Page 1

No 2 Juni 2018 Juin 2018

Neuerscheinungen aus dem Schulthess Verlag Nouveautés de Schulthess Éditions Romandes Recht, Wirtschaft und Steuern Droit, Économie et Fiscalité

www.schulthess.com


erscheint 4-mal jährlich Schulthess Verlag Schulthess Juristische Medien AG Zwingliplatz 2, Postfach 2218 CH-8021 Zürich Telefon +41 ( 0 )44 200 29 29 Fax +41 ( 0 )44 200 29 28 service@schulthess.com www.schulthess.com

Neuerscheinungen aus dem Schulthess Verlag Liebe Leserinnen und Leser

Wir freuen uns, Ihnen die 2. Ausgabe der Neuerscheinungen aus dem Schulthess Verlag zu präsentieren. Die 52. Auflage der bewährten Textausgabe ZGB / OR von Gauch / Stöckli ist Ende August lieferbar. Neu in den Teilband ZGB und den Gesamtband ZGB / OR wurde die ZPO aufgenommen. Das Standardwerk ist ganz auf die Bedürfnisse der Rechtspraxis zugeschnitten. Es enthält eine grosse Anzahl an Kontextverweisen in ZGB, OR und ZPO, ein detailliertes Sachregister, präzise Hinweise auf Gesetzesmaterialien, thematisch breit gefasste Anhänge mit jenen Nebengesetzen, Staatsverträgen und Verordnungen, die im zivilrechtlichen Alltag im Vordergrund stehen. Hinzu kommt der kostenlose Update-Service. Der wegweisende Mietrechtskommentar Das schweizerische Mietrecht, herausgegeben von SVIT Schweiz, erscheint im Juli 2018. Der SVIT-Kommentar beantwortet sämtliche Fragen zum schweizerischen Mietrecht und berücksichtigt alle Quellen bis Ende 2017. Zum Thema Polizeirecht erscheinen in diesem Sommer zwei Titel. Das Kantonale Polizeirecht der Schweiz behandelt polizeiliche Fragen aus der Praxis auf kantonaler Ebene. Der Kommentar zum Polizeigesetz des Kantons Zürich geht auf das Polizeirecht des Kantons Zürich ein. Auf den nachfolgenden Seiten präsentieren wir Ihnen weitere interessante Werke. Bei der Lektüre wünschen wir Ihnen viel Vergnügen! Ihr Schulthess Verlag

paraît 4 fois par an Schulthess Éditions Romandes Schulthess Médias Juridiques SA Rue du Mont-Blanc 21 CH-1201 Genève / Suisse Téléphone +41 (0)22 731 97 63 joanna.david@schulthess.com www.schulthess.com

Nouveautés de Schulthess Éditions Romandes Chères lectrices, chers lecteurs, Nous avons le plaisir de vous annoncer la parution de deux ouvrages fondamentaux. Le commentaire de la « Loi fédérale de l'assurance-invalidité (LAI) » de Michel Valtério (page 7) et le commentaire du « droit pénal et justice des mineurs en Suisse (DPMin et PPMin) » sous la direction du professeur Nicolas Queloz. Deux ouvrages paraîtront également prochainement dans la collection Quid iuris, « Le licenciement collectif » de Jean Christophe Schwaab (page 11) et « Le droit romain de A à Z » de Jean-Philippe Dunand et Pascal Pichonnaz (page 11). La collection CERT publie cette année son 11e volume consacré aux « certificats dans les relations de travail » (page 11). Bonne lecture, Schulthess Éditions Romandes

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (www.schulthess.com). Rabatte können nicht kumuliert werden, ausser wenn explizit erwähnt. Fremdwährungen werden zum aktuellen Tageskurs umgerechnet. Preisschwankungen aufgrund ausserordentlicher Bezugsund Zollspesen möglich. Cette offre est soumise à nos conditions générales de vente en vigueur et disponibles sur le site Schulthess (www.schulthess.com). Les remises accordées ne sont pas cumulables avec d’autres remises ou offres promotionelles. Nos prix sont indicatifs. Les monnaies étrangères sont converties au cours du jour. Des frais de douanes et conditions d’achat particulières peuvent modifier le prix affiché.


www.schulthess.com

3

P ri n tP lu

E-Book Buch inkl. s.com lthes www.schu

Neu mit ZPO im Teilband ZGB und Gesamtband ZGB /OR

Schweizerisches Zivilgesetzbuch und Obligationenrecht (ZGB / OR) Textausgabe mit Anhängen, Querverweisen, Sachregister und Anmerkungen. 52. Auflage Begründet von Bundesrichter Dr. Hugo Oser (1863–1930), fortgesetzt von Bundesrichter Dr. Dr. h.c. Wilhelm Schönenberger (1898–1985), herausgegeben von Professor em. Dr. Dr. h.c. Peter Gauch (Universitäten Freiburg und Luzern) und Professor Dr. Hubert Stöckli, (Universität Freiburg) in Zusammenarbeit mit Daniela Gmünder Perrig, Rechtsanwältin, LL.M. (Harvard), St. Gallen

Die seit vielen Jahrzehnten bewährte, unentbehrliche Textausgabe erscheint im August 2018 in 52. Auflage. Auch die neueste Auflage besteht je aus einem separaten Teilband zum ZGB und zum OR sowie aus einem Gesamtband, der ZGB und OR vereint. Neu in den Teilband ZGB und den Gesamtband ZGB / OR wurde die Schweizerische Zivilprozessordnung (ZPO) aufgenommen – im Volltext und (wie ZGB und OR) versehen mit zahlreichen Kontextverweisen. Wiederum wurde die Textausgabe mit aller Umsicht nachgeführt, um den vielfältigen Neuerungen Rechnung zu tragen und anstehende Änderungen anzuzeigen. Voll integriert wurden unter anderem die revidierten Bestimmungen über den Kindesunterhalt, den Vorsorgeausgleich bei Scheidung und die Adoption. Parallel zum geltenden Recht enthält die Textausgabe neue Bestimmungen namentlich zum Erwachsenenschutzrecht, zum Kindesschutz, zur Beurkundung des Personenstands und zum Grundbuch, aber auch jene zum neuen Handelsregisterrecht, deren Inkrafttreten noch aussteht, aber absehbar ist. Auch die 52. Auflage der Textausgabe ist ganz auf die Bedürfnisse der Rechtspraxis zugeschnitten und bietet weit mehr als die blosse Wiedergabe von Normen. Dies sind einige ihrer prägenden Vorzüge: • • • • •

zahllose Kontextverweise in ZGB, OR und ZPO detailliertes Sachregister präzise Hinweise auf Gesetzesmaterialien verlässliche Vorschau auf künftige Gesetzesänderungen thematisch breit gefasste Anhänge mit jenen Nebengesetzen, Staatsverträgen und Verordnungen, die im zivilrechtlichen Alltag im Vordergrund stehen • kompaktes Format und eine durchdachte, übersichtliche Darstellung • hervorragendes Preis -Qualitäts-Verhältnis

Stand der Gesetzgebung ist 1. Juli 2018. Die Textausgabe hat eine Laufzeit von zwei Jahren, indem sie schon heute Gesetzesbestimmungen enthält, für die zu erwarten ist, dass sie während dieser Laufzeit in Kraft treten werden. PrintPlu§: Profitieren Sie zusätzlich zum Buch von den uneingeschränkten Möglichkeiten eines E-Books auf Ihrem PC, Mac oder Tablet!

ZGB/OR erscheint August 2018 978-3-7255-7837-5 ca. 2300 Seiten, gebunden ca. CHF 158.00

ZGB erscheint August 2018 978-3-7255-7838-2 ca. 1100 Seiten, gebunden ca. CHF 79.00

OR erscheint August 2018 978-3-7255-7839-9 ca. 1350 Seiten, gebunden ca. CHF 79.00


4

www.schulthess.com P ri n tP lu

P ri n tP lu

lthes www.schu

lthes www.schu

E-Book Buch inkl. s.com

E-Book Buch inkl. s.com

Der wegweisende Mietrechtskommentar in neuer Auflage

Das schweizerische Mietrecht Kommentar 4. Auflage

Prüfschemen bieten schnellen und übersichtlichen Zugang zum IPR

IPR – Prüfschemen zum Internationalen Privatund Zivilverfahrensrecht der Schweiz Staatsverträge und IPRG

SVIT Schweiz (Hrsg.)

Niklaus Meier / Bernhard Stehle

Zwölf ausgewiesene Mietrechtsexperten mit reifer Prozesserfahrung tragen in diesem ausführlichen rechtsdogmatischen Kommentar zum Mietrecht Art. 253 bis 273c OR sowie zu den relevanten Bestimmungen der Zivilprozessordnung sämtliche einschlägigen Gerichtsentscheide, Botschaften und Expertenmeinungen zusammen und setzen sie in den Kontext der bewegten Rechtsentwicklung. Der SVIT-Kommentar ist einfach und übersichtlich aufgebaut, damit sämtliche Fragen zur komplexen Materie rasch und umfassend beantwortet werden. Die 4. Auflage dieses Standardwerks berücksichtigt sämtliche Quellen bis Ende 2017.

IPR – der kurze Titel ist Programm: Ziel des Buches ist es, in grösstmöglicher Kürze etwas Komplexes (das Internationale Privatrecht der Schweiz, inklusive Internationales Zivilverfahrensrecht) mithilfe von Prüfschemen kompakt und praxisfokussiert darzustellen, um einen schnellen und übersichtlichen Zugang zur Materie zu ermöglichen.

PrintPlu§: Profitieren Sie zusätzlich zum Buch von den uneingeschränkten Möglichkeiten eines E-Books auf Ihrem PC, Mac oder Tablet! Herausgeber: SVIT Schweiz

Das Buch beginnt mit einem Prüfschema (Kurzversion und ausführliche Fassung mit Beispielen). Die einzelnen Prüfschritte werden daraufhin im Allgemeinen Teil des Buches detailliert erklärt. Im Besonderen Teil wird das Prüfschema dann auf die einzelnen Rechtsgebiete zugeschnitten und um die relevanten Rechtsquellen und aktuelle Gerichtsentscheide ergänzt. Der Praktiker erhält so auf einen Blick präsentiert, was für seinen Fall relevant ist. PrintPlu§: Profitieren Sie zusätzlich zum Buch von den uneingeschränkten Möglichkeiten eines E-Books auf Ihrem PC, Mac oder Tablet! Autoren: Dr. iur. Niklaus Meier, Rechtsanwalt, LL.M. Dr. iur. Bernhard Stehle, Rechtsanwalt

PrintPlu§ erscheint Juni 2018 978-3-7255-7495-7 ca. 1300 Seiten, gebunden CHF 338.00

PrintPlu§ erscheint Juli 2018 978-3-7255-7734-7 ca. 500 Seiten, gebunden ca. CHF 128.00


www.schulthess.com

5

Der verlässliche Grosskommentar zu Generalversammlung und Verwaltungsrat der AG

Art. 698–726 und 731b OR Die Aktiengesellschaft. Generalversammlung und Verwaltungsrat. Mängel in der Organisation. 3. Auflage. Zürcher Kommentar Handschin Lukas (Hrsg.) / Tanner Brigitte / Bühler Christoph B. /

Der umfassende Praxiskommentar zur VegüV in erweiterter Auflage

Praxiskommentar zur Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften 2., ergänzte und erweiterte Auflage David Oser / Andreas Müller (Hrsg.)

Handschin Lukas / Haas Ulrich / Strub Yael / Bohrer Andreas / Kummer Angela

Dieser Band ist der Organisation der Aktiengesellschaft gewidmet, insbesondere der Generalversammlung (Art. 698-706b) und dem Verwaltungsrat (Art. 707-726). Die Revisionsstelle wird in einem anderen Band des Zürcher Kommentars behandelt. Gegenstand des vorliegenden Bandes sind ferner die Anzeigepf lichten bei Kapitalverlust und Überschuldung, die Eröffnung oder der Aufschub des Konkurses sowie die Mängel in der Organisation (Art. 731b). Die Kommentierung widerspiegelt die grosse praktische Bedeutung der Aktiengesellschaft und berücksichtigt ihre aktuellen Erscheinungsformen sowie die neuen Entwicklungen in Lehre und Rechtsprechung. Das neue Aktienrecht ist auf dem Stand der Botschaft zur Änderung des Obligationenrechts (Aktienrecht) 2016 umfassend berücksichtigt. Der Band ist der dritte Teil einer auf fünf Bände ausgelegten neuen Kommentierung des ganzen schweizerischen Aktienrechts. Da nur wenige Autoren an den einzelnen Bänden mitwirken, ist eine ganzheitliche Bearbeitung der einzelnen Themen sichergestellt.

Am 1. Januar 2014 trat die Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften (VegüV) in Kraft. Sie enthält Vorschriften für börsenkotierte Schweizer Aktiengesellschaften in den Bereichen Gesellschaftsrecht / Corporate Governance, Vergütung, Arbeitsrecht und Strafrecht. Dieser Praxiskommentar erläutert die Bestimmungen der Verordnung und deren Umsetzung in der Praxis und bietet Antworten auf nicht ausdrücklich geregelte Fragen. Die ergänzte und erweiterte Neuauflage berücksichtigt die Entwicklung der Praxis über die letzten drei Jahre sowie die neu erschienene Literatur. Die Autoren des Kommentars verfügen aufgrund ihrer Beratung von zahlreichen kotierten Gesellschaften über eine breite praktische Erfahrung, die in die Kommentierung eingeflossen ist. Herausgeber: Dr. iur. David Oser, LL.M. Dr. iur. Andreas Müller, LL.M.

Herausgeber: Prof. Dr. iur. Lukas Handschin, Rechtsanwalt Autoren: Prof. Dr. iur. Brigitte Tanner, Rechtsanwältin Prof. Dr. iur. Christoph B. Bühler, Advokat, LL.M. Prof. Dr. iur. Lukas Handschin, Rechtsanwalt Prof. Dr. iur. Ulrich Haas Dr. iur. Yael Strub, Rechtsanwältin Prof. Dr. iur. Andreas Bohrer, Rechtsanwalt, LL.M. Angela Kummer, MLaw UZH (Business law)

erschienen 978-3-7255-7214-4 1410 Seiten, gebunden CHF 398.00

erscheint August 2018 978-3-7255-7863-4 ca. 700 Seiten, gebunden ca. CHF 138.00


6

www.schulthess.com P ri n tP lu

E-Book Buch inkl. s.com lthes www.schu

Das unverzichtbare Handbuch des kantonalen Polizeirechts für die Praxis

Kantonales Polizeirecht der Schweiz Jürg Marcel Tiefenthal

Das Polizeigesetz des Kantons Zürich konzis und verständlich kommentiert

Kommentar zum Polizeigesetz des Kantons Zürich Andreas Donatsch / Tobias Jaag / Sven Zimmerlin (Hrsg.)

Das Handbuch «Kantonales Polizeirecht der Schweiz» behandelt die Fragen der Praxis, insbesondere die polizeilichen Aufgaben und deren Zuständigkeitsrahmen. Der polizeiliche Grundauftrag sowie die Anforderungen an das polizeiliche Handeln werden ebenso erläutert wie die polizeilichen Generalklauseln. Alle behandelten Themen der Praxis werden rechtsvergleichend dargestellt und die Schnittstelle zwischen der polizeigesetzlich geregelten Gefahrenabwehr und der Strafverfolgung strukturiert analysiert. Im Detail werden sämtliche Standardmassnahmen, die Zwangsmassnahmen, die besonderen Massnahmen in der verdeckten Vorermittlung und die Datenbearbeitung besprochen. Wissenschaft, rechtsanwendende Verwaltungs- und Strafverfolgungsbehörden, Justiz und Studierende erhalten auf diese Weise einen verständlichen Zugang zu einer in vielerlei Hinsicht nur schwer fassbaren Rechtsmaterie. PrintPlu§: Profitieren Sie zusätzlich zum Buch von den uneingeschränkten Möglichkeiten eines E-Books auf Ihrem PC, Mac oder Tablet! Autor: Dr. iur. Jürg Marcel Tiefenthal

Das Polizeigesetz des Kantons Zürich regelt die Aufgaben der im Kanton Zürich tätigen Polizeikorps in den Bereichen der Gefahrenabwehr und der Störungsbeseitigung sowie der Verhinderung und Erkennung von Straftaten. Seit dem Inkrafttreten am 1. Juli 2009 erfuhr das Polizeigesetz wichtige Ergänzungen, insbesondere zur Vorermittlung, zur Datenbearbeitung und zu den privaten Sicherheitsdienstleistungen. Nach einer Einleitung zum Polizeirecht des Kantons Zürich werden im Kommentar die rund 80 Bestimmungen des Polizeigesetzes auf konzise Weise erläutert. Abgeschlossen wird das Werk durch Ausführungen zur Aufsicht und zum Rechtsschutz. Die 22 Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft, Anwaltschaft, Justiz und Polizei gewährleisten eine fundierte Auseinandersetzung mit der einschlägigen Behördenpraxis, Literatur und Rechtsprechung. Der wissenschaftlich fundierte und praxisbezogene Kommentar zum Polizeigesetz des Kantons Zürich – ein «Muss» für jeden Praktiker des Polizeirechts, Juristinnen und Juristen sowie Polizistinnen und Polizisten. Herausgeber: Prof. em. Dr. iur. Andreas Donatsch, Rechtsanwalt Prof. em. Dr. iur. Tobias Jaag, Rechtsanwalt, LL.M. Dr. iur. Sven Zimmerlin

PrintPlu§ erscheint Juli 2018 978-3-7255-7857-3 ca. 780 Seiten, broschiert ca. CHF 149.00

erscheint Juni 2018 978-3-7255-7491-9 932 Seiten, gebunden CHF 139.00


www.schulthess.com

7

P ri n tP lu

P ri n tP lu

Book Livre + E-es s.com

Book Livre + E-es s.com

lth www.schu

lth www.schu

1er commentaire DPMin et PPMin en français

La LAI enfin commentée

Loi féderale sur l'assurance-invalidité (LAI) Commentaire

Droit pénal et justice des mineurs en Suisse (DPMin et PPMin)

Michel Valterio

Commentaire Nicolas Queloz (éd.)

La loi fédérale sur l'assurance-invalidité (LAI) est entrée en vigueur le 1er janvier 1960. Il aura fallu attendre bientôt 60 ans pour que soit publié un commentaire qui offre une analyse systématique de chaque disposition de la loi. Le présent ouvrage se distingue du commentaire thématique AVS / AI du même auteur paru en 2011. En commentant la LAI article par article, sa vocation principale est de permettre une consultation aisée tout comme de présenter de manière structurée des règles souvent très générales en les accompagnant de nombreux exemples tirés de la pratique et de la jurisprudence. En mettant l'accent sur les conditions du droit aux prestations, l'ouvrage comprend également une analyse des dispositions de la LAVS et de la LPGA qui revêtent une importance particulière dans le contexte de la LAI. PrintPlu§ : Vous recevez l'ouvrage sous format papier et ebook, à consulter sur votre PC, Mac ou tablette. Auteur : Michel Valterio

La Suisse a encore le privilège de disposer d’une justice pénale des mineurs autonome, différente de celle des adultes. Le droit pénal des mineurs et la procédure pénale des mineurs font l’objet de lois spéciales, entrées en vigueur en janvier 2007 pour le DPMin et en janvier 2011 pour la PPMin. Il n’existe pas de commentaire agrégé en français de ces deux lois. Le présent ouvrage vise à combler cette lacune, en se fondant sur les travaux législatifs, la doctrine, la jurisprudence et des études empiriques. La justice des mineurs ayant des racines anciennes en Suisse, ce commentaire est précédé de trois chapitres donnant un aperçu historique, une perspective criminologique et un regard juridique sur l’évolution des droits matériel et formel relatifs aux mineurs, grâce à l’impulsion de la Convention internationale des droits de l’enfant. PrintPlu§ : Vous recevez l'ouvrage sous format papier et ebook, à consulter sur votre PC, Mac ou tablette. Editeur : Nicolas Queloz, professeur

PrintPlu§ à paraître septembre 2018 978-3-7255-8647-9 env. 750 pages, relié env. CHF 289.00

PrintPlu§ à paraître septembre 2018 978-3-7255-8586-1 env. 550 pages, relié env. CHF 188.00


8

www.schulthess.com P ri n tP lu

E-Book Buch inkl. s.com lthes www.schu

OR AT BT Arbeits- und Lernausgabe 2., überarbeitete und ergänzte Auflage Tina Huber- Purtschert / Eva Maissen Diese Arbeits- und Lernausgabe OR AT BT enthält die wichtigsten Informationen zur Anwendung eines Gesetzesartikels. Die Informationen sind optisch und inhaltlich kurz und prägnant aufbereitet und dem Artikel zugeordnet. Dabei kommt ein einheitliches, einfach zu verstehendes visuelles System zur Anwendung, das das Erkennen von Zusammenhängen erleichtert und in dieser einprägsamen Form neu ist. Das visuelle System wurde von den Autorinnen entwickelt und perfektioniert und hat den Praxistest bestanden. In den letzten Jahren war die Arbeits- und Lernausgabe OR AT BT sowohl von Nutzen für Studierende, welche die Anwendung des OR AT und BT erlernen, als auch für den Praktiker, der sich die Zusammenhänge rasch wieder in Erinnerung rufen will. Die vorliegende 2. Auf lage wurde umfassend überarbeitet und um das Arbeitsrecht ergänzt. PrintPlu§: Profitieren Sie zusätzlich zum Buch von den uneingeschränkten Möglichkeiten eines E-Books auf Ihrem PC, Mac oder Tablet! Autorinnen: Dr. iur. Tina Huber-Purtschert, Rechtsanwältin Dr. iur. Eva Maissen, Rechtsanwältin

Zur «Konzernverantwortungsinitiative» Rechtliche Überlegungen zu den vier Forderungen der Eidgenössischen Volksinitiative «Für verantwortungsvolle Unternehmen zum Schutz von Mensch und Umwelt» Schriften zum Aktienrecht, Band 27 Peter Böckli / Christoph B. Bühler Die Volksinitiative «Für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt» (sog. «Konzernverantwortungsinitiative») fordert von Bundesrat und Parlament, mit verbindlichen Gesetzesbestimmungen dafür zu sorgen, dass international tätige Unternehmen mit Sitz in der Schweiz bei allen ihren Aktivitäten weltweit die international anerkannten Menschenrechte und Umweltstandards respektieren müssen. Konkret sollen die Unternehmen zu einer Sorgfaltspf lichtprüfung verpf lichtet werden. Konzernmuttergesellschaften sollen in der Schweiz eingeklagt werden können. Sie sollen nach Schweizer Recht für den Schaden haften, welchen ihre Tochtergesellschaften oder Zulieferunternehmen irgendwo auf der Welt aufgrund einer Verletzung von Menschenrechten oder Umweltstandards verursacht haben.

Entwicklungen im schweizerischen Wirtschaftsrecht 2017 / 2018 Joachim Frick Mit der Reihe «Entwicklungen im schweizerischen Wirtschaftsrecht» zeigen Anwältinnen und Anwälte von Baker McKenzie Zürich die wichtigsten Rechtsentwicklungen aus der Sicht von Praktikern auf. Die Übersicht erfasst Gesetzgebung und Rechtsprechung und schliesst einen Ausblick auf künftige Entwicklungen ein. Sie richtet sich an Juristen und Nicht-Juristen, welche sich über den neuesten Stand auf dem Laufenden halten wollen, und setzt dabei bewusst Schwerpunkte auf die wichtigsten Gebiete im Wirtschaftsrecht. Autor: Prof. Dr. iur. Joachim Frick, LL.M.

Was ist von dieser geballten Ladung rechtlicher Regelungspostulate zu halten? Wie sind diese Forderungen im bestehenden rechtlichen Gefüge zu werten? Welche Folgen hätten sie für das Schweizer Konzernhaftungsrecht? Die Autoren nehmen sich diesen Fragen an und unterziehen sie einer kritischen rechtlichen Analyse. Autoren: Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Peter Böckli, Advokat Prof. Dr. iur. Christoph B. Bühler, LL.M., Advokat

PrintPlu§ erscheint Juli 2018 978-3-7255-7798-9 ca. 250 Seiten, broschiert ca. CHF 88.00

erschienen 978-3-7255-7771-2 100 Seiten, broschiert CHF 58.00

erschienen 978-3-7255-7851-1 136 Seiten, broschiert CHF 58.00


www.schulthess.com

9

Aktuelles Vergaberecht 2018 / Marchés publics 2018

Vergaberechtliche Entscheide 2016 / 2017

Erste Silser Erbrechtsgespräche

Beiträge aus dem Institut für Schweizerisches und Internationales Baurecht der Universität Freiburg Schweiz, Band 36

Beiträge aus dem Institut für Schweizerisches und Internationales Baurecht der Universität Freiburg Schweiz, Band 37

Jean-Baptiste Zufferey / Martin Beyeler /

Martin Beyeler

Jörg Schmid (Hrsg.)

Die schweizerischen Vergabegesetze sind knapp formuliert und adressieren lediglich die wichtigsten Fragen. Umso bedeutender ist vor diesem Hintergrund die einschlägige Rechtsprechung.

Anlässlich des 60. Geburtstags von Prof. Paul Eitel haben sich sechs Kolleginnen und Kollegen Gedanken zur laufenden Erbrechtsrevision gemacht, den Vorentwurf des Bundesrates kritisch gewürdigt und eigene Vorschläge de lege ferenda entworfen. Die Themen betreffen die Pf lichtteilsquoten, die erbrechtliche Stellung von nichtehelichen Lebenspartnern, die Ausgleichungspflicht von Nachkommen, die Herabsetzung von Intestaterwerb, die Stellung der Säule 3a sowie die öffentliche Beurkundung im Erbrecht.

Gedanken zur Erbrechtsrevision anlässlich des 60. Geburtstages von Paul Eitel Successio-Schriften, Band 2 Alexandra Jungo / Peter Breitschmid /

Stefan Scherler (Hrsg.) Die Beiträge zur «Vergabetagung 18» informieren über aktuelle Themen aus dem gesamten Vergaberecht: neue Themen, neue Urteile; zwei Jahrzehnte Vergabe-Rechtsprechung: Wurden die Ziele erreicht?; Bietergemeinschaften und Subunternehmer; die Bewertung des Preises; Änderungen im Vergabeverfahren. Hinweis: Teilnehmern der «Vergabetagung 18» wird der Band an der Tagung ausgehändigt. Les contributions de l’ouvrage « Marchés Publics 2018 » présentent les développements les plus récents en droit des marchés publics. Les auteurs - scientifiques et praticiens - y abordent les thèmes suivants : les nouveautés dans la réglementation, le nouveau droit, offre et contrat, le juge saisi par les marchés publics, la jurisprudence récente. Avertissement : tous les participants recevront gratuitement le livre « Marchés publics 2018 » au début du colloque. Herausgeber: Prof. Dr. iur. Jean-Baptiste Zufferey Prof. Dr. iur. Martin Beyeler Dr. iur. Stefan Scherler, Rechtsanwalt

erscheint Juni 2018 978-3-7255-7821-4 ca. 440 Seiten, broschiert ca. CHF 128.00

Die vorliegende Sammlung enthält 495 Berichte über bemerkenswerte Erwägungen und Schlüsse, die in vergaberechtlichen Gerichtsentscheiden der Jahre 2016 und 2017 zu finden sind. Die Berichte sind thematisch geordnet, was das Finden von Antworten sowie den Vergleich zwischen verschiedenen Praktiken erleichtert. Zudem werden zahlreiche Berichte durch Kommentare und weiterführende Hinweise ergänzt. In kompakter Form verhilft die vorliegende Sammlung sowohl der Praxis als auch der Forschung zu einer raschen Übersicht über die wichtigsten Entwicklungen im öffentlichen Vergaberecht.

Herausgeber: Prof. Dr. Peter Breitschmid Prof. Dr. iur. Alexandra Jungo Prof. Dr. iur. Jörg Schmid, Rechtsanwalt

Autor: Prof. Dr. iur. Martin Beyeler

erscheint Juni 2018 978-3-7255-7866-5 ca. 270 Seiten, broschiert ca. CHF 78.00

erschienen 978-3-7255-7776-7 140 Seiten, broschiert CHF 78.00


10

www.schulthess.com P ri n tP lu

P ri n tP lu

Book Livre + E-es s.com

Book Livre + E-es s.com

lth www.schu

Società anonima svizzera Diritto commerciale – diritto contabile – responsabilità – legge sulla fusione – diritto borsistico – diritto fiscale Nicolas Rouiller / Marc Bauen Robert Bernet / Colette Lasserre Rouiller L’opera, giunta alla seconda edizione francese, completamente aggiornata alle recenti novità legislative e giurisprudenziali, tratta in maniera sistematica tutti gli aspetti del diritto della società anonima: fondazione, struttura del capitale, diritti degli azionisti, funzione degli organi, responsabilità, scioglimento e liquidazione. Il volume affronta anche le peculiarità relative ai gruppi di società, la governance d’impresa, la legge sulla fusione e il diritto dei mercati finanziari. Con due capitoli dedicati rispettivamente al diritto contabile e al diritto tributario, il manuale mette in evidenza la coerenza che questi settori, spesso trattati in maniera isolata, presentano con le regole del diritto della società anonima. Con il suo linguaggio chiaro, la sua struttura agile e il suo apparato critico ricco e puntuale, si rivela uno strumento di grande utilità sia per gli operatori giuridici sia per gli studenti.

Le droit turc du contrat

Le droit disciplinaire

İlhan Helvaci

Pratique du droit administratif

Ce livre introductif fournit aux lecteurs les principes fondamentaux du droit contractuel turc. Néanmoins, afin de fournir un aperçu complet, certaines dispositions du Code des obligations turc relatives à des contrats spécifiques réglementés dans la deuxième partie du Code sont également analysées. En outre, afin de clarifier certains sujets, les dispositions du Code civil turc, du Code de commerce turc et de la Loi sur la poursuite pour dettes et la faillite turque sont également abordés lorsque cela a été jugé nécessaire. Compte tenu de l’objectif qui est de donner un aperçu complet et clair du droit contractuel turc, cet ouvrage cherche à éviter les points controversés et à expliquer les sujets en utilisant des exemples simples. PrintPlu§: Vous recevez l’ouvrage sous format papier et ebook, à consulter sur votre PC, Mac ou tablette. Auteur : İlhan Helvaci, professeur, avocat

Edizione italiana a cura di Luca Longhi e Armando De Crescezo PrintPlu§: Approfitti ulteriormente del suo acquisto grazie al formato E-Book sul suo PC, Marc o tablet! Autori:

François Bellanger / Thierry Tanquerel (éds) Les sanctions disciplinaires, institution classique du droit administratif, punissent la violation des devoirs des administrés soumis, en raison de leur statut ou de leur activité, à une surveillance étatique. Aujourd’hui, dans plusieurs domaines, des solutions alternatives, de nature formative, conciliatrice, incitatrice, éducative ou encore gestionnaire, concurrencent l’arsenal disciplinaire, jusqu’à parfois entraîner sa disparition. Dans d’autres cas, le droit disciplinaire joue encore un rôle important comme instrument de responsabilisation, voire comme alternative au droit pénal. Les Actes de la Journée de droit administratif 2017 proposent, dans ce contexte, à la fois un état des lieux des différentes occurrences du droit disciplinaire et une réflexion sur sa place dans le droit administratif moderne. Ils réunissent une présentation générale des caractéristiques et des limites de ce droit et des exposés thématiques traitant de domaines dans lesquels les sanctions disciplinaires peuvent être discutées dans leur principe même, comme la fonction publique ou l’enseignement, et de situations dans lesquelles le principe est bien ancré, mais avec des enjeux spécifiques de mise en œuvre, comme c’est le cas pour le droit disciplinaire des professions surveillées, des professionnels de la santé ou des magistrats du pouvoir judiciaire. PrintPlu§: Vous recevez l'ouvrage sous format papier et ebook, à consulter sur votre PC, Mac ou tablette.

Nicolas Rouiller, dottore in diritto, Avvocato Marc Bauen, dottore in diritto, LL.M., Avvocato Robert Bernet, dottore in diritto, LL.M., Avvocato Colette Lasserre Rouiller, dottoressa in diritto, Avvocato

PrintPlu§ disponibile luglio 2018 978-3-7255-8676-9 ca. 970 pagine, in brossura ca. CHF 169.00

lth www.schu

Editeurs : François Bellanger, professeur Thierry Tanquerel, professeur

PrintPlu§ à paraître juillet 2018 978-3-7255-8672-1 env. 350 pages, relié env. CHF 89.00

PrintPlu§ paru 978-3-7255-8692-9 212 pages, broché CHF 59.00


www.schulthess.com

11

Les certificats dans les relations de travail

Le droit romain de A à Z

Le licenciement collectif

Quid iuris ?, volume 24

Quid iuris ?, volume 23

CERT, volume 11

Jean-Philippe Dunand / Pascal Pichonnaz

Jean Christophe Schwaab

Comprendre le système juridique romain dans une langue qui n’est plus la lingua franca de l’Europe est une tâche souvent difficile. Ce lexique de droit romain, intitulé dans la présente 3e édition, revue et augmentée, « Le droit romain de A à Z », entend faciliter la tâche des étudiants et des chercheurs dans cette entreprise.

Le droit suisse du licenciement collectif prévoit l’ obligation de consulter les partenaires sociaux, afin d’éviter si possible des suppressions d’emploi ou pour le moins d’en atténuer la rigueur. Dans les plus grandes entreprises, il est même obligatoire de négocier un plan social, qui, en cas d’échec des pourparlers, sera arrêté par un tribunal arbitral. L’office cantonal du travail devra aussi être impliqué. L’employeur conserve certes sa liberté de licencier, mais, s’il néglige ses obligations légales ou n’agit pas de bonne foi, les licenciements prononcés seront abusifs.

Jean-Philippe Dunand / Pascal Mahon (éds) Rédigé par sept contributrices et contributeurs actifs dans la pratique et /ou l’enseignement du droit, l’ouvrage a pour but de répondre aux principales questions concernant les certificats utilisés dans les relations de travail. Il porte autant sur les principes généraux que sur des questions plus spécifiques. Questions traitées : • • • •

Certificat de salaire Certificat de travail Certificat médical Expertises médicales (droit administratif et droit civil) • Problématique des faux certificats (droit pénal) Editeurs : Jean-Philippe Dunand, professeur, avocat Pascal Mahon, professeur

Le but principal de l’ouvrage est de donner au lecteur une explication brève, mais aussi précise que possible des principaux termes juridiques romains. Conçu avant tout pour être utile aux étudiants qui suivent le cours de droit romain, branche obligatoire du cursus juridique dans la plupart des universités suisses, cet ouvrage pourra toutefois rendre un service précieux à tout chercheur et tout juriste intéressés aux origines du droit moderne. En effet, le droit romain et sa terminologie sont les fondements du droit privé moderne. En saisissant la portée et les interactions entre les divers termes romains, le lecteur lèvera en partie le voile sur les racines du droit privé en Europe. Enfin, les nombreux renvois croisés doivent faciliter la consultation et permettre de comprendre rapidement le contexte des notions définies.

Cet ouvrage présente un aperçu complet de la procédure de licenciement collectif, des droits et des obligations des travailleurs et employeurs concernés, ainsi que des autorités. Il s’adresse à toutes personnes et organisations confrontées à un licenciement collectif, ainsi qu’à leurs conseillers juridiques. Auteur : Jean Christophe Schwaab, docteur en droit

Auteurs : Jean-Philippe Dunand, professeur Pascal Pichonnaz, professeur

paru 978-3-7255-8686-8 232 pages, broché CHF 64.00

à paraître septembre 2018 978-3-7255-8690-5 env. 196 pages, broché CHF 37.00

paru 978-3-7255-8587-8 196 pages, broché CHF 37.00


12

Medien und direkte Demokratie Schriften zur Demokratieforschung, Band 14 Daniel Kübler (Hrsg.) Herausgeber: Prof. Dr. Daniel Kübler

www.schulthess.com

BGE 141 V 281 – Post-Überwindbarkeitsrechtsprechung Impulse zur praxisorientierten Rechtswissenschaft, Band 22 Alain Borer / Thomas Sutter-Somm (Hrsg.) Autorin: Alain Borer, MLaw Herausgeber: Prof. Dr. iur. Thomas Sutter-Somm

Fingerabdrücke, Biometrie, DNATests bei der migrationsrechtlichen Zulassung Was kann ausländischen Personen bei der migrationsrechtlichen Zulassung alles zugemutet werden? Impulse zur praxisorientierten Rechtswissenschaft, Band 32 Stadelmann Joel / Sutter-Somm Thomas (Hrsg.) Autor: Joel Stadelmann, MLaw Herausgeber: Prof. Dr. iur. Thomas Sutter-Somm

erschienen 978-3-7255-7774-3 122 Seiten, broschiert CHF 49.00

erschienen 978-3-7255-7709-5 168 Seiten, broschiert CHF 68.00

erschienen 978-3-7255-7744-6 106 Seiten, broschiert CHF 59.00

Der Betreuungsunterhalt

Vertragliche Pflichten des professionellen Mannschaftssportlers und Sanktionierung von Vertragsverletzungen durch Konventionalstrafe oder disziplinarische Versetzung

Werte im Recht – Das Recht als Wert

Impulse zur praxisorientierten Rechtswissenschaft, Band 36

Juana Vasella / Anne-Sophie Morand (Hrsg.)

Impulse zur praxisorientierten Rechtswissenschaft, Band 34 Marga Burri / Thomas Sutter-Somm (Hrsg.) Autorin: Marga Burri, MLaw Herausgeber: Prof. Dr. iur. Thomas Sutter-Somm

Dominic Vogel / Thomas Sutter-Somm (Hrsg.)

Junge Rechtswissenschaft Luzern Luzerner Beiträge zur Rechtswissenschaft, Band 121

Herausgeberinnen: Dr. iur. Juana Vasella Dr. iur. Anne-Sophie Morand

Autor: Dominic Vogel, MLaw Herausgeber: Prof. Dr. iur. Thomas Sutter-Somm

erschienen 978-3-7255-7753-8 107 Seiten, broschiert CHF 58.00

erscheint Juni 2018 978-3-7255-7813-9 106 Seiten, broschiert CHF 59.00

erschienen 978-3-7255-7546-6 392 Seiten, broschiert CHF 89.00


www.schulthess.com

13

Entretien de l’enfant et prévoyance professionnelle

Spitalseelsorge in einer vielfältigen Schweiz

Christiana Fountoulakis / Alexandra Jungo

Interreligiöse, rechtliche und praktische Herausforderungen Freiburger Veröffentlichungen zum Religionsrecht, Band 35

Editrices : Christiana Fountoulakis, Professeure Alexandra Jungo, Professeure

René Pahud de Mortanges / Hansjörg Schmid / Irene Becci Autoren: Prof. Dr. iur. René Pahud de Mortanges Prof. Dr. iur. Hansjörg Schmid Prof. Dr. iur. Irene Becci

Religionsrecht Eine Einführung in das jüdische, christliche und islamische Recht 2. Auflage Freiburger Veröffentlichungen zum Religionsrecht, Band 23 René Pahud de Mortanges / Petra Bleisch Bouzar / David Bollag / Christian R. Tappenbeck Herausgeber: Prof. Dr. iur. René Pahud de Mortanges Dr. Petra Bleisch Bouzar Ph. D. David Bollag Dr. utr. Iur. Christian R. Tappenbeck

paru 978-3-7255-8693-6 250 pages, broché CHF 78.00

erschienen 978-3-7255-7809-2 290 Seiten, broschiert CHF 79.00

erschienen 978-3-7255-7849-8 398 Seiten, gebunden CHF 88.00

Elterliche Sorge, Betreuungsunterhalt, Vorsorgeausgleich und weitere Herausforderungen

New dynamics in the European integration process – Europe post Brexit

Zehntes Zürcher Präventionsforum

9. Symposium zum Familienrecht 2017 Alexandra Jungo / Christiana Fountoulakis (Hrsg.) Herausgeberinnen: Prof. Dr. iur. Alexandra Jungo Prof. Dr. iur. Christiana Fountoulakis

erschienen 978-3-7255-7820-7 354 Seiten, broschiert CHF 78.00

9 th Network Europe Conference Scotland, 25th – 28 th June 2017 Europa Institut an der Universität Zürich, Band 185 Andreas Kellerhals / Tobias Baumgartner (eds) Editors : Prof. Dr. Andreas Kellerhals Dr. iur. Tobias Baumgartner

published 978-3-7255-7822-1 248 pages, paperback CHF 78.00

Kulturkonflikt und Identität – Radikalisierung und Kriminalität junger Migranten Ansätze der Prävention Europa Institut an der Universität Zürich, Band 184 Christian Schwarzenegger / Nägeli Rolf (Hrsg.) Herausgeber: Prof. Dr. Christian Schwarzenegger Rolf Nägeli

erschienen 978-3-7255-7824-5 118 Seiten, broschiert CHF 59.00


EAU NOMUoV dèles s enté

comm

La newsletter mensuelle en droit civil Jurisprudence • Législation • Éclairages • Documentation Le service d’information numérique de Schulthess Éditions Romandes vous propose, chaque mois, dans la newsletter iusMail DROIT CIVIL une vue rapide et synthétique des jurisprudences et des mesures législatives les plus importantes en droit civil. Les résumés en français des arrêts du Tribunal fédéral dans tous les domaines du droit civil (droit des personnes, droit matrimonial, droit de la filiation, droit de la protection de l’adulte et de l’enfant, droits réels et droit des successions) vous feront gagner un temps précieux. La base de données en ligne iusNet DROIT CIVIL contient par ailleurs un grand nombre de jurisprudences, de textes de lois, d’éclairages et de documents utiles pour la pratique professionnelle. Le moteur de recherche vous donne en outre rapidement accès à l’information souhaitée.

Abonnez-vous dès maintenant : www.droit-civil.iusnet.ch

Schulthess Médias Juridiques SA · 21 rue du Mont-Blanc · 1201 Genève · Tél +41 22 731 97 62


www.schulthess.com

15

Der monatliche Newsletter zum Arbeits- und Sozialversicherungsrecht Rechtsprechung • Gesetzgebung • Kommentierung • Arbeitshilfen Der monatliche Newsletter iusMail ARBEITSRECHT UND SOZIALVERSICHERUNGSRECHT liefert Ihnen einen raschen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen in Rechtsprechung und Gesetzgebung im Schnittstellenbereich von Arbeits- und Sozialversicherungsrecht. Ausgewählte Gerichtsentscheide werden in deutscher Sprache zusammengefasst. Auf die Praxis zugeschnittene Kommentierungen zu Rechtsprechung und Gesetzgebung sowie nützliche Arbeitshilfen werden Ihnen ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Jetzt abonnieren unter: www.ar-svr.iusnet.ch

Schulthess Juristische Medien AG · Zwingliplatz 2 · 8001 Zürich · info@iusnet.ch


Geschäftsführender Verleger Firas Kharrat Tel.: +41 (0)44 200 29 99 Fax: +41 (0)44 200 29 98 firas.kharrat@schulthess.com

Produktmanagement Annette Eberle Tel.: +41 (0)44 200 29 03 Fax: +41 (0)44 200 29 98 annette.eberle@schulthess.com

Nicole Ramseyer Tel.: +41 (0)44 200 29 32 Fax: +41 (0)44 200 29 98 nicole.ramseyer@schulthess.com

Öznur Üzmez Tel.: +41 (0)44 200 29 57 Fax: +41 (0)44 200 29 28 oeznur.uezmez@schulthess.com

Barbara Fritschi Tel.: +41 (0)44 200 29 66 Fax: +41 (0)44 200 29 28 barbara.fritschi@schulthess.com

Kathleen Rother Tel.: +41 (0)44 200 29 22 Fax: +41 (0)44 200 29 98 kathleen.rother@schulthess.com

Urs Watter Tel.: +41 (0)44 200 29 07 Fax: +41 (0)44 200 29 28 urs.watter@schulthess.com

Marketing

Vertrieb

Zeitschriften

Jürg Strebel Tel.: +41 (0)44 200 29 56 Fax: +41 (0)44 200 29 28 juerg.strebel@schulthess.com

Jil Erdmann Tel.: +41 (0)44 200 29 23 Fax: +41 (0)44 200 29 28 jil.erdmann@schulthess.com

Christian Syz Tel.: +41 (0)44 200 29 62 Fax: +41 (0)44 200 29 28 zeitschriften@schulthess.com

Kerstin Götz Tel.: +41 (0)44 200 29 05 Fax: +41 (0)44 200 29 98 kerstin.goetz@schulthess.com

Rezensionen Jürg Strebel Tel.: +41 (0)44 200 29 56 Fax: +41 (0)44 200 29 28 rezensionen@schulthess.com

Diffusion / Librairie

Chef de produit

Patrick Détraz Tél.: +41 (0)22 731 97 62 patrick.detraz@schulthess.com

Joanna David-Mangin Tél.: +41 (0)22 731 97 63 joanna.david@schulthess.com

AVA Verlagsauslieferung AG Centralweg 16 8910 Affoltern am Albis Tel. +41 (0)44 762 42 00 Fax +41 (0)44 762 42 10

Michael Hammerer Tel.: +41 (0)44 762 42 59 m.hammerer@ava.ch avainfo@ava.ch

Neuerscheinungen aus dem Schulthess Verlag Juni 2018  

Recht, Wirtschaft und Steuern

Neuerscheinungen aus dem Schulthess Verlag Juni 2018  

Recht, Wirtschaft und Steuern