Issuu on Google+

02-2012/2013

Liebe Handballfreunde, zum zweiten Heimspiel der Saison 2012/2013 begrüßen wir Sie herzlich. Erstmals wird heute Jonas Friedrich im VfL-Trikot in heimischer Halle zum Ball greifen. Er wurde vergangene Woche verpflichtet. Ein weiterer Debütant ist Felix Mayer, er ersetzt den heute verhinderten Wolfgang Gattiker als Hallensprecher. Mit dem TV Willstätt gastiert das ambitionierte Team von Trainer Martin Valo in der Kurt-App-Halle. Die Gäste aus Baden haben als Saisonziel „Platz 1 bis 2“ ausgegeben, starteten aber mit 2:4 Punkten in die Runde, unter anderem mussten sechs neue Spieler, teilweise aus der 3. Liga, integriert werden. Der VfL will seinerseits einiges besser machen als zuletzt in Wangen. Zwar hat eine Erkältungswelle die Mannschaft erwischt, weshalb auch erst nach dem Warmmachen sicher sein wird, wer spielen kann, jedoch ist Trainer Alexander Job guter Dinge. Von den Gästen erwartet er, dass „diese am Saisonende im vorderen Drittel zu finden sind“. Verweilen Sie nach dem Spiel noch etwas beim Oktoberfest und/oder nehmen Sie am Fingehakel-Wettbewerb teil! Euer VfL Handballteam Freundeskreis schüttet den Erlös des Pfulben-Cups 2012 aus Verehrte Handballfreunde, der Freundeskreis Handball Pfullingen e.V. hat die Ehre heute gleich zwei Schecks für die Pfullinger Jugendarbeit zu überreichen: je einen Scheck erhält die JSG Echaz-Erms und einen die WSG Eningen/Pfullingen. „Bisher wurden jeweils Schecks über 1.200 Euro für beide Vereine überreicht — diesmal fällt die Spende, passend zu den guten bis sehr guten QualiErgebnissen deutlich höher aus“ so Frank Reinhardt vom Freundeskreis.


Unser heutiger Gegner: TV Willstätt

Hinten v. li.: Fabien Winogrodzki, Luca Halmagyi, Nico Kolb, Chris Lederer, Mathias Riedel, Dominik Höll. Mitte: Bernd Sensenbrenner (Zeitnehmer), Anita Fuchs (Abteilungsleitung), Martin Valo (Trainer), Manuel Schnurr, Michael Herzog, Marco Schlampp, David Knezovic, Andreas Geiser (Manager), Jennifer de Ridder (Physiotherapeutin), Frank Pahle (Physiotherapeut). Vorne: Mirko Jentzsch, Felix Kracht, Felix Heuberger, Marco Henne, Lotfi Hamadi, Jonas Monschein, Wolfram Finkbeiner.

Willstätt möchte sich teuer verkaufen Der TV Willstätt hat sich für diese Saison viel vorgenommen, möchte die Vorjahresplatzierung (Platz 4 - d. Red.) deutlich verbessern. „Unsere neuen Spieler benötigen jedoch noch Zeit, um sich einzugewöhnen“ sagt Trainer Martin Valo im Interview. In Pfullingen rechnet er sich für sein Team wenig aus, auch wenn man sich im Vergleich zum Spiel in Kornwestheim steigern möchte. Ein großes Fragezeichen steht hinter Torhüter Felix Heuberger, der sich vergangene Woche verletzte. Erst nach einer Computertomographie unter der Woche wisse man genaueres. „Er- wird wahrscheinlich nicht spielen“ sagt Martin Valo. Wir wünschen ihm auf jeden Fall gute und schnelle Genesung.


13 Fragen an … Patrick Schneider Alter:

23

Beruf:

staatlich geprüfter Techniker (FH)

Hobbies:

Handball, Fitness

Familienstand:

ledig

Position:

TW

Vorbilder:

Goran Stojanovic

Vorh. Vereine:

TV Großengstingen, SG Ober-/ Unterh., TV Neuhausen

Mein Saisonziel:

Aufstieg mit möglichst vielen Spielanteilen

Das perfekte Vesper nach dem Training: Floischkiachla ond Schnitzel ohne Pommes (Übersetzung: Frikadellen + Schnitzel ohne Pommes) Mein bester Handballmoment: Aufstieg in die Bundesliga mit Neuhausen als dritter TW; Aufstieg in die Württembergliga mit der SG O/U Man sagt über mich dass ich

… zuviel Schwäbisch reden würde !!

Nach einem Spiel …

gehe ich die Kabine um mit der Mannschaft den Sieg zu feiern !!

Bei der nachfolgenden Frage ist nur eine Antwort möglich: Motorrad oder Sportwagen: Wegen dem Adrenalin !!


Platz

Mannschaft

Spiele

Tore

Punkte

TGS Pforzheim 

87:68 

6:0 

 

HG Oftersheim/Schwetzingen 

78:62 

6:0 

 

TSV Altensteig 

77:66 

6:0 

SV Salamander Kornwestheim 1894 

85:80 

5:1 

MTG Wangen 

95:90 

4:2 

VfL Pfullingen 

88:70 

4:2 

TSV Heiningen 1892 

73:85 

4:2 

SG Nußloch 

78:80 

3:3 

TuS Altenheim 

82:87 

2:4 

 

SG Pforzheim/Eutingen 

74:80 

2:4 

 

TSG Söflingen 

85:87 

2:4 

 

TV Willstätt 

71:83 

2:4 

13 

TV Sandweier 

55:57 

0:4 

 

SG Lauterstein 

63:66 

0:4 

15 

TSV 1866 Weinsberg 

77:88 

0:6 

 

TSV Schmiden 1902 

62:81 

0:6 

Die nächsten Heimspiele: 30.09./17:00 Uhr, F-BWOL: WSG Eningen/Pfullingen — TV Lahr 06.10./18:00 Uhr, M-BL: VfL Pfullingen 2 — TSV Schönaich 06.10./20:00 Uhr, M-BWOL: VfL Pfullingen — TGS Pforzheim Das nächste Auswärtsspiel: 13.10.2012—19:30 Uhr, BWOL: TSV Altensteig — VfL Pfullingen Abfahrt Fan-Bus: 17:00 Uhr


VfL live 02/2012