Page 1

Hülben

Amtsblatt der Gemeinde Hülben Nummer 10 I Freitag, 8. März 2013 I 73. Jahrgang

Gemeindebote Der SV Hülben

präsentiert…

09.03.2013, Rietenlauhalle

Getreu dem Sprichwort “Nomen est Omen“ hat “Face“ viele Gesichter. Kaum eine Band versteht es, ihre Fans in derart intensive Verzückung und Ekstase zu versetzen, wie die Musiker von “Face“, zaubert die Band in nahezu perfekter Harmonie und bestechender Professionalität - ein Erlebnisabend der Superlative. Die Eigeninterpretationen der bekanntesten Rocksongs der vergangenen fünf Jahrzehnte lassen zwar das Original immer erkennen, doch es wird nicht nur nachgespielt, sondern immer der unverkennbare, und eigen dimensionierte Stil von "Face" auferlegt.

Einlass: Eintritt: Garderobe:

20.00 Uhr 9,00 € 1,00 €

www.huelben.de I Telefon: 0 71 25/96 86-0


Gemeindebote Hülben

2

Freitag, 8. März 2013, Nummer 10

ALLES IHR Kind Kind ALLES fürfür IHR ALLES für IHR Kind ALLES für IHR Kind

am Samstag, dem 16. März 2013, findet von 11:00 bis 13:00 Uhr der Kinderkleiderbasar in Hülben im Schulgebäude statt. Samstag, dem 16. 16. März vonvon 11:0011:00 bis 13:00 Uhr derUhr der amam Samstag, dem März2013, 2013,findet findet bis 13:00 Zu kaufen gibt es: Kinderkleiderbasar Hülben Schulgebäude Kinderkleiderbasar ininHülben im im Schulgebäude statt. statt.

Frühjahr- und Sommermode Zu kaufen gibt es: (ab Größe 50 bis Teenies Größe M) sowie Zu kaufen es: Frühjahrund gibt Sommermode Spielwaren, Babyausstattung und Umstandsmode (ab Größe 50 bis 15:00 Teenies Größe M) sowie Anlieferung: Freitag, den Frühjahr15.03.2013, von bis 18:00 Uhr und Sommermode Die Teile müssen korrekt ausgezeichnet sauber sein. Spielwaren, Babyausstattung undundUmstandsmode Anlieferung:

Abholung:

(ab Größe 50 bis Teenies Größe M) sowie Spielwaren, Babyausstattung und Umstandsmode

Es besteht die Möglichkeit, bei der Abgabe kostenlos auszuzeichnen. Freitag, den 15.03.2013, von 15:00 bis 18:00 Uhr Pro Anbieter werden bis zu 50 Teile angenommen. Die Teile müssen korrekt ausgezeichnet und sauber sein. Es eine Bearbeitungsgebühr vonAbgabe 2,50 € zu bezahlen. Es ist besteht die Möglichkeit, bei der kostenlos auszuzeichnen. Pro Anbieter werden bis zu 50 Teile angenommen. Samstag, den 16.03.2013 in der Zeit von 14:30 bis 15:00 Uhr. Es ist eine Bearbeitungsgebühr von 2,50 € zu bezahlen.

Anlieferung: Freitag, den 15.03.2013, von 15:00 bis 18:00 Uhr 18% des Erlöses spenden wirinder Peter-Härtling Schule und Abholung: Samstag, den 16.03.2013 der Zeit von 14:30 bis 15:00 Uhr. Die Teile müssen korrekt ausgezeichnet und sauber sein. der Vordere Alb- Schule für Schullandheimaufenthalte. Es besteht die Möglichkeit, der Abgabe kostenlos auszuzeichnen. 18% des Erlöses spenden wirbei der Peter-Härtling Schule und Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt! der Ab Vordere AlbSchule Schullandheimaufenthalte. werden bis zufür 50 Teile angenommen. 11:00Pro UhrAnbieter werden Hot-Dogs sowie Kaffee und Kuchen angeboten. (Hot-Dogs von leibliche Schülern für einen Schullandheimaufenthalt verkauft.) Auchwerden für das Wohl ist bestens gesorgt!

Es ist eine Bearbeitungsgebühr von 2,50 € zu bezahlen.

Ab 11:00 Uhr werden Hot-Dogs sowie Kaffee und Kuchen angeboten. Nummern (Hot-Dogs und Infos gibt es bis zum 14.03.2013 bei: werden von Schülern für einen Schullandheimaufenthalt verkauft.)

Abholung: bisInfos Samstag, denzum 16.03.2013 in der Zeit von 14:30Telefon bis 15:00(07125)963234 Uhr. Nummer 30 gibt Martina Greiner-Groß Nummern01und es bis 14.03.2013 bei: Nummer 31 bis 50 Ulrike Schmidt ab 16:30 Uhr Handy 01578/9575667 Nummer 01 51 bis bis 30 70 Birgit Klieber Telefon 6732 Nummer Martina Greiner-Groß Telefon (07125) (07125)963234 Nummer 71 bis 90 Jennifer Frick Telefon (07026) 9304102 Nummer 31 bis 50 Ulrike Schmidt ab 16:30 Uhr Handy 01578/9575667 Nummer 91 bis 120 Sandra Brändle Telefon (07125) (07382)941045 Nummer 51 bis 70 Birgit Klieber Telefon 6732

18% des Erlöses spenden wir der Peter-Härtling Schule und Nummer 71der bis 90 Telefon (07026) 9304102 Vordere Alb-Jennifer SchuleFrickfür Schullandheimaufenthalte. Nicht abgeholte Artikel werden für einen guten Zweck gespendet. Nummer 91 bis 120 Sandra Brändle Telefon (07382)941045 Für abhanden gekommene Teile wird keine Haftung übernommen! Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt! Nicht abgeholte Artikel werden für einen guten Zweck gespendet. Ab 11:00 Uhr werden Hot-Dogs sowiewird Kaffeekeine und Kuchen angeboten. Für abhanden gekommene Teile Haftung übernommen! (Hot-Dogs werden von Schülern für einen Schullandheimaufenthalt verkauft.)


Freitag, 8. M채rz 2013, Nummer 10

Gemeindebote H체lben

Die Bauarbeiten im Alten Schulhaus schreiten voran

3


4

Gemeindebote Hülben

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist zu erfahren unter der einheitlichen Bereitschaftsdienst-Nr. 0 18 01/92 92 15. Der ärztliche Bereitschaftsdienst beginnt werktags um 18.00 Uhr und endet am nächsten Morgen um 08.00 Uhr. Am Wochenende und feiertags beginnt der Dienst um 8.00 Uhr und endet um 8.00 Uhr früh. An Wochenende und feiertags ist der Bereitschaftsdienst über die Rufnummer 0181 929217 erreichbar. Die Öffnungszeiten der Notfallpraxis im KKH Bad Urach sind von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr. (Keine Voranmeldung)

Freitag, 08.03.2013 Apotheke am Rathaus, Tel.: 07127 - 8 02 12, Schulberg 5, 72124 Pliezhausen, 08:30 bis 08:30 Uhr Ermstal-Apotheke, Tel.: 07123 - 9 73 00, Metzinger Str. 18, 72581 Dettingen an der Erms, 08:30 bis 08:30 Uhr Hirsch-Apotheke, Tel.: 07125 - 45 45, Kirchstr. 14, 72574 Bad Urach, 08:30 bis 08:30 Uhr Süd-Apotheke, Tel.: 07121 - 9 25 40, Ringelbachstr. 88, 72762 Reutlingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Samstag, 09.03.2013 Alb-Apotheke, Tel.: 07129 - 93 91 11, Lange Str. 1, 72829 Engstingen (Großengstinge), 08:30 bis 08:30 Uhr Alb-Apotheke, Tel.: 07125 - 9 62 33, Hauptstr. 48, 72584 Hülben, 08:30 bis 08:30 Uhr Apotheke am Tübinger Tor, Tel.: 07121 - 33 99 51, Katharinenstr. 28, 72764 Reutlingen (Innenstadt) 08:30 bis 08:30 Uhr Linden-Apotheke, Tel.: 07121 - 5 42 32, Hauptstr. 31, 72827 Wannweil, 08:30 bis 08:30 Uhr Sonntag, 10.03.2013 Bahnhof-Apotheke, Tel.: 07123 - 1 42 52, Schönbeinstr. 9, 72555 Metzingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Rathaus-Apotheke, Tel.: 07125 - 15 55 45, Beim Bad 2, 72574 Bad Urach, 08:30 bis 08:30 Uhr Römerschanz-Apotheke, Tel.: 07121 - 32 05 66, Gustav-GrossStr. 2, 72760 Reutlingen (Römerschanze), 08:30 bis 08:30 Uhr Montag, 11.03.2013 Albtor-Apotheke, Tel.: 07121 - 8 20 17 95, Albstr. 2, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Apotheke Rommelsbach, Tel.: 07121 - 9 65 40, Egertstr. 13, 72768 Reutlingen (Rommelsbach), 08:30 bis 08:30 Uhr DocMorris Apotheke, Tel.: 07381 - 93 99 00, Gewerbestr. 18, 72525 Münsingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Echaz-Apotheke, Tel.: 07129 - 9 29 90, Holzelfinger Str. 13, 72805 Lichtenstein (Unterhausen), 08:30 bis 08:30 Uhr Impressum: Herausgeber: Gemeinde Hülben. Verantwortlich für den amtlichen Inhalt einschließlich der Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung ist der Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt; für den übrigen Inhalt und Druck: FINK GmbH Druck und Verlag, Postfach 7140, 72784 Pfullingen, (Sandwiesenstraße 17), Telefon 0 7121/97 93-0, Telefax 07121/9793-993 Gemeindeverwaltung Hülben Telefon 07125/96 86-0, Telefax 0 71 25/96 86-20 E-Mail: info@huelben.de, www.huelben.de Sprechzeiten: Mo.–Fr. 09.00–12.00 Uhr, Do. 16.00–18.30 Uhr

Freitag, 8. März 2013, Nummer 10 Dienstag, 12.03.2013 Markt-Apotheke, Tel.: 07122 - 96 06, Hirschstr. 5, 72813 St. Johann (Würtingen), 08:30 bis 08:30 Uhr Neuwiesen-Apotheke, Tel.: 07123 - 8 73 73, Hülbener Str. 66, 72581 Dettingen an der Erms, 08:30 bis 08:30 Uhr Steinach-Apotheke, Tel.: 07121 - 5 47 91, Steinachstr. 23, 72770 Reutlingen (Betzingen), 08:30 bis 08:30 Uhr Mittwoch, 13.03.2013 Apotheke Riederich, Tel.: 07123 - 93 28 96, Metzinger Str. 2, 72585 Riederich, 08:30 bis 08:30 Uhr Bahnhof-Apotheke, Tel.: 07381 - 81 11, Bahnhofstr. 7, 72525 Münsingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Leinsbach-Apotheke, Tel.: 07121 - 88 01 51, Bahnhofstr. 19, 72800 Eningen unter Achalm 08:30 bis 08:30 Uhr Roßberg-Apotheke, Tel.: 07072 - 9 18 50, Hauptstr. 40, 72770 Reutlingen (Gönningen), 08:30 bis 08:30 Uhr Donnerstag, 14.03.2013 Mauritius-Apotheke, Tel.: 07121 - 55 00 44, Im Gässle 6, 72770 Reutlingen (Betzingen), 08:30 bis 08:30 Uhr Rathaus-Apotheke, Tel.: 07125 - 15 55 45, Beim Bad 2, 72574 Bad Urach, 08:30 bis 08:30 Uhr Stadt-Apotheke, Tel.: 07121 - 7 10 30, Kirchstr. 3, 72793 Pfullingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Stadtapotheke, Tel.: 07123 - 13 42, Hindenburgstr. 1, 72555 Metzingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Freitag, 15.03.2013 Löwen-Apotheke, Tel.: 07121 - 3 85 20, Wilhelmstr. 101, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Stadt-Apotheke, Tel.: 07381 - 82 40, Marktplatz 11, 72525 Münsingen, 08:30 bis 08:30 Uhr

am 09./10. März 2013 Sr. Martina Dangel, Sr. Sabrina Isler, Sr. Dorothea Jaiser, Sr. Barbara Fritz, Frau Annemarie Förderer.

zu erfragen unter Telefon (01805) 911640. Der Notdienst für die Stadt Reutlingen beginnt am Freitag um 14.00 Uhr und endet am Montag um 8.00 Uhr in der Früh. Der Notdienst des übrigen Landkreises sowie für Metzingen und das Ermstal beginnt samstags um 8.00 Uhr und endet montags um 8.00 Uhr in der Früh.

Unsere herzlichen Glückwünsche gelten am Montag, dem 11. März 2013 Frau Irmgard Lanzendörfer, Uracher Straße 2 zum 76. Geburtstag am Mittwoch, dem 13. März 2013 Herrn Otto Dümmel, Heiligenbergstraße 21 zum 84. Geburtstag am Donnerstag, dem 14. März 2013 Frau Ruth Wiesenberg, Im Karrensteigle 1 zum 77. Geburtstag und Frau Christl Kvanka, Eichenstraße 64 zum 76. Geburtstag Wir gratulieren unseren Jubilarinnen und Jubilaren und auch all denen, die aus persönlichen Gründen nicht genannt werden wollen, sehr herzlich zu Ihrem Ehrentag und wünschen Ihnen auch weiterhin alles Gute.


Freitag, 8. März 2013, Nummer 10

Frank Schmitt überraschend verstorben Am vergangenen Donnerstag hat die Verwaltung die traurige Nachricht erreicht, dass Frank Schmitt, Mitinhaber des Büros Maichle-Schmitt aus Bremelau/ Tübingen, völlig unerwartet verstorben ist. In den vergangenen 5 Jahren hat Frank Schmitt die Gemeinde Hülben und die beiden Kommunen Erkenbrechtsweiler und Grabenstetten sehr intensiv begleitet und viele Impulse gesetzt. HeidengrabenCentrum, Regionalentwicklungsprozess, neues Erscheinungsbild der Gemeinde Hülben und die neue Homepage tragen u. a. die Handschrift von Frank Schmitt. Nicht zu vergessen auch seine albbezogenen Krimis u. a. „Mord am Heidengraben“ und die damit verbundenen Lesungen in Hülben. Unkompliziert, kompetent, ideen- und facettenreich und immer mit Rat und Tat zur Seite stehend und die Schwäbische Alb liebend, so haben wir Frank Schmitt kennen gelernt. Er war auch immer für einen Spaß zu haben und doch so ernst in der Sache. Die Gemeinde Hülben und die gesamte Region am Heidengraben hat ihm vieles zu verdanken. Wir trauern um einen sehr geschätzten Geschäftspartner und Wegbegleiter der Gemeinde Hülben, der der Verwaltung mit Rat und Tat fehlen wird. Frank Schmitt wird der Gemeindeverwaltung und der Region immer in guter Erinnerung bleiben.

Wasseranschluss in neuen Wohngebäuden Gemäß § 20 der Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Hülben „bestimmt die Gemeinde die Art, Zahl und Größe sowie Anbringungsort der Messeinrichtungen. Der Einbau von Zwischenzählern in die Verbrauchsleitung ist dem Wasserabnehmer gestattet. Alle den Zwischenzähler betreffenden Kosten gehen zu seinen Lasten. Die Gemeinde ist nicht verpflichtet, das Anzeigeergebnis eines Zwischenzählers der Wassergebührenrechnung zugrunde zu legen.“ Wir weisen hiermit erneut darauf hin, dass gemäß dieser Satzungsbestimmung zur Einsparung von Verwaltungskosten in Gebäuden mit mehreren Wohnungen, welche insgesamt demselben Eigentümer bzw. denselben Eigentümern gehören, nur ein Wasserzähler installiert wird. Die örtlichen Installationsbetriebe sowie die Bauhofmitarbeiter sind hierüber schriftlich unterrichtet und angewiesen, in den genannten Fällen nur einen Hauptwasserzähler vorzusehen und einzurichten. Wir bitten um Kenntnisnahme und Verständnis.

Straßensperrungen und Müllabfuhr Das Abfallwirtschaftsamt bittet die Bürger/innen im Falle von Straßensperrungen die Müllbehälter rechtzeitig an geeigneter Stelle außerhalb der Sperrung zur Leerung bereitzustellen.

Besonders geschützte Feiertage an Ostern und Pfingsten In die Monate März bis Mai fallen verschiedene Feiertage, die durch das Gesetz über die Sonn- und Feiertage (FTG) besonders geschützt sind und an denen verschiedene Veranstaltungen ver-

Gemeindebote Hülben

5

boten sind. Grundsätzlich gilt, dass die Sonntage und die gesetzlichen Feiertage als Tage der Arbeitsruhe und der Erhebung nach Maßgabe der gewerbe- und arbeitsrechtlichen Vorschriften sowie der Bestimmungen des FTG geschützt sind. 1. Gründonnerstag, 28.03.2013 Verboten sind: a) öffentliche Tanzunterhaltungen während des ganzen Tages b) Tanzunterhaltungen von Vereinen und geschlossenen Gesellschaften in Wirtschaftsräumen während des ganzen Tages 2. Karfreitag, 29.03.2013 Verboten sind: a) öffentliche Veranstaltungen in Räumen mit Schankbetrieb, die über den Schank- und Speisebetrieb hinausgehen, während des ganzen Tages b) öffentliche Tanzunterhaltungen während des ganzen Tages c) öffentliche Sportveranstaltungen während des ganzen Tages d) Tanzunterhaltungen von Vereinen und geschlossenen Gesellschaften in Wirtschaftsräumen während des ganzen Tages e) Sonstige öffentliche Veranstaltungen, soweit diese nicht der Würdigung des Feiertages oder einem höheren Interesse der Kunst, Wissenschaft oder Volksbildung dienen 3. Karsamstag, 30.03.2013 Verboten sind: a) öffentliche Tanzunterhaltungen während des ganzen Tages b) Tanzunterhaltungen von Vereinen und geschlossenen Gesellschaften in Wirtschaftsräumen während des ganzen Tages 4. Ostersonntag, 31.03.2013 Verboten sind: öffentliche Sportveranstaltungen bis 11 Uhr vormittags 5. Pfingstsonntag, 19.05.2013 Verboten sind: öffentliche Sportveranstaltungen bis 11 Uhr vormittags 6. Fronleichnam, 30.05.2013 Verboten sind: öffentliche Sportveranstaltungen bis 11 Uhr vormittags Das Zuwiderhandeln gegen diese Bestimmungen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einer Geldbuße geahndet werden. Im Interesse aller Bürger sollte es selbstverständlich sein, dass die Bestimmungen eingehalten werden.

Hinweise zur Vergnügungssteuer Die Besitzer (Pächter) von Gaststätten, Vereins- und ähnlichen Räumen sowie von anderen der Öffentlichkeit zugänglichen Orten, in deren Räumen gewerblich Spielgeräte und Musikautomaten aufgestellt sind, werden auf folgende Vorschriften der Satzung über die Erhebung der Vergnügungssteuer der Gemeinde Hülben vom 08.11.1994 hingewiesen: 1. Steuerschuldner ist derjenige, dem die Erträge aus dem steuerpflichtigen Vorgang zufließen (Aufsteller). Der Besitzer des für die Aufstellung benutzten Raums haftet für die Entrichtung der Steuer. 2. Meldepflichtiger für Spielgeräte ist der Aufsteller und daneben der Besitzer des für die Aufstellung benutzten Raums (z.B. Gaststättenpächter). Innerhalb eines Monats ist die In- und Außerbetriebsnahme von Spielgeräten und anderen Einrichtungen mit genauem Datum, Ort der Aufstellung mit Anschrift, Art, Anzahl der Spielgeräte und anderen Einrichtungen und bei allen Spielgeräten ohne Gewinnmöglichkeit auch Name des Spielgeräts an das Bürgermeisteramt Hülben, Hauptstraße 1, 72584 Hülben zu melden.

Niederwiesenhalle und Rietenlauhalle in den Ferien geschlossen Die Niederwiesenhalle an der Kiesstraße sowie die Rietenlauhalle bleiben in den Osterferien vom 23.03 – 07.04.2013 für den Sportund Übungsbetrieb geschlossen. Um Kenntnisnahme und Beachtung wird gebeten.


6

Gemeindebote Hülben

Freitag, 8. März 2013, Nummer 10

Mängelmitteilung an die Gemeinde Hülben Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, es kommt immer wieder vor, und es ist unvermeidlich, dass z.B. eine Straßenlampe kaputt geht, infolge Frostaufbruch sich ein Schlagloch in einer Straße oder einem Feldweg bildet, dass ein Schachtanschluss im Laufe der Jahre schadhaft geworden ist, auf dem Kinderspielplatz ein Spielgerät kaputt gegangen ist, oder vieles andere mehr. Wir bemühen uns, durch laufende Kontrollen die öffentlichen Einrichtungen in einem guten Zustand zu erhalten. Um nun die aufgetretenen Mängel noch frühzeitiger zu erkennen und zu beheben, wäre uns Ihre Mitarbeit wichtig und hilfreich. Sollte Ihnen irgendein Mangel an einer öffentlichen Einrichtung bekannt sein, so bitten wir um Ihre Mithilfe, indem Sie die nachstehende Mängelmitteilung ausfüllen und sie einfach in den Briefkasten des Rathauses einwerfen. Sie können uns Ihre Mängelmitteilung oder Anregung aber auch gerne per E-mail mitteilen, entweder über unsere Homepage unter www.huelben.de unter Kontakt oder aber an info@huelben.de. Wir werden dann den Mangel sobald wie möglich abstellen bzw. beseitigen. Für Ihre Mitwirkung bedanken wir uns recht herzlich. Siegmund Ganser Bürgermeister  hier abtrennen Name Absender: ........................................................................... Anschrift: ...................................................................................... ...................................................................................................... Telefon-Nr.: ...................................................................................

Wir suchen... Pädagogische Fachkräfte für die Tätigkeit als Tagesmutter/vater für langfristigte Projekte im Landkreis Reutlingen im Rahmen der Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen (TigeR) Im Rahmen dieser neuen Säule der Kindertagespflege werden vorwiegend Kinder im Alter von 0 – 3 Jahren betreut. Ein Team von zwei Fachkräften fördert und betreut bis zu 9 Kinder. Diese Säule der Kindertagespflege stellt eine Verbindung dar zwischen den Merkmalen institutioneller Betreuung, verbunden mit den Qualitätsvorteilen der Kindertagespflege wie familienähnliche Strukturen, Lebensraum-Nähe sowie Orientierung am individuellen Bedarf und der Lebenssituation des Kindes und der Eltern. Sie • haben eine pädagogische Ausbildung absolviert • sind an selbstständiger und selbstbestimmter Arbeit mit Kleinkindern interessiert • arbeiten gerne im Team Wir • bereiten Sie in unserer Qualifizierung auf die neue Herausforderung vor • bieten Ihnen Fachberatung und Begleitung an • bieten ein verlässliches Finanzkonzept Ist dies eine attraktive berufliche Perspektive für Sie? Für ein persönliches Informationsgespräch steht Ihnen unsere Projektleitung Frau Spiegel und Frau Niepenberg zur Verfügung: Sabine Spiegel (Projektleitung) Tel: 07121 38784-13 spiegel@tagesmuetter-rt.de Klaudia Niepenberg Tel: 07121 38784-19 niepenberg@tagesmuetter-rt.de Sprechzeiten: Do: 15:30 - 17:30

Häckselgutsammlung und Verbrennen pflanzlicher Abfälle

Gemeinde Hülben Herrn Bürgermeister Ganser Rathaus 72584 Hülben Mängelmitteilung Art des Mangels: ...................................................................................................... ...................................................................................................... Wo? ...................................................................................................... ...................................................................................................... Verbesserungsvorschlag: ...................................................................................................... ...................................................................................................... 

Gemeindeblätter – gezielt werben

Wenn die Grundstückseigentümer, insbesondere im Frühjahr oder Herbst, ihre Gärten auf Vordermann bringen, sind Klagen der Nachbarn über Rauch- und Geruchsbelästigungen oftmals vorprogrammiert. Wer seine auf dem Gartengrundstück anfallenden pflanzlichen Abfälle beseitigen will, muss darauf achten, dass sie nur außerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile verbrannt werden dürfen. Innerhalb der bebauten Gebiete ist die Verbrennung verboten. Beim Verbrennen sind folgende Punkte zu beachten: 1. Pflanzliche Abfälle dürfen auf dem Grundstück, auf dem sie anfallen, verbrannt werden, soweit sie aus landbautechnischen Gründen oder wegen ihrer Beschaffenheit nicht in den Boden eingearbeitet werden können. 2. Die Abfälle müssen zur Verbrennung zu Haufen oder Schwaden zusammengefasst werden; flächenhaftes Abbrennen ist unzulässig. 3. Die Abfälle müssen so trocken sein, dass sie unter möglichst geringer Rauchentwicklung verbrennen. Es ist darauf zu achten, dass keine Verkehrsbehinderungen und keine erheblichen Belästigungen entstehen. 4. Das Feuer ist ständig unter Kontrolle zu halten, sodass durch Rauchentwicklung keine Verkehrsbehinderung sowie kein gefahrbringender Funkenflug entstehen. 5. Folgende Mindestabstände sind einzuhalten: - 200 m zu Autobahnen - 100 m zu Bundes- Landes- und Kreisstraßen - 50 m von Gebäuden und Baumbeständen 6. Bei starkem Wind darf nicht verbrannt werden, ebenso nicht in der Zeit zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang.


Freitag, 8. März 2013, Nummer 10 Wer es einfacher haben will, kann sein Häckselgut (häckselbares Baum-, Strauch- und Staudenmaterial bis 15 cm Durchmesser) am Donnerstag, dem 21. März 2013, am Straßenrand ab 6.30 Uhr handlich gebündelt bereitlegen. Dort wird es direkt abgeholt. Es wird nur häckselbarer Gehölzschnitt bis zu einer Menge von 4 Kubikmeter je Grundstück mitgenommen. Zum Bündeln dürfen nur Schnüre aus Naturmaterial verwendet werden, keinesfalls Drähte oder Kunststoffschnüre. Säcke oder Kartons dürfen ebenfalls nicht verwendet werden. Das Höchstgewicht der Bündel darf 20 kg nicht überschreiten. Die Länge darf höchstens 2 m betragen. Nicht abgeholt werden Küchen- und Gemüseabfälle, Laub, Heu, Rasen- und Wiesenschnitt.

Müllabfuhr: Sammeltermine verschieben sich bedingt durch die Osterfeiertage Wegen Karfreitag, 29. März 2013, und Ostermontag, 1. April 2013, verschieben sich in einigen Gemeinden des Entsorgungsgebietes des Landkreises Reutlingen die Sammlungen von Restmüll, Bioabfall, Papier/Pappe und Gelber Sack. Achtung: In Hülben ist die Leerung der Papiertonne vorverlegt auf Donnerstag, 28. März 2013. Die Bioabfälle werden am Samstag, 30. März 2013, abgeholt. Die Sammlung der Gelben Säcke verschiebt sich auf Freitag, 5. April 2013. Der Wertstoffhof Reutlingen-Schinderteich ist am Samstag, 30. März 2013, von 8 bis 11.45 Uhr geöffnet. Der Komposthof Pfullingen bleibt am Samstag, 30. März 2013, geschlossen. Alle Feiertagsverschiebungen sind auch im Abfallterminkalender vermerkt. Der Kalender 2013 wurde Anfang Dezember 2012 an alle Haushalte der Kreisgemeinden verteilt. Zusätzlich sind Exemplare bei den jeweiligen Gemeindeverwaltungen erhältlich. Im Internet unter www.kreis-reutlingen.de (> Service&Verwaltung > Abfallentsorgung) sind neben vielen anderen Informationen und Online-Diensten ebenfalls alle Abfalltermine einsehbar. Fragen zu den Terminen beantwortet das Kreisamt für nachhaltige Entwicklung gerne auch telefonisch unter 07121/480-3349.

Freitag 15.03.2013

Beratung der gesetzlichen Rentenversicherung Die nächste Rentenberatung findet am Mittwoch, 13.03.2013, von 08.30 – 12.00 Uhr und von 13.00 – 16.00 Uhr im Neuen Rathaus in Bad Urach statt. Terminvereinbarungen sind unter: 0 71 21/20 37 – 0 erforderlich. Bitte bringen Sie Ihre Versicherungsunterlagen mit. Die Beratung erfolgt mit Laptop. Es können deshalb sofort Rentenanwartschaften festgestellt und Auskünfte über die Rentenhöhe erteilt werden.

beste Draht WERBUNG – der zum Kunden

Gemeindebote Hülben

7

Erziehungszeiten gibt es auch für Väter Die ersten drei Jahre nach der Geburt eines Kindes werden in der gesetzlichen Rentenversicherung mit einer Pflichtbeitragszeit berücksichtigt. Diese Kindererziehungszeit kann entweder die Mutter oder der Vater für ihre oder seine spätere Rente gutgeschrieben bekommen. Wenn der Vater die Zeit erhalten soll, müssen die Eltern gleich nach der Geburt des Kindes tätig werden. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg hin. Für jedes ab 1992 geborene Kind werden drei Jahre Kindererziehung angerechnet, für Geburten davor ein Jahr. Diese Kindererziehungszeit erhöht die spätere Rente um rund 28 Euro pro Jahr – 84 Euro für drei Jahre. Die Kindererziehungszeit wird im Rentenkonto des Elternteils gutgeschrieben, der das Kind überwiegend erzogen hat. Erziehen Mutter und Vater das Kind gemeinsam, erhält grundsätzlich die Mutter die Zeit. Soll der Vater die Kindererziehungszeit erhalten – zum Beispiel wenn er Elternzeit in Anspruch nimmt – müssen die Eltern eine gemeinsame Erklärung bei der Rentenversicherung zur Zuordnung der Monate abgeben. Diese gilt nur für ganze Monate in die Zukunft und rückwirkend höchstens für zwei Monate. Mehr Informationen zu den Kindererziehungszeiten enthalten die Broschüren der Deutschen Rentenversicherung „Kindererziehung: Ihr Plus für die Rente“ und „Rente: Jeder Monat zählt“. Diese können telefonisch unter der Nummer 0721 825 23888 oder per E-Mail (presse@drv-bw.de) angefordert werden. Im Internet (www.deutsche-rentenversicherung-bw.de) stehen sie ebenfalls als PDF-Download zur Verfügung. Auskünfte zu den Themen Rente, Rehabilitation und Altersvorsorge erteilt die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg im Regionalzentrum Reutlingen, Ringelbachstraße 15, 72762 Reutlingen, Terminvereinbarung unter Tel. 07121 2037-0. Weitere Auskünfte gibt es auch über die ehrenamtlich tätigen Versichertenberaterinnen und -berater im ganzen Land und über das kostenlose Servicetelefon unter 0800 100048024 und im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-bw.de.

Holzverkauf Holzverkauf am Donnerstag, 21.03.2013, 19.30 Uhr im Gasthof „Pfählhof“ in Bad Urach. Stadtwald Bad Urach: Distr. 7, Galgenberg / Abtlg. 2, Wassertäle: Los 21 - 25 (Astschläge, liegend) Distr. 7, Galgenberg / Abtlg. 4, Essenhalde: Los 1 - 14 (Astschläge, liegend) Die Lose sind mit roter Sprühfarbe gekennzeichnet. Auskunft: Förster Ulrich Wahl, Tel.: 07382 / 936150 (Mo.-Fr. 13.0013.30 Uhr) U.Wahl@Kreis-Reutlingen.de Staatswald Bad Urach: Distr. 6 Baldeck, Abt. 14 Eselhalde Flächenlose (Astschläge, liegend), Nr. 43 - 51 Distr. 1 Fuchsberg Abt. 6 Vord. Laureck Flächenlose (Astschläge, liegend), Nr. 61 - 63 Die Lose sind mit roter Sprühfarbe gekennzeichnet. Auskunft: Revierleiter Hubertus Kemmler, Tel.: 07125/948174 H.Kemmler@Kreis-Reutlingen.de Übersichtskarten für Stadt- und Staatswald unter: www.kreis-reutlingen.de/Brennholzverkauf Der Erwerb ist nur Personen mit Sachkundenachweis (Motorsägen Kurs, 2-tägig) möglich.


8

Gemeindebote Hülben

Freitag, 8. März 2013, Nummer 10

Kreismedienzentren in den Osterferien geschlossen Das Kreismedienzentrum Münsingen ist in den Osterferien von Montag, 25. März 2013, bis einschließlich Freitag, 5. April 2013, geschlossen. Das Kreismedienzentrum Reutlingen ist in den Osterferien von Dienstag, 2. April 2013 bis einschließlich Freitag, 5. April 2013, geschlossen.

PLENUM sagt Tschüss – mit einem Abschlussfest und einem regionalen Markt in Bad Urach am 10. März PLENUM sagt Tschüss – und zwar mit einem großen Abschlussfest mit regionalem Markt und buntem Programm in Bad Urach am Sonntag, 10. März 2013. Zwölf Jahre lang haben der Landkreis Reutlingen und in den letzten fünf Jahren auch Teile der Landkreise Esslingen und Alb-Donau von diesem „Programm des Landes zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und Umwelt“ profitiert: Mehr als 360 große und kleine Projekte wurden von Menschen aus der Region umgesetzt, die einen wirtschaftlichen Nutzen mit einem nachhaltigen Vorteil für Natur und Umwelt verbanden – etwa in den Bereichen Tourismus, Landwirtschaft, Umweltbildung oder Streuobst. Insgesamt wurden 2,8 Millionen Euro Zuschuss ausgezahlt, die wiederum Investitionen von 6,8 Millionen Euro auslösten. Die Abschiedsfeier startet um 10 Uhr mit einem sehr besonderen Ökumenischen Gottesdienst in der Bad Uracher Amanduskirche. Für die musikalische Umrahmung sorgen der Landfrauenchor und Alphorn-Bläser. Um 11:30 Uhr eröffnet der Reutlinger Landrat Thomas Reumann den Festakt in der Aula der Georg-Goldstein-Schule in Bad Urach – der neu gebauten Beruflichen Schule des Landkreises in der Nähe der Bad Uracher Festhalle. Ab 12:30 Uhr beginnt ein Fest für alle Sinne: Ein Mittagessen mit vielen regionalen Spezialitäten wird angeboten. Gleichzeitig wird der regionale Markt eröffnet. Über 40 Plenum-Akteure präsentieren ihre Projekte und ihre Produkte und machen sie für die Besucher hautnah erlebbar. Die Veranstaltung endet gegen 17 Uhr.

„Nachrichten aus dem Untergrund“ Diavortrag von Günter Künkele im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb Wenn ein schwäbisches „Urgestein“ über Geotope und Biotope redet, dann kann man sich auf einen spannenden Vortrag gefasst machen. Untermalt mit Dias versteht es Günter Künkele, das „Modell“ Schwäbische Alb treffend in Szene zu setzen. Der Vortrag findet am 13. März im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb statt. Beginn ist um 19.00 Uhr, der Eintritt beträgt 4 Euro pro Person. Oft macht man sich nur wenig Gedanken auf welchem Untergrund man gerade wandert, Fahrrad fährt oder spazieren geht. Dass das aber sehr interessant sein kann, beweist uns Günter Künkele. Der erfolgreiche Buch-Autor, Hobbyfotograf und ehrenamtliche Naturschützer wird an diesem Abend darstellen, dass die Alblandschaft ein Augenschmaus sein kann, wenn man ihre Jahrmillionen alten Botschaften versteht. Selbst für erfahrene Alb-Kenner, Besucher oder Bewohner werden sich sicher neue Erkenntnisse auftun und diese zu einer lohnenden Veranstaltung machen. Die Frage was der Karst aus seinem Inneren „nach oben sendet“ hat sich sicher schon nahezu jeder gestellt, bzw. auch schon auf faszinierende Art und Weise bei so mancher Exkursion auf der Schwäbischen Alb gesehen. Die Vielfältigkeit dieser Geo- und Biotope auf der Schwäbischen Alb ist Grund genug, mit Künkele auf diese Bilderreise zu gehen und die Begeisterung für seine Heimat zu teilen.

Unwahrheiten über die Wärmedämmung „Dämmung amortisiert sich nicht“: Richtig ist: Dämmung lohnt sich, insbesondere bei einem schlechten Ausgangszustand, aber je nach Maßnahme dauert das seine Zeit. Entscheidend sind dafür die Kosten der Dämmung, die Energieeinsparung und vor allem die künftigen Steigerungen der Energiepreise. Nötig ist immer eine Einzelfallbetrachtung im Rahmen einer Energieberatung und anschließend die richtige Ausführung der Dämmmaßnahmen durch die Handwerker. Wichtig ist, den richtigen Zeitpunkt für eine Maßnahme nicht zu verpassen. Wenn z.B. ein Gerüst bereits steht und beispielsweise ohnehin der Putz erneuert oder die Fassade neu gestrichen werden muss, so fallen die zusätzlichen Kosten der Dämmung deutlich weniger ins Gewicht. Der kontinuierliche Anstieg der Energiepreise sorgt dafür, dass die Einsparungen mit der Zeit lukrativer werden. Außerdem ist die Investition heute kalkulierbar, während hinsichtlich der Energiepreise wenig Planungssicherheit herrscht. Eine Wirtschaftlichkeitsberechnung sollte berücksichtigen, dass viele Sanierungsmaßnahmen z.B. auf Grund neuer Standards oder der Instandhaltung irgendwann ohnehin angegangen werden müssen. Unter Umständen können dafür auch Fördermittel in Anspruch genommen werden. Zur Terminvereinbarung einer kostenfreien Energieberatung wenden Sie sich an Frau Militz in der KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen, Tel. Nr.: 07121-1265771, weitere Informationen erhalten Sie unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de.

Wochenspruch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. Johannes 12,24 Freitag, 08. März 2013 16.00–16.45 Uhr Kinderchor für Kindergartenkinder ab 5 Jahre und Erstklässler 16.45–17.30 Uhr Kinderchor für Schulkinder ab der zweiten Klasse 19.30 Uhr ProChrist im Gemeindehaus: Was sind unsere Werte wert? (s. Hinweise) Samstag, 09. März 2013 19.30 Uhr ProChrist im Gemeindehaus: Was ist, wenn die Liebe stirbt? (s. Hinweise) Sonntag, 10. März 2013 09.30 Uhr Gebet vor dem Gottesdienst 10.00 Uhr Gottesdienst mit der Taufe von Philipp Schweizer und Isabell Röcker. Predigttext: Johannes 6, 47-51 Das Opfer ist für die Studienhilfe bestimmt. (s. Hinweise) Alternativ steht ein Holzstock am Ausgang für eine Opfergabe an unseren Missionar Matthias Kullen in Peru bereit. 19.30 Uhr ProChrist im Gemeindehaus: Verspielen wir die Zukunft? (s. Hinweise)


Freitag, 8. März 2013, Nummer 10 Kinderkirche und Minikirche Gemeinsamer Beginn im Gottesdienst Thema der Kinderkirche: David verschont Saul. Thema der Minikirche: Abendmahl Montag, 11. März 2013 20.00 Uhr Kirchenchor Dienstag, 12. März 2013 10.00 Uhr Eltern-Kind-Gruppe „Mäusekinder“ Mittwoch, 13. März 2013 10.00 Uhr Eltern-Kind-Gruppe „Rasselbande“ 16.00-17.30 Uhr Konfirmationsunterricht im Gemeindehaus. 19.30 Uhr Anmeldung zur Konfirmation 2014 im Gemeindehaus. (s. Hinweise) Freitag, 15. März 2013 16.00–16.45 Uhr Kinderchor für Kindergartenkinder ab 5 Jahre und Erstklässler 16.45–17.30 Uhr Kinderchor für Schulkinder ab der zweiten Klasse Hinweise: Opferhinweis zur Studienhilfe Ihr Opfer heute ist für die Evangelische Studienhilfe bestimmt. Die Evangelische Studienhilfe unterstützt Theologiestudierende und Studierende an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg, die selbst über keine oder keine ausreichenden Finanzierungsmöglichkeiten verfügen. Mit Ihrem Opfer leisten Sie einen wesentlichen Beitrag dazu, dass junge Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten und in verschiedenen Lebenssituationen eine gute Ausbildung machen und einen kirchlichen Beruf erhalten können. Wir bitten herzlich um Ihr Opfer! Dr. h. c. Frank Otfried July, Landesbischof ProChrist 2013 mit Live-Übertragung aus der Porsche-Arena Noch bis Sonntag, 10. März 2013 findet eine ProChrist-Übertragung mit Pfarrer Ulrich Parzany aus der Porsche-Arena in Stuttgart im Evangelischen Gemeindehaus in Hülben statt. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19:30 Uhr. Das ProChrist-Team und die Altpietistische Gemeinschaft Hülben laden Sie dazu sehr herzlich ein!

Gemeindebote Hülben

9

Programmübersicht ProChrist in Hülben: Freitag, 8. März: Was sind unsere Werte wert? Wissen wir nicht, was wir tun, oder tun wir nicht, was wir wissen? Woher nehmen wir die Kraft, um zu tun, was wir als wertvoll erkannt haben? Wer setzt eigentlich die Maßstäbe? Oder gibt es vielleicht gar keine verbindlichen Wertmaßstäbe für alle? Gäste: Gospel im Osten (Chor), Déborah Rosenkranz (Musikerin) Samstag, 9. März: Was ist, wenn die Liebe stirbt? Woran stirbt denn die so oft als ewig besungene Liebe? Ist Liebe mehr als Gefühl? Kann sie dauerhaft sein? Und was ist, wenn die Liebe sich durch Sterben beweist? Gäste: Judy Bailey (Sängerin), Debra Searle (Extremsportlerin und Trainerin) Sonntag, 10. März: Verspielen wir die Zukunft? Ist das Leben ein Casino? Liegt die Zukunft in unserer Hand? Wir wissen nicht, was kommt. Oder doch? Können wir wissen, was nach dem Tod kommt? Gäste: Dr. Klaus-Dieter John (Diospi Suyana, Peru) Elternabend mit Anmeldung zur Konfirmation 2014 Der Elternabend zur Anmeldung für die Konfirmation 2014 findet am Mittwoch, den 13.03 2013, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus statt. Achtung: Bei der Anmeldung benötigen Sie das Taufdatum Ihres Kindes. Frauennachmittag „Kaffee und mehr – wo der Alltag Pause hat“ Unter diesem Motto findet am Samstag, dem 23. März 2013, um 15.00 Uhr im Gemeindehaus wieder ein Frauennachmittag statt. Pfarrerin Bärbel Hartmann, Leiterin vom Stift Urach, spricht zum Thema: „Gottes selbstbewusste Töchter – Perspektiven für ein gelingendes Leben als Frau“ Wie können wir es lernen, unser Leben als Gottes selbstbewusste Töchter anzunehmen, zu entfalten und zu gestalten? Musikalisch umrahmt wird der Vortrag von Herrn Rolf Stumpp. Wir freuen uns über Kuchen und Torten für das Kuchenbuffet. Bitte diese bei Christine Stöhr, Tel. 6533 anmelden. Vielen Dank! Übernachtungsmöglichkeiten gesucht! Am Samstag, den 06. April kommt wieder der Chor von Adonia mit dem Musical Esther für ein Konzert in die Rietenlauhalle. Für die ca. 70 Chorsängerinnen und -Sänger und für die Mitarbeiter sucht Susanne Ambacher noch Übernachtungsplätze. Die Jugendlichen sollten möglichst zu zweit in eine Familie kommen. Sie benötigen nur eine Matratze (Schlafsack wird mitgebracht), Frühstück und eventuell ein Lunchpaket. Für einige Mitarbeiter werden Betten benötigt. Wer gerne jemanden aufnehmen möchte, soll sich mit Susanne Ambacher in Verbindung setzen. (Telefon: 963123 oder per Mail: susanne.ambacher@t-online.de). Vielen Dank. 1. Hilfe-Kurs für Mitarbeiter Am Samstag, 20. und 27.04.2013, findet ein 1. Hilfe-Kurs für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gemeindehaus statt. Bitte diesen Termin schon vormerken. Der Kurs ist für Gruppenleiter/-innen geeignet, und auf die Situation in unseren Gruppen ausgerichtet. Anmeldungen sind ab sofort bei Thomas Greiner möglich. Zur Anmeldung bitte einfach Mail an thomas.greiner@cvjm-huelben.de Weitere Infos folgen in den nächsten Gemeindeboten. Verein zur Förderung der Diakonie Hülben Der Verein zur Förderung der Diakonie Hülben bietet folgende Dienste an: Stützpunkt Der Stützpunkt ist unter der Telefonnummer (0151) 53505499 oder über das Pfarramt, Tel. 5159, erreichbar. Der Stützpunkt bietet: • Kurzzeitbeaufsichtigung bedürftiger Personen • Betreuung von Kindern bei akuten Notsituationen • Vermittlung von Babysittern • Hilfe beim Umgang mit Behörden • Vermittlung von „Essen auf Rädern“


10 • • •

Gemeindebote Hülben

Vermittlung von Fahrdiensten Vermittlung von Besuchen bei älteren Menschen, jungen Paaren, neu zugezogenen Familien Vermittlung von professioneller bzw. dauerhafter Hilfeleistungen (z.B. über Diakoniestation oberes Ermstal, u.a.) Essen auf Rädern Das Essen kann auch tageweise bestellt werden. -gerne auch probeweiseAnsprechpartnerin ist Frau Annemarie Konrad, Friedhofstr. 20, Tel. 5173

Abendgottesdienst entfällt Am Donnerstag, 14. März, entfällt der Abendgottesdienst,in Donnstetten für die Mitglieder der katholischen Kirchengemeinde. Stattdessen nehmen wir im Gemeindehaus am Bibelteilen teil. Versöhnungsgottesdienst in der Fastenzeit Am Vorabend des 4. Fastensonntages – Laetare (= Freude)-laden wir zu einem Versöhnungsgottesdienst ein. Es wird ein Wortgottesdienst mit Kommunionfeier sein. Thema: Schuldig geworden und versöhnt werden in Jesus. Gemeinsam wollen wir in Gebet, Besinnung, Schriftwort und Liedern unsere Lebenssituation vor Gott darlegen und einen Neubeginn auf Ostern hinwagen. Samstag , 9. März 2013 um 18:00 Uhr in St. Josef, Bad Urach Samstag, 09.03.2013 9:15 Uhr Wortgottesfeier im Seniorenheim, Herzog-Christoph, Bad Urach 9:30 Uhr Firmtag, Gemeindesaal, Dettingen 14:30 Uhr Versöhnungsnachmittag der Erstkommunionkinder, Delp-Haus, Bad Urach 18:00 Uhr Versöhnungsgottesdienst, St. Josef, Bad Urach Sonntag, 10.03.13 9:15 Uhr Hl. Messe Maria zum Guten Stein, Dettingen 10:30 Uhr Ökum. Gottesdienst in der Amanduskirche, keine Hl. Messe, St. Josef, Bad Urach Montag, 11.03.13 20:00 Uhr Al Achat-Frauen tanzen, Delp-Haus, Bad Urach 20:00 Uhr Familiengottesdienstvorbereitung, Gemeindesaal, Dettingen Dienstag, 12.03.13 19:30 Uhr Ökum. Bibelwoche, Gemeindehaus, Donnstetten Mittwoch,13.03.13 16:00 Uhr Wortgottesfeier, Bleiche, Bad Urach 17:30 Uhr Rosenkranz, Maria zum Guten Stein, Dettingen 18:00 Uhr Hl. Messe, Maria zum Guten Stein, Dettingen 19:30 Uhr Vorbereitung zum Emausgang, Josefsstüble, Bad Urach Donnerstag,14.03.13 11:45 Uhr Mittagsgebet, St. Josef, Bad Urach 12:00 Uhr Gemeinsamer Mittagstisch, Josefsstüble, Bad Urach 14:30 Uhr Gottesdienst, Gemeinde in Rente, anschl. Treffen mit dem Thema Fastenzeit, Delp-Haus, Bad Urach 19:30 Uhr Ökum. Bibelwoche, ev. Gemeindehaus, Donnstetten, keine Hl. Messe in der Georgskirche, Donnstetten 20:00 Uhr 3. Elternzeit der Eltern der Erstkommunionkinder, Gemeindesaal, Dettingen Freitag,15.03.13 9:00 Uhr Hl. Messe, St. Josef, Bad Urach, 17:30 Uhr Ministrantenstunde, St. Josef, Bad Urach 19:30 Uhr Mokambo Chorprobe, Delp-Haus, Bad Urach

Freitag, 8. März 2013, Nummer 10 Dietfurter Donauzeltlager wird zum „Südseelager“ Vom 25. Juli bis zum 3. August findet wieder das Donau-Zeltlager der katholischen Kirchengemeinde Bad Urach in Dietfurt an der Donau statt. Dietfurt ist ein beschaulicher Flecken Erde mit etwa 25 Einwohnern, gelegen im „Naturpark obere Donau“, sieben Kilometer oberhalb von Sigmaringen. Die Zeltwiese liegt direkt an der Donau, und bietet sowohl tagsüber wie auch fürs allabendliche Lagerfeuer in der Höhle alles, was das Lagerherz begehrt. Auf den Sommer hoffend lautet das diesjährige Motto „Südseelager“ – das Lagerleben wird also unter Sommer, Sonne und karibischem Lebensgefühl stehen. Wer schon einmal dabei war weiß, dass die Zeit auf der Dietfurter Wiese sehr viel zu bieten hat und viele helfende Hände aus dem Althelfer- und Junghelferteam sorgen dafür, dass es an nichts fehlt. Wie gewohnt schlafen die Kinder zusammen mit ihren Freunden in eigenen Zelten, die sie am ersten Tag zusammen mit ihren Eltern auf der Wiese aufbauen. Neben festen Punkten wie die gemeinsamen Essenszeiten, das morgendliche und abendliche Singen mit Ernst und seiner Gitarre bleibt viel Freizeit und Freiheit für etliche sonstige Aktivitäten. Dazu gehören natürlich Baden in der Donau, Bootfahrten ins 3 Kilometer flussabwärts liegende Laiz, Fußball und Basketball, die Tischtennisplatte, Lager-Spiele mit allen Kindern oder die Angebote vom Bastelteam und der Holzwerkstatt. Die Zeltlagerzeitung versorgt alle mit den neuesten Lager-News und natürlich darf die Nachtwanderung auch nicht fehlen. Info zur Anmeldung: Anmeldungen sind ab sofort im katholischen Pfarrbüro oder den kath. Kirchen erhältlich, ebenso auf der St. Josefs-Homepage (unter „Quell“) als download; spätestens 4 Wochen nach der Abgabe der Anmeldung wird die Teilnahme am Zeltlager vom Pfarrbüro bestätigt. Info zum Besuchertag: Am Sonntag, den 28. Juli findet der Besuchertag statt. Hier haben alle Eltern, Großeltern und Freunde die Gelegenheit ab 14 Uhr ihre „Zelter“ zu besuchen und mit der großen Zeltlagerfamilie den Zeltlagergottesdienst zu feiern. Info für Neueinsteiger: Es besteht die Möglichkeit von Beginn bis zum Besuchersonntag ins Zeltlagerleben „hineinzuschnuppern“ (evtl. mit Mama/Papa). Info für Helfer: Wer als Junghelfer, oder Helfer im Bastel- oder Küchenteam mitarbeiten möchte, bitte ebenfalls beim Pfarrbüro melden. Ökumenische Bibelwoche in Donnstetten: Traditionell schon sind die ökumenischen Bibelabende, zu denen der Donnstetter Frauenkreis Interessierte aus Nah und fern herzlich einlädt (sofern man Bad Urach oder Dettingen oder andere Albgemeinden fern nennen will). Auch in diesem Jahr werden 2 der biblischen Texte an 2 Abenden von Pfarrerin Annedore Hohensteiner (ev) und Pastoralreferentin Britta Groß (kath) vorbereitet und miteinander diskutiert. Aus Erfahrung lässt sich sagen: schön, wenn wieder so viele offene und gesprächsfreudige Gäste mit dabei sind! Termine: Dienstag, 12. März um 19:30 Uhr und Donnerstag, 14. März um 19:30 Uhr, jeweils im ev. Gemeindehaus, Donnstetten. Ökumenischer Gottesdienst zur Bibelwoche: Sonntag, 17. März um 9:30 Uhr in der ev. Kirche, Donnstetten. 3. Elternzeit-Abend: Kommunion – ein Fest mit VERSÖHNUNG? Herzliche Einladung an alle Eltern der Erstkommunionkinder zu einem Besinnungsabend zur Frage: Wie steht es eigentlich um mein reines Gewissen und mein freies Herz? Wir nehmen uns Zeit zur eigenen Gewissenserforschung und Ehrlichkeit zu sich selbst am Donnerstag, 14. März, um 20 Uhr im Gemeindesaal, Dettingen Ausflug der Dettinger Frauengruppe Die Frauengruppe Dettingen lädt recht herzlich zu ihrem Ausflug ein. Am Montag 11.03.2013 geht es nach Riederich in die kath. Kirche zur Besichtigung des dortigen Kreuzweges. Herr Ziegler wird ihn uns bei einer interessanten Führung erläutern. Abfahrt ist um 14:30 Uhr am Bahnhof in Dettingen. Wir freuen uns über rege Beteiligung.


Freitag, 8. März 2013, Nummer 10

Männer-Bibelkreis Wir treffen uns jeden Dienstag um 19.30 Uhr im Gemeindehaus. Herzliche Einladung. D.E.N.G. Diesen Freitag 21:30 Uhr in der Ölmühle. Von euch wurde gevotet: "Warum soll ich beten?" www.d-e-n-g.de Familientreff in der Niederwiesenhalle Herzliche Einladung zu unserem Familientreff am kommenden Sonntag, 10.März in der Niederwiesenhalle. Dazu treffen wir uns um 14.00 Uhr zu Spiel, Spaß und Bewegung. Bitte Turnschuhe nicht vergessen. Danach gehen wir ins Gemeindehaus wo wir es uns bei Kaffee und Kuchen gemütlich machen wollen. Wer kann was mitbringen? Bitte meldet Euch bei Familie Jaeger Tel. 6358 Wichtig, wichtiger, am Wichtigsten So haben wir es in der Schule gelernt, die Steigerungsformen. Und als ich kürzlich die Hausaufgaben bei meiner Enkelin nachgesehen habe, hat sich da bis heute nichts geändert. Aber gilt das nur noch für die Steigerungsform dieses Wortes? Ist Wichtiges oder auch das Wichtigste von damals heute auch noch wichtig? Als junger Kerl musste ich, von zu Hause aus am Sonntag in die Kirche. Das gehörte sich einfach und sei auch wichtig. Und weil da noch viele meines Alters auf der Empore unserer alten Kirche saßen, war das für mich auch ganz normal. Was ich nicht vergessen habe war, dass die gegenüberliegende Emporenseite voll von gestandenen Männern war, viele davon noch nicht lange aus der Gefangenschaft nach Hause gekommen. Was hatten sie alles durchgemacht, was ausgehalten. Was haben sie sich sehnsüchtig gewünscht, was hat ihr Leben so geprägt, dass ihnen jetzt der Gottesdienst noch wichtig war? Vielleicht wichtiger als vieles andere, vielleicht etwas vom Wichtigsten. Wir haben seither Frieden im Lande. Haben einen beispiellosen Aufschwung erlebt. Haben eine der höchsten medizinischen Versorgung. Können auf der ganzen Welt Urlaub machen. Alles gut. Aber was bleibt? Was trägt? Haben wir bei all dem nicht etwas vom Wichtigsten verloren? Da gibt es einen Jungen, dessen Leben in den Slums am Rande von Sao Paulo begann. Sein Vater lässt Frau und Kinder sitzen und macht sich aus dem Staub. Für den Jungen geht der Weg seil nach unten. Die Mutter konnte sie nicht mehr versorgen und er begann zu klauen. Er kam in eine Clique, wo Drogen und Diebstahl zum Tagesgeschäft gehörten. Dann wurden zwei seiner Freunde beim Drogenhandel erschossen. Das war die Kehrtwendung in seinem Leben. Er griff zur Bibel, bekam Halt, arbeitete, trieb Sport und brachte es zu dem Mittelfeldstar bei Bayern München, der zu den besten Torvorbereitern der Bundesliga damals zählte. Auf der Höhe seiner Fußball-Laufbahn gab er eine gute Antwort zu unserem Thema: "Das Wichtigste im Glauben ist, dass man sich von Gott geliebt weiß, so wie man ist." Zé Roberto. Und weil der Glaube Gemeinschaft braucht, laden wir Dich zum CVJM-Montagfrüh-Gebet ein, 6.00-6.30 Uhr im Johannes-KullenHaus (GE). Posaunenchor - Obere Gruppe Der GT-Termin am Montag, 11. März 2013, entfällt.

Gemeindebote Hülben

11

Handballspieltag in Grabenstetten Am Samstag, 16.03.2013, findet unser letzter Spieltag in Grabenstetten statt. Herzliche Einladung an die ganze Gemeinde. D-Jugend: 14:00 Uhr CVJM Hülben : EK Bernhausen 14:50 Uhr EK Bernhausen : CVJM Walddorf 15:20 Uhr CVJM Hülben : CVJM Walddorf Herren: 18:00 Uhr CVJM Hülben : CVJM Enzweihingen 1b AH-Sport Wir nehmen am Freitag, 8. März 2013, an der Veranstaltung "Pro Christ" im Gemeindehaus teil. Beginn 19.30 Uhr. Herzliche Einladung. Am Freitag, 15.3. 2013, treffen wir uns dann wieder um 20.15 Uhr in der Niederwiesenhalle zu Gymnastik und Spiel. Auch hierzu herzliche Einladung.

Blutspendeaktion / Typisierungsaktion "Menschen helfen Menschen" Am Donnerstag, dem 28. März führen wir eine Blutspende- und Typisierungsaktion durch. Blutspendeaktion Wie wichtig Blutspenden heute sind belegen einfache Zahlen. Durchschnittlich werden 2000 Konserven am Tag benötigt, das sind 1000 Liter Blut. Nur so kann die Grundversorgung für Verletzte und Erkrankte aufrecht erhalten werden. 19% der Blutprodukte werden allein von Krebspatienten gebraucht. Ein Leukämiepatient benötigt beispielsweise 365 Blutkonserven während seiner Behandlung. Nicht zu vergessen sind die Unfallverletzten und sonstigen Erkrankten. Spenden dürfen alle zwischen 18 und 71 Jahren. Erstspender dürfen nicht älter als 64 Jahre. Anmeldung, Untersuchung und anschl. Imbiss dauert 1 Stunde, die eigentliche Blutabnahme nur wenige Minuten. 1 Stunde die ein ganzes Leben retten kann. Danke Typisierungsaktion (diese Aktion ist freiwillig und wird in Hülben an diesem Blutspendetermin mit angeboten). Leukämie ist die schlechte Nachricht.... Die gute sind Sie! Noch immer erhält in Deutschland alle 45 Minuten ein Mensch die niederschmetternde Diagnose "Leukämie". Bezogen auf alle Blutkrebs-Erkrankungen vergehen sogar nur 16 Minuten zwischen zwei Diagnosen. Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche. Grundlegende Infos erhält man im Internet unter www.dkms.de Informieren Sie sich hier auch über die Fakten und Vorurteile zur Stammzellspende. Wählen Sie Ihr Thema WAS SIND STAMMZELLEN? IST IHR TYP GEFRAGT? VIEL HILFT BESSER (Die Wahrscheinlichkeit, dass die Gewebemerkmale zweier Menschen übereinstimmen, reicht von 1:20.000 bis zu 1:mehrerer Millionen HELDEN GESUCHT


12

Gemeindebote Hülben

Anfang 1991 gab es in Deutschland nur etwas 3000 freiwillige potenzielle Stammzellspender. Heute sind es über 2,7 Millionen Auch am 28.03. werden offene Fragen gerne beantwortet. Ihre DRK-Bereitschaft Hülben

Jugendrotkreuz Hallo ihr großen JRK"ler, unser nächster Dienstabend findet am Dienstag den 12.03.2013 um 18.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus statt. Wir machen mal wieder ein paar Erste Hilfe Grundlagen & Übungen. Hei ihr kleinen JRK"ler, wir haben am 19. März einen tollen Actionabend. Es wird gekocht. Wir beginnen um 18.00 Uhr im Gerätehaus. Bringt Hunger mit... Wir freuen uns auf Euch... Eure Gruppenleiter

Fliegerheim wieder geöffnet Samstags ab 15:00 Uhr Sonn- und Feiertags ab 10:00 Uhr Am kommenden Wochenende gibts an beiden Tagen Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Am Sonntag Schnitzel mit Pommes. Auf Ihren Besuch freut sich die Fliegergruppe Hülben e.V.

Speiseplan für die kommende Woche Montag: Reispfanne mit Salat, Schwarzwaldbecher Dienstag: Fisch im Blätterteig, Salat, Bananencreme Mittwoch: Gaisburger Marsch, süßes Spiegelei Donnerstag: Hähnchenschnitzel mit Pommes, Salat, Schwarz/Weiß-Pudding

Terminvorschau Am Samstag, den 23.03.2013, backen die Frauen des Gesangvereins Hülben wieder HOLZOFENBROT Verkauf ab 11:00 Uhr Singstunden: Dienstags 20:00 Uhr TonArt Mittwochs 19:30 Uhr gemischter Chor

Jahreshauptversammlung Am vergangenen Freitag fand im Haus der Harmonikafreunde die Jahreshauptversammlung statt. Der Vorsitzende Benjamin Schöllhammer begrüßte die Anwesenden und trug seinen Bericht vor. Danach folgte der Bericht der Kassiererin, der Kassenprüfer, der Haus- und Hofverwalterin und des Jugendleiters. Nachdem der Schriftführer Manuel Dümmel leider verhindert war, trug Benjamin Schöllhammer diesen Bericht vor. Die vorgeschlagene Satzungsänderung wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen. Wilhelm Buck übernahm die Entlastung der Vorstandschaft. Danach kam man zu den Neuwahlen. Neu in die Vorstandschaft gewählt wurden ein Vorsitzender und ein Kassenprüfer.

Freitag, 8. März 2013, Nummer 10 Somit setzt sich die Vorstandschaft aus folgenden Mitgliedern zusammen: Vorstand: Benjamin Schöllhammer Vorstand: Lisa Kullen Kassiererin: Tina Kullen Schriftführer: Manuel Dümmel Haus- und Hofverwalterin: Simone Heilemann Beisitzer: Thomas Scheu Beisitzer: Rainer Scheu Kassenprüfer: Oliver Kazmaier Kassenprüfer: Holger Buck

Benjamin Schöllhammer bedankt sich bei Heidi Buck für Ihre gesamte 40-jährige Tätigkeit als Kassiererin und Kassenprüferin. Des Weiteren bedankte er sich bei Max Fetzer für seine Dienste als Vorsitzender des Harmonika-Clubs. Mit seinem Engagement und Hilfe konnte der Verein wieder in die richtige Richtung gebracht werden. Die Termine für 2013 wurden bekannt gegeben. Nach der Versammlung wurden Bilder aus der Vergangenheit und der Gegenwart gezeigt.

V O R T R A G Effektive Schmerztherapie Am 14.03.2013 um 20.00 Uhr findet in der Bäckerei Reichert ein Vortrag der Heilpraktikerin Bettina Friedrich statt. Thema Schmerztherapie Wer sich richtig wohl und gesund fühlen möchte, muss darauf achten, dass er sich ganzheitlich im Reinen hält. Körper, Geist und Seele spielen alle eine gleichgroße Rolle und sollten im harmonischen Gleichgewicht zueinander stehen. Dieses Gleichgewicht ist bei gesundheitlichen Beschwerden und bei Schmerzzuständen gestört. Über verschiedene Behandlungsmethoden und Naturheilmittel die zur Wiederherstellung dieser Balance und Eigenregulation führen, berichtet die Referentin. Die Behandlungsmethoden eignen sich für alle Arten von Schmerz. Über die Schmerztherapie hinaus verspricht vor allem die Psychosomatische Energetik - die als neue Methode vorgestellt wird - gesundheitliche Perspektiven. Gebühren: Mitglieder 2 €, Nichtmitglieder 4 €

Probenwochenende An diesem Wochenende, 08. - 10.03.2013, findet unser Probenwochenende statt. Der Probenplan sieht aus wie folgt: Freitag 17.45 - 20.00 Uhr (geänderter Beginn!) Holzsatzprobe (Querflöten, Klarinetten, Alt- und Tenor-Sax) 19.30 - 21.30 Uhr Blechsatzprobe (komplett, + Bari-Sax) 19.30 - 20.00 Uhr Schlagwerk mit dem Orchester, dann Satzprobe


Freitag, 8. März 2013, Nummer 10 Samstag 9.00-12.00 Uhr Satzproben 13.30 - 18.00 Uhr Gesamtprobe (mit Kaffee-Pause) Sonntag 9.30 - 11.30 Uhr Gesamtprobe Um vollständige und pünktliche Teilnahme bei dieser Vorbereitungsphase auf unser Konzert wird gebeten. Frühjahrskonzert am 16.03.2013 Am Samstag, 16.03.2013, veranstaltet der Musikverein Hülben sein Frühjahrskonzert in der Rietenlauhalle. Thema dieses Jahr ist "In 80 Takten um die Welt" . Eine musikalische Reise rund um den Globus, mit ländertypischen Musikstücken, Rhythmen und Melodien. Auch die Musikvereinsküche verwöhnt unsere Gäste wieder mit schwäbischen Spezialitäten. Saalöffnung ist um 18.00 Uhr, Konzertbeginn ist 20.00 Uhr. Bereits heute laden wir zu unserem Konzert ganz herzlich ein! Nächste Probe am Montag, 11.03.2013 Am Montag, den 11.03. 2013 finden die Proben statt wie folgt: !!18.30!! - 19.15 Uhr Bläserklasse (ab 18.45 Uhr mit Juka) 19.30 - 21.30 Uhr Aktive Kapelle (bis 20.30 Uhr mit Juka) Generalprobe für Frühjahrskonzert Die Generalprobe für unser Frühjahrskonzert findet statt in der Rietenlauhalle, am Freitag, 15.03.2013. 18.30 Uhr Bläserklasse und Jugendgruppe 19.30 Uhr Aktive Kapelle (und Jugendgruppe)

Skiausfahrt Lermoos Die diesjährige Skiausfahrt geht am kommenden Samstag (09.03.13) nach Lermoos. Der Bus ist bis auf den letzten Platz ausgebucht. In Lermoos werden wir ein familienfreundliches Skigebiet vorfinden. Die Preise für die Fahrt und die Liftkarten werden wir im Bus bekannt geben. Abfahrt ist morgen an der Kirche um 6.00 Uhr. Skitouren-Wochenende vom 22.-24. Februar auf der Bamberger Hütte in den Kitzbühler Alpen Nach der Wettervorhersage starteten wir mit gemischten Gefühlen am Freitagmorgen um 6.00 Uhr über München, Rosenheim, Wörgl in die Kitzbühler Alpen. Nach einem 2-stündigen Aufstieg durch tief verschneite Wälder und Hänge waren wir auf der Bamberger Hütte 1.756m angelangt. Nach der Quartierbelegung und einer Suppe wurde noch eine kleine Eingehtour unternommen, da es bald eintrübte und wir somit im Nebel standen. Am Samstag bei schönstem Sonnenschein, aber -18°C, ging es über das tief verschneite Hochtal in ungespurtem Gelände und kleinen Geländestufen auf den Schwebekopf 2.354m.

Gemeindebote Hülben

13

Nach kurzer Gipfelrast entschlossen wir uns, die weiten Hänge im Tiefschnee abzufahren bis zur Rosswildalm auf 1.860m. Die Felle wurden wieder aufgeklebt, um dann einen zweiten Aufstieg zu unternehmen. Angenehm ging es bis zum Nadernachjoch aber dann über einen kurzen felsdurchsetzten Absatz und zum Schluss über einen ziemlich steilen Gipfelhang zum Skidepot und mit wenigen Schritten zum Gipfelkreuz des Tristkopf 2.361m. Am Sonntag ging es auch bei gutem Wetter über schöne Hänge zum Hausberg, dem Schafsiedel 2.447 m der über einen breiten Grat mit den Skiern bis zum Gipfelkreuz erreicht wurde. Nach einer kurzen Pause durften wir eine herrliche Abfahrt vorbei an der Bamberger Hütte über 1.300Hm bis ins Tal genießen . Dies war ein schöner Anfang unserer mehrtägigen SkitourenSaison 2013. KK Volleyball Regelmäßig dienstags um 20.30 Uhr in der Rietenlauhalle in Hülben. Skigymnastik Weiterhin für Kinder und Erwachsene freitags ab 19.00 Uhr in der Niederwiesenhalle in Hülben. Am Freitag, dem 15.03.2013 findet keine Skigymnastik statt. Hesel Liftbetrieb Unser Lift ist am kommenden Wochenende (09. & 10. März) in Betrieb. Samstags ab 13.30 Uhr und sonntags ab 09.30 Uhr. Skatingspur Unsere Skating–Spur ist gespurt. www.schiclub-huelben.de

Face Der SV Hülben präsentiert am 09.03.2013 ab 20.00 Uhr "Face" in der Rietenlauhalle. Der Eintritt kostet 9,00 €, Garderobe 1,00 €. Getreu dem Sprichwort “Nomen est Omen“ hat “Face“ viele Gesichter. Kaum eine Band versteht es, ihre Fans in derart intensive Verzückung und Ekstase zu versetzen, wie die Musiker von “Face“, zaubern in nahezu perfekter Harmonie und bestechender Professionalität - ein Erlebnisabend der Superlative. Die Eigeninterpretationen der bekanntesten Rocksongs der vergangenen fünf Jahrzehnte lassen zwar das Original immer erkennen, doch es wird nicht nur nachgespielt, sondern immer der unverkennbare, und eigen dimensionierte Stil von "Face" auferlegt. Für Getränke aller Art und das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt. Der SV Hülben freut sich auf zahlreiche Gäste. ...die Vorstandschaft

Tolles Turnier der F-Junioren in Bad Urach! Beim stark besetzten Hallenturnier in Bad Urach belegten unsere Hülbener Jungs einen guten 6. Platz. Trainer Rainer Buck war aufgrund diverser Absagen gezwungen, ohne Auswechselspieler anzureisen. Die Jungs lieferten trotz großer Belastung eine super Leistung. Im ersten Spiel spielte man gegen den TSV Wittlingen


14

Gemeindebote Hülben

nach 2:0 Führung 2:2 Unentschieden. Im zweiten Spiel gewannen die Jungs gegen Bleichstetten/ Lonsingen 3:1. Nun musste mindestens ein Unentschieden her. Leider waren die Jungs von den vorherigen Spielen ziemlich platt und lagen schnell und unglücklich mit 0:4 Toren hinten. Danach gestalteten die Jungs das Spiel ausgeglichen. Endstand leider 2:7 für Bad Urach. Im Endspiel um Platz 5 verloren die Jungs nach ausgeglichenem Spiel gegen Tübingen mit 1:2 Toren. Anschließend gab es Tränen in der Kabine, doch mit dieser Leistung können die Jungs positiv in die Zukunft schauen. Selbst der überaus kritische Trainer Rainer lobte die Jungs nach dem Turnier und rief auf, in Zukunft die gleich gute Leistung abzurufen. Weiter so Jungs! Es spielten: Leonel Buck, Daniel Kächele, Paul Kächele, Rilint Pllana und Luca Hildebrandt. Aktive Mannschaften Erste Punktspiele der aktiven Mannschaften! Nach 6 - wöchiger Vorbereitung starten die aktiven Mannschaften am kommenden Sonntag in die Rückrunde der Saison 12/13! Vorschau: Kreisliga A1, 19. Spieltag 10.03.2013, Beginn 15.00 Uhr SV Zainingen – SV Hülben Kreisliga C1, 19. Spieltag 10.03.2013, Beginn 13.00 Uhr SV Zainingen 2 – SV Hülben 2

Liebe Hobby-Damen! Am Samstag, den 16. März um 18 Uhr findet unser fast schon traditionelles Freundschaftsspiel mit Riederich in der Tennishalle Hülben statt. Wer gerne mitspielen möchte, sollte sich bis spätestens Mittwoch, den 13. März bei Gise (Tel.963074) oder Inge (Tel.5200) anmelden. Für ein kleines Vesper ist auch gesorgt. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme. Gise

Schlauköpfe am Heidengraben Studenten der Kinderuni wurden geehrt Am Freitag, den 01. März fand die Ehrenpreisverleihung der Kinderuni am Heidengraben statt. Alle Studentinnen und Studenten, die mindestens 10 Vorlesungen von insgesamt 12 besucht hatten, bekamen feierlich eine Urkunde überreicht und wurden in den „Club der Schlauköpfe vom Heidengraben“ aufgenommen. Der Bürgersaal in Erkenbrechtsweiler war bis zum letzten Platz besetzt. Insgesamt 28 Jugendliche hatten sich die Auszeichnung verdient. Nach der Begrüßung der Gäste durch Peter Heiden hielt Bürgermeister Roman Weiß von Erkenbrechtsweiler die Festansprache. Um die Anwesenden ein bisschen auf die Kinderuni einzustimmen, hielt Michael Seifert, Leiter der Kommunikation an der Uni Tübingen, eine kurze Rede, wobei er die weltweite Bedeutung der Kinderunis unterstrich und FAKT dafür lobte, dass der Verein den Mut hatte, die bislang einzige Kinderuni im ländlichen Raum zu gründen. Auch die jugendlichen Studierenden lobte er für ihr Durchhaltevermögen. Der Erfolg zeigt, dass sich der Schritt gelohnt hat. Anschließend hielt Prof. Dr. Klaus Werner vom Institut für Astronomie und Astrophysik der Uni Tübingen noch mal eine Kurzfassung seiner Vorlesung „Warum fallen die Sterne nicht vom Himmel“. Ergänzt durch Bilder vom neuesten Meteoriten – Einschlag, der vor kurzem durch die Presse ging, erregte seine Vorlesung wieder großes Interesse.

Freitag, 8. März 2013, Nummer 10 Bei der anschließenden Preisverleihung wurden die Studenten einzeln namentlich auf die Bühne gerufen, wo sie sichtlich stolz die Auszeichnung von Peter Heiden in Empfang nahmen.

Die Schlauköpfe

Zum Abschluss des Abends gab Peter Heiden einen Ausblick auf die Themen, die für das laufende Jahr vorgesehen sind. Aus terminlichen Gründen werden es im Sommersemester 2013 nur drei Vorlesungen sein. Am 11. April findet die erste Vorlesung 2013 in der Mehrzweckhalle in Erkenbrechtsweiler statt. Thema: „Was auch Einstein gerne gesehen hätte“. Referent ist der Astrophysiker Prof. Dr. Hanns Ruder von der Uni Tübingen. Anmeldeformulare können auf unserer Internetseite www.kinderuni-am-heidengraben.de heruntergeladen werden. Dort finden Sie auch alle Termine 2013. Zu guter Letzt war ein kleines Vesper mit Getränken vorbereitet, das den Zuspruch aller Anwesenden fand. Klaus Beekmann EINLADUNG zur MGV an Mitglieder, Freunde und Interessierte vom FAKT – Förderverein für Archäologie, Kultur und Tourismus e.V. Zur ordentlichen Jahres-Mitgliederversammlung am Freitag, den 22. März 2013 um 19:00 Uhr im TSV Sporthaus, Auf dem Berg 1, in Grabenstetten (Zufahrt über Seestraße) Tagesordnung 1 Begrüßung 2 Bericht des Vorstandes 3 Kassenbericht 4 Bericht der Kassenprüfer 5 Genehmigung des Jahresabschlusses 6 Entlastung des Vorstandes 7 Entlastung des Kassierers 8 Wahl der Vorstände 9 Wahl der Kassenprüfer 10 Verschiedenes Im Anschluss ist genügend Zeit für Fragen, Diskussion und Unterhaltung. Anträge zur Tagesordnung können bis spätestens 14. März 2013 schriftlich eingereicht werden an: info@fakt-ev.com oder FAKT e.V. Lichtensteinweg 3 in 73268 Erkenbrechtsweiler FAKT – Vorstand

Einladung zum Mitgliedertreffen Unser Mitgliedertreff im Monat März findet am kommenden Montag, den 11.03.2013, zur gewohnten Zeit (20.00 Uhr) in unserem Vereinsheim Haus Else Maier, Grabenstetten, statt. Wir bitten um zahlreichen Besuch, und freuen uns auf Euch. Der Vorstand


Freitag, 8. März 2013, Nummer 10 Kelten, Kalats, Tiguriner - Archäologie am Heidengraben Wegen des großen Zuspruchs wird diese Ausstellung bis zum 17.03.2013 verlängert. Also, wer's noch nicht gesehen hat, schnell noch nach Tübingen ins Schloss. Öffnungszeiten: Mi-So 10.00 - 17.00 Uhr Do 10.00 - 19.00 Uhr Ort: Museum der Universität Tübingen Sammlungen im Schloss Hohentübingen Burgsteige 11/ 72070 Tübingen

Lehrstellenbörse im BiZ Lehrstelle für diesen Herbst gesucht? Im September beginnt das neue Ausbildungsjahr und die Auswahlverfahren sind in vollem Gang. Einige haben bereits ihre Zusage für den begehrten Ausbildungsplatz, aber viele Jugendliche sind noch ohne Vertrag. Am Freitag, den 15. März findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Reutlingen die mittlerweile traditionelle Lehrstellenbörse statt. Hier können alle, die für diesen Herbst eine Lehrstelle suchen zwischen 13.30 und 17.30 Uhr vorbei kommen und sich über das aktuelle Angebot an freien Stellen informieren. Als Ansprechpartner stehen ihnen die Berufsberater der Arbeitsagentur sowie die Ausbildungsberater der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer zur Verfügung. Wichtig ist, sich Gedanken zu machen, was man gerne macht und gut kann. Auf keinen Fall nur auf einen einzigen Beruf konzentrieren. Die Bandbreite an Berufsausbildungen ist groß. Noch sind viele Stellen unbesetzt und die Firmen warten auf die passenden Bewerber. Zusätzlich wird ein Bewerbungsunterlagen-Check angeboten. Da an der Lehrstellenbörse immer sehr viel los ist, sind längere Beratungen an diesem Nachmittag nicht möglich. Wenn eine individuelle und ausführliche Beratung gewünscht ist, dann bitte telefonisch einen Termin vereinbaren unter Tel. 01801 555 111* (*Festnetzpreise 3,9 ct/min, Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/ min). Für die Lehrstellenbörse braucht man keinen Termin, einfach kommen und ein bisschen Zeit mitbringen. Berufsinformationszentrum (BiZ), Ulrichstr. 38, 72764 Reutlingen Tel. 07121 309-409

Konzert im Kommohaus in St. Johann-Würtingen mit Daniél Iberra Am Freitag, 15. März 2013 findet um 20.00 Uhr im Kommohaus ein Konzert mit Daniel Iberra statt. Daniél Iberra singt Lieder von Menschlichkeit, Freundschaft und Liebe. Er begleitet sich selbst am Flügel. Daniél Iberra stammt aus Cordoba in Argentinien. Seit seinem sechsten Lebensjahr gibt er Konzerte und begann mit 13 Jahren das Musikstudium in Argentinien. Seit Jahren lebt und arbeitet er in Reutlingen. Er konzertiert mit Band und auch als Solist. Im Kommohaus Würtingen stellt er sein neues solistisches Programm „Cantos de la vida“ vor. Die spanischen Texte werden in diesem Konzert von ihm selbst für das deutschsprachige Publikum erläutert. Karten sind im Rathaus Würtingen unter 07122/8299-121, per e-mail info@st.johann.de oder an der Abendkasse erhältlich.

Anmeldetermine Realschule und Gymnasium Graf-Eberhard-Gymnasium, Immanuel-Kant-Str. 26 72574 Bad Urach Geschwister-Scholl-Realschule, Immanuel-Kant-Str. 32 72574 Bad Urach

Gemeindebote Hülben

15

Die Anmeldetermine für die neuen fünften Klassen ab Schuljahr 2013/14 schriftlich bis 21.März 2013 oder persönlich wie folgt: • Graf-Eberhard-Gymnasium Bad Urach: 20. und 21. März 2013 jeweils 8 bis 16 Uhr. • Geschwister-Scholl-Realschule Bad Urach: 20. März 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr, sowie am 21. März 2013 8 bis 12 Uhr.

Solaranlagen müssen zum Schutz der Versorgungssicherheit nachgerüstet werden Systemstabilitätsverordnung des Bundes fordert die Umrüstung von Wechselrichtern EnBW erinnert 60.000 Anlagenbetreiber an deren Mitwirkungspflicht, um einen Vergütungsausfall zu vermeiden Die EnBW Regional AG weist auf die Systemstabilitätsverordnung des Bundes vom 26. Juli 2012 hin, nach der Betreiber von Photovoltaikanlagen (PVA) verpflichtet sind, ihre Anlagen technisch zu optimieren (Stichwort: 50,2-Hertz-Nachrüstung). Wie auch das Landesumweltministerium kürzlich mitgeteilt hat, ist diese Verordnung für die Sicherung der Netzstabilität von größter Bedeutung. Im Interesse der allgemeinen Versorgungssicherheit sieht die Verordnung deshalb eine Mitwirkungspflicht der Anlagenbetreiber vor. Die Verteilnetzgesellschaften der EnBW (EnBW Regional AG und EnBW ODR AG sowie Beteiligungen an weiteren Stromnetzgesellschaften) haben Ende Januar die betroffenen Betreiber von 60.000 Anlagen mit einer installierten Leistung von bis zu 100 Kilowatt in ihrem Netzgebiet angeschrieben. Diese müssen den ihnen zugesandten Fragebogen beantworten und innerhalb der in den Anschreiben genannten Frist zurücksenden. „Wir Netzbetreiber sind für die Umsetzung der Verordnung verantwortlich“, sagt Projektleiter Jesco Renner von der EnBW Regional AG. „Dabei sind wir auf die Mitwirkung der Anlagenbetreiber angewiesen. Reagiert ein Betreiber nicht auf unsere Schreiben, sind wir letztlich gesetzlich verpflichtet, die Einspeisevergütung vorläufig einzustellen." Darum weist die EnBW diese PV-Anlagenbetreiber in deren eigenem Interesse nochmals darauf hin, ihrer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, um einen Vergütungsausfall zu vermeiden. Obwohl für den Anlagenbetreiber keine Kosten anfallen, ist der Rücklauf nur sehr schleppend angelaufen. Die EnBW Regional AG informiert derzeit noch einmal postalisch die betroffene Netzkundengruppe - mit einem Hinweis auf die akut drohende Vergütungsaussetzung. Damit es nicht soweit kommt, bietet die EnBW ihre Hilfe beim Ausfüllen des Fragebogens an. Auch die weitere Vorbereitung und Vergabe der technischen Nachrüstung an qualifizierte Dienstleister erfolgt gemäß Verordnung durch den Netzbetreiber. Die EnBW Regional AG hat dazu eigens ein Projektteam 50,2 Hz‘ eingerichtet, das die Umsetzung – auch für die weiteren Netzgesellschaften der EnBW – koordiniert und steuert. Dieses beauftragt auch einen qualifizierten Elektriker, dem der Anlagenbetreiber nach erfolgter Terminabsprache lediglich Zugang zur Anlage gewähren muss. Nachdem dieser die Wechselrichter entsprechend nachgerüstet hat, kann die PV-Anlage weiterhin ungemindert Strom einspeisen. Der Fragebogen, Ausfüllhilfen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen sind auch auf den Internetseiten der EnBW zu finden: https://www.enbw-regional.de. Rückfragen an das Projektteam 50,2 Hz‘ unter Telefon: 0800-3629-542, E-Mail: Projekt50-2Hz@ enbw.com.

Alte Linse – neues Bewusstsein Über die Bestrebungen zur Erhaltung der Artenvielfalt spricht Professor Roman Lenz in einer Veranstaltung der Volkshochschule Bad Urach am Mittwoch, 13. März, 19:30 Uhr, in der Schlossmühle.


16

Gemeindebote Hülben

Biodiversität ist in aller Munde – wirklich? Seit der so genannten Grünen Revolution in der Landwirtschaft der letzten Jahrzehnte sind die Erträge von Kultursorten gestiegen, aber gleichzeitig hat die Anzahl der Sorten (sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen) deutlich abgenommen. Manche sprechen von einem Verlust von 75% aller Kulturpflanzensorten. In seinem Beitrag stellt Professor Lenz beispielhaft Projekte der internationalen Bewegung von Slow Food und deren Stiftung für Biodiversität vor und berichtet über einige Wiederbelebungen und Schutzbestrebungen von so genannten Archepassagieren und Förderkreisen in unserer Region. Dabei stehen die Alblinsen (von der Schwäbischen Alb) und das Filderspitzkraut (von der Filderebene südlich von Stuttgart) im Vordergrund. Der Arabische Frühling – eine Buchvorstellung Der bei der VHS Bad Urach für seine Analysen von Konflikten speziell im nahöstlichen Raum bekannte Historiker und Orientalist Matthias Hofmann stellt am Donnerstag, 14. März, 19:30 Uhr, in der Schlossmühle sein erstes Buch vor. Seit Anfang des Jahres 2011 dauern nun schon die politischen Umwälzungen der "Arabischen Welt" an. In einigen Staaten hat die dortige Bevölkerung mit der Absetzung der jeweiligen Diktatoren schon den ersten Schritt hin zum Wechsel der politischen Ordnung vollzogen, in anderen Staaten wird um den Machtverzicht des Diktators noch gerungen und wiederum in anderen haben die Diktatoren und Monarchen ihrerseits damit begonnen, einen politischen Wandel einzuläuten. Da es sich aber bei den arabischen Staaten um eine Weltregion handelt, die auf Grund ihrer reichhaltigen Ölvorkommen ein großes internationales Interesse genießt, wurde ihre jeweilige Politik schon in den letzten Jahrzehnten immer von "Außen" mit beeinflusst; nicht unbedingt zum Wohle des jeweiligen Volkes, sondern primär, um die Wirtschaftsinteressen Dritter befriedigen zu können. Diesen außerpolitischen "Beziehungen" werden die einzelnen Staaten auch in der Zukunft ausgesetzt sein, da diese sich nicht so schnell ändern werden wie innenpolitische Situationen. Hofmann wagt in seinem Buch einen Blick hinter die politischen Kulissen und zeigt die Beziehungen und Interessen der beteiligten Staaten sowie der wichtigsten Weltstaaten auf. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung des VHS Bad Urach ist frei.

Halbjahresstart im April Am 1. April 2013 beginnt an der Musikschule der VHS Bad Urach e.V. das nächste Musikschulhalbjahr. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle der Musikschule entgegen. Das Angebot umfasst alle Streichinstrumente, Holz- und Blechblasinstrumente, Blockflöte, Klavier, Keyboard & Akkordeon, Gitarre, E-Gitarre und E-Bass, sowie Schlagzeug (auch Trommelgruppen) und Gesang. Der Unterricht wird als Einzel- oder Gruppenunterricht angeboten. Nähere Informationen zu allen Angeboten sind in der Geschäftsstelle der Musikschule erhältlich, Schlossmühle, Graf-EberhardPlatz 10 in Bad Urach, Tel.07125/8856, E-mail musikschule@ vhs-badurach.de oder auf der neu gestalteten Internetseite www. vhs-badurach.de, Link zur Musikschule Neue Eltern-Kind-Gruppe Im April startet an der Musikschule eine neue Eltern-Kind-Gruppe . Unter Anleitung einer qualifizierten Fachkraft treffen sich Kinder ab 2 Jahren in Begleitung eines Elternteils (oder auch gern Oma, Opa, Tagesmutter o.Ä.), um gemeinsam die Welt der Musik kennen zu lernen. Die Gruppe trifft sich dienstags, 10.30 - 11.15 Uh r im Kleinen Saal der Schlossmühle in Bad Urach. Neue Runde Instrumentenkarussell Nach den Osterferien beginnt an der Musikschule der VHS Bad Urach e.V. wieder eine neue Runde des Instrumentenkarussells, Anmeldungen für dieses Angebot nimmt die Geschäftsstelle der

Freitag, 8. März 2013, Nummer 10 Musikschule ab sofort entgegen. Das Instrumentenkarussell bietet 6 - 10-jährigen Kindern die Möglichkeit, verschiedene Musikinstrumente genauer auszuprobieren. Im Verlauf von 12 Unterrichtswochen erhalten die Kinder Unterricht an 3 verschiedenen Instrumenten, jeweils 4 Stunden für jedes Instrument. Nach 4 Unterrichtsstunden dreht das Karussell sich weiter und ein neues Instrument wird ausprobiert. Zur Wahl stehen jeweils ein Saiteninstrument, in der nächsten Runde ein Blasinstrument und in der dritten Runde z.B. Klavier, Keyboard oder Schlagzeug. Nach Ablauf der 12 Unterrichtsstunden können die Kinder sich dann entscheiden, ob sie eines der Instrumente weiter lernen möchten. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Musikschule der VHS Bad Urach e.V., Graf-Eberhard-Platz 10, Tel. 07125/8856 und 8862 oder mail: musikschule@vhs-badurach.de

Freitag, 08.03. 18.00 Uhr: Willkommen in der Bretagne 18.15 Uhr: Cäsar muss sterben 20.15 Uhr: Django Unchained 20.30 Uhr: Schlussmacher Samstag, 09.03. 14.45 Uhr: Die Abenteuer des Huck Finn 15:15 Uhr: Die Vampirschwestern 18.00 Uhr: Willkommen in der Bretagne 18.15 Uhr: Cäsar muss sterben 20.15 Uhr: Django Unchained 20.30 Uhr: Schlussmacher Sonntag, 10.03. 14.45 Uhr: Die Abenteuer des Huck Finn 15:15 Uhr: Die Vampirschwestern 18.00 Uhr: Willkommen in der Bretagne 18.15 Uhr: Cäsar muss sterben 20.15 Uhr: Django Unchained 20.30 Uhr: Schlussmacher Montag, 11.03. 17.30 Uhr: Django Unchained 18.00 Uhr: Schlussmacher 20.30 Uhr: Willkommen in der Bretagne 20.45 Uhr: Cäsar muss sterben Dienstag, 12.03. 17.30 Uhr: Django Unchained 18.00 Uhr: Schlussmacher 20.30 Uhr: Willkommen in der Bretagne 20.45 Uhr: Cäsar muss sterben Mittwoch, 13.03. 17.30 Uhr: Django Unchained 18.00 Uhr: Schlussmacher 20.30 Uhr: Willkommen in der Bretagne 20.45 Uhr: Cäsar muss sterben Donnerstag, 14.03. 18.00 Uhr: Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger 18.15 Uhr: Quartett 20.30 Uhr: Quartett 20.45 Uhr: Flight Freitag, 15.03. 15.30 Uhr: Reihe „Kinderkino“: Pippi außer Rand und Band 16:00 Uhr: Fünf Freunde 2 18.00 Uhr: Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger 18.15 Uhr: Quartett 20.30 Uhr: Quartett 20.45 Uhr: Flight

Ihre Anzeige? Wir beraten und gestalten . . . Rufen Sie uns doch mal an: 0 71 21/9 79 30


Gemeindebote Hülben

Freitag, 8. März 2013, Nummer 10

Mehr Geld durch Bonusheft beim Zahnarzt Aufwendige Versorgung mit Zahnersatz ist teuer. Die Krankenkasse beteiligt sich mit einem Zuschuss von 60 bzw. 65 Prozent an den Kosten der Regelversorgung – aber nur, wenn das Bonusheft lückenlos ist. Regelmäßig kommen Patienten in die Beratung der Verbraucherzentralen, die von ihrer Krankenkasse keinen höheren Zuschuss für Zahnersatz erhalten. Grund dafür ist nicht selten eine Lücke im Bonusheft: Einmal im Jahr muss der Besuch beim Zahnarzt mit einem Stempel im Bonusheft nachgewiesen werden. Das sichert nach fünf Jahren eine zusätzliche Leistung der Krankenkasse von 20 Prozent des Festzuschusses zum Zahnersatz, nach 10 Jahren steigt die zusätzliche Leistung sogar auf dreißig Prozent. Weitere Information: vz-bw.de www.vz-bw.de

17

Unser Angebot gültig von Mittwoch, 06.03. bis Dienstag, 12.03.2013

Maultaschen natürlich aus eigener Herstellung 100 g

0,69

Hausmacher Griebenwurst 100 g

ganz mageres

0,69

Schweinegeschnetzeltes Weißkraut-Rohkostnatur oder gewürzt Salat 100 g

0,99

100 g

0,95

Kalbfleischleberwurst Stilfser Sennereikäse unser streichzarter Brotaufstrich 100 g

0,99

50 % Fett i. Tr.

100 g

1,39

Angebot solange Vorrat reicht

Hülben, Telefon 07125-5217 Aus Liebe zur Region

Robert-Kempel-Straße 2,

Hülben, den 28.02.2013 Die Gemeinde und die Freiw. Feuerwehr Hülben trauern um

Wir optimieren Ihre We r bu ng !

Herrn Werner Korinth der am 28. Februar 2013 im Alter von 76 Jahren verstorben ist. Herr Korinth war seit 1957 Mitglied der Freiw. Feuerwehr. Er konnte die Leistungsabzeichen in Bronze und Silber ablegen. Sich zum Schutz und Wohle der Allgemeinheit einzusetzen war für ihn eine Selbstverständlichkeit. Herr Korinth war seit dem 01. Januar 2004 Ehrenmitglied der Freiw. Feuerwehr und hat sich dort großer Beliebtheit erfreut. Wir trauern um einen pflichtbewussten und hilfsbereiten Kameraden, dem wir ein ehrendes Andenken bewahren werden. Für die Gemeinde Hülben Siegmund Ganser Bürgermeister

23

Für die Freiw. Feuerwehr Gabriel Greiner Kommandant

Ist Ihre Hausnummer gut erkennbar???

Im Notfall kann das für rasche Hilfe lebenswichtig sein! Darüber hinaus erleichtert Sie die Arbeit der Postboten und Ihres Zeitungszustellers!

Diakonieverband Reutlingen Tafelläden im Landkreis Reutlingen Die Zahl der bedürftigen Menschen steigt. Tafelläden in Bad Urach, Metzingen, Münsingen und Reutlingen bieten deshalb Personen mit kleinen Geldbeuteln unter dem Dach des Reutlinger Diakonieverbands einwandfreie Lebensmittel zu extrem günstigen Preisen. Bad Uracher Tafel

Metzinger Tafel

Pfählerstraße 5 Tel. (0 71 25) 14 47 02 u. 94 87 61

Friedrichstr. 8 Tel. (0 71 23) 16 24 52

Di. u. Do. 14.30 bis 16.30 Uhr

Mi. u. Fr. 14 bis 17 Uhr

Münsinger Tafel Wolfgartenstr. 16 Tel. (0 73 81) 92 14 42 Di. u. Fr. 14 bis 16.30 Uhr

Reutlinger Tafel Gustav-Wagner-Str. 7 Tel. (0 71 21) 33 80 41 Mo. bis Fr. 13 bis 16 Uhr (Mi. geschl.)

Werbung auf den Punkt gebracht.


AnzeigenBestellschein Füllen Sie bitte aus, wann und in welchem Mitteilungsblatt Ihre Anzeige erscheinen soll. Schreiben Sie deutlich lesbar, damit Fehlerquellen ausgeschlossen werden. Wir bitten Sie, Ihre Anzeige bis spätestens

dienstags 12.00 Uhr bei uns einzureichen. Somit ist eine termingerechte Veröffentlichung gewährleistet. Selbstverständlich können Sie Ihre Anzeige auch per Telefon 0 71 21/9 79 30, Telefax 0 71 21/97 93 993 oder per Email: anzeigen@fink-druck.de durchgeben.

Erscheinungstermin: Berghülen

Hayingen

Lichtenstein

Römerstein

Erbach

Hengen

Mehrstetten

Schelklingen

Geislingen

Heroldstatt

Nellingen

Sonnenbühl

Gomadingen

Hohenstein

Oberdischingen

St. Johann

Gönningen

Hülben

Pliezhausen

Walddorfhäslach

Griesingen

Lautlingen

Riederich

Westerheim

Text:

Unsere Anschrift:

Name:

Fink GmbH Druck und Verlag Sandwiesenstraße 17 • 72793 Pfullingen Postfach 7140 • 72784 Pfullingen

Vorname: Straße:

Bitte geben Sie Ihre Bankverbindung an, damit wir den Rechnungsbetrag von Ihrem Konto per Lastschrift einziehen können.

PLZ/Ort: Bank:

Der abgebuchte Betrag ist jederzeit widerruflich. Ihrem Kontoauszug ist ein Lastschriftbeleg beigefügt.

BLZ:

Vielen Dank für Ihren Auftrag.

Konto-Nr.


(šRTESTAKTIONAM$ONNERSTAG DEN INDER2AIFFEISENBANK6ORDERE!LB IN(UELBEN +IRCHSTRA”E (UELBEN

7IRBIETEN KOSTENLOSE(šRTESTSUND "ERATUNGDURCH(šRGERĂ›TE,!.'%2 EIN'EWINNSPIELDER2 66ERSICHERUNG

(šRGERĂ›TE,!.'%2'MB(#O+' -ARKTPLATZ "AD5RACH 4EL

WWWHOERGERAETE LANGERDE lben Ăź H n i g fnun NeuerĂśf h 1 Woche noc n Da werde nen! Sie stau SS MIT M FITNE PREMIU UUNG E M BE T R PREMIU

Die EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE HĂœLBEN sucht fĂźr ihren 5-gruppigen Kindergarten ab 3. April 2013 als Erziehungsurlaubsvertretung eine/n Erzieher/in als Gruppenleiter/in mit einem Beschäftigungsumfang von 100%. VergĂźtung nach KAO/TVĂ–D und zusätzliche Altersvorsorge Ăźber ZVK. Wir wĂźnschen uns eine/n Mitarbeiter/in, der/die Freude an der situationsorientierten Arbeit mit Kindern und am Aufbau der Erziehungspartnerschaft mit den Eltern hat, teamfähig ist und Interesse hat, religionspädagogische Inhalte in den Kindergartenalltag zu integrieren. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 15. März 2013 an das Evang. Pfarramt HĂźlben, Pfarrgasse 8, 72584 HĂźlben. AuskĂźnfte erteilt Ihnen gerne vorab unsere Kindergartenleiterin Frau HenĂ&#x;, Telefon 07125/6292.

EN TĂœR N E F F O ER TAGE D6. bis 19. März10-20 Uhr 1

-18 Uhr a & So 10

und Mo &

Di

S

AFT

GLIEDSCH NGSMIT

GRĂœNDU

ie bis Sparen S o* ur zu 200 E

f

NE U

STR. 4 DAIMLER LBEN Ăœ H 4 8 725

it

636606 0712 5 / 9 FIT.DE EU .N W WW

NFIS%FUBJMTBVGVOTFSFS*OUFSOFUTFJUFXXXOFVÙUEF

Fehlt Ihnen noch

DIE ZĂœNDENDE IDEE fĂźr Ihre Anzeigenwerbung? Wir beraten Sie gerne und gestalten fĂźr Sie IHRE INDIVIDUELLE ANZEIGE.


Harmonika-Club Einigkeit Hülben Wohnungssuche: Wir suchen für unseren Dirigenten mit Familie ab sofort eine 3- bis 4-Zimmer-Wohnung oder Haus in Hülben. Bitte melden bei Simone Heilemann unter Tel. 07125-963330 oder Mobil 0163-3150052

f

Bad Urach · 0 71 25/15 57 44 Marktplatz 10 (Eingang am Brunnen)

Zertifiziert DIN ISO 9001

Hält länger. Anzeigenwerbung im wöchentlichen Amtsblatt.

Jede Spende ist mehr wert, als sie kostet. Helfen Sie jetzt. )U+OEHQ

7

Spendenkonto: 41 41 41 BLZ: 370 205 00 www.DRK.de

ZZZZHLEOHEHVWDWWXQJHQGH

1,10 % 22 Mo nate L aufze it

Den Frühling genießen-- Vermögen bilden mit unserem attraktiven Sparkassenbrief!

Der Sparkassenbrief: das klassische Anlageangebot der Kreissparkasse Reutlingen – ertragreich, kein Kursrisiko, keine Gebühren, überschaubare Laufzeit, Mindestanlagebetrag 5.000 Euro bis max. 50.000 Euro, nur für Privatpersonen. Dieses Angebot ist freibleibend und gilt bis zum 28. März 2013. Sprechen Sie mit uns – in unseren Geschäftsstellen oder bei Ihnen zu Hause, gerne auch außerhalb unserer Öffnungszeiten. www.ksk-reutlingen.de

p.a.


10_Huelben_2013  
Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you