Page 1

Ausgabe 03/2016 10. März 2016

Bereich

in Ostwürttemberg

Festredner Thomas Roth Moderator der ARD-Tagesthemen

IHK-Jahresempfang 2016 500 Jahre Reinheitsgebot

CE-Kennzeichnung

Löwenbrauerei Wasseralfingen

Wissen, was dahinter steckt

04

Wettbewerbszentrale 30

Werbung auf Facebook & Co.

34


EnergieScouts AzubiProjekt der IHK Ostwürttemberg

Fit for Energy

Inhalte: • Sensibilisierung zum Thema Energieeffizienz • Nachhaltigkeit im Unternehmen verankern • Theoretische Grundlagen BSH) (Foto:

• Vermittlung von Basiswissen • Praktische Kenntnisse an Schulungsobjekten • Praxisworkshop

Weitere Informationen bei der IHK Ostwürttemberg, Erhard Zwettler, Tel. 07321 324-127 oder zwettler@ostwuerttemberg.ihk.de


Inhalt BERICHTE UND ANALYSEN

8

TITELTHEMA: IHK-JAHRESEMPFANG 2016

Mit rund 400 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung war der traditionelle IHK-Jahresempfang wieder ein Großereignis. Tagesthemen-Moderator Thomas Roth sprach als Festredner über die aktuellen Krisen in Europa und der ganzen Welt. Sein Credo: Es gibt keine einfachen Lösungen. Die Gesellschaft dürfe angesichts drohender Probleme weder ihre Werte noch die Gemeinschaft in Europa aufs Spiel setzen.

4

500 Jahre Reinheitsgebot

Regionale Braukultur: Mit der Löwenbrauerei Wasseralfingen startet im Jubiläumsjahr des deutschen Reinheitsgebots eine Serie in der Brauereien aus Ostwürttemberg vorgestellt werden.

§§ 30 CE-Kennzeichnung

34 Werbung auf Facebook & Co.

Ob Hersteller, Importeur oder Händler: Bei der CE-Kennzeichnung ist jedes Produkt individuell zu betrachten.

Fehlerquellen vermeiden: Auch auf Social Media-Plattformen gelten die Regeln des Wettbewerbsrechts.

Titelfoto: Kruppa

500 JAHRE REINHEITSGEBOT Löwenbrauerei Wasseralfingen

04

TITELTHEMA: IHK-JAHRESEMPFANG 2016 Festredner Thomas Roth Moderator der ARD-Tagesthemen

08

ARGENTINIEN Hoffnung nach Regierungswechsel

26

CE-KENNZEICHNUNG Wissen, was dahinter steckt

30

WETTBEWERBSZENTRALE Werbung auf Facebook & Co. 

34

Panorama 

06

WIRTSCHAFT UND REGION Meldepflicht: Arbeitsplätze für Schwerbehinderte Firmenberichte  Persönliches 

12 14 22

BILDUNG UND ZUKUNFT Beteiligungsfonds Pegasus  Schülerfirma Global Players

24 25

MÄRKTE UND TRENDS GlobalConnect Award gestartet  Neuer Exportrekord in 2015 

27 27

BETRIEB UND PRAXIS Veranstaltung Update Arbeitsrecht  Aktuelle Rechtsprechung 

32 32

KONJUNKTUR ZU JAHRESBEGINN 

36

Veranstaltungen  Kurz und knapp  Verlagsspecial  IHK-Börsen  HANDELSREGISTER  Impressum  Die letzte Seite 

37 38 40 41 41 45 51


Bereich

SERIE REGIONALE BRAUKULTUR Geschäftsführender Gesellschafter Ralf Löffler (r.) und Geschäftsführer Timo Löffler in der Flaschenfüllerei.

(Foto: Löwenbrauerei)

LÖWENBRAUEREI WASSERALFINGEN

„Nach dem Reinheitsgebot gebraut“ VOR 500 JAHREN STRENGES GESETZ – HEUTE PHILOSOPHIE Wenn die Löwenbrauerei Wasseralfingen auf ihren Flaschenetiketten neben dem Slogan „gebraute Lebensfreude“ den Hinweis „Nach dem Reinheitsgebot gebraut“ aufdruckt, tut sie dies aus innerer Überzeugung. Wohlwissend, dass nichts anderes, als die im Deutschen Reinheitsgebot benannten Grundstoffe notwendig sind, um ein Bier herzustellen, das den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht wird. Eine gute Portion Sachverstand und technische Ausstattung auf dem jeweils neuesten Stand gehört allerdings auch dazu. Aber diese Voraussetzungen waren in Wasseralfingen in den zurückliegenden 150 Jahren immer gegeben, sodass die hier ansässige Löwenbrauerei selbst in weniger guten Zeiten sich einer gesunden Entwicklung erfreuen durfte und auch heute, in einem schrumpfenden Bier-Markt noch ansehnliche Zuwächse erzielen kann.

Seite 4 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016


Berichte und Analysen

Straßenfront des Produktionsgebäudes 

Wachstum erfordert vorausschauende Planung und eine, wie die Geschäftsleitung der Löwenbrauerei betont, allenfalls „maßvolle“ Erweiterung der Produktionskapazitäten. Aus diesem Grund sind am Brauereistandort zwischen Aalen und Wasseralfingen regelmäßig Baumaßnahmen zu beobachten, die vor allem geeignet sind, einen reibungslosen Betriebsablauf zu gewährleisten. Der jüngst realisierte „Brückenschlag“, der eigentlich eine Straßenuntertunnelung ist, die das zwischen Bahnlinie und Straßenverlauf stark eingeengte Produktionsgelände mit der neuen Logistikhalle auf der anderen Straßenseite verbindet, wird deshalb vom Management des Unternehmens als „Investition in die Zukunft“ gesehen. Mit dieser richtungsweisenden Maßnahme wurden Betriebserweiterungs- bzw. Ausdehnungsflächen erschlossen, die dem Brauereibetrieb jenseits der viel befahrenen Wilhelmstraße in großem Umfang zur Verfügung stehen. BRAUKUNST AUF HÖCHSTEM NIVEAU Jedem Bierbrauer, so auch den „Wasseralfingern“ obliegt die anspruchsvolle Aufgabe, aus dem was die Natur - je nach Witterungsverlauf und Bodenbeschaffenheit - in unterschiedlichster Qualität und Zusammensetzung hervorbringt, ein gutes und vor allem im Geschmack gleichbleibendes Bier zu brauen. Und weil dies, nicht zuletzt wegen der Kraft Reinheitsgebot geforderten Einschränkungen, nicht immer einfach ist, tritt hier die „Braukunst“ auf den Plan. Deren Regeln werden von einer aktiven, wissenschaftlichen Forschung ständig fortgeschrieben und an darauf spezialisierten Hochschulen verbreitet. Auch die technischen Führungskräfte der Löwenbrauerei Wasseralfingen haben ihre diesbezügliche Qualifikation an der Technischen Universität München/Weihenstephan erworben. Betriebsleiter Dipl.-Braumeister Roland Ubrig und sein Assistent Dipl.-Braumeister Matthias Jäger-Mayinger wachen streng darüber, dass

(Foto: Löwenbrauerei)

bei allen Produktionsprozessen die selbst auferlegten, hohen Qualitätsanforderungen stets erfüllt werden. Der mikrobiologischen Betriebssicherheit wird hierbei ein besonders hoher Stellenwert eingeräumt. Um bierschädigende Einwirkungen von außen zu minimieren, verzichtet die Löwenbrauerei Wasseralfingen seit Jahren sogar auf Betriebsbesichtigungen, obwohl sie sicherlich einiges an Vorzeigbarem zu präsentieren hätte. ERFOLG DURCH VERZICHT Auf der Suche nach den Gründen des Erfolgs des Wasseralfinger Biers stößt man zwangsläufig auf die im Unternehmen vorherrschende Erkenntnis, dass im Verzicht nicht selten die Quelle des Erfolgs liegt. So verzichte man, nach Aussage der beiden Geschäftsführer, bewusst z.B. auf viele Biersorten, vielfältige Verpackungsformen, ein alkoholfreies Handelssortiment, eine Ausdehnung des Absatzgebietes und nicht zuletzt auch auf die Anwendung des Grundsatzes der Gewinnmaximierung. Auf der Grundlage einer moderaten Preispolitik werden trotzdem ausreichend Mittel erwirtschaftet, um alle Investitionen mit Eigenkapital zu finanzieren. Auf nichts verzichten müssen hingegen die zum Großteil langjährigen, rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Betriebs. Sie werden mit übertariflichen Leistungen bedacht und tragen mit ihrem engagierten Einsatz einen großen Teil zum Unternehmenserfolg bei.

ende Nachfolgeregelungen gewährleisten, dass der Betrieb Familienbetrieb bleibt und auch künftig zu keiner Zeit irgendwelchen Großunternehmen angegliedert wird. TUE GUTES UND REDE („BESSER NICHT“) DARÜBER Unternehmenskultur und Unternehmensleitbild der Löwenbrauerei Wasseralfingen sind gleichermaßen traditionell geprägt von sozialer Verantwortung. Schon frühzeitig hatte man in Wasseralfingen ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Unterstützungsbedürftigen in unserer Gesellschaft. Seit dem Tode der Brauereiteilhaber Gisela und Virgil Schabel ist deshalb der Löwenbrauerei eine gemeinnützige Stiftung angegliedert, in welche nicht unwesentliche Teile der Unternehmenserträge mit einfließen. Diese und andere Erträgnisse ermöglichen es der Gisela und Virgil Schabel-Stiftung - ganz bewusst im Stillen - jährlich Beträge in zusammen sechsstelliger Höhe, zur Unterstützung Hilfsbedürftiger, sowie zur Förderung von Sport, Kultur, Bildung und vielen anderen gemeinnützigen Zwecken in unserer Region auszuschütten. So gesehen ist es also gar nicht so abwegig, wenn unter der Hand gewitzelt wird „Beim Wasseralfinger ist der erste Schluck eine Wohltat und der zweite eine Wohltätigkeit.“

GEBRAUTE LEBENSFREUDE SEIT 1864 Heute leitet in Wasseralfingen mit der Familie Löffler, nach den Familien Ebert und Schabel, die dritte Unternehmerfamilie in der vierten und fünften Führungsgeneration die Familienbraustätte, deren Existenz mit dem Erwerb des Brauereigeländes durch Anton Ebert sen. und die Erteilung der Braukonzession, durch das königliche Oberamt Aalen im Jahr 1864 begründet worden war. Vorausschau-

(Grafik: Brauer-Bund)

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 5


Panorama I

Zahlen und Fakten

16

ÖLPREISVERFALL

MILLIARDEN EURO

Ölpreisverfall senkt 2015 Ölimportkosten um mehr als 16 Mrd. Euro: Mit dem Ölpreisverfall sind die Kosten für Kraftstoffe und Heizöl seit Mitte 2014 spürbar gesunken. Mineralöl gewinnt im Wärmemarkt kurzfristig wieder an Attraktivität. Die Förderung in der Nordsee und in Deutschland gerät jedoch unter Preisdruck, sodass Investitionen zurückgestellt werden und mittelfristig Arbeitsplätze verloren gehen können. Mittelfristig könnte daher der OPEC-Anteil am deutschen Ölverbrauch wieder ansteigen.

KATRIN BAUERFEIND

Hinten sind Rezepte drin Die gebürtige Aalenerin Katrin Bauernfeind erzählt in ihrem neuen Buch, was es heutzutage heißt, eine Frau zu sein: mit Witz, aber ernstgemeint, ohne Quote und Aufschrei, aber auch ohne Drumrumreden. Zum Preis von 14,99 Euro, ISBN: 978-3-596-03396-6, www.fischerverlage.de.

Baden-Württemberg – Mehr als Stereotypen Spätzle, Schwarzwälder Kirschtorte, Wein und... Software? Willkommen im „Ländle“ der tausend Möglichkeiten. Denn was viele noch nicht wissen: neben den gängigen Stereotypen wird Baden-Württemberg eine ganz besondere Bedeutung im IT-Bereich beigemessen: die Region der Erfinder, Tüftler und Genießer bringt so viele IKT-Patente hervor, wie kaum ein anderes Bundesland. Und noch mehr: aus einem landesinternen Ranking geht hervor, dass die IKT-Branche bereits an dritter Stelle der Top-Arbeitgeber steht. Davor liegen nur noch die Branchen Maschinen- und Fahrzeugbau. Demnach ist IKT ein wesentlicher Faktor, was den gesamtwirtschaftlichen Erfolg Baden-Württembergs angeht. Das Rückgrat der Software-Branche bilden dabei die mittelständischen Unternehmen, die zahlreiche Arbeitsplätze schaffen und auch international als „Hidden Champions“ erfolgreich sind. Kurz gesagt: die Software-Schmiede Deutschlands liegt eindeutig in Baden-Württemberg.  Grafik – Quelle: Smart Busines IT

232.000

29,2 %

15.000

45 %

Beschäftigte der IKT-Branche in BW

IT-Betriebe in BW

65 Mrd. € Branchen-Umsatz

5,1 %

Investition der Wirtschaftsleistung in F&E. Platz 1 in Europa!

Seite 6 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

Der IKT F&E-Beschäftigten arbeiten in BW

arbeiten bei Softwarehäusern und IT-Dienstleistern

78.000

Studenten in IKT-relevanten Studiengängen

99 Hochschulen und Forschungseinrichtungen

20.346 Im Jahr 2015 wurden bei der IHK Ostwürttemberg insgesamt 20.346 Außenwirtschaftsdokumente für die exportierenden Unternehmen der Region ausgestellt. Diese teilen sich auf in 13.140 Ursprungszeugnisse und 7.206 Bescheinigungen, wie z. B. Handelsrechnungen. Interessant ist, dass der Anteil der elektronischen Ursprungszeugnisse von Jahr zu Jahr zunimmt. Im Jahr 2015 lag deren Anteil bei 54 Prozent. Damit wird mehr als jedes zweites Ursprungszeugnis online beantragt.


Panorama I

IHK-BILDUNGSZENTRUM

11310 Kursstunden in der DVS-Kursstätte 2015 wurden 11.310 Kursstunden in der DVS-Kursstätte im IHK-Bildungszentrum geschult. Rekord! Die Stunden wurden in den Schweißverfahren Elektro, MAG und WIG geleistet. Der Löwenteil entfiel auf das MAG-Verfahren, wobei eine steigende Nachfrage im WIG-schweißen festzustellen ist. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde die DVS-Kursstätte personell aufgestockt. Immer mehr Firmen aus dem Kammerbezirk vertrauen auf geprüfte Scheißer durch die Kursstätte in Aalen.  (Foto IHK)

STATISTISCHES LANDESAMT

NEUES INTERNETANGEBOT Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg hat sein Internetangebot (www.statistik-bw.de) vollständig neu strukturiert. Zudem werden neue Abrufmöglichkeiten angeboten. Die konsequente Angebotsstruktur spiegelt sich im klaren Design wieder. Erweiterte Abrufmöglichkeiten aus der Struktur- und Regionaldatenbank und ein modernes Bestellsystem für Veröffentlichungen sind Teil des erweiterten Service.

EXPORTLAND DEUTSCHLAND 1.195,8 Milliarden Euro Exporte, Importe und Exportüberschuss erreichen neue Rekordwerte: Im Jahr 2015 wurden von Deutschland Waren im Wert von 1.195,8 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 948 Mrd. Euro importiert. Damit waren die deutschen Exporte 2015 um 6,4 Prozent und die Importe um 4,2 Prozent höher als im Jahr 2014. Die Exporte und Importe übertrafen somit die bisherigen Höchstwerte.

LANDKREIS HEIDENHEIM

Reihenweise Kreisportraits „Landkreis Heidenheim - ganz persönlich“ heißt ein neuer Bildband, den der Coesfelder Verlag „Neomedia“ in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt vorgestellt hat. Es entstand ein Buch mit 44 Portraits bemerkenswerter Menschen aus dem Kreis. Zusätzlich stellen sich darin rund 40 Unternehmen mit Firmenportraits vor. Das Ergebnis der rund einjährigen Arbeit wurde Ende Januar 2016 bei einer Feier im Heidenheimer Lokschuppen vorgestellt. Landrat Thomas Reinhardt würdigte die vielen unterschiedlichen Blickwinkel des Werks, in dem neben vielen Prominenten von FCH-Trainer Frank Schmidt bis zu den Opern-Direktor Marcus Bosch auch Menschen wie die Giengenerin Nina Schlenga vorgestellt werden, die für ihr Engagement im Sport und bei der dortigen Vesperkirche mit dem Bürgerpreis für den Landkreis ausgezeichnet wurde. Für Musik sorgte bei der Vorstellung Siggi Schwarz, der auch im Buch vorgestellt wird.

Facettenreich: das neue Buch enthält 44 Portraits bemerkenswerter Menschen aus dem Landkreis Heidenheim. (Foto: Landkreis Heidenheim)

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 7


Berichte und Analysen

(Foto: Kruppa)

IHK-JAHRESEMPFANG 2016

Politik muss Wirtschaft stärken IHK-PRÄSIDENT CARL TRINKLS AUSBLICK AUF DIE HERAUSFORDERUNGEN FÜR 2016 Den Blick auch in Krisenzeiten mutig nach vorn zu richten, darauf schwor Präsident Carl Trinkl beim IHK-Jahresempfang 2016 ein. Die rund 400 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Bildung reagierten auch überaus wohlwollend auf Trinkls Appell an die große Politik, die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft müsse wieder stärker in den Fokus rücken.

Nicht nur Deutschland und Europa, sondern die ganze Welt erlebt stürmische Zeiten, die täglich neue, schwierige Herausforderungen für die Gesellschaft, die Politik und nicht zuletzt die Wirtschaft mit sich bringen. Deshalb passte es sicherlich gut, dass der Heidenheimer

Seite 8 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

Gitarrist Siggi Schwarz zusammen mit Sänger Andre Carswell und Keyboarder Reinhold Ohmayer statt sanfter Klänge zur Einstimmung kantige Rocksongs von Bryan Adams und Whitesnake spielte. Es gilt, die Ärmel hochzukrempeln, konnte das bedeuten.

Vor restlos gefüllten Zuhörerreihen stellte IHK-Präsident Carl Trinkl zunächst fest, in den vergangenen Monaten sei Deutschland wiederholt attestiert worden, der wettbewerbsfähigste Standort in der Europäischen Union zu sein. Zudem erwirtschaftete der Bund 2015


Titelthema

Für IHK-Präsident Carl Trinkl muss die große Politik die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft wieder stärker in den Fokus rücken. 

einen Milliardenüberschuss. Mehr noch: Der deutsche Arbeitsmarkt war 2015 auf Rekordkurs, noch nie gab es so viele Erwerbstätige in Deutschland. Doch auf die guten Nachrichten folgten Schlagzeilen, die Trinkl als „Schockwellen“ bezeichnete: Als Folge des chinesischen Börsensturzes verlor der DAX binnen weniger Tage den Jahresgewinn von 2015, wiedereingeführte Grenzkontrollen stellen das Schengen-Abkommen in Frage – und drei Städtenamen stünden für die Unruhe, die die Welt erfasst habe: Köln, Istanbul, Jakarta. „Und schnell ist von Euphorie nichts mehr zu spüren“, so Trinkl. Er sei froh, dass speziell die IHK Ostwürttemberg in der Beurteilung der aktuellen wirtschaftlichen Situation „zurückhaltender als viele andere“ gewesen sei. Im Gegensatz zu Spekulationen, das Wirtschaftswachstum können 2016 auf zwei Prozent oder sogar noch darüber klettern, sei man sich in Heidenheim an der Ludwig-Erhard-Straße einig, dass es „für hochgeschraubte Erwartungen oder gar Euphorie keinen Anlass“ gebe.

werbsfähiger zu werden auf den Weltmärkten. „Wirtschaften bedeutet“, so Trinkl eindringlich, „Zukunft im Blick zu haben und bereit zu sein, sich auf sich verändernde Bedingungen einzustellen.“ Daher müssten Politik und Wirtschaft auch bereit sein, vermeintlich positive Nachrichten gründlich zu hinterfragen.

Zwar sei der Ölpreis niedrig und die Zinsen „so gut wie nicht mehr vorhanden“, auch der Euro trage zur Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Exporte bei. „Aber hilft uns das wirklich?“, sagte Trinkl und stellte infrage, ob dieses Szenario tatsächlich mittel- oder gar langfristig tragbar sei. Es müsse beispielsweise hinterfragt werden, wie sich der niedrige Ölpreis auf die Energiewende in all ihren Facetten auswirke, oder ob der niedrige Euro nicht vielmehr die Anstrengungen behindere, strukturell wettbe-

Gleichmäßiger habe sich die Zahl der Ausbildungsverhältnisse entwickelt, bilanzierte Trinkl: Beide Landkreise lagen hier 2015 im Plus. Kritischer wiederum betrachtete er das Innovationsgeschehen in der Region. Dieses werde überwiegend von den großen Unternehmen getragen. „Der Mittelstand kann nicht mithalten“, so Trinkl. Den Grund dafür sehe er in einem Mangel an Fachkräften, dem hohen bürokratischen Aufwand und auch fehlendem Wagniskapital bei den mittelständischen Unternehmen.

Gleiches gelte beim Blick auf Ostwürttemberg, betonte der Präsident. So hatte die Region zu Beginn des laufenden Jahres zwar gute, „aber eben nicht nur gute Zahlen“, so Trinkl. Beim Blick auf den Arbeitsmarkt liege Ostwürttemberg zwar leicht über dem Landesdurchschnitt, aber deutlich unter dem Bundesdurchschnitt. „Trotzdem kann uns das Auseinanderdriften der Arbeitslosenquoten in den beiden Landkreisen nicht gefallen“, mahnte Trinkl. Immerhin liege der Landkreis Heidenheim mit einer Quote von deutlich über fünf Prozent am unteren Ende der baden-württembergischen Statistik, während der Ostalbkreis mit 3,7 Prozent im guten bis sehr guten Bereich liege.

(Foto: Kruppa)

„Wir müssen aufpassen, dass der Blick zurück nicht besser ausfällt, als der Blick nach vorne“, betonte Trinkl. Die Zukunftsinitiative Ostwürttemberg, die 2015 nach zehnjähriger intensiver Arbeit abgeschlossen wurde, habe viele positive Ergebnisse gebracht, aber es verblieben viele Aufgaben, an die vor wenigen Jahren noch niemand gedacht habe. Das vordringlichste dieser Themen dürfte die Flüchtlingskrise sein. Er freue sich, so Trinkl, dass es eine Landesinitiative ermöglicht habe, bei der IHK Ostwürttemberg eine zusätzliche Stelle einzurichten, die sich ausschließlich um die Belange von Migranten kümmere. Respekt und Dank zollte Trinkl auch allen Verantwortlichen in den Kommunen und Kreisen, in Arbeitsagenturen und Jobcentern, die diese neue Aufgabe in den vergangenen Monaten „so hervorragend bewältigt haben“. Dennoch, so Trinkl, bedürfe es „klarer politischer Regelungen“ von der Aufnahme bis hin zur Abschiebung, vor allem aber für die Integration der Flüchtlinge in die deutsche Gesellschaft. Und noch mehr erwartet die Wirtschaft von der großen Politik: „Unser Standort braucht, dass die Wettbewerbsfähigkeit wieder in den Fokus rückt.“ Noch habe die Bundesregierung Zeit, in der zweiten Hälfte der Legislaturperiode Themen wie die Reform der Erbschaftssteuer, die Ausgestaltung von Werkverträgen oder Zeitarbeit entsprechend zu gestalten. Für 2017, das Jahr, in dem die IHK Ostwürttemberg ihr 150-jähriges Bestehen feiert, könne er sich jedenfalls nichts Besseres vorstellen, schloss Trinkl.  Jens Eber

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 9


Titelthema

Thomas Roth zum Flüchtlingsthema: „Es muss immer Raum geben für Achtung und Respekt, für Hetze darf es dagegen in der Gesellschaft keinen Platz geben.“ 

(Foto: Kruppa)

Was zählt, sind Werte

„TAGESTHEMEN“-MODERATOR THOMAS ROTH ÜBER DIE AKTUELLEN KRISENHERDE Was im Alltag binnen weniger Minuten erklärt und kommentiert werden muss, hatte beim Jahresempfang einmal mehr Raum: „Tagesthemen“-Moderator Thomas Roth sprach als Festredner über die aktuellen Krisen in Europa und der ganzen Welt. Sein Credo: Es gibt keine einfachen Lösungen. Die Gesellschaft dürfe angesichts drohender Probleme weder ihre Werte noch die Gemeinschaft in Europa aufs Spiel setzen. Thomas Roth moderiert seit August 2013 die „Tagesthemen“ in der ARD und ist allein dadurch einer der bekanntesten deutschen Journalisten. Aber Roth hat zuvor auch viel von der Welt gesehen, arbeitete als Korrespondent im südafrikanischen Johannesburg, war für die ARD Studioleiter in Moskau, Berlin und New York, bevor er Tom Buhrow im Studio des ARD-Nachrichtenflaggschiffs beerbte. Aber auch ein erfahrener Profi wie der in Heilbronn geborene Roth war von den Ereignissen der vergangenen Monate zutiefst beeindruckt. „Das wird eine ziemliche Tour“, warnte Roth zu

Seite 10 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

Beginn seiner Rede beim IHK-Jahresempfang, in der er den Versuch unternahm, die Weltlage zu ordnen und gleichermaßen noch etwas Optimismus zu generieren. Der 64-Jährige wollte dabei gar nicht verhehlen, dass zuletzt auch sein Berufsstand unter Druck geraten ist, Stichwort „Lügenpresse“. „Journalisten können auch Fehler machen“, betonte Roth, das müsse auch Teil der Debatte sein. „Vor allem aber braucht es eine Debatte und keine Welle zorniger Bedrohung.“ Journalisten seien keine Politiker, sie könnten berichten, einordnen und kommentieren, über Lösungen entscheide aber die Politik. „Und das ist gut so“, sagte Roth. Man müsse sich dabei freilich vor Augen halten, dass es einfache Lösungen für die aktuellen Probleme nicht geben werde, auch wenn das „schwer auszuhalten“ sei. Noch einmal verdeutlichte der Nachrichtenmann, wie das Flüchtlingsthema die Gesellschaft überrollt habe. Vor einem Jahr habe er sich noch nicht vorstellen können, sagte

Roth, dass sich die Flüchtlingskrise in diesem Ausmaß entwickeln werde. Auch, dass es im Internet „zu solchen Wellen von Hass aus der untersten Schublade“ komme, habe ihn überrascht. Ihn bestürze dieser offensichtliche Mangel an Empathie, die Unfähigkeit, am Schicksal Schwächerer Anteil zu nehmen. „Es muss immer Raum geben für Achtung und Respekt, für Hetze darf es dagegen in der Gesellschaft keinen Platz geben“, sagte Roth unter dem Applaus der Zuhörer. „Wir sind an einer historischen Schnittstelle mit ungewissem Ausgang“, glaubte Roth. Die aktuellen Gefahren für Europa seinen jedenfalls „unüberschaubar“. Roth zitierte den „Welt“-Chefredakteur Stefan Aust, der in einem Beitrag fragte, ob Europa sich gar in einer Vorkriegszeit befinde. „Vielleicht haben wir in unserer so beschleunigten Zeit das Gedächtnis verloren“, sagte Roth nachdenklich und erinnerte an die berühmte Rede von Winston Churchill im September 1946 vor Studenten an der Universität Zürich. Darin entwarf der dama-


Titelthema

(Fotos: Kruppa)

lige Oppositionsführer im britischen Unterhaus eine Vision von Europa, das sich über die mörderischen Konflikte der Vergangenheit erheben sollte und in dem auch Deutschland seinen Platz haben sollte. In diesem Zusammenhang sei es ein „Paradoxon der Geschichte“, dass man sich in Europa nach Jahrzehnten des Friedens entsolidarisiere, anstatt sich aufeinander zuzubewegen. Die historische Errungenschaft einer friedlichen Gemeinschaft sieht auch Thomas Roth unter Druck. Er hoffe, dass Großbritannien sich im anstehenden Referendum für den Verbleib in der Europäischen Union entscheide, sonst steige die Gefahr einer „Kettenreaktion“. Dennoch dürfe man in diesen Fragen nicht auf Organisationen wie die Front National in Frankreich oder Pegida hören, die „auf ganz einfache Lösungen“ setzten. Diese führten aber in die Vergangenheit, nicht in die Zukunft. „Nationalismus kann die Gefahr bewaffneter Konflikte erhöhen“, glaubt Roth. Schon jetzt seien etwa die Spannungen entlang der so genannten Balkan-Route enorm. „Wer vergessen hat, warum es Europa braucht, muss in die ausgemergelten, erschöpften, verängstigten Gesichter der Flüchtlinge blicken, die alles hinter sich gelassen, alles aufgegeben, ihr Leben riskiert haben für die Verheißung,

die Europa immer noch ist“, zitierte Roth den Schriftsteller und Friedenspreisträger Navid Kermani. Man habe in Europa wohl verlernt zu sehen, welche Verheißung der Kontinent noch immer bedeute. Es sei die Aufgabe seiner Generation, so Roth, die Errungenschaft des Friedens in Europa aktiv zu verteidigen und sich „nicht von den einfachen Parolen aus dem Totenreich der Vergangenheit verunsichern zu lassen“. Die Frage, was die heutige Gesellschaft von der Vergangenheit unterscheiden sollte, beantwortete Roth mit einem Wort: „Werte!“. Jeder einzelne Mensch, gleich welcher Nation, gelte etwas, besitze Würde. Es sei die Aufgabe der Politik, das Recht auf Asyl von anderen Migrationsbewegungen zu unterscheiden. Er beneide Politiker in diesen Zeiten „an keinem Tag“, sagte Roth. Zugleich sei er erleichtert gewesen, dass der Gedanke, auf Flüchtlinge zu schießen, wie er vom äußersten rechtspopulistischen Rand geäußert wurde, sofort Gegenwehr auf breiter gesellschaftlicher Basis erzeugt habe. „Das kann nicht unser Charakter sein“, betonte Roth unter dem Applaus der Zuhörer. In der Flüchtlingskrise habe die Zivilgesellschaft der Politik auf beeindruckende Weise Kredit gegeben. Dafür habe es auch im Ausland neben Kritik viel Anerkennung gegeben. Es gelte jetzt,

Treffpunk

t Foyer

die Friedensvision von Winston Churchill in die Zukunft zu führen, denn, so Roth, „ohne Frieden ist alles nichts“. IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Moser konstatierte in seinem Schlusswort, er habe selten bei einem Jahresempfang so lang anhaltenden Applaus vernommen. Moser bestätigte Roth in der Ansicht, die Gesellschaft dürfe bei der Suche nach Lösungen ihren Charakter nicht verlieren. Einen Wunsch gab er Roth freilich mit auf den Weg: Die Wirtschaftsberichterstattung auch der öffentlich-rechtlichen Medien dürfe noch stärker erkennen, wie vielfältig Wirtschaft sei und wie viele unterschiedliche und interessante Menschen darin wirken.  Jens Eber

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 11


So viele Personen erwerbstätig, wie noch nie 2015 war für den baden‑württembergischen Arbeitsmarkt ein gutes Jahr. 2015 waren jahresdurchschnittlich 6,07 Millionen Personen erwerbstätig, so viele wie noch nie zuvor. Der letzte Erwerbstätigenhöchststand aus dem Jahr 2014 wurde nochmals um 54.500 Erwerbstätige oder 0,9 Prozent übertroffen. Damit erreichte die Zahl der Erwerbstätigen im Südwesten im fünften Jahr in Folge einen neuen Höchststand. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit

waren zur Jahresmitte 2015 fast 4,4 Millionen Menschen im Land sozialversicherungspflichtig beschäftigt, 93 500 oder 2,2 Prozent mehr als 2014. Umgekehrt sank die Zahl der Beschäftigten, die als Haupttätigkeit einen Minijob mit einer monatlichen Verdienstgrenze bis 450 Euro ausüben, im vergangenen Jahr um 24.300 oder 3,3 Prozent auf 705.900. Im Ergebnis erhöhte sich der Anteil der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze an der Gesamtzahl aller Arbeitsplät-

ze seit dem letzten Tiefststand im Jahr 2009 um vier Prozentpunkte auf 71,8 Prozent. Im Jahr 2015 waren in Baden‑Württemberg durchschnittlich 227.100 Personen arbeitslos, 3.300 oder 1,4 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die auf alle zivilen Erwerbspersonen bezogene Arbeitslosenquote ging 2015 gegenüber dem Vorjahr um 0,2 Prozentpunkte auf 3,8 Prozent zurück und erreichte den niedrigsten Stand seit Berechnung dieser Quote im Jahr 1994.

ARBEITSPLÄTZE FÜR SCHWERBEHINDERTE

Meldepflicht für Betriebe bis spätestens 31. März Betriebe mit zwanzig und mehr Beschäftigten sind verpflichtet, fünf Prozent ihrer Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen zu besetzen. Tun sie das nicht, müssen sie für jeden nicht besetzten Pflichtarbeitsplatz eine Ausgleichsabgabe an das zuständige Integrationsamt zah-

len. Die Höhe dieser Abgabe ist abhängig von der Beschäftigungsquote. Arbeitgeber, die ihrer Meldepflicht noch nicht nachgekommen sind, können dies noch bis zum 31. März nachholen – eine Fristverlängerung ist nicht möglich. Damit vermeiden sie eine Ordnungswidrigkeit, denn

ist eine Anzeige unvollständig, falsch ausgefüllt oder geht sie verspätet ein, kann dies mit einem Bußgeld geahndet werden. Fragen rund um das Anzeigeverfahren werden wochentags von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr unter der Rufnummer Tel. 07161 9770333 beantwortet.

L-BANK

Wirtschaftsforum Ulm-Ostwürttemberg am 9. Juni Wirtschaftlicher Erfolg braucht eine passende Finanzierung. Und Unternehmer benötigen das Wissen, wer in welcher Situation helfen kann. Die Gelegenheit, sich umfassend über aktuelle Finanzierungstrends und Fördermöglichkeiten zu informieren, gibt es beim L-Bank Wirtschaftsforum am 9. Juni 2016 im Congress Centrum in Ulm. Gemeinsam mit der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg, der Handwerkskammer Ulm, der IHK Ulm und der IHK Ostwürttemberg bietet die L-Bank als Förderbank des Landes den mittelständischen Unternehmen eine speziell auf sie zugeschnittene Plattform für Finanzierungsfragen. Die L-Bank Wirtschaftsforen finden jährlich in verschiedenen Regionen Baden-Württembergs statt – in Ulm zuletzt 2010. Im Mittelpunkt stehen ANZEIGE

Workshops für Unternehmer zu den Themen Innovationsfinanzierung, Bürgschaften, Eigenkapital und Unternehmensnachfolge. Anhand von Best-Practice-Beispielen stellen Vertreter von Banken und Kammern sowie Firmeninhaber aus der Region dabei auch konkrete Finanzierungsstrategien vor. In einer Talkrunde diskutieren die Präsidenten der drei beteiligten Kammern über nachhaltiges Wirtschaften in der Region. Gastrednerin ist die mehrfach ausgezeichnete Journalistin und Autorin Dr. Auma Obama. Auf der begleitenden Messe und in einem Institutionen-Pitch stellen sich die regionalen Finanzierungspartner und Beratungsinstitutionen vor. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen im Internet unter www.l-bank.de/wifo.

Gastrednerin ist die mehrfach ausgezeichnete Journalistin und Autorin Dr. Auma Obama. (Foto: SH Management)

OSTWÜRTTEMBERG

L-Bank fördert 344 Unternehmen GmbH

WIRTSCHAFT UND REGION

ARBEITSMARKT

Arbeitssicherheit nach DGUV für den Klein- und Mittelstand • VDE- und sonstige DGUV-Prüfungen • Betreuung durch Sicherheitsfachkräfte • Unterweisungen/Schulungen

FIRMEN GRUPPE KR AYER

ProSafety GmbH Eugen-Hahn-Straße 41 73565 Spraitbach Tel. 07176 / 99 888 300 office@prosafety.org www.prosafety.org

Seite 12 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

Im vergangenen Jahr förderte die L-Bank 344 Unternehmen aller Branchen im Bezirk der IHK Ostwürttemberg. Das ausgereichte Darlehensvolumen liegt bei 96,1 Mio. Euro. Insgesamt wurden Investitionen in Höhe von 173,6 Mio. Euro angeregt. 688 neue Arbeitsplätze werden dadurch geschaffen. Unter den geförderten Unternehmen sind 108 Existenzgründer. Sie erhielten 14,7 Mio. Euro. Als Darlehen an 236 etablierte mittelständische Unternehmen wurden Fördermittel in

Höhe von 81,4 Mio. Euro ausgezahlt. Gemeinsam mit den Wirtschaftskammern bietet die L-Bank regelmäßig Finanzierungssprechtage an. In den Räumen der Kammern beraten Fachleute der Bank zu allen Fragen der Finanzierung. Termine und Anmeldungen bei der IHK Ostwürttemberg, Rita Grubauer unter Tel. 07321 324-182. Mehr Informationen zu den Förderprogrammen der L-Bank im Internet unter www.l-bank.de/unternehmen oder der Hotline Tel. 0711 122-2345.


Das Örtliche Ohne Ö fehlt Dir was

Jetzt inserieren und dreifach Kunden erreichen.

Ihr Verlag Das Örtliche

dasoertliche.de

0800 5 348376


Wirtschaft und Region

BADEN-WÜRTTEMBERG

Land bevorzugt bei Hochschulabsolventen Baden-Württemberg gehört unter Hochschulabsolventen zu den beliebtesten Regionen in Deutschland: 2015 lag die geschätzte Nettozuwanderung von Hochschulabsolventen bei 20 Prozent. 2014 waren es ebenfalls 20 Prozent und 2013 rund 16 Prozent. Im Bereich der ökonomisch wichtigen MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik)

verzeichnet Baden-Württemberg für 2015 sogar ein Plus von 24 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Befragung unter 25.000 Studenten im Rahmen der Studienreihe „Fachkraft 2020“ von Studitemps.de und der Maas-tricht University. Dabei fällt die prognostizierte Nettozuwanderung für Baden-Württemberg auf weiblicher Seite wesentlich verhaltener aus (13 Prozent)

als bei Männern (31 Prozent). Ein größerer geschlechtsspezifischer Unterschied konnte den vorliegenden Daten zufolge für 2015 lediglich in Bayern festgestellt werden, wo 36 Prozent männlichen (Netto-) Zuwanderern nur 12 Prozent weibliche gegenüberstehen. Im Vergleich dazu fallen die Wanderungstendenzen vieler anderer Bundesländer deutlich ausgeglichener aus.

OSWALD DIALOG UG

„Power of Communication Night“ in Heidenheim www.hansoswald.de

Wie kann ich meine Kommunikation und den Umgang mit anderen Menschen noch weiter verbessern und optimieren, im beruflichen wie auch privaten Bereich? Diese Frage stellten sich die zahlreichen Gäste bei der „Power of Communication-Night“ im Januar 2016 im Heidenheimer Congress-Centrum. Eingeladen hierzu hatte der Kommunikations-Experte Hans Oswald aus Gerstetten, der an diesem Abend den Gästen interessante Einblicke in die spannende Welt der Kommunikation gewährte. Er zeigte anhand eines Farbmodels und Beispielen auf, wie unterschiedlich Menschen „ticken“. Das Ziel sollte sein, so Oswald, durch das Erkennen der verschiedenen Persönlichkeitstypen, das Verhalten der anderen Menschen noch besser zu verstehen und dadurch die Kommunikation untereinander entsprechend zu verbessern.

ANZEIGE

HALLEN

Industrie- und Gewerbehallen

von der Planung und Produktion bis zur

schlüsselfertigen Halle

Wolf System GmbH 94486 Osterhofen Tel. 09932/37-0 gbi@wolfsystem.de www.wolfsystem.de

Seite 14 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

Kommunikations-Experte Hans Oswald gab interessante Einblicke in die Kommunikation und den Umgang mit anderen Menschen. (Foto: Oswald)

EXTRA COMPUTER GMBH

IT-Hersteller nutzt regenerative Energien www.exone.de

Aus persönlicher Überzeugung und Verantwortung für die Entwicklung des Standortes im kleinen Sachsenhausen bei Giengen fühlt EXTRA Computer sich den Menschen und der Umwelt in besonderem Maße verpflichtet. Seit Anfang 2013 werden die Hallen mit Abwärme der benachbarten Biogasanlage beheizt. Das erspart nicht nur 30.000 Liter Heizöl im Jahr, sondern auch 78 Tonnen CO2. Damit schonen sie nicht nur die Umwelt, sondern unterstützen zudem lokale Initiativen zur Förderung regenerativer Energiequellen. Zwischen grünen Wiesen und Wald werden im mittelständischen Familienunternehmen innovative PCs, Notebooks, Server oder Industrie-Lösungen in Handarbeit gefertigt. Ob Kleinstunternehmen, Mittelstand oder Großprojekt, EXTRA Computer sieht sich als Partner für jede Anforderung. Mit besonders leisen und energiesparenden PCs, Notebooks und Servern hat sich Extra Compu-

ter mit der Eigenmarke „exone“ einen Namen gemacht. Knapp 150 Mitarbeiter tragen zum Erfolg seit über 25 Jahren bei. Für die hohe Ausbildungsquote von fast 20 Prozent wurde EXTRA Computer im Januar 2016 von Landkreis Heidenheim ausgezeichnet.

Zwischen Wiesen und Wald schont der IT-Hersteller EXTRA Computer die Umwelt durch den Anschluss an die Biogasanlage. (Foto: Extra Computer)


Wirtschaft und Region

VR-BANK AALEN EG

Stabile Entwicklung www.vrbank-aalen.de

Die VR-Bank Aalen hat sich im Jahr 2015 stabil entwickelt und bleibt mit einer Bilanzsumme von 1,1 Mrd. Euro das größte genossenschaftliche Bankinstitut im Ostalbkreis. Die anhaltend niedrigen Zinssätze haben die Geschäfte der VR-Bank beeinflusst. Die niedrigen Zinsen im Kreditgeschäft haben ein Spitzenergebnis insbesondere im Neugeschäft gebracht; das gesamte Kundenanlagenvolumen ist um 4,7 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro gewachsen. „Die Kunden vertrauen uns und tragen ihr Geld trotz der weiterhin niedrigen Zinsen zu unserer Bank“, freute sich der Vorstandssprecher Weber bei der Bilanzpressekonferenz am 15. Januar 2016. Das Kreditvolumen stieg um 2,4 Prozent auf 892 Mio. Euro die bilanziellen Kundenkredite haben sich um 2,5 Prozent auf 781 Mio. Euro erhöht. Auswirkungen der niedrigen Zinsen verspürte das Kreditinstitut nicht zuletzt beim Zinsergebnis selbst, das um 0,4 Prozent auf 25,2 Mio. Euro zurückging. Dafür stiegen die Provisionen um 3,3 Prozent auf 9,5 Mio. Euro. „Unsere vorsichtigen Planungen und Erwartungen für 2015 sind übertroffen worden, dank der tollen Unterstützung aller Mitarbeiter“, sagt Vorstandsmitglied Abele stolz. Aufsichtsrat und Vorstand wollen eine Divi-

Bei der Bilanzpressekonferenz (v.l.): der Vorsitzende des Aufsichtsrates Claus Albrecht mit dem Vorstand der VR-Bank Aalen Ralf Baumbusch, Kurt Abele und Vorstandsprecher Hans-Peter Weber. (Foto: VR-Bank)

dende in Höhe von ca. 1,2 Mio. Euro vorschlagen. Das aufsichtsrechtliche Kernkapital kann aus dem Jahresergebnis mit ca. 6,8 Mio. Euro weiter gestärkt werden. Zum Jahresende zählte die VR-Bank 37.557 Anteilseigner, die der Bank 36,2 Mio. Euro

Eigenkapital in Form von Geschäftsanteilen zur Verfügung stellen. Die VR-Bank Aalen beschäftigt 280 Mitarbeiter (Vollzeitäquivalente 233), darunter 22 Auszubildende und DH-Studenten, was einer Ausbildungsquote von 10,5 Prozent entspricht. ANZEIGE

REGIERUNGSPRÄSIDIUM STUTTGART

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 15


Wirtschaft und Region

MAPAL DR. KRESS KG

10.000 Euro für SOS-Kinderdorf www.mapal.com

MAPAL hat zum Jahreswechsel 2015/16 auf Geschenke an Kunden und Geschäftspartner verzichtet. Wie in den vergangenen Jahren unterstützt das Aalener Unternehmen stattdessen soziale Organisationen, die sich für hilfsbedürftige Menschen einsetzen. Der Löwenanteil der ausgeschütteten Spendensumme ging erneut an den weltweit tätigen SOS-Kinderdorf e. V. MAPAL Geschäftsführer Dr. Dieter Kress übergab einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro an Angela Maier (SOS- Kinderdorf Württemberg). Das Geld ist für das SOS-Kinderdorf in Jorpati (Nepal) bestimmt. Dort werden nahe der Hauptstadt Kathmandu körperlich und geistig behinderte Kinder betreut. Die Einrichtung besteht aus fünf

Familienhäusern, die behindertengerecht ausgestattet sind. Kinder mit Handicap werden dort individuell gefördert, sie erhalten spezielle Therapien sowie unterstützenden Unterricht. „Familien mit Kindern sind eine tragende Säule unserer Gesellschaft. Als erfolgreiches Familienunternehmen fühlen wir uns dem Gemeinwohl verpflichtet und wollen uns für bessere Bildungsund Entwicklungschancen von Kindern und Jugendlichen in aller Welt einsetzen. Wir freuen uns, die Arbeit des SOS-Kinderdorf e. V. unterstützen zu können, “ sagte Dr. Kress.

Spendenübergabe bei MAPAL: Angela Maier, SOS-Kinderdorf Württemberg erhält von Dr. Dieter Kress, geschäftsführender Gesellschafter der MAPAL Dr. Kress KG, den symbolischen Scheck.  (Foto: Mapal)

BULLYLAND GMBH

Messeerfolg dank neuem Marketing www.bullyland.de

Bullyland aus Spraitbach zieht ein positives Fazit nach der Nürnberger Spielwarenmesse. Anfang Februar 2016. Viele Fachbesucher waren von der Neuausrichtung der Bullyland-Produktpalette mit Hauptaugenmerk auf Toplizenzen begeistert. Das prall gefüllte Lizenzprogramm mit Highlights aus dem Hause Disney wird mit den nationalen 1A-Lizenzen abgerundet. „Wir sind hochzufrieden mit zahlreichen wertvollen Messegesprächen und einem sehr gut besuchten Stand“, so der Messerückblick von Hans Fischer, Vertriebsleiter National. Besonders positiv kam auch der neue Messestandort an: zentral gelegen mit klarem Standkonzept und themenbezogener Präsentation

der Neuheiten. „Der Messerfolg ist das Ergebnis vieler unterschiedlicher Marketing-Neuerungen der vergangenen Monate: Attraktive Lizenzpakete mit passender Händlerunterstützung wurden geschnürt, neue Looks für Verpackungen, Katalog etc. kreiert und auch PR-Aktivitäten angepasst,“ erklärt Sandra Humpenöder, Marketingleiterin und Initiatorin der Optimierungswelle. Außerdem ist Bullyland der seit Jahrzehnten hohe Qualitätsanspruch ein wichtiges Anliegen – alle Spielfiguren sind PVC-frei, detailgetreu und handbemalt. Der zur Messe neu vorgestellte grüne PVC-frei Stempel soll diesen nachhaltigen Aspekt nochmals deutlich herausstellen.

Das BULLYLAND-Messeteam hatte alle Hände voll zu tun. In der Mitte Geschäftsführerin Heike Zimmermann mit ihren Mitarbeitern aus Vertrieb, Produktentwicklung und Marketing.  (Foto: Bullyland)

ANZEIGE

Jetzt Katalog bestellen und sofort Stromrechnung reduzieren ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ

bis zu 80% Energieeinsparung bei Beleuchtung einfach und schnell auch selbst umrüsten rentiert sich schon nach sehr kurzer Zeit zuverlässig, langlebig, robust äußerst attraktive Preise

ROSSKAMP & BURHOP GMBH · Gerhard-Stalling-Str. 38 · 26135 Oldenburg · Tel. (04 41) 20 99-0 · info@r-b.de · www.r-b.de

Seite 16 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

Jetzt kostenlos Katalog anfordern! Hotline 0441 20 990 von 8 bis 18 Uhr oder info@r-b.de


Wirtschaft und Region

VOLKSBANKEN UND RAIFFEISENBANKEN IM KREIS HEIDENHEIM

Weiter auf Wachstumskurs

Nach der Fusion der Volksbank Brenztal mit der Raiffeisenbank Heidenheimer Alb gibt es mit der Heidenheimer Volksbank und der Raiffeisenbank Steinheim noch drei eigenständige Genossenschaftsbanken im Landkreis Heidenheim. Für diese zog der Sprecher der genossenschaftlichen Bankengruppe, Jürgen Pröbstle, eine erste vorläufige Bilanz für das abgelaufene Jahr 2015. Trotz der faktischen Nullzinspolitik haben sich die bilanziellen Kundeneinlagen um beinahe 50 Mio. auf 1,52 Mrd. Euro erhöht (+3,4 Prozent). Praktisch im Gleichschritt stieg das gesamte Volumen aus bilanziellen und an genossenschaftliche Verbundpartner vermittelten Kre-

diten um 3 Prozent auf 1,53 Mrd. Euro. Der Anteil an bilanziellen Krediten liege bei 1,3 Mrd. Euro und damit sei die genossenschaftliche Bankengruppe nach wie vor der bedeutendste Kreditversorger im Kreis. Mit 2,17 Mrd. Euro wurde im Vermittlungsgeschäft (Aktien, Wertpapieren, Bausparverträgen und Lebensversicherungen) ein neuer Rekordwert erreicht. Beeindruckend sei in diesem Zusammenhang auch das Bausparen mit der Bausparkasse Schwäbisch-Hall mit einer Summe von über 103 Mio. Euro. Resultierend aus den jeweiligen Einzelwerten ergibt sich ein gesamtes betreutes Kundenvolumen von 5,22 Mrd. Euro.

Jürgen Pröbstle von der Heidenheimer Volksbank ist Sprecher der genossenschaftlichen Bankengruppe im Landkreis Heidenheim.  (Foto: Voba)

VOITH GMBH

Mit Ausbildungspatenschaft bei der Integrationsinitiative „Wir zusammen“ www.voith.de

Am 10. Februar 2016 fiel der Startschuss für „Wir zusammen“ – die Integrationsinitiative der deutschen Wirtschaft. Voith ist einer der Initiatoren und gehört zu den insgesamt 36 Unternehmen, die sich an der Aktion beteiligen. „Wir zusammen“ bündelt Projekte, die deutsche Unternehmen in den vergangenen Monaten ins Leben gerufen haben, um Flüchtlingen bei der Integration zu helfen. Voith engagiert sich mit einer Ausbildungspatenschaft an der Initiative, die jungen Flüchtlingen den Einstieg in die Berufswelt erleichtern soll. In Zusammenarbeit mit der Technischen Schule Heidenheim können bis zu acht Flüchtlinge das erste Ausbildungsjahr zum Industriemechaniker zusammen mit anderen Voith-Auszubildenden beginnen. Dabei werden sie von erfahrenen Voith-Ausbildern begleitet und so qualifiziert, dass sie nach Abschluss der einjährigen Vorbereitungsqualifizierung je nach Vorkenntnissen, Eignung, Interesse und persönlicher Entwicklung entweder die Berufsbildung im zweiten Lehrjahr fortsetzen, mit dem ersten Ausbildungsjahr eines anderen Ausbildungsberufs starten oder direkt in einer Beschäftigung gehen. Die potenziellen

Teilnehmer der Ausbildungspatenschaft werden nach einem erfolgreich absolvierten Praktikum von Voith ausgewählt und beginnen ab Herbst

mit der Vorbereitungsqualifizierung. Bereits seit dem vergangenen Jahr nimmt ein junger Syrer an der Vorbereitungsqualifizierung teil.

Voith möchte einen Beitrag zur Integration leisten und Flüchtlingen neue Chancen eröffnen: durch eine Ausbildungspatenschaft im Voith Training Center in Heidenheim. Othman Mousa aus Syrien (l.) nimmt derzeit an der Vorbereitungsqualifizierung teil und absolviert das erste Ausbildungsjahr zum Industriemechaniker.  (Foto: Voith)

ANZEIGE

Saubere Lösungen für alle Einsätze Kehr- und Scheuersaugmaschinen in abgestuften Größen- und Leistungsklassen Ulrich Hofmann GmbH · Augsburger Straße 57a · 89312 Günzburg · Tel. 08221 207700 · Fax 08221 2077022 · info@hako-hofmann.de · www.hako-hofmann.de

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 17


Wirtschaft und Region

SCHUBERT + EDELMANN GMBH

Jetzt Schubert Fertigungstechnik GmbH www.gerhard-schubert.de

HÖRNLEIN UMFORMTECHNIK GMBH

Global Supplier 2015 von Mann+Hummel www.hoernlein.com

Die Gerhard Schubert GmbH hat zwei Tochterunternehmen umbenannt. Mit Wirkung seit dem 1. Januar 2016 firmiert der Engineering-Dienstleister IPS (International Packaging Systems GmbH) aus Crailsheim unter dem Namen Schubert Packaging Systems GmbH. Auch die Schubert + Edelmann GmbH aus Bartholomä, die bereits seit 1977 zur Schubert-Gruppe gehört, bekam als Zeichen der Zugehörigkeit zur Schubert Gruppe einen neuen Namen und läuft seit dem 1. Januar unter Schubert Fertigungstechnik GmbH. Im Werk in Bartholomä fertigt das Unternehmen Einzelteile und Kleinserien aus Metall und Kunststoff für unterschiedlichste Branchen wie Augenoptik und Luftfahrt. Hauptabnehmer ist mit ca. 1 Millionen Teilen im Jahr die Gerhard Schubert GmbH. „Mit dem Schritt der Umfirmierungen tragen wir unserem Wachstumskurs Rechnung. Sie unterstreichen das Bewusstsein der Marke Schubert und die internationale Stärke, mit der wir nicht nur als einer der führenden Maschinenbauer sondern als gesamte Unternehmensgruppe weltweit am Markt agieren“, erklärt Gerald Schubert, Geschäftsführer der Gerhard Schubert GmbH die

Entscheidung. Bereits zum 1. Oktober 2015 wurden die Tochterunternehmen Schubert Packaging Automation und Schubert Packaging Systems in den USA bzw. Kanada unter dem Namen Schubert North America zusammengefasst.

Im Werk in Bartholomä fertigt Schubert Fertigungstechnik Einzelteile und Kleinserien aus Metall und Kunststoff für unterschiedlichste Branchen wie Vorrichtungsbau, Augenoptik und Luftfahrt. (Foto: Schubert)

NUBERT ELECTRONIC GMBH

Die Hörnlein Umformtechnik konnte ihre Kompetenz als Systemlieferant für Baugruppen für die Automobilindustrie erneut unter Beweis stellen. Vom Spezialisten für Filtersysteme für die Automobilindustrie, Mann+Hummel, wurden die Schwäbisch Gmünder unter 2.500 Zulieferern mit dem ‚Global Supplier Award 2015’ ausgezeichnet. „Dies unterstreicht unseren erfolgreichen Weg, den wir im Bereich der Baugruppen bei uns beschritten haben”, sagt Hörnlein-Geschäftsführer Dr.-Ing. Alexander von Niessen. Mit Baugruppen sind komplexe Bauteile gemeint, die die Automobilindustrie in Komplettverantwortung bei Hörnlein fertigen lässt. Bei Mann+Hummel handelt es sich um Kraftstofffilterbaugruppen für Dieselmotoren. Dabei geht es um das Herausfiltern von Schmutzpartikeln und Wasserrückständen im Kraftstoff, um die Hochdruck-Einspritztechnologie moderner Dieselmotoren nicht zu gefährden. Mann+Hummel entwickelt dafür Dieselkraftstofffilter. Die Gehäusedeckelbaugruppe für dieses Filtersystem kommt von Hörnlein. Pro Tag werden ca. 250.000 Einzelteile zu komplexen Baugruppen mit hohen Anforderungen verarbeitet, was nicht zuletzt auch eine enorme logistische Leistung darstellt.

iF Design Award 2016 für Verstärker www.nubert.com

Mit dem 2015 vorgestellten Vorverstärker nuControl und der Endstufe nuPower D hatten die bis dato vor allem für ihre Lautsprecher berühmten Gmünder Klangspezialisten von Nubert die Fachwelt und Kundschaft gleichermaßen beeindruckt. Stolz ist man in der Goethestraße auf mehrere Auszeichnungen bei Produkttests, darunter die Einstufung „Referenzklasse“ beim Fachmagazin Audio. Nun findet auch das Äußere Anerkennung: Das Industrie Forum Design hat dem Ensemble den iF Design Award 2016 verliehen. Mit diesem international renommierten Preis werden seit vielen Jahren aus Tausenden Kandidaten diejenigen Produkte ausgezeichnet, die sich durch ihre souveräne Gestaltung hervorheben. Für das Design verantwortlich zeichnete der Produktdesigner Andreas Utz. Er hat Nubert über viele Jahre

nuControl und nuPower D: Nach Spitzenauszeichnungen in Präzision und Technik nun auch mit dem IF-Award für herausragendes Design.  (Fotos: Nubert)

Seite 18 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

kreativ begleitet und unter anderem auch die vielgerühmte Spitzenserie nuVero mitgestaltet, anfangs bei der Gmünder Agentur Moll Design, später als Inhaber seiner eigenen Firma, Creare Form. Andreas Utz ist leider nach kurzer, schwerer Krankheit im Sommer 2015 verstorben. .

Produktdesigner Andreas Utz wird mit dem iF Design Award 2016 für seine großartige Arbeit postum eine weitere Ehrung zuteil wird.

Hörnlein-Geschäftsführer Dr.-Ing. von Niessen (r.) und Vertriebsleiter Andreas Uhlmann mit dem ‚Global Supplier Award 2015’ von Mann+Hummel.  Unten: Die Baugruppe des Dieselfilterdeckels von Hörnlein für Mann+Hummel.  (Fotos: Hörnlein)


Wirtschaft und Region

KREISSPARKASSE OSTALB

In verrückter Finanzwelt erfreulich gut geschlagen www.ksk-ostalb.de

Die größten Herausforderungen für die Banken in Deutschland waren, sind und bleiben: die anhaltende Niedrigst- bis Negativzinspolitik der EZB, die Auseinandersetzungen um die Einlagesicherung und die auf bereits hohem Niveau weiter zunehmende Regulatorik. Diese Faktoren sorgen entweder für massive Kostensteigerungen oder für erhebliche Ertragsverluste. Vor diesem Hintergrund sind die Geschäftszahlen der Kreisparkasse Ostalb besonders erfreulich. Vorstandsvorsitzender Sparkassendirektor Carl Trinkl kommentiert: „Wir haben uns in dieser verrückten Welt gut geschlagen.“ Bei einer leicht rückläufigen Bilanzsumme von 4,65 Mrd. Euro mit steigenden Kundeneinlagen (+0,2 Prozent auf 3,64 Mrd. Euro) und höheren Kundenausleihungen (+2,8 Prozent auf 2,96 Mrd. Euro) erreicht die KSK Ostalb ein Betriebsergebnis von 50,5 Mio. Euro nach Bewertung. Dabei stuft Trinkl die Kreissparkasse mit einer Gesamtkapitalquote von fast 18 Prozent als „sturm- und wetterfest für alles, was die nächsten Jahre

Der Vorstand der Kreisparkasse Ostalb (v.l.): Dr. Christof Morawitz, Carl Trinkl (Vorsitzender) und Andreas Götz (stellvertretender Vorsitzender)  (Foto: Schwarz)

kommen kann“ ein. Auch ein Jahresüberschuss von 4,7 Mio. Euro spricht für die Substanzstärke. Im Zuge der Digitalisierung werden die Vertriebswege stetig weiterentwickelt. Bereits über 50.000 Kunden nutzen das Online-Banking und

über 10.000 die Sparkassen-App. Sechs Testsiege konnte die Kreissparkasse allein 2015 verbuchen. 1.038 Menschen arbeiten bei der KSK, davon 77 Auszubildende, was einer Ausbildungsquote von 11 Prozent entspricht und einen Spitzenwert in der Region markiert. ANZEIGEN

H. D. SCHMID MANAGEMENT A U F

A N F O R D E R U N G

Führungserfahrener Produktions- und Qualitätsoptimierer – branchenübergreifend – Heinrich D. Schmid Dipl. Ing. Maschinenbau (FH) Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) Auditor QMA-TÜV www.henryschmid.de mobil +49 (0)172 - 5 37 56 54 D-73577 Ruppertshofen

Führung

Prozesse

Qualität

Output

Projekte

Neu in Schwäbisch Gmünd – Gügling: Hochwertige Gewerbe-Immobilie in 1a Top-Lage Restaurant, Ausstellungs-/Verkaufs-/Lagerfläche – Büro

Gesamtnutzfläche 1292 m², Grundstück 4817 m², Bj. 2008, hochwertige Betriebsausstattung, erweiterbar oder teilbar, auch Einzelerwerb, kurzfristige Übernahme möglich KP 1.900.000.- 7

07171.1819750


Wirtschaft und Region

AUGUST MÖSSNER GMBH + CO. KG

Mitarbeiter binden, Erfolge teilen www.moessner-kg.de

Gute Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden ist eine große Aufgabe. Mit diesem Thema müssen sich besonders mittelständische Betriebe auseinander setzen, erst recht, wenn sie ihren Standort in ländlichen Regionen haben. Bei der August Mössner GmbH + Co. KG aus Eschach ist man schon früh aktiv geworden. Ein Baustein für den Erfolg war die Mitarbeiter-Beteiligungs-GmbH, die man vor über zwanzig Jahren gegründet hat. „Das zielgerichtete Einbinden von Mitarbeitern über die Beteiligungs-GmbH hat dem Unternehmen viel gebracht und das Vertrauen der Mitarbeiter in unser Unternehmen nachhaltig gestärkt.“ betont Geschäftsführer Franz Sachsenmaier. Auf der einen Seite wird Knowhow im Betrieb gehalten gleichzeitig werden unternehmerisch denkende Mitarbeiter gefördert. Aktuell feiern Bernd Maile, Robert Klotzbücher und Rainer Schneider, die man schon früh über die Beteiligungs-GmbH an das Unternehmen binden konnte, das 25-jährige Jubiläum. „Auf ihr

Seit 25 Jahren in der Mitarbeiterbeteiligung (v.l.): Rainer Schneider, Robert Klotzbücher und Bernd Maile mit Geschäftsführer Franz Sachsenmaier.  (Foto: Mössner)

Know-how, ihre Erfahrung und Verlässlichkeit kann sich unser Unternehmen zu hundert Prozent verlassen.“ ergänzt Sachsenmaier. Auf Grund der guten Erfahrung und den Erfolgen der letzten Jahrzehnte, hat man bei Mössner den Entschluss

gefasst, die Beteiligung weiter auszubauen und noch mehr Mitarbeiter einzubinden. Ein wichtiges Argument, um trotz des Facharbeiter-Mangels die richtigen Mitarbeiter zu finden und langfristig zu binden.

GAUGLER & LUTZ

Windpark Oberkochen mit Technologie aus Ebnat www.gaugler-lutz.de

Die Ebnater sind Spezialisten in der Verarbeitung und Konfektionierung von Kernmaterialien für den Leicht- und Sandwichbau. Für den Bau von Windkraftanlagen liefern sie an ihre Kunden Bausätze, in denen alle benötigten Einlegeteile für das Innere der Windkraftflügel enthalten sind. Die Materialien werden von Gaugler & Lutz dabei in einer Reihenfolge verpackt, in der die vielen Einzelteile direkt in die Form der Windflügel eingelegt werden können. Auch für den Windpark Oberkochen hat das Unternehmen auf diese Art das gesamte Kernmaterial für die Rotorblätter geliefert. Als Zulieferer für Windkraftanlagen hat sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren her-

vorragend positioniert und sieht die weitere Entwicklung positiv. Der neue Windpark in Oberkochen ist ein Beweis dafür, dass Gaugler & Lutz ein verlässlicher Partner ist, um die Energieversorgung von morgen anzupacken. Mit der in Oberkochen produzierten Strommenge können mehr als 6.000 Vierpersonenhaushalte mit Strom versorgt werden. Gleichzeitig werden jährlich rund 12.000 Tonnen CO2-Emissionen vermieden. Dies stellt einen weiteren wichtigen Schritt für den Ostalbkreis in Richtung Energiewende und Klimaschutz dar und macht das Engagement des Landkreises beim Ausbau Erneuerbarer Energien mit der beeindruckenden Windkraftanlage sichtbar. ANZEIGEN

Informationen zum

L • VERLAG

IA

VE

RLAGSSPE

C

Seite 20 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

GSSPECIAL

„ZEITARBEIT, PERSONALMANAGEMENT UND ENGINEERING“

ECIAL • VE R LA

finden Sie auf Seite 40

P SS

VERLAGSSPECIAL IM MÄRZ 2016

Der Windpark Oberkochen wird von den Stadtwerken Tübingen betrieben und versorgt 6.000 Vierpersonenhaushalte mit Strom. (Foto: juwi)


Wirtschaft und Region

SCHLEICH GMBH

Spielwarenhersteller verbucht Rekordjahr www.schleich-s.com

Der Spielwarenhersteller Schleich aus Schwäbisch Gmünd blickt auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurück. So konnte der Konzern seinen Umsatz deutlich steigern und verzeichnete mit 132,5 Mio. Euro weltweit (2014: 113 Mio. Euro) den höchsten Wert in der Unternehmensgeschichte. In Deutschland entspricht das einer Umsatzsteigerung von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, weltweit waren es sogar 17 Prozent. Damit wächst Schleich in Deutschland deutlich stärker als der Markt für klassische Spielwaren (2015: 8 Prozent). „Unser langfristiges Ziel ist klar: Wir möchten auf Erfolgskurs bleiben und pro Jahr ein Wachstum im deutlich zweistelligen Bereich erreichen“, sagt Dirk Engehausen, CEO der Schleich Gruppe. Ein entscheidender Wachstumstreiber war der Ausbau der themenspezifischen Spielwelten. Mit einer Umsatzsteigerung von mehr als 10 Prozent war dabei das „Farm Life“ Sortiment besonders erfolgreich. Neben der kontinuierlichen Erweiterung des Produktportfolios plant Schleich für 2016 die Erschließung weiterer Absatzmärkte im In- und Ausland sowie den Ausbau der digitalen Kanäle. Darüber hinaus sorgt das Unternehmen mit einem neuem Verpackungsdesign und einem überarbeiteten POS-Konzept für mehr Aufmerksamkeit und Orientierung am Handelsregal.

Dirk Engehausen, CEO der Schleich Gruppe, will 2016 weitere Absatzmärkte im In- und Ausland erschließen sowie die digitalen Kanäle ausbauen. (Foto: Schleich)

ANZEIGE

GASTHOF KRONPRINZEN

Auf Touristik-Messe ausgezeichnet www.kronprinzen-ellwangen.de

Während der diesjährigen Messe Caravan Motor -Touristik in Stuttgart wurden auf Initiative des Schwäbische Alb Tourismus e. V. engagierte Gastgeber als besonders wanderfreundlich ausgezeichnet. Auf der prominenten Plattform der SWR-Showbühne konnten Agatha und Albert Winkler vom Gasthof Kronprinzen in Ellwangen die begehrte Urkunde aus den Händen des Präsidenten des Deutschen Wanderverbandes, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, sowie im Beisein des Vorsitzenden des Schwäbische Alb Tourismus, Mike Münzing, entgegennehmen. Mit Agatha und Albert Winkler freuten sich auch die Leiterin der Tourist-Information Ellwangen, Ursula Hülle sowie Jürgen Hörmann vom Tourismusbüro des Ostalbkreises.

Fertigbau

Auszeichnung für den Ellwanger Kronprinzen auf CMT: Ursula Hülle (l.) mit den Gastronomen Agatha und Albert Winkler. (Foto: Gasthof Kronprinzen)

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 21


Persönliches PLANUNGSBÜRO FÜR BRANDSCHUTZ

SANDRA BOHNET Bekannt wurde BS Plan-Concept im November 2015 durch den Regionalcup Ostwürttemberg des Elevator Pitch, als das dynamische Team, vertreten durch die Inhaberin Sandra Bohnet ihre Geschäftsidee vor einer Jury und zahlreichen Zuschauern souverän präsentierte. Seitdem nimmt das (Foto: privat) am 2. Februar 2015 gegründete Brandschutzplanungsbüro an Fahrt auf und plant den deutschen Markt durch Bündelung von Know-How und strategische Kooperationen zu erobern. BS Plan-Concept kann auf 25 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet vorbeugenden Brandschutz zugreifen. Neben Brandschutznachweise bzw. Brandschutzkonzepte bietet das schwäbische Büro mit Sachverstand erstklassige technische Beratung rund um Brandschutzausführungen an. Flucht- und Rettungspläne / Feuerwehrpläne sind ebenso Teil des Portfolios wie Brandschutzordnungen und Brandverhütungsschauen. Das junge Unternehmen wird dieses Portfolio auch vom 4. bis 6. Oktober 2016 auf der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen EXPO REAL in München vorstellen.

Junges Design und junge Agentur für die junge Zielgruppe: Für den Azubi-Blog der IHK erstellten Benjamin Hessenauer und Daniel Mack von krähativ design Werbegrafiken im „Whatsapp-Stil“. (Foto: IHK)

ACCO UNTERNEHMENSBERATUNG

NICOLE UND CHRISTOF MAURER

GESCHÄFTSFÜHRER BEI DER ALLNATURA VERTRIEBS GMBH & CO.

FELIX OLLE Felix Olle ist zum Jahresbeginn 2016 in die Geschäftsführung der Allnatura Vertriebs GmbH & Co. in Heubach aufgestiegen. Der 25-Jährige war bereits seit 2013 bei allnatura als Assistent der Geschäftsleitung in direkter Zusammenarbeit mit seinen Eltern Alexandra und Rein-hard Olle tätig. Felix Olle entschied sich (Foto: Allnatura) schon in jungen Jahren, in die Fußstapfen seiner Eltern zu treten. Der Sinn für ökologische und nachhaltige Produkte wurde ihm sozusagen in die Wiege gelegt. Mit diesem Ziel vor Augen sorgt er im Hause allnatura für einen fließenden Generationswechsel. „Durch die erweiterte Geschäftsleitung machen wir uns fit für die Zukunft und das rasante Wachstum. Es macht mich stolz zu sehen, dass alle Vorhaben meines Sohnes stets vom Gedanken der Nachhaltigkeit geleitet werden“, so Reinhard Olle.

Ursprünglich aus der Beratung kommend und nach langjähriger Tätigkeit in mittelständischen Unternehmen, haben Nicole und Christof Maurer Anfang 2015 in Mutlangen die ACCO Unternehmensberatung GmbH gegründet. Ihr Fokus liegt auf der betriebswirtschaftlichen Beratung von mittelständischen Unternehmen. Dabei ist es ihnen wichtig, ihren Kunden auf Augenhöhe zu begegnen und innovative sowie umsetzbare Ideen für den wirtschaftlichen Erfolg ihrer Kunden zu entwickeln. Zur Entlastung und Zeitersparnis von Unternehmen als auch zur Sicherstellung einer korrekten Zahlenbasis, bietet die ACCO auch die Übernahme der laufenden Buchhaltung an. Hier hat sie die „Online-Buchhaltung“ genauso wie die „Remote-Buchhaltung“ direkt auf dem Kundensystem im Angebot. Christof Maurer: „Wichtig ist, sich von den typischen Unternehmensberatungen abzugrenzen, die oftmals nur hochtrabende Konzepte und Präsentationen liefern, den Kunden aber letztlich alleine lassen und keinerlei Verantwortung für die Umsetzung ihrer Konzepte übernehmen.“ Die Geschäftsführer erklären: „Wir kommen aus dem Mittelstand und arbeiten für den Mittelstand. Deshalb sprechen wir dieselbe Sprache wie unsere Kunden und begleiten diese von der Analyse der aktuellen Situation über die Entwicklung von Lösungs- und Verbesserungsvorschlägen bis hin zur operativen Umsetzung.“

Seite 22 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016 (Foto: ACCO)


Persönliches

KRÄHATIV DESIGN

VOM PROJEKTLEITER ZUM FIRMENINHABER Für die Firmengründer Benjamin Hessenauer (26) und Daniel Mack (25) war ihr Startup als einjähriges Projekt gedacht – danach würde man Bilanz, und zur Not die Reißleine ziehen. Doch die neu gegründete Werbeagentur krähativ design – mit der Krähe im Logo – hob ab, indem sie ihren eigenen Markt für sich entdeckte: „Wir richten uns besonders an die kleinen Unternehmen, die derzeit noch selbst ihr Marketing und die dazugehörigen Materialien für sich erstellen,“ erklärt Daniel Mack. Denn gute Werbung muss nicht teuer sein. „Wir haben den Vorteil, dass unsere Fixkosten so gering wie nötig liegen und das überträgt sich auf erschwingliche Preise.“ Mit jeweils 500 Euro Startkapital begaben sich Daniel Mack und Benjamin Hessenauer, beide gelernte Mediengestalter, in das Abenteuer Gründung. Zum Glück für das Projekt hatten die beiden Gründer privat bereits ihr Handwerkszeug – in anderen Worten Computer und Design-Programme – zusammen. Büroräume fanden Hessenauer und Mack ganz unkonventionell bei einem ihrer größten Kunden: Im Kino-Center in Heidenheim. Zum Jahresbeginn konnte positive Bilanz gezogen werden. Ganze 60 Kunden betreute die junge Agentur 2015. „Arg viel mehr könnten wir allein fast nicht stemmen – zumal wir unsere Kunden meist über längere Zeit begleiten,“ so Hessenauer stolz. Auch für den Azubi-Blog der IHK Ostwürttemberg hatten Mack und Hessenauer 2015 die Flyer und den (College-)Block zum Blog entworfen und umgesetzt. Wie geht es weiter mit dem erfolgreichen ‚Projekt‘? „Wir wollen 2016 selbst ausbilden. So wird nicht nur unser Team verstärkt, sondern die oder der Neue wachsen in unsere junge motivierte Agentur hinein,“ antwortet das krähativ-Zweiergespann einstimmig.

NACHRUF

GERHARD STIEGELE Viele kannten ihn jahrzehntelang als immer präsenten Buchhändler und als Mann mit weit-gespannten Interessen: Gerhard Stiegele. Am 15. Januar 2016 ist er im Alter von 90 Jahren gestorben. In Schwäbisch Gmünd (Foto: privat) am 15. September 1925 geboren, wollte er eigentlich Chemie studieren. Die Umstände der Nachkriegszeit ließen es nicht zu, und deshalb trat der junge Mann in die elterliche Buchhandlung ein, ein traditionsreiches Geschäft. Nach dem Tod der Eltern übernahm er 1969 die Geschäftsleitung der in der Ledergasse untergebrach-ten Buchhandlung. Sie florierte, 1985 zog sie um in größere Räumlichkeiten in der Kappel-gasse und im Mühlbergle. Dieses Geschäft wurde 2014 aufgegeben, doch die Buchhandlung Stiegele besteht als Online-Handel weiter. Auch in berufsständischen Organisationen enga-gierte sich Gerhard Stiegele stark. Zu seinen Interessen zählten Archäologie und Geschichte, außerdem war er Mitglied in er Arbeitsgemeinschaft Geologie. Von 1985 bis 1992 war Gerhard Stiegel Mitglied der IHK-Vollversammlung.

WERBEAGENTUR EBERLE

ERFOLGREICHES TEAM LIFTMANAGEMENT Zwei Jahre nach Inbetriebnahme des Anbaus wird in der Goethestraße 115 in Schwäbisch Gmünd der Platz schon wieder knapp. Inzwischen arbeiten 60 Mitarbeiter für die Eberle Werbeagentur und das Tochterunternehmen ecomBETZ. Grund ist ein zweistelliges Wachstum zum dritten Mal in Folge, auch in diesem Geschäftsjahr, das zum 30. September 2015 abgeschlossen wurde. Das „Sahnehäubchen“ für die Werbeagentur war in diesem Jahr der Gewinn des renommierten German Design Awards für den neuen Markenauftritt der Naturkostmarke Davert. „Das Schöne an der Davert-Auszeichnung ist, dass sie nicht nur von Designjuroren positiv wahrgenommen wird, sondern auch von den Konsumenten. Davert konnte mit dem neuen Auftritt seinen Umsatz verdoppeln“, so Bernd Eberle, CEO der Agenturgruppe. Es sei kein Wunder, dass auch die Fachwelt die Firma zur Bio-Marke des Jahres gewählt hat. „Wir profitieren momentan davon, dass wir schon sehr früh konsequent auf das Thema ‚werteorientierte Markenführung’ gesetzt haben“, so Bernd Eberle. Werte wie Nachhaltigkeit, Regionalität und Bio-Qualität sind inzwischen wichtige kaufrelevante Faktoren. Kunden der Eberle Gruppe sind führende deutsche Marken im Bereich Bio und Nachhaltigkeit, wie Weleda und Alnatura. Aber auch klassische Marken werden von Eberle betreut wie die zur WMF-Gruppe gehörende Marke Silit und die Marke Kaiser, Marktführer im Bereich Backzubehör. Die Führungsmannschaft der Eberle Agenturgruppe (v.l.): Klaus Peter Betz, Siggi Schenk, Stefanie Benkelmann, Katja Schmid, Bernd Eberle, Stephanie Locher, Andreas Scharr und Jochen Eberle. (Foto: Eberle)

PETER SCHUSTER Nach 34 gesammelten Jahren Berufserfahrung bei einem großen Aufzugskonzern wechselte Peter Schuster die Seiten und berät nun mit dem Ingenieurbüro Liftmanagement in der Stauffenbergstr. 28 in Giengen-Burgberg Kunden zum Thema Aufzug. Schusters herstellerneutrales (Foto: privat) Konzept basiert auf Erfahrungen in der Planung, Beratung, Begutachtung, im Erstellen von Leistungsverzeichnissen und Objektüberwachung für fördertechnische Anlagen. Als Planer für Investoren und Bauherren, die Personen-, Lasten-, Glas-, Seil-, Hydraulik- oder Bettenaufzüge benötigen, kann Schuster der als Obermonteur, Meister, Vertriebsberater, Prokurist und Niederlassungsleiter tätig war, punkten. Zum Leistungsangebot gehören barrierefreie und privat nutzbare Aufzüge, Fahrtreppen und -steige sowie Wartungs-Preisoptimierung. Natürlich zählt auch der Bereich Modernisierung sowie Preisoptimierung für Reparaturen zum Angebot. Zielkunden sind Haus- und Stadtverwaltungen, Firmen, Wohnbaugesellschaften, Architekten- schlicht alle Betreiber von Aufzügen. International war Schuster unter anderem in Ägypten, Russland, Irland und Venezuela tätig.

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 23


BILDUNG UND ZUKUNFT

BETEILIGUNGSFONDS PEGASUS

Neuer Internetauftritt und Wachstumspläne Der Ostwürttemberg Beteiligungsfonds Pegasus startet mit einem neuen Internetauftritt ins Geschäftsjahr 2016. Markus Schmid, Geschäftsführer des Fonds: „Wir wollen mit dem neuen Auftritt noch mehr die Köpfe hinter der PegausIdee in den Mittelpunkt stellen und uns bekannter machen.“ Auf der neuen Homepage präsentieren sich aktuell 20 erfahrene Experten, die aktiv für die Pegasus-Idee „Kapital und Know-how für Startups und Gründungen“ stehen. Alle verfügen über umfangreiche Kontakte und viel Erfahrung und stehen Startups sowie jungen Unternehmen mit innovativen Konzepten als Gesprächspartner zur Verfügung. Des Weiteren bietet der Pegasus-Fonds Startups und Unternehmen mit Wachstumsplänen attraktives

Beteiligungskapital in Form von stillen Beteiligungen. Unterstützen will das Pegasus-Netzwerkes vor allem technologieorientierte und wissensintensive Gründungen und Unternehmen. Aktuell ist der Fonds bei zwei Unternehmen in der Region investiert. Dies ist zum einen ein Unternehmen, das High-Performance Generatoren für Industrie, Bau und Einsatzfahrzeuge entwickelt und produziert. Zum anderen ein Startup, das Sensoren für die Prozessanalytik entwickelt und herstellt. Der Fonds verfügt über eine gute Kapitalausstattung und will im Geschäftsjahr 2016 weiter wachsen. Realisiert hat den neuen Webauftritt ein junges Startup aus dem Innovationszentrum an der Hochschule Aalen, die Rubberplant Studios.

Auf der neuen Internetseite werden jetzt noch mehr die Köpfe hinter der Pegaus-Idee in den Mittelpunkt getellt: www.pegasus-ostwuerttemberg.de  (Foto: IHK)

IHK-BILDUNGSZENTRUM

Erfolgreiche Umschulung zum Industriemechaniker Am Ende ihrer zweijährigen Umschulung zum Industriemechaniker erhielten Ende Januar alle 20 Teilnehmer im IHK-Bildungszentrum in Aalen ihren Facharbeiterbrief. Bei der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz unterstützt die Agentur für Arbeit die Facharbeiter mit dem neuen Projekt der bewerberorientierten Vermittlung. Franziska Herdeg aus Aalen erreichte mit 94 von 100 möglichen Punkten den besten Abschluss im praktischen Teil der Abschlussprüfung. Bernd Schrimpf, Leiter des IHK-Bildungszentrums: „Die zweijährige Umschulung in Vollzeit verlangt von den Teilnehmern einiges ab. Denn es gilt, den Stoff einer dreieinhalbjährigen dualen Berufsausbildung in 24 Monaten aufzunehmen.“ Parallel dazu wird der Bezug zur realen Arbeitswelt durch zwei mehrwöchige Betriebspraktika hergestellt. Für Schrimpf kommt bei dieser Umschulung nun neu ins Spiel das bewerberorientierte Vermittlungskonzept der Agentur für Arbeit. Damit erhöhen sich die Chancen auf einen direkten Arbeitsplatz für die neuen Fachkräfte erheblich, denn der nahtlose Einstieg ins Berufsleben, insbesondere nach einer Umschulung, ist nicht immer ganz einfach. Denn die Firmen der Region haben laut Schrimpf bei der Mitarbeitersuche hohe Ansprüche. Agentur für Arbeit punktet mit Vermittlungskonzept Die erfolgreichen Umschüler zum Industriemechaniker bringen zwar bereits Berufserfahrung mit – allerdings meist aus ganz anderen Berufsfeldern. Der Arbeitsmarkt betrachtet sie deshalb als klassische Anfänger in diesem neuen Beruf und setzt damit die bekannten Hürden der Jobsuche. „Genau an dieser Stelle müssen wir mit unserer

Seite 24 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

Die neuen Industriemechaniker im Kreis ihrer Ausbilder.

Dienstleistung ansetzen“, erklärt Elmar Zillert, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Agentur für Arbeit in Aalen. Denn der klassische Bewerbungsprozess ist für viele nicht mehr ausreichend. Deshalb wird das seit letztem Jahr etablierte Projekt der bewerberorientierten Vermittlung auch für die neuen Industriemechaniker eingesetzt und soll die eigenen Bewerbungsbemühungen ergänzen. „Konkret bedeutet dies möglichst schnell für den jeweiligen Kandidaten einen seinem Ausbildungsabschluss entsprechenden Arbeitsplatz zu finden“, beschreibt Jan-Peter Vetter, zuständiger Vermittler der Agentur für Arbeit. „Hierzu gehen meine Kollegen und ich verstärkt in die Firmen der Region, um die Personalverantwortlichen von den Bewerbern zu überzeugen. Durch entsprechende Fördermöglichkeiten versuchen wir noch vorhandene Hindernisse zu verringern. Denn nicht jedes Unternehmen kann oder will eine langwierige

(Foto: IHK)

Einarbeitungsphase selbst finanzieren“, beschreibt Vetter. So wirken die speziellen Vermittler der Agentur in zwei Richtungen gleichzeitig: sie betreuen die Arbeitssuchenden und beraten die Unternehmen hinsichtlich Personalgewinnung und in vielen anderen Themen. „Die Investition in berufliche Qualifizierung wird am Ende erst durch die Vermittlung in einen adäquaten Arbeitsplatz wirklich werthaltig. Deshalb arbeiten wir mit dem IHK-Bildungszentrum hier eng zusammen.“

Weitere Informationen zu Umschulungsangeboten und zur bewerberorientieren Vermittlung: IHK-Bildungszentrum in Aalen; Bernd Schrimpf, schrimpf@ostwuerttemberg.ihk.de bzw. Agentur für Arbeit Aalen, Jan-Peter Vetter, aalen.arbeitgeber@arbeitsagentur.de.


Bildung und Zukunft

GLOBAL PLAYERS S-GBR

SAMANA - Neue Schülerfirma des Hellenstein-Gymnasiums produziert hochwertige Brettspiele Früh übt sich! Das gilt selbstverständlich auch für die ökonomische Bildung. Seit diesem Schuljahr sammeln die „Global Players S-GbR“ deshalb so viele Erfahrungen wie möglich. Die erste Schülerfirma des Hellenstein-Gymnasiums Heidenheim stellt hochwertige Brettspiele her und lernt dabei in praktischer Arbeit, wie ein echter Betrieb geleitet wird. Unterstützt werden die Schüler dabei von einem Lehrerteam und der Stiftung Würth, die jedes Jahr sechs Schulen in Baden-Württemberg auswählt. Einmal im Würth Förderkreis aufgenommen, werden die ausgewählten Projekte und Schülerfirmen mit finanziellen Hilfen und einer professionellen Unternehmensberatung unterstützt. Am Ende winkt der Würth Bildungspreis für das beste Projekt. Schon jetzt konnte die ,,Global Players S-GbR“ einige Spiele produzieren und verkaufen - erwartet werden noch deutlich höhere Umsätze. Die Idee des neuen Brettspiels resultiert aus einem lndienaustausch der Schülergruppe im letzten Schuljahr. SAMANA bedeutet „Begegnung“ auf Hindi und

Die Global Players S-GbR bei der Kick-Off-Veranstaltung für den Würth-Bildungspreis im Neuen Schloss in Stuttgart.  (Foto: Stiftung Würth)

soll in Form des Brettspiels aufzeigen, was aus dem Aufeinandertreffen zweier Kulturen Neues entstehen kann. Zur Verpackung des Spiels gehören auch kleine Säckchen aus echten indischen Saristoffen. Das Projekt der 15 Gymnasiasten hat aber auch regional schon viele Unterstützer gefunden. Genäht werden die Säckchen von Schülern der Realschule Gerstetten. Für die Produktion der Verpackung arbeitet die Schülerfirma mit der Edelmann GmbH zusammen, und der

Weltladen Heidenheim bietet den Schülern eine Verkaufsplattform. Auf dem Weg in eine effiziente Produktion sind Make-or-Buy-Entscheidungen momentan eine Hauptaufgabe für die Schüler. Gesucht wird noch ein Holzbearbeitungsbetrieb, um hochwertigere Spielbretter zu fräsen oder zu lackieren. Neben der Produktion und dem Verkauf ist den ,,Global Players“ die faire und ökologische Beschaffung aller Einzelteile sehr wichtig. Weitere lnfos auf globalplayers.comeze.com.

AUSBILDERHANDBUCH

„Stark für Ausbildung“ als Printversion Das Ausbilderhandbuch „Stark für Ausbildung“ ist ein praktisches Werkzeug für haupt- und nebenberufliche Ausbilder. Es bietet schnell zugängliche Informationen und praxisbezogene Unterstützung bei verschiedenen Themen, die in der Ausbildung mit Förderpotenzial wichtig sind. Gute Ausbildung sichert den Nachwuchs – darin liegt die Stärke der deutschen Wirtschaft. Damit Ausbildungen erfolgreich zum Abschluss geführt und

auch in kleinen und mittelständigen Unternehmen offene Ausbildungsplätze besetzt werden, sind vor allem die Kompetenzen der Ausbilder und Ausbildungsverantwortlichen gefragt. Hier hilft das Ausbilderhandbuch „Stark für Ausbildung“. Auf insgesamt 174 Seiten liefert es gezielte Informationen und Handlungsempfehlungen von A wie „Ausbildungsabbruch“ bis Z wie „Zielvereinbarung“. Konkret und punktgenau

behandelt die Publikation die zentralen Themen und typische Problemsituationen in der betrieblichen Ausbildung und gibt passende Tipps sowie Hilfestellungen, die direkt in die Praxis umsetzbar sind. Das Ausbilderhandbuch ist für 29,90 EUR unter: www.dhik-bildungs-gmbh-shop.de erhältlich. Weitere Informationen zum Projekt „Stark für Ausbildung“ und zum Ausbilderhandbuch erhalten Sie auf www.stark-fuer-ausbildung.de. ANZEIGE

Gewerbebau mit System: wirtschaftlich, schnell und nachhaltig konzipieren bauen betreuen. www.goldbeck.de

GOLDBECK Süd GmbH, Niederlassung Ulm 89081 Ulm, Eiselauer Weg 6 Tel. 07 31 / 9 34 07-0


Berichte und Analysen Bereich

026  Titelthema · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 12 / 2014

Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires bildet den Kern einer der größten Metropolregionen Südamerikas, dem Gran Buenos Aires mit etwa 13 Millionen Einwohnern. Mit dem wichtigsten Seehafen Argentiniens ist die Stadt das Handelszentrum des Landes.  (Foto: Alex Black – Fotolia.com)

ARGENTINIEN

Hoffnung nach Regierungswechsel 5 FRAGEN AN BARBARA KONNER, HAUPTGESCHÄFTSFÜHRERIN DER AHKS ARGENTINIEN, PARAGUAY UND URUGUAY Trotz hoher Inflation und einer schwachen wirtschaftlichen Entwicklung keimt in Argentinien nach den Wahlen im November letzten Jahres neue Hoffnung auf. Barbara Konner, Hauptgeschäftsführerin der AHKs Argentinien, Paraguay und Uruguay, berichtet im Interview über das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und dem Mercosur und die wirtschaftliche Zukunft Argentiniens.

Seite 26 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016


Berichte und Analysen

Argentiniens Wirtschaftsleistung wird dieses Jahr vermutlich sinken. Erwarten Sie unter dem neuen Präsidenten Mauricio Macri einen Umschwung? Konner: Diesen Umschwung erwarte ich nicht nur, sondern er wurde bereits eingeleitet und dies, obwohl die neue Regierung erst wenige Wochen im Amt ist. Direkt nach dem Regierungswechsel wurden die Devisenkontrollen aufgehoben und es sind bereits auf 87 Prozent aller Produkte die Importrestriktionen weggefallen. Auch die Besetzung des Kabinetts mit vielen ehemaligen Unternehmensmanagern unterstreicht den neuen wirtschaftsfreundlichen Kurs der Regierung. So werden wir zwar für 2016 wohl noch einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts sehen, aber bereits für das kommende Jahr erwarten wir einen Anstieg um vier bis fünf Prozent. Argentinien leidet unter hoher Inflation. Was bedeutet das für Unternehmen? Die Inflation ist tatsächlich ein Problem. Aufgrund der wirtschaftspolitischen Erbschaft der Amtszeit Néstor Kirchners erwarten Experten auch noch in diesem Jahr eine Inflation von rund 33 Prozent. Aber viele Unternehmen sind schon seit Jahren oder Jahrzehnten im Land, was auch unser 100-jähriges Kammerjubiläum in diesem Jahr belegt. Sie haben mit der Zeit gelernt, sich mit der Inflation zu arrangieren. Die Firmen bemühen sich daher, Gewinne nicht zu akkumulieren, sondern das Geld direkt in der Landeswährung zu investieren. Zwar weisen die deutschen Ausfuhrdaten von Januar bis November 2015 auf eine Erholung der Exporte nach Argentinien hin, aber sie sind seit 2010 nur leicht angestiegen. Woran liegt dies? Insbesondere die Importrestriktionen der letzten Regierung haben dazu geführt, dass die Potenziale der Handelsbeziehungen nicht ausgenutzt werden konnten. Doch trotz dieser Politik, die sehr stark auf Importsubstitutionen setzte, sind die Exporte deutscher Firmen über die Jahre gestiegen. Durch die nun erfolgte Rücknahme der Restriktionen und die Reduzierung bürokratischer Hürden werden wir aber hoffentlich bald das volle Potenzial ausnutzen können. Seit über einem Jahrzehnt laufen die Verhandlungen für ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und dem Mercosur, dem neben Argentinien auch Brasilien, Paraguay, Uruguay und Venezuela angehören. Wie ist hier der aktuelle

Stand und welche Vorteile erwarten Sie von einem Abschluss? Durch den Politikwechsel kommt neuer Schwung in die Verhandlungen, welche zuletzt etwas stockten. Erst kürzlich hat Präsident Macri bei einem Treffen des Mercosurs betont, wie wichtig die Zusammenarbeit mit der EU und der Abschluss des Abkommens seien. Deshalb hoffe ich, dass es mittelfristig zu einem Abkommen kommt. Dadurch würden die Zölle sinken, was die Bedingungen für den Handel mit einer Region mit rund 400 Mio. Konsumenten auch für deutsche Unternehmen deutlich verbessern könnte.

Beenden Sie bitte den folgenden Satz: „Argentinien ist ein attraktiver Investitions- und Exportmarkt, weil… … es über einen großen Nachholbedarf in den Bereichen Infrastruktur und Energie, ein hohes Bildungsniveau und reiche Vorkommen strategischer Rohstoffe verfügt, die langfristig beste Wachstumschancen versprechen.

Ihre drei AHKs bieten die Dienstleistung Geschäftspartnervermittlung an. Wie gehen Sie dabei vor? Zunächst ermitteln wir entsprechend der konkreten Vorgaben des Kunden lokale Partner, die Interesse an einer Zusammenarbeit mit einem deutschen Unternehmen haben und stellen die Profile in einem Bericht zusammen. Auf Wunsch des Kunden organisieren wir im Anschluss ein Treffen der Unternehmen hier vor Ort, bei dem Unternehmensbesichtigungen durchgeführt und die nächsten Schritte vereinbart werden können, bei denen wir ebenfalls gerne beratend zur Seite stehen.

ZUR PERSON 

BARBARA KONNER (Foto DIHK)

Barbara Konner studierte VWL und Politikwissenschaft. Über Stationen bei der Wirtschaftskommission der UNO für Lateinamerika (CEPAL), der GTZ (heute GIZ), der EXPO GmbH und der chilenischen Botschaft in Berlin kam sie 2002 zum Deutschen Industrie- und Handelskammertag. Seit 2011 leitet sie die AHK´s Argentinien, Paraguay und Uruguay.

ÜBER ARGENTINIEN BIP pro Kopf, in USD, 2016*: 13,284 Wirtschaftswachstum, 2016 in %, real*: - 0,5 Beziehungen zu Deutschland Jan-Nov 2015*: Dt. Einfuhren, in Mio. Euro: 1.413,4 (-2,9% ggü, 2014) Dt. Ausfuhren, in Mio. Euro: 2.445,4 (+ 7,9% ggü, 2014) Hermes Länderkategorie: 7 Ease of Doing Business 2016: 121 von 189 Ländern Quellen: GTAI 2015, Destatis *Prognose

ZUR AHK Gründungsjahr: 1916 Standort: Buenos Aires Kontakt: Barbara Konner E-Mail: bkoenner@ahkargentina.com.ar Tel. +54(0)11 5219 4023

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 27


MÄRKTE UND TRENDS

DIHK UND DEHOGA

Ideenwettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“ Dehoga und DIHK suchen mit dem Ideenwettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“ Betriebe im Gastgewerbe mit beispielhaften Projekten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Betriebe der Hotellerie und Gastronomie leisten tagtäglich ihren Beitrag zu den speziellen Anforderungen der Familienfreundlichkeit. Aber: Die Branche muss sich mehr

darüber austauschen. Ihre nachahmenswerten Angebote bleiben leider oft unentdeckt. Um das zu ändern, bieten das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“, der Dehoga-Bundesverband und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) den Unternehmen des Gastgewerbes eine Möglichkeit, ihre Maßnahmen zur

Vereinbarkeit in der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Ausschreibung des Ideenwettbewerbs läuft bis 18. März. Die besten Praxisbeispiele werden in einer Publikation veröffentlicht. Weitere Informationen unter www.ostwuerttemberg.ihk.de, Dok.-Nr. 3137104.

GENERATIONENFREUNDLICHER HANDEL

64 Heidenheimer Geschäfte ausgezeichnet Sie haben die Kriterien des Stadtseniorenrats Heidenheim e.V. erfüllt, um von diesem mit dem Zertifikat „Generationenkompetenter Service“ ausgezeichnet zu werden: In einer Feierstunde am 27. Januar 2016 in der IHK Ostwürttemberg erhielten

64 Geschäfte aus den Branchen Einzelhandel, Dienstleistung, Gastronomie und Handwerk dafür das Zertifikat vom Stadtseniorenrat Heidenheim e.V. überreicht. Auch Heidenheims Oberbürgermeister Bernhard Ilg sowie IHK-Hauptgeschäfts-

führer Klaus Moser waren bei der Veranstaltung dabei und lobten die ausgezeichneten Geschäfte für ihren generationenkompetenten Service und den damit verbundenen Mehrwert für die Stadt Heidenheim.

Mit einen Zertifikat können 64 Heidenheimer Geschäfte jetzt auf ihre Aktivitäten für einen generationenkompetenten Service hinweisen. 

(Foto: IHK)

NEUE REKORDWERTE

Deutsche Exporte 2015 steigen um 6,4 Prozent 2015 wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes von Deutschland Waren im Wert von 1.195,8 Mrd. Euro exportiert und Waren im

Wert von 948 Mrd. Euro importiert. Damit waren die deutschen Exporte 2015 um 6,4 Prozent und die Importe um 4,2 Prozent höher als im Jahr

Von Deutschland aus wurden im Jahr 2015 Waren im Wert von 1.195,8 Mrd. Euro exportiert. Der Hamburger Hafen spielt hierbei eine herausragende Rolle.  (Foto: HHM/Peter Glaubitt)

Seite 28 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

2014. Die Exporte und Importe übertrafen somit die bisherigen Höchstwerte. Die Außenhandelsbilanz schloss im Jahr 2015 mit dem bisher höchsten Überschuss von 247,8 Mrd. Euro ab, und damit der bisherige Höchstwert von 213,6 Mrd. Euro aus dem Vorjahr deutlich übertroffen. In die EU-Mitgliedstaaten wurden im Jahr 2015 Waren im Wert von 693,9 Mrd. Euro versandt und Waren im Wert von 621,6 Mrd. Euro von dort bezogen. Gegenüber dem Jahr 2014 stiegen die Exporte in die EU-Länder um 7 Prozent und die Importe um 4,5 Prozent. In die Länder außerhalb der EU wurden im Jahr 2015 Waren im Wert von 501,9 Mrd. Euro exportiert und Waren im Wert von 326,5 Mrd. Euro aus diesen Ländern importiert. Gegenüber dem Jahr 2014 nahmen die Exporte in die Drittländer um 5,6 Prozent und die Importe von dort um 3,5 Prozent zu.


Märkte und Trends

WETTBEWERB GESTARTET

GlobalConnect Award 2016 Alle zwei Jahre findet sich die Welt der Außenwirtschaft in Stuttgart zur GlobalConnect ein. Am 26. und 27. Oktober werden auch dieses Jahr wieder zahlreiche Experten ihr Wissen und ihre Erfahrung in Außenwirtschaft und Internationalisierung weitergeben. Für Unternehmen besonders attraktiv ist der nun schon zum fünften Mal zu vergebende GlobalConnect Award. Der Preis würdigt mittelständische Unternehmen, die im Ausland aktiv sind und herausragende unternehmerische Leistungen zu verzeichnen haben. Für

die Kategorie „Newcomer“ können sich Unternehmen bewerben, die mit innovativen Ideen erste Erfahrungen im Auslandsgeschäft gesammelt haben. Zu den Bewerbern in der Kategorie „Hidden Champions“ zählen Unternehmen, die sich in ausländischen Märkten durch eine besondere Einzelposition erfolgreich positioniert haben und als „Global Player“ werden Unternehmen geehrt, die Geschäfts- und Fertigungsprozesse erfolgreich global vernetzt und integriert haben und dabei einen besonderen Beitrag für Umwelt

und Gesellschaft leisten. Zudem wird unter allen nominierten Unternehmen ein Publikumspreis an dasjenige vergeben, welches die meisten Stimmen auf der Online-Voting-Plattform auf sich vereint. Interessierte Bewerber können sich unter www. global-connect.de/award/anmeldung registrieren und ihre Bewerbung einreichen. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2016. Mehr Infos zur GlobalConnect: www.messe-stuttgart.de/globalconnect

GQP-LEITFADEN

Geschäftsquartiere durch private Immobilieneigentümer aufgewerten 2015 trat in Baden-Württemberg das „Gesetz zur Stärkung der Quartiersentwicklung durch Privatinitiativen“ (GQP) in Kraft. Mit diesem Gesetz stellt die Landesregierung Immobilieneigentümern ein Instrument zur Verfügung, mit dem sie Geschäftsviertel, die strukturelle Probleme wie z.B. hohe Leerstandsraten aufweisen, durch private Initiative wieder aufwerten können. Den rechtlichen Rahmen, um solche Aufwertungsbereiche zu organisieren, bietet das GQP-Gesetz. Dieses neue städtebauliche Instrument ist komplex und die „Spielregeln“ müssen interessierten Eigentümern, den innerstädtischen Gewerbetreibenden aber auch den Kommunen vorab bekannt sein, damit etwaige Initiativen

überhaupt erfolgversprechend gestartet werden können. Deshalb haben die baden-württembergischen IHKs den „GQP-Leitfaden Baden-Württemberg“ auf den Weg gebracht. Darin wird beispielsweise erläutert, wer eine Initiative überhaupt ins Leben rufen kann und wie vorgegangen werden muss, damit eine größere Anzahl von Immobilieneigentümern für solch ein Vorhaben gewonnen werden kann. Der Leitfaden ist kostenlos erhältlich bei der IHK Ostwürttemberg, Brigitte Hergesell, Tel. 07321 324-179, hergesell@ostwuerttemberg.ihk.de oder als kostenloser Download: www.ostwuerttemberg.ihk.de, Dok.-Nr. 3107798.

Das Zukunftspotenzial Ihres Betriebes steckt in den Köpfen und Händen von gesunden Mitarbeitern!

Gesundheitsbewusster Betrieb - ein lohnenswertes Ziel

Machen Sie den Check und erkundigen Sie sich • wie strukturiert an das Thema betriebliche Gesundheitsförderung herangegangen werden kann, • wie weit die eigenen betrieblichen Aktivitäten im Vergleich zu anderen Unternehmen fortgeschritten sind (Benchmarking), • nach aufschlussreichen Informationen und Hinweisen. 03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 29

Die kostenlose Checkliste finden Sie unter: www.gesundheitsbewusster-betrieb.de


Bereich

CE-Kennzeichnung: Der EU-Reisepass für Produkte.

(Foto: fderib - Fotolia)

CE-KENNZEICHNUNG UND EU-KONFORMITÄTSERKLÄRUNG

Wissen, was dahinter steckt Ob Hersteller, Importeur oder Händler: Bei der CE-Kennzeichnung ist jedes Produkt individuell zu betrachten und gerade kleinere Unternehmen stehen vor einer Flut an Informationen. Um Ihnen die Orientierung bezüglich CE-Richtlinien, CE-Zeichen, harmonisierten Normen, Konformitätserklärung oder Prüf- und Kontrollpflichten zu erleichtern, haben wir hier die wichtigsten Informationen zur CE-Kennzeichnung zusammengestellt.

Seite 30 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

GRUNDSÄTZE DER CE-KENNZEICHNUNG • Die CE-Kennzeichnung wird vom Hersteller angebracht • CE-Kennzeichnung nur dann, wenn es eine Vorschrift gibt, die die CE-Kennzeichnung fordert • Mit der CE-Kennzeichnung übernimmt der Hersteller/Inverkehrbringer die Verantwortung für die Konformität des Produkts mit allen geltenden Anforderungen • Die CE-Kennzeichnung stellt die einzige Konformitätskennzeichnung innerhalb der EU dar • Kennzeichnungen, die zur Verwechslung mit

der CE-Kennzeichnung führen können, sind verboten • Missbräuche werden als Ordnungs widrigkeiten oder Straftaten verfolgt WELCHE PRODUKTGRUPPEN SIND BETROFFEN? Beispielsweise unterliegen Maschinen, Spielzeuge, Druckgeräte und elektrische Geräte der Kennzeichnungspflicht. Der Hersteller ist zur CE-Kennzeichnung verpflichtet, wenn auf sein Produkt eine oder mehrere EU-Richtlinien anzuwenden sind. Jeder Hersteller prüft in eigener Verantwortung, welchen Richtlinien sein Produkt


Bereich

unterliegt. Ein Produkt, auf das keine der Richtlinien anzuwenden ist, darf im Regelfall nicht mit einer CE-Kennzeichnung versehen werden. WAS IST ZU TUN, WENN EIN PRODUKT ZU KENNZEICHNEN IST? Ist ein Produkt CE-kennzeichnungspflichtig, muss ein Konformitätsbewertungsverfahren durchgeführt werden. Bei erfolgreicher Bewertung und vorhandenem Know-how zur CE-Kennzeichnung kann der Unternehmer die Konformitätserklärung selbst erstellen. Die Konformitätsbewertung erfolgt entsprechend der Richtlinien entweder durch den Hersteller oder durch eine „benannte Stelle“, wie beispielsweise eine technologische Prüforganisation. EU-KONFORMITÄTSERKLÄRUNG Aufbau und Inhalt (gemäß der neuen Richtlinie): • Eindeutige Nummer (freiwillig) • Name und Anschrift des Herstellers oder dessen Bevollmächtigten • Produktdetails (Fabrikat, Typ, Los-, Chargen- oder Seriennummer) • Die alleinige Verantwortung für die Aus stellung der Konformitätserklärung trägt der Hersteller • Gegenstand der Erklärung (zur Identifikation und Rückverfolgbarkeit, gegebenenfalls mit Farbfoto) • Der oben beschriebene Gegenstand der Erklärung erfüllt die einschlägigen Harmonisierungsrechtsvorschriften der Union: (Nennung der angewendeten Richtlinien) • Angabe der angewandten harmonisierten Norm mit Ausgabestand • Gegebenenfalls Angabe der notifizierten Stelle • Gegebenenfalls Zusatzangaben • Unterzeichnet für und im Namen von: Ort, Datum, Name, Funktion (Wichtig: Die Konformitätserklärung muss aktuell sein!) ANBRINGEN DER CE-KENNZEICHNUNG Die CE-Kennzeichnung muss vom Hersteller selbst beziehungsweise von seinem in der Gemeinschaft ansässigen Bevollmächtigten angebracht werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die CE-Kennzeichnung eine bestimmte

vorgeschriebene Proportion hat, gut sichtbar, leserlich und dauerhaft befestigt ist. Sofern eine benannte Stelle am Verfahren beteiligt war, muss die jeweilige Kennnummer der benannten Stelle hinter der CE-Kennzeichnung stehen. WIE MUSS DAS CE-KENNZEICHEN AUSSEHEN? Das CE-Zeichen hat ein genau vorgeschriebenes Schriftbild, das eingehalten werden muss. Es kann verkleinert oder vergrößert werden, wobei die Proportionen beibehalten werden müssen. Die Mindesthöhe beträgt fünf Millimeter. WAS MUSS DER IMPORTEUR BEACHTEN? Sofern der Hersteller nicht in der Gemeinschaft niedergelassen ist, muss der Importeur die Konformitätserklärung und die technischen Dokumente beibringen können. Der Importeur sollte sich daher eine schriftliche förmliche Zusicherung des Herstellers ausstellen lassen, dass ihm die Unterlagen zugänglich gemacht werden. Der Importeur muss sicherstellen, dass er jederzeit zum Hersteller Kontakt aufnehmen kann. KENNZEICHNUNG UND AUFSCHRIFT Auf dem Produkt: • Typbezeichnung, Baureihe und Seriennummer oder andere Angaben, die die Zuordnung des Gerätes zu einer Konformitätserklärung eindeutig ermöglichen • Name und Anschrift des Herstellers und des

CE-BERATUNG

Inverkehrbringers (falls der Hersteller nicht in der EU ansässig ist) Auf Verpackung oder Beipackzettel: • Angaben über besondere Vorkehrungen, die bei Montage, Installierung, Wartung oder Betrieb des Gerätes zu treffen sind (in der Regel in der Sprache des Verwenderlandes) • Gebrauchsanweisung mit allen Informationen zur bestimmungsgemäßen Nutzung (in der Regel in der Sprache des Verwenderlandes). WIRD DIE EINHALTUNG DER RICHTLINIE ÜBERWACHT? In der Bundesrepublik Deutschland ist beispielsweise die Bundesnetzagentur für die Überwachung der Einhaltung der Richtlinien zur elektromagnetischen Verträglichkeit und zu den Telekommunikationseinrichtungen zuständig. Die Gewerbeaufsichtsämter nehmen auf Länderebene ebenfalls die Funktion der Marktaufsicht wahr. KONSEQUENZEN BEI NICHTBEACHTUNG DER KENNZEICHNUNGSPFLICHT? Bei Gefahr von Gesundheit und Sicherheit können sofort Maßnahmen erforderlich werden. Wird keine ausreichende Konformität erzielt, wird die Marktaufsichtsbehörde das Inverkehrbringen oder die Inbetriebnahme des Produktes einschränken oder sogar untersagen. Je nach Grad der Nichtkonformität sind strafrechtliche Sanktionen möglich.

ANSPRECHPARTNER 

PETER SCHMIDT

Die IHK Ostwürttemberg bietet Beratungsgespräche zum Thema CE-Kennzeichnung an. Mitgliedsunternehmen können sich gezielt und kostenlos rund um das Thema „CE-Kennzeichnung und Konformitätserklärung“ informieren. Dabei können grundsätzliche Fragen zur CE-Kennzeichnung aus den Bereichen Herstellung, Import oder auch zum Umbau von Maschinen und Produkten geklärt werden. Auch besteht die Möglichkeit, sich über aktuelle gesetzliche Änderungen zu informieren.

Technologie- und Innovationsberatung der IHK Ostwürttemberg, Tel. 07321 324-126 oder schmidt@ostwuerttemberg.ihk.de.

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 31


BETRIEB UND PRAXIS

MARKENZUSATZ GERMANY

Bedeutet auch „made in Germany“ Ein Firmenlogo mit dem Zusatz „Germany“ auf Produkten, die nicht aus Deutschland kommen, ist irreführend. Selbst die Eintragung der Gemeinschaftsmarke mit diesem Zusatz ist kein Grund für eine andere Beurteilung, es sei denn, der Produktionsort im Drittland würde ausdrücklich deutlich genannt. Die Angabe muss daher den Kriterien für „made in Germany“ genügen. Dies entschied das

OLG Frankfurt a. M. (Urteil v. 15.10.2015, Az. 6 U 161/14). Das Gericht folgt damit der bekannten Rechtsprechung des BGH zuletzt BGH, Urteil vom 27.11.2014, Az. I ZR 16/14. Der Sachverhalt betraf einen Werkzeughersteller, der seine in Deutschland hergestellten Produkte regelmäßig mit „made in Germany“ kennzeichnete, während im Ausland hergestellt Ware nur die

Gemeinschaftsmarke, die den Zusatz „Germany“ enthält, führt. Das Gericht sah darin eine irreführende geografische Herkunftsangabe, da der Verkehr diese Praxis kaum kennen kann.

seiner Begründung weist das Gericht darauf hin, dass der Arbeitgeber berechtigt sei, die Zeit der Arbeitsleistung nach billigem Ermessen näher zu bestimmen, soweit sie nicht durch Arbeitsvertrag, Betriebsvereinbarung, Tarifvertrag oder gesetzliche Vorschriften festgelegt seien. Eine Konkretisierung auf einen einseitig nicht mehr veränderlichen Vertragsinhalt ergebe sich nicht allein dadurch, dass der Arbeitnehmer längere Zeit

in derselben Zeitspanne eingesetzt worden sei. Dafür müssten besondere Umstände hinzutreten, für die vorliegend keine konkreten Anhaltspunkte bestünden. Das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bezüglich der Schichtarbeit sei beachtet worden. Die Weisung des Arbeitgebers entspreche auch billigem Ermessen und sei daher wirksam. (Urteil des Landesarbeitsgerichts – LAG – Hamm vom 9. Juli 2015; Az.: 18 Sa 1503/14)

(Foto: Trüffelpix – Fotolia.com)

DURCH ARBEITGEBER

Festlegung der Arbeitszeiten Im Rahmen des Direktionsrechts kann der Arbeitgeber die Arbeitszeiten seiner Arbeitnehmer verändern. Das hat das Landesarbeitsgericht Hamm im Fall eines Kommissionierers entschieden, dessen Arbeitgeber die langjährig geltende Arbeitszeit von 06:00 bis 14:32 Uhr im Rahmen eines Schichtmodells auf 11:00 bis 19:32 Uhr änderte. Der Arbeitnehmer verlangte weiterhin eine Beschäftigung zu den gewohnten Zeiten. In

SEIT 1. JANUAR 2016 IN KRAFT

Neues Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz Zum 1. Januar 2016 ist das neue Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) in Kraft getreten. Es gilt grundsätzlich für alle Anlagen, die bis 31. Dezember 2022 ans Netz gehen, weitere Novellen sind bis dahin allerdings nicht ausgeschlossen. Weiterhin werden drei Kategorien von Letztverbrauchern unterschieden: Für die ersten 1.000.000 kWh müssen in 2016 0,445 Ct/kWh bezahlt werden (Kategorie A). Für die Strommengen darüber werden 0,04 Ct/kWh fällig (Kategorie B). Für Unternehmen des Produzierenden Gewerbes, deren Stromkostenanteil im letzten Kalenderjahr 4 Prozent des Umsatzes überstie-

gen hat und damit nach KWKG stromintensiv war, wird die Umlage für Strommengen über 1.000.000 kWh auf 0,03 Ct/kWh begrenzt (Kategorie C). Bisher galten die reduzierten Sätze noch für alle Strommengen über 100.000 kWh. Um die reduzierten Sätze in Anspruch zu nehmen, müssen die Strommengen des letzten Kalenderjahres bis 31. März an den jeweiligen Netzbetreiber gemeldet werden. Projekte, die bis Ende 2015 eine Genehmigung nach BImSchG erhielten oder eine verbindliche Bestellung vorweisen können und bis Ende 2016 in Dauerbetrieb gehen, erhalten noch die alten KWK-Fördersätze (für Brennstoffzel-

EINE SCHNELLE ENTSCHEIDUNGSHILFE

Mini-Jobs, Aushilfen, Teilzeit 2016 Das für die entsprechenden Belange passende Beschäftigungsverhältnis aus steuerlicher, sozialversicherungs- und arbeitsrechtlicher Sicht finden: Neben der Darstellung der relevanten Beschäftigungsverhältnisse (u.a. Haushaltshilfen, Rentner, Schüler und Studenten) klärt ein umfassendes Lexikon Einzelfragen. Neu: Sachbezugswerte 2016, Sozialversicherungswerte 2016, Mindestlohngesetz - umfassende Berücksichtigung der gesetzlichen Änderungen,

Seite 32 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

Aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungsverlautbarungen. Die ideale Kombination: die Software Stotax Gehalt und Lohn ist als komplettes Abrechnungsprogramm die ideale Ergänzung zum Ratgeber und macht die Verwaltung der Aushilfen und Teilzeitbeschäftigten einfach und sicher. Zu beziehen bei Verlag Stollfuß Medien GmbH & Co. KG, www.stollfuss.de, ISBN: 978-3-08-317615-2 zum Preis von Preis: 47,80 Euro.  

len und ORC-Anlagen gilt eine Sonderregelung). Gefördert werden nur hocheffiziente Anlagen, d. h. sie müssen den Vorgaben der EU-Energieeffizienzrichtlinie entsprechen (gegenüber getrennter Bereitstellung von Strom und Wärme mindestens 10 Prozent Primärenergieeinsparung). Eine Anlage kann sowohl ins öffentliche Netz einspeisen, als auch zur Eigenerzeugung genutzt werden. Weitere Info in den IHK-Umweltnachrichten Januar 2016 unter www.ostwuerttemberg.ihk.de, Dokument-Nr. 3133912 bzw. im Merkblatt „Neuregelung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes, Dok.-Nr. 3133912.


Betrieb und Praxis

UMWELTFORUM AM 26. APRIL 2016

Umweltrecht und Haftung im Unternehmen Für Unternehmen wird es immer schwieriger, den Überblick im deutschen Umweltrecht zu behalten. Vor allem durch die Umsetzung europäischer Richtlinien ändern sich bestehende Umweltgesetze oder kommen neue hinzu. Je nach Branche und Tätigkeitsfeldern des Unternehmens unterliegt es Vorschriften wie dem Bundesimmissionsschutzgesetz, der Verpackungsverordnung oder verschiedenen technischen

Anleitungen. Auch das Haftungsrecht sowie die Risikovorsorge spielen dabei eine große Rolle. Im Seminar des UmweltForums „Umweltrecht und Haftung im Unternehmen“ am 26. April 2016 bei der IHK Ostwürttemberg (13:00 -14:00 Uhr, 145 Euro) wird ein Überblick gegeben über die Kernbereiche des europäischen und deutschen Umweltrechts. Ebenso werden wesentlichen Problemkreise unternehmerischer Ver-

antwortlichkeit im geltenden Recht behandelt und wertvolle und praktikable Tipps zur Verringerung des Haftungsrisikos durch betriebliche Maßnahmen oder durch den richtigen Umgang mit staatlichen Stellen gegeben. Nähere Informationen und Anmeldung unter www.ostwuerttemberg.ihk.de, Dok.Nr. 13584493.

TIPPS FÜR MITTELSTAND UND EXISTENZGRÜNDER

Soziale Absicherung 2016 Die Ausgestaltung der eigenen Vorsorge für Krankheit, Unfall und Alter spielt bei Gründungsvorbereitungen eine wichtige Rolle. Gleichzeitig ist das System komplex und immer wieder von gesetzlichen Änderungen betroffen. Eine gute Hilfestellung gibt die aktualisierte DIHK-Publikation „Soziale Absicherung 2016“. Sie fasst die wichtigsten Regelungen für Selbstständige zur Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und

Pflegeversicherung zusammen. Für die jüngste Auflage 2016 wurden die Rechengrößen für das Jahr 2016 angepasst und rechtliche Änderungen wie z. B. die Neuerungen beim Zusatzbeitrag der Krankenkassen und der gesetzlichen Rentenversicherung eingearbeitet. Die IHK Ostwürttemberg berät Gründer und Startups nicht nur zu Fragen der sozialen Absicherung, sondern bietet auch Orientierungsgespräche und Busines-

splan-Checks. Ansprechpartnerin bei der IHK Ostwürttemberg ist Gründungsberaterin Elke App, Tel. 07321 324-186, app@ostwuerttemberg.ihk.de. Die DIHK-Publikation „Soziale Absicherung 2016“ (60 Seiten, DIN A5), ISBN 978-3-943043-83-9, kann zum Preis von 6,20 Euro beim DIHK Verlag, www.dihk-verlag.de, bestellt werden.

ENERGIE- UND STROMSTEUER

Spitzenausgleich wird 2016 in voller Höhe gewährt Unternehmen des produzierenden Gewerbes können auch 2016 den „Spitzenausgleich“ bei der Strom- und der Energiesteuer in voller Höhe erhalten. Das Bundeskabinett hat zu Jahresbeginn bestätigt, dass der notwendige Zielwert für eine Reduzierung der deutschen

Energieintensität erreicht wurde. Grundlage ist ein Bericht des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI). Die Reduktion der Energieintensität betrug im für das Antragsjahr 2016 maßgeblichen Bezugsjahr 2014 8,9 Prozent gegenüber dem

sogenannten Basiswert der jahresdurchschnittlichen Energieintensität in den Jahren 2007 bis 2012. Der Zielwert von 2,6 Prozent wurde somit deutlich überschritten. Der Spitzenausgleich wird somit auch im Jahr 2016 in voller Höhe gewährt.

NEUES AUS GESETZ UND RECHTSPRECHUNG

Update Arbeitsrecht 2016 Seit Mitte 2015 hat das Arbeitsrecht erneut zahlreiche Änderungen erfahren. Diese betreffen die Elternzeit sowie die Regelungen des baden-württembergischen Bildungsurlaubsgesetzes, die bevorstehenden Änderungen im Bereich der Leiharbeit und zur Verhinderung des missbräuchlichen Einsatzes von Werkverträgen. Personalverantwortliche sollten diese Regelungen kennen. In der Informationsveranstaltung werden die Änderungen ebenso kompakt, praxisbezogen

wie verständlich vermittelt. So sollen Fallstricke in der betrieblichen Praxis frühzeitig erkannt und kostspielige Fehler vermieden werden.

Neben aktueller Rechtsprechung zu ausgewählten Vertragsklauseln, zur wirksamen Befristung sowie neuen Entwicklungen im Arbeitszeitrecht und der Arbeitnehmerhaftung werden Sie zu den Gestaltungsmöglichkeiten und Stolpersteinen bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen auf den neuesten Stand gebracht.

Referenten Torsten Lehmkühler und Dr. Gerhard Janasik, SLP Anwaltskanzlei, Reutlingen Termin / Ort Donnerstag, 17. März 2016, 14:00 Uhr IHK Ostwürttemberg, Ludwig-Erhard-Str. 1, 89520 Heidenheim Anmeldung bis 11. März 2016 unter Tel. 07321 324-122, Fax 07321 324.169, kronthaler@ostwuerttemberg.ihk.de

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 33


Bereich

§§ Die Zahl der Social-Media-Kanäle wächst stetig und damit auch die Werbeaktivitäten der Unternehmen im Online-Bereich. 

(Foto: Freepik.com)

WETTBEWERBSZENTRALE

Werbung auf Facebook & Co. Auch auf Social Media-Plattformen gelten die Regeln des Wettbewerbsrechts Die Zentrale zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs weist auf Fehlerquellen hin, die sie in ihrer Praxis häufig beobachtet, Das soll helfen, Lauterkeitsverstößen vorzubeugen.

Die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter, Google+ etc. sind aus der digitalen Welt nicht mehr wegzudenken. Auch eine Vielzahl von Unternehmen hat die von den Social Media ausgehende Breitenwirkung erkannt und nutzt diese zunehmend zu Marketingzwecken. Viele Groß- und Mittelstandsunternehmen sind ebenso wie Kleingewerbetreibende beispielsweise auf Facebook mit einer eigenen Facebook-Page präsent und betreiben dort sowohl Image- als auch gezielte Produktwerbung. Unternehmen, die

Seite 34 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

sich auf den Social Media-Plattformen bewegen, müssen jedoch sicherstellen, dass ihre Facebook-Pages wettbewerbskonform sind. Nicht anders als bei einer herkömmlichen Homepage gelten auch hier die lauterkeitsrechtlichen Regeln. So ist insbesondere das in § 5 UWG normierte Irreführungsverbot zu beachten. Zur Vorbeugung von Lauterkeitsverstößen soll im Folgenden auf häufige Fehlerquellen hingewiesen werden, die die Wettbewerbszentrale auch in ihrer Praxis beobachtet.

IMPRESSUM Eine häufige Fehlerquelle ist die fehlende oder nicht ausreichende Anbieterkennzeichnung auf den Facebook-Pages der Unternehmen. Sobald ein Facebook-Account zu Werbezwecken genutzt wird, muss ein Impressum nach § 5 Abs.1 TMG leicht erkennbar und unmittelbar erreichbar zur Verfügung gestellt werden. Dies wurde bereits mehrfach gerichtlich entschieden. Unternehmen sollten dabei insbesondere auf die Platzierung


Berichte und Analysen

WETTBEWERBSZENTRALE: Die Wettbewerbszentrale ist die größte und einflussreichste Selbstkontrollinstitution für fairen Wettbewerb. Getragen wird die gemeinnützige Organisation von mehr als 1.200 Unternehmen und über 800 Kammern und Verbänden der Wirtschaft. Sie finanziert sich allein aus der Wirtschaft heraus und erhält keine öffentlichen Mittel. Als branchenübergreifende, neutrale und unabhän-

des Impressums und die Beschriftung des Links, der zum Impressum führt, achten. An der leichten Erkennbarkeit des Impressums fehlt es dann, wenn dieses allenfalls über die in dem Button „Info“ enthaltene Verlinkung zum Internetauftritt (Homepage) des Unternehmers erreichbar ist (OLG Düsseldorf, Urteil v. 13.08.13, Az. I-20 U 75/13, LG Aschaffenburg, Urteil v. 19.08.11, Az. HK O 54/11). Alternativ kann der Link, der zum Impressum führt, mit den Begriffen „Kontakt“ oder „Impressum“ bezeichnet werden. Infolge diverser gerichtlicher Entscheidungen hat Facebook extra eine Impressumsrubrik für Facebook-Pages eingerichtet. PREISANGABEN Soweit Unternehmen auf ihren Facebook-Pages Produkte unter Angabe von Preisen bewerben, müssen auch hier die preisangabenrechtlichen Vorgaben erfüllt werden. Da die Facebook-Seiten grundsätzlich allgemein zugänglich sind, muss der für eine Ware genannte Preis der sogenannte Gesamtpreis sein, der die Mehrwertsteuer und sonstigen Preisbestandteile bereits enthält. Nicht zulässig ist es, Waren lediglich unter Angabe der Nettopreise anzubieten (LG Leipzig, Urteil v. 16.06.15, Az. 05 O 3496/14, das einen Verstoß gegen § 1 Abs. 1 PAngV angenommen hat). Für Produkte, die nach Volumen oder Gewicht angeboten werden, ist zusätzlich der jeweilige Grundpreis anzugeben (§ 2 Abs.1 PAngV). IRREFÜHRUNGSVERBOTE Neben den Verstößen gegen wettbewerbsrechtlich relevante Nebengesetze müssen Unternehmen immer darauf achten, dass sie mit ihren Facebook-Einträgen und Werbeaussagen nicht gegen die Irreführungsverbote des UWG verstoßen. Es gibt eine Reihe gerichtlicher Entscheidungen, in denen insbesondere irreführende produkt- und unternehmensbezogene Angaben auf den Facebook-Pages untersagt wurden. So wurden zum Beispiel diverse gesundheitsbezogene Wirksamkeitsaussagen aus einer Schlankheitswerbung, wie „Verlieren Sie bis zu 12 Kilogramm Körperfett in nur 21 Tagen!“ wegen Verstoßes gegen das heilmittelwerberechtliche

gige Institution der deutschen Wirtschaft setzt sie die Wettbewerbs- und Verbraucherschutzvorschriften im Markt – notfalls per Gericht - durch. Sie bietet umfassende Informationsdienstleistungen, berät ihre Mitglieder in allen rechtlichen Fragen des Wettbewerbs und unterstützt den Gesetzgeber als neutraler Ratgeber bei der Gestaltung des Rechtsrahmens für den Wettbewerb.

und lauterkeitsrechtliche Irreführungsverbot (§ 3 HWG, § 5 UWG) untersagt, da die Wirksamkeitsangaben vom beklagten Unternehmen nicht nachgewiesen werden konnten (LG München I, Urteil v. 23.10.14, Az. 17 HK O 15322/14). Wegen einer irreführenden Alleinstellungswerbung (§ 5 Abs. 1 S. 2 Nr. 3 UWG) wurde dagegen die Werbung eines Job-Vermittlungs-Portals auf u. a. Twitter, Facebook, YouTube, LinkedIn und Google+ verboten. Das Unternehmen hatte fälschlich damit geworben, „die weltweit erste Online-Plattform zu sein, auf der man als Rentnerin und Rentner seine Dienste anbieten und sich mieten lassen könne“ (OLG Bremen, Urteil v. 10.04.2015, Az. 2 U 132/14). Dass bereits die Angabe der eigenen Firmierung eines Hörakustikers als „Kinderhörzentrum B.“ auf der Facebook-Seite im Einzelfall irreführend sein kann, zeigt ein weiteres Urteil des OLG Bremen. Das Gericht hielt diese Firmenbezeichnung für irreführend, da durch den Begriff „Zentrum“ eine besondere Größe und Bedeutung des Unternehmens auf dem Markt suggeriert wurde, die es tatsächlich nicht innehatte (OLG Bremen, Urteil v. 26.10.12, Az. 2 U 55/12).

Das Gericht wies darauf hin, dass der private Facebook-Eintrag des Mitarbeiters dem beklagten Autohaus gemäß § 8 Abs. 2 UWG zuzurechnen ist, auch wenn es keine Kenntnis von der Handlung des Mitarbeiters hatte (LG Freiburg, Urteil v. 04.11.13, Az. 12 O 83/13). „GEFAKTE FANS“ Bei der Außendarstellung der Unternehmen spielt auch die Anzahl ihrer Facebook-Fans eine nicht unerhebliche Rolle. Eine große Anhängerschaft eines Unternehmens kann seine besondere Beliebtheit widerspiegeln und bei den Verbrauchern positive Assoziationen hervorrufen. Irreführend kann es sein, wenn die Beliebtheit des Unternehmens nur vorgespiegelt wird. Das kann nach Ansicht der Wettbewerbszentrale dann der Fall sein, wenn es sich bei den angeblichen Fans nicht etwa um reale Fans, sondern um sog. „Fake Fans“ handelt. Die Werbung mit „gefakten Fans“ ist unlauter. Unternehmen sollten daher sensibel reagieren, wenn ihnen der käufliche Erwerb von „Gefällt-mir-Klicks“ und „Facebook-Fans“ angeboten werden und sich hinter den zu vermittelnden Fans letztendlich nur „leere Hüllen“ verbergen. GEWINNSPIELTEILNAHME NUR IN VERBINDUNG MIT LIKE-BUTTON? In einem aktuell noch beim OLG Hamburg anhängigen Verfahren der Wettbewerbszentrale geht es dagegen um die Frage, ob die Teilnahme an einem Gewinnspiel von der Betätigung des Like-Buttons abhängig gemacht werden darf, und ob dies bereits lauterkeitsrechtlich unzulässig ist (OLG Hamburg, Az. 5 U 36/13). Stand: November 2015.

HAFTUNG FÜR VERSTÖSSE DURCH MITARBEITER Die Wettbewerbszentrale weist darauf hin, dass Unternehmen auch für lauterkeitswidrige Werbe-Postings ihrer Mitarbeiter auf den Social Media-Plattformen haften. In einem Verfahren der Wettbewerbszentrale wurde die Werbung eines Automobilverkäufers auf Facebook untersagt, die von einem Mitarbeiter in einem privaten Eintrag gepostet wurde, die aber unter mehreren Gesichtspunkten lauterkeitswidrig war. Das beklagte Automobilhandels-Unternehmen berief sich darauf, dass es sich bei dem privaten Facebook-Eintrag eines Mitarbeiters nicht um Werbung, sondern lediglich um einen Hinweis im sozialen Netzwerk handele, sodass es bereits an einer geschäftlichen Handlung des Unternehmens fehle. Das Gericht hat den Eintrag des Mitarbeiters dagegen als mit der Absatzförderung objektiv zusammenhängend bewertet, insbesondere weil ein konkretes Fahrzeug unter Nennung der Motorleistung, des Preises und der Dienstnummer des Mitarbeiters beworben wurde. Foto: DIHK

KONTAKT RAIN SENNUR PEKPAK

(Foto: Wettbewerbszentrale Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e.V. Büro Hamburg Ferdinandstr. 6, 20095 Hamburg Tel. 040 30200113, Fax 040 30 20 01 20 pekpak@wettbewerbszentrale.de www.wettbewerbszentrale.de

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 35


OSTWÜRTTEMBERG

Konjunktur zu Jahresbeginn

MILDER WINTER MIT LUFT NACH OBEN Überwiegend (nur) noch befriedigend: so bewertet die Wirtschaft der Region zu Jahresbeginn ihre aktuelle Geschäftslage. Diese überwiegend lediglich befriedigende Beurteilung resultiert auch aus den differenzierten Beurteilungen in den einzelnen Branchen: Während beispielsweise die Industrie gut ausgelastet und wieder vermehrt von Aufträgen aus dem Inland zu profitieren scheint, rechnen wissensintensive Dienstleister in der Region zunehmend mit Umsatzrückgängen. Gleichermaßen gewinnt dabei das Risiko Inlandsnachfrage wieder an Bedeutung, und die Umsatzerwartungen insgesamt sind leicht rückläufig. Die zurückhaltende Einschätzung von Geschäftslage und Erwartungen fällt demnach ganz im Zeichen des verhaltenen milden Winters aus.

AKTUELLE LAGE

UMSATZ

TENDENZ

Die aktuelle Geschäftslage wurde schlechter bewertet als im Herbst 2015.

Positiv: Die Umsatzentwicklung im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Geschäftserwartungen für die nächsten zwölf Monate sind besser als zu Beginn 2015.

60 % 49 % 40 %gut 16 % bei gesteigert

befriedigend

gefallen

60 % 31 %

EXPORT

INVESTITIONEN

BESCHÄFTIGUNG

Export-Erwartungen bleiben, wie schon im Herbst 2015, weiterhin verhalten.

Investiert wird weiterhin in Ersatzbedarf, verstärkt in Rationalisierung und etwas verhaltener in Innovation.

Die Prognosen zur Beschäftigung liegen leicht positiv über dem Niveau Herbst 2015.

40 %

63 % 32 %

32 % 19 %

63 % 16 % 21 %

BRANCHEN-SCHLAGWÖRTER…

INDUSTRIE Seite 36 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

HANDEL

DIENSTLEISTER


VERANSTALTUNGEN IHK. Die Weiterbildung DVS-SCHWEISSKURSSTÄTTE Gasschweißen Teil 1 Lichtbogenhandschweißen Teil 1 Metallschutzgasschweißen Teil 1 WIG-Schweißen Teil 1 in versch. Verfahren 6. – 24. Juni 2016 (Tagesseminar) 7. – 28. April 2016 (Abendseminar) Entgelt: nach DVS Gebührenliste Vorbereitung auf die Schweißprüfung 4. – 7. April 2016 (Tagesseminar) Entgelt: nach DVS Gebührenliste Durchführung der Schweißprüfung 8. April 2016 (Tagesseminar) Entgelt: nach DVS Gebührenliste

TECHNISCHE WEITERBILDUNG CNC Grundlagen 2. – 30. Juni 2016 (Abendseminar) 3. – 10. Juni 2016 (Tagesseminar) Entgelt: 575 Euro CNC Bohren/Fräsen Anwendungsstufe 5. – 26. April 2016 (Abendseminar), Entgelt: 425 Euro AutoCAD Teil 1 4. – 27. April 2016 (Abendseminar), Entgelt: 485 Euro AutoCAD Teil 2 9. u. 10 Mai 2016 (Tagesseminar), Entgelt: 255 Euro 18. u. 19. Juli 2016 (Tagesseminar), Entgelt: 255 Euro Inventor Teil 1 12. – 15. April 2016 (Tagesseminar), Entgelt: 585 Euro 27. – 30. Juni 2016 (Tagesseminar), Entgelt: 585 Euro Wiederholungskurs Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten 1. April 2016 (Tageseminar), Entgelt: 149 Euro SPS STEP 7 Programmieren 1 9. – 13. Mai 2016 (Tagesseminar), Entgelt: 455 Euro

ÜBERBETRIEBLICHE AUSBILDUNG Grundausbildung Metall 1. September 2016 – 31. Juli 2017 (Tagesseminar) Entgelt: 490 Euro Grundausbildung Elektro 1. September – 23. Dezember 2016 (Tagesseminar) Entgelt: 540 Euro

FACHAUSBILDUNG Schweißen 6. – 10. Juni 2016 (Tagesseminar) 4. – 8. Juli 2016 (Tagesseminar) Entgelt: 390 Euro E-Pneumatik 4. – 8. April 2016 (Tagesseminar) Entgelt: 280 Euro Logo 25. – 29. April 2016 (Tagesseminar) Entgelt: 280 Euro SPS STEP 7, Teil 1 9. – 13. Mai 2016 (Tagesseminar) 30. Mai – 3. Juni 2016 (Tagesseminar) Entgelt: 280 Euro Löten 17. – 23. Mai 2016 (Tagesseminar) Entgelt: 280 Euro

CNC-Technik Grundlagen 30. Mai – 10. Juni 2016 (Tagesseminar) Entgelt: 560 Euro Schütztechnik, Teil 2 6. – 10. Juni 2016 (Tagesseminar), Entgelt: 280 Euro

Weitere Informationen bei: IHK-Bildungszentrum Aalen 07361 5692-0, zentrale-biz@ostwuerttemberg.ihk.de

ANGEBOTE FÜR AUSBILDER Ausbildung der Ausbilder für Fachwirte* 2. – 30. April 2016 samstags Heidenheim, Entgelt: 180 Euro Ausbildung der Ausbilder* 4. April – Juni 2016 in Teilzeit Aalen, Entgelt: 510 Euro Ausbildung der Ausbilder* 12. April – Juni 2016 in Teilzeit Heidenheim, Entgelt: 510 Euro

KAUFMÄNNISCHE SEMINARE Zertifikatslehrgang Buchführung – Basis 14. März – 27. Juni 2016, 17:30 Uhr (Abendlehrgang) IHK Ostwürttemberg Entgelt: 550 Euro Business Englisch Oberstufe C1 15. März – 27. Juli 2016, 17:30 Uhr (Abendlehrgang) IHK Ostwürttemberg Entgelt: 390 Euro Business Englisch Mittelstufe B1 16. März – 27. Juli 2016, 17:30 Uhr (Abendlehrgang) IHK Ostwürttemberg Entgelt: 390 Euro Exporttechnik – Teil 3 23. März 2016, 08:30 Uhr (Tagesseminar) IHK Ostwürttemberg Entgelt: 220 Euro

Weitere Informationen bei: 07321 324-168 viola@ostwuerttemberg.ihk.de

KAUFMÄNNISCHE LEHRGÄNGE Gepr. Betriebswirt/-in* 6. April 2016 – November 2017 Aalen, Entgelt: 3.353 Euro Gepr. Wirtschaftsfachwirt/-in* 10. Mai 2016 – April 2018 Aalen, Entgelt: 2.925 Euro

TECHNISCHE LEHRGÄNGE Gepr. Industriemeister/-in* 4. April 2016 – Mai 2019 Aalen, Entgelt: 5.670 Euro Gepr. Industriemeister/-in* 12. April 2016 – Mai 2019 Heidenheim, Entgelt: 5.670 Euro Gepr. Industriemeister/-in* 18. Juli 2016 – Mai 2017 in Vollzeit Heidenheim, Entgelt: 5.670 Euro Gepr. Technischer Fachwirt/-in* 14. April – Dezember 2016 in Vollzeit Heidenheim, Entgelt: 3.870 Euro Gepr. Technischer Fachwirt/-in* 30. Mai 2016 – Mai 2018 Aalen, Entgelt: 3.870 Euro

* Weitere Anbieter unter www.ostwuerttemberg.ihk.de, Rubrik Weiterbildung Weitere Informationen bei: Bianca Göhringer, 07321 324-174 goehringer@ostwuerttemberg.ihk.de

SEMINARE FÜR AUSZUBILDENDE Briefe & E-Mails kundenorientiert verfassen 15. März 2016, 08:30 Uhr (Tagesseminar) IHK Ostwürttemberg Entgelt: 55 Euro Telefonieren – rangehen ist nicht alles 16. März 2016, 08:30 Uhr (Tagesseminar) IHK Ostwürttemberg Entgelt: 55 Euro Buchführung – Für die Prüfung gewappnet 29. März – 4. April 2016, 08:30 Uhr (Tagesseminar) Entgelt: 140 Euro

IHK-VERANSTALTUNGEN IHK-Sprechtag Finanzierung 12. April 2016, IHK Ostwürttemberg, Heidenheim Tel. 07321 324-182, grubauer@ostwuerttemberg.ihk.de Dokument 13582582 IHK-Sprechtag Unternehmensberatung 12. April 2016, IHK Ostwürttemberg, Heidenheim Tel. 07321 324-182, grubauer@ostwuerttemberg.ihk.de Dokument 13582560 1x1 des Gründens 12. April 2016, 14:00 – 18:30 Uhrzeit IHK Ostwürttemberg, Heidenheim Tel. 07321 324-182, grubauer@ostwuerttemberg.ihk.de Dokument 13583801 Early-Bird-Frühstück: „Soziale Absicherung – Die Rentenversicherung“ 14. April 2016, 08:00 Uhr IHK Ostwürttemberg, Heidenheim Tel. 07321 324-182, grubauer@ostwuerttemberg.ihk.de Dokument 13582783 IHK-Sprechtag Onlinemarketing 27. April 2016, IHK Ostwürttemberg, Heidenheim Tel. 07321 324-182, grubauer@ostwuerttemberg.ihk.de Dokument 13583474 Erfolgreiche Existenzgründung im Nebenerwerb 12. Mai 2016, 17:00 Uhr IHK Ostwürttemberg, Aalen Tel. 07321 324-182, grubauer@ostwuerttemberg.ihk.de Dokument 13582827 Early-Bird-Frühstück: „Kunden finden – Kunden binden“ 12. Mai 2016, 08:00 Uhr IHK Ostwürttemberg, Heidenheim Tel. 07321 324-182, grubauer@ostwuerttemberg.ihk.de Dokument 13582784


Panorama II

kurz und knapp Wirtschaftsclub Ostwürttemberg

Christina Beck folgt Gerhard Rieger als neue Vorsitzende Die Mitglieder des Wirtschaftsclubs Ostwürttemberg wählten in ihrer Mitgliederversammlung am 29. Januar 2016 Christina Beck, LiCHT kreativ GmbH, Nattheim, zur neuen Vorsitzenden. Christina Beck tritt damit die Nachfolge von Gerhard Rieger an, der den Wirtschaftsclub 2015 führte. Brigitte Bosch-Klement, BBK Büro für Beratung und Kommunikation, Heidenheim, wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Im Vorstandsamt bestätigt wurde Matthias Hillenbrand, Raiffeisenbank Rosenstein eG, Heubach. Neu wählten die Mitglieder in den Vorstand Charlotte Helzle, hema electronic GmbH, Aalen und Martin Ott, Allianz Generalvertretung Gall OHG, Westhausen. Als bisheriger Vorsitzender bleibt Gerhard Rieger noch ein Jahr im Vorstand. Von der IHK Ostwürttemberg ist Martin Kraus weiterhin Vorstandsmitglied im Wirtschaftsclub. Die neue Vorsitzende Christina Beck stellte das Jahresprogramm unter das Motto „LichtBlicke“ dabei werden die Mitglieder des Wirtschaftsclubs Gelegenheit haben, sich bei Vorträgen und Firmenbesuchen in der Region über unternehmerische Aktivitäten zu informieren. Ergänzt wird das Jahresprogramm 2016 durch Informationsfahrten, sowie kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen. Der Wirtschaftsclub Ostwürttemberg ist ein eingetragener Verein und steht der IHK Ostwürttemberg nahe. Derzeit hat er 305 Mitglieder, die sich aus Inhabern und Führungskräften aus der Region zusammensetzen.

Der Vorstand des Wirtschaftsclub 2016 (v. l): Martin Kraus, Martin Ott, Charlotte Helzle, Christina Beck (Vorsitzende), Brigitte Bosch-Klement, Matthias Hillenbrand und Gerhard Rieger. (Foto: Kruppa)

Das IHK Bildungszentrum in Aalen beteiligt sich mit 40 Plätzen am diesjährigen Girls‘ Day (28. April 2016). Ziel der bundesweiten Aktion ist es, Mädchen für sogenannte „Männerberufe“ zu begeistern. Das Bildungszentrum wird in diesem Sinn den Teilnehmerinnen Einblicke in die Berufe Industriemechanikerin, Mechatronikerin und Elektronikerin geben. Anmelden können sich die Interessentinnen über die Suchmaschine auf www.girls-day.de/Girls_Day-Radar; Suchwort: „IHK Ostwuerttemberg“.

Seite 38 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

Neuauflage

Lehrbuch Marketing In bewährter Lehrplanstruktur (Einführung und Zusammenhänge, Marktforschung und Informationsgewinnung, strategische und operative Marketingplanung nebst Einsatz der Marketinginstrumente) wird in diesem neuen Buch sehr anschaulich in das Gebiet des Marketing eingeführt. Didaktisch hervorragend angelegt bringt es dem Leser sowohl die (unabdingliche) Denkweise nahe und zeigt zugleich anhand prägnanter Beispiele, wie der unternehmerische Ansatz ist. Es wird weitgehend auf rechnerische Beweisführung verzichtet, das Verstehen können steht im Vordergrund. Übungsaufgaben zu jedem Kapitel helfen beim Selbststudium, Lösungsvorschläge gibt es im Internet. Mit Glossar, Literaturempfehlungen ist dieses Einstiegsbuch auch hilfreich bei der Prüfungsvorbereitung. Für Studienanfänger und für die Aus- und Weiterbildung bestens geeignet. Marketing / Autoren Michael Froböse und Manuela Thurm, Verlag Springer Gabler, (172 S., 14.99 Euro) ISBN 978-3-658-05692-6 kt.

IHK-BILDUNGSZENTRUM

40 PLÄTZE IM WORKSHOP FÜR GESTANDENE MÄDCHEN


Panorama II

WIRTSCHAFTSJUNIOREN OSTWÜRTTEMBERG

Goldene Juniorennadel für Klaus Raab In der Mitgliederversammlung am 29. Januar 2016 wurde Klaus Raab mit der Goldenen Juniorennadel ausgezeichnet. Diese Auszeichnung ist für Mitglieder, die auf regionaler Ebene besonders aktiv sind und sich dort besondere Verdienste erworben haben. Es ist die höchste Auszeichnung der Wirtschaftsjunioren und kann nur vom Bund verliehen werden. Raab wurde im März 2006 zunächst Gast und im Oktober 2006 Mitglied der Wirtschaftsjunioren. 2008 übernahm er die Leitung des Forums Politik, welches er auch im Jahr 2009 führte. 2010 wurde Raab in den Vorstand berufen, 2013 dort stellvertretender Vorsitzender und im Jahre 2014 dann Vorsitzender. Neben einer Vielzahl von Veranstaltungen mit hochkarätigen Referenten war der „Sommernachtstraum“, den er mitverantwortlich organisiert hat, eines der Highlights seines Vorstandsjahres. Er hat sich besonders ausgezeichnet durch sein außerordentliches Engagement, welches auch nach seinem Jahr als Vorsitzender nicht nachgelassen hat sowie seine immer neue Ideen. Aber auch durch seine persönliche Art, seine Offenheit und seine Gastfreundschaft hat er sehr viel für die Wirtschaftsjunioren geleistet und bleibende Spuren hinterlassen.

Klaus Raab (2.v.r.) mit der

Urkunde der WJ Deu tschland mit Stephan Angele (WJ -Landesvorstand), Oliv er Helzle, Joy Neugebauer (WJ -Landesvorstand) und Alexander Paluch (v.l.). (Foto: Kruppa)

Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg

CLAUDIA ESSWEIN ZUR NEUEN VORSITZENDEN GEWÄHLT Bei der Mitgliederversammlung der Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg am 29. Januar 2016 wurde Claudia Esswein zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie ist damit die erste Vorsitzende in der 51-jährigen Geschichte der Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg und folgt auf Oliver Helzle, der der regionalen Vereinigung junger Unternehmer und Führungskräfte im Jahr 2015 vorstand. Das Votum für Claudia Esswein, die bei der Paul Hartmann AG angestellt ist, als neue Vorsitzende fiel einstimmig aus. Auch das Votum für den

neuen Vorstand war einstimmig. Dieser setzt sich zusammen aus: Vincenzo Amorelli, Intro IT GmbH, Schwäbisch Gmünd; Stefan Aust, Kreissparkasse Heidenheim; Michael Hils, MAPAL Dr. Kress KG, Aalen; Dominic Lutz, Gaugler & Lutz oHG, Aalen-Ebnat; Monika Theiss, Hochschule Aalen; Simone Uhl, VARTA Storage GmbH, Nördlingen sowie der stellvertretenden Vorsitzenden Christine Vogel, Kieninger Steuerberatungsgesellschaft, Heidenheim. Die IHK Ostwürttemberg ist vertreten durch Alexander Paluch, Existenzgründungsberater und Branchenkoordinator für

Handel, Verkehr und Tourismus. Claudia Esswein, deren Jahresmotto „Einen Schritt voraus sein“ lautet, steht somit für ein Jahr an der Spitze der jungen Unternehmer und Führungskräfte. Sie hat auch für 2016 wieder ein attraktives Jahresprogramm mit hochkarätigen Veranstaltungen zusammengestellt. Als Referent werden unter anderem Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamts und Sina Trinkwalder, Gründerin der Manomama GmbH sprechen. Zudem sind Seminare bspw. zu den Themen Leadership, Rhetorik und Personal geplant.

Lutz, Claudia Esswein , Simone Uhl, Christine Vogel, Dominic Der WJ-Vorstand 2016 (v.l.): Oliver Helzle dem Bild fehlt lli, Michael Hils und Alexander Paluch. Auf (Vorsitzende), Monika Theiss, Vincenzo Amore Stefan Aust. (Foto: Kruppa)

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 39


IAL • V E

R

IA

GSSPECIAL

L • VERLAG

PEC

LA

SS

„ZEITARBEIT, PERSONALMANAGEMENT UND ENGINEERING“

VE

RLAGSSPE

C

BERUFSCHANCEN AUCH OHNE ABSCHLUSS Personaldienstleister investieren in die Weiterbildung Geringqualifizierter Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften in Deutschland steigt stetig an - Bildung wird vor diesem Hintergrund zur entscheidenden Voraussetzung für die wirtschaftliche Zukunft des Landes und die berufliche Perspektive jedes Einzelnen. Tatsächlich aber haben einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln zufolge mehr als 1,3 Millionen der 20- bis 29-jährigen Bundesbürger keinen berufsqualifizierenden Abschluss. „Für diese Menschen ist der Einstieg in den Arbeitsmarkt sehr schwierig, viele sind arbeitslos oder nur geringfügig beziehungsweise in Teilzeit beschäftigt“, so Oliver Schönfeld vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

NEUE CHANCEN AUF DEM ARBEITSMARKT ERSCHLIESSEN Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels sehen es auch die führenden Personaldienstleister als eine ihrer zentralen Aufgaben, in Mitarbeiter mit geringer Qualifikation zu investieren. „Nur mit ergänzten Kompetenzen können sich diese Menschen neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt erschließen und Erlerntes in der beruflichen Praxis umsetzen“, betont Petra Timm von Randstad Deutschland. Man müsse

die Potenziale der Mitarbeiter möglichst gut abschätzen und die Fähigkeiten mit Blick auf zu erwartende Einsatzfelder erweitern. „Zeitarbeit kann deshalb gerade für Personen mit relativ niedriger Qualifikation ein nachhaltig erfolgreicher Weg sein“, so Timm. Bei jedem Einsatz würden neue Erfahrungen gesammelt und Einblicke in eine Vielzahl unterschiedlichster Arbeitsbereiche und betrieblicher Abläufe gewonnen. Auch das soziale Umfeld sei jedes Mal ein anderes, auf das man sich einstellen müsse.

FÄHIGKEITEN WERDEN MIT „QUALIFIZIERUNGSPASS“ DOKUMENTIERT Personaldienstleister wie Randstad bieten Mitarbeitern ohne abgeschlossene Ausbildung oder entsprechende Nachweise ihrer Qualifikation zudem das Programm „Lernen im Job“ an. „Die Teilnehmer erhalten dabei die Möglichkeit, die während ihrer Einsätze bei Kundenunternehmen erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in einem sogenannten Qualifizierungspass doku-

mentieren zu lassen“, so Petra Timm. Sobald eine definierte Anzahl an Aufgaben durchlaufen wurde, kann der Teilnehmer an einer Prüfung der IHK oder dem TÜV Rheinland teilnehmen. Bei Bestehen dieser Prüfung erhält er ein anerkanntes Zertifikat. Aktuell können Männer und Frauen Abschlüsse als Lager- und Produktionsassistent im gewerblichen Bereich, als Büroassistent sowie als Assistent im Dialogmarketing im kaufmännischen Bereich erwerben.

Gemeinsam zum Erfolg!

Seit 1992 steht akzent personalleasing gmbh für innovative Lösungen in allen Fragen der modernen Personaldienstleistung.

Eugen-Jaekle-Platz 23 · 89518 Heidenheim · Tel. 07321 349670 heidenheim@akzent-personalleasing.de · www.akzent-personalleasing.de

Flexibel. Fair. Engagiert. Zeitarbeit ist Vertrauenssache! Seite 40 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 02 / 2016


Handelsregister

IHK BÖRSEN IHK-Börsen - unter diesem Stichwort bietet die IHK ihren Unternehmen einen breiten und kostenlosen Service zur Vermittlung von Angeboten und Nachfragen. Unternehmen, die mit eigenen Angeboten oder Nachfragen an den Börsen teilnehmen wollen, steht dieses Serviceangebot kostenlos zur Verfügung. Die nachfolgend aufgeführten Angebote und Nachfragen stellen lediglich Kurzauszüge aus unseren Datenbanken dar. Firmen, die an einer Kontaktaufnahme mit einem Inserenten interessiert sind, werden gebeten, sich schriftlich, unter Angabe der Börse und der Chiffre-Kennziffer, an die IHK zu wenden. Bei Inseraten aus IHK-Börsen gelten die Bedingungen der jeweiligen Börse.

UNTERNEHMENSNACHFOLGE EXISTENZGRÜNDERBÖRSE Angebote für Existenzgründer finden Sie auch unter www.nexxt-change.org

die Kunden (vor allem in der Industrie, (Mitarbeiter > 5000)) besteht eine solide Auftragslage. Bestehende Projekte können weitergeführt und übergeben werden. Alle Mitarbeiter sind hierbei in der Lage ein oder mehrere Projekte sofort weiterzuführen.

HRB 732837- 07.12.2015

HDH 02/735

Formplattenschleiferei sucht Nachfolger

Spezialist zum Schleifen und Erodieren von handelsüblichen Formplatten aus HSS- und Hartmetall sucht Nachfolger. Einarbeitung durch jetzigen Inhaber möglich.

GESUCHE HDH 02/736

Onlineshop gesucht

Gerne würde ich einen etablierten Onlineshop für Kinderbekleidung (hochwertige Marken) und Spielwaren übernehmen. Seit einem Jahr betreibe ich nebengewerblich ein Kinderbekleidungsgeschäft im eigenen Haus und baue seit August eine Website mit Onlineshop auf. Da ich wenig Erfahrung habe, gestaltet sich mein Vorhaben schleppend. Umso größeres Interesse hätte ich an der Übernahme eines bestehenden Onlineshops mit Einarbeitungsmöglichkeit.

HDH 02/737

ANGEBOTE HDH 01/731

Schreibwarengeschäft sucht Nachfolger

Schreibwarengeschäft mit Zeitungs- und Tabakwaren sowie Bastelbedarf und Paketshop wird zum Verkauf angeboten.

HDH 01/732

Spezialisiertes Systemhaus für Branchen-Softwarelösungen für Fitness & Vereine

Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von professionellen Softwarelösungen für Fitnessstudios sowie die Vereinsverwaltung spezialisiert auf einer SQL Datenbank 2012. Sehr gute Zukunftsperspektiven: Umsatzwachstum bis 2020 im zweistelligen Bereich jährlich. Einarbeitung durch Inhaber, Komplettübernahme in ca. 3 Jahren angedacht.

HDH 02/733

Unternehmensnachfolge für Taxi-/ Mietwagenunternehmen gesucht

Inhabergeführtes und über Jahrzehnte etabliertes Unternehmen zu verkaufen. Breitgefächerter Kundenstamm; langjährige Kooperationen mit Firmen, Pflegeeinrichtungen etc. Krankenfahrten sowohl temporär als auch Dauerfahrten, hoher Bekanntheitsgrad. Es sind derzeit fünf Konzessionen vorhanden. Wir verfügen unter anderem über ein Großraumtaxi sowie ein Rollstuhlfahrzeug.

HDH 02/734

Softwareunternehmen

Zur Übernahme oder zum Verkauf steht ein Softwareunternehmen mit 6 Mitarbeitern. Es bestehen Rahmenverträge und Supportverträge sodass von einer weiterhin positiven Auftragslage ausgegangen werden kann. Das Unternehmen generiert derzeit einen Umsatz von 500.000 € - 600.000 € Umsatz pro Jahr. Durch

NACHFOLGE, EXISTENZ

Ansprechpartnerin: Rita Grubauer Tel. 07321 324-182 Fax 07321 324-169 grubauer@ostwuerttemberg.ihk.de

HANDELSREGISTER NEUEINTRAGUNGEN

(Co-)Investor / Partner für wachstumsorientierte Maschinenbaugruppe gesucht

Auf Wachstum eingestellt - Hierfür suchen wir einen verlässlichen Partner als Investor den nächsten unternehmerischen Schritt zu gehen. Schnell, flexibel und individuell – kompakt und komplex. Der Sondermaschinenbauer ist der Spezialist für Montage- und Prüfmaschinen mit hoher Komplexität. Unsere Kunden sind erfolgreiche Unternehmen, insbesondere aus dem Mittelstand der Automotive-Zulieferbranche, der Elektronikund Medizintechnik und der Konsumgüterindustrie. Unterstützung findet er in der zweiten GmbH, die maßgeschneiderte Produkte vom einfachen Laser-, Stanz- oder Biegeteil bis hin zu komplizierten Baugruppen; vom Prototyp, über Einzelstücke bis zur Großserie fertigt und sich als Partner für die Projektierung und Fertigung von Großraumkabinen, Maschinenverkleidungen und hochwertigen Metallkomponenten bei namhaften Kunden präsentiert. Unser stabiles Kundennetzwerk signalisiert auch in diesen Zeiten weiter einen überdurchschnittlichen Auftragseingang. Für 2016 erwarten wir zwischen 10 bis 14 Mio. Euro mit einer EBITDA Ratio von über 9 Prozent (normalisiert um Gesellschafter).

HDH 02/738

Sie suchen einen Unternehmertyp, der Ihr Lebenswerk weiterführt?

Ich suche ein Unternehmen, das sich mit seiner Nachfolgeregelung beschäftigt. Erfahren im Aufbau und Führen eines Fertigungsbetriebes im internationalen Umfeld, möchte ich Sie und Ihr Unternehmen kennenlernen: Produzierendes Unternehmen mit Alleinstellungsmerkmalen (ggf. mit Patenten); Ausbaufähiges Geschäftsmodell durch z. B. Erschließung neuer (Auslands-)Märkte; Unternehmensgröße: bis etwa 20 Mitarbeiter; Zielpreis: bis ca. 1.5 Mio. Euro; Langjährige Geschäftstätigkeit am Standort Baden-Württemberg; kein Start-up; Übergabe und Einarbeitung durch bisherige Geschäftsführung. Eigene Erfahrungswerte: Betriebswirtschaftliche Ausbildung, sehr gutes technisches Verständnis; Leiter der Unternehmensentwicklung bei einer mittelständischen Tochtergesellschaft eines Technologiekonzerns in Mitteldeutschland, Gründung, Aufbau und Führung eines eigenen Fertigungsbetriebs mit ca. 40 Beschäftigten im Ausland, Leitung der operativen Organisationsbereiche Einkauf, Marketing/Vertrieb, und Finanzen. Das eigene Unternehmen zu übergeben ist neben Zahlen und Fakten vor allem eine emotionale Angelegenheit, die ich aus eigener Erfahrung nachvollziehen kann. Mir ist daher ein partnerschaftliches Handeln sehr wichtig, um den Übergabeprozess für das Unternehmen und seine Mitarbeiter vertrauensvoll zu gestalten.

i - Live Stuttgart GmbH

Ulmer Straße 68, 73431 Aalen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 13.11.2015. Gegenstand: die Erstellung, Entwicklung, Verwaltung, langfristige Vermietung und Verpachtung sowie ggf. die Veräußerung von Microappartements, Wohn- und Gewerbeimmobilien, insbesondere im Zusammenhang mit der Errichtung von Projekten im Bereich von temporärem und jungem studentischen Wohnen in Stuttagart und Umgebung. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Beer, Thorsten Oliver, Aalen; Bodamer, Kai Oliver, Aalen; Engelhardt, Amos Andreas, Aalen, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRA 724721 - 08.12.2015

HR Grundstücksverwaltungs- und Vermietungsgesellschaft mbH & Co. KG

Veit-Hirschmann-Straße 6, 73479 Ellwangen Jagst. Kommanditgesellschaft. Der Sitz ist von Mainz (Amtsgericht Mainz HRA 40797) nach Ellwangen Jagst verlegt. Geschäftsanschrift: Veit-Hirschmann-Straße 6, 73479 Ellwangen Jagst. Allgemeine Vertretungsregelung: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: HR Grundstücksverwaltungsgesellschaft mbH, Ellwangen Jagst (Amtsgericht Ulm HRB 732651), von § 181 BGB befreit. HRA 724726 - 10.12.2015

Weigert Industrievertretung GmbH & Co. KG

Falkenbergweg 1, 73566 Bartholomä. Gegenstand: Einkauf und Verkauf von Küchenzubehörartikeln. Kommanditgesellschaft. Allgemeine Vertretungsregelung: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Jeder persönlich haftende Gesellschafter sowie dessen jeweilige Geschäftsführer sind von § 181 BGB befreit. Persönlich haftender Gesellschafter: Weigert Verwaltungs GmbH, Bartholomä (Amtsgericht Ulm HRB 732855).

HRA 724730 - 15.12.2015

Schwaben-Apotheke Dr. Klaus-Peter Rupp e.K.

Gmünder Straße 2, 73575 Leinzell. Einzelkaufmann. Vormals: „Zweigniederlassung unter Firma Schwaben-Apotheke Dr. Klaus-Peter Rupp e.K.“ (Amtsgericht Ulm, HRA 700940); nun: Geschäftsanschrift: Gmünder Straße 2, 73575 Leinzell. Inhaber: Dr. Rupp, Klaus-Peter, Eschach.

HRA 724738 - 16.12.2015

GMG Gewerbeimmobilien GmbH & Co. KG

Eugen-Bolz-Straße 17, 73430 Aalen. Gegenstand: der Erwerb, die Veräußerung, die Verwaltung, die Vermietung, und die Verpachtung von Grundstücken und Gebäuden insbesondere zu Gewerbezwecken sowie alle direkt oder indirekt damit zusammenhängenden Aktivitäten im Inund Ausland. Kommanditgesellschaft. Allgemeine Vertretungsregelung: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Jeder persönlich haftende Gesellschafter ist von § 181 BGB befreit. Persönlich haftender Gesellschafter: GMG Immobilien Verwaltungs-GmbH, Aalen (Amtsgericht Ulm HRB 729761).

HRA 724745 - 21.12.2015

Ecommunio Betriebs UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG

Universitätspark 1/1, 73525 Schwäbisch Gmünd. Gegenstand: Der Erwerb und das Halten einer Beteiligung an der Energy Tube Holding GmbH mit Sitz in Schwäbisch Gmünd. Kommanditgesellschaft. Allgemeine Vertretungsregelung: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: ecommunio Verwaltungs UG (haftungsbeschränkt), Schwäbisch Gmünd (Amtsgericht Ulm HRB 732904), von § 181 BGB befreit.

HRA 724750 - 21.12.2015

Georg Eichele Vermögens- und Verwaltungs GmbH & Co. KG

In den Herrenwiesen 6, 73453 Abtsgmünd. Gegen-

stand: Der Erwerb und die Verwaltung von Vermögenswerten, sowie die Beteiligung und Verwaltungs von Handelsgesellschaften. Kommanditgesellschaft. Allgemeine Vertretungsregelung: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: Georg Eichele Vermögens GmbH, Abtsgmünd (Amtsgericht Ulm HRB 732846), von § 181 BGB befreit.

HRA 724759 - 23.12.2015

Heiligenthal Energie GmbH & Co.KG

Lerchenweg 9, 73479 Ellwangen Jagst. Gegenstand: Der Betrieb einer Photovoltaikanlage. Kommanditgesellschaft. Allgemeine Vertretungsregelung: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: Zeiser Verwaltungs GmbH, Ellwangen Jagst (Amtsgericht Ulm HRB 510603), von § 181 BGB befreit.

HRB 732843 - 08.12.2015

teskor UG (haftungsbeschränkt)

Bahnhofstraße 8, 73560 Böbingen an der Rems. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 23.11.2015. Gegenstand: Das Zerlegen und Montieren von Maschinen, maschinellen Anlagen und Betriebsvorrichtungen, der Transport von Maschinenteilen sowie die Durchführung von Reinigungsarbeiten mit Trockeneisanlagen. Stammkapital: 500,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten sie gemeinsam. Geschäftsführer: Koras, Kamil, Böbingen an der Rems, von § 181 BGB befreit.

HRB 732846 - 09.12.2015

Georg Eichele Vermögens GmbH

In den Herrenwiesen 6, 73453 Abtsgmünd. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 01.12.2015. Gegenstand: Der Erwerb und die Verwaltung von Beteilgungen an Handelsgesellschaften sowie die Übernahme der persönlichen Haftung, der Geschäftsführung und der Vertretung bei diesen, insbesondere bei der Georg Eichele Vermögens- und Verwaltungs GmbH & Co. KG. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Eichele, Markus, Schwäbisch Gmünd, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732847 - 09.12.2015

Premi-Plast Verpackungen UG (haftungsbeschränkt)

Einhornstraße 116/1, 73529 Schwäbisch Gmünd. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 26.11.2015. Gegenstand: Handel mit Plastik- und Papierwaren aller Art sowie die Vermittlung des Verkaufs dieser Waren an Dritte. Stammkapital: 500,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten sie gemeinsam. Geschäftsführer: Schubert, Kurt, Schwäbisch Gmünd, von § 181 BGB befreit.

HRB 732855 - 10.12.2015

Weigert Verwaltungs GmbH

Falkenbergweg 1, 73566 Bartholomä. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 27.11.2015. Gegenstand: Der Erwerb und die Verwaltung von Beteiligungen sowie die Übernahme der persönlichen Haftung und der Geschäftsführung bei Handelsgesellschaften, insbesondere die Beteiligung als persönlich haftende geschäftsführende Gesellschafterin an der Weigert Industrievertretung GmbH & Co. KG mit dem Sitz in Bartholomä, deren Gegenstand folgender ist: Einkauf und Verkauf von Küchenzubehörartikeln. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Weigert, Klaus, Bartholomä, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732864 - 10.12.2015

i - Live Nürnberg III GmbH

Ulmer Straße 68, 73431 Aalen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 13.11.2015. Gegenstand: Die Erstellung, Entwicklung, Verwaltung, langfristige Vermietung und Verpachtung sowie ggf. die Veräußerung von Microappartements, Wohn- und Gewerbeimmobilien, insbesondere im Zusammenhang mit

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 41


Handelsregister

der Errichtung von Projekten im Bereich von temporärem und jungem studentischen Wohnen in Nürnberg und Umgebung. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Beer, Thorsten Oliver, Aalen; Bodamer, Kai Oliver, Aalen; Engelhardt, Amos Andreas, Aalen, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732869 - 11.12.2015

Bausan-Köhler UG (haftungsbeschränkt)

Gartenstraße 58, 73430 Aalen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 07.12.2015. Gegenstand: Die Ausführung von Abbrucharbeiten, Trockenbau, Rohbau, Malerarbeiten und Reinigungsarbeiten. Stammkapital: 100,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten sie gemeinsam. Geschäftsführer: Köhler-Morello, Georgeta Loredana, Aalen, von § 181 BGB befreit.

HRB 732872 - 11.12.2015

Ingenieurbüro Eckert UG (haftungsbeschränkt)

Germanenstraße 155, 89522 Heidenheim an der Brenz. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 27.11.2015. Gegenstand: Die Erbringung von Ingenieurdienstleistungen im IT-Umfeld, kein Handel, kein Wareneinsatz, keine Vermittlung, ausschließlich (persönliche) Ingenieurdienstleistungen. Stammkapital: 1.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten sie gemeinsam. Geschäftsführer: Eckert, Kurt, Heidenheim an der Brenz, von § 181 BGB befreit.

HRB 732902 - 17.12.2015

Immobilienkontor Ostalb GmbH

Bahnhofstraße 13, 73430 Aalen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 15.12.2015. Gegenstand: Die Vermittlung von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten zum Erwerb bzw. Veräußerung sowie zur Vermietung. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Winkler, Anke, Göppingen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732904 - 17.12.2015

ecommunio Verwaltungs UG (haftungsbeschränkt)

Universitätspark 1/1, 73525 Schwäbisch Gmünd. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 10.12.2015 mit Nachtrag vom 17.12.2015. Gegenstand: Erwerb und Verwaltung von Beteiligungen an anderen Gesellschaften sowie die Übernahme der persönlichen Haftung (Stellung als persönlich haftende Gesellschafterin) und der Geschäftsführung bei Gesellschaften, insbesondere bei der Ecommunio Betriebs UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG mit dem Sitz in Schwäbisch Gmünd. Stammkapital: 1.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Dr. Friederich, Kilian, Plochingen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732907 - 18.12.2015

SDL Spedition und Logistik GmbH

Albert-Einstein-Straße 5, 73529 Schwäbisch Gmünd. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 26.11.2015. Gegenstand: Der Betrieb einer Spedition, die Durchführung ANZEIGE

Wir schaffen Bauwerke Wir beraten Sie gerne

IGEMET, Heidenheim

von Transporten im Güternah- und Fernverkehr im In- und Ausland, die Vermittlung von Speditionsgeschäften im Nah- und Fernverkehr, die Lagerhaltung und Frachtvermittlung. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Seifert, Klaus, Waldstetten, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRA 724783 - 14.01.2016 HRB 732931 - 22.12.2015

Fehrle Stauden GmbH

Am Paulushaus 2, 73527 Schwäbisch Gmünd. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 17.11.2015. Gegenstand: Groß- und Einzelhandel mit lebenden Pflanzen sowie Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen des Gartenbaus. Des Weiteren sind Gegenstand des Unternehmens Beratung und Dienstleistung im Bereich Gartenbau, Gartencenter sowie Garten- und Landschaftsbau. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Hokema, Jakob, Schwäbisch Gmünd; Hokema, Christoph, Schwäbisch Gmünd, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732945 - 23.12.2015

Thieringer Transporte GmbH

Schubertweg 3, 89542 Herbrechtingen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 16.12.2015. Gegenstand: Betrieb eines Transportunternehmens für den Güternahverkehr und Güterfernverkehr. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Thieringer, Albert, Herbrechtingen; Thieringer, Thorsten, Herbrechtingen, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732950 - 23.12.2015

TheArte - TheAter GmbH

Fabrikstraße 19, 89520 Heidenheim an der Brenz. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 16.12.2015. Gegenstand: Der Betrieb eines Theaters. Stammkapital: 25.500,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Fritz, Sonja, Heidenheim an der Brenz; Grimminger, Andreas, Königsbronn; Remlinger, Markus, Heidenheim an der Brenz, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732958 - 28.12.2015

EnergieEffizient Leben GmbH

®

Gewerbe- und Industriebau GmbH

Hohlenstein 6 89522 Heidenheim Tel. 0 73 21 / 95 02-0 www.heinrich-hebel.de

CADRO Industrial GmbH & Co. KG

Friedrich-Voith-Straße 93, 89522 Heidenheim an der Brenz. Gegenstand: Vertrieb und die Herstellung von Industriegütern. Kommanditgesellschaft. Allgemeine Vertretungsregelung: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: CADRO Industrial Verwaltungs GmbH, Heidenheim an der Brenz (Amtsgericht Ulm HRB 732803), von § 181 BGB befreit.

HRA 724786 - 15.01.2016

WHS GmbH & Co. KG

Eugen-Hahn-Straße 35, 73565 Spraitbach. Gegenstand: der Erwerb, die Vermietung und die Verwaltung von beweglichen und unbeweglichen Wirtschaftsgütern. die Gesellschaft ist berechtigt, gleichartige Unternehmen zu erwerben, sich an solchen zu beteiligen und Zweigniederlassungen zu errichten sowie alle Geschäfte und Maßnahmen zu ergreifen, die den Zwecken der Gesellschaft förderlich sind. Kommanditgesellschaft. Allgemeine Vertretungsregelung: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Jeder persönlich haftende Gesellschafter ist von § 181 BGB befreit. Persönlich haftender Gesellschafter: WHS Verwaltungs GmbH, Spraitbach (Amtsgericht Ulm HRB 732915).

HRB 732963 - 29.12.2015

APS Maschinenhandels GmbH

Dr.-Rudolf-Schieber-Straße 13, 73463 Westhausen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 14.12.2015. Geschäftsanschrift: Dr.-Rudolf-Schieber-Straße 13, 73463 Westhausen. Gegenstand: Vertrieb von optischen Multisensor-Koordinatenmessgeräten und artverwandten Produkten weltweit sowie Service- und Schulungsleistungen. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Seibold, Armin, Neuler, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732972 - 04.01.2016

Bühler Entsorgung Betriebs GmbH

An den Eckwiesen 7, 73441 Bopfingen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 28.12.2015. Gegenstand: Die Entsorgung, das Einsammeln, das Befördern, das Lagern, der Handel sowie die Behandlung von Abfällen und Wertstoffen. Die Leistungen werden sowohl für gewerbliche als auch private und kommunale Kunden erbracht und schließen die Gestellung geeigneter Behälter sowie deren Transport mit ein. Ferner werden, insbesondere für Industrieunternehmen, individuelle Entsorgungskonzepte erarbeitet und Beratungsleistungen angeboten. Die Gesellschaft ist berechtigt, bei anderen Unternehmen die Funktion als „Externer Abfallbeauftragter“ gem. § 54 Kreislaufwirtschaftsgesetz zu übernehmen. Stammkapital: 30.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Bühler, Christoph, Riesbürg, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Geschäftsführer: Brühl, Markus, Heidenheim an der Brenz, einzelvertretungsberechtigt.

Mühlstraße 88, 73547 Lorch. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 01.12.2015. Gegenstand: Beratung und Dienstleistungen, Ingenieurdienstleistungen im Bereich Energieund Gebäudetechnik sowie Produktions-, Qualitätsund Umweltmanagement, das Produktdesign, der Entwurf sowie der Handel mit Baustoffen, Bauprodukten, Bauelementen, Waren aus Materialien Metall, Holz, Kunststoff, Glas, Stein, Leder und ökologisch mineralischen Produkten sowie mit elektronischen Bauteilen. Weiter ist Gegenstand des Unternehmens der Handel mit Textilien. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Gutheil, Stefan, Kornwestheim; Knopp, Thomas, Durlangen; Rack, Peter, Alfdorf; Schurr, Marcus, Durlangen, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732975 - 04.01.2016

HRA 724772 - 08.01.2016

conneXX-Gesellschaft für Jugendhilfe mbH

Krazer Fensterbau GmbH & Co. KG

Heinrich Hebel

Gegenstand: die Planung, Projektierung, Erstellung und der Vertrieb von Bauvorhaben sowie alle damit in Zusammenhang stehenden Geschäften. Kommanditgesellschaft. Allgemeine Vertretungsregelung: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Jeder persönlich haftende Gesellschafter ist von § 181 BGB befreit. Persönlich haftender Gesellschafter: Remspark Verwaltungsgesellschaft mbH, Schwäbisch Gmünd (Amtsgericht Ulm HRB 732055).

Spraitbacher Straße 8, 73557 Mutlangen. Gegenstand: Der Betrieb einer Glaserei sowie die Herstellung und der Vertrieb von Fenstern, Türen, Sicherheitstechnik und Sonnenschutzeinrichtungen. Kommanditgesellschaft. Allgemeine Vertretungsregelung: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: Krazer Fensterbau Verwaltungs GmbH, Mutlangen (Amtsgericht Ulm HRB 732832), von § 181 BGB befreit.

HRA 724780 - 13.01.2016

Remspark-Immobau GmbH & Co. KG

Hauptstraße 108, 73527 Schwäbisch Gmünd.

Ulmer Straße 80, 73431 Aalen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 18.02.2015. Die Gesellschafterversammlung vom 13.10.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Sitz) beschlossen. Der Sitz ist von Dortmund (Amtsgericht Dortmund HRB 27274) nach Aalen verlegt. Änderung der Geschäftsanschrift: Ulmer Straße 80, 73431 Aalen. Gegenstand: die Förderung des leiblichen, geistigen und seelischen Wohls von Kindern und Jugendlichen, die Verwirklichung ihrer Rechte auf Erziehung zur leiblichen, seelischen und gesellschaftlichen Tüchtigkeit im Sinne des § 1 SGB VIII. Entwicklung und Erprobung von pädagogischen Angeboten für Kinder, Jugendlichen und junge Er-


Handelsregister

wachsene und ihre jeweiligen Familien in schwierigen und belastenden Lebenssituationen. Die Gesellschaft verwirklicht diese Ziele im In- und Ausland. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Klebl-Haug, Johanna, Aalen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Soer, Thomas Markus, Dortmund.

HRB 732976 - 04.01.2016

GT Haustechnik UG (haftungsbeschränkt)

Ellwanger Straße 34, 73492 Rainau. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 17.12.2015. Gegenstand: Heizungs-, Lüftungsbau, Wärmepumpen-und Sanitärinstallation, sowie der Handel mit Bauteilen und Zubehör der og. Gewerke. Stammkapital: 3.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Becker, Patrick, Königsbronn, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732999 - 05.01.2016

Schwabenglas GmbH

Robert-Bosch-Straße 81, 73431 Aalen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 15.12.2015. Gegenstand: Die Herstellung und der Vertrieb von Glaserzeugnissen aller Art. Stammkapital: 100.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Bolz, Gert, Hüttlingen; Gauermann, Gerd, Aalen, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 733001 - 07.01.2016

DASKY GmbH

Max-Beckmann-Straße 5, 89520 Heidenheim an der Brenz. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 22.12.2015. Gegenstand: das Halten und Verwalten von Gesellschaftsbeteiligungen, Immobilien sowie kaufmännischer Dienstleistungen und Unternehmens-, Familien- und Persönlichkeitsberatungen. Organisation, Durchführung und Managen von Veranstaltungen. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Keles, Yeter, Heidenheim an der Brenz, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 733007 - 08.01.2016

Tesos UG (haftungsbeschränkt)

Sperberstraße 13, 89537 Giengen an der Brenz. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 18.12.2015. Gegenstand: Abhaltung von Sprach- und Nachhilfeunterricht. Stammkapital: 2.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten sie gemeinsam. Geschäftsführer: Evers, Barbara, Giengen an der Brenz, von § 181 BGB befreit.

HRB 733009 - 08.01.2016

Jorima GmbH

Anemonenweg 22, 73479 Ellwangen Jagst. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 23.12.2015. Gegenstand: Gegenstand des Unternehmens ist der Handel mit Feuerwerken aller Art sowie die Durchführung von Feuerwerken. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Rieber, Johannes Richard Martin, Ellwangen Jagst, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 733014 - 08.01.2016

Garber Haus GmbH

Forellenweg 2, 73460 Hüttlingen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 01.12.2015. Gegenstand: Die Planung und Durchführung von Bauprojekten aller Art auf eigene Rechnung oder im Auftrag Dritter. Ferner der Handel mit Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten, die Vermittlung von Finanzierungen im Zusammenhang mit Bauprojekten sowie der Handel

mit Waren aller Art, insbesondere von Baustoffen und Baumaschinen. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Garber, Dieter, Hüttlingen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 733020 - 11.01.2016

FADATA GmbH

Karl-Keßler-Straße 132, 73433 Aalen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 08.11.2013 zuletzt geändert am 17.12.2015. Die Gesellschafterversammlung vom 17.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in den §§ 1 (Firma und Sitz) und 3 (Stammkapital) beschlossen. Der Sitz ist von Leinfelden-Echterdingen (Amtsgericht Stuttgart HRB 747164) nach Aalen verlegt. Änderung der Geschäftsanschrift: Karl-Keßler-Straße 132, 73433 Aalen. Gegenstand: Der Vertrieb von Software einschließlich zugehöriger Dienstleistungen. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Avieny, Oliver, Aalen; Herrmann, Gabriel Michael, Aalen, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Brenner, Axel, Aalen.

HRB 733027 - 12.01.2016

robbys. GmbH

St.-Pöltener-Straße 5, 89522 Heidenheim an der Brenz. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 28.12.2015. Gegenstand: Betrieb einer Fahrschule sowie die Aus- und Weiterbildung. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Trautmann, Raja, Heidenheim an der Brenz; Trautmann, Robert, Heidenheim an der Brenz; Trautmann, Sibylle, Heidenheim an der Brenz, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 733034 - 13.01.2016

JM Microsystems GmbH

Willy-Messerschmitt-Straße 8, 73457 Essingen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 08.12.2015. Gegenstand: Der Vertrieb von Instrumenten für die Spektroskopie und die Planung und Durchführung von allen Dienstleistungen die damit zusammenhängen (z. B. Beratung oder Schulung). Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Dr. Ing. Kubin, Dag, Aalen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 733038 - 13.01.2016

ConnectData GmbH

Aalener Straße 1, 73479 Ellwangen Jagst. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gegenstand: Verkauf von Hardware und Software, Entwicklung und Wartung der Software, Beratung und Dienstleistung von Hardware und Software, Schulung für Hardware und Software sowie alle weiteren dem Gesellschaftszweck unmittelbar und mittelbar dienenden Leistungen. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Horn, Edgar, Ellwangen Jagst, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 733038 - 13.01.2016

ConnectData GmbH

Aalener Straße 1, 73479 Ellwangen Jagst. Von Amts wegen ergänzt: Gesellschaftsvertrag vom 17.12.2015.

HRB 733049 - 15.01.2016

Oechsle Baudienstleistungen UG (haftungsbeschränkt)

Westheimer Straße 20, 89555 Steinheim am Albuch. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 13.01.2016. Gegenstand: Erbringung von Baudienstleistungen. Stammkapital: 2.500,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten sie

gemeinsam. Geschäftsführer: Oechsle, Johannes, Steinheim am Albuch, von § 181 BGB befreit.

HRB 733060 - 18.01.2016

ABR Teuber UG (haftungsbeschränkt)

Bänglesäcker 20, 73527 Schwäbisch Gmünd. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 28.12.2015. Gegenstand: Handel mit Reifen, Rädern, Autoteilen, dazugehörendem Zubehör, Kraftfahrzeugen und Fahrrädern aller Art sowie die dazugehörenden Dienstleistungen und Reparaturen. Stammkapital: 2.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten sie gemeinsam. Geschäftsführer: Teuber, Dietrich Eckhart, Schwäbisch Gmünd, von § 181 BGB befreit.

Armin, Böbingen an der Rems. Bestellt als Geschäftsführer: Stegmaier, Werner, Heuchlingen. HRB 730789 02.12.2015

M&D GmbH

Brenzlestraße 19, 89520 Heidenheim an der Brenz. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Liquidator gemeinsam mit einem Prokuristen. Nunmehr bestellt als Liquidator: Dolasir, Muhlis, Schiffweiler, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Dolasir, Engin, Merchweiler. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 500889 03.12.2015

HRB 733061 - 18.01.2016

TKSO GmbH

Hegelstraße 78, 73431 Aalen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 18.12.2015. Gegenstand: Die Unternehmensberatung; Beteiligung an anderen Gesellschaften; Vertrieb von Software- und Hardwareprodukten; Vertrieb von elektrischen Artikeln; Errichten und Betreiben von Internetplattformen sowie der Vertrieb von Kaffeemaschinen und Zubehör. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Keller, Thorsten, Aalen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

LMT Leading Metalworking Technologies Verwaltungsgesellschaft mbH Heidenheimer Str. 84, 73447 Oberkochen. Gesamtprokura gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen: Kühl, Karsten, Schwarzenbek; Peter, Joachim, Schwarzenbek.

HRB 660018 03.12.2015

Röhm GmbH

Heinrich-Röhm-Straße 50, 89567 Sontheim an der Brenz. Bestellt als Geschäftsführer: Dr. Buchmann, Robert Kurt, Wetzlar. Vertretungsbefugnis geändert bei Geschäftsführer: Dr. Hümmler, Joachim, Böhmenkirch.

HRB 702259 03.12.2015 HRB 733063 - 19.01.2016

DataYield GmbH

AdlerstrA?E 3, 73557 Mutlangen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 08.05.2007. Die Gesellschafterversammlung vom 22.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma und Sitz) beschlossen. Der Sitz ist von München (Amtsgericht München HRB 167932) nach Mutlangen verlegt. Bisher: „CuSoTo GmbH“; nun: Neue Geschäftsanschrift: Adlerstraße 3, 73557 Mutlangen. Gegenstand: Softwareentwicklung, IT-Beratung, Erstellung von Bild-, Ton- und Filmmaterial sowie E-commerce Projekte. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Sickert, Alexander, Mutlangen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 733070 - 19.01.2016

LiebeVoll UG (haftungsbeschränkt)

Eichendorffweg 3, 73568 Durlangen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 13.01.2016. Gegenstand: Handel im Internet durch Betrieb eines Online-Shops. Stammkapital: 1.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten sie gemeinsam. Geschäftsführer: Zinner, Kagan, Durlangen, von § 181 BGB befreit.

HANDELSREGISTER ÄNDERUNGEN

SRS Service-/ Immobilien-/ Verwaltungs- und Beteiligungs- GmbH

Alte Steige 26, 73540 Heubach. Die Gesellschafterversammlung vom 23.11.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 8 (Geschäftsführung) beschlossen. Ausgeschieden und wieder bestellt als Geschäftsführer: Pohl-Catalan, Marisol, Heubach, von § 181 BGB befreit. Bestellt als Geschäftsführer: Winkler, Bernd, Aalen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Rieger, Stefan, Schwäbisch Gmünd.

HRB 701313 04.12.2015

OECON Mobilraum GmbH

Zum Flugplatz 1, 73566 Bartholomä. Die Gesellschafterversammlung vom 02.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma der Gesellschaft) und § 3 Abs. 2 (Geschäftsjahr) beschlossen. Firma geändert; nun: Portakabin Mobilraum GmbH.

ANZEIGEN

Franz Wenzl Mediaberater Tel. 07361 594-228 Fax 07361 594-242 f.wenzl@sdz-medien.de

HRB 500844 02.12.2015

Löwenbrauerei Wasseralfingen Verwaltungs-GmbH

Wilhelmstr. 162, 73433 Aalen. Bestellt als Geschäftsführer: Löffler, Timo, Aalen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 510238 02.12.2015

HS-Schoch GmbH

Am Mühlweg 2, 73466 Lauchheim. Bestellt als Geschäftsführer: Beuther, Dietmar, Wasseralfingen; Ritters, Roger, Lengerich, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Schoch, Hermann, Geschäftsführer, Lauchheim. Prokura erloschen: Beuther, Dietmar, Aalen-Hofherrnweiler; Ritters, Roger, Lengerich.

HRB 726977 02.12.2015 CNC-Technik Ostalb UG (haftungsbeschränkt)

Ziegelfeldstraße 18, 73563 Mögglingen. Nicht mehr Geschäftsführer: Heeb,

Barbara Heinle Koordinatiorin Innendienst Tel. 07321 347-137 Fax 07321 347 4137 barbara.heinle@hz-online.de Ihre Anzeigenwünsche richten Sie bitte an die oben genannten Personen: Verlag SDZ Druck und Medien GmbH & Co. KG Bahnhofstraße 65 73430 Aalen

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 43


Handelsregister

HRB 500498 07.12.2015

Gran Tour Car Service Beteiligungs-GmbH

Schnaitbergstraße 1, 73457 Essingen. Die Gesellschafterversammlung vom 25.11.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 2 (Gegenstand des Unternehmens) beschlossen. Gegenstand geändert; nun: Vermietung von Gebäude- und Freiflächen. Die Gesellschaft ist berechtigt, die Stellung einer persönlich haftenden Gesellschafterin an einer Kommanditgesellschaft, insbesondere an der Firma Gran Tour Car Service GmbH & Co. KG einzunehmen.

HRB 661909 07.12.2015

versammlung vom 11.11.2015 hat die Neufassung des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Gegenstand geändert; nun: Die Entwicklung, Errichtung, Verwaltung, der Betrieb einschließlich der Vermietung sowie die Veräußerung von Wohn- und Gewerbeimmobilien, insbesondere im Zusammenhang mit der Errichtung von Projekten im Bereich von jungem und studentischem Wohnen sowie von weiteren Formen temporären Wohnens in Berlin und Umgebung. Der Gegenstand des Unternehmens umfasst auch die Vermittlung und den Nachweis von Geschäften des Erwerbs oder der Veräußerung von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten sowie die Vermittlung und den Nachweis von Mietverträgen über Wohn- und Gewerbeimmobilien.

Sigma - Aldrich Laborchemikalien GmbH

HRA 724699 - 10.12.2015

HRB 700203 07.12.2015

Dettenried 15/1, 73453 Abtsgmünd. Der Einzelkaufmann Schneider, Claus, Abtsgmünd hat als Inhaber der Firma „C. Schneider Flaschnerei u. Abdichtung e.K.“, Abtsgmünd (Amtsgericht Ulm HRA 724621) das von ihm betriebene Unternehmen im Wege der Ausgliederung nach Maßgabe des Ausgliederungs- und Übernahmevertrages vom 30.11.2015 auf die Gesellschaft (übernehmender Rechtsträger) übertragen (Ausgliederung zur Aufnahme). Auf die bei Gericht eingereichten Urkunden wird Bezug genommen.

Riedstr. 2, 89555 Steinheim am Albuch. Die Gesellschafterversammlung vom 04.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 4 Abs. 2 (Geschäftsjahr) beschlossen.

Grötzinger Heizungsbau- und Installation Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Bargauer Straße 26, 73540 Heubach. Die Gesellschafterversammlung vom 06.11.2015 hat die Neufassung des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen.

C. Schneider GmbH & Co. KG

HRA 660940 - 11.12.2015

Calcitwerk Schön + Hippelein GmbH & Co. KG

Industriestraße 1, 74589 Satteldorf. Eingetreten als Persönlich haftender Gesellschafter: Dipl.-Ing. Hippelein, Frank, Crailsheim.

HRB 722594 07.12.2015

J & M Analytik AG

Willy-Messerschmitt-Straße 8, 73457 Essingen. Die Hauptversammlung vom 04.12.2015 hat die Änderung der Satzung in § 1 (Geschäftsjahr) beschlossen.

HRB 723290 07.12.2015

Heidenheimer Autoservice GmbH

HRA 661182 - 11.12.2015

Fenster-Henle GmbH & Co. KG

Steigstraße 2, 89542 Herbrechtingen. Firma geändert; nun: Peter Henle GmbH & Co. KG. Allgemeine Vertretungsregelung ergänzt; nun: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Vertretungsbefugnis von Amts wegen berichtigt bei Persönlich haftender Gesellschafter: Henle Verwaltungs-GmbH, Herbrechtingen (Amtsgericht Ulm HRB 661668), von § 181 BGB befreit.

In den Seewiesen 12, 89520 Heidenheim an der Brenz. Bestellt als Geschäftsführer: Sauter, Florian, Giengen an der Brenz, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Nawaz, Sem, Sontheim an der Brenz.

HRA 661019 - 15.12.2015

HRB 724944 07.12.2015

BIRKHOLD IMMOBILIEN Karlheinz Birkhold

GRAMA Control UG (haftungsbeschränkt)

Mühlstraße 88, 73547 Lorch. Änderung der Geschäftsanschrift: Talstr. 19, 73547 Lorch.

HRB 729946 07.12.2015

Gansler Beteiligungs- und Verwaltungs GmbH

Porschestraße 3, 73560 Böbingen an der Rems. Die Gesellschafterversammlung vom 30.11.2015 hat die Neufassung des Gesellschaftsvertrages beschlossen.

HRB 731069 07.12.2015

BBB Beratungs- und Beteiligungs GmbH Kirschenweg 2, 73457 Essingen. Die Gesellschafterversammlung vom 27.11.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 2 (Gegenstand) beschlossen. Gegenstand geändert; nun: Der Erwerb, die Veräußerung und das Halten und Verwalten von Beteiligungen an Unternehmen sowie die Beratung von Unternehmen, insbesondere der NE-Metallbranche sowie sämtliche damit im Zusammenhang stehenden Geschäftshandlungen und der Handel mit Waren aller Art. Die Gesellschaft kann die Geschäftsführung anderer Unternehmen übernehmen sowie Zweigniederlassungen errichten.

HRB 731794 07.12.2015

i-live Hamburg GmbH

Ulmer Straße 68, 73431 Aalen. Die Gesellschafterversammlung vom 13.11.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma, Sitz) beschlossen. Die Gesellschafterversammlung vom 01.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 2 (Gegenstand des Unternehmens) beschlossen. Firma geändert; nun: i - live Nürnberg II GmbH. Gegenstand geändert; nun: Erstellung, Entwicklung, Verwaltung, langfristige Vermietung und Verpachtung sowie ggf. die Veräußerung von Microappartements, Wohn- und Gewerbeimmobilien, insbesondere im Zusammenhang mit der Errichtung von Projekten im Bereich von temporärem und jungem studentischen Wohnen in Nürnberg und Umgebung.

HRB 731832 07.12.2015

i-live Berlin II GmbH

Ulmer Straße 68, 73431 Aalen. Die Gesellschafter-

Mittelrain 59, 89555 Steinheim am Albuch. Sitz verlegt; nun: Heidenheim an der Brenz. Änderung der Geschäftsanschrift: Virchowstraße 23, 89518 Heidenheim an der Brenz. Personenbezogene Daten geändert bei Inhaber: Birkhold, Karlheinz, Heidenheim an der Brenz.

HRA 501097 - 16.12.2015

Jedele Chemnitz GmbH & Co. KG

Robert-Bosch-Straße 15, 73431 Aalen. Sitz verlegt; nun: Essingen. Neue Geschäftsanschrift: Margarete-Steiff-Straße 21, 73457 Essingen. Personenbezogene Daten (Sitz) geändert bei Persönlich haftender Gesellschafter: Jedele Verwaltungsgesellschaft mbH, Essingen (Amtsgericht Ulm HRB 500333).

HRA 500758 - 21.12.2015

Welland - Apotheke Gertrud Schwager-Karl e.Kfr.

Wellandstraße 73/1, 73434 Aalen. Fehlende Schließung (Rötung) des Registerblattes nachgeholt.

HRA 500798 - 21.12.2015

Apotheke im Reichsstädter Markt Gertrud Schwager-Karl e.Kfr.

Friedhofstraße 1, 73430 Aalen. Errichtet: Zweigniederlassung unter der Firma: Apotheke am ZOB, Filialapotheke der Apotheke im Reichstätter Markt Gertrud Schwager-Karl e.Kfr., 73430 Aalen, Geschäftsanschrift: Bahnhofstraße 22-36, 73430 Aalen; Welland-Apotheke, Filialapotheke der Apotheke im Reichstätter Markt Gertrud Schwager-Karl e.Kfr., 73434 Aalen, Geschäftsanschrift: Wellandstraße 73/1, 73434 Aalen.

HRA 520099 - 21.12.2015

Viktor Ladenburger GmbH & Co. KG

Zur Walkmühle 1-5, 73441 Bopfingen. Einzelprokura: Ladenburger, Christoph, Bopfingen.

ter: Lindau, Patrick, Schwäbisch Gmünd, von der Vertretung ausgeschlossen. Vertretungsbefugnis geändert und Daten ergänzt bei Persönlich haftender Gesellschafter: Drei König Lebensmittel Service Verwaltungsgesellschaft mbH, Schwäbisch Gmünd (Amtsgericht Ulm HRB 700696), von § 181 BGB befreit.

HRA 510389 - 23.12.2015

Prisma Consulting und Training EWIV

Sechtaweg 17, 73497 Tannhausen. Einzelprokura mit der Ermächtigung zur Veräußerung und Belastung von Grundstücken: Sauerbaum, Dominik Manuel, Groß Glienicke.

HRA 520174 - 23.12.2015

Möbel-Mahler Einrichtungszentrum GmbH & Co.KG Bopfingen

Aalener Straße 60, 73441 Bopfingen. Eingetreten als Persönlich haftender Gesellschafter: Möbel Mahler 24 GmbH, Bopfingen (Amtsgericht Ulm HRB 520171), von § 181 BGB befreit. Ausgeschieden als Persönlich haftender Gesellschafter: Möbel-Mahler Einrichtungszentrum GmbH, Bopfingen (Amtsgericht Ulm HRB 520282).

HRB 661461 - 08.12.2015

DAS HAUSTEAM Gesellschaft für konzeptionelles Zeit + Raum Design mbH

Große Gasse 23, 89168 Niederstotzingen. Die Gesellschafterversammlung vom 19.11.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 Abs. 2 (Sitz) beschlossen. Sitz verlegt; nun: Sontheim an der Brenz. Änderung der Geschäftsanschrift: Heinrich-Röhm-Straße 47, 89567 Sontheim an der Brenz. Nicht mehr Geschäftsführer: Krämer, Joachim, Sontheim an der Brenz.

HRB 728059 - 08.12.2015

VARTA AKTIENGESELLSCHAFT

Daimlerstraße 1, 73479 Ellwangen Jagst. Die Hauptversammlung vom 04.12.2015 hat die Änderung der Satzung in Ziffer 4 (Grundkapital und Aktien), Ziffer 19 (Einberufung der Hauptversammlung) und Ziffer 23 (Beschlussfassung der Hauptversammlung) beschlossen. Das Grundkapital ist durch Beschluss der Hauptversammlung vom gleichen Tag auf 100.000,00 EUR herabgesetzt. Grundkapital nun: 100.000,00 EUR.

HRB 730029 - 08.12.2015

OECON Holding GmbH

Drei König Lebensmittelservice GmbH & Co. KG

Lindenhofstraße 22, 73529 Schwäbisch Gmünd. Eingetreten als Persönlich haftender Gesellschaf-

Seite 44 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

HRB 501675 - 11.12.2015

SHW Werkzeugmaschinen GmbH

Alte Schmiede 1, 73433 Aalen. Prokura erloschen: Maier, Thomas, Aalen. Gesamtprokura gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen: Drexler, Peter, Nattheim.

HRB 720346 - 11.12.2015

Näh und Service GmbH

Robert-Bosch-Straße 15, 73431 Aalen. Die Gesellschafterversammlung vom 04.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma, Sitz) beschlossen. Sitz verlegt; nun: Essingen. Neue Geschäftsanschrift: Margarete-Steiff-Straße 21, 73457 Essingen.

HRB 731736 - 11.12.2015

KMF Maschinenbau GmbH

Porschestraße 5, 73560 Böbingen an der Rems. Bestellt als Geschäftsführer: Nollet, Philippe, Friedenweiler, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 500799 - 14.12.2015

Spiegler Automobile GmbH

Friedrichstraße 157, 73430 Aalen. Die Gesellschafterversammlung vom 27.11.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 3 (Stammkapital und Stammeinlagen) und § 11 (Gesellschafterversammlung) beschlossen. Durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 27.11.2015 ist das Stammkapital auf Euro umgestellt. Das Stammkapital ist durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom gleichen Tag auf 200.000,00 EUR erhöht. Stammkapital nun: 200.000,00 EUR.

HRB 501556 - 14.12.2015

Dr. Brenner Ingenieurgesellschaft mbH

Rathausplatz 2-8, 73432 Aalen. Mit der „Bernard Beteiligungs GmbH“, München (Amtsgericht München HRB 173590) wurde am 18.11.2015 ein Ergebnisabführungsvertrag abgeschlossen, dem die Gesellschafterversammlungen am 18.11.2015 zugestimmt haben.

HRB 661289 - 14.12.2015

VP Auslandsbeteiligungen GmbH

Zum Flugplatz 1, 73566 Bartholomä. Die Gesellschafterversammlung vom 02.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma) und § 3 Ziffer 3.2 (Geschäftsjahr) beschlossen. Firma geändert; nun: Portakabin Holdings GmbH.

St. Pöltener Straße 43, 89522 Heidenheim an der Brenz. Mit der „Voith GmbH“, Heidenheim an der Brenz (Amtsgericht Ulm HRB 725621) wurde am 16.11.2015 ein Gewinnabführungsvertrag abgeschlossen, dem die Gesellschafterversammlung am 16.11.2015 zugestimmt hat.

HRB 730306 - 08.12.2015

HRB 661579 - 14.12.2015

B & T Versicherungsmakler GmbH

Heckentalstraße 17, 89518 Heidenheim an der Brenz. Die Gesellschafterversammlung vom 03.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Name, Sitz), § 3 (Stammkapital und Stammeinlagen), § 4 ( Geschäftsführung und Vertretung ) und § 6 ( - gestrichen - ) beschlossen. Firma geändert; nun: SEKURA HEIDENHEIM Unabhängige Versicherungsmakler GmbH.

HRB 725621 - 09.12.2015

Voith GmbH

St. Pöltener Straße 43, 89522 Heidenheim an der Brenz. Die Gesellschafterversammlung vom 07.12.2015 hat die Neufassung des Gesellschaftsvertrages beschlossen.

HRB 731477 - 09.12.2015

GF Immo GmbH

Ahornstraße 17, 73547 Lorch. Nicht mehr Geschäftsführer: Fächner, Daniel, Lorch. Bestellt als Geschäftsführer: Fächner, Frank, Lorch, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 702079 - 10.12.2015

Gerhard Gansler Verwaltungs-GmbH

Porschestraße 3, 73560 Böbingen an der Rems. Bestellt als Geschäftsführer: Nollet, Philippe, Friedenweiler, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732079 - 10.12.2015 HRA 700906 - 21.12.2015

eines Stukkateurfachunternehmens und der Handel mit Waren aller Art, insbesondere Eisenwaren, Maschinen und Holzwaren sowie der Betrieb von gastwirtschaftlichen Betrieben und Fensterbau.

Ostalb Renovierungen GmbH

Kirchenweg 2, 73469 Riesbürg. Die Gesellschafterversammlung vom 10.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 3 (Gegenstand) beschlossen. Gegenstand geändert; nun: Der Betrieb

MTH Software & Verwaltung GmbH

Fasanenweg 26, 89168 Niederstotzingen. Die Gesellschafterversammlung vom 03.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in §§ 2 (Sitz), 3 (Gegenstand), 5 (Stammkapital), 9 (Verfügung über Geschäftsanteile) beschlossen. Sitz verlegt; nun: Laupheim. Änderung der Geschäftsanschrift: Am Espan 11, 88471 Laupheim. Gegenstand geändert; nun: Herstellung und der Vertrieb von Software sowie die Beteiligung als persönlich haftende Gesellschafterin und die Übernahme von Geschäftsführungstätigkeiten bei anderen Gesellschaften, insbesondere bei der neu zu errichtenden MTH Software GmbH & Co.KG mit Sitz in Laupheim. Personenbezogene Daten geändert bei Geschäftsführer: Hartmann, Thomas, Laupheim, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Hartmann, Matthias, Niederstotzingen.

HRB 702272 - 14.12.2015

Integrated Management Consulting GmbH

Richard-Bullinger-Straße 77, 73527 Schwäbisch Gmünd. Mit der „Robert Bosch Automotive Steering GmbH“, Schwäbisch Gmünd (Amtsgericht Ulm HRB 701678) wurde am 24.11.2015/25.11.2015 ein Ergebnisabführungsvertrag abgeschlossen, dem die Gesellschafterversammlungen am 01.12.2015 und 03.12.2015 zugestimmt haben. Auf die bei Gericht eingereichten Urkunden wird Bezug genommen.

HRB 728088 - 14.12.2015

ASM-Pentagos Beratungsgesellschaft mbH

Rechbergstraße 22, 73550 Waldstetten. Die Gesellschafterversammlung vom 09.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in Ziffer 2 (Gegenstand) beschlossen.


Handelsregister

HRB 728586 - 14.12.2015

Albrecht Holding GmbH

Röhlinger Straße 11, 73479 Ellwangen Jagst. Die Gesellschafterversammlung vom 03.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 3 (Geschäftsjahr) beschlossen.

HRB 500333 - 15.12.2015

Jedele Verwaltungsgesellschaft mbH

Robert-Bosch-Straße 15, 73431 Aalen. Die Gesellschafterversammlung vom 04.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 Satz 2 (Sitz) beschlossen. Sitz verlegt; nun: Essingen. Änderung der Geschäftsanschrift: Margarete-Steiff-Straße 21, 73457 Essingen.

HRB 720077 - 15.12.2015

Alfa GmbH

Dr. Rudolf-Schieber-Straße 11-15, 73463 Westhausen. Personenbezogene Daten (Name) geändert bei Geschäftsführer: Kochler, Arne, Dinkelsbühl, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Mit der „M.A.C.‘s HOLDING GmbH“, Burgoberbach (Amtsgericht Ansbach HRB 2979) wurde am 09.12.2015 ein Gewinnabführungsvertrag abgeschlossen, dem die Gesellschafterversammlungen am 09.12.2015 zugestimmt haben. Auf die bei Gericht eingereichten Urkunden wird Bezug genommen.

HRB 722204 - 15.12.2015

des Gesellschaftsvertrages in § 3 (Stammkapital, Geschäftsanteile) beschlossen. Das Stammkapital ist durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom gleichen Tag um 3.000,00 EUR auf 28.200,00 EUR erhöht. Stammkapital nun: 28.200,00 EUR.

HRB 520023 - 17.12.2015

Ladenburger GmbH

Zur Walkmühle 1-5, 73441 Bopfingen. Die Gesellschafterversammlung vom 18.11.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 4 (Stammkapital) beschlossen. Durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 18.11.2015 ist das Stammkapital auf Euro umgestellt. Das Stammkapital ist ferner durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom gleichen Tag um 4.488.708,12 EUR auf 5.000.000,00 EUR erhöht. Stammkapital nun: 5.000.000,00 EUR.

HRB 661623 - 17.12.2015

Klosterbrauerei Königsbronn AG

Panoramaweg 18, 89522 Heidenheim an der Brenz. Bestellt als Vorstand: Saur, Steffen, Heidenheim, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Vorstand: Engels, Georg, Steinheim am Albuch.

Sigma - Aldrich Laborchemikalien GmbH

HRB 725561 - 15.12.2015

Ingenieurbüro Ristau UG (haftungsbeschränkt)

HRB 722204 - 17.12.2015

Aalener Straße 60, 73441 Bopfingen. Mit der „Möbel-Mahler Einrichtungszentrum GmbH & Co.KG Bopfingen“, Bopfingen (Amtsgericht Ulm HRA 520174) wurde am 11.12.2015 ein Gewinnabführungsvertrag abgeschlossen, dem die Gesellschafterversammlungen am 11.12.2015 zugestimmt haben.

Sandweg 6, 73527 Schwäbisch Gmünd. Die Gesellschafterversammlung vom 18.11.2015 hat die Neufassung des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Das Stammkapital ist durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom gleichen Tag um 23.000,00 EUR auf 25.000,00 EUR erhöht. Firma geändert; nun: Ingenieurbüro Ristau GmbH. Gegenstand geändert; nun: Planungen und Dienstleistungen im Bereich Architektur und Bauwesen, Gebäudemanagement mit Grün- und Landschaftspflege, sowie sonstige Ingenieurs- und Beratungsleistungen. Stammkapital nun: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Vertretungsbefugnis geändert bei Geschäftsführer: Ristau, Christian, Schwäbisch Gmünd, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Bestellt als Geschäftsführer: Biebl, Florian, Schwäbisch Gmünd, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 520171 - 16.12.2015

Möbel Mahler 24 GmbH

Aalener Straße 60, 73441 Bopfingen. Mit der Gesellschaft (übernehmender Rechtsträger) ist aufgrund des Verschmelzungsvertrages vom 11.12.2015 und der Versammlungsbeschlüsse der beteiligten Rechtsträger vom 11.12.2015 die Gesellschaft mit beschränkter Haftung „Möbel-Mahler Einrichtungszentrum GmbH“, Bopfingen (Amtsgericht Ulm HRB 520282) verschmolzen (Verschmelzung zur Aufnahme).

HRB 701016 - 16.12.2015

Stephan Stumpf Internationale Spedition GmbH

Albert-Einstein-Straße 5, 73529 Schwäbisch Gmünd. Prokura erloschen: Paprocki, Gabriele, Essingen.

HRB 731871 - 16.12.2015

Kayser Architekten GmbH

Kantstraße 81, 73431 Aalen. Die Gesellschafterversammlung vom 26.11.2015 hat die Änderung

Vordere Schmiedgasse 37, 73525 Schwäbisch Gmünd. Die Gesellschafterversammlung vom 11.12.2015 hat die Neufassung des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 11.12.2015 ist das Stammkapital auf Euro umgestellt. Stammkapital: 25.564,59 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen.

DMN Solutions GmbH

Sebaldstraße 23, 73525 Schwäbisch Gmünd. Nicht mehr Geschäftsführer: Müller, Christian, München.

HRB 725747 - 21.12.2015 Goethestraße 5, 73525 Schwäbisch Gmünd. Die Gesellschafterversammlung vom 16.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 8 (Beschlussfassung, Stimmrecht) und § 16 (Sonstige Gesellschafterpflichten und Obliegenheiten, Wettbewerbsverbot) beschlossen.

HRB 728965 - 21.12.2015

Apex GP Holdings GmbH

Industriestraße 1, 73463 Westhausen. Nicht mehr Geschäftsführer: Kowol, Andreas, Ellwangen Jagst.

HRB 720590 - 18.12.2015 Rathausplatz 6, 73432 Aalen. Änderung der Geschäftsanschrift: Ulmer Straße 68, 73431 Aalen. Nicht mehr Geschäftsführer: Wöllner, Christa, Aalen.

Scholz International Holding GmbH

Berndt-Ulrich-Scholz-Straße 1, 73457 Essingen. Bestellt als Geschäftsführer: Greulich, Mike, Aalen, von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Bhatt, Parag-Johannes, Heidenheim an der Brenz.

HRB 501209 - 21.12.2015

MA.TEC Montage- und Automatisierungstechnik GmbH

Apex Tool Group Germany GmbH

Ulmer Straße 68, 73431 Aalen. Bestellt als Geschäftsführer: Schwenger, Ewald, Schechingen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

Industriestraße 1, 73463 Westhausen. Nicht mehr Geschäftsführer: Kowol, Andreas, Ellwangen Jagst.

HRB 729613 - 17.12.2015

Industriestraße 1, 73463 Westhausen. Nicht mehr Geschäftsführer: Kowol, Andreas, Ellwangen Jagst.

jk Maler UG (haftungsbeschränkt)

OstalbMobil GmbH

Bahnhofstraße 50, 73430 Aalen. Änderung der Geschäftsanschrift: Beinstraße 5, 73430 Aalen.

HRB 501446 - 18.12.2015

Olschewski Marketing + Sport GmbH

Hofwiesenstraße 25, 73433 Aalen. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Liquidator gemeinsam mit einem Prokuristen. Bestellt als Liquidator: Olschewski, Hermann, Aalen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Olschewski, Hermann, Aalen. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 510639 - 18.12.2015

Schmid & Schlosser Baugutachten Bauberatung GmbH

Industriestraße 17 - 19, 73489 Jagstzell. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Nunmehr bestellt als Liquidator: Schlosser, Josef, Jagstzell, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Schmid, Alfred Dieter, Trostberg. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

IMPRESSUM

HRB 730898 - 18.12.2015

HRB 510009 - 21.12.2015

i-live Holding GmbH

HRB 732549 - 17.12.2015

Meitnerstraße 11, 70563 Stuttgart. Gesamtprokura gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen: Wilstermann, Jochen, Zorneding.

VGW Dienstleistungs GmbH

HRB 726433 - 17.12.2015

HRB 729331 - 15.12.2015

Voith Industrial Services GmbH

HRB 725573 - 21.12.2015

ropa Holding GmbH

HRB 701516 - 18.12.2015

Aalener Straße 60, 73441 Bopfingen. Die Gesellschafterversammlung vom 16.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 3 Ziffer 2 (Geschäftsjahr) beschlossen.

Eichendorffstraße 12-14, 89567 Sontheim an der Brenz. Prokura erloschen: Nunne, Josef A., Idstein.

CMC Consumer Medical Care GmbH

Riedstraße 2, 89555 Steinheim am Albuch. Die Gesellschafterversammlung vom 16.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 4 Abs. 2 (Geschäftsjahr) beschlossen. Bestellt als Geschäftsführer: Molzahn, Sven Eric, München; Schönbeck, Bernd, Hannover, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

Borsigstraße 16, 73431 Aalen. Die Gesellschafterversammlung vom 10.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 Abs. 2 (Sitz) beschlossen. Sitz verlegt; nun: Oberkochen. Änderung der Geschäftsanschrift: Pulfrichstraße 9, 73447 Oberkochen.

BT&L Dienstleistungs GmbH

Robert-Koch-Straße 12, 73432 Aalen. Die Gesellschafterversammlung vom 26.11.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 Abs. 1 (Firma) und § 3 (Stammkapital, Geschäftsanteile) sowie die Aufhebung des § 3a (Optionsrecht) beschlossen. Das Stammkapital ist durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom gleichen Tag um 24.000,00 EUR auf 25.000,00 EUR erhöht. Firma geändert; nun: jk Maler GmbH. Stammkapital nun: 25.000,00 EUR.

HRB 726009 - 15.12.2015

Sigma - Aldrich Laborchemikalien GmbH

TELEDATA Beratung GmbH HRB 661909 - 17.12.2015

Riedstraße 2, 89555 Steinheim am Albuch. Nicht mehr Geschäftsführer: Höhn, Thomas Alfred, London / Vereinigtes Königreich; Lahrkamp, Stephan, Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Der zwischen der Gesellschaft und der „Sigma-Aldrich Biochemie GmbH“ (vormals „Proligo Biochemie GmbH“), Steinheim am Albuch (Amtsgericht Ulm HRB 661928) am 03.04.2006 abgeschlossene Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag ist mit Wirkung zum 15.12.2015 beendet.

BT&L Dienstleistungs GmbH

fahrens über ihr Vermögen aufgelöst. Gemäß § 60 Abs. 1 GmbHG i.V. § 65 Abs. 1 GmbHG von Amts wegen eingetragen.

HRB 661909 - 18.12.2015

HRB 510176 - 21.12.2015

Apex Tool Group GmbH Beteiligungen

HRB 520023 - 21.12.2015

Ladenburger GmbH

Zur Walkmühle 1-5, 73441 Bopfingen. Einzelprokura: Ladenburger, Christoph, Bopfingen.

HRB 660516 - 21.12.2015

Kober Verwaltungs-GmbH

Jahnstraße 6, 89564 Nattheim. Bestellt als Geschäftsführer: Kober, Michael, Nattheim, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Vertretungsbefugnis geändert bei Geschäftsführer: Kober, Klaus, Nattheim, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 661378 - 21.12.2015

K o b e r GmbH

Jahnstraße 6, 89564 Nattheim. Personenbezogene Daten und Vertretungsregelung geändert bei Geschäftsführer: Kober, Klaus, Nattheim, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Bestellt als Geschäftsführer: Kober, Michael, Nattheim, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 722408 - 21.12.2015

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Ostalb gemeinnützige GmbH

in Ostwürttemberg

03/2016

ISSN (PRINT) 1234-5678 ISSN (ONLINE) 2345-6789 HERAUSGEBER: IHK Ostwürttemberg Ludwig-Erhard-Straße 1 89520 Heidenheim Telefon 07321 324-0 Telefax 07321 324-169 www.ostwuerttemberg.ihk.de zentrale@ostwuerttemberg.ihk.de VERLAG, GESAMTHERSTELLUNG UND ANZEIGENDISPOSITION: SDZ Druck und Medien GmbH & Co. KG Bahnhofstraße 65 · 73430 Aalen Telefon 07361 594-228 Telefax 07361 594-242 wio@sdz-medien.de REDAKTION UND VERANTWORTLICH FÜR DEN INHALT: Dipl. Wirt. Ing. (FH) Peter Gring Telefon 07321 324-150 presse@ostwuerttemberg.ihk.de Der Bezug der IHK-Zeitschrift erfolgt im Rahmen der grund­sätzlichen Beitragspflicht als Mitglied der IHK. Einzelpreis: 2,40 Euro Jahresabonnement: 26,– Euro Der Preis für das Jahresabonnement wird wirksam, wenn alle Ausgaben des jeweiligen Kalenderjahres bezogen werden. Rechnungsstellung für das Jahresabo erfolgt im 2. Quartal des Jahres. Soweit ein Abonnement aufgrund Abobeginn während des lfd. Jahres nicht alle elf Ausgaben umfasst, werden die bezogenen Ausgaben zum Einzelheftpreis berechnet. Abonnementsaufkündigungen sind nur zum Jahresende möglich und müssen der IHK oder dem Verlag bis spätestens 30. November vorliegen. Bitte berücksichtigen Sie, dass Beilagen nicht immer die Meinung der IHK wiedergeben.

Karl-Kopp-Straße 2, 73433 Aalen. Nicht mehr Geschäftsführer: Enser, Volker, Ulm. Bestellt als Geschäftsführer: Lehmann, Siegfried, Essingen.

HRB 723854 - 21.12.2015

Nomi Entertainment GmbH

Südlicher Stadtgraben 11, 73430 Aalen. Durch Beschluss des Amtsgerichts Aalen vom 16.12.2015 (2 IN 327/15) wurde über das Vermögen der Gesellschaft das Insolvenzverfahren eröffnet. Die Gesellschaft ist durch Eröffnung des Insolvenzver-

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 45


Handelsregister

HRB 510475 - 22.12.2015

BBE Grundstücksverwaltungs GmbH

Röhlinger Straße 11, 73479 Ellwangen Jagst. Die Gesellschafterversammlung vom 03.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 5 (Geschäftsjahr) beschlossen.

HRB 660032 - 22.12.2015

Tempex GmbH Schutzausrüstungen

In den Seewiesen 26/1, 89520 Heidenheim an der Brenz. Vertretungsbefugnis geändert bei Geschäftsführer: Wiedenmann, Walter, Langenau. Bestellt als Geschäftsführer: Kunz, Christian, Nürtingen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 661090 - 22.12.2015

PAUL HARTMANN AG

Paul-Hartmann-Straße 12, 89522 Heidenheim an der Brenz. Prokura erloschen: Berneis, Andrea, Ulm; Dr. Ruhnau, Klaus, Barsbüttel.

HRB 700006 - 22.12.2015

Vereinigte Gmünder Wohnungsbaugesellschaft mit beschränkter Haftung

Vordere Schmiedgasse 37, 73525 Schwäbisch Gmünd. Die Gesellschafterversammlung vom 11.12.2015 hat die Neufassung des Gesellschaftsvertrages beschlossen.

HRB 701982 - 22.12.2015

ropa development GmbH

Goethestraße 5, 73525 Schwäbisch Gmünd. Änderung der Geschäftsanschrift: Universitätspark 1/1, 73525 Schwäbisch Gmünd. Nicht mehr Geschäftsführer: Biebl, Florian, Schwäbisch Gmünd; Crummenauer, Stephan, Schwäbisch Gmünd; Zapf, Marco Alexander, Kulmbach. Bestellt als Geschäftsführer: Nierescher, Rüdiger, Schwäbisch Gmünd, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 723270 - 22.12.2015

BIZOLUTION GmbH

Pfromäckerstraße 25, 73432 Aalen. Änderung der Geschäftsanschrift: Ulmer Straße 80, 73431 Aalen.

HRB 724020 - 22.12.2015

ZEDO GmbH

Im Riegel 19, 73450 Neresheim. Vertretungsbefungnis geändert bei Geschäftsführer: Dold, Anja, Leonberg, einzelvertretungsberechtigt.

HRB 724486 - 22.12.2015

Servicegesellschaft St. Anna-Virngrund-Klinik Ellwangen mbH

Dalkinger Straße 8 - 12, 73479 Ellwangen Jagst. Einzelprokura: Beitinger, Alexandra, Höchstädt.

HRB 724975 - 22.12.2015

Fenschderle Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

Stuifenstraße 12, 73571 Göggingen. Die Gesellschafterversammlung vom 18.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in Ziffer 2 (Gegenstand des Unternehmens) beschlossen. Änderung der Geschäftsanschrift: Brunnenäcker 8, 73571 Göggingen. Gegenstand geändert; nun: Gastronomie, Getränkehandel, Event-Management, Erwerb, Vermietung und Verpachtung von Immobilien, Handel mit Hartware, Sportgebrauchs- und Sportverbrauchsartikel, Betrieb von Waschanlagen, Sport- und Motorsportveranstaltungen und Rennen, Hundezucht sowie Vertrieb von Hundenahrung und Hundebedarf.

HRB 501546 - 23.12.2015

Scholz Industrieservice GmbH

Am Flugplatz 2, 73540 Heubach. Nicht mehr Geschäftsführer: Wick, Siegfried Peter, Essingen. Gesamtprokura gemeinsam mit einem Geschäftsführer, von § 181 BGB befreit: Nagel, Stefan, Kahl am Main.

Ausrüstung von Wasserkraftanlagen und sonstigen lndustrieanlagen, Vertrieb, Vermittlung und alle damit zusammenhängenden Geschäfte. Stammkapital nun: 26.000,00 EUR.

vertreten einzeln. Bestellt als Liquidator: Röser, Klaus, Mutlangen, von § 181 BGB befreit. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Prokura erloschen: Röser, Boris, Mutlangen.

HRB 661414 - 23.12.2015

HRA 723188 - 04.01.2016

B & K Antriebstechnik GmbH

Anhauser Straße 76, 89547 Gerstetten. Bestellt als Geschäftsführer: Börner-Alptekin, Sandra, Herbrechtingen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 700499 - 23.12.2015

Hermann Walker Nachfolger Schrottund Metallhandelsgesellschaft mit beschränkter Haftung

Justus-von-Liebig-Straße 15, 73525 Schwäbisch Gmünd. Änderung der Geschäftsanschrift: Lorcher Straße 145, 73529 Schwäbisch Gmünd. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Bestellt als Liquidator: Wagenblast, Hedwig, Schwäbisch Gmünd, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Bührle, Eberhard, Kaufmann, Plüdershausen. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 723333 - 23.12.2015

Franz Traub Immobilienverwaltung GmbH

Schäfweg 36, 73432 Aalen. Bestellt als Geschäftsführer: Traub, Franz jun., Aalen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 723443 - 23.12.2015

Axel Laistner Consulting UG (haftungsbeschränkt)

Rosenstraße 6, 73466 Lauchheim. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Nicht mehr Geschäftsführer; nun bestellt als Liquidator: Dr. Laistner, Axel, Lauchheim. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 724732 - 23.12.2015

ESC GmbH

Ulm, Am Rotbühl 3, 89564 Nattheim. Die Gesellschafterversammlung vom 03.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma und Sitz) und § 10 (Ergebnisverwendung) beschlossen. Sitz verlegt; nun: Nattheim.

HRB 726157 - 23.12.2015

AALENER PERFEKT BAU GmbH

Memellandstraße 28, 73431 Aalen. Bestellt als Geschäftsführer: Francois, Jürgen, Frankfurt am Main, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 725056 - 28.12.2015

BIKE & RUNNING SPORTS GmbH

Stuttgarter Straße 2, 73547 Lorch. Änderung der Geschäftsanschrift: Zollplatz 12, 73547 Lorch. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Bisher Geschäftsführer, nun bestellt als Liquidator: Schultheiss, Jürgen, Wäschenbeuren. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 728487 - 28.12.2015

Ostalb Assekuranz Verwaltungs GmbH

Stuttgarter Straße 24, 73430 Aalen. Änderung der Geschäftsanschrift: Spessartstraße 29, 73433 Aalen. Nicht mehr Geschäftsführer: Lang, Stefan, Schirmitz, *07.11.1985. Bestellt als Geschäftsführer: Eger, Melanie, Aalen.

WK A Wasserkraftanlagen - Ausrüstungen GmbH

Badenbergstraße 30, 89520 Heidenheim an der Brenz. Die Gesellschafterversammlung vom 04.12.2015 hat die Neufassung des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 04.12.2015 ist das Stammkapital auf Euro umgestellt. Das Stammkapital ist durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom gleichen Tag um 435,41 EUR auf 26.000,00 EUR erhöht. Sitz verlegt; nun: Ulm. Änderung der Geschäftsanschrift: Am Sudhaus 15, 89077 Ulm. Gegenstand geändert; nun: Beratung, Planung und Organisation im Zusammenhang mit

HRA 723196 - 04.01.2016

Ostalb Assekuranz GmbH & Co. KG

Spessartstraße 29, 73433 Aalen. Rechtsform geändert, nun: Einzelkaufmann. Firma geändert; nun: Ostalb Assekuranz, Inh. Juan Jose Cano Ojeda e.K. Ausgeschieden als Persönlich haftender Gesellschafter: Ostalb Assekuranz Verwaltungs GmbH, Aalen (Amtsgericht Ulm HRB 728487). Ausgeschieden als Kommanditist, nun Inhaber: Cano Ojeda, Juan Jose, Essingen. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRA 661158 - 05.01.2016

MTH Software GmbH & Co. KG

BürgerKraftwerke Hermaringen eG

Karlstraße 12, 89568 Hermaringen. Die Generalversammlung vom 22.07.2015 hat die Änderung der Satzung in § 22 (Zusammensetzung und Wahl) beschlossen.

allnatura Vertriebs GmbH & Co. KG

HRA 700936 - 11.01.2016

Limes-Apotheke Wolf-Dieter Scharf

Brainkofer Straße 1, 73527 Schwäbisch Gmünd. Rechtsform von Amts wegen geändert in: Einzelkauffrau. Firma geändert; nun: Limes-Apotheke Carina Koppmann e.K. Neue Inhaberin: Koppmann, Carina, Schwäbisch Gmünd. Ausgeschieden als Inhaber: Scharf, Wolf-Dieter, Apotheker, Schwäbisch Gmünd. Der Geschäftsbetrieb ist übergegangen auf Koppmann, Carina, Schwäbisch Gmünd. Der Übergang der im Geschäftsbetrieb des früheren Inhabers begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist ausgeschlossen.

HRA 660208 - 12.01.2016

EM-GE Sportgeräte-GmbH & Co. KG

Karlstraße 70, 89547 Gerstetten. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Bestellt als Liquidator: Scheible, Eberhard, Lonsee, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Prokura erloschen: Jooß, Georg, Gerstetten.

HRA 724711 - 12.01.2016

Carl Edelmann Produktions GmbH & Co. KG

Steinheimer Straße 45, 89518 Heidenheim an der Brenz. Firma geändert; nun: Carl Edelmann GmbH & Co. KG. Der Betriebsteil „Fertigung“ der Edelmann GmbH ist mit dem Recht zur Fortführung der Firma übergegangen auf die Carl Edelmann GmbH & Co. KG. Der Übergang der im Geschäftsbetrieb des früheren Inhabers begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist ausgeschlossen.

Voith Hydro Holding GmbH & Co.KG

Alexanderstraße 11, 89522 Heidenheim an der Brenz. Prokura erloschen: Linke, Andrea, Heidenheim an der Brenz. Gesamtprokura gemeinsam mit einem anderen Prokuristen: Schädler, Klaus, Böhmenkirch.

Plan Consult e.K.

HRA 700571 - 04.01.2016

HRA 721330 - 15.01.2016

Seite 46 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

WTL Werkstofftechnik-Labor GmbH

Streichhoffeld 1, 73457 Essingen. Die Gesellschafterversammlung vom 17.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 3 (Dauer, Geschäftsjahr) beschlossen.

HRB 661772 - 29.12.2015

IVH Industrieverpackung Heidenheim GmbH

Stäffeleswiesen 19, 89522 Heidenheim an der Brenz. Prokura geändert; nun: Einzelprokura: Pichler, Sylvia, Königsbronn.

HRB 702278 - 29.12.2015

allnatura Verwaltungs- und Handels GmbH

HRB 722204 - 29.12.2015

Werner Hauff GmbH & Co. KG

Herlsbühlstraße 19, Ballmertshofen, 89561 Dischingen. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Die Liquidatoren vertreten gemeinsam. Bestellt als Liquidator: Bäßler, Andrea, Innerschwand am Mondsee / Österreich; Hauff, Hilde, Dischingen, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Prokura erloschen: Hauff, Hilde, Dischingen.

Am Flugplatz 2, 73540 Heubach. Prokura erloschen: Olle, Felix, Heubach.

Haldenstraße 2, 73557 Mutlangen. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Die Liquidatoren

HRB 501101 - 29.12.2015

HRA 660382 - 07.01.2016

Hospitalgasse 16, 73525 Schwäbisch Gmünd. Änderung der Geschäftsanschrift: Schwarzwaldstraße 150, 73527 Schwäbisch Gmünd.

allbeton Röser GmbH + Co KG.

Herrmaringer Straße 13-17, 89537 Giengen an der Brenz. Änderung der Geschäftsanschrift: Herrmaringer Straße 13, 89537 Giengen an der Brenz.

Beurener Straße 51, 73540 Heubach. Die Gesellschafterversammlung vom 16.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 5 (Stammkapital) beschlossen. Das Stammkapital ist durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom gleichen Tag um 12.500,00 EUR auf 37.500,00 EUR erhöht. Stammkapital nun: 37.500,00 EUR.

HRA 701129 - 15.01.2016 HRA 721788 - 29.12.2015

Herrmann Malerwerkstätte GmbH & Co. KG

Fasanenweg 26, 89168 Niederstotzingen. Sitz verlegt; nun: Laupheim. Neue Geschäftsanschrift: Am Espan 11, 88471 Laupheim. Personenbezogene Daten (Sitz) geändert bei Persönlich haftender Gesellschafter: MTH Software & Verwaltung GmbH, Laupheim (Amtsgericht Ulm HRB 661579), von § 181 BGB befreit.

HRA 661051 - 15.01.2016 GnR 720058 - 09.12.2015

HRB 660488 - 23.12.2015

Makropus GmbH & Co. KG

Ferdinand-Porsche-Straße 4, 73479 Ellwangen Jagst. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Die Liquidatoren vertreten einzeln. Bestellt als Liquidator: Bader, Florian, Ellwangen Jagst, von § 181 BGB befreit. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRA 721086 - 19.01.2016

Werner Scholz GmbH & Co. KG

Im Loh 30, 73434 Aalen. Änderung der Geschäftsanschrift: Im Loh 30/1, 73434 Aalen.

BT&L Dienstleistungs GmbH

Aalener Straße 60, 73441 Bopfingen. Die Gesellschafterversammlung vom 23.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 3 (Dauer der Gesellschaft und Geschäftsjahr) beschlossen.

HRB 724361 - 29.12.2015

Olle Verwaltungs GmbH

Am Flugplatz 2, 73540 Heubach. Die Gesellschafterversammlung vom 16.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 5 (Stammkapital) beschlossen. Das Stammkapital ist durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom gleichen Tag um 2.000,00 EUR auf 27.000,00 EUR erhöht. Stammkapital nun: 27.000,00 EUR.

HRB 501204 - 30.12.2015

OWZ Ostalb-Warmbehandlungszentrum GmbH

Streichhoffeld 1, 73457 Essingen. Die Gesellschafterversammlung vom 17.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 3 (Dauer, Geschäftsjahr) beschlossen. Berichtigung von Amts wegen zur Eintragung vom 09.06.2015 (lfd. Nr. 13): Mit der „AIMD GmbH“, Hamburg (Amtsgericht Hamburg HRB 130938) wurde am 05.06.2015 ein Beherrschungsund Gewinnabführungsvertrag abgeschlossen, dem die Gesellschafterversammlungen am 04.06.2015 und 05.06.2015 zugestimmt haben.

HRB 700696 - 30.12.2015

Drei König Lebensmittelservice Verwaltungsgesellschaft mbH Lindenhofstraße 22, 73529 Schwäbisch Gmünd. Die Gesellschafterversammlung vom 16.12.2015 hat die Neufassung des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam.

HRB 702222 - 30.12.2015

Evangelische Pflegeeinrichtungen gGmbH

Haselbacher Weg 1, 73527 Schwäbisch Gmünd. Änderung der Geschäftsanschrift: c/o Evangelischer Verein Schwäbisch Gmünd, Eutighofer Straße 15, 73525 Schwäbisch Gmünd. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Nicht mehr Geschäftsführer: von Lüpke, Beatrix, Wäschenbeuren. Bestellt als Liquidator: Siegle, Sven, Schwäbisch Gmünd, von § 181 BGB befreit. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 500966 - 04.01.2016

D-TACK GmbH

Handwerkerstraße 1, 73460 Hüttlingen. Bestellt als Geschäftsführer: Kochler, Manfred, Feuchtwangen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.


Handelsregister

HRB 501133 - 04.01.2016

HRB 500808 - 05.01.2016

AWUS-BAU Aalener Wohn- und Sanierungsbau Verwaltungs GmbH

AMO Asphalt-Mischwerke Verwaltungs-GmbH

Ulmer Straße 60, 73431 Aalen. Nicht mehr Geschäftsführer: Hoch, Manfred, Baukaufmann, Aalen-Unterrombach.

Ulmer Straße 60, 73431 Aalen. Nicht mehr Geschäftsführer: Hoch, Manfred, Bankkaufmann, Aalen.

HRB 501223 - 05.01.2016 HRB 660276 - 04.01.2016

EM-GE Sportgeräte-Verwaltungs-GmbH

Karlstraße 70, 89547 Gerstetten. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Bisher Geschäftsführer, nun bestellt als Liquidator: Scheible, Eberhard, Gerstetten, einzelvertretungsberechtigt. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 660754 - 04.01.2016

DIAM GmbH Vertrieb von technischen Produkten und Beratung

Wildstraße 26, 89522 Heidenheim an der Brenz. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Nicht mehr Geschäftsführer, nun Liquidator: Hofmann, Rainer, Heidenheim an der Brenz, einzelvertretungsberechtigt. Nicht mehr Geschäftsführer: Oehlrich, Jutta, Heidenheim an der Brenz. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 701084 - 04.01.2016

M.K. - Computer Electronic GmbH

Am Wäldle 6, 73550 Waldstetten. Die Gesellschafterversammlung vom 18.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Sitz) beschlossen. Sitz verlegt; nun: Göppingen. Neue Geschäftsanschrift: Heilbronner Straße 11, 73037 Göppingen.

HRB 723928 - 04.01.2016

KBT-Verwaltungs-GmbH

Nägeleshofstraße 55, 73434 Aalen. Personenbezogene Daten (Wohnsitz) geändert bei Geschäftsführer: Ebert, Thomas, Lauchheim, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Ebert, Karl, Rainau.

HRB 725000 - 04.01.2016

Dr. Monika Beer GmbH

Goldburghauser Straße 39, 73469 Riesbürg. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Liquidator gemeinsam mit einem Prokuristen. Nicht mehr Geschäftsführer, nun bestellt als Liquidator: Dr. Beer, Monika, München, einzelvertretungsberechtigt. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 728435 - 04.01.2016

Makropus Verwaltungs GmbH

Ferdinand-Porsche-Straße 4, 73479 Ellwangen Jagst. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Bisher Geschäftsführer, jetzt bestellt als Liquidator: Bader, Florian, Ellwangen Jagst. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 729465 - 04.01.2016

Talhof Vertriebs GmbH

Talhof 1, 89522 Heidenheim an der Brenz. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Liquidator gemeinsam mit einem Prokuristen. Nicht mehr Geschäftsführer: Spiegel, Martina, Heidenheim an der Brenz. Nicht mehr Geschäftsführer, jetzt bestellt als Liquidator: Dr. Nick, Ophelia Johanna, Wülfrath, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 730589 - 04.01.2016

E9 Netzplanung GmbH

Einsteinstraße 59, 89077 Ulm. Nicht mehr Geschäftsführer: Momper, Martina, Düsseldorf.

DGS-Schäffner GmbH

Bahnhofstraße 119, 73430 Aalen. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Nicht mehr Geschäftsführer; nun Liquidator: Schäffner, Günter, Hüttlingen. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 661148 - 05.01.2016

Koller Automobile GmbH

Talstraße 41 a, 89518 Heidenheim an der Brenz. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Personenbezogene Daten (Wohnsitz) geändert bzw. (Geburtsdatum) ergänzt. Nicht mehr Geschäftsführer; nun Liquidator: Koller, Nelly, Herbrechtingen, einzelvertretungsberechtigt. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 661479 - 05.01.2016

Iatros Krankengymnastik GmbH Praxis für Physiotherapie

Schnaitheimer Straße 24, 89520 Heidenheim an der Brenz. Bestellt als Geschäftsführer: Lieberwirth, Rene, Königsbronn. Nicht mehr Geschäftsführer: Eichelberger, Heike, Bietigheim-Bissingen.

Betonzentrale GmbH

Carl-Zeiss-Straße 80, 73431 Aalen. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Bestellt als Liquidator: Rollbühler, Roland, Abtsgmünd, einzelvertretungsberechtigt. Nicht mehr Geschäftsführer: Rollbühler, Roland, Geschäftsführer, Abtsgmünd. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Remspark Immobau GmbH

Bronnäckerstraße 20/2, 73527 Schwäbisch Gmünd. Die Gesellschafterversammlung vom 28.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in §§ 1 (Firma) und 3 (Gegenstand) beschlossen. Firma geändert; nun: Remspark Verwaltungsgesellschaft mbH. Änderung der Geschäftsanschrift: Hauptstraße 108, 73527 Schwäbisch Gmünd. Gegenstand geändert; nun: Die Beteiligung an und die Verwaltung von anderen Unternehmen sowie die Übernahme deren Geschäftsführung, insbesondere als Komplementär von vermögensverwaltenden Gesellschaften in der Rechtsform der GmbH & Co. KG. Personenbezogene Daten (Wohnort) geändert bei Geschäftsführer: Ortwein, Birgit, Schwäbisch Gmünd, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 501582 - 07.01.2016

SRT GmbH

Streichhoffeld 1, 73457 Essingen. Die Gesellschafterversammlung vom 17.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 18 (Geschäftsjahr) beschlossen.

HRB 700403 - 07.01.2016

HRB 701919 - 05.01.2016

HRB 721264 - 07.01.2016

Rotec GmbH

RoMa - Immobilien & Trading Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Am Wäldle 6, 73550 Waldstetten. Die Gesellschafterversammlung vom 18.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 Abs. 2 (Sitz) beschlossen. Sitz verlegt; nun: Göppingen. Änderung der Geschäftsanschrift: Heilbronner Straße 11, 73037 Göppingen.

BINZ Vertriebs- und Service GmbH

Mühlstraße 88, 73547 Lorch. Nicht mehr Geschäftsführer: Härdter, Joachim, Schorndorf.

HRB 722730 - 05.01.2016

QMService GmbH

Paul-Hartmann-Straße 12, 89522 Heidenheim an der Brenz. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Nicht mehr Geschäftsführer: Bähr, Robin Marc, Heidenheim an der Brenz. Bestellt als Liquidator: Dr. Banz, Michael, Heidenheim an der Brenz; Dr. Fenske, Ralf, Heidenheim an der Brenz, jeweils einzelvertretungsberechtigt. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der zwischen der Gesellschaft und der „HARTMANN Beteiligungen GmbH“, Heidenheim an der Brenz (Amtsgericht Ulm HRB 661942) am 12.01.2011 abgeschlossene Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag ist durch Kündigung mit Wirkung zum 31.12.2015 beendet. Auf die bei Gericht eingereichten Urkunden wird Bezug genommen.

HRB 728983 - 05.01.2016

Spranz Medizinprodukte GmbH

Robert-Bosch-Straße 33, 73431 Aalen. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Liquidator gemeinsam mit einem Prokuristen. Nunmehr bestellt als Liquidator: Gerlach-Erhardt, Hans, Dürnau. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

H-Tech Elektrotechnik Hohnerlein GmbH Am Limes 24, 73527 Schwäbisch Gmünd. Nicht mehr Geschäftsführer: Hohnerlein, Peter, Iggingen. Bestellt als Geschäftsführer: Hiebl, Birgit, Schwäbisch Gmünd, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 730235 - 05.01.2016

In den Tieräckern 7, 89520 Heidenheim an der Brenz. Bestellt als Geschäftsführer: Elsenhans, Bernd, Steinheim am Albuch, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Elsenhans, Horst, Steinheim am Albuch.

Great Things UG (haftungsbeschränkt)

Rosenstraße 14, 74417 Gschwend. Durch Beschluss

Brunnen 149/150 GmbH

Friedrichstraße 79, 10117 Berlin. Änderung der Geschäftsanschrift: c/o Alpha Square GmbH, Friedrichstraße 79, 10117 Berlin. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Nicht mehr Geschäftsführer, nun Liquidator: Rücker, Gerald, Berlin, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Gusko, Jörg Michael, Berlin. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 510106 - 08.01.2016

Ludwig Kurz Autohaus GmbH

Hauptstraße 30, 73479 Ellwangen Jagst. Bestellt als Geschäftsführer: Kurz, Daniel Ludwig, Ellwangen Jagst, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 660412 - 08.01.2016

Margarete Steiff GmbH

Richard-Steiff-Straße 4, 89537 Giengen an der Brenz. Der zwischen der Gesellschaft und der „Steiff Beteiligungsgesellschaft mbH“, Giengen an der Brenz (Amtsgericht Ulm HRB 660011) am 25.01.2013 abgeschlossene Beherrschungsvertrag wurde mit Wirkung zum 31.12.2015 aufgehoben. Auf die bei Gericht eingereichten Urkunden wird Bezug genommen.

GEMATEC Gesellschaft für Maschinenhandel und -technologie mit beschränkter Haftung

Hohenstaufenstraße 43, 73547 Lorch. Änderung der Geschäftsanschrift: Hohenstaufenstraße 34, 73547 Lorch. Nicht mehr Geschäftsführer: Engelhardt, Gerlinde, Lorch. Einzelprokura: Krebes, Dennis, Salach.

Destarol Holding Ltd.

Gmünderstraße 10, 74417 Gschwend. Issued capital (Gezeichnetes Kapital) nun: 400.000,00 EUR.

HRB 728170 - 08.01.2016

Provatum Verwaltungs GmbH

Sauerbachstraße 9, 73434 Aalen. Personenbezogene Daten von Amts wegen geändert bei Geschäftsführer: Lohse, Peter, Aalen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 731042 - 08.01.2016

WW Versicherungsmakler GmbH

Memminger Torstraße 18, 89537 Giengen an der Brenz. Die Gesellschafterversammlung vom 21.10.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma und Sitz) beschlossen. Sitz verlegt; nun: Dischingen. Änderung der Geschäftsanschrift: Herlsbühlstraße 15, 89561 Dischingen.

HRB 520278 - 11.01.2016

HRB 727447 - 07.01.2016

Veranda Balkonsystem GmbH

Sontheimer Straße 22, 89168 Niederstotzingen. Prokura erloschen: Schick, Gerald, Langenau.

HRB 729354 - 07.01.2016

SCHMID et RADA UG (haftungsbeschränkt) Logistik- und Maschinenbauservice

Eschenstraße 8, 73479 Ellwangen Jagst. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Liquidator gemeinsam mit einem Prokuristen. Nicht mehr Geschäftsführer, nun Liquidator: Rada, Peter, Ellwangen Jagst. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 729709 - 07.01.2016

TELENOT Immobilien GmbH

Wiesentalstraße 42, 73434 Aalen. Die Gesellschafterversammlung vom 18.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 3 (Stammkapital) beschlossen. Das Stammkapital ist durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom gleichen Tag auf 100.000,00 EUR erhöht. Stammkapital nun: 100.000,00 EUR.

HRB 732463 - 07.01.2016

Projekt P2 GmbH

Mühlgraben 46-48, 73479 Ellwangen Jagst. Nicht mehr Geschäftsführer: Fuchs, Eberhard, Ellwangen Jagst. Prokura erloschen: Schaff, Hermann, Ellwangen-Schrezheim. Einzelprokura und von § 181 BGB befreit: Fuchs, Eberhard, Ellwangen Jagst.

HRB 724754 - 08.01.2016

EOS Sicherheitsdienst Verwaltungs GmbH

HRB 725544 - 07.01.2016 HRB 702254 - 05.01.2016

HRB 510017 - 08.01.2016

HRB 701400 - 08.01.2016

Schubert + Edelmann GmbH

Güssenstraße 8, 89568 Hermaringen. Bestellt als Geschäftsführer: Bacic, Ishad, Billigheim, von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Heine, Matthias, Stuttgart.

HRB 661834 - 05.01.2016

Firma geändert; nun: Champions Garden GmbH. Bestellt als Geschäftsführer: Schick, Peter, Achstetten, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HF Hermann Fuchs - Bauunternehmung Gesellschaft mit beschränkter Haftung

HRB 732055 - 05.01.2016

Otto-Höfliger-Straße 1, 73566 Bartholomä. Die Gesellschafterversammlung vom 01.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 Abs. 1 (Firma) beschlossen. Firma geändert; nun: Schubert Fertigungstechnik GmbH. Personenbezogene Daten geändert bei Geschäftsführer: Grieser, Manfred, Steinheim am Albuch.

HRB 729676 - 05.01.2016 HRB 500129 - 05.01.2016

des Amtsgerichts Aalen vom 17.12.2015 (4 IN 248/15) wurde über das Vermögen der Gesellschaft das Insolvenzverfahren eröffnet. Die Gesellschaft ist durch Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen aufgelöst. Gemäß § 60 Abs. 1 GmbHG i.V. § 65 Abs. 1 GmbHG von Amts wegen eingetragen.

Am Kapelle 11, 89561 Dischingen. Die Gesellschafterversammlung vom 28.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma) beschlossen.

KIENINGER GmbH Steuerberatungsgesellschaft

Nördlinger Straße 27, 73441 Bopfingen. Gesamtprokura gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen: Mayer-Hug, Melanie, Aalen; Vogel, Christine, Aalen.

HRB 660634 - 11.01.2016

Werner Hauff Beteiligungs-GmbH

Herlsbühlstraße 19, 89561 Dischingen. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Nicht mehr Geschäftsführer, personenbezogene Daten (Wohnort) geändert und nun bestellt als Liquidator: Hauff, Hilde, Herbrechtingen, einzelvertretungsberechtigt. Nicht mehr Geschäftsführer: Hauff, Werner, Geschäftsführer, Dischingen. Nicht mehr Geschäftsführer, nun bestellt als Liquidator: Bäßler, Andrea, Innerschwand am Mondsee / Österreich, einzelvertretungsberechtigt. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 700929 - 11.01.2016

Röser Verwaltungsgesellschaft mit beschränkter Haftung

Haldenstraße 2, 73557 Mutlangen. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Bestellt als Liquidator: Röser, Klaus, Mutlangen. Nicht mehr Geschäftsführer: Röser, Klaus, Diplom-Bauingenieur, Schwäbisch Gmünd. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 47


Handelsregister

HRB 701471 - 11.01.2016

HRB 501028 - 13.01.2016

Zolynski Bauflaschnerei GmbH

Leitz GmbH Verwaltungen

Siemenstraße 5, 73550 Waldstetten. Die Gesellschafterversammlung vom 05.01.2016 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma und Sitz) beschlossen. Sitz verlegt; nun: Schwäbisch Gmünd. Neue Geschäftsanschrift: Auf der Höhe 45, 73529 Schwäbisch Gmünd. Bestellt als Geschäftsführer: Zolynski, Stefan, Waldstetten.

HRB 723251 - 11.01.2016

Fuchs Verwaltungsgesellschaft mit beschränkter Haftung

Mühlgraben 46, 73479 Ellwangen Jagst. Nicht mehr Geschäftsführer: Fuchs, Eberhard, Ellwangen Jagst. Einzelprokura und von § 181 BGB befreit: Fuchs, Eberhard, Ellwangen Jagst.

HRB 725496 - 11.01.2016

OMS Inventuren GmbH

Mühlstraße 90, 73547 Lorch. Die Gesellschafterversammlung vom 05.01.2016 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma, Sitz) und § 2 (Gegenstand des Unternehmens) beschlossen. Firma geändert; nun: OMS Prüfservice GmbH. Gegenstand geändert; nun: Planung, Organisation und Durchführung von Prüfungen des Warenbestandes (Inventuren, Bestandskontrollen), der Sicherheit von Betriebsmitteln und Anlagen sowie alle damit im Zusammenhang stehenden Dienstleistungen und Tätigkeit im In- und Ausland. Nicht mehr Geschäftsführer: Höfer, Markus, Lorch.

HRB 520238 - 12.01.2016

Röcker GmbH

Röhrbachstraße 21, 73441 Bopfingen. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Unter Änderung der Vertretungsbefugnis nicht mehr Geschäftsführer; nun Liquidator: Röcker, Yvonne, Bopfingen. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 661941 - 12.01.2016

Reich Immobilien AG

Panoramaweg 18, 89518 Heidenheim an der Brenz. Bestellt als Vorstand: Saur, Steffen, Heidenheim, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Vorstand: Engels, Georg, Steinheim am Albuch.

HRB 722542 - 12.01.2016

Carl Edelmann GmbH

Steinheimer Straße 45, 89518 Heidenheim an der Brenz. Die Gesellschafterversammlung vom 07.01.2016 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma und Sitz) beschlossen. Firma geändert; nun: Edelmann GmbH.

HRB 722831 - 12.01.2016

MonStaTec GmbH

Goethestraße 61, 73525 Schwäbisch Gmünd. Bestellt als Geschäftsführer: Posingis, Henrik, Schwäbisch Gmünd, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Mester, Wolfgang, Schwäbisch Gmünd.

HRB 724500 - 12.01.2016

ZGZ GmbH

Hohe Straße 10, 73492 Rainau. Nicht mehr Geschäftsführer: Zehnder, Jürgen, Abtsgmünd.

HRB 726535 - 12.01.2016

P+P Montagetechnik & Qualitätssicherung UG (haftungsbeschränkt)

Robert-Bosch-Straße 11, 73463 Westhausen. Die Gesellschafterversammlung vom 17.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma, Sitz) beschlossen. Sitz verlegt; nun: Aalen. Änderung der Geschäftsanschrift: Im Bühl 5, 73432 Aalen.

HRB 728431 - 12.01.2016

GO FOR MORE Verlag UG (haftungsbeschränkt)

Freudental 14, 73525 Schwäbisch Gmünd. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Liquidator gemeinsam mit einem Prokuristen. Unter Änderung der Vertretungsbefugnis nicht mehr Geschäftsführer; nun Liquidator: Gorlas, Dimitrios, Lorch, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 728652 - 12.01.2016

XL Remarketing GmbH

Ellwanger Straße 100, 73441 Bopfingen. Nicht mehr Geschäftsführer: Kombartzky, Jens, Aalen.

Leitzstraße 2, 73447 Oberkochen. Bestellt als Geschäftsführer: Dr. Hanrath, Georg, Leopoldshöhe.

HRB 501512 - 13.01.2016

Grundstücksgesellschaft Stegmaier Verwaltungsgesellschaft mbH

Eisengießerstraße 59, 73433 Aalen. Änderung der Geschäftsanschrift: Gottlieb-Daimler-Straße 16, 73460 Hüttlingen. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Nicht mehr Geschäftsführer: Stegmaier, Georg, Aalen; Stegmaier, Ludwig, Aalen. Nicht mehr Geschäftsführer, nun bestellt als Liquidator: Stegmaier, Helmut, Hüttlingen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 700006 - 13.01.2016

Vereinigte Gmünder Wohnungsbaugesellschaft mit beschränkter Haftung

Vordere Schmiedgasse 37, 73525 Schwäbisch Gmünd. Bestellt als Geschäftsführer: Riede, Thomas, Mögglingen, von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Frei, Wolfgang, Radolfzell am Bodensee. Prokura erloschen: Riede, Thomas, Mögglingen. Einzelprokura und von § 181 BGB befreit: Schneider, Klaus, Leinzell.

HRB 701516 - 13.01.2016

VGW Dienstleistungs GmbH

Vordere Schmiedgasse 37, 73525 Schwäbisch Gmünd. Bestellt als Geschäftsführer: Riede, Thomas, Mögglingen, von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Frei, Wolfgang, Radolfzell am Bodensee. Einzelprokura und von § 181 BGB befreit mit der Ermächtigung zur Veräußerung und Belastung von Grundstücken: Schneider, Klaus, Leinzell.

Vorstand: Kenntner, Patrick, Steinheim am Albuch, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

Geschäftsführer: Bucher, Thomas, Baierbrunn, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Einzelprokura: Hermann, Matthias, Köln.

HRB 732972 -13.01.2016

HRB 510343 - 18.01.2016

Bühler Entsorgung Betriebs GmbH

An den Eckwiesen 7, 73441 Bopfingen. Die Gesellschafterversammlung vom 11.01.2016 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma und Sitz) beschlossen. Firma geändert; nun: Bühler Entsorgung GmbH. Der Übergang der im Geschäftsbetrieb der „Bühler Entsorgung Besitz GmbH“, Bopfingen (Amtsgericht Ulm HRB 728534) begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist ausgeschlossen.

HRB 701377 - 14.01.2016

Klima Therm Bedachungen und Dachsanierungen Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Hauptstraße 41, 73569 Eschach. Durch rechtskräftigen Beschluss des Amtsgerichts Aalen vom 16.10.2015 (3 IN 261/15) wurde die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Gesellschaft mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Masse abgewiesen. Die Gesellschaft ist hierdurch aufgelöst. Gemäß § 60 Abs. 1 GmbHG i.V. § 65 Abs. 1 GmbHG von Amts wegen eingetragen.

HRB 721226 - 14.01.2016

PCG proCent GmbH

Sipsenäcker 1, 74417 Gschwend. Durch rechtskräftigen Beschluss des Amtsgerichts Aalen vom 14.12.2015 (4 IN 108/14) ist das Insolvenzverfahren eingestellt.

HRB 722881 - 14.01.2016

Werner Scholz Verwaltungs – GmbH

Im Loh 20, 73434 Aalen. Änderung der Geschäftsanschrift: Im Loh 30/1, 73434 Aalen.

HRB 723520 - 14.01.2016

Gaab Verwaltungs GmbH

Mühlweg 5, 73492 Rainau. Änderung der Geschäftsanschrift: Aalener Straße 25, 73492 Rainau.

HRB 720518 - 18.01.2016

repros GmbH

Böhmenkircher Straße 1, 89555 Steinheim am Albuch. Änderung der Geschäftsanschrift: Tulpenweg 22, 89555 Steinheim am Albuch.

HRB 725934 - 18.01.2016

Trend Solar Beteiligungs GmbH

Ludwig-Lutz-Straße 8, 73479 Ellwangen Jagst. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Nicht mehr Geschäftsführer, nun Liquidator: Diwald, Patrik, Vaihingen an der Enz; Schlagenhauf, Hildegard, Ellwangen Jagst, jeweils einzelvertretungsberechtigt. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 726714 - 18.01.2016

JD Vermögensverwaltung UG (haftungsbeschränkt)

Parlerstraße 5, 73525 Schwäbisch Gmünd. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Nicht mehr Geschäftsführer, nun Liquidator: Dr. Danesfeldt, Jan, Schwäbisch Gmünd, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 731110 - 18.01.2016

DE-Zierfisch UG (haftungsbeschränkt)

An den Eckwiesen 7, 73441 Bopfingen. Die Gesellschafterversammlung vom 11.01.2016 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in §§ 1 (Firma) und 2 (Gegenstand) beschlossen. Firma geändert; nun: Bühler Entsorgung Besitz GmbH. Gegenstand geändert; nun: Die Entsorgung, das Einsammeln, das Befördern, das Lagern, der Handel sowie die Behandlung von Abfällen und Wertstoffen. Die Leistungen werden sowohl für gewerbliche, als auch private und kommunale Kunden erbracht und schließen die Gestellung geeigneter Behälter sowie deren Transport mit ein. Ferner werden, insbesondere für Industrieunternehmen, individuelle Entsorgungskonzepte erarbeitet und Beratungsleistungen angeboten. Die Gesellschaft ist berechtigt bei anderen Unternehmen die Funktion als „Externer Abfallbeauftragter“ gemäß § 54 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) zu übernehmen. Die Gesellschaft ist berechtigt, Zweigniederlassungen zu errichten, andere gleichartige oder branchenähnliche Unternehmen zu erwerben oder sich an solchen zu beteiligen sowie deren Geschäftsführung zu übernehmen. Die Gesellschaft ist ferner berechtigt, ihren Betrieb ganz oder teilweise solchen Unternehmen zu überlassen. Die Gesellschaft ist berechtigt, ihre Geschäftstätigkeit auch durch Tochter-, Beteiligungs- und Gemeinschaftsunternehmen auszuüben sowie Unternehmens-, Kooperationsund lnteressengemeinschaftsverträge mit anderen Gesellschaften abzuschließen. Mit der „Bühler Entsorgung Betriebs GmbH“, künftig „Bühler Entsorgung GmbH“, Bopfingen (Amtsgericht Ulm HRB 732972) wurde am 11.01.2016 ein Betriebspachtvertrag abgeschlossen, dem die Gesellschafterversammlungen am 11.01.2016 zugestimmt haben. Auf die bei Gericht eingereichten Urkunden wird Bezug genommen.

HRB 725465 - 14.01.2016

Schindelackerweg 26/1, 73525 Schwäbisch Gmünd. Durch rechtskräftigen Beschluss des Amtsgerichts Aalen vom 04.12.2015 (2 IN 260/15) wurde die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Gesellschaft mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Masse abgewiesen. Die Gesellschaft ist hierdurch aufgelöst. Gemäß § 60 Abs. 1 GmbHG i.V. § 65 Abs. 1 GmbHG von Amts wegen eingetragen.

Alternative Energie Technologie Products AETP GmbH

HRB 500616 - 19.01.2016

HRB 730174 - 13.01.2016

Eugen Hirsch GmbH Stukkateurbetrieb

HRB 720540 - 13.01.2016

Ulmer GmbH

Lorcher Straße 10, 73547 Lorch. Nicht mehr Geschäftsführer: Ulmer, Hans-Peter, Schorndorf.

HRB 728534 - 13.01.2016

Bühler Entsorgung GmbH

GTA Gießerei Technologie Aalen GmbH

Kroner Immobilien GmbH

Baronenbergweg 4, 73566 Bartholomä. Die Gesellschafterversammlung vom 10.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Sitz) beschlossen. Sitz verlegt; nun: Schwäbisch Gmünd. Neue Geschäftsanschrift: Sonnenhalde 12, 73529 Schwäbisch Gmünd.

Hornbergstraße 36, 73479 Ellwangen Jagst. Änderung der Geschäftsanschrift: Schlierbachstraße 32, 73479 Ellwangen Jagst. Nicht mehr Geschäftsführer: Eichert, Nikolaus, Ellwangen Jagst.

HRB 729147 - 14.01.2016

A|J|M Abele|Jakobi|Maier Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft

Stuttgarter Straße 8, 73430 Aalen. Die Gesellschafterversammlung vom 16.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma und Sitz) beschlossen. Firma geändert; nun: AJM Abele Jakobi Mack Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft. Nicht mehr Geschäftsführer: Maier, Andreas, Dinkelsbühl. Bestellt als Geschäftsführer: Mack, Pascal, Steinheim am Albuch, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 732671 - 14.01.2016

Dr. Schoenfeld Russ Haible Verwaltungs GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Brenzstraße 28, 89518 Heidenheim an der Brenz. Vertretungsbefugnis geändert bei Geschäftsführer: Haible, Holger, Ulm; Russ, Michael, Taufkirchen, jeweils einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Bestellt als Geschäftsführer: Kubina, Gerd, Gundremmingen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Nicht mehr Geschäftsführer: Baier, Claus, Neu-Ulm.

HRB 700432 - 15.01.2016 Hauptstraße 38/1, 73572 Heuchlingen. Nicht mehr Geschäftsführer: Diemer, Michael, Neresheim.

Beethovenstraße 1, 73430 Aalen. Die Gesellschafterversammlung vom 14.12.2015 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 16 (Bewertung und Abfindung) beschlossen.

HRB 500002 - 18.01.2016

HRB 732650 - 13.01.2016

Südlicher Stadtgraben 13, 73430 Aalen. Nicht mehr Geschäftsführer: Heim-Wenzler, Jutta, Aalen.

ausserboerslich.com AG

Hochfeldweg 21, 89555 Steinheim am Albuch. Änderung der Geschäftsanschrift: Ammonitenweg 9, 89555 Steinheim am Albuch. Nicht mehr Vorstand: Engels, Georg, Steinheim am Albuch. Bestellt als

Seite 48 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

Wohnungsbau Aalen Gesellschaft mit beschränkter Haftung

HRB 501556 - 18.01.2016

Dr. Brenner Ingenieurgesellschaft mbH

Rathausplatz 2-8, 73432 Aalen. Bestellt als

Geiger Verwaltungs GmbH

Schulze-Delitzsch-Straße 7, 73434 Aalen. Bestellt als Geschäftsführer: Geiger, Florian, Aalen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit. Personenbezogene Daten von Amts wegen ergänzt bei Geschäftsführer: Geiger, Peter, Aalen, einzelvertretungsberechtigt und von § 181 BGB befreit.

HRB 501383 - 19.01.2016

RÖWAPLAN AG

Brahmsweg 4, 73453 Abtsgmünd. Änderung der Geschäftsanschrift: Hohenstadter Straße 11, 73453 Abtsgmünd. Bestellt als Vorstand: Eiberger, Markus, Abtsgmünd.

HRB 661625 - 19.01.2016

Helmut Götz GmbH

Riedstraße 8, 89555 Steinheim am Albuch. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Bisher Geschäftsführer, jetzt bestellt als Liquidator: Götz, Elisabeth, Heidenheim an der Brenz, einzelvertretungsberechtigt. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

HRB 726994 - 19.01.2016

Dispo Portale GmbH

Güglingstraße 106, 73529 Schwäbisch Gmünd. Durch rechtskräftigen Beschluss des Amtsgerichts Aalen vom 18.12.2015 (4 IN 263/15) wurde die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Gesellschaft mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Masse abgewiesen. Die Gesellschaft ist hierdurch aufgelöst. Gemäß § 60 Abs. 1 GmbHG i.V. § 65 Abs. 1 GmbHG von Amts wegen eingetragen.


Handelsregister

fortgeführt. Das Registerblatt ist geschlossen. HRA 723818 - 21.12.2015

HANDELSREGISTER LÖSCHUNGEN

Dickenherr Spezialfahrzeuge e.K.

Vorderer Kirchberg 9, 73432 Aalen. Die Firma ist erloschen. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRA 722939 - 10.12.2015

Walter Solar PV-Anlage 2 UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG

HRA 700602 - 23.12.2015

Reifen-Stollner, Werner Stollner

St.-Martinus-Straße 3, 73479 Ellwangen Jagst. Sitz verlegt nach Wismar (Amtsgericht Schwerin HRA 3691). Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 701689 - 14.12.2015

Alfred Kober GmbH

HRA 724621 - 10.12.2015

C. Schneider Flaschnerei u. Abdichtung e.K. Dettenried 15/1, 73453 Abtsgmünd. Der Inhaber (übertragender Rechtsträger) hat nach Maßgabe des Ausgliederungs- und Übernahmevertrages vom 30.11.2015 aus seinem Vermögen das von ihm betriebene Unternehmen auf die Kommanditgesellschaft unter der Firma „C. Schneider GmbH & Co. KG“, Abtsgmünd (Amtsgericht Ulm HRA 724699) ausgegliedert (Ausgliederung zur Aufnahme). Auf die bei Gericht eingereichten Urkunden wird Bezug genommen. Die Firma ist erloschen. Gemäß § 155 Satz 2 UmwG von Amts wegen eingetragen. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRA 700806 - 15.12.2015

„Milo“ Sieghard Milosch

Lindenstraße 32, 73565 Spraitbach. Die Firma ist erloschen. Das Registerblatt ist geschlossen.

Eutighofer Straße 124, 73525 Schwäbisch Gmünd. Sitz verlegt nach Weinstadt (Amtsgericht Stuttgart HRB 754952). Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 520282 - 16.12.2015

Möbel-Mahler Einrichtungszentrum GmbH

Aalener Straße 60, 73441 Bopfingen. Die Gesellschaft (übertragender Rechtsträger) ist aufgrund des Verschmelzungsvertrages vom 11.12.2015 und der Versammlungsbeschlüsse der beteiligten Rechtsträger vom 11.12.2015 mit der Gesellschaft mit beschränkter Haftung „Möbel Mahler 24 GmbH“, Bopfingen (Amtsgericht Ulm HRB 520171) verschmolzen (Verschmelzung zur Aufnahme). Auf die bei Gericht eingereichten Urkunden wird Bezug genommen. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 731595 - 16.12.2015

Green Chips GmbH

HRA 700940 - 15.12.2015

Staufer-Apotheke Dr. Klaus-Peter Rupp e.K. Eutighoferstraße 26, 73525 Schwäbisch Gmünd. Die Zweigniederlassung „Schwaben-Apotheke Dr. Klaus-Peter Rupp e.K., Filialapotheke der Staufer-Apotheke“, Schwäbisch Gmünd, 73575 Leinzell, wird nunmehr als Hauptniederlassung unter der Firma „Schwaben-Apotheke Dr. Klaus-Peter Rupp e.K.“, Leinzell (Amtsgericht Ulm HRA 724730) fortgeführt. Die Firma der Hauptniederlassung ist erloschen. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRA 500758 - 21.12.2015

Welland - Apotheke Gertrud Schwager-Karl e.Kfr.

Wellandstraße 73/1, 73434 Aalen. Das Handelsgeschäft wird von Gertrud Schwager-Karl, Aalen als Inhaberin der Firma „Apotheke im Reichsstädter Markt Gertrud Schwager-Karl e.Kfr.“, Aalen (Amtsgericht Ulm, HRA 500798) als Zweigniederlassung fortgeführt. Das Registerblatt ist geschlossen.

Gemsweg 30, 73434 Aalen. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Liquidator gemeinsam mit einem Prokuristen. Nachname geändert, nicht mehr Geschäftsführer, jetzt Liquidator: Angstenberger, Miriam, Falkenberg. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist gelöscht. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 501399 - 21.12.2015

HVV GmbH

Steinheimer Metallbau GmbH

Höniger Straße 6, 73577 Ruppertshofen. Die Gesellschaft ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG von Amts wegen gelöscht. Das Registerblatt ist geschlossen.

Schwabstraße 18, 89555 Steinheim am Albuch. Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist gelöscht.

HRB 731049 - 14.01.2016

P&P Beratungs GmbH

HRB 700249 - 17.12.2015

Modehaus Emil Rudolph Plaza 12 Innovative Handelsgesellschaft mbH

Marktplatz 12, 73525 Schwäbisch Gmünd. Von Amts wegen nach § 395 FamFG gelöscht als Geschäftsführer: Walter, Martin, Schwäbisch Gmünd.

HRA 721592 - 30.12.2015

geocachingshop24 OHG

Mittelbachstraße 25/1, 73430 Aalen. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Eine Liquidation findet nicht statt. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRA 700150 - 04.01.2016

Karl Chr. Kern, Kommanditgesellschaft

Weißensteiner Straße 9, 73525 Schwäbisch Gmünd. Die Firma ist erloschen. Eine Liquidation findet nicht statt. Das Registerblatt ist geschlossen.

Aalener Straße 36, 89520 Heidenheim an der Brenz. Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Liquidator bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, vertreten sie gemeinsam. Nicht mehr Geschäftsführer; nun bestellt als Liquidator: Pressl, Stefan, Herbrechtingen. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist gelöscht. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRA 700096 - 13.01.2016

Robert Reiner

Hauptstraße 38, 73560 Böbingen an der Rems. Die Firma ist erloschen. Gemäß § 31 Abs. 2 HGB von Amts wegen eingetragen. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 724699 - 07.01.2016

SEX (Y) ONLY UG (haftungsbeschränkt)

HRA 723350 - 11.01.2016

medidomus GmbH & Co. KG

Wolfgangsklinge 27, 73479 Ellwangen Jagst. Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen. Das Registerblatt ist geschlossen.

Schindelackerweg 26/1, 73525 Schwäbisch Gmünd. Die Gesellschaft ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG von Amts wegen gelöscht. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 724965 - 12.01.2016

HRA 723991 - 13.01.2016

SF-Events GmbH

Hans Großmann e.K.

Badenbergstraße 30/1, 89522 Heidenheim an der Brenz. Die Firma ist erloschen. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 728750 - 11.01.2016

KAMPA Objekt- und Gewerbebau GmbH

Geißbergstraße 17, 73432 Aalen. Sitz verlegt; nun: Eggenfelden (Amtsgericht Landshut, HRB 10207). Das Registerblatt ist geschlossen.

Schmelzofenvorstadt 33/4, 89520 Heidenheim an der Brenz. Die Gesellschaft ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG von Amts wegen gelöscht. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 720274 - 13.01.2016

MS - Bauservice Limited

Brugnerstraße 5, 73430 Aalen. Die Gesellschaft ist gemäß § 395 FamFG von Amts wegen gelöscht. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 732383 - 11.01.2016

Music&Drink Development GmbH

HRB 722959 - 15.01.2016

Rosenstraße 14, 74417 Gschwend. Sitz verlegt nach Köln (Amtsgericht Köln HRB 86336). Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 500891 - 28.12.2015

HRB 500930 - 14.01.2016

Wallbacher Stichle 3, 89547 Gerstetten. Die Gesellschaft ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG von Amts wegen gelöscht. Das Registerblatt ist geschlossen.

Wohnbau Klein GmbH

Milanweg 33, 73434 Aalen. Sitz verlegt; nun: Saulgrub, Landkreis Garmisch-Partenkirchen (Amtsgericht München HRB 222556).

Aisslinger Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Bahnhofstraße 22 - 36, 73430 Aalen. Das Handelsgeschäft wird von Gertrud Schwager-Karl, Aalen als Inhaberin der Firma „Apotheke im Reichsstädter Markt Gertrud Schwager-Karl e.Kfr.“, Aalen (Amtsgericht Ulm, HRA 500798) als Zweigniederlassung

HRB 720871 - 14.01.2016

Kissling GmbH

Feldstraße 25, 58285 Gevelsberg. Sitz verlegt nach Gevelsberg (Amtsgericht Hagen HRB 10183). Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 500095 - 14.12.2015

HRA 500966 - 21.12.2015

Apotheke am ZOB Gertrud Schwager-Karl e. K.

Nepperbergstraße 8, 73525 Schwäbisch Gmünd. Die Firma ist erloschen. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 701715 - 14.12.2015

Ulmer Straße 60, 73431 Aalen. Die Gesellschaft ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG von Amts wegen gelöscht. Das Registerblatt ist geschlossen.

Rolf Stäbler GmbH

Hirtenteichstraße 2, 73457 Essingen. Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist gelöscht. Das Registerblatt ist geschlossen.

HRB 700674 - 14.01.2016

GEFA Gesellschaft für Planung, Durchführung und Vermittlung steuerbegünstigter Anlagen mbH.

Parlerstraße 9, 73525 Schwäbisch Gmünd. Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist gelöscht. Das Registerblatt ist geschlossen.

Global - HAUS Vertriebs GmbH

HANDELSREGISTER BERICHTIGUNGEN HRB 501675 - 23.12.2015

SHW Werkzeugmaschinen GmbH

Alte Schmiede 1, 73433 Aalen. Personenbezogene Daten von Amts wegen berichtigt bei Gesamtprokura gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen: Drexler, Peter, Nattheim.

HANDELSREGISTER-EINTRAGUNGEN

VORSICHT: UNSERIÖSE ANGEBOTE Mit einiger Wahrscheinlichkeit werden Sie unmittelbar nach Bekanntmachung Ihrer Firma im Bundesanzeiger von verschiedenen Verlagen so genannte Eintragungsofferten bekommen. Darin wird Ihnen gegen Entgelte zwischen 230 Euro und 640 Euro brutto angeboten, Ihr Unternehmen in Adress- und andere Verzeichnisse eintragen zu lassen, die mit dem Handelsregister nichts zu tun haben. Gemeinsam ist diesen Angeboten, dass sie nicht wie echte Angebote aufgemacht sind, sondern wie Rechnungen für die Bekanntmachung Ihrer Firma im Bundesanzeiger aussehen; sie wirken wie offizielle Gebührenbescheide und nutzen deshalb gern ein quasi offizielles Vokabular mit Begriffen wie „Benachrichtigung über Ihre Handelsregistereintragung“; „Benachrichtigung aus dem Bundesanzeiger - herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz“; „Benachrichtigungs-Eintragungskosten“ und ähnliches.

Einzelne neu gegründete und in das Handelsregister eingetragene GmbHs haben innerhalb weniger Tage auf diese Weise Eintragungsofferten mit Rechnungscharakter in einer Gesamtsumme von mehr als 4.000 Euro erhalten. Solche Angebote können Sie durch Zahlung annehmen, wenn Sie eine Eintragung in solchen Adressverzeichnissen für sinnvoll halten oder auch ablehnen. Dann werfen Sie diese Reklame einfach in den Papierkorb. Zur Zahlung verpflichtet sind Sie nur - abgesehen von den Notar- und Gerichtskosten wegen der Veröffentlichungskosten beim Bundesanzeiger-Verlag selbst. Weitere Hinweise in "Vorsicht Falle – Angebote von Adressbuchverlagen" unter www.ostwuerttemberg.ihk.de, Dokument Nr. 1371.

03 / 2016 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · Seite 49


SPEZIALISTEN Spezialisten LOHNFERTIGUNG/DIENSTLEISTUNGEN

ELA-/AUDIO UND KONFERENZTECHNIK

FORDERUNGSMANAGEMENT

Für Kommunen, Rathäuser, Schulen und Industrie. www.elk-gmbh.com

SCHÄDLINGSBEKÄMPFUNG

Elektroakustik, Licht- und Konferenztechnik Sohlweg 6, 73450 Neresheim Tel. 0 73 26-96 444 40 Fax 0 73 26-96 444 50 info@elk-gmbh.com

BEFESTIGUNGSTECHNIK

TINTE / TONER

STEUERUNGSTECHNIK

TEXTILVEREDELUNG

Schädlingsbekämpfung König -Desinfektion, HACCP -Schädlingskontrolle -Taubenabwehr -Holzschädlinge -Begutachtungen

Gabelsbergerstraße 18, 73431 Aalen Tel: 07361-31923 Fax: 07361-931928 www.ostalbzentrum.de

SYSTEMTECHNIK

#INDUSTRIESTICKEREI

GHOSTNEEDLE

GmbH

PERSONALMANAGEMENT

89564 NATTHEIM | Tel. 07321 9246180

Optimale Steuerungstechnik für • Sondermaschinen ke a b • Produktionsanlagen sc h rä n S ch a lt L-ze rt if iz ie rt U so fo rt u n d K a n a d a • Fördertechnik A fü r U S • Verfahrenstechnik UL rs rite • Kleinserien Under w ries Inc. C rato

NEU UL ®

Ihr Personaldienstleister vor Ort Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen! DEKRA Arbeit GmbH Gmünder Straße 5, 73430 Aalen, Tel. 07361/5256-0 E-Mail: aalen.arbeit@dekra.com · www.dekra-arbeit.de

ENCLOS

FIRMEN GRUPPE KR AYER

®

Labo

NTROL TRIA L CO ED INDUS LISTE

D

®

PA NEL

Krayer Systemtechnik GmbH Eugen-Hahn-Straße 41 73565 Spraitbach Tel. 0800 / 250 30 30 (gebührenfrei) office@krayer.net www.krayer.net

STEUERUNGSTECHNIK Ideen in Elektronik Ideen in Elektronik

AUTORISIERTER FACHHÄNDLER FÜR

#AUFNÄHER | PATCHES | EMBLEME

#CORPORATEFASHION für Gewerbe | Verbände | Vereine

WIR LASSEN SIE EINFACH GUT AUSSEHEN!

www.GHOSTNEEDLE.de

BRANDSCHUTZ

Neu: Ausbildung  zum   Brandschutzhelfer    

Termine:  

15.04.16, 15.07.16,  23.09.16,  04.11.16    

Kontakt: Frank  Schüle,  Tel:  07171  1040817,   Mail:  schuele@qubus.de  I  Marcus  Sorg,  Tel:   07171  1040820,  Mail:  sorg@qubus.de    

Tel. 07362/9608-0 info@tesk.de www.tesk.de

Seite 50 · Wirtschaft in Ostwürttemberg · 03 / 2016

QUBUS Planung  und  Beratung  Oberflächentechnik   GmbH,  Alexander-­‐von-­‐Humboldtstraße  19,     73529  Schwäbisch  Gmünd   www.qubus.de  I  info@qubus.de  


Die letzte Seite

TELEFONANLAGEN

WOHNCONTAINER

TANJA ANGSTENBERGER

Kann die Back-Europameisterin kochen? Die Frage „Warum haben Sie sich für eine Ausbildung entschieden?“ erübrigt sich ja bei Ihnen, Frau Angstenberger, da Sie bei in die elterliche Bäckerei in Wasseralfingen eingestiegen sind. Gab es noch einen Plan B? Wenn Sie nicht Bäckerin/Konditorin geworden wären – was dann? Ich hatte schon immer die freie Wahl und konnte mich somit auch frei für meinen Traumjob entscheiden. Im Vordergrund stand bei mir die Kreativität. Gekocht und gebacken habe ich schon immer, selbst als kleines Kind. Meine Auswahl war: Konditorin, Köchin oder Innenarchitektin. Doch letztendlich habe ich mich für das richtige entschieden. Bäckerin zu sein macht mir super viel Spaß und entspricht ganz meinen Berufswünschen. Ich würde sagen, ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Woher kam die Inspiration zu dem Kunstwerk, mit dem Sie die Europameisterschaft gewonnen haben? Ich habe mir viele Anregungen aus Zeitschriften, dem Internet, von Kollegen, Freunden und der Familie geholt. Mein Schaustück, das komplett aus essbarem Teig besteht habe ich passend zum Thema „HEIMAT“ ausge-

wählt. Da der Käfer als deutsches Auto weltweit bekannt ist, musste er unbedingt der Mittelpunkt meines Schaustücks sein. Dazu gehörten außerdem eine Autobahn für schnelles, unbegrenztes fahren, verschiedene Zahnräder für die Technik aus Deutschlands, eine altes Uhrwerk für die Pünktlichkeit, Albert Einstein als bekanntes Gesicht und zu guter Letzt die Deutschlandfahne als Symbol für unser Land.

Was ist Ihr Lieblingsessen? Ein Direktes Lieblingsessen habe ich gar nicht, da gibt es viel zu viele gute Gerichte. Ich esse natürlich sehr gerne typisch schwäbisches Essen, aber auch leckere italienische Pizza und Pasta. Wenn ich in einer Bäckerei stehe, greife ich super gern zu aufwendigen Produkten, die meistens einen besonderen Geschmack haben. Momentan sind das ausgefallene Berliner in den verschiedensten Variationen. Können Sie kochen? Ich schätze ja, da sich bisher noch keiner beschwert oder übergeben hat. (lacht)

Sichtliche Freude an Ihrem Ausbildungsberuf hat Back-Europameisterin Tanja Angstenberger von der Bäckerei Angstenberger aus Wasseralfingen.  (Foto: Akademie Weinheim)


WAS ZÄHLT SIND

GENUSS, LEBENSLUST

UND SIE.

Mix it! USM ist so vielseitig wie Ihr Leben: viel Platz und Wandelbarkeit für Sie und alle, mit denen Sie es teilen.

#usmmakeit yours

Schieber Werkstätten GmbH Neue Nördlinger Straße 16, 73441 Bopfingen Tel. 07362-40 04,Fax 07362-57 70 www.schieber-werkstaetten.de

www.usm.com

Wirtschaft in Ostwürttemberg - März 2016  

Das Magazin der Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you