Issuu on Google+

Ausgabe 12/12 - 01/13 • 11./12. Jahrgang

www.neutraublingnews.de Anzeige

20.000 Auflage!


Anzeigen


Dezember/Januar Adventszeit! Es ist wieder so weit: Die vorweihnachtliche Kauf-Orgie steht an. Ein dichter Menschenstrom wälzt sich durch die Geschäftsstraßen der Großstädte. Der Klang von „Jingle Bells“ und Co. ist allgegenwärtig, genervte Väter und schwer bepackte Mütter sind dem Nervenzusammenbruch nahe. Und das alles, weil es Weihnachten wird? Ist das der Sinn? Unsere Vereine gestalten liebevoll Advents- und Weihnachtsfeiern, in unserer Sudetenstraße entsteht eine Christbaum-Meile: Täglich wächst sie um einen Baum, täglich suchen Bürgerinnen und Bürger den Sinn von Weihnachten in Worte zu fassen. Machen wir mit, nehmen wir uns dafür Zeit – und wenn wir dabei nur Ruhe gewinnen, wäre es das alleine schon wert... Ihnen allen, liebe Mitbürger, eine gute Vorweihnachtszeit! Ihr Bürgermeister Heinz Kiechle

Unser NN-Jubiläums-Jahr geht zu Ende. Ein in vielerlei Hinsicht merkwürdiges Dekaden-Jahr. Der Euro ist weiterhin das Damoklesschwert nicht nur in unseren Köpfen. Trotz oder gerade aufgrund einer beinahe ignoranten Beharrlichkeit unseres innerwirtschaftlichen Handelns ist Neutraubling als primus inter pares am Jahresende wieder fein herausgeputzt. Der Haushalt steht, die Ziele sind konkret abgesteckt. Gut geplant ist schließlich halb gewonnen, da kann das Christkindl ruhig kommen. Der Einzelhandel senkt devot bei prognostiziertem Umsatzplus von rund 2 Prozent die Äuglein und freut sich über die Kaufkraft in bayerischen Landen. Was bleibt noch zu tun in 2012? Idee: einfach gute alte Freunde anrufen und gemeinsam nix (in Worten: NI C H T S) tun. Wie das geht? Vielleicht liegt ja unterm Weihnachtsbaum eine „Wirklich-nix-tun-App“.

Inhaltsverzeichnis Kultur

In diesem Sinne eine schöne Festzeit und dass der Christbaum nicht so schnell nadelt.

Ropeskipper go Traumfabrik Kreatives Neutraubling CD-Sampler Alpenpower

Herzlichst im Namen des NN-Teams

Politik

Stadt-Info / Stadtverwaltung Landkreis Aktuell

Ihr Walter J. Schnapp

4-5 9 10

16 - 19 20 - 21

Sport & Quer Beet

Kart-Queen aus Harting 26 - 27 29 Die Marathon-Männer 39 Saturnalia Inthronisations-Ball Voller Farbeinsatz unseres beliebten, haushaltsverteilten Landkreis-Magazins zum Ende eines bunten Jubiläums-Jahres

Service & mehr

Fendls Weihnachtsgeschichte 50 Rückblick Christkindlmarkt 52 - 53 Filmtipps 56 Veranstaltungen / Impressum 64 - 65


Kultur

Jumping Joeys vom TSV Neutraubling auf Bayern-Tour mit dem Showtheater Traumfabrik

Sprung ins Rampenlicht

Eine der ungewöhnlichsten Tanz-, Theater- und Bühnenshows Deutschlands, die GALA-Tournee 2012/2013 der Traumfabrik, tourt nach Weihnachten durch Bayern. Zu erleben sind faszinierende Neu-Inszenierungen, die beliebtesten Traumfabrik-Klassiker und herausragende internationale Gastkünstler wie die Jonglage-Weltmeister aus Österreich, Georg Sosani vom georgischen Staatstheater in Tiflis und ein Mimenkünstler der Extraklasse. Im hochklassigen Ensemble vertreten sind heuer aber auch die Deutschen Meisterinnen im Rope Skipping, die Jumping Joeys aus Neutraubling! Das Showteam der Rope Skipping-Gruppe Jumping Joeys aus der Abteilung Move & Jump des TSV Neutraubling besteht derzeit aus elf Mädchen. 2012 hatte es unter Trainerin Johanna Raith sehr viele Auftritte, so bei der Sportlergala, im Fasching, zu Vereinsjubiläen und Abibällen. Im Gau-

wettkampf Gym&Dance&Showtime konnten sie den 1. Platz belegen. „Nach einem Auftritt bei der Traumfabrik Akademie im April kam die Anfrage, ob wir im Showprogramm mitmachen wollen,“ berichtet Raith. „Wir waren natürlich begeistert über diese Chance!“ In Zusammenarbeit mit Traumfabrik Regisseur Rainer Pawelke und seinem Team wurde dann ein Showprogramm erstellt. „Für uns ist das eine neue Erfahrung, auf einer Theaterbühne und sogar über mehrere Tage in verschiedenen Städten aufzutreten.“ Der schauspielerische Aspekt zuzüglich zum Springen sei eine große Herausforderung. Da

Veronika Eyerer und Stefanie Lex wegen Auslandsaufenthalten nicht dabei sein können, bilden neun Springerinnen die Besetzung der Gruppe, die bei der TraumfabrikShow das Publikum mitreißen will: hier ist die 12jährige Anna Uhl das Nesthäkchen, bewies jedoch als 3. Deutsche Schülermeisterin 2012 bereits im Wettkampf ihre Klasse. Zu den Youngstern gehören noch Lena Wehrstein und Verena Silbereisen,

Beim Training im TSV-Vereinsheim

Die Rope-Skipper hatten 2012 zahlreiche Show-Auftritte und belegten Im Gauwettkampf Gym&Dance&Showtime den 1. Platz

beide 13 Jahre alt. Die vier 18jährigen Melanie Smarzoch, Julia Schmidt, Veronika Uhl und Kathi Raith werden komplettiert durch das Wettkampf-TrainerinnenGespann Magdalena Kroll und Johanna Raith. Die beiden 22jährigen hatten bereits im vergangenen Jahr Angelika Pammer abgelöst, womit quasi die PammerÄra zu Ende gegangen war. Denn deren Mutter Pia hatte mit ihrer Aktivität als „Abteilungsmutter“ die Rope-Skipper über viele Jahre in die Erfolgsspur geführt. Unter ihrer Ägide ersprangen auch Kroll und Raith mit Maria Oberleitner und Theresa Meier zahlreiche Medaillen. Das andere Erfolgsteam setzt sich aus Veronika Eyerer, Veronika Uhl, Stefanie Lex, Julia Schmidt und Julia Herzfeld zusammen. Neben vielen Deutschen Mannschaftstiteln - 2012


zum sechsten Mal - ragen der 2011 aufgestellte Deutsche Rekord mit 521 Sprüngen im 4 x 45 Sekunden Double Dutch Speed und der 3. Platz in der Gesamtwertung bei der Weltmeisterschaft in Südafrika 2008 heraus, wo sie sogar Weltmeister im Double Dutch wurden. Bei den Europameisterschaften in den Niederlande 2007 und Schweden 2009 war jeweils ein 4. Platz möglich. Die Erfolgsfrauschaft von damals ist mittlerweile „erwachsen“ geworden, und einige haben das harte Trainingsparkett gegen die Hörsaalbank oder den Bürostuhl eingetauscht. „Für die Wettkämpfe muss man sehr beharrlich trainieren und hier gilt es, wieder eine hungrige und willensstarke Gruppe zu formen,“ bekräftigt Kroll. „Dort wie auch im Showteam sind die gute Atmosphäre und das jeder sich auf jeden verlassen kann unsere Stärke“, betont Raith und verweist darauf, dass beispielsweise Veronika Uhl, Stefanie Lex und Julia Schmidt die Trainerinnen stets tatkräftig unterstützen. Fr den Show-Bereich gibt es übrigens ein Einsteiger- und ein Nachwuchs-Training, das immer freitags in der Grundschule Neutraubling stattfindet. Die Verbindung der Traumfabrik mit Neutraubling wiederum kommt nicht von ungefähr: Denn Ingo Pawelke, Sohn des Initiators und im Unternehmen beteiligt, hat am Neutraublinger Gymnasium sein Abitur gemacht. Bei den Regensburger Auftritten werden auch viele auswärtige Besucher aus ganz Deutschland für ausverkaufte Vorstellungen sorgen, und so werden allein im Audimax wieder über 10.000 Zuschauer erwartet. Über 30 Künstler verzaubern das Publikum mit Illusionstheater, Musik, Tanz, Poesie und Comedy. Regisseur Rainer Pawelke über die diesjährige Produktion: „Ich bin stolz, dass ich Weltstars von den großen Bühnen der Metropolen nun auch in meiner Heimat präsentieren kann. Die Traumfabrik bringt das Beste aus zwei sonst getrennten Welten zusammen: Anspruch und Unterhaltung, heimische Künstler und Weltstars“ erklärt Pawelke. Wegen des großen Zuspruchs wurde diese Tournee sogar noch erweitert, und so stehen anschließend Weiden, Amberg, Landshut und Augsburg auf Starkes Trainerinnen-Gespann dem Tour-Plan. Wer Johanna Raith (li.) und Magdalena Kroll also die TraumfabrikGala als Weihnachtsgeschenk unter den Baum legen möchte...

Kultur

Die Traumfabrik zeigt seit vielen Jahren regelmäßig zwischen Weihnachten und Heilig Dreikönig ihre Produktionen im Regensburger Audimax. Sie war bereits mehrmals auf Tourneen in ganz Deutschland unterwegs, spielte in der ausverkauften Olympiahalle in München und inszenierte u.a. die Eröffnungsfeier der Turn-Weltmeisterschaften in Stuttgart. Als der Gründer und künstlerische Leiter der Traumfabrik, Rainer Pawelke, bei der Weltausstellung in Sevilla den Deutschen Tag gestaltete, adelte der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker diese Traumfabrik-Produktion: „Die internationalen Besucher waren beeindruckt und begeistert. Unser Land hätte nicht anziehender vertreten werden können.“ Und beim 4-wöchigen umjubelten Gastspiel im Deutschen Theater meinte Boris Becker: „Die Premiere der Traumfabrik in München begeisterte mich. Es hat Spaß gemacht. Ich komme wieder.“

Anzeige

Mehr unter www.traumfabrik.de

Tourdaten: Regensburg (Audimax): 28.12., 20 Uhr • 29.12., 16 & 20 Uhr 30.12., 16 & 20 Uhr • 31.12., 19 Uhr Weiden (Max-Reger-Halle): 4.1., 16 & 20 Uhr Amberg (ACC): 6.1., 16 & 20 Uhr Landshut (Sparkassen-Arena): 8.1., 16 & 20 Uhr Augsburg (Kongress am Park): 11.1., 16 & 20 Uhr

NN -


Grußwort

Weihnachtsgrußwort des Landrats 2012

Ideen der Zukunft mit Leben erfüllen heute dastehen: Die Arbeitslosigkeit liegt bei aktuell 2,1 Prozent im bayernweiten Vergleich auf sehr niedrigem Stand und wichtige Infrastrukturmaßnahmen wie der Gymnasium-Neubau in Lappersdorf oder der Landratsamt-Neubau wurden heuer abgeschlossen oder begonnen.

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, das Jahr 2012 war ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr für unseren Landkreis, der heuer in dieser Form seit 40 Jahren besteht. In zahlreichen Veranstaltungen, Rückblicken und Ausstellungen hatten wir die Möglichkeit zu sehen, wie beeindruckend sich unser Landkreis in den letzten 40 Jahren entwickelt hat und wie gut wir

Anzeigen

NN -

Es war 2012 jedoch vor allem ein Projekt der Zukunft, das uns beschäftigt hat. Im über ein Jahr dauernden Prozess „Landkreis 2020“ haben wir gemeinsam mit den Gemeinden, dem Kreistag und der Kreisverwaltung Ideen und Visionen für die kommenden Jahre unseres Landkreises gesammelt. Darunter hat sich neben vielen Anregungen aus dem infrastrukturellen Bereich vor allem die Herausforderung „demographischer Wandel“ herauskristallisiert. Unsere Aufgabe wird es sein, für die älteren Mitbürger ein Umfeld zu schaffen, in dem sie sich möglichst lange eigenständig und geborgen aufhalten können. In diesem Zusammenhang freut es mich, dass im Landkreis mit dem kontinuierlichen Ausbau der Nachbarschaftshilfever-

eine - aus anfänglich drei sind mittlerweile bereits 13 geworden - ein landkreisweites Netz geschaffen wird, das hier zielgerichtet vor Ort Hilfen anbieten kann. Das Projekt „Nachbarschaftshilfe“ der Freiwilligenagentur steht dabei ebenso für das soziale Profil unseres Landkreises wie die Jugend- und Integrationsarbeit, die vorrangig präventiv arbeitet und sich bayernweit eine Vorbildfunktion erarbeitet hat oder die Seniorenservicestelle mit ihrem breit gefächerten Beratungsangebot. Alle Hilfen und Visionen sind aber nur so gut, wie sie mit Leben erfüllt werden. Lassen Sie uns gemeinsam weiter daran arbeiten, dass sich die Menschen auch in den kommenden Jahren hier wohl fühlen und unser Landkreis in der Empfindung der Menschen als lebendig und menschlich wahrgenommen wird. Ihnen allen wünsche ich ruhige, erholsame und besinnliche Festtage und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013.

Ihr Herbert Mirbeth, Landrat


Geschenktipps

Anzeigen

Schön bunt

Nach allen Seiten hin ist es sichtbar: Xen hat sich zu einem Makeover entschlossen. Mit den neuen Kollektionen weht ein frischer Wind durch das Design und nimmt ihm die bisherige Strenge. Was übrig bleibt, kann sich sehen lassen: Einhänger aus Rosen-, Rauch- oder Lemonquarz, mit Zuchtperlen oder Diamanten glänzen an Armbändern aus Nappaleder um die Wette. Neu dazugekommen: Colliers mit Ornamenten und mehrlagige Seidenarmbänder mit Anhängern aus Edelstahl Rosé. Entdecken Sie jetzt die aktuelle Kollektion bei Design Schmuck Egretzberger, Tändlergasse 4 in Regensburg oder ganz einfach online unter www.egretzberger.de/shop

Kletter-Outdoorspaß schenken! „Runter von der Couch und rauf auf den Weihnachtsbaum“ - Unser Geschenktipp lautet: Ein Stück Abenteuer & Naturerlebnis gepaart mit jede Menge Spaß und Action für Baumstürmer jeden Alters. Und ein Kletterwald-Gutschein trainiert ganz nebenbei Mut, Teamgeist, Geschicklichkeit und Koordination. Das Erlebnis gibt es ab 4 Jahre (Bambiniparcours) und mit Schwierigkeitsgraden von leicht - schwer, allein oder im Team. Auch die Outdoor-Events 2013 wie Vollmondklettern mit Lagerfeuer, Halloween-Nacht, Singleklettern Tarzan sucht Jane,oder das Robin Wood Event für Kids begeistern unter dem Weihnachtsbaum. Erhältlich sind die umweltbewussten Aktiv-Geschenke mit attraktiver Geschenkkarte auf der Homepage des Kletterwalds oder zur Selbstabholung im Regensburger Geschäft Zaubergarten in der Maximilianstraße 6.


Kultur

Gloria Brass gastiert in Lutherkirche Am 15. Dezember um 19 Uhr stimmt Gloria Brass, die Bläsergruppe des Verbandes evangelischer Posaunenchöre in Bayern, mit einem Konzert in der Neutraublinger Lutherkirche auf die Weihnachtszeit ein. Das hochkarätige Ensemble mit 12 Bläsern wurde 1989 gegründet und spielt unter der musikalischen Leitung von Landesposaunenwart Dieter Wendel. Zum Repertoire gehören Werke aus dem Bereich Kammermusik für Blechbläserensemble sowie Musik aus der vielfältigen Literatur für Posaunenchöre. Deshalb wird sowohl geistliche als auch weltliche bzw. Instrumentalmusik aus mehreren Jahrhunderten zu hören sein. In Neutraubling präsentiert Gloria Brass in etwa 75 Minuten Werke von Bach, Holst, Vaughan-Williams und anderen. Außerdem werden passend zur Adventszeit neben bekannten Klassikern auch einige regionale Raritäten advent- und weihnachtlicher Musik auf dem Programm stehen. Mehr Informationen im Evang.-Luth. Pfarramt unter Tel. 09401/1290).

Ungewöhnliche Blicke auf Regensburg „Ich präsentiere in diesem Buch meine Sicht von Regensburg,“ beschreibt der in der Donaumetropole geborene und in Neutraubling lebende Fotograf Roman Graggo sein Mitwirken an „ Regensburg Vertikal“.

Anzeigen

Seine kunstvollen Aufnahmen in ungewohntem Format begleiten Texte von Gottfried Oel. Graggo hat seine Arbeitsschwerpunkte in Industrie- und Werbefotografie sowie Film. Zusätzlich arbeitet er an freien Themen zu unterschiedlichen Bereichen. Mit dem jetzt veröffentlichten Werk verwirklichte er einen lang gehegten Wunsch. Über ein Jahr hat Graggo an den Bildern gearbeitet. Entstanden ist ein einzigartiges Buch, das laut des Künstlers „Regensburg als nördlichste italienische Stadt aus ungewöhnlichen Blick-winkeln zeigt.“ Das Buch ist ebenso wie der daraus entstandene Kalender im Handel erhältlich.


Gartenstele von Waltraud Hess, die Keramik, Schmuck und Taschen zeigt

Kultur

Gertrud Kilgert stellt Aquarelle, Acryl- und Ölbilder sowie Kunstkarten aus

Acrylbilder, Patchwork und Schmuck treffen Tiffany man auch eines der wertigen sowie preisgünstigen Kunstwerke oder kunsthandwerkliche Handarbeiten als Weihnachtsgeschenk erwerben,“ ergänzen Gunda Sigl und Monika Konz, die Keramik und Schmuck oder Kindertaschen anbieten.

„Wir wollen den Bewohnern der Stadt nicht nur am ersten Advents-Wochenende am obligatorischen Christkindlmarkt, sondern auch in der späteren Adventszeit etwas Sehenswertes anbieten,“ erklärt die Sprecherin von „Kreatives Neutraubling“ Gertrud Kilgert. Deshalb ist die Künstlergilde auch heuer mit einer abwechslungsreichen Adventsaus-

Die Künstler-Damen von „Kreatives Neutraubling“

stellung im Foyer der Grundschule am 8. und 9. Dezember präsent.

Neben Aquarellen und Acrylbildern hat Christa Huiss auch Porzellan - hier eine Vase - im Portfolio

„Die Mühe und Phantasie der Künstler sind einen kurzweiligen Besuch wert!“ betonen Ines Arndt, die ihre Digitalfotografie präsentiert und Michael Akstaller, der mit Acrylbildern vertreten ist. Renate Feige wird Patchwork im Landhausstil zeigen, und Ilse Glöckl ist für ihre Collagen mit Blüten bekannt. „Gerne kann

Als weitere Künstlerinnen nehmen an der Ausstellung noch teil: Ilse Gräbner (Aquarelle und Acrylgemälde), Kerstin Hacker (Tiffany), Monika Lingauer ( Blumengestecke und Eingemachtes), Marlene Retzer (Seifenartikel) und Angela Weiherer (Deko in Rostoptik).

Öffnungszeiten: 8.12. von 13 bis 17 Uhr 9.12. von 11 bis 17 Uhr Eintritt frei Anzeige


Kultur

Exil-Neutraublinger Alois C. Braun mit seinem Trio auf „Alpenpower Bayern De Zwoate“

Auf CD mit bayerischen Musikgrößen

Die Bayerische Musikszene hat ohne Zweifel eine Ausnahmestellung in Deutschland. Namen wie Claudia Koreck, Spider Murphy Gang, Michael Fitz oder Django 3000 sind im gesamten Land ein Begriff. Mit „Alpenpower Bayern De Zwoate“ erschien jetzt eine Doppel-CD mit Songs von diesen Musikern. Auf dem Album sind auch das boarisch-südamerikanische Trio „Perotti Caleris - Braun“ vertreten, dessen Triebfeder der lange Jahre in Neutraubling beheimatete Alois C. Braun ist. Sieben Tourneen in Deutschland, Litauen, Ecuador und anderen Ländern absolvierte die Gruppe seit 2006. „Und das, obwohl die Planung einer Tour ein logistischer Albtraum ist,“ berichtet Braun schmunzelnd. „Riccardo wohnt in Miami und Alberto in Quito/Ecuador“, erzählt er weiter. „Neben den hohen Flugkosten macht uns auch die

Koordination unserer Aktivitäten zu schaffen.“ Denn Riccardo Perotti und Alberto Caleris gehören in Ecuador zur Spitze der dortigen Musikszene und sind vielbeschäftigt. Aber für knapp 100 Konzerte hat das Trio schon erfolgreich zusammengearbeitet und die CD „The Miami Sessions“ aufgenommen. Auf dem „Alpenpower Bayern De Zwoate“-Sampler findet sich nun der Song „Andarele Vamonos“. Braun: „Es war keine Frage, dass wir diesen Titel für die CD auswählen und aufnehmen. Dieses Lied wird international verstanden. Man kann sofort mitsingen und dazu tanzen, was wir überall bei den Konzerten erlebt haben.“ Modernsten Technik und das Internet überwindet die große physische Distanz: „Früher wäre so etwas fast unmöglich gewesen, aber heutzutage ist es kein Aufwand mehr, in mehreren Ländern an Studioaufnahmen zu arbeiten. Ich habe im Goldaudio Studio in Hunderdorf bei Straubing aufgenommen, Alberto in Quito und Riccardo in Miami.“ Dort wurde der Song auch von Latino-Starproduzent Eddie Perez und einer vielköpfigen Band produziert.

Anzeigen

IMMER GUT BERATEN!

Wir sind umgezogen 93073 Neutraubling, Borsigstraße 9 Wir bedanken uns für die angenehme Zusammenarbeit, wünschen erholsame Feiertage und viel Erfolg für 2013!

Diplom-Betriebswirt (FH) Anton Glashauser Steuerberater Tel. 09401/92340 • Fax 09401/923425 Mail: info@stb-anton-glashauser.de

Wer das Trio von den Konzerten kennt, wird zunächst überrascht sein, denn geboten wird diesmal ein voller Bandsound. „Auch fetziger Bläsersätze kommen zum Einsatz, so hat der Song viel Power.“ Wie üblich ist „Andarele Vamonos“ multilingual: englisch, spanisch und boarisch. Das Lied ist nicht nur auf dem Sampler, sondern auch über iTunes oder Amazon als MP3 zu haben. Und Braun, der sich derzeit von einer schweren Operation erholt, ergänzt: „Klar planen wir für nächstes Jahr auch wieder eine Tournee. Aber wann und wohin, das steht noch in den Sternen. Auf jeden Fall wollen wir die ausgefallenen Konzerte in Litauen und Lettland nachholen, und dann auch in Deutschland ein paar Auftritte dranhängen.“ Zu hören gibt es ANDARELE VAMONOS auch auf youtube: www.youtube.com/ watch?v=7WgVie1-vDo


Konzert

Anzeigen

Klassik mit hohem Promi-Faktor

Über 1.000 Zuhörer lauschten dem Neutraublinger Konzertereignis des Jahres: Im Krones Logistikzentrum schmetterten vier regionale Chöre unter Dirigent Heribert Ackermann „Freude schöner Götterfunke...“, was für die über 100 Sänger gewiss ein unvergessliches Erlebnis bleiben wird. Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie (Op. 125 d-Moll) sowie die Fantasie für Klavier, Chor und Orchester intonierten das Kammerorchester Regensburg sowie die Ostbayerischen Bläsersolisten und Lukas Klotz am Klavier bravourös. Für die insgesamt sieben Vocal-Solisten hätten sich viele etwas mehr Gesangszeit gewünscht, ebenso hätte dem Set mehr Abwechselung wohl gut getan. Dennoch ein Ereignis mit großem Promifaktor und definitivem Wiederholungswert.

Unser kleiner Geschenktipp: e s s a t s m u ä l i b NN-Ju von Seltmann Weiden Limitierte

aus Porzellan

mit 100gr. feinstem Rooibos-Tee von Rehorik nur

9,90 Euro

Wer seine Tasse persönlich im NN-Büro abholt* erhält eine Freikarte für die Altstadtkinos Büro-Öffnungszeiten: Mo, Mi & Fr: 9 - 13 Uhr Di & Do: 14 - 18 Uhr

* Oder Bestellung per E-Mail an neunews@schnappcom.de

NN -


Anzeige

Elektronik

In Neutraubling findet man die größte Auswahl an Kaffeemaschinen in der Region

Mmmhhh wie Media Markt Kunden des Media Markts Neutraubling schnuppern während des Einkaufs oftmals unversehens den Duft frischen Kaffees. Die Ursache: In der Kaffeemaschinen-Abteilung findet gerade wieder eine Verkostung statt. Es spricht sich immer mehr herum, dass es dort eine erstklassige Beratung rund um guten Kaffee gibt. Ob zur morgendlichen Aufmunterung, zur Konzentration bei der Arbeit oder zum Nachmittagskuchen - eine aromatische Tasse Kaffee passt immer. Für die Zubereitung werden in immer mehr Privathaushalten moderne Kaffeemaschinen benutzt, mit denen sich im Nu die verschiedensten Kaffeespezialtäten zaubern lassen.

Mehr als 30 Kaffeevollautomaten Die Auswahl ist riesig, aktuell werden im Media Markt mehr als 30 Kaffeevollautomaten und rund 25 Kapselmaschinen präsentiert, auch mehrere Siebträgermaschinen sind im Angebot. Mit Bosch, DeLonghi, Jura, Melitta und Miele bis hin zu Saeco, Siemens und WMF sind alle namhaften Hersteller vertreten. Dolce Gusto, Nespresso, Senseo und Tassimo mit ihren unterschiedlichen Kapsel- und Padsystemen sind ebenfalls mit von der Partie. Auch klassische Filterkaffeemaschinen findet man in großer Auswahl. Im Angebot sind derzeit 45 Modelle von allen wichtigen Markenherstellern. „Der Kunde kann bei uns die verschiedenen Maschinen und Systeme optimal miteinander vergleichen. Bei einer Verkostung lässt sich dann am besten entscheiden, welches Gerät für ihn das richtige ist“, erklärt Media Markt-Fachberaterin Antje Decker. Das aktuelle Spitzenmodell der Media Markt-Ausstellung ist ein intelligenter Kaffeevollautomat von Siemens, mit dem man für bis zu sechs Personen die persönlichen Lieblingseinstellungen programmieren kann - ideal für größere Familien.

Tasse bis zum elektrischen Aufschäumer, der in drei Minuten einen ganzen Liter Milchschaum erzeugt. Wer das Kaffeemehl selbst frisch zubereiten will, findet Kaffeemühlen vom einfachen Kunststoffmodell mit Schlagmahlwerk bis hin zur Chromausführung mit Scheibenmahlwerk. Außerdem werden als Zubehör für Kapselsysteme formschöne Kapselständer in verschiedenen Ausführungen angeboten - gut geeignet als Weihnachtsgeschenk. Auch beim Kaffee selbst bleiben keine Wünsche offen: Spitzenkaffeesorten von Minges, Dallmayr, Käfer und neuerdings auch Illy sind ebenso erhältlich wie eine große Zahl von köstlichen Kaffeespezialitäten für die verschiedenen Kapselsysteme.

Antje Decker ist als Expertin für moderne Kaffeezubereitung in Neutraubling und Umgebung bestens bekannt

Alles da für guten Kaffee

„Nespresso U“: Die U passt sich mit ihrem puristischen und modularen Design praktisch jeder Kücheneinrichtung an. Sie bietet größten Bedienkomfort: Durch das einfache Schließen der Schiebevorrichtung wird der Brühvorgang gestartet und anschließend die Nespresso Kapsel automatisch ausgeworfen

NN -

Ergänzend zum umfassenden Angebot an Maschinen gibt es auch eine große Zubehörpalette. Bei Milchschäumern kann man wählen vom Miniaufschäumer für die einzelne

Neben der riesigen Auswahl an verschiedensten Kaffeemaschinen und Bohnen findet man über Entkalker bis zum Milchaufschäumer jedes nötige Zubehör


Anzeigen

Friseursalon mit neuem Konzept Alles nur 12 Euro - mit diesem für Neutraubling noch frischen und neuen Konzept will der Friseursalon Lifestyle Cut nun Punkten. „Reinkommen und drankommen lautet unsere Devise,“ erklärt die 19-jährige Friseurgesellin Sabrina Barkalow im hübsch eingerichteten Ableger des HairdreamsStudios, wo sie seit 3. Dezember die Scheren schwingt. „Natürlich kann man sich bei uns auch telefonisch voranmelden.“ Dann wäre es in der Schlesischen Straße 33 zudem möglich, sich von einer Kosmetikerin pflegen zu lassen von den Augenbrauen und Wimpern bis zur Nagelmodelage. „Wir wollen vor allem auch Frauen ansprechen, die eine moderne, pfiffige und stylische Frisur zum sehr erschwinglichen Preis suchen.“


Die führenden Köpfe hinter neku media: Markus Bernhuber, Nikola Goldmann (re.) und die Firmengründerin Rosmarie Schittko

Wirtschaft

Anzeigen

Erfolgreiche Werbung heißt nun

neku media GmbH Nach dem tragischen Tod von Geschäftsführer Gerhard Kolb im April dieses Jahres hatte die Firma Neku Werbung + Druck bald zwei neue Inhaber gefunden. Nikola Goldmann und Markus Bernhuber hatten sich 2006 bei der Weiterbildung zum Medienfachwirt bei der IHK kennengelernt und konnten bereits einschlägige berufliche Erfahrungen sammeln. Seit Juni haben sie in der umbenannten neku media GmbH das Sagen. Beide ergänzen sich fachlich hervorragend. Während Goldmann den Bereich Grafik abdeckt, sorgt Bernhuber auf dem Gebiet Druck für eine erfolgreiche Unternehmensführung. „Ab sofort können wir außer Werbung und Druck jetzt auch die Erstellung von Webseiten realisieren oder einen Image- oder Industriefilm,“ erklären die zwei neuen kreativen Geschäftsführer. „Als Spezialist im Bereich Textildruck, Werbetechnik und Werbemittel decken wir jeden Bereich ab und können dieses so schnell und effektiv aus einer Hand realisieren.“

Auch die Räumlichkeiten wurden umgestaltet und zudem noch erweitert. Alle Mitarbeiter wurden übernommen, und seit 1. August ist das 8-köpfige Team mit einer Auszubildenden (Mediengestaltung) komplett. Einst vom Ehepaar Schittko im Jahre 1985 gegründet, steht das Unternehmen auch heute noch für Qualität und Zuverlässigkeit. neku media bedruckt und beschriftet im Siebdruck, Transferdruck, Schnitt-Transfer und Fototransfer alle Werbe- und Vereinstextilien vom Sweat-Shirt über Sport- und Arbeitsbekleidung, Caps/Mützen bis zu Baumwolltaschen und Schürzen. „Ergänzend bieten wir einen preiswerten StickService - die Krone der Textilbeschriftung,“ erklärt Bernhuber. Die zweite Sparte Werbedruck ist der klassische Offsetdruck für Geschäftsdrucke Briefbögen, Formulare, Visiten-

karten - und der digitale Schnelldruck für Werbezettel oder Zeitungsbeilagen usw. Außerdem führt neku media großformatige Digitaldrucke auf Materialien wie Papier (Kalender, Plakate, Poster), Planen (Roll-ups, Großformatdrucke, LKWBeschriftungen), Fahnen und Folien aus. Dies kann beispielsweise für Schilder, Wegweiser, Leucht-kästen, Schaufenster, Messestände oder Anhänger- und KfzBeschriftung genutzt werden - Montage vor Ort auf Wunsch ist inklusive!

NN -


Rathaus

NN -

Rathaus mit Bürgerbüro Regensburger Str. 9 93073 Neutraubling Tel. 09401/800-0 Fax. 09401/800-66 info@stadt-neutraubling.de www.neutraubling.de

Öffnungszeiten Parteiverkehr

Mo und Fr von 8 bis 12 Uhr Di und Do von 8 bis 18 Uhr Mi geschlossen Einwohnerzahl 13.636 (Stand Juni ´12)


Stadt-Info

Orga-Team schon mitten in den Vorbereitungen

Bürgerfest 2013: Die Bürger freuen sich darauf! Endlich wieder Bürgerfest! Nächstes Jahr am 13. und 14. Juli ist es so weit. Das Organisationsteam, das bereits heiß mit den Vorbereitungen beschäftigt ist, stellte Bürgermeister Heinz Kiechle und der Presse kürzlich die bisherigen Planungen und Ideen vor. „Die Neutraublinger sind gut im Feiern!“, stellte Bürgermeister Heinz Kiechle wiederholt fest. Das haben die Bürger bei den vergangenen Kultur-, den zwei Hexenfesten, dem Jubiläums-Stadtfest am See und jüngst bei den Sommerspielen von Antenne Bayern am Marktplatz bewiesen.

Was ist geboten?

Kann das neue Bürgerfest an frühere Glanzzeiten anknöpfen? (hier die volle Sudetenstraße Ende der 80iger Jahre)

hen auch Blaskapellen und Spielmannszüge in den Startlöchern, damit jeder was für seinen Geschmack entdeckt. Und am geplanten Tanzboden in der Sudetenstraße finden eigens Tänzer, Sportler und Akrobaten ihr Publikum.

Klein und Groß, Jung und Alt kommen auf ihre Kosten, erläuterte Kulturamtsleiter Heribert Ackermann, auch stellvertretend für seine Kollegen Andreas Ehmann (Mitarbeiter der Stadtverwaltung), Joanna Bacik und Vicktoria Aichinger vom Projektbüro „Leben findet Innen Stadt“ sowie Georg Barth. Dieser bringt so einiges an Erfahrung mit ins Team, denn die letzten Bürgerfeste hatte er mit dem Neutraublinger Ring der Fachgeschäfte mitorganisiert.

Eingeläutet wird das Bürgerfest bereits am Freitag, den 12. Juli durch eine tolle Eröffnungsparty am Rathausplatz. Dort gibt es Musik, Bewirtung und natürlich allerhand Geselligkeit. „Wir hoffen auch, dass wir einen eigenen Bürgerfest-Song auf die Beine stellen“, so Heribert Ackermann und schließt für das Bürgerfest insgesamt, dass auf ein stimmiges Miteinander von Neutraublinger Kulturangeboten und auswärtiger Profi-Musik abgezielt wird.

Vier große Bühnen sollen sich nächstes Jahr auf Sudeten- und Schlesische Straße verteilen. Gern gesehen sind Neutraublinger Musiker, Tänzer und Chöre, die auch bereits die Kulturfeste hervorragend mitgestaltet haben! Dazu gesellen sich bekannte Bands aus dem ostbayerischen Raum. Neben peppiger Tanzmusik ste-

Ob Vereine, Firmen, Geschäfte, Schulen... Neutraublinger Betriebe aus allen Stadtteilen sind willkommen, ebenso Gruppierungen aus Nachbargemeinden. Die Standgebühren variieren je nach Gruppierung. Soziale Einrichtungen zum Beispiel, die nichts verkaufen, zahlen gar nichts.

Jeder kann mitmachen!

Wer selbst nicht zum Beispiel die personellen Kapazitäten hat, um einen eigenen Stand zu betreiben, kann sich sehr gerne auch durch Sponsoring am Fest beteiligen. Mit einem kleinen, größeren oder großen finanziellen Zuschuss haben Betriebe die Chance, ihre Werbung an den Bühnen und in den Drucksachen zu platzieren. Durch diese Finanzspritzen ermöglichen sie es, weitere Attraktionen für das Bürgerfest zu bezahlen! Bürgerfest ist Gemeinsinn und Werbung „Wir hoffen auf regen und reichen Zuspruch vonseiten der Betriebe, Vereine und Einrichtungen, die mitmachen wollen“, so Heribert Ackermann. Ebenso freuen sich Stadt Neutraubling und das Orga-Team auf viele Menschen, die im Juli 2013 kommen, feiern und das Bürgerfest Neutraubling genießen wollen. Bürgermeister Heinz Kiechle hob auch den Werbeeffekt eines solchen Festes hervor. „Die Beteiligten können für sich und wir alle letztendlich für die Stadt Neutraubling werben“. Und Georg Barth weiß auch - „Die Leute warten drauf!“ Ihre Ansprechpartner Sie haben Interesse mitzumachen? Haben Fragen? Die Mitglieder des Organisationsteams freuen sich auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht: Ihr Erstkontakt: Kulturamt der Stadt Neutraubling: Tel. (09401) 524 761, Mail: ackermann. kulturamt@neutraubling.net.

Biber am Guggi: Naherholungsverein bringt Schutz für Bäume an

Begutachteten den bisher einzigen gefällten Baum: Bürgermeister Heinz Kiechle und Elisabeth Sojer-Falter vom Naherholungsverein

Aufmerksame Spaziergänger und Jogger haben es sicher schon bemerkt: Am Guggenberger See ist gerade ein Biber aktiv, der einige Bäume am Kinderstrand angeknabbert hat. Bürgermeister Heinz Kiechle und Elisabeth Sojer-Falter vom Naherholungsverein, zuständig für die Verwaltung und Pflege des Guggi, trafen sich nach mehreren Telefonaten in der Angelegenheit kürzlich auch am Ort des Geschehens. Den am stärksten angenagten Baum hatte der Naherholungsverein in Abstimmung mit dem Landschaftspflegeverband bereits aus Sicherheitsgründen fällen lassen. Diese Weide bleibe den Winter über an Ort und Stelle liegen, damit der Biber sich weiterhin daran bediene und nicht andere Bäume in Angriff nehme, so Sojer-Falter. Zudem werden die Tiere in Absprache mit dem Biberbeauftragten des Landkreises eingefangen und umgesiedelt. Dennoch erhalten die Schatten spendenden Bäume am Kinderstrand eine schützende Umzäunung. „Wir achten darauf, dass Mensch und Natur miteinander auskommen“, betont die Chefin des Naherholungsvereins.


Stadt-Info

Gemeinschaftliche, alternative Wohnformen Stadt lud zur Infoveranstaltung ein Zahlreiche Bürger hatten erstes Interesse am Thema „Gemeinschaftliches Wohnen“

Das erste Interesse war gro��! Fast vierzig Bürgerinnen und Bürger, darunter einige Stadträte, kamen zum Themenabend „Gemeinschaftliches Wohnen - Wege in zukunftsfähige Wohnformen“ in die Stadthalle. Die Stadt Neutraubling hatte hierfür einen Fachmann, Michael Kroll von der NaBau, gewinnen können. Die NaBau realisiert gerade in Burgweinting ein gemeinschaftliches Wohnprojekt. „Die Stadt möchte mit dieser Informationsveranstaltung interessierte Bürger mit Fachleuten zusammenbringen“, eröffne-

te Bürgermeister Heinz Kiechle. Man werde nach diesem Infoabend weiterhin als Mittler auftreten und die ernsthaft an einem gemeinsamen Wohnprojekt interessierten Bürger unterstützen, zum Beispiel bei der Suche nach einem Grundstück oder einem geeigneten Gebäude.

Was ist gemeinschaftliches Wohnen? Dies erläuterte Michael Kroll in einem sehr informativen Vortrag. Menschen mit gleichen Vorstellungen des Zusammenlebens mieten, bauen oder kaufen gemeinsam ein Haus oder eine bestimmte Anzahl an Wohneinheiten in einem Gebäude. Jeder hat zwar sein Reich für sich, im Endeffekt kommt es jedoch auf das Miteinander an. Die Nachbarn helfen sich untereinander, feiern oder verbringen Zeit miteinander in Gemeinschaftsräumen, pflegen schlichtweg gute Nachbarschaft. Dies ist in verschie-

denen Organisationsformen möglich; zum Beispiel als Eigentum, in einer Genossenschaft oder zur Miete. Jedes dieser Wohnprojekte lebt durch seine Mitgliedern. Sich davor abzustimmen und abzuklopfen, ob jeder eine möglichst gleiche Vorstellung des Begriffs Wohnen und Miteinander hat, ist dabei unerlässlich. Vor dem Einzug sind also viele Gespräche und eigenes Engagement notwendig. Die Bürger stellten viele Fragen und hatten die Möglichkeit, bei Interesse an einem solchen Wohnprojekt einen Fragebogen auszufüllen, anhand derer ausgewertet wird, ob eine passende Gruppe gefunden werden könnte.

Sie haben Interesse? Wenn Sie sich für gemeinschaftliches Wohnen in Neutraubling interessieren, melden Sie sich gerne im Rathaus bei Hauptamtsleiterin Jutta Zimmerer, Telefon 800-11 oder per Mail zimmerer. hauptamt@stadt-neutraubling.de.

Bürgerhilfe in Neutraubling - Helfer gesucht! Mittlerweile hat sich ein kleiner Kreis zusammengefunden, um eine Initiative für Bürgerhilfe in Neutraubling ins Leben zu rufen. Ein genauer Name wurde bisher noch nicht festgelegt, da sich alles noch in der Grobplanung befindet. Daher ist es beson-

Anzeige

NN -

ders erfreulich, dass sich sogar schon einige ehrenamtliche Helfer gemeldet haben.

meinsames Kochen, Vorlesen, Spaziergänge, Ausflüge, Babysitter, Hundebetreuung, etc.).

Folgende Bereiche können derzeit abgedeckt werden: Schriftverkehr (Schreiben von Briefen, Ausfüllen von Formularen, Begleitung bei Behördengängen); Rund um Haus und Garten (Schnee räumen, Rasen mähen und Gartenabfälle entsorgen, Mülltonne rausstellen, Wertstoffhof); Mobilität/Fahrdienste (zum Arzt/ zur Apotheke, zu Behörden/zur Kirche/ zum Friedhof, zu kulturellen Veranstaltungen, Begleitung); Haushalt (Glühbirnen wechseln, Gardinen abnehmen/aufhängen, Knöpfe annähen, sonstiges wie z. B. Haare waschen); Besorgungen (Abholen von Rezepten und Medikamenten, Einkaufen); Allgemeines (Hilfe am Computer, Organisieren von Spielenachmittagen, ge-

Die Initiative ist dafür gedacht, Hilfe in zeitlich begrenzten Notsituationen zu vermitteln. Die Bürgerhilfe würde den Kontakt zwischen Hilfesuchenden und vertrauenswürdigen Helfern herstellen. Diese sollen keine dauerhaften Arbeiten übernehmen und keine Konkurrenz für Dienstleistungsunternehmen darstellen. Für „körperliche“ Arbeiten, wie z. B. im Bereich Haus und Garten, würde eine festgelegte geringe Entlohnung empfohlen. Gerne werden in allen Bereichen noch fleißige Helferlein aufgenommen! Haben Sie Interesse sich ebenfalls zu engagieren? Dann melden Sie sich bitte zeitnah im Rathaus bei Frau Zimmer, Telefon 09401/800-22.

Vielen Dank bereits im Voraus für Ihre Mithilfe!


Stadt-Info

Freie Feuerwehrzufahrten immens wichtig! Aus aktuellem Anlass rückten kürzlich Feuerwehr, Polizei und Bürgermeister Kiechle mit der großen Feuerwehr-Drehleiter aus, um im Stadtgebiet die Feuerwehrzufahrten abzufahren. Mit dabei waren Polizei-Verkehrsexperte Ansgar Romig und Tiefbauamtsleiter Johann Gietl. Denn die Feuerwehr tut sich besonders in der Gärtnersiedlung schwer, die stellenweise schon wegen der Straßenbreite problematisch ist. Aber: Dort, wo Feuerwehrzufahrten gekennzeichnet sind, darf schlichtweg nicht geparkt werden! Im eigenen (Sicherheits-)Interesse sollten Anwohner, Besucher, Lieferanten & Co. bitte dar-

auf achten, wo sie ihr Fahrzeug abstellen. Bei der Durchfahrt konnten Feuerwehr-Kommandant Manuel Odwody und Kamerad Stefan Mulitze an einigen Stellen mit der Drehleiter nur langsam und mühevoll vorbei. Im Notfall verhängnisvoll! Auch Notarzt und Müllabfuhr kämen bei freien Straßen leichter durch. Auch Heising II und ein Teilbereich Birkenfeld standen auf der Rundtour. Dort war die Parksituation zum Zeitpunkt der Durchfahrt unproblematisch.

Doppelt schlimm! Hier parkt der Transporter einerseits in der Feuerwehrzufahrt und lässt angesichts der Straßenlaterne nicht mehr viel Platz. Außerdem: Der Transporter parkt den Hydranten ein, an dem die Feuerwehr im Notfall ihren Schlauch anschließen müsste!

Die Christbaummeile 2012 in der Sudetenstraße ... ...wird heuer wie folgt durch die Vereine und Organisationen bestückt. Die Einweihung ist jeweils soweit nicht anders vermerkt um 18:30 Uhr Datum:

Schülerlotsen für die Grundschule gesucht Reges Treiben herrscht um 7:45 Uhr vor der Josef-Hofmann-Grundschule in Neutraubling. Zahlreiche Schüler müssen die morgens sehr stark befahrene Schulstraße überqueren, um in ihr Klassenzimmer zu gelangen. Schülerlotsen, die den Kleinen beim sicheren überqueren der Straße helfen, sind nicht mehr weg zu denken. Dabei sind es oft die eigenen Eltern, die nicht selten mit unvorsichtiger Fahrweise die größte Gefahr darstellen. Bürgermeister Heinz Kiechle ließ es sich nicht nehmen, die Situation wieder einmal vor Ort anzuschauen und einige Kinder über die Straße zu begleiten. Lotsenbeauftragte Antonija Vodenicar stoppte die heranfahrenden Autos und gewährleistete somit ein sicheres Überqueren. Bürgermeister Kiechle, Rektorin Katharina Keimig-Riegel und Elternbeiratsvorsitzende Kerstin Ester appellieren an alle Eltern, sich für den Lotsendienst bereit zu erklären und Antonija Vodenicar bei ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen. Traut euch liebe Eltern, denn auch ihr Kind soll sicher in die Schule kommen! Interessierte Mamas und Papas sollen sich bitte im Sekretariat der Grundschule unter 09401/1585 melden.

03.12. 04.12. 05.12. 06.12. 07.12. 08.12. 09.12. 10.12. 11.12. 12.12. 13.12. 14.12. 15.12. 16.12. 17.12. 18.12. 19.12. 20.12. 21.12. 22.12.

Wird geschmückt durch:

Videothek Movie You Stadt Neutraubling SPD Kath. Pfarrjugend & Ministranten Die Entdecker vom OGV Integration & Jugendarbeit in Neutr. Skiclub Neutraubling e.V. (16.30 Uhr) Handball-Mini´s & TSV Projektbüro für Stadtentwicklung Chor- und Musikkreis Neutr. BRSG Neutraubling e.V. CSU Lernzeit Nachhilfe Kenbukazentrum Neutr. e.V. Sindiso e.V. Katholischer Frauenbund Eltern-Kind-Gruppe St. Michael Bestattungen Abschied Freie Wähler Theatraubling e.V.

Franz & Margarethe Feldmann feierten Diamantene Hochzeit Herzlichen Glückwunsch! Bürgermeister Heinz Kiechle gratulierte jüngst Franz und Margarethe Feldmann zu ihrer Diamantenen Hochzeit. Die Eheleute – Margarethe Feldmann stammt aus Schlesien; ihr Mann aus Straubing – lernten sich in der Schule in Straubing kennen, wo beide damals lebten. Und als sie jeweils ihre Lehre begonnen hatten, wurde daraus mehr. „Mittags haben wir uns immer getroffen“. Franz Feldmann fing nach der Ausbildung bei der Firma Händler an, die zu der Zeit noch in Straubing war. Der Firma ist das Paar 1954 schließlich nach Neutraubling gefolgt. „Gott sei Dank blieben wir von schweren Schicksalsschlägen verschont“, blickt Margarethe Feldmann zurück. Das Paar war früher oft und gern im Urlaub; zum Beispiel in Amerika waren sie viel unterwegs. Und außerdem erinnern sich beide noch an viele schöne Feste im Hotel Groitl. Zwei Enkel und drei Kinder freuen sich mit dem Ehepaar über deren Jubiläum.

NN -


Aktuell

...was gibt´s Neues im Landkreis Regensburg? „40 Jahre Landkreis“: Lappersdorf war Schauplatz der letzten Jubiläumsaktion

Baumpflanzaktion und Einweihung des neuen Gymnasiums

An die Schaufeln und Spaten hieß es für die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Landkreisgemeinden sowie Landrat Herbert Mirbeth (Bildmitte): Nach ihrem tatkräftigen Pflanzeinsatz steht nun symbolisch für die Landkreisfamilie ein Eichenhain in Lappersdorf

Etwas Bleibendes für nachkommende Generationen zu schaffen - dieses gemeinsame Ziel führte die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Landkreisgemeinden sowie Landrat Herbert Mirbeth nach Lappersdorf. Dort hatte das Sachgebiet Gartenkultur und Landespflege des Landratsamtes als Abschlussaktion des Jubiläumsjahres „40 Jahre Landkreis Regensburg“ eine Baumpflanzaktion organisiert. Stellvertretend für jede Gemeinde und für den Landkreis selbst wurden von den Gemeindechefs und Landrat Mirbeth 42 junge Eichenbäume gepflanzt. Der Landrat lobte den Zusammenhalt der Landkreisfamilie mit den Worten: „Dass wir so gut dastehen, ist nicht zuletzt den Bürgermeistern und Gemeinderäten aller 41 Gemeinden zu verdanken.“ Nur einen Steinwurf entfernt vom neuen Eichenhain war vor zwei Monaten der Gymnasium-Neubau in Lappersdorf rechtzeitig zum Beginn des Schuljahres 2012/2013 bezogen worden. Bei der offiziellen Einweihung erteilten Pfarrer Christian Kronthaler und sein evangelischer Kollege Thomas Klenner nun dem Gebäude und vor allem den darin tätigen Menschen den kirchlichen Segen. Nach der Begrüßung durch Petra Grimm, am Landratsamt zuständig für die Verwaltung der kreiseigenen Schulen, mussten sich die Ehrengäste darunter Schulleiter Ulrich Sellner, Mi-

NN -

nisterialbeauftragter Paul Lippert und Bürgermeister Erich Dollinger - einem Frage-Antwort-Spiel durch die Schülersprecher unterziehen. Landrat Herbert Mirbeth betonte, dass der Gymnasiumneubau ohne Nettoneuverschuldung des Landkreises verwirklicht wurde. Sein besonderer Dank galt der Arbeitsgruppe des Kreistags, die in sieben Sitzungen die Planungen und den Neubau begleitet hatten sowie allen, die an der Fertigstellung des Gymnasiums in nur 15 Monaten beteiligt waren. „Das verdient Applaus“, lobte Landrat Mirbeth. Die Einweihung sowie den Tag der offenen Tür, der sich am Nachmittag an-

schloss, gestalteten die Schülerinnen und Schüler mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm und zahlreichen Führungen durch das Gymnasium. Dieses ist dreizügig ausgelegt und bietet 24 Klassen Platz. Zum Raumprogramm gehören 24 Klassenzimmer, fünf Intensivierungs- und Ausweichräume, ein Mehrzweckraum, drei Medienräume, je zwei Lehrsäle für Physik, Chemie, Biologie, Kunst und Musik sowie zwölf Räume für die Verwaltung und neun Räume für die Bücherei und die Lehrerschaft. Die Gesamtkosten des Gymnasiums in Lappersdorf betragen rund 22 Millionen Euro, wobei der Landkreis einen Eigenanteil von 16 Millionen Euro schultert.

Auf spielerische Weise zeigten die Schülerinnen und Schüler den Ehrengästen bei der offiziellen Gymnasium-Einweihung, was sie an ihrer neuen Schule toll finden


Aktuell

Integrations-Initiative des Landratsamtes

Neutraubling am Vorlesetag intensiv beteiligt Am bundesweiten Vorlesetag lasen wieder zahlreiche Bücherfreunde aus ihren Lieblingsbüchern vor. Unter dem Motto „Nintendo und Co in den Keller! Wir lesen Bücher!“ beteiligen sich am 16. November, organisiert von der Integrationsbeauftragten Nurcan Gülkan-Lindner, auch dieses Jahr die Neutraublinger Kindergärten, Hort und Grundschule.

Landrat Herbert Mirbeth mit Heimatpfleger Manfred Mühlhans und Barbings Bürgermeister Albert Höchstetter (v.l.)

Kommunale Dankurkunde für Barbinger Manfred Mühlhans Für ihre besonderen Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung hat Landrat Herbert Mirbeth an fünf Persönlichkeiten, darunter Manfred Mühlhans aus Barbing, die Kommunale Dankurkunde des Bayerischen Staatsministers des Innern, Joachim Herrmann, überreicht. Manfred Mühlhans ist seit 1990 Heimatpfleger von Barbing und war vom 1. Februar 1978 bis 30. September 2011 Geschäftsleiter der Gemeinde. Neben seiner Verwaltungsarbeit hat er als Ortsheimatpfleger die Geschichte der Dörfer und der neuen Gemeinde zusammengetragen und daraus die Basis für eine Chronik gefertigt, die noch heuer in Druck gehen soll. Landrat Mirbeth bescheinigte den Geehrten eine Vorbildfunktion für die Gesellschaft, die sie sich durch ihr langjähriges Engagement in den verschiedenen kommunalen Ämtern erworben hätten. Neben Mühlhans erhielten die Auszeichnungen Barbara Rappl (Lappersdorf), Josef Mandl und Franz Pirzer (beide Duggendorf) sowie Franz Lautenschlager (Deuerling).

Mit dabei waren vor Ort Bürgermeister Heinz Kiechle, Bürgermeisterin Gisela Kokotek, Pfarrer Josef Weindl, Grundschulrektorin a.D. Birgit Schörnig, VHSLeiterin Britta Loutzenhiser und viele andere Ehrenamtliche. Die Initiatoren des „größten Vorlesefestes Deutschlands“ DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken. Im vergangenen Jahr beteiligten sich über 12.000 Vorleser, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien. Seit 2009 organisiert GülkanLindner die Vorlesestunden in den Kindergärten und im Hort in Neutraubling. Dieses Jahr konnte sie insgesamt 16 Vorlesestationen einrichten. „Ziel ist vor allem die Bewusstmachung, wie wichtig Lesen und Vorlesen für die Entwicklung der Sprach- und Lesekompetenz und damit für die Bildungsfähigkeit der Kinder ist.“ Der Vorlesetag bildete auch den Auftakt für die Spiel- und Lerngruppe „Bildung-Lernen-Spielend!“ unter dem neuen Jugendschulsozialarbeiter Ingo Pietzonka und Gülkan-Lindner an der Grundschule Neutraubling. Dieses Projekt soll Kinder mit Förderbedarf, die im Elternhaus keine ausreichende schulische oder sprachliche Unterstützung erhalten können, gezielt im Lesen und in ihrer deutschen Sprachlichkeit trainieren.

Korkut Börtecene las als Ehrenamtlicher im Neutraublinger Kindergarten

Ingo Pietzonka ist als neuer Jugendschulsozialarbeiter an der Grundschule Neutraubling im Einsatz

Landrat Herbert Mirbeth diskutierte kürzlich mit einer 8. Klasse des Neutraublinger Gymnasiums eine Stunde lang intensiv, wie die Schüler Medien nutzen und welchen Einfluss diese auf die Meinungsbildung haben.

Wörther Wintermotiv gewinnt Fotowettbewerb Hans Eigenstetter ist der Sieger des Fotowettbewerbs „Winter im Regensburger Land“, zu dem die Pressestelle des Landratsamtes vor einem Jahr aufgerufen hatte. Seine Aufnahme der Stadt Wörth aus nordöstlicher Richtung setzte sich unter rund 500 Einsendungen durch. Rang zwei belegte Andreas Krause mit einer Kallmünzer Winteransicht. Auf Platz drei landete Peter Hofmann mit dem Wintermotiv der Watzlikkapelle bei Pettendorf. Die Siegerbilder werden zusammen mit 17 weiteren Fotos, die es in die Endauswahl geschafft hatten, von 21. bis 25. Januar 2013 im Foyer des Landratsamtes Regensburg (Altmühlstraße 3) ausgestellt. Ausstellungseröffnung ist am Montag, 21. Januar, um 16.30 Uhr.

NN -


Anzeigen

Wörth

Technoplast-Mitarbeiter Johannes Biendl ist IHK-Jahrgangsbester

Freuen sich über die tolle Auszeichnung (v.l.): TechnoplastAbteilungsleiter Michael Listl, der Geehrte Johannes Biendl, die Personalverantwortliche Kathrin Fuchs und Bürgermeister Rothfischer

„Unsere Unternehmen bilden hervorragende Arbeitskräfte aus. Das ist unser Kapital für die Zukunft“, lobte Anton Rothfischer bei der Deutschen Technoplast GmbH. Der Wörther Bürgermeister kam am Donnerstag in das Metall und Kunststoff verarbeitende Unternehmen, um Johannes Biendl, Deutschlands besten Werkzeugmechaniker, zu ehren. Der 20jährige aus Niederroith bei Wiesenfelden ist mit 97 von 100 möglichen Punkten IHK-Jahr-

gangsbester unter 3.919 Azubis. Seinen Beruf mit der Fachrichtung Formenbau hat der junge Mann bei der Deutschen Technoplast GmbH in Wörth gelernt, wo er nun als Facharbeiter in der Betriebstechnik beschäftigt ist. „Die Auffassungsgabe ist 1a“, bestätigte Abteilungsleiter Michael Listl. Bei Menschen, die wie Johannes Biendl aus einem landwirtschaftlichen Betrieb stammen, komme zu den guten Noten eben meist große Bodenständigkeit und die Fähigkeit, ihr Wissen auch in die Praxis umzusetzen, merkte Rothfischer an. Der Bürgermeister will dieses gute Abschneiden auch als Werbung für die Mittelschule Wörth verstanden wissen, wo Johannes seinen Abschluss machte. „Das ist eine außerordentliche Leistung, die wirklich gefeiert werden kann“, ergänzte die Personalverantwortliche Kathrin Fuchs. Nach den Würdigungen auf Bezirks- und Landesebene nimmt Johannes Biendl am 10. Dezember in Berlin bei der „7. Nationalen Bestenehrung in IHK-Berufen“ seine hohe Auszeichnung entgegen.

T-Point Wörth: Jetzt iPhone 5 erhältlich!

T-Point, mit integrierter Postfiliale, bietet besten Service und alles für die moderne Telekommunikation

Im Herzen von Wörth hat sich der TelekomShop samt Postfiliale mit ihrem kompletten Dienstleistungsservice inklusive Bankgeschäfte hat sich bestens etabliert.

Und das Angebot des T-Point Wörth wird nicht nur von den Wörther Bürgern gern genutzt. Denn die Verbindung aus Telekommunikation und Postwesen in einem Shop begeistert auch Kunden aus dem Umland. Ein ausgewähltes Sortiment aller Produkte der deutschen Telekom sowie die Installation von Festnetz- und Internetanschluss bis hin zum Entertain - das Fernsehen der Zukunft - sind große Pluspunkte der Filiale. Zudem erfährt der Kunde eine persönliche und fachkundige Beratung mit einem festen Ansprechpartner. Als neues Highlight bietet der Telekom-Shop das ultraleichte und besonders schnelle Apple iPhone 5 an, welches vor Ort getestet werden kann. Telefonisch erreichbar ist der Shop unter 09482/9080966.


Alteglofsheim

Anzeige

Organist Stefan Baier an der restaurierten Orgel

CD-Präsentation „Orgelklänge aus dem Schloss Alteglofsheim“ Das Kulturforum Schloss Alteglofsheim e.V. stellte den Liebhabern klassischer Musik die restaurierte Orgel in der Schlosskapelle St. Maria im Rahmen eines Sonntagskonzertes vor. Das KlangJuwel aus dem 19. Jahrhundert wurde von Professor Stefan Baier gespielt, der auch die Einspielung der CD mit Werken des 17. und 18. Jahrhunderts vorgenommen hatte. „Mit der heutigen CD-Präsentation feiern wir gleich drei Premieren" führte Vorsitzender Udo Klotz in seiner Begrüßungsansprache aus: Die erste CD des Kulturforums, die erste CD der Musikakademie und die erste CD der Gemeinde Alteglofsheim. Damit sei ein kultureller Meilenstein in der historisch bedeutsamen Kulturgeschichte für diese Region gesetzt. Klotz dankte allen Gremien und besonders für den großzügigen Spendenscheck über 7.500 Euro des Rotary-Clubs Regensburg-Porta Praetoria, überreicht von dessen Präsident Klaus Fischer. Dr. Dieter Haberl von der Bischöflichen Zentralbibliothek berichtete von den zeitaufwendigen Nachforschungen in den Ordinariatsakten des Bistums Regensburg, im Thurn und Taxis Zentralarchiv sowie in den Pfarramtsakten Alteglofsheim über die Heinssen-Orgel der Schlosskapelle Alteglofsheim. Die CD ist zum Preis von 10 Euro im Rathaus Alteglofsheim, in der Musikakademie, bei Schlossführungen, bei Veranstaltungen des Kulturforums und im Handel erhältlich.

Freuten sich über die gelungene CD-Veröffentlichung (v.l.): Udo Klotz, Dr. Stefan Baier, Klaus Fischer und Dr. Dieter Haberl


Regensburg

Speed-Networking 2012:

Rund 50 Firmen waren beim „Car-Dating“ der Wirtschaftsjunioren am Start Das Autohaus Hofmann war diesmal Gastgeber des wohl rasantesten Unternehmertreffs in und um Ratisbona. Veranstalter am 22.11. waren die Regensburger Wirtschaftsjunioren. Speed-Dating, noch vor wenigen Jahren als skurrile Variante des Fleischbeschaus zickiger Singles auf Dauersuche belächelt, ist nun definitiv auch in der Wirtschaft angekommen. In einem Corso von 12 Fahrzeugen roulierten Vierergruppen in neuen BMW -Limousinen und mussten ihr Unternehmen und letztlich sich selbst in jeweils zwei Minuten vorstellen. So unterschiedlich die teilnehmenden Branchen, so unterschiedlich waren auch die rhetorischen Präsentationen der Akteure. Für das Catering, das qualitativ eher hochwertiges Slow-Food war, sorgte das Hotel Held aus Irl. Für die Bildschirmpräsentation nebst Technik zeigte sich zudem die SchnappCom Werbeagentur als Sponsor verantwortlich. Zum Finale gab es nach gut drei Stunden für die sichtlich erschöpften Teilnehmer als Belohnung für die Akquise-Bemühungen Preise zu gewinnen: Das Autohaus Hofmann verschenkte ein rasantes Cabrio-Wochenende, die SchnappCom Divison „MonitorMan“ eine exklusive Firmenlogo-Animation und „float“ einen wertigen Wellnessgutschein. Der Eventverantwortliche der Wirtschaftsjunioren, Jörg Poklop sowie Kreissprecher Dr. Matthias Ruckdäschel zeigten sich aufgrund der hohen Teilnehmerzahl, der guten Laune und der sichtlich angeregten Gespräche auch in den Boxen-Stopps, sehr zufrieden über die mittlerweile 7. Speed-Networking-Veranstaltung der Regensburger Wirtschaftsjunioren.

Autohaus Hofmann Verkaufsleiter Mathias Ziervogel übergibt den 1. Preis an Paul Kammerer

Anzeige

NN -

Walter Schnapp übergibt den 2. Preis, eine Logo-Animation, an Christian Omonsky von Faust PR

Speedy daten, langsam genießen...

Die Wirtschaftsjuni Rehorik, Ulrich Fre oren bei der finalen Verlosung (v.l.: Heiko muth, Christian Be cker, Annet te Rohrh ofer

Jörg Poklop, Eventverantwortlicher des Speed-Networkings


Regensburg

Gottfredson Porträt 1980er Einer der Väter von Mickey Mouse: der Zeichner Floyd Gottfredson © Peter Reichelt

Mickey Mouse Book, 1931 Originalzeichnungen, lebensgroße Figuren, Probedrucke und Comicstrips: Die Ausstellung präsentiert über 400 Exponate © Walt Disney Company

„Ente gut - alles gut“ im Leeren Beutel Disneys große Zeichner

Barks ald, Carlany arks Don p Comic B alt Disney Com : Vom 1. De g ©W egensburntiert die Städti usen in R Entenha is 23. Juni präseeutel die Disney “ B b r ut zembe lerie im Leeren te gut - alles g sche Ga usstellung „En Sondera

Wer kennt sie nicht, Mickey, Donald und Co.? Doch wer steckt eigentlich hinter den berühmten Comicfiguren? Eine gemeinsame Werkschau in der Städtische Galerie im Leeren Beutel Regensburg präsentiert Zeichner und Autoren, die das Imperium Walt Disney entscheidend mitgeprägt haben.

Ab Anfang Dezember und bis 23. Juni 2013 werden dort Lithographien aber auch Bleistiftentwürfe von Carl Barks, Al Taliaferro und Floyd Gottfredson gezeigt. Diese drei Zeich-

ner waren maßgeblich am Erfolg der Disney Comics beteiligt. Die Exponate geben einen unmittelbaren Blick hinter die Kulissen des Disneyimperiums und wecken einen Hauch von Nostalgie. Eingerahmt wird die Ausstellung von einem umfangreichen Begleitprogramm. Die Ausstellungsstücke stammen aus der renommierten Privatsammlung von Peter Reichelt und Ina Brockmann aus Mannheim. Öffnungszeiten: Die bis So, 10 - 16 Uhr www.regensburg.de/museumsportal

Anzeige

Adventsmarkt im Katharinenspital

Noch bis 23. Dezember kann man sich jeweils Mittwoch bis Sonntag bei freiem Eintritt auf dem vorweihnachtlichen Adventsmarkt im Regensburger Katharinenspital (Stadt am Hof) mit dem eigens für diese Zeit zubereiteten Glühbier der Spitalbrauerei auf die Weihnachtszeit einstimmen. Der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein, fröhliche Menschen am Lagerfeuer und auch der Blick auf den Dom sorgen für einen besonderen Zauber. Live-Bands zaubern dazu weihnachtliche Klänge. Genießer kommen u.a. bei Wildgulasch, feinen Suppen, Lamm-Burger, Tornadokartoffeln und gefüllten Datteln voll auf ihre Kosten.

Neu: Spitalkarte mit leckerem Mehrwert! Auf dem Adventsmarkt im Katharinenspital kann man bereits das Neueste aus der Spitalbrauerei erwerben: Die Spitalkarte! Offiziell ist sie ab 1. Januar 2013 erhältlich. Die Karte bringt dann das ganze Jahr über jede Menge Angebote und Aktionen rund um die Spitalbrauerei, wie Vergünstigungen auf: • den Eintritt ins Theater im Spitalkeller • Dultbiermarken • Getränke aus dem Brauereiladen • Wertgutscheine für ausgewählte Spitalgaststätten (u. a. Ratskeller Neutraubling) • und vieles andere mehr Außerdem nimmt jeder Inhaber automatisch an der GewinnspielAktion „1 Jahr Freibier“ teil. „Gönnen Sie sich in der Vorweihnachtszeit einen schönen Abend mit Getränken der Regensburger Spitalbrauerei und verschiedenen kulinarischen Genüssen in einer unserer vielen Gaststätten Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! “

NN -


Kart-Racing

Andrea Lorenz aus Harting ist Deutsche Meisterin im Slalom-Kart

Nerven wie Bremsseile

Mit dem Firmungsausflug ihres älteren Bruders Tobias an die Kartstrecke nach Wackersdorf für einen ADAC-Schnupperkurs hat 2002 alles begonnen. Nachdem die Rennbegeisterung auf die damals Achtjährige übergeschwappt war, gewann sie damals im Juli ohne Vorkenntnisse in Burgweinting einen Tret-Kart-Wettbewerb. Seitdem hat die heute 17jährige Hartingerin Andrea Lorenz der Kart-Sport nicht mehr losgelassen. Bald folgte ein Meisterschaftssieg dem anderen. Mitte Oktober endete die Slalom-Kart-Saison 2012 in Verden/Aller bei Bremen mit dem Deutschen Meistertitel des ADAC. Für den ADAC-Kart-Slalom-Cup hatten sich in der Altersklasse 16 bis 18 Jahre die 51 besten Kartfahrer aus allen ADAC-Gauen Deutschlands qualifiziert, darunter nur zwei Mädchen. Beim Kart-Slalom geht es nicht wie beim Skifahren durch einen Stangenwald, sondern man muss in einem Pylonenparcours bis zu 20 verschiedene Figuren umkurven, wie Lorenz erklärt: „Die Aufgaben lauten Schneckenhaus, Breze oder Deutsches Eck, auch eine Y-Form galt es zu bewältigen,“ erklärt Lorenz. Rennen

werden mit genormten Leih-Karts gefahren, Meisterschaften gehen über zwei Tage mit zwei Durchgängen. „Man muss möglichst schnell, aber zugleich fehlerfrei fahren,“ betont das junge Renn-As, das zwischenzeitlich auf Rang zwei gelegen hatte.

Mit entzündetem Bein qualifiziert

Was Andrea auszeichnet, ist ihr Siegeswille und die starke Psyche. „Der Führende gestand später, dass er dem Druck nicht gewachsen war.“ Die stärksten Konkurrenten machten aber keine Fehler, sondern wurden zeitlich niedergefahren. Laut den Aufzeichnungen des ADAC hatte in den letzten elf Jahren noch nie ein Mädchen diese Meisterschaft gewonnen. Wie willens- und nervenstark die Hartingerin ist, belegt auch die Geschichte vor dem Qualifikationswochenende zur DM. Bei einer Studienfahrt in Rom hatte sich drei Tage vor den Rennen ein Insektenstich allergisch bedingt entzündet. Am Donnerstag konnte sie nicht mehr auftreten und wurde in einem römischen Klinikum behandelt. Der geschwollene linke Knöchel bereitete starke Schmerzen, dennoch flog Andrea noch am selben Tag nach Hause und erklärte ih-

Anzeige

ieb Ihr Meisteranbeagtrem ent für Gebäudem Wir wünschen unseren ling ub Kunden und der Stadt Neueihtranachten und Regensburg Frohe W 13! und ein gutes Jahr 20

Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an Dienstleistungen: • • •

Reinigung Gartenpflege Hausmeisterservice Winterdienst Schlüsseldienst Notdienst 24h / 7 Tage die Woche •

Tel. 09401/528 22 82 • 0176/245 606 79 • Sudeten Str. 36 • www.halabaku-dienste.de

NN -

ren Eltern gegenüber immer wieder, dass sie an der Bayerischen Meisterschaft in Fürstenzell bei Passau auf jeden Fall teilnehmen werde. Am Freitagmorgen verschrieb ihr Arzt in Regensburg eine Medikamentenkombination, und tatsächlich konnte Andrea am Samstag früh das linke Bein wieder belasten. „Mit diesem muss beim Kart-Slalom relativ viel gearbeitet werden, da es die Bremse reguliert. Der

Das wertvollste Autogramm stammt von ihrem großen Vorbild Walter Röhrl. Es befindet sich sowohl auf dem ersten Rennanzug, auf einem Helm und auf einem Pokal, den er ihr bei einer Siegerehrung von drei Jahren persönlich übergeben hat

rechte Fuß bleibt dagegen quasi dauernd auf dem Gas und ist deshalb weniger gefordert.“ Nach dem ersten Durchgang auf Platz 8, legte sie sonntags dermaßen schnelle Top-Wertungszeiten hin, dass sie schließlich als Zweitplatzierte ihre Titelverteidigung durch die Beeinträchtigung nur um zwei Hundertstel verpasste.

Heuer 19 Rennsiege

Andrea hat 2012 an 22 Rennen teilgenommen und 19 Mal den 1. Platz belegt.


Im Oktober hatte sie in Kuppenheim bei Karlsruhe auch bei der Meisterschaft der Deutschen-Motor-Sport-Jugend das Siegerpodest mit dem 3. Platz erobert, mit äußerst knappem Rückstand. „Wenn sich die Chance auf eine Karriere im Rennsport ergebe, würde ich keine Sekunde zögern.“ Falls dieser Traum nicht in Erfüllung geht, wünscht sich die Schülerin der K 12 des Gymnasiums Neutraubling ein gutes Abitur und strebt dann den Beruf als Lehrerin mit Schwerpunkt Sport an.

Seit 12 Jahren auf der Rennpiste

Bereits als Siebenjährige hatte sich Andrea Lorenz überraschend für die im Oktober 2002 stattfindende Südbayerische ADAC Tretcar-Trophy qualifiziert und wurde damals auf Anhieb Meisterin. Im Jahr 2003 trat sie wie ihr fünf Jahre ältere Bruder Tobias dem AC Regensburg bei, wo Trainer Fredy Hauber den Grundstein für das motorsportliche Können legte. Ab Beginn des Slalom-Kart-Sports fuhr Andrea immer vorne mit und belegte in ihrer 1. Saison schon Podestplätze. Anfangs mehrmals Bayern-Cup-Siegerin und OberpfalzMeisterin, gewann sie im Jahr 2004 dann zusätzlich noch die Niederbayerischen Meisterschaften. Ab 2006 ging dann die

Gewohntes Bild auf dem Siegerpodest: Andrea hier bei einer Meisterehrung

Leistungskurve nochmals rasant nach oben und Andrea konnte sich seitdem immer zu den jährlichen Deutschen Meisterschaften des ADAC und der Deutschen MotorsportJugend qualifizieren. Seither hat sie mehrmals die Niederbayerische (seit 2008 sechsmal in Folge in verschiedenen Altersklassen!), die Südbayerische (2011 und 2012) und die Bayerische Meisterschaft (2007 und 2011) sowie die Regionsmeisterschaft der Niederbayern-Runde 3 ge-

Mutter Karin Lorenz präsentiert stolz die ADACTrophäe 2012. Vor dem Renn-Kart Bruder Tobias. „So ein Kart kostet etwa 8.000 Euro, die Anschaffung ist für ein erfolgreiches Training aber nötig.“ Das Slalom-Kart von Andrea liegt bei etwa 3.500 Euro. Zum Training wird es mit dem Anhänger zum ADAC Fahrsicherheitsplatz in Haslbach transportiert. „Was wir dafür an Zeit investieren, da stehen die eigenen Hobbies hintan,“ sagen die Eltern.

wonnen - 2011 direkt nach dem Aufstieg in die letzte Altersklasse K5 im Jugendkart sogar alle vier Titel, was bislang keinem anderen Motorsportler in dieser Disziplin gelungen war. Mittlerweile haben sich über 400 Pokale angesammelt. Nachdem die Kart-Serie mit 18 Jahre endet, stünde im nächsten Jahr der Sprung in den professionellen Motorsport an. Doch wegen des hohen finanziellen Aufwandes wäre so etwas wohl nur mit Sponsoren möglich.

Anzeige

NN -


Anzeigen

Sport-News

Elisabeth Biebl dreifache Vereinsmeisterin Neues Kinder- und Jugendzertifikat für Handballtrainer Nadja Närger, Julia Stiller, Veda Erös, Stefanie Schukalla und Renee Närger (Foto v.l.) von der SG Neutraubling/Mintraching haben das heuer eingeführte Kinder- und Jugendzertifikat für Handballtrainer des Bayerischen Handballverbandes erworben. Zum Pilotkurs im September an zwei Wochenenden in Neutraubling hatten sich über 40 Teilnehmer aus ganz Bayern eingefunden und mit der Ausbildung auch gleichzeitig einen Teil des C-Trainer-Scheins abgeschlossen. Das Zertifikat soll die Ausbildung der Trainer verbessern. Die Lerneinheiten waren abwechslungsreich zwischen vier Dozenten aufgeteilt. Von der Theorie im Seminarraum ging es immer wieder direkt in die Mittelschulhalle, um das Gehörte in die Praxis umzusetzen. Trainingslehre, Teamentwicklung und Technikerwerbstraining gehörten genauso zum Lehrstoff wie die Schulung von Koordination, Motorik und Athletik. Wichtig waren auch die Bereiche Trainerrechte/-pflichten und Sportmedizin. Von dem Geld, das der Verein durch die Verpflegung der Teilnehmer einnehmen konnte, werden nun noch neue Trainings- und Spielgeräte für die Handballkinder angeschafft!

Erstmals in der 12-jährigen Bestehensgeschichte der Neutraublinger TSV-Stockabteilung beteiligten sich auf den Pflasterbahnen bei den Vereinsmeisterschaften zehn Frauen in allen drei Wettbewerben. Um Chancen-Gleichheit zu erreichen wurde eine getrennte Wertung in den Disziplinen Plattl und Zielschießen vorgenommen. Beim Mannschaftsschießen konnte sich die Mannschaft von Elisabeth Biebl mit 13 : 3 Pkt. gegenüber der restlichen Konkurrenz mit den Spielern Georg Kwerka, Georg Kessner und Günter Schmidt durchsetzen. Ganz knapp dahinter die Mannschaften um Rosa Frank mit 11: 5 Pkt. und Herlinde Kessner mit 10:06 Pkt. Im Plattl und Zielschießen konnte sich Elisabeth Biebl bei den Damen mit 98 von 100 Treffern ebenfalls als Erste feiern lassen, ebenso im Zielwettbewerb mit 118 Punkte. Überraschend wurde bei den Herren Georg Kwerka mit sehr guten 145 Pkt. Vereinsmeister im Zielschießen vor Günter Schmidt mit 140 Pkt. und Manfred Zibauer mit 138 Punkten. Das Plattlschießen gewann Schmidt mit 98 von Hundert Treffern vor Peter Fichtl und Luciano Tagliaferri. Abteilungsleiter Franz Ostermeier gratulierte den Siegern und erinnerte besonders an das überaus erfolgreich verlaufene Jahr der Elisabeth Biebl als Kreismeisterin im Zielschießen (März 2012), Quali mit der Mannschaft für die Bezirksmeisterschaft und dreifache Vereinsmeisterin .

Flexi-Bar Kurs gefällig? Wer gute Vorsätze fürs neue Jahr hat und etwas für seine Gesundheit tun will, kann ab 10. Januar den Flexi-Bar Kurs der TSV-Fitness- Abteilung nutzen. „Der Flexi-Bar ist ein flexibler Kunststoffstab, der in Schwingung versetzt wird,“ erklärt Kursorganisatorin Ulli Schmid. „Er ist nicht nur gut für Schulter-, Arm-, und Brustmuskulatur, er beansprucht vor allem die Tiefenmuskulatur des Rückens mit ihrer Stütz- und Stabilitätsfunktion.“ Jeweils von 9 bis 10.30 Uhr werden maximal 15 Teilnehmer an 10 Donnerstagen in der Halle am Sportpark trainieren, die Voranmeldung ist unter Tel. 09401/523396 oder unter fitness-neutraubling@t-online.de möglich.


Sport

(v.l.): thon bewältigt isinger Frankfurt-Mara Erfolgreich den ristian Scholler und Martin Re Ch Werner Stubba,

Physiotherapeut/Heilpraktiker Christian Scholler macht die Läufer fit

Die Marathonmänner von Alteglofsheim Martin Reisinger, Werner Stubba und Christian Scholler liefen kürzlich als Alteglofsheimer Lauftrio den Frankfurt-Marathon. Die Betreuung obliegt Schollers Physiotherapie & PräventionsZentrum. Als ehemaliger Leistungssportler mit reichlich Langstrecken-Erfahrung ist der jetzt 45jährige Therapeut hier quasi die Idealbesetzung. „Man muss sich auf einen Marathon mindestens drei Monate konzentriert vorbereiten und kontinuierlich die Strecken steigern,“ erklärt Scholler. Als leidenschaftlicher Fußballer war er bei der Bundeswehr zunächst im Winter zum Biathlon gekommen und schließlich zur Leichtathletik. 1990 hatte er dann in Berlin seinen ersten Marathon bestritten.

Bestzeit: 2:36 Stunden

Ab da lief er bis zu 3 mal jährlich die 42,195 Kilometer-Distanz. „Im Training immer volle Kraft bringt bald keine Fortschritte mehr,“ weiß Scholler. „Erst als ich lernte, gleichmäßig und auch langsam zu laufen, konnte ich meine Bestzeit schließlich auf 2:36 Stunden steigern.“ Als Mitglied des LG Regensburg errang er Mitte der 90er viele herausragende Laufplatzierungen, und 1998 krönte er seine Form über die 10.000 Meter Strecke mit dem Bayerischen Meistertitel in 31:40 Minuten.

10 Jahre Wettkampf-Pause

2000 zwang ihn eine Verletzung zur Pause, und anschließend folgte die Selbstständigkeit als Physiotherapeut,

weshalb die Zeit für das Wettkampftraining fehlte. Bis vor einiger Zeit hatte er aber weiterhin die Läufer der LG Regensburg ehrenamtlich betreut. 2009 war dann der Kontakt zu dem damals 29jähin n“ Mart rigen Martin Reisinger ent„Ironmager wurReisin ainingsTr standen, der 2010 am de beimn Christian plan vo unterstützt Ironman Regensburg teilnehScholler men wollte. „Ich half ihm im Vorfeld bei seinem Trainingsthon dort in plan, betreue ihn seither mit therapeu2:50 Stunden. tischen Maßnahmen wie auch MassaBesonders stolz gen.“ Wir konnten seine Laufleistung ist der Physiothevon 3:03 auf 2:52 Stunden verbessern, rapeut aber auf doch leider kam der soeben nach Neuden dritten im Christian Scholler lief Ende traubling übersiedelte Reisinger damals Laufbunde: „Der der 90er zahlreiche Langstrecken-Wettbewerbe mit einer beim Triathlon wegen einer Reifenpanne ehemalige UnMarathonbestzeit von 2:36 nicht ins Ziel. Nächstes Jahr ist ein neuternehmer Stuberlicher Anlauf geplant. ba begann erst nach dem Ruhestand mit 60 Jahren mit Marathon Ü 65! dem Langstreckenlauf und bewältigt die 42,195 Kilometer mittlerweile in knapp Doch Scholler hatte selbst wieder Lust über 4 Stunden.“ auf das Laufen bekommen, und so hatte Anzeige er bereits im Oktober 2011 in Frankfurt nach über 10 Jahren über die Langdistanz sein Comeback gefeiert. „Frankfurt bietet eine schöne und schnelle Strec ke n f ü h r u n g“. Heuer absolvierte er den Mara-

NN -


Gala

Rockin´ and Rollin´ auf der Kristallkönigin

Reisebüro-Veranstalter Harald Stadler war sichtlich angespannt, ob denn sein Event-Experiment „Rock on Boat“ auf der Kristallkönigin bei den Gästen ankommt. Der Kartenverkauf lief gut und man konnte gespannt sein. „Wenn einer eine Schiffsreise macht, kann er was erzählen“, und so verließen die Gäste nach der Rückkehr des rund vierstündigen Rocktörns das mit über zwei Millionen Swarovski-Steinen verzierte Regensburger Binnenschiff der Reederei Wurm & Köck gut gelaunt und mit kernigem Sound im Ohr.

Anzeige

Lokalmatador „Zoo Station“, eine genrebewährte Rockcombo rund um Biggest Loser Jack Handl, heizten dann pünktlich ab 20 Uhr ein. Innerhalb weniger Minuten war das feudale Tanzparkett voll von Rockfans aller Coleur. Entsprechend schnellte das Gute-Laune-Fieber rasch nach oben und wurde nur von den akzeptablen Tanzpausen kurz unterbrochen. Die Gästeschar dabei war so bunt und vielfältig wie das Musikprogramm, das Zoo Station seinen Rockfans präsentierte. Besonders eindrucksvoll waren die U2-Stücke, die Jack und Co. den Glitzergästen darboten. Nach Jahrzehnten Bühnenerfahrung sind die Regensburger Rocker nun eindrucksvoll nah am Original angelangt. Fazit: ein Veranstalter-Mut, der mit einem Achtungserfolg belohnt wurde. Absolut wiederholenswert.

...girls wanna have fun!

Veranstalter Harald Stadler mit Jack Handl „on stage“

Tierisch gu

t: Zoo Stat

te es au ...da zuck

ion

A -Promos ch am AID

tand!


Jubiläum

Anzeigen

NN-Entenwand wird weiter gefüllt Mühsam nährt sich das Eichhörnchen - so könnte man die Jubiläumsaktion von NeutraublingNews, nämlich das Füllen einer eNteN-Wand mit gelben Quietsche-Badeenten für einen sozialen Zweck - beschreiben. Am 9. November beim Globus nutzten zwar wieder viele die Chance, für einen Spendeneuro eine handsignierte Ente beizusteuern und nebenbei einen der netten Preise einzuheimsen. Doch

wird es noch weitere Aktionen geben, um die Wand komplett zu füllen und eine ordentliche Summe an den VKKK Ostbayern übergeben zu können. Ist dies geschehen ist angedacht, dass das lokale „Gemeinkunstwerk“ schließlich in einer Einrichtung Neutraublings sein Plätzchen findet. Ein Dank geht auch an den Gebäudedienst von Remzi Halabaku, der den Transport des Kunstobjektes hilfsbereit und zuverlässig abwickelte. Für die fleißigen Arbeiter am neuen Faschingswagen der Saturnalia brachte Hoffotografin und NN-Kolumnistin Waltraud Engmann-Schwalb ein Fässchen Bischofshof-Jubiläumsbier der NNRedaktion mit: „Macht mal Pause - Gucki-Schlucki!“

Nach dem letzten NN-Jubiläums-Gewinnwerfen konnte sich Hedwig Gleißner über eine PetraKaffeemaschine (gestiftet vom Globus Warenhaus) freuen. Eine Fließjacke vom Outdoor-Experten McTrek ging an Gerhard Lehnerer , einen Deuter-Rucksack von bikezeit gewann Peter Göhlert.

(1. Reihe v.l. Norbert Joerss, Karl Brückl, Fritz Einert; 2. Reihe v.l. Thomas Kobel, Kerstin Zimmer, Werner Huber)

Gruß zum Jubiläum 10 Jahre NN „Nach meinem Dafürhalten stellen die NN ein getreues Spiegelbild des pulsierenden Neutraubling Lebens dar. Besonders erfreulich ist, dass die Redaktion um ausgewogene Berichterstattung bemüht ist und kulturelle Themen nicht ins Abseits schiebt. Ein großes Lob verdienen auch das professionelle Layout und die ausgezeichnete drucktechnische Gestaltung. Macht weiter so!“

Ehrenbürger Josef Fendl

NN -


Quer Beet

Vorstand der Aufbaugemeinschaft bestätigt Zur Hauptversammlung mit Neuwahlen trafen sich die Mitglieder der Aufbaugemeinschaft für Industrie, Handwerk und Handel e.V. im Hotel am See. Vorsitzender Volker Kronseder freute sich über den Rekordbesuch von zwei Dritteln aller Mitglieder. Neben fünf Neumitgliedern begrüßte er auch Landrat Herbert Mirbeth, der Wissenswertes aus dem Bereich der Landkreispolitik vortrug. Der frisch gewählte Kassier Markus Pesth gab seinen ersten Kassenbericht ab und Schriftführer Karl Brückl - auch für das Unterhaltungsprogramm zuständig - warb für den Besuch des bevorstehenden Faschingsballs des Vereins. Die anstehenden Neuwahlen bestätigten Gerald Nierlich und Holger Ißler als stellvertretende Vorsitzende und Karl Brückl als Schriftführer einstimmig in ihren Ämtern.

Die Vorstandschaft und der Gastreferent: Karl Brückl, Landrat Herbert Mirbeth, Gerald Nierlich, Volker Kronseder, Holger Ißler und Markus Pesth

Bauunternehmen Hilpl-Wagner feierte Jubiläum

Seit 40 Jahren erfolgreicher Partner beim Hausbau - das war ein besonderer Grund zum Feiern für die Firma Hilpl-Wagner Bau GmbH in Traitsching/ Höhhof. 1972 gründete Josef Hilpl das Bauunternehmen, welches sich in all den Jahren ständig erweitert und zu ei-

Anzeige

NN -

ner festen Größe und einem sicheren Arbeitgeber in der Region entwickelt hat. 1994 erfolgte der Eintritt von Sylvia und Maximilian Wagner in die Geschäftsleitung, und aus dem Bauunternehmen Josef Hilpl wurde die Hilpl-Wagner Bau GmbH. „Lebensqualität - zum fairen Preis“ so lautete stets das Motto des Unternehmens und es wurde seit jeher großer Wert auf die Verwendung von Markenprodukten gelegt, sowie auf die enge Zusammenarbeit mit einem festen Stamm regionaler Handwerker. Dies sichert höchste Qualität und Wertbeständigkeit und natürlich Kundenzufriedenheit, so dass mittlerweile über 500 Häuser gebaut werden konnten. Mehr unter www.hilpl-wagner-bau.de

Sparda-Bank spendet Kraftbank für Förderzentrum Eine Spende in Höhe von 500 Euro übergab Filialleiterin Tanja Lack (Bildmitte) von der Sparda-Bank Neutraubling an das Sonderpädagogische Förderzentrum. Schulrektorin Elisabeth Regensburger nahm den Spendenscheck zusammen mit Horst Wildenstein, der ehrenamtlich im Ganztagsschulbereich Krafttraining für die Schüler anbietet, dankend entgegen. Mit der Spende wird eine neue Kraftdreikampfbank angeschafft. So unterstützt die SpardaBank den Einsatz der Schule beim Angebot zur sportlichen Betätigung und würdigt gleichsam das Engagement Wildensteins, der als Vize-Europameister und Bayerischer Meister im Bankdrücken das nötige Fachwissen mitbringt. „Diese Kombination für das Wohl der Kinder ist etwas Besonderes, daher unterstützen wir hier gerne“, so Lack. Regensburger erklärte, dass besonders die Stärkung der Rückenmuskulatur für die Kinder wichtig sei, denn oftmals könnten hier durch Bewegungsmangel Probleme entstehen.


Anzeige

Neue Kollektion 2013 bei marry now eingetroffen! Bezaubernd! So kann man die neuen Designs der Marken Marylise und Rembo Styling (Belgien), Agnes und Elisabeth (Deutschland), Miss Kelly und Just for You (Paris) bezeichnen, die seit kurzem im Neutraublinger Brautmoden-Geschäft marry now ausgestellt sind. „Auch das TOPLABEL Mary`s Bridal aus den USA wird Heiratswillige begeistern!“ verspricht Inhaberin Marina Plößl.

Achtung: Au f Facebook verlosen wir jeden M onat ein ho ch wertiges Hochzeitsa ccessoir

Seit 8 Jahren steht sie ihren Kunden mit Kompetenz, Freundlichkeit und individueller Beratung zur Verfügung. „Bitte vereinbaren Sie daher immer einen persönlichen Beratungstermin, denn bei uns steht ihre Zufriedenheit im Mittelpunkt,“ erklärt die Brautkleider-Expertin. Und dafür müsse man vor Ort ausgiebig probieren...

News und weitere Informationen unter www.marry-now.de und in Facebook.

NN -


Quer Beet

Für das Jahr 2013 ist ab sofort der die mittlerweile 32. Auflage des beliebten Klimek-Kalenders bei den Raiffeisenbanken erhältlich. Geschaffen von Erich Klimek ziert jede Monatsseite ein Aquarell mit einem Motiv aus der Region Regensburg. Der Neutraublinger Kunstmaler (Bildmitte) überreichte die ersten Exemplare handsigniert an den Vorstandsvorsitzenden der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eG und zugleich Vorsitzender des Kreisverbandes der Raiffeisenbanken in Stadt- und Landkreis Regensburg, Günther Schorp (re.), und an Franz Hess, Leiter der Abteilung Vorstandsstab der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG.

Anzeigen Regensburger Baumesse: Firmenanmeldung läuft Auf der Messe der Barbinger Experten fairstand in der Donau-Arena informiert sich seit 10 Jahren eine stetig steigende Besucherzahl bei etwa 50 Ausstellern über die Themen Bauen, Wohnen und Energie. „Firmen, die sich dort für April 2013 einen guten Standort sichern wollen, sollten sich rasch anmelden,“ rät Organisatorin Claudia Danhauser.

NN -

Gesamtbetriebsratsvorsitzende Werner Schrödl (li.) übergab nach 14 Jahren Amtszeit den Vorsitz der Betriebssportgemeinschaft (BSG) der Krones AG an Betriebsrat Markus Hüttner (Bildmitte). „Ich danke, dass ich zur Erfolgstory der BSG beitragen konnte und für die finanzielle und ideelle Förderung des Betriebssportes durch den Krones Vorstand „, verabschiedete sich Schrödl. Unter seiner Leitung wurden u. a. die Gruppen Golf, Badminton und Damenfußball gegründet. Ein weiterer Höhepunkt war das 25-jährige Jubiläum der BSG im vergangenen Jahr, referierte der stellvertretende BSG-Vorsitzende Johann Robold.


Quer Beet

Neutraublinger in Wirtschafts-Senat berufen Gerhard Zippel sen. wurde heuer in den Senat der Wirtschaft Deutschlands berufen. Der Neutraublinger Unternehmer vertritt bereits seit Anfang Juni dort die Zippel GmbH & Co. KG im Bereich Oberflächentechnik / Industrielle Teilereinigung.

Raiffeisenbank-Filiale in neuem Glanz Nach nur dreimonatiger Umbauzeit erstrahlt nun die Geschäftsstelle Neutraubling der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG in neuem Glanz. „Der Kunde soll sich bei uns wohl fühlen“, sagte der Verantwortliche für die Geschäftsstelle, Marktbereichsleiter Stefan Meyer. „Wasser, Feuer, Luft und Holz“ waren die gestalterischen Bezugspunkte für vier neue Themenzimmer, in denen künftig die Kunden in heimischer Atmosphäre beraten werden. Welches Ambiente sich die Kunden und Mitglieder aussuchen, bleibt ihnen überlassen. Die zur Beratung notwendigen EDV-Programme zieht sich der Berater von seinem Arbeitsplatz direkt auf einen großen LED-Monitor ins jeweilige Themenzimmer. Bei der offiziellen Einweihung am 29. November übergab Architekt Ralf Geschwendner symbolisch den Schlüssel an Stefan Meyer. Unser Foto zeigt v.l. Vorstandsvorsitzender Johann Pernpaintner, Vorstand Josef Geserer, Marktbereichsleiter Stefan Meyer, Ralf Geschwendner von der Banco Objektentwicklungs GmbH aus Minden und den Aufsichtsratsvorsitzenden Karl Appl.

Die Verleihung der SenatorenUrkunde erfolgte jedoch erst am 23. November in Anwesenheit der Bundesministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger im Bayerischen Landtag in München. Der Senat der Wirtschaft setzt sich aus Persönlichkeiten der Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, die sich ihrer Verantwortung gegenüber Staat und Gesellschaft besonders bewusst sind. Sie tragen gemeinsam dazu bei, die gemeinwohlorientierten Ziele einer Nachhaltigkeit im Sinne der Ökosozialen Marktwirtschaft praktisch umzusetzen. Die Ehrensenatoren Hans-Dietrich Genscher, Prof. Günther Verheugen, Prof. Klaus Töpfer und als aktiver Ratgeber Prof. Roman Herzog sind neben vielen weiteren Experten spannende Impulsgeber. Fairness und Partnerschaft im Wirtschaftsleben, soziale Kompetenz von Unternehmern und Führungskräften prägen die Arbeit des Senates.

Anzeigen

NN -


FREUNDE finanzieren Boden für Schulbühne Die Renovierungsarbeiten der Kleinen Turnhalle am Gymnasium Neutraubling brachten es an den Tag: Der Bodenbelag der Schulbühne war total zerschlissen, somit eine Erneuerung notwendig. Die Theatergruppen verwenden den Boden bei ihren Aufführungen aus akustischen Gründen, um Geräusche beim Spielen abzudämpfen. Für die Farbe Schwarz entschieden sich die Fachleute aus lichttechnischen Gründen. Die Kostenübernahme war für diese Anschaffung seitens des Sachaufwandsträgers nicht möglich, da es eine Sonderleistung ist, die mit der normalen Bühnenausstattung nichts zu tun hat. Hier kamen die Gymnasiums-FREUNDE ins Spiel und übernahmen kurzerhand die angefallenen 1200 Euro. Von dieser Zuwendung profitiert die ganze Schulgemeinschaft, natürlich auch Ehemalige, die sich immer wieder gerne die Aufführungen der drei Theatergruppen ansehen. Hocherfreut nahmen die Leiter der drei Theatergruppen Noura Zeitouni, Axel Hof und Andreas Hainzinger die PVC-Rollen von Freunde-Chef Hans-Peter Landsmann und seinem Vize StD Michael Dronia entgegen und dankten herzlich. OStD Steffan Gutzeit und StD Gerd Raba freuten sich ebenfalls über Komplettierung der Bühnenausstattung.

Anzeige

„Mitreden und Meinung bilden - CSU-Fraktion trifft junge Redakteure“ - unter diesem Motto stand der Besuch des bayerischen Landtags von vier jungen Nachwuchsredakteuren der „Sprechblase“, Schülerzeitung des Gymnasiums Neutraubling. Die vier Jugendlichen Maria Stich, Thomas Schwarz, Michael Trimpl und Matthias Melcher (alle Q12) nahmen von StRn Sabine Waas begleitet auf Einladung von MdL Sylvia Stierstorfer (3.v.l.) an diesem Projekt teil. Dort konnten sie mit Pressesprecher Franz Stangl und BR-Moderator Andreas Bachmann (im Bild re.) über aktuelle politische Themen diskutieren und mehr über die Arbeit des Landtags erfahren.

„Schichtwechsel“ in der Schlossbibliothek Köfering Mit außergewöhnlichen Klängen überraschte der Musikförderkreis Köfering-Neutraubling am 18. November bei seinem letzten Konzert im Jahreskreis die Zuhörer. Georg Glasl (Zither) und Ralf Bauer (Posaune) führten ein musikalisches Zwiegespräch, bei dem vor allem die Posaune die ganze Breite ihrer Möglichkeit an Tönen ausspielte. Im Anschluss fand die Jahreshauptversammlung des Musikförderkreises statt, bei der sich die Vorstandschaft für ein weiteres Jahr zur Verfügung stellte. In dieser Zeit aber muss ein neuer Vorstand gesucht werden, da die beiden Vorsitzenden Dr. Peter Englhardt und Erich Klimek und der künstlerische Leiter Dr. Lickleder aus Altersgründen nicht mehr kandidieren wollen. Kassenprüfung und Neuwahlen der Vorstandschaft wurden aus terminlichen Gründen auf den ersten Konzerttermin 2013 verschoben.

NN -

© Edwin Schicker

Gymnasiasten recherchierten im Landtag


Empfang für hervorragende Sportler im Ratssaal Obertraubling Für hervorragende sportliche Leistungen wurden erfolgreiche Sportler Obertraublings im Sitzungssaal geehrt und durften sich in das Goldene Buch der Gemeinde Obertraubling eintragen. Erster Bürgermeister Alfons Lang beglückwünschte die Geehrten und betonte, dass nicht nur der Profi-Sport Aufmerksamkeit verdient habe, sondern dass es genauso wichtig sei, die Spitzenleistungen der Amateure auszuzeichnen. Damit solle auch der enorme Einsatz und der Trainingsfleiß belohnt werden. Zum Abschluss gab es noch Blumen, Geschenke und einen Umtrunk mit Imbiss für die Erfolgreichen.

BRSG-Bosseler bei Deutscher Meisterschaft erfolgreich

Erfolgreiches BRSG-Team (v.l.): Rosi Schäfer, Inge Schlaffer, Helga Ehret, Annemarie Wein, Adolf Teubl

Die erfolgreichen Sportler: Schützenverein „Eichenlaub“ Oberhinkofen Ulrich Märkl: 2 x 1. Deutscher Meister - DBS Luftgewehr (LG) und Kleinkaliber (KK) liegend Andrea Hartl: 1. Bayerischer Mannschaftsmeisterin - Kleinkaliber (KK) 100 m Katharina Boll, Tobias Hartl, Johannes Sailer, Barbara Völkl, Franziska Wagner, Robert Wagner, Hermann Weitzer und Veronika Weitzer 1. Platz Luftgewehr Bezirksoberliga-Süd (Aufstieg in die Oberpfalzliga Süd)

Die Sportart „Bosseln“ ist Stockschießen in der Halle. Durch das Bosselspielen werden Orientierungs- und Richtungssinn geschult, TOP-TEN Kickboxverein Obertraubling die Koordinationsfähigkeit des Timur Kopp: 2. Deutscher Meister und 1. Bayerischer Meister - Herren Körpers verfeinert, die Muskeln Leicht- und Vollkontakt bis 81 kg werden gestärkt und es macht einMarco Wende: 1. Bayerischer Meister - Kids Leicht- und Semikontakt +45 kg fach Spaß. Die Bossel-DamenMannschaft des BRSG NeutraubSören Koß: Triathlon-Oberpfalzmeister 2012 ling kann auf ein erfolgreiches 2012 zurückblicken. Sie gewann zum wiederholten Mal die Bayerische Meisterschaft und den Bayern-Cup. Helga Ehret, Inge Schlaffer und Annemarie Wein hatten sich für die deutsche Meisterschaft in Köln-Wesseling qualifiziert. Sie wurden von den Spielführern Rosi Schäfer und Adolf Teubl begleitet und belegten von 16 Damen-Mannschaften den 9. Platz.

Bei den zweitägigen Wettkämpfen traten insgesamt 32 Mannschaften - je eine Damen- und eine Herren-Mannschaft aus den 16 Bundesländern - gegeneinander an. Empfang und gemeinsamer Einmarsch unter den Klängen der Nationalhymne als Auftakt waren sehr beeindruckend und ein unvergessliches Erlebnis. Höhepunkt war die Siegerehrung in der „Rheinhalle“. Die Behinderten- und REHASportgruppe Anzeigen Neutraubling e.V. (BRSG) ist mit 500 Mitgiedern der drittgrößte städtische Verein. Er sieht seine Aufgabe darin, allen Mitgliedern unabhängig vom Gesundheitszustand eine Möglichkeit zu bieten, etwas zur Erhaltung der Gesundheit zu tun.

NN -


Edeltraud Schwarz feierte ihren 90. Geburtstag Die langjährige Vorsitzende der Hausfrauenvereinigung Edeltraud Schwarz feierte ihren 90. Geburtstag im Kreise ihrer Familie im Haus Werdenfels. Ihre ganze Freude sind die fünf Enkel und ein Urenkel. Die Schwester des ehemaligen Bundestagsabgeordneten Benno Zierer wurde am 4. November 1922 in Wackersdorf geboren und verbrachte eine glückliche Kindheit im Elternhaus mit fünf Geschwistern in Lintach bei Sulzbach-Amberg. Nach Volksschule, Haustöchterschule und Frauenfachschule legte sie ein Krankenhauspraktikum in Amberg ab und arbeitete sich zur Wirtschaftspraktikantin empor. Kurz vor Kriegsende heiratete sie den Lehrer Johann Schwarz aus Lintach Jubilarin Edeltraud Schwarz und Bürgermeister Alfons Lang mit den Gratulanten und schenkte ihm fünf Kinder. Nach dem Tod ihres Ehemannes, mit dem sie 62 Jahre verheiratet war, siedelte sie ins Obertraublinger Pflegezentrum Phönix über. Der unermüdliche Einsatz der Jubilarin galt der Hausfrauenvereinigung im Frauenbund Obertraubling, die sie von 1975 bis 2012 leitete. Ihre Absicht war, Land und Leute in ihrer Heimat mit ihrer Frauengruppe kennenzulernen, um kulturelle und historische Zusammenhänge besser zu verstehen. Die von ihr eingeführte Kinderferienfahrt zum Freizeitpark Loifling ist auch heute noch ein Renner. Das Gründungsmitglied der Frauenunion war Mitglied der OGV Gebelkofen und Obertraubling und der KAB. Bürgermeister Alfons Lang übermittelte nicht nur im Namen der weltlichen, sondern auch der kirchlichen Gemeinde Dankesworte an die Jubilarin und würdigte ihre Dienste. An ihren Ausflügen und Besichtigungsfahrten hatten 35.000 Hausfrauen teilgenommen. Das Exerzitienhaus Werdenfels sei ihr immer ein Anliegen gewesen, führte Bürgermeister Lang aus. Nach der 40. Fahrt nach Werdenfels gab die Jubilarin den Vorsitz auf und stellte ihr Amt zur Verfügung.

Anzeige

NN -


Chefchoreographin Sylvia Hann schickte ihre große Showtruppe gar über Bayern nach Ägypten und New York. Gemäß dem Neutraublinger Faschingsmotto „In 94 Tagen um die Welt“ entführte die Jugendshowtruppe nach einer Choreographie von Christina Stich nach England (Foto), während die Kindershowgruppe unter Michaela Heilmann ins ferne Afrika schweifte.

Fasching

Zur Mitternachtsshow mit gut hundert Mitwirkenden vor, hinter und auf der Showbühne der Stadthalle geleitete Flugkapitän und Gründungspräsident Karl Brückl mit seiner Crew das Publikum bestens gelaunt durch die mit zahlreichen Höhepunkten gespickte Show

Saturnaliaball war grandioser Faschingsauftakt Mit einer fulminanten Show eröffnete die Neutraublinger Faschingszunft Saturnalia in der ausverkauften Stadthalle die Faschingssession 2013. Tosenden Applaus erntete das Showprogramm: „In 94 Tagen um die Welt“. Der Rekordbesuch vom Vorjahr wurde mit über 400 Faschingsbegeisterten - unter ihnen die närrischen Abordnungen aus Regensburg ( Lusticania), Sarching, Wörth, Köfering und Oberviechtach - nochmals übertroffen. Zum Start marschierte der SaturnalenHofstaat mit Präsidium, Elferrat und Hofdamen und die beiden Prinzenpaare ein. Gewohnt souverän tanzten die Kindergarde „Wilde 13 „ und die Prinzengarde „ Rote Teufel die Gardemärsche für ihre Tollitäten, welche anschließend den neuen Jahresorden an zahlreiche Besucher verliehen. Das Prunkstück ging u.a. an die Förderer des neuen Faschingswagens wie Familie Bollenbach und Alfons Gröschl mit Gattin. Auf der Tanzfläche konnte das Publikum dann zu den Klängen der „Jack point“ das Tanzbein schwingen. Bei der Mitternachtsshow tanzten die „Jungen Wilden“- eine überwiegend aus Ex-Prinzenpaaren zusam-

mengesetzte Truppe - unter der Leitung von Katharina Brückl jun. in selbst entworfenen und geschneiderten Kostümen in einer Schwarzlicht-Show zu den Partyhits aus Ibiza. Hier setzte die von der Saturnalia zusätzlich eingekaufte Lichtanlage tolle Akzente, indem sie die auf schwarzer Kleidung applizierten, floureszierenden Symbole an den tanzenden Körpern reflektieren ließ. „Noch einmal hat die Saturnalia das schier Unmögliche geschafft und die Vorjahresleistung getoppt“ war der einhellige Tenor der Ballbesucher. Dies lag nicht zu letzt auch an der hoch professionellen Beschallung und Lichtshow aus den Händen des Technikteams (Frank Scheinert und Karl-Michael Brückl unter der Leitung von Reinhardt Finger) und der Regie von Hofmarschall Fritz Einert. Mehr zu den Faschingsterminen unter www.saturnalia.de

Die Elferr ät humoristis e und Hofdamen ha ch en von Jo en Part der Show tten wie im Vorjah reich, wo sef Walter Konrad übernommen. N r den ac u.a. Floria el Engl ) du n Silberei reisten sie nach Ö h Idese „Gailtale rch einen Volksmus n ( Vorjahresprinzsterrin ik Wolfgan und ihrem Bauern abend führ te. Auc DaniVogel ab g Fenzl) wurde ei “ ( Mar tin Vilsmei h der n Besuch er schoß das Kasp mal) vier abgestat te er und erlth auf t. damen Kö Zwergengröße ge eater ab, in dem Den (z sc rperbeher rschung „ hrumpf te Elfer un wei dH in Miniatu re“ zeigte ofn.

Die beiden Prinzen paare Michael II. mit Rebecca I. und Matthias I. mit Lea Manier ihre Prinzen I. legten in gekonnter walzer aufs Parket t

Anzeige

NN -


Gesundheit

Bei der Autogrammstunde

TK-Berater Michael Eiglsperger mit Biathlon-„Legende“ Magdalena Neuner

TK stellte neue sportmedizinische Leistung vor Kürzlich stellte die Biathlon-Olympiasiegerin und mehrfache Weltmeisterin Magdalena Neuner die Kampagne „Bayern bleibt fit!“ der Techniker Krankenkasse beim TKAktionstag im BioPark Regensburg vor. „Das beste Rezept ist Bewegung“, betonte Neuner, die trotz inneren Schweinehundes auch nach ihrem Karriereende noch möglichst täglich joggt, vor Hunderten von Besucher. Neben einer Autogrammstunde bei Intersport Tahedl im Donaueinkaufszentrum gab es weiteren Tipps und Anregungen für einen gesunden Lebensstil. Denn das Ergebnis einer aktuellen Forsa-Umfrage zeigt, dass mangelnde Bewegung krank macht. „Während jeder vierte Antisportler seine Gesundheit als schlecht oder weniger gut bezeichnet, sagt das nur jeder zwanzigste Aktive“, weiß TK-Berater Mi-

chael Eiglsperger. Wer seine körperlichen Grenzen nicht kennt, kann sich aber beim Sport leicht überfordern oder gar verletzen. Als erste Krankenkasse in Bayern beteiligt sich die TK deshalb seit Mai dieses Jahres an den Kosten für eine sportmedizinische Vorsorge durch qualifizierte Ärzte. Bei der Untersuchung wird der augenblickliche Gesundheitszustand erfasst, beispielsweise mittels Ruhe-EKG. Außerdem wird der Versicherte schließlich über die für ihn geeigneten Sportarten informiert und ein Trainingsplan erstellt mit definierten FitnessZielen. Wer sich noch Funktion und Volumen seiner Lunge untersuchen sowie den Laktatwert bestimmen lässt, zahlt für das gesamte Paket maximal 30 Euro. Weitere Infos und Aktionstermine unter www.tk.de/bayern

Anzeigen


Anzeigen

Gesundheit

Zahnarztpraxis Achhammer komplett modernisiert die dem aktuellsten Stand der Technik entsprechen, ein hygienisches, hochmodernes Wasseraufbereitungssystem mit Entsalzungsanlage sowie zwei digitale, strahlungsarme Röntgengeräte. Auch neue Systeme zur Kariesfrüherkennung und zur Vermessung und Aufbereitung Dr. Klaus Achhammer mit seinen Praxisdamen in einem der beiden nun hochmodern ausgestatteten Behandlungszimmer (v.l.): Ulrike von Zähnen im RahMeyer, Christine Hierl, Sevgi Imir und die Auszubildende Sabrina Dech men der WurzelbeIm Mai 2012 hatte Dr. Klaus Achhammer handlung wurden installiert. Unterstützt die Zahnarztpraxis von Dr. Maier in der wird Dr. Achhammer von seinem HelfeNeutraublinger Sudetenstraße übernomrinnen-Team, das ihn sowohl bei der Abmen. Anfang September erfolgte eine rechnung und dem Qualitätsmanagement, zweiwöchige Praxismodernisierung mit als auch bei der professionellen Zahnreinikompletter Digitalisierung. Neben den gung und der Assistenz bei zahnärztlichen räumlichen Veränderungen - neue Böden und chirurgischen Behandlungen unterund neue Raumbeleuchtung - hat Dr. Achstützt. Die offizielle Segnung und Einweihammer auch viel in die Gerätschaften inhung der neuen Praxisräume war für Ende vestiert: Zwei neue Behandlungsstühle, November geplant.

Zahnarztpraxis Dr. Klaus Achhammer

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr! Sudetenstr. 12 • Neutraubling • Tel. 09401/46 13 Wir danken für den Auftrag und wünschen viel Erfolg mit der modernisierten Praxis:

NN -


Gesundheit

Vielfältige Bildungserfahrungen im Babytreff St. Michael Babys von 0 bis etwa 12 Monaten und ihre Eltern finden im Babytreff St. Michael Anregungen, wie man mit wenig Aufwand aus Alltags- und Naturgegenständen sämtliche Sinne immer wieder anders fördern kann. Je nachdem, welches Alter jeweils vertreten ist, werden Spiele und Materialerfahrungen geboten, die Musik, Sprache und Bewegung flexibel kombinieren. „Die Kinder werden angeregt, von sich aus aktiv zu werden und immer wieder unterschiedliche Erfahrungen selbstständig zu bewältigen,“ erklärt Treff-Leiterin Petra Reichinger. „Zur Unterstützung unserer Arbeit stiftete uns die Sparkasse Neutraubling um Leiter Christian Bock eine

Haltestange, einen Bodenspiegel und diverse Materialien, die für die Entwicklung der Babys hilfreich sind.“ Jedes Treffen umschließe sowohl gemeinsames Tun, als auch freie Angebote, die die Kleinen nach Belieben entdecken und mitmachen, ergänzt Maria Markus. Es gibt keine Gebühr und keine Anmeldung, man kann kommen und mitmachen, wie es passt. Die Treffen finden jeden Mittwoch von 11 bis 12.30 Uhr im Guntherheim Neutraubling statt. Weitere Infos unter Tel. 09401/52 28 33.

Anzeigen

Neue Tierärztin in Praxis Schulz „Leider verlässt uns Ende des Jahres unsere bisherige Tierärztin Grit Gentzen. Dies bedauern wir sehr, da wir mit ihr eine kompetente und sehr beliebte Mitarbeiterin verlieren,“ erklärt Dr. Folker Schulz. Zum 1. Januar 2013 konnte der Neutraublinger Tierarzt nun aber mit Dr. Sabrina Süß eine erfahrene und kompetente Tierärztin als hochwertigen Ersatz gewinnen. Das Praxis-Team bedankt sich für und hofft weiterhin auf das Vertrauen seiner Klientel: „Wir wünschen allen Kunden und Patienten eine ruhige und schöne Vorweihnachtszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013! Ab dem 2. Januar sind wir zu unseren Sprechzeiten wieder für Sie da.“


Anzeigen

Tiere

Husky-Track in Lappland Als Mitglieder beim Obertraublinger Verein „Fetzigen Hund‘ freuen sich Christine Burggraf und Dr. Uwe Romberger wieder zuhause jetzt auf ein Event am ersten Januarwochenende 2013: „Dann findet die von unserem Verein ausgerichtete B.A.C.K. - Bavarian Agility Challenge Kreuth - mit über 600 Startern in der Ostbayernhalle in Kreuth/Rieden statt.“ Mehr unter www.b-a-c-k.de

Husky-Hündin Agila freut sich immer besonders, wenn es auf Tour geht. Heute ist zudem im finnischen Schlittenhundecamp bei Äkäskero noch herrlicher Sonnenschein. Gemeinsam mit den anderen Huskies aus ihrem Rudel zieht sie den Schlitten mit voller Kraft über den Schnee. Mit dabei auf dieser Tour sind die beiden Regensburger Tierphysiotherapeutin Christine Burggraf und Tierarzt Dr. Uwe Romberger von der Tierklinik Regensburg. Sie betreuen am Polarkreis über 500 Alaskan Huskies.

auch mit auf Tour war, mit Interferenzstrom und Massagen. Er ist vermutlich in ein Loch im Trail getreten und hat sich an der Schulter verletzt. Währen dessen kontrolliert Romberger die anderen Huskies in ihren Zwingern. Mehr Infos unter: www.tierklinik-regensburg.de, www.tierphysiotherapie-regensburg.de

Der Schnee ist stark verharscht. Immer wieder kontrolliert Guide Louis die Pfoten der Hunde. Nach zahlreichen Kilometern sind die Pfoten ausgerechnet von Agila wund. Christine und Louis ziehen der Hündin Booties, kleine Hundeschuhe aus Stoff, an, um die Pfoten zu schützen. Sie wird wohl die nächsten Tage im Zwinger bleiben müssen. Im Hundecamp angekommen behandelt Burggraf den Husky-Rüden Pajala, der Nach der Tour genießen die Hunde die Physiotherapie

NN -


Anzeigen

IHR STARKER PARTNER

SENKEN SIE IHRE STROMRECHNUNG – TROTZ STROMPREISERHÖHUNG!


Anzeigen

Schule

Jetzt für RIS-„Kindergarten“ anmelden Ab Januar 2013 gibt es an der Regensburg International School (RIS), die seit November nun direkt in Regensburg beheimatet ist, endlich auch eine PreSchool. Die PreSchool ist ähnlich wie ein Kindergarten allen Kindern im Alter von 3 bis 5 bzw. 6 Jahren zugänglich. An der RIS wird bereits in der PreSchool an der natürlichen und spielerischen Freude der Kinder am Lernen angesetzt und die Begeisterung am Lernen alters-

gerecht und individuell unterstützt. Bereits kleine Kinder bzw. insbesondere diese haben einen großen Forscherund Entdeckerdrang. Diesem mittels einer anregenden Lernumgebung und mit speziell ausgebildetem und einfühlsamen Fachpersonal gerecht zu werden und beständig für die kommenden Schuljahre zu erhalten und zu fördern, ist ein wichtiges Ziel der PreSchool der RIS.

Gymnasiumstreffen nach 25 Jahren Die Erbauer des Obelisken, der immer noch vor dem Eingang zum Direktorat des Gymnasiums steht, trafen sich auf Initiative von MaGruppenfoto mit OStD a.D. Alfred Krinner (re.) StD rion Staffen zur Michael Dronia (l.) Hans-Peter Landsmann 2.v.l. Schulbesichtigung. Zunächst lud StD Michael Dronia nach herzlicher Begrüßung im Namen der Schulleitung und der Freunde des Gymnasiums zu einem umfassenden Rundgang durch die ehemalige Schule ein. So staunten die fast 50 ehemaligen Abiturienten nicht schlecht, was aus „ihrer Schule“ inzwischen geworden ist. Auch OStD Alfred Krinner, StD Rudolf Inkoferer und Chefsekretärin Waltraud Engmann-Schwalb - inzwischen auch „Ehemalige“ - waren gekommen, um die „87er“ zu begrüßen. Im Anschluss wurden im Gasthaus Deutsch in Barbing bis weit nach Mitternacht Erinnerungen ausgetauscht und gefeiert. Besonders erfreut waren die „Schüler“ über die Teilnahme ihrer Lehrerinnen StDn a.D. Ingrid Pesth und OStRn Steffi Auburger.

Anmeldungen sind ab sofort möglich: Weitere Informationen unter www.ris-school.com oder telefonisch unter 0941/99 25 930-0


Gut gelaunt in den frisch renovierten Wellnessräumen

Wellness

Anzeigen

Wellness für Hand und Fuß: Pflegecremes von alessandro

Auch neu: Sugaring im Studio HAND.gemacht Beim Tag der offenen Tür im HAND.gemacht demonstierten Katharina Sauer und ihr vierköpfiges Team am 17. November das gesamte Angebotsspektrum der Studiogemeinschaft. Im Fokus stand die kürzlich neu dazu gestoßene Kosmetikerin Erika Wittmann. Zu Nageldesign und Fußpflege sind nun zahlreiche weitere Beauty- und Wellnessbehandlungen möglich. Vor allem das Permanent Make-up und „Sugaring“, die sanfte Haarentfernung mit Zuckerpaste, fanden reges Interesse.

Viele nutzten die Möglichkeit, in den sehr behaglich umgestalteten Behandlungsräumen im Souterrain kostenlos Probebehandlungen zu testen oder die 15 Prozent Sondernachlass an diesem Tag in Anspruch zu nehmen. Im HAND.gemacht kommen hochwertige Produkte wie die Bio-Cosmetic von Dr. Spiller und Cremes von alessandro zum Einsatz, die auch als Pflegeserie für zu Hause erworben werden können.

evoll Sehr gefragt waren die lieb ne hei utsc verpackten Wellness-G als en ent räs mit kleinen Extra-P h kurzMehrwert. Sie sind auch noc für ent räs tsp ach ihn fristig als We . ich ältl erh o Eur 100 r 25, 50 ode

Sieglinde Englbrecht, Alfred Pöschl, Caroline Wojtalla, Harald Stadler, Susanne Weinzierl und Angelina Steinberger

Das Jahr 2012 geht zu Ende. Wir bedanken uns herzlich bei allen Kunden für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen ein gesundes, f rohes und besinnlichesWeihnachtsf est und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2013! Ihr Team vom Reisebüro Stadler


Ausflugstipps

Baumwipfelpfad

Anzeigen

Wintermarkt im Nationalparkzentrum Lusen

Für alle, die nach dem Weihnachtsstress einmal abschalten und die winterliche Landschaft in vollen Zügen genießen wollen, ist der Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald ein ideales Ausflugsziel. Beim dortigen Wintermarkt vom 25. Dezember bis 1. Januar täglich von 10.30 bis 18 Uhr direkt bei der Waldwirtschaft, laden schön geschmückte Holzhütten und Marktstände bei Glühwein, gebrannten Mandeln und heißen Würstl zum Verweilen ein. Zum vielseitigen Rahmenprogramm zählen Fackelwanderung, Auftritt der Waldgeister, Nikolaus-Geschenke an die Kinder und ein Krippenspiel . Hoch oben in 44 Meter Höhe auf der Aussichtsplattform des Baumturmes bietet sich ein atemberaubender Blick auf die verschneite Winterlandschaft. Übrigens: nur im Zeitraum des Wintermarkts können Sie den beleuchteten Baumwipfelpfad erleben! Weitere Infos findet man unter www.baumwipfelpfad.by

Beim „Romantischen Weihnachtsmarkt über den Wipfeln der Bäume“ an den vier Adventswochenenden (Fr 15-20, Sa/ So 12-20 Uhr) und beim Wintermarkt vom 27.-30. Dezember (täglich 12-18 Uhr) verwandelt sich der WaldWipfelWeg mit NaturErlebnisPfad und „Pfad der Optischen Phänomene“ in Maibrunn bei St. Englmar

in ein Meer aus glitzernden Lichtern - ein echter „Winter-Wunder-Wald“. Infos & Termine: www.waldwipfelweg.de

Stimmungsvoller Budenzauber mit kreativen Geschenkideen sowie winterlichen und regionalen Gaumenfreuden • Traumhafter Panoramablick über die verschneite Winterlandschaft • Kostenlose Bus- und PKW-Parkplätze • Unterhaltung für Groß & Klein • Woid-Wipfe-Häusl: gemütliche Gaststube und großes Indoor-Kinderspieleland • Viele Attraktionen: Zauberer, Märchenerzählerin, Blasmusik, Nikolaus und Christkind, Kettensägen-Holzschnitzer, Feuershows, Eselsafari, Bogenschießen,...

NN -

Waldwipfelweg

Im Wipfel der Gefühle


Politik

Das FDP-Team (v.l.): Thomas Dechant, Thomas Dischinger, Lukas Meyer und Michael Feil

FDP nominierte für Landtagswahl Mitte November trafen sich die Liberalen aus dem Stimmkreis 304 (Regensburg-Land) im Gasthaus Stocker in Obertraubling, um ihre Kandidaten für die Landtags- und Bezirkstagswahlen im September 2013 zu nominieren. Wie bereits im Vorfeld bekannt wurde, trat der amtierende Landtagsabgeordnete Thomas Dechant nicht erneut an: „Am derzeitigen Kurs der Landes- und Bundesebene kann ich mich aufgrund meiner Überzeugungen nicht weiter beteiligen. Ich konzentriere mich daher auf die Kommunal- und Landratswahlen 2014. Der Landkreis Regensburg braucht einen starken Liberalismus und dafür werde ich mich weiter einsetzen.“

Ihm folgt nun Lukas Meyer aus Holzheim am Forst als Direktkandidat nach. Für den Bezirkstag schickten die Liberalen einstimmig den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Michael Feil aus Regenstauf ins Rennen. Komplettiert wird das Wahlkampfteam durch die Listenkandidaten Reinhard Kremser für den Landtag sowie Thomas Dischinger für den Bezirkstag.

FW-Ortsvorsitzender bei Kandidatenkür Bei der Delegiertenversammlung der FREIEN WÄHLER in Roth bei Nürnberg wurde kürzlich Hubert Aiwanger (Bildmitte) mit 95 Prozent der Stimmen zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2013 bestimmt. Daneben wurden die Eckpunkte des Wahlprogramms festgelegt, das unter anderem die bessere Finanzausstattung und mehr Selbstbestimmung für die Kom-

Anzeigen

munen, eine solide Finanzpolitik auf allen Ebenen, gleichwertige Lebensbedingungen in allen Teilen Bayerns und eine bessere Bildungspolitik mit kleinen Klassen und mehr Lehrern sowie der Optimierung der Kinderbetreuungseinrichtungen und Abschaffung der Studiengebühren vorsieht. Die Energiewende soll mit größtmöglicher Wertschöpfung vor Ort unter Einbeziehung der Bürger umgesetzt werden. Kreistagsmitglied und Neutraublinger FW-Fraktionsvorsitzender Harald Stadler (re.) gratulierte zusammen mit Konrad Holler Aiwanger und berichtete, dass eine ausformulierte und präzisierte Fassung des Wahlprogramms bis zum Frühjahr 2013 verabschiedet werden soll.

Sicher leben in Ostbayern Unter Moderation des Chefredakteurs des Neuen Tag Weiden, Clemens Fütterer, diskutierten die Polizeipräsidenten der Oberpfalz, von Oberfranken, der Bundespolizei und Leiter der Hauptzollämter Regensburg und Landshut mit Vertretern aus Politik und vielen Bürgern in Wernberg-Köblitz. Das Hauptreferat bei der OstbayernKonferenz der CSU unter Leitung von Ministerin Emilia Müller hielt Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich. „Schwerpunktthema war die verstärkte Zunahme von Konsum und Schmuggel der synthetischen Droge „Crystal Speed“, die überwiegend in etwa 350 illegalen Labors in Tschechien hergestellt und verbreitet wird,“ berichtet Alfons Raith, der als Ortsvorsitzender für die CSU Neutraubling teilnahm und von MdL Silvia Stierstorfer begleitet wurde. „Weitere Gesprächsthemen waren die Vorratsdatenspeicherung, die trotz eindeutigem Votum der EU in Deutschland noch nicht umgesetzt wurde.“ In seiner Rede habe Friedrich die engagierte Arbeit der Sicherheitsbehörden gelobt, aber auch im Zusammenhang mit dem NSU-Verfahren angemahnt, die Vernetzung der Sicherheitsbehörden zu intensivieren. „Die Polizeipräsidenten lobten den Sicherheitszustand in unserer Region, sorgten sich aber um die Zunahme der alkoholbedingten Gewaltdelikte,“ so Raith.

NN -


Weihnachtsgeschichte

Fendls Weihnachts-Geschichte Hans-Otto wartet auf den Herrn Nacherzählung einer orientalischen Legende

Hans-Otto ist ein Durchschnittsbürger. Er ist nicht besonders reich, er ist aber auch nicht gerade arm. Hans-Otto ist nicht über die Maßen fromm, aber er kommt regelmäßig seiner Sonntagspflicht nach. Sogar, wenn er den Abend vorher „durchgemacht“ hat. Als er nach einem aufregenden Faschingsbeginn am 11.11. wieder einmal nicht ganz nüchtern in die Kirche kommt, spricht er zu seinem Herrn: „Schau, ich komm immer zu dir, Sonntag für Sonntag, - soweit es mir möglich ist; es wär doch schön, wenn du dich auch einmal bei mir vorbeischauen wolltest...! Sagen wir, gleich an einem der folgenden Adventsonntage...“ „Oh ja, das wird sich machen lassen,“ antwortet der Angesprochene.

Der Neutraub linger Turmsc hreiber Josef Fendl hat ne ben unzählig bereits et wa en Texten 30 SprücheBände veröffe zuletzt 2012 ntlicht, „Glückseligke it in Holzschu Hier ist nun ex hen“. klusiv in Neu traublingNew eine Geschich s te zu lesen, vo n welcher de Mundart- Dich r ter und Wor takrobat sagt „Wenn ich no : ch einen Band zusammeste dann würde lle, diese darin ei ngehen.“

Am Samstag vor dem ersten Adventsonntag hat Hans-Otto ein wenig eingekauft, nichts Besonderes, aber er konnte schon etwas auf den Tisch stellen... Tatsächlich läutete es am Nachmittag. Als Hans-Otto freudestrahlend öffnet, steht ein alter Schulfreund draußen. „Mensch Otto, ich hatte gerade in der Stadt zu tun, da habe ich mir gedacht...“ „Ja“, sagt Hans-Otto, „das ist schön von dir, aber weißt du, ich erwarte heute Besuch von meinem Chef. Vielleicht könntest du ein andermal....“

Am zweiten Adventsonntag wird er sicher kommen, denkt Hans-Otto und rennt beim ersten Klingelton sofort zur Tür. Da steht aber nur ein Kind draußen und sagt: „Hätten Sie nicht ein bisschen etwas zum Essen für mich, ich habe solchen Hunger...“ Hans-Otto drückt dem Störenfried hastig eine Euro-Münze in die Hand und sagt: „Kauf dir drüben im Supermarkt eine Semmel, ich erwarte nämlich Besuch!“ Aber Hans-Otto wartet vergebens. „Am dritten Sonntag wird er ganz bestimmt kommen, der Chef,“ sagt sich Hans-Otto. „Er hat es mir ja versprochen. Aller guten Dinge sind drei...!“ Doch der einzige, der ihn aufsucht, ist ein Ausländer osteuropäischen Zuschnittes, der ihm nur einen Zettel entgegenstreckt, auf dem in fehlerhaftem Deutsch etwas von einer kranken Frau geschrieben steht. Hans-Otto kritzelt dem Bittsteller hastig die Adresse der Rot-Kreuz-Station auf das Papier und meint, dort wäre er auf jeden Fall an der richtigen Stelle. Am vierten Sonntag ist sich Hans-Otto absolut sicher. Es gibt ja nur vier Adventsonntage. Also, dann musste er heute kommen. Es gab keine andere Möglichkeit mehr. Hans-Otto hat den Tisch besonders schön geschmückt, und nicht an diversen Köstlichkeiten gespart. Als die Türglocke geht, rumpelt er sofort nach draußen, aber da steht wieder nur eine alte Frau in zerrissenem Gewand und bettelt um eine Decke oder um ein anderes nicht mehr benötigtes Kleidungsstück. „Darauf bin ich jetzt überhaupt nicht vorbereitet“, Anzeige sagt Hans-Otto, „komm morgen wieder! Ich bekomme jeden Augenblick Besuch...Tut mir wirklich leid...!“ Hans-Otto wartet und wartet. Aber der Besuch kommt nicht. „Du bist mir vielleicht einer,“ wettert er an Weihnachten in der Kirche. Du hast mir doch hoch und heilig versprochen zu kommen, und.... „Du tust mir Unrecht,“ sagte der liebe Gott, „ich war an jedem der vier Adventsonntage bei dir, aber du hast mich jedes Mal wieder weggeschickt...!“

Josef Fendl NN -


Genuss

Schlemmen wie die Könige Beim Familien-Brunch des Restaurants Meilenstein kann man jeden Sonntag von 10:30 bis 14:30 Uhr seinen Gaumen verwöhnen. Koch Rainer Radach und seine Crew tischen ein Frühstücksbuffet auf, das kaum Wünsche offen lässt. Zarter Räucherschinken an Melone, Roastbeef-Scheiben, Fisch von Lachs bis Shrimps, gebratene Gemüse wie Fenchel und Zuchini, mediterrane Genüsse von Olive über Artischocken bis Funghi sowie Käse- und Wurstsortimente, drapiert auf Platten soweit das Auge reicht. Doch Vorsicht! Um kurz vor 12 Uhr werden dann die warmen Speisen aufgetischt. Das reicht dann von klassischer Weiswurst über Flammkuchen und Lasagne bis zu Rindersteak oder Zander mit Kartoffeln. Aber auch hier gilt: Zurückhaltung! Denn es wäre sehr schade, wenn man bei den leckeren Nachspeisen wie diverse Mousse, Creme Brulee und Joghurt-Sahnedesserts mit Früchten wegen überfülltem Magen passen müsste. Da der Preis von 14,99 Euro für dieses Angebot wahrlich nicht übertrieben erscheint und man definitiv nicht alles auf einmal genießen kann, wäre wohl der beste Rat: Wiederkommen! Filterkaffee und Tee sind übrigens inklusive, weitere Getränke fallen extra an.

Anzeigen


Das Neutraublinger Christkind gab heuer Eva Heil, und Weihnachtsmann Frank Scheinert verteilte anschließend Süßes, worüber sich nicht nur Bürgermeister Heinz Kiechle freute

Impressionen vom Christkindlmarkt Neutraubling 2012 Trotz ungastlichen Nieselwetters war der Neutraublinger Christkindlmarkt bereits zum Auftakt wieder gut besucht. Vier Tage lang nutzen die Bürger den Rathausplatz für einen atmosphärischen Treff bei einem Haferl Glühwein oder Feuerzangenbowle und leckeren Snacks. Das vielfältige Rahmenprogramm fand ebenfalls guten Anklang, und zumindest am Sonntag streute Petrus noch ein bisschen Zuckerwatte.

r Wohl dem, de

bei der Eröf fnu

ng gut „abges

chirmt“ war

Anzeige

Klaus Reinisch kredenzte den „Bahnen-Trunk“

NN -


Christkindlmarkt

Ramin Corina Reinisch und Philipp

Anzeige

Stadtrats-„Troika“ (v.l.): Dr. Frank Seidel, Ullrich Brossmann und Wolfgang Kessner

Vergnüglicher „Wirtschafts-Stammtisch“: Frank Herrmann (re.) und Markus Pesth

NN -


Anzeigen

Automobil

Weitere 360 Millionen Euro in Regensburger Standort investiert

Karosseriebau im BMW Werk wird erweitert Das BMW Werk Regensburg wird weiter ausgebaut und für die Produktion künftiger Fahrzeugmodelle gerüstet. Der Karosseriebau wird um eine zweite Produktionshauptlinie erweitert. Dazu wird ein Gebäude mit rund 45.000 qm für Produktion und Logistik errichtet. In den Jahren 2012 bis 2015 werden auf dieser Fläche insgesamt rund 360 Millionen Euro für Gebäude und Anlagen investiert.

Künftige Modelle lassen sich wegen Produkt- und Prozessinnovationen, neuen Fahrzeug-Geometrien und erhöhten Kapazitätsanforderungen nicht in den bestehenden Produktionshallen und -Anlagen integrieren. In der neuen Produktionshalle werden später rund 850 neue Schweiß-, Klebe- und Messroboter installiert. Überdies wird eine vorhandene Halle von 20.000 qm saniert und modernisiert. „Mit diesen Strukturerweiterungen erhöhen wir erheblich die Flexibilität und Leistungsfähigkeit des Werkes,“ erklärt Werkleiter Dr. Andreas Wendt. Für den Bau des Gebäudes, das im Herbst 2013 fertiggestellt sein soll, werden rund 80 Millionen Euro investiert. Hinzu kommen noch die Aufwendungen für Logistik, Fördertechnik und Produktionsanlagen mit einem Volumen von rund 280 Millionen Euro bis zum Jahr 2015. Bereits in vollem Gange ist die Presswerkserweiterung um 9.000 qm, für die in diesem und im kommenden Jahr rund 107 Millionen Euro aufgewendet werden. „Diese Investitionen sind ein deutliches und langfristiges Bekenntnis der BMW Group zum Standort Regensburg. Dies ist ein positives Signal für unsere Belegschaft und die gesamte Region“, betonte Dr. Wendt. Bei Planung und Bau des neuen Gebäudes kommen überwiegend regional ansässige Firmen zum Zuge. Dies mache die Verbundenheit des Unternehmens mit der Region und die erhebliche Wirkung von BMW auf das unmittelbare Umfeld deutlich.

NN -


Automobil

Anzeigen

Ein pflegeleichtes Qualitätsgeschenk Die jungen Neutraublinger Unternehmer Iljas Kubeev und Michail Sabeko sind bereits seit sechs Jahren mit ihrer K&S Autopflege selbstständig:„Mit qualifizierten Mitarbeitern aus der Automobilbranche garantieren wir eine professionelle Außen- und Innenaufbereitung sowie die fachgerechte Beseitigung kleinerer Lackschäden oder Dellen zu einem fairen Preis. Die stolze Kunden-Liste umfasst unter anderem das Autohaus Neutraubling, Mazda Schindlbeck und Auto Kaiser aus Sulzbach. Als Arbeitsmittel werden nur ausgesuchte hochwertige Pflegeprodukte von namhaften Firmen verwendet“, betont der gelernter KFZ-Mechaniker Kubeev. Besondere Reinigungsqualität im Innenraum wird durch den Einsatz des TORNADOR erreicht. Diese Impulsreinigungspistole kann selbst hartnäckige Verschmutzungen und auch Gerüche aus Polstern und der Verkleidung entfernen. Jetzt zur Weihnachtszeit sind auf Anfrage Gutscheine für die Fahrzeugpflege erhältlich. Wenn man bedenkt, wie viel Zeit der Partner, Papa oder Tante in ihren Autos verbringen, ist das sicher mal ein außergewöhnliches und auch noch sinnvolles Geschenk! Mehr unter www.ks-autopflege.de

NN -


Filmtipps•Filmtipps

Anzeigen

Filmtipps

7 Psychos seit 6.12. Marty, erfolgloser Drehbuchautor in Hollywood, bekommt mehr Inspiration für sein neues Drehbuch als ihm lieb ist: Sein bester Freund Billy mischt die kriminelle Szene in Los Angeles durch den Diebstahl eines Shih Tzu auf. Sein Pech: Es ist der Schoßhund des durchgeknallten Gangsters Charlie. Bevor Marty sich versieht, steckt er mitten in seinem eigenen Drehbuch und will nur noch eins: Überleben! Und seine Geschichte zu Ende schreiben ... Autor und Regisseur Martin McDonagh („Brügge sehen ... und sterben?“) inszenierte diese rasante, schwarze Komödie mit den Schauspielstars Colin Farrell („Brügge sehen ... und sterben?“), Sam Rockwell („Iron Man 2“) und Christopher Walken („Catch me if you can“). In weiteren Rollen sind Woody Harrelson („No Country for Old Men“), Abbie Cornish („Sucker Punch“), Musiker Tom Waits und Olga Kurylenko („Ein Quantum Trost“) zu sehen.

Ludwig II ab 26.12. Voller Idealismus besteigt Ludwig (Sabin Tambrea, später: Sebastian Schipper) im Alter von 18 Jahren den bayerischen Thron. In einer Zeit, in der Krieg und Armut allgegenwärtig sind, glaubt er an eine bessere Welt und möchte seine Macht dafür einsetzen, dass sein Volk in Frieden und Glück leben kann. Sein Reich soll zum Mittelpunkt der Schönheit werden, statt in Waffen möchte Ludwig die Staatsgelder in Theater, Musik und Bildung investieren. Doch die Umstände seiner Zeit sind gegen ihn. So wird sein geliebtes Reich in Kriege mit Preußen und Frankreich verwickelt und erleidet bittere Niederlagen. Seine Minister rebellieren gegen die kostspielige Förderung Wagners. Seine schon fest geplante, vom Volk ersehnte Hochzeit sagt er wieder ab, weil er sich eingestehen muss, dass ihn mit seiner Verlobten (Paula Beer) nicht mehr verbindet als innige Freundschaft. Im Film LUDWIG II. erlebt man einen Menschen, der eine bessere Welt erschaffen möchte, sich nach Nähe sehnt und nach Schönheit strebt, der aber - gefangen zwischen persönlichem Sein und dem Anspruch seines königlichen Amtes an den Zwängen der Realität scheitert und zerbricht. Es entstand ein sehr nahes, fast privates und dadurch sehr bewegendes Portrait, das den Menschen hinter dem Mythos zeigt.


Anzeige


Anzeigen

Gastroführer

Café/Biergärten/Sportsbars Café Kelli Kirchstr. 23 a 93092 Barbing Tel.: 09401/52 83 293 Pfatta-Morgana Haidauer Str. 10, 93102 Pfatter Tel.: 09481/82 91 www.pfatta-morgana.de Restaurant Meilenstein Junkersstraße 3, 93055 Regensburg Tel.: 0941/788 99-0 oder -24 www.autohof-regensburg.de

Ristorante Pizzaria Roma Sudetenstr. 32, 93073 Neutraubling Tel.: 09401/16 20 rocco.schiavi@yahoo.de

Gasthöfe Zum Landsknecht Sudetenstr. 7, 93073 Neutraubling Tel.: 09401/52 78 581 Mo - Sa 11 - 23 Uhr; Sa 9 - 22 Uhr Di: Ruhetag

Mediterrane Küche Irodion Griechisches Restaurant Regensburger Str. 9, 93092 Barbing Tel.: 09401/12 12 Mo - So 11 - 14 und 17 - 23 Uhr Di: Ruhetag Neutraublinger Hof St.-Michael-Platz 8 93073 Neutraubling Tel.: 09401/72 88

Fleischseminare bei EU-Botschafterin Held

Die Frauen des Bundesverbandes Frauen in Business und Management (BFBM) informierten sich vor der Theke in der Metzgerei Held

Die Metzgerei-Partyservice-Pension Held im Weinort Bach/Donau ist für ihren traditionellen und einzigartigen Bacher Winzerschinken bekannt, der nicht nur an Weihnachten als besonderes und vor allem leckeres Präsent zum Verschenken beliebt ist. Ein weiterer Geheimtipp sind die von der Europäischen Botschafterin Annette Held geführten In-House-Fleischseminare:

• Basiswissen-Fleisch • Das Fleisch A-B-C: welches Fleisch eignet sich für welches Gericht • Schnelle und leckere Weihnachtsküche/gerichte, • usw...

Annette Held mit ihrem Bacher Winzerschinken

Die Seminare und Workshops finden abends (Dauer ca. 2 Stunden) für Vereine und Gruppen aller Art, Sportabteilungen, Firmenkollegen/-innen, Kita-Mamis usw. nach Vereinbarung statt. Auf Ihren Anruf freut sich Annette Held mit Team von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr unter Tel. 09403/1881.

NN -


Gastro

Anzeige

Die Neutraublinger Filiale liegt verkehrsgünstig an der Staatsstraße nähe St. Michael

Großmarktpreise an Endverbraucher, alles aus eigener Herstellung

Elisabeth Koder präsentiert einen saftigen Rinderbraten - wie alle FleiWa-Spezialitäten eine Eigenproduktion

100 Gramm leckerer Hinterschinken oder Kamingeräuchertes für ca. 1 Euro? Gibt es heute nicht mehr? Doch, bei FleiWa. Für die Verkaufsstellen stellt Metzgermeister Horst Kerscher die Produkte in der hauseigenen Fabrik in Rossbach/Wald her. Dass die hohe Qualität über Jahrzehnte beibehalten wurde und wird, garantieren seine 53jährige Berufserfahrung, alte Familienrezepte und die Weitergabe der Handwerkstradition unter Leitung von Schwiegersohn Georg Pinzinger.

Bereits vor über vier Jahren eröffnete FleiWa seine Neutraublinger Verkaufsstelle in der Gleiwitzerstr. 6 im Gebäude der Norma. Die konzentrierten Öffnungszeiten am Freitag von 7 bis 18 Uhr und Samstag von 7 bis 13 Uhr ermöglichen es, alles so frisch wie nur möglich in die Verkaufsfilialen zu bringen und zugleich die Einsparungen an die Kunden beim Preis weiterzugeben. Auch Lagerungsverluste bei Geschmack und Qualität werden so vermieden. Zusätzlich gibt es jeden Montag von 7 bis 12 Uhr einen Schnäppchen-Markt mit 20 Prozent auf Alles (außer bereits reduzierte Ware) unter dem Motto „Rausverkauf solange der Vorrat reicht!“ „Ein weiterer Grund, warum hohe Qualität zu billigen Preisen möglich ist, ist die langjährige Zusammenarbeit mit Schlachthöfen in der Oberpfalz und Niederbayern. Dies gewährleistet günstige Konditionen im Einkauf und spart lange Transportwege,“ er-

klärt Metzgermeister Kerscher, der seinen eigenen Betrieb bereits 1967 in Regensburg gründete. In der Neutraublinger Filiale bedienen Leiterin Elke Bauer, Elisabeth Koder und Sabine Baier. Dort sind für die schnelle Pause mittags auch eine Leberkäs-Semmel für 1,- Euro, Bratenfleisch, panierte Schnitzel oder hausgemachte Fleischpflanzerl im Angebot. Für die NN-Leser bieten sich auch die FleiwaFilialen in Tegernheim (Hauptstr. 69), Bad Abbach (Kochstraße 19) oder Regensburg (etwa 8 Stück) an, die ebenfalls jeden Freitag und Samstag geöffnet sind.

Wir wünschen unseren Kunden ein frohes und gesegnetes Fest und alle guten Wünsche zum neuen Jahr!

NN -


Anzeigen


Kaschperltheater

... weniger Süßes essen

2013

werde ich...

... der Gretel und der Großmutter helfen

... früh ins Bett gehen

... und natürlich die guten Vorsätze einhalten!

Und, wie siehts mit den guten Vorsätzen aus?

Die schieß ich gerade in den Wind!

Anzeige


Wissenstest

1

„Thriller“ heißt das erfolgreichste Album von... A B C D

Wer kürzer tritt, ... A B C D

spart viel Geld will sich schonen fällt auf die Nase geht fremd

Was ist die Sonne? A B C D

ein Stern ein Planet ein Komet ein Asteroid

10

Aus welchem Teil des Ingwer wird ein Gewürz gewonnen? A B C D

Blätter Wurzelknolle Blüten Beeren

onats Witz des M

2 5

A B C D

ein Geldinstitut ein Gemüse-Erzeuger Irland um Touristen eine politische Partei

Wie heißt der wohl berühmteste Film mit Heinz Rühmann? A B C D

8

Paradies der Junggesellen Der Pauker Die Feuerzangenbowle Die Drei von der Tankstelle

Welches ist kein Edelstein? A B C D

11

Ametyhst Saphir Opal Topas

Lügen haben kurze... A B C D

Hosen Beine Krawatten Nasen

20 einen Hosentasche „Wenn du in deiner 30 he sc r anderen Ta Euro findest und in de nn?“ Euro, was hast du da Hose von jemand „Ganz bestimmt die anderen!“ Anzeige

3

Welche Speise ist kein Nudelgericht? A B C D

Risotto Ravioli Tortellini Spaghetti

6

Ein schwerer Junge ist ein...

9 12 A B C D

Übergewichtiger Gewaltverbrecher Bleigewicht Neugeborener

Wie nennt man eine junge Pflanze? A B C D

Ableger Keimling Trieb Blütenstand

Rübezahl ist ein... A B C D

Vampir Zauberer Berggeist Quacksalber

„Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.“ Pearl S. Buck

Lösung: 1D,2A,3A,4B,5C,6B,7A,8A,9A,10B,11B,12C

4 7

Stevie Wonder Prince Barry White Michael Jackson

Mit dem „grünen Band der Sympathie“ wirbt...


Rätsel & Spaß

Kreuzworträtsel Lösung aus Heft 11/12

Die Rakete

NN -


Veranstaltungen

Anzeigen

7.12.

16.30 Uhr

Theatraubling „Des Kaisers neue Kleider“ Kultursaal

(auch 08.12., 15.00 /17.00 Uhr; 14.12., 16.30 Uhr; 16.12., 14.30 / 16.30 Uhr; 21.12., 16.30 Uhr; 22.12., 15.00 / 17.00 Uhr; 24.12., 14.00 Uhr)

20.00 Uhr

Hackbrettkonzert mit „corda con anima“ Evi Ruidisch und Anne Frey Wörther Bürgersaal

8.12. 13.00–17.00 Uhr Weihnachtsausstellung „Kreatives Neutraubling“ Grundschule Neutraubling (auch 09.12., 11 - 17 Uhr)

14.00 Uhr

Weihnachtsfeier für Erwachsene AWO-Treff Neutraubling

9.12.

14.00 Uhr

Nikolausfeier für Kinder Arbeiterwohlfahrt Neutraubling AWO-Treff

14.30–17.00 Uhr Feiern im Advent Landsmannschaft Schlesien Kath. Pfarrsaal

15.00 Uhr

Nikolofeier Egerländer und Sudetendeutsche Hotel am See

16:00 Uhr

17. Konzert Kinder singen für Kinder u.a. mit

Sängerverein 1893 Wörth a.d.D., Kinderchor Beratzhausen Big Band Wörth und Bastian Fuchs (Organist) & Matthias Binder (Trompete) Eintritt frei – Spenden erbeten! Erlös für den VKKK Ostbayern e.V.

St. Michaelskirche Hofdorf / Wörth

16.00 Uhr

Weihnachtsfeier BRSG Stadthalle Neutr.

(auch 09.12., 11 - 22 Uhr)

16.00–22.00 Uhr Weihnachtsmarkt Donaustauf Am Festplatz

(auch 09.12., 12 - 21 Uhr)

11.12.

19.00 Uhr

Adventgottesdienst mit Aufnahme der neuen Mitglieder Kath. Deutscher Frauenbund Pfarrkirche Neutr.

20.00 Uhr

Adventfeier Kath. Deutscher Frauenbund Pfarrsaal Neutr.

13.12.

19.30 Uhr

Philatelisten-Vereinigung Regensburg Fachvortrag und Vereinsauktion Hotel-Gasthof „Das Götzfried“ Wutzlhofen

15.12.

19.30 Uhr

Gloria Brass, Konzert Pfarramt Lutherkirche Neutraubling

20.00 Uhr

Lizzy Aumeier Kabarett „Sex und Macht“ Alte Mälzerei Regensburg

16.00–23.00 Uhr Weihnachtsmarkt Brennberg Gasthof Hirschberger Hof

Die aktuellen Termine finden Sie auch unter:

16.12.

08.00 Uhr

Jahrmarkt Globus Neutr.

15.00 Uhr

Weihnachtsfeier Kleingarten-Vereinsheim Neutr.

16.00–21.00 Uhr Christkindlmarkt (Adventsfenster) Am Kirchplatz Barbing

20.00 Uhr

Tom Bauer „Griminelle Gschichten“ Pfatta Morgana

28.12.

21.00 Uhr

AC/DC Revival Band Alte Mälzerei Rgbg

19:30 Uhr

Franziska Wanninger „Just & Margit“ Pfatta Morgana

21.12. 20.00 Uhr

Global Strings Play Oppermann KlangweltenFestival des Harfenspielers Rüdiger Oppermann Kirche St. Oswald Regensburg

30.12. 19.00 Uhr

Abschlussfeier / Siegerehrung Ski-Club Neutr. e.V. Stadthalle Neutr.

31.12. 18.00 Uhr

Silvesterfeier AWO-Treff Neutraubling

4.1.

19.00 Uhr

Bunter Abend mit Premiere der Faschingsfreunde Haus der Vereine Friesheim (auch 11.01.)

20.30 Uhr

(auch 22.12., 22.30 Uhr)

15.00 Uhr

Musikhistorische Schlossführung Treffpunkt: Schaukasten im Innenhof Alteglofsheim

10.1.

15.00 Uhr

www.klangwelten.com

Cantemus Rocks, Zeitreise durch 50 Jahre Pop Alte Mälzerei Regensburg

Jahrmarkt Globus Baumarkt Regensburg

Seniorenprogramm: Hl. Messe im Pfarrsaal Anschl. Kaffeetrinken

18.12. 20.00 Uhr

8.00 Uhr

6.1.

14.00 Uhr

Adventskonzert Hudetz-Turm Wiesent

18.00 Uhr

Lesung: Weihnachtsgeschichte Charles Dickens mit Martin Grimm Kaisersaal Musikakademie Alteglofsheim

25.12.

5.1.

20:00 Uhr

„Die wahren Märchen der Gebrüder Grimm“ erzählt von Edeltraud Forster und Sieglinde Hetmanek Musik: Stefan Bauer & Toni Edenhofer

Wörther Bürgersaal

Essen im EimerHeinz Hüttinger Seniorenkreis Neutraubling

11.1.

20.30 Uhr

ZiehGäuner Alte Mälzerei Rgbg

13.1.

17.00 Uhr

Neujahrsempfang mit Sportlerehrung der Gemeinde

Rathaussaal Barbing

10.30 Uhr

Neujahresgespräch, CSU Ortsverband Hotel am See Neutraubling

17.1. 19.30 Uhr

Abschlusskonzert Meisterkurs Klavier Junge Tastentalente des Tonkünstlerverbandes Bayern e.V. Musikakademie

Schloss Alteglofsheim

www.musikakademiealteglofsheim.de


Dezember/Januar

20.30 Uhr

Willy Michl Alte Mälzerei Rgbg

14.00 Uhr

Kinderfasching, CSU Neutraubling Stadthalle Neutr.

24.1.

14.00 Uhr

14.00 Uhr

Lustiges Faschingstreiben, AWO Neutr. Götzfried Tegernheim

15:00 Uhr

19.1. 09.00 Uhr

Berufsinformationsmesse Dreifachturnhalle Gymnasium Neutr.

Seniorenprogramm: Hl. Messe im Pfarrsaal Anschl. Kaffeetrinken

15.00 Uhr

„Die Bayerischen Bremer Stadtmusikanten“

Jahresrückblick Seniorenkreis Neutraubling

Märchenerzählung mit Musik

26.1.

20.00 Uhr

Maskenball Saturnalia Stadthalle Neutr.

27.1.

14.00 Uhr

Kinderfasching SPD Stadthalle Neutr.

Bürgersaal Wörth

Anzeigen

NeutraublingNews Landshuter Straße 7 93047 Regensburg Tel.: 0941/79 79 130 Fax: 0941/ 79 79 140 Redaktion Neutraubling Sudetenstr. 36 93073 Neutraubling

09401/52 63 23-0 E-mail: neunews@schnappcom.de

29.1.

www.die-bayerischenbremer-stadtmusikanten.de

Herausgeber: SchnappCom GmbH Werbeagentur 19.30 Uhr

20.00 Uhr

Subway Moon – Jazzkonzert

Ball der Aufbaugemeinschaft Stadthalle Neutr.

20.00 Uhr

Da Bertl und I „Ois für d´Katz“ Alte Mälzerei Rgbg

20.1. 8.00 Uhr

Jahrmarkt Globus Neutraubling

21.1.

19.00 Uhr

JHV Belcanto MFC Wasserwachtsheim Neutraubling

Mit Schülern des Pestalozzi-Gymnasiums München & New York City High School unter der Leitung der Jazzgrößen Roy Nathanson und Curtis Folwkes

Musikakademie Schloss Alteglofsheim

www.musikakademiealteglofsheim.de

23.1.

13.30 Uhr

Winterwanderung, Kath. Dt. Frauenbund Treffpunkt: Pfarrsaal

Neutraubling

30.1.

09.00 Uhr

Ein franziskanischer Ordensmann stellt sich vor Interrel. Frauenfühstück

Kath. Pfarrsaal Neutr.

20.00 Uhr

Martina Schwarzmann „Wer Glück hat, kommt“ Realschul-Sporthalle Regenstauf

20.30 Uhr

Wladimir Kaminer Lesung Alte Mälzerei Rgbg

Samstag, 15.12.

Eröffnung am Rathausplatz um 17:00 Uhr mit folgendem Programm: · Offizielle Eröffnung durch 1. Bürgermeister Alfons Lang · Sängerbund Obertraubling · Besuch vom Heiligen Nikolaus und dem Christkind (verteilen Geschenke an alle Kinder!)

Sonntag, 16.12.

· 12:00 Uhr: Öffnung der Verkaufsstände · 14:00 Uhr: Auftritt eines Leierkastenmannes · Aufführung Kindergarten „St. Konrad“:

Lieder und Gedichte

· 15:00 Uhr: Aufführung Kindergarten „Regenbogen“:

Weihnachtliche Tänze und Lieder

· 17.00 Uhr: Adventsingen in der Pfarrkirche

St. Georg

Im Sitzungssaal findet eine Ausstellung der Frauen-Union statt. Thema: „Dekoration vom 1. Advent bis Weihnachten“

Geschäftsführer: Walter J. Schnapp Anzeigenvertrieb: SchnappCom GmbH Rechtliche Beratung: Rechtsanwälte Ortkras, Segas, Mittag Ladehofstraße 28 93049 Regensburg

IMPRESSUM

www.neutraublingnews.de

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der Redaktion wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, insbesondere der Anzeigen nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion. NN erscheint jeweils zum Monatswechsel und wird kostenlos direkt haushaltsverteilt (17.500 + 2.500 öffentliche Auslage).

Die nächste Ausgabe erscheint am 01.02.13

Anzeigen- und Redaktionsschluss ist der

17.01.13


Ohne Gewähr

Aktuelle Änderungen finden Sie unter www.aponet.de

Ärzte & Apotheken

Anzeigen

Notdienstplan

Dezember / Januar Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo

01.12. 02.12. 03.12. 04.12. 05.12. 06.12. 07.12. 08.12. 09.12. 10.12. 11.12. 12.12. 13.12. 14.12. 15.12. 16.12. 17.12. 18.12. 19.12. 20.12. 21.12. 22.12. 23.12. 24.12. 25.12. 26.12. 27.12. 28.12. 29.12. 30.12. 31.12.

St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling

Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do

01.01. 02.01. 03.01. 04.01. 05.01 06.01. 07.01. 08.01. 09.01. 10.01. 11.01. 12.01. 13.01 14.01. 15.01. 16.01. 17.01. 18.01. 19.01. 20.01. 21.01. 22.01. 23.01. 24.01. 25.01. 26.01. 27.01. 28.01. 29.01. 30.01. 31.01.

Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling

Allgemeinmedizin und praktische Ärzte Gemeinschaftspraxis

Dr. med. Andreas Müller

Praxen in 93073 Neutraubling und Umkreis Dr. Anca-Elena Pletl (Univ. Temeschburg)

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Chirotherapie, Naturheilverfahren, Akupunktur, Suchttherapie, Verkehrmedizin, Ernährungsmedizin, klassische Homöopathie

St.-Georg-Straße 9 • 93083 Obertraubling Tel. 09401/502 22

Dr. med. Sonja Hofmann Fachärztin für Allgemeinmedizin

Pindorfer Str. 3 • 93083 Obertraubling Tel. 09401/52 35 20

Dr. med. Gerd Kelly

Facharzt für Allgemeinmedizin, Homöopathie Antiaging, Reisemedizinische Vorsorge Neudekerstr. 8a • Tel. 09401/2037 www.dr-gerd-kelly.de

Gunter Lingner

Physiotherapie und Osteopathie Patric Hoyler

Osteopathie, Krankengymnastik, MT, EMS-mihabodytec, MTT, Lymphdrainage

Stettiner Str. 1 a • Tel. 09401/52 20 889 www.physio-hoyler.de Logopädie

Karoline Sinzinger Praxis für Ergotherapie Behandlung von Kindern insbesondere bei ADHS und Schulproblemen u.a. nach dem Intra-Act Plus Konzept, Behandlung von Erwachsenen (Schlaganfall usw.) Schlesische Str. 39 • Tel. 09401/91 17 83

Katrin Heinl

Ergotherapie Laborn

Kindersprache, Stimme, Aphasie Waldkraiburger Str. 14

Therapie von Sprach-, Sprechund Stimmstörungen, Schwerpunkt Kindersprache und Stottern Herbert-Scholz-Str. 20 Tel. 09401/517 56 www.logopaedie-neutraubling.de

25 Jahre Kompetenz + Erfahrung

Anna Picka (Dipl. Logopädin CH) Therapie aller Störungsbilder mit Schwerpunkt Kindersprache Riesengebirgstr. 1 • Tel. 09401/ 25 30

Hausbesuch Stadt + Landkreis Marktplatz 3 • Tel. 09401/80 283 www.ergotherapie-laborn.de

Massagen

Frauenärzte / Hebammen

Physiotherapie/KG, Massagen, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Akupunkt-Massage (APM)

• Schlaganfall, Demenz, Multiple Sklerose, Parkinson • Spezialisiert auf Handfunktionsstörungen • Ursachenspezifische Förderung von Kindern mit Entwicklungs- und Schulproblemen

Dr. (Univ. Triest) Ricarda Prößl

Stettiner Str. 3 • Tel. 09401/93 94 00 www.frauenaerztin-neutraubling.de

Hebammenpraxis Lichtblick Grazyna Handy Waldkraiburger Straße 14

Tel. 09401/88 02 25; Mob. 0175/11 01 576

Krankengymnastik und Physiotherapie

Gesundheitspraxis Neutraubling Markus Asch

Riesengebirgstr. 1 • Tel. 09401/ 25 30 Podologie/med. Fußpflege

Podologie Röhrl

Podologin, Wundexpertin, Fußreflextherapeutin Stettiner Str. 2 a / NEU! Tel. 09401/ 10 84 www.podologie-neutraubling.de

Rehazentrum Liesen

Psychologische Beratung und Psychotherapie nach dem Heilpraktiker-Gesetz

Regensburgerstr. 13 • Tel. 09401/10 57

Angelika Barbara Moser

Osteopathie, Med. Trainingstherapie/KG-Gerät, Lymphdrainage, Sportphysiotherapie – im Haus der Gesundheit

www.rehazentrum-liesen.de Maria Brumm

Krankengymnastik, Massage, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Bobath, Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Yvonne Illichmann

Stettiner Str. 3 • KaufPark Tel. 09401/52 19 59 www.praxis-physioAKTIV.de

Sudetenstr. 34 a • Tel. 09401/31 44

Waldenburger Str. 5 • Tel. 09401/80 467

Tel. 09401/ 52 79 59

physioAKTIV

Manuelle und Kraniosakral-Therapie

MT, Lymphdrainage, Bobath bei neurologischen Erkrankungen, Sportphysio, Therapie bei Tumorpatienten, Atemtherapie, Inkontinenztherapie, auch Hausbesuche

Ergotherapie

Dr. med. Udo Wildner Facharzt für Allgemeinmedizin, Sport- und Ernährungsmedizin

Jutta Weinzierl-Thanner

Gemeinschaftspraxis Eva-Maria Unsin & Silke Jüptner

Dr. med. Evi Lohner

Fachärztin für Allgemeinmedizin

Waldenburger Str. 5 • Tel. 09401/ 80 467

Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilkunde, Chirotherapie, Akupunktur Matrix - Rhythmus - Therapie, SMT® (neu) Stettiner Str. 3 • KaufPark Neutraubling Tel. 09401/88 12 88

Leonhard-Deininger-Str. 2 Tel. 09401/911 453

Facharzt für Allgemeinmedizin,Chirotherapie

Barbara Wustmann Kinderkrankengymnastik

Bobath-/Vojtatherapie Säuglinge und Kinder • Skoliose/ Schroththerapie • Orofaz.Therapie Castillo • Osteopatie/ Craniosacraltherap • uvam.

(Feng Shui-Gebiet)

MT, Osteopathie, CMD, Kieferbeh., Bobath, Lymphdrainage, Sportphysiotherapie, Med. Trainingstherapie/KG-Gerät

Kreuzhofstr. 75 • Tel. 09401/ 52 41 59 www.angelika-barbara-moser.de Tiermedizin

Dr. Folker Schulz

Troppauer Str. 1 • Tel. 09401/ 91 32 80 www.fschulz-tedron.de Zahnarzt

Dr. Klaus Achhammer

Sudetenstr.12 • Tel. 09401/46 13


Anzeigen



NeutraublingNews 12/12 01/13