Issuu on Google+

H체lben

Amtsblatt der Gemeinde H체lben Nummer 9 I Freitag, 01. M채rz 2013 I 73. Jahrgang

Gemeindebote

www.huelben.de I Telefon: 0 71 25/96 86-0


2

Gemeindebote Hülben

Freitag, 01. März 2013, Nummer 9 Schönbuch-Apotheke Walddorfhäslach, Tel.: 07127 - 3 25 22, Hauptstr. 5, 72141 Walddorfhäslach, 08:30 bis 08:30 Uhr Stadt-Apotheke Münsingen, Tel.: 07381 - 82 40, Marktplatz 11, 72525 Münsingen, 08:30 bis 08:30 Uhr

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist zu erfahren unter der einheitlichen Bereitschaftsdienst-Nr. 0 18 01/92 92 15. Der ärztliche Bereitschaftsdienst beginnt werktags um 18.00 Uhr und endet am nächsten Morgen um 08.00 Uhr. Am Wochenende und feiertags beginnt der Dienst um 8.00 Uhr und endet um 8.00 Uhr früh. An Wochenende und feiertags ist der Bereitschaftsdienst über die Rufnummer 0181 929217 erreichbar. Die Öffnungszeiten der Notfallpraxis im KKH Bad Urach sind von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr. (Keine Voranmeldung)

Freitag, 01.03.2013 DocMorris Apotheke Münsingen, Tel.: 07381 - 93 99 00, Gewerbestr. 18, 72525 Münsingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Planie-Apotheke, Tel.: 07121 - 3 83 00, Gartenstr. 49, 72764 Reutlingen (Innenstadt) 08:30 bis 08:30 Uhr Rathaus-Apotheke Kirchentellinsfurt, Tel.: 07121 - 9 68 80, Dorfstr. 41, 72138 Kirchentellinsfurt, 08:30 bis 08:30 Uhr Samstag, 02.03.2013 Apotheke Mittelstadt, Tel.: 07127 - 7 11 66, Neckartenzlinger Str. 42, 72766 Reutlingen (Mittelstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Park-Apotheke Reutlingen, Tel.: 07121 - 27 03 21, Konrad-Adenauer-Str. 21, 72762 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Rathaus-Apotheke Bad Urach, Tel.: 07125 - 15 55 45, Beim Bad 2, 72574 Bad Urach, 08:30 bis 08:30 Uhr Sonntag, 03.03.2013 Apotheke in der Kaiserpassage, Tel.: 07121 - 31 03 03, Kaiserpassage 8, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Bahnhof-Apotheke Münsingen, Tel.: 07381 - 81 11, Bahnhofstr. 7, 72525 Münsingen 08:30 bis 08:30 Uhr Montag, 04.03.2013 Apotheke im E-Center, Tel.: 07121 - 37 29 30, Emil-Adolff-Str. 21, 72760 Reutlingen (Nord), 08:30 bis 08:30 Uhr Hauff-Apotheke, Tel.: 07129 - 9 26 70, Wilhelmstr. 16, 72805 Lichtenstein (Unterhausen), 08:30 bis 08:30 Uhr Rathaus-Apotheke Bad Urach, Tel.: 07125 - 15 55 45, Beim Bad 2, 72574 Bad Urach, 08:30 bis 08:30 Uhr Dienstag, 05.03.2013 Adler-Apotheke Metzingen, Tel.: 07123 - 1 48 91, Schönbeinstr. 5, 72555 Metzingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Alteburg-Apotheke, Tel.: 07121 - 23 93 41, Hindenburgstr. 79, 72762 Reutlingen (Ringelbach), 08:30 bis 08:30 Uhr Impressum: Herausgeber: Gemeinde Hülben. Verantwortlich für den amtlichen Inhalt einschließlich der Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung ist der Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt; für den übrigen Inhalt und Druck: FINK GmbH Druck und Verlag, Postfach 7140, 72784 Pfullingen, (Sandwiesenstraße 17), Telefon 0 7121/97 93-0, Telefax 07121/9793-993 Gemeindeverwaltung Hülben Telefon 07125/96 86-0, Telefax 0 71 25/96 86-20 E-Mail: info@huelben.de, www.huelben.de Sprechzeiten: Mo.–Fr. 09.00–12.00 Uhr, Do. 16.00–18.30 Uhr

Mittwoch, 06.03.2013 Apotheke am Steg, Tel.: 07121 - 2 29 24, Oskar-Kalbfell-Platz 8, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Apotheke Bernloch, Tel.: 07387 - 2 36, Marktstr. 8, 72531 Hohenstein (Bernloch), 08:30 bis 08:30 Uhr Römerstein-Apotheke, Tel.: 07382 - 6 76 Aglishardter Str. 3 72587 Römerstein (Böhringen) 08:30 bis 08:30 Uhr Donnerstag, 07.03.2013 Leonhards-Apotheke, Tel.: 07121 - 3 88 80 80, Kaiserstr. 66, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Schloß-Apotheke Münsingen, Tel.: 07381 - 28 57, Karlstr. 29, 72525 Münsingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Freitag, 08.03.2013 Apotheke am Rathaus Pliezhausen, Tel.: 07127 - 8 02 12, Schulberg 5, 72124 Pliezhausen, 08:30 bis 08:30 Uhr Ermstal-Apotheke Dettingen, Tel.: 07123 - 9 73 00, Metzinger Str. 18, 72581 Dettingen an der Erms, 08:30 bis 08:30 Uhr Hirsch-Apotheke Bad Urach, Tel.: 07125 - 45 45, Kirchstr. 14, 72574 Bad Urach, 08:30 bis 08:30 Uhr Süd-Apotheke, Tel.: 07121 - 9 25 40, Ringelbachstr. 88, 72762 Reutlingen (Ringelbach), 08:30 bis 08:30 Uhr

am 02./03. März 2013 Sr. Renate Ebinger, Sr. Martina Dangel, Sr. Monika Schell, Sr. Ingrid Theisselmann, Frau Magdalena Nitsch.

zu erfragen unter Telefon (01805) 911640. Der Notdienst für die Stadt Reutlingen beginnt am Freitag um 14.00 Uhr und endet am Montag um 8.00 Uhr in der Früh. Der Notdienst des übrigen Landkreises sowie für Metzingen und das Ermstal beginnt samstags um 8.00 Uhr und endet montags um 8.00 Uhr in der Früh.

Unsere herzlichen Glückwünsche gelten am Samstag, dem 02. März 2013 Herrn Reinhold Rausenberger, Ludwigstraße 8 zum 70. Geburtstag am Montag, dem 04. März 2013 Frau Bertha Länge, Frauenstraße 16 zum 83. Geburtstag am Mittwoch, dem 06. März 2013 Irmgard Nuding, Schulstraße 7 zum 80. Geburtstag am Freitag, dem 08. März 2013 Erika Reichert, Dettinger Straße 15 zum 73. Geburtstag und Annemarie Schwenkel, Uracher Straße 9 zum 73. Geburtstag Wir gratulieren unseren Jubilarinnen und Jubilaren und auch all denen, die aus persönlichen Gründen nicht genannt werden wollen, sehr herzlich zu Ihrem Ehrentag und wünschen Ihnen auch weiterhin alles Gute.


Freitag, 01. März 2013, Nummer 9

Auf dem Bürgermeisteramt wurde/n - 1 Autoschlüssel - 1 Kinderskihose abgegeben. Eigentumsansprüche können in Zimmer 14 geltend gemacht werden.

Freitag, 08.03.2013

Donnerstag, 07.03.13

Herzlichen Dank an alle Helfer, die letzten Freitag beim Vortrag mit Manfred Spitzer in der Rietenlauhalle geholfen haben! Manu, Barbara, allen Jungs und dem Bauwagen Dürrlau danke für Euren Einsatz! Der Erlös kommt nun in das Sparschwein der Jugendwerkstatt und findet sicher eine Verwendung, sobald die Sanierung der alten Jugendwerkstatt beendet ist.

$WBJBWD=;H 

Anzeigenwerbung im wöchentlichen Amtsblatt.

Gemeindebote Hülben

3

Jugend trainiert für Olympia, Geräteturnen Mit Fortuna im Bunde: Hülbener Mädchen qualifizieren sich mit 0,3 Punkten Vorsprung für das Landesfinale in Bühl Glück gehört halt auch dazu! Mit einer großen Portion davon und vor allem dank der starken Leistungen der beiden Turnerinnen Carina Kraiser und Kim Kuchenbecker, die in der Einzelwertung die Plätze 1 und 2 belegten, schafften die Mädchen der PeterHärtling-Schule Hülben das, was man nicht unbedingt erwartet hatte: Den ersten Platz im Regierungspräsidiumsfinale, das am 21. Februar in Ebingen stattfand. Damit qualifizierten sie sich für das Landesfinale, das am Dienstag, dem 12. März im badischen Bühl über die Bühne geht. Auseinanderzusetzen hatte man sich mit der Döchtbühlschule Waldsee, der Kirchgrabenschule Albstadt-Ebingen, der Burgbergschule Überlingen, der GHWRS Amstetten-Lonsee, der Uhlandschule Wurmlingen und der Joseph-Christian-Schule Riedlingen. Nach zwei Geräten, dem Reck und dem Schwebebalken, sah die Lage nicht gerade rosig aus, was vor allem an den schwachen Leistungen am Schwebebalken lag. Wie man später an den Einzelergebnissen ablesen konnte, holten hier die Mädchen der Kirchbergschule Balingen, die sich als härteste Konkurrenten herauskristallisierten, einen Vorsprung von 0,4 Punkten heraus. Auf die Frage, wie es aussieht, meinte unsere Betreuerin Sabrina Maier, nun müsse man am Boden und beim Sprung noch kräftig zulegen, um noch das oberste Treppchen besteigen zu können. Bei beiden Geräten zeigten unsere Mädchen gute Leistungen, wobei vor allem die 14,70 Punkte von Kim Kuchenbecker beim Sprung und die 15,00 Punkte von Carina Kraiser am Boden herausstachen. Nicht vergessen darf man natürlich die drei Nachwuchsturnerinnen Finja Stach, Carla Meinschien und Patrizia Bossler, die erst seit relativ kurzer Zeit dabei sind; sie erbrachten starke Leistungen und erreichten bereits 14-er Wertungen. Also: Weiterhin fest trainieren! Dementsprechend groß war die Spannung bei der Siegerehrung. Es hat gereicht. Mit dem Wimpernschlag von 0,3 Punkten Vorsprung verwies man die Kirchgrabenschule Albstadt-Ebingen auf den zweiten Platz. Die Mannschaftsergebnisse: 1. Peter-Härtling-Schule Hülben 169,90 Punkte 2. Kirchgrabenschule Albstadt-Ebingen 169,60 Punkte 3. Burgbergschule Überlingen 165,65 Punkte 4. GHWRS Amstetten-Lonsee 163,80 Punkte 5. Joseph-Christian-Schule Riedlingen 162,55 Punkte 6. Uhlandschule Wurmlingen 160,35 Punkte 7. Döchtbühlschule Bad Waldsee 155,50 Punkte Die Einzelergebnisse der Hülbener Turnerinnen: 1. Carina Kraiser 57,40 Punkte 2. Kim Kuchenbecker 56,95 Punkte 10. Finja Stach 54,95 Punkte 13. Carla Meinschien 54,25 Punkte 22. Patrizia Bossler 52,75 Punkte Nun geht es also am 12. März ins Badenland. Mal sehen, ob die Glücksgöttin Fortuna den Mädchen aus Hülben nochmals hold ist. Träumen ist ja erlaubt. Und noch eine tolle Nachricht für die Hülbener Turnerinnen: Fast schon einen Husarenstreich lieferten die vier Turnerinnen des Graf-Eberhard-Gymnasiums Bad Urach im Wettkampf III/1 ab. In diesem Wettkampf kamen immer 4 in die Wertung; dies bedeutete, dass sich die Mädels keinen Ausrutscher erlauben durften. Und sie erlaubten sich keinen! Gegen starke Konkurrenz aus Balingen und Tübingen – insgesamt waren sieben Mannschaften am Start – sicherten sich Lisa Epple, Marga Hinderer, Valerie Burdukov und Marie Schurna den ersten Platz und damit die Qualifikation für das Landesfinale in Bühl. Große Gratulation!!! Helmut Röken – Fan der Hülbener Turnerinnen


4

Gemeindebote Hülben

Freitag, 01. März 2013, Nummer 9

Übungsabend mit DRK Kürzlich wurde bei der Feuerwehr ein besonderer Dienstabend duchgeführt. Die Mitglieder des DRK zeigten uns an drei Beispielen, wie verschiedene Verletzungsmuster zu behandeln sind und was zu tun ist, wenn sich jemand verletzt hat. Die Aufgaben bestanden darin, an einer Schnittverletzung einen sogenannten Druckverband anzubringen. An einer weiteren Station, musste eine Person mit dem Rautegriff aus einem Auto heraus geholt werden. An der dritten und schwierigsten Aufgabe galt es eine unter Schock stehende Person zu betreuen und zu versorgen. Anschließend wurde zu allen Übungen eine Einsatznachbesprechung durchgeführt. Hier wurde nochmals diskutiert was schlecht war und was man besser hätte machen können, aber auch was man richtig gemacht hat. Hilfreich war auch, dass wir uns nochmals mit der stabilen Seitenlage und mit der Reanimation beschäftigt haben. Dies ist auch für unseren Alltag wichtig, denn man weiß nie, wann man es anwenden muss. Deshalb ist hier die Übung besonders wichtig. Fazit hier: Umso öfters man übt, umso sicherer sitzen die Handgriffe. Ich darf mich bei den Mitgliedern des DRK für diesen lehrreichen Abend nochmals bedanken. Gabriel Greiner, Kdt. Feuerwehr Hülben

Der Wettkampf geht los: Von links: Patrizia Bossler, Carina Kraiser, Carla Meinschien, Finja Stach, Kim Kuchenbecker und Betreuerin Sabrine Maier. Im Hintergrund Lisa Epple

Man könnte gerade meinen, sie sind vom 1. Platz überrascht. Von links: Finja Stach, Carla Meinschien, Kim Kuchenbecker, Carina Kraiser und Patrizia Bossler

Dienstabend Am Montag, 4.3.2013 findet um 19.30 Uhr ein Übungsabend für die gesamte Wehr statt. Thema: Knoten und Stiche (Klaus Kächele) Weitere Termine: 11.3.2013 Dienstversammlung für Führungskräfte in SonnenbühlWillmandingen 18.3.2013 Einsatzübung nach Gruppenführer Gruppe 1 TLF 16/24 Heiko Mehl Gruppe 2 LF 16/12 Thomas Lamparter

Verwaltungsausschuss Sitzung am Mittwoch, dem 06.03.2013, 15:00 Uhr, im Landratsamt Reutlingen, Mittlerer Sitzungssaal, Bismarckstraße 47. Einladung und Tagesordnung öffentlich 1. Besetzung der Stelle der Leitung der Erziehungsberatungsstelle in Reutlingen 2. Dritter Zwischenbericht über die Entwicklung der Erträge und Aufwendungen im Rechnungsjahr 2012 3. Annahme von Spenden 4. Konzeptionelle Grundlagen zur Zukunft der Unterbringung, Versorgung und Betreuung von Asylbewerbern im Landkreis Reutlingen: Der Reutlinger Weg - Mündlicher Bericht 5. Mitteilungen/Anfragen An die öffentliche Sitzung schließt sich eine nichtöffentliche Sitzung an. gez. Thomas Reumann Landrat


Freitag, 01. März 2013, Nummer 9 Jugendhilfeausschuss Sitzung am Montag, dem 04.03.2013, 15:00 Uhr, im Landratsamt Reutlingen, Großer Sitzungssaal, Bismarckstraße 47. Einladung und Tagesordnung öffentlich 1. Einbringung des Berichts über die Lebenslagen kinderreicher Familien im Landkreis Reutlingen 2. Richtwerte zur Förderung der Schulsozialarbeit 3. Einrichtung einer Fachstelle für die Fachberatung Schulsozialarbeit ab dem Haushaltsjahr 2013 4. Förderung einer Referentenstelle des Vereins Wirbelwind e. V. Reutlingen - Aufhebung des Sperrvermerks und Abschluss einer Zuwendungsvereinbarung 5. Förderung von Kinderpsychodramagruppen durch das Frauenhaus Reutlingen e. V. - Aufhebung des Sperrvermerks und Abschluss einer Zuwendungsvereinbarung 6. Mitteilungen/Anfragen gez. Thomas Reumann Landrat PLENUM sagt Tschüss - mit einem Abschlussfest und einem regionalen Markt in Bad Urach am 10. März 2013 Zwölf Jahre lang haben der Landkreis Reutlingen und in den letzten fünf Jahren auch Teile der Landkreise Esslingen und AlbDonau von diesem „Programm des Landes zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und Umwelt“ profitiert: Mehr als 360 große und kleine Projekte wurden von Menschen aus der Region umgesetzt, die einen wirtschaftlichen Nutzen mit einem nachhaltigen Vorteil für Natur und Umwelt verbanden - etwa in den Bereichen Tourismus, Landwirtschaft, Umweltbildung oder Streuobst. Insgesamt wurden 2,8 Millionen Euro Zuschuss ausgezahlt, die wiederum Investitionen von 6,8 Millionen Euro auslösten. Ablauf und Programm 10:00 - 11:10 Uhr Ökumenischer Eröffnungsgottesdienst in der Amanduskirche Dekan Harald Klingler und Pfarrer Alain Rabarijaona Leitthema: Bebauen und Bewahren Musikalische Begleitung durch den Landfrauenchor und Alphörner 11:30 - 12:30 Uhr Festakt in der Georg-Goldstein-Schule 11:30 Uhr Musikalische Eröffnung Bürgermeisterchor 2 Stücke 11:40 Uhr Begrüßung und Ansprache Landrat Thomas Reumann 11:55 Uhr Musikalische Einlage Bürgermeisterchor 1 Stück 12:00 Uhr Ansprache Ministerialdirektor Wolfgang Reimer 12:15 Uhr Eröffnung des Marktes Anmoderation Landrat Reumann 12:20 Uhr „Trommelwirbel“ Beatstomper 5-10 min 12:30 - 17:00 Uhr Regionaler Markt 12:30 - 17:00 Uhr Mittagessen mit regionalen Spezialitäten Kaffee und Kuchen Angebot auf dem regionalen Markt: Informationen, PLENUM-Projekte und Produkte, regionale Köstlichkeiten, Mitmach-Aktionen, Kinderprogramm, Quiz 13:45 - 17:00 Uhr Rahmenprogramm Bühne / Aula Raum Aquarium 13:45 - 14:00 Uhr Beatstomper 14:00 - 14:45 Uhr Figurentheater Kauter & Sauter 14:45 - 15:00 Uhr Alphorn-Bläser 15:00 - 15:30 Uhr Lesung Frank Faber 15:30 - 15:45 Uhr Alphorn-Bläser 15:45 - 16:30 Uhr Figurentheater Kauter & Sauter 16:30 - 17:00 Uhr Preisverleihung Quiz 17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Gemeindebote Hülben

5

Einladung zum Kreislandfrauentag Der Landfrauenverband Reutlingen lädt ganz herzlich zum Kreislandfrauentag am Donnerstag, 7. März 2013 in die Alenberghalle nach Münsingen ein. Beginn ist um 13.30 Uhr. Unter dem Thema "Lebensmittelverschwendung - mit uns nicht!" wird Frau Karin Kuhn-Schmidgall vom Kreislandwirtschaftsamt Münsingen einen Vortrag halten. Des Weiteren werden die "Fläggarätscha" aus Sonnenbühl sowie der Landfrauenchor unter der Leitung von Frau Irmgard Naumann den Nachmittag umrahmen. Die Bewirtung übernimmt die Klasse 2 BFH 1 der Beruflichen Schule in Münsingen.

KfW ändert Förderbedingungen zum 01.03.2013 Öfter mal was Neues: Das einzig Beständige der KfW-Bankengruppe ist anscheinend ihre Unbeständigkeit bei den Förderprogrammen – allerdings zum Guten: Per 01.03.2013 gelten erneut zahlreiche Änderungen und Anpassungen, die es Bauherren und sanierungswilligen Häuslesbesitzern zum Beispiel ermöglichen, das Marktanreizprogramm (MAP) und die KfW-Förderung gemeinsam zu nutzen. Bislang war dies ausgeschlossen: So konnte wohl eine Brennwertheizungsanlage über die KfW finanziert werden, nicht aber die oft wesentlich teurere Pelletheizung. Außerdem soll der Ausfall steuerlicher Abschreibungen von Sanierungsmaßnahmen durch zusätzliche Beihilfen in den KfW-Programmen „Energieeffizient Sanieren“ aufgefangen werden. Die Investitionszuschüsse erhöhen sich hier um 2,5 bis 5 Prozent und zwar sogar rückwirkend für Anträge, die ab dem 20. Dezember 2012 abgegeben wurden. Insgesamt stehen dem Verbraucher damit neue Förderoptionen zur Umsetzung energiesparender Maßnahmen zur Verfügung. Bei der Suche nach dem Förderprogramm, das zu einem Sanierungsvorhaben am besten passt, kann die Energieberatung der Verbraucherzentrale hilfreich sein: Ratsuchende aus dem Landkreis Reutlingen erhalten in einem individuellen Beratungsgespräch wertvolle Hinweise zu den Förderprogrammen und dem entsprechenden Antragsverfahren zum Nulltarif. Anmeldungen bitte unter Telefon 07121-1432571.

Wochenspruch: Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes. Lukas 9,62 Freitag, 01. März 2013 16.00–16.45 Uhr Kinderchor für Kindergartenkinder ab 5 Jahre und Erstklässler 16.45–17.30 Uhr Kinderchor für Schulkinder ab der zweiten Klasse 19.30 Uhr Weltgebetstag der Frauen im Gemeindehaus. (s. Hinweise)


6

Gemeindebote Hülben

Samstag, 02. März 2013 19.30 Uhr Gemeinschaftsstunde Sonntag, 03. März 2013 09.30 Uhr Gebet vor dem Gottesdienst 10.00 Uhr Gottesdienst mit der Einsetzung des neuen Posaunenchorleiters Daniel Buck, seines Stellvertreters Dietrich Nowottny und der Verabschiedung von Horst Buck. Der Posaunenchor wirkt an diesem Gottesdienst mit. Anschließend herzliche Einladung zum Kirchenkaffee. Predigttext: Jeremia 20, 7-11a Im Vorraum der Kirche ist der Tafelkorb aufgestellt. (s. Hinweise) Das Opfer wird für die kirchenmusikalische Arbeit erbeten. Kinderkirche und Minikirche Gemeinsamer Beginn im Gottesdienst Thema der Kinderkirche: David und Jonatan. Thema der Minikirche: Jesus zieht in Jerusalem ein. Montag, 04. März 2013 20.00 Uhr Kirchenchor Dienstag, 05. März 2013 10.00 Uhr Eltern-Kind-Gruppe „Mäusekinder“ Mittwoch, 06. März 2013 10.00 Uhr Eltern-Kind-Gruppe „Rasselbande“ 16.00-17.30 Uhr Konfirmationsunterricht im Gemeindehaus. 20.00 Uhr Treffpunkt Bibel im Gemeindehaus. Donnerstag, 07. März 2013 15.00 Uhr Andacht im Pflegeheim Maisch 19.30 Uhr ProChrist im Gemeindehaus: Mein Gott, dein Gott, kein Gott? (s. Hinweise) Freitag, 08. März 2013 16.00–16.45 Uhr Kinderchor für Kindergartenkinder ab 5 Jahre und Erstklässler 16.45–17.30 Uhr Kinderchor für Schulkinder ab der zweiten Klasse 19.30 Uhr ProChrist im Gemeindehaus Was sind unsere Werte wert? (s. Hinweise) Samstag, 09. März 2013 19.30 Uhr ProChrist im Gemeindehaus Was ist, wenn die Liebe stirbt? (s. Hinweise) Hinweise: Tafelkorb Am Sonntag, den 03. März ist wieder der Tafelkorb im Vorraum der Kirche aufgestellt. Es wäre schön, wenn wir ihn wieder gut gefüllt an den Tafelladen Bad Urach weitergeben könnten. Weltgebetstag der Frauen Am Freitag, dem 1. März 2013, um 19.30 Uhr findet der Weltgebetstag der Frauen statt. In diesem Jahr laden uns Frauen aus Frankreich ein, mit ihnen den Gottesdienst unter dem Thema " Ich war fremd - ihr habt mich aufgenommen" zu feiern. Wir laden Frauen aller Konfessionen ganz herzlich ins Gemeindehaus ein. Im Anschluss an den Gottesdienst wollen wir noch bei einem kleinen Imbiss zusammensitzen. Was heißt es, die Heimat verlassen zu müssen und plötzlich „fremd“ zu sein? Diese Frage stellen sich Frauen aus Frankreich, die den Gottesdienst zum Weltgebetstag 2013 mit dem Titel „Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen“ geschrieben haben. Mit Gebeten, Liedern und kreativer Gestaltung lädt der Weltgebetstag uns zu einer Kultur des Willkommenes ein. Mutig zeigen die Französinnen aber auch, wo unsere europäische Gesellschaft keine Willkommensgesellschaft ist. In Frankreich, wo über 50 % der Bevölkerung römisch-katholisch sind, ist die strikte Trennung von Staat und Religion in der Verfassung verankert. Es gibt weder Kirchensteuer noch Religionsunterricht an staatlichen Schulen, dennoch ist der Glaube vieler Französinnen und Franzosen lebendig. Die Weltgebetstagsbewegung verbreitete sich in den 1980er Jahren vom Elsass aus in ganz Frankreich und ist ein sichtbares Zeichen der christlichen Ökumene. Die 12 Mitglieder des französischen Weltgebetstagskomitees aus 6 christlichen Konfessionen hoffen, dass Menschen in der ganzen Welt bei ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2013 aufgerüttelt werden, solidarisch zu sein und „Fremde“ will-

Freitag, 01. März 2013, Nummer 9 kommen zu heißen. Ein spürbares Zeichen dafür wird auch mit der Gottesdienstkollekte gesetzt, die Frauen- und Mädchenprojekte auf der ganzen Welt unterstützt. In Frankreich und Deutschland werden so z.B. Projekte für Flüchtlinge und Asylbewerberinnen gefördert. Hintergrund: Der Weltgebetstag ist eine große, weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Der Gottesdienst zum Weltgebetstag wird jedes Jahr von Frauen unterschiedlicher christlicher Konfessionen aus einem anderen Land vorbereitet – z.B. aus Malaysia, Frankreich, Ägypten oder von den Bahamas. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern diesen Gottesdienst dann Frauen, Männer und Kinder in rund 170 Ländern der Erde. ProChrist 2013 mit Live-Übertragung aus der Porsche-Arena Von Donnerstag, 07. bis Sonntag, 10. März 2013 findet eine ProChrist-Übertragung mit Pfarrer Ulrich Parzany aus der Porsche-Arena in Stuttgart im Evangelischen Gemeindehaus in Hülben statt. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19:30 Uhr. Das ProChrist-Team und die Altpietistische Gemeinschaft Hülben laden Sie dazu sehr herzlich ein! Programmübersicht ProChrist in Hülben: Donnerstag, 7. März: Mein Gott, dein Gott, kein Gott? Heutzutage bastelt sich jeder seine eigene Weltanschauung oder Religion. Ist das nicht gut so? Führt nicht der Anspruch, die absolute Wahrheit zu kennen und zu besitzen, automatisch zu Gewalttätigkeit? Ist die Bemühung um Frieden nicht wichtiger als die Be- Pfarrer Ulrich antwortung der Frage „Was ist Wahrheit?“ Parzany Gäste: Andrea Adams-Frey, Albert Frey (Musiker), Anatoli Uschomirski (Pastor) Freitag, 8. März: Was sind unsere Werte wert? Wissen wir nicht, was wir tun, oder tun wir nicht, was wir wissen? Woher nehmen wir die Kraft, um zu tun, was wir als wertvoll erkannt haben? Wer setzt eigentliche die Maßstäbe? Oder gibt es vielleicht gar keine verbindlichen Wertmaßstäbe für alle? Gäste: Gospel im Osten (Chor), Déborah Rosenkranz (Musikerin) Samstag, 9. März: Was ist, wenn die Liebe stirbt? Woran stirbt denn die so oft als ewig besungene Liebe? Ist Liebe mehr als Gefühl? Kann sie dauerhaft sein? Und was ist, wenn die Liebe sich durch Sterben beweist? Gäste: Judy Bailey (Sängerin), Debra Searle (Extremsportlerin und Trainerin) Sonntag, 10. März: Verspielen wir die Zukunft? Ist das Leben ein Casino? Liegt die Zukunft in unserer Hand? Wir wissen nicht, was kommt. Oder doch? Können wir wissen, was nach dem Tod kommt? Gäste: Dr. Klaus-Dieter John (Diospi Suyana, Peru) 1. Hilfe-Kurs für Mitarbeiter Am Samstag, 20. und 27.04.2013 findet ein 1. Hilfe-Kurs für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gemeindehaus statt. Bitte diesen Termin schon vormerken. Der Kurs ist für Gruppenleiter/-innen geeignet, und auf die Situation in unseren Gruppen ausgerichtet. Anmeldungen sind ab sofort bei Thomas Greiner möglich. Zur Anmeldung bitte einfach Mail an thomas.greiner@cvjm-huelben.de Weitere Infos folgen in den nächsten Gemeindeboten. Verein zur Förderung der Diakonie Hülben Der Verein zur Förderung der Diakonie Hülben bietet folgende Dienste an: Stützpunkt Der Stützpunkt ist unter der Telefonnummer (0151) 53505499 oder über das Pfarramt, Tel. 5159, erreichbar. Der Stützpunkt bietet: • Kurzzeitbeaufsichtigung bedürftiger Personen • Betreuung von Kindern bei akuten Notsituationen • Vermittlung von Babysittern • Hilfe beim Umgang mit Behörden


Freitag, 01. März 2013, Nummer 9 • • • •

Vermittlung von „Essen auf Rädern“ Vermittlung von Fahrdiensten Vermittlung von Besuchen bei älteren Menschen, jungen Paaren, neu zugezogenen Familien Vermittlung von professioneller bzw. dauerhafter Hilfeleistungen (z.B. über Diakoniestation oberes Ermstal, u.a.) Essen auf Rädern Das Essen kann auch tageweise bestellt werden. -gerne auch probeweiseAnsprechpartnerin ist Frau Annemarie Konrad, Friedhofstr. 20, Tel. 5173

Stein auf Stein– die Kinder der Villa Don Bosco gestalten einen Fastengottesdienst Steine sind schwer und tun weh! So wie vieles in unserem Leben. Was aus harten, schweren Steinen aber noch wachsen kann, das erzählen, singen und spielen die Kinder und ihre Erzieherinnen der Villa Don Bosco am 3. März im Gottesdienst um 10:30 Uhr in St. Josef, Bad Urach. Nach dem Gottesdienst verkaufen die Eltern der Villa selbst gebackenen Kuchen und fair gehandelten Kaffee – die Einnahmen sind für die Kindergartenkasse bestimmt. Herzliche Einladung an alle Gemeindemitglieder und besonders unsere Familien. Samstag, 02.03.13 14:00 Uhr Schulung der Lektoren, Delp-Haus, Bad Urach 16:00 Uhr Beichtgelegenheit, St. Josef, Bad Urach 17:00 Uhr Hl. Messe, in slow. Sprache, St. Josef, Bad Urach 18:00 Uhr Vorabendmesse, St. Josef, Bad Urach 19:00 Uhr Portug. Folkloregruppe, Delp-Haus, Bad Urach Sonntag, 03.03.13 09:15 Uhr Hl. Messe Maria zum Guten Stein, Dettingen 10:30 Uhr Hl. Messe mit dem Kindergarten “Villa Don Bosco”, St. Josef, Bad Urach Montag, 04.03.13 20:00 Uhr Kirchengemeinderatssitzung, Konferenzraum, DelpHaus, Bad Urach Dienstag,05.03.13 14:30 Uhr Wortgottesfeier, EBK Dettingen 14:30 Uhr 60+ Seniorennachmittag, CVJM-Haus, Dettingen 19:00 Uhr Hl. Messe, Lonsingen Mittwoch, 06.03.13 17:30 Uhr Rosenkranz, Maria zum Guten Stein, Dettingen 18:00 Uhr Hl. Messe, Maria zum Guten Stein, Dettingen 19:00 Uhr Beichtgelegenheit, Maria zum Guten Stein, Dettingen Donnerstag, 07.03.13 11:45 Uhr Mittagsgebet, St. Josef, Bad Urach 12:00 Uhr Gemeinsamer Mittagstisch, Josefsstüble, Bad Urach 20:00 Uhr Bibelteilen für Frauen, Pfarrsaal, Bad Urach Freitag ,08.03.13 9:00 Uhr Hl. Messe, St. Josef, Bad Urach, 16:00 Uhr Versöhnungsnachmittag, der Erstkommunionkinder aus Dettingen, Gemeindesaal, Dettingen 17:30 Uhr Ministrantenstunde, St. Josef, Bad Urach Dietfurter Donauzeltlager wird zum „Südseelager“ Vom 25. Juli bis zum 3. August findet wieder das Donau-Zeltlager der katholischen Kirchengemeinde Bad Urach in Dietfurt an der Donau statt. Dietfurt ist ein beschaulicher Flecken Erde mit etwa 25 Einwohnern, gelegen im „Naturpark obere Donau“, sieben Kilometer oberhalb von Sigmaringen. Die Zeltwiese liegt direkt an der Do-

Gemeindebote Hülben

7

nau, und bietet sowohl tagsüber wie auch fürs allabendliche Lagerfeuer in der Höhle alles, was das Lagerherz begehrt. Auf den Sommer hoffend lautet das diesjährige Motto „Südseelager“ – das Lagerleben wird also unter Sommer, Sonne und karibischem Lebensgefühl stehen. Wer schon einmal dabei war weiß, dass die Zeit auf der Dietfurter Wiese sehr viel zu bieten hat und viele helfende Hände aus dem Althelfer- und Junghelferteam sorgen dafür, dass es an nichts fehlt. Wie gewohnt schlafen die Kinder zusammen mit ihren Freunden in eigenen Zelten, die sie am ersten Tag zusammen mit ihren Eltern auf der Wiese aufbauen. Neben festen Punkten wie die gemeinsamen Essenszeiten, das morgendliche und abendliche Singen mit Ernst und seiner Gitarre bleibt viel Freizeit und Freiheit für etliche sonstige Aktivitäten. Dazu gehören natürlich Baden in der Donau, Bootfahrten ins 3 Kilometer flussabwärts liegende Laiz, Fußball und Basketball, die Tischtennisplatte, Lager-Spiele mit allen Kindern oder die Angebote vom Bastelteam und der Holzwerkstatt. Die Zeltlagerzeitung versorgt alle mit den neuesten Lager-News und natürlich darf die Nachtwanderung auch nicht fehlen. Info zur Anmeldung: Anmeldungen sind ab sofort im katholischen Pfarrbüro oder den kath. Kirchen erhältlich, ebenso auf der St. Josefs-Homepage (unter „Quell“) als download; spätestens 4 Wochen nach der Abgabe der Anmeldung wird die Teilnahme am Zeltlager vom Pfarrbüro bestätigt. Info zum Besuchertag: Am Sonntag, den 28. Juli findet der Besuchertag statt. Hier haben alle Eltern, Großeltern und Freunde die Gelegenheit, ab 14 Uhr ihre „Zelter“ zu besuchen und mit der großen Zeltlagerfamilie den Zeltlagergottesdienst zu feiern. Info für Neueinsteiger: Es besteht die Möglichkeit von Beginn bis zum Besuchersonntag ins Zeltlagerleben „hineinzuschnuppern“ (evtl. mit Mama/Papa). Info für Helfer: Wer als Junghelfer, oder Helfer im Bastel- oder Küchenteam mitarbeiten möchte, bitte ebenfalls beim Pfarrbüro melden. Weltgebetstag – ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen Freitag, 1. März 2013 um 19:30 Uhr im Delp-Haus Bad Urach, ab 19:00 Ansingen der Lieder. Wie jedes Jahr bereitet ein Land die Gottesdienstordnung vor und diesmal ist Frankreich an der Reihe. Alle Interessierten sind recht herzlich zu diesem Weltgebetstag eingeladen, der in über 170 Ländern gefeiert wird. Die Wurzeln dieser großen Basisbewegung reichen bis ins 19. Jahr zurück. In Deutschland stellt die Weltgebetstagsbewegung heute die Wichtigste ökumenische Kraft dar. Lesen Männer und Frauen die Bibel gleich? Bibelteilen in der Fastenzeit Es ist gute Tradition, sich in der Fastenzeit wieder einmal Zeit für die Bibel zu nehmen. Man kann sie so unterschiedlich lesen und ihre Botschaft für sich wahrnehmen – auch unterschiedlich als Mann und Frau. Wir laden Sie zu zwei Abenden ein, einmal nur für Frauen, einmal nur für Männer. Bibelteilen der Männer 28. Februar 2013 um 20:00 Uhr im Pfarrsaal in Bad Urach Bibelteilen für Frauen am 7. März 2013 um 20:00 Uhr im Pfarrhaussaal in Bad Urach. Es erwartet Sie kein Vortrag, sondern gemeinsames Erleben und Erfahren. Versöhnungsgottesdienst in der Fastenzeit Am Vorabend des 4. Fastensonntages – Laetare (= Freude)-laden wir zu einem Versöhnungsgottesdienst ein. Es wird ein Wortgottesdienst mit Kommunionfeier sein. Thema: Schuldig geworden und versöhnt werden in Jesus. Gemeinsam wollen wir in Gebet, Besinnung, Schriftwort und Liedern unsere Lebenssituation vor Gott darlegen und einen Neubeginn auf Ostern hinwagen. Samstag , 9. März 2013 um 18:00 Uhr in St. Josef, Bad Urach


8

Gemeindebote Hülben

Männer-Bibelkreis Wir treffen uns jeden Dienstag um 19.30 Uhr im Gemeindehaus. Herzliche Einladung. Herzliche Einladung zur Bibelstunde Zur Bibelstunde am Sonntag, 3. März 2013 möchten wir die ganze Einwohnerschaft von Hülben und natürlich auch unsere CVJM-Familie herzlich ins Gemeindehaus einladen. Zu Gast ist Manfred Bletgen. Er war viele Jahre Jugendevangelist und Studienleiter im Bernhäuser Forst. Manfred erläutert uns Psalm 27. Beginn 19.30 Uhr. Kontakt: Karin Greiner, Telefon 963095. Posaunenchor Am Sonntag, 03.03. treffen wir uns um 8.45 Uhr in der Kirche. Bitte folgende Noten mitbringen: BM09, SD1/2, SD17, SD26, CB, VfB. Um 17.30 Uhr treffen wir uns zum Geburtstagsblasen bei Gabi. Noten: SD1/2, SD17, Bläserheft 90 + 94. Am Donnerstag, 07.03.2013 werden wir bei Pro Christ mitwirken. Wir treffen uns um 19.00 Uhr im Gemeindehaus. Noten: Bläserheft 90 und Posaunenklänge. Haben Sie auch Zweifel... ... an den Bemühungen um den Frieden? An denen, die darüber zu entscheiden haben? Ob das Leben noch eine Zukunft hat? Oder zweifeln Sie gar an sich selber? Gibt es begründete Hoffnung für die nächste Generation? Geht die Schöpfung vollends den Bach hinunter? Gibt es noch echte menschliche Gemeinschaft? Ist es nicht besser, solche Zweifel zu verdrängen, weil es doch keine Anworten gibt? Nein! Verdrängen Sie ihre Zweifel nicht. Sie sind angebracht. Und einer hat sie angenommen, Jesus. Ihm sind unsere Probleme auch nicht neu. Sie waren schon vor 2000 Jahren da. Die Bibel hat Anworten auf unsere Fragen und Zweifel. Es gibt eine Hoffnung für die Menschheit. Wichtig ist, sie zu hören und zu wollen. Wenn Sie darüber ins Staunen kommen, sollten Sie mehr davon hören. Der Redner Ulrich Parzany spricht über Themen, die für jeden Menschen Bedeutung haben, gerade in einer Zeit, wo uns die obigen Fragen umtreiben. Es geht um das Geliebtsein, um den eigenen Wert, die eigene Verantwortung. Neben dem Vortrag gibt es eine anspruchsvolle musikalische Gestaltung und Interviews mit interessanten Gästen zum Thema. Sie sind ganz herzlich eingeladen. Vom 7. bis 10. März, jeweils ab 19.30 Uhr im Johannes-Kullen-Haus in Hülben. Dort können sie ProChrist 2013 über Satellit live aus der Porsche-Arena Stuttgart miterleben. Sollten Sie dies nicht in Gemeinschaft mit anderen tun wollen oder können, haben Sie die Möglichkeit an Ihrem Fernseher zu Hause und zwar vom 3. bis 10. März über ERF I ab 19.30 Uhr oder auch über das Radioprogramm ERF Plus. ...kommen Sie, staunen Sie! Auch zum CVJM -Montagfrüh-Gebet sind Sie herzlich eingeladen, 6.00 - 6.30 Uhr im Johannes-Kullen-Haus (HS). 30 Minuten Stille vor Gott helfen oft, den Tag besser zu "schaffen". Treffpunkt Bibel Am Mittwoch, 06. März findet um 20.00 Uhr im Gemeindehaus der nächste Treffpunkt Bibel- Abend statt. Herzliche Einladung! Auch an alle, die bisher nicht dabei sein konnten. Bitte nach Möglichkeit eine Bibel mitbringen.

Freitag, 01. März 2013, Nummer 9 Das Thema des Abends ist der eher unbekannte Prophet Habakuk. Habakuk lebt zu einer Zeit, wo die Uhr Gottes auf 5 nach 12 stand. Das babylonische Weltreich bedrohte Juda und Israel, wie viele Jahre vorher von den Propheten angekündigt. Und es war nur noch eine Frage kurzer Zeit, bis die Babylonier auch diese Länder einnehmen würden. Mitten im Chaos der Geschichte seiner Zeit klammert sich der unter der unerträglichen Situation leidende Habakuk an Gott und fragt: „Wie lange noch, Gott“? Und Gott antwortet ihm. Diese Antwort Gottes war über 2000 Jahre später wegweisend für Martin Luther zur Zeit der Reformation und wird auch uns helfen, unsere Zeit aus der Sicht Gottes zu verstehen und daraus Schlüsse für unser Leben und unseren Glauben zu ziehen. Und ganz am Ende macht Habakuk eine bahnbrechende Entdeckung, die angesichts der Lage niemand für möglich gehalten hätte... Frauenfrühstück Herzliche Einladung zum Frauenfrühstück am Dienstag, 5. März 2013, 9.00 Uhr - 11.00 Uhr im Gemeindehaus. Frühstückstreff Herzliche Einladung zum Frühstückstreff am Mittwoch, 6. März 2013, 9.00 Uhr - 11.00 Uhr, im Gemeindehaus. Familientreff im März 2013 Herzliche Einladung zu unserem Familientreff am 10. März 2013. Dazu treffen wir uns zu Spiel, Spaß und Bewegung in der Niederwiesenhalle. Danach gehen wir ins Gemeindehaus, wo wir es uns bei Kaffee und Kuchen gemütlich machen wollen. Wer kann was mitbringen? Bitte meldet Euch bei Familie Jaeger Tel. 6358 AH-Sport Wir treffen uns am Freitag, 1.3. 2013 um 20.15 Uhr in der Niederwiesenhalle zu Gymnastik und Sport. Letzten Freitag war der Besuch "sehr bescheiden". Wir hoffen, daß an diesem Freitag mehr Sportler den Weg in die Niederwiesenhalle finden!!!!

Dienstabend Dienstag, 05.03.13 Der Stütz- und Bewegungsapparat des Menschen, 20.00 Uhr FGH Blutspendeaktion / Typisierungsaktion "Menschen helfen Menschen" Am Donnerstag, dem 28. März führen wir eine Blutspende- und Typisierungsaktion durch. Blutspendeaktion Wie wichtig Blutspenden heute sind belegen einfache Zahlen. Durchschnittlich werden 2000 Konserven am Tag benötigt, das sind 1000 Liter Blut. Nur so kann die Grundversorgung für Verletzte und Erkrankte aufrecht erhalten werden. 19% der Blutprodukte werden allein von Krebspatienten gebraucht. Ein Leukämiepatient benötigt beispielsweise 365 Blutkonserven während seiner Behandlung. Nicht zu vergessen sind die Unfallverletzten und sonstigen Erkrankten. Spenden dürfen alle zwischen 18 und 71 Jahren. Erstspender dürfen nicht älter als 64 Jahre sein. Anmeldung, Untersuchung und anschl. Imbiss dauert 1 Stunde, die eigentliche Blutabnahme nur wenige Minuten. 1 Stunde die ein ganzes Leben retten kann. Danke Typisierungsaktion (diese Aktion ist freiwillig und wird in Hülben an diesem Blutspendetermin mit angeboten). Leukämie ist eine schlechte Nachricht.... Die gute sind Sie! Noch immer erhält in Deutschland alle 45 Minuten ein Mensch die niederschmetternde Diagnose "Leukämie". Bezogen auf alle Blutkrebs-Erkrankungen vergehen sogar nur 16 Minuten zwischen zwei Diagnosen. Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche.


Freitag, 01. März 2013, Nummer 9

Gemeindebote Hülben

9

Grundlegende Infos erhält man im Internet unter www.dkms.de Informieren Sie sich hier auch über die Fakten und Vorurteile zur Stammzellspende. Wählen Sie Ihr Thema: WAS SIND STAMMZELLEN? IST IHR TYP GEFRAGT? VIEL HILFT BESSER (Die Wahrscheinlichkeit, dass die Gewebemerkmale zweier Menschen übereinstimmen, reicht von 1:20.000 bis zu 1:mehrerer Millionen HELDEN GESUCHT Anfang 1991 gab es in Deutschland nur etwa 3000 freiwillige potenzielle Stammzellspender. Heute sind es über 2,7 Millionen. Auch am 28.3. werden offene Fragen gerne beantwortet. Ihre DRK-Bereitschaft Hülben

Senioren-Stammtisch Unser nächster Stammtisch findet am Freitag, 08. März 2013, gegen 14.00 Uhr, wie gewohnt im Vereinsheim der Fliegergruppe Hülben e.V. statt. Erich Matouschek

Speiseplan für die kommende Woche Montag: Cevapcici mit Kartoffelbrei, Gemüse, Joghurt Dienstag: Käsespätzle mit Salat, Pudding Mittwoch: Zuccinisuppe, Apfelküchle mit Vanillesoße Donnerstag: Schnitzel mit Ofenkartoffeln, Gemüse, Paradiescreme Freizeitangebot Töpferkurse am 19. und 26. April 2013 Da sich für den ausgeschriebenen Töpferkurs so viele Teilnehmer/ innen angemeldet hatten, hatte sich Frau Uta Schwenkel bereit erklärt, 2 Kurse durchzuführen. Mit viel Freude und Interesse kamen insgesamt 18 Kinder zu diesen Kursen. Zunächst wurden sie von Frau Schwenkel theoretisch in die verschiedenen Techniken eingeführt. Sie erklärte auch die einzelnen Schritte, die für die Herstellung der ausgewählten Figuren nacheinander zu beachten sind. Die Kinder durften sich zwischen einer Eule und einem Erdmännchen entscheiden.

Nachdem die Tiere geformt waren, konnten sie noch mit gefärbtem Ton bunt bemalt werden.

Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und sind gespannt auf ihre fertigen selbst getöpferten Tiere. Die Kinder erhalten eine Mitteilung, wann sie ihre „Werke“ in der Schule abholen können. Nochmals herzlichen Dank an Uta Schwenkel, dass sie bereit war, einen weiteren Kurs anzubieten. Frühlingsbasteln Für das Freizeitangebot "Frühlingsbasteln" sind noch Plätze frei. Infos und Anmeldung bitte bei Dagmar Jäger (Tel. 5277, nachmittags). Montag, 11. März 2013, 14.30 Uhr - 16.00 Uhr Klasse 1 und 2 Mitglieder 2,00 €, Nichtmitglieder 4,50 € TERMINVORSCHAU 05.03.2013 Schnitzkurs in Erkenbrechtsweiler; Busabfahrt um 14.30 Uhr am Rathaus/Hülben 11.03.2013 Frühlingsbasteln 20.03.2013 Osterkranz herstellen 25.03.2013 - 07.04.2013 Osterferien 18.04.2013 Generalversammlung FV 24.04.2013 Schulanmeldung Erstklässler

Jahreshauptversammlung Einladung zur Jahreshauptversammlung am heutigen Freitag, 01. März 2013 im Haus der Harmonikafreunde. Die Versammlung beginnt um 20 Uhr. Wir laden alle aktiven und passiven Mitglieder hierzu herzlich ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Bericht des Vorstandes 2. Bericht der Kassiererin 3. Bericht der Kassenprüfer 4. Bericht der Haus- und Hofverwalterin 5. Bericht des Schriftführers 6. Bericht des Jugendleiters 7. Satzungsänderung 8. Entlastungen 9. Neuwahlen 10. Anträge 11. Verschiedenes Die Vorstandschaft

Nächste Probe am Montag, 04.03.2013 Am Montag den 04.03. 2013 finden die Proben statt wie folgt: 18.45 - 19.15 Uhr Bläserklasse (ab 19.00 Uhr mit Juka) 19.30 - 21.30 Uhr Aktive Kapelle (bis 20.30 Uhr mit Juka) Probenwochenende 08. - 10.03.2013 Unser Probenwochenende findet dieses Jahr statt von Freitag, 08.03. bis Sonntag, 10.03.2013. Der Probenplan sieht aus wie folgt:


10

Gemeindebote Hülben

Freitag, 08.03.: 18.00 - 20.00 Uhr: Satzprobe Holz (Querflöten, Klarinetten, Alt-Sax) 19.30 - 21.30 Uhr: Satzprobe Blech (zzgl. Tenor- und Bariton-Sax) Samstag, 09.03.: 9.00 - 12.00 Uhr: Satzproben 13.30 - ca. 18.00 Uhr: Gesamtprobe (mit Kaffeepause) Sonntag, 10.03.: 9.30 - 11.30 Uhr: Gesamtprobe Änderungen vorbehalten! Frühjahrskonzert am 16.03.2013 Am Samstag, 16.03.2013, veranstaltet der Musikverein Hülben sein Frühjahrskonzert in der Rietenlauhalle. Thema dieses Jahr ist "In 80 Takten um die Welt" . Eine musikalische Reise rund um den Globus, mit ländertypischen Musikstücken, Rhythmen und Melodien. Auch die Musikvereinsküche verwöhnt unsere Gäste wieder mit schwäbischen Spezialitäten. Saalöffnung ist um 18.00 Uhr, Konzertbeginn ist 20.00 Uhr. Bereits heute laden wir zu unserem Konzert ganz herzlich ein!

Generalversammlung 2013 Am vergangenen Samstag fand im Schützenhaus der Hubertus Gilde die Generalversammlung statt. Nachdem der 1. Vorsitzende Thomas Buck die Anwesenden begrüßt und festgestellt hatte, dass ordnungsgemäß zur Versammlung eingeladen worden war, verlas er seinen Bericht. Dann folgten der Bericht des Kassiers und der Kassenprüfer, ebenso ein Bericht des Sportleiters. Nach der Aussprache zu den Berichten wurde der Antrag auf Entlastung des Kassiers und des Gesamtvorstandes gestellt und durch die Versammlung auch einstimmig erteilt .

Freitag, 01. März 2013, Nummer 9 Im Tagesordnungspunkt 7 Satzungsänderung kam die Versammlung überein, diese Änderung von einem Fachmann überprüfen zu lassen. Anschließend folgten dann die Ehrungen: 10 Jahre Mitgliedschaft – Nadel für wertvolle Unterstützung in Silber Gerhard Hildebrand, Gerd Nitz Als Anerkennung für besondere Verdienste- Vereinsehrendnadel in Bronze Achim Fiedler, Roland Kächele, Jörg Kotz, Bernd Ruoff, Heide Scheu-Fiedler, Jochen Schmierer, Kurt Silberhorn, Matthias Strähle Als Anerkennung für besondere Verdienste- Vereinseherennadel in Silber Michael Stickel Für 25 Jahre Mitgliedschaft Ehrungen des WSV und DSB Jochen Buck, Joachim Kächele Für 40 Jahre Mitgliedschaft Ehrungen des WSV und DSB Willi Buck Für 40 Jahre passive Mitgliedschaft Ehrung des Vereins- Vereinsehrennadel in Gold Manfred Buck Für 50 Jahre Mitgliedschaft Ehrungen des WSV und DSB Hans Buck Für 50 Jahre passive Mitgliedschaft Ehrung des Vereins Vereinsehrennadel in Gold und Ernennung zum Ehrenmitglied Karl Buck Im Anschluss an die Ehrungen erfolgten die Neuwahlen der Vorstandschaft. Zur Wahl standen der 2. Vorsitzende Roland Kächele, die Schriftführerin Lisa Müller, 1. Schießleiter Andre`Scheu, Jugendwart Thomas Krannich, 3. Beisitzer Gerhard Lamparter. Alle wurden einstimmig wiedergewählt. Außerdem musste noch der Beisitzer 1 bislang Karl Stiefel gewählt werden. Karl Stiefel trat aus persönlichen Gründen zurück und schlug der Versammlung Jasmin Stiefel als seine Nachfolgerin vor. Sie wurde aus der Versammlung einstimmig gewählt. Der 1. Vorsitzende Thomas Buck bedankte sich bei Karl Stiefel für die geleistete Arbeit mit einem Präsent. Jasmin Stiefel wünschen wir an dieser Stelle viel Erfolg in ihrem Amt. Am Ende der Versammlung bedankt sich der Kassier Torsten Schiller im Namen aller Ausschussmitglieder beim 1. Vorsitzenden Thomas Buck mit einem Präsent. Die Versammlung endet um 22.30 Uhr. L.M

SKIAUSFAHRT LERMOOS Da die Anmeldefrist für den 2. Bus nun abgelaufen ist und die Resonanz der Anmeldungen zu gering war, wird am Samstag, 09.03.2013 nur ein Bus nach Lermoos fahren. Abfahrt ist wie geplant um 6.00 Uhr an der Kirche in Hülben. Volleyball Regelmäßig dienstags um 20.30 Uhr in der Rietenlauhalle in Hülben. Skigymnastik Weiterhin für Kinder und Erwachsene freitags ab 19.00 Uhr in der Niederwiesenhalle in Hülben. Radlerstammtisch Diesen Freitag (01. März) findet um 20.00 Uhr der Radlerstammtisch im Gasthaus Mönchle statt. Hesel - Liftbetrieb Unser Lift ist am kommenden Wochenende (02. & 03. März) in Betrieb. Samstags ab 13.30 Uhr und sonntags ab 09.30 Uhr. Skatingspur Unsere Skating–Spur ist in hervorragendem Zustand. www.schiclub-huelben.de


Freitag, 01. März 2013, Nummer 9

Hauptversammlung Am Freitag, den 22.02.2013 lud der SV Hülben satzungsmäßig zur Hauptversammlung in die Stadiongaststätte ein. Vorstand Öffentlichkeit Karl Buck begrüßte die Versammlung. Anschließend wurde mittels einer Schweigeminute an die verstorbenen Mitglieder gedacht. Karl Buck ließ das Jahr Revue passieren und bedankte sich für die tolle Zusammenarbeit bei seinen jungen Vorstandskollegen. „Wir haben eine junge, gut zusammen arbeitende Führungsmannschaft zusammenbekommen, deren Durchschnittsalter bei ca. 30 Jahren liegt“. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern, Helfern, Organisatoren etc. für die zahlreichen Arbeitseinsätze bei den einzelnen Veranstaltungen im Jahr 2012. Vorstand Sport Markus Haase freut sich über die positive Entwicklung in manchen Bereichen. Stellt aber dennoch fest, dass noch so manche Aufgaben angegangen werden müssen und diverse Dinge verbesserungswürdig sind. Er bedankte sich für die Unterstützung, beim Ziel, den SV Hülben sportlich attraktiver zu machen und deutet auf die neu gegründete Gruppe „Funrobic“, die Vereinsbroschüre und die Erweiterung der Turnstrolche hin. Markus Haase war es wichtig den Mitgliedern eine Anlaufstelle in Sachen Sport zu bieten. Die Abteilungsleiter Christine Neef (Turnen), Tobias Hasenpusch (Fußball) und Renate Schäfer (Freizeit) blickten sportlich auf das vergangene Jahr zurück. Alle drei können zufrieden mit der Arbeit in den Abteilungen sein. Lysanne Kächele legte die Mitgliederzahlen auf den Tisch und 2012 konnte man einen erfreulichen Aufschwung erkennen. Schriftführerin Silke Neef gab einen kurzen Einblick über die Arbeit der Vorstandschaft und betonte, dass die einzelnen Sitzungen stets in angenehmer und kameradschaftlicher Atmosphäre stattfanden. Die Vorstandschaft 2012 harmonierte besser denn je. Ein Mix aus den verschiedenen Generationen heiterte so manche Sitzung enorm auf. Leider kann Silke Neef das Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr weiter ausführen. Vorstand Finanzen Jürgen Röcker informierte die Versammlung über die finanziellen Situation des Vereins und legte die Ein- und Ausgaben 2012 detailliert dar. Dabei ging er näher auf die einzelnen Veranstaltungen ein. Jürgen Röcker ist sehr zufrieden, denn die einzelnen Abteilungen wirtschaften umsichtig und auch mit dem Kassenergebnis kann man durchaus zufrieden sein. Die Kassenprüfung erfolgte durch Horst Kächele und Otto Barthold. Alle geführten Konten des SV Hülben weisen keinerlei Beanstandungen auf. Die Kassenprüfer beantragten demnach die Entlastung der gesamten Vorstandschaft. Bei den Neuwahlen ergab sich für 2013 folgende Vorstandschaft: Vorstand Sport: Markus Haase Kassier: Max Hirlinger Geschäftsführer: Sebastian Bosler Schriftführer: Franzi Buck (bisher Silke Neef) Jugendleiter Turnen: Ines Michaelis (bisher Sina Ulbrich) Jugendleiter Fußball: Fabian Mayer Beisitzer Veranstaltungen: n. n. besetzt (bisher Niko Hiller) Beisitzer z. b. Verfügung: Sven Röcker Pressewart: Marcel Schlierer (bisher Roman Bolay) Kassenprüfer 2: Otto Barthold

Gelungener Start des SV Hülben in die Ligasaison 2013 Die Turnerinnen des SV Hülben absolvierten vergangenen Samstag ihren ersten Wettkampftag in der Oberliga des Schwäbischen Turnerbundes. Mit Platz 6 und geringen Abständen zu den Nächstplatzierten ist noch Potenzial nach oben vorhanden.

Gemeindebote Hülben

11

Nervös, was einen in diesem Jahr erwarten wird , wie sich die Konkurrenz entwickelt hat und vor allem, wie die eigene Leistung bewertet wird, starteten die Älblerinnen in den Wettkampf. Studienbedingt musste auf Tanja Bader verzichtet werden, ansonsten war man vollzählig. Am ersten Gerät, dem Stufenbarren, gelang ein Auftakt nach Maß. Marga Hinderer, mit 11 Jahren die jüngste im Team und gleichzeitig Debütantin, wagte sich zwischen die Holmen und bestätigte, wenn auch nicht alles beim ersten Mal gelang, die gute Nachwuchsarbeit in Hülben. Die erfahrenste und routinierteste im Team, Janet Ulbrich, bewies wieder einmal, dass auf sie ebenfalls nicht verzichtet werden kann. So schloss man das erste Gerät mit einem guten Punktekonto und eingekehrter Ruhe ab. Dies war notwendig, denn das Zittergerät, der Schwebebalken, folgte. Vanessa Bauer hatte hier viele Trainingsstunden investiert. Dies sollte sich auszahlen. Mit den wenigsten Abzügen und lediglich einer kleinen Unaufmerksamkeit ergatterte sie wichtige Teampunkte. Sturzfrei und mit einer klasse Leistung zeigte Valerie Burdukov der Konkurrenz, wie man sich auf 10 Zentimetern angemessen bewegt. Am Boden präsentierte Lisa Epple erstmals ihre 1,5 Schrauben in einer temporeichen und anspruchsvollen Übung. Was wäre der Boden ebenfalls ohne Natalie Kühne? Ärmer an Eleganz, Ausdruck und Sinnlichkeit. Wieder einmal verzauberte sie das Publikum. Leider schlichen sich beim gesamten Hülbener Team kleine Fehler ein, sodass man doch wichtige Punkte abgeben musste. Am letzten Gerät, dem Sprung, konnte und durfte dann nicht mehr viel schief gehen. Vivienne Fandrich flog gekonnt mit ihrem Drehsprung durch die Lüfte. Sabrina Maier landete mit ihrem Tsukahara gebückt ebenfalls sicher auf den Beinen. Das Trainer-und Kampfrichtergespann mit Silke Neef, Christl Kvanka und Daniela Braun konnte nach dem ersten Wettkampftag mit der Leistung zufrieden sein, auch unter dem Aspekt, dass der Abstand zu Platz 5 lediglich 0,15 Punkte und zu Platz vier lediglich einen Punkt beträgt. Tabelle nach dem ersten Wettkampftag: 1. SB Heidemheim 183,90 Punkte 2. KTV Hohenlohe 182,50 Punkte 3. SSV Ulm 172,45 Punkte 4. WKG Gäu Schönbuch 170,00 Punkte 5. TSG Tübingen 169,15 Punkte 6. SV Hülben 169,00 Punkte 7. TuS Metzingen 164,05 Punkte 8. MTV Ludwigsburg 154,75 Punkte 9. VfL Kirchheim 0,00 Punkte

Kanarienvogel-Kantate In der Winterkulturstube von FAKT gab es diesmal ein besonderes „Schmankerl“ zu sehen und zu hören. Die bekannte Kanarienvogel-Kantate von Georg Phillip Telemann wurde dem staunenden Publikum dargeboten. Der richtige Titel dieses Stücks für Singstimme, zwei Violinen, Viola und Cembalo lautet „Cantate oder Trauer-Musik eines kunsterfahrenen Kanarienvogels“, als derselbe zum größten Leidwesen seines Herrn verstorben ist bzw. von der Katze gefressen wurde. Die Kantate ist nicht als vordergründig ironisch, sondern als durchaus ernsthaft zu verstehen („O weh, mein Canarin ist tot“). Die Musiker von ARTEFAKT unter der Leitung von Sigrid Kasparian und unter der Gesamtleitung von Ursel Bernlöhr (Gesang) vollbrachten hier ein Kabinettstückchen erster Klasse.

$WBJBWD=;H 

Anzeigenwerbung im wöchentlichen Amtsblatt.


12

Gemeindebote Hülben

Freitag, 01. März 2013, Nummer 9 innerhalb der Bevölkerung vorhanden – wie sonst lässt es sich erklären, dass etwa ein Achsnagel aus der Erms bei Bad Urach einen „Bruder“ in Mezek in Bulgarien hat? Der Vortrag der Archäologin Christiane Benecke zeigt die Entwicklung der keltischen Kunst von ihren Ursprüngen bis zu ihrem Verschwinden, wobei besonders auch Objekte aus der Region eine Rolle spielen. Daneben sollen auch die Einflüsse der keltischen Kunst auf die Kunst der britischen Inseln beleuchtet werden – gelten sie doch gemeinhin als „Keimzelle“ und letztes Refugium der Kelten und ihrer Kunst und sind es doch nicht. Ort: Schloßmühle Bad Urach, Prof. Dr. Willi W. Dettinger-Saal Termin: Mittwoch, den 06. März 2013, Beginn: 19. 30 Uhr. Zum Besuch dieser Veranstaltung wird herzlich eingeladen.

Im Anschluss gab es noch für alle Trüffelsuppe von Albtrüffeln, welche aus dem Garten der Gastgeberin stammten. Klaus Beekmann

Kinderkleiderbasar Einladung Vortragsveranstaltung Der Förderverein Heidengraben e.V. veranstaltet in Kooperation mit dem Amt für Kultur und Tourismus der Stadt Bad Urach, einen Vortragsabend mit dem Titel: Rauten, Ranken und Dämonen Keltische Kunst von der Schwäbischen Alb bis zum Schwarzen Meer Bis ins 20. Jahrhundert galt sie als barbarisch und stümperhaft, als schlechter Versuch, die hochgeschätzte Kunst der klassischen Antike zu imitieren: die keltische Kunst. 1944 würdigte der Archäologe Paul Jacobsthal in seinem Werk „Early Celtic Art“ die Kunstäußerungen der Menschen des späten 1. Jahrtausends vor Christus, stellte als erster eine Stilentwicklung fest – und zeigte dabei, dass diese Kunst ganz und gar nicht barbarisch ist! Dies wurde zuletzt auch in der großen Landesausstellung „Die Welt der Kelten“ in Stuttgart deutlich gemacht. Was aber ist Kunst und wer waren die Kelten? Der Begriff „keltoi“ für die Menschen nördlich der Alpen taucht in den schriftlichen Quellen erstmals um 500 v. Chr. auf. Dabei handelte es sich nicht um ein einheitliches Volk oder gar eine „Nation“, sondern um viele einzelne Stämme und Verbände, die heute allgemein als „Kelten“ bezeichnet werden. Ihre Kunstäußerungen sind keine Kunstwerke, die im Sinne von „l´art pour l´art“ – also Kunst um der Kunst willen – verstanden werden können, sondern es handelt sich um verzierte Alltagsgegenstände, deren Zierweise in einzelne Stile unterteilt werden kann und in denen sich Einflüsse aus anderen Kulturen bemerkbar machen. Stilvoll Die Anfänge der keltischen Kunst ab dem 7. Jahrhundert v. Chr. sind noch tief in den bronzezeitlichen Traditionen verwurzelt. Geometrischer Dekor und dessen präzise, regelhafte Anbringung lassen auf den ersten Blick wenig Raum für Kreativität, die Raffinesse zeigt sich aber im Detail. Ab dem 5. Jahrhundert v. Chr. beginnt eine Experimentierphase, Einflüsse aus der Kunst des Mittelmeerraums machen sich bemerkbar und finden Eingang in die Arbeiten der Kunsthandwerker. Das 4. und 3. Jahrhundert v. Chr. gelten als Blütezeit der keltischen Kunst. Dies hängt mit der weiten Verbreitung der keltischen Kultur zusammen, die von der Atlantikküste bis ans Schwarze Meer reicht. Erst durch den starken Einfluss der Römer auf dem Festland erlischt die keltische Kunst nach über tausend Jahren Entwicklungsgeschichte schließlich im 3. Jahrhundert n. Chr. Von Region zu Region Kunst und ihre Entwicklung lebt von Impulsen, damals wie heute. Wer sich nicht inspirieren lässt, kann auch nichts Neues schaffen. So kommt es, dass sich die keltische Kunst durch viele Einflüsse von außen und innen immer wieder neu erfindet, aber dennoch auch Altes beibehalten wird. Trotz der weiten Verbreitung der keltischen Kultur über das europäische Festland sind enge Kontakte

Am Samstag, 16. März 2013 findet von 11.00 bis 13.00 Uhr in der Schule in Hülben der nächste Kinderkleiderbasar statt. Nähere Infos folgen im nächsten Gemeindeboten.

Gastschülerprogramm 2013 Schüler aus Brasilien und Russland suchen Gastfamilien! Im Rahmen eines Gastschülerprogramms mit Schulen aus Brasilien und Russland sucht die DJO - Deutsche Jugend in Europa Familien, die offen sind, Schüler als „Kind auf Zeit“ bei sich aufzunehmen, um mit und durch den Gast den eigenen Alltag neu zu erleben. Die Familienaufenthaltsdauer für die Schüler aus Brasilien/Sao Paulo ist vom 29.06.2013 – 24.07.2013, aus Russland/Samara und Russland/St. Petersburg vom 22.06.2013 - 24.07.2013. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: DJO-Deutsche Jugend in Europa e.V., Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart. Nähere Informationen erhalten Sie unter Telefon 0711-625138, 0711-6586533, Fax 0711-625168, e-Mail: gsp@djobw.de, www.gastschuelerprogramm.de.

Bauholz für Urach! Das Bauholz für das Uracher Schloss und andere Uracher Bauten aus dem 15. Jahrhundert stammt aus dem Schwarzwald! Sogar bis zum Bau der Eisenbahnen wurden die bearbeiteten Stämme über den Neckar und seine Nebenflüsse nach Neckartenzlingen geflößt. Über die Technik und die sozialen Zusammenhänge sowie die noch heute an Bad Uracher Gebäuden sichtbaren Spuren der Flößerei berichtet der Bauforscher und Archäologe Tilmann Marstaller M.A. in seinem Vortrag am Donnerstag, 7. März, 19:30 Uhr, im Stift Urach. Besichtigung der SSB-Hauptwerkstatt Die Hauptwerkstatt der Stuttgarter Straßenbahnen AG in Stuttgart-Möhringen ist das Ziel einer Besichtigungsfahrt der VHS Bad Urach am Samstag, 9. März. Thomas Moser, Leiter des Geschäftsbereichs Schienenfahrzeuge der SSB, führt die Gruppe und informiert über die Arbeiten an den Fahrzeugen der Stuttgarter Stadtbahn. Diese umfassen die regelmäßige Wartung, aber auch die Modernisierung der ersten Serien der Stadtbahnwagen. Die Anreise erfolgt mit dem Bus. Abfahrt ist in Bad Urach am Omnibusbahnhof um 12:30 Uhr, die Rückkehr ist gegen 18:00 Uhr. Die VHS Bad Urach bittet um Anmeldung unter 07125 8998 oder www.vhs-badurach.de. AK Stadtgeschichte: Mitarbeiter gesucht! Mit neuem Schwung möchte der Arbeitskreis Stadtgeschichte das nächste Projekt angehen: die Bearbeitung des Zeitraums von


Freitag, 01. März 2013, Nummer 9 1945 bis 1960, also vom Kriegsende bis zum Wirtschaftswunder. Das ist also die Zeit von Währungsreform, Gründung von Bundesrepublik Deutschland und Land Baden-Württemberg, der beginnende Individualverkehr, etc. Einzelheiten des Vorgehens werden in der nächsten Sitzung am Dienstag, 5. März, 19:15 Uhr, in der Schlossmühle besprochen. Dazu sind alle interessierten Bürger, die vielleicht selbst die 40er und 50er Jahre erlebt haben, herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Der Arbeitskreis wird auch in Zukunft von Dr. Peter Sindlinger geleitet. Weitere Auskünfte gibt es auch bei der Geschäftsstelle der VHS (07125 8998).

Anmeldung zur Musikschule

Am 1. April 2013 beginnt an der Musikschule der VHS Bad Urach e.V. das nächste Musikschulhalbjahr. Anmeldungen nimmt die Musikschule ab sofort entgegen. Das Angebot umfasst alle Streichinstrumente, Holz- und Blechblasinstrumente, Blockflöte, Klavier, Keyboard & Akkordeon, Gitarre, E-Gitarre und E-Bass, sowie Schlagzeug (auch Trommelgruppen) und Gesang. Der Unterricht wird als Einzel- oder Gruppenunterricht angeboten. Eine neue Eltern-Kind-Gruppe für Kinder ab 2 Jahre soll im Frühjahr ebenfalls starten. Nähere Informationen zu den Angeboten sind in der Geschäftsstelle der Musikschule erhältlich, Schlossmühle, Graf-EberhardPlatz 10 in Bad Urach, Tel.07125/8856, E-mail musikschule@ vhs-badurach.de oder auf der neu gestalteten Internetseite www. vhs-badurach.de, Link zur Musikschule

Kinoprogramm Freitag, 01.03. 18.00 Uhr: Hannah Arendt 18.15 Uhr: Movie 43 20.30 Uhr: Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger 20.45 Uhr: Schlussmacher Samstag, 02.03. 15.30 Uhr: Die Vampirschwestern 16.15 Uhr: Fünf Freunde 2 18.00 Uhr: Hannah Arendt 18.15 Uhr: Movie 43 20.30 Uhr: Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger 20.45 Uhr: Schlussmacher Sonntag, 03.03. 15.30 Uhr: Die Vampirschwestern 16.15 Uhr: Fünf Freunde 2 18.00 Uhr: Hannah Arendt 18.15 Uhr: Movie 43 20.30 Uhr: Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger 20.45 Uhr: Schlussmacher

Gemeindebote Hülben

13

Montag, 04.03. 18.00 Uhr: Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger 18.15 Uhr: Schlussmacher 20.30 Uhr: Der Geschmack von Rost und Knochen 20.45 Uhr: Movie 43 Dienstag, 05.03. 18.00 Uhr: Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger 18.15 Uhr: Schlussmacher 20.30 Uhr: Der Geschmack von Rost und Knochen 20.45 Uhr: Movie 43 Mittwoch, 06.03. 18.00 Uhr: Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger 18.15 Uhr: Schlussmacher 20.30 Uhr: Der Geschmack von Rost und Knochen 20.45 Uhr: Movie 43 Donnerstag, 07.03. 18.00 Uhr: Willkommen in der Bretagne 18.15 Uhr: Cäsar muss sterben 20.15 Uhr: Django Unchained 20.30 Uhr: Schlussmacher Freitag, 08.03. 18.00 Uhr: Willkommen in der Bretagne 18.15 Uhr: Cäsar muss sterben 20.15 Uhr: Django Unchained 20.30 Uhr: Schlussmacher

Anmeldelinienverkehr Zusätzlich zu der Bedienung mit dem Bus (Liniennummer 100) wird das Fahrtenangebot auf der Relation Bad Urach - Hülben noch durch Anmeldefahrten ergänzt. Dadurch bestehen auch am Abend sowie an Sonn- und Feiertagen Fahrtmöglichkeiten mit dem ÖPNV von und nach Bad Urach. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten, die Telefonnummer zur Fahrtanmeldung und die Anmeldefristen entnehmen Sie bitte dem nachstehend aufgeführten Fahrplan. Sie finden diese Angaben darüber hinaus auch im naldo-Verbundfahrplan und im naldo-Minifahrplan für die Linien 100/172/173. Der Fahrpreis für eine einfache Fahrt von Hülben nach Bad Urach beträgt für Erwachsene 2,50 EUR, für Kinder, Schüler, Auszubildende und Studenten (mit Ausweis) 2,00 EUR. Es muss in jedem Fall vor Fahrtantritt beim Fahrer ein Fahrausweis gelöst werden. Fahrausweise mit unbeschränkter Fahrtenzahl wie z. B. Monatskarten, Schülermonatskarten, Metropoltagestickets werden nicht anerkannt.

Pflegegutachten und Pflegetagebuch Antragstellung, Begutachtung, Bewilligung Wer pflegebedürftig ist, erhält Leistungen aus der Pflegeversicherung. Zuvor muss die Pflegebedürftigkeit aber durch ein Gutachten festgestellt werden. Die Begutachtung per Hausbesuch sollte daher gut vorbereitet werden - denn von ihr hängt ab, ob und in welchem Umfang Pflegeleistungen gewährt werden. Näheres und Bestellung unter Telefon (0211)3809-555, E-Mail broschueren@vz-bw.de, Internet www.vz-bw.de/ratgeber Versandservice der Verbraucherzentralen Himmelgeisterstraße 70, 40225 Düsseldorf, Paulinenstraße 47, 70178 Stuttgart Kostenfallen beim Stromanbieterwechsel Steigende Strom- und Gaspreise müssen Verbraucher nicht hinnehmen. Durch einen Wechsel des Energieversorgers lassen sich Preiserhöhungen oft ausgleichen. „Allerdings sollte man sich vorher gut informieren, zum Beispiel in einer Beratungsstelle der Verbraucherzentrale, damit man nicht versehentlich in eine unvorhergesehene Kostenfalle tappt“, er-


Gemeindebote Hülben

14

klärt Kerstin Thomson, Energieexpertin der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Die Energieberater der Verbraucherzentrale helfen bei allen Fragen zum Energieverbrauch: online, telefonisch oder mit einem persönlichen Beratungsgespräch. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei. Mehr Informationen gibt es auch auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder unter 0800/809802400 (kostenfrei). Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Verbraucherzentrale warnt vor Löwenzahn Energie Stromanbieterwechsel Der Stromanbieter Löwenzahn Energie GmbH bewirbt sein Angebot mit extrem billigen Preisen. Kaum haben Verbraucher gewechselt, kündigt Löwenzahn Energie regelmäßig eine Preiserhöhung um über 100 Prozent an - und dies in laufenden Verträgen. Richtig unverschämt ist das Verhalten, da Löwenzahn-Energie gleichzeitig weiter mit einem deutlich niedrigeren NeukundenPreis wirbt. Verbraucher, die ein Preiserhöhungsschreiben von Löwenzahn Energie erhalten haben, sollten der Erhöhung widersprechen und diese nicht bezahlen. Die Verbraucherzentrale hat dazu einen Musterbrief auf ihre Internetseite unter www.vz-bw.de/loewenzahn gestellt. Pflegegutachten und Pflegetagebuch Antragstellung, Begutachtung, Bewilligung Wer pflegebedürftig ist, erhält Leistungen aus der Pflegeversicherung. Zuvor muss die Pflegebedürftigkeit aber durch ein Gutachten festgestellt werden. Die Begutachtung per Hausbesuch sollte daher gut vorbereitet werden - denn von ihr hängt ab, ob und in welchem Umfang Pflegeleistungen gewährt werden. Näheres und Bestellung unter Telefon (0211)3809-555, E-Mail broschueren@vz-bw.de, Internet www.vz-bw.de/ratgeber Versandservice der Verbraucherzentralen Himmelgeisterstraße 70, 40225 Düsseldorf, Paulinenstraße 47, 70178 Stuttgart

Freitag, 01. März 2013, Nummer 9

Unser Angebot gültig von Mittwoch, 27.02. bis Dienstag, 0503.2013

Fleischkäse

Schweinesteaks

Magere natur oder pfannenfertig gewürzt 100 g

auch zum Selberbacken

Kasseler mager und vom Hals 100 g

0,89

0,89

Schwäbischer Wurstsalat 100 g

0,79

Bavaria Blu

Bauernpresssack 100 g

100 g

1,09

0,79

70% Fett i.Tr. 100 g

Angebot solange Vorrat reicht

Hülben, Telefon 07125-5217 Aus Liebe zur Region

Robert-Kempel-Straße 2,

Herzliche Einladung zur Bibelstunde Hülben e.V. Zur Bibelstunde am Sonntag, 3. März 2013 möchten wir die ganze Einwohnerschaft von Hülben herzlich ins Gemeindehaus einladen. Zu Gast ist Manfred Bletgen. Er spricht über Psalm 27. Beginn 19.30 Uhr.

Hülben, im Februar 2013

Danksagung Herzlichen Dank für die große Anteilnahme, welche wir beim Heimgang meines Ehemannes, unseres Vaters, Opas und Schwiegervaters

Heinz Schmauder erfahren durften. Danke sagen wir auch Herrn Pfarrer Hermann, dem Beerdigungs und Posaunenchor sowie dem Jahrgang 34/35, der Praxis Dres. med. Schönleber mit Frau Dr. Bauer, der Diakonie Bad-Urach, Herrn Rolf Class, und der Fa. Weible. Herzlichen Dank für die Zeichen der Verbundenheit durch Worte, Blumen und Geldzuwendungen und allen, die ihn zu seiner letzten Ruhestätte begleitet haben. Liese Schmauder mit Familien

1,39


23

Ist Ihre Hausnummer gut erkennbar???

lben Ăź H n i g fnun NeuerĂśf 2 Wochen noch n Da werde nen! Sie stau

Im Notfall kann das fĂźr rasche Hilfe lebenswichtig sein! DarĂźber hinaus erleichtert Sie die Arbeit der Postboten und Ihres Zeitungszustellers!

Kosmetik

Entspannende Gesichtsbehandlungen

SS MIT M FITNE PREMIU EUUNG M BETR PREMIU

N TĂœR E N E F F ER O TAGE D6. bis 19. März10-20 Uhr 1

10-18 Sa & So

Wellness-Massagen NGSMIT

GRĂœNDU

Anja Heide, Kosmetikerin ZiegelstraĂ&#x;e 28, 73268 Erkenbrechtsweiler Telefon 07026/3305, kosmetik-heide@web.de ...damit Sie sich in Ihrer Haut wohlfĂźhlen.

Uhr und

AFT

GLIEDSCH

ie bis Sparen S o* ur zu 200 E

Mo & Di

f

NE U

STR. 4 DAIMLER LBEN Ăœ H 7258 4

it

636606 0712 5 / 9 FIT.DE EU .N WWW

NFIS%FUBJMTBVGVOTFSFS*OUFSOFUTFJUFXXXOFVÙUEF


Maria fühlt sich sehr wohl und hat ihre Angst in Mathe verloren! 4

Walter und Elena Schmidt, Eltern

RT-Betzingen, Steinachstraße 9 T x 45 Mi Bad Urach · Marktplatz 10 (Eingang am Brunnen) · Tel.6952857 07125/155744 est grat n.(über Mühlen-Apo.)

is

www.schüler-nachhilfe.net

Zertifiziert DIN ISO 9001

Sonnenschutz direkt vom Hersteller

r t n e P a rt 1 9 9 7 s e i

Gelenkarm-Markisen, Wintergarten-Beschattungen, Fassadenmarkisen und Sonderlösungen

Ihr kompetenter Partner

Beratung, Aufmaß und Montage, alles aus einer Hand! Infos unter www.cm-fabrikverkauf.de

AKTIONS-WOCHENENDE

Besuchen Sie unsere Ausstellung in 73266 Bissingen-Ochsenwang

Samstag, 02.03. von 10 – 16 Uhr Sonntag, 03.03. von 11 – 16 Uhr

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr 9:00 - 13:00 Uhr Sa März - Juli Mo-Fr 9:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr 9:00 - 13:00 Uhr Sa Februar

Bringen Sie die ca. Maße Ihrer Fenster mit und Sie erhalten

clauss markisen Projekt GmbH

Bissinger Straße 9 73266 Bissingen-Ochsenwang Tel.: 0800 321 456 7890 Fax: 0800 321 456 0890

2 0 % Rabatt*

*gilt nur am Aktions-Wochenende

• Exclusive Weltneuheiten bei Fenster und Türen • verbindliches Festpreisangebot • garantierte Montagequalität • über 60 % der Aufträge durch Weiterempfehlung

Jetzt Winterpreise sichern! Sonderaktion bis 20.03.2013

Suche Kalksteinplatten Tel. 07337 924966 oder 0177 1535739

Foto: M. Delpho

Das Servicehaus Sonnenhalde ist der größte private Träger von Einrichtungen der Altenpflege und -betreuung im südlichen BadenWürttemberg mit Niederlassungen in Engstingen, Hohenstein, Trochtelfingen, Westerheim und Singen.

Wir blicken durch ... ... wenn´s um Umweltund Naturschutz geht. Machen Sie mit. NABU – für Mensch und Natur. Infos anfordern beim NABU, 10108 Berlin oder unter www.nabu.de

HAUSTÜR

FENSTER

mit kratzfester Beschichtung

mit dem schmalsten wert Rahmenprofil Super Wärmedämm

Härter als Granit und leichter als Aluminium.

Mehr Glasfläche für mehr Aussicht.

Uw 0,79 W/m²K

Karlstraße 28 · 72764 Reutlingen Telefon 07121-491929 · www.kara-fenster.de

Man nehme... ... eine handvoll Individualität, ... eine Tasse Wohlbefinden & ... zwei Pfund Freundlichkeit, ... ein ordentliches Stück Vertrauen, sowie eine Priese Offenheit ... ein Pfund Zufriedenheit, ... ein kg Zuverlässigkeit ... noch nen kräftigen Schuss Geborgenheit und rührt alles ordentlich durch... ... und erhält ne gute Portion Servicehaus Sonnenhalde

Wir bieten Dienstleistungen in den Bereichen: Tagespflege Nachtpflege Kurzzeitpflege Langzeitpflege Mobiler Menüdienst

Wir beraten Sie gerne!

www.servicehaus-sonnenhalde.de Daußhalde 2 72589 Westerheim Tel.: 07333/92563-0


9_Huelben_2013