Page 1

2019 - 6. Auflage

KOSTENLOS

Pflege und Wohnen im Kreis Konstanz Broschüren Online:

Alle in unserem Verlag erschienenen Pflegebroschüren finden Sie unter: www.pflege-im-kreis.de

N E U: K TUELL TAGESA FRAGEN ÄTZE AB L P E G E L .de PF .avacano w w w i e b

rm für et-Plattfo rn te In e u n Ne richtunge Pflegeein 1  1  0 1 e Siehe Seit


Geriatrie - dieses Thema betrifft uns alle.

UNSERE ZIELE 1. Förderung und Gewährleistung des Informations- und Erfahrungsaustauschs. 2. Stärkung einer flächendeckenden medizinischen Versorgung. 3. Sektorenübergreifende Vernetzung. Der Bundesverband der geriatrischen Schwerpunktpraxen setzt sich für die gemeinsamen Interessen der Bevölkerung und der medizinischen Leistungserbringer ein um die medizinische Versorgung insbesondere geriatrischer Patienten zu verbessern. Er informiert die Zielgruppen und führt Praxis und Patient zusammen. Der Verband nimmt Stellung zu fachpolitischen Fragen und vertritt gemeinsame Interessen der geriatrischen Schwerpunktpraxen gegenüber politischen Entscheidungsträgern.

WERDEN SIE MITGLIED! Unterstützen Sie die Arbeit des BUGES e.V. mit Ihrer Mitgliedschaft!

SERVICE-HOTLINE: 0800 / 4 94 44 90 (kostenlos) Bundesverband geriatrische Schwerpunktpraxen e.V. Herzog-Georg-Straße 1b | 89415 Lauingen an der Donau E-Mail: info buges.de

www.buges.de


VORWORT KREISSENIORENRAT

VORWORT DES KREISSENIORENRATS KONSTANZ Mit der vorliegenden Broschüre hat der Verlag wieder ein großartiges Werk geschaffen, welches allen Menschen, die einen Pflegeplatz, eine Pflegewohnung, eine häusliche Pflege suchen, oder sich einfach auch rechtzeitig über alle damit zusammenhängenden Themen informieren wollen, eine große Hilfe ist. Einen passenden Pflegeplatz oder eine passende häusliche Pflege zu finden, ist oft nicht einfach. Der Kreisseniorenrat Landkreis Konstanz weiß um die Probleme rund um die Pflege. Deshalb bringt er sich auf vielen Ebenen konstruktiv ein, um die angespannte Situation zu verbessern. Und Probleme gibt es in vielen Bereichen. Wir haben insbesondere einen Mangel an Pflegeplätzen und an Pflegekräften. Wir wissen auch, dass viele in der zunehmenden Zahl älterer Menschen im Alter so lange wie möglich in ihrem gewohnten häuslichen Umfeld leben wollen. Die Politik hat reagiert und fördert ein „ambulant vor stationär“. Häusliche Pflegedienste sind deshalb wichtig. Vermehrt bieten Pflegeheime auch einen ambulanten Pflegedienst an. Jahr für Jahr ist aber auch zu sehen, dass die Altersarmut zunimmt. Immer mehr Menschen, insbesondere Pflegebedürftige, müssen im Alter den Weg zum Sozialamt gehen. Das mag zu einem Teil an den Pflegekosten liegen der Hauptgrund liegt aber in den niedrigen Altersrenten, Frauen sind hier überproportional betroffen. Ein Grund ist, dass sich in den letzten Jahren immer mehr Gutverdienende aus der Solidarischen Rentenversicherung verabschieden und in berufsständische Versorgungswerke gehen konnten. Der KSR fordert für die Zukunft eine echte Solidarische Rentenversicherung, in die für alle Einkommen Rentenbeiträge gezahlt werden müssen. Der KSR weiß, dass dies nicht von heute auf morgen gelingt, aber es muss damit begonnen werden. Nachbarländer machen uns dies vor. Diese Forderung ist Teil unseres Projekts: KSR-Denkfabrik. Wir haben in den Bereichen Pflege, Wohnen im Alter, Mobilität, ärztliche Versorgung und Altersarmut die Situation im Landkreis erhoben und Vorschläge im öffentlichen Raum platziert. Das Projekt geht weiter. Wir werden heute älter und haben im Lebensabschnitt „Alter“ mehr Möglichkeiten der Lebensgestaltung. Eine Voraussetzung ist es, dass wir selbst dazu beitragen, unseren Körper gesund und beschwerdefrei zu erhalten, indem wir uns z. B. gesund und moderat ernähren und uns mit Menschen und Beschäftigungen umgeben, die uns guttun. Auch im Landkreis Konstanz sind die Ressourcen knapp. Landratsamt und Kreistag unterstützen das soziale Angebot an Pflegediensten, Betreuungsgruppen und Pflegeheimen. Dies ist auch nötig, aber es ist für viele Betrof-

Mitglieder des Vorstandes des Kreisseniorenrates Konstanz

fene nicht einfach, sich in den vielen sozialen Angeboten zurechtzufinden, wobei die Suche nach einem Pflegeheim zwar ein gravierendes aber nicht das einzige Problem ist. An dieser Stelle hilft die vorliegende Broschüre. Die Broschüre ist übersichtlich, ansprechend und lesefreundlich gestaltet. Sie liefert eine umfassende Übersicht der Pflegeangebote im Landkreis Konstanz. Sie enthält darüber hinaus in großer Anzahl Detaildarstellungen einzelner Einrichtungen. Diese sind nach einheitlichem Schema gestaltet, was den Betreibern ermöglicht, ihre Einrichtung vergleichbar mit anderen darzustellen. Welche Pflegebetriebe gerade Plätze frei haben, können Sie ab sofort im Internet unter www.avacano.de einsehen. Diese Plattform wird vom Verlag betrieben und bildet insbesondere die freien Plätze im Landkreis Konstanz ab. Wir wünschen der Broschüre eine weite Verbreitung und danken dem Verlag für seine Initiative. Dr. Bernd Eberwein Barbara Hanke-Hassel Evelin Steiger-Ott

Kontakt Kreisseniorenrat Landkreis Konstanz Benediktinerplatz 1 | 78467 Konstanz Telefon: 0 75 31 / 800-17 87 oder 0 75 31 / 800-17 88 E-Mail: ksr@landkreis-konstanz.de Internet: www.kreisseniorenrat-konstanz.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

1


IMPRESSUM

Richard Conzelmann Grafik + Druck

Qualität & Flexibilität RICHARD CONZELMANN GRAFIK + DRUCK E.K. Emil-Mayer-Straße 3 // 72461 Albstadt-Tailfingen // 0 74 32 / 9 80 28-0

RCDRUCK.DE

IMPRESSUM  Herausgeber / Verlag: Rolf Schneider, mediatogo GmbH in Zusammenarbeit mit dem Kreisseniorenrat Konstanz Redaktion: Michaela Bühler Hölzlestraße 18 | 72336 Balingen Telefon: 0 74 33 / 9 08 94-0 Telefax: 0 74 33 / 9 08 94-29 E-Mail: info@mediatogo.de Internet: www.mediatogo.de Geschäftsführer: Rolf Schneider Handelsregister: HRB 733352, Stuttgart USt.-ID: DE 279043596 Texte und Bilder der Seiten 60+: Gaby Hotz, P+R Medienprojekte Hohenhewenstraße 19 | D-78315 Radolfzell Telefon: 0 77 32 / 97 15 08 E-Mail: gaby.hotz@t-online.de

Satz und Gestaltung: eigenart e.K. Bisinger Berg 1 | 72415 Grosselfingen Telefon: 0 74 76 / 9 44 49-0 Telefax: 0 74 76 / 9 44 49-19 E-Mail: info@eigenart.de Fotos/Quellen: Titelseite u. S. 2: istockphoto.com, fotolia.de S.1, S. 21: KSR Landkreis Konstanz S. 3: Landratsamt Konstanz S. 10 - 11: mediatogo GmbH, istockphoto.com, fotolia.de S. 14 - 17: istockphoto.com, fotolia.de S. 12: MyMoria, S. 12 u. 13: Autor Rolf Schneider S. 13: DRK Konstanz S. 18-19: Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.

6. Auflage | 2019 Die redaktionellen Beiträge wurden sorgfältig erarbeitet und sind urheberrechtlich geschützt. Für eine Reproduktion ist die vorherige schriftliche Genehmigung des Herausgebers erforderlich. Die Broschüre erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit der Angaben und stellt keine Rechtsberatung dar. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die aufgeführten Eigendarstellungen der verschiedenen Einrichtungen sind Anzeigen der jeweiligen Unternehmen. Für den Inhalt der Anzeige ist jedes Unternehmen selbst verantwortlich. © Copyright 2019 mediatogo GmbH

2

|

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ


GRUSSWORT

GRUSSWORT DES LANDRATS Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in den 25 Städten und Gemeinden des Landkreises Konstanz leben rund 58.000 Menschen, die 65 Jahre und älter sind. Der demografische Wandel macht auch vor dem Landkreis Konstanz nicht halt. Die gute Nachricht ist, dass der Großteil der älteren Menschen bis ins hohe Alter körperlich und geistig fit bleibt, weil der Alterungsprozess immer später im Leben einsetzt. So birgt die stetig steigende Lebenserwartung ein großes Potenzial für bürgerschaftliches Engagement. Sowohl die Teilhabe als auch die Übernahme von familiärer und gesellschaftlicher Verantwortung ist bei älteren Menschen besonders ausgeprägt. Mit ihren Erfahrungen, Kenntnissen und Fähigkeiten können sie wesentliche Beiträge für ein gutes Zusammenleben der Generationen leisten. Wenn Beratung und Hilfen notwendig werden, stehen im Landkreis Konstanz zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten sowie pflegerische Angebote zur Verfügung. Mit den neuen Pflegestärkungsgesetzen wurde das Leistungsspektrum in der Pflege ausdifferenziert und erweitert. Durch das neue Begutachtungsinstrument und den fünf Pflegegraden beginnt ein Umdenken in der Pflege mit dem Ziel, mehr Pflege nach Maß zu bieten. So erhalten vor allem Menschen mit Demenz erstmals einen gleichberechtigten Zugang zu allen Leistungen der Pflegeversicherung.

Frank Hämmerle Landrat Kreis Konstanz

Mit dem vorliegenden Wegweiser werden bereits in sechster Auflage die ambulanten und stationären Altenhilfeangebote aktualisiert. Die Broschüre bietet Ihnen einen guten Überblick über das gut ausgebaute Netz für ältere Menschen im Landkreis Konstanz. Darüber hinaus steht Ihnen der Pflegestützpunkt des Landkreises Konstanz in Radolfzell mit der Außenstelle in Konstanz sowie das Seniorenbüro Singen für individuelle und persönliche Beratung zur Verfügung. Neben den professionell Tätigen in der Altenhilfe gibt es ein flächendeckendes Netz an ehrenamtlichen Pflegelotsen in den Städten und Gemeinden des Landkreises, die im Rahmen ihres Besuchsdienstes zur Orientierung und Unterstützung Pflegebedürftiger und Angehöriger beitragen.

Landrat Frank Hämmerle Landkreis Konstanz

Kontakt Landratsamt Konstanz Benediktinerplatz 1 | 78467 Konstanz Telefon: 0 75 31 / 8 00-0 E-Mail: info@LRAKN.de Internet: www.LRAKN.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

3


INHALTSVERZEICHNIS

Allgemeine Informationen 1

Vorwort des Kreisseniorenrates Konstanz

2

Impressum

3

Grußwort des Landrats

4

Inhaltsverzeichnis

6

Der Pflegestützpunkt im Landkreis Konstanz

8

Der Kreisseniorenrat Konstanz informiert

Pflege-Einrichtungen ALLENSBACH

22 Aktive Lebensgestaltung mit Senioren BODMAN-LUDWIGSHAFEN

24 Haus Casa Reha Am Bodensee EIGELTINGEN

26 id-Pflegedienst Hegau-Ost

10 AVACANO - neue Pflegeplattform im Internet 12

ENGEN

Bestattungen und Vorsorge online planen und buchen!

Haus-Plan - Pflege mit Herz und Zeit

28 Senioren-Wohnanlage Engen (ab Frühjahr 2019)

13 Sicherheit und Versorgung zu Hause

30 Sozialstation Oberer Hegau St. Wolfgang

14 Die Pflegestärkungsgesetze GAIENHOFEN

16 So wird die Pflege gestärkt 18

32 Seeheim Höri

Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.

GOTTMADINGEN

20 Rechtliche Vorsorge

34 DaheimBetreut - Pflege und Betreuung

Vorsorgemappe -

21 Kreisseniorenrat Konstanz

HILZINGEN Haus-Plan - Pflege mit Herz und Zeit

36 Senioren-Wohnanlage Hilzingen KONSTANZ

38 Haus ChrisTina Pflegeheim 40 KWA Parkstift Rosenau 42 Malteser - Seniorenzentrum am Fürstenberg

Foto: © Kzenon- Fotolia.com

44 Paritätische Sozialdienste

4

|

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

46 Spitalstiftung Konstanz 48 Toll Betreuung und Pflege MOOS Haus-Plan - Pflege mit Herz und Zeit

50 Senioren-Wohnanlage Moos (seit Dezember 2018)


Pflege-Einrichtungen RADOLFZELL Deutsches Rotes Kreuz Radolfzell

52 Ambulanter Pflegedienst

54 Hospital zum Heiligen Geist 56 Pro Seniore Residenz Radolfzell RADOLFZELL-MARKELFINGEN Haus-Plan - Pflege mit Herz und Zeit

58 Senioren-Wohnanlage Markelfingen RADOLFZELL-STAHRINGEN

60 Pflegeheim Waldblick REICHENAU Psychiatrisches Fachpflegeheim und Wieder-

62 eingliederungsheim am ZFP Reichenau RIELASINGEN-WORBLINGEN Pflegezentrum St. Verena

64 Pflegeheim mit Demenzwohngruppe, Sozialstation, Betreutes Wohnen

SINGEN

66 Altenheim und Betreutes Wohnen St. Anna Deutsches Rotes Kreuz Singen

68 Ambulanter Pflegedienst

Diakonische Dienste Singen e.V.

70 Sozialstation

Foto: © Manuel Schönfeld / fotolia.com

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

STEISSLINGEN HELIANTHUM GmbH -

82 Lebensstätte für Pflege & Wohlbefinden STOCKACH Seniorenzentrum Stockach

84 Hegau Bodensee Diakonie gGmbH 86 Sozialstation St. Elisabeth Caritas Zentrum für Betreuung und

88 Pflege am Osterholz

Tabellen TABELLE

90 der Pflege-Einrichtungen

Projekt 60+ 96 Seniorenfreundliche Handwerksleistungen 60+Initiative - Garant für Vertrauen,

97 Zuverlässigkeit und erstklassige Leistung! Umfassende Schulung für Chef und Mitarbeiter

98 - Voraussetzung für jeden 60+Betrieb Ehrenkodex und Bewertung für

Diakonische Dienste Singen e.V.

99 hohe Kundenzufriedenheit

Lutz Betreuungsdienste Hegau Bodensee

100 60+Betriebe präsentieren ihre Serviceleistungen

72 Haus am Hohentwiel

74 Home Instead - Zuhause umsorgt

76 Seniorenzentrum Michael-Herler-Heim 78 Sozialstation St. Elisabeth

101 Mit Fensterbau Lauber auf der sicheren Seite 102 Wünsche und Erfahrungen älterer Bürger 105 Schlenker-Fliesen - ganzheitliche Raumkonzepte 106 Interview mit einem 60+Dienstleister

SIPPLINGEN

80 PROMEDICA PLUS Bodensee-Hegau

TABELLE

108 der 60+Partnerbetriebe PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

5


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

DER PFLEGESTÜTZPUNKT IM LANDKREIS KONSTANZ

Das Thema Pflegebedürftigkeit trifft viele Menschen unvorbereitet. Neben den oftmals tragischen Aspekten und umfangreichen strukturellen Änderungen der bisher gewohnten Abläufe innerhalb der Familien, sind Betroffene häufig mit vielfältigen Hilfsangeboten und einer komplexen Pflegegesetzgebung konfrontiert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegestützpunkts im Landkreis Konstanz stehen für Rat- und Hilfesuchende gerne als „Wegweiser“ zur Verfügung. Der Pflegestützpunkt versteht sich als zentrale Anlaufstelle in allen Fragen rund um die Pflege, bei der den Pflegebedürftigen und deren Angehörigen ein möglichst breit gefächerter Service „unter einem Dach“ angeboten wird. Sie werden bei allen Fragen in Bezug auf das Thema Pflege umfassend, neutral und unabhängig informiert und beraten. Neben Informationen rund um gesetzliche und kommunale Leistungen erhalten sie auch Auskünfte über regionale Betreuungsangebote und Hilfestellung bei der Inanspruchnahme der Leistungen. Die Beratung kann telefonisch, im Pflegestützpunkt oder zu Hause erfolgen und ist kostenlos. Der Pflegestützpunkt des Landkreises Konstanz besteht aus der Hauptstelle beim Amt für Gesundheit und Versorgung des Landratsamtes Konstanz in Radolfzell und den Außenstellen der Stadt Konstanz und der Stadt Singen. Seit dem 01.11.2010 hat sich der Pflegestützpunkt für viele Ratsuchende als hilfreicher und unbürokratischer Wegweiser im „Dickicht“ der Pflegeangebote erwiesen.

Der Pflegestützpunkt berät über • Vorsorge im Alter • Betreuung und Pflege zu Hause • Leben im Pflegeheim • Finanzierungsmöglichkeiten • gesetzliche Betreuungen und • Vorsorgevollmachten • und vieles mehr Der Pflegestützpunkt koordiniert und vermittelt • notwendige Hilfen für ein Leben zu Hause • Kontakte zur Sicherstellung der häuslichen und stationären Pflege • die verschiedenen Dienstleistungen und Partner der Versorgung Der Pflegestützpunkt arbeitet und berät • vertraulich • kostenlos • trägerunabhängig • telefonisch, in unserem Büro, bei Ihnen zu Hause Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegestützpunktes im Landkreis Konstanz sind wie folgt erreichbar:

Hauptstelle Landratsamt Konstanz Amt für Gesundheit und Versorgung Scheffelstraße 15, 78315 Radolfzell Olaf Zwieschkowski Tel.: 0 75 31 / 800-2608, Fax: 0 75 31 / 800-82608 Annette Zeller Tel.: 0 75 31 / 800-2626, Fax: 0 75 31 / 800-82626 E-Mail: psp@lrakn.de www.pflegestuetzpunkt-konstanz.de Telefonische und persönliche Beratung Montag - Donnerstag 9 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr Donnerstag 16 - 18.30 Uhr (nur telefonisch) Freitag 9 - 12 Uhr Termine nach Vereinbarung

Foto: © highwaystarz / fotolia.com

Außenstelle Stadt Konstanz

6

|

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Benediktinerplatz 2, 78467 Konstanz Marianne Stumpf Tel.: 0 75 31 / 900-408, Fax: 0 75 31 / 900-12 408 E-Mail: Marianne.Stumpf@konstanz.de Telefonische und persönliche Beratung Montag - Mittwoch 8.30 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr Donnerstag 9 - 12 Uhr und 13 - 16.30 Uhr Freitag 9 - 12 Uhr Termine nach Vereinbarung


ALLGEMEINE INFORMATIONEN Außenstelle Stadt Singen Gabriele Glocker Tel.: 0 77 31 / 85 540, Fax: 0 77 31 / 85 503 E-Mail: Gabriele.Glocker@singen.de Telefonische und persönliche Beratung Montag - Donnerstag 8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr Mittwoch 8 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr Freitag 8 - 12 Uhr Termine nach Vereinbarung Um die wohnortnahe Versorgung zu intensivieren, wurden zur gemeindenahen Präsenz des Pflegestützpunktes feste Sprechstunden in sieben Gemeinden des Landkreises (Engen, Gottmadingen, Rielasingen-Worblingen, Stockach, Moos, Hilzingen und MühlhausenEhingen) eingerichtet. Nähere Informationen zu den Sprechzeiten erhalten Sie auf der Homepage: www.pflegestuetzpunkt-konstanz.de oder telefonisch. Engen Sprechzeiten: jeden 2. Mittwoch im Monat, 14 - 15 Uhr Rathaus, Nebengebäude Blaues Haus 1.OG, Besprechungszimmer, 78234 Engen. Nähere Auskünfte zu den Sprechzeiten und den Räumlichkeiten erteilt vor Ort: Herr Pecher, Tel.: 0 77 33 / 502-2 51 Gottmadingen Sprechzeiten: jeden 4. Montag im Monat, 14.30 - 15.30 Uhr Altes Rathaus, Besprechungszimmer, 78244 Gottmadingen. Nähere Auskünfte zu den Sprechzeiten und den Räumlichkeiten erteilen vor Ort: Herr Fleckner, Tel.: 0 77 31 / 908-2 20 Moos Sprechzeiten: jeden 4. Montag im Monat, 9 - 10 Uhr Gemeindeverwaltung, Zimmer 17, 78345 Moos. Rielasingen-Worblingen Sprechzeiten: jeden 3. Montag im Monat, 15 - 16 Uhr Rathaus, Zimmer Nr. 16 (UG), 78239 Riel.-Worblingen. Nähere Auskünfte zu den Sprechzeiten und den Räumlichkeiten erteilen vor Ort: Frau Müller-Stoppa, Tel.: 0 77 31 / 93 21-16, Herr Gutke, Tel.: 0 77 31 / 93 21-0 Stockach Sprechzeiten: jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, 9 - 10 Uhr. Rathaus, Zimmer Nr. 38, 78333 Stockach. Die Sprechstunden finden nur nach vorheriger Terminvereinbarung statt.

Foto: © OcskayMark / fotolia.com

DAS 2, Julius-Bührer-Straße 2, 78224 Singen

Ehrenamtliche Pflegelotsen... ...sind engagierte Freiwillige, die pflegebedürftige Menschen und pflegende Angehörige besuchen und im Alltag unterstützen. Sie stehen Ihnen als Vertrauenspersonen über einen gewissen Zeitraum zur Seite, führen Gespräche, suchen mit Ihnen gemeinsam nach Lösungen, zeigen Ihnen Entlastungsmöglichkeiten auf und ermutigen Sie zur Selbstsorge. Wo Pflegelotsen eingesetzt werden können: Pflegelotsen sind geschulte ehrenamtliche Mitarbeiter des Pflegestützpunktes des Landkreises Konstanz und unterstützen pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige zu Hause. Was Pflegelotsen leisten können: • Sie nehmen sich Zeit für die persönlichen Anliegen pflegender Angehöriger und Pflegebedürftiger, • sie geben Auskünfte über Möglichkeiten weiterer Hilfestellungen, • sie zeigen Entlastungsmöglichkeiten auf, • sie stellen Kontakt zu weiteren fachkundigen Helfern her, • sie ermutigen zur Selbstsorge, • steuern der sozialen Vereinsamung entgegen. Denn Ziel ist es, dass pflegebedürftige Menschen möglichst lange gut versorgt und selbstbestimmt in ihrer gewohnten Umgebung, dem eigenen Zuhause, verbleiben können. Deshalb sollten Sie nicht zögern, diese Hilfe in Anspruch zu nehmen. Dieses Ehrenamt schließt Pflegetätigkeiten, Haushalts- und regelmäßige Fahrdienste aus.

Kontakt

Hilzingen Sprechzeiten: jeden 1. Dienstag im Monat 15 - 16 Uhr

Pflegestützpunkt Landkreis Konstanz

Mühlhausen-Ehingen Sprechzeiten: jeden 2. Montag des Monats 9 - 10 Uhr

E-Mail: psp@lrakn.de

Telefon: 0 75 31 / 800-26 26 oder 26 08

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

7


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

DER KREISSENIORENRAT KONSTANZ INFORMIERT Ambulant betreute Pflegewohngemeinschaft Pflegefall, was tun? Viele Menschen im Landkreis Konstanz machen sich Gedanken: Wie wollen wir im Alter leben? Wie und wo wollen wir leben, wenn wir uns nicht mehr selbst versorgen können. Allgemein ist der Wunsch, möglichst lange in gewohnter Umgebung, der eigenen Wohnung, dem Stadtviertel bleiben zu können. Dieser Wunsch ist verständlich, viele Voraussetzungen müssen jedoch zutreffen, daß dieses möglich ist. Oft ist auch ein Ortswechsel nötig, insbesondere dann wenn man pflegebedürftig wird. Entscheidungen müssen häufig kurzfristig getroffen werden. Vor einer Entscheidung ist aber wichtig: BERATUNG, BERATUNG, BERATUNG Entscheidend ist eine umfassende, neutrale und trägerunabhängige Beratung. Der Kreisseniorenrat gibt nachfolgend eine kurze Übersicht, welche Möglichkeiten es gibt und wo man jemand findet, der weiterhelfen kann.

Pflegestützpunkt / Altenhilfe-Beratung Der Pflegestützpunkt des Landkreises mit seinen Pflegelotsen, die Altenhilfe-Beratungsstellen der Städte und Gemeinden und auch der Kreisseniorenrat sowie die Seniorenräte der Städte und Gemeinden beraten zu allen Fragen rund ums Alter. Die Beratungsstellen zeigen Finanzierungsmöglichkeiten auf und unterstützen die Antragstellung bei Kranken- und Pflegeversicherung, Sozialamt und weiteren Kostenträgern. Die Beratung ist kostenlos und erfolgt unter Wahrung der Schweigepflicht.

Betreute Seniorenwohnanlagen Das Betreute Wohnen verbindet „altengerechtes“ Wohnen und aktive Nachbarschaft mit der Unterstützung durch eine professionelle Betreuungskraft, die bei Bedarf notwendige Hilfen organisiert und koordiniert, Kontakte fördert und persönliche Hilfestellung bietet. Neben der Miete zahlt der Bewohner deshalb eine monatliche Betreuungspauschale. Sie ist in den einzelnen Häusern unterschiedlich hoch, beinhaltet aber auch unterschiedliche Leistungen. Es ist deshalb wichtig, sich vor der Bewerbung um eine betreute Wohnung über die Höhe der Betreuungspauschale und deren Inhalt genau zu informieren. Das Betreute Wohnen kann nicht das Pflegeheim ersetzen. Für einzelne Wohnanlagen kann ein Wohnberechtigungsschein erforderlich sein.

8

|

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Für Menschen mit Pflege- und Betreuungsbedarf können ambulant betreute Wohngemeinschaften eine wohnortnahe Alternative in kleinen Wohneinheiten darstellen. Für 8 - 12 Personen bieten sie eine 24-Stunden-Betreuung, die sich in ihrem Alltagsleben an der Häuslichkeit orientiert. Der Erhalt von Selbstbestimmung und Selbstständigkeit ist dabei eine besondere Zielsetzung.

Ambulanter Pflegedienst Pflegedienste bieten hilfs- oder pflegebedürftigen Menschen die Möglichkeit, weiterhin in der häuslichen Umgebung zu leben. Die Leistungen werden sowohl bei alleinlebenden Pflegebedürftigen wie auch in Ergänzung familiärer oder nachbarschaftlicher Hilfestellung erbracht. Im Leistungsbereich der Krankenkassen bieten Pflegedienste: • Behandlungspflege, das heisst medizinische Hilfeleistungen, die nicht vom behandelnden Arzt selbst erbracht werden wie Verbandswechsel, Wundpflege, Injektionen, Katheterpflege, Dekubitusbehandlung • Grundpflege wie Körperpflege, Hilfen im hygienischen Bereich, Mobilisation • Hauswirtschaftliche Versorgung wie Zubereitung von Mahlzeiten, putzen, einkaufen. Im Leistungsbereich der Pflegekassen bieten Pflegedienste: • Hilfen bei der Körperpflege wie Hautpflege, An-/Auskleiden, Duschen, Baden • Hilfen bei der Ernährung wie mundgerechtes Portionieren, Zubereitung eines Getränkes • Hilfen zur Mobilität wie Begleitung auf Toilette, Aufstehen, Zu-Bett-Gehen • Hauswirtschaftliche Versorgung wie Einkaufen, Reinigung der Wohnung, Wäsche waschen und bügeln • Betreuungsleistungen für demenzkranke Menschen. Diese Einsätze der Pflege- und Hauswirtschaftlichen Dienste können im Rahmen der Pflegeversicherung bis zu einem bestimmten Höchstbetrag direkt mit den Pflegekassen abgerechnet werden.

Hauswirtschaftlich-Soziale Dienste Hauswirtschaftlich-Soziale Dienste unterstützen Menschen, die auf Grund von Alter oder Krankheit Hilfe bei der Haushaltsführung benötigen und ermöglichen damit unter Umständen das Verbleiben in der häuslichen Umgebung.


Foto: © kamasigns / fotolia.de

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Folgende Leistungen werden angeboten: • Hilfen im Haushalt, unter anderem Wohnungsreinigung, Einkaufen, Wäschepflege, Zubereitung von Mahlzeiten • Besuchs- und Begleitdienste, unter anderem Gesprächs- und Aktivierungsangebote, Begleitung bei Spaziergängen oder Arztbesuchen • Hilfe beim Schriftverkehr • Gespräche • leichte pflegerische Hilfen (nicht alle Dienste).

Stationäre Pflege Die stationäre Alten- und Krankenpflege- wird in verantwortlich geführten Heimen mit den Angeboten von Langzeit-, Kurzzeit- / Verhinderungspflege sowie Tagesund Nachtpflege geleistet. Senioren mit körperlichen, geistigen und seelischen Erkrankungen, die „rund um die Uhr“ grund- und behandlungspflegerisch sowie sozial und medizinisch betreut und versorgt werden müssen, können dort einziehen. Das Wohnen, die Ernährung und die Hauswirtschaft ist fester Bestandteil der Leistungen in Heimen. Weitere Gründe für ein Wohnen und die Pflege in Heimen können u. a. familiäre, sicherheitsrelevante und wohnungsbauliche sein. Wenn man im Pflegeheim krank wird, kann man sich den Arzt frei wählen. Pflegefachkräfte sind 24 Stunden im Einsatz. Bei Notfällen und medizinischen Kontrolluntersuchungen ist die Versorgung gesichert. Die Heime müssen durch die Heimaufsicht bei den Landratsämtern und durch die Pflegekassen zugelassen sein. Mit den Landratsämtern und den Pflegekassen werden verbindliche Pflegesätze verhandelt und genehmigt. Die Heime stehen unter regelmäßiger Kontrolle der Heimaufsicht und des „Medizinischen Dienstes der Krankenkassen“ (MDK).

Dazu gehören der Personaleinsatz, die Ausstattung der Heime sowie die Führung und Organisation (z. B. die Einhaltung der Hygiene- und Brandschutzvorschriften). Es muss ein Heimvertrag nach gesetzlichen Vorgaben abgeschlossen werden. Eine Kündigung ist nach den Regelungen des Heimvertrages möglich. Die Interessen der Bewohner werden von Ihnen selbst oder/und ggfs. Angehörigen, Vorsorgevollmachtnehmern, gerichtlich bestellten Betreuern, Heimbeiräten (Bewohnerfürsprechern) wahrgenommen. Die Heimkosten werden durch die Pflegekassen nach festgelegten Pflegegraden (1 bis 5) anteilig bezuschusst. Die Pflegegrade werden von den Pflegekassen nach Begutachtungen durch den MDK festgelegt. Anträge auf Begutachtungen sind bei der Pflegekasse bzw. bei der zuständigen Krankenkasse zu stellen. Bei nicht ausreichendem Einkommen oder Vermögen für die Zahlung der Heimkosten unterstützt die bei Gemeinde- und Landratsämtern zu beantragende Sozialhilfe den Heimaufenthalt. Beschwerden können an die Heimleitung, den Heimbetriebsträger, den Heimbeirat, die Heimaufsicht und die Pflegekassen gerichtet werden. Matthias Frank, Reinhard Scholz, Reinhard Zedler

Beratung zum Wohnen im Alter bzw. zur Pflege gibt es zum Beispiel bei: • Pflegestützpunkt des Landkreises Konstanz Kontaktdaten siehe Seite 7 • Kreisseniorenrat Landkreis Konstanz Telefon: (0 75 31) 8 00 17 87 • Sozialämter • Altenhilfe-Beratung in Städten und Gemeinden • Träger sozialer Einrichtungen

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

9


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

www.AVACANO.de Jetzt tagesaktuell Pflege im Kreis Konstanz finden!

Der Weg zum Pflegeplatz hat nun eine Abkürzung Es kommt meist plötzlich. Jemand aus der Familie wird pflegebedürftig. Dann beginnt die Suche nach der Nadel im berühmten Heuhaufen. Das Internet ist voll von Plattformen, auf denen Pflegeheime gelistet sind. Ob diese freie Plätze haben, erfährt man dort allerdings nicht. Oder die Daten sind nicht aktuell. Die einzige Möglichkeit: man telefoniert sich einmal durch die lange Liste mit Pflegeanbietern.

AVACANO kürzt diesen Weg ab AVACANO ist eine Internetplattform, auf der sich Angebot und Nachfrage im Bereich Pflege treffen. In BadenWürttemberg ist laut der letzten Pflegestatistik vom statistischen Landesamt aus dem Jahre 2015 bereits jeder 33. Einwohner pflegebedürftig. Die Zahl dürfte zwischenzeitlich noch gestiegen sein. Dem gegenüber stehen laut gleicher Statistik rund 3.000 Pflegeheime und Pflegedienste in Baden-Württemberg. Für eine schnelle Vermittlung ist es elementar, tagesaktuell zu wissen, wo freie Plätze zur Verfügung stehen. Dazu werden auf AVACANO alle Beteiligten zusammengebracht. Auf der Angebotsseite sind das die Pflegehei-

10 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

me und die Pflegedienste. Auf Nachfrageseite werden neben den Pflegesuchenden auch die Vermittler, wie zum Beispiel die Sozialdienste in den Krankenhäusern, eingebunden. Durch ein einmaliges System ermittelt AVACANO tagesaktuelle Daten zu Angebot und Nachfrage und stellt diese allen Beteiligten zur Verfügung. Das verkürzt den Aufwand im Vergleich zur vorherigen Situation für alle enorm. Wie kommt man auf so eine Idee? Man kann sagen, sie ist aus einer Mischung aus persönlicher Erfahrung und der Expertise im Bereich Pflege geboren worden. Die Macher von AVACANO bei mediatogo kennen sich als Herausgeber der Pflegebroschüren in Baden-Württemberg mit dem Thema Pflege aus. Durch einen Pflegefall in der Familie eines Mitarbeiters, ist das beschriebende Dilemma bei der Suche eines freien Pflegeplatzes deutlich geworden. Der daraus folgende Entschluss: dafür finden wir eine Lösung. In Zusammenarbeit mit den Landratsämtern, den Kreisseniorenräten, den Pflegeheimen und Pflegediensten und den Sozialdiensten der Krankenhäuser ist das Konzept ausgearbeitet worden. Nun ist die Internetplattform AVACANO online.


ALLGEMEINE INFORMATIONEN Hilft allen Beteiligten Der Vorteil für die Pflegesuchenden ist gleich erkannt. Der Pflegeplatz wird deutlich schneller gefunden, weil die Suche auf Basis von verfügbaren Kapazitäten stattfindet. Und auch Anbieter von Pflegeplätzen profitieren von AVACANO. Allem voran sparen sie Zeit. Nicht nur die Suchenden verbringen Stunden am Telefon – am anderen Ende der Leitung sitzt der Mitarbeiter vom Pflegedienst oder dem Pflegeheim. Dieser beantwortet mehrfach am Tag Anrufe, nur um mitzuteilen, dass es keine freien Plätze gibt. AVACANO macht dem ein Ende und bringt Angebot und Nachfrage zusammen. Freie Plätze werden gezielter und schneller vermittelt, da die Anbieter auf tagesaktuelle Wartelisten zugreifen können. Und in einer Phase der Vollbelegung entsteht keine Arbeit mit Absagen von Anfragen. Das Ergebnis ist Zeit, die für Wichtigeres eingesetzt werden kann.

Landkreisübergreifende Datenbasis Ein Vorteil wirkt sich vor allem auf die Vermittler von Pflegeplätzen in Krankenhäusern aus: die landkreisübergreifende Datenbasis. Oft sind Patienten im Krankenhaus, die in einem anderen Landkreis wohnen. Und aktuelle Daten für mehrere Landkreise zu haben, ist für den Sozialdienst im Krankenhaus eine ungleich schwierigere Aufgabe. Hier hat es bislang nur eine Lösung gegeben: per Email oder Telefon auf Pflegeplatzsuche zu gehen. AVACANO stellt eine umfassende, tagesaktuelle Datenbasis zur Verfügung, welche über Filterfunktionen bei Bedarf auf Landkreise eingegrenzt werden kann. Und AVACANO erleichtert mit seinem durchdachten System den Arbeitsalltag von Vermittlern, die über AVACANO gleich mehrere Patientenaufträge verwalten können.

Förderung zugesichert Die Idee zu AVACANO hat auch offizielle Stellen begeistert. Das Land Baden-Württemberg unterstützt die Umsetzung und fördert den Aufbau der Plattform mit finanziellen Mitteln. Eine Zusage, die die Macher von AVACANO besonders gefreut hat. Eine tolle Bestätigung für ihre Arbeit.

Das Wichtigste in Kürze Wer steckt hinter AVACANO? Die mediatogo GmbH aus Balingen. Wo gibt es weitere Informationen? Im Internet unter www.avacano.de Für welche Region steht AVACANO zur Verfügung? Der Start erfolgt in den Landkreisen Freudenstadt, Konstanz, Tuttlingen und im Zollernalbkreis. Nach und nach werden weitere Landkreise in Baden-Württemberg und weitergehend in ganz Deutschland mit eingebunden. Wie kann ich AVACANO nutzen? Auf der Webseite finden Sie ausführliche Informationen zur Anmeldung und den Rahmenbedingungen der Nutzung. Eine Suche ist ohne Registrierung möglich. Für den vollen Leistungsumfang wird ein persönliches Konto angelegt. Die Nutzung ist für Pflegesuchende kostenfrei. Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir sind gerne für Sie da!

Kontakt mediatogo GmbH Hölzlestraße 18 | 72336 Balingen Ansprechpartner: Rolf Schneider Telefon: 0 74 76 / 944 49-21 E-Mail: info@mediatogo.de | www.avacano.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

11


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

BESTATTUNGEN UND VORSORGE -

online planen und buchen!

So funktioniert es Zunächst werden einige Daten benötigt. Dazu zählen: •  Wählen Sie Ihren Wunschort und die Art der Bestattung aus. Wenn Sie bereits wissen, wo die Beisetzung stattfinden soll, können Sie dies direkt mitteilen. • Den Umfang für die Bestattung wählen Sie im Anschluss aus. Soll die Trauerfeier lieber im kleinen Rahmen stattfinden oder ist der Be­kanntenkreis doch etwas größer? Dass heutzutage annähernd alles online gekauft werden kann ist bekannt, aber eine Beerdigung online zu organisieren erscheint ungewöhnlich. Vielleicht weil man den Gedanken an eine Beerdigung gerne beiseite schiebt. Und doch geht’s. 

mymoria - das Bestattungs-Portal www.mymoria.de ist ein Portal, das gegründet wurde um Angehörigen in einer der schwersten Lebensphasen Hilfestellung zu leisten. So kann man sich in Ruhe über die unterschiedlichen Angebote informieren und hat dabei immer die Preise im Blick. Ob man ein Pauschalangebot in Anspruch nehmen möchte, oder lieber eine individuelle Trauerfeier plant, hier ist man richtig. Einfach und übersichtlich zeigt sich die Plattform und leitet den Besucher Schritt für Schritt. Und sollte man sich nicht zurechtfinden, steht eine kostenlose Rufnummer bereit. Die erfahrenen Bestatter beraten und helfen kompetent. Dahinter steckt ein Team aus Bestattungsexperten die jederzeit erreichbar sind! Die gesamte Erfahrung fließt inhaltlich in das Onlineportal und bietet den Angehörigen alle benötigten Informationen.

Planung von zu Hause aus Wer schon einen Trauerfall erlebt hat weiß, dass in sehr kurzer Zeit viele, teils kostspielige Entscheidungen getroffen werden müssen. Oftmals ist man bei der Planung der Trauerfeier mit dem Bestatter alleine, emotional aufgewühlt und entscheidet ohne wirklich vergleichen zu können. Bessere Möglichkeiten bietet www.mymoria.de. Hier kann die Trauerfeier jederzeit zuhause, im Kreis der Familie vorbereitet werden. Die möglichen Optionen bekommt man einfach erklärt und kann die gewünschten Leistungen individuell zusammenstellen. Man kann sich innerhalb der Familie absprechen und gemeinsam über den Ablauf der Bestattung entscheiden.

12 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Hierauf bekommt man vom Anbieter direkt ein zugeschnittenes Angebot und kann dies jederzeit auch telefonisch mit den Bestattungsexperten unter der kostenfreien Rufnummer besprechen.

Sobald man sich für ein Angebot entschieden und eine Bestattung gebucht hat, meldet sich ein persönlicher mymoria Ansprechpartner um die gemeinsame Vorbereitung einzuleiten.

Die Bestattungs-Vorsorge Ein weiterer Pluspunkt für mymoria: Die Vorsorge. In einfachen Worten werden die unterschiedlichen Begriffe zum Thema erläutert. Sie regen an, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und bei Zeiten Vorkehrungen zu treffen, die den Hinterbliebenen das Leben erleichtern. Genau wie die Planung einer Bestattung kann man auf dem Portal auch eine Bestattungsvorsorge planen und abschließen.

Sicherheit beim Online-Kauf Hat man sich Schritt für Schritt durch die Auswahlmöglichkeiten geklickt, steht abschließend der Preis fest. Und selbst beim Bezahlen gibt sich der Betreiber seriös. Mit der bekannten und bewährten Trusted-Shop-Zertifizierung bietet mymoria Sicherheit für den Verbraucher. Durch das Abwählen nicht benötigter Leistungen, kann die Beerdigung kostensparend und individuell geplant werden. Sollte einmal etwas online nicht nach Ihren Wünschen planbar sein, so lässt sich mit dem Griff zum Telefon schnell klären, ob mymoria Ihnen auch spezielle Wünsche erfüllen kann. Text: Rolf Schneider  Kontakt: Telefon: 0800-8038000 Internet: www.mymoria.de


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

SICHERHEIT UND VERSORGUNG ZU HAUSE Haus-Notruf und Mobil-Ruf-Service Wer kennt sie nicht, die Sorge um ein Elternteil, das alleine wohnt und zunehmend pflegebedürftig wird. Was ist, wenn etwas passiert und niemand merkt etwas? Wer kümmert sich um die Zubereitung der Mahlzeiten? Das sind nur wenige der Fragen die sich Angehörige, oder die Pflegebedürftigen selbst stellen.

Menüservice - Essen auf Rädern Für Alleinlebende stellt sich oft die Frage der Verpflegung. So kann bereits das Einkaufen zu beschwerlich sein und die Zubereitung der Mahlzeiten noch dazu. Besonders Männer sind es kaum gewohnt abwechslungsreich zu kochen, dadurch kann schnell eine Mangelernährung entstehen und die Lebensqualität leidet. Dabei muss niemand auf gutes Essen verzichten.

Eine Lösung für diese Fragen bietet das DRK mit dem Haus-Notruf und Mobil-Ruf-Service. Der Patient trägt einen kleinen Handsender, ähnlich einer Uhr, am Handgelenk oder als Halskette. Im Notfall reicht ein Knopfdruck und sofort wird eine Verbindung zur Haus-Notruf-Zentrale in Radolfzell aufgebaut. Die medizinisch geschulten Mitarbeiter leiten bei einem akuten Notfall die erforderlichen Rettungsmaßnahmen ein und informiert die Angehörigen die im Notfall verständigt werden wollen. Dieser Service ist besonders für Patienten mit Risikokrankheiten, Menschen mit Behinderung oder Alleinlebende mit einem hohen Sicherheitsbedürfnis besonders geeignet.

Einfache Installation Für die Installation wird lediglich ein Telefonanschluss benötigt woran das Teilnehmergerät angeschlossen wird. Das DRK führt die Installation selbst durch. Zusätzlich können Bewegungsmelder und Rauchmelder in das System eingebunden werden für ein Plus an Sicherheit. Was passiert, wenn man bewusstlos wird nachdem man den Knopf gedrückt hat? Auch für diesen Fall ist vorgesorgt. Die Notruf-Zentrale erkennt automatisch den Absender des Notrufs und gleichzeitig werden lebenswichtige Informationen des Patienten abgerufen. Auf Wunsch kann sogar ein Ersatzwohnschlüssel in der Notruf-Zentrale hinterlegt werden. Die Aufbewahrung erfolgt und hohen Sicherheitsstandards, verspricht das DRK.

Täglich ein leckeres Wunschmenü Das DRK bietet einen Menüservice an, auch bekannt als Essen auf Rädern. Die Mahlzeiten sind ausgewogen und können aus einem umfangreichen Menükatalog ausgewählt werden. Zubereitet werden die Speisen von professionellen Köchen die nach ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen arbeiten. Individuelle Bedürfnisse, z.  B. bei Diabetikern werden berücksichtigt.

Lieferung direkt nach Hause Die Bestellung erfolgt einfach per Telefon und das DRK bringt die Mahlzeit direkt nach Hause. Die Lieferung erfolgt tiefkühlfrisch und kälteversiegelt, so ist eine spätere Zubereitung im Backofen oder Mikrowelle einfach und bequem.

Deutsches Rotes Kreuz Angebote unverbindlich testen Die Angebote des DRK können unverbindlich getestet werden. Unter der Rufnummer 07732 / 9460133 berät das DRK individuell. Text: R. Schneider 

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

13


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

DIE PFLEGESTÄRKUNGSGESETZE Drei Gesetze stärken die Pflege Mit den Pflegestärkungsgesetzen hat ein Umdenken in der Pflege stattgefunden. Die Pflegestärkungsgesetze bringen Leistungsverbesserungen für fast 2,9 Mio. pflegebedürftige Menschen in Deutschland. Seit Januar 2017 stehen jährlich 5 Mrd. Euro zusätzlich für die Pflege zur Verfügung. Gerade Menschen mit Demenz erhalten nun auch einen gleichberechtigten Zugang zu allen Leistungen der Pflegeversicherung.

14 |

Mit diesen 3 Gesetzen werden gemeinsam erarbeitete Empfehlungen der Bundesregierung mit den Ländern und kommunalen Spitzenverbänden umgesetzt. Durch verschärfte Kontrollmöglichkeiten soll Abrechnungsbetrug in der Pflege verhindert werden und Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sowie die Versichertengemeinschaft den notwendigen Schutz erhalten.

1

Das Erste Pflegestärkungsgesetz ist bereits seit Januar 2015 in Kraft getreten und hat viele Leistungsverbesserungen für Pflegebedürftige und Ihre Angehörigen gebracht.

2

Mit dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz wurde 2017 ein neuer Pflegedürftigkeitsbegriff und ein neues Begutachtungsinstrument eingeführt. Fünf Pflegegrade ersetzen die bisherigen drei Pflegestufen. Seither erhalten alle Pflegebedürftigen unabhängig ob eine körperliche, psychische oder geistige Erkrankung vorliegt, gleichberechtigten Zugang zu den Leistungen der Pflegeversicherung.

3

Mit dem Dritten Pflegestärkungsgesetz, das ebenfalls seit Januar 2017 in Kraft getretene Gesetz soll die Rolle der Kommunen in der Pflege stärken und baut somit die Beratung vor Ort zu den Pflegeleistungen weiter aus.

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ


ALLGEMEINE INFORMATIONEN Alle Leistungen in den fünf Pflegegraden (PG) im Überblick Leistung

PG1

PG2

PG3

PG4

PG5

Pflegegeld (ambulant)

316

545

728

901

Pflegesachleistung (ambulant )

689

1.298

1.612

1.995

Entlastungsbetrag (amublant, zweckgebunden)

125

125

125

125

125

Leistungsbetrag (vollstationär)

125

770

1.262

1.775

2.005

max. Leistungen pro Monat in Euro

Viele erhalten mehr Leistungen, niemand wird schlechter gestellt Wer bereits Leistungen der Pflegeversicherung bezieht, wird per Gesetz automatisch in das neue System übergeleitet. Niemand muss einen neuen Antrag auf Begutachtung stellen. So wird für die Betroffenen unnötiger zusätzlicher Aufwand vermieden. Dabei gilt: Alle, die bereits Leistungen von der Pflegeversicherung erhalten, erhalten diese auch weiterhin mindestens in gleichem Umfang. Die allermeisten erhalten sogar deutlich mehr.

Konkret gilt die Formel: Menschen mit ausschließlich körperlichen Einschränkungen werden automatisch in den nächsthöheren Pflegegrad übergeleitet. Beispiel: • Pflegestufe I wird zu Pflegegrad 2 • Pflegestufe III wird zu Pflegegrad 4 Menschen mit geistigen Einschränkungen kommen automatisch in den übernächsten Pflegegrad. Beispiel: • Pflegestufe 0 wird zu Pflegegrad 2 • Pflegestufe II mit eingeschränkter Alltagskompetenz wird zu Pflegegrad 4

Pflegegrade und Leistungen In Zukunft werden körperliche, geistige und psychische Einschränkungen gleichermaßen erfasst und in die Einstufung einbezogen. Mit der Begutachtung wird der Grad der Selbstständigkeit in sechs verschiedenen Bereichen gemessen und – mit unterschiedlicher Gewichtung – zu einer Gesamtbewertung zusammengeführt. Daraus ergibt sich die Einstufung in einen Pflegegrad.

Diese sechs Bereiche (Module) sind: 1 Mobilität 2 Kognitive und kommunikative Fähigkeiten 3 Verhaltensweisen und psychische Problemlagen 4 Selbstversorgung 5 Bewältigung von und selbstständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen 6 Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte Quelle: Bundesgesundheitsministerium, Stand 02/2017

KREISBÖBLINGEN KONSTANZ PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS

|

15


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

SO WIRD DIE PFLEGE GESTÄRKT

Mehr Gleichberechtigung auch bei seelischer Beeinträchtigung! Die Pflegestärkungsgesetze leiten ein Umdenken in der Pflege ein. So werden seit 2017 neben körperlichen auch geistige und seelische Beeinträchtigungen bei der Begutachtung gleichberechtigt berücksichtigt.

Fünf neue Pflegegrade Aus drei Pflegestufen sind fünf neue Pflegegrade geworden. Der Vorteil: Die Begutachtung führt zukünftig zu einer genaueren Einstufung und berücksichtigt viel umfassender als bisher die Beeinträchtigungen der Menschen in allen pflegerelevanten Lebensbereichen.

HÄUSLICHE PFLEGE Höheres Pflegegeld Für alle zu Hause betreuten Pflegebedürftigen wurde das Pflegegeld in 2015 erhöht. Mehr Geld für Pflegehilfsmittel Bis zu 40 Euro stehen pro Monat für Verbrauchsprodukte wie Betteinlagen oder Einmalhandschuhe zur Verfügung. Höhere Zuschüsse für Umbauten Bis zu 4.000 Euro können beantragt werden – etwa für Arbeiten zur Türverbreiterung. Weniger Anträge Für Hilfsmittel wie Gehhilfen oder Duschstühle sind seit 2017 keine Anträge mehr nötig – vorausgesetzt, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) empfiehlt diese in seinen Gutachten.

HÄUSLICHE PFLEGE MIT UNTERSTÜTZUNG Höhere Pflegesachleistungen Für alle Pflegebedürftigen sind seit 2015 die Ansprüche auf Pflegesachleistungen für die häusliche Pflege gestiegen. Ausbau der Tages- und Nachtpflege Für die Tages- und Nachtpflege steht deutlich mehr Geld zur Verfügung. Sie werden nicht mehr mit Geld- und Sachleistungen verrechnet. Ausweitung der Kurzzeitpflege Bis zu 8 Wochen Kurzzeitpflege sind im Jahr möglich. Angebote zur Unterstützung im Alltag Seit 2017 können alle Pflegebedürftigen den Entlastungsbetrag in Höhe von bis zu 125 Euro mtl. Anspruch nehmen. Damit können Kosten für Angebote zur Unterstützung im Alltag erstattet werden. Förderung betreuter Wohngruppen Auch für Wohngruppen gibt es Vorteile. Für die Gründung einer WG sowie für Maßnahmen für den Wohnungsumbau gibt es eine Anschubfinanzierung. Pflegebedürftige erhalten zudem einen monatlichen Wohngruppenzuschlag.

16 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

PFLEGE IN EINER EINRICHTUNG Höhere Leistungsbeträge Für alle Pflegebedürftigen in vollstationärer Pflege wurden 2015 die Leistungsbeträge angehoben. Neuerungen bei den Eigenanteilen Seit 2017 gilt in jeder vollstationären Pflegeeinrichtung ein einrichtungseinheitlicher pflegebedingter Eigenanteil. Das heißt: Es gibt innerhalb ein und derselben Einrichtung keinen Unterschied mehr bei den pflegebedingten Eigenanteilen der Bewohnerinnen und Bewohner mit den Pflegegraden 2 bis 5. Mehr Betreuungsangebote Mehr Zeit für Spaziergänge oder Vorlesen – seit 2017 kommen zusätzliche Betreuungsangebote allen stationär Gepflegten zugute.

PFLEGENDE ANGEHÖRIGE Verbesserte Pflege zu Hause Angehörigen steht über die Pflegekasse ein kostenloser Pflegekurs zu. Außerdem haben sie Anspruch auf Pflegeberatung – mit oder ohne Beteiligung der pflegebedürftigen Person. Voraussetzung dafür ist das Einverständnis der pflegebedürftigen Person. Mehr Auszeiten Pflegende Angehörige können jetzt bis zu sechs Wochen im Jahr eine Auszeit von der Pflege nehmen (Verhinderungspflege). Freistellung vom Beruf Wer pflegt und berufstätig ist, kann bis zu zehn Tage unter bestimmten Voraussetzungen einmalig Lohnersatzleistungen in Anspruch nehmen (Pflegeunterstützungsgeld) und bis zu zwei Jahre seine Arbeitszeit reduzieren (Familienpflegezeit- und Pflegezeitgesetz). Bessere soziale Absicherung Seit 2017 erhalten mehr pflegende Angehörige einen Anspruch auf Rentenversicherungsbeiträge. Auch der Schutz in der Arbeitslosenversicherung verbessert sich.

PFLEGEKRÄFTE Einfachere Pflegedokumentation Die Pflegedokumentation in Pflegeeinrichtungen wird vereinfacht. Pflegekräften bleibt mehr Zeit für die Pflege. Zusätzliche Betreuungskräfte Zusätzliche Betreuungskräfte erleichtern den Alltag in der Pflege - sowohl für die Pflegebedürftigen als auch für die Fachkräfte. Die Pflegestärkungsgesetze haben es ermöglicht, dass sich in der stationären Pflege mittlerweile 48.000 Frauen und Männer darum kümmern. Pflegebedürftige und ihre Angehörige können endlich die Leistungen besser nach Ihren Wünschen und ihrer Lebenssituation wählen und miteinander kombinieren. Schließlich ist jeder Mensch anders - und somit auch jede Pflegesituation. Weitere Informationen: www.bundesgesundheitsministerium.de Auszug aus der Anzeige: „So stärken wir die Pflege.“ vom Bundesministerium für Gesundheit 01-2017

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

17


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

DEMENZ GEHT UNS ALLE AN! Unsere Bevölkerung wird immer älter. Das heißt, wir werden alle mit immer mehr demenzkranken Menschen zu tun haben – mit Partnern, Familienangehörigen, Freunden, Nachbarn oder Kollegen. Aber es trifft nicht nur die Anderen, sondern mit umso höherer Wahrscheinlichkeit auch uns, je älter wir werden. Es wird deshalb immer wichtiger, sich mit Alzheimer bzw. Demenz auseinander zu setzen.

ALZHEIMER ODER DEMENZ? Was ist der Unterschied? Mit dem Oberbegriff Demenz bezeichnet man unterschiedliche Erkrankungen des Gehirns. Bei all diesen Erkrankungen werden Gedächtnis, Orientierung und Sprache immer schlechter. Die Alzheimer Demenz (kurz: Alzheimer) ist die häufigste Form einer Demenz. Die genaue Ursache ist noch nicht geklärt und eine Heilung zurzeit nicht möglich. Im Verlauf der Erkrankung brauchen Betroffene und ihre Angehörigen immer mehr Unterstützung, um den Alltag zu bewältigen.

Vergesslichkeit = Alzheimer? Mit zunehmendem Alter werden die meisten vergesslicher. Aber nicht jede Gedächtnisstörung muss auf eine Demenzerkrankung hinweisen! Ernst zu nehmende Warnzeichen sind: • Vergessen von kurz zurückliegenden Ereignissen • Schwierigkeiten, sich in unvertrauter Umgebung zurechtzufinden • Probleme bei der Ausführung gewohnter Tätigkeiten • Nachlassendes Interesse an Arbeit oder Hobbys • Schwierigkeiten, Entscheidungen zu treffen Eine möglichst frühe und differenzierte Diagnose ist wichtig. Zum einen gibt es wenige heilbare Formen von Demenzerkrankungen, die man abklären und ausschließen muss, zum anderen schafft eine eindeutige Diagnose Klarheit und ermöglicht Weichenstellungen für die Zukunft.

Drei Phasen der Erkrankung Die erste Phase ist von auffälliger und zunehmender Vergesslichkeit vor allem im Bereich des Kurzzeitgedächtnisses gekennzeichnet. Fragen werden immer wieder gestellt, Dinge nicht gefunden, Kleinigkeiten im Alltag nicht mehr bewältigt. Die Betroffenen versuchen meist, solche Defizite zu kaschieren oder andere verantwortlich zu machen.

18 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Die zweite Phase verstärkt alle Symptome. Der Alltag ist ohne Hilfe von außen kaum mehr zu bewältigen. Einfache Aufgaben wie anziehen, einkaufen oder essen werden zu unüberwindbaren Hürden. Orientierungsstörungen nehmen zu und auch die Sprache wird in Mitleidenschaft gezogen. Häufig ist zudem große körperliche Unruhe und gesteigerte Motorik. Die Erkrankten leben immer mehr in ihrer eigenen Welt, zu der andere wenig Zugang haben. Die dritte Phase bedeutet den weit fortgeschrittenen geistigen Abbau, nun auch begleitet von zunehmenden körperlichen Krankheitssymptomen. Eine Verständigung über Worte ist kaum mehr möglich, allerdings bleibt die Gefühlswelt bis zuletzt erhalten. Und Wertschätzung und Zuneigung, aber auch Ablehnung und Aggression werden ebenso geäußert wie wahrgenommen.

Ist Vorbeugung möglich? Es gibt noch keine gesicherten Erkenntnisse über eine Vorbeugung, die definitiv eine Demenzerkrankung verhindern kann – wohl aber sehr viele wichtige Hinweise. Ratsam erscheint in jedem Fall eine gesunde Lebensführung, also körperliche und geistige Aktivität, gesunde Ernährung und eine aktive Teilnahme am Leben. Die zusätzliche Einnahme von Vitamin E in Verbindung mit Vitamin C wird von Wissenschaftlern unterschiedlich bewertet – schaden kann sie jedenfalls nicht! Und auch Alkohol in geringen Mengen scheint eine leicht schützende Wirkung zu haben.

Respekt, Verständnis und Unterstützung Betroffene spüren die Angst zu versagen und an alltäglichen Aufgaben zu scheitern. Erste Krankheitsanzeichen werden deshalb lange verdrängt und vertuscht, oft aus Angst vor Verurteilung, Ausgrenzung und Entmündigung. Erst in sehr fortgeschrittenem Stadium kann man von der „Gnade des Vergessens“ sprechen – bis dahin gilt: Menschen mit Demenz erleben ihre Einschränkungen sehr wohl und auch sehr schmerzhaft. Sie brauchen daher Verständnis, Taktgefühl und Respekt. Und sie brauchen einfühlsame Unterstützung, die sie einbezieht und nicht übergeht.

Hilfe zulassen Die Pflege eines demenzkranken Familienangehörigen zehrt an der psychischen und physischen Kraft, oft bis zur völligen Erschöpfung. Hier sollte dringend Hilfe von außen mit eingebunden werden, etwa durch ambulante Dienste, Betreuungsgruppen bzw. häusliche Betreuungsdienste oder Tagespflegeeinrichtungen. Auch Tanzcafés oder Sport- und Wandergruppen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen verhindern Rückzug und Isolation und bieten die Möglichkeit, trotz der Krankheit etwas gemeinsam zu unternehmen.


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. Engagiert für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. wurde 1994 als Selbsthilfeverein gegründet. Sie ist heute der zentrale Ansprechpartner im Land in allen Fragen zum Thema Demenz. In der Geschäftsstelle in Stuttgart arbeitet ein engagiertes Team, das sich für die Interessen und die Lebensqualität von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen in ganz Baden-Württemberg einsetzt. Eine Demenzerkrankung macht Angst und verändert den Alltag. Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. hilft gegen Angst und Überforderung durch Information, Beratung und die Vermittlung von Hilfsangeboten: Menschen mit Demenz und ihre Familien dürfen nicht alleingelassen werden. Sie brauchen Beratung und Begleitung, besonders auch Hilfe und Unterstützung vor Ort. Und sie brauchen Verständnis für ihre schwierige Situation. Deshalb setzt sich die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. in vielen landesweiten Gremien und in der Politik für ihre Belange ein und trägt mit einer lebendigen und kreativen Öffentlichkeitsarbeit dazu bei, das Bild der Demenz zu verändern. Demenz ist kein Einzelschicksal – Demenz geht uns alle an!

Kontakt Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. Friedrichstraße 10 | 70174 Stuttgart Telefon: 07 11 / 24 84 96-60 E-Mail: info@alzheimer-bw.de Internet: www.alzheimer-bw.de Infomaterial: Broschüren für Angehörige und Betroffene Beratungstelefon: 07 11 / 24 84 96-63 Montag bis Freitag InfoPortal Demenz: www.alzheimer-bw.de Informationen, hilfreiche Adressen, aktuelle Termine und mehr

Infomaterial für Angehörige und Betroffene Bei der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg erhalten Sie vielseitiges Infomaterial z.B. zum Krankheitsverlauf, zur Alltagsbewältigung und darüber hinaus zu vielen Spezialfragen. Eine kleine Auswahl: Broschüre »Begleiten ins Anderland« Anschauliche Broschüre für Angehörige von Menschen mit Demenz, 96 Seiten. Für Leser der Broschüre „Pflege und Wohnen im Kreis Konstanz“ zum Sonderpreis von 1 Euro zzgl. Versandkosten (bitte Stichwort „Pflegeführer“ angeben).

Broschürenreihe »Ich lebe mit einer Demenz« Broschüre »Ich will nach Hause – Vom Hin- und Weglaufen« Ein kostenloser Ratgeber für Angehörige. Mit Personenbeschreibungsbogen

Die Reihe richtet sich direkt an Menschen mit beginnender Demenz und greift zentrale Fragen auf. Bisher sind erschienen: • Aktiv und dabei bleiben

• Den Alltag erleichtern

• Diagnose Demenz! Was nun?

• Vorausschauen und planen

• Autofahren und Demenz

• Betreuungsverfügung

• Schwerbehinderung und Schwerbehindertenausweis

Das gesamte Angebot finden Sie im Internet unter www.alzheimer-bw.de/infoservice/infomaterial-bestellen Gerne senden wir Ihnen eine Broschürenübersicht zu.

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

19


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

RECHTLICHE VORSORGE Jeder kann durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen, wichtige Fragen nicht mehr selbst beantworten zu können. In solchen Fällen gibt es keine gesetzliche Vertretungsmacht von Ehegatten untereinander oder von Eltern gegenüber Kindern bzw. umgekehrt. Dies bedeutet, dass im Regelfall kein Vertreter zur Verfügung steht, wenn Sie aufgrund einer Krankheit Ihre Angelegenheiten nicht mehr selber regeln können.

zum Beispiel eine gewisse Person als Betreuer aus, so hat das Betreuungsgericht darauf Rücksicht zu nehmen. Der Vorteil einer Betreuungsverfügung liegt darin, dass sie nur dann in Kraft tritt, wenn es tatsächlich erforderlich wird. Anders als bei der Vorsorgevollmacht wird das Führen einer Betreuung vom Betreuungsgericht kontrolliert.

Mit Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung kann jeder schon in gesunden Tagen vorausschauend für die Wechselfälle des Lebens entscheiden und rechtzeitig Vorsorge treffen.

Haben Sie im Rahmen der Vorsorgevollmacht festgelegt, dass die von Ihnen bevollmächtigte Person Ihres Vertrauens auch vom Gericht als Betreuer bestellt werden soll, wenn eine gesetzliche Betreuung notwendig werden sollte, müssen Sie keine zusätzliche Betreuungsverfügung erstellen.

Vorsorgevollmacht

Patientenverfügung

Mit einer Vorsorgevollmacht bevollmächtigen Sie im Falle einer Geschäftsunfähigkeit oder Hilfsbedürftigkeit eine Person Ihres Vertrauens mit der Wahrnehmung Ihrer finanziellen und persönlichen Angelegenheiten. Die Vollmacht muss schriftlich erstellt und der Bevollmächtigte darin genannt werden.

Mit einer schriftlichen Patientenverfügung können Sie vorsorglich festlegen, dass bestimmte medizinische Maßnahmen durchzuführen oder zu unterlassen sind, falls Sie nicht mehr selbst entscheiden können. Damit wird sichergestellt, dass Ihr persönlicher Wille der Behandlung zugrunde gelegt wird, auch wenn er in der aktuellen Situation nicht mehr geäußert werden kann. Jede und jeder einwilligungsfähige Volljährige kann eine Patientenverfügung verfassen, die jederzeit formlos widerrufen werden kann. Es ist sinnvoll, sich von einem Arzt oder einer anderen fachkundigen Person beraten zu lassen. Treffen die Festlegungen in einer Patientenverfügung auf die aktuelle Lebens- und Behandlungssituation des Patienten zu, sind sowohl Arzt als auch die Vertreter (Betreuer oder Bevollmächtigter) daran gebunden.

Der Vorteil einer Vorsorgevollmacht liegt darin, dass für die Bereiche, für die eine Vorsorgevollmacht erteilt worden ist, kein gerichtliches Betreuungsverfahren durchgeführt werden muss. Das Gericht wird nur eingeschaltet, wenn es zur Kontrolle des Bevollmächtigten erforderlich ist. 
 Es besteht auch die Möglichkeit, mehrere Vollmachten für verschiedene Personen auszustellen. Diese Vollmachten können gleichlautend sein oder verschiedene Aufgabenbereiche betreffen. Weder Ihr Ehe-/Lebenspartner noch Ihre Kinder oder andere Verwandte können Sie ohne Vollmacht wirksam vertreten. Nach gültigem Recht können Angehörige für einen Volljährigen nur dann rechtswirksam handeln, wenn Sie entweder im Besitz einer rechtsverbindlichen Vollmacht sind oder vom Betreuungsgericht als Betreuer eingesetzt worden sind. Sie sollten sich vor Abfassung mit Familienangehörigen und Vertrauenspersonen beraten.

Betreuungsverfügung Bei der Betreuungsverfügung handelt es sich um eine Willensäußerung, mit der Sie für den Fall einer Betreuungsbedürftigkeit festlegen, wer Ihr Betreuer werden soll und welche Ihrer Wünsche und Gewohnheiten zu respektieren sind. Hierbei kann es sich um die Frage handeln, ob Sie zu Hause oder in einem Pflegeheim versorgt werden möchten. Wichtig ist, die Wünsche so genau wie möglich zu formulieren. Die Verfügung wird an das für die Betreuerbestellung zuständige Betreuungsgericht (Teil des Amtsgerichts) und den späteren Betreuer gerichtet. Diese sind an die Betreuungsverfügung gebunden, wenn sie dem Wohl des Betroffenen nicht zuwiderläuft. Schließt der Betroffene

20 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Liegt keine Patientenverfügung vor oder sind die Festlegungen in einer Patientenverfügung zu unkonkret oder allgemein, entscheiden Vertreter und Arzt gemeinsam auf der Grundlage des mutmaßlichen Patientenwillens über die anstehende Behandlung. Können sich - bei besonders folgenschweren Entscheidungen - Vertreter und der behandelnde Arzt nicht darüber einigen, ob die beabsichtigte Entscheidung auch tatsächlich dem Willen des betroffenen Patienten entspricht, muss der Vertreter die Genehmigung des Betreuungsgerichts einholen. Die Patientenverfügung muss schriftlich abgefasst werden und sollte möglichst so verwahrt werden, dass sie im Ernstfall auch gefunden wird. Für Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung stellt das Bundesjustizministerium Formulare zur Verfügung und gibt nähere Hinweise in der Broschüre „Betreuungsrecht“. Die Broschüre erläutert auch, unter welchen Voraussetzungen eine Betreuung angeordnet wird, wie sie sich auswirkt, welche Aufgaben ein Betreuer hat und wie seine Tätigkeit in persönlichen und vermögensrechtlichen Angelegenheiten aussieht. Über die Patientenverfügung informiert eine weitere Broschüre, die auch Empfehlungen für die Formulierung der individuellen Entscheidung enthält. Quellen: Bundesgesundheitsministerium, Bundesjustizministerium


ALLGEMEINE INFORMATIONEN Ergänzende Hinweise zur Abfassung einer Patientenverfügung nach den Urteilen des Bundesgerichtshofs von 2016 und 2017 Der Kreisseniorenrat hat eine Vorsorgemappe erarbeitet, sie enthält u. a. vorformulierte Texte zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Der Formulierungsvorschlag zur Patientenverfügung obwohl er sicherlich für viele Fälle ausreicht - ist eine Kurzfassung und als Beispiel gedacht. Nun hat der Bundesgerichtshof im Juli 2016 geurteilt, daß manche ältere Patientenverfügungen nicht präzisiert genug sind, was bestimmte Erkrankungen und die medizinischen Strategien betrifft.

Die Vorsorgemappe ist im Internet unter www.kreisseniorenrat-konstanz.de auch als ausfüllbares PDF zum Herunterladen bereit.

Kreisseniorenrat

VORSORGEMAPPE Sicherheit und Selbstbestimmung bei Krankheit und Behinderung

Der Kreisseniorenrat rät: • Schieben Sie die Abfassung einer PV nicht auf, sondern fangen Sie jetzt bei guter Gesundheit an.

Inklusive: Patientenverfügung

• Machen Sie sich Gedanken, wie Sie behandelt werden möchten, wenn Sie schwer krank sind. • Sprechen Sie darüber mit Ihren Kindern, Ehepartner, Arzt/Ärztin, ggfs Verwandte, Freund, Betreuer, Bevollmächtigte. Es hilft Ihnen, wenn Menschen, die später Entscheidungen für Sie treffen müssen, Ihre Vorstellungen und Wünsche genau kennen. • Formulieren Sie dann Ihre PV. Der KSR empfiehlt die Verwendung von geprüften Textbausteinen, z. B. vom Bundesministerium der Justiz (im Internet abrufbar) oder von der Verbraucherzentrale (Das Vorsorgehandbuch, Auflage 2017) oder die Vorsorgemappe des Kreisseniorenrats Konstanz, Tel.: 0 75 31 / 800 17 87.

Wir vertreten die Interessen älterer Menschen im Landkreis Konstanz Der Kreisseniorenrat ist eine Arbeitsgemeinschaft der in der Seniorenarbeit tätigen Organisationen, Einrichtungen und Vereinigungen sowie Einzelpersonen im Landkreis Konstanz

In Umsetzung der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH) soll/muss eine Patientenverfügung konkret insbesondere auf folgende Punkte eingehen: - Wiederbelebung - Künstliche Ernährung und Flüssigkeitszufuhr - Künstliche Beatmung - Bluttransfusion - Medikamentengabe - Dialyse Eine Patientenverfügung sollte einen überschaubaren Umfang haben, so daß sie im Falle ihres notwendigen Gebrauchs rasch verstanden und befolgt werden kann. Andererseits soll sie keine schwammigen Formulierungen enthalten, sondern präzise abgefasst sein, dass konkrete Handlungsanweisungen erkennbar sind. Hilfreich sind hierzu Ihre persönlichen Wertevorstellungen vom Leben und Sterben - wir empfehlen, diese der Patientenverfügung voranzustellen. Roland Scheffold Juristischer Beirat im KSR-Vorstand Dr. Bernd Eberwein Vorsitzender

www.kreisseniorenrat-konstanz.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

21


ALLENSBACH

AKTIVE LEBENSGESTALTUNG MIT SENIOREN

Über uns Die „Aktive Lebensgestaltung mit Senioren“ hat sich 1995 in Allensbach gegründet. Es entstanden in dieser Zeit die zwei Betreuungsgruppen Aktiv Plus in Allensbach sowie diverse Gedächtnistrainingskurse. Es bestehen Rahmenverträge mit allen Kranken- und Pflegekassen. Des Weiteren beinhaltet unser Angebot, außerhalb des Budgets der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen, psychosoziale Betreuung, Begleitung bei Spaziergängen und Ausflügen sowie Fahrdienste. 2010 entstand unser Besuchsdienst. Der Besuchsdienst sieht sich als ein Teil der Aktiven Lebensgestaltung zu Hause: unterhalten, spielen, gemeinsame Tätigkeiten im Haus und Garten, Arztbesuche, Ausflüge und vieles mehr. Inzwischen hat unser Betrieb 25 examinierte Pflegekräfte, 18 Alltagsbegleiter / innen für die betreuerische und hauswirtschaftliche Arbeit sowie drei Büroangestellte.

22 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Zudem bilden wir aus. Wir, die Mitarbeiter der Aktiven Lebensgestaltung mit Senioren, möchten unsere Kunden tolerant und würdevoll begleiten. Um Selbsterhaltung zu respektieren, bieten wir ihnen Beratung und Unterstützung auf Basis der Aktiven Lebensgestaltung. Unser Angebot soll ihren persönlichen und individuellen Ansprüchen gerecht werden und nicht zuletzt Möglichkeit zur Begegnung bieten.

Unser Ziel Wir nennen uns ganz bewusst nicht Pflegedienst, sondern Aktive Lebensgestaltung mit Senioren. Wir möchten kranken, alten und hilfsbedürftigen Menschen sowie deren Angehörigen und Verwandten beratend, pflegerisch und in der hauswirtschaftlichen Versorgung zur Seite stehen. Es ist unser Anliegen, das Bestmöglichste in der häuslichen Betreuung und Pflege zu leisten, um längere Krankenhausaufenthalte oder Einweisungen in ein Pflegeheim zu vermeiden. Wir wollen Senioren nicht nur versorgen, sondern deren Lebensabschnitt gemeinsam mit ihnen gestalten.


ALLENSBACH Einsatzorte

Unsere Leistungen • Häusliche Krankenpflege • Psychosoziale Betreuung • 24 h Rufbereitschaft (Notrufsystem) • Essen auf Rädern • Betreuungsgruppe Aktiv Plus • Spaziergänge und Ausflüge • Gedächtnistraining • Reflexzonentherapie am Fuß • Alzheimer- und Demenzberatung • Besuchsdienst • Pflegeberatung

Unser Einzugsgebiet umfasst die Gemeinde Allensbach und die Dörfer des Bodanrücks, Radolfzell und Konstanz.

Betreuungsgruppe Aktiv Plus Die Betreuungsgruppe trifft sich von Montag bis Freitag in Allensbach um in freundlicher und geschützter Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen, zu singen, Gymnastik- und Orientierungsübungen auszuüben oder am Gedächtnistraining teilzunehmen. Unser Fahrdienst gehört natürlich mit dazu. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie gerne vorab.

Besuchsdienst Unser Besuchsdienst schließt die Lücke zwischen Pflegedienst, Tagespflege und den Angehörigen. Hierfür stehen 18 geschulte Betreuerinnen gerne (auch abends) zur Verfügung. Dank festangestellter Fachkräfte ist dadurch eine gesicherte Betreuung garantiert. Der Besuchsdienst bietet: • Spaziergänge und Ausflüge • Begleitung zu Arztbesuchen und Behördengängen • Hilfe im Haushalt und Garten • Unterstützung beim Einkauf, Zubereitung von Mahlzeiten • Unterhaltung, Spielen Wir haben ein offenes Ohr für Sie und gehen je nach Bedarf auf Ihre persönlichen Wünsche ein.

Tobias Volz, Geschäftsinhaber

Dorina Bienert, Pflege

Reflexzonentherapie am Fuß (n. Hanne Marquardt) Die Begegnung über die Füße zum Menschen soll Ihnen eine Einheit von Körper, Geist und Seele geben. Die Therapie harmonisiert den eigenen Energiefluß und regt damit die Selbstheilungskräfte an.

Kursangebote Entnehmen Sie bitte die aktuellen Angebote aus unserer Webseite: www.aktivelebensgestaltung.de

Kontakt

Anabelle Heer, Besuchsdienst

Aktive Lebensgestaltung mit Senioren Von-Steinbeis-Straße 16 | 78476 Allensbach Telefon: 0 75 33 / 9 86 00 | Mobil: 0171 / 8 39 86 00 Telefax: 0 75 33 / 93 39 47 E-Mail: info@aktivelebensgestaltung.de Internet: www.aktivelebensgestaltung.de Geschäftsinhaber: Tobias Volz

Claudia Lickert, Büro

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

23


BODMAN-LUDWIGSHAFEN

HAUS CASA REHA AM BODENSEE

Die Lage Das Haus Casa Reha Seniorenpflegeheim Am Bodensee wurde in einer bezaubernden Wohnlage am Ufer des Bodensees erbaut. Vor dem Haus befindet sich ein liebevoll angelegter Garten mit einem kleinen Sommerhaus und vielen gemütlichen Sitzgruppen. Die weite Natur muss man hier nicht lange suchen. Direkt hinter unserer Grundstücksgrenze findet man das Naturschutzgebiet »Großer Ried«, den Bodensee und die Schweizer Alpen. Aber auch bis zu den nächsten Geschäften, Cafés und der kleinen Eisdiele ist es nur ein kurzer Spaziergang. Mit dem Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln sind wir bequem erreichbar. Der Bahnhof »Ludwigshafen (Bodensee)« ist nur wenige hundert Meter entfernt. Dorthin gelangen Sie auch mit den Bussen der Linien 7375 und 7395.

Die Ausstattung Bei der gemütlichen Ausstattung unseres Hauses haben wir auf die besonderen Anforderungen geachtet, die das Leben im Alter mit sich bringen. Ihr Zimmer und das eigene Bad sind komplett barrierefrei gestaltet. Eine Notrufanlage sorgt dafür, dass Sie zu jeder Tagesund Nachtzeit schnelle und qualifizierte Hilfe erhalten. In allen großzügig geschnittenen Einzel- und Doppelzimmern ist Platz für persönliche Möbel und Erinnerungsstücke. Jedes Zimmer ist selbstverständlich se-

24 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

niorengerecht ausgestattet. Die Räume sind hell und freundlich eingerichtet, haben große Fenster und eigene Badezimmer. Außerdem gehören zu vielen Zimmern kleine Terrassen oder Balkone. Sie können wählen, ob Sie Ihr Zimmer komplett möbliert übernehmen, es lieber selbst einrichten oder die möblierten Räume mit Ihren persönlichen Lieblingsstücken ergänzen.

Wer wir sind Korian Deutschland ist einer der erfahrensten Anbieter für professionelle Pflege und Betreutem Wohnen älterer Menschen in Europa. Das in München angesiedelte Unternehmen betreibt insgesamt mehr als 234 Pflegeeinrichtungen und knapp 30 Ambulante Dienste in Deutschland. Zudem ist Korian Arbeitgeber für mehr als 21.500 Mitarbeiter. Seit dem Jahr 2013 gehört das Unternehmen der französischen Korian Gruppe an. Zudem befinden sich noch weitere Einrichtungen der Gruppe in Italien und Belgien. Somit ist Korian das größte Unternehmen im Bereich der Pflege und Reha in Europa. Wir sind für alle älteren Menschen da, die unsere Unterstützung benötigen. Deshalb arbeiten wir auf vertraglicher Basis nicht nur mit den Pflegekassen zusammen, sondern auch mit Sozialhilfeträgern, die bei Bedarf für einen Teil der Kosten aufkommen. Gerne sind wir Ihnen behilflich, die entsprechenden Anträge zu stellen.


BODMAN-LUDWIGSHAFEN Standort-Infos Bushaltestelle 100 m Bahn  500 m Bundestraße vor dem Haus Nächstgr. Stadt (Stockach) 5 km Café  300 m Bäckerei 300 m Metzgerei 200 m Bank  200 m Post  500 m Kirche 300 m Nächster Arzt 300 m Park/Wanderwege direkt am See

Ausstattung Pflegekräfte weiblich ✓ Pflegekräfte männlich ✓ Einzel-/Doppelzimmer39 Dauer-Pflegeplätze ✓ Kurzzeit-Pflegeplätze5 Hospizdienst ✓ Gottesdienst im Haus ✓ Kirchliche Veranstaltungen ✓ Aufzug  ✓ Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Raucherbereich außen (bei Hütte) ✓ Parkplätze ✓

Besondere Leistungen Gerontopsychiatrische Pflege Dazu gehören an Demenz erkrankte Menschen. Diese Menschen erleben bei uns Wohlbefinden, Zufriedenheit und Wertschätzung. Professionelle Begleitung und Pflege Unser oberstes Gebot ist die Wertschätzung, der uns anvertrauten Bewohner, sie stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Unsere Vision einer modernen Pflege für Senioren basiert auf Professionalität und Qualität. Die individuellen Bedürfnisse und Wünsche sowie die Zufriedenheit unserer Bewohner haben höchste Priorität. Ärztliche Konsultationen Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter koordinieren die Versorgung durch die Hausärzte (es finden regelmäßige Visiten statt), die Beschaffung und Verabreichung der Medikamente sowie die Notfallversorgung. Vielfältiges Tagesprogramm Neben den internen und externen Festen und Ausflügen gehört zur ganzheitlichen Pflege natürlich in einem hohem Maß die Betreuung durch unser ergotherapeutisches Team. Zu diesen Tagesprogrammen gehören unter anderem gruppentherapeutische Aktivitäten wie Handarbeiten, kognitive Spiele, Gymnastik und Sturzprävention, individuelle Betreuung bei der Alltagsgestaltung, Gestaltung von Orientierungshilfen und vieles anderes mehr.

Preise und Bedingungen Informationen über www.bestens-umsorgt.de

Besuchszeiten Besuche jederzeit möglich.

Kontakt Haus Casa Reha Am Bodensee Radolfzeller Straße 34 | 78351 Bodman-Ludwigshafen Telefon: 0 77 73 / 9 38 79-110 | Telefax: 0 77 73 / 9 38 79-999 E-Mail: ambodensee@korian.de Heimleitung: Angelika Jauch Telefon 0 77 73 / 9 38 79-111 Pflegedienstleitung: Birgit Gutknecht Telefon 0 77 73 / 9 38 79-112

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

25


EIGELTINGEN

ID-PFLEGEDIENST HEGAU OST

Weitblick – Einblick – Rundumblick – Ausblick ... ... das bieten Ihnen einige Hegau-Berge von ihrem höchsten Punkt. Wir bieten Ihnen ein Rundum-Paket von Dienstleistungen im Bereich Alten- und Krankenpflege. Nach Einblick in den individuellen Alltag und dem Weitblick für die erforderlichen Pflege- und Betreuungsmaßnahmen, gilt unser Ausblick Ihrem Bedürfnis, so lange wie möglich ein normales, selbstbestimmtes Leben inmitten der Heimatgemeinde zu führen.

Ganzheitlicher Therapieansatz Unser ganzheitlicher Therapieansatz spiegelt sich im hohen Stellenwert der Pflege wider. Denn nur in einer stressfreien, überschaubaren und vertrauensvollen Atmosphäre können sich Heilkräfte voll entfalten. Unsere Schwestern und Pfleger verstehen sich als Partner, die den Menschen in der Krankheit oder seinem Lebensalltag begleiten. Eine ganzheitliche Pflege umhüllt, nährt, entlastet, schafft Raum, reinigt, schützt und harmonisiert. Sie fördert die Selbstständigkeit des Betroffenen.

26 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Individuelles Pflegearrangement Organisieren Sie das Pflegearrangement möglichst unter Beteiligung der gesamten Familie. Es gibt viele Möglichkeiten, die Pflege zu Hause zu gestalten. Nehmen Sie unsere Unterstützungsmöglichkeiten wahr! Nach der Informationssammlung entscheiden alle beteiligten Angehörigen, der Pflegebedürftige und unser Beratungsdienst gemeinsam, welches Arrangement im individuellen Fall gewünscht wird und wie wir es am besten organisieren.

Und das sind unsere Möglichkeiten: • Individuelle Pflege • Behandlungspflege • Grundpflege • Urlaubs-/Verhinderungspflege • Krankenhaus-Nachsorgebehandlung • Dementen-Betreuung • Persönliche Betreuung • Häuslicher Service • Hausnotruf


EIGELTINGEN Einsatzorte • unser Heimatdorf Eigeltingen • Aach • Volkertshausen • Stockach • Liptingen • Emmingen

Besondere Leistungen Zeit ist unser Qualitätsmerkmal für: • Qualifizierte und ausführliche Beratung in unserem Büro oder beim Hausbesuch vor Ort • Bezugspersonen für Ihre Familie • Pflegezeit ist Aufmerksamkeit • Tag- und Nachteinsätze • Qualifizierte Mitarbeiter/-innen Ein engagiertes und fachlich versiertes Team steht rund um die Uhr zur Verfügung. Wir: • arbeiten in der Senioren-WG Unterdorf • übernehmen Verhinderungspflege •  betreuen Demenzkranke mit speziell ausgebildeten Betreuungskräften • bieten Tagesbetreuung an • übernehmen Sterbebegleitung • unterstützen Sie bei allen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten • sind Mitglied in der Alzheimer Gesellschaft

Preise und Bedingungen Pflegeleistungen gem. SGB XI (Pflegegrade 1 - 5). Behandlungspflege gem. SGB V wird von der Krankenkasse übernommen. Wir rechnen direkt mit den Krankenkassen ab. Gerne erstellen wir ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Sprechzeiten 8.00 - 12.00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Kontakt id-Pflegedienst Hegau Ost GmbH Sigrid Küsel Drouven Krebsbachstraße 1 | 78253 Eigeltingen Telefon: 0 77 74 / 92 37 89-0 | Telefax: 0 77 74 / 92 37 89-25 E-Mail: info@id-pflegedienst.de Internet: www.id-pflegedienst.de Rufen Sie uns an: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche! Telefon: 0 77 74 /  92 37 89-0

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

27


ENGEN

SENIOREN-WOHNANLAGE ENGEN (ab Frühjahr 2019)

Unser Senioren-Wohnen In Engen bieten wir ein flexibles Wohnkonzept, das es älteren Menschen ermöglicht, im eigenen Umfeld bis zum letzten Tag selbstbestimmt zu leben. Je nach Bedarf kann Betreuung und Pflege (bis Pflegegrad 5) im Haus individuell dazu gebucht werden. Dies gewährleistet die Sicherheit in der eigenen Wohnung zu bleiben.

Unsere Wohnungen Wir bieten vom kleinen 1 Zimmer-Appartment bis zur großen 4 Zimmerwohnung eine breite Auswahl - so ist für jeden das passende Angebot dabei. Alle unsere Wohnungen sind großzügig geschnitten, barrierefrei, mit einem Aufzug erreichbar, hell und freundlich mit großem Balkon. Unser Hausnotruf mit einem Ansprechpartner (24h) direkt im Haus bietet höchste Sicherheit. Mieter haben darüber hinaus die Möglichkeit sich der bestehenden ambulanten betreuten Senioren-Wohngemeinschaft auf Wunsch anzuschließen.

Individuelle Betreuung und Pflege Der ambulante Pflegedienst „Pflege mit Herz und Zeit“ bietet im Haus eine über 24 Stunden umfassende Unterstützung. Je nach Bedarf in den Bereichen Hauswirtschaft, Betreuung und Pflege.

28 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Die Inanspruchnahme von ambulanten Pflegediensten von außerhalb oder die Versorgung durch Angehörige ist ebenso möglich - so wird ein Höchstmaß an Selbstbestimmung geboten.

Häusliche Umgebung Im Alter sind Senioren oft einsam, was sich durch die Pflegebedürftigkeit noch verstärkt. Irgendwann – oft auch plötzlich – ist man auf die Hilfe Außenstehender angewiesen. Bisher blieb als Lösung oft nur der Weg ins Alters- oder Pflegeheim. Dieses flexible Konzept ermöglicht den Bewohnern weiterhin, ein selbstständiges Leben in eigener häuslicher Umgebung zu führen. Sie können sich ihr Zuhause wie gewohnt mit eigenen Möbeln und allem Vertrauten einrichten. Jeder Bewohner hat eine abgeschlossene Wohnung und kann je nach Bedarf die 24-Stunden-Betreuung im Hause in Anspruch nehmen oder sich der ambulanten Wohngruppe anschließen. Es ist somit ein Leben ganz für sich, aber auch wie in einer großen Familie, für jeden nach seinen Wünschen gestaltbar. Und das Wichtigste: Bei verstärktem Betreuungs- und Pflegebedarf ist ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung nicht mehr notwendig.


ENGEN Standort-Infos Bushaltestelle Bahnhof  Autobahn Nächstgrößere Stadt Café  Bäcker Metzgerei Supermarkt Bank  Post  Kirche Nächster Arzt

Ausstattung 200 m 400 m 2 km 15 km 200 m 200 m 250 m 200 m 300 m 450 m 60 m 350 m

Großzügige altersgerechte Wohnungen/Appartments Große Balkone/Terrassen Großzügiger Garten Garagen Pflegebad Hausnotruf mit 24h Ansprechpartner im Haus Hauseigene Küche Ambulante betreute  Wohngruppen Ambulanter Pflegendienst im Haus

✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓

Das Wichtigste in Kürze: • Großzügige Wohnungen, nach individuellem Bedarf • Haus-Notrufsystem in jeder Wohnung • 24h Ansprechpartner für Notfälle im Haus • Betreuung und Pflege (bis Pflegegrad 5) durch ambulanten Dienst je nach Bedarf • Freie Wahl der Dienstleister • Leben wie in einer Familie durch Anschluss an ambulante Wohngruppe im Haus • In der eigenen Wohnung bis zum letzten Tag

Preise und Bedingungen Die Miete für das Servicewohnen richtet sich nach der Mietfläche. Die Kosten für Pflege und Betreuung richten sich nach Art und Umfang der Pflege. Gern beraten wir Sie individuell, kostenlos und unverbindlich. Wir helfen Ihnen bei der Antragstellung für die Pflegekasse, Krankenkasse und sonstigen Behörden und rechnen direkt mit den Kostenträgern ab.

Unsere Standorte/Häuser Blumberg, Engen (2019), Hilzingen, Markelfingen und Moos (2018)

Kontakt Haus-Plan Grundstück AG (Vermietung) Hegaustraße 6 | 78234 Engen Telefon: 0 77 33 / 99 33 77 | E-Mail: info@hplan.de Internet: www.hplan.de Pflege mit Herz und Zeit OHG (Betreuung und Pflege) Radolfzeller Straße 23/1 | 78315 Radolfzell-Markelfingen Telefon: 0 77 32 / 8 23 69-20 | Mail: kontakt@herz-und-zeit.de Internet: www.herz-und-zeit.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

29


ENGEN

SOZIALSTATION OBERER HEGAU, ST. WOLFGANG Kompetent pflegen - Individuell beraten - Ganzheitlich betreuen 24 Stunden am Tag / 7 Tage in der Woche

Ein selbstbestimmtes Leben führen Wir sind für unsere Klienten ein zuverlässiger Partner, damit diese im Alter, bei Krankheit oder Behinderung möglichst lange ein weitgehend selbstbestimmtes Leben in ihren eigenen vier Wänden führen können. Unser Ziel ist es, Patienten aktivierend zu pflegen, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, Angehörige zu entlasten und Familien bedarfsgerecht zu unterstützen. Auf individuelle Bedürfnisse, Gewohnheiten und Lebensumstände von Klienten und Angehörigen einzugehen gehört für uns ebenso zur ganzheitlichen Betreuung wie situationsangepasstes Arbeiten. Wir beraten kompetent und unterstützen bei der Antragstellung auf Leistungen der Kranken- und Pflegekasse.

Ganzheitliche Betreuung Das körperliche und das seelische Wohl unserer Tagesgäste liegt uns sehr am Herzen. Aufmerksamkeit und persönliche Ansprache sind für uns Menschen unerlässlich. In unserer Tagespflege sorgen wir durch gemeinsame Aktivitäten für Abwechslung im Alltag. Gerade ältere Menschen sind oft alleine und ziehen sich ganz auf ihr häusliches Umfeld zurück. In einer sicheren

30 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Umgebung finden unsere Tagesgäste bei uns die Geborgenheit einer Gruppe, die ihre Selbstständigkeit fördern und möglichst erhalten will. Mit stundenweiser Betreuung von altersverwirrten Menschen hilft unser qualifizierter Besuchsdienst in häuslicher Umgebung bei der Betreuung von demenzkranken Menschen. Dadurch kann zuverlässige Betreuung angeboten werden, die sich individuell an den erkrankten Menschen orientiert. Die pflegenden Angehörigen werden durch geschulte, erfahrene Mitarbeiter stundenweise entlastet. Wer zu Hause gepflegt wird, kann zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen erhalten. Ab 2015 haben alle Pflegebedürftigen einen Anspruch auf zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen. Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten im Rahmen der Entlastungsleistungen. Für die Erhaltung der Selbstständigkeit oder zur Erleichterung der Pflege sind wir bei der Beschaffung von Hilfsmitteln behilflich. Ebenso bieten wir für Ihre eigene Sicherheit ein Hausnotrufsystem an. Im Notfall sind wir über dieses System rund um die Uhr für Sie erreichbar.


ENGEN Einsatzorte • Kranken- und Altenpflege • Hilfe im Haushalt • Nachbarschaftshilfe • Familienpflege • Dorfhelferinnen • Dementenbetreuung • Tagespflege

Sozialstation Oberer Hegau St. Wolfgang

• Hausnotruf • Beratung

Unsere Leistungen Wir erbringen alle Leistungen der Grundpflege, der ärztlich verordneten Behandlungspflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung. Im Urlaubsoder Verhinderungsfall bieten wir Entlastung für pflegende Angehörige. Die Verantwortung für die Pflege eines Angehörigen zu übernehmen, ist in vielerlei Hinsicht nicht einfach. Physische und psychische Veränderungen eines kranken Familienmitgliedes sowie die daraus resultierenden Belastungen sind alleine oft nicht zu bewältigen. Der Alltag verändert sich, die Freizeit ist plötzlich ausgefüllt mit neuen und ungewohnten Verpflichtungen. Solche Veränderungen führen häufig zu hohen Belastungen und Stress. Fachkräfte für Alten- und Krankenpflege und speziell geschulte Hauspflegehelferinnen geben Tipps und Hilfen oder unterstützen aktiv im Haushalt und erleichtern so Ihren Alltag. In unserer Tagespflege bieten wir eine individuelle Betreuung. Hier können unsere Tagesgäste aktiv den Tag erleben.

Bürozeiten 7.00 - 16.00 Uhr, Sprechzeiten nach Vereinbarung.

Kontakt Sozialstation Oberer Hegau St. Wolfgang Schillerstraße 10 a | 78234 Engen Telefon: 0 77 33 / 83 00 | Telefax: 0 77 33 / 59 28 E-Mail: info@sozialstation-engen.de Internet: www.sozialstation-engen.de

Geschäftsführer: Pflegedienstleiterin: Herr Jürgen Holland Frau Senta Heiß E-Mail: juergen.holland@ E-Mail: senta.heiss@ sozialstation-engen.de sozialstation-engen.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

31


GAIENHOFEN

SEEHEIM HÖRI

Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird. Christian Morgenstern

Bei uns daheim …

Individuell zugeschnitten

Das Seeheim Höri ist eine moderne Einrichtung für hohe Lebensqualität im Alter. Wir bieten eine familiäre Wohn- und Lebensatmosphäre für pflegebedürftige und an Demenz erkrankte Menschen, die ihren Lebensabend in einer schönen, wohltuenden Umgebung verbringen möchten. Unser Ziel ist es, Sie dabei zu unterstützen, trotz Ihres Hilfebedarfs ein möglichst selbstständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen, das Ihrer Würde gerecht wird.

Die Größe des Seeheim Höri ist mit 6 Hausgemeinschaften zu 2 x 10 bzw. 2 x 13 und 1 x 8 für Bewohnerinnen und Bewohner angenehm überschaubar.

Vielseitiges Leistungsspektrum

Die Hausgemeinschaften im Seeheim Höri organisieren sich und ihren Alltag im Wesentlichen selbst. Dabei werden die Bewohnerinnen und Bewohner ermuntert, sich aktiv an der Alltagsgestaltung zu beteiligen – zum Beispiel beim Kochen in den speziell gestalteten offenen Wohnküchen der einzelnen Wohnbereiche.

Wir bieten ein vielseitiges Leistungsspektrum. Neben 59 Pflegeplätzen in 55 Einzelzimmern mit eigenem Bad zu je ca. 18 m² sowie 2 Doppelzimmern – in Hausgemeinschaften unterteilt – stehen 10 Betreute Wohnungen mit je ca. 57 m² zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir eine Tagespflege an. Der mehrgliedrige Gebäudekomplex mit seiner funktionalen Architektur ist zeitgemäß und nach den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner überdurchschnittlich komfortabel ausgestattet. Die Außenanlagen und die Umgebung bieten Raum für Bewegung, Geselligkeit oder erholsame Ruhe und sind so gestaltet, dass sowohl ein geschützter Garten, als auch andere Grünanlagen zugänglich sind.

32 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Somit stellt das Seeheim Höri ein umfassendes Angebot zur Verfügung – vom Betreuten Wohnen bis zum Leben in der familienähnlichen Hausgemeinschaft – individuell auf den jeweiligen Bedarf zugeschnitten.

Selbst organisierte Hausgemeinschaften

Einzigartiges Konzept Das sorgfältig ausgewählte Personal ist speziell für die Ansprüche dieses einzigartigen Konzepts geschult und 24 Stunden am Tag dienstbereit. Es wird gewährleistet, dass jede Hausgemeinschaft von festen Bezugspersonen betreut wird, die sich, wie in einer Familie, um alles Wesentliche kümmern.


GAIENHOFEN Standort-Infos

Ausstattung

Bushaltestelle 500 m Bahn  12 km Autobahn 15 km Nächste Stadt (Radolfz.) 11 km Café  500 m Bäckerei 500 m Metzgerei 500 m Supermarkt 500 m Bank  600 m Post  400 m Kirche 700 m Nächster Arzt 500 m Garten/Park/Teich am Haus Bodensee 700 m

Pflegekräfte weiblich Pflegekräfte männlich Einzel-/Doppelzimmer Dauer-Pflegeplätze Kurzzeit-Pflegeplätze Hospizdienst Gottesdienst im Haus Kirchliche Veranstaltungen Aufzug  Sitzmöglichkeiten im Freien Separate Raucherräume Cafeteria Parkplätze

✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ – ✓ ✓

Besondere Leistungen Die Seeheim Höri GmbH als Betreibergesellschaft des Pflegeheims und der 10 Betreuten Wohnungen hat als Betriebskonzept für das Pflegeheim das KDA Wohngruppenkonzept gewählt. Bei der Betreuung im Betreuten Wohnen wenden wir daraus abgeleitet die gleichen Prinzipien an. Ziel dabei ist es, das selbstständige, unabhängige Leben in einer sicheren Umgebung zu garantieren. Die Hilfsangebote sollen im Alltag, in Notsituationen und im Krankheitsfall schnell und einfach organisiert und koordiniert zur Verfügung gestellt werden. Das Projekt baut auf folgenden Prinzipien auf: • Selbstständigkeit • Privatheit • Vertrautheit • Geborgenheit • Eigenverantwortlichkeit

Preise und Bedingungen Im Betreuten Wohnen werden pflegerische Leistungen nach dem Katalog der gesetzlichen Pflegeversicherung bei freier Anbieterwahl angeboten. Grundleistungen: Betreuungspauschale 70 € pro Monat/Person  100 € pro Monat/Paare Wahlleistungen: Einzelabrechnung nach Aufwand

Besuchszeiten Nach Absprache jederzeit.

Kontakt

Singen Radolfzell

Seeheim Höri Gesellschaft für Lebensqualität im Alter mbH

Gaienhofen Konstanz

Ludwig-Finckh-Weg 10 78343 Gaienhofen Telefon: 0 77 35 / 9 37 72-0 | Telefax: 0 77 35 / 9 37 72-12 E-Mail: info@seeheim-hoeri.de | Internet: www.seeheim-höri.de Geschäftsführerin: Anette Schütze

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

33


GOTTMADINGEN

DAHEIM BETREUT - PFLEGE UND BETREUUNG

Herzlich willkommen bei DaheimBetreut Wir sind ein Pflege- und Betreuungsdienst mit Büroräumlichkeiten in Gottmadingen. Unsere Leistungen bieten wir seit über 10 Jahren in der Region Gottmadingen, Singen und Umgebung an. Unsere Einrichtung hat sich darauf spezialisiert Leistungen individuell auf die Wünsche des Kunden abzustimmen und somit auch nach Zeit anzubieten. Schöne Spaziergänge, gemeinsames Frühstücken, Kochen, Putzen oder Basteln gehören neben der Pflege zu unseren alltäglichen Leistungen. Durch dieses Konzept, bei dem wir unsere Leistungen vor allem auf Zeit anbieten, bekommt die menschliche Zuwendung eine noch größere Bedeutung. Auch die Entlastung von Angehörigen ist uns ein großes Anliegen. Nicht nur die Beratungen von Angehörigen, sondern auch Unterstützung bei der Pflege und Betreuung in Urlaubsphasen oder nach Krankenhausaufenthalten ist immer wieder sehr beliebt.

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.

34 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Mit einem Team aus 15 Personen unterschiedlicher Qualifikationen und einen eigenen Fuhrpark nehmen wir uns gerne Zeit für Sie und bieten Ihnen in allen Bereichen eine professionelle Leistung an.


GOTTMADINGEN Einsatzorte • Gottmadingen und Umgebung • Singen und Umgebung

Unsere Leistungen Grundpflege nach SGB 11 • Unterstützung bei Waschen, Duschen, Baden, Zahnpflege, Kämmen, Rasieren etc. • Hilfe bei der Nahrungszubereitung und Nahrungsaufnahme Behandlungspflege nach SGB 5 • Medikamente richten und verabreichen • Nachsorge bei ambulanten Operationen • Blutzuckermessung und Insulininjektion • Spritzen und Verbände Betreuungsleistungen

Daniela Paepke, Inhaberin

• Entlastung und Beratung von Angehörigen • Individuelle Alltagsbegleitung • Gemütliche Spaziergänge • Begleitung bei Arztbesuchen, Einkäufen, Veranstaltungen, etc. Hauswirtschaftliche Versorgung • Reinigen der Wohnung, Waschen und Bügeln • Essen kochen, Spülen Petra Gabriel, stellv. Geschäftsltg.

Preise und Bedingungen Unsere Leistungen sind über die Kranken- und Pflegekasse abrechenbar.

Büro-Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 9 - 13 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Kontakt

Petra Knecht, Pflegedienstleitung

DaheimBetreut Rieslasinger Straße 2 | 78244 Gottmadingen Telefon: 0 77 31 / 18 71 37 | Telefax: 0 77 31 / 9751672 E-Mail: info@daheim-betreut.net Internet: www.daheim-betreut.net Inhaberin: Daniela Paepke

Ulrike Betz, stellv. Pflegedienstltg.

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

35


HILZINGEN

SENIOREN-WOHNANLAGE HILZINGEN

Unser Senioren-Wohnen In Hilzingen bieten wir ein flexibles Wohnkonzept, das es älteren Menschen ermöglicht, im eigenen Umfeld bis zum letzten Tag selbstbestimmt zu leben. Je nach Bedarf kann Betreuung und Pflege (bis Pflegegrad 5) im Haus individuell dazu gebucht werden. Dies gewährleistet die Sicherheit in der eigenen Wohnung zu bleiben.

Unsere Wohnungen Wir bieten vom kleinen 1 Zimmer-Appartment bis zur großen 4 Zimmerwohnung eine breite Auswahl - so ist für jeden das passende Angebot dabei. Alle unsere Wohnungen sind großzügig geschnitten, barrierefrei, mit einem Aufzug erreichbar, hell und freundlich mit großem Balkon. Unser Hausnotruf mit einem Ansprechpartner (24h) direkt im Haus bietet höchste Sicherheit. Mieter haben darüber hinaus die Möglichkeit sich der bestehenden ambulanten betreuten Senioren-Wohngemeinschaft auf Wunsch anzuschließen.

Individuelle Betreuung und Pflege Der ambulante Pflegedienst „Pflege mit Herz und Zeit“ bietet im Haus eine über 24 Stunden umfassende Unterstützung. Je nach Bedarf in den Bereichen Hauswirtschaft, Betreuung und Pflege.

36 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Die Inanspruchnahme von ambulanten Pflegediensten von außerhalb oder die Versorgung durch Angehörige ist ebenso möglich - so wird ein Höchstmaß an Selbstbestimmung geboten.

Häusliche Umgebung Im Alter sind Senioren oft einsam, was sich durch die Pflegebedürftigkeit noch verstärkt. Irgendwann – oft auch plötzlich – ist man auf die Hilfe Außenstehender angewiesen. Bisher blieb als Lösung oft nur der Weg ins Alters- oder Pflegeheim. Dieses flexible Konzept ermöglicht den Bewohnern weiterhin, ein selbstständiges Leben in eigener häuslicher Umgebung zu führen. Sie können sich ihr Zuhause wie gewohnt mit eigenen Möbeln und allem Vertrauten einrichten. Jeder Bewohner hat eine abgeschlossene Wohnung und kann je nach Bedarf die 24-Stunden-Betreuung im Hause in Anspruch nehmen oder sich der ambulanten Wohngruppe anschließen. Es ist somit ein Leben ganz für sich, aber auch wie in einer großen Familie, für jeden nach seinen Wünschen gestaltbar. Und das Wichtigste: Bei verstärktem Betreuungs- und Pflegebedarf ist ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung nicht mehr notwendig.


HILZINGEN Standort-Infos Bushaltestelle Bahn  Autobahn Nächstgrößere Stadt Café  Bäckerei Metzgerei Supermarkt Bank  Post  Kirche Nächster Arzt Seenähe

Ausstattung 150 m 5 km 1 km 5 km 200 m 200 m 500 m 200 m 200 m 200 m 400 m 200 m 20 km

Großzügige altersgerechte Wohnungen/Appartments Große Balkone/Terrassen Großzügiger Garten Garagen Pflegebad Hausnotruf mit 24h Ansprechpartner im Haus Hauseigene Küche Ambulante betreute  Wohngruppen Ambulanter Pflegendienst im Haus

✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓

Das Wichtigste in Kürze: • Großzügige Wohnungen, nach individuellem Bedarf • Haus-Notrufsystem in jeder Wohnung • 24h Ansprechpartner für Notfälle im Haus • Betreuung und Pflege (bis Pflegegrad 5) durch ambulanten Dienst je nach Bedarf • Freie Wahl der Dienstleister • Leben wie in einer Familie durch Anschluss an ambulante Wohngruppe im Haus • In der eigenen Wohnung bis zum letzten Tag

Preise und Bedingungen Die Miete für das Servicewohnen richtet sich nach der Mietfläche. Die Kosten für Pflege und Betreuung richten sich nach Art und Umfang der Pflege. Gern beraten wir Sie individuell, kostenlos und unverbindlich. Wir helfen Ihnen bei der Antragstellung für die Pflegekasse, Krankenkasse und sonstigen Behörden und rechnen direkt mit den Kostenträgern ab.

Unsere Standorte/Häuser Blumberg, Engen (2019), Hilzingen, Markelfingen und Moos (2018)

Kontakt Haus-Plan Grundstück AG (Vermietung) Hegaustraße 6 | 78234 Engen Telefon: 0 77 33 / 99 33 77 | E-Mail: info@hplan.de Internet: www.hplan.de Pflege mit Herz und Zeit OHG (Betreuung und Pflege) Radolfzeller Straße 23/1 | 78315 Radolfzell-Markelfingen Telefon: 0 77 32 / 8 23 69-20 | Mail: kontakt@herz-und-zeit.de Internet: www.herz-und-zeit.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

37


KONSTANZ

HAUS CHRISTINA

Unser Haus

Pflegekonzept

Das Haus ChrisTina bietet älteren pflegebedürftigen Menschen ein Zuhause in einer überschaubaren und familiären Umgebung. In unmittelbarer Nähe befinden sich das Stadttheater und das altkatholische Münster. Gegenüber locken der Stadtgarten mit Freiluftkonzerten und der Hafen mit einem Blick über den Bodensee oder gar einem Schiffsausflug. Ebenfalls auf kurzem Fußweg sind Cafés, Restaurants und Geschäfte in der Altstadt erreichbar. Bus und Bahn halten nahezu vor der Haustür. In unserem Garten und im Halbschatten der großen Rotbuche genießen unsere Bewohner die warmen Tage des Jahres. Zum wohnlichen Charme unseres Hauses tragen die zahlreichen alten Möbel, Gemälde und Einrichtungsstücke bei.

Unser Pflegekonzept basiert auf dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel. Wir bieten eine individuell abgestimmte Pflege für Menschen mit leichter bis schwerer Pflegebedürftigkeit. Jeder Bewohner erhält eine eigene Pflegeplanung, die wir mit dem Bewohner und seinen Angehörigen erstellen. Art und Umfang der Pflege orientiert sich an der Bedürftigkeit, den Wünschen und der Biografie des Bewohners. Mit Hilfe des Pflegeprozesses beurteilen wir den Erfolg unserer Pflegemaßnahmen und können diese jederzeit der aktuellen Situation entsprechend anpassen. Ein weitgehend selbstständiges und würdevolles Leben einerseits und optimale Pflege andererseits zu ermöglichen, sind die Ziele des gesamten Pflegeprozesses.

Unser Leitbild Jedem unserer Bewohner begegnen wir mit dem gleichen Maß an Achtung, Sensibilität und Geduld. Unser Pflegekonzept basiert auf einem respektvollen Umgang mit Menschen. Alle Pflegemaßnahmen sollen unsere Bewohner bei einem weitgehend selbstständigen Leben unterstützen. Unser pflegerisches Handeln hat die Aufgabe, Gesundheit und Wohlbefinden zu erhalten, aber auch Leiden zu lindern sowie ein würdevolles Sterben zu ermöglichen.

38 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Pflegerische Betreuung Unser kompetentes und engagiertes Pflegeteam sichert rund um die Uhr die pflegerische Betreuung. Eine auf die jeweiligen Bedürfnisse und Lebenssituation abgestimmte Tagesstruktur gibt unseren Bewohnern Halt und Sicherheit. Wir legen großen Wert auf eine persönliche Beziehung zu pflegebedürftigen und demenziell erkrankten Menschen und schließen auch deren Angehörige mit ein. Auf diese Weise fühlen sich alle angenommen. Das macht die angenehme Atmosphäre in unserem Haus aus.


KONSTANZ Standort-Infos Bushaltestelle Bahn Café Bäckerei Metzgerei Supermarkt Bank Post Kirche Nächster Arzt Stadtgarten/Bodensee

Ausstattung 10 m 150 m 20 m 100 m 150 m 150 m 100 m 100 m 100 m 100 m 50 m

Pflegekräfte weiblich ✓ Pflegekräfte männlich ✓ Einzel-/Doppelzimmer20/36 Dauer-Pflegeplätze ✓ Kurzzeit-Pflegeplätze ✓ Hospizdienst ✓ Gottesdienst im Haus ✓ Kirchliche Veranstaltungen ✓ Aufzug  ✓ Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Cafeteria ✓ Parkplätze ✓ Ärzte kommen ins Haus ✓

Besondere Leistungen • Stationäre Pflege Ein- und Mehrbettzimmer (meist mit eigenem Bad) mit TV-Anschluss, und Telefonanschluss (auf Wunsch), auf jedem Stockwerk ein großes Pflegebad mit behindertengerechter Badewanne und Toilette, Notrufsystem • Kurzzeitpflege • Soziale Betreuung zur Förderung der Gemeinschaft durch eine Beschäftigungstherapeutin mit langjähriger Berufserfahrung im gerontopsychiatrischen Bereich. Die vielfältigen Angebote sind auf die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Bewohner zugeschnitten • Ärztliche Betreuung und Medikamente • Gottesdienste und Seelsorge • Hauseigene Küche • Friseur und Pediküre kommen ins Haus • Hauseigene Wäscherei • Eigener Haustechniker

Preise und Bedingungen Pflegeleistung gem. SGB XI (Pflegegrade 1 - 5) und Behandlungspflege gem. SGB V werden von der Krankenkasse übernommen. Nähere Angaben finden Sie unter www.haus-chris-tina.de Gerne erstellen wir ein unverbindliches Angebot.

Sprechzeiten Büro Mo - Fr von 9 - 12 Uhr und von 14 - 17 Uhr und nach Vereinbarung.

Kontakt Haus ChrisTina Pflegeheim GmbH Konzilstraße 5 | 78462 Konstanz Telefon: 0 75 31 / 2 39 20 | Telefax: 0 75 31 / 1 67 41 Internet: www.haus-chris-tina.de Heimleitung: Hansjürgen Schumacher E-Mail: H.Schumacher@haus-chris-tina.de Pflegedienstleitung: Tina Schumacher E-Mail: pdl@haus-chris-tina.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

39


KONSTANZ

KWA PARKSTIFT ROSENAU

Das Wohnstift Das KWA Parkstift Rosenau in Konstanz liegt direkt am Bodensee in einer großen Parkanlage. Komfortable Ein-, Zwei- und Dreizimmerwohnungen stehen den Bewohnern zur Verfügung. Sie sind alle barrierefrei, mit Balkon und Blick auf den See oder in die gepflegte Parkanlage. Bei uns genießen Sie den Service eines Hotels und eine Vielzahl an attraktiven Gemeinschaftseinrichtungen und interessanten Veranstaltungen. Ob Konzerte, Lesungen oder Ausflüge – für Abwechslung ist gesorgt.

Betreutes Wohnen Ergänzt wird das Wohnstiftsangebot durch die benachbarte betreute Wohnanlage. Die Bewohner der insgesamt 32 großzügigen Wohnungen können jederzeit auf die Angebote und den Service des Wohnstiftes zurückgreifen.

Begleitung und Pflege Geborgen sein, geliebte Gewohnheiten selbstbestimmt fortführen, sich sicher fühlen, begleitet von vertrauten, freundlichen Mitarbeitern, eine individuell abgestimmte und fachlich angemessene Pflege – mit diesen Worten lässt sich unser Pflegekonzept kurz zusammenfassen.

40 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Unabhängig davon, ob unsere Bewohner in ihrer Stiftswohnung oder im Pflegezimmer von Haus Loretto – unserem stationären Wohnbereich Pflege – von uns begleitet und gepflegt werden, immer steht die Förderung ihres Wohlbefindens im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Leben, so wie ich es will In Konstanz setzen wir zum ersten Mal ein Konzept um, bei dem wir alle Sparten des Wohnens im Alter an einem Ort bedienen: • Stiftswohnen im KWA Parkstift Rosenau • Betreutes Wohnen: Seniorenwohnen am Bodensee • Pflegehaus: KWA Haus Loretto

Vielfältige Aktivitäten Ob individuell oder in Gesellschaft – wir bieten Ihnen Raum und Angebote für vielfältige Aktivitäten in unserem KWA-Stift. Zum umfangreichen kulturellen Angebot von Konstanz zählt u. a. das älteste noch bespielte Stadttheater Deutschlands. Attraktiv sind auch die vielfältigen sportlichen Angebote: u. a. Tennis, Golf, Reiten, Thermalbad und natürlich alle Möglichkeiten, die der Bodensee zu bieten hat.


KONSTANZ Standort-Infos Bushaltestelle 70 m Bahn  3,5 km Autobahn 15 km Nächstgr. Stadt (Zürich) 71 km Café  650 m Bäckerei 1,5 km Metzgerei 1,6 km Supermarkt 1,6 km Bank  im Haus Post  1,7 km Kirche 1,0 km Nächster Arzt 700 m Garten/Park/Teich am Haus

Ausstattung Pflegekräfte weiblich ✓ Pflegekräfte männlich ✓ Einzel-/Do.-Zi./3-Zi.-Whg.110/125/9 Dauer-Pflegeplätze59 Kurzzeit-Pflegeplätze– Hospizdienst ✓ Gottesdienst im Haus ✓ Kirchliche Veranstaltungen ✓ Aufzug  ✓ Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Separate Raucherräume – Cafeteria ✓ Parkplätze ✓

Besondere Leistungen Die Angebote auf einen Blick: • Rezeptionsservice, Bankservice, Allgemeine Betreuung und Beratung • Hauswirtschafts- und Hausmeisterservice • Mittagsmenü aus eigener Küche, Speisen auch im Appartement möglich • Notrufbereitschaft rund um die Uhr • Individuell angepasste Betreuungs- und Pflegeleistungen • Kulturelle Angebote, Ausflüge, Reisen • Gästezimmer zum Probewohnen, für Urlaub oder zur Genesung • Friseur, Kosmetik und Fußpflege • Schwimmbad mit Sauna und Physikalische Therapie • Einkaufsmöglichkeiten im Haus • Hauseigene Bibliothek, Internetraum, Kegelbahn • Direkter Seezugang Um unser Haus näher kennenzulernen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit des Probewohnens. Außerdem bieten wir wöchentliche Hausführungen an. Bei Interesse können Sie sich gerne bei uns anmelden. Wir freuen uns auf Sie!

Preise und Bedingungen Preise der Appartements richten sich jeweils nach Größe und Lage. Pflegeleistungen gem. SGB XI (Pflegegrade 1 - 5). Behandlungspflege gem. SGB V wird von der Krankenkasse übernommen. Wir rechnen dann direkt mit den Krankenkassen ab.

Sprechzeiten 9.00 - 16.00 Uhr

Kontakt KWA Parkstift Rosenau Eichhornstraße 56 | 78464 Konstanz Kundenbetreuung/Beratung: Sarah Herrmann, Telefon: 07531 / 805-999 E-Mail: herrmann-sarah@kwa.de Manuela Knöpfle-Maier, Telefon: 07531 / 805-945 knoepfle-manuela@kwa.de Kundenbetreuung /Öffentlichkeitsarbeit: Marina Gernard, Tel.: 07531 / 805-796, E-Mail: gernard-marina@kwa.de Leitung Ambulanter Pflegedienst und Pflegehaus Loretto: Melanie Kirchgässner, Telefon: 07531 / 805-770 E-Mail: kirchgaessner-melanie@kwa.de www.kwa.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

41


KONSTANZ

MALTESER SENIORENZENTRUM AM FÜRSTENBERG

Über uns Mit nahezu 1.200 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir Malteser im ganzen Bodenseeraum für Sie da – auch in Ihrer Nähe. Wir engagieren uns in der Notfallhilfe, der Jugendarbeit und für Senioren. Von mobiler sozialer Hilfe und häuslicher Pflege, über Fahrdienste bis hin zum Menüservice bieten wir Ihnen eine breite Palette von Diensten an, die Ihnen Ihr Leben in der eigenen Wohnung einfacher machen. Bei all dem geht es uns vor allem um eines: Hilfe, die von Herzen kommt.

Das Seniorenzentrum am Fürstenberg Im dritten Lebensabschnitt will die Entscheidung für ein neues Zuhause gut überlegt und geplant sein. Viele neue Bedürfnisse und Wünsche für Menschen im Ruhestand genießen hohe Priorität: Sicherheit und Sorglosigkeit sowie größtmögliche Unabhängigkeit und eine hohe Lebensqualität. Die Malteser in Konstanz bieten eine Wohnform, die Ihren individuellen Vorstellungen gerecht wird: Ein Zuhause, das Ihre liebgewonnenen Gewohnheiten mit ganz neuen Möglichkeiten und Perspektiven verbindet. Wir stellen Ihnen hier das Malteser Seniorenzentrum am Fürstenberg in Konstanz vor. Ein Haus zum Leben – allein oder in der Gemeinschaft. Ein Ort der Begegnung und des Rückzugs. Eine Wohnanlage mit Wohlfühl-Faktor, die durch Qualität, Kompetenz und Leistung über-

42 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

zeugt. Wohnen Sie zentral in einer freundlich betreuten Umgebung, genießen Sie unser abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot und unseren leckeren Mittagstisch. Lassen Sie sich von unseren Freizeitangeboten überraschen.

Wir sind da, wenn Sie uns brauchen Wir Malteser im Malteser Seniorenzentrum am Fürstenberg sind da, wenn Sie uns brauchen. Per Knopfdruck stehen wir 24 Stunden für Sie bereit – einfach per Hausnotruf. Unsere Pflegedienstleitung ist täglich für Sie verfügbar. Pflegedienst, Menüservice, Hausnotruf, Besuchs- und Betreuungsdienste haben ihren Sitz im Malteser Seniorenzentrum am Fürstenberg – das heißt, Ihre Ansprechpartner sind immer vor Ort.

Beratung Für eine umfassende Beratung kommen wir gerne zu Ihnen nach Hause oder auch in die Klinik. Uns ist es wichtig, Sie individuell und persönlich zu beraten, und das kostenfrei und unverbindlich. Im Auftrag der beiden im Haus befindlichen SeniorenWohngemeinschaften stehen wir Ihnen gerne auch für einen Besichtigungstermin zur Verfügung. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


KONSTANZ Standort-Infos Bushaltestelle Bahn  Autobahn  Café  Bäckerei Metzgerei Supermarkt Bank  Post  Kirche Nächster Arzt Garten/Park/Teich

50 m 2 km 15 km 50 m 50 m 50 m 50 m 100 m 150 m 300 m 150 m am Haus

Ausstattung Pflegekräfte weiblich ✓ Pflegekräfte männlich ✓ Seniorenwohnungen10 Plätze in Senioren-Wohngem.: WG I (Einzelzimmer) 9 WG II (Einzelzimmer) 11 Hospizdienst ✓ Gottesdienst im Haus – Kirchliche Veranstaltungen ✓ Aufzug  ✓ Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Separate Raucherräume – Cafeteria ✓ Parkplätze ✓

Besondere Leistungen Betreutes Wohnen: Sie gestalten Ihr Leben so, wie es Ihren Wünschen entspricht - und haben jederzeit die Gewissheit, sich im Bedarfsfall auf kompetente Hilfe verlassen zu können. Senioren-Wohngemeinschaft: Im Haus befinden sich zwei, von den Maltesern ambulant betreute Senioren-Wohngemeinschaften. Sie leben selbstbestimmt. Das heißt, die Senioren-Wohngemeinschaft regelt und bestimmt ihren Alltag mit Hilfe unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst, nach eigenen Wünschen und Vorstellungen. Ambulante Pflege: Die qualifizierten Malteser Pflegekräfte leisten Grund- und Behandlungspflege, bieten hauswirtschaftliche Versorgung an, übernehmen die Verhinderungspflege und vermitteln bei Bedarf weitere Hilfsangebote. Ergänzende Dienste: 24-Stunden-Hausnotruf, Menüservice, Individuelle Pflegeschulungen, Friedhofsbegleitdienst, Fahrdienst für behinderte Menschen, Krankentransporte, Besuchsdienst, Malteserruf, unsere Besucher auf vier Pfoten, gemeinsame Grillabende, betreute Seniorennachmittage, Lesungen, Tagesausflüge u.v.m.

Entlastung pflegender Angehöriger Betreuungsgruppen für demenziell veränderte Menschen In drei betreuten Gruppen treffen sich wöchentlich Senioren zu verschiedenen Aktivitäten, wie Sitztanz, Gedächtnistraining, Spiele und genießen gemeinsam Kaffee und Kuchen. Im Mittelpunkt stehen hier demenziell veränderte Menschen. Unser Fahrdienst steht zur Verfügung.

Preise und Bedingungen Pflege- und Betreuungsleistungen gem. SGB XI (alle Pflegegrade). Behandlungspflege gem. SGB V wird von der Krankenkasse übernommen. Wir rechnen direkt mit den Kranken- und Pflegekassen ab. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Besuchszeiten 8.30 - 16.30 Uhr

Kontakt Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH Seniorenzentrum am Fürstenberg Fürstenbergstraße 68 – 72 | 78464 Konstanz Telefon: 0 75 31 / 81 04-84 | Telefax: 0 75 31 / 81 04-83 Bezirksgeschäftsführer: Jürgen Raupp E-Mail: Pflege.Konstanz@malteser.org Internet: www.malteser-bodensee.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

43


KONSTANZ

PARITÄTISCHE SOZIALDIENSTE GMBH

Teilhabe statt Ausgrenzung – individuelle Förderung psychisch kranker Menschen Die Paritätische Sozialdienste GmbH bietet in Konstanz Wohnen und Arbeit für psychisch chronisch kranke Menschen im stationären und ambulanten Bereich an. Ein weiteres Angebot ist der Menüdienst für Senioren, Schulen und Kindergärten. Als Einrichtung der Wiedereingliederungshilfe nach SGB XII ist das Ziel die weitmöglichste Integration der Menschen in die Gesellschaft. Die Förderung der Selbstständigkeit der Bewohner und Klienten steht hierbei im Vordergrund. Eine individuell abgestimmte Förderplanung gewährleistet Tagesstruktur in den Bereichen Arbeit, Wohnen und Freizeit. In der Arbeitstherapie bieten wir Angebote aus den Bereichen Werkstatt, Küche und Wäscherei. Unser Leitbild verpflichtet uns, die Inklusion der von uns zu betreuenden Menschen zu fördern, ihnen mehr Teilhabe und Selbstbestimmung zu ermöglichen und ein verstärktes Zugehörigkeitsgefühl zu geben.

Wir arbeiten nach festgelegten Qualitätsstandards.

44 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Betreutes Wohnen für psychisch chronisch Kranke Das Wohnheim „Haus am Briel“ war bei Gründung die erste Einrichtung zur Wiedereingliederung psychisch kranker Menschen in Baden-Württemberg und ist heute eine der größten Einrichtungen im Landkreis Konstanz für seelisch behinderte und psychisch kranke Menschen: • zentrumsnahe Lage im Stadtteil Konstanz-Petershausen am Bodensee • 1000 m² Gesamtfläche, 400 m² Garten, 20 m² Terrasse • 200 m² Werkstatt, 100 m² Wäscherei, 50 m² Küche • 100 m² Speisesaal mit Sonnenterrasse • 2 Aufenthalts- und Medienräume • 21 Einzelzimmer im Wohnheim • 8 Wohngemeinschaften in ausgelagerten Wohnheimplätzen • Betreuung durch qualifiziertes Fachpersonal • Ambulant betreutes Wohnen und Tagesstruktur für Senioren im Pfeiferhölzle Zielgruppe sind erwachsene Menschen mit chronisch psychischen Erkrankungen ohne primäre Suchterkrankung und Bereitschaft zur Mitarbeit an unserem Angebot. Im ambulant betreuten Wohnen werden die Klienten von Sozialarbeitern unterstützt und leben hierbei in der eigenen Wohnung.


KONSTANZ Standort-Infos Bushaltestelle 200 m Bahn 500 m Bundesstraße/Autobahn 2 km Innenstadt 2 km Café 500 m Bäckerei 200 m Metzgerei 500 m Supermarkt 300 m Bank 500 m Post 500 m Kirche 100 m Nächster Arzt 300 m Garten/Park/Teich 500 m

Ausstattung Betreuungskräfte15 Einzelzimmer im Wohnheim 21 Wohnungen im Wohnheim 8 Dauer-Pflegeplätze– Kurzzeit-Pflegeplätze ausgelagert Hospizdienst– Gottesdienst im Haus – Kirchliche Veranstaltungen – Aufzug  – Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Cafeteria– Parkplätze

Besondere Leistungen • Stationäres Wohnen • Ambulant betreutes Wohnen • Tagesstruktur für psychisch kranke Senioren • Niederschwelliges Arbeitsangebot für externe Maßnahmenteilnehmer •  Menüdienst f. Senioren, hilfsbedürftige Personen, Schulen u. Kindergärten Integrationsfirmen: • Indigo gGmbH Menüdienst: Lieferung von frisch gekochtem Mittagessen an 365 Tagen im Jahr bis an Ihre Haustür. Wir liefern gutbürgerliches oder vegetarisches Essen. Wir liefern in Mehrwegverpackung – umweltfreundlich und pünktlich. Unser ‚PARITÄTMOBIL’ fährt von Konstanz, Bodanrück über Allensbach nach Radolfzell bis Überlingen. Bestellen Sie Ihr kostenloses Probemenü! Weitere Informationen erhalten Sie unter 0 75 31 / 6 20 80

Preise und Bedingungen Eingliederungshilfe nach SGB XII / Menüdienst: auf Anfrage

Sprechzeiten Nach Vereinbarung. Töpflesgucker – Menüdienst für Senioren und hilfebedürftige Menschen

Zaubertopf – Gesundes und preiswertes Essen für Schulen und Kindergärten

Kontakt Paritätische Sozialdienste GmbH Am Briel 40 | 78467 Konstanz Telefon: 0 75 31 / 89 26 69-0 | Telefax: 0 75 31 / 89 26 69-24 Geschäftsführung: Andreas Effinger E-Mail: info@paritaet-kn.de | Internet: www.paritaet-kn.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

45


KONSTANZ

SPITALSTIFTUNG KONSTANZ - FÜR ALLE FÄLLE

Vier Pflegeheime in Konstanz

Individuelles Leben ermöglichen

Die Spitalstiftung Konstanz ist eine der ältesten Bürgerstiftungen Deutschlands. Ihr Angebotsschwerpunkt ist die Altenpflege. Die vier Pflegeheime der Stiftung befinden sich auf dem Konstanzer Stadtgebiet verteilt, in Petershausen (Luisenheim und Haus Salzberg), Paradies (Haus Talgarten) und Wollmatingen (Haus Urisberg). Alle Einrichtungen sind vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) mit sehr guten Noten bewertet worden.

Als professionelle Anbieter in der Altenpflege verstehen wir die bei uns lebenden Bewohnerinnen und Bewohner als individuelle Persönlichkeiten. Unser Ansatz ist die ganzheitliche, aktivierende Pflege. Ziel aller Einrichtungen ist es, durch respektvollen und mitmenschlichen Umgang Pflege und Betreuung zum Instrument eines weitgehend selbstbestimmten Lebens zu machen. Deshalb umfasst unser Pflegekonzept ein breites Spektrum an Versorgungsmöglichkeiten und Dienstleistungen.

Tagespflege, Ambulanter Dienst, Betreutes Wohnen, Dementen-WG Die Tagespflege „Hand in Hand“ ist im Haus Luisenheim untergebracht und bietet pflegenden Angehörigen eine Auszeit über den Tag.  Der Ambulante Pflegedienst versorgt hauptsächlich - aber nicht nur - ältere Personen in ihren eigenen vier Wänden. Das Konzept „Betreutes Wohnen“ bieten wir im Haus Talgarten und am Georg-Elser-Platz an. Zwei Wohngemeinschaften für ältere Menschen (z. T. für demenziell Betroffene) gehören seit kurzem zum Portfolio der Spitalstiftung.

46 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Fürsorge und Qualität Jeder Mensch soll durch unsere Fürsorge ein Maximum an Qualität erhalten können.

Eine familiäre Atmosphäre Bei der Spitalstiftung Konstanz beziehen wir unsere Bewohnerinnen und Bewohner sowie deren Angehörige in die Gestaltung des Pflege- und Betreuungsprozesses ein. Kontakte zu Angehörigen und ehrenamtlichen Hilfen stehen im Dienst einer familiären Atmosphäre.


KONSTANZ Ausstattung Betreuungskräfte weiblich Betreuungskräfte männlich Einzel-/Doppelzimmer Dauerpflegeplätze Kurzzeitpflegeplätze Tagespflege

✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓

Hospizdienst Gottesdienst im Haus Kirchliche Veranstaltungen Aufzug  Sitzmöglichkeiten im Freien Zus. Betr. für Demenzkranke

✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓

Besondere Leistungen Dauerpflege, Kurzzeitpflege, Tagespflege, Amb. Dienst, Betreutes Wohnen Therapie- und Betreuungsangebote Gedächtnistraining, Sturzprävention, Erinnerungsarbeit, Einsatz der Robbe „Paro“, Sitzgymnastik, Beschäftigungstherapie, Bewegungsangebote, Paralleltandem Freizeit und Kultur Ausflüge, Wochenmarktbesuche, Hand- und Werkarbeiten, Malgruppe, Basteln, Singen, Musizieren, Hand- und Werkarbeiten, Spielen, Stammtisch, Feste und Feiern, Spaziergänge Serviceangebote Friseur, Fußpflege, Fahrdienst (Tagespflege), Angehörigenberatung, eigene Küche (altersgerecht, Berücksichtigung v. Diäten u. Allergien), Pflegebäder

Wertvolle Information! Mit der Einführung des neuen Pflegestärkungsgesetzes 2017 haben sich die Leistungen für die Tagespflege weiter verbessert: + Die Pflegekassen bezahlen erheblich höhere monatlichen Beträge. + Auch an Demenz erkrankte Menschen werden mit höheren Leistungsbeträgen in besonderer Weise berücksichtigt. + Viele Betroffene wählen für ihren Angehörigen einen Pflegemix, bestehend aus Leistungen der Tagespflege und des Ambulanten Dienstes. Seit 2015 werden diese Leistungen von den Pflegekassen getrennt bezuschusst. Übrigens: Auf Wunsch organisieren wir einen Fahrdienst vom Malteser Pflegedienst für Sie. Die Transportkosten übernimmt die Pflegekasse.

Preise Pflege- und Betreuungsleistungen gem. SGB XI (Pflegegrad 1, 2, 3, 4, 5). Wir rechnen direkt mit den Pflegekassen ab. Gerne beraten wir Sie individuell und unverbindlich.

Kontakt Spitalstiftung Konstanz Luisenstraße 9 | 78464 Konstanz Telefon: (0 75 31) 801-3001 | Telefax: (0 75 31) 801-3009 E-Mail: info@spitalstiftung-konstanz.de Ausführliche Informationen zu allen Einrichtungen der Spitalstiftung Konstanz: www.spitalstiftung-konstanz.de Zu jeder Einrichtung ist ein Flyer erschienen. Diese können Sie bei uns anfordern.

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

47


KONSTANZ

TOLL BETREUUNG UND PFLEGE 24 Stunden Pflege und Betreuung im eigenen Zuhause

Selbstbestimmt zu Hause leben

Fest angestellte Pflegekräfte aus Deutschland

24 Stunden Pflege und Betreuung im eigenen Zuhause mit deutschen Pflegekräften im Raum Konstanz und Bodensee. Alle unsere Pflegekräfte sind fest im Unternehmen angestellt und rund um die Uhr im Haus der Kunden anwesend. Sie sind geschult und arbeiten aus Überzeugung in der Pflege und Betreuung. Sie leisten die Grundpflege und führen den Haushalt. Dabei stehen sie nicht unter Zeitdruck und die Kunden behalten ihren gewohnten Lebensrhythmus bei. Die Pflegekräfte passen die Pflege und Betreuung den persönlichen Möglichkeiten und Bedürfnissen der Kunden an und berücksichtigen deren individuelle Wünsche und Vorlieben. Denn jede Pflegesituation ist einzigartig – wie die Persönlichkeiten der Kunden.

Damit die Kommunikation mit den Kunden, Angehörigen und dem sozialen Umfeld der Kunden sichergestellt ist, kommen bei Toll Betreuung und Pflege nur deutsche Pflegekräfte zum Einsatz. Während ihres Einsatzes werden sie regelmäßig von den examinierten Pflegefachkräften des regionalen Einsatzbüros in Konstanz betreut und unterstützt. Nach jeweils zwei Wochen wechseln sich die Pflegekräfte an der Pflegestelle ab. So ist sichergestellt, dass die Pflege immer von frisch ausgeruhten und motivierten Kräften geleistet wird.

Individuelle Pflege nach Maß Für jede denkbare Pflegesituation ist Toll Betreuung und Pflege in der Lage, die passende Pflege zu leisten: Bei kurzzeitiger Pflege nach Krankenhausentlassung oder bei Verhinderungspflege zur Entlastung pflegender Angehöriger ist Toll Betreuung und Pflege ebenso kompetent wie bei der Langzeitpflege für Menschen mit hohem Pflege- und Betreuungsbedarf. Daher wird an jeder Pflegestelle eine ganz individuelle und auf die speziellen Anforderungen und Bedürfnisse zugeschnittene Pflege und Betreuung geleistet.

48 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Häusliche Pflege in Markenqualität Toll Betreuung und Pflege versteht sich als Qualitätsführer der häuslichen Rundumpflege. Ein Versorgungsvertrag nach SGB XI unterstreicht diesen Anspruch. Durch den Versorgungsvertrag können die Kunden von Toll Betreuung und Pflege bei ihrer Pflegeversicherung Pflegesachleistungen geltend machen. Diese sind in der Regel doppelt so hoch wie das Pflegegeld, das gezahlt wird, wenn die Angehörigen selbst pflegen oder einen Pflegedienst beauftragen, der keinen Versorgungsvertrag hat. Toll Betreuung und Pflege unterliegt regelmäßig den strengen Prüfungen des MDK. Dabei werden die Pflegedokumentation, die Pflegeleistung und die Zufriedenheit der Kunden überprüft. Seit 2013 erhält das Unternehmen regelmäßig die Bestnote 1,0.


KONSTANZ Einsatzorte • Konstanz mit allen Ortsteilen • Überall rund um die Bodensee-Region • Süd-Schwarzwald • Westliches Allgäu

Besondere Leistungen •  Kostenloses Service-Telefon 0 800 / 7 24 24 24 rund um die Uhr persönlich erreichbar • Lückenlose Betreuung im eigenen Zuhause - damit immer jemand bei Ihnen oder Ihren Angehörigen ist • Individuelle auf Sie oder Ihre Angehörigen abgestimmte Pflege und Betreuung • Erfahrung seit über 32 Jahren • Deutsche Pflegekräfte, die aus Überzeugung in der Pflege tätig sind • Dauerpflege als Alternative zu einer Seniorenresidenz oder Pflegeheim • Hilfe und Unterstützung nach einem Krankenhausaufenthalt • Verhinderungspflege • Unterstützung für Menschen mit Handicap • Würdevolle Sterbebegleitung im eigenen Zuhause

Preise und Bedingungen Die häusliche Pflege und Betreuung richtet sich ganz nach den Ansprüchen und Bedürfnissen des Kunden. Vor jedem Pflegeeinsatz findet eine umfangreiche und kostenlose Kundenberatung zu Fragen der Pflege, zu den Leistungen der Pflegeversicherung und anderen möglichen Leistungsträgern statt. Die Auswahl der passenden Pflegekräfte, Umfang und Beginn der Pflege werden dabei individuell besprochen und gemeinsam mit den Kunden festgelegt.

Sprechzeiten Rund um die Uhr – 24 Stunden.

Kontakt Toll Betreuung und Pflege GmbH & Co. KG Reichenaustraße 9a | 78467 Konstanz Brigitte Bartenbach Telefon: 0 75 31 / 9 76 79 66 Kostenlose Service-Hotline Rund um die Uhr erreichbar Telefon: 0 800 / 7 24 24 24 E-Mail: konstanz@toll-betreuung.de Internet: www.toll-betreuung.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

49


MOOS

SENIOREN-WOHNANLAGE MOOS (seit Dezember 2018)

Unser Senioren-Wohnen In Moos bieten wir ein flexibles Wohnkonzept, das es älteren Menschen ermöglicht, im eigenen Umfeld bis zum letzten Tag selbstbestimmt zu leben. Je nach Bedarf kann Betreuung und Pflege (bis Pflegegrad 5) im Haus individuell dazu gebucht werden. Dies gewährleistet die Sicherheit in der eigenen Wohnung zu bleiben.

Unsere Wohnungen Wir bieten vom kleinen 1 Zimmer-Appartment bis zur großen 4 Zimmerwohnung eine breite Auswahl - so ist für jeden das passende Angebot dabei. Alle unsere Wohnungen sind großzügig geschnitten, barrierefrei, mit einem Aufzug erreichbar, hell und freundlich mit großem Balkon. Unser Hausnotruf mit einem Ansprechpartner (24h) direkt im Haus bietet höchste Sicherheit. Mieter haben darüber hinaus die Möglichkeit sich der bestehenden ambulanten betreuten Senioren-Wohngemeinschaft auf Wunsch anzuschließen.

Individuelle Betreuung und Pflege Der ambulante Pflegedienst „Pflege mit Herz und Zeit“ bietet im Haus eine über 24 Stunden umfassende Unterstützung. Je nach Bedarf in den Bereichen Hauswirtschaft, Betreuung und Pflege.

50 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Die Inanspruchnahme von ambulanten Pflegediensten von außerhalb oder die Versorgung durch Angehörige ist ebenso möglich - so wird ein Höchstmaß an Selbstbestimmung geboten.

Häusliche Umgebung Im Alter sind Senioren oft einsam, was sich durch die Pflegebedürftigkeit noch verstärkt. Irgendwann – oft auch plötzlich – ist man auf die Hilfe Außenstehender angewiesen. Bisher blieb als Lösung oft nur der Weg ins Alters- oder Pflegeheim. Dieses flexible Konzept ermöglicht den Bewohnern weiterhin, ein selbstständiges Leben in eigener häuslicher Umgebung zu führen. Sie können sich ihr Zuhause wie gewohnt mit eigenen Möbeln und allem Vertrauten einrichten. Jeder Bewohner hat eine abgeschlossene Wohnung und kann je nach Bedarf die 24-Stunden-Betreuung im Hause in Anspruch nehmen oder sich der ambulanten Wohngruppe anschließen. Es ist somit ein Leben ganz für sich, aber auch wie in einer großen Familie, für jeden nach seinen Wünschen gestaltbar. Und das Wichtigste: Bei verstärktem Betreuungs- und Pflegebedarf ist ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung nicht mehr notwendig.


MOOS Standort-Infos Bushaltestelle Bahn  Autobahn Nächstgrößere Stadt Café  Bäckerei Metzgerei Supermarkt Bank  Post  Kirche Nächster Arzt Seenähe

Ausstattung 400 m 4,5 km 8 km 4,5 km 800 m 800 m 800 m 800 m 800 m 850 m 650 m 2 km 800 m

Großzügige altersgerechte Wohnungen/Appartments Große Balkone/Terrassen Großzügiger Garten Garagen Pflegebad Hausnotruf mit 24h Ansprechpartner im Haus Hauseigene Küche Ambulante betreute  Wohngruppen Ambulanter Pflegendienst im Haus

✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓

Das Wichtigste in Kürze: • Großzügige Wohnungen, nach individuellem Bedarf • Haus-Notrufsystem in jeder Wohnung • 24h Ansprechpartner für Notfälle im Haus • Betreuung und Pflege (bis Pflegegrad 5) durch ambulanten Dienst je nach Bedarf • Freie Wahl der Dienstleister • Leben wie in einer Familie durch Anschluss an ambulante Wohngruppe im Haus • In der eigenen Wohnung bis zum letzten Tag

Preise und Bedingungen Die Miete für das Servicewohnen richtet sich nach der Mietfläche. Die Kosten für Pflege und Betreuung richten sich nach Art und Umfang der Pflege. Gern beraten wir Sie individuell, kostenlos und unverbindlich. Wir helfen Ihnen bei der Antragstellung für die Pflegekasse, Krankenkasse und sonstigen Behörden und rechnen direkt mit den Kostenträgern ab.

Unsere Standorte/Häuser Blumberg, Engen (2019), Hilzingen, Markelfingen und Moos (2018)

Kontakt Haus-Plan Grundstück AG (Vermietung) Hegaustraße 6 | 78234 Engen Telefon: 0 77 33 / 99 33 77 | E-Mail: info@hplan.de Internet: www.hplan.de Pflege mit Herz und Zeit OHG (Betreuung und Pflege) Radolfzeller Straße 23/1 | 78315 Radolfzell-Markelfingen Telefon: 0 77 32 / 8 23 69-20 | Mail: kontakt@herz-und-zeit.de Internet: www.herz-und-zeit.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

51


RADOLFZELL

Deutsches Rotes Kreuz Ambulanter Pflegedienst

Im vertrauten Zuhause bleiben In jedem Leben kann der Zeitpunkt kommen, ab dem es Zuhause einfach nicht mehr alleine geht. Krankheit, ein Unfall oder einfach das Alter machen es schwer, die kleinen oder großen Aufgaben zu bewältigen. Die große und verständliche Sorge in diesem Moment: „Werde ich trotz dieser Einschränkungen in meinem vertrauten Zuhause bleiben können?“ Eine Sorge, die auch die Angehörigen teilen – zugleich soll in der gewohnten Umgebung die richtige Versorgung sichergestellt werden. Die Antwort heißt: individuelle, bedarfsgerechte Pflege im persönlichen Lebensumfeld mit dem DRK – Pflegeservice!

Pflegeteam im Deutschen Roten Kreuz Wir, das Pflegeteam im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Landkreis Konstanz e.V. sind unter den Grundsätzen des Roten Kreuzes ein Dienstleister der ambulanten Kranken- und Altenpflege. Unser professionelles Handeln ist getragen von einem humanistisch geprägten, ganzheitlichen Menschenbild. Im Mittelpunkt unseres Handelns steht die Unantastbarkeit und Aufrechterhaltung der menschlichen Würde. In der Durchführung unserer Dienstleistung orientieren wir uns an den individuellen Anforderungen unserer Patien-

52 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

ten, den gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen, sowie den wirtschaftlichen Erfordernissen.

Aktivierende und fördernde Pflege Unsere Unternehmensziele und unsere Maßnahmen zur Qualitätssicherung sind hierauf ausgerichtet. Wir sind frei von ethischen, kulturellen, religiösen, gesellschaftlichen und sozialen Vorurteilen. Für uns steht der Mensch mit seinen Erwartungen und Anforderungen im Mittelpunkt. Als ambulanter Pflegedienst ist es unser Anliegen, den Menschen mit ihren Einschränkungen das Verbleiben in der gewohnten häuslichen Umgebung zu ermöglichen. Hierbei nehmen wir unsere Patienten in ihrer Einzigartigkeit, mit ihren ganz individuellen Anforderungen, Gewohnheiten und Bedürfnissen wahr. Unser Pflegekonzept basiert auf den Prinzipien der aktivierend fördernden Pflege.

Gut vernetzt Unsere Pflege zeichnet sich durch eine enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Krankengymnasten (Physiotherapeuten), medizinischer Fußpflege, Sanitätshäusern, Angehörigen, Krankenkassen, Apotheken und Betreuern aus.


RADOLFZELL Einsatzorte • Radolfzell mit Ortsteilen • Steißlingen • Allensbach mit Ortsteilen • Konstanz mit Stadtteilen

Unsere Leistungen

. t s i e s u a h u Z Hilft, wo Ihr

• Alten- und Krankenpflege • Behandlungspflege • Wundversorgung durch speziell ausgebildete Fachkräfte • Hauswirtschaftliche Versorgung • 24-Stunden-Rufbereitschaft • Verhinderungspflege • Palliativ-Pflege • Stundenweise Betreuung zu Hause • Pflegeberatung nach § 37 Abs.3 SGB XI • Anleitung von Pflegepersonen • Sonstige Beratungen • Seniorennachmittag „Reife Runde“

Preise und Bedingungen Pflegeleistungen gem. SGB XI (Pflegegrade 1-5). Behandlungspflege gem. SGB V wird von der Krankenkasse übernommen. Gerne erstellen wir ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Bürozeiten Mo. - Fr. von 8.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Kontakt Deutsches Rotes Kreuz Radolfzell Ambulanter Pflegedienst Internet: www.drk-kn.de

Pflegedienstleitung: Einsatzleitung Radolfzell bis Konstanz: Nicole Romanowski Sabrina Bayer Konstanzer Str. 74 Konstanzer Str. 74 78315 Radolfzell 78315 Radolfzell Telefon: 0 77 32 / 94 60-178 Telefon: 0 77 32 / 94 60-163 Telefax: 0 77 32 / 94 60-152 Telefax: 0 77 32 / 94 60-152 E-mail: pdl@drkpflege.de E-mail: info@drkpflege.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

53


RADOLFZELL

HOSPITAL ZUM HEILIGEN GEIST

Wir stellen uns vor Die Betriebsaufnahme des Pflegeheims Hospital zum Heiligen Geist erfolgte im Jahre 1387 durch die Spitalstiftung. Die letzten umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen fanden 1992 statt. Das Pflegeheim Hospital zum Heiligen Geist liegt im Zentrum der Stadt Radolfzell, mitten in der Fußgängerzone. Radolfzell ist eine große Kreisstadt im Süden von Baden-Württemberg. In Radolfzell leben heute über 32.599 Einwohner. Radolfzell und Umgebung besitzt einen hohen regionalen Stellenwert als Kurort sowie als Naherholungs- und Freizeitgebiet. Dies liegt vor allem an dem milden Klima, dem Bodensee und der hervorragenden Infrastruktur. Im Zuge der Freizeitgestaltung und Betreuungsleistungen nutzen wir die Angebote von Radolfzell.

Geschichte des Hospitals Das Hospital zum Heiligen Geist in Radolfzell kann auf eine 625-jährige Geschichte zurückblicken. Die älteste Urkunde, welche die Existenz eines Spitals bezeugt, wurde am 21. April 1343 in Radolfzell ausgestellt. Darin bestätigen Heinrich und Hans von Rosnegg den Verkauf eines der Lehensgüter zu Singen an das „spital ze Ratolfcell“ durch Burkart von Betingen, sesshaft zu Radolfzell, und verzichten für immer zugunsten des

54 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Spitals auf alle ihre Lehensrechte an diesem Gut. Das Spital war bestimmt zur Pflege Armer und Kranker sowie zu anderen Werken der Barmherzigkeit zu Ehren des Heiligen Geistes.

Das Pflegeheim Das Pflegeheim Hospital zum Heiligen Geist ist eine vollstationäre Einrichtung mit drei eingestreuten Kurzzeitpflegeplätzen und 12 separaten Tagespflegeplätzen. Insgesamt stehen 102 Pflegeplätze zur Verfügung, welche auf drei Wohnbereiche aufgeteilt sind. Die Außenanlage als Innenhof zwischen historischem Heilig-Geist-Spital und der neuen Tagespflege ist ein idealer geschützter Bereich für Tagespflegegäste. Ein Sinnesgarten ermöglicht ein vielfältiges Erleben: Sehen, Riechen, Schmecken und Fühlen. Und nicht zuletzt bietet er die ideale Grundlage für den bei vielen an Demenz Erkrankten ausgeprägten Bewegungsdrang. Das Betreuungskonzept beinhaltet regelmäßige Beschäftigungstherapie in ruhiger Atmosphäre. Darüber hinaus stellen zehn Betreuungskräfte die Betreuung aller im Hospital zum Heiligen Geist lebenden Menschen sicher. Spaziergänge, Bastel- und Kommunikationsangebote sowie Einzelbetreuungen sind bei uns selbstverständlich. Jahreszeitliche Feste finden regelmäßig in unserem großzügigen Innenhof oder unserem Speisesaal statt.


RADOLFZELL Standort-Infos Bushaltestelle 20 m Bahn  350 m Autobahn 2 km Nächstgrößere Stadt 12 km Café  20 m Bäckerei 20 m Metzgerei 200 m Supermarkt 500 m Bank  300 m Post  300 m Kirche 800 m Nächster Arzt 50 m Garten/Park/Teich am Haus

Ausstattung Betreuungskräfte weiblich ✓ Betreuungskräfte männlich ✓ Einzel-/Doppelzimmer ✓ Dauerpflegeplätze ✓ Kurzzeitpflegeplätze ✓ Hospizdienst ✓ Gottesdienst im Haus ✓ Kirchliche Veranstaltungen ✓ Aufzug  ✓ Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Separate Raucherräume – Cafeteria ✓ Parkplätze–

Besondere Leistungen 

• Individuelle Beratung vor und nach dem Heimeinzug für Sie und Ihre Angehörigen • Unterstützung bei der Organisation von Arztbesuchen und Behördengängen • Pflegerische Leistung für (schwerst-)pflegebedürftige oder demenziell veränderte Menschen mit und ohne Pflegegrad • Alltagsgestaltung durch Beschäftigungstherapie und Betreuungsassistenten • Reine Tagespflege: Gemütliches Zusammensein und vielfältige Aktivitäten von 8.00 - 16.00 Uhr an 1 - 5 Tagen die Woche (Mo. - Fr.). Unser Fahrdienst holt Sie zu Hause ab und bringt Sie am Abend wieder sicher zurück.

Preise und Bedingungen Gerne erstellen wir ein individuelles Angebot.

Besuchszeiten Mo. - Fr. von 8.30 - 15.30 Uhr oder nach Vereinbarung

Kontakt Alten- und Pflegeheim Hospital zum Heiligen Geist Poststraße 15 | 78315 Radolfzell E-Mail: altenpflegeheim@radolfzell.de Internet: www.altenheim-radolfzell.de Heimleitung: Markus Bonserio, Telefon: 0 77 32 / 95 27-37 Verwaltung: Mara Bar, Telefon: 0 77 32 / 95 27 - 30 Pflegedienstleitung: Denisa Cirkovic, Telefon: 0 77 32 / 95 27 - 58 Träger: Spitalfonds Radolfzell Stiftung des öffentlichen Rechts

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

55


RADOLFZELL

PRO SENIORE RESIDENZ RADOLFZELL

Geborgenheit und Lebensfreude

Zentrale Lage

Seit nunmehr 40 Jahren bietet Pro Seniore als Teil der Victor's Unternehmensgruppe älteren Menschen in derzeit mehr als 120 Seniorenresidenzen bundesweit mit über 17.000 Wohn- und Pflegeplätzen Sicherheit, Geborgenheit, Lebensqualität und Lebensfreude. Bei einem der größten privaten Betreiber von Senioreneinrichtungen auf dem deutschen Pflegemarkt ist der Dienst am Menschen die zentrale Aufgabe, der sich das Unternehmen tagtäglich mit rund 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stellt.

Das am 1. Juni 2000 eröffnete Haus stellt sich bautechnisch großräumig und modern dar.

Philosophie Auf die Bedürfnisse älterer Menschen einzugehen, heißt für den privaten Träger, ihnen optimale Wohnformen und ein breites Spektrum von Dienstleistungen anzubieten. Für die Bewohner schafft Pro Seniore mit Menschlichkeit, Wärme und hoher Fachkompetenz ein neues Zuhause, in dem diese sich umsorgt und sicher fühlen sowie gleichzeitig auch ihre eigenen Freiräume wahren können. Das gesamte Wohn- und Pflegeangebot ist bei Pro Seniore von der obersten Maxime geprägt, individuellen Ansprüchen und Wünschen voll und ganz gerecht zu werden. Dieser Philosophie und Zielsetzung hat sich natürlich auch die Pro Seniore Residenz Radolfzell verschrieben.

56 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Und im malerischen Radolfzell sind die Wege von der Residenz aus angenehm kurz. Die Innenstadt mit dem Bahnhof und sehr guten Einkaufsmöglichkeiten ist gerade mal 200 Meter entfernt. Auch das Ufer des Bodensees liegt nur 600 Meter weit weg. Die ideale und zentrale Lage der Residenz ermöglicht eine Vielzahl an Aktivitäten: kurzweilige Schiffsausflüge, Wanderungen zum Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Mettnau oder in die Vulkanberge im Hegau. Wer beschauliche Stille sucht, findet sie – nur wenige Minuten entfernt – in ländlicher Unberührtheit. Die herrlich weitläufige Landschaft lässt dort das Herz eines jeden Naturliebhabers höher schlagen.

Familiäre Gemütlichkeit Die Residenz in Radolfzell am Bodensee versteht sich als leistungsfähige und gleichzeitig auf familiäre Gemütlichkeit ausgerichtete Einrichtung. Sicheres und schönes Wohnen, kompetente Pflegeleistungen, eine geborgene und einfühlsame Atmosphäre sowie ein freundliches und verständnisvolles Mitarbeiter-Team bilden hier die wichtigsten Komponenten, um für ältere Menschen das Leben lebenswert zu machen.


RADOLFZELL Standort-Infos Bushaltestelle Bahn  Autobahn Nächstgr. Stadt (KN) Café  Bäckerei Metzgerei Supermarkt Bank  Post  Kirche Nächster Arzt Garten/Park/Teich

Ausstattung 20 m 600 m 7 km 20 km 300 m 50 m 150 m 50 m 200 m 400 m 400 m 200 m 30 m

Pflegekräfte weiblich Pflegekräfte männlich Einzel-/Doppelzimmer Dauer-Pflegeplätze Kurzzeit-Pflegeplätze Hospizdienst Gottesdienst im Haus Kirchliche Veranstaltungen Aufzug  Sitzmöglichkeiten im Freien Separate Raucherräume Cafeteria Parkplätze

✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓

Besondere Leistungen Pflegeformen Zu den Pflegeformen zählen Langzeitpflege, Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege, Vital-Pflege und Schwerstpflege. Alle Zimmer sind hell, großräumig, mit Grundmobiliar ausgestattet und teilweise mit Balkon. Zudem haben sie eine eigene Dusche, WC, Radio-, TV-, Kabel- und Telefon-Anschluss und ein 24-Stunden-Notruf-System. Wohnformen Als Wohnformen sind hier Betreutes Wohnen, Pflegewohnen, Probewohnen und darüber hinaus barrierefreies Urlaubswohnen buchbar. Räumlichkeiten Die Residenz verfügt neben einem Garten über eine Vielzahl von großzügigen Gemeinschaftsräumen, wie zum Beispiel Andachtsraum, Café, Bibliothek, Speiseraum, Aufenthaltsräume, Gymnastikraum, Ergotherapieraum sowie Räumlichkeiten für Feste und Veranstaltungen. Zudem sind Gästezimmer für Angehörige vorhanden.

Preise und Bedingungen Pflegeleistungen gem. SGB XI (Pflegegrade 1-5). Behandlungspflege gem. SGB V wird von der Krankenkasse übernommen und direkt mit den Krankenkassen abgerechnet. Gerne erstellt Ihnen die Pro Seniore Residenz Radolfzell ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Besuchszeiten Ganztägig von 9 - 19 Uhr.

Kontakt Pro Seniore Residenz Radolfzell Untertorstraße 24/26 | 78315 Radolfzell Telefon 0 77 32 / 982-0 | Fax 0 77 32 / 982-499 E-Mail: radolfzell@pro-seniore.com Internet: www.pro-seniore.de Leitung: Samin Mehrens Beratung: Sina Hodapp | sina.hodapp@pro-seniore.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

57


RADOLFZELL-MARKELFINGEN

SENIOREN-WOHNANLAGE MARKELFINGEN

Unser Senioren-Wohnen In Markelfingen bieten wir ein flexibles Wohnkonzept, das es älteren Menschen ermöglicht, im eigenen Umfeld bis zum letzten Tag selbstbestimmt zu leben. Je nach Bedarf kann Betreuung und Pflege (bis Pflegegrad 5) im Haus individuell dazu gebucht werden. Dies gewährleistet die Sicherheit in der eigenen Wohnung zu bleiben.

Unsere Wohnungen Wir bieten vom kleinen 1 Zimmer-Appartment bis zur großen 4 Zimmerwohnung eine breite Auswahl - so ist für jeden das passende Angebot dabei. Alle unsere Wohnungen sind großzügig geschnitten, barrierefrei, mit einem Aufzug erreichbar, hell und freundlich mit großem Balkon. Unser Hausnotruf mit einem Ansprechpartner (24h) direkt im Haus bietet höchste Sicherheit. Mieter haben darüber hinaus die Möglichkeit sich der bestehenden ambulanten betreuten Senioren-Wohngemeinschaft auf Wunsch anzuschließen.

Individuelle Betreuung und Pflege Der ambulante Pflegedienst „Pflege mit Herz und Zeit“ bietet im Haus eine über 24 Stunden umfassende Unterstützung. Je nach Bedarf in den Bereichen Hauswirtschaft, Betreuung und Pflege.

58 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Die Inanspruchnahme von ambulanten Pflegediensten von außerhalb oder die Versorgung durch Angehörige ist ebenso möglich - so wird ein Höchstmaß an Selbstbestimmung geboten.

Häusliche Umgebung Im Alter sind Senioren oft einsam, was sich durch die Pflegebedürftigkeit noch verstärkt. Irgendwann – oft auch plötzlich – ist man auf die Hilfe Außenstehender angewiesen. Bisher blieb als Lösung oft nur der Weg ins Alters- oder Pflegeheim. Dieses flexible Konzept ermöglicht den Bewohnern weiterhin, ein selbstständiges Leben in eigener häuslicher Umgebung zu führen. Sie können sich ihr Zuhause wie gewohnt mit eigenen Möbeln und allem Vertrauten einrichten. Jeder Bewohner hat eine abgeschlossene Wohnung und kann je nach Bedarf die 24-Stunden-Betreuung im Hause in Anspruch nehmen oder sich der ambulanten Wohngruppe anschließen. Es ist somit ein Leben ganz für sich, aber auch wie in einer großen Familie, für jeden nach seinen Wünschen gestaltbar. Und das Wichtigste: Bei verstärktem Betreuungs- und Pflegebedarf ist ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung nicht mehr notwendig.


RADOLFZELL-MARKELFINGEN Standort-Infos Bushaltestelle Bahn  Autobahn Nächstgrößere Stadt Café  Bäckerei Metzgerei Supermarkt Bank  Post  Kirche Nächster Arzt Seenähe

Ausstattung 80 m 200 m 1 km 1 km 500 m 300 m 300 m 300 m 300 m 300 m 500 m 300 m 300 m

Großzügige altersgerechte Wohnungen/Appartments Große Balkone/Terrassen Großzügiger Garten Garagen Pflegebad Hausnotruf mit 24h Ansprechpartner im Haus Hauseigene Küche Ambulante betreute  Wohngruppen Ambulanter Pflegendienst im Haus

✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓

Das Wichtigste in Kürze: • Großzügige Wohnungen, nach individuellem Bedarf • Haus-Notrufsystem in jeder Wohnung • 24h Ansprechpartner für Notfälle im Haus • Betreuung und Pflege (bis Pflegegrad 5) durch ambulanten Dienst je nach Bedarf • Freie Wahl der Dienstleister • Leben wie in einer Familie durch Anschluss an ambulante Wohngruppe im Haus • In der eigenen Wohnung bis zum letzten Tag

Preise und Bedingungen Die Miete für das Servicewohnen richtet sich nach der Mietfläche. Die Kosten für Pflege und Betreuung richten sich nach Art und Umfang der Pflege. Gern beraten wir Sie individuell, kostenlos und unverbindlich. Wir helfen Ihnen bei der Antragstellung für die Pflegekasse, Krankenkasse und sonstigen Behörden und rechnen direkt mit den Kostenträgern ab.

Unsere Standorte/Häuser Blumberg, Engen (2019), Hilzingen, Markelfingen und Moos (2018)

Kontakt Haus-Plan Grundstück AG (Vermietung) Hegaustraße 6 | 78234 Engen Telefon: 0 77 33 / 99 33 77 | E-Mail: info@hplan.de Internet: www.hplan.de Pflege mit Herz und Zeit OHG (Betreuung und Pflege) Radolfzeller Straße 23/1 | 78315 Radolfzell-Markelfingen Telefon: 0 77 32 / 8 23 69-20 | Mail: kontakt@herz-und-zeit.de Internet: www.herz-und-zeit.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

59


RADOLFZELL-STAHRINGEN

PFLEGEHEIM WALDBLICK

Pflegeheim Waldblick - die kleine Oase der umsorgten Geborgenheit Im Pflegeheim Waldblick zeigt sich das Leben in vielfältigen Facetten. Das Haus bietet betagten sowie psychiatrischen Langzeitpatienten, die ihr Leben nicht mehr alleine meistern können, ein Zuhause in einer geschützten Gemeinschaft. Hier begegnen sich jüngere und ältere Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen an Pflege und Betreuung. Genauso verschieden und vielseitig wie die Menschen, die hier leben, ist auch die Tagesstruktur. Im Radolfzeller Ortsteil Stahringen ist unsere kleine Einrichtung mit 50 Plätzen völlig integriert. Dies ist Teil der Hausphilosophie, nach der das Leben der Bewohner so normal wie möglich erfolgen soll.

Wohnen im Pflegeheim Waldblick geborgen und familiär Das Pflegeheim Waldblick besteht aus dem Stammhaus und einem Erweiterungsbau der im Jahr 2000 fertig gestellt wurde. Beide Häuser wurden architektonisch angepasst und harmonisch zusammengeführt. Angeboten werden sowohl Einzelzimmer als auch Doppelzimmer die mit ansprechenden und gut zugänglichen Sanitärbereichen ausgestattet sind. Unser Haus bietet auf jeder Etage gemütliche Gemeinschaftsräume und kleine Sitzecken, die gerne zum geselligen Beisammensein und Plaudern genutzt werden.

60 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Ansprechende Balkone und Terrassen sowie ein schöner Garten mit teilweise überdachten Freisitzen laden ein, die schönen sonnigen Tage im Freien zu genießen.

Pflege mit Herz, Verstand und Sympathie Soviel Hilfe wie nötig, soviel Selbstständigkeit wie möglich Im Pflegeheim Waldblick stehen Gesundheit, Wohlbefinden sowie Wertschätzung unserer Bewohner immer an erster Stelle. Wir wollen mit Kopf, Herz und Hand berühren und Sie auf Ihrem Lebensweg begleiten. Unser erklärtes Ziel ist es, hohe Lebensqualität in jeder Lebenssituation zu garantieren. Den Menschen in unserem Haus ermöglichen wir ein Maximum an Individualität, Selbstbestimmung und Mitsprache. Sie erfahren bei uns Zuwendung, Wertschätzung, Respekt und liebevolle Betreuung. Im Zentrum unseres Handelns, steht eine höchst mögliche Lebensqualität zu erhalten, neue Lebensqualität zu gewinnen und Interesselosigkeit, Passivität und Isolation abzuschütteln. Ein erfahrenes und qualifiziertes Pflege- und Betreuungsteam gibt erstrangig Hilfe zur Selbsthilfe. Freie Hausarztwahl, regelmäßige Facharztbesuche sowie eine umfassende psychiatrische Betreuung ist Ihnen garantiert. Hier finden Herzblut und Motivation, Fachwissen und Erfahrung zusammen.


RADOLFZELL-STAHRINGEN Standort-Infos Seehäsle-Haltestelle 100 m Bahn (in Radolfzell) 7 km Autobahn 2 km Nächstgrößere Stadt 7 km Café  150 m Bäckerei 150 m Metzgerei 50 m Supermarkt 2 km Bank  50 m Post  7 km Kirche 150 m Nächster Arzt 7 km Garten/Park/Teich am Haus

Ausstattung Pflegekräfte weiblich ✓ Pflegekräfte männlich ✓ Einzel-/Doppelzimmer ✓ Dauer-Pflegeplätze ✓ Kurzzeit-Pflegeplätze ✓ Hospizdienst ✓ Gottesdienst im Haus ✓ Kirchliche Veranstaltungen ✓ Aufzug  ✓ Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Separate Raucherräume – Cafeteria– Parkplätze ✓

Besondere Leistungen Soziale Betreuung: Durch eine individuelle soziale Betreuung sowie das Angebot der zusätzlichen Betreuungssleistung nach § 87 b wird die eigenständige Lebensführung im Alltag unterstützt, sofern dies nicht durch das soziale Umfeld von Verwandten und Betreuern geschehen kann. Dazu gehören auch Außenaktivitäten wie z. B. Ausflüge, Café-, Konzert-, Kinound Zirkusbesuche, etc. Sterbebegleitung: Krankheit und Sterben sind Teil des Lebens und werden von uns professionell und seelsorglich begleitet. Dabei sind Familienangehörige, Freunde und Verwandte unersetzbare Bezugspersonen und Partner unserer Einrichtung.

Preise und Bedingungen Pflege- grade I II III IV V

Gesamtkosten Leistung Bestands- Eigenanteil pro Monat Pflegekasse schutz 125,00 € 2194,22 € 2319,22 € 2601,82 € 770,00 € 178,41 € 1653,41 € 3093,71 € 1262,00 € 102,79 € 1728,92 € 3836,87 € 2005,00 € 50,78 € 1781,09 € 3837,18 € 2005,00 € 50,78 € 1832,18 €

Besuchszeiten Täglich von 9.00 - 20.00 Uhr

Kontakt Pflegeheim Waldblick Kilian-Weber-Straße 6 78315 Radolfzell-Stahringen Telefon: 0 77 38 / 51 13 Telefax: 0 77 38 / 50 63 E-Mail: info@pflegeheim-waldblick.de Internet: www.pflegeheim-waldblick.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

61


REICHENAU

PSYCHIATRISCHES FACHPFLEGEHEIM UND WIEDEREINGLIEDERUNGSHEIM AM ZFP REICHENAU

Unser Einrichtungszentrum

Schwerpunkte des Leistungsangebotes sind:

Das Zentrum für Psychiatrie Reichenau liegt nahe der Insel Reichenau und der Stadt Konstanz am Bodensee. Alle Häuser des Heimes stehen in dem schönen parkähnlichen Gelände des Zentrums. Der Heimbereich des Zentrums besteht aus dem psychiatrischen Fachpflegeheim und dem Wiedereingliederungsheim.

• Bedarfsorientierte psychiatrische / somatische Pflege und Betreuung

Unsere Leitgedanken Wir bieten erwachsenen, pflegebedürftigen Menschen mit psychischer Behinderung einen Ort zum Leben und wir pflegen und betreuen diese Menschen fachkompetent in allen Lebensphasen und Lebenslagen unter Einbeziehung ihrer Bedürfnisse. Wir verstehen uns als Begleiter und Assistenten der Bewohner und als Mittler zwischen Institution und Umwelt. Wir arbeiten in multiprofessionellen Teams und pflegen die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen internen und externen Einrichtungen und pflegen einen respektvollen Umgang, der von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung geprägt ist.

Das Psychiatrische Fachpflegeheim In dieser Pflegeeinrichtung leben in drei Bereichen: • Insbesondere pflegebedürftige Menschen mit chronischer psychischer Behinderung • Insbesondere chronisch mehrfachbeeinträchtigte abhängigkeitskranke pflegebedürftige Menschen • Insbesondere ältere chronisch psychisch behinderte Menschen mit höherem somatischem Pflegebedarf und etwaigem Bedarf an einem beschützt geführten Umfeld

62 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

• Stärkung der Eigenverantwortung • Förderung der sozialen Kompetenzen • Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft

Das Wiedereingliederungsheim In dieser Einrichtung der Eingliederungshilfe leben • Psychisch kranke Menschen mit dem Bedarf der Weiterentwicklung von sozialen und lebenspraktischen Kompetenzen und etwaigem Bedarf an einem beschützt geführten Umfeld. • Im dezentralen vollstationären Wohnen: psychisch kranke Menschen, denen ein Leben innerhalb der Gemeinde, verbunden mit dem Ziel der dauerhaften sozialen Integration und Selbstständigkeit, ermöglicht wird. Wir haben den Anspruch, gemeinsam mit den Bewohnern den Alltag zu gestalten, verbunden mit den Zielen:

•  Weiterentwicklung und Stabilisierung von Selbstverantwortung sowie sozialer und lebenspraktischer Kompetenzen. • Entwicklung von Lebensperspektiven außerhalb der Institution in den Bereichen Wohnen und Arbeit unter dem Aspekt der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.


REICHENAU Standort-Infos Bushaltestelle 100 m Bahn 300 m Autobahn 13 km Nächstgrößere Stadt 2 km Café / Kiosk im Zentrum Bäckerei 2 km Metzgerei 2 km Drogerie 1 km Supermarkt 1 km Bank  1 km Post  4 km Kirche auf dem Gelände Garten/Park/Teich im Zentrum

Ausstattung Einzelzimmer ✓ Doppelzimmer ✓ Dauer-Pflegeplätze145 Eingliederungshilfeplätze56 Hospizdienst ✓ Kirchliche Veranstaltungen ✓ Aufzug  ✓ Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Separate Raucherräume ✓ Parkplätze ✓

Besondere Leistungen Im Psychiatrischen Fachpflegeheim ist neben der Grund- und Behandlungspflege ein Schwerpunkt unseres Angebotes die Psychiatrische Pflege mit einem differenzierten Angebot an psychosozialen Betreuungsleistungen. Zur Entspannung und zur Anregung der Sinne können Bewohner unseren Entspannungsraum (Snoezelenraum) nutzen. Im Wiedereingliederungsheim wird der Schwerpunkt der Arbeit im Rahmen von psychosozialen Betreuungsleistungen erbracht. Wir orientieren uns soweit wie möglich am Normalitätsprinzip, d.h. die Bewohner sollen, soweit sie fähig sind und es ihnen möglich ist, ihre Aufgaben in allen Lebensbereichen möglichst selbstständig wahrnehmen. Durch die Kooperation mit den anderen Bereichen des Zentrums bieten wir vielfältige Freizeitaktivitäten - z. B. besondere Sommer- und Winterprogramme - an. Bewohner können wählen, ob sie das Mittagessen in ihrem Wohnbereich oder im Casino einnehmen.

Preise und Bedingungen Leistungen für Pflege und Betreuung in den Pflegegraden 2 - 5. Betreuungsleistungen der Eingliederungshilfe in den Hilfebedarfsgruppen 1 - 5. Gerne senden wir Ihnen unsere Informationsmappe mit den aktuellen Preisen.

Besuchszeiten Keine Einschränkungen.

Kontakt Psychiatrisches Fachpflegeheim und Wiedereingliederungsheim am Zentrum für Psychiatrie Reichenau
 Feursteinstraße 55 | 78479 Reichenau Telefon: 0 75 31 / 977 135 / -140 | Telefax: 0 75 31 / 977 212
 Internet: www.zfp-reichenau.de Heimdirektor: Dr. Ralf Rosbach Telefon: 0 75 31 / 977 121 oder 977 130 E-Mail: r.rosbach@zfp-reichenau.de Pflegedienstleitung: Sonja Dietrich Telefon: 0 75 31 / 977 382 E-Mail: s.dietrich@zfp-reichenau.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

63


RIELASINGEN-WORBLINGEN

PFLEGEZENTRUM ST. VERENA

Pflegeheim mit Demenzwohngruppe, Sozialstation, Betreutes Wohnen

Die Adresse für ein gutes Leben im Alter

Weitere Angebote und Services

Das Pflegezentrum St. Verena im Raum RielasingenWorblingen ist die erste Adresse, wenn es um Unterstützung im Alter geht. Hier finden Sie auf Ihre persönliche Situation abgestimmte Hilfen für daheim oder fürs Wohnen mit Pflege.

• 24h-Hausnotruf

Unsere Angebote

• Friseur und Fußpflege • Aktivierungs- und Bewegungsprogramm • Gedächtnistraining, Spiel- und Singkreise • Ausflüge und vieles mehr

• Pflegeheim und Demenzbereich St. Verena: auf Zeit oder auf Dauer bestens betreut

Besondere Leistungen

• Tagespflege

• Vielseitige Aktivierungs- und Beschäftigungsangebote (z. B. Konzerte, Filmvorführungen und gemeinsame Ausflüge, Spaziergänge und Gruppengymnastik, Sing- und Lesekreise, Therapiehunde)

• Sozialstation mit häuslichem Betreuungsdienst

• Offenes Haus im Zentrum der Gemeinde

• Seniorenberatung

• Kooperationen mit Schulen und Kindergärten

• Essen auf Rädern

• Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen

• Café Verena

• Öffentliches Café Verena für frische Mittagsmenüs, gemütliche Kaffeestunden und fröhliche Familienfeste • Friseur und Fußpflege

64 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ


RIELASINGEN-WORBLINGEN Pflegeheim / Demenzwohngruppe Standort-Infos Bushaltestelle 50 m Bahn 5 km Autobahn 5 km Kapelle im Haus Friseur im Haus Bäckerei 300 m Metzgerei 300 m Supermarkt 300 m Bank 1 km Post 1 km Kirche 400 m Nächster Arzt gegenüber Physiotherapiegegenüber Garten/Park/Teich am Haus

Ausstattung Einzel-/Doppelzimmer64/18 Dauer-Pflegeplätze95 Kurzzeit-Pflegeplätze1 Seniorenwohnungen84 Hospizdienst  ✓ Gottesdienst im Haus  ✓ Aufzug ✓ Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Separate Raucherräume – Cafeteria  ✓ Parkplätze ✓

Preise u. Bedingungen Pflegeheim / Demenzwohngruppe Pflege- und Betreuungsleistungen gem. SGB XI (Pflegegrade 1 bis 5). Gerne erstellen wir ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Betreutes Wohnen Wohnungen im Jan-ten-Brink-Haus 48 betreute Seniorenwohnungen Wohnungen im Haus Liebenfels 36 betreute Seniorenwohnungen Beide Häuser mit Tiefgaragen-Stellplätzen, Betreuungsbüro und Gemeinschaftsräumen.

Preise und Bedingungen für Betreutes Wohnen Die Preise der Wohnungen variieren je nach Größe und Ausstattung. Gerne erstellen wir ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Bürozeiten Pflegezentrum St. Verena, Mo. - Fr. von 8.00 - 12.00 Uhr und Mo. - Do. von 14.00 - 16.30 Uhr.

Kontakt Pflegezentrum St. Verena Gänseweide 7 | 78239 Rielasingen-Worblingen Telefon: 07731 / 9343-0 | Telefax: 07731 / 9343-299 E-Mail: info@st-verena.com | Internet: www.st-verena.com Einrichtungsleitung: Frau Gisela Meßmer Telefon: 07731 / 9343-0 Haus- und Mietverwaltung des Betreuten Wohnens Kommunale Entwicklungsgesellschaft mbH (KEG) Rathaus, Lessingstraße 2 | 78239 Rielasingen-Worblingen Geschäftsführer KEGmbH: Herr Bernd Caldart Telefon: 07731 / 9321-52 | Telefax: 0180 / 50107113-52

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

65


SINGEN

ALTENHEIM UND BETREUTES WOHNEN ST. ANNA

Willkommen sein... mit Leib und Seele daheim sein Seit Jahrzehnten nimmt sich das Altenheim St. Anna der Pflege, Betreuung und Versorgung älterer Menschen in familiärer Atmosphäre und christlicher Überzeugung an. St. Anna liegt ruhig und zentral im Herzen der Stadt. In unmittelbarer Nähe zur katholischen Herz-Jesu-Kirche befinden sich auch eine Vielzahl von Einkaufsmöglichkeiten, öffentliche Verkehrsmittel und das Ärztehaus. Kurzum: die Möglichkeiten am städtischen Leben teilzunehmen sind vielfältig und einladend zugleich.

Individuell wohnen... gut betreut sein In unseren Wohnbereichen ermöglichen wir ein individuelles Leben und Wohnen. Gemeinschaft und Privatsphäre haben jeweils einen hohen Stellenwert. Alle Zimmer sind möbliert und können nach eigenen Wünschen eingerichtet werden. Die meisten Zimmer verfügen über einen Balkon; alle haben Telefon und SATTV-Anschluss. Aufenthaltsbereiche auf den einzelnen Wohnbereichen, eine helle Cafeteria, ein einladender Speisesaal und ein schöner Garten mit Terrasse fördern Kontakte und Geselligkeit.

Beweglich bleiben... Schönes nachklingen lassen In St. Anna ist für Unterhaltung und Kultur bestens gesorgt. Das Programm reicht vom Gedächtnistraining und der Förderung der Sinne über Singen, Musizieren und kreatives Gestalten bis hin zu Gymnastik und Therapieanwendungen. Konzerte, Dia- bzw. Filmvorführungen und Feste bieten Anregung und Geselligkeit. Im Eingangs-

66 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

bereich liegen Tageszeitungen und Magazine bereit. Leseecken und eine CD-Anlage laden zum Schmökern und Musikhören ein. Von den Terrassen des Hauses hat man einen herrlichen Blick in den schönen, ruhigen Garten inmitten der Stadt. Wir organisieren Ausflüge in die nähere Umgebung und bei schönem Wetter Garten- und Grillfeste. Regelmäßige Besuche auf dem Wochenmarkt, von Gruppen und Vereinen, von Jung und Alt aus der Region bieten Gelegenheit, Bekanntschaften zu schließen und die Geselligkeit zu pflegen.

Freundliche Worte hören... Wohlfühlen von Kopf bis Fuß Das Altenheim St. Anna ist eine von allen Kassen anerkannte Einrichtung mit überdurchschnittlichem Pflege- und Betreuungsangebot. Die Pflege wird von unserem qualifizierten Personal mit liebevoller Zuwendung durchgeführt. Unterstützt werden unsere Mitarbeiter von ehrenamtlichen Helfern u. a. vom Seniorentreff der Pfarrgemeinden Herz-Jesu und St. Peter und Paul, Mitgliedern aus den verschiedenen Pfarrgemeinden und dem Sozialdienst katholischer Frauen.

Ruhe finden... sich mit Offenheit begegnen In der Kapelle finden regelmäßig Gottesdienste und Konzerte statt. Über die Lautsprecher in den Zimmern und auf den Wohnbereichen können die Bewohner die Gottesdienste mitverfolgen. Oft besuchen auch Gläubige von außerhalb unsere Kapelle. Hier kommt einmal mehr die Philosophie des Hauses zum Tragen: St. Anna ist ein besonderer Ort der Begegnung und Offenheit für alle Menschen.


SINGEN Standort-Infos Bushaltestelle 50 m Bahn  300 m Autobahn 3 km Stadtzentrum 200 m Kapelle, Friseur, Cafe im Haus Bäckerei 200 m Supermarkt 20 m Bank  300 m Post  400 m Kirchegegenüber Nächster Arzt Hausbesuche Ärztehaus 100 m Wochenmarktgegenüber Garten am Haus

Ausstattung Einzel-/Doppelzimmer78/19 Dauer-Pflegeplätze113 Kurzzeit-Pflegeplätze3 Seniorenwohnungen24 Hospizdienst ✓ Geriatrische Palliativbetreuung ✓ Gottesdienst im Haus ✓ Kirchliche Veranstaltungen ✓ Garten/Terrasse ✓ Hauseigene Küche ✓

Besondere Leistungen Individuelle Beratung, Pflege auf Dauer • Kurzzeit- und Verhinderungspflege • Betreuungsleistungen • Friseur, Kosmetik und Fußpflege • unterhaltende, therapeutische Angebote • ehrenamtliche Mitarbeiter/ Innen • Kooperationen mit Schulen, Kindergärten, Hospiz etc. • PalliativGeriatrie • Seelsorgerische Betreuung • SAPV-Team Betreutes Wohnen... „Soviel Selbstständigkeit wie möglich, soviel Hilfe wie nötig“ Das Betreute Wohnen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Altenheim St. Anna gehört seit dem Jahr 2001 zum erweiterten Angebot von St. Anna. Im Haus befinden sich 24 Wohnungen mit Wohnflächen zwischen 24 m² und 64 m². Die direkte Nähe zum Stadtzentrum trägt dazu bei, die Selbstständigkeit zu erhalten. Menüservice... Täglich frisch, gesund und lecker zu Ihnen nach Hause... Des Weiteren bieten wir einen mobilen Menüservice für Ihr Zuhause. Frisch gekocht, heiß und lecker bringen wir das Menü zu Ihnen. Wir liefen gerne eine Kostprobe. Wunschtag und Wunschmenü bestellen und einfach genießen.

Preise und Bedingungen Informationen über www.st-anna-singen.de Pflegeleistungen gemäß SGB XI. Gerne erstellen wir ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Besuchszeiten Besuche sind jederzeit möglich.

Kontakt Altenheim St. Anna e. V. Hadwigstraße 38 | 78224 Singen Telefon: 0 77 31 / 99 71-0 | Telefax: 0 77 31 / 99 71-20 E-Mail: info@st-anna-singen.de Internet: www.st-anna-singen.de Heimleitung: Harald Scülfort

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

67


SINGEN

Deutsches Rotes Kreuz Ambulanter Pflegedienst

Im vertrauten Zuhause bleiben In jedem Leben kann der Zeitpunkt kommen, ab dem es Zuhause einfach nicht mehr alleine geht. Krankheit, ein Unfall oder einfach das Alter machen es schwer, die kleinen oder großen Aufgaben zu bewältigen. Die große und verständliche Sorge in diesem Moment: „Werde ich trotz dieser Einschränkungen in meinem vertrauten Zuhause bleiben können?“ Eine Sorge, die auch die Angehörigen teilen – zugleich soll in der gewohnten Umgebung die richtige Versorgung sichergestellt werden. Die Antwort heißt: individuelle, bedarfsgerechte Pflege im persönlichen Lebensumfeld mit dem DRK – Pflegeservice!

Pflegeteam im Deutschen Roten Kreuz Wir, das Pflegeteam im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Landkreis Konstanz e.V. sind unter den Grundsätzen des Roten Kreuzes ein Dienstleister der ambulanten Kranken- und Altenpflege. Unser professionelles Handeln ist getragen von einem humanistisch geprägten, ganzheitlichen Menschenbild. Im Mittelpunkt unseres Handelns steht die Unantastbarkeit und Aufrechterhaltung der menschlichen Würde. In der Durchführung unserer Dienstleistung orientieren wir uns an den individuellen Anforderungen unserer Patien-

68 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

ten, den gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen, sowie den wirtschaftlichen Erfordernissen.

Aktivierende und fördernde Pflege Unsere Unternehmensziele und unsere Maßnahmen zur Qualitätssicherung sind hierauf ausgerichtet. Wir sind frei von ethischen, kulturellen, religiösen, gesellschaftlichen und sozialen Vorurteilen. Für uns steht der Mensch mit seinen Erwartungen und Anforderungen im Mittelpunkt. Als ambulanter Pflegedienst ist es unser Anliegen, den Menschen mit ihren Einschränkungen das Verbleiben in der gewohnten häuslichen Umgebung zu ermöglichen. Hierbei nehmen wir unsere Patienten in ihrer Einzigartigkeit, mit ihren ganz individuellen Anforderungen, Gewohnheiten und Bedürfnissen wahr. Unser Pflegekonzept basiert auf den Prinzipien der aktivierend fördernden Pflege.

Gut vernetzt Unsere Pflege zeichnet sich durch eine enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Krankengymnasten (Physiotherapeuten), medizinischer Fußpflege, Sanitätshäusern, Angehörigen, Krankenkassen, Apotheken und Betreuern aus.


SINGEN Einsatzorte • Singen mit Stadtteilen • Rielasingen-Worblingen • Hilzingen mit Ortsteilen • Engen mit Stadtteilen

. t s i e s u a h u Z Hilft, wo Ihr

Unsere Leistungen

• Alten- und Krankenpflege • Behandlungspflege • Wundversorgung durch speziell ausgebildete Fachkräfte • Hauswirtschaftliche Versorgung • 24-Stunden-Rufbereitschaft • Verhinderungspflege • Palliativ-Pflege • Stundenweise Betreuung zu Hause • Pflegeberatung nach § 37 Abs.3 SGB XI • Anleitung von Pflegepersonen • Sonstige Beratungen • Seniorennachmittag „Reife Runde“

Preise und Bedingungen Pflegeleistungen gem. SGB XI (Pflegegrade 1-5). Behandlungspflege gem. SGB V wird von der Krankenkasse übernommen. Gerne erstellen wir ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Bürozeiten Mo. - Fr. von 8.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Kontakt Deutsches Rotes Kreuz Radolfzell Ambulanter Pflegedienst Internet: www.drk-kn.de

Pflegedienstleitung: Nicole Romanowski Konstanzer Str. 74 78315 Radolfzell Telefon: 0 77 32 / 94 60-178 Telefax: 0 77 32 / 94 60-152 E-mail: pdl@drkpflege.de

Einsatzleitung Singen und Hegau: Elke Leitenberger, Yvonne Marggraf Im Gambrinus 3 78224 Singen Telefon: 0 77 31 / 984657 Telefax: 0 77 31 / 984658 E-mail: info@drkpflege.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

69


SINGEN

DIAKONISCHE DIENSTE SINGEN E.V. - SOZIALSTATION

Wir sind da wo Sie Hilfe brauchen

Grundpflege

Die meisten auf Pflege angewiesenen Menschen wollen möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben führen. Häusliche Pflege jedoch ist eine Aufgabe, die Familien oft nicht ohne professionelle Hilfe leisten können. Wir lassen Sie mit der Pflege Ihrer Angehörigen nicht alleine!

• Körperpflege (Hilfe beim Waschen, Baden, …)

Unsere examinierten Altenpflegerinnen und Krankenschwestern nehmen Ihnen schwierige Aufgaben der Pflege ab und betreuen Ihre Angehörigen zu Hause.

Unsere Leistungsangebote Behandlungspflege nach ärztlicher Verordnung • Blutzucker messen • Insulin spritzen • Kompressionstrümpfe an- / ausziehen • Medikamente geben • Vitalwerte kontrollieren • Verbände wechseln • Modernes Wundmanagement bei schwer heilenden Wunden

70 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

• Ernährung (Hilfe bei der Nahrungsaufnahme) • Mobilität (Hilfe beim Aufstehen u. Zubettgehen, …) Begleitung und Beratung Auch so können wir helfen • Vermittlung von Pflegehilfsmitteln • Kosten- und Leistungsberatung • Hilfe bei Anträgen • Beratungseinsätze zur Sicherstellung der häuslichen Pflege • Individuelle Schulung von Angehörigen • Vermittlung einer 24-Stunden-Pflege • Individuelle Leistungen für Selbstzahler Alltagsbegleitung Pflegebedürftige haben gemäß § 45b Anspruch auf einen monatlichen Betrag von 125 €. Der Betrag ist zweckgebunden einzusetzen zur Entlastung pflegender Angehöriger und bei der Gestaltung des Alltags.


SINGEN Einsatzorte • Singen und Umgebung

Nachbarschaftshilfe - Individuelle Betreuung zu Hause Sie kommen daheim noch gut zurecht, benötigen aber gelegentlich oder regelmäßig Hilfe im Haushalt? Oder suchen Sie einen netten Menschen, mit dem Sie etwas unternehmen können? Unsere organisierte Nachbarschaftshilfe übernimmt für Sie: Haushaltstätigkeiten, die Begleitung bei persönlichen Erledigungen, Spaziergängen, Arztbesuchen …

Essen auf Rädern Wir vermitteln Ihnen gerne Essen auf Rädern aus der hauseigenen Küche des Hauses am Hohentwiel. • Sie haben die Auswahl zwischen zwei Menüs • Flexible Bestelltage möglich • Ab 11.30 Uhr liefern unsere freundlichen Fahrer das Essen direkt auf Ihren Tisch, im Porzellanteller und garantiert heiß

Preise und Bedingungen Pflegeleistungen gem. SGB XI (Pflegegrade 1 -  5). Behandlungspflege gem. SGB V wird von der Krankenkasse übernommen. Wir rechnen direkt mit den Krankenkassen ab. Gerne erstellen wir ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Sprechzeiten 8.00 - 12.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Kontakt Diakonische Dienste Singen e.V. Sozialstation Anton-Bruckner-Straße 41 | 78224 Singen Telefon: 0 77 31 / 9 51 - 6 00 | Telefax: 0 77 31 / 9 51 - 6 10 E-Mail: sozialstation@dd-singen.de Internet: www.dd-singen.de Pflegedienstleitung: Lucia Engesser Telefon: 0 77 31 / 9 51-148 E-Mail: engesser@dd-singen.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

71


SINGEN

HAUS AM HOHENTWIEL

Wohnen im Haus am Hohentwiel

Unsere weiteren Angebote

Das Haus ist seit 1969 für viele Menschen aus Singen und Umgebung ein Zuhause geworden. Durch die letzte Generalsanierung 2009 wurde es zukunftsfähig gestaltet und entspricht allen Anforderungen einer zeitgemäßen Altenpflege.

Kurzzeitpflege – Urlaub vom Alltag Wir halten Kurzzeitpflegebetten im Haus am Hohentwiel vor, um Ihre Angehörigen vorübergehend von der Pflege zu entlasten oder ihnen einen Urlaub zu ermöglichen. Die Pflegekasse übernimmt bei Vorliegen eines Pflegegrades einen Teil der Kosten.

Das Haus am Hohentwiel hat 95 Einzelzimmer und 7 Doppelzimmer. Die Bewohnerzimmer sind jeweils mit einem behinderungsgerechten Bad mit WC und Dusche, Telefon-, TV-Anschluss und WLAN ausgestattet. Das Pflegebett und der Kleiderschrank gehören zur Grundausstattung. Auf unserem Parkplatz finden Sie auch eine Ladestelle für E-Mobilität.

Tagespflege - Zuhause wohnen und tagsüber betreut sein Sind Sie gerne in Gesellschaft und haben Spaß an gemeinsamen Aktivitäten? Die Tagesgestaltung unserer Tagespflege im Haus am Hohentwiel richtet sich ganz nach Ihren Wünschen.

Wohltuende Farben und ein entsprechendes Beleuchtungskonzept im gesamten Haus schaffen eine beruhigende und freundliche Atmosphäre. Im Untergeschoss befinden sich Gymnastik- und Veranstaltungsräume, der Friseursalon und die Räume der Tagespflege.

Essen auf Rädern Täglich frisch gekocht liefern wir ab 11.30 Uhr zu Ihnen nach Hause – direkt an Ihren Tisch, im Porzellanteller und garantiert heiß. Fordern Sie ein kostenloses Probeessen an.

Pflege aus einer Hand ist das Motto unserer Angebote. Die Mitarbeiterinnen der Sozialstation, der Tagespflege und des Pflegeheims Haus am Hohentwiel arbeiten eng zusammen. So sind Sie von der Pflege und Betreuung in den eigenen vier Wänden bis zum Einzug in unser Pflegeheim in guten Händen.

Dachcafé Hohentwielblick Von der Dachterrasse aus haben Sie einen herrlichen Blick auf die markante Kulisse des Hohentwiel und die malerische Hegaulandschaft. Unser Dachcafé ist ein beliebter Treffpunkt, wo Sie bei Kaffee und Kuchen diese gemütliche Atmosphäre genießen können.

72 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ


SINGEN Standort-Infos Bushaltestelle Bahn  Autobahn Dachcafé Bäckerei Metzgerei Supermarkt Bank  Post  Kirche Nächster Arzt Garten/Park/Teich

Ausstattung 50 m 1,5 km 2 km 0m 400 m 500 m 500 m 500 m 500 m 200 m 200 m 200 m

Tagespflege Dachcafé mit Dachterrasse Gottesdienste im Haus  Friseur Andachtsraum Speisesaal Hauseigene Küche Gymnastikraum Kunst im Haus

✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓

Unser Team – Vertrauen und Dankbarkeit Das Begleiten und Teilhaben dürfen am Leben der Bewohner ist für unser Leben eine große Bereicherung.

Qualifiziert und engagiert Regelmäßige Schulungen und Fortbildungen sind ein fester Bestandteil unserer Arbeit. Somit wird gewährleistet, dass Sie stets eine fachgerechte und verlässliche Pflege durch bestens ausgebildete Mitarbeiter erhalten. Wir richten unsere Qualität nach den aktuellen Vorschriften der DIN 9001: 2015 aus. Das bedeutet: unsere Leistungen entsprechen in allen Bereichen höchsten Qualitätsstandards. Die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit, die Ihnen überall begegnet, lässt sich jedoch nicht in Standards messen, sie kommt von Herzen!

Preise und Bedingungen Pflegeleistungen gem. SGB XI (Pflegeversicherungsgesetz) (Pflegegrade 1 -  5).

Besuchszeiten Besuche sind jederzeit möglich.

Kontakt Diakonische Dienste Singen e.V. Haus am Hohentwiel Anton-Bruckner-Straße 41 | 78224 Singen Telefon: 0 77 31 / 9 51 - 0 | Telefax: 0 77 31 / 9 51 - 1 00 E-Mail: info@dd-singen.de Internet: www.dd-singen.de Sozialdienst, Beratung: Frau Christine Baumgärtner Telefon: 0 77 31 / 9 51 - 1 47 | E-Mail: baumgaertner@dd-singen.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

73


SINGEN

LUTZ BETREUUNGSDIENSTE HEGAU BODENSEE GMBH HOME INSTEAD - ZUHAUSE UMSORGT

Gemeinsam meistern wir die Herausforderungen des Alterns! Selbstständig und selbstbestimmt im eigenen Zuhause leben – dank der Unterstützung von Lutz Betreuungsdienste ist das auch im hohen Alter möglich.

Persönliche Betreuung nach Ihren Wünschen Einfühlsam gehen wir auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse ein. Neben der persönlichen Betreuung und Alltagsbegleitung unterstützen unsere Betreuungskräfte im Haushalt, bei der Grundpflege und bei Terminen außer Haus.

Hilfen für demenziell erkrankte Menschen Ein Schwerpunkt liegt zudem auf der Betreuung von Menschen mit Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz. Wir helfen, eine Tagesstruktur zu erhalten, motivieren durch eine aktivierende Ansprache und bieten eine vertrauensvolle Begleitung.

Entlastung für pflegende Angehörige Für pflegende Angehörige bedeutet es häufig eine (zu) große Belastung, die Pflegeaufgabe mit Familie, Beruf und Freizeit auf Dauer zu vereinen. Wir ermöglichen

74 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

pflegenden Angehörigen, sich eine Auszeit zu nehmen, um selbst wieder Kraft zu tanken. Ohne Sorgen und ohne schlechtes Gewissen.

Zuverlässige Menschen mit Herz Um hilfs- und pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen eine wertvolle Hilfe zu sein, arbeiten bei Lutz Betreuungsdienste ausschließlich gestandene Menschen mit Herz, Einfühlungsvermögen und Freude an der Arbeit.

Kompetent und professionell Unsere Betreuungskräfte werden sorgfältig ausgewählt, stammen aus der Region und sind bei uns angestellt. In speziellen Schulungen werden sie auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet und erhalten so das fachliche Wissen z. B. auch für den Umgang mit demenziell erkrankten Menschen.

Mehr Lebensqualität für alle Viel Wert legen wir darauf, dass möglichst immer dieselbe Betreuungskraft zu Ihnen kommt. So gelingt es, schnell eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen. Lutz Betreuungsdienste möchte dazu beitragen, die Lebensqualität und Zufriedenheit von Pflege- und Hilfsbedürftigen wie auch deren Angehörigen zu verbessern.


SINGEN Einsatzorte • gesamter Landkreis Konstanz (Singen, Konstanz, Aach, Engen, Radolfzell, Stockach, Tengen und Umgebung)

Unsere Leistungen Das Wohl und die Zufriedenheit von Senioren und deren Angehörigen liegen uns am Herzen. Bei Ihnen zu Hause übernehmen wir eine Vielzahl an Aufgaben: Persönliche Betreuung und Alltagsbegleitung Gesellschaft leisten, Unterhaltungen anregen, sinnvolle Aktivitäten fördern Begleitung außer Haus Arztbesuche, Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten, spazieren gehen Haushaltshilfen Erledigung von Einkäufen, Vor- und Zubereitung von Mahlzeiten, Reinigen der Wohnung, Wäsche waschen und bügeln Unterstützung bei der Grundpflege Hilfe beim An- und Auskleiden, Körperpflege, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, Umgang mit Inkontinenz Betreuung bei Demenzerkrankungen Entlastung der Angehörigen, Sicherheit im Alltag, Sicherstellung der Tagesstruktur, Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen Als Demenz-Partner der deutschen Alzheimer Gesellschaft bieten wir auch kostenlose Demenzseminare für Betroffene und Angehörige. Fragen Sie gerne nach den aktuellen Terminen.

Preise und Bedingungen Als Betreuungs- und Pflegedienst verfügen wir über eine volle Pflegekassenzulassung. Unsere leitenden Pflegefachkräfte beraten Sie gerne, welche Leistungen abgerechnet werden können und welche Entlastungsleistungen Sie über die Verhinderungspflege, die anteilige Kurzzeitpflege und die zusätzlichen Betreuungsleistungen in Anspruch nehmen können. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne unverbindlich und kostenfrei!

Bürozeiten Montag - Freitag von 8 - 18 Uhr.

Kontakt Lutz Betreuungsdienste Hegau Bodensee GmbH Home Instead - Zuhause umsorgt Anerkannter Betreuungs- u. Pflegedienst für den Landkreis Konstanz Kreuzensteinstraße 20 | 78224 Singen Kunden-Hotline: (0 77 31) 8 36 55 20 | Telefax: (0 77 31) 8 36 55 25 E-Mail: konstanz@homeinstead.de | Internet: www.homeinstead.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

75


SINGEN

SENIORENZENTRUM MICHAEL-HERLER-HEIM

Ein Haus zum Wohlfühlen

Wir bieten

Das Michael-Herler-Heim der AWO liegt am Schnittpunkt zwischen dem pulsierenden Leben der Stadt Singen und der Natur, die gleich hinter dem Haus zu ausgiebigen Spaziergängen einlädt. Das Heim bietet pflegebedürftigen Menschen individuelle Pflege und Betreuung nach neusten modernen Standards. Insgesamt 84 pflegebedürftige Menschen finden hier in 7 Hausgemeinschaften mit jeweils 12 Bewohnern ihren Platz. Die großzügigen und geschmackvoll möblierten Zimmer verfügen über ein modernes Pflegebett und einen behindertengerechten Sanitärbereich. Anschlüsse für Radio, TV, Telefon, Internet sowie eine Notrufanlage sind in jedem Zimmer vorhanden. Gerne können Sie auch Ihre eigenen Möbel mitbringen. Alle Räume sind durch breite Flure und einen Aufzug auch für gehbehinderte Menschen bequem zu erreichen.

• Respektvollen Umgang miteinander und persönliche Wertschätzung • 7 eigene Küchen (pro Hausgemeinschaft eine Küche), die auf individuelle Wünsche eingehen • Aktivierende Pflege, die noch vorhandene Ressourcen fördert • Aktive Mitgestaltungsmöglichkeiten • Wohnräume, die optimale Pflege und individuelles Lebensgefühl zulassen • Vielfältige Gelegenheiten der Begegnung • Garten und weitläufige Spazierwege um die Anlage • Kooperation mit Kirchengemeinden und Vereinen • Anregende Angebote, wie Musik- und Ergotherapie • Kulturelles Leben mit Festen und Feiern

Wir mögen die Menschen Unsere Einrichtung basiert auf den 4 Säulen: Atmosphäre - In unserem Haus stimmt die Atmosphäre, damit Senioren sich schnell wohlfühlen. Kompetenz - Bei uns greifen Achtsamkeit, hohe fachliche und menschliche Kompetenz ineinander. Geregelte Nähe und Distanz - Gemeinschaft und Privatsphäre sind perfekt abgestimmt. Normalität - Normal ist das, was wir gewöhnt sind. Echtheit und Natürlichkeit führen zur Lebensqualität.

76 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Immer qualifiziert betreut Rund um die Uhr sorgen unsere qualifizierten Pflegekräfte für unsere Bewohner und gestalten das Leben im Heim so angenehm wie möglich. Dabei respektieren wir selbstverständlich die Privatsphäre und Persönlichkeit sowie individuelle Gewohnheiten. Sie können bei uns weitgehend Ihre vertrauten Lebensgewohnheiten beibehalten – wie z.B. persönliche Schlaf- und Ruhezeiten, Essensvorlieben oder Hobbys. Selbstverständlich können Sie jederzeit Gäste empfangen, die wir stets willkommen heißen.


SINGEN Standort-Infos Bushaltestelle 20 m Bahn  3 km Autobahn 4 km Nächstgrößere Stadt 23 km Café  im Haus Bäckerei 800 m Metzgerei 800 m Supermarkt 800 m Bank  1,3 km Post  3,4 km Kirche 100 m Nächster Arzt Hausbesuch Garten direkt am Haus

Ausstattung Einzel-/Doppelzimmer84/0 Dauer-Pflegeplätze78 Kurzzeit-Pflegeplätze6 Hospizdienst ✓ Gottesdienst im Haus ✓ Kirchliche Veranstaltungen ✓ Aufzug ✓ Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Cafeteria ✓ Parkplätze ✓

Besondere Leistungen Kurzzeitpflege, Vertretungspflege, Tagespflege, Ambulante Pflege

Pflegeberatung Demenzpflege Menschen, die an einer Demenz leiden, brauchen einen besonderen Raum der Geborgenheit. Unsere speziell geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen, wie man mit den Ängsten und Sorgen dieser pflegebedürftigen Menschen umgeht. Regelmäßiges und abwechslungsreiches Betreuungs- und Beschäftigungsangebot z. B. Sturzprävention, Erzählcafé, Aktivierungsangebote, Gesundheitsclowns, Therapiehunde, Singen, Gottesdienste, Veranstaltungen, Ausflüge JazzCafé Musikalisches Angebot mit nostalgischen Erinnerungen an die 50er und 60er Jahre und beliebter Treffpunkt für Jung und Alt

Preise und Bedingungen Pflegeleistungen gem. SGB XI (Pflegegrade 1 -  5). Die aktuellen Preise finden Sie unter www.michael-herler-heim.de / Angebote und Leistungen Gerne erstellen wir ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Besuchszeiten Besuche sind jederzeit möglich.

Kontakt Seniorenzentrum Michael-Herler-Heim Masurenstraße 36 | 78224 Singen Telefon: 0 77 31 / 86 92 - 1 00 | Telefax: 0 77 31 / 86 92 - 1 99 E-Mail: info.szsingen@awo-baden.de Internet: www.michael-herler-heim.de Heimleitung: Herr Matthias Frank Telefon: 0 77 31 / 86 92 - 1 11 | E-Mail: matthias.frank@awo-baden.de Pflegedienstleitung: Herr Bastian Kletschke Telefon: 0 77 31 / 86 92 - 2 00 | E-Mail: bastian.kletschke@awo-baden.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

77


SINGEN

SOZIALSTATION ST. ELISABETH

Über uns Unsere Sozialstation ist eine katholische und karitative Einrichtung. Wir betrachten den Menschen als in seiner Würde unantastbar und in seiner Art als Gottes Geschöpf einmalig. Bei der Pflege des Patienten verhalten wir uns als Gast in dessen Haus.

Unser Pflegeleitbild Wir achten darauf, unsere Pflege den Gegebenheiten und Räumlichkeiten anzupassen und wir wollen eine Situation schaffen, in der eine professionelle Pflege durchgeführt werden kann. Über Ablauf und Zeitpunkt unseres Einsatzes versuchen wir Wege zu finden, die den Patienten und den Angehörigen gerecht werden und die wir gemeinsam akzeptieren können.

Unser Team Unser Personal besteht aus Pflegefachkräften, hauswirtschaftlichen Fachkräften, hauswirtschaftlichen Hilfskräften, Betreuungskräften und Hausmeister.

78 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Die Qualität unserer Arbeit ist uns sehr wichtig! Zum Aufgabenfeld der Hauswirtschafterinnen gehört die individuelle Planung und qualifizierte Durchführung aller anfallenden Haushaltsarbeiten. Wir pflegen zuverlässig, verantwortungsbewusst, gewissenhaft und freundlich. Dabei beziehen wir neue Erkenntnisse aus Medizin und Wissenschaft in unsere Arbeit mit ein. Um dieses sicherzustellen, ist es uns ein Anliegen, dass unsere Mitarbeiter/-innen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen. Mit den behandelnden Ärzten suchen wir den Kontakt und pflegen eine gute Zusammenarbeit. Zur bestmöglichen Pflege und zum größtmöglichen Wohlbefinden müssen wir wirtschaftlich und kostendeckend arbeiten.

Angepasste Pflege Der Umgang im Mitarbeiter-Team ist geprägt von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung. Regelmäßige Dienstbesprechungen und die Aussprache über veränderte Pflegesituationen gehören zu unserem Arbeitsfeld und gewährleisten eine aktuell angepasste Pflege und unterstützen und bestätigen alle unsere Mitarbeiter/-innen.


SINGEN Einsatzorte • Singen • Schlatt unter Krähen • Beuren an der Aach • Hausen an der Aach

• Friedingen • Bohlingen • Überlingen am Ried • Rielasingen-Worblingen

Besondere Leistungen • Alten- und Krankenpflege • Behandlungspflege • 24 Stunden Rufbereitschaft • Hausnotruf • Essen auf Rädern • Verhinderungspflege • Palliativ-Pflege • Hauswirtschaftliche Versorgung • Wundversorgung • Kurse in häuslicher Krankenpflege • Gruppe pflegende Angehörige • Stundenweise Betreuung zu Hause • Sterbebegleitung in Kooperation mit dem örtlichen Hospiz • Pflegeberatung nach § 37 Abs. 3 SGB XI • Beratung, Informationen über Hilfsangebote, pflegerische Fragen, Finanzierungsmöglichkeiten

Preise und Bedingungen Pflegeleistungen gem. SGB XI (Pflegegrade 1 - 5). Behandlungspflege gem. SGB V. Gerne erstellen wir ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Sprechzeiten Mo. - Fr.: 8.00 - 12.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Kontakt Sozialstation St. Elisabeth

Randweg 1 78224 Singen am Hohentwiel Telefon: 0 77 31 / 99 46-0 Telefax: 0 77 31 / 99 46-19 E-Mail: sozialstation@elv-singen.de Internet: www.elv-singen.de

Leitung: Ulrike Jänicke

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

79


SIPPLINGEN

PROMEDICA PLUS – 24H BETREUUNG UND PFLEGE DAHEIM Herzlich. Kompetent. Engagiert. Legal.

Rund-um-Betreuung und Pflege zu Hause mit zuverlässigen Kräften Eine 24h Betreuung ist eine menschliche und bezahlbare Alternative zum Altenheim für ein würdiges Leben zuhause. Diese Alternative vermittelt PROMEDICA PLUS: qualifizierte und fürsorgliche Betreuungs- und Pflegekräfte aus Osteuropa. Zuverlässig, ohne Risiko und 100-prozentig legal.

Die echte Alternative für hilfebedürftige Senioren Wird ein älterer Mensch hilfe- oder pflegebedürftig, stehen er und seine Angehörigen vor weitreichenden Entscheidungen: Muss der Pflegebedürftige wirklich ins Altenheim oder in eine Einrichtung für Betreutes Wohnen? Oder gibt es eine menschliche - und zugleich sichere - Alternative? PROMEDICA PLUS hat es sich zur Aufgabe gemacht, älteren Menschen ein würdiges und selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen, damit durch professionelle 24h Betreuung ein Alten- bzw. Pflegeheim vermieden werden kann. Unsere sorgfältig ausgewählten und geschulten osteuropäischen Betreuungs- und Pflegekräfte unterstützen

80 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Hilfe- und Pflegebedürftige in der Hauswirtschaft, bei alltäglichen Aktivitäten, bei der Körperpflege, bei der Ernährung und hinsichtlich ihrer Mobilität.

Auf diese Weise lässt sich für viele Menschen der Weg ins Altenheim vermeiden! Damit diese Alternative für Senioren und ihre Angehörigen auch wirklich menschlich, professionell und sicher funktioniert, setzen wir auf zwei maßgebliche Unterschiede zu vielen anderen Betreuungsangeboten: Persönliche Beratung und individuelle Vermittlung. Engagierte Berater vor Ort ermitteln gemeinsam mit Ihnen Ihren individuellen Bedarf für Betreuung und Pflege und schlagen Ihnen Betreuungskräfte aus Polen oder anderen osteuropäischen Ländern vor, die den Anforderungen des hilfebedürftigen Menschen ideal entsprechen. Die persönliche Beratung umfasst die Einbeziehung des neuen Pflegestärkungsgesetzes II sowie die Beantragung der staatlichen Zuschüsse.

Professionelle Betreuung Unsere osteuropäischen Betreuungs- und Pflegekräfte für Senioren werden nach hohen internen Qualitätsstandards geschult. Neben fachlichen Kriterien legen wir dabei größten Wert auf charakterliche Eigenschaften wie Engagement, Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit.


SIPPLINGEN Einsatzorte • Bodensee • Hegau

Zertifizierte Qualität Die Qualität der Rekrutierung der Betreuungs- und Pflegekräfte von Promedica24 ist von der DEKRA zertifiziert.

100-prozentige Legalität und Rechtssicherheit Viele Angebote im Bereich der 24h Betreuung und Pflege zuhause sind rechtlich unsicher und schwer zu durchschauen. Die Promedica24-Gruppe, zu der auch PROMEDICA PLUS zählt, ist europäischer und deutscher Marktführer im Bereich der häuslichen Betreuungsleistungen für Senioren durch osteuropäische Betreuungskräfte. Sämtliche Betreuungs- und Pflegekräfte sind legal beschäftigt, bekommen den Mindestlohn, bezahlen ihre Sozialabgaben und arbeiten im Rahmen des euroäischen Dienstleistungsrechts. Auf diese Weise helfen wir Ihnen, die Alternative zu betreutem Wohnen, Pflege- oder Altenheim wirklich fachgerecht, menschlich und rechtlich sicher zu gestalten. Unsere Betreuungskräfte unterstützen den Hilfebedürftigen im kompletten Alltagsleben, in dem sie mit ihm zusammenleben. Sie fungieren dabei nicht nur als Haushaltshilfen, sondern kümmern sich auch um die Körperhygiene, um die Mobiliät und um eine gesunde Ernährung. Für die medizinische Behandlungspflege arbeitet PROMEDICA PLUS eng mit den örtlich zugelassenen Pflegediensten zusammen.

Kontakt PROMEDICA PLUS Bodensee Hegau Kogenhalde 8 | 78354 Sipplingen Telefon: 0 75 51 / 8 31 44 54 Telefax: 0 75 51 / 8 31 44 53 E-Mail: bodensee-hegau@promedicaplus.de www.promedicaplus.de/bodensee-hegau Wir sind persönlich für Sie vor Ort! Inhaber: Paul-Markus Ritter

Ana Maria & Paul-Markus Ritter

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

81


STEISSLINGEN

HELIANTHUM SENIORENZENTRUM

Naturnah, Ortsnah, Lebensnah Mittendrin statt ausgegrenzt – der Mensch möchte auch im Alter eingebunden sein in die Gemeinde, mit Kontakten zu Menschen, die um ihn herum leben. Regelmäßige ehrenamtliche Angebote und Hilfestellung von über 30 bürgerschaftlich Engagierten fördern die Zugehörigkeit zur Gemeinschaft. Interessierten Hausgästen bietet ein altersgerechtes Aktivierungsund Wochenangebot durch Soziotherapeuten einen abwechslungsreichen Alltag, um Körper und Geist angemessen zu fördern. Zum Beispiel entsteht ein liebevoll und jahreszeitlich passend gestaltetetes Ambiente im Innen- wie im Außenbereich in Mitwirkung unserer Hausgäste. Denn eine sinnvolle Beschäftigung ist für den Menschen unverzichtbar, um seelisch und somatisch gesund zu sein. Steißlingen liegt im reizvollen Vorland des Bodensees. Hier ist der ideale Ort, um die Schönheit der jahreszeitlich wechselnden Landschaft des Hegaus und den Blick auf die Alpen zu genießen. Das ist Balsam für die Seele jedes Naturliebhabers – eine Gegend, in der andere Urlaub machen. Die Einrichtung selbst liegt in Sichtweite zum Ortskern mit seinem Kirchturm, signalisiert Nähe zur Gemeinde und ist Teil eines lebendigen, jungen Wohngebietes.

82 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Natur zum Anfassen findet sich in unmittelbarer Nähe rund um die Anlage.

Pflege mit Herz und Verstand Sowohl unsere Hausgäste als auch deren Angehörige und Besucher schätzen die insgesamt familiäre Atmosphäre der Einrichtung und die Nähe zu Oliver Stellfeld und seinem Team. Oliver Stellfeld ist selbst im Hegau groß geworden, kennt die Menschen in dieser Gegend. Aufgewachsen im Generationenbetrieb von Alten- und Pflegeeinrichtungen, absolvierte er ein Sportstudium und machte dann eine Weiterbildung zur Leitung von sozialen Einrichtungen. Ein wichtiges Anliegen ist es für ihn, sowohl nah als auch mit allen Menschen im HELIANTHUM®, Hausgästen wie Mitarbeiter, zu arbeiten und zu leben: „Wenn wir unsere Mitarbeiter gut pflegen, geben diese die gute Pflege weiter an unsere Hausgäste“ – unter dieser Devise wird Zufriedenheit bei allen Beteiligten erreicht. Die pflegenden Mitarbeiter wollen die Hausgäste gut versorgen und mit ihnen in Harmonie leben. Dazu ist es notwendig, jeden neuen Hausgast in seiner Individualität, seiner Biographie als Mensch auf der einen, und seine Gebrechen und Krankheiten auf der anderen Seite möglichst gut kennenzulernen.


STEISSLINGEN Standort-Infos Bushaltestelle direkt vor Ort Bundesstraße 200 m Nächstg. Stadt Singen Café  1 km Bäckerei 300 m Metzgerei 300 m Supermarkt 300 m Bank  300 m Post  300 m Kirche im Ort Nächster Arzt im Ort Park/Wanderwege am Gelände

Ausstattung Pflegekräfte weiblich ✓ Pflegekräfte männlich ✓ Einzel-/Doppelzimmer132 Dauer-Pflegeplätze155 Kurzzeit-Pflegeplätze ✓ Hospizdienst ✓ Gottesdienst im Haus ✓ Eigene Küche ✓ Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Eigene Wäscherei ✓ Cafeteria ✓ Parkplätze ✓

Besondere Leistungen Seniorenpflege mit Herz Wir stimmen die Betreuung ganz individuell auf die Bedürfnisse unserer Hausgäste ab. Deshalb ist unser Haus in neun kleinere, in sich autarke Bereiche unterteilt. In acht dieser Bereiche ist jeweils noch eine sogenannte Wohngruppe integriert, in denen unsere Gäste - ähnlich wie in einer Wohngemeinschaft - in der Gruppe zusammenleben. Die gemütlichen Wohngruppen haben sogar eine eigene Küche, die gerne als Treffpunkt für ein nettes Gespräch genutzt wird. Auch Hausgäste, die sich nicht mehr selbst versorgen können, sind in unserem Haus gut aufgehoben. Im Helianthum kümmern wir uns um Menschen aller Pflegegrade. Wir garantieren, dass jeder mit großer Fürsorge und vor allem mit viel Liebe und Herz optimal versorgt wird. Ganzheitlich pflegen – Persönlich betreuen Jeder Wohnbereich hat ein ganz persönliches qualifiziertes Pflegeteam mit eigener Wohnbereichsleitung. Das garantiert, dass das Pflegeteam die Bedürfnisse jedes Hausgastes genau kennt. Natürlich haben auch menschliche Nähe und Zuwendung einen festen Platz im täglichen Miteinander. Für ein Lächeln oder ein Gespräch nehmen sich unsere Mitarbeiter immer Zeit. Gutes und gesundes Essen – ein Stück Lebensqualität Frisches, gesundes und leckeres Essen bedeutet echte Lebensqualität. Deshalb arbeiten bei uns ausgebildete Köche, die täglich frisch in der hauseigenen Küche kochen. Statt Tiefkühlkost gibt es bei uns vor allem das Beste aus unserer Region, passend zu den Jahreszeiten. Die Essenspläne werden immer wieder neugestaltet – Abwechslung garantiert!

Preise und Bedingungen Ausführliche Informationen und Preise finden sie unter: www.helianthum.de

Besuchszeiten Offene Besuchszeiten.

Kontakt HELIANTHUM® GmbH Lebensstätte für Pflege & Wohlbefinden Sonnenblumenweg 5 | 78256 Steißlingen Telefon: 0 77 38 / 93 93-0 | Telefax: 0 77 38 / 93 93-93 Heimleitung: Oliver Stellfeld Pflegedienstleitung: Andrea Ferdinand E-Mail: info@helianthum.de | Internet: www.helianthum.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

83


STOCKACH

SENIORENZENTRUM STOCKACH

Würde und Selbstbestimmung Würde und Selbstbestimmung sind die zentralen Werte, für die die Mitarbeitenden des Seniorenzentrums Stockach tagtäglich einstehen. Wir möchten unseren Bewohnern das Gefühl von Wertschätzung und Geborgenheit vermitteln. Zugleich fördern wir ihre Selbstständigkeit und öffnen den Raum für persönliche Entfaltung.

Modern und lichtdurchflutet Unser moderner Neubau folgt in seiner Architektur dem Wohngruppenkonzept, in dem bis zu 15 Bewohner in einer Gemeinschaft zusammenleben. Die hellen Einzelzimmer verfügen über tiefe Fenster und schwellenfreie Bäder. Im Erdgeschoss lädt das Rock’n’Roll-Themencafé als gemeinsamer Treffpunkt zum Plaudern und Spaß haben ein und auf der Terrasse und im Garten lässt es sich wunderbar flanieren und sonnenbaden.

Geborgenheit und Teilhabe In den Wohngruppen leben die Bewohner in familienähnlichen Strukturen zusammen. Weil die Mitarbeitenden den Wohngruppen fest zugeordnet sind, haben sie dort konstante Ansprechpartner. Das stärkt das Gefühl von Sicherheit und erleichtert die Orientierung. Die kurzen Flure der Wohngruppen führen alle in den Gemeinschaftsraum mit der Kaminecke und der offenen Wohnküche als zentralen Ort des Lebens. Hier

84 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

werden die Bewohner in haushaltsnahe Tätigkeiten eingebunden und in ihrer aktiven Teilhabe unterstützt. Gemeinsam mit der Fachkraft bereiten sie das Essen zu, empfangen Besucher, nehmen an Gruppenaktivitäten teil oder halten einfach einen Plausch. Die Alltagsmanager und Betreuungskräfte gehen in den regelmäßigen Aktivitäten auf die individuellen Wünsche der Bewohner ein und schaffen damit eine sinnvolle Tagesstruktur. Neben den Gottesdiensten werden die Betreuungsangebote durch das Engagement vieler ehrenamtlicher Helfer ergänzt. Zudem ist das Seniorenzentrum sehr gut in der Kommune vernetzt. Gemeinsam mit Schulen, Kindergärten, Vereinen und den Kirchen werden Theater- und Musikaufführungen veranstaltet, Therapiehunde eingeladen, Spazierfahrten organisiert und vieles mehr.

Einfühlsam und Kompetent Unsere Fachkräfte bringen in regelmäßigen Fortbildungen ihr Wissen auf den neuesten Stand. Überdies profitieren wir als Einrichtung des Evangelischen Stift Freiburg vom Wissenstransfer innerhalb des Verbundes. Mit diesen Maßnahmen gewährleisten wir die fachgerechte Pflege und Betreuung unserer Bewohner. Nicht zuletzt legen wir großen Wert, auf das ausgeprägte Einfühlungsvermögen unserer Mitarbeitenden, damit das Seniorenzentrum Stockach für unsere Bewohner zu ihrem neuen Zuhause wird.


STOCKACH Standort-Infos Bushaltestelle Bahn Autobahnanschluss Nächstgelegene Stadt Café Bäckerei Metzgerei Supermarkt Bank Post Kirche Freie Arztwahl Gartenanlage

Ausstattung 60 m 1,2 km 2,4 km 250 m 650 m 180 m 350 m 180 m 220 m 1,1 km 250 m ✓ ✓

Pflegekräfte weibl./männl. 49/1 Einzelzimmer  87 Pflegeplätze für Demenz 87 Dauer-Pflegeplätze87 Kurzzeit-Pflegeplätze eingestreut4 Hospizdienst ✓ Kirchliche Veranstaltungen ✓ Ärzte kommen ins Haus ✓ Aufzug ✓ Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Caféteria ✓ Parkplätze ✓

Besondere Leistungen • Regelmäßige Aktivitäten und saisonale Feste • Evangelische und katholische Gottesdienste und Seelsorge • Speziell für den Umgang mit Demenz geschulte Fachkräfte • Auf Wunsch geräumige Komfortzimmer mit Sitzecke und weiteren Besonderheiten • Helle Zimmer mit Tageslichtbädern • Offene Wohnküchen mit Kaminecke • Große Balkone bei den Wohngruppen • WLAN auf Wunsch • Sozialbetreuung und Hausnotruf beim benachbarten Betreuten Wohnen. 24 Wohnungen zzgl. 8 Servicewohnungen.

Preise und Bedingungen Stationäre Leistungen für Pflege, Unterkunft und Verpflegung, sowie zusätzliche Betreuungsleistungen gemäß Versorgungsvertrag und Vergütungsvereinbarung mit den Pflegekassen. Gerne erstellen wir ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Besuchszeiten Keine festen Besuchszeiten.

Kontakt Seniorenzentrum Stockach Hegau Bodensee Diakonie gGmbH Zoznegger Straße 17 | 78333 Stockach Telefon: 0 77 71 / 801-0 | E-Mail: info@hebodi.de Hausleitung: Rüdiger Mahl Telefon: 0 77 71 / 801-546 | Telefax: 0 77 71 / 801-570 E-Mail: Ruediger.Mahl@hebodi.de www.hebodi.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

85


STOCKACH

SOZIALSTATION ST. ELISABETH

Daheim leben trotz Krankheit und Alter... Die Sozialstation hilft weiter. Wenn das Leben durch Krankheit und Alter schwieriger wird, müssen neue Lösungen gefunden werden. Dabei soll der Mensch im Mittelpunkt stehen. Mit seiner Würde, seinen Wünschen und Bedürfnissen. Diesem fühlen wir uns als kirchliche Sozialstation rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche verpflichtet. Denn die Grundlage unserer Arbeit ist das christliche Gebot der Nächstenliebe.

Bei uns sind Sie in guten Händen. Was immer wir für Sie tun, wir tun es mit Herz und Verstand. Und selbstverständlich mit hoher fachlicher Kompetenz. Neben der Alten- und Krankenpflege sichern wir auf Wunsch auch die hauswirtschaftliche Versorgung mit professionellen MitarbeiterInnen. Reichen diese Hilfen im konkreten Fall nicht aus, greift unser Netzwerk, damit das Leben in den eigenen vier Wänden sichergestellt werden kann. Wo es gewünscht wird, stellen wir auch den Kontakt zu den örtlichen Seelsorgern her - weil die Seele den Beistand in schwierigen Zeiten ganz besonders braucht.

Das Helfen hat bei uns lange Tradition. Schon immer war es Aufgabe der Kirche, Menschen in besonderen Lebenssituationen umfassend zu versorgen. Bei uns wird diese Rundum-Versorgung möglich durch die Trägerschaft der katholischen Kirche mit ih-

86 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

ren Fördervereinen, zusammen mit der evangelischen Kirche. Mit unserer langjährigen Erfahrung im Pflegen, Helfen und Beraten entsteht so ein tragfähiges, flächendeckendes Netz für alle Menschen in schwierigen Lebenssituationen.

Wir sind für alle da. Als kirchliche Sozialstation helfen wir allen Menschen in unserem Einzugsgebiet - unabhängig von ihrem Glauben, ihrer Weltanschauung, ihrer Nationalität oder ihrem gesellschaftlichen Ansehen. Bei uns zählt nur der Mensch. Und diesem wollen wir helfen, damit er trotz Krankheit und Alter daheim leben kann. Denn daheim ist es am Schönsten.

Darauf dürfen Sie vertrauen. Damit die umfassende Versorgung möglich wird, arbeiten wir mit einem Qualitätsmanagement-System, das auf alle Bereiche der Sozialstation wirkt: Auf die Zufriedenheit der Patienten, auf die Motivation der MitarbeiterInnen sowie auf die betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Unser Leistungsangebot. Wir bieten für Menschen jeden Alters, unabhängig von Konfession und Einstellung, seit mehr als 30 Jahren umfangreiche Hilfen bei der Bewältigung ihres Alltags, bei Pflegebedürftigkeit oder im Krankheitsfall, um Ihnen in Ihrem häuslichen Umfeld so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.


STOCKACH Einsatzorte • Stockach • Bodman-Ludwigshafen • Eigeltingen • Hohenfels • Mühlingen • Orsingen-Nenzingen • Steißlingen

Sozialstation St. Elisabeth Eine Einrichtung der Sozialstation Bodensee e. V.

Besondere Leistungen • Medizinische Leistungen • Pflegerische Leistungen • Hauswirtschaftliche Leistungen • Betreuungsleistungen • Entlastungsmöglichkeiten für Pflegepersonen im Verhinderungsfall • Anleitung von Pflegepersonen (Pflegeschulungen) • Beratungsgespräche (nach §37,3 SGB XII) • Versorgung unheilbar erkrankter Menschen • Hausnotruf • Tagesbetreuung für demenziell erkrankte Menschen • Hilfestellung in Krisensituationen Darüber hinaus informieren und beraten wir Sie individuell, wie die einzelnen Leistungen finanziert werden können. Alle Leistungen werden ausschließlich von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erbracht, die regelmäßig fort- und weitergebildet werden. Die pflegerische Versorgung wird rund um die Uhr sichergestellt.

Erreichbarkeit Pflege - Rund um die Uhr erreichbar Bürozeiten - von 8.00 bis 12.00 Uhr Sprechzeiten - nach Vereinbarung

Kontakt Sozialstation St. Elisabeth Richard-Wagner-Straße 1 | 78333 Stockach Telefon: 0 77 71 / 93 62-0 | Telefax: 0 77 71 / 93 62-6 E-Mail: e-mail@sozialstation-stockach.de Internet: www.sozialstation-bodensee.de Pflegedienstleitung: Jelena Human, Elke Watzke

Jelena Human, Elke Watzke

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

87


STOCKACH

ZENTRUM FÜR BETREUUNG UND PFLEGE AM OSTERHOLZ

Die Lage Zentrum für Betreuung und Pflege am Osterholz befindet sich in einer ruhigen Wohnlage am Ortsrand von Stockach. Unser Pflegeheim besteht aus mehreren Häusern. Zwei davon werden von Senioren bewohnt. Die beiden weiteren sind der Betreuung von Menschen mit körperlichen oder seelischen Krankheiten bzw. Behinderungen gewidmet. Die vier Häuser sind umgeben von einer idyllischen Gartenanlage mit Pavillon, Goldfischteich und viel Grün. Noch mehr Natur findet man auch ganz in der Nähe. Zum Beispiel im nahen Osterholz, wo es morgens, wenn der Tau noch über dem Wald liegt, besonders schön ist. Oder an den herrlich duftenden Obstbaumwiesen, die direkt hinter dem Anwesen liegen. Aber auch bis zum belebten Ortskern von Stockach mit seinen Geschäften, Cafés und dem Wochenmarkt ist es nur ein kurzer Spaziergang. Am besten, Sie besuchen uns einmal. Mit der Deutschen Bahn gelangen Sie zum Bahnhof Stockach, der nur zehn Minuten zu Fuß von uns liegt. Oder Sie nutzen den Bus 7375 bis zur Haltestelle »Badenwerk«. Mit dem halten Sie fast vor unserer Tür.

Die Ausstattung Bei der gemütlichen Ausstattung unserer Häuser haben wir auf die besonderen Anforderungen geachtet, die das Leben im Alter mit sich bringen. Ihr Zimmer und das eigene Bad sind komplett barrierefrei gestaltet. Eine Notrufanlage sorgt dafür, dass Sie zu jeder Tages-

88 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

und Nachtzeit schnelle und qualifizierte Hilfe erhalten. In allen 63 Einzel- und Doppelzimmern ist Platz für persönliche Möbel und Erinnerungsstücke. Jedes Zimmer ist seniorengerecht ausgestattet, freundlich eingerichtet, hat bodentiefe Fenster und ein eigenes Badezimmer. Sie können wählen, ob Sie Ihr Zimmer komplett möbliert übernehmen, es lieber selbst einrichten oder die möblierten Räume mit Ihren persönlichen Lieblingsstücken ergänzen.

Wer wir sind Korian Deutschland ist einer der erfahrensten Anbieter für professionelle Pflege und Betreutem Wohnen älterer Menschen in Europa. Das in München angesiedelte Unternehmen betreibt insgesamt mehr als 234 Pflegeeinrichtungen und knapp 30 Ambulante Dienste in Deutschland. Zudem ist Korian Arbeitgeber für mehr als 21.500 Mitarbeiter. Seit dem Jahr 2013 gehört das Unternehmen der französischen Korian Gruppe an. Zudem befinden sich noch weitere Einrichtungen der Gruppe in Italien und Belgien. Somit ist Korian das größte Unternehmen im Bereich der Pflege und Reha in Europa. Wir sind für alle älteren Menschen da, die unsere Unterstützung benötigen. Deshalb arbeiten wir auf vertraglicher Basis nicht nur mit den Pflegekassen zusammen, sondern auch mit Sozialhilfeträgern, die bei Bedarf für einen Teil der Kosten aufkommen. Gerne sind wir Ihnen behilflich, die entsprechenden Anträge zu stellen.


STOCKACH Standort-Infos Bushaltestelle 200 m Bahn 1 km Bundestraße 200 m Nächstgr. Stadt (Stockach) 1 km Café 1 km Bäckerei 1 km Metzgerei 1 km Supermarkt 500 m Bank 1 km Post 500 m Kirche im Ort Nächster Arzt 1 km Park/Wanderwege am Gelände

Ausstattung Pflegekräfte weiblich ✓ Pflegekräfte männlich ✓ Einzel-/Doppelzimmer69 Dauer-Pflegeplätze ✓ Kurzzeit-Pflegeplätze5 Hospizdienst ✓ Gottesdienst im Haus ✓ Kirchliche Veranstaltungen ✓ Aufzug  ✓ Sitzmöglichkeiten im Freien ✓ Sep. Raucherräume im Freien ✓ Cafeteria ✓ Parkplätze ✓

Besondere Leistungen Gerontopsychiatrische Pflege Dazu gehören an Demenz erkrankte Menschen. Eine Selbstverständlichkeit ist es für das Haus Am Osterholz, diesen Menschen Wohlbefinden, Zufriedenheit und Wertschätzung zu geben. Professionelle Begleitung und Pflege Unser oberstes Gebot ist die Wertschätzung der uns anvertrauten Bewohner, sie stehen bei uns im Mittelpunkt. Unsere Vision einer modernen Pflege für Senioren steht bei uns im Mittelpunkt. Unser Leitbild ist geprägt von Klarheit, Offenheit und Geborgenheit. Ärztliche Konsultationen Unsere Mitarbeiter koordinieren die Versorgung durch die Hausärzte, die durch regelmäßige Besuche die medizinische Begleitung unserer Bewohner sichern. Vielfältiges Tagesprogramm Neben den internen und externen Festen und Ausflügen gehört zur ganzheitlichen Pflege natürlich in einem hohen Maß die Betreuung durch unsere fest angestellten Ergotherapeuten sowie Präsenzkräfte. Zu diesen Tagesprogrammen gehören unter anderem gruppentherapeutische Aktivitäten wie Handarbeiten, kognitive Spiele, Gymnastik und Sturzprävention. Für unsere Wohngruppe für alkoholkranke Menschen beschäftigen wir zusätzlich einen Arbeitstherapeuten.

Preise und Bedingungen Informationen über www.bestens-umsorgt.de

Besuchszeiten Besuche sind jederzeit möglich.

Kontakt Zentrum für Betreuung und Pflege am Osterholz Am Osterholz 8 | 78333 Stockach Telefon: 0 77 71 / 87 87-1 00 | Telefax: 0 77 71 / 87 87-50 E-Mail: amosterholz@korian.de Internet: www.bestens-umsorgt.de Heimleitung: Angelika Jauch, Telefon: 0 77 71 / 87 87-1 11 Pflegedienstleitung: Inge Micul, Telefon: 0 77 71 / 87 87-1 10

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

89


Pflegeheim Pflegedienst Betr. Wohnen Tagespflege 24h-Betreuung

TABELLE DER PFLEGEEINRICHTUNGEN

x

Altenpflegeheim Maria Hilf

x

DRK Seniorenwohnanlage Allensbach Kliniken Schmieder Allensbach BODMAN-LUDWIGSHAFEN Pflegedienst Seerose GbR

x x

x

Haus Casa Reha Am Bodensee

x

EIGELTINGEN id-Pflegedienst Hegau Ost GmbH

x

Wohngemeinschaft Unterdorf/ Seesofa ENGEN Aka-Team, Ambulante Kranken- und Altenpflege Caritas, Amb. betr. Wohnen für Menschen m. geistiger Behinderung DRK Betreutes Wohnen „Residenz“ LyRo häuslicher Pflegedienst Senioren- und Pflegeheim Engen Seniorenhaus Katharina

x

x x x x x x x

x

x x x

x

Einrichtung ALLENSBACH Aktive Lebensgestaltung mit Senioren

x

Senioren-Wohnanlage Engen Haus-Plan Grundstück AG (Verm.) Sozialstation Oberer Hegau x St. Wolfgang ESPASINGEN und GAIENHOFEN Daheimpflege 24h x Pflege zu Hause Seeheim Höri GmbH

x x x x x

x

x

GAILINGEN Kliniken Schmieder, Haus Bodensee (Pflegeheim für jüngere Menschen mit Hirnschädigung) Pro Aetas GmbH Pflegedienst Seniorenwohnanlage „Haus Liebenfels“ GOTTMADINGEN Altenpflegeheim „St. Hildegard“ AWO Seniorenwohnanlagen

x

90 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Anschrift

Telefon

E-Mail / Internet

Seite

Von-Steinbeis-Str. 16 78476 Allensbach

(0 75 33) 9 86 00 Fax: 93 39 47

info@aktivelebensgestaltung.de www.aktivelebensgestaltung.de

22-23

Konradistr. 14 78476 Allensbach-Hegne Rathausplatz 10 78476 Allensbach Zum Tafelholz 8 78476 Allensbach

(0 75 33) 8 07-4 00 (0 77 32) 94 60-177 (0 75 33) 8 08-1107

Hauptstraße 15 78351 Bodman-Ludwigsh. Radolfzeller Str. 34 78351 Bodman-Ludwigsh.

(0 77 73) 93 63 93 (0 77 73) 9 38 79-110 Fax: 9 38 79-999

ambodensee@korian.de www.bestens-umsorgt.de

24-25

Krebsbachstraße 1 78253 Eigeltingen

(0 77 74) 92 37 89-0 Fax: 92 37 89-25

info@id-pflegedienst.de www.id-pflegedienst.de

26-27

Krebsbachstraße 1 78253 Eigeltingen

(01 71) 5 49 74 70

Hewenstraße 19 78234 Engen Freiheitsstr. 15 78224 Singen Bahnhofstraße 6 a 78234 Engen Sporngasse 18, 78234 Engen Hewenstr. 21, 78234 Engen Neuhewenstr. 2 / Schillerstr. 6, 78234 Engen Hegaustraße 6 78234 Engen Schillerstraße 10 a 78234 Engen

(0 77 33) 68 93

info@hplan.de www.hplan.de info@sozialstation-engen.de www.sozialstation-engen.de

28-29

info@seeheim-hoeri.de www.seeheim-hoeri.de

32-33

Bergstraße 38 78333 Stock.-Espasingen Ludwig-Finckh-Weg 10 78343 Gaienhofen

(0 77 31) 9 75 68 20 (0 77 32) 94 60-177 (0 77 33) 61 16 (0 77 33) 5 04-4 22 (0 77 33) 9 42 10 0 77 33 / 99 33 77 (0 77 33) 83 00 Fax: 59 28 (0 77 71) 9 17 48 88 (0 77 35) 9 37 72-0 Fax: 9 37 72-12

Auf dem Berg 1 78262 Gailingen

(0 77 34) 86-2 44 44

Konstanzer Weg 8 78262 Gailingen Bergstraße 28 a 78262 Gailingen

(0 77 34) 16 96

St.-Georgs-Platz 2 78244 Gottmadingen Hauptstraße 62 Gartenstraße 3 Anneliese-Bilger-Platz 2 78244 Gottmadingen

30-31

(0 77 34) 93 41 37

(0 77 31) 97 08-0 (0 77 31) 7 31 47


Pflegeheim Pflegedienst Betr. Wohnen Tagespflege 24h-Betreuung

TABELLE DER PFLEGEEINRICHTUNGEN

Einrichtung

Anschrift

Telefon

E-Mail / Internet

Seite

DaheimBetreut Pflege und Betreuung

Hauptstr. 35 78244 Gottmadingen

(0 77 31) 18 71 37 Fax: 9751672

info@daheim-betreut.net www.daheim-betreut.net

34-35

Tagespflege Holewa

Hirsackerstr. 2 78244 Gottma.-Bietingen

(0 77 34) 4 87 01 20

Sozialstation Hegau West e. V. St. Martin

Pfarrer-Adler-Platz 78244 Gottmadingen

(0 77 31) 97 04-0

Hegaustraße 6 78234 Engen

0 77 33 / 99 33 77

info@hplan.de www.hplan.de

36-37

GOTTMADINGEN x

x x

x

x

HILZINGEN x x

x

Senioren-Wohnanlage Hilzingen Haus-Plan Grundstück AG (Verm.)

Seniorenresidenz „Am Schlosspark“ Meckergasse 1 Baugen. Fam.-heim Bodensee eG 78247 Hilzingen

x

(0 77 32) 92 68-24

HOHENFELS Häuslicher Pflegedienst Hohenfels

x

Zum Ehrenloh 10 78355 Hohenfels

(0 75 57) 9 28 929

KONSTANZ x

AWO Seniorenwohnanlage „Chérisy“

Chérisystr. 11-17, 21 78467 Konstanz

(0 75 31) 5 04 62

x

Betreutes Wohnen Litzelstetten

Martin-Schleyer-Str. 20-22 78464 Konstanz

(0 75 31) 3 61 74 75

Die Pfleger - Häusliches Krankenpflegeteam in Konstanz

Tägermoosstr. 1 78462 Konstanz

(0 75 31) 91 53 33

Familienheim Bodensee

Untere Laube 37 78462 Konstanz

(0 77 32) 92 68 29

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Virchowstraße 10 78224 Singen

(0 77 31) 89-0

info@glkn.de www.glkn.de

U4

Haus Christina Pflegeheim GmbH

Konzilstraße 5 78462 Konstanz

(0 75 31) 2 39 20 Fax: 1 67 41

H.Schumacher@haus-chris-tina.de www.haus-chris-tina.de

38-39

Haus Don Bosco Betreutes Wohnen

Salesianerweg 5 78464 Konstanz

(0 75 31) 12 00-1 21

x

Häusl. Altenpflege Dieter Stephan

Wollmatinger Straße 41 78467 Konstanz

(0 75 31) 2 59 75

x

Häusl. Kinderkrankenpflege Petra Dummel

Wollmatinger Straße 57 78467 Konstanz

(0 75 31) 36 26 68

x

Häusliche Krankenpflege Margot Göbel u. Gerlinde Rapp

Eichhornstraße 21 78464 Konstanz

(0 75 31) 1 83 70

x

Häusliche Krankenpflege Norbert Mirow

Bahnhofstraße 8 78462 Konstanz

(0 75 31) 2 77 53

Horta Hausverwaltungen GmbH Seniorenwohnung

Hebelhof; Hebelstr. 6 - 8 78464 Konstanz

(0 77 38) 51 60

Konstanzer Senioren WG Ambulanter Pflegedienst

Hardstraße 8 a 78467 Konstanz

(0 75 31) 1 70 40

KWA Parkstift Rosenau

Eichhornstraße 56 78464 Konstanz

(0 75 31) 8 05-999

herrmann-sarah@kwa.de www.kwa.de

40-41

Malteser Seniorenzentrum am Fürstenberg

Fürstenbergstr. 68-72 78464 Konstanz

(0 75 31) 81 04-84 Fax: 81 04-83

pflege.konstanz@malteser.org www.malteser-bodensee.de

42-43

Paritätische Sozialdienste GmbH

Am Briel 40 78467 Konstanz

(0 75 31) 89 26 69-0 Fax: 89 26 69-24

info@paritaet-kn.de www.paritaet-kn.de

44-45

Pflegedienst Dingelsdorf

Zur Mühle 9 a 78465 KN-Dingelsdorf

(0 75 33) 54 29

PROMEDICA PLUS

Lohnerhofstr. 2 7862 Konstanz

(07531) 931 462 51

x x

x x

x x x x x x x x x x

x x x

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

91


Pflegeheim Pflegedienst Betr. Wohnen Tagespflege 24h-Betreuung

TABELLE DER PFLEGEEINRICHTUNGEN

Einrichtung

Anschrift

Telefon

E-Mail / Internet

Seite

info@spitalstiftung-konstanz.de www.spitalstiftung-konstanz.de

46-47

konstanz@toll-betreuung.de www.toll-betreuung.de

48-49

info@hplan.de www.hplan.de

50-51

KONSTANZ x

Seniorenwohnanlage „Im Rheingut“

Gartenstr. 74, 76, 78, 80 78462 Konstanz

(0 75 31) 90 96-0

x

Seniorenwohnanlage „Tannenhof“

Am Tannenhof 2, 4, 6 78464 Konstanz

(0 75 31) 36 26 34

Senmed Ambulante Krankenpflege

Rudolf-Diesel-Straße 7 78467 Konstanz

(0 75 31) 3 61 58 62

SenVitaris Häusl. Seniorenbetreuung

Färberstr. 3 a 78467 Konstanz

(0 75 31) 2 82 29 25

Sozialstation St. Konrad

Uhlandstraße 15 78464 Konstanz

(0 75 31) 1 20 05 02

Spitalstiftung Konstanz

Luisenstraße 9 78464 Konstanz

(0 75 31) 801-30 01 Fax: 801-30 09

Spitalstiftung Konstanz Betreutes Wohnen am Georg-Elser-Platz

Georg-Elser-Platz 1 78462 Konstanz

(0 75 31) 5 20 64

x

Spitalstiftung Konstanz Luisenheim

Luisenstraße 9b 78464 Konstanz

(0 75 31) 801-30 30

x

Spitalstiftung Konstanz Haus Salzberg

Luisenstraße 7 f 78464 Konstanz

(0 75 31) 8 01-30 20

Spitalstiftung Konstanz Haus Talgarten u. Betr. Wohnen

Talgartenstraße 6 78462 Konstanz

(0 75 31) 288-201 (0 75 31) 288-202

Spitalstiftung Konstanz Haus Urisberg

Thomas-Sättele-Str. 20 78467 Konstanz

(0 75 31) 36 18-0

x

St. Franziskus Tagesgruppe für Senioren

Uhlandstraße 15 78464 Konstanz

(0 75 31) 12 00-4 20

x

St. Marienhaus Altenpflegeheim

Wallgutstraße 11 78462 Konstanz

(0 75 31) 12 00-2 21 55

Tertianum Seniorenresidenz

Brotlaube 2 a 78462 Konstanz

(0 75 31) 1 28 50

Toll Betreuung und Pflege GmbH & Co.KG

Reichenaustr. 9 a 78467 Konstanz

0 800 / 7 24 24 24

x

VFT Immobilien GmbH

Stiftstr. 7, 78467 Konstanz

(0 75 31) 9 24 04-0

x

WOBAK GmbH Seniorenwohnungen

Obere Laube 38/40 78467 Konstanz

(0 75 31) 98 48 29

x

Woge e. V. Betr. Wohnen für psychisch kranke Menschen

Luisenstraße 9 78464 Konstanz

(0 75 31) 3 69 09 30

x

Wohnheim „St. Franziskus“ (Menschen m. geist. Behind.)

Uhlandstraße 15 78464 Konstanz

(0 75 31) 12 00-4 20

Ilona-Maria Roth Häusliche Krankenpflege

Dorfstr. 12 78345 Moos

(0 77 32) 25 05

Senioren-Wohnanlage Moos Haus-Plan Grundstück AG (Verm.)

Hegaustraße 6 78234 Engen

0 77 33 / 99 33 77

Hohenkräher Brühl 11 78259 Mühlh.-Ehningen

(0 77 31) 50 34 20

Gewerbestraße 1 78359 Orsingen-Nenz.

(0 77 74) 9 23 79-0

x x

x

x x x x x x

x

x

x

x x x x

x

x

MOOS x x x

x

MÜHLHAUSEN-EHNINGEN x

x

Mobiler Pflegedienst & Tagespflege Krüger ORSINGEN-NENZINGEN

x

92 |

x x

DA-HEIM GmbH & Co. KG

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ


Pflegeheim Pflegedienst Betr. Wohnen Tagespflege 24h-Betreuung

TABELLE DER PFLEGEEINRICHTUNGEN

Einrichtung RADOLFZELL

Anschrift

Telefon

E-Mail / Internet

Seite

x x

AWO Radolfzell Senioren-Wohnanlage Pflegedienst

Neuer Wall 9 Mezgerwaidring 70 78315 Radolfzell

(0 77 32) 9 42 39 37

x

Baugen. Familienheim Bodensee e.G.

Neuer Wall 1 78315 Radolfzell

(0 77 32) 9268-0

x

Diakonisches Werk / Mehrgenerationenhaus

Teggingerstraße 16 78315 Radolfzell

(0 77 32) 95 27 66

DRK Radolfzell Ambulanter Pflegedienst

Konstanzer Str. 74 78315 Radolfzell

(0 77 32) 94 60-163 Fax: 94 60-152

info@drkpflege.de www.drk-kn.de

52-53

Hospital zum Heiligen Geist Alten- und Pflegeheim

Poststraße 15 78315 Radolfzell

(0 77 32) 95 27-30

altenpflegeheim@radolfzell.de www.altenheim-radolfzell.de

54-55

Pro Seniore Residenz Radolfzell

Untertorstr. 24/26 78315 Radolfzell

(0 77 32) 9 82-0 Fax: 9 82-499

radolfzell@pro-seniore.com www.pro-seniore.com

56-57

Sozialstation Radolfzell Höri e. V.

Kolpingstraße 3 78315 Radolfzell

(0 77 32) 97 19 71

x

Seniorenwohnanlage Radolfzell Träger: DRK Verw.: Hegau Baugenossenschaft

Seestraße 61 78315 Radolfzell

(0 77 32) 94 60-177

x

Seniorenwohnanlage Am Stadtgarten

Obertorstraße 8 78315 Radolfzell

(0 77 32) 9 98 90

INVITA Häusliche Krankenpflege

Bodenseestraße 5 78315 Radolfzell-Böhringen

(0 77 32) 97 29 01

„Pro Human“ Altenhilfezentrum

Rickelshausener Straße 32 78315 Radolfzell-Böhringen

(0 77 32) 92 30-0

Seniorenwohnanlage Blum

Unterer Mühlweg 4 78315 Radolfz.-Markelfingen

(0 77 32) 9 52 60

Pflege mit Herz und Zeit OHG Betreuung und Pflege

Radolfzeller Straße 23/1 78315 Radolfz.-Markelfingen

(0 77 32) 8 23 69-20 (0 77 33) 99 33 77

info@hplan.de www.hplan.de

58-59

Kilian-Weber-Str. 6 78315 Radolfzell-Stahringen

(0 77 38) 51 13 Fax: 50 63

info@pflegeheim-waldblick.de www.pflegeheim-waldblick.de

60-61

Haitostraße 6 78479 Reichenau

(0 75 34) 99 91-0

x x

x

x

x x

RADOLFZELL-BÖHRINGEN x x

x

RADOLFZELL-MARKELFINGEN x x x x

Senioren-Wohnanlage Markelfingen Hegaustraße 6 x Haus-Plan Grundstück AG (Verm.) 78234 Engen RADOLFZELL-STAHRINGEN Pflegeheim Waldblick

x

REICHENAU x x

Seniorenzentr. Reichenau Caritas, Betreutes Wohnen, Tagesstätte

Psychiatrisches Fachpflegeheim Feursteinstr. 55 und Wiedereingliederungsheim am 78479 Reichenau ZfP Reichenau

x

(0 75 31) 9 77-135 / -140 r.rosbach@zfp-reichenau.de Fax: 977-212 www.zfp-reichenau.de

62-63

RIELASINGEN-WORBLINGEN x x x x x

Pflegedienst Irma Schreiber

Carl-Benz-Str. 2a 78239 Rielas.-Worblingen

(0 77 31) 2 90 88

Pflegezentrum St. Verena, Pflegeheim mit Demenzwohngruppe, Sozialstation, Betreutes Wohnen

Gänseweide 7 78239 RielasingenWorblingen

(0 77 31) 93 43-0 Fax: 93 43-299

info@st-verena.com www.st-verena.com

64-65

(0 77 31) 9 97 1-0 Fax: 99 71-20

info@st-anna-singen.de www.st-anna-singen.de

66-67

SINGEN AM HOHENTWIEL x

x

Altenheim und Betreutes Wohnen St. Anna

Hadwigstr. 38 78224 Singen

x

ASB Seniorenresidenz Alpenstraße

Alpenstraße 14, 78224 Singen (0 77 31) 79 58 59

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

93


Pflegeheim Pflegedienst Betr. Wohnen Tagespflege 24h-Betreuung

TABELLE DER PFLEGEEINRICHTUNGEN

Einrichtung SINGEN AM HOHENTWIEL

Anschrift

Telefon

E-Mail / Internet

Seite

AWO Emil-Sräga-Haus

Freiburger Str. 1b 78224 Singen

(0 77 31) 91 25-40

AWO Pflegedienst Singen

Schlachthausstraße 7a 78224 Singen

(0 77 31) 79 44 96

AWO Seniorenwohnanlagen in Singen

Heinrich-Weber-Platz 2 Hadumothstr. 9 Freiburgerstr. 3-9 Hauptstr. 9, 78224 Singen

(0 77 31) 95 80 94

Caritas, Ambulant, Betreutes Wohnen in Singen u. Umg.

Freiheitstraße 15 Friedinger Straße 39 Mühlenstraße 7 Zelgestr. 12, 78224 Singen

(0 77 31) 9 75 68 20

x

Deutsches Rotes Kreuz Ambulanter Pflegedienst Singen und Hegau

Im Gambrinus 3 78224 Singen

(0 77 31) 98 46 57 Fax: 98 46 58

info@drkpflege.de www.drk-kn.de

68-69

x

Diakonische Dienste Singen e. V., Sozialstation

Anton-Bruckner-Str. 41 78224 Singen

(0 77 31) 951-600 Fax: 951-610

sozialstation@dd-singen.de www.dd-singen.de

70-71

Diakonische Dienste Singen e. V. „Haus am Hohentwiel“

Anton-Bruckner-Str. 41 78224 Singen

(0 77 31) 951-0 Fax: 951-100

info@dd-singen.de www.dd-singen.de

72-73

DRK-Ortsverein Singen / Hohentwiel

Hauptstr. 29 78224 Singen

(0 77 31) 6 57 00

DRK Wohnanlagen in Singen

Im Gambrinus 1 - 3 Uhlandstr. 35 + 35a Schwarzwaldstr. 44 Feldbergstr. 52 78224 Singen

(0 77 32) 94 60-177

„Haus zum Feierabend“ Seniorenheim

Haasenäckerstr. 19 78224 Singen-Beuren

(0 77 31) 8 38 37-0

Hospizverein Singen und Hegau e.V.

Im Gambrinus 1 78224 Singen

07731 - 31138

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Zelglestraße 6 78224 Singen

(0 77 31) 9 98 30

„Katharina“ Wohnheim für (Menschen m. geist. Behind.)

Feuerwehrstr. 8 78224 Singen

(0 77 31) 9756820

Lutz Betreuungsdienste Hegau Bodensee GmbH Home Instead

Kreuzensteinstraße 20 78224 Singen

(0 77 31) 8 36 55 20 Fax: 8 36 55 25

konstanz@homeinstead.de www.homeinstead.de

74-75

Pflegezentrum Hegau

Virchowstraße 6 a 78224 Singen

(0 77 31) 1 44 64-0

Seniorenzentrum Michael-Herler-Heim AWO

Masurenstraße 36 78224 Singen

(0 77 31) 86 92-100 Fax: 86 92-199

info.szsingen@awo-baden.de www.michael-herler-heim.de

76-77

Servicehaus Sonnenhalde Pflegeheim Singen

Schaffhauser Str. 9 78224 Singen

(0 77 31) 8 35 05-0

x

Sozialpflegerischer Dienst e. V.

Bohlinger Straße 55 78224 Singen

(0 77 31) 2 99 92

x

Sozialstation St. Elisabeth

Randweg 1 78224 Singen

(0 77 31) 99 46-0 Fax: 99 46-19

sozialstation@elv-singen.de www.elv-singen.de

78-79

Sonnenblumenweg 5 78256 Steißlingen

(0 77 38) 93 93 0 Fax: 93 93-93

info@helianthum.de www.helianthum.de

82-83

Wiesenstraße 16 78333 Stockach

(0 77 71) 6 18 76

x x

x

x

x

x

x

x x x x x x

x x

x x x

x

STEISSLINGEN HELIANTHUM GmbH Lebensstätte für Pflege und Wohlbefinden

x

STOCKACH x x

94 |

Alten- und Krankenpflege Rainer Truöl

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ


Pflegeheim Pflegedienst Betr. Wohnen Tagespflege 24h-Betreuung

TABELLE DER PFLEGEEINRICHTUNGEN

Einrichtung

Anschrift

Telefon

E-Mail / Internet

Seite

STOCKACH x

ANITA Kerner Intensivpflege GmbH & Co. KG

Tuttlinger Straße 1 78333 Stockach

(0 77 71) 9 19 65 41

x

BeKra Alten- und Krankenpflege zu Hause GbR

Ludwigshafener Str. 8 78333 Stockach

(0 77 71) 40 60

x

Caritas-Verband Singen-Hegau e.V.

Marktplatz 3 78333 Stockach

(0 77 71) 9 18 59 41

DRK Wohnanlage

Adenauerstraße 2 / 2 a 78333 Stockach

(0 77 71) 58 90

Haus St. Raphael

Im Eschle 2 a 78333 Stockach

(0 77 31) 79 75 32

Pflegeheim Stegwiesen

Stegwiesen 13 78333 Stockach

(0 77 71) 8 73 10

Seniorenzentrum Stockach

Zoznegger Straße 17 78333 Stockach

(0 77 71) 8 01-0 Fax: 801-570

info@hebodi.de www.hebodi.de

84-85

Sozialstation St. Elisabeth

Richard-Wagner-Str. 1 78333 Stockach

(0 77 71) 93 62-0 Fax: 93 62-6

e-mail@sozialstation-stockach.de www.sozialstation-bodensee.de

86-87

x

Zentrum für Betreuung und Pflege Am Osterholz

Am Osterholz 8 78333 Stockach

(0 77 71) 87 87-100 Fax: 87 87-50

amosterholz@korian.de www.bestens-umsorgt.de

88-89

x

SCHÄRME Wohngemeinschaft für betreutes Wohnen GmbH

Brunnenstraße 5 78250 Tengen

(0 77 36) 79 29

Ambul. Krankenpflege Christina Käuflin

Pfarrgasse 6 78269 Volkertshausen

(0 77 74) 18 83

Seniorenwohnanlage

Mühlenstraße 10 78269 Volkertshausen

(0 77 74) 40 70

Kogenhalde 8 78354 Sipplingen

(0 75 51) 8 31 44 54 Fax: 8 31 44 53

x x x

x

x

x x

TENGEN

VOLKERTSHAUSEN x x

SIPPLINGEN (Bodenseekreis) PROMEDICA PLUS x Bodensee Hegau

bodensee-hegau@promedicaplus.de 80-81 www.promedicaplus.de/ bodensee-hegau

Kostenlose ANHÄNGER für Ihren Verein! VORTEILE • Transport ist einfach und sicher • Niedrigere Reisekosten, Schonung der Umwelt • Ihr Verein wird in der Öffentlichkeit mehr wahrgenommen • Inserate weithin sichtbar

S ENLO KOST LGSO + ERF IE Ä R P M

www.sportwerbung-eigenart.de Bisinger Berg 1 | Grosselfingen | Telefon: + 49 (0) 74 76 9 44 49-0 www.sportwerbung-eigenart.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

95


PROJEKT 60+

Seniorenfreundliche Handwerksleistungen

Ihre Vertrauenspartner im gesamten Landkreis Konstanz: - über 110 Handwerksbetriebe - 13 Ansprechpartner des Kreisseniorenrates

Kreishandwerkschaft Westlicher Bodensee

96 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Kreisseniorenrat Landkreis Konstanz


PROJEKT 60+

60+INITIATIVE – GARANT FÜR VERTRAUEN, ZUVERLÄSSIGKEIT UND ERSTKLASSIGE LEISTUNG! Rund 110 Handwerksbetriebe mit spezieller Qualifizierung zu umfassendem Service für Senioren und Menschen mit Behinderung Gut, wenn man lange ein selbstbestimmtes Leben führen und alles regeln kann. Denn in der gewohnten Umgebung hat man nette Nachbarn, Freunde, Geschäfte, Arzt und Apotheke. Doch mit der Zeit kommen Situationen, in denen eine fachkundige und vertrauensvolle Unterstützung hilfreich ist. Da sollten das Dach geprüft und die Dachrinnen gereinigt, Beleuchtung und Sicherheitselemente optimiert oder der Garten pflegeleichter umgestaltet werden. Bei massiveren gesundheitlichen Aspekten gilt es, das Wohn- und Lebensumfeld anzupassen – sei es mit einem barrierefreien Hauszugang und der Bad-Umgestaltung, mit Griffleisten, dem Einsatz elektronischer Helfer. Dies sind etwa ferngesteuerte Rollläden, der Herdschutz mit Abschaltautomatik und vieles mehr. Auch wenn sich Angehörige oder vorausschauend planende jüngere Menschen damit befassen, hier braucht es kompetente und verlässliche Experten. Denn längst nicht alles, was zum Beispiel online angepriesen wird, hält, was es verspricht. Wie kann man verhindern, auf falsche Werbeaussagen, auf dubiose oder unvollständige Angebote hereinzufallen? Wer ist versiert in modernen Helfern, die Sicherheit und Komfort gleichermaßen bieten? Wer kennt Ansprechpartner für Fördermittel und Beratung bei erforderlichen Umbauten zur Pflege? Und wer koordiniert beispielsweise einen Bad-Umbau mit Vertretern verschiedener Handwerksberufe aus einer Hand so, dass Termine, Preis und Leistung stimmen? Diese und ähnliche Fragen waren Anlass, dass sich der Kreisseniorenrat Konstanz und die Kreishandwerkerschaft Westlicher Bodensee im Interesse der Bürgerinnen und Bürger für einen seriösen, zertifizierten und speziell geschulten Handwerkerservice engagierten. Mittlerweile bieten über 110 Meisterbetriebe im gesamten Landkreis unter dem geschützten Logo der 60+Initiative diesen hochqualifizierten Service an. Sie werden durch Vertreter des Kreisseniorenrats sowie 60+Seniorenvertreter als weitere Ansprechpartner vor Ort unterstützt.

Robert Hug und Gaby Hotz Koordinatoren 60+Initiative der Kreishandwerkerschaft Westl. Bodensee und des Kreisseniorenrats für den Landkreis Konstanz Unsere Experten aus 16 verschiedenen Gewerken kennen sich bestens aus, nehmen sich Zeit für eine gründliche Beratung, haben innovative Ideen und sind untereinander gut vernetzt. Wenn sie Bedarf für eine weitere sinnvolle Lösung sehen, die außerhalb ihres Arbeitsgebietes liegt, so kommt dieser hilfreiche Hinweis verbunden mit Angaben zu entsprechenden 60+Handwerkspartnern. Pünktlichkeit, Höflichkeit und Rücksichtnahme, Sauberkeit auf der Baustelle, Zeit für Erklärungen in den Service-Berufen sowie das Eingehen auf Wünsche und Anforderungen sind selbstverständlich. Mit der Zertifizierung und den Mitarbeiterschulungen verpflichten sich die 60+Betriebe auch zu einem Ehrenkodex und zur Bewertung durch die Kunden. Bei der Auswertung dieser Fragebögen arbeiten wir vom 60+Lenkungsteam mit den Seniorenvertretern Hand in Hand. Unsere Handwerksleistungen umfassen neben dem Bauund Ausbaubereich auch speziell geschulte Friseure, Kfz-Betriebe und Gartenbaufirmen. Unser Ziel ist es, Betriebe weiterer Handwerksberufe entsprechend zu qualifizieren, um Sie in möglichst vielen Lebensbereichen unterstützen zu können. Sie finden alle unsere Partner in den im Landkreis ausliegenden 60+Broschüren sowie auf unserer Homepage (Link über www.khwb-radolfzell.de). Bei ihnen sind Sie in überprüfbar guten Händen!

Foto: Ralf Huber

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

97


PROJEKT 60+

UMFASSENDE SCHULUNG FÜR CHEF UND MITARBEITER – VORAUSSETZUNG FÜR JEDEN 60+BETRIEB Hintergrundwissen und Praxis-Übungen für das Extra an Service und Qualität Neben der Zugehörigkeit zu einer Handwerksorganisation muss die Chefin oder der Chef eines Betriebes weitere Kriterien erfüllen, um die geschützte Marke und das dazugehörige 60+Logo unserer Initiative nutzen zu dürfen. In der umfassenden Zertifizierungsschulung und den praxisbezogenen Mitarbeiterkursen erhält er dafür einen großen Mehrwert, der Ihnen als Kunden zugutekommt. Wie fühlt sich die ältere Generation von heute – überwiegend fitter, mobiler, offener für Neues und jünger? Welche Werte – auch aus ihrer Biographie heraus – sind ihnen wichtig? Woher kommt die Bedeutung von Sicherheit, Respekt oder die Gültigkeit eines Handschlags? Welche Bedürfnisse haben Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen? Wobei es sich nicht um eine angeborene Behinderung handeln muss – auch ein Schlaganfall, eine Verletzung oder anderes kann das Leben von heute auf morgen auf den Kopf stellen. Wo findet man dann Ansprechpartner – auch für eventuelle Fördermittel? Wer kennt sich aus mit sinnvollen, neuen und nützlichen Erleichterungen für das Leben im gewohnten Umfeld? Und wer weiß darüber hinaus auch etwas über

Das Erleben von dem Umgang mit Hindernissen als Rollstuhlfahrer gehört mit zu den praktischen Übungen unserer inhaltlich sehr ausgefeilten 60+Schulungen. (Foto: Gaby Hotz)

bestimmte alterstypische Krankheitsbilder wie Demenz, Parkinson, Seh- und Hörbeeinträchtigungen? Für diese Themen stehen versierte Experten als Referenten zur Verfügung, darunter auch eine erfahrene Pflege-Expertin. Hinzu kommen Personen, die den KursTeilnehmern eigene, entsprechende Lebenssituationen schildern. Zusätzlich geht es in die Praxis, beispielsweise mit Anzügen und präparierten Brillen, die Altersbeeinträchtigungen simulieren oder mit Rollstühlen. Rollenspiele handeln von entsprechenden Situationen im persönlichen Umgang mit Menschen, vom Mitdenken, von Respekt und Rücksichtnahme. Gerade für jüngere Kursteilnehmer, die mit solchen Situationen noch wenig in Berührung kamen, gibt es hierbei so manchen Aha-Effekt und ein anderes Reflektieren des eigenen Verhaltens. Die nächsten Zertifizierungen stehen in 2019 an – aufgrund der teilweise schon bekannten Interessenten ist gewiss, dass in noch gering vertretenen Berufsfeldern wie etwa dem Gartenbau neue Mitglieder hinzubekommen. Auch in anderen Sparten wird es Verstärkung geben und, das Ziel näher bringen, möglichst wohnortnahe 60+Handwerkspartner im ganzen Landkreis verfügbar zu haben. Ergänzend unterstützt man die Mitgliedsbetriebe mit Mitarbeiterschulungen zur weiteren Optimierung ihrer exzellenten Service-Leistungen. Natürlich werden dann die hinzugekommenen Betriebe in der neu aufgelegten 60+Broschüre mit aufgeführt sein. Die 60+Seniorenpartner/innen sorgen – wie schon bisher – dafür, dass diese Broschüren an allen relevanten Stellen wie etwas in Rathäusern, Treffpunkten, Mehrgenerationenhäusern usw. ausliegen. Ebenfalls 2019 geht die neue 60+Homepage an den Start, die noch ausführlicher als in der jetzigen Form über die Initiative informiert - natürlich mit direkten Links zu den jeweiligen Betrieben und Partnern. Weitere Informationen gibt es über die Kreishandwerkerschaft Westlicher Bodensee, Tel. 07732/12283, info@khwb-radolfzell.de.

98 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ


PROJEKT 60+

EHRENKODEX UND BEWERTUNG FÜR HOHE KUNDENZUFRIEDENHEIT Senior-Experten prüfen neutrale Fragebögen zur Leistung der 60+Betriebe Handwerksehre – ein hohes Gut! Die 60+Betriebe stehen auch als Mitglieder von Innung oder Landesverband für eine verbindliche und seriöse Arbeit. Mit der Zertifizierung gehen sie noch einen Schritt weiter: Im Ehrenkodex verpflichten sie sich zu wichtigen Aussagen, die unter anderem höchste Anforderungen an die Qualität ihrer Handwerksleistung beinhalten. Auch die faire und transparente Preisgestaltung, die Einhaltung von Preis- und Terminvereinbarungen, die Bereitschaft zur Kooperation mit anderen Betrieben oder Gewerken und weitere Vereinbarungen gehören dazu. Etwas besser geht immer!  Dieses Motto der 60+Initiative ist Grundlage der Bewertungsbögen. Viele kennen Bewertungen von Urlaubsreisen, Einkäufen, der Kurklinik usw. Dem 60+Team liegt daran zu erfahren, ob die Qualität der seniorenfreundlichen Handwerks- und Serviceleistungen gut waren oder was man besser machen kann. Für ServiceLeistungen wie etwa beim Friseur oder beim Kfz-Meisterbetrieb genügt in der Regel eine einmalige Bewertung. Zur Wahrung eines neutralen Bewertungsweges geht Ihr ausgefüllter Bogen direkt an die Geschäftsstelle des Kreisseniorenrats. Senior-Experte Mit Herbert Buhl aus Radolfzell, ehemaliger Chef des dort ansässigen Familienbetriebs Elektro-Buhl, ist ein Handwerks-Profi als 60+Sprecher im Kreisseniorenrat. Er prüft die eingehenden Bögen aus dem gesamten Landkreis. Benötigt er trotz seines weiten Erfahrungsbereichs zu einem Thema Unterstützung, so holt er sich kompetente Hilfe bei den entsprechenden Innungsobermeistern.

Bewertungsthemen Das Ankreuzen geht leicht von der Hand. Die Fragen handeln von der Zufriedenheit mit der Beratung, eventuellen Angeboten, den Kostenangaben, Sauberkeit und dem persönlichen respektvollen Umgang. Auch Zuverlässigkeit, Termineinhaltung, die Qualität der Leistung und anderes werden abgefragt. Erwünscht sind zudem Kundenhinweise und -anregungen. Diese und die vertraulich behandelten Kritikpunkte bespricht der Senior-Experte mit den 60+Koordinatoren. Diese nehmen Ihre Tipps gerne auf und klären eventuelle Kritik je nach Anlass umgehend mit dem entsprechenden Unternehmen und Kunden. Minimale Kritikquote „Bei den rund 110 Betrieben unserer Initiative gab es bisher eine sehr minimale Kritikquote, dafür aber etliche interessante Anregungen. Wo immer es geht, setzen wir diese gerne in unserer Organisation um“, so Robert Hug.

Herbert Buhl – seit 2017 60+Sprecher im Kreisseniorenrat und Prüfer der Bewertungsbögen (Foto: Gaby Hotz)

Er schätzt zudem die professionelle und offene Zusammenarbeit mit Herbert Buhl und den weiteren 60+Seniorenvertretern im Landkreis.

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

|

99


PROJEKT 60+

60+BETRIEBE PRÄSENTIEREN IHRE SERVICELEISTUNGEN Im Dialog mit 60+Handwerks-Betrieben zum Mehrwert ihrer Serviceleistungen an Gewerbeschauen, Messen, am Demenz-Kongress bei Seniorentreffen usw. Das Mehr an Information, Service und Zuverlässigkeit Beim Bummel durch die Gewerbeschau, den Verkaufsoffenen Sonntag, an Tischmessen und bei anderen Veranstaltungen erkennt man sie gleich: Mit den markanten, auffallenden gelb-roten 60+Logos sind die speziell qualifizierten Betriebe gut zu orten. Sie haben die besonderen Interessen ihrer Besucher im Blick und informieren beispielsweise über farbliche Markierungen in Fluren und an Treppen bei Sehschwäche, Leuchtsignale statt nicht mehr hörbarem Klingelton, Geländer und Rampen am Hauseingang, aber auch über rutschhemmende Bodenbeläge, absenkbare Oberschränke in der Küche, unterfahrbare Waschbeckenschrank-Kombinationen und vieles mehr. Sie kennen sich auch mit Fördermitteln zum Beispiel für den barrierefreien Badumbau, die effizientere Heizungsanlage, energiesparende Dachdämmung oder den idealen Ausbau für eine Pflegekraft im Haus aus. Dass sie u. a. pflegeleichte Großfliesen für den Duschbereich, schöne Steinarbeitsflächen für die Küche im Angebot haben sind nur einige der zahlreichen Facetten, die man schon im unverbindlichen ersten Gespräch erkennt. Und durch die

Der Gipser- und Stukkateurbetrieb Eberhard-Gonser aus Steißlingen als einer der vielen 60+Handwerks-Unternehmen, die 2018 die Besucher/innen der verschiedenen Gewerbeschauen im Landkreis zu ihrem umfangreichen Leistungs-Portfolio informierten.

gute Vernetzung können sie auch weitere hilfreiche Informationen vermitteln oder Kooperationen mit anderen Gewerken organisieren. Dies sind nur einige der vielen Beispiele für den erkennbaren Mehrwert, den interessierte Senioren, Angehörige, Menschen mit Behinderung oder vorausschauend Planende bei den zertifizierten 60+Handwerkern erhalten – ohne Aufpreis. Ein weiteres Plus ist die Verlässlichkeit bei der Preis- und Termineinhaltung sowie die Bereitschaft zur Bewertung.

Ausbau + Fassade Dekorputze Wärmedämmung Altbausanierung Fassadenanstriche Fließestriche

eberhard_gonser@yahoo.de 78256 Steißlingen Tel. 07738 - 5771 • Fax 5641

100 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Ihr Fachbetrieb für die Badsanierung komplett aus einer Hand sowie Heizungssanierung umweltfreundlich und kostensparend Hinterhofen 2 · 78253 Eigeltingen Tel. 0 77 74 - 92 37 84-0 · Fax 62 18 info@bruno-reichle.de · www.bruno-reichle.de


PROJEKT 60+ Partner beim Einbruch-Schutz Durch die gute Zusammenarbeit mit den Seniorenvertretern im Landkreis besteht auch immer wieder die Gelegenheit, sich beispielsweise an thematischen Seniorennachmittagen zu informieren. So gab es in diesem Jahr beispielsweise auf Einladung des Seniorenrats der Stadt Radolfzell gemeinsam mit einem versierten Kriminalhauptkommissar einen Nachmittag mit praktischen Tipps zum Einbruchschutz. Ergänzend zu seinen Tipps und Empfehlungen informierte unser Elektronikspezialist über ausgeklügelte Bewegungsmelder oder Einbaumodule, die sichtbar machen, wer vor der Haustüre steht sowie über Alarmgeräte und Überwachungskameras. Der 60+Fensterbau-Kollege verdeutlichte am mitgebrachten Modell mit modernen Pilzzapfenbeschlägen, einer nahezu Panzerglas ähnelnden Sicherheitsscheibe oder neuartigen Alarmgriffen für Fenster, Terrassen- und Balkontüren wirksame Schutzmaßnahmen. Auch Dreioder Vierfachverriegelungen an Türen oder die Kellerschachtsicherung gehörten zu seinen Ausführungen. Alle drei Referenten empfahlen hierfür geprüfte Produkte vom Meisterfachbetrieb, da viele frei erhältliche Artikel den Sicherheitskriterien nicht standhalten. Das Extra an Service und Beratung Kein Wunder, dass Gäste solcher Veranstaltungen gerne die Möglichkeit nutzen, mit den Experten weitere persönliche Anliegen zu besprechen. Auch nach solch einem Infotag oder dem Besuch von Messen oder Gewerbeschauen lohnt es sich, die eigenen Anliegen,

Michael und Simone Lauber von Fensterbau Lauber aus Überlingen am Ried und Singen erläuterten anschaulich wirksamen Einbruchschutz an Fenstern, Türen und anderen Hauszugängen – auch als Nachrüstlösung. (Fotos: Gaby Hotz)

Bau- oder Umbaumaßnahmen mit den kompetenten 60+Handwerkern in Ruhe zu besprechen. Dies gilt auch für die Service-Berufe wie geschulte KfzMeisterbetriebe mit optimierten Service, beispielsweise für ausführliche Erklärungen zu elektronischen Fahrassistenzsystemen oder vielseitige Unterstützung für die Frau, die nach dem Schlaganfall des Mannes plötzlich wieder selbst fahren muss. Gartenpfleger kennen sich aus mit der pflegeleichten Umgestaltung des Gartens, barrierefreien Wegen oder Terrassenzugängen und kommen auf Wunsch zu Heckenschnitt und Pflege vorbei. Der zertifizierte Friseurbetrieb stellt sich noch intensiver auf die besonderen Bedürfnisse älterer Kundinnen und Kunden ein und bietet so manches Service-Extra.

MIT FENSTERBAU LAUBER SIND SIE AUF DER SICHEREN SEITE Lieber auf Nummer sicher gehen Wer kennt nicht die Furcht, Opfer von Einbrechern zu werden? Gerade für ältere Menschen ist der Aspekt der Sicherheit von großer Bedeutung. Es gibt viele Möglichkeiten, Türen und Fenster zu schützen. Abschließbare Griffe, einbruchshemmende Beschläge und Bolzen oder sogar durchbruchhemmende Verglasung - beim Thema Fensterbau ist Ob Sicherheit oder Wärmedämmung vieles möglich, um auf Nummer sicher – die Firma zu gehen. Fensterbau Lauber Mit dem Einbau einer Haustüre mit bietet Lösungen auf neuestem tech3-Fallen-Automatikschlössern und genischen Stand sicherten Haustürbändern sind Sie sicherheitstechnisch auf dem neuesten Stand. Bei Fensterbau Lauber finden Seniorenfreundlicher Service auch Sie die passende Haustüre für IhFensterbau Lauber weiß, was seine älren Baustil. teren Kunden umtreibt. Mit der ZertifiOb Holz, Holz-Alu oder Kunststoff, die zierung zum 60+seniorenfreundlichen bei Fensterbau Lauber passgenau an- Handwerkerbetrieb sind die Mitarbeiter gefertigten Fenster und Türen gibt es in auf den richtigen Umgang mit älteren den unterschiedlichsten Farben. Die um- Menschen geschult. fangreiche Farbpalette lässt hierbei fast Beim Beratungstermin nimmt man sich Zeit und zum Aufmaß steht nach Terkeine Wünsche offen.

minvereinbarung stets einer der „Chefs“ oder ein Meister zur Verfügung. Mehrere Montagetrupps montieren die Fenster i.d.R. ohne Verputzarbeiten ein. Hierbei wird besonders auf eine zügige und saubere Arbeit Wert gelegt, um die Beeinträchtigungen beim Einbau so gering wie möglich zu halten. Bei Fensterbau Lauber werden alle Aufträge professionell und termingerecht bewerkstelligt. Die bodenständigen Geschäftsführer Michael und Markus Lauber stehen ihren Kunden jederzeit beratend zur Seite.

Kontakt:

Jahnstraße 20
 78224 Singen - Überlingen a. R.
 Telefon: (0 77 31) 93 50-0
 Telefax:  (0 77 31) 93 50-20
 E-Mail: Info@Fensterbau-Lauber.de
 Internet: www.Fensterbau-Lauber.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

| 101


PROJEKT 60+

WÜNSCHE UND ERFAHRUNGEN ÄLTERER BÜRGER Senioren wünschen sich erstklassige und verlässliche Handwerker zu ganz unterschiedlichen Wohn- und Lebenssituationen Raumkompetenz Die Tochter kommt mit ihren Eltern ins Raumstudio Pätzholz mit gleich zwei Anliegen. Zum einen wünschen sich die älteren Herrschaften mehr Helligkeit in ihrer Eigentumswohnung – ein natürliches Bedürfnis, das Michael Pätzholz gerade bei dieser Kundengruppe häufig feststellt. Die alten schweren Gardinen müssen weg – etwas helleres, luftiges sollte her oder eventuell nur noch Seitenstores zum schönen Umkleiden der Fenster? Die versierte Gardinenberaterin weiß, dass auch ein gewisser Sichtschutz bei diesen Jahrgängen gewünscht ist und empfiehlt ansprechende Lösungen, bei der sich dann die ganze Familie einig ist. Dann hat es im Wohnzimmer, Schlafzimmer und Flur diverse Läufer. Nach dem Schlaganfall des Vaters kann dieser nicht mehr so mühelos laufen – die Stolperfallen müssen weg. Auch hier weiß der 60+Raum-Experte Rat und erläutert anhand entsprechender Muster die komfortablen Alternativen. Im Gespräch fragt er nochmals gezielt nach und empfiehlt der Familie, zusätzlich über

eine optimierte Beleuchtung - auch für nächtliches Aufstehen - und einer eventuellen Griffleiste für den Vater im Flur nachzudenken. Dazu verweist er in der bereitliegenden 60+Broschüre auf seine wohnortnahen Handwerkspartner aus dem Elektro- und Schreinerbereich. Experten in Sachen Stein Ein ganz anderes Problem hat eine alleinstehende Seniorin aus Konstanz. An ihrem schmucken Altstadtgebäude bröckelt die Sandsteinfassade insbesondere an den Fenstersimsen und dem Erker. Wer kennt sich hier gut aus und ist zugleich fair in der Preisgestaltung? Die Firma Steinhandwerk Neitsch aus Stockach weiß durch viel Erfahrung – auch in langjähriger Zusammenarbeit mit der Münsterbauhütte Konstanz – um das Fingerspitzengefühl bei dieser Arbeit, aber auch um denkmalschutzrechtliche Belange usw. Niklas Neitsch kennt aber auch die Ängste gerade älterer, alleinstehender Menschen, wenn es um die Beauftragung eines Handwerkers geht, den sie nicht kennen. „Diese Kunden wissen sich bei uns zertifizierten Betrieben in guten Händen, denn der Ehrenkodex und die weiteren Vorgaben der 60+Initiative sowie die enge Zusammenarbeit mit den Seniorenvertretern im Landkreis sind für uns selbstverständlich.

Dettelbachstr. 9 • 78315 Radolfzell-Liggeringen Telefon 0 77 32/1 42 40 Karl-von-Drais-Str. 4

102 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

www.schreinerei-bottlang.de


PROJEKT 60+

kach

Stoc n i g n u l l rste

He rag U: Jetzt NE alvorsorgevert m der Grab

Niklas Neitsch

Foto: Neitsch

Ebenso natürlich der ganzheitliche Blick im Interesse der Kundin – also beispielsweise, ob Weg und Hauszugang eben oder die Fenster intakt sind und die Haustüre gut gesichert ist.“ Er nimmt sich nicht nur hier Zeit, sondern – wie seine Steinmetzkollegen - auch in der sensiblen Beratung von Angehörigen, die einen Grabstein oder eine Grabplatte für ihren Verstorbenen suchen und durch Stein-Art und -Gestaltung einen Bezug zum Verstorbenen herstellen wollen. Niklas Neitsch, zugleich Obermeister der Steinmetz-Innung, betont zudem: „Unsere InnungsFachbetriebe arbeiten mit seriösen Stein-Lieferanten im In- und Ausland zusammen. Damit vermeiden wir Ausbeutung und Kinderarbeit.“

Unser Ladengeschäft hat für Sie geöffnet: Mo. - Sa.: 9.00 Uhr - 12.30 Uhr und Do.: 14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Elektro Wagner Inh.: Markus Maier Seestr. 38 · 78315 Radolfzell Tel: 07732-3494 · Fax: 56343 E-Mail: elektrohaus-wagner@t-online.de

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

| 103


PROJEKT 60+

INNENAUSBAU? FASSADE? SANIERUNG? HABEN WIR ALLES DRAUF. UND DAS SCHON SEIT 1980. Altbausanierung . Dämmung . Gerüst Schadensanierung . Innenausbau . Raumgestaltung Malerarbeiten . Bodenbeläge

Vertrauen zahlt sich aus ! Durch spezielle Bildungsmaßnahme besitzen wir tieferen Einblick in die Lebensweise und die speziellen Bedürfnisse älterer Kunden. Wir sind speziell auf Alterskrankheiten, wie Demenz, Parkinson und andere Behinderungen, geschult.

Senioren haben es mit handwerklichen Fachkräften zu tun, die ihre Sorgen und Ängste verstehen, sich respektvoll verhalten und kompetent auftreten.

Unsere Leistungen im Überblick: • Zimmererarbeiten • Dachkonstruktion • Dächdämmung • Dacheindeckung • Dachaufbau/-ausbau • Fassade u. v. m.

Am Graben 17 . Nenzingen Telefon 0 77 71 - 33 82 . www.walter-ausbau.de

78315 Radolfzell, Herrenlandstraße 45 + 47 Tel.: (0 77 32) 34 91, Telefax (0 77 32) 34 61 E-Mail: info@zimmerei-hirling.de, www.zimmerei-hirling.de

GmbH Hegaustraße 15 78239 Rielasingen-Worblingen Tel.: 07731-94 66 77 Fax: 07731-94 66 789 mail@rr3w.de www.rr3w.de

hen!

brauc s n u n Sie n e w da , d n i s Wir

zertifizierter 60+ Fachbetrieb für Seniorenfreundliche Handwerksleistungen

104 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ


PROJEKT 60+

Heute schon an morgen denken – barrierefreies Umbauen in den eigenen vier Wänden



-  für ganzheitliche Raumkonzepte

Ob Badezimmer, Küche oder Wohnräume: Fliesen sind nicht bloß Bodenbelag und Wandschmuck. Lassen Sie sich im 300 Quadratmeter großen Schlenker-Showroom inspirieren von der unerschöpflichen Vielfalt an Farben, Oberflächen und Formaten. Fliesen bieten grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten und Sicherheit durch M M M M

Kombination von kleinen und großen Formaten Farblich optimale Abstimmung Beste Eigenschaften für jeden Einsatzbereich Optimale Trittsicherheit

Hier sind Sie gut aufgehoben. Bei Schlenker nimmt man sich vor allem eines: viel Zeit. Gerade auch ältere Menschen erfahren hier die nötige Beratung für eine sichere Entscheidung. M M M M

Fachkundige Beratung bei der Wahl der Materialien Computeranimierte Planung im Haus Verlegung der Fliesen durch langjähriges Personal Kundendienst für kleinere Arbeiten

„Wir wollen nicht nur „Fliesen“ und bieten alles aus einer Hand. Bei uns bekommt jeder die auf ihn zugeschnittene Lösung“, davon ist Stefan Schlenker überzeugt, der in zweiter Generation mit viel Leidenschaft und Know-How das Fliesenfachgeschäft führt. Er und sein Team stehen allen Kunden immer beratend zur Seite.

Zeppelinstr. 8 | 78315 Radolfzell | Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9 - 12 u. 13.30 - 18 Uhr, Sa. 10 - 13 Uhr

07732 / 121 82

www.schlenker-fliesen.de PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

| 105


PROJEKT 60+

INTERVIEW MIT EINEM 60+DIENSTLEISTER Was ist das Besondere an 60+Handwerksbetrieben? Dachdecker- und Zimmerei-Betrieb Rixen aus Moos gibt Auskunft Herr Christoph Rixen, Sie sind schon sehr lange in der 60+Initiative und zudem dort im Lenkungs-Ausschuss engagiert mit dabei. Da ist jede Menge Erfahrung und Wissen zur Handwerks-Initiative, der Kooperation mit den Seniorenvertretern und den Umsetzungen im eigenen Unternehmen vorhanden. Bitte, geben Sie uns etwas davon in diesem Interview weiter: Halten Sie die Initiative 60+Seniorenfreundlicher Handwerkerservice für wichtig? Auf jeden Fall! Nicht nur hinsichtlich des demographischen Wandels und der steigenden Zahl von Kunden in dieser Altersstruktur. Aus der täglichen Arbeit und dem persönlichen Umfeld weiß ich, dass viele ältere, aber auch gesundheitlich beeinträchtigte oder behinderte Menschen und deren Angehörige ähnliche Ängste umtreiben. Zudem hat dieser Kundenkreis auch besondere Wünsche und Ansprüche. Was war der Auslöser, selbst 60+Mitglied zu werden? Klar, höflich, rücksichtsvoll, korrekt bei Preis und erstklassiger Leistung – das waren mein Team und ich als Mitgliedsbetrieb der Dachdecker- und Zimmerer-Innung schon vorher. Aber für unsere ältere Kunden brauchte es mehr – ich stieß an Grenzen, merkte, dass es mühsam ist, die geeigneten Infos zusammenzubekommen usw.

Christoph Rixen (rechts), hier mit Erich Mager, einem seiner Meister, stellte sich stellvertretend für seine rund 100 zertifizierten 60+Handwerks-Kollegen den Fragen zur speziellen Qualifizierung als Mitglied der Handwerks-Initiative von Kreishandwerkerschaft und Kreisseniorenrat.

Dann lernte ich die 60+Initiative kennen – hier saßen Handwerker und Seniorenvertreter aus dem Landkreis – also Personen genau dieses speziellen Kundenkreises – in einem Boot. Da konnte ich wichtige Informationen und Angaben, warum Senioren ganz bestimmte Ängste und Wünsche haben, aus erster Hand erfahren. Dass es noch viel mehr zu lernen gab, merkte ich dann bei der Zertifizierungsschulung. Wie setzen Sie die neuen Erkenntnisse im Betrieb um? Als Top-100-Dachdecker legen meine Frau und ich schon immer großen Wert auf Mitarbeiterschulungen. Es ist uns unter anderem wichtig, dass sie unsere Firmensphilosophie mittragen und danach handeln. In diesem guten Zusammenspiel kamen nun neue Kriterien hinzu. Mit unseren Meistern besprachen wir, dass diese zusätzlichen Impulse auf die Baustelle, ins Kundengespräch und vom ersten Jahr an in die Ausbildung unserer Nachwuchskräfte hineingenommen werden. Was halten Sie von den 60+Mitarbeiterschulungen? Sie sind enorm wichtig, denn unsere Mitarbeiter sind die Visitenkarte des Handwerksbetriebs. Sie sind später vor Ort auf der Baustelle und müssen dann wissen, wie sie beispielsweise richtig und respektvoll mit einem Dementen im Haushalt umgehen, auf was sie achten müssen, wie sie einen hörbeeinträchtigten Kunden ansprechen und warum gerade diesem Kundenkreis bestimmte Werte so wichtig sind. In den praxisbezogenen Schulungen stecken sie zum Beispiel mal in einem Anzug, der typische Altersbeschwerden simuliert oder müssen einen Rollstuhlparcours absolvieren. Anhand präparierter Brille erkennen sie direkt, wie stark reduziert das Sichtfeld bei verschiedenen alterstypischen Augenerkrankungen ist. Da kommt so mancher Aha-Effekt. Wer etwas selbst erlebt oder ausprobiert, wird sensibler und verständiger. Hier erhalten die Mitarbeiter nicht nur eine Schulung für den Umgang mit unseren Senioren son-

106 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ


PROJEKT 60+ dern eine Schulung für den täglichen Umgang mit unseren Kunden. Sie lernen fürs Leben, lernen den Respekt vor dem Alter, aber auch, dass sie selber älter werden und somit nur einen Teil ihrer eigenen Zukunft gespiegelt bekommen. Wie reagieren Ihre Kundinnen und Kunden? Durchweg positiv. Sie erkennen das deutliche Plus an Zuvorkommenheit, Rücksichtnahme und unaufgefordert richtigem, aber vor allem respektvollen Verhalten des gesamten Teams. Auch von unserer gestiegenen vernetzten Denken zum Wohl der Kunden und die gute Kooperation mit anderen 60+Gewerken profitieren sie. Mit Kontakten der Initiative zu sozialen Einrichtungen wie beispielsweise der VDK-Wohnberatung, dem Pflegestützpunkt des Landkreises, dem Kreisbehindertenbeauftragten und vielen mehr oder dem Experten für KfW-Fördermitteln können wir unseren Kunden ebenfalls weiterhelfen. Viele wissen gar nicht, wohin sie sich da wenden können. Gab es im Zusammenhang mit Ihrer 60+Qualifizierung ein Schlüsselerlebnis? Wir hatten einen Auftrag an einem Altbau in der Innenstadt. Die gesundheitlich geschwächte Besitzerin war in Sorge, denn beim Dachdecken des Nachbargebäudes plärrte tagaus tagein das Radio oder die Leute maulten sich in harschem Ton an, überall lag Dreck usw. Sie war dann freudig überrascht, dass unser Baustellenleiter ihr morgens sagte, was anstand, zum Feierabend kontrollierte, ob alles erledigt und die Baustelle den Gegebenheiten entsprechend sauber war und sie über den Fortschritt informierte. Die Mitarbeiter stellten sich mit Namen vor, grüßten morgens, schauten auf peugeot.de/probefahren

JETZT DEN NEUEN PEUGEOT 3008 PROBE FAHREN. IMPRESS YOURSELF.

dem Gerüst niemals in die Fenster, fragten höflich, ob sie zur Toilette dürften und zogen dafür die Schuhe aus. Laut wurde es höchstens mal durch das Arbeiten selbst und – wie ihr Sohn feststellte – es herrschte untereinander ein kollegialer Ton. Sie freute sich auch, dass vor ihrem Haus gepflegte Fahrzeuge ohne Gerümpel auf der Ladefläche standen. Es ist nicht nur unser breitgefächertes Zusatzwissen, es sind auch die vielen Kleinigkeiten… Lassen Sie sich bewerten? Als Mitglied der bundesweiten Top-100-Dachdeckerorganisation nutze ich schon lange ein Bewertungsinstrument im Betrieb. Die Auswertung sind sehr nützlich, zeigen den hohen Zufriedenheitspegel unserer Kunden, aber auch so manche Stellschraube, an der wir noch arbeiten müssen. Auf Wunsch erhalten unsere älteren Kunden aber auch gerne den neutralen 60+Fragebogen, der direkt an den Kreisseniorenrat geht. Nutzen Sie die 60+Marketing-Instrumente? Ja! Die rot-gelben 60+Logos sind als geschütztes Label im Landkreis schon gut bekannt – damit kann ich auf unsere Zusatzqualifizierung aufmerksam machen. Auch bei Aktionsveranstaltungen in unserer Firma setzen wir dieses Markenzeichen ein. Außerdem ist es uns möglich, über Gemeinschaftsaktivitäten oder Sonderpublikationen gezielt und nachhaltig wirksam auf unsere Leistungen hinzuweisen. Darüber hinaus schätze ich mittlerweile den intensiven Austausch in unserem 60+Lenkungsteam, den Kontakt mit meinen Kollegen aus anderen Gewerken und auch sehr die Gespräche mit unseren lebenserfahrenen Partnern aus dem Kreis der Seniorenvertreter.

sanitär geray

rudi geray Inhaber Bernd Geray Macairestraße 11 78467 Konstanz Tel. 0 75 31/5 51 50 Fax 0 75 31/5 08 03 www.sanitaer-geray.de

bad h c s n Ihr Wu hbetrieb komplett ! ac and H r e n i vom F aus e 2 0 17

Quelle: Stern, Heft Nr. 11/2017

Abb. enthält Sonderausstattung.

GmbH Singen: Gottlieb-Daimler-Str. 13 D-78224 Singen Tel. +49(0)77 31-50 51 00

S

Radolfzell: Robert-Gerwig-Str. 2 D-78315 Radolfzell Tel. +49(0)77 32-9 97 50

Sanitäre Anlagen + Kundendienst Badgestaltung + Renovierung Duschabtrennungen Badmöbel + Ausstattung Gas-Etagenheizungen Solaranlagen

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

| 107


60+ PARTNERBETRIEBE Ort

Name

Anschrift

Telefon / Fax

E-Mail

Bonndorf

Autohaus Moser GmbH

Lenzkircher Str. 24 79848 Bonndorf

(0 77 03) 93 78-0 Fax 93 78-20

autohaus_moser@t-online.de www.autohaus-moser.com

Eigeltingen

Bruno Reichle Sanitär-Heizung

Hinterhofen 2 78253 Eigeltingen

(0 77 74) 923784-0 info@bruno-reichle.de Fax 62 18 www.bruno-reichle.de

Martin, Armin - Schreinerei

Friedhofstraße 1 78253 Eigeltingen

(0 77 74) 2 09 Fax: 66 76

Zimmerei Martin

Hinterhofen 1 78253 Eigeltingen

(0 77 74) 9 39 29 20 info@martin-zimmerei.de www.martin-zimmerei.de Fax: 9 39 29 99

Malermeister Hans-Peter Mayer

Torkelgasse 7 78343 Gaienhofen

(0 77 35) 33 04 Fax 21 05

hp@hans-peter-mayer.de www.hans-peter-mayer.de

Ruh GmbH Gottmadingen Alfred Sanitär, Heizung, Klima u. Haustechnik

Heilsbergweg 3 78244 Gottmadingen

(0 77 31) 7 11 27 Fax 7 39 67

info@ruh-shk-gottmadingen.de www.ruh-shk-gottmadingen.de

Hilzingen

Mohr GmbH, Zimmerei-Holzbau

Welschinger Straße 16 (0 77 39) 92 69 41 78247 Hilzingen-Weiterdingen Fax: 92 69 42

info@zimmerei-heinrich-mohr-hegau.de www.zimmerei-heinrich-mohr-hegau.de

Konstanz

Gerold Eckert GmbH + Co. KG Bad-Studio

Von-Emmich-Straße 11 78467 Konstanz

(0 75 31) 5 46 93 Fax 5 67 95

gerold.eckert@t-online.de www.eckert-badstudio.de

Bernd Geray, Sanitär – Heizung – Solar

Macairestraße 11 78467 Konstanz

(0 75 31) 5 51 50 Fax 5 08 03

info@sanitaer-geray.de www.sanitaer-geray.de

Johannes Herth, Sanitäre Anlagen

Schneckenburgstraße 11 78462 Konstanz

(0 75 31) 2 73 28 Fax 1 71 21

herth-konstanz@t-online.de www.sanitaer-herth.de

Schreinerei Beuter, Inh. Baldur Noebel

Kreuzlinger Str. 25 78462 Konstanz

(0 75 31) 2 31 19 Fax 9 18 91 21

beuter-noebel@t-online.de www.schreinerei-beuter-noebel.de

Schreinerei Sandmann, Inh. Stefan Kraus

Maybachstr. 17 78467 Konstanz

(0 75 31) 6 49 51 Fax 5 78 08

info@schreinerei-sandmann.de www.schreinerei-sandmann.de

WD Ditus Bauunternehmen GmbH

Lilienthalstraße 9 78469 Konstanz

(0 75 31) 6 17 56 Fax: 6 68 05

info@wd-dittus.de www.wd-dittus.de

Rixen Dach, Christoph Rixen

Gewerbestraße 30 78345 Moos

(0 77 32) 1 00 51 Fax: 10052

info@rixen-dach.de www.rixen-dach.de

Timm Hänsler, Sanitär-Heizung-Blech

Gewerbestraße 11 78345 Moos

(0 77 32) 44 89 Fax: 5 36 77

info@haensler-sanitaer.de www.haensler-sanitaer.de

MühlhausenEhingen

Faaß Sanitär-Heizung-Blechnerei

Ehinger Str. 8 78259 Mühlhausen-Ehingen

(0 77 33) 83 92 Fax: 86 30

info@faass-sanitaer.de www.faass-sanitaer.de

Nenzingen

Farbe - Dämmung - Ausbau, Frank Walter

Am Graben 17 78359 Nenzingen

(0 77 71) 33 82 Fax: 6 24 30

info@maler-walter.de www.maler-walter.de

Radolfzell

Autohaus Blender GmbH

Robert-Gerwig-Str. 6 78315 Radolfzell

(0 77 32) 98 27 73 Fax 5 73 02

dialog.ra@autohaus-blender.de www.autohaus-blender.de

Südmobile GmbH Autohaus Reule

Robert-Gerwig-Str. 2 78315 Radolfzell

(0 77 32) 99 75-0 Fax 99 75-99

info@suedmobile.de www.suedmobile.de

Elektro Buhl GmbH

Eisenbahnstraße 1/1 78315 Radolfzell

(0 77 32) 71 94 Fax 71 98

info@buhl-elektro.de www.buhl-elektro.de

Elektro Wagner, Markus Maier

Seestraße 38 78315 Radolfzell

(0 77 32) 34 94 Fax 5 63 43

elektrohaus-wagner@t-online.de www.elektrohaus-wagner.de

Gaienhofen

Moos

108 |

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

Seite

100

info@schreinerei-martin.de

107

106

104

107

103


60+ PARTNERBETRIEBE Ort

Name

Anschrift

Telefon / Fax

E-Mail

Radolfzell

Schlenker Fliesen GmbH Inh. Stefan Schlenker

Zeppelinstraße 8 78315 Radolfzell

(0 77 32) 1 21 82 Fax1 42 10

info@schlenker-fliesen.de www.schlenker-fliesen.de

Gebr. Konzept GmbH & Co.KG Metallbaukonstruktionen

Im Wiesengrund 24 78315 Radolfzell

(0 77 32) 99 66-33 Fax 99 66-22

info@konzept-metallbau.de www.konzept-metallbau.de

Schreinerei Bottlang Inh. Ewald Bottlang

Dettelbachstraße 9 78315 Radolfzell

(0 77 32) 14240 Fax 14694

info@schreinerei-bottlang.de www.schreinerei-bottlang.de

F. Ruf GmbH, Inh. Armin Ruf Stuckateur

An der Schule 9 78315 Radolfzell

(0 77 32) 28 67 Fax 97 01 30

info@stuckateur-ruf.de www.stuckateur-ruf.de

Markus Hirling Zimmerei + Holzbau

Herrenlandstr. 45 - 47 78315 Radolfzell

(0 77 32) 34 91 Fax 34 61

info@zimmerei-hirling.de www.zimmerei-hirling.de

Reichenau

Junghänel-Böhler Stukkateur GmbH

Melcherleshorn 28 78479 Reichenau

(0 75 34) 74 92 Fax 72 14

info@boehlerstuck.de www.boehlerstuck.de

Rielasingen

Raumstudio Pätzholz

Karl-von-Drais-Straße 4 78239 Rielasingen

(0 77 31) 2 17 86 Fax 2 23 76

info@raumstudio.com www.raumstudio.com

RielasingenWorblingen

Manfred Klett GmbH Sanitäre Installationen, Blechnerei

Robert-Bosch-Straße 17 78239 Rielasingen-Worblingen

(0 77 31) 2 29 73 Fax 2 96 06

klett.blech-sanitaer@t-online.de www.sanitaer-klett.de

Röhr GmbH, Jens Röhr Sanitär-, Heizung-, Klimatechnik

Hegaustraße 15 78239 Rielasingen-Worblingen

(0 77 31) 94 66 770 mail@rr3w.de www.rr3w.de Fax 94 66 789

104

Gregor Lauber GmbH Fensterbau

Jahnstraße 20 78224 Singen-Überlingen

(0 77 31) 9 35 00 Fax 93 50 20

info@fensterbau-lauber.de www.fensterbau-lauber.de

101

Malermeister Siebert

Unter den Buchen 2 78224 Singen (Überlingen am Ried)

(0 77 31) 2 33 09 Fax: 2 33 41

info@malersiebert.de www.malersiebert.de

TBS Thurner Bau GmbH

Byk-Gulden-Straße 34 78224 Singen

(0 77 31) 6 20 81 Fax 6 13 98

info@tbs-thurner.de www.tbs-thurner.de

Steißlingen

Eberhard Gonser GmbH Gipser und Stukkateurgeschäft

Brucknerstraße 1a 78256 Steißlingen

(0 77 38) 57 71 Fax 56 41

eberhard_gonser@yahoo.de www.gonser-stukkateur.de

Stockach

Bacher Edelstahlverarbeitung GmbH

Hoellstraße 14 78333 Stockach

(0 77 71) 8 75 78 40 info@bacher-edelstahl.de Fax: 87 57 84 25 www.bacher-edelstahl.de

Osswald Heizung-Sanitär GmbH

Im Eschle 2 78333 Stockach-Hindelw.

(0 77 71) 38 27 Fax 59 14

info@osswald-heizung-sanitaer.de www.osswald-heizung -sanitaer.de

Thomas Bruggner Schreinermeister

Talstraße 12 78333 Stockach

(0 77 71) 22 77 Fax 6 17 32

bruggner@schreinerei-bruggner.de www.schreinerei-bruggner.de

Neitsch Steinhandwerk

Ludwigshafener Str. 9 78333 Stockach

(0 77 71) 24 62 Fax 41 60

info@steinhandwerk.de www.steinhandwerk.de

Andreas Mauch Stuckateurmeister

Richard-Stocker-Weg 8 78333 Stockach

(0 77 71) 41 03 Fax 6 23 61

info@stuckateur-mauch.de www.stuckateur-mauch.de

Münch - Heizung - Sanitär - Haustechnik Inh. Wolfgang Sailer

Ludwig-Gerer-Str. 10 78250 Tengen

(0 77 36) 405 Fax 84 85

muench-haustechnik-tengen@ t-online.de www.muench-tengen.com

Dr.-Rudolf-Eberle-Straße 2 79862 Höchenschwand

(0 76 72) 22 02 Fax 15 43

info@mueller-hoechenschwand.de www.mueller-hoechenschwand.de

Singen

Tengen

Seite 105

102

104

102 99

100

98 103

Landkreis Waldshut Höchenschwand

Autohaus Müller GmbH

PFLEGE UND WOHNEN IM KREIS KONSTANZ

| 109


Profile for mediatogo GmbH

Pflege und Wohnen im Kreis Konstanz  

Auflage 6

Pflege und Wohnen im Kreis Konstanz  

Auflage 6