Page 1

trends Wohnen mit den Trendfarben von SCHÖNER WOHNEN-Farbe

pure lebenslust Schöne Farbtöne, die das Herz berühren dream-teams Wieder da: Türkis und Grau, Gelb und Braun

farbmuster im heft!

DER NEUE

naturlook


editorial

Farben wählen mit einem guten Gefühl Die schönsten Dinge entstehen, wenn wir es wagen, aus dem Bauch heraus zu entscheiden. Haben Sie schon einmal versucht, für Ihre Wände Farbtöne selbst anzumischen? Und dabei Kriterien wie Raumgröße, Licht, Farbtiefe und Harmonie (das sind nicht alle) anzuwenden? Wir vertrauen auf das richtige Gefühl. Schauen Sie nur die Farbe auf dieser Seite an: ein fertig gemischtes Türkis mit dem „eingebauten“ Versprechen, dass Ihr Zimmer nicht künstlich-süß, sondern freundlich aussieht. Der Name: Frozen. Herzlichst Ihre

Titel: Adriano Brusaferri, Picture Press; Bild: iStock

Eva Brenner

02 EDITORIAL

EDITORIAL 03


trendfarben 06 frozen plus manhattan

Helltürkis und City-Grau: Zwei klare Farben sorgen für den neuen aufgeräumten Look

homestory

10 napa Das warme Weinrot hat wie keine andere Farbe das Rezept für das beschützende, warme Zuhause

inhalt

14

12 fresh Mit dem Frühlingsgrün ziehen Heiterkeit und das Vertrauen auf wohltuende Naturkräfte ein

20 12

fresh

lagune

20 lagune Das Türkisblau für die helle Begeisterung an der Entspannung und der gemütlichen Wohnung 22 lounge Der freundliche Aubergine-Ton bringt alles Genießerische und Wohlfühlen ins Wohnen 24

bamboo Ein sanftes Grün, das wie ein Blätterhimmel aufzieht und die Erholung in vollen Zügen verspricht

26

macchiato plus honey Auf in die Siebziger: Das sanfte Braun und Gelb sind das Dream-Team des verspielten Retrotrends

28

moon Das lichte, helle Grau wirkt wie eine Befreiung: eine Farbe ohne Ballast und mit unendlicher Gelassenheit

homestory 14 Die neue Landlust

Wie eine Familie in Holland mit gehaltvollen Wand- farben ein naturnahes Heim entstehen ließ

do it yourself 30 Weißlack

Fabelhaft: Mit dem neuen Skandinavien-Look entdecken wir das strahlend weiße Interior neu

aktuell 32 Streichen mit Erfolg

Farben streichen kann ein Abenteuer sein. Profis berichten, wie sie mit Flops umgegangen sind

34

Neu in der Kollektion Noch mehr Natur, noch mehr Qualität: Die neuen Schwestern der Trendfarben stellen sich vor

35

SOS-Kinderdorf Die Botschaft für Kinder wurde in Berlin feierlich eröffnet – und die helfenden Trendfarben waren dabei

30 Do it yourself 04 INHALT

Comeback für den großartig schlichten Look: Weißlack

INHALT 05


frozen

Lacktipp Himmelbett verschönern? Weißlack!

plus manhattan

Bild links: Peter Fehrentz; Bild rechts: Francesca Moscheni, beide Picture Press; Metallschild: faibels.de

So aufgeräumt kann die Wohnung sein, wenn zwei ausgeschlafene Wandfarben für das helle, klare Wohngefühl sorgen.

1.

Schlafzimmer sind nicht mehr nur zum Schlafen da! Aufwachen, Liegenbleiben, Chillen, den Tag verträumen gehören dazu (Foto oben). Frozen und Manhattan liefern den Farbklang: hell und frischwärts wie ein guter Geist. 1. Das Metallschild zählt einen Countdown, bis es funkelt, und trägt ein vergnügtes Helltürkis als die Farbe der Ausgelassenheit (Faibels) 06 TRENDFARBEN

TRENDFARBEN 07


Halten den Kopf frei Frische, unverfälschte Farben lassen die Augen zur Ruhe kommen und machen das Gemüt sanft. Darum geht es doch beim Wohnen von heute.

Bild links: Adriano Brusaferri, Picture Press; Bild rechts: SCHÖNER WOHNEN-Kollektion 2017; Wanduhr und Vasen: normann-copenhagen.com; Deckenleuchte: maisonsdumonde.com; Küchenwaage: wesco.de

1.

2.

Das natürlichste Paar zurzeit Mit einem Mal sind Pastellfarben in. Nicht die süßen, cremigen, sondern die mit sanfter Coolness. So eine ist Frozen, ein Türkisblau, frisch, frech und leicht. Es zieht im Raum ein helles Himmelsgefühl auf und gibt den Wänden freundlichen Halt. Man fühlt sich von guter Luft umgeben, Frozen hat etwas vom Urlaub am Meer. Dieses Klare ist es, das Frozen so passend macht mit Manhattan, dem Grau, das nicht verdunkelt und die Wohnung modern und vertrauensvoll erscheinen lässt. Manhattan ist die Farbe für die Gewissheit, dass wir in der besten aller Welten leben, die alles hat, was wir brauchen. Manhattan heißt wunschlos glücklich. Eine coolere Kombination als von Manhattan und Frozen ist zurzeit nicht denkbar.

3.

Frozen und Manhattan geben den Ton an: Bei einem Sekretär aus grauem Holz (oben) ebenso wie bei einer Küche (links), in der die Möbelfarbtöne Richtung Grün, Grau und Holzfarben variiert werden.

1. Zeit für Manhattan bei der Wand-

4.

08 TRENDFARBEN

uhr „Bold“ von Designer Jonas Wagell im Seventies-Stil (Normann Copenhagen) 2. Helles Licht kommt mit der Leuchte „Nova“ im Frozen-Farbton Helltürkis (Maisons du Monde) 3. Die pure Form spielt bei den Vasen der Serie „Still“ die Hauptrolle, das schöne Grau bringt Ruhe zur Geltung (Normann Copenhagen) 4. Eyecatcher in Frozen-Mint: Retrowaage mit türkisem Lackkorpus (Wesco) TRENDFARBEN 09


napa Bild links: Julia Hoersch; Bild rechts: Jonas von der Hude, beide Picture Press; Bademantel: design3000.de; Kissen: normann-copenhagen.com

1. 2.

Heimkommen wird mit der Trendfarbe Napa zu einer Herzensangelegenheit. Weil ihr volles Weinrot eine kuschelige Atmosphäre schafft und das Zuhause zum besten Ort der Welt macht.

Einfach mal loslassen … das können wir in Zeiten, wo überall die Stresspegel steigen, am besten zu Hause, wo nichts mehr muss, sondern alles sein darf. Die Zeit vertrödeln, die Wärme genießen – Napa ist die richtige Wandfarbe, wenn das Zuhause die Relaxzone sein soll. Das warme Rot ist ganz auf Gemütlichkeit und ruhigen Puls eingestimmt. Es dimmt das Licht, wirkt klar und vertrauensvoll. Mit Napa kommen wir zur Ruhe.

1. Wärmt wie kein zweiter: Bademantel mit Kapuze aus Baumwolle und Mikrofaser in Rubinrot (design3000) 2. Bequem wird’s mit einem wolligen Kissen in Weinrottönen aus der Serie „Line“ (Normann Copenhagen) 10 TRENDFARBEN

Ist Napa zu stark? Im Gegenteil: Das Weinrot geht gut mit tonigen Farben wie Grau, Holz und frechen wie Rot und Gelb (Foto links).

TRENDFARBEN 11


Wir lieben Grün, wir brauchen es von Natur aus. Nichts macht so selig wie das frische Grün dieser Welt, und deshalb bekommt uns Fresh auch so gut. Dieses licht und aufblühend mit Gelbnuancen und frohem Sinn abgestimmte Frühlingsgrün ist die einfachste Entscheidung, wenn eine Wohnfarbe gewünscht wird, die jeden Tag erheitern kann und grenzenlos aufrichtig ist. Fresh bringt ein natürliches Wohlgefühl ins Haus. Das starke Signal für unerschütterliche gute Laune. Eine Stimmung, zu der jeder reinen Herzens Ja sagen kann.

Der Blick ins Grüne berührt uns von Natur aus im Innersten, die Freude an herrlichen Aussichten. So ein Glücksbringer ist Fresh.

Das frische Grün von Fresh in der Küche: die beste Wahl. Mit Weiß wirkt dieser Farbton genau richtig (Foto links), aber auch zu Metall und Holz passt Fresh ideal.

1.

2. 12 TRENDFARBEN

1. Neues Design, gute Laune: ein Messerblock einmal anders: mit Metallzylindern in laubgrüner Lackierung (Wesco) 2. Mehr Spaß mit den täglichen Terminen verspricht der Organiser von Filofax „Personal Pear“ in fresh-grünem Futteral (Filofax) 3. Ein echter Hingucker ist die Küchenmaschine „Artisan“ in Apfelgrün-Glanzlack (KitchenAid)

3.

TRENDFARBEN 13

Bild links: Jonas von der Hude, Picture Press; Bild rechts: Carolin Hirschfeld, living4media; Messerblock: wesco.de; Organiser von Filofax: filofax.de; KitchenAid: onekitchen.com

fresh

Der Zauber des Anfangs


„Farben sind meine große Leidenschaft“, sagt Natasja. Das Blau, das sie wählte, sieht aus, als wär’s die Trendfarbe Lagune.

Landlust Die Lust, naturnah zu wohnen, war etwas aus der Mode gekommen. Vor lauter Globalisierung und Metropolenhype kam der Zug zum Landhauslook ins Stottern. So schien es. Doch in letzter Zeit zeigt sich: Die Sehnsucht nach der Natur lässt sich nicht unterkriegen. Wer heute vom Draußensein schwärmt, trifft bei vielen einen Nerv. Und wer sich daheim einrichtet, als wären ihm die Ideen beim Spazieren in Wald und Flur, durch Dörfer und Wiesen gekommen, sieht aus wie jemand, der sein Glück gefunden hat. So eine Wohnung haben Natasja und Herald, zwei junge Holländer, mit ihren Kindern Kaj und Niobe geschaffen. Nicht mitten in der Stadt, das

14 HOMESTORY

Bilder: Camilla Isaksson, living4media

Die neue

Küche und Essbereich umfängt ein sattes Türkisblau wie von der Trendfarbe Lagune, das bestens zu den weißen, silberfarbenen und hölzernen Möbeln passt. Das Unfertige der Einrichtung wirkt dadurch wie mit Blühkräften versehen. HOMESTORY 15


Nah bei der türkisblau gestrichenen Wand, in den ruhigeren Bereichen, wo das Tages- zum Lampenlicht übergeht, zeigt der Anstrich ungeahnte Potenziale. Ein karibisches Leuchten kommt heraus, wie es auch die Trendfarbe Lagune hat.

16 HOMESTORY

Bilder: Camilla Isaksson, living4media

ist klar, aber am Rand, dort, wo Bäume häufiger, die Rabatten größer und die Ordnungen lockerer werden. Natur ins Haus zu holen, das hieß für Natasja und Herald vor allem: mit den Wandfarben gestalten. Je grüner und blauer, desto glücklicher, scheint ihr Motto zu sein, das sie mit ganzem Herzen fühlen: „Ich liebe Farben so sehr“, bekennt Natasja, die hinter den meisten Einrichtungsideen steckt. „Unser Haus ist durch die Anstriche innen ein wenig enger geworden“, bemerkt sie über ihr Hobby und lacht. Und wirklich sehen die

Natürliche Farbtöne lassen den großen Familienraum wonnig Wandfarben so freundlich aus, dass man aussehen, so zwanglos Natasjas Leidenschaft gut nachempfinden kann. Dazu auch ihr untrügliches für Groß und Klein. Gespür: Im Erdgeschoss, in dem Küche, Essbereich und das Wohnzimmer einen einzigen großen Familienraum bilden, lacht ein türkis getöntes Blau von den HOMESTORY 17


Wänden, das Natasja zu weißcremegrauen Wänden ausgesucht hat. Alles sieht aus wie in eine gütige Stimmung eingehüllt, dazu würdevoll und ruhig, frei von jeder Hektik, dass man der Hausherrin zur glücklichen Farbwahl nur gratulieren kann. Zum familiären Wohnstil gehört, dass die Möbel nicht nach Stilperfektion aussehen, sondern eine Freude am munter Zusammengewürfelten zeigen. Die Designerstühle passen bestens zu den Tischen Marke Eigenbau, das Ledersofa muss nicht repräsentieren, es darf unter einem Haufen Decken und Kissen verschwinden, weil es voll und ganz zum Relaxen für jedermann da ist.

Die zweite Etage mit dem Schlafzimmer haben Natasja und Herald fast wie ein Baumhaus gestaltet: mit einem grünen Anstrich, der zu jeder Stunde an das Blätterdach eines Laubbaums erinnert. Die wenigen Möbel und Accessoires wie die Leitern und der Tisch zeigen etwas Beiläufiges mit ihren Elementen aus Holz, sie alle sagen: Es braucht nicht viel zum irdischen Glück. Das Wichtigste sind die Farben der Natur.

Bilder: Camilla Isaksson, living4media

Wo Körper und Geist zur Ruhe kommen sollen, ist ein Grün wie von der Trendfarbe Bamboo ein echter Glücksgriff. Es wirkt so schützend wie ein Blätterdach. Im Schlafzimmer ist kein Knacken, Plätschern, Zwitschern zu hören, aber die Einrichtung erweckt die Anmutung von der nahen Natur. Das Grün, wie die Trendfarbe Bamboo, wirkt beruhigend wie das Grün von Wald und Land. Es scheint das Sonnenlicht angenehm zu filtern und die Sinne zu öffnen.

18 HOMESTORY

HOMESTORY 19


lagune

Reif für die Insel! Die Erinnerung und die Sehnsucht, beide werden von Farbe wachgehalten. Etwa der Gedanke an einen Urlaub, der sich beim Türkisblau von Lagune einstellt. Dieses wunderbar reich mit einer gelbgrünen Nuance ausgestattete Blau kann einen Raum mit den Gefühlen der stillen Begeisterung füllen. Mit Fernweh und dem Empfinden von karibischem Meer, von Tagen, die man intensiv aufgesogen hat. All das ist in Lagune bewahrt, der Farbe, die vollkommen entspannt.

Das Türkis von Lagune sieht mit Partnerfarbe noch mal so gut aus: mit hellen Grautönen oder Holzfarbe bis hin zu Accessoires in knackigen Farben wie einem Beerenrot.

1. Türkis im Trend: zum Beispiel mit dem Stuhl „Ice“, der mit petrolfarbener Sitzschale eine gute Figur macht (Maisons du Monde) 2. Beistelltisch „Bell“ ist, obwohl er erst 2012 auf dem Markt kam, schon ein Klassiker, vor allem dank des Fußes aus Glas, hier in Petrol-Schwarz (Classicon über Ambiente Direct) 3. Karibische Gefühle bringt ein Kissen wie „Aqua“ aus gestepptem Samt aufs Sofa (Maisons du Monde) 20 TRENDFARBEN

1.

2.

3.

TRENDFARBEN 21

Bild: Julia Hoersch, Picture Press; Stuhl und Kissen: masionsdumonde.com; Beistelltisch: ClassiCon über ambientedirect.com

Traum in Türkis: Die Trendfarbe Lagune holt die reiselustige Stimmung ins Zuhause. In der Freizeit geht es ohne Zwischenstopp aufs Sofa.


1.

lounge

Lounge hat eine besänftigende Grundstimmung, wirkt erholsam. Genau richtig im Schlafzimmer. Oder im Flur (unten und rechts), wo Lounge ruhigen Charakter zeigt.

Alles auf Ich

2.

Woher das besondere Gehobensein von Lounge kommt, weshalb wir in dem tiefgründigen Violett etwas Nobles empfinden, das erklärt die Geschichte mit der Kostbarkeit von Purpur. Seit jeher hat die Farbe einen exklusiven Touch, den wir auch heute spüren. Und genießen: Lounge zeigt einen eigenen Lebensstil, in dem die Entspannung so groß geschrieben wird wie Freundschaft, gutes Gelingen und die Anerkennung im Leben. Der freundliche Aubergine-Ton mit der samtigen Ausstrahlung ist absolut genießerisch und ganz und gar Ich.

1. Ganz meins signalisiert das Yogakissen „Manhattan“ in Leinenoptik mit seiner Purpurfarbe (design3000) 2. Ein Thronplatz ist der Sessel „Dora“ mit einem Polsterstoff in Lounge-Violett und Samtoptik (Faibels)

22 TRENDFARBEN

TRENDFARBEN 23

Bild links oben: Bieke Claessens, living4media; Bild links unten: Anke Schuetz, Picture Press; Bild rechts: Bill Kingston, GAP Interiors; Yogakissen: design3000.de; Sessel: faibels.de

Luxuriöse Stimmung hat jeder verdient. Mit der Trendfarbe, die das Individuelle betont und die Wohnung wahrhaft entspannend macht.


Orte des Glücks sind für viele der Wald und das Zuhause. Wo das vitale Grün die Seele aufmacht und das Leben bereichert.

Grün tut gut – das klingt wie eine Allerweltsweisheit, ist mit Bamboo im Raum aber mit Händen zu greifen. Die offene, klare Sanftheit dieses Wohlfühlgrüns wirkt sorgenfrei.

Lacktipp Kommode kreativ: mit Weißlack!

2. Die Ruhe selbst

bamboo

24 TRENDFARBEN

Der Sonntagsspaziergang war einmal das Höchste. Heute verlangen wir mehr vom Leben, wollen länger draußen, häufiger bei uns sein, wollen mehr Grün um uns haben. Schauen und genießen, das ist Erholung pur an der Natur und an einer Farbe wie Bamboo. Ihr Grün hat viel Sanftes, eine erdgebundene Tönung. Bamboo will nicht mit dem Alltagstempo mithalten, es dämpft die Aufregung, macht sachte und gehaltvoll. Oder wie der Dichter sagt: Erst unterm Blätterhimmel wird der Mensch zum Menschen.

1. Doppelt relaxen mit dem Schaukelstuhl „Form“ mit bamboogrüner Polsterung (Normann Copenhagen) 2. Mildgrün ist das Kissen „Knot“ im Extrem-Strick von Design House Stockholm (design3000) 3. Wald und Bäume sind auch als Schalenset „Leaf“ aus Porzellan willkommen (Impressionen)

3.

TRENDFARBEN 25

Bild links: Jonas von der Hude; Bild rechts: Stefan Thurmann, beide Picture Press; Schaukelstuhl: normann-copenhagen.com; Kissen: design3000.de; Dekoschalen: impressionen.de

1.


macchiato

honey 2.

plus

Der Chic der Siebziger liegt jetzt wieder im Trend: VintageLook mit der Kombi Gelb und Braun.

Bild links: Peter Fehrentz; Bild rechts: Julia Hoersch, beide Picture Press; Hocker und Briefsortierer: maisonsdumonde.com;Tischleuchte: faibels.de

1.

Generation YOLO

Beim Mixen sind Macchiato und Honey groß: Eine Wand mit Fachwerk bekommt mit Braun und Gelb ein schönes Muster (oben). Klassisch: zwei Wände, zwei Farben (rechts).

3.

26 TRENDFARBEN

Ob Colour Blocking oder Vintage-Möbel: Weltweit schwelgen Trendsetter in dem, was gestern up to date war. Auch beim Wohnen. Besonders beliebt sind die Kombis mit Gelborange- und Brauntönen, die in den Siebzigern in jedem Jugendzimmer gestrichen waren. Gutes kommt wieder, gern auch in Varianten. Heute, im Internetboom, sind Honey und Macchiato das Dream-Team: gemütlich und warm, verspielt und eigensinnig und doch wie füreinander geschaffen. Farben zum Chillen – you only live once.

1. Feierlaune: der Hocker „Tania“ mit jugendstiligen Chippendale-Beinen und einem Polster in tollem Honeygelb (Maisons du Monde) 2. Macchiatobraun kommt die Leuchte im Selfmade-Look mit Kabelführung im Schiffstau (Faibels) 3. Retrochic hat der Briefsortierer „Antoine“ mit antik patinierten Namensschildhaltern (Maisons du Monde) TRENDFARBEN 27


1.

Glück ist einfach: Es braucht nicht viel, um das Leben basic zu genießen. In den eigenen vier Wänden ist ein Lichtgrau das neue Weiß.

3. Das Grau von Moon stellt den perfekten Hintergrund bereit für jede Wohnidee. Ein Spiel mit Blau, Gelb und Schiefergrau (Foto unten) wird durch Moon richtig stimmig. Viel Weiß und Holz (Foto rechts) haben in Moon als Wandfarbe einen sympathischen Farbpartner.

Weniger ist jetzt viel mehr Wir leben in einer Zeit, in der eine Befreiung guttäte. Eine Wohltat darin besteht, dass wir Überflüssiges abwerfen, runterkommen von all dem Haben und Müssen. Und wir uns auch zu Hause auf das Wesentliche besinnen, das wahre Glückseligkeit bereithält. Minimalismus ist der Wohntrend der Stunde und Moon ist seine Farbe. Dieses lichte Grau scheint die Kräfte aller Farben in sich zu vereinen und es passt deshalb so gut zu allen anderen Ideen. Moon stiftet eine friedvolle Stimmung und flutet jeden Raum mit Gelassenheit. Moon ist der Natur nahe und jederzeit angenehm. Moon möchten wir nicht missen.

Lacktipp Hocker mit Holzsöckchen: Weißlack!

1. Betongrau geht in dieselbe Richtung wie Moon, zum Beispiel mit dem Lichtaccessoire „&“ mit integrierten LEDs als Deko (Impressionen) 2. Mit der Natur im Bunde ist Grau bei der Jacquard-Kissenhülle „Consent“ (SCHÖNER WOHNEN-Kollektion) 3. Sound, der nicht aufträgt: Clean-Chic-Kopfhörer „Plica “ von Molami (Impressionen) 28 TRENDFARBEN

TRENDFARBEN 29

Bild links: Jonas von der Hude; Bild oben: Peter Fehrentz, Bild rechts: Julia Hoersch, alle Picture Press; LED-Lichtaccessoire und Kopfhörer: impressionen.de; Kissen: SCHÖNER WOHNEN-Kollektion Stoff

moon

2.


Fabelhaft!

Schönes weiß lackieren: ein Tipp für alle, die Frohsinn in ihre Wohnung zaubern (und keine Unsummen ausgeben) wollen.

Mal ehrlich, geht Ihnen nicht auch das Herz auf bei diesem Bild? Trendforscher haben die Begeisterung schon auf einen Begriff gebracht: Dieses Zimmer mit seiner heiteren Stimmung ist ganz im Trend „Clarity and Lightness“ gestaltet. Klar und hell wie der skandinavische Stil mit seiner Art, das Leben natürlich, unprätentiös und ehrlich zu entwerfen. Doch das ist nicht alles. Ebenso schön wie das Ambiente wirken die Möbel und Einrichtungen, die mit weißem Lack gestaltet sind, vom Boden über die Kommode und das Gitterbett bis zum Schaukelpferd – eine fantastische Art, freundliche Atmosphäre zu schaffen! Mit Weißlack wirken die Trendfarben noch mal so gut. Probieren Sie es aus! SCHÖNER WOHNEN DurAcryl Professional ist der Lackpartner der Trendfarben für jedermann: in zwei Glanzgraden, hochergiebig, wohngesund, von bester Qualität.

Bild: iStock

iß ten we Einbau d n u l e Möb t u nd erleich ist kind n e tslack ! lt tä li ta ge s it Qua m t g n geli

Willkommen, gute Laune

30 DO IT YOURSELF

DO IT YOURSELF 31


Worauf Sie sich Es gibt beim Streichen immer diesen Kitzel, die Zeit zwischen der Entscheidung im Baumarkt und dem Augenblick, an dem sich die Farbe auf der Wand offenbart. An dem sie „leibhaftig“ vor einem steht. Das kann ein Erfolgserlebnis sein. Oder die Erkenntnis, dass es nicht hingehauen hat, Künstlerpech.

verlassen können!

Farben wählen ist gar nicht so einfach. Manch ein Heimwerker erlebt mit selbst gemischten Tönen sein blaues Wunder. Besser geht es mit den Trendfarben.

Als hätten Wandfarben ihren eigenen Kopf. Ob eine Farbe ein Treffer ist, erweist sich mit Verzögerung und weil wir nun mal nicht nach sämtlichen fachlichen Faktoren planen, sondern viel lieber intuitiv nach Vorlieben, die Idee und Geschmack mit gutem Gefühl lenken, je nachdem, was angesagt ist. Die Ungewissheit ist die kleine Schwester des Bauchgefühls, die immer mitspielen will und sich nicht einfach wegschicken lässt.

Eva Brenner hat als Dipl.-Ing. für Innenarchitektur schon an die 1600 Räume gestaltet. Ihre Meinung: „Mit den fertig gemischten Trendfarben treffen Sie auf Anhieb einen Farbton, der fürs Wohnen und Wohlfühlen richtig ist und in jedem Mix funktioniert.“

32 READY-MIXED-FARBEN

So kommt es, dass selbst Profis einen Flop erleben. Bettina Eulenburg, als SCHÖNER WOHNEN-Redakteurin zuständig für Wohnfarben, berichtete einmal von einem kreativen Ausrutscher: „Mein lang ersehnter fliederfarbener Flur endete in einem TeintFiasko. Der Farbton, den ich ausgesucht hatte, war so gelbstichig, dass die ganze

Familie vor den Wänden krank aussah und wir das Entree ganz schnell wieder weiß angestrichen haben.“ Auch Judith Schüller, die bei SCHÖNER WOHNEN für die Bildsprache sorgt, hat sich schon einmal im Ton vergriffen: „Rosa soll ja beruhigend wirken, dachten wir und suchten aus dem Farbfächer des Malermeisters einen schönen Roséton für unser Gäste- und Arbeitszimmer aus. Als wir abends nach Hause kamen, sah es leider aus wie im Boudoir von Miss Piggy. Mein Mann und ich waren uns schnell einig und griffen erneut zum Farbfächer. Jetzt ist die Wand ganz dezent in blassem Oliv.“ Das ist die Krux beim Streichen: Das Jeansblau, das beim Auswählen wie ein Hit erscheint, kann daheim an der Wand wie ein alter Putzlappen aussehen, das Chamoisweiß, von dem wir den Modern-Country-Look erhoffen, kann das Wohnzimmer „wie eine Kettenraucherbude“ aussehen lassen, wie Bettina Billerbeck, die Chefredakteurin von SCHÖNER WOHNEN, bemerkt hat. Fragt sich, wie man Enttäuschungen vermeidet? Da kann

man nur zu den 24 fertig gemischten Trendfarben raten. Von Wollweiß bis zu Meeresblau repräsentieren sie die angesagtesten Farbtöne, die dem Bauchgefühl die Sicherheit geben: Fehlgriff unwahrscheinlich. Wer dann noch zögert, kann die Trendfarben mit dem 50-ml-Tester auf etwa einem halben Quadratmeter Wand ausprobieren. Dann kann gar nichts mehr schiefgehen.

READY-MIXED-FARBEN 33


u e N ns bei u

Nachricht

Die Botschaft für Kinder wurde im Juli von SOS-Kinderdorf mitten in Berlin feierlich eröffnet.

Die Farben, die Designer empfehlen: Architects’ Finest sind erlesene Farbtöne mit den Namen von Hotspots, von denen die Interior-Welt spricht. Von SoHo über Canary Wharf bis Waterfront: sechzehn Farben mit einzigartiger samtmatter Oberfläche. Für intensive Farberlebnisse.

Bild: Mädchen mit Luftballons: iStock; Bilder im Kreis: © SOS-Kinderdorf e.V.

Für Menschen, die Wert auf ein Leben im Einklang mit der Umwelt legen, gibt es SCHÖNER WOHNEN Naturell: sieben mineralische Wandfarben auf natürlicher Silikatbasis in pastelligen Tönen von Quellblau über Birkengrün bis zu Naturweiß. Innenwandfarben für gesundes Wohnen.

GUTE

Exklusive Wohnfarben: Es gibt Zuwachs im Haus von SCHÖNER WOHNEN-Farbe: neue Kollektionen für Qualitätsbewusste.

Hilfe für Kinder in Not: Das ist der Ansporn für SOS-Kinderdorf e.V. Mit der Botschaft für Kinder ist der Verein mitten in Berlin vertreten. Das neue Haus in der Lehrter Straße wird ein Ort sein, um Kontakte zu knüpfen und verstärkt für das Wohl benachteiligter Kinder zu sorgen. Berufsqualifizierende Angebote werden einziehen, junge Menschen mit Unterstützungsbedarf werden als Kaufleute und Köche ausgebildet. Im Hotel Rossi bekommen Mitarbeiter mit Behinderung die Chance auf einen Arbeitsplatz. SCHÖNER WOHNEN-Farbe macht mit bei der Hilfe für junge Menschen und Familien und war bei der Eröffnung dabei.

Foto oben: Als Geschenk überreichte Kirsten Spiewack, Einrichtungsleitung SOS-Kinderdorf Berlin, dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, ein selbst gewebtes Kissen aus einer SOS-Dorfgemeinschaft. Rechts im Foto: das Hotel Rossi und das Infozentrum.

VORSCHAU AUF DIE NÄCHSTE „TRENDS“ Die neue Lust an tiefgründigen Farben: Grün, Blau, Grau für das kuschelige Zuhause • Pastelltöne und Nude Look im Kommen: Was die milden Puderfarben so anziehend macht • Trendforscher sind sich einig: Der skandinavische Landhausstil kommt wieder

34 AKTUELL

Impressum Herausgeber: J. D. Flügger, Bredowstraße 12, 22113 Hamburg (Anschrift der Verwaltung, kein Lager, kein Verkauf); verantwortlicher Redakteur: Frank Dusny, Postfach 74 02 08, 22092 Hamburg; Konzeption, Design, Bildredaktion: von Mannstein GmbH, Solingen; Redaktion und Text: Detlef Wittkuhn, Hamburg; Druck: Lonnemann GmbH, Selm; Das SCHÖNER WOHNEN-Farbe Logo ist ein eingetragenes Warenzeichen und unterliegt dem Zeichenschutz. Jede Weiterverwendung des Materials ist ohne schriftliche Genehmigung unzulässig.


6578/432/160/0917 8826.1000.1060

Lust auf mehr Information zu SCHÖNER WOHNEN-Farbe? J. D. Flügger Bredowstraße 12 22113 Hamburg www.schoener-wohnen-farbe.com info@schoener-wohnen-farbe.com Info-Hotline 00800 35834400 (kostenlos) SCHÖNER WOHNEN-Farbe ist ein Teil der SCHÖNER WOHNEN-Kollektion.

Trends  

Wohnen mit den Trendfarben von SCHÖNER WOHNEN-FARBE