

VERBINDUNG MIT RAUMEINHEITEN

Mit Tasten

und

können Sie die

1

2

1

2

gewünschte Temperatur einstellen. Mit der Taste

Bestätigen Sie die

Auswahl/Einstellung.

7 GND

Es können maximal zwei Raumeinheiten an einen Regler angeschlossen werden.

55


HYDRAULIKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® WXD10B, WXD10, WXD20. 401

T2

T4 R2 R3+ R4-

T3

401b

T2

R6 R5

T4 R2 R3+ R4-

T3 T6

401c

T2

T4 R2 R3+ R4-

R6 R5

T3

T6

401d

T2

T4 R2 R3+ R4-

R6 R5

T6

R6 R5

T6

R1 T5

T5

Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T5

402

T2

System ohne Kessel - Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Festbrennstoffkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

401e

T5

403

T2

BUS

T4 R2 R3+ R4-

R2

R6 R5

R6

T3

T6

R5

R6 T3

T6

R1

R2 R3 R1

T5

T5

System Erweiterung Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T6

R4

T5

Ölkessel, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Ölkessel, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® WXD10, WXD20. 404

T2

404b

T2

T7 T4 R2 R3+ R4-

T3

R7

R5

T4 R2 R3+ R4-

T3 T5

R1

404e

T4 R7 R2 R3+ R4-

T5

T5

T3 R9

T6

404f

T7

R7

R5

R9

Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

T2

T4 R2 R3+ R4-

T3

T5 T6

Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

404d

T2

T7

R7

R5

R9

T6

404c

T2

T7

R9

T6

Festbrennstoffkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis, Sonennkollektoren.

405

T2

406

T2

BUS

T7

T7 T4 R2 R3+ R4-

T4 R7 R2 R3+ R4-

T5 R5 R1 T6

T3

R2

R7

R5

Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Elektrische Nachwärmung, Mischerheizkreis, Sonnenkollektoren. 407

T2

T6

System erweiterung - Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

T7 T4 R2 R3+ R4-

T3

1

2

R6

T4 R2 R3+ R4-

R7 R5

T6

R1

T3

1

2

R6 R5

R7* T5

R1 T5

T6 * WXD20, KXD20

Ölkessel, Direktheizkreis, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

56

Ölkessel, Mischerheizkreis, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

R9

Ölkessel, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

407b

T2

R9

R2 R3

T3

T5 R1

R9

T6

R7

R7

R5

T3

T5

R9

T7

T7

R1

R4

T5 T6

R9

Ölkessel, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.


HYDRAULIKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® WXD20. 408

T2

T4 R2 R3+ R4-

T6 R8

R1

408b

T2

T4 R2 R3+ R4-

R1 R7

T6

R5

T3

R7

T4 R2 R3+ T3 R4-

T6

R5 T5

T5

T3

409

T2

R8

409b

T2

T4 R2 R3+ R4-

R1

R7

T6

R5

T3

T5

R1

R7 R5 T5

R8

R8

Festbrennstoffkessel, Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Festbrennstoffkessel, Gaskessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer. 410

T2

T4 R2 R3+ R4-

T6 T3 R1

R8

T3 T5

T1

412

T4 R2 R3+ R4-

415

T1 R6

R1 T5

Kombinierte Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

415b

R7+ R8-

416b

T2

416c

T2

R1

419

T2

R8

R4

420

T2

R3

T5

Wärmepumpe, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer.

R8

R2

R1

T3 R4

T6 R3

418

T4 R2 R3+ R4-

T3 R1

R7 R5

T6

R8

421

T2

R8

T4 R2 R3+ R4-

T3 R1

422

T2

R7 T5

R8 T5

T5

Kombinierter Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer

R7 R5

T5

Wärmepumpe, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer,, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T5

T2

Kombinierter Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

T6

R7 R5

R8

Ölkessel, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T4 R2 R3+ R4-

T3 R5

R7

R1 T6

R1

T5

Ölkessel, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

R7 R2 T3

R7 T6

T4 R2 R3+ R4-

T6

T3

417

T4 R7 R2 R3+ T5 R4T6

R5

T3

416

T2

Festbrennstoffkessel , Ölkessel, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T2

T5

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

R5

R8-

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

T4 R2 R3+ T5 R4T6

Gaskessel, Wärmespeicher mit eingebautem, Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

R8

R7+

T1 R6

R7

T3

R1

R5

R7+ R8-

T1 R6

T4 R2 R3+ T5 R4T6

T3 T8

R8-

Kombinierte Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

R1

415c

T4 R2 R3+ R4-

T6

T5

T2

R7+

T1 R6

414b

T3

R5

R7+ R8-

T1 R6

T5

T2

Kombinierte Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T4 R2 R3+ R4T6

T5

T3

T4 R2 R3+ R4-

T6

R7 R5

R1

Wärmespeicher, Öllessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

414

T3

T6

T2

R8

T2

R1

T4 R2 R3+ R4T6

T5

R1

T1

R8

R7 R5

T5

Pelletkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

R1

T4 R2 R3+ R4-

T6

T2

T6

T4 R2 R3+ T3 R4-

T6

Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Ölkessel, Mischerheizkreis. 413

T3

T3

411

T2

T4 R2 R3+ R4-

R5

T5

T5

T2

R7 R5

R2 T1

T3

R7

R7 R5 T1

R8

Wärmespeicher, Gaskessel, Mischerh eizkreis,Brauchwassererwärmer.

410 c

T2

Wärmespeicher, Gaskessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T2

R1

T4 R2 R3+ R4-

R1 T6

R5

Wärmespeicher, Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T3

410b

T2

R7

Wärmespeicher, Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

R1

T4 R2 R3+ R4-

T3 T6

Ölkessel, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Wärmepumpe, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

57


HYDRAULIKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® WXD20. 422b

T2

T5

T4 R2 R3+ R4-

R7 R5 T3

R8 T6

R8

423b

T2

R5

T3 R1

T1

1

T4 R2 R3+ R4-

T6 R6 R7+ R8-

423c

1

T4 R2 R3+ T5 R4T1

T3

423f

T2

R8

T5

R1

T5

T6 R6 R7+ R8-

423d

T2

T4 R2 R3+ R4-

1

T6 R6 R7+ R8-

T4 R2 R3+ R4-

1

T6 R6 R7+ R8-

2

T5

Festbennstoffkessel, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

58

T4 R2 R3+ R4-

T3

R5

R1

1

T6 R6 R7+ R8-

2

Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Elektrik Nachwärmung, 2x Mischerheizkreis.

423h

1

T6 R6 R7+ R8-

2

R5

T5

Kombinierte Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

R5 T5

423e

T4 R2 R3+ R4-

1

T6 R6 R7+ R8-

2

R5

T3

T4 R2 R3+ R4-

R5

2

T2

T3

BUS

T3

T6 R6 R7+ R8-

Ölkessel, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

2

423g

T2

1

R1

Wärmepumpe, Kombinierter Kessel auf Öl- und Elektrik, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

T5 R5 R1

T4 R2 R3+ R4-

T3

T6

R5

2

Gaskessel, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Kombinierte Kessel auf Öl- und Elektrik, 2x Mischerheizkreis.

423

T2

T4 R2 R3+ R4-

R7

T3

R5

R1

T2

R1

422d

T2

R7

Wärmepumpe, Elektrische Nachwärmung, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

2

Kombinierte Kessel auf Öl- und Elektrik, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, 2x Mischerheizkreis.

T4 R2 R3+ R4-

T3

T6

R1

Wärmepumpe, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

T5

422c

T2

T5

System erweiterung, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T5

Wärmespeicher, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.


BESTELLUNGSNUMMERN Heizungsregler PROMATIC® WXD10B inkl. 4xTF/Pt, 1xVF/Pt, 1xAF/Pt Code: 2WXD10B21100-510 Heizungsregler PROMATIC® WXD10 inkl. 4xTF/Pt, 1xVF/Pt, 1xAF/Pt Code: 2WXD1041100-510

Heizungsregler PROMATIC® WXD20 inkl. 4xTF/Pt, 1xVF/Pt, 1xAF/Pt Code: 2WXD2041100-510 Stellmotor PROMIX® AVC05, 5 Nm, 2 min., 230V Code: 1AVC0532M210-030 Stellmotor PROMIX® AVC05R, 5 Nm, 2 min., 230V Code: 1AVC0522M210-030 Anlegefühler VF/Pt Code: 1VFPT-000 Tauchfühler TF/Pt Code: 1TFPT-000 Außentemperaturfühler AF/Pt Code: 1AFPT-000 Tauchfühler CF Code: 1CFPT-000 Raumeinheit RCD1 Code: 1RCD1-040 Raumeinheit RCD1P Code: 1RCD1P-040 Raumeinheit RCD2 Code: 1RCD2-040 Raumeinheit RCD2P Code: 1RCD2P-040

59


Alles in einem.

60


PROMATIC速 KXD Kessel- und Heizungsregler

61


PROMATIC® KXD Kessel- und Heizungsregler HIGHLIGHTS yy Kontrolle von bis zu 52 Voreingestellte Hydraulikschemen.

yy Kontrolle von bis zu zwei Wärmequellen. yy Kontrolle von bis zu zwei Mischerheizkreisen. yy Solarregler für Warmwasererwärmen. yy PARTY-, ECO-, FERIEN- und Einmaligeswarmwasererwärmen-Funktion.

yy 14-Sprachige Menüführung

PROMATIC® KXD Regler sind so konzipiert, das sie den Kessel, die Raumtemperatur, Brauchwasser als auch weitere Wärmequellen oder Solaranlagen kontrollieren können. Einfache Handhabung der Regler wird ermöglicht durch eine, auf grafischen Symbolen basierte, Benutzeroberfl äche. Mit eingebauten Seltron Simplicity Lösungen, bietet der Regler eine Menge Komfort und Vorteile für den Anwender. Auswahl zwischen 52 verschiedenen hydraulischen Schemen, darunter Schemen mit zwei Mischkreisen oder zwei Wärmequellen Steuerung und Sonnenkollektoren. Alle Regler-Einstellungen können dauerhaft gespeichert werden, Benutzereinstellungen können gespeichert und Später geladen werden. Jede Einstellungsänderung vom Regler, wie überschrittene Maximaltemperaturen oder Fehlfunktionen des Systems werden gespeichert und Protokolliert. Alle gemessenen Temperaturen werden periodisch gespeichert, Daten können jederzeit auf dem Display abgerufen werden. Möglichkeit der Montage auf den Kessel oder in einer Halterung.

62


SIMPLICITY LÖSUNGEN

BENUTZERFUNKTIONEN PARTY-Betriebsmodus PARTY-Funktion ermöglicht Verlängerung der Tages- oder Komforttemperatur der Raumheizung. Sie können auch den Zeitpunkt des PARTY-Betriebes einschalten. ECO-Betriebsmodus

SELTRONHOME

ECO PROMATIC® KXD Regler kann man mit der Software SeltronHome verbinden, um eine Fernsteuerung und damit Betriebsregelung, ermöglichen. Fernzugriff wird durch die ClausiusApplikation für die Endbenutzer und die Kelvin-Applikation für die Installateure und Fachleuten, ermöglicht.

ECO-Funktion ermöglicht Erwärmung bei Niedriger- bzw. Energiespartemperatur. Sie können auch den Zeitpunkt des ECO-Betriebes einschalten. Einmaliges Warmwassererwärmen Die Funktion schaltet sofort die Warmwasserbereitung ein.

Ferien-Betriebsmodus von Solarsystems

INBETRIEBNAHME ASSISTENT Der Inbetriebnahme Assistent führt Sie in 3- oder 4-Schritten durch die erste Inbetriebnahme; alle anderen Parameter sind von Werk her voreingestellt.

Die Funktion ermöglicht Erwärmung auf eine bestimmte Energiespartemperatur für eine festgelegte Anzahl von Tagen. Legionellenschutz Der Regler sorgt dafür, dass das Medium frei von Bakterien ist - durch periodisches Erhitzen von Wasser auf 60 °C.

SYSTEMSIMULATION Das Simulationsprogramm ist eine spezielle Funktion die eine Temperaturfühler Simulation ermöglicht und somit ein gesamt Test des Betriebes vom System.

INTERAKTIVE BENUTZERHILFE Schneller und Einfacher Zugang zu kurzen Anleitungen, Meldungen, Software Version, usw.

SCHUTZ DES HEIZUNGSYSTEMS Der Regler sorgt für den periodischen Anlauf (Antiblockfunktion) von Pumpen und Ventilen während inaktiver Zeit, sowie Frostschutzfunktion und Schutzfunktion vor Überhitzung.

PC SCHNITTSTELL Den Regler PROMATIC® KXD kann man mit einem USB-Kabeladapter an ein PC anschließen. Die Selcontrol Software ermöglicht die Einstellung des Reglers und Überwachung des Betriebes über einen PC. Die Lösung ist auch in der SeltronHome Applikation funktionsfähig.

63


Kessel- und Heizungsregler PROMATIC®

KXD10B

KXD10

KXD20

7 l

17 l

52 l

max. 1 1 1

max. 2 1 1

max. 2 1 2 l

2-Stufen-Brenner Regulation

l

l

l

Max. Anzahl der angeschlossenen Raumeinheiten

2

2 l

2 l

Funktion Trocknen des Estrichs

l

l

l

Anzahl der mechanischen Relais

7

8

9

Anzahl der elektronischen Relais

0

1

1

Anzahl von Temperatursensoren

8 l

8 l

8 l

Funktionen PARTY

l

l

l

Funktionen ECO

l

l

l

Ferienprogramm

l

l

l

Einmaliges Brauchwassererwärmen

l

l

l

BOOST Funktion für Raumheizung

l

l

l

Legionellenschutz

l

l

l

Frostschutz

l

l

l

Überhitzungsschutz für Kessel, Kollektoren und Speicher

l

l

l

Antiblockierprogramm zum Schutz der Pumpen und Mischventile

l

l

l

Darstellung des Hydraulicschemas

l

l

l

Grafische Darstellung der Gemäßenen Temperaturen

l

l

l

Log von Veränderungen in den Einstellungen

l

l

l

Simulationsbetrieb der Anlage

l

l

l

Fehlermeldung der Defekte und überschrittenen Temperaturen

l

l

l

Mehrsprachige Menüführung

l

l

l

Einfache Einstellung der Betriebsart durch Hydraulikschema Wahl

l

l

l

Grafisch Einstellbaren Zeitprogramme

l

l

l

Freiprogrammierbare Ausgänge

l

l

l

Mögliche Montage direkt auf die Wand oder auf DIN Leiste

l

l

l

Einfache Installation und Verbindung

l

l

l

Telefon-Ferneinschaltung als Option

l

l

l

Verbindung mit dem PC

l

l

l

Anzahl der Hydraulikschemen Heizen oder Kühlen Anzahl der Heizkreise - Davon Direktheizkreise - Davon Mischerheizkreise Automatische Umschaltung zwischen Wärmequellen

Solar-Drehzahlregelung

BUS-Verbindung

MERKMALE

BENUTZERFUNKTIONEN

SCHUTZ DES HEIZUNGSSYSTEMS

DATEN DARSTELLUNG

EINSTELLUNGEN UND MONTAGE

FERNZUGRIFF

64


Kessel- und Heizungsregler PROMATIC®

KXD10B

Sonnenkollektoren

REGULIERTE ELEMENTE

WÄRMEQUELLEN

Festbrennstoffkessel

l

KXD10

KXD20

l

l

l

l l

Festbrennstoffkessel mit Pelletbrenner Ölkessel

l

l

l

Kombinierte Kessel für Öl- und Festbrennstoff

l

Gaskessel

l

Wärmepumpe

l

Wärmespeicher

l

l

l

Zusatzheizung mit Elektrik

l

l

l

Direktheizkreis

l

l

l

Mischerheizkreis

l

l

l

Radiatoren

l

l

l

Fußbodenheizung

l

l

l

Brauchwasser- erwärmung

l

l

l

Brauchwasser-zirkulation

l

l

l

Umschaltung zwischen Direktheizkreis und Brauchwassererwärmung

l

l

l l

Umschaltung zwischen zwei Wärmequellen Konstant - Vorlauf oder Rücklauf Temperaturregelung Ein stufige Speicherladung

l

l

l l

65


TECHNISCHE DATEN KXD10B Versorgungsspannung

KXD10 230 V ~, 50 Hz

Stromverbrauch

5 VA

Stromverbrauch im Bereitschaft

max. 0,5 W

Relaisausgang

4(1) A ~, 230 V ~

Triacausgang

1(1) A ~, 230 V~

Schutzgrad

IP20 gemäß EN60529

Schutzklasse

I gemäß EN60730-1

Betriebsart

1B gemäß EN 60730-1

Temperaturfühler Type

Pt1000 oder KTY10

Mischerventil Regelung

3-Punkt PID

Gehäuse Material

PC+ABS - Thermoplastik

Abmessungen

211 x 96 x 53 (58) mm

Umgebungstemperatur

5 °C ... +40 °C

Lagerungstemperatur Gewicht Verpackungseinheit

66

KXD20

-20 °C ... +65 °C 779 g

783 g 6 Stk

784 g


MONTAGE DES REGLERS IN ODER AUF DAS KESSEL GEHÄUSE

STB SICHERHEITSTEMPERATURBEGRENZER

Der Regler wird in einem trockenen Innenraum montiert. Montage in unmittelbarer Nähe von Quellen, mit einem starken elektromagnetischen Feld, ist zu vermeiden. Den Regler kann man in die Kesselöffnung oder auf das Kesselgehäuse montieren.

Der Sicherheitstemperatur-Begrenzer ist eine Sicherheitsmaßnahme für die Wärmequelle und schaltet die Stromversorgung aus, wenn die Temperatur 110 °C überschreitet. Die aktivierte Sicherung wird durch eine rote Leuchte an STB signalisiert.

Beispiel für die Montage auf den Kessel.

SCHORNSTEINFEGER TASTE KXD REGLER MERKMALE

45°- 60 °-75 °-

90 °

148 mm

120 mm

ABMESSUNGEN

"Schornsteinfeger-Funktion", dient den Schornsteinfeger für eine Feinabstimmung des Brenners und ein Durchführung eines Kesselemissionstests. "STB Test" Funktion hilft dem Installateur um den Betrieb von Sicherheitstemperaturbegrenzers zu prüfen.

129 mm 53 mm 58 mm 63 mm

67


HYDRAULICKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® KXD10B, KXD10, KXD20. 401

T2

T4 R2 R3+ R4-

T3

401b

T2

R6 R5

T4 R2 R3+ R4-

T3 T6

401c

T2

T4 R2 R3+ R4-

R6 R5

T3

T6

401d

T2

T4 R2 R3+ R4-

R6 R5

T6

R6 R5

T6

R1 T5

T5

Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T5

Festbrennstoffkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

401e

402

T2

T5

System ohne Kessel - Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer. 403

T2

BUS

T4 R2 R3+ R4-

R2

R6 R5

R6

T3

T6

R5

R6 T3

T6

R1

R2 R3 R1

T5

T5

System erweiterung Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T6

R4

T5

Ölkessel, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Ölkessel, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® KXD10, KXD20. 404

T2

404b

T2

T7 T4 R2 R3+ R4-

T3

R7

R5

T4 R2 R3+ R4-

T3 T5

R1

404e

T4 R7 R2 R3+ R4-

T5

T5

T3 R9

T6

404f

T7

R7

R5

R9

Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

T2

T4 R2 R3+ R4-

T3

T5 T6

Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

404d

T2

T7

R7

R5

R9

T6

404c

T2

T7

R9

T6

Festbrennstoffkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis, Sonennkollektoren. 405

T2

406

T2

BUS

T7

T7 T4 R2 R3+ R4-

T4 R7 R2 R3+ R4-

T5 R5 R1 T6

T3

R2

R7

R5

Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Elektrische Nachwärmung, Mischerheizkreis, Sonnenkollektoren. 407

T2

T6

System Erweiterung - Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

T7 T4 R2 R3+ R4-

T3

1

2

R6

T4 R2 R3+ R4-

R7 R5

T6

R1

T3

1

2

R6 R5

R7* T5

R1 T5

T6 * WXD20, KXD20

Ölkessel, Direktheizkreis, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

68

Ölkessel, Mischerheizkreis, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

R9

Ölkessel, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

407b

T2

R9

R2 R3

T3

T5 R1

R9

T6

R7

R7

R5

T3

T5

R9

T7

T7

R1

R4

T5 T6

R9

Ölkessel, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.


HYDRAULICKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® KXD20. 408

T2

T4 R2 R3+ R4-

T6 R8

R1

408b

T2

T4 R2 R3+ R4-

R1 R7

T6

R5

T3

R7

T4 R2 R3+ T3 R4-

T6

R5 T5

T5

T3

409

T2

R8

409b

T2

T4 R2 R3+ R4-

R1

R7

T6

R5

T3

T5

R1

R7 R5 T5

R8

R8

Festbrennstoffkessel, Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Festbrennstoffkessel, Gaskessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

410

T2

T4 R2 R3+ R4-

T6 T3 R1

R8

T6 T3

T5

T1

412

T4 R2 R3+ R4-

415

T1 R6

R1 T5

Kombinierte Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

415b

R7+ R8-

416b

T2

416c

T2

R1

419

T2

R8

R4

420

T2

R3

T5

Wärmepumpe, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer.

R8

R2

R1

T3 R4

T6 R3

418

T4 R2 R3+ R4-

T3 R1

R7 R5

T6

R8

421

T2

R8

T4 R2 R3+ R4-

T3 R1

422

T2

R7 T5

R8 T5

T5

Kombinierter Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer

R7 R5

T5

Wärmepumpe, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer,, Direktheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T5

T2

Kombinierter Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

T6

R7 R5

R8

Ölkessel, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T4 R2 R3+ R4-

T3 R5

R7

R1 T6

R1

T5

Ölkessel, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

R7 R2 T3

R7 T6

T4 R2 R3+ R4-

T6

T3

417

T4 R7 R2 R3+ T5 R4T6

R5

T3

416

T2

Festbrennstoffkessel , Ölkessel, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T2

T5

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

R5

R8-

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

T4 R2 R3+ T5 R4T6

Gaskessel, Wärmespeicher mit eingebautem, Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

R8

R7+

T1 R6

R7

T3

R1

R5

R7+ R8-

T1 R6

T4 R2 R3+ T5 R4T6

T3 T8

R8-

Kombinierte Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

R1

415c

T4 R2 R3+ R4-

T6

T5

T2

R7+

T1 R6

414b

T3

R5

R7+ R8-

T1 R6

T5

T2

Kombinierte Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T4 R2 R3+ R4T6

T5

T3

T4 R2 R3+ R4-

T6

R7 R5

R1

Wärmespeicher, Öllessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

414

T3

T6

T2

R8

T2

R1

T4 R2 R3+ R4T6

T5

R1

T1

R8

R7 R5

T5

Pelletkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

R1

T4 R2 R3+ R4-

T6

T2

T6

T4 R2 R3+ T3 R4-

T6

Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Ölkessel, Mischerheizkreis. 413

T3

T3

411

T2

T4 R2 R3+ R4-

R5

T5

T5

T2

R7 R5

R2 T1

T3

R7

R7 R5 T1

R8

Wärmespeicher, Gaskessel, Mischerh eizkreis,Brauchwassererwärmer.

410 c

T2

Wärmespeicher, Gaskessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T2

R1

T4 R2 R3+ R4-

R1 R7 R5

Wärmespeicher, Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T3

410b

T2

Wärmespeicher, Ölkessel, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

R1

T4 R2 R3+ R4-

T3 T6

Ölkessel, Wärmespeicher, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

Wärmepumpe, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

69


HYDRAULICKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® KXD20. 422b

T2

T5

T4 R2 R3+ R4-

R7 R5 T3

R8 T6

R8

423b

T2

R5

T3 R1

T1

1

T4 R2 R3+ R4-

T6 R6 R7+ R8-

423c

1

T4 R2 R3+ T5 R4T1

T3

423f

T2

R8

T5

R1

T5

T6 R6 R7+ R8-

423d

T2

T4 R2 R3+ R4-

1

T6 R6 R7+ R8-

T4 R2 R3+ R4-

1

T6 R6 R7+ R8-

2

T5

Festbennstoffkessel, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

70

T4 R2 R3+ R4-

T3

R5

R1

1

T6 R6 R7+ R8-

2

Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Elektrik Nachwärmung, 2x Mischerheizkreis.

423h

1

T6 R6 R7+ R8-

2

R5

T5

Kombinierte Kessel auf Öl- und Festbrennstoff, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

R5 T5

423e

T4 R2 R3+ R4-

1

T6 R6 R7+ R8-

2

R5

T3

T4 R2 R3+ R4-

R5

2

T2

T3

BUS

T3

T6 R6 R7+ R8-

Ölkessel, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

2

423g

T2

1

R1

Wärmepumpe, Kombinierter Kessel auf Öl- und Elektrik, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Mischerheizkreis.

T5 R5 R1

T4 R2 R3+ R4-

T3

T6

R5

2

Gaskessel, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, Kombinierte Kessel auf Öl- und Elektrik, 2x Mischerheizkreis.

423

T2

T4 R2 R3+ R4-

R7

T3

R5

R1

T2

R1

422d

T2

R7

Wärmepumpe, Elektrische Nachwärmung, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

2

Kombinierte Kessel auf Öl- und Elektrik, Wärmespeicher mit eingebautem Brauchwassererwärmer, 2x Mischerheizkreis.

T4 R2 R3+ R4-

T3

T6

R1

Wärmepumpe, Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer, Sonnenkollektoren.

T5

422c

T2

T5

System erweiterung, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.

T5

Wärmespeicher, 2x Mischerheizkreis, Brauchwassererwärmer.


BESTELLUNGSNUMMERN Kesslerregler PROMATIC® KXD10B incl. 4xTF/Pt, 1xVF/Pt, 1xAF/Pt Code: 2KXD10B2211-510 Kesslerregler PROMATIC® KXD10 incl. 4xTF/Pt, 1xVF/Pt, 1xAF/Pt Code: 2KXD102411-510

Kesslerregler PROMATIC® KXD20 incl. 4xTF/Pt, 1xVF/Pt, 1xAF/Pt Code: 2KXD202411-510 Stellmotor PROMIX® AVC05, 5Nm, 2 min., 230V Code: 1AVC0532M210-030 Stellmotor PROMIX® AVC05R, 5Nm, 2 min., 230V Code: 1AVC0522M210-030 Anlegefühler VF/Pt Code: 1VFPT-000 Tauchfühler TF/Pt Code: 1TFPT-000 Außentemperaturfühler AF/Pt Code: 1AFPT-000 Tauchfühler CF Code: 1CFPT-000 Raum Temperaturfühler PS10 Code: 2PS10PT-510 Raumeinheit RCD1 Code: 1RCD1-040 Raumeinheit RCD1P Code: 1RCD1P-040 Raumeinheit RCD2 Code: 1RCD2-040 Raumeinheit RCD2P Code: 1RCD2P-040

71


Kontrolle der KonstantTemperatur.

72


PROMATIC速 ACC PROMATIC速 SCC Konstant-Temperatur Regler

73


PROMATIC® ACC und SCC Konstant-Temperatur Regler HIGHLIGHTS yy Passend für mehr als 20 verschiedene Ventile. yy Einfache Installation und Einstellung. yy Einstellbare Rücklauf Temperatur. yy LED Anzeige für Drehrichtung. * yy Eingebauter Stellmotor. * yy Möglichkeit der Leistungsmessung vom Kessel. ** * Nur bei Regler ACC ** Nur bei Regler SCC

Der PROMATIC® ACC Kompakt-Regler wurde für die Regelung der Vorlauf- oder Rücklauftemperatur entwickelt. Die Regelung ist in ein Stellmotorgehäuse integriert. Man verwendet sie zur Regelung der Rücklauftemperatur der Festbrennstoffkessel, Befüllung der Speicher, Regelung der Vorlauftemperatur für Schwimmbäder und anderen Heiz- oder Kühlanlagen. ACC Regler sind einfach zu installieren und benutzen. Die Einstellungen werden mittels der kapazitiven Tastatur eingefügt, die resistent auf mechanische Einwirkungen, Feuchtigkeit und Staub ist. PROMATIC® SCC ist eine leistungsstarke Steuerung der konstant Temperatur. Der Regler ist für die Regelung der konstant Rücklauf Temperatur und 2-Stufen Speicher(be)ladung geeignet. Funktion der 2-Stufen Speicherladung ermöglicht einen schnellen Energiegewinn bei dem Kesselstart und eine konsequent schnelle Inbetriebnahme des Heizungssystems. SCC-Regler sind für alle Arten von Festbrennstoffkessel-Systemen sowie für Pelletkessel-Systemen geeignet. Die Regelung ermöglicht eine Stufen Speicher(be)ladung. SCC Regler ist einfach zu installieren und zu benutzen. Die Einstellungen werden über dem grafischen Display, mit Hilfe des Inbetriebnahme-Assistenten gemacht.

74


SIMPLICITY LÖSUNGEN

BENUTZERFUNKTIONEN Einstellung der Drehrichtung Benützer können die Richtung des Öffnens und Schließens des Ventils, einfach im Regler Menü ändern.

SELTRONHOME Kessel Ausgang für Energiemessung PROMATIC® ACC und SCC Regler kann man mit der Software SeltronHome verbinden, um eine Fernsteuerung und damit Betriebsregelung, ermöglichen. Fernzugriff wird durch die ClausiusApplikation für die Endbenutzer und die Kelvin-Applikation für die Installateure und Fachleuten, ermöglicht.

INBETRIEBNAHME ASSISTENT Der Inbetriebnahme Assistent führt Sie in 3- oder 4-Stufen durch die erste Inbetriebnahme; alle anderen Parameter sind von Werk her voreingestellt.

SYSTEMSIMULATION Das Simulation Programm ist eine spezielle Funktion die eine Temperaturfühler Simulation ermöglicht und somit ein gesamt Test des Betriebes vom System.

INTERAKTIVE BENUTZERHILFE Schneller und Einfacher Zugang zu kurzen Anleitungen, Meldungen, Software Version, usw.

SCC Regler ermöglichen eine Leistungsmessung vom Kessel.

Messung der gewonnenen Energie Regler ermöglicht einen grafischen Überblick von allen Temperaturen für den aktuellen Tag, aktuellen Woche, Warnungen bei Überschrittenen Temperaturen und Fehlermeldungen.

Graphischer Temperaturdisplay Der Regler bietet eine grafische Darstellung der Temperaturen, für den aktuellen Tag oder für die letzte Woche, an.

SCHUTZ DES HEIZUNGSYSTEMS Der Regler sorgt für den periodischen Anlauf (Antiblockfunktion) von Pumpen und Ventilen während inaktiver Zeit, sowie Frostschutzfunktion und Schutzfunktion vor Überhitzung.

PC SCHNITTSTELL Den Regler PROMATIC® SCC kann man mit einem USB-Kabeladapter an ein PC anschließen. Die Selcontrol Software ermöglicht die Einstellung des Reglers und Überwachung des Betriebes über einen PC. Die Lösung ist auch in der SeltronHome Applikation funktionsfähig.

75


Konstant-Temperatur Regler PROMATIC®

ACC10

ACC20

SCC30

SCC40

Anzahl der Hydraulikschemen

4

4

2

4

Anzahl von Speichertanks

1

1

1 l

2 l

Anzahl der mechanischen Relais

0

1

3

5

Anzahl der elektronischen Relais

2

2

1

1

Anzahl von Temperatursensoren

1

2

7 l

7 l

l

l l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

Darstellung des Hydraulicschemas

l

l

Grafische Übersicht der Temperaturen und erworbenen Energie

l

l

Log von Veränderungen in den Einstellungen

l

l

Simulationsbetrieb der Anlage

l

l

l

l

Mehrsprachige Menüführung

l

l

Einfache Einstellung der Betriebsart durch Hydraulikschema Wahl

l

l

Grafisch Einstellbaren Zeitprogramme

l

l

Freiprogrammierbare Ausgänge

l

l

l

l

l

l

l

l

Möglichkeit der Durchflussmessung (l/min)

Drehzahlregelung (RPM) Signalisierung der Drehrichtung des Ventils

l

Animation der aktivierten Umwälzpumpe BENUTZERFUNKTIONEN Energiemessung (kWh) SCHUTZ DES HEIZUNGSSYSTEMS

MERKMALE

Überhitzungsschutz für Kessel, Kollektoren und Speicher

l

Antiblockierprogramm zum Schutz der Pumpen und Mischventile DATEN DARSTELLUNG

Fehlermeldung der Defekte und überschrittenen Temperaturen

l

l

EINSTELLUNGEN UND MONTAGE

Anbausätze für die Mischerventile

l

l

Einstellung der Drehrichtung des Stellmotors

l

l

Mögliche Montage direkt auf die Wand oder auf DIN Leiste Einfache Installation und Verbindung

l

l

FERNZUGRIFF Verbindung mit dem PC

76


Konstant-Temperatur Regler PROMATIC®

ACC10

ACC20

SCC30

SCC40

Festbrennstoffkessel

l

l

Festbrennstoffkessel mit Pelletbrenner

l

l

l

l

WÄRMEQUELLEN

Sonnenkollektoren

Ölkessel Kombinierte Kessel für Öl- und Festbrennstoff Gaskessel Wärmepumpe l

l

l

l

Konstant - Vorlauf oder Rücklauf Temperaturregelung

l

l

l

l

Wärmespiechererwärmung

l

l

l

l

Ein stufige Speicherladung

l

l

l

l

Wärmespeicher

REGULIERTE ELEMENTE

Zusatzheizung mit Elektrik

Zwei stufige Speicherladung

l

77


TECHNISCHE DATEN ACC10

ACC20

Versorgungsspannung

SCC40

230 V ~, 50 Hz

Stromverbrauch Stromverbrauch im Bereitschaft

< 2 VA

< 4 VA

max. 0,25 W

max. 0,5 W

Relaisausgang

4 (2) A / 230 V~

Triakausgang

0,1 A / 230 V ~

Drehmoment

6 Nm

Schutzgrad

SCC30

1 (1) A / 230 V~

IP42 gemäß EN 60529

Schutzklasse

IP20 gemäß EN60529 I gemäß EN60730-1

Betriebsart

1B gemäß EN 60730-1

Temperatursensor Type

Pt1000

Pt1000 oder KTY10

Mischerventil Regelung

3-Punkt PID

Gehäuse Material

PC - Thermoplastik

ASA - Thermoplastik

Abmessungen (B x H x T)

84 × 101 × 88 mm

113 x163 x 48 mm

Umgebungstemperatur

0 ÷ 40 °C

Lagerungstemperatur Gewicht Verpackungseinheit

78

-20 ÷ 65 °C 668 g

848 g

406 g 12 Stk

413 g


MONTAGE DES PROMATIC® ACC AUF DEN MISCHERVENTIL Das kompakte Design des Reglers ermöglicht eine schnelle und einfache Installation und zuverlässigen Betrieb.

T1

230 VAC, 50 Hz

KOMPATIBEL MIT MISCHERVENTILEN ACC Regler kann man auf diverse Mischerventile, von verscheiden Herstellern, installieren. Für diese Zwecke sind verschiedene Anbausätze zur Verfügung.

AUSSEHEN a - Tastatur b - LED Anzeige der Temperaturen und Regler Einstellungen Regler Setup c - Drehrichtung links d - Betriebsanzeige für die Umwälzpumpe (nur bei ACC20) e - Drehrichtung rechts

b

a

c d e

79


HYDRAULIKSCHEMEN Die Illustrierte Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® ACC10, ACC20. 1

2

3

4

M M

M

p M

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher, Regelung der konstanten Rücklauftemperatur.

Wärmetauscher, Regelung der konstanten Vorlauftemperatur.

Festbrennstoffkessel, Mischerheizkreis, Regelung der konstanten Vorlauftemperatur.

Wärmetauscher, Regelung der konstanten Vorlauftemperatur.

Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® ACC20. 1

2

4

3

M M

M

p M

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher, Regelung der konstante Rücklauftemperatur.

Wärmetauscher, Regelung der konstanten Vorlauftemperatur.

Festbrennstoffkessel, Mischerheizkreis, Regelung der konstanten Vorlauftemperatur.

Wärmetauscher, Regelung der konstanten Vorlauftemperatur.

Die Illustrierte Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® SCC30, SCC40. 291

291b

T4

T1 T2 R2

R3+

T4

T1 R1

T3

T2 R2

R3+

T3

R4-

R4-

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher, konstante Rücklauftemperatur Regelung .

Pelletkessel, Wärmespeicher, konstante Rücklauftemperatur Regelung.

Die Illustrierte Hydraulikschemen die von folgenden Reglern unterstützt sind: PROMATIC® SCC40. 292

T4

T1 T2 R2

R5+

R4-

R6-

T3

T6

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher, Regelung der konstanten Rücklauftemperatur.

80

T4

T1

T5

R3+

292b

R1

R3+

R5+

R4-

R6-

T3

T6

Pelletkessel, Wärmespeicher, Regelung der konstanten Rücklauftemperatur.

T5 T6

T4

T1

T5

T2 R2

293

T2 R2 R3+

R5+

R4-

R6-

T3

Festbrennstoffkessel, Wärmespeicher, Regelung der konstanten Rücklauftemperatur, zwei Stufen Speicherbeladung.

293b

T1 R1

T4 T2 R2 R3+

R5+

R4-

R6-

T5 T3

T6

Pelletkessel, Wärmespeicher, Regelung der Konstant- Rücklauftemperatur, zwei Stufen Speicherbeladung.


MISCHERVENTIL INSTALLATION ANBAUSÄTZE

BESTELLUNGSNUMMER Konstant-Temperatur Regler PROMATIC® ACC10 inkl. 1xTF/Pt Code: 1ACC101-NN0

Anbausätze für Regler PROMATIC® ACC CODE

HERSTELLER

1ASCAVMSA000+NN0

Esbe, Seltron, Somatherm, Acaso, IVAR, WIP, PAW, BRV, IMIT, Hora, Barberi, Olymp, Hoval

1ASCAVMSB000+NN0

für 10Nm+ Esbe, Seltron, Somatherm, Acaso, IVAR, WIP, PAW, BRV, IMIT, Hora, Barberi, Olymp, Hoval

1ASCAVMSC000+NN0

Centra ZR/DR

1ASCAVMSD000+NN0 Centra DRU 1ASCAVMSE000+NN0

Siemens VBI, VBF

1ASCAVMSF000+NN0

Wita, Meibes

1ASCAVMSG000+NN0 Esbe VRG 1ASCAVMSH000+NN0 Firšt

Konstant-Temperatur Regler PROMATIC® ACC20 inkl. 2xTF/Pt Code: 1ACC2011-NN0 Konstant-Temperatur Regler PROMATIC® SCC30 inkl. 3xTF/Pt Code: 2SCC3030-010 Konstant-Temperatur Regler PROMATIC® SCC40 inkl. 3xTF/Pt Code: 2SCC4030-010 Stellmotor PROMIX® AVC05 Code: 1AVC0532M210-030 Stellmotor PROMIX® AVC05R, 5 Nm, 2 min., 230 V Code: 1AVC0522M210-030 Anlegefühler VF/Pt

1ASCAVMSI000-NN0

Honeywell V544, …, V543

1ASCAVMSJ000-NN0

Paw K32, K33, K34

Tauchfühler TF/Pt

1ASCAVMSK000+NN0

Danfoss HRB, HFE, HRE

Code: 1TFPT-000

Code: 1VFPT-000

Volumenmessteil SVC25 Code: 1SVC25+NN0

81


Ventil unter Kontrolle.

82


PROMIX速 AVC PROMIX速 AVE Stellmotoren

83


PROMIX® AVC PROMIX® AVE Stellmotoren HIGHLIGHTS yy Montierbar auf eine breite Palette von Mischern, verschiedener Hersteller

yy Einfache und schnelle Installation yy Betriebsanzeige mit LED’s

PROMIX® Seltron Stellantriebe sind für die Regelung der Misch-und Kugelhähne bestimmt. Drehrichtung des Ventils wird durch die LED-Leuchte angezeigt. Die Vorteile von PROMIX Stellmotoren sind einfache und schnelle Montage, möglich in 4 Richtungen, robuste Leistung und Lauf ruhe. Spezielle Konstruktion verhindert Schäden in Falle einer Ventilblockierung. PROMIX Antriebe haben Zusätzlich optional eingebaute Mikroschalter um die Umwälzpumpe abzuschalten wenn der Mischer geschlossen wird. Bei den PROMIX Stellmotoren ist keine Wartung erforderlich. PROMIX® AVE Seltron Stellmotoren sind für den Einbau in kompakte Pumpengruppen von kleineren Größen/Maßen (bis DN20) bestimmt. Ihr Hauptmerkmal ist die kompakte Größe und schnelle Installation. Ihr Design ist für linke oder rechte Vorlauf Orientierung geeignet.

84


MISCHERVENTIL POSITION IST KEIN HINDERNIS MEHR Bei der Montage des Stellmotors sind wir häufig mit verschiedenen Positionen des Mischerventils konfrontiert. Für unsere Stellmotoren ist dies kein Hindernis, da die Montage in jeder Position möglich ist.

EINFACHE UND SCHNELLE INSTALLATION Mit Hilfe des Montage-Sets kann der Stellmotor einfach auf den Mischerventil installiert werden. Eine manuelle Drehung des Ventils kann mit Hilfe eines Knopfes oder eines Handgriffs erfolgen. Wo manuelle Drehung des Ventils nicht erlaubt ist, gibt es eine Positionsanzeige zur Verfügung.

c

a

c

i

f

b

h d k

e k g

a - Mischer b - Mischeransatz c - Sperrschraube d - Stellmotor PROMIX® AVC e - Kupplung f - Skala g - Drehhebel h - Knopf i - Indikator j - Drehknopfdeckel k - Befestigungsschraube

j k

85


Stellmotoren PROMIX®

AVC

AVE

5 Nm, 10 Nm oder 15 Nm

2 Nm

90 °

90 °

2 min / 90 °

2 min / 90 °

15 s, 30 s, 1 min, 4 min and 8 min / 90 <°

1 min / 90 <°

l

x

2-Punkt, 3-Punkt, Proportional

3-Punkt oder Proportional

Verschiedene Montage-Sets

Esbe - Alter Type

Anzeige der aktuellen Ventilposition

l

l

Drehrichtungsanzeige durch LEDs

l

x

Keine Beschädigung des Stellmotors bei Blockierung des Ventils

Keine Beschädigung des Stellmotors bei Blockierung des Ventils

Möglichkeit der manuellen Einstellung des Mischers in eine beliebige Position durch Permanentkupplung

l

l

Lautloser Betrieb

l

l

Wartungsfrei l

Wartungsfrei l

Drehmoment Drehwinkel Drehgeschwindigkeit

MERKMALE

Optionale Drehgeschwindigkeit Zusätzlicher Micro Schalter als Option möglich Betriebsart Geeignet für den Aufbau an Rotationsmischer

Zuverlässiger Betrieb

Wartung Einfache und schnelle Installation

BESTELLTABELLE FÜR NICHT STANDARD MODELLE AVC 15 3 1M 1 1 PRODUKT NAME PROMIX® AVC - Stellmotor für Rotationsmischerventile

DREHMOMENT 05 - 5 Nm 10 - 10 Nm 15 - 15 Nm

BETRIEBSART 2 - 2-Punkt B - 2-Punkt + Zusätzlicher Schalter 3 - 3-Punkt (Standard) C - 3-Punkt + Zusätzlicher Schalter Y - 0 (2) ÷ 10 V oder 0 (4 )÷ 20 mA Steuersignal

DREHGESCHWINDIGKEIT 1M - 1 Min 2M - 2 Min (Standard) 4M - 4 Min 8M - 8 Min 15 - 15 Sek 30 - 30 Sek

STROMVERSORGUNG 1 - 230 V ~, ohne Anschlusskabel 2 - 230 V ~, mit Anschlußkabel, Länge 2 m (Standard) 3 - 24 V ~, ohne Anschlußkabel 4 - 24 V ~, mit Anschlußkabel, Länge 2 m 5 - 24 V ac/dc (Nur bei Betriebsart Typ Y)

GRIFFAUSFÜHRUNG 1 - Knopf (Standard bei AVC05) 2 - Drehhebel (Standard bei AVC10, AVC15) 3 - Mischerpositionsindikator

86


TECHNISCHE DATEN

Drehmoment

AVC05

AVC10

AVC15

AVE

5 Nm

10 Nm

15 Nm

2 Nm

Drehwinkel Drehgeschwindigkeit Stromversorgung Leistungsaufnahme Steuersignal 2-Punkt, 3-Punkt, Proportional Zusatzschalter Stromverbrauch 2,5 VA - 4 VA

90 ° 15 s, 30 s, 1 min, 2 min, 4 min, 8 min 230 VAC, 24 VAC, 50 Hz 2,5 - 4 VA

1 VA

2-Punkt, 3-Punkt, Proportional

3-Punkt, Proportional

Einstellbar (250 VAC, 3 A) 2,5 VA - 4 VA

Schutzgrad Schutzklasse

1 min, 2 min

IP 42 II für 230 VAC Stromversorgung, III für 24 VAC Stromversorgung

Abmessungen (B × H × T) Knopf

84 x 101 x 96 mm

Abmessungen (B × H × T) Hebel

84 x 101 x 99 mm

Abmessungen (B × H × T) Indikator

84 x 101 x 82 mm

Farbe / Material

Dunkelgrau / PC

Schwarz / PC

2m

1m

390 g - 860 g

275 g

Kabellänge Gewicht (Stellmotor und Anbausatz) Entspricht den Richtlinien

LVD: 2006/ 95 /EC, EMC: 2004/ 108 /EC, RoHS2: 2011/65/EU

Umgebungstemperatur

0 ÷ 50 °C

Lagerungstemperatur Verpackungseinheit

67 x 82 x 54 mm

-20 ÷ 70 °C 30 Stk.

60 Stk.

87


88 mm

KOMPATIBEL MIT MISCHERVENTILE

101 mm

88 mm 92 mm

88 mm

88 mm

Stellmotoren AVC können auf einem breiten Spektrum von Mischern, von verschiedenen Herstellern, montiert werden. Zu diesem Zweck 101 mm stehen verschiedene Montage-Sets zur Verfügung.

ABMESSUNGEN

101 mm

84 mm 101 mm 101 mm

84 mm

1ASCAVMSA000+NN0

Esbe, Seltron, Somatherm, Acaso, IVAR, WIP, PAW, BRV, IMIT, Hora, Barberi, Olymp, Hoval 101 mm

9275 mm mm

HERSTELLER 92 mm

CODE

92 mm

Bestellnummern für Basis Typen

101 mm

mm 10184 mm 101 mm

84 mm

Centra ZR/DR

1ASCAVMSD000+NN0 Centra DRU

101 mm

1ASCAVMSE000+NN0

Siemens VBI, VBF

1ASCAVMSF000+NN0

Wita, Meibes

1ASCAVMSH000+NN0 Firšt 1ASCAVMSI000-NN0

Honeywell V544, …, V543

1ASCAVMSJ000-NN0

Paw K32, K33, K34

1ASCAVMSK000+NN0

Danfoss HRB, HFE, HRE

1ASCAVMSP000+NN0

ISO5211/F03/H-9

1ASCAVMSQ000+NN0 ISO5211/F03/L,D-9 1ASCAVMSR000+NN0 ISO5211/F05/L,D-11

88

Stellmotor

MESSINGVENTILLEN 101 mm 84DN mm

Größe

Zoll Größe

75 mm

1ASCAVMSC000+NN0

STELLMOTOR AUSWAHL 75 mm

1ASCAVMSB000+NN0

for 10Nm+ Esbe, Seltron, Somatherm, Acaso, IVAR, WIP, PAW, BRV, IMIT, Hora, Barberi, Olymp, Hoval

75 mm

1ASCAVMSG000+NN0 Esbe VRG

GUSSEISEN VENTILE 84 mm DN101Größe Zoll mm Größe

AVC05

DN40

1 1/2”

DN32

5/4”

AVC10

DN80

3 1/4”

DN65

2 1/2”

AVC15

DN125

5”

DN100

4”


STELLMOTOR AVC MIT KUGELVENTIL

BESTELLNUMMER Bestellnummern für Basis Typen Stellmotor - PROMIX® AVC05 5 Nm, 2 min., 3-Punkt, 230V

Bestellnummern für Basis Typen

Code: 1AVC0532M210-030 Stellmotor - PROMIX® AVC05R 5 Nm, 1 min., 2-Punkt, 230V Code: 1AVC0521M210-030 Stellmotor - PROMIX® AVC05S 5 Nm, 2 min., 3-Punkt, 230V mit Zusatzschalter Code: 1AVC05C2M210-030

Stellmotor - PROMIX® AVC05R 5 Nm, 1 min., 230 V mit 2-Weg Kugelventil DN15 Code: 1AVC0521M22215-0 Stellmotor - PROMIX® AVC05R 5 Nm, 1 min., 230 V mit 2-Weg Kugelventil DN20 1AVC0521M22220-0

Stellmotor - PROMIX® AVC15 15 Nm, 2 min., 3-Punkt, 230V Code: 1AVC1532M220-030 Stellmotor - PROMIX® AVC10Y 10 Nm, 1 min., Proportional, 24V Code: 1AVC10Y1M510-030

Stellmotor - PROMIX® AVC05R 5 Nm, 1 min., 230 V mit 2-Weg Kugelventil DN25 Code: 1AVC0521M22225-0 Stellmotor - PROMIX® AVC05R 5 Nm, 1 min., 230 V mit 2-Weg Kugelventil DN32 Code: 1AVC0521M22232-0 Stellmotor - PROMIX® AVC05R 5 Nm, 1 min., 230 V mit 3-Weg Kugelventil DN15 Code: 1AVC0521M22315-0 Stellmotor - PROMIX® AVC05R 5 Nm, 1 min., 230 V mit 3-Weg Kugelventil DN20 Code: 1AVC0521M22320-0 Stellmotor - PROMIX® AVC05R 5 Nm, 1 min., 230 V mit 3-Weg Kugelventil DN25 Code: 1AVC0521M22325-0

89


Komfort auf hรถchstem Niveau.

90


RCD, DD2+ Raumeinheiten


RCD, DD2+

Raumeinheiten

HIGHLIGHTS yy Modernes und stilvolles Aussehen. yy Großes beleuchtetes Display. yy Kompatibel mit allen Seltron Reglungen.

Raumeinheit RCD ist für eine einfache und angenehme Raumtemperatureinstellung und für die Regelung der Betriebsarten Bestimmt. Raumeinheit ist in der Zentrallage des Wohnzimmer installiert, wo die wichtigsten Temperaturen und klimatischen Bedingungen des Gebäudes sind. Auf die gleiche Weise wie bei der Raumeinheit, können alle Einstellungen auch mit der Applikation Clausius auf Smart-Geräten eingestellt werden. Für diesen Zweck ist eine Internetverbindung zu der SeltronHome Plattform benötigt. Raumeinheiten RCD ist mit allen Modernen Seltron Reglungen Kompatibel - AHC, CMP, WDC, WXD, KXD, KPD, KUD und KWD. Ausgefeilte Konstruktion vereinfacht die Installation und Anschluss. Raumeinheit RCD verfügt über ein großes beleuchtetes LCD-Display, der automatisch aufleuchtet, wenn sich eine Person, in der Dunkelheit, der Raumeinheit nähert. Die Raumtemperatur ist nicht der einziger Wert, den der RCD überwachen kann. Raumeinheit kann neben den Messen, auch die klimatischen Bedingungen des Wohnzimmers analysieren. Eingebaut sind Feuchtigkeitsfühler, Beleuchtungsfühler, Druckfühler und Luftqualitätsfühler. So kann die Raumeinheit RCD das Lebensklima messen und warnt den Benutzer wann das Wohnzimmer Bedarf nach Frischer Luft hat.

92


BENUTZERFUNKTIONEN PARTY-Betriebsmodus PARTY-Funktion ermöglicht Verlängerung der Tagesoder Komforttemperatur der Raumheizung. Sie können auch den Zeitpunkt des PARTY-Betriebes einschalten. ECO-Betriebsmodus

ECO

ECO-Funktion ermöglicht Erwärmung bei Niedrigerbzw. Energiespartemperatur. Sie können auch den Zeitpunkt des ECO-Betriebes einschalten.

Einmaliges Warmwassererwärmen Die Funktion schaltet sofort die Warmwasserbereitung ein.

Ferien-Betriebsmodus Die Funktion ermöglicht Erwärmung auf eine bestimmte Energiespartemperatur für eine festgelegte Anzahl von Tagen.

93


RCD1

RCD1 Premuim

RCD2

RCD2 Premium

DD2+

Einstellung der Tagestemperatur

l

l

l

l

l

Einstellung der Nachttemperatur

l

l

l

l

l

Anzeige von Ist- und Solltemperatur

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

PARTY- und ECO-Funktion mit einstellbarer Laufzeit

l

l

l

Ferienbetrieb - bis zu 99 tage

l

l

l l

MERKMALE

Raumeinheiten

Betriebsartenwahl Übersicht von Temperaturen und Reglerbetriebsart

l

l

Zusätzlicher Temperaturfühler (Option)

l

l

l

l

Beleuchtetes Display

l

l

l

l

Feuchtigkeitsfühler

l

l

Beleuchtungsfühler

l

l

Druckfühler

l

l

Luftqualitätsfühler

l

l

TECHNISCHE DATEN RCD1

RCD1 Premuim

Versorgungsspannung

RCD2

RCD2 Premium

BUS Verbindung

Stromverbrauch

I= 0,022 mA; P= 0,066 mW

N. A.

Temperatursensor Type

RTD Murata NTC (10 kE)

Schutzgrad

IP 30 gemäß EN 60529

Schutzklasse

III gemäß EN 60730-1

Gehäuse Abmessungen (B x H x T)

PC Thermoplastik, Weiß

ABS Thermoplast, Weiß

82 × 125 × 15,5 mm

34 × 72 × 112 mm

Umgebungstemperatur

0 ÷ 40 °C

Lagerungstemperatur Gewicht Verpackungseinheit

94

DD2+

-20 ÷ 65 °C 115 g

135 g

115 g 30 Stk

135 g

98 g


BESTELLNUMMERN Raumeinheit RCD1 Code: 1RCD1-040 Raumeinheit RCD1 Premium Code: 1RCD1P-040 Raumeinheit RCD2 Code: 1RCD2-040 Raumeinheit RCD2 Premium Code: 1RCD2P-040 Raumeinheit DD2+ Code: 2DD2+-010

95


Komfort auf hรถchstem Niveau. 96


Raumthermostaten


Raumthermostaten HIGHLIGHTS yy Wöchentlicher Zeitprogramm yy Fuzzy-Logik für Schalt Optimierung. yy Nacht, Tag und Komfort-Temperatur. yy Anzeige von Ist-und Solltemperatur.

Raumthermostate sind moderne und leistungsfähige Geräte zur Steuerung der Temperatur in Wohnungen, Häusern, Geschäftsgebäuden oder für Zonen-Temperaturregelung in großen Gebäuden bestimmt. Die wichtigsten Vorteile der Raumthermostate sind ihre einfache Installation und einfache Handhabung. Sie überzeugen durch ein breites Spektrum von eingebauten Funktionen, wie ECO, PARTY und Urlaub Modus.

98


BENUTZERFUNKTIONEN PARTY-Betriebsmodus PARTY-Funktion ermöglicht Verlängerung der Tages- oder Komforttemperatur der Raumheizung. Sie können auch den Zeitpunkt des PARTY-Betriebes einschalten. ECO-Betriebsmodus

ECO

ECO-Funktion ermöglicht Erwärmung bei Niedriger- bzw. Energiespartemperatur. Sie können auch den Zeitpunkt des ECO-Betriebes einschalten. Ferien-Betriebsmodus Die Funktion ermöglicht Erwärmung auf eine bestimmte Energiespartemperatur für eine festgelegte Anzahl von Tagen.

Heizen und Kühlen Je nach Jahreszeit können Sie entweder den Heizungsoder Kühlungsmodus einschalten.

SCHUTZ DES HEIZUNGSYSTEMS Frostschutzfunktion ist integriert im Raumthermostat.

FERNEINSCHALTUNG Externes Steuersignal ermöglicht die Aktivierung von Tagestemperatur-Modus.

99


Raumthermostaten

T1

ST2R

ST2RDR

Anzahl der Hydraulikschemen Heizen oder Kühlen

3 l

5 l

8 l

Temperatureinstellungsbereich 10 °C ÷ 30 °C

l

l

l

Feste voreingestellte Zeitprogramme

2

Elektrische Fußbodenheizung mit Begrenzung der maximalen

4 l

6 l

Anschlußmöglichkeit zusätzlicher Temperaturfühler

l

l

MERKMALE

BENUTZERFUNKTIONEN Funktionen PARTY

l

l

l

Funktionen ECO

l

l

l

Ferienprogramm

l

l

l

Tag und Nacht Temperatureinstellung

l

l

l

Comfort Temperatureinstellung

l

l

Einmaliges Brauchwassererwärmen

l

l

Optimierungslogik der heizungs-Einschaltzeit (Fuzzy logic)

l

l

l

l

l

l

l

l

l

Montage an die Wand oder an Unterputzdose

l

l

l

Einfache Installation und Verbindung

l

l

l

l

l

l

SCHUTZ DES HEIZUNGSSYSTEMS l

Frostschutz Möglichkeit der Verriegelung der Tastatur und des Drehknopfes DATEN DARSTELLUNG Anzeige der Soll- und Ist-Raumtemperatur EINSTELLUNGEN UND MONTAGE

FERNZUGRIFF Telefon-Ferneinschaltung als Option

TECHNISCHE DATEN T1

ST2R

Versorgungsspannung

ST2RDR

2 Batterien LR03, tip AAA

Relaisausgang

6 (2) A / 230 V~

Stromverbrauch

2x 6 (2) A / 230 V~

I= 0,022 mA; P= 0,066 mW

Schutzgrad

IP 30 gemäß EN 60529

Schutzklasse

III gemäß EN 60730-1

Betriebsart

P – Regler (ON / OFF)

PID – Regler (ON / OFF)

P oder PID – Regler, 2 oder 3 - Punkt

Temperaturfühler

RTD Murata NTC (10 kE)

Gehäuse

ABS Thermoplastik, Weiß

Abmessungen (w × l × h)

34 × 72 × 112 mm

Umgebungstemperatur

0 ÷ 40 °C

Lagerungstemperatur Gewicht Verpackungseinheit 100

-20 ÷ 65 °C 109 g

114 g

123 g 30 Stk


Raumthermostaten

T1

ST2R

ST2RDR

l

l

l

Sonnenkollektoren

WÄRMEQUELLEN

Festbrennstoffkessel Festbrennstoffkessel mit Pelletbrenner Ölkessel Kombinierte Kessel für Öl- und Festbrennstoff Gaskessel Wärmepumpe Wärmespeicher Heizkessel mit integriertem Warmwasserspeicher

REGULIERTE ELEMENTE

Direktheizkreis

l l

l

l l

Mischerheizkreis l

l

Fußbodenheizung

l

l

Brauchwasser- erwärmung

l

l

Radiatoren

l

101


HYDRAULIKSCHEMEN Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Raumthermostat unterst端tzt sind: T1.

Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Raumthermostat unterst端tzt sind: ST2R.

230 V ~

Die Illustrierten Hydraulikschemen die von folgenden Raumthermostat unterst端tzt sind: ST2RDR.

102


BESTELLUNGSNUMMERN Raumthermostat T1 Code: 1T1-000

Raumthermostat ST2R Code: 2ST2R-510

Raumthermostat ST2RDR Code: 2ST2RDR-511

103


Die Genauigkeit ist unsere Tugend.

104


Temperaturf端hler


AUßENFÜHLER Der Temperaturfühler für Außentemperaturmessung. Fühler

Abmessungen

Länge

Code

AF/Pt

49 mm x 26 mm x 14 mm

-

1AFPT-000

ANLEGEFÜHLER Der VF Anlegefühler ist für Temperaturmessung in der Vor-oder Rücklaufrohrleitung bestimmt. Fühler

Abmessungen (Gehäuse)

Kabellänge

Code

VF/Pt

23 mm x 14 mm x 42 mm

Silikon (max. 180 °C) - 3 m

1VFPT-000

TAUCHFÜHLER Die TF Tauchfühler für Temperaturmessung im Kessel, Warmwasserspeicher oder bei den Solarkollektoren. Fühler

Abmessungen

Kabellänge

Code

TF/Pt

Ø 6 mm x 50 mm

Silikon (max. 180 °C) - 3 m

1TFPT-000

UNIVERSAL-TAUCHFÜHLER Die Universal-Tauchfühler VF2 sind für Temperaturmessung in der Rohrleitung bestimmt. Die VF2-Fühler haben einen R1/4-Gewindeanschluss und einen Ansatz zur Befestigung in die TH1 - Tauchhülse.

106

Fühler

Abmessungen (Gehäuse)

Eintauchtiefe

Code

VF2/Pt -40

49 mm x 26 mm x 114 mm

40 mm

1VF2PT40-000

VF2/Pt -90

49 mm x 26 mm x 114 mm

90 mm

1VF2PT90-000

VF2/Pt -120

49 mm x 26 mm x 114 mm

120 mm

1VF2PT120-000

VF2/Pt -200

49 mm x 26 mm x 114 mm

200 mm

1VF2PT200-000


RAUM TEMPERATURFÜHLER Der Temperaturfühler PS10 dient für Raumtemperaturmessung. Fühler

Abmessungen

Kabellänge

Code

PS10/Pt

73 mm x 28 mm x 73 mm

-

2PS10PT-510

TAUCHHÜLSE TH1 Die TH1 Tauchhülsen werden für die Montage der Temperaturfühler in Rohrleitungen eingesetzt und anderen Applikation verwendet. Tauchhülsen TH1 sind mit dem Gewinde R1/2 versehen. Hülse

Abmessungen Außen / Innen

Eintauchtiefe

Code

TH1-40

Ø 9 mm / Ø 7 mm

40 mm

1TH14012-000

TH1-90

Ø 9 mm / Ø 7 mm

90 mm

1TH19012-000

TH1-120

Ø 9 mm / Ø 7 mm

120 mm

1TH112012-000

TH1-200

Ø 9 mm / Ø 7 mm

200 mm

1TH120012-000

TAUCHHÜLSE TH2 Die TH2 Tauchhülse werden für die Montage der TF Temperaturfühler in Rohrleitungen eingesetzt. Tauchhülsen TH2 sind mit dem Gewinde R1/2 versehen. Hülse

Abmessungen Außen / Innen

Eintauchtiefe

Code

TH2-100

Ø 8 mm / Ø 6,9 mm

100 mm

1TH210012-000

TH2-190

Ø 8 mm / Ø 6,9 mm

190 mm

1TH219012-000

RAUCHGASTEMPERATURFÜHLER Rauchgastemperaturfühler Fühler Abmessungen CF/Pt

Ø 3 x 73 mm

Kabellänge

Code

Metall abgeschirmt (max. 400 °C) - 1,5 m 1CFPT-000

107


108


OEM LĂ&#x2013;SUNGEN Verkaufsbedingungen


OEM LÖSUNGEN Seltron ist auch ein Unternehmen, spezialisiert für Produktion von Steuerungen auf Anforderung von Kunden. So bieten wir viele Möglichkeiten für eine OEM (Original Equipment Manufacturer) Geschäftskooperation. Heutzutage ist Qualität nicht genug um wettbewerbsfähig zu sein. Also was soll man machen, um sich von den Mitbewerbern hervorzuheben? Einfach, seien sie exklusiv, werden sie anders undarbeiten sie an Ihrer Sichtbarkeit mit Ihren Lösungen mit Hilfe von personalisierten OEM-Produkten. Versuchen Sie das Seltron Angebot der exklusiven OEM-Partnerschaft.

SELTRON OEM VORTEILE yy Seltron Simplicity Lösungen™ Paket. yy Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Regler Fertigung. yy Technischer Support und Service. yy Etablierte Lösungen. yy Flexible Produktion. yy Moderne Technologie. yy Seltron erfundene Software-Lösungen.

Ikonen Firmen Logo Bildschirmfarbe

Firmen Logo Controller Type Gehäusefarbe

MÖGLICHE OPTIONEN BASIC OEM

BASIC PLUS OEM

PREMIUM OEM

Ihr Logo Aufdruck auf dem Gehäuse.

l

l

l

Logo auf dem Display.

l

l

l

Neutrale Benutzeranleitungen oder bedruckt mit Ihrem Logo.

l

l

l

Integrierte Seltron Simplicity Lösungen (siehe Seite 7, 8).

l

l

l

Möglichkeit der Software-Anpassungen für Schemen und Parameter.

l

l

Erstellen Ihrer eigenen Menu Ikonen.

l

l

Veränderte Form des Regler Gehäuses und der Tastatur.

l

Wahl der Displayfarbe.

l

110


VERKAUFSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE BEDINGUNGEN Der Verkauf von Produkten und Dienstleistungen wird allein in Übereinstimmung mit diesen allgemeinen Lieferbedingungen durchgeführt. Kauf-Bedingungen unserer Käufer sind damit ausgeschlossen, und sie werden auch in Fällen nicht akzeptiert, wenn wir sie nicht ausführlich missbilligen. Alle schließlichen Diskrepanzen von diesen allgemeinen Bedingungen von Verkauf müssen schriftlich von unserer Seite genehmigt werden. Die allgemeinen Bedingungen für den Verkauf sind ein Zusatzteil von Vorrechnungen, Rechnungen, Angeboten und Verträgen. Alle erhaltenen Bestellungen müssen in der schriftlichen Form sein, und die erhaltenen Bestellungen sind nur mit unserer schriftlichen Bestätigung gültig. Auch Bestätigungen durch das Fax oder E-Mail, werden wie geschrieben, bestätigte Bestellungen gedacht. Der Inhalt unserer Bestätigung ist endlich gültig. Im Falle dass, der Käufer die Bestellung absagt, ist er verpflichtet, alle Kosten der Gesellschaft zurückzuerstatten, die bezüglich dieser Bestellung bis zum Tag der Benachrichtigung entstanden sind.

LIFERUNGSFRISTEN Lieferfristen sind nur für die Orientierung und binden nicht, nur wenn es in schriftlicher Form bestätigt wurde. Lieferfrist fängt mit dem Tag der Bestellungsbestätigung an und läuft mit dem Tag der Übergabe des Produktes oder der Erfüllung des Dienstes bei dem Käufer ab. Lieferfristen können im Falle unvorhersehbarer Barrieren proportional verlängert werden, die gegen unseren Willen entstanden sind, und die solche Natur sind, dass sie wichtigen Einfluss auf die Erfüllung von Verpflichtungen hatten. Wir sind sofort verpflichtetet über den Anfang und das Ende der Barrieren, den Käufer zu benachrichtigend. Auf Grund dieser Barrieren die bei dem Verzug der Lieferfrist entstanden sind, kann der Käufer keinen Anspruch auf die Erstattung des Schadens geltend machen. Teilweise Übergaben sind zulässig. Ratifizierte Lieferfrist wird leicht im Falle der Zusätzlichen Änderung der Bestellung des Käufers erweitert. Im Falle dass, dass der Käufer im Rahmen der Lieferfrist nicht fähig ist, die Waren oder abgemachten Dienste zu übernehmen, sind wir gerechtfertigt, eine Rechnung für den Wert von Waren oder Dienstleistungen auszustellen. Zur gleichen Zeit sind wir gerechtfertigt, die Lagerungskosten von Waren zu berechnen, und für vorgekommene Kosten eine Rechnung ausstellen. Der Übergang der Verantwortung für Produkte gilt mit dem Tag der Übernahme von Waren, geliefert von dem Transportunternehmen. Im Falle dass wir die Kosten des Transports nicht tragen, geht die Gefahr für das Verlieren und die Verletzung von Waren auf dem Käufer mit dem Übergeben dem Transportunternehmen, Spediteur oder dem Kunden persönlich.

ZAHLUNGS BEDINGUNGEN Die Rechnung ist in der Frist und auf die Weise zahlbar, die bei dem Beschluss des Vertrags besprochen war oder bei dem Erhalt der Bestellung bestätigt wurde. Als der Zahlungstag, wird der Tag der Ankunft der Mittel des Käufers an unserem Bankkonto an einer Geschäftsbank gezählt. Wenn der Kaufpreis innerhalb von 8 Tagen, von der bekommenen Rechnung, bezahlt wird, dann wird dem Käufer ein Zusätzlicher Preisnachlass in der Höhe von 2 Prozent anerkannt. Im Falle dass, der Käufer den Kaufpreis im abgesprochenen Bezahlungszeitabschnitt nicht bezahlt, sind wir berechtigt, die Verzugszinsen zu berechnen. Im Falle der erfolglosen Abmachung bezüglich der Begleichung von Ansprüchen, werden wir durch eine vorherige schriftliche Abmahnung, die Zahlung auf dem Rechtsweg einfordern.

EIGENTUM Wir erhalten uns das Recht des Eigentumsrechts auf gelieferten Produkten bis zur kompletten Begleichung der Rechnung zu behalten, einschließlich mit allen Seitenansprüchen, möglichen Zinsen und Kosten. Nur wenn der Anspruch von der realisierten Übergabe von Produkten oder Dienstleistungen in ganz beglichen ist, geht das Eigentumsrecht auf dem Käufer über. Käufer ist in der Zeit bis zur Begleichung der Rechnung, verpflichtet die Waren als ein guter Wirt zu behandeln. Wenn der Käufer die Waren im abgesprochenen Zeitabschnitt nicht bezahlt, kann er nicht die nicht an einen anderen Käufer, wegen des Eigentumsvorbehalts rechts verkaufen, bis zur vollen Bezahlung. Wir erhalten uns das Recht zum Eigentum von allen angebotenen Beilagen z.B Skizze, Pläne usw. Jede Dokumentation, die wir den Käufer schicken, darf nicht einer dritten Person ohne schriftliche Erlaubnis übergeben werden.

111


VERKAUFSBEDINGUNGEN DATENSCHUTZ Der Käufer ist für die individuellen Informationen und Geschäftsgeheimnissen bezüglich der Erfüllung des Vertrags verpflichtet, sie vertraulich zu behandeln und ohne schriftliche Zustimmung darf er nicht Dokumente, Zeichnungen, Skizzen oder ähnlichen Ergänzungen einer Dritten Person übergeben.

REKLAMATION Der Käufer muss quantitative und Qualitätsübernahme von Waren spätestens in 5 Tagen vollenden, nachdem er die Ware von dem Transportunternehmen übernommen hat. Die Defekte, die offensichtlich sind, ist notwendig sofort schriftlich oder spätestens in 5 Tagen nach der Übernahme der Ware zu bemängeln; bei verborgenen Defekten, ist es notwendig, uns schriftlich sofort bei der Entdeckung des Defekts oder in der Zeitperiode von 5 Tagen nach der Entdeckung des Defekts jedoch nicht später als 30 Tage vom Tag der Übergabe, zu bemängeln. Der Käufer wird für jeden Schaden die beim Transport bei der Übergabe vorkam verpflichtet, sie bei Transportunternehmen zu reklamieren und seine Bestätigung zu bekommen. Der Käufer wird für jeden Schaden die beim Transport bei der Übergabe vorkam verpflichtet, sie bei Transportunternehmen zu reklamieren und seine Bestätigung zu bekommen. Zur gleichen Zeit ist der Käufer verpflichtet jeden Schaden in der schriftlichen Form dem Verkäufer sofort bekannt zugeben. Im Falle eines gerechtfertigten Anspruchs werden wir die spätestens in 30 Tagen lösen. Im Falle dass, den der Anspruch in diesem Zeitraum nicht möglich ist zu lösen, wird dem Käufer ein neuen Zeitabschnitt und die Weise der Lösung dieses Anspruchs in der schriftlichen Form übermittelt.

GARANTIE Alle gelieferten Produkte haben eine Garantie von 24 Monaten von Antrieb des Geräts oder größtenteils 30 Monate vom Tag des Verkaufs des Produktes. Der Käufer ist verpflichtet, die Gebrauchsanweisung und die Montage zu befolgen, die dem Produkt beigefügt werden. Der Anspruch kann nicht wegen einen falschen und nicht Berufsmäßigen Gebrauch oder Montage des Produktes gestellt werden. In diesen Fällen hört die Garantie auf gültig zu sein. Der Garantievertrag wird mit dem Vertrag ernannt oder mit der Ergänzung zum Vertrag.

WARTUNG Die Wartung wird Ausgeführt bei dem Wartungsdienst SELTRON d.o.o. in der Zeit der Garantie und außerhalb der Garantiezeit. Die Bedingungen der Wartung werden über den Typ von Waren bestimmt.

QUALITAT DER WARE Die Qualität von Waren muss sich den gültigen Standards und Normen für das individuelle Produkt anpassen oder muss in Übereinstimmung mit individuellen technischen Anforderungen sein, durch die das Produkt gemacht wird.

LOSUNG VON STREITIGHKEITEN Wir werden versuchen, alle Streitigkeiten friedlich zu lösen. Im Falle dass, dass die Streitigkeiten nicht mit beiderseitigenEinverständnis abzuschaffen sind, ist das Gericht in Maribor zuständig. Wir behalten uns das Recht vor, diese allgemeinen Verkaufsbedingungen zu ändern.

112


Überreicht durch:

SELTRON d.o.o.

Tržaška cesta 85 A SI-2000 Maribor Slovenia Telefon: + 386 (0)2 671 96 00 Fax: + 386 (0)2 671 96 66 Email: info@seltron.eu Web: http://www.seltron.eu

Seltron Heizungsregler Katalog 2015  
Seltron Heizungsregler Katalog 2015  

Seltron Heizungsregler Produktkatalog 2015