Page 1

Tag am Meer

Inhalt 1

Usedom

TIPPS für den

Be

iga be

zu

m

Traumurlaub in:

B

R O nen eisem ST z aga e zin 20 S 11 EE it

URLAU

Ahlbeck, Bansin, Heringsdorf, Karlshagen, Koserow, Lieper Winkel, Trassenheide, Ückeritz, Zinnowitz, Zempin

n

perfekte


Haken 2 Editorial

10 10 5

Peenemünde

Freest

Karlshagen

10

Karrin Mittelhof Groß Ernsthof

Usedomer Inselbäder 10 9

Hollendorf

enow Voddow

10

Mölschow Trassenheide

14 9 5

5

12

Zempin

Sauzin

Krumminer Wiek

Usedomer Bernsteinbäder

Lütow

Warthe

„3 Kaiserb

Quilitz

Pulow Lassan

8

Rankwitz

Dewichnow

Krienke Morgenitz

Lentschow Buggenhagen bei Wolgast Wangelkow

11

Johannishof

e Pe

m

tro

s ne

Vossberg

Schanzenberg

Gnevezin Gnevezin Ausbau Bargischow Woserow

Sallenthin Gothen

Mellenthin

11

8

8

Reetzow

Labömitz

Suckow

Klotzow

8

Kachlin Dargen

Görke

Praetenow Gummlin

Usedom

Wilhelmshof Kölpin WilhelmsfeldeWestklüne Anklamer Fähre Karnin Ostklüne Mönchow Kamp

Stolpe Welzin

Ko

Ulrichsho

Achterland

Gneventhin Zecherin Gellenthin

Neu Sallenthin

Stoben

Neppermin Benz

Pinnow

Murchin

Sellin

Balm

Rankwitz-Hafen

Rubkow

Ostseehe

Pudagla

Liepe

7

7

8

Gruessow Reestow

Waschow

6

Ückeritz, Usedom

Achterlandwasser

Klein Jasedow

ellendin

Stubbenfelde

Loddin

Netzelkow

Alt Bauer Wehrland

Papendorf

Pommersche Bucht

6

11

Kölpinsee

6

Neuendorf

Seckeritz

Zemitz

6

Koserow

Krummin

Hohensee

Sehenswürdigkeit

Ostsee

Wolgast

Zarnitz

Strand

Zinnowitz, Ostseebad

Bannemin

Schalense

Ziemitz

Seebrücke

6

Mahlzow

Hohendorf

Hotel

5

Zecherin

4

itzier

Hafen

Bahn Bundesstraße Radweg

Kröslin Ausbau Kröslin

Restaurant

Kleines Haff

Stettiner Haff

Zirchow Kutzow


Übersichtskarte 3

Willkommen auf der Sonneninsel

Usedom

e

7

bäder“

7 11

eilbad Bansin

Ostseebad Heringsdorf

7

7

Ostseeheilbad Ahlbeck

Korswandt

orst

8 Garz Kamminke

Usedom, die zweitgrößte Ostseeinsel in Mecklenburg-Vorpommern, wird mit durchschnittlich 1917 Sonnenstunden im Jahr zurecht Deutschlands Sonneninsel genannt. Im Westen vom Peenestrom, im Osten von der Swine und im Norden von der Ostsee begrenzt, beträgt ihre Gesamtfläche 445 Quadratkilometer - wovon 72 im Südosten zu Polen gehören. Der 42 Kilometer lange feinste Sandstrand, der sich von der Nordspitze der Insel bis zu den Kaiserbädern erstreckt, das idyllische Achterland sowie ein vielfältiges Angebot an sportlichen und kulturellen Aktivitäten machen die Insel für jede Altersgruppe, Familien wie Alleinreisende, Genießer wie Sportler gleichermaßen attraktiv. Aufgrund der Nähe zur unberührten Natur und der hervorragenden heilklimatischen Gegebenheiten ist die Insel eine wahre Wohlfühloase und feiert 2011 bereits zum 7. Mal die Usedomer Wellness­ tage. Zudem zeugt die „Blaue Flagge“, die an mehreren Badeorten weht, von der ausgezeichneten Wasserqualität und vom bewussten Umgang der Kommunen mit ihrer Umwelt. Usedom ist ein einziges Naturparadies voller Wiesen, Wälder, Hügel und Binnenseen und wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Auf Usedom findet man 42 km langen feinsten Sandstrand und hervorragende Wasserqualität.


Unbedingt anzusehen: St. Petri Kirche mit der her-

4 Wolgast

s zoglichen Gruft, historische ud Rathaus, Kapelle St. Gertr rt,

aus dem 15. Jahrhunde

Die Herzogstadt Wolgast

Tierpark

Das „Tor zur Insel Usedom“

Wussten Sie, dass ...

Eine langjährige Vergangenheit Am Peenestrom gelegen ist Wolgast eine der ältesten Städte­ Pommerns. Die im 12. Jahrhundert durch Bischof Otto von Bamberg angelegte St. Petri Kirche sowie der wendische Rundling (eine kreis- oder hufeisenförmige Siedlungsform aus dem Mittelalter) bilden den Ursprung der Ortschaft. Berühmte Persönlichkeiten wie etwa der Maler Philipp Otto Runge, der Apotheker Marsson und der Schiffbauingenieur Rudolf Haack haben die Stadt während der folgenden Jahrhunderte berühmt gemacht.

… Philipp Otto Runge (1777 –1810) neben Caspar David Friedrich zu den bedeutendsten deutschen Malern der Frühromantik gehörte? In Wolgast als neuntes von elf Kindern geboren, praktiz ierte er u.a. das Kunsthandwerk des Schere nschnitts und schenkte auch Goethe derart gestaltete Blumen für die Zimmerdekor ation samt Leitfaden zur Anbringung der Schnitte.

Bereits im frühen Kindesalter an Lungentuberkulose leidend, starb er 33-jährig an dieser Krankheit. Sein Gebur tshaus in Wolgast, das „Rungehaus“, ist heute ein Museum.

Modernes Wolgast Von ihrer modernen Seite zeigt sich Wolgast heute mit der beeindruckenden Peene-Werft, den einladenden Einkaufszentren sowie der vor 10 Jahren neu errichteten Peenebrücke (auch das „Blaue Wunder“ genannt), die das Festland mit Usedom verbindet. Diese Wagenbalkbrücke öffnet sich fünfmal am Tag für Segel-, Ausflugs- und Traditionsschiffe sowie für jene, die mit einer Länge von bis zu 120 Metern die Weltmeere anvisieren. Infos zu den Brückenöffnungszeiten unter: www.wolgast.de (Wolgast– Tourismus– Anfahrt) Über das „blaue Wunder“, die Peenebrücke, kommt man bequem vom Festland auf die Insel Usedom.


Ostseebäder 5

Die Ostseebäder Karlshagen, Trassenheide und Zinnowitz Erholung garantiert Zwischen den Ostseebädern Karlshagen und Trassenheide erstreckt sich ein vier Kilometer langer breiter Strand, der Familien und Wassersportler gleichermaßen begeistert. Ausgezeichnete Wasserqualität, saubere Küsten und frische Meeresluft garantieren einen erholsamen Wohlfühlurlaub inmitten einer von weiten Wiesen und Wäldern geprägten Natur. Vielseitiges Zinnowitz Das etwas südlicher gelegene Zinnowitz gehört mit seinem 150-jährigen Badeleben und seiner über 700 Jahre alten Geschichte zu einem der schönsten Seebäder auf Usedom. Während der weiße, bis zu 40 Meter breite, flach abfallende Sandstrand zu Badevergnügen und Wassersport einlädt, bietet die Bernsteintherme mit ihrem 850 Quadratmeter großen Meerwasserschwimmbereich pure Entspannung zu jeder Jahreszeit. Infos unter www.wassersport-usedom.de Infos Bernsteintherme Zinnowitz: 03 83 77 / 35 500 oder www.bernsteintherme.de

Treffpunkt für Kulturfreunde Kulturfreunde sind herzlich eingeladen, das 2002 eröffnete Usedomer Kunsthaus in Zinnowitz zu besichtigen, das durch wechselnde Ausstellungen auf sich aufmerksam macht. Die Villa des Ehepaares Meyer ist in den letzten Jahren zu einem künstlerischen Treffpunkt auf der Insel geworden. Infos Usedomer Kunsthaus: 03 83 77 / 42 234 oder www.insel-usedom.net

In der Tauchgondel an der Zinnowitzer Seebrücke erlebt man die Unterwasserwelt, ohne nass zu werden.


6 Bernsteinbäder

Die Bernsteinbäder Zempin, Koserow, Loddin und Ückeritz Zwischen süß und salzig, Achterwasser und Ostsee reihen sich vier bezaubernde Badeorte aneinander. Ihre Bezeichnung als „Bernsteinbäder“ verdanken sie dem fossilen Schatz, der nach Stürmen mit etwas Glück am feinen, weißen Sandstrand zu finden ist. Heilsames Zempin Der ehemalige Fischerort Zempin liegt an der schmalsten Stelle der Insel und bietet ein Klima, das sich besonders auf chronische Erkrankungen der Atemwege positiv auswirkt. Über 40 rohrgedeckte Häuser, Fischräuchereien sowie naturbelassene Wege laden zum Träumen und Verweilen ein. Hügel, Hütten und Kultur Koserow verzaubert den Besucher mit einem kilometerlangen Sandstrand, einem blauen Teppich aus Leberblümchen sowie dem Streckelsberg, der mit 60 Metern die höchste Erhebung Usedoms darstellt. Die frühgotische Kirche aus dem 13. Jahrhundert, Salz- und Packhütten und das Atelier des Malers Otto Niemeyer-Holstein gehören zu den Sehenswürdigkeiten der Ortschaft. Info Museum Atelier Otto Niemeyer-Holstein: 03 83 75 / 20 213 oder www.atelier-otto-niemeyerholstein.de

Natur pur Wer absolute Ruhe und die Nähe zur Natur sucht, ist in Loddin, dem grünen Ort der Insel, bestens aufgehoben. Der weiße Sandstrand, schattige Wälder sowie der hinter der Düne gelegene Kölpinsee mit Brutplätzen vieler Wasservögel tragen zu einem rundum erholsamen Urlaub bei. Fischerdorf mit Charme Ückeritz schließlich ist das waldreichste Seebad auf Usedom und besitzt noch heute den Charakter eines Fischer- und Bauerndorfes. Seine zentrale Lage auf der Insel, der 4,5 Kilometer lange Naturcampingplatz sowie der weiße Sandstrand mit diversen Sportmöglichkeiten machen den Ort für Naturfreunde und Aktivurlauber besonders attraktiv. Wussten Sie, dass ...

und aus Millionen Jahre alt ist … Bernstein bis zu 260 and? Die deutentst en Bäum von Harz dem zähflüssigen nbarkeit sich auf die leichte Bren sche Bezeichnung lässt nnte en, die häufig auch so gena dieser Substanz zurückführ zene von Tieren oder Pflan hlüss Einsc sprich – Inklusen teilen – aufweist.


Kaiserbäder 7

Die „3 Kaiserbäder“ Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin Auf 8,5 Kilometern durch Europas längste Promenade verbunden fädeln sich die „3 Kaiserbäder“ am Küstenstrich wie Perlen einer Kette auf. Bereits im 19. Jahrhundert verbrachten hier der Adel und das wohlhabende Bürgertum genussvolle Tage. Unzählige restaurierte Villen und Hotels – Zeugnisse der berühmten „Bäderarchitektur“ aus dem 19. und beginnenden 20. Jahrhundert – geben den Ortschaften ihren mondänen Charakter. Noble Modernität Heringsdorf ist nach Swinemünde das älteste und zudem vornehmste Seebad auf Usedom. 1818 als Fischerkolonie angelegt, ist die Erfolgsgeschichte des Badeortes in erster Linie der Berliner Bankiersfamilie Delbrück zuzuschreiben. Die Brüder Adalbert und Hugo Delbrück gründeten 1872 die Aktiengesellschaft Seebad Heringsdorf und zeichneten sich 50 Jahre lang für das Kur- und Bäderwesen sowie für die Errichtung luxuriöser Bauten verantwortlich. Die

mondäne Atmosphäre vergangener Zeiten ist heute noch spürbar und macht aus der Ortschaft das „Nizza der Ostsee“, ein pulsierendes Seebad mit noblem Anstrich. Charmantes Ahlbeck Als zweites der „3 Kaiserbäder“ entstanden, verzaubert auch Ahlbeck den Besucher mit Bauten der Bäderarchitektur, einer mit rotem Dach und vier grün behelmten Türmen versehenen Seebrücke (zugleich Wahrzeichen der Ortschaft) sowie einer öffentlichen Standuhr im Jugendstil. Erholsame Idylle Bansin komplettierte schließlich 1897 als letztes Seebad die Riege der „kaiserlichen Drei“ und bietet neben genussvollen Stunden am Strand auch Spaziergänge zum idyllischen Schloonsee. Die Seebrücke in Heringsdorf ist mit 508 Metern die längste in Kontinentaleuropa und lädt mit vielen Läden und Restaurants zum Flanieren ein.


Es war einmal ...

8 Achterland

Eine umfangreiche Sammlung von

Achterland und Lieper Winkel Urlaub abseits vom Trubel Bezauberndes Achterland Zwischen Stettiner Haff und Achterwasser gelegen bildet der wildromantische Landstrich des Achterlands das direkte Hinterland der „3 Kaiserbäder“ und lädt zum Urlaub jenseits jeglichen Trubels ein. Mitten in der unberührten Natur bzw. in verschlafenen Dörfchen finden Sie absolute Ruhe und können von der Alltagshektik Abstand nehmen. Von Windmühlen, Schlössern und Kirchen Zu den Sehenswürdigkeiten, die es zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu entdecken gilt, gehören u.a. die Schlösser von Stolpe, Mellenthin oder Pudagla oder auch die Fragmente eines bronzezeitlichen Burgwalls auf der Spitze des Golm. Empfehlenswert sind zudem ein Abstecher in die Nepperminer Kunstwerkstatt Putz-Munter sowie der Besuch der Dorfkirche in Garz, der St. Jakobuskirche in Zirchow und der Bockwindmühle bei Pudagla.

In Benz steht eine der beiden Usedomer Windmühlen. Sie wurde 1830 erbaut.

Kraftfahrzeugen aus der DDR gibt es im Zweiradmuseum Dargen zu bestaun en, wobei einzelne historische Exemplare sogar auf ihre Fahrtauglichkeit überprüft werden können. Info : 03 83 76 / 20 290 oder www.museumdargen.de

Dörfer mit Charakter Der Lieper Winkel erstreckt sich zwischen Peenestrom und Achterwasser und empfängt den Besucher mit seinen Fischerkaten, Backsteinscheunen, gemächlich grasenden Schafen sowie einer von Wasser und Schilfgürtel umsäumten idyllischen Landschaft. Jedes Dorf besitzt hier seine eigene Historie und einen unverwechselbaren Charakter und verzaubert durch reetgedeckte Häuser mit farbigen Fassaden.


Tipps 9

Spannendes und Entspannendes Empfehlungen für Junggebliebene Die Sonneninsel bietet sowohl jungen als auch jung gebliebenen Besuchern eine vielfältige Palette an erholsamen und spannenden Unternehmungen. Einladende Wellnesslandschaften sowie ausgedehnte Spaziergänge am Strand oder durch das friedliche Achterland tragen ebenso zur Entspannung bei wie der Besuch von Ausstellungen und abendlichen Programmhighlights. Naturnahes und Bewundernswertes Ein Erlebnis der besonderen Art bietet die Schmetterlingsfarm in Trassenheide. Mit einer Fläche von über 5.000 Quadratmetern handelt es sich dabei um Europas größtes Schmetterlingshaus. Neben der Tropenhalle mit mehr als 2.000 frei herumfliegenden Tieren können die Besucher auch ein Insektenkino und –museum sowie eine Vogelspinnenschau bewundern. Info: 03 83 71 / 28 218 oder www.schmetterlingsfarm.de/usedom

Der Rosenhof der Familie Wulff in Zinnowitz, direkt am Ortsausgang nach Neuendorf, ist eines der farbenprächtigsten Ausflugsziele auf der Insel Usedom. Die 12.000 Quadratmeter große Anlage mit rund 3.000 Rosenpflanzen ist seit 2008 zu besichtigen.

Musikalische Highlights Wenn Sie gern klassische Musik hören, sollten Sie sich das jährlich stattfindende Usedomer Musikfestival nicht entgehen lassen! An mehreren Spielorten der Insel sowie in Wolgast werden Sie in der herbstlichen Nachsaison mit einem erstklassigen Programm verwöhnt. Auch dem musikalischen Nachwuchs aus der Region wird in diesem Rahmen eine Plattform für die Präsentation seines Könnens zur Verfügung gestellt. Tickets und Infos: 03 83 78 / 34 647 oder www.usedomer-musikfestival.de

Wussten Sie, dass

...

… Rosen seit übe r 5.000 Jahren gezü chtet werden und lange als Heilpfla nzen galten? Sie stammen ursprüng lich aus der nördliche n Hemisphäre und haben natürliche Vorkommen bis an den Polarkreis. Bis heute sind Rosen in verschiedenen Kulturen mit Mythen und einem ausgeprägten Symbolgeha lt verknüpft.


10 Tipps

Familienurlaub auf Usedom Wertvolle Tipps für die ganze Familie Sonne, Strand & Meer An den Ostseebädern Karlshagen, Trassenheide und Zinnowitz weht jeweils die „blaue Flagge“, die eine hervorragende Wasserqualität garantiert und sich daher besonders gut für den Familienurlaub eignet. Der weiße, flach abfallende und bis zu 40 Meter breite Sandstrand von Zinnowitz lädt zum Baden, Muschelsuchen und gemeinsamen Kleckerburgbauen ein.

Wer sich lieber kreativ betätigen möchte, ist auf den rund 600 Quadratmetern im ehemaligen Gutshaus zwischen Mölschow und Bannemin am besten aufgehoben. Dort sieht man den Handwerkern beim Spinnen, Weben, Knüpfen, Korbflechten, Töpfern und Holzschnitzen zu und erlernt diese Fertigkeiten in der Kreativwerkstatt auch selbst.

Im Land der Piraten Das jährliche Piratenspektakel in Heringsdorf zieht Anfang August alle Kinder in seinen Bann und bietet täglich Piratentaufe, Schatzsuche sowie eine Fakir- und Feuershow.

Info Gutsanlage Mölschow : 03 83 77 / 39 925 oder

Sehens- und Wissenswertes für Groß und Klein Die Phänomenta in Peenemünde ist eine interaktive Ausstellung, die Wissen vermittelt und einen Riesenspaß macht. Die über 200 naturwissenschaftlichen und physikalischen Phänomene auf 2.500 Quadratmeter Fläche können Ihre Kleinsten hautnah erleben, die Exponate sind zum Anfassen, die Experimente zum Ausprobieren gedacht. So macht Physik Freude und motiviert zum Weiterforschen! Info Phänomenta: 03 83 71 / 26 066 oder www.phaenomenta-peenemuende.de

www.usedom-aktiv.de

Für Tierfreunde und Abenteuerbegeisterte bietet auf 1.000 Quadratmetern die Ausstellung „Wildlife Usedom“ in Trassenheide Spannendes und Exotisches. Sie können lebende und präparierte Tiere aus der ganzen Welt – vom Riesenkäfer bis zum Tiger – erleben und einen faszinierenden Rundgang über fünf Kontinente unternehmen. Info Wildlife Usedom : 03 83 71 / 55 761 oder www.wildlifeusedom.de


Tipps 11

Urlaub für anspruchsvolle Genießer Verwöhnurlaub für Körper und Seele Wellness und Gesundheit Usedom lädt dazu ein, fernab jeder Alltagshektik den Erholungswert einer vergessenen Langsamkeit zu entdecken. Die Bernsteintherme in Zinnowitz ist ihrerseits eine besondere Bade- und Saunalandschaft. Die Innen- und Außenbecken im Thermalbad sind mit heilsamer Sole angereichert, das „Aquaviva“ in der Strandsauna entführt den Besucher mittels Vogelgezwitscher, Blätterund Meeresrauschen in die freie Natur. Info Bernsteintherme Zinnowitz: 03 83 77 / 35 500 oder www.bernsteintherme.de

Kulinarische Tipps für verwöhnte Gaumen Im Erlebnisrestaurant „Alte Schmiede“ in Mellenthin werden die Steaks auf dem Schmiedefeuer gebraten, frisches Brot wird aus dem eigenen Backofen dazu serviert. Im Hofladen nebenan können Sie Naturprodukte wie zu Omas Zeiten – in Papiertüten lose verpackt – kaufen. Alte Schmiede: 03 83 79 / 20 700 oder www.alteschmiede-usedom.de

Die Spezialität des Gutshofes „Insel Usedom“ ist die hauseigene Waffelbäckerei, wo das Korn vor Ihren Augen gemahlen wird. Das gepflegte südländische Ambiente im Restaurant, die Terrasse mit Blick auf das Wasserschloss sowie der Mix aus italienischer, pommerscher und Vollwertküche verwöhnen die Sinne und brachten zu Recht zweimal hintereinander die Empfehlung vom Feinschmecker ein. Insel Usedom: 03 83 79 / 20 700 oder www.gutshof.net

n chen Fisch genieße Wenn Sie fangfris je nach Vorlieen, Ihn wir hlen wollen, empfe Neptun“ Restaurant „Villa be, das exquisite alger aber die denkm in Heringsdorf ode ner Salzhütte“ mit eige wer sero „Ko e schützt rünglich-maritinem ursp und i ere Fischräuch Charme.

/ 20 680 oder Info: 03 83 75 alzhuette.de er-s row ose www.k


12 Tipps

Im Einklang mit der Natur Empfehlungen für Sportler und Naturfreunde Einzigartige Pflanzen- und Tierwelt Usedoms seltene Flora und Fauna, seine Mischwälder und Salzwiesen, seine prächtigen Baumalleen und verträumten Dünen laden jeden Besucher zum Innehalten und Entspannen ein. Strandaster, Graureiher sowie der vom Aussterben bedrohte Seeadler zeugen von einer intakten Natur, die es zu Fuß, auf dem Pferderücken oder mit dem Fahrrad zu entdecken gilt. Unsere Tipps für Camper Direkt hinter den Dünen von Trassenheide befindet sich in idyllischer Lage der mit 4 Sternen ausgezeichnete und etwa 3 Hektar große Campingplatz „Ostseeblick“. Von Mitte März bis Ende Oktober verspricht er paradiesische Erholung zwischen Komfort und Naturerlebnis. Gastronomische Einrichtungen sowie eine Verkaufsstelle für Waren des täglichen Bedarfs befinden sich direkt am Platz. Weitere attraktive Orte für Campingfreunde sind das hinter Buchen versteckte und nahe der Steilküste gelegene Stubbenfelde oder der 4,5 Kilometer lange Naturcam-

Wussten Sie, dass

… Seeadler zu den

...

pingplatz im Küstenwald zwischen Ückeritz und Bansin. Infos Camping Ostseeblick: 03 83 71 / 20 949 oder www.seebad-trassenheide.de

Exklusive Kombination von Sport und Wellness Usedoms Strände bieten nicht nur Entspannung beim Faulenzen am und im Wasser, sondern halten für Aktivurlauber auch diverse Freizeitaktivitäten parat: So finden Sie an den meisten zentralen Strandzugängen Fun- und Sportstrände, wo Sie die Möglichkeit haben, sich verschiedene Wassersportgeräte auszuleihen oder Beachvolleyball zu spielen. Unser Tipp für die Verbindung von erstklassiger Entspannung und sportlicher Betätigung ist das reetgedeckte 4-SterneHotel Forsthaus Damerow in Koserow. Die Gäste werden im Wellnessbereich sowie im TAO-Gesundheitszentrum verwöhnt und können etwa Geotracking und das Bogenschießen ausprobieren bzw. die Insel mit einem Kanu erkunden.

Greifvögeln aus der Familie der Habicht artigen gehören? wohnen gewässe Sie berreiche Landschafte n von Grönland bis zum Pazifik und ernä sich in erster Linie hren von Fischen, Was servögeln und Aas . In Mittel- und Westeur wurde der Seeadle opa r durch menschliche Verfolgung und die Insektizid DDT fast Vergiftung durch das ausgerottet.

Infos Forsthaus Damerow: 03 83 75 / 560 oder www.forsthaus-damerow.de


Meer 13

Sehen, Staunen, Erleben I Lebensraum Meer – Im und am Wasser Tauchen Sie einfach ab! Die Tauchgondel in Zinnowitz ermöglicht trockenen Fußes und ohne spezifische Vorkenntnisse, einen Tauchgang auf den Grund des Meeres zu wagen. 3,5 Meter unter der Meeresoberfläche und einen Meter über dem Meeresboden angekommen, erlebt man faszinierende Naturfilme in 3D und erfährt Spannendes über die Besonderheiten einer mitreißenden Unterwasserwelt. Info Tauchgondel Zinnowitz: 03 83 77 / 37 86 1 oder www.tauchgondel.de

Die Insel der Seebrücken Auf Usedom reihen sich die Seebrücken von Ahlbeck und Heringsdorf über Bansin und Koserow bis nach Zinnowitz wie kleine Prachtstücke mit jeweils eigenem Charakter aneinander. Die 1898 eröffnete Ahlbecker Seebrücke gilt als das einzige, noch original erhaltene Exemplar in Mecklenburg-Vorpommern und ist zudem das älteste solcher Bauwerke in ganz Deutschland.

Wussten Sie, dass ...

ihrem hölzernen Gaststät… die Seebrücke Ahlbeck mit rvereinigung durch den tengenbäude nach der Wiede nt Portas“ bundesweit bekan Loriot-Film „Pappa Ante eichen. Wahrz ms Usedo m seitde ist wurde? Sie

Die faszinierendste und mit ihren 508 Metern zugleich längste Seebrücke Kontinentaleuropas ist zweifellos jene in Heringsdorf, die mit Lokalen und Geschäften bebaut 1995 eingeweiht wurde. Usedoms Strände Auf Usedom befindet sich ein quasi zusammenhängender 42 Kilometer langer und bis zu 60 Meter breiter Sandstrand, der nach Osten hin fast übergangslos in den polnischen Küstenabschnitt mündet. Die Sonneninsel gilt zudem als ein Mekka für FKK Freunde. An 10 ausgewiesenen Strandabschnitten kommen die Anhänger der Freikörperkultur ganz und gar auf ihre Kosten. Entdecken Sie den großen Strandabschnitt für FKK zwischen Zempin und Koserow oder jenen in Trassenheide, Karlshagen oder Zinnowitz!


14 Kultur

Sehen, Staunen, Erleben II Festspiele und Theater Vineta-Festspiele in Zinnowitz Die Vorpommersche Landesbühne Anklam verzaubert auch 2011 die Besucher mit einem Stück voller Magie auf der eigens für die Festspiele gebauten Freilichtbühne in Zinnowitz. Das diesjährige Motto lautet „Die Rückkehr der Träumer“ und verspricht vom 23. Juni bis 27. August ein unvergessliches Erlebnis für Jung und Alt.

Theaterabend im Zirkuszelt Seit 1993 lädt zwischen Ende Mai und Anfang September das knallrote Zelt „Chapeau Rouge“ in Heringsdorf Einheimische wie Urlauber zum Theatervergnügen ein. Die Vorpommersche Landesbühne präsentiert ihr anspruchsvolles Repertoire in einem seinem Zweck entfremdeten Zirkuszelt.

Tickets und Info: 03 83 77 / 40 936

Infos Chapeau Rouge: 03 83 78 / 29 171

oder www.vineta-festspiele.de

oder www.chapeau-rouge.de

Die Blechbüchse mit Anspruch ...oder auch das „gelbe Theater“ von Zinnowitz wurde 1997 in einem eigenwillig anmutenden Gebäude als „Urlauberbegegnungsstätte“ gegründet und dient in der Tat als Treffpunkt für Theater-, Literatur- und Musikliebhaber. Infos Blechbüchse: 03 83 77 / 40 936 oder www.blechbuechse.de

Pferdelieb haber aufge passt! Ein absolutes Muss für Tie rfreunde ist das Pferdetheate r in Bannem in. Die Dress urakademie Us edom zeigt jeden Somm er ein mitreiße ndes Progra mm mit Reite rn in farbenprächti gen Kostüme n. Infos Reiterho f Bannemin: 03 83 77 / 41 178 ­oder ww w.reiterhof-ba nnemin.de

Wussten Sie, dass ...

tspiele … die seit 1997 jährlich stattfindenden Vineta-Fes en? auf eine Sage aus dem 16. Jahrhundert zurückgeh die Schenkt man ihr Glauben, so soll Vineta im Mittelalter sein. größte und reichste Handelstadt Europas gewesen und VerDoch das Leben in der Stadt war von Hochmut Sturmflut schwendung geprägt, sodass sie Gott durch eine im Meer versinken ließ.


Moderne 15

Aufgeschlossenes Usedom Nachhaltigkeit und Trends auf der Insel UsedomRad und E-Bikes Urlauber, die die Insel per Pedale entdecken wollen, bietet Usedom seit August 2010 einen besonderen Service: das UsedomRad. Der leuchtend gelbe Drahtesel ist sicher und komfortabel und kann auch One-Way gemietet werden. Das heißt: Man leiht es zum Beispiel in den Kaiserbädern aus und gibt es anschließend in Swinemünde wieder ab. Wer es noch etwas bequemer mag, kann sich ab 2011auch Elektrofahrräder, sogenannte E-Bikes ausleihen. Infos UsedimRad: 08 00 / 8 55 51 11 oder www.usedomrad.de

Medical Wellness Medical Wellness setzt auf die Kombination von Gesundheit und Wohlbefinden und trifft in jeder Altersgruppe zunehmend auf Anhänger. Ob stationärer Klinikaufenthalt, Reha-Maßnahmen, phy­siotherapeutische

Von der Bansiner Seebrücke hat man einen herrschaftlichen Blick auf die Insel.

Anwendungen oder Badekuren – man kann nach Wunsch und Bedarf sein Genesungs- und Wohlfühlprogramm selbst zusammenstellen. Infos Rehaklinik Usedom: 03 83 78 / 8 11 11 oder www.rehaklinik-usedom.de

Usedom Baltic Fashion 2011 Der Baltic Fashion Award ist ein internationaler Design-Wettbewerb für Modekreationen aus Skandinavien und den anderen Anrainerstaaten der Ostsee. Am 29. und 30. April wird es eine berauschende Präsentationsgala mit anschließender Preisverleihung im historischen Kaiserbädersaal in ­Heringsdorf geben. Auch am 3. Juni und vom 28. bis 30 Oktober steht die Mode im Mittelpunkt und Strand und Seebrücken werden zum Open-Air-Laufsteg. Infos Baltic Fashion: 030 / 28 48 78 38 oder www.usedom-baltic-fashion.de


Die Tipps für den perfekten Urlaub als Beilage zum Reisemagazin Dünenzeit:

r 1

ee M m a g a T

Inhalt

e

Lübeck

NEU

www.duene

r Bucht

nzeit.de

eer Tag am M -Zingst

1

Inhalt

S arß FischlaTnIPdP-D en fekt er

für p

AUB

Tag am Meer URL

S

TIPP

UB URLA

Be

iga

be

aub in: TraumurlBart h, Born,

TIPPS

ekten

für perf

URLAU

Titelbild: Seebrücke Ahlbeck, www.usedom.de Druck: Möller Druck und Verlag GmbH Für Irrtümer, Weglassungen und Fehler wird keinerlei Haftung übernommen. Alle Bilder von Dünenzeit außer: 4 unten: Fotolia.com/Motte; 6 unten:

m ise

11

Re

ze i E t

m be

zu

O nen S

iga Be

Impressum (Verlagsbeilage zu Dünenzeit 2011) Verlag: SD Media Services, Reuchlinstr. 10–11, 10553 Berlin. Tel.: (030) 36 28 64 30, www.sd-media.de verantw. Hrsg.: Florian Diesing, Sebastian Weiß Redakteurin: Ildiko Bognar Satz & Layout: Stefanie Prick

Baabe, Bergen, Binz, Göhren, Hiddensee, Kap Arkona, Mönchgut, Sellin, Putbus, Vilm

ag az in

Traumurlaub in:

B

T 20 S E

Ahrenshoop, ritz, Dierhagen, Graal-Mü amgarten, Prerow, Ribnitz-D st Zing , trow Wieck, Wus

ten

erfek

für p

Dü zum Re i OS nen semag az T z in 20 SE eit 11 E

n

zum

Re

ise

OS enz magaz eit in T 20 SE 11 E

be iga

Boltenh r Winkel, harbeutz, en, Klütze Sc Kellenhus beck, Sierksdorf, de Lü ün Neustadt, d, Travem an rfer Str do en m Tim

1

Rügen Be

: g, urlaube, in itz, Haffkru Traum hm Gröm Niendorf, agen, Da

Inhalt

Fotolia.com/syaochka; 8: Fotolia.com/ Naturfreund; 9 unten: Fotolia.com/Marty Kropp; 10 oben: Fotolia.com/Anne Katrin Figge; 10 unten: Fotolia.com/Frank-Peter Funke; 11 mittig: Fotolia.com/NiDerLander; 12: Fotolia.com/VRD; 14 unten: Venetafestspiele; 15 oben: Fotolia.com/emer Aktuelle Infos unter: www.duenenzeit.de

Usedom-Booklet des Reisemagazins Dünenzeit Ostsee  

Usedom-Booklet des Reisemagazins Dünenzeit Ostsee

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you