Issuu on Google+

Aug./Sept. 2012 doppelt unbezahlbar

www.neutraublingnews.de

20.000 Auflage! Ausgabe 08-09/2012 11.Jahrgang

Anzeige


Anzeige

Wir gratulie re Neutraublin n gNews zum 10j채hr igen!


August / September Schon im Reisefieber? Oder heuer doch Balkonien? Solange die Badelocation-Frage lautet, ob man lieber die spanische Baumafia, das italienische Ars Vivendi oder griechische Superyachten mit den hart verdienten Euros aus der Urlaubskasse sponsern will, ist der hohe Norden - oder gar Daheimbleiben die womöglich bessere Wahl. Hier locken als Muse die Bayerischen Sommerspiele, der Gillamoos, Theatraubling, Thurn & Taxis-Ausstellung und das Alte Schloss zu Niedertraubling mit neuem Pächter. Und wer eher auf „Action“ steht, kann sich im Kletterwald, Maisirrgarten oder einfach am Guggi austoben. Kultur und Freizeit satt also, und das quasi vor der eigenen Haustür. Wenn nur nicht hin und wieder der Hunger nach Meer wär´. Aber vielleicht können wir ja nächstes Jahr wieder günstig am mediterranen Sandstrand urlauben. Ihnen allen einen schönen Urlaub! Ihr Gabriel Scholz

Inhaltsverzeichnis Kultur

S.4-5

Filmpreis für Cello-Doku Sherlock Holmes bühnentauglich

Politik

Stadt-Info / Stadtverwaltung Landkreis Aktuell

8 11

S.6-7

16 - 19 20 - 21

S.26-27

Sport & Quer Beet

Kulturfest-Rückblick Schulpreis & Abifeier Messe-Sonderseiten Hundesport-Wettbewerb

Service

26 - 27 35 - 36 40 - 44 48 - 49

59 Gastroführer Veranstaltungen / Impressum 64 - 65 66 Ärzteliste

Am Meer oder am Guggi: Genießen Sie unseren Jubiläums-Sommer!

S.30-31

S.47

Anzeige


Musik

ert

r Fac

nd fü rtyba

er Pa

hing intrac

reis

ienp hmed

mini o n k i Mus

ammm

rogr P e v i L nden u t S 6 1 Über M

Die Live-/Partyband LOOPS wurde kürzlich für den Fachmedienpreis Musik 2013 nominiert. „Das bedeutet erfahrungsgemäß, dass wir den Preis im nächsten Frühjahr auch erhalten,“ jubelt Bandleader Roman Haider. Seit 2008 ist er in Mintraching beheimatet und fungiert von dort aus als Manager der sechsköpfigen Formation. Haider ist in Personalunion Sänger, Gitarrist und Mastermind seit 1990, als er die Band unter dem Namen Bad News in der Nähe von Dingolfing startete, wo

der gebürtige Vilsbiburger aufwuchs. Seither gab es einige Besetzungswechsel, und als 2007 das vorletzte Urmitglied ausstieg, benannte Haider die Band in LOOPS um.„Als Liveband sind wir ein Garant für ausgelassene Party. Vor allem unsere Bühnenausstrahlung, Publikumsanimation und Spielfreude begeistern die Gäste. Bei uns geht richtig die Post ab!“ schwärmt Haider. Jeder der sechs Musiker kann auf eine langjährige Banderfahrung oder professionelle Ausbildung zurückgreifen. Sängerin Vroni Forster und Haider als zweite Stimme gingen auch jahrelang durch die Gesangsschulung von Markus Engelstätter an der Regensburger Music Academy.

Im Juli 2011 stieß als zweiter Keyboarder Helmuth Fricker aus Friesheim (Barbing) dazu.

gebraucht

NN -

Alle Instrumente

jetzt günstig mieten!

music-station.eu

& neu

Miete je Monat

Tel: 09421 9970 0

akusti

s

Klavieche re

Über 2100qm Musik in Aiterhofen bei Straubing

24€

Schlagzeuger Holger Stich unterrichtet an der Music Academy Regensburg, wohnt in Lappersdorf und mag am liebsten Punkrock. Bassist Jörg Nierer ist der Bruder von Spardabank-Filialleiterin Tanja Lack und stammt aus Hagelstadt, Saxophonist Martin Hitzenbichler wohnt gar in Altötting. Haider selbst bildet sich gerade fort: Er lernt Steirische Ziach „a la Hubert von Goisern“ beim Neutraublinger Otto Meichel.

Proben via Internet „Wir haben über 16 Stunden Programm drauf, das sind etwa 200 Songs. So können wir oft auch Liedwünsche aus dem Stegreif bedienen,“ berichtet Haider. Das Spektrum ist riesig und umfasst auch Stücke, die nicht jeder spielt, wie „Time after time“ (Cindy Lauper), „Like a

Bunt gemischte Besetzung

Anzeigen

ab

Bandleader und Gitarrist Roman Haider lernt gerade noch Steirische Ziach

Auch in Gala eine gute Bühnenshow


Musik

Den Fachmed ienpr

eis Musik

LOOPS sind: Roman Haider (Gitarre), Martin Hitzenbichler (Saxophon), Holger Stich (Schlagzeug), Vroni Forster (Gesang), Helmuth Fricker (Keyboards) und Jörg Nierer (Bass) - weitere Instrumente inklusive

Prayer“ (Madonna) oder „Smooth Operator“ (Sade). Songs werden professionell mittels Internetserver einstudiert, wo jeder vorab die gleiche Noten-Sheets mit mp3-Songdemo runterladen kann und seinen Part akribisch einstudiert. „Etwa 30 Minuten vor dem Auftritt spielen wir die neuen Stücke dann zwei- bis dreimal durch für den Feinschliff.“

Auftritten vertreten. Kürzlich folgte ein vierseitiges Bandportrait im Musikerfachblatt „Soundcheck“. In der Region begleiten LOOPS am 3. November beim SV Alteglofsheim in der Spreizn einen Schwarz-Weiß-Ball.

gibt es jetzt seit 1990, er wird jährlich in Rüsselsheim verliehen. Ausgezeichnet werden verschiedene Kategorien wie Gesang, Duo, Gala & Partyband, Moderation, Showtanz, Technik, Newcomer, Komponisten und Comedy. Ein Fachgremium ermittelt aus den Nominierten den Sieger, der erst im darauffolgenden Jahr offiziell gekürt wird.

Mehr Infos unter www.l-o-o-p-s.de

Hochkarätige Auftritte Zur Oktoberfestzeit spielen LOOPS vor 7.000 Zuhörern auf dem Zentrallandwirtschaftsfest in München, wo sie auch diesen Herbst gebucht sind. In Straubing auf dem Gäubodenvolksfest und zweimal auf dem Bürgerfest rockte die Band die Hauptbühne. Auch begleitete sie bereits eine Audi TT-Präsentation, eine Gala im Dingolfinger BMW-Werk und das Internationale Trucker-Treffen. Beim Radiosender Gong FM waren sie in der Sendung „Local Heros“ mit zwei

en zeigt ft in Münch Landwirtscha yerischem Flair r de st lfe 5. Zentra it mit ba andelbarke Auf dem 12 der seine W LOOPS wie

Anzeige


Kultur

Akkordeon-Virtuose Waldemar Mosbach vertrat Neutraubling auf dem Internationalen Volksmusikfestival in Novosibirsk

Spielen für die deutsch-russische Freundschaft Waldemar Mosbach ist ein Wanderer zwischen musikalischen Welten. Gesanglich begleitet von Ehefrau Ida Beck spielt der Neutraublinger Spätaussiedler auf seinem Knopf-Akkordeon bereits seit vier Jahren bundesweit auf größeren Volksfestivals. Nun war er Anfang Juli vier Tage lang nach Novosibirsk geladen, um quasi im Geburtsland seine neue Heimat Bayern beim 2. Internationalen Volksmusikfestival zu vertreten. „Abends durften wir noch zusätzlich bei der Gala im städtischen Kulturhaus vor 2.000 Leuten spielen,“ berichtet Wladimir, so die russische Form von Waldemar, stolz. FestivalOrganisatorin Anastasia Sawolokin hatte Mosbach bereits 2010 für

Die Festivalbühne in Novosibirsk

Anzeigen

NN -

ein deutsches Festival-Projekt des Russischen Fernsehens unter dem Titel „Spiel Harmonika“ nach Ulm eingeladen. „Sie war von unserem Auftritt so begeistert, dass ich als Komponist meine Lieder im gleichen Jahr noch in KasachIda Beck und Waldemar Mosbach bilden das Duo „Melodiar Duschi“ stan präsentieren durfte.“ Das jetzige Gastspiel in der sibirischen ger Landsmannschaft der Deutschen Drei-Millionen-Metropole Novosibirsk aus Russland um Vorstand Waldemar war für den 63jährigen nun ein weiteEisenbraun finanziell.“ Nun ist Mosrer Höhepunkt - wie auch für bach beauftragt, für den 2. Novemden deutsch-russischen Ausber im Barbinger Rathaussaal ein erstausch. „Unsere Reise untertes großes Freundschaftsfestival hier stützte auch die Regensburvor Ort zu organisieren. Waldemar Mosbach wurde 1949 in Kasachstan geboren, seine Eltern waren „Wolga-Deutsche“. Erst 1995 siedelte er nach Deutschland über, direkt nach Neutraubling. Er hat an der Kunsthochschule im sibirischen Barnaul Musik studiert und arbeitet heute als freier Musiklehrer. Seinen Unterricht - Akkordeon, Klavier und Keyboard - nutzen derzeit etwa 30 Schüler. Seit 2008 treten er und seine Frau Ida Beck immer öfter auf verschiedenen Festivals u.a. in Bitburg und Köln auf. 2010 eröffnete das Duo „Melodiar Duschi“ (dt.: Seelen-Melodie) sogar das Dortmunder Folklorefest mit NRW-Minister Armin Laschet als Ehrengast.


Kultur

Festival-Organisationszelt

Bayerisch-russische Brüder im Geiste

Das extra aufgelegte über 60 Seiten starke Festival-Magazin zeigt Programm-Organisatoren Anastasia und Sachar Sawolokin an einer Bronzestatue ihres Vaters Gennadi, der 2010 das erste Festival initiierte und kurz darauf bei einem Verkehrsunfall starb. Sawolokin machte die Volksmusik auch zu einer Institution im russischen Fernsehen, wo wöchentlich von Moskau aus ein Programm gesendet wird

Für die nächste Auflage 2014 sind Mosbach und Beck wieder in Novosibirsk eingeplant. Und es gebe sogar die Aussicht, dass das Duo bereits nächstes Jahr wie-

der groß in Russland aufspielt: In Moskau bei einem Konzert im Kreml vor der Regierung! Vielleicht stimmen dann ein bisschen bayerische Gemütlichkeit und sanfte Töne den anderen Wladimir sprich Putin - politisch ein bisschen milder... „Liebesgrüße“ aus Novosibirsk

Russen und Pathos: Mosbach bekam für seinen Auftritt eine Urkunde mit Unterschriften von national bekannten Schauspielern und Musikern als Anerkennung für seine musikalische Klasse überreicht

Anzeige

NN -


Filmpreis

Oscar für Schettls

Cello-Doku Beim Dreh „Von der Schnecke bis zum Stachel“, fertiggestellt im Januar und prämiert im Mai 2012

Mit 84 Jahren noch jung genug für preiswürdiges Filme machen: Der Neutraublinger Albert Schettl ist nicht nur für seine Streifen über die 60jährige Stadtgeschichte bekannt, er heimst auch nach wie vor hohe Auszeichnungen ein. Zuletzt dokumentierte er in „Von der Schnecke bis zum Stachel“ den Bau eines Cellos beim Regensburger Geigenbauer Goldfuß und erhielt dafür im Mai auf den 32. Bayerischen Filmfestspielen in Straubing einen „Bayerischen Oscar“. Beim Bundeswettbewerb Bad Wiessee folgte für die 24-Minuten-Doku noch die Silbermedaille, sowie ein 3. Platz für den in Beratzhausen gedrehten Film „Der Ratschenbauer“ in der Kategorie

Anzeige

Albert Schettl mit seinem neuesten „Lokal-Oscar“, dem Bayerischen Löwen

Lokalchronik/Folklore. Der Gewinn eines Sonderpreises für überdurchschnittliche Leistungen in den letzten 20 Jahren bei der Filmherstellung insbesondere über aussterbende oder wenig bekannte Berufe war ein weiteres ErfolgsSahnehäubchen. Schettl hat derweil schon wieder sein neuestes Projekt abgedreht, „eine Naturlandschaft aus der Ewigkeit für die Ewigkeit.“ Nun stünden Text und Schnitt an. Ob es dann auch 2013 wieder für einen Preis reicht?


Jubiläum

Anzeigen

Leser-Dank mit Bischofshof Unser Dankeschön anlässlich des 10jährigen Magazin-Bestehens ging in die zweite Runde. Bis zu unserer Jubiläumsausgabe im Oktober werden wir weiter treuen Lesern mit Regensburger Braukunst danken. Über den Juli war natürlich auch das Kulturfest am See der große Anziehungspunkt, wo die Redaktion zahlreiche Fässer verloste. Den Hauptpreis beim Entenwurf-Jubiläumswettbewerb, ein Schlauchboot mit Paddelset, gewann die hiesige Familie Hensing, hier mit den drei Kindern bei der Übergabe durch Filialleiterin Nadine Olbrich vom Sponsor McTrek Neutraubling.

Holten ihr Gewinner-Bier für die nächste Gartenparty ab

Hatte zielsicher (mit Gottes Hilfe?) seine Ente in der NN-Wand versenkt: Pfarrer Josef Weindl mit seinem Fass Bischofshof-Bier

Freute sich über sein Jubiläums-Fässchen: Hans Baumgartner vom Kommunikationsprofi

Lust auf ein Jubiläums-Fass?

Schicken Sie uns eine Mail an sekretariat@schnappcom.de

- die ersten 20 Einsender gewinnen!

NN -


Bewegung

„Bayerische Sommerspiele“ gastieren in Neutraubling ten, eine bekannte Redewendung in die Tat umzusetzen. Neutraublings Konkurrenten sind die Städte Marktoberdorf, Bad Aibling und Eggenfelden. Der Ort, der die Herausforderung am besten gemeistert hat, bekommt vom Sender 10.000 Euro für einen guten Zweck in der eigenen Gemeinde. Radiomoderator Florian Weiss ist mit von der Partie und berichtet natürlich im laufenden Moderator Florian Weiss ist schon im ‚Sommerspiele-Fieber‘: Programm vom Geschehen. „Ein eigenes Turnier für ganz Bayern - das hat es so noch nie gegeben!“ Nach gemeisterter Herausforderung lässt der Sender zusammen Vom 14. - 31. August 2012 damit durchs ganze Land. Insgesamt mit allen Einwohnern den Abend auf veranstaltet der Sender die „ersten treten 12 Orte gegeneinander an. In je- dem Marktplatz bei gemütlicher Bierbayerischen Sommerspiele“ und tourt der Woche gilt es für alle vier Kandida- gartenatmosphäre ausklingen. Am 17. August macht der Radiosender ANTENNE BAYERN mit seinen Bayerischen Sommerspielen“ Station in Neutraubling. Ab 18.00 Uhr sind alle Einwohner aufgefordert, auf dem Marktplatz mitzuspielen. Welche spannende Aufgabe dort auf sie wartet, verrät Morgenmoderator Wolfgang Leikermoser am Montag, 13. August in seiner Sendung „Guten Morgen Bayern“.

1. Neutraublinger Tanzwoche Diesen Sommer erblickt die Tanzszene in Neutraubling einen neuen Höhepunkt: Das Tanztheater Annette Vogel veranstaltet vom 6. bis 10. August die 1. Neutraublinger SommerTanzwoche. Als Dozenten reisen Jochen Vogel und Judith Seibert aus München sowie Patrick Bayer, Ramona Reißaus und Laura Meißauer aus Nürnberg an, um Annette Vogel zu unterstützen. Die Kurse von Hip-Hop über Moderner Tanz bis zu Ballett können Anfänger wie Fortgeschrittene jeden Alters besuchen. „Ein besonderes Projekt wird die choreographische Werkstatt

Anzeige

werden,“ wie Vogel betont. Hier können Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter professioneller Leitung ein Tanzstück entwickeln, das am 11. und 12. August dann auf der Studiobühne in der Aussiger Straße 12 präsentiert wird. Diese Abende werden abgerundet durch Auftritte von professionellen Tänzern der eigenen Company und Gasttänzern. Weitere Infos unter www. tanztheater-annettevogel.de

Ab sofort sind wir neuer Partner und Lieferant des Neutraublinger Ratskellers.


Theater

Theatraublings Nachwuchs wird kriminell „Sherlock Holmes und der doppelte Irrtum“ die jungen frischen Darstellerriege um Lars Smekal und Niklas Ullrich von Theatraubling wagt sich an Doyles große Kriminalfigur. Spannend soll es werden, und natürlich auch humorvoll obendrein, versprechen der Regisseur und sein Assistent. Im Gegensatz zu ihnen hat der Meisterdetektiv Sherlock Holmes im Stück ein Problem: Er langweilt sich. Denn es ist kein spannender Fall in Sicht und zu allem Überfluss hat sein Freund und Kollege Dr. Watson auch noch geheiratet. Schwere Zeiten für sein brillantes Gehirn, das nach komplizierten FälSherlock & Watson freuten sich bei len lechzt. Doch schnelden Proben auch mal diebisch ler als erwartet, finden er und Dr. Watson sich gleich in zwei Abenteuer verstrickt. In Sussex gilt es, den Mord am Pächter eines Gutshofes aufzuklären. Und der mutmaßliche Mörder, sein Sohn, weigert sich standhaft, ein Geständnis abzulegen. War James McCarthy am Ende doch nicht der Mörder? Und warum setzt sich die junge Alice Turner mit aller Macht für die Freilassung des Verdächtigen ein? Ein zweiter Fall verschafft Holmes die Bekanntschaft eines waschechten Königs. Und die der faszinierenden und überaus raffinierten Irene Adler. Sie hat nicht nur „seine Majestät“ völlig in ihren Bann gezogen, sondern bald auch den jeder Art von Romantik sehr kritisch gegenüberstehenden Holmes ...“

Regisseur Lars Smekal (re.) und Assistent Niklas Ullrich rührten auf dem Kulutrfest die Werbetrommel

Aufführungen jew. um 19.30 Uhr

Anzeige


Wirtschaft

Scheck GmbH setzt auf grüne Logistik Seit dem 30.06.2012 ist es endlich soweit. Die Spedition Scheck hat den Bau ihrer drei neuen Hallen - mit auf dem Dach angebrachten Photovoltaikanlagen - fristgerecht fertiggestellt. Damit dienen die neuen Hallen nicht nur Logistik- und Lagerzwecken, sondern auch der Nachhaltigkeit hinsichtlich regenerativen Energien. Die Leistung der neuen Photovoltaikanlagen beträgt

Anzeige

NN -

gesamt 750 kW und fördert somit die allgemeine Einsparung bei der Energiegewinnung mit fossilen Rohstoffen. Der grüne Strom wird ohne Geräusch-, Abfall- oder Geruchsemissionen erzeugt triftige Gründe für die Entscheidung zur Photovoltaik. Als Wirtschaftsunternehmen mit Weitblick setzt Scheck auf regenerative Energien, schließlich werden so viele

neue Arbeitsplätze geschaffen und den Nutzern ebenfalls ein Stück Unabhängigkeit gegenüber den Energiekonzernen geboten. Christian Scheck resümiert den vorangehenden Wandel wie folgt: „Ein stetiger Ausbau unserer Logistik ist natürlich immer begrüßens-wert - allerdings nur unter dem Aspekt der grünen Logistik!“


Wirtschaft

Friseursalon mit Stil eröffnet - August-Angebote „Wegen meiner vielen treuen Stammkunden bin ich in Neutraubling geblieben,“ betont Friseurmeister Makram Arouri. Bereits 16 Jahre lang sind Haare seine Berufung, und seit über drei Jahren schneidet er mit Meisterbrief. Mit Makrams Haarkonzept hat der 32jährige nun Mitte Juni in der Borsigstraße 9 seinen ersten eigenen Salon eröffnet. So wie er den Raum mit eigenen Händen stilsicher ausgebaut und eingerichtet hat, stellt er sich auch individuell auf den Kunden ein: „Ich bin firmenunabhängig, daher verwende ich nur Produkte, von denen ich überzeugt bin

und die am besten zur jeweilige Haarbeschaffenheit passen.“ Für Arouri und sein kleines Team ist auch regelmäßige Fortbildung selbstverständlich. „Ich bin mehrmals jährlich auf Schulungen - herausragend war beispielsweise im vergangenen November der dreitägige Color-Experts-Congress von L`Oreal in Amsterdam.“ Wer sich selbst von den Dienstleistungen überzeugen will, kann unter Tel. 09401/91 34 549 einen Termin vereinbaren und zur Eröffnung den ganzen August lang Angebote nutzen: Männer erhalten 2 Euro, Kinder 1,50 Euro und Frauen sogar 5 Euro Ermäßigung.

Wir gratulieren unserem Jubiläums-Zwilling NeutraublingNews!

Anzeigen


Wirtschaft

„ plan360°“ von AXA - zertifizierte Beratungsqualität

Die beiden zertifizierten Berater Reinhard Frummet (3.v.l.) und Manuel Seidl (4.v.l.) mit (v. l.) stehend plan360°Projektleiter Manfred Kössinger, FB Vorsorge und Referent Hans-JoachimSchieber, Regionalleiter Michael Dom sowie FB Geldanlage und Referent Robert Müller, alle Manager der AXA Group Deutschland

Kleine Feierstunde des AXA Regionalbüros Reinhard Frummet im Pfarrheim St.Coloman in Harting: In der größten Qualifizierungsmaßnahme in der Geschichte des AXA Versicherungsbüros haben die Kundenberater, Regionalvertreter Reinhard Frummet und Mitarbeiter Manuel Seidl, in den vergangenen acht Monaten eine umfangreiche Schulung durchlaufen und mit dem Titel „zertifizierter plan360° Berater“ abgeschlossen.

Anzeige

„Erträge steigern, Einnahmen absichern und Kosten senken“ - Für die Kunden greift die AXA Regionalvertretung Reinhard Frummet in ihrer neuen Beratungsphilosophie genau diese Ziele auf und stellt den Kunden mit seinen Plänen, Wünschen und Zielen in den Mittelpunkt des Gesprächs. Zudem präsentierte Reinhard Frummet zwei absolute Fach-Referenten zum Thema: „Die moderne Geldanlage von Heute“, die

den geladenen Gästen in rund 90 Minuten hochinteressante Möglichkeiten aufzeigten. „Auf unser neues Prüfsiegel sind wir sehr stolz, bestätigt es doch, dass wir unser Qualitätsziel flächendeckend erreicht haben und die Messlatte für unseren Standard der Kundenberatung deutlich höher legen konnten“, freut sich Mitarbeiter Manuel Seidl mit Verweis auf das Siegel der AXA Gruppe Deutschland. „Ich lade alle Kunden und Interessenten ein, den plan360° selbst zu testen. Prüfen Sie unsere Beratungsleistung. Dabei gehen Sie, wie von uns gewohnt, keinerlei Risiko ein. Im Gegensatz zu vielen Beratungsgesellschaften ist unsere qualifizierte Beratung weiterhin kostenlos,“ so Reinhard Frummet. Nach eingehender Prüfung hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren Organisationen e.V. (BAGSO 2008) dem Beratungskonzept plan360° Ruhestand das Siegel „Empfehlenswert“ für die Bereiche zielgruppengerechtes Angebot, Beratung und Service verliehen.


Wohnen

Anzeige

Zeitsteuerung ermöglicht das automatische Zünden bei Abwesenheit, ja sogar eine Fernzündung des Ofens per SMS ist möglich.

Wartung und Service

Koebernik Energietechnik: Langjährige Erfahrung Mit über 140 installierten Pelletheizanlagen zählt die Koebernik Energietechnik GmbH zu den führenden Fachbetrieben in der Heizungsbranche. Der vielfache Wunsch der Kunden hat das Unternehmen dazu bewogen, seit letzten Herbst in Hagelstadt auch eine eigene Pelletofen-Ausstellung zu führen. Bereits im Jahr 2000 hat die Koebernik Energietechnik GmbH die erste Heizungsanlage in einem Neubau realisiert, in der lediglich ein Pelletofen als Heizquelle dient. Ergänzt wurde das System mit einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung. „Damals wurde ein solches Vorhaben noch als großes Risiko angesehen. Selbst nach Auftragsvergabe war der Kunde noch skeptisch“, erinnert sich Geschäftsführer Markus Köbernik. „Mittlerweile realisieren wir etliche solcher Anlagen pro Jahr und arbeiten mit einer Vielzahl von Holzhausherstellern zusammen“.

Große Auswahl Aber nicht nur Pelletöfen zur Unterstützung der Heizungsanlage sind im „LaPello“-Ofenstudio zu sehen. Vielmehr werden hier Öfen aller Art präsentiert, ob rein zur Beheizung des Wohnzimmers im Stile eines richtigen Kaminofens mit dem Brennstoff Pellets, als auch Kaminöfen für Brennholz, und das bereits ab einem Preis von etwa 1200 Euro.

Einzigartiger Heizkomfort Pelletöfen sind im Vergleich zu Scheitholzöfen extrem komfortabel. „Bei vollem Pelletvorrat brennt so ein Ofen im Schnitt 2-3 Tage durch“ erklärt Markus Köbernik, und fügt gleich hinzu: „Man kommt nach einem langen Arbeitstag nach Hause und braucht nur den Ofen einschalten, nach kurzer Zeit brennt das Feuer und man kann sich gemütlich

zurücklehnen“. Vor allem auch die saubere Handhabung der Pelletöfen wird von Kunden sehr geschätzt. Ständiges Nachlegen wie bei Holzöfen entfällt, da der Ofen aus einem Pelletvorrat gespeist wird. Der allgegenwärtige

Die Kunden werden hier gerne individuell beraten und der passende Ofen zusammen ausgesucht. Es gibt natürlich auch eine Kundendienstabteilung, die sich um Störungen kümmert. Sämtliche Ersatzteile für die verkauften Öfen sind erhältlich, Reparaturen und Wartungen werden ebenfalls durchgeführt. „Ihr Ofen ist wie unser eigener Ofen“, so die Devise von LaPello.

Große Auswahl an hochqualitativen Pelletöfen...

... und auch Holzliebhaber werden fündig

Schmutz durch das Öffnen der Ofentüre entfällt. Auch das Nachfüllen ist eine saubere Sache. Mittlerweile sind Pelletöfen technisch außerordentlich weit entwickelt. Bei einigen ist so gut wie keine Betriebsgeräusch mehr wahrnehmbar und die Aschenentleerung funktioniert sogar automatisch. Ferner sorgt eine ausgeklügelte Steuerung dafür, dass der Ofen perfekt brennt und äußerst wenig Asche übrig bleibt. Eine

Der Ofen, ein Schmuckstück Die große Auswahl an Pellet- und Kaminöfen erstreckt sich über modernes bis exravagantes Design oder mit verschiedenen Steinoptiken als Speicherofen. „Wir sehen den Ofen als zentrales Element des Wohlbehagens in den eigenen vier Wänden. Mir geht es da selbst so,‘“ schwärmt Markus Köbernik.


Rathaus

NN -

Rathaus mit Bürgerbüro Regensburger Str. 9 93073 Neutraubling Tel. 09401/800-0 Fax. 09401/800-66 info@stadt-neutraubling.de www.neutraubling.de

Öffnungszeiten Parteiverkehr

Mo und Fr von 8 bis 12 Uhr Di und Do von 8 bis 18 Uhr Mi geschlossen Einwohnerzahl 13.636 (Stand Juni ´12)


Stadt-Info

Kulturfest: Gemeinsam eingeläutet, gemeinsam gestaltet, gemeinsam erlebt! Das war wieder ein Gemeinschaftserlebnis! Bürger aus über sechzig Vereinen, Kirchen, Schulen und anderen Organisationen haben ebenso für Bürger das Kulturfest 2012 gestaltet. Bei tollem Wetter gab es Tanz, Kultur, Kreatives, Sport zu bestaunen und natürlich Leckeres für den Gaumen. Und Einiges war neu! Das eigens zu diesem Anlass geöffnete Museum verzeichnete rekordverdächtigen Besuch. Schon bei der sonnigen Eröff*nung am Rathausplatz gab es ein besonderes Novum. Kulturfestorganisator Heribert Ackermann dirigierte, als alle Zuschauer gemeinsam einige Strophen aus der „Ode an die Freude“ gemeinsam sangen und auf Instrumenten spielten. Viele Kinder und auch einige Erwachsene hatten tatsächlich dafür ihre InstrumenOpen-Air-Gottedienst am Vorabend

te mitgebracht! So fing das Gemeinschaftsfest auch mit einem originellen Gemeinschaftserlebnis an. Und so begrüßte Bürgermeister Heinz Kiechle die Gäste nicht als solche, sondern schließlich als Mitwirkende. „Wir alle gestalten selbst unser Kulturfest,“ so der Bürgermeister und lud Neutraublinger und auswärtige Bürger zur Entdeckungsreise um den See ein. Kultur schlage Brücken und verbinde, denn Vereine, Kirchen, Schulen und andere Institutionen lassen ihrer Kreativität freien Lauf und lernen

Herzlichen Dank... ...allen Mitwirkenden der insgesamt 64 Vereinen, Kirchengemeinden, Schulen und anderen Organisationen für das tolle Engagement! Dieses honorierten die Neutraublinger und Gäste von auswärts mit ihrem zahlreichen Besuch und sparten dabei nicht mit Lob und Anerkennung.

Fotos! Auf www.neutraubling.de finden Sie weitere Fotos. Und im Foyer des Rathauses gibt es eine kleine Fotoausstellung (zu sehen während der gewohnten Öffnungszeiten). Haben Sie auch schöne Erinnerungen an das Kulturfest? Schicken Sie uns doch Ihr bestes Bild. Gerne per Mail an strodka.vorzimmer@stadt-neutraubling.de; bitte auch mit Bestätigung, dass wir Ihr Bild unter Angabe Ihres Urheberrechts veröffentlichen dürfen. Wir freuen uns!

sich im Austausch besser kennen. „Und Neubürger erleben, was Neutraubling zu bieten hat!“ Am Vorabend schon hatten Pfarrerin Margarete Ruf-Schlüter und Pfarrer Josef Weindl im evangelischen Kirchgarten einen Ökumenischen Gottesdienst zelebriert. „Gott hat dir eine Gabe geschenkt“ war dabei der leitende und natürlich auch fürs Kulturfest passende Gedanke. Viele Gläubige wohnten dem Gottesdienst unter strahlendem Himmel bei.

Entdeckungsreise um den See Haben Sie gezählt, wie viele Runden Sie um den See gemacht haben? Heuer fanden sich auch am Ufer entlang des Schlangenbaus einige Stände. Diese und der überaus freundliche Wettergott luden heuer geradezu zum „Zirkulieren“ ein. Das größte neue Highlight fand sich aber im Wasser. Nämlich die Seebühne, die ihren Platz perfekt vor den Sitzstufen am südlichen Ufer einnahm. Auf diesem schwimmenden Ponton ging es ab dem Abend musikalisch her. Als es dunkel wurde, zeigte die schwimmende Bühne mit ihren Lichtern und Spiegelungen im Wasser ihren besonderen Charme! Eine tolle Idee, wie viele Zuschauer fanden.


Stadt-Info Vorstandsvorsitzender Volker Kronseder, Bürgermeister Heinz Kiechle, Stadträte und Mitarbeiter von Krones AG und Stadt bei der Enthüllung des neuen Straßenschilds.

Straße zu Ehren Dr. Hermann Kronseders umbenannt Im Juni hatte der Stadtrat den einstimmigen Beschluss gefasst, das südliche Teilstück der Gleiwitzer Straße nach dem verstorbenen Ehrenbürger Dr. Hermann Kronseder zu benennen. Am 17. Juli enthüllten Stadt und Krones AG nunmehr das neue Straßenschild. „Treffpunkt Dr.-Hermann-Kronseder-Straße“ hieß es am 17. Juli für Krones-Vorstandsvorsitzenden Volker Kronseder, Bürgermeister Heinz Kiechle, den Stadtrat und Mitarbeiter der Krones AG und Stadtverwaltung. Noch verhüllten Leinen das Schild mit dem neuen Straßennamen, der nun die neue Zufahrt des Weltunternehmens kennzeichnet. Bürgermeister Heinz Kiechle rief in einer kurzen Ansprache die Verdienste Dr. Hermann Kronseders um Neutraubling in Erinnerung. „Der Aufstieg der Stadt Neutraubling ist eng mit dem wirtschaftlichen Erfolg der von ihm gegründeten Krones AG verbunden.“ Die Straßenumbenennung, vom Stadtrat einstimmig beschlossen, sei ein kleines Zeichen der großen Dankbarkeit. Gemeinsam mit Die Stadtbücherei freute sich kürzlich über die schöne Nachricht, dass der Bücherei das Gütesiegel „Bibliotheken Partner der Schulen“ verliehen wurde. Nun konnte Leiterin Carine Gröschel am Johann-Schöner-Gymnasium in Karlstadt die Auszeichnung entgegennehmen. Das Gütesiegel wird durch die Bayerischen Staatsministerien für Unterricht und Kultus bzw. Wissenschaft, Forschung und Kunst für besondere Leistungen bei der Unterstützung der bayerischen Schulen im Bereich Leseförderung und Bibliotheksarbeit verliehen.

Dr. Volker Kronseder enthüllte er das neue Straßenschild. Jener dankte dem Gremium für diese Ehre und das Andenken an seinen verstorbenen Vater. Die Krones AG werde auch weiterhin versuchen, den Erfolg des Firmengründers, der vierzig Jahre lang die Geschicke des Unternehmens leitete, fortzuführen.

Weitere Ehrenbürger-Straßen Auch zu Ehren der verstorbenen Ehrenbürger Monsignore Anton Böhm, Hans Herget, Herbert Scholz und Leonhard Deininger hatten frühere Stadtratsgremien eine Straßenbenennung beschlossen. Monsignore Anton Böhm gilt als Erbauer der katholischen Kirche St. Michael. Hans Herget, zunächst Flüchtlingskommissar, wurde zum allerersten Bürgermeister der Gemeinde gewählt. Die Erhebung Neutraublings zur Stadt fiel in die Amtszeit des damaligen ersten Bürgermeisters Herbert Scholz. Der ehemalige Landrat Leonhard Deininger galt als großer Unterstützer Neutraublings vor allem in den schweren Anfangsjahren.

Dr. Hermann Kronseder 2004 zeichnete die Stadt ihn mit der Ehrenbürgerwürde aus. Bereits 1994 erhielt er - als bisher einzige Person überhaupt - die goldene Bürgermedaille der Stadt Neutraubling. Dr. Hermann Kronseder hat mit Erfindergeist und Schaffenskraft den Grundstein für ein Unternehmen gelegt, das heute vielen Menschen, weit über die Grenzen von Neutraubling hinaus, die Existenzgrundlage sichert. Ohne die Finanzkraft des Unternehmens, das weit mehr als 6.000 Arbeitsplätze in Neutraubling zur Verfügung stellt, könnte sich die Stadt vieles nicht leisten. Das Unternehmen hat sich in all den Jahren zum Standort Neutraubling bekannt und diesen beständig ausgebaut. Dr. Hermann Kronseder war auch für sein großes gesellschaftliches und soziales Engagement bekannt.

Gütesiegel für die Stadtbücherei Bürgermeister Heinz Kiechle hatte Carine Gröschel bei der Vorstellung des Oskar-Buches des Sonderpädagogischen Förderzentrums in der Stadtbücherei bereits herzlich gratuliert und informierte in der jüngsten Sitzung auch den Stadtrat von dieser hervorragenden Auszeichnung. Wer sich das Gütesiegel genauer ansehen möchte - gerne! Auf der Eingangstür der Stadtbücherei hat die Leiterin das Emblem angebracht.

Bei der Verleihung der Gütesiegel: Büchereileiterin Carine Gröschel (Mitte) mit Ministerialdirigentin Elfriede Ohrnberger (Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus) und Dr. Rolf Griebel (Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek)

NN -


Stadt-Info

„Ureinwohner“ Johann Klinger feierte seinen 100. Geburtstag Zum 100. Geburtstag von „Neutraubling-Urgestein“ Johann Klinger gratulierte Bürgermeister Heinz Kiechle herzlich im Namen der Stadt Neutraubling. Mit im Gepäck hatte er auch besondere Grüße von Landrat Herbert Mirbeth, der dem Jubilar eine Silbermünze mit Sonderprägung anlässlich des 40jährigen Landkreisjubiläums übersandte. Herzliche Glückwünsche sandte auch der Bayerische Ministerpräsident, inklusive einer Patrona Bavarie Silbermedaille.

Johann Klinger mit Gattin und den Gratulanten Bürgermeister Heinz Kiechle sowie 2. FF-Vorsitzender Karl Odwody

Johann Klinger ist in Lobositz geboren. Bereits 1951, so resümierte er im Gespräch mit Bürgermeister Kiechle, kam er nach Neutraubling. Da dies auch das Jahr der Gemeindegründung war,

darf sich der Jubilar mit Recht „Ureinwohner“ nennen. Im Neutraublinger Leben war und ist Johann Klinger fest verwurzelt: So war er Gründungsmitglied des TSV Wacker Neutraubling, ist seit 1957 Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Neutraubling, rund fünfzig Jahre Mitglied beim Obst- und Gartenbauverein und über sechzig Jahre bei der Sudetendeutschen Landsmannschaft, berichtete Klinger über seinen Lebenslauf. Geistig immer noch äußerst rege, wusste der Jubilar viel aus seiner Vergangenheit zu berichten und interessiert sich vor allem auch für die Außenpolitik. Johann Klinger hat drei Töchter. Und Gattin Iliana Klinger gab er mit 90 Jahren das Ja-Wort.

Senioren-Sprechstunde: Bitte mehr Ruhebänke! Das Neutraublinger Bürgerbüro packte Anfang Juli seine Siebensachen und richtete sich wieder für einen Vormittag

Irmgard Böhm (zweite von rechts) regte in der Sprechstunde an, ein paar mehr Bänke im Stadtgebiet aufzustellen.

im barrierefreien BRK-Seniorenheim zur Sprechstunde ein. Die Rathausmitarbeiterinnen Lydia Steindecker und SusannaMarina Hochholzer standen einigen Seniorinnen und Senioren, die dieses

Angebot nutzten, mit amtlichem Rat und Tat zur Seite. Bürgermeister Heinz Kiechle verlegte diesmal seine Bürgersprechstunde - sonst im Rathaus - ebenfalls ins Seniorenheim am Marktplatz. Bürgerin Ingrid Böhm beispielsweise packte die Gelegenheit am Kragen und fragte beim Bürgermeister nach, ob die Stadt nicht ein paar mehr Ruhebänke aufstellen könne und machte auch gleich konkrete Vorschläge. So lässt die Stadtverwaltung nun prüfen, noch vor Fertigstellung der Baustellen am Friedhofweg entlang der Straße Bänke zu platzieren. Ebenso auf der freien Grünfläche Ecke Bayerwald-/ Böhmerwaldstraße (gegenüber McTrek).

Verkaufsoffener Sonntag genehmigt Anlässlich des diesjährigen „Oktoberfestes“ der Interessengemeinschaft der Geschäftsleute im Kaufpark Neutraubling e.V. wurde eine Verordnung über die Freigabe eines verkaufsoffenen Sonntags am 30.09.2012 erlassen.

Größere Wärmepumpe für Jugendtreff und Kinderkrippe Für den Neubau des Jugendtreffs am Friedhofweg wurde bereits der Auftrag für eine Wärmepumpe mit Brunnen erteilt. Da nun der Bau einer neuen Kinderkrippe auf genau diesem Gelände ansteht, reichte die Firma Ostermeier ein Nachtragsangebot für eine größere Wärmepumpe ein. Diese wird dann von beiden Einrichtungen genutzt. Die Firma Ostermeier erhielt den Zuschlag für das Nachtragsangebot.

Eiserne Hochzeit bei Ehepaar Fischer Zu stolzen 65 gemeinsamen Ehejahren gratulierte Bürgermeister Heinz Kiechle kürzlich Arthur und Hildegard Fischer. Auch der Bayerische Ministerpräsident, Horst Seehofer, übersandte seine Glückwünsche und ein edles Kaffee-Becher-Set mit dem Bayerischen Staatswappen. Landrat Herbert Mirbeth erfreute das Jubelpaar mit einem regionalen Schmankerl-Korb. Arthur Fischer stammt aus dem Sudetenland; Hildegard Fischer aus Waldmünchen, wo sich die Eheleute auch kennengelernt hatten. Eine Tochter und ein Sohn freuen sich mit den beiden über das schöne Jubiläum. Beide Eheleute, so erzählen sie, sind gerne und viel in Bewegung und kochen miteinander. Vielleicht können sich ja einige Bürger noch an die Gärtnerei Fischer in der Gärtnersiedlung erinnern. Von 1949 bis Anfang der Sechziger führte Hans Fischer - Vater des Jubilar - diesen Betrieb. „Und worin liegt das Geheimnis des glücklichen Beinanderseins?“, wollte Bürgermeister Heinz Kiechle wissen. „Nie über Nacht böse auf den andern sein“, so Arthur Fischer. Die Stadt wünscht dem Ehepaar weiterhin alles Gute!

NN -


Aktuell

...was gibt´s Neues im Landkreis Regensburg? Landrat fordert mehr interkommunale Zusammenarbeit Festakt „40 Jahre Landkreis Regensburg“ in Obertraubling

Landrat Herbert Mirbeth (4. v. r.) schneidet zusammen mit der „Landkreisfamilie“ den Geburtstagskuchen an

Über 200 Gäste folgten der Einladung von Landrat Herbert Mirbeth zur Festveranstaltung „40 Jahre Landkreis Regensburg“, unter ihnen Regierungspräsidentin Brigitta Brunner und Landrat a. D. Rupert Schmid. Mirbeth, der in die Aula der Realschule Obertraubling eingeladen hatte, erinnerte in seinem Festvortrag daran, dass am 1. Juli 1972 der neu formierte Landkreis Regensburg gegründet worden sei. Aus 143 Landkreisen habe der bayerische Innenminister Bruno Merk damals 71 Landkreise geschmiedet. Mirbeth bezeichnete den Landkreis als „kommunale Familie“, die aus Teilen der Altlandkreise Regensburg, Burglengenfeld, Parsberg, Kelheim, Mallersdorf und Rottenburg an der Laaber gebildet worden sei. „Der Landkreis mit seinen 41 Gemeinden zeigt sich heute leistungsstark und mit einer vielfältigen Infrastruktur, welche den Rahmen für ein erfolgreiches wirtschaftliches und soziales Handeln bildet“, so der Landrat. Die jetzigen Strukturen seien bürgernah und zukunftsfähig, ist Mirbeth überzeugt. Jedoch misst er der interkommunalen Zusammenarbeit zukünftig einen hohen Stellenwert zu. Nur so könne man die kleinteiligen, überschaubaren Strukturen erhalten. „Stärke durch Vielfalt und

NN -

nicht Größe mit wachsender Anonymität muss das Ziel sein“, betonte er mit Blick auf zukünftige Reformen.

Altbürgermeister Hans Schuster aus Hemau erinnerte sich an die Zeiten vor 40 Jahren, als die Gebietsreform das beherrschende Thema in den Kommunalparlamenten wie auch im Wirtshaus und in den Familien war. Für die heute westlichen Landkreisgemeinden wurde dabei aber eigentlich nur die Realität vollzogen, sei doch schon damals Regensburg wichtiger gewesen als Parsberg. An einen Juralandkreis habe man in Hemau nicht geglaubt. Erleichtert worden sei der Schritt in den Landkreis Regensburg für die Kommunalpolitiker durch die damals geringste Kreisumlage in ganz Bayern. „Die Sparsamkeit des damaligen Landrates Deininger war ja legendär“, so Schuster.

Landrat a. D. und Bezirkstagspräsident a. D. Rupert Schmid stellte in seiner Rede die Gemeinden in den Mittelpunkt. Bei zukünftigen Reformen könne man die Landkreise vergrößern, müsse aber die Gemeindestrukturen seiner Meinung nach unangetastet lassen. Sie seien Heimat und Mittelpunkt des täglichen Lebens. „Stärkt die Gemeinden, Landrat Herbert Mirbeth (li.) gratuliert Maria Eichhorn und Otto Gascher zur 40-jährigen Zugehörigdann kann es dem Landkreis keit zum Kreistag des Landkreises Regensburg nicht schlecht gehen“, sagte Schmid und fügte gewitzt hinzu: „Ich danke für den Beifall der In der Realschule Obertraubling genossen viele Ehrengäste im Anschluss an die Festgrußworte Bürgermeister.“ Schmid setzt dabei wie das sonnige Beisammensein Mirbeth auf Kooperationen als Alternative zu einer zukünftigen Gebietsreform. Funktionierende Beispiele gebe es schon heute, etwa die Verwaltungsgemeinschaften, das Schulzentrum Parsberg, aber auch den Müllzweckverband Schwandorf oder die Musikakademie Alteglofsheim. Schmid gab den Anwesenden auf den Weg: „Machen Sie Werbung für Europa, denn dank Europa haben wir seit 67 Jahren Frieden.“


Aktuell

Schulrat Clemens Sieber, Landrat Herbert Mirbeth, Bürgermeister Heinz Kiechle, Heidi Nickl, Neutraublings Interims-Rektorin Susanne Anker, Markus Roth (v. l.) mit den Autoren des neuen Landkreisbuchs

Jubiläumsbuch „Kinder schreiben für Kinder“ präsentiert

„Eine Liebeserklärung an die Heimat“

Landrat Herbert Mirbeth und Schulrat Clemens Sieber präsentierten das Jubiläumsbuch „Kinder schreiben für Kinder“ in der Josef-Hofmann-Grundschule in Neutraubling und überreichten die druckfrischen Exemplare an die Vertreter der 45 teilnehmenden Klassen. 400 Schülerinnen und Schüler aus 20 Grundschulen des Landkreises Regensburg haben sich im Jubiläumsjahr an der gemeinsamen Aktion des Schulamts und der Pressestelle des Landratsamts bei „Kinder schreiben für Kinder“ beteiligt. Entstanden ist ein Lesebuch mit fast 200 Seiten und 420 spannenden Geschichten aus dem Regensburger Land. „Die Geschichten geben den Landkreis Regensburg in seiner Vielfalt wieder, so wie dieser von den Grundschülern heute, 40 Jahre nach der Gebietsreform, gesehen und wahrgenommen wird“, erklärte Landrat Herbert Mirbeth, der sich besonders darüber freute, dass die Schülerinnen und Schüler anlässlich des Landkreisjubiläums viele kleine Liebeserklärungen an die

Heimat abgegeben hatten. „Das Buch ist eine Bereicherung für den Leseunterricht an Grundschulen. Es trägt zur Erweiterung des Wortschatzes bei und fördert die Ausdrucksfähigkeit“, betonte der Landrat. Besonders bedankte sich der Landrat bei den drei Lehrerinnen Heidi Nickl, Isolde Rauh und Birgit Schwerdt für das Zusammentragen der Beiträge sowie bei Markus Roth und Birgitt Retzer von der Pressestelle des Landratsamts für die Redaktion und Gestaltung des Sammelbands zur Leseförderung.

* * * * * * * * * * * *

GS GS GS GS GS GS GS GS GS GS GS GS

Kallmünz Lappersdorf Neutraubling Nittendorf Obertraubling Pfatter Regenstauf Schierling Sinzing Thalmassing Wolfsegg Zeitlarn

Folgende Schulen waren beteiligt: * * * * * * * *

GS GS GS GS GS GS GS GS

Aufhausen-Pfakofen Bach Barbing Beratzhausen Deuerling Donaustauf Hagelstadt Hainsacker

Die Klasse 3aG der Grundschule Neutraubling begeisterte mit einem kleinen Tanztheater

Landrat ehrt beste Mittelschulabsolventen Landrat Herbert Mirbeth (r.) und Schulamtsdirektor Heribert Stautner (l.) ehrten die erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler der Mittelschulen des Landkreises Regensburg, die beim „M-10-Abschluss“ (Mittlere Reife) und beim „Quali“ (qualifizierenden Hauptschulabschluss), die besten Ergebnisse erzielt hatten. Unter den ausgezeichneten Schülern waren auch Katarina Velk (Notendurchschnitt 1,00) und Astrid Feldmeier (Notendurchschnitt 1,22) von der Mittelschule Neutraubling sowie Julia Kobel (Notendurchschnitt 1,22) von der Mittelschule Alteglofsheim.

NN -


Aktuell

Über 500 Gäste beim Wirtschaftsempfang des Landkreises Auf Einladung von Landrat Herbert Mirbeth trafen sich Unternehmerinnen und Unternehmer, Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, Personalverantwortliche, Ausbilder und Auszubildende im Nepal-Himalaya-Pavillon mit Vertretern der Politik zum Wirtschaftsempfang des Landkreises Regensburg.

Landrat Herbert Mirbeth (Mitte) freute sich, dass beim Wirtschaftsempfang des Landkreises im besonderen Ambiente vor dem Nepaltempel neue Netzwerke erschlossen wurden

Anzeige

Die rund 500 Gäste zeigten sich vom Veranstaltungsort und dem besonderen Ambiente, sowie den überaus positiven Wirtschaftsdaten des Regensburger Landes, die Landrat Mirbeth in seiner Begrüßungsrede hervorhob, tief beeindruckt. Landrat Mirbeth dankte den Anwesenden für ihr Engagement in der Region, für die Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, aber auch für die geleisteten Gewerbesteuerzahlungen und für die Unterstützung von Projekten des Landkreise wie den „Aktionstagen für Ausbildung“ oder den Berufsfindungswochen. „Durch Ihr verantwortungsbewusstes Handeln ist es erst möglich, dass im Landkreis mit nur noch 2,0 Prozent Arbeitslosen faktisch Vollbeschäftigung herrscht und rund 37.500 Menschen einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit nachgehen können“, betonte der Landrat. „Über 3 Milliarden Euro Wertschöpfung werden von den Unternehmen im Landkreis erzielt, die zu 70 Prozent auf den Dienstleistungsbereich entfallen.“ Der Landrat wies auf das Bevölkerungswachstum im Landkreis hin, wenngleich es auf Zuwanderung und nicht auf einem

Geburtenüberschuss beruhe. „Unsere Betriebe müssen sich durch Ausbildung aber auch durch die Verstärkung ihres Engagements bei der Beschäftigung von älteren Mitarbeitern auf diese Entwicklung einstellen“, erklärte Mirbeth. In diesem Zusammenhang warb er für den Wettbewerb „50 plus als Plus im Regensburger Land 2012“. Heribert Wirth und seine Gattin, Eigentümer und Initiatoren der Tempel- und Gartenanlage, ermöglichen Besuchern auf der Martiniplatte in Wiesent nicht nur einen Einblick in die asiatische Pflanzenwelt und in den nepalesischen Ausstellungspavillon der Expo Hannover, sondern sie unterstützen mit den Eintrittsgeldern die Umsetzung von weltweiten Wasserprojekten. Bislang flossen 2,8 Millionen Euro in diese Stiftung.

NN -


Regensburg

Oswald Sattler singt am 13. September in Regensburg

Geballte Kompetenz zum Haarentfernen (v.l.): Claudia Pirkl, Claudia Kritzenberger und Dunja Klingshirn

10 Jahre hairfree & esthetique Bereits 10 Jahre lang haben sich Claudia Kritzenberger und ihr hoch qualifiziertes Team mit großem Erfolg auf die Behandlung und Problemlösung rund um die dauerhafte Haar- und die Tattoo-Entfernung spezialisiert. Ob Oberlippe, Bikinizone, Beine oder Intimbereich - wenn Haare stören, sorgen insgesamt fünf Fachberaterinnen bei hairfree & esthetique im Gesundheitsforum gegenüber den Regensburger Arcaden und seit etwa acht Jahren auch in Kelheim am Alten Markt bei Mann und Frau für rasche Abhilfe. Ein kostenfreier Beratungstermin inklusive Haaranalyse kann unter Telefon 0941-2979 7876 vereinbart werden. Mehr unter www.esthetique-regensburg.de

Oswald Sattler hat als Volksmusikant im deutschsprachigen Raum alles erreicht, was man nur erreichen kann. Als Gründungsmitglied der Kastelruther Spatzen heimste er 15 Jahre lang Goldene Schallplatten, Auszeichnungen und Sieger-Titel ein. 1993, als Tourneen und Auftritte ihm kaum noch Zeit für seine geliebte Heimat in Südtirol ließen, entschloss sich der willensstarke Sänger, seinem Leben eine neue Richtung zu geben und widmete sich drei Jahre ganz seiner Familie und der Landwirtschaft. 1996 kehrte er schließlich als SoloKünstler auf die Bühne zurück. Mittlerweile blickt er als Einzel-Interpret auf eigene „Goldene Schallplatten“, den Gewinn des „Grand Prix der Volksmusik“ sowie zwei „Goldene Stimmgabeln“ zurück. Für Oswald Sattler bedeuten sein Glaube und die Berge Rückzugsmöglichkeit vom anstrengenden und oft oberflächlichen Showbusiness. In der Natur aber auch in der Kirche findet er wieder zu seiner inneren Gelassenheit zurück, die ihn auszeichnet. Der bekennende Katholik hat vier sakrale Alben aufgenommen - „Gloria In Excelsis Deo“, „Kyrie Eleison“, „Wege zum Glauben“ und zuletzt im Herbst 2009 „Credo - Religiöse Lieder“. Am 13. September um 19 Uhr wird Sattler in der Regensburger Dominikanerkirche St. Blasius eine große Auswahl an Titeln daraus interpretieren,

NeutraublingNews und Konrad Konzert verlosen ein Meet & Greet für zwei Personen mit Oswald Sattler

Wie heißt das letzte Album von Oswald Sattler? Einsendeschluss 31.8.2012 Antwort bitte per Mail an neunews@schnappcom.de oder postalisch: NeutraublingNews Landshuter Str.7, 93047 Regensburg organisiert von Konrad Konzert aus Fulda. Bei dem etwa dreistündigen Konzert wird er von Chor und Orchester sowie seinem Bruder Robert und dessen Kastelruther Männerquartett unterstützt. Karten gibt es an der Abendkasse und in der Mintrachinger Praxis Dr. Mauch unter Tel. 09406 / 2920

Anzeige

NN -


Marketing

Flyer bewirbt Geschäfte und Dienstleister der Innenstadt wie inserierende Geschäftsleute, Dienstleister und Ärzte beim Projektbüro im Schlangenbau, um den druckfrischen Einkaufsführer offiziell vorzustellen. Wer die Werbe-Broschüre unter dem Titel „Entdecken - Erleben - Genießen“ Mitglieder der Lenkungsgruppe, Inserenten aus der Innenstadt, durchstöbert, der sieht, die Mitarbeiterinnen vom Projektbüro und Bürgermeister was die Innenstadt an Heinz Kiechle mit dem druckfrischen Einkaufsführer Einkaufsmöglichkeiten Die Stadt Neutraubling und das Projektbüro und Service alles bietet! Darauf machte Leben findet InnenStadt“ hatten in den letzten Joanna Bacik vom Büro Planwerk aufmerkMonaten einen Einkaufsflyer für die Innensam. Allein fünfzig Einzelhändler, Dienststadt verwirklicht. Einzelhändler, Dienstleister, leister, Gastronomen und Ärzte der InnenGastronomen und Ärzte nutzen in der Brostadt zeigen sich darin mit einer eigenen schüre die Möglichkeit, für sich zu werben. bebilderten Anzeige. Darüber hinaus weist eine Liste auf das Angebot vieler weiterer Anfang Juli trafen sich die Herausgeber Geschäftsleute hin, die ihren Sitz rund um mit Mitgliedern der Lenkungsgruppe soSudeten- und Schlesische Straße haben.

Auf einer leicht verständlichen Karte erfährt man sofort, wo sich die jeweiligen Betriebe befinden. Finanziert wurde der Einkaufsführer aus Anzeigen der Gewerbetreibenden, Mittel aus dem Städtebauförderprogramm „Leben findet InnenStadt“ und der Stadt Neutraubling. Die erste Ausgabe des Flyers umfasst 10.000 Exemplare. Alle Haushalte bekamen die Broschüre nach Hause geliefert. Außerdem liegt sie bei den inserierenden Geschäften und Dienstleistern sowie im Rathaus aus. (Anmerkung d. Red.: Leider war die Druckvorlage von NeutraublingNews, als direkter Anlieger mit Redaktions-Büro in der Sudetenstraße 36 einer der ersten Anzeigenbucher, bei der Drucklegung vom Projektbüro Planwerk buchstäblich vergessen worden. Selbstverständlich versprachen die Verantwortlichen, NN in einem späteren Nachdruck aufzunehmen.)

„Polizei im Landkreis Regensburg wird verstärkt“ Verstärkung für die Freunde und Helfer auf dem Land kündigte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann im Rahmen eines Sicherheitsgesprächs in der Neutraublinger Stadthalle an. „Damit wollen wir Bayern als Marktführer in der Inneren

Anzeige

NN -

Sicherheit weiter stärken“, freute sich Initiatorin MdL Sylvia Stierstorfer. Der Innenminister betonte, dass die Voraussetzung für ein stabiles Gemeinwesen in Freiheit die Gewährleistung der inneren Sicherheit sei. Umso mehr freute sich der Minister, dass die Kriminalitätsbelastung im Landkreis Regensburg 2011 um 4,3 Prozent gesunken sei, auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren. Die Landtagsabgeordnete Stierstorfer wies darauf hin, dass unser Landkreis der zweitsicherste in Bayern sei. Und damit dies auch so bleibt, werde bereits in diesem Jahr die Polizei kräftig verstärkt: Die Oberpfalz erhält 54 neue Polizisten, neun davon entfallen auf den Landkreis Regensburg. Für die Polizeiinspektion Regenstauf bedeutet dies ein Plus von vier

Innenminister Herman trägt sich ins Goldene Buch Neutraublings ein

Stellen, Nittendorf erhält zwei und drei entstehen in Neutraubling. Zusätzlich werden in ganz Bayern 1.000 Sollstellen geschaffen, die nach der Ausbildung der Polizeibeamten zur Verfügung stehen. Davon erhält die Oberpfalz 59 Stellen. Aus der Rückführung der Wochenarbeitszeit auf 40 Stunden kommen weitere 42 Stellen hinzu. Damit verfügt das Polizeipräsidium Oberpfalz über eine neue Sollstärke von 2223 Polizeibeamten. Das freute auch dessen Präsidenten Rudolf Kraus sowie die anwesenden Leiter der regionalen Polizeiinspektionen. Auch weitere Themen wie der Digitalfunk, Ausschreitungen bei Fußballspielen sowie die Verkehrssicherheit wurden angesprochen.


Net-Work - Marketing - Vertrieb Anzeige

Alex Müller will künftig noch mehr Leute aktivieren und motivieren

Alex Müller konnte bereits mehrere Male Extremsportler Joey Kelly für seine Events als Stargast gewinnen

„Wir werden weitermachen“ Manche Leute waren gleich mehrmals dabei.

Der Neutraublinger Alex Müller vom bureau 2+ hat als Initiator und Koordinator die inzwischen 11. Bewegungs-, Ernährungs- und Entspannungswochen (BEE) zu Ende gebracht. Grund genug, einmal Bilanz zu ziehen und vorauszuschauen.

Was war das Highlight 2012? In Neutraubling war das Highlight natürlich der 8. See(h)lauf mit Karin Seehofer als Schirmherrin, der unsere größte Charity-Aktion war. Daneben hatten wir weitere Charity-Events und wir haben auch heuer unseren Beitrag zur Inklusion geleistet, indem wir bei vielen Aktionen Behinderte und Nichtbehinderte zusammenbringen konnten. Schließlich machen wir Spiel, Spaß und Sport für alle. Außerdem waren wir in Regensburg erstmals Sozialsponsor beim Ostengassenfest und haben dort das Kinderland mitgestaltet.

Herr Müller, wie viele Menschen konnten Sie dieses Jahr in Bewegung bringen? Die 11. BEE mit etwa 25 Veranstaltungen von März bis Juli waren ein großer Erfolg. Ich denke, dass wir dabei gut 3.000 Leute bewegt haben - sei es beim Nordic Walking oder Laufen, bei SoccerEvents oder einfach nur bei Vorträgen zu den Themen Gesundheit und Fitness.

Worum geht es Ihnen bei den BEE, was wollen Sie erreichen? Die BEE machen rund 50 Prozent meiner gesamten Marketingarbeit aus. Hervorragender Weise waren diesmal alle 50 Firmen, mit denen wir zusammenarbeiten, in die Events involviert. Die BEE zeigen mir persönlich sehr stark, dass Arbeit auch Spaß machen kann und es ist toll, wenn

bureau2+ bringt viel in Bewegung

man etwas macht, mit dem man auch andere begeistern kann. Im Rahmen der BEE will ich den Leuten klarmachen, dass wir zu unserem stressigen Berufsalltag einen Ausgleich brauchen. Eine gesunde Ernährung ist genauso wichtig wie Bewegung, aber auch Phasen, in denen man sich Ruhe gönnt. Die BEE sind ein Zusatzangebot, bei dem wir die Menschen nicht nur bewegen, sondern ihnen gleichzeitig Tipps geben, wie sie mit kleinen Tricks im Alltag viel für sich tun können. Und damit werden wir ganz klar weitermachen, auch nächstes Jahr. Womit dürfen wir 2013 rechnen? Mit den Planungen dafür habe ich eben erst begonnen. Ich gehe davon aus, dass es in Neutraubling wieder einen See(h)lauf geben wird. Wir werden sicherlich wieder einige Soccer-Events auf die Beine stellen und wir werden auch 2013 ein paar Hammerevents mit Joey Kelly organisieren. Wir wollen künftig noch mehr Menschen aktivieren. Schön wäre es, wenn wir wieder ein paar für die Themen Gesundheit, Ernährung, Sport und Entspannung sensibilisieren können, die damit bislang noch nicht viel am Hut haben. Herzlichen Dank und weiterhin viel Erfolg!

Ich wünsche NeutraublingNews alles Gute zum 10-jäh rigen!

Naabstr. 2 • 93073 Neutraubling Tel. 09401/94 42 51 • Fax 09401/94 42 50 Mobil 0175/44 01 380 • e-Mail alex.mueller@al-mueller.de www.al-mueller.de NN -


Kulturfest

Kulturfest-Rückblick größter Neutraublings ten Bläsern ot fl it m or Ch

Zu Fischer-Chor reichte es nicht ganz, wohl aber zum größten musischen Ensemble der Neutraublinger Geschichte: Zum Auftakt des Kulturfestes 2012 waren etwa 30 Instrumentalisten und 300 Sänger dem Aufruf von Organisator Heribert Ackermann gefolgt, um zur Eröffnung gemeinsam „Freude schöner Götterfunken“ zu intonieren. Erst instrumental, dann nur die Kinderstimmen bis schließlich beim großen Chor ein Hauch Amphi-Theater-Stimmung über den Rathausplatz wehte. Ein kleiner Rückblick in Bildern... ergarde

Saturnalia-Kind

Schwalb © W. Engmann-

Die erstmals installierte Seebühne brachte Musik aufs Was

ser

Mädchen vomTanztheater Anette Vogel

Anzeigen

unser August An gebot:

Gel-Nagelmodellag e neu (Tip od. Schablonentec hnik inkl. French oder Fullcov er) nur 49 Euro�

NN -


Kulturfest

leiter eschäfts m (v.l.): G ea ssa ne -T N Va N nd sJubiläum Sabrina u cholz mit Gabriel S

Viele Besucher beteiligten sich am Entenwettwerfen von NeutraublingNews, wo es zum 10jährigen des Stadtmagazins insgesamt über 50 Preise zu gewinnen gab, jedoch der bunte Spaß im Vordergrund stand - und ein guter Zweck. Die „Duck-Wall“ soll bis Jahresende weiter mit handsignierten Enten gefüllt werden und dann als bleibende Neutraublinger Installation an eine hiesige Einrichtung vermacht werden. Der Spendenerlös wird die Redaktion sammeln und zu Weihnachten an den Verein für Krebskranke und Körperbehinderte Kinder (VKKK) Ostbayern übergeben.

hneider, rick Sc (v.r.) en: Pat s t e n n E n a n e eresa H reativst .) und T en die k Bemalt Schykalla (v.l ie Stefan

Treffsic her: Liss i Heller versenkt ihr Entlei n

es „Stadtvater“ Johann frau beteiSchmidt und Ehe lls gerligten sich ebenfa tion ne an der Spendenak

Die Politprominenz sammelte sich auf Einladung zum Seerundgang (v.l.): Bürgermeister Heinz Kiechle, Stadträtin Gabriele Drallmer, MdL Margit Wild, Stadtrat Harald Stadler, MdL Graf Lerchenfeld, MdL Maria Scharfenberg, Bürgermeister Alfons Lang, 2. Bürgermeisterin Gisela Kokotek, Stadtrat Prof. Edwin Schicker, Kulturreferent Heribert Ackermann und Landrat Herbert Mirbeth

Anzeige

7‘ den che Familienverein Der neue türkis servierte Selda Pia Bella 70‘e Hayat um Schwalb © W. Engmannten Landesspezialitä

Bei Rock in Church heizten nicht nur the hypnuts kräftig ein

NN -


Anzeigen

Sport-News

Bahnengolf: Dirlmeier erneut Stadtmeister

37 Starter verzeichneten die 25. Stadtmeisterschaften im Einzel für Freizeitgolfer auf der Minigolfanlage des BGC Neutraubling. Bei den Herren legte Vorjahressieger Thomas Dirlmeier mit 66 Schlägen in zwei Runden ein beachtliches Ergebnis vor, was am Ende den Titel mit dem Bestergebnis brachte. Nach je 74 Schlägen lagen Ernst Lautenschlager und Franz Fischer gleichauf, und im Stechen sicherte sich Lautenschlager mit einem Ass auf Bahn drei den 2. Platz. Bei den Damen konnte sich Hannelore Rabenbauer bei ihrer ersten Teilnahme mit 77 Schlägen durchsetzen und Vorjahressiegerin

Melanie Hertl auf Platz zwei verweisen. Den dritten Podestplatz holte sich Christine Gutmann mit 86 Schlägen. In der Kategorie Jugend männlich siegte Tobias Leopold mit 87 Schlägen vor Tobias Schmalz (120). Ebenfalls seinen Titel verteidigen konnte Maximilian Schmidt mit 106 Schlägen vor Dihtyar Artem (131). Vorjahressiegerin Vanessa Maron holte sich bei den Schülerinnen erneut den Meistertitel mit 97 Schlägen. Bei den MannschaftsMeisterschaften gingen 11 Dreier-Teams an den Start. Eine knappe Entscheidung gab es um Platz eins und zwei. Das Team „die Kraniche“ holten sich den Titel mit 127 Schlägen. Mit 128 Schlägen belegte Vorjahressieger Team Siemens I den zweiten Platz, vor den Stockschützen TSV (137). Bei der Siegerehrung lobte Sportwart Klaus Reinisch den tollen Einsatz der Teilnehmer und wies darauf hin, dass der BGC auch im nächsten Jahr die seit der Stadterhebung gehaltene Tradition fortführen und wieder zur Stadtmeisterschaft einladen wird.

Donaustaufs HockeyInliner aufgestiegen Im Rahmen der 1. SPITAL-Trophy auf der Donaustaufer Hockeyanlage kam es am letzten Spieltag der BRIV Regionalliga Süd-Ost auch zur Begegnung des bisher ungeschlagenen Tabellenersten mit dem -zweiten. Das Herren 1 Team der donau-crocodiles konnten das Spiel gegen den TV Augsburg 2 mit 9:6 für sich entscheiden und wurden mit einem Torverhältnis von + 92 bayerischer Meister in der Regionalliga Süd-Ost. Damit hat sich das Team um Erfolgstrainer Thomas Eckert für den Aufstieg in die zweite Bundesliga qualifiziert. Das Endspiel um die Spital-Trophy wiederum gewann der TSV Bernhardswald gegen RSC Pillnach mit 4 : 3.

Ironwoman Tajsich Vize-Europameisterin Mit neuen persönlichen Bestzeiten von 0:55:50 Stunden (Schwimmen), 2:55:43 Stunden (Marathon) und 4:55:14 (Rad) hat die Eilsbrunnerin Sonja Tajsich erneut die magische 9-StundenMarke mit einer Gesamtzeit von 8:49:47 Stunden deutlich unterboten und wurde damit zur offiziellen Triathlon Vize-Europameisterin gekürt. „Ich bin sehr zufrieden, da ich erstmals meine eigene Vorgabe unter 3-Stunden zu Laufen umsetzen konnte. Meine Radleistung war gut, hier sehe ich noch das meiste Potential bis zur Ironman Weltmeisterschaft in zwei Monaten auf Kona.“

NN -

Neutraublinger Jugendfußballer helfen Die Idee ist einfach: Jugendliche arbeiten einen Tag und spenden ihren Lohn für die sozialen Hilfsprojekte von „Schüler helfen leben e.V.“. Am 19. Juli machten vier junge Kicker aus der TSV-Fußballjugend bei dieser bundesweiten Hilfsaktion zugunsten bedürftiger Kinder mit. Für ihren Neutraublinger Verein bereiteten die vier jungen Wackeraner (v.l.) David Blochmann, Patrick Brüch, Benjamin Theuer und Jason Modemann, die vom Gymnasium Neutraubling für den sogenannten „Sozialen Tag“ freigestellt wurden, die Spielfelder für eine neue Rasenbepflanzung vor und nahmen kleinere Reparaturen auf dem TSV Sportgelände vor. Mehr von dieser Aktion und weitere Projekte der Fußballjugend gibt es auf tsv-neutraubling.de


Tennis

TCN Meisterlich! Tennisdamen erobern Platz 2 in der Bezirksklasse Die Damen 40 Mannschaft des TCN erkämpften sich mit einer ausgeglichenen Teamleistung den Vizemeistertitel in der Bezirksklasse TCN Herren 65 (v.l.): Teamchef Georg Barth, Max Seitz, 1. Bei vier Siegen (6:0, 4:2, Gewannen den Bezirkstitel (v.l.): Tobias Ernst Götz, Günter Walter und Hans Fleischhauer 5:1;5:1) mit einem UnKoch, Florian Baumgartner, Sebastian Stahlich, Harald Forster, Philipp Küffer, Roman Fries, Thomas Eck (weitere Mannschaftsentschieden und nur eiTCN Herren 65: spieler: Michael Grübl, Peter Koch und Florian Langer) ner knappen Niederlage Bezirksliga-Vizemeister wurden die Spielerinnen um MannTCN-Herren dominierten schaftsführerin Reinhilde Sturm mit dem Nach dem Wechsel von der Altersgrupdie Bezirksklasse 1 2. Platz belohnt. „Hinter den starken pe Herren 60 in die 65sechziger Gruppe Nittendorferinnen mit 9:3 Punkten die konnten die Spieler um MannschaftsfühMit einer makellosen Bilanz von neun Medenrunde abzuschließen, ist auch rer Georg Barth bereits im ersten Jahr in Siegen wurde das Herrenteam um auf den guten Zusammenhalt und bedieser Liga den 2. Tabellenplatz erobern. Mannschaftsführer Harald Forster wundernswerten Kampfgeist aller AktiNur gegen die ehemaligen Regional- und souverän Meister der Bezirksklasse 1. ven in meiner Truppe zurückzuführen,“ Bayernligaspieler des TC Amberg reichGegen die Bezirksliga-Mannschaften so die Teamchefin. te das Leistungspotential nicht aus, um des Vorjahres aus Burglengenfeld auf die oberste Stufe des und Nittendorf mussten die Herren Treppchens zu kommen. aus Neutraubling Ihr LeistungspotentiDie Mannschaftsspieler al voll abrufen, um jeweils einen 6:3 Hans Fleischhauer, Max Erfolg verbuchen zu können. Bei den Seitz, Richard Hackl, anderen Begegnungen waren die SieWalter Günter, Reinhold ge ungefährdet. Die Mannschaft hofft, Höglmeier, Reinhard Breit, nächstes Jahr in der stärkeren Liga den Ernst Götz, Konrad Eck Klassenerhalt zu schaffen. Mit einem und Georg Barth werden straffen Trainingsprogramm in der TCN in der nächsten Saison mit Sandplatzhalle will man die Topform der Spieler weiter ausbauen um dieses dem gleichen EngageDas erfolgreiche TCN-Team (v.l.): Gerdi Jankowski, Elisabeth Walter, Sigrid David, Anna Ziel zu erreichen, so TCN Vizevorstand ment in den Wettkampf Barth, Elke Wilde, Dana Metz und MF Reinhilde Sturm Tobias Koch. gehen.

Anzeige

NN -


Anzeigen

Reitsport

Rekordbeteiligung beim Mooshamer Reitturnier Turnierablauf:

Vom 10. bis 12. August veranstaltet der Sportverein Moosham 1927 e.V. sein jährliches Reitturnier. Etwa 900 Starter kann die mittlerweile größte Veranstaltung für Spring- und Dressurpferde im Landkreis Regensburg heuer verzeichnen. Als Wettkampfdisziplinen werden die Landkreismeisterschaften, das Jugendförderpreis-Finale und Qualifikationen zum Verbandsjugendcup ausgetragen, berichtet Turnierleitung Wolfgang Haas aus Wiesent, der 15 Jahre Vorstand beim SV Moosham und das Turnier 1991 ins Leben gerufen hatte. Der amtierende Landkreismeister Robert Edermann vom SV Moosham kommt aus dem Reitstall von Georg Wolf (Pfatter), der als fachmännischer Turnierbegleiter fungiert. Neben den insgesamt 22 Wertungs-Prüfungen sind am Sonntag einige Einlagen geboten. Der Hundeclub Pfatter bietet lebendige Einsichten in die Hundeausbildung. „Vogelwild“ ist garantiert Martin Geißendörfer aus Riedenburg mit seinen Falken und Adlern unterwegs. Bestens versorgt mit Speisen und Getränken wird man im großen Festzelt direkt

Freitag ab ca. 7 Uhr Dressurprüfungen, gegen Mittag: Entscheidung Landkreismeisterschaft in der Dressur, Nachmittags beginnen die Springprüfungen, mit jeweils 2 Prüfungen zur Qualifikation zum Verbandsjugendcup. Samstag ab ca. 7 Uhr diverse Springprüfungen; Nachmittags: 1. Punktespringprüfung Kl. A** mit Joker, 1. Wertung für die Landkreismeisterschaft; 2. Springprüfung Kl. M* mit Stechen, 1. Wertung Finale Jugendförderpreis

Sieger 2011: Roberto Sprenge r aus der Schweiz: gewan n das Graf Lerchenfeld- G edächtnisspringen, Robert Edermann: LKr-Meister vo m SV Moosham am Turnierplatz. Es gibt genügend kostenlose Parkplätze und selbstverständlich ist der Turnier-Eintritt frei.

Sonntag ab ca. 7 Uhr Springprüfungen der Kl. A und L; Nachmittags-Entscheidungen: 1. Punktespringprüfung Kl. L mit Joker, Preis der Gemeinde Mintraching, Entscheidung Landkreismeisterschaft Springen. 2. Springprüfung der Kl. M* mit Siegerrunde, das Graf Lerchenfeld- Gedächtnisspringen (gleichzeitig Finale Jugendförderpreis Ndb./Opf.) Übrigens: Die Online-Anmeldung für Reiter ist bis eine Stunde vor Turnierbeginn möglich!

Rahmenprogramm Freitagabend:Quetschen-Dou Rudi & Tom; Samstagabend: Lustige Sketsche, Theaterabteilung des SV Moosham; Für die kleinen Gäste: Schiffschaukel, Kindereisenbahn, Ponyreiten; Musikalische Unterhaltung: Tomi - Sound

NN -


Reitsport

Anzeigen

se als Pony-F端hrz端gelklas rleben Einstieg in das Reite Die Lkr.-Dressu r -Meisterinnen 20 11 mit Mintrachings B端rgermeister Kurt Senft (li.), SV-Abteilungsleiterin Uta Heigl-Zauter u nd Reitstall-Besit zer Georg Wolf (re. )

NN -


Quer Beet

100 Schüler beim 10. „LernortNatur“

iben: Preisausschre aschingswagen

Namenssuche

-F

für Saturnalia

nur das Noch gibt es ehen, doch Modell zu s wird fleißig bereits jetzt en und in wenig geschraubt e das neu Wochen soll in Kappenrt Narrengefäh tiert werden. form präsen

svorschlag Ihren Namen ie S n oder de en s Bitte nappcom.de unews@sch ne an ds an .12 L 1.9 bis ews NeutraublingN an t s o P rg r pe sbu • 93047 Regen huter Str. 7 ball Zu gewinnen: m Saturnalia rten zu eine ka s .12 tt .11 ri 16 nt Ei am 2 x 2 ionsball • Inthronisat 2.13 nach Wahl: rausball 12.0 Ke ll 26.1.13 • h ba g ia zu al gs rn in u h at c • S Fas elegenheit am rg h fa it M nd u am 12.02.13 in Sarching

Wieder einmal waren gut 100 Grundschüler der dritten Klassen aus Mintraching und Sünching zu Gast im Jagdrevier von Karl Brückl im Mintrachinger Holz. Liebling der Kinder waren die frisch gewölften Welpen von Thiemo Ammerings Deutschdie Von Jagdpächter Karl Brückl ließen sich erklären. Senioren aus St.Josef einen „Drilling“ Drahthaar-Hündin „Akira“. Knapp 40 „Grünröcke“ führten die Schüler zu einem lehrreichen Vormittag in das Jagdrevier von stellvertretendem Hegegemeinschaftsleiter Karl Brückl. Da die Initiative dieses Mal ihren „10.Geburtstag“ feierte, verschafften sich auch die Jagdgenossen als Inhaber des Jagdrechtes in Person der Vorstände Johann Pflamminger, Josef Bauer und Michael Geser einen Eindruck vom öffentlichkeitswirksamen Auftreten der Jäger. Als weitere Geburtstagsgäste machte Altenheimleiter Hermann Höcherl mit den rüstigsten seiner Bewohner einen Abstecher ins Grüne. Dann durchliefen die Kinder in vier Doppelgruppen in halbstündigem Turnus die vier Unterrichtsstationen. Die Lehrinhalte waren wie in den Vorjahren von zwei jagenden Lehrern, Katharina Brückl und Walter Schimanko, Schulkind gerecht ausgearbeitet worden.

Klassentreffen nach 60 Jahren BFBM-Damen besuchen den Bayerischen Landtag Mit der Einladung zum Besuch des Bayerischen Landtags löste die SPD-Landtagsabgeordnete Margit Wild ihr Versprechen ein, das sie beim letztjährigen Sommerfest im Haus Heuport gegeben hatte und empfing die B.F.B.M.-Damen im Maximilianeum. Nach einem gemeinsamen Mittagessen bestand die Möglichkeit, an der letzten Plenarsitzung vor der Sommerpause teilzunehmen. Die Vorsitzende Tamara Weinzierl bedankte sich bei Margit Wild für die Einladung und für die perfekte Organisation unter Federführung von Gabriele Drallmer vom Abgeordneten-Büro Regensburg.

Die Schüler der ehemaligen 5. Klasse von 1952 hatten bereits beim 3. Klassentreffen vor 4 Jahren verabredet, dass man sich zum 60. jährigen wieder treffen müsste. Gerne organisierten Helga Alscher (geb. Jaich) und Olaf Noffke das diesjährige Wiedersehen. Von 32 noch lebenden Schülern waren 21 in den Ratskeller Neutraubling gekommen. Der am weitesten angereiste war Dietmar Schrinner aus Köln mit Gattin. Nach dem Mittagessen machte sich die Gruppe auf den Weg um den See, vorbei an der ersten „Schule“ im sog. Schlangenbau. Im Herbst 1948 waren dort zwei Räume neben dem Türmchen (erste Kirche) als erste Klasszimmer im „ Fliegerhorst Obertraubling“ eingerichtet worden. Es waren jeweils 3 Jahrgänge

mit einer Klassenstärke von etwa 40 Kindern untergebracht. Die verschiedenen Dialekte der deutschen Sprache ließen erahnen, aus welchen Gebieten die Vertriebenen stammten. Alle jetzt über 70-jährigen haben trotz der primitiven Verhältnisse ihr Leben bestens gemeistert. In der Cafeteria im Seniorenheim machten noch viele alte Bilder die Runde, und die Erzählungen und alten Geschichten endeten spät abends mit dem Vorsatz, sich in ein paar Jahren wieder zu treffen.

Anzeige

Abnehmspezialistin mit Gold gekürt

her Nina vor hher und nac

NN -

Mit dem Pro Points Plan hat Nina ihre Figur sagenhaft verbessert, ihr Gewicht liegt jetzt im gesunden BMI und sie wurde dafür von Weight Watchers belohnt. In den Treffen wird sie nun kostenlos für das Halten ihres Gewichts unterstützt. Bei Top Premium Coach Birgit Augustin ist sie dort in den besten Händen. Erst im Frühjahr wurde Augustin für ihre überdurchschnittlichen Leistungen

als Gold-Partner ausgezeichnet. Achtung: Im August finden Treffen und Einzelcoachings in der Fahrschule Branse-Wagner, Sudetenstraße 20, 93083 Neutraubling statt (jeweils Do um 10.00 und 18.30 Uhr). Ab September wieder in der Ev Kirche im Seminarraum um10.00, 16.30 und 18.00 Uhr; Aktuelle Infos unter www.weightwatchers-birgitaugustin.de


Quer Beet

Bei einem Rundgang durch das neue Ausbildungszentrum informierten sich Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie die Krones-Belegschaft über das neue Ausbildungszentrum

Krones weihte Ausbildungszentrum ein

Mehr Lärmschutz an Bahnstrecke Obertraubling Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) überbrachte die gute Nachricht dem Regensburger Bundestagsabgeordneten Peter Aumer (CSU) persönlich: „Das Bundesverkehrsministerium bewilligt mehr als 11 Millionen Euro, um umfassenden Schallschutz an den Bahnstrecken in und um Regensburg möglich zu machen“, sagte Aumer, der sich seit seiner Wahl in den Deutschen Bundestag für das Thema eingesetzt hatte. Auf dem Abschnitt Regensburg-Ost - Obertraubling - Niedertraubling werden für rund 8,2 Millionen Euro elf Schallschutzwände mit einer Gesamtlänge von rund 5.300 Metern errichtet. Außerdem werden passive Lärmschutzmaßnahmen mit 421.000 Euro gefördert. „Ich hoffe, dass die Planungen nun im Interesse der lärmgeplagten Anwohner möglichst schnell zum Abschluss kommen können.“ Die restlichen Fördermittel entfallen auf den Gleisabschnitt Regensburg-West/ Prüfening, wo nach Planungen des Bundes vier Schallschutzwände für 2,8 Millionen Euro mit einer Gesamtlänge von 2.160 Metern entstehen sollen. Zukünftig will der Bund neue Wege beim Lärmschutz gehen. Eine der Möglichkeiten ist die Umrüstung von vorhandenen Güterwagen, so dass sie leiser rollen. Derzeit werde ein Projekt am Rhein erprobt. Bis zum Jahr 2020 sollen 80 Prozent der Güterwaggons umgerüstet sein, die heute auf Deutschlands Schienen unterwegs sind.

Tina Turners Hit „Rolling like a River“ tönte durch die neuen Hallen. Zur Feier des Tages hatte sich eine Gruppe von KronesAuszubildende für eine Band zusammengetan - sinnbildlich dafür, dass bei der Krones AG viel Engagement gefragt und eine hohe Identifikation mit dem spätern Arbeitgeber gegeben ist, wie Ausbildungsleiterin Michaela Sperl stolz verkündete. Geplant wurde das Zentrum mit einer negbauten 70 x 21 Meter großen Halle bereits zu Zeiten der Finanzkrise 2008. Ursprünglich mit 2,2 Millionen Euro veranschlagt, wandte der Weltkonzern am Stammsitz schließlich fast 4 Millionen Euro auf. Dass sich diese Investition auszahlt, davon ist der Vorstand um Dr. Volker Kronseder überzeugt. Gab

es im Gründungsjahr 1951 zwei Auszubildende, so zählte Ende 2011 das Neutraubling Stammwerk 327 Auszubildende, deutschlandweit waren es 491. Mehr als 20 Berufe, vom gewerblich-technischen über den kaufmännischen Bereich bis hin zum Dualen Studium, umfasst das Ausbildungsprogramm. Der Bachelor-Abschluss kann bei Krones in sieben (Standort Neutraubling: sechs) Fachrichtungen erworben werden. Und mit „Profil 21“ kann man innerhalb von nur viereinhalb Jahren neben dem Facharbeiterbrief sogar den Abschluss zum staatlich geprüften Techniker erwerben. Der Bewerbungsschluss für einen Ausbildungsplatz im Jahr 2013 ist übrigens der 30. September 2012.

Kinder-Betreuungsplätze

„Aufbruch Bayern“. „Es freut mich sehr, dass damit ein weiterer wichtiger Beitrag zur besseren Vereinbarung von Beruf und Familie im Landkreis Regensburg geleistet werden kann“, teilte die Abgeordnete Sylvia Stierstorfer mit, die sich bereits im Vorfeld massiv für die Einrichtung der Betreuungsplätze eingesetzt hat.

48 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren werden In den Gemeinden Köfering und Alteglofsheim geschaffen. Dafür fließen Fördergelder in Höhe von insgesamt rund 1,12 Millionen Euro aus dem Programm

Anzeige

NN -


Dies & Das Danieles „Welcome Home Party“ Wenn man es nicht selbst erlebt hat, kann man sich nicht vorstellen, was da abgegangen ist! Schon von weitem sah man Teenies ohne Ende vor dem Eingang der Obertraublinger Mehrzweckhalle stehen, dazwischen entnervte Eltern, die wohl oder übel die Mini-Fans begleiten mussten. Ich kämpfte mich durch die dicht an dicht gepferchte Menge. Die Vorfreude stand den Teenies ins Gesicht geschrieben.

Rosen

niele für Da

Hätte man ein Fieberthermometer zum Einsatz gebracht... Ich fragte mich, wie wird es erst sein, wenn Daniele, der zwischenzeitlich übrigens von Thalmas-

Daniele späht backstage hervor, mir direkt in die Kamera. Toll!

Die Gong-fm-Band vor dem Auftritt mit WES

sing nach Ulm übersiedelt ist - wirklich auf der Bühne erscheint? Von meinem Standort zwischen Bühne und Absperrung hatte ich den totalen Überblick in alle Richtungen. Die gong-

Anzeige

fm-Band heizte die Halle auf und das Kreischen wurde von Mal zu Mal lauter, wenn sie nur den Namen „Daniele“ erwähnte, manche weinten sogar! Die kreischenden Teenies beamten mich schlagartig in die Atmosphäre der ersten STONES-Konzerte vor 50 Jahren, nur dass sie heute viel jünger sind. Als Daniele endlich auf die Bühne trat, erfüllte tosendes Kreischen die Halle. Hände streckten sich ihm entgegen, Pappschilder wurden hoch gehoben, Bärchen flogen. Daniele sprang während der Songs immer wieder wie ein

Die Bühne ist sein Leben

Flummi von der Bühne und sammelte Rosen ein. Schade für die Fans, dass der Auftritt nur 35 Minuten dauerte. Nach dem Konzert war der Kampf ums Autogramm angesagt. Ich wollte eigentlich ein Interview mit Daniele machen. Es sah zuerst recht gut aus, da ich so nah dran war. Aber das Management blieb leider beinhart.

Brigitte und Johannes Bollenbach hatten er bis in die erste Reihe geschafft

NN -

Der Neutraublinger Gerald Konopik am Bass

Wahre Fans - erschöpft, aber glücklich


von Waltraud Engmann-Schwalb Goodbye „Alf“ ...hieß es für Neutraublings Gymnasialdirektor OStD Alfred „Alf“ Krinner. Zahlreiche Gäste und Wegbegleiter aus Schule, Politik und Wirtschaft feierten mit ihm in der neu renovierten kleinen Turnhalle seinen Abschied, die von Alfred Krinner hatte von SchulspreStellvertreter cherin Anja Sauer soeben „sein StD Winfried Abschluss-Zeugnis“ empfangen Hussnätter und StD Michael Dronia begrüßt wurden. Landrat Herbert Mirbeth dankte aus der Sicht des Sachaufwandsträgers für die stets verlässliche und menschlich sympa-

thische Zusammenarbeit und Bürgermeister Heinz Kiechle betonte die gemeinsam erreichten guten Ergebnisse. Mittelschulleiter Anton Mangelkramer fiel es schwer zu glauben, dass sein Kollege „bei dem Elan und Schwung in den Ruhestand“ versetzt wird. Elternbeiratsvorsitzende Jutta Estor, Freunde-Chef Hans-Peter Landsmann sowie der Personalratsvorsitzende Andreas Schnellbögl und Chef-Sekretärin Eva Weinmann blickten auf die positive Zusammenarbeit zurück. In seiner letzten Rede fragte sich Alf Krinner gerührt: „War ich wirklich 32 Jahre an dieser Schule und ist es wirklich schon neun Jahre her, dass ich Schulleiter dieses großartigen Gymnasiums geworden bin?“ Er dankte allen für die wunderschöne Feier und überreichte seiner Ehefrau Heidi für jedes Schuljahr 1 rote Rose. Alle musikalischen Gruppen der Schule und das Lehrerballett bereicherten das heitere Abschiedsfest, bevor „Alf“ alle Gäste zum Buffet in die Mensa lud.

Der Ministerialbeauftragte für die Gymnasien der Oberpfalz Paul Lippert überreichte die Ruhestandsurkunde und würdigte das umsichtige Wirken Krinners in den neun Jahren als Schulleiter

20 Jahre B.F.B.M.: Jubiläumsfest Galerist Franz J. Braunmüller inmitten der B.F.B.M.-Vorstandsdamen (v.l.) Helga Wagner, Maria Wolf, Carine Strauß, Tamara Weinzierl (1. Vorsitzende), Waltraud Engmann-Schwalb und Doris Semmelmann

Die Powerfrauen der Regensburger Regionalgruppe des B.F.B.M. (Bundesverband der Frau in Business und Management e.V.) feierten ihr diesjähriges Sommerfest im be-

sonderen Rahmen in den repräsentativen Galerieräumen Braunmüller im Haus Heuport, die nicht öffentlich zugänglich sind. Die Vorsitzende Tamara Weinzierl blickte auf die Erfolgsgeschichte des im Jahr 1992 in Köln gegründeten Verbandes zurück und ihre Vorgängerin Ursula Prasch erinnerte an die Anfänge der Regensburger Gruppe. Ziel des Frauen-Netzwerks ist

der Austausch von Erfahrungen, das Weitergeben von Wissen und Knüpfen neuer Kontakte bis hin zur Bildung erfolgreicher Kooperationen. Der mehrfach ausgezeichnete Galerist Franz Joachim Braunmüller war persönlich anwesend und gab Einblicke in sein kreatives Schaffen. Das leckere Catering von Mitglied Annette Held aus Bach und ein guter Tropfen rundeten den harmonischen Abend ab.

Anzeigen

NN -


Dies & Das Schulpreisverleihung am Gymnasium Neutraubling Der Verein der FREUNDE würdigte heuer bereits zum vierten Mal am Gymnasium Neutraubling herausragende soziale Leistungen von Schülern mit der Verleihung des Schulpreises. Nach der musikalischen Einstimmung durch die Big Band ging der scheidende Direktor OStD Alfred Krinner in seiner Begrüßung auf die Bedeutung des ehrenamtlichen Einsatzes ein und war über die Teilnahme zahlreicher Ehrengäste, Eltern, Lehrer, SMV-Mitglieder und Klassensprecher sehr erfreut. Landrat Herbert Mirbeth „outete“ sich als Vereinsmitglied und betonte die Wichtigkeit des sozialen Engagements in der Beurteilung besonders beim Einstieg in das Berufsleben. Die 2. Bürgermeisterin Gisela Kokotek und der Vorsitzender der FREUNDE, Hans-Peter Landsmann, gratulierten den Preisträgern in ihren Grußworten. In seiner Laudatio stellte 2. Vorsitzender StD Michael Dronia die Preisträger vor: Anja Sauer erhielt den Ehrenpokal und eine Ehrenurkunde für besonderes soziales Engagement und besondere Verdienste um die Schulgemeinschaft. Sie war seit der 5. Klasse

Klassensprecherin, SMV-Mitglied, Tutorensprecherin, ab der 11. Klasse Jahrgangsstufensprecherin und als erste Schulsprecherin Organisatorin des WeihnachtsTrucks. Gabriela Weissenberg Gruppenbild mit strahlenden Preisträgern (v.l.): Der Vorsitzende der FREUNDE Hans-Peter Landsmann, zweiter Vorsitzender StD Michael Dronia, Anja Sauer, wurde mit einer Gabriela Weissenberg, Johanna Ferstl, Andreas Siegmund, Simon Bauch, OStD Alfred Ehrenurkunde Krinner, Landrat Herbert Mirbeth, 2. Bürgermeisterin Gisela Kokotek. (Foto: R. Gössl) ausgezeichnet. Sie war bei ihrer Arbeit und ihrem Einsatz kaum von Anja zu Simon Bauch und Andreas Siegmund, trennen, sie waren ein „Dream-Team“. Seit der beide Klasse 10 a, erhielten die Ehrenurkunde 10. Klasse höchst aktives Mitglied der SMV als Anerkennung für ihren permanenten und betreute sie als Tutorin die Neulinge in der souveränen Einsatz in der Schülerlesebücherei, 5. Klasse. die sie bisweilen eigenständig leiteten, wenn es nötig war. Sie brachten sich bei Putz- und UmJohanna Ferstl, Leiterin der Schulsanitätsräum-Aktionen ein. Während sich Simon mehr im gruppe, erhielt die Ehrenurkunde für ihre Einelektronischen Bereich kompetent zeigte, zeichsatzbereitschaft als Ersthelferin, ihrer Autorität nete sich Andreas als „Testleser“ aus. Beide sind und ihres Wissens, als Sanitäterin beim BayeriAbsolventen der Bläserklasse, als Streitschlichter, schen Roten Kreuz - Ortsgruppe Neutraubling. Fotografen und Energiemanager engagiert.

Rauschender Abi-Ball - Gymnasiumsfreunde auf Werbetour

Die FREUNDE-Vorstände leisten Überzeugungsarbeit getreu dem Vereins-Motto „Freunde brauchen Freunde“ (v.l. 2. Vorsitzender StD Michael Dronia, Schriftführerin Waltraud Engmann-Schwalb und 1. Vorsitzender Hans-Peter Landsmann)

Unter dem prüfenden Blick von Michael Dronia füllen Anja Sauer und Gabriela Weissenberg - auch hier unzertrennlich - den Aufnahmeantrag aus

Nach der Ball-Eröffnung durch Schulsprecherin Anja Sauer zogen 135 elegante Damen und Herren in den Ballsaal ein und boten ein bisschen „Hollywood“-Flair. Die Neutraublinger Abiturienten feierten bereits zum zweiten Mal ihr Fest in der Straubinger Fraunhofer-Halle. Auch der Vorstand des Vereins der Freunde des Gymnasiums rührte kräftig die Werbetrommel und war auf Neu-Mitglieder-Fang. Unterstützt wurden sie dabei von den Lehrern Steffi und Uli Auburger, denen die meisten Schüler aus dem Unterricht persönlich bekannt waren. Das Ergebnis ließ sich sehen: 31 neue Gymnasiumsfreunde konnten gewonnen werden. Sie wollen auch künftig Kontakt zu ihrer Schule halten und unterstützen durch ihre Mitgliedschaft nachfolgende Schülergenerationen. Damit erhöhte sich die Mitgliederzahl auf stolze 684.

Anzeigen

Wir wünschen NeutraublingNews alles Gute zum Jubiläum! NN -


von Waltraud Engmann-Schwalb Letzte Abiturfeier unter Direktor Krinner Das Ergebnis der135 Abiturienten am Gymnasium Neutraubling kann sich wahrlich sehen lassen: Stolz verkündete OStD Alfred Krinner, dass jeder Dritte eine „Eins“ vor dem Komma hat. 25 davon dürfen sich über einen Notendurchschnitt zwischen 1,0 und 1,5 freuen. Drei Schüler brillierten mit der Traumnote 1,0. Nach der musikalischen Einstimmung durch die Big Band unter der Leitung von Karl Behringer begrüßte StD Kurt Goldmann in launigen Worten die Hauptpersonen, deren Eltern, Lehrer und die zahlreichen Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft, allen voran den Stellvertretenden Landrat Otto Gascher, die Landtagsabgeordnete Silvia Stierstorfer, Bürgermeister Heinz Kiechle, die Elternbeiratsvorsitzende Jutta Estor Nach der Zeugnisverteilung erhielt und den VorsitzenGerlinde Zimmermann noch den den des Vereins der John-Weiner-Wanderpokal für besonderes soziales Engagement FREUNDE Hans-Pe-

ter Landsmann, die Schulleiter der Nachbarschulen sowie die Bürgermeister der umliegenden Gemeinden, aus denen die Abiturienten kommen. In seiner Abiturrede - die letzte in seiner Amtszeit - würdigte Schulleiter Alfred Krinner in der vollbesetzten, festlich geschmückten Dreifachturnhalle die Leistungen und verglich das Gymnasium mit einem „Riesentanker GN“, dessen Kommando er im Jahr 2004 übernommen hatte, als 161 „Leichtmatrosen“ anheuerten, von denen 135 „Offiziersanwärter“ von Bord gehen. Er selbst steuert dem „Ruhestandshafen“ entgegen. Der Abi-Chor unter der Leitung von Johannes Buhl und die Sängerinnen Anja Sauer, Gabi Weissenberg und Eva Füchtenbusch mit BassBegleitung von Kevin Bartek unter Leitung von Stefan Birnguber setzten einen musikalischen Schlusspunkt.

Abi-Logo 2012

Preisträger:

Leonhard-Deininger-Preis: Barbara Völkl John-Weiner-Wanderpokal: Gerlinde Zimmermann REWAG-Preis: Michael Zizlsperger Umweltpreis (Klimaschutz- und Solarförderverein Gymnasium Neutraubling e.V.): Florian Fischer, Tim Steinbach, Michael Zizlsperger

Den mit 1000 Euro dotierten LEONHARD-DEININGERPREIS verlieh Bürgermeister Kiechle an Barbara Völkl aus Oberhinkofen mit der Traumnote 1,0. Sie war außerdem nach dem Willen des Stifters Altlandrat Leonhard Deininger die „würdigste“ Abiturientin, da sie sich auch außerhalb der Schule sozial engagierte

Anzeige


Anzeigen

Freizeittipps

Ausstellung 200 Jahre Thurn und Taxis eröffnet Eintrag ins Goldene Buch von Donaustauf

Zur feierlichen Eröffnung der Jubiläumsausstellung in Donaustauf begrüßte Bürgermeister Jürgen Sommer I.D. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis auf dem roten Teppich mit einem Blumenstrauß. Zum Begrüßungskomitee gehörten Ortsheimatpfleger Dr. Hermann Hage als Initiator und Ideengeber der Veranstaltung und Dr. Peter Styra, Chefhistoriker des Fürstlichen Hauses. Seine Ansprache in den Ausstellungsräumen des historischen Bürgerhauses begann Bürgermeister Sommer mit dem Wahlspruch der Familie Thurn und Taxis: „Perpetua Fide“ (stets zuverlässig

und treu) und erinnerte an das Jahr 1812, als Fürst Karl Alexander das alte Schloss Donaustauf als Sommerresidenz für seine Familie gekauft hatte. 1899 verlieh Bayerns Prinzregent Luitpold den Fürsten von Thurn und Taxis den Titel „Herzog von Wörth und Donaustauf“. Die Prunkurkunde mit der originalen Unterschrift des Prinzregenten ist Teil der wertvollen Ausstellung. Bevor sich Fürstin Gloria in das Goldene Buch eintrug, betonte sie ihre Verbundenheit zum Ort: „Ich hätte mich viel lieber Herzogin von Donaustauf und Wörth genannt. Das klingt doch viel toller als Fürstin von Thurn und Taxis.“ Sie versprach mit dem Motorrad zu kommen, um sich die Exponate unter Führung von Dr. Hage noch genauer anzusehen.

Ausstellung „200 Jahre Thurn und Taxis in Donaustauf“ Öffnungszeiten: 11./12 August, 18./19 August 25./26. August, 1./2. September jeweils 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr Eintritt frei!

Bei der Ausstellungseröffnung (v.l.): Dr. Hermann Hage, Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, Bürgermeister Jürgen Sommer und 3. Bürgermeister Bernd Kellermann

Führungen: an allen Öffnungstagen jeweils 13.00 Uhr Eintritt 2,- pro Person (ab 18 J.) Zutritt ohne Führung jeweils erst ab 14.00 Uhr möglich!

Gillamoos 2012 Die Bundeskanzlerin kommt! Der Abensberger Gillamoos gilt als ältester und größter Jahrmarkt der Hallertau und öffnet traditionell am Donnerstag vor dem ersten Sonntag im September seine Pforten für rund 250.000 Besucher. Holzsägewettbewerb, Dirndlköniginnenwahl und vieles mehr bilden das Unterhaltungsprogramm. Cover-Bands und bayerische Kapellen heizen die Stimmung in den Festzelten an. Jede Menge Schausteller begeistern mit ihren Fahrgeschäften. Ob die Aussicht vom Riesenrad oder der Rausch der Geschwindigkeit im Allround, bayrischtraditionelle Schmankerln oder Gaumenfreuden an rund 30 Imbissstände auf der Festwiese - verwöhnen und genießen ist angesagt. Ein Abstecher in die historische Abensberger Altstadt lohnt sich ebenfalls, am Gillamoos-Sonntag haben die Geschäfte von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Zum traditionellen Schlagabtausch des politischen Frühschoppens am Gillamoosmontag schicken die Parteien heuer besonders hochkarätige Redner ins Rennen: Angela Merkel (CDU), Christian Ude (SPD), Wolfgang Kubicki (FDP), Jürgen Trittin (Bündnis 90 / Die Grünen), Hubert Aiwanger (Freie Wähler) und Hubert Dorn (Bayernpartei) buhlen um die Gunst der Wähler. Mehr Infos zu Reservierung und Festzeltprogrammen in der Tourist-Information unter Tel. 09443 91 03 59 und auf www.abensberg.de


Freizeittipps

Anzeigen

Eventspaß für alle Baumstürmer Seilelementen und Flying Fox Bahnen in die dunkle Nacht - Gänsehaut garantiert! Im Anschluss genießt man auf der kerzenbeleuchtete Wald-Terrasse einen leckeren Frucht- oder Waldcocktail mit Mitternacht-Snack.

Es ist Sommer im Kletterwald Regensburg! Hoch über den grünen Wipfeln nahe dem Walderlebniszentrum Sinzing lockt ein unvergessliches FerienErlebnis. Neben dem allgemeinen Kletterzauber sind jetzt auch viele Events geboten wie Vollmondklettern, Singlenachmittag oder der„Robins Wood Vater & Sohn Abenteuertag“: Am 17. August startet der beliebte Sommerevent Vollmondklettern. Bei Einbruch der Dunkelheit geht es mit Helm, Gurt und Stirnlampen ausgerüstet nach der Einweisung hinauf in die Kronen des Buchenwaldes, entlang an spannenden

Für alle Singles oder Baumstürmer, die nicht alleine Höhenluft schnuppern wollen, geht es am 22. September auf Kletter- und Flirtkurs. Erste Tuchfühlung gibt es bereits beim amüsanten Warm Up und einer bodennahen Teamübung. Unter fachkundiger Anleitung eines Trainers können mit dem Kletterbuddy 6 Parcours erforscht werden. Spannende Abenteuerpfade, Seilbrücken, Lianen, Hangelelemente und Seilbahnen erfordern dabei sicher die ein oder andere Hilfestellung, bei der die Schmetterlinge im Bauch vielleicht nicht mehr nur auf die luftigen Höhen zurückzuführen sind. Als Belohnung gibt es ein kleines GetTogether, Fingerfood Buffet & 1 Glas Prosecco auf der Sonnenterrasse. Für die Jüngsten heißt es am 25. August „Robins Wood - Vater & Sohn Abenteuertag“: Erlebnispädagogische Abenteuerspiele und eine Einführung ins Bogenschießen bilden die richti-

Öffnun In den So mmerferien gszeiten: täglich 10 Gruppen : jederze - 19 Uhr it nach A geöffnet barung (a nmeldung uch außer und Vere halb der inÖffungsz eiten) info@klet terw www.klette ald-regensburg.de rwald-reg ensburg.d e

ge Einstimmung für drei ausgewählte Kinder- und Jugendparcours. Mut, Geschicklichkeit und Körperkoordination werden trainiert und ganz nebenbei die Rollen vertauscht: die Kids bringen ihren Papas etwas bei! Den krönenden Abschluss für Vater und Sohn ab 10 ist das gemeinsame Stockbrot & Würstelgrillen am Robin Wood-Lagerfeuer. Am 7. September, kommen dann noch alle Power-Mädels auf ihre Kosten - bei einem abwechslungsreichen Tag mit Räuberabenteuern wie Klettern, Waldspielen und Schatzsuche, echte Räuberhöhlenmahlzeit am Feuerofen inklusive! Anmeldungen für alle Events solange Plätze frei sind unter events@kletterwald-regensburg.de. Ideal auch als attraktiver Geschenkgutschein

Größtes Mais-Labyrinth Deutschlands Irrgarten-Tradition: Deutschlands größter und mit ältester Maisirrgarten hat seit 28. Juli in Rinkam bei Straubing geöffnet. Die ganzen Sommerferien hindurch bis zum 12. September kann man täglich das Labyrinth bis spät in die kühlen Abendstunden hinein erkunden. Das Maisfeld hat die Größe von 20 Fußballfeldern. Aber keine Angst vorm Verlaufen, denn das Feld ist in drei separate Wegesystem unterteilt. Hier kann jeder sein Irrgartenpensum selbst bestimmen und die individuelle Irrgartenaufgabe auswählen: von der klassischen Stempelsuche für die ganze Familie über Schülerfragen bis hin zu schwierigen Denksportaufgaben für Erwachsene.

Der Rinkamer Irrgarten

liegt direkt an der B8, etwa vier Kilometer westlich von Straubing in Richtung Regensburg, nahe dem Straubinger Zoo. Nähere Infos unter 09421/78 89 50 und www.irrgarten-straubing.de


Regional-Messe

Am 22. und 23. September findet in der Mittelschule die Fachthemenmesse „Neutraubling macht Zukunft 2012“ statt Anzeigen

Unterhaltsam und informativ in die Zukunft Die Vorbereitungen für die Fachthemenmesse „Neutraubling macht Zukunft 2012“ am 22. und 23. September in der Dreifachturnhalle der Mittelschule Neutraubling laufen vielversprechend. Bereits zwei Drittel aller Ausstellungsflächen zu den Themen „Wohnen, Haus und Energie“, „Bildung und Beruf“ sowie „Sport und Gesundheit“ sind vergeben. Firmen können noch auf den Messezug aufspringen. Messepartner sind die Mittelbayrische Zeitung, die Raiffeisenbank und die Gf 3 GmbH. Am Messewochenende sind 25 Fachvorträge zu den Ausstellungsthemen geplant. Sonntags beschäftigt sich eine Expertenrunde mit der Energiewende in Neutraubling. „Womit die Stadt anfängt und was die Bürger selbst dafür tun können,“ erörtert beispielsweise Bürgermeister Heinz Kiechle.

Die Schreinerei Freundorfer ist auf Holzfenster-Renovierung mit Aluminium spezialisiert und bietet vor Ort an Stand 132 Informationen zum Anschauen und Anfassen


Anzeige


Anzeige

Besser heizen mit Infraroth - besser

Lesen mit NN:

n Wir gratulieren zum 10-Jährige Magazin-Jubiläum!

Vor allem für Photovoltaikbesitzer eine günstige Alternative

Infrarotheizungen: Vielseitig auch privat einsetzbar 2011 hat Frank Herrmann, Gründer von Infrarotheizung. de in Neutraubling, die Prüfung zum Sachverständigen für Haustechnik mit Erfolg abgelegt und untermauert damit sein Fachwissen auf dem Gebiet der Infrarotheizung. Im selben Jahr wurde das Unternehmen auf dem Nachrichtensender N24 vorgestellt. Seit 2004 gilt Infrarotheizung.de als Spezialist für Infrarotwärme: „Wir projektieren nach den geltenden Bestimmungen, berechnen den Wärmebedarf, erstellen ein Angebot und kümmern uns natürlich auch um die nötigen Projektzeichnungen,“ erklärt Herrmann. Hat sich der Kunde für eine Infrarotheizung entschieden, liefert und montiert das Unternehmen die neue In-

frarotheizung und nimmt diese auch in Betrieb. Zertifizierte Serviceteams sind deutschlandweit im 24h-Dienst im Wartungseinsatz. „Wir arbeiten eng mit den Kunden zusammen von der Planung bis zur Montage und darüber hinaus.“

Günstige Wärme für Terrasse, Apartment und Gasthaus Für die Bedürfnisse von Privatkunden wurde von Frank Herrmann das Unternehmen Heizkontor.de gegründet. Es bietet im gesamtdeutschen Vertriebsgebiet elektrische Infrarotheizungen im Leistungsspektrum von 200 Watt bis 4.200 Watt. „Gerade wer mit einer Photovoltaikanlage eigenen Strom produziert, kann im Betrieb viel sparen.“ Denn dann schlägt quasi nur noch der Anschaffungspreis zu buche, und für eine 10 qm Terrasse oder Wohnraum genügen zwei Geräte mit 1500 Watt, die etwa bei 300 Euro liegen.

stellen auf der Messe „Neutraubling Infrarotheizung.de und Heizkontor.de aus. 9.2012 auf Messestand 72 und 76 macht Zukunft“ vom 22. bis 23.0 präche.“ Ges nte essa inter und ch „Wir freuen uns auf Ihren Besu

Infrarotheizungen... ... gehören zu den „Strahlungs- oder Wärmewellenheizungen“ und zeichnen sich durch angenehme Wärme, Flexibilität und vor allem Energieeffizienz aus. Unsere modernen Gasdunkelstrahler erreichen im Modelljahr 2012 einen Strahlungswirkungsgrad von 80,7 Prozent und werden z.B. als Hallenheizung in Fertigungs- und Lagerhallen, Ausstellungs- und Veranstaltungsgebäuden, als Deckenheizung Sport- und Reithallen, in Gewächshäusern oder gar Fußballstadien eingesetzt. Natürlich können Infrarotheizungen auch im Privathaushalt eingesetzt werden, z.B. im Wintergarten, Wochenendhaus oder als Heizstrahler auf der Terrasse. Zunehmend werden auch ganze Häuser effizient mit Infrarotheizungen beheizt. Die Infrarotheizung EnergoCassette ist beispielsweise ein universales Modell, dass in Deckenraster (T- Profil) gelegt oder direkt mit der mitgelieferten Halterung einzeln an der Decke befestigt werden kann und eine besonders weiche und angenehme Strahlungswärme abgibt. Es wird in zwei Leistungsklassen (300 und 600 Watt) ausgeliefert und ist für Deckenhöhen bis etwa 3,5 m geeignet.


Regional-Messe Lebendige Aktionen auch an den Ausstellerständen

Bei der Fahrschule Klatt (im Bild der Donaustaufer Firmensitz) an Stand 22 gibt es eine Sonderaktionen für FührerscheinBucher: Messebesucher können sich einen Tankgutschein, Gratis-Fahrstunde und kostenloses Lehrmaterial sichern!

Das Projektteam hat auch ein lebendiges Rahmenprogramm aufgestellt. „Neben wichtigen Informationen bekommen die Besucher abwechslungsreiche Unterhaltung geboten. Ein Messeaufenthalt muss Jung und Alt Spaß machen!“ So dürfen Kinder aus natürlichen Rohstoffen selbst Knetmasse herstellen, die Firma Küche Aktiv Pusch veranstaltet ein Showkochen, Jugendliche werden von Geldlehrerin Sabine Faltermeier in

REWAG macht Zukunft auch für Neutraubling Auf der Messe an Stand 84 informiert REWAGEnergieberater Wolfgang Klement über die Energieberatungs- und EnergiedienstleistungsProdukte der REWAG. Als modernes Energieversorgungsunternehmen möchte die REWAG ihre Kunden umfassend über Heizsysteme und Maßnahmen zur Energieeffizienz informieren, da sich mit wirtschaftlichen Sanierungsmaßnahmen die Energiekosten senken lassen. Auch zum Einsatz erneuerbarer Energien berät der REWAG-Ex-

perte. Darüber hinaus werden weiterführende Dienstleistungen wie Energie-Checks vor Ort oder Thermographie angeboten. Die REWAG bietet umweltschonende und energiesparende Lösungen für Heizungsanlagen mit Erdgas, wie zum Beispiel die Brennwerttechnik. Für alle, die auf Erdgas umsteigen oder ihre Heizungsanlage modernisieren wollen, eine Sanierung, Dämmschutzmaßnahmen oder einen Neubau planen, informiert Wolfgang Klement auch unter Telefon 0941 601-3377 über aktuelle Förderprogramme.

Anzeigen

Geldfragen beraten und die Messebesucher können am „1. Neutraublinger Steinhebewettbewerb“ des Fitnessstudios GYM 80 teilnehmen.


Anzeigen

Regional-Messe Physiotherapeut Hubert Brüderlein (Stand 34) hält am 22. September um 14.30 Uhr und am 23. September um 10.30 Uhr Vorträge über die „Therapie der Zukunft“, ergänzt von Demonstrationen auf der Aktionsbühne (22.09. um 10.30 Uhr und 23.09. um16 Uhr)

Infrarotheizung.de präsentiert an Stand 72 + 76 günstige Heizalternativen für Privathaushalte und Gewerbe

Teilnehmer Teilnehmer / Stand

Raiffeisenbank Oberpfalz hairfree & esthetique Konietzny Metallbau Köbernik Energietechnik Ergotherapie Laborn Fahrschule Klatt NeutraublingNews Medipark/Hubert Brüderlein Infrarotheizung REWAG Schreinerei Freundorfer Küche Aktiv

...und viele andere mehr

NeutraublingNews freut sich am Stand 30 auf Ihren Besuch

NN -

2+4 6 14 16 20 22 30 34 72 + 76 84 132 134


Anzeige


Anzeigen

Bauen

Thomas Steiger und Maria Zierer versorgen die Kunden mit den passenden Gerätschaften

Theisen Mietpark in Barbing seit fast 30 Jahren Partner der regionalen Bauwirtschaft

Der Vermiet-Profi Hätten Sie‘s gewusst? Der Theisen Mietpark in Barbing ist einer der ältesten Baumaschinen-Mietparks in Deutschland. 1983 eröffnete Theisen, der Pionier der BaumaschinenVermietung, hier eine seiner ersten Niederlassungen. Für den Mietpark mit Servicewerkstatt fand Theisen damals einen ideal

gelegenen Standort: direkt an der Bundesstraße B 8, Ausfahrt Rosenhof, mit Anbindung an die Autobahn A 3 Regensburg / Passau. Ein Besuch im Mietpark Barbing lohnt sich für BauProfis und Handwerker gleichermaßen. Die Niederlassung bietet das gesamte Theisen-Programm an Baumaschinen, Baugeräten und Arbeitsbühnen aller Größen, und zudem auch an Werkzeugen und Kleingeräten. Die Theisen-Kunden aus dem Großraum Regensburg/ Oberpfalz mieten hier beispielsweise Baumaschinen und Baugeräte wie Radlader, Bagger, Kompressoren, Walzen, Stampfer, Rüttelplatten, Straßenfertiger, Teleskopen, Arbeitsbühnen, Fahrzeuge u.v.a.m. Und auch Kleingeräte und Werkzeuge wie Heizgeräte, Bautrockner, Schneid- und Bohrtechnik, Hämmer, Baupumpen, Lasertechnik, Schleifgeräte, Sägen und Gartengeräte. Mietpark-Disponent Thomas Steiger: „Unsere Kunden schätzen den guten TheisenService und unsere jungen, top-gewarteten Maschinen und Geräte. Wir beziehen sie ausschließlich von Top-Herstellern. Sie können dabei flexibel mieten, kurz-, mittel- und langfristig. Das erleichtert die Baustellen-Kalkulation“. Das Erfolgskonzept für die vergangenen, und auch für die nächsten 30 Jahre!


Modenschau

Regionale G razien auf dem La ufsteg (v.l.) Olga Knoll, Anna Wolf und Kathrin Fichtl

Verena Schuster (hier im Bild) und Nadine Schrader aus Köfering tanzen auch bei der Neutraublinger Saturnalia

Benefiz-Modenschau in Sulzbach (Italystyle), Chic and More, Sport Hermann und marry-now Brautmoden. Ferner tragen Frisuren-Studio Burcyek, Kosmetikinstitut Jenner, Deko Altun, Licht und Tontechnik Pro Event sowie die Gärtnerei Spreitzer ihren Teil bei. War bei der letzten Schau im Frühjahr 2010 MdL Silvia Stierstorfer 22 Models - 12 Frauen, sechs Männer Schirmherrin, so folgt diesmal Bürund vier Kinder - werden am 22. Sep- germeister Jürgen Sommer. „Er hat tember ab 19:30 Uhr uns bislang immer in der Mehrzweckideell unterstützt, halle Obertraubling auch die Halle zur auf dem Laufsteg Verfügung gestellt eine breite Paillette - dafür wollten wir an Garderoben pränun symbolisch dansentieren. Alle Beteiken.“ Als Showact ligten tun dies als Laiwird die Tanzgrupen ehrenamtlich und pe Unmistakeables ein Musical-Medley sind aus der Region, zeigen. Sehr freut so beispielsweise die sich das Orgateam letztjährige Bischofüber den Stargast shofer Bierkönigin des Abends: „Wir Julia Aschenbrenner, konnten Jack Handl die direkt aus Sulzaus Thalmassing dabach stammt. „Auch meine Tochter und für gewinnen.“ Ob das Nachbarskind der Gewinner der sind mit Feuereifer Sat1-Fernsehshow dabei,“ so Haupt„The Biggest Loser“ Brunschs Sohn Christopher (20, Organisatorin Renate auch Mode vorführt, hier im Bild) und Raphael (14) Brunsch. doch lieber singt laufen auch wieder mit oder gar moderiert Veranstalter sind die AWO Donaus- stehe noch nicht fest. „Außerdem tauf und der SV Sulzbach/Do., un- haben wir noch die eine oder anterstützt von den Modefirmen K + dere Überraschung parat,“ verrät L Ruppert , Franzis (Kindermoden), Brunsch. Und das muss ja nicht Frau Peine GmbH (Herrenmode) , Coco Effenberg sein... Julia Aschenbrenner posiert „profi-like“

Als Stargast kommt Jack Handl aus Thalmassing

Anzeige

NN -


Hundesport

Dr. Uwe Romberger, Leiter der Tierklinik Regensburg, im Hindernisparcours mit seiner Husky-Hündin Alice

Flott u nt Physiot erwegs: herapeu t Christi ne Burg in graf mit Mo pshünd in Wilma

Die Agility-Meister aus Obertraubling Die Mannschaft „Letz Fetz“ des Obertraublinger Vereins „Fetzige Hund‘“,2012 Dritte der Bayerischen Vereinsmeisterschaften im Agility, startet am 1. und 2. September in Nassenfels in Niederbayern bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften (DVM). Drei Mitglieder der Mannschaft sind in der Tierklinik Regensburg Anzeige

NN -

tätig: Klinikleiter Dr. Uwe Romberger mit Husky-Hündin Alice, Physiotherapeutin Christine Burggraf mit Mopshündin Wilma sowie Verwaltungsmitarbeiterin Sonja MagerlFuchs mit Parson-Russel-Terrier-Hündin Francis. „Natürlich unterstützen wir unseren Verein auch mit Trikots, Fahnen und Banner, erklärt Dr. Romberger. Wie die anderen Hunde-

führer freut er sich bereits auf ein Event am ersten Januarwochenende 2013: „Dann findet die B.A.C.K. Bavarian Agility Challenge Kreuth - das größte Hallen-Agilityturnier Deutschlands mit über 600 Startern, bei uns in der Oberpfalz in der Ostbayernhalle in Kreuth/Rieden statt.“ Ausrichter sind übrigens: Die „Fetzigen Hund‘“


Hundesport

Der Hundesportverein „Fetzige Hund“ wurde 2001 in Obertraubling gegründet und hat derzeit 150 Mitglieder. Es ist einer der führenden Vereine im Agility in Bayern, der mit seiner Mannschaft mehrfacher Bayerischer Vereinsmeister geworden ist. Sportler aus diesem Verein waren Deutsche Meister und Vizemeister. Die letzten Erfolge waren im Juni 2012 jeweils ein Bundessiegertitel bei den Erwachsenen und bei den Jugendlichen. Zwei Vereinsmitglieder haben sich für die Agility-Weltmeisterschaft im Herbst im tschechischen Liberec qualifiziert. Zu den European Open im Juli in Schweden in der Nähe von Stockholm trat der Verein mit sieben Startern an. Mehr unter www.fetzige-hund.de

Was ist ein Agility-Wettbewerb?

Wenn Hundeführer und Hund einen Hindernisparcours in einer festgelegten Reihenfolge mit Zeitmessung absolvieren, nennt man das Agility. Der Hund absolviert

die Hindernisse wie vorgeschriebenen, während der Mensch sich so zwischen den Geräten bewegt, dass der Hund aus Körpersprache und Wortkommandos erkennen kann, welchen Weg er nehmen soll. Zu überwinden gilt es bei Turnieren i.d.R. zirka 18 bis 24 Geräte: Einfache Sprünge, Doppelsprung, Weitsprung, Sprung durch einen Reifen, eine Mauer, einen Slalom mit 12 Stangen, flexible Tunnel, einen Sacktunnel, eine Wippe, einen schmalen hohen Steg, eine A-Wand und

manchmal auch einen Tisch. Gestartet wird in drei Größen- sowie in drei Leistungsklassen. Der schnellste fehlerfreie Starter hat gewonnen. Wer die festgelegte Maximalzeit überschreitet, erhält wie beim Pferdespringen Fehlerpunkte. Es gibt vorwiegend Einzel- aber auch Mannschaftsmeisterschaften. Im Agility werden regionale Turniere ebenso wie deutsche, europäische und Weltmeisterschaften ausgetragen. Übrigens ist der Eintritt zu allen Agility-Veranstaltungen frei.

Anzeigen Das neue Außengehege

Im Strandkorb Streicheleinheiten genießen

Katzen-Chill-Out-Zone in Neutraubling Anfragen bitte nur zu folgenden Geschäftszeiten: Mo - Fr: 9 - 13 Uhr und 16 bis 19 Uhr Sa: 10 - 12 Uhr und 17 - 19 Uhr So: Ruhetag (Termine nach Vereinbarung möglich)

Holiday Cats hat angebaut. „Wir haben einen neuen Raum erschlossen und vor allem etwa 40 Quadratmeter Außenbereich,“ erklärt Katzenpensions-Inhaberin Cornelia Hehmann. Mittlerweile stehen ungefähr 100 qm Fläche zur Verfügung. „Etwa 20 Katzen kann ich versorgen,“ erklärt die Tierliebhaberin, die das Futter über den Fressnapf

Neutraubling bezieht. Alle Tiere fühlen sich so wohl, dass mittlerweile zirka 80 Prozent Stammgäste sind. Diese kommen aus der ganzen Region, viele aus Regensburg, einige auch aus Kelheim/ Saal a.D oder gar Straubing. „Die Ferien sind grundsätzlich ausgebucht, so auch dieses Jahr bis 5.9., erst danach hab ich wieder was frei.“ Im Raum Regensburg hat Hehmann nun auch als einzige ein Freigehege, was den Run kaum stoppen dürfte.

NN -


Anzeige

Versicherung und Vorsorge Karl Brückl: Neue Rechtsprechung bringt Gleichstellung der Geschlechter in der Versicherung

Auswirkungen der Unisex-Tarife und wie Sie jetzt davon profitieren können! Der Europäische Gerichtshof verpflichtet die Versicherer in seiner Gender-Richtlinie, bis spätestens 21.12.2012 geschlechtsunabhängige Tarife (Unisex-Tarife) einzuführen. Damit zahlen künftig Mann und Frau für gleichen Schutz gleiche Beiträge. NN sprach zu diesem Thema mit Dipl. Kfm. univ. Karl Brückl, geschäftsführender Gesellschafter der Karl und Herbert Brückl oHG in Neutraubling. Die Generalvertretung der Allianz wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr wiederholt Vizepräsident im Goldclub der Allianzgesellschaften und gilt damit als beste bayerische Vertretung des Marktführers im Bereich Lebensversicherung/Altersversorgung. NN: Für viele Verbraucher kommt jetzt überraschend und quasi „über Nacht“ das Thema Gleichstellung von Mann und Frau auch in der Versicherungswirtschaft auf den Tisch. Was war denn hier der Anlass? Karl Brückl: Ja so ganz überraschend kommt das Thema Unisex nun auch wieder nicht. Bereits am 1. März 2011 hatten die Luxemburger Richter des Europäischen Gerichtshofs auf die Klage zweier Belgier hin die übliche Praxis der Versicherer, den Schutz für Frauen und Männer unterschiedlich zu bepreisen, aus Gründen der Gleichbehandlung gekippt. Diese Änderung stellt die Versicherer vor eine Mammutaufgabe: Seit

Monaten arbeiten die Produktschmieden aller etwa 150 betroffenen Personenversicherer daran, zigtausend Tarife umzurüsten. Das bindet EDV-Kapazitäten, kostet Geld und soll ja neben dem laufenden Tagesgeschäft abgehandelt werden. Noch haben beileibe nicht alle Versicherer ihre Tarife up to date. Deshalb auch bislang noch „die Ruhe vor dem Sturm“. Was bedeutet denn nun diese Einführung der Unisex-Tarife für den Verbraucher? Zunächst bleibt festzustellen, dass bestehende Versicherungsverträge unverändert weiter bestehen können, wenn die Vertragspartner nichts anderes wünschen. Für Neuanträge allerdings sind die Unisextarife ab 21.12.2012 zwingend vorgeschrieben. Sind Sie also gerade dabei, Ihre Versorgung zu überprüfen und zu ergänzen, so kann Ihnen rechtzeitiges Handeln bares Geld sparen. • Dies gilt für Männer in der Altersversorgung, Berufsunfähigkeits-, Kranken- und Pflegeversicherung. Sie bezahlen ab Dezember deutlich mehr. • Frauen profitieren durch sogenannte Übergangstarife jetzt schon von den künftigen, niedrigeren Beiträgen in diesen Versicherungsbereichen. Teurer wird es für sie allerdings spätestens ab Dezember im Bereich Todesfallschutz, Unfall- und Autoversicherung

Welches Vorgehen würden Sie denn unseren Lesern empfehlen? Grundsätzlich möchte ich davor warnen, sich wie bei einer Schnäppchenjagd Hals über Kopf in einen Abschluss zu stürzen. Langfristig laufende Versorgungsverträge wollen gut überlegt sein. Besprechen Sie die Notwendigkeit zusätzlicher Versorgung mit einem Fachmann. Dieser wird in einem persönlichen Beratungsgespräch Ihren Bedarf ermitteln und prüfen, ob zeitiges Handeln für Sie Vorteile bringt. Diese Vorteile sind dann allerdings nicht unbedeutend, denn die Veränderungen bewegen sich je nach Produkt in einem Korridor von 5 bis 50 Prozent. Dort, wo die Versicherer - wie beim Marktführer Allianz - ihre Hausaufgaben gemacht haben, werden Kunden ab sofort bis zur vorgeschriebenen Tarifumstellung nach dem „best of“Prinzip beraten und versichert: Solange der „alte Tarif“ noch Vorteile bringt, wird dieser angewendet. Wo die Unisex-Variante günstiger ist, wird diese schon seit Juni in einem sogenannten Übergangstarif zu Grunde gelegt. Sind denn hierbei bestimmte Ausschlussfristen zu beachten? Grundsätzlich schreibt der Gesetzgeber vor, die Tarife bis spätestens 21.12.2012 umzusetzen. Ein Blick in den Markt zeigt, dass die Versicherer jetzt schon nach und nach auf Unisex umstellen. Damit entfiele dann die Wahlmöglichkeit, einen billigeren „Altvertrag“ abzuschließen. Also kontaktieren Sie Ihren Berater rechtzeitig, um sich mögliche Vorteile dauerhaft zu sichern. Und denken Sie daran, dass mit zunehmender Nähe zum Ausschlusstermin 21.12. auch die Berater wegen der zu erwartenden Nachfrage unter steigenden Zeitdruck kommen werden.

Herr Brückl, wir danken für diese Informationen. Näheres auf www.allianz-brueckl.de

NN -


Bildung

Hauswirtschafts-Realschüler 2. Bundessieger bei „Jugend testet“ Die Klasse 9e IIIb (Wahlpflichtfächergruppe Haushalt und Ernährung) der Staatlichen Realschule Neutraubling hat beim deutschlandweiten Wettbewerb Jugend testet unter 595 Beiträgen den sensationellen 2. Platz belegt. Die Klasse hatte das Thema „Hühnereier im Vergleich: Legen glückliche Hühner die besseren Eier?“ gewählt. In den Test wurden je drei Produkte aus der Biolandwirtschaft, der Boden- und der Freilandhaltung aufgenommen. Dann überlegten sich die Schüler Testkriterien und Untersuchungsmethoden. An einem Tag wurden alle zehn konzipierten Vergleichstests in fächerübergrei-

fender Zusammenarbeit (Haushalt und Ernährung/Wirtschaft und Recht) durchgeführt. Ein Teil einer anderen Klasse stellte sich als Probandenteam zur Verfügung, das Geschmacks-, Konsistenzund Optiktests absolvieren musste. Am Ende reichten die Hauswirtschaftler einen zehnseitigen Dokumentations-Bericht plus Kurzfassung ein.

Bewertungskriterien „Die Jury bestand aus Testexperten der Stiftung Warentest und weiteren Fach-

leuten aus dem Bereich

Medien und Verbraucherschutz,“ berichtet Reinhard Hetzer, Zweiter Realschulkonrektor und Klassenbetreuer. Diese bewertete, wie die Tests durchgeführt wurden, wie sauber gearbeitet und dokumentiert wurde © Stiftung Warentest und ob der Test nachvollziehbar ist. Wichtigste Gruppensprecherinnen Juliane Stadler (li.) und Kriterien waren die FraAlexandra Gareis nehmen den Preis in Empfang gestellung, der Nutzen für andere Verbraucher, die Vorgehensweise, eine verständliche und anschauliche Darstellung (Tabellen, Schaubilder) und der Informations- und Erkenntnisgewinn. Beim Neutraublinger Beitrag wurden vor allem die thematische Originalität, die hohe Eigenleistung bei der Herstellung verschiedener Zustandsfor© Stiftung Warentest men der Eier (hart gekocht, Panade, Biskuitteig, Rühr- und Spiegelei) und der Konzentrierte Durchführung: Julia Leichtl (li.) und Franziska Herkner beim „Schwimmtest“ fantastische Teamgeist gelobt.

Preisverleihung

Jugend testet...

Der bekannte Schauspieler Pete Dwojak moderierte die Preisverleihung in der Zentrale der Stiftung Warentest in Berlin. Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, händigte die Preise und Urkunden aus. Für zwei Schülerinnen und eine Lehrkraft übernahm die Stiftung sogar die Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung für die Dreitagetagereise zur Siegerehrung. Das Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro setzte ein Großteil der Schüler ein, um gemeinsam nach Berlin zu fahren. Der prämierte Test ist unter www.test.de/jugendtestet und im aktuellen Magazin „test“ zu finden.

...ist ein Wettbewerb der Stiftung Warentest, in dem Jugendliche selbstständig Waren und Dienstleistungen testen können. Bereits seit 1979 möchte die Stiftung mit diesem Wettbewerb bei Jugendlichen den kritischen Umgang mit Produkten und Dienstleistungen gemäß ihrer Satzung fördern. Eine Beratung durch Erwachsene (zum Beispiel Lehrer) ist erlaubt, muss aber angegeben werden. Neutraublinger Teilnehmer 2012 der 9e IIIb: Juliane Stadler, Ines Bachmeier, Louisa Dierks, Julian Ebner, Alexandra Gareis, Jennifer Glattki, Irene Heil, Franziska Herkner, Manuela Lehner, Julia Leichtl, Verena Lück, Frederik Mahren, Philipp Meißner, Lara Müller, Renate Semmler, Katarina Stanojevic und Sarah Will

Anzeige

© Stiftung Warentest

Stiftungs-Vorstand Hubertus Primus und Verbraucherschutz-Ministerin Ilse Aigner bei der Preisübergabe mit den Erstplatzierten, darunter als größte Gruppe die Neutraublinger Realschulklasse (kniend und stehend re. Seite)

NN -


Angelina Steinberger vom Reisebüro Stadler berichtet über ihre Asienreise

Good Morning Vietnam

Wir wünschen NeutraublingNews alles Gute zum 10jährigen! Das Reisebüro-Stadler-Team (v.l.): Sieglinde Englbrecht, Alfred Pöschl, Caroline Wojtalla, Harald Stadler, Susanne Weinzierl und Angelina Steinberger mittlerweile „Vietnam-erprobt“

Vietnam und seine Bewohner sind geprägt von den bedeutendsten Kulturen Asiens. Das Land bietet noch einen weitgehend unverfälschten Einblick in viele Religionen und Traditionen. Chinesische, indische aber auch französische Einflüsse sind allgegenwärtig. „Faszinierend sind seine freundlichen und aufgeschlossenen Menschen, die Fülle an Sehenswürdigkeiten sowie ein ungeheuerer Reichtum an Naturschönheiten,“ so Angelina Steinberger vom Neutraublinger Reisebüro Stadler, die ihre Kunden künftig aus eigener Erfahrung beraten kann. „Die quirlige Atmosphäre in Vietnams Metropolen, die Stille der Tempel, die einzigartige Felsformation in der Halong Bucht sowie die bezaubernden Landschaften des Berglandes oder des Mekong Deltas haben mich sehr beeindruckt,“ berichtet die 28-jährige Reisekauffrau weiter. An den tropischen Stränden vermehren sich auch stetig die Strandressort und laden zum erholsamen Badeurlaub ein: „Vietnam befindet sich unübersehbar im Aufschwung.“ Hanoi / Hauptstadt Mehr als 1000 Jahre Geschichte hat die Altstadt Hanois erlebt und ist doch einer der lebendigsten und ungewöhnlichsten Orte Vietnams geblieben. Der Altstadtkern mit idyllischem See und vielen Tempelanlagen eignet sich hervorragend zum Shopping. Im Labyrinth der unzähligen Seitenstraßen kann man (fast) alles kaufen! Per Fahrradrikscha gelangt man zum kleinen HoanKlem-See mit der „Schildkrötenpagode“ und sieht alte französische Kolonial-

bauten, wie das Opernhaus und die St.-JosephsKathedrale. Das Wasserpuppentheater sollte nicht ausgelassen werden. Halong-Bucht Ein Tagesausflug in die atemberaubende Inselwelt der Halong-Bucht, von der UNESCO zum Welterbe erklärt, ist ein absolutes „Muss“. Über 3.000 wundersam geformte Kalksteinfelsen ragen dort etwa 100 Meter steil aus dem Meer. Die vierstündige Bootsfahrt mit einer hölzernen Segeldschunke an vielen kleinen Inseln und Stränden vorbei ist ein Genuss. Hoi An / Danang Im malerischen Hoi An erfährt man bei einer Führung mehr über seine über 2.000jährige Geschichte, das Stadtbild ist seit Jahrhunderten nahezu unverändert. Heute ist die UNESCO-Welterbestätte ein Zentrum traditioneller Handwerkskunst, bekannt für seine Holzschnitzarbeiten und Galerien, aber auch der Schneider, die in kürzester Zeit jegliche Kleidungsstücke nach Maß anfertigen. Danang ist nur 30-Autominuten von Hoi An entfernt und ist die viertgrößte Stadt Vietnams. Die Umgebung ist gesäumt von Marmorbergen und spektakulären Ausblicken auf Buchten und Strände. Mehr über die Kulturgeschichte des Champa Reiches erfährt man inm Cham Museum.

Hotelempfehlungen Hoi An:

• „Boutique Resort Hoi An“, 4-Sterne - klein, schnuckelig, gut für Paare • „The Nam Hai“, 6-Sterne - Exklusive Villenanlage im puristischen Design, im Einklang mit Feng-Shui (beide direkt am Strand)

Danang:

• „Hyatt Regency Danang Resort & Spa“, 5 Sterne September 2011 eröffnet, direkt am Strand, deutsche Leitung • First Class Hotel „FusionMaia Danang“, 5 Sterne Besteht aus 87 Pool-Villen, sämtliche Spa-Anwendungen inkl.


Reise

Anzeigen

Saigon / Ho Chi Minh City Weiter nach Ho Chi Minh City, der Handelsmetropole, die früher Saigon hieß und auch heute noch oft so genannt wird. Die pulsierende Metropole mit vielen Reizpunkten ist sicher die lebhafteste Stadt Vietnams. Auf den Straßen sieht man Geschäftsleute mit dem Mobiltelefon und in den Tempeln beten die gläubigen im Dunst der Räucherstäbchen. Im so genannten „Paris des Ostens“ lässt die Infrastruktur - Restaurants, Straßencafés und Nachtleben sowie die guten Einkaufsmöglichkeiten kaum Wünsche offen. Empfehlenswert ist ein Rundgang durch den Historischen Kern, wo koloniale Sehenswürdigkeiten wie die Notre Dame Kathedrale, die Hauptpost, die alte Oper und das Kriegsmuseum besucht werden sollten. Am Ben Thanh Markt findet man lokale Handwerksprodukte,und der Großmarkt in Chinatown (Choion) und die Thien-Hau-Pagode lassen chinesisches Flair aufkommen. Mekong Delta Wenige Stunden südlich von Ho Chi Minh City erlebt man auf den unzähligen Wasserwegen des Mekong Delta tropische Flora und Fauna sowie ursprüngliches Landleben in der „Reiskammer“ Vietnams hautnah. Wie ein Labyrinth aus tausenden Inseln, schwimmenden Dörfern und Mangrovenwäldern präsentiert sich die Lebensader der Region.

Die vietnamesische Küche ist deutlich milder als die thailändische und stark französisch beeinflusst. Baguette mit Käse ist hier ein durchaus gängiger Snack. Wer sich zutraut außerhalb westlicher Restaurants oder der Hotels zu essen, wird oft mit hervorragenden und günstigen Speisen belohnt.

Anzeige

surlaub: b ie r t e B n e b Wir ha .08.12 5 2 s i b . 3 1 vom ind wir s 2 1 . 8 0 . 7 2 Ab da! ie S r ü f e n r e wieder g NN -


Automobil

Anzeigen

Die Nase in den Wind und ab dafür! Cabrio-Fahren macht Spaß. Ein preiswertes Vergnügen bietet hier der Mazda MX 5. NN-Reporter Gabriel Scholz konnte ein Wochenende lang vom Regensburger Autohaus Schindlbeck die 160 PS-Variante Baujahr 2006 testen. Seither gab es zwei äußerlich nur leicht modifizierte Neuauflagen, die aber laut Geschäftsführer Albert Schindlbeck technisch viel ausgereifter ausfallen. Zum Testeindruck: Bis 80 km/h gemütliches Cruisen komplett Open Air, danach lieber die Seitenscheiben hochlassen, wenn man sich unterhalten oder den satten Sound aus dem BOSE-Sound System genießen möchte. Bei Bedarf kann man mit zwei einfachen Handgriffen auch schnall das hier manuelle zu bedienende Verdeck schließen. Die flache Flunder liegt erwartungsgemäß geschmeidig in den

Kurven, der Motor entwickelt jedoch erst jenseits der 4000 Umdrehungen Sportwagen-Feeling. Da auch ein sechs Jahre alter MX 5 gut und gerne noch bei 12.000 Euro liegt, ist man wohl gut beraten, eine Kurzzulassung oder Neuwagen ab etwa 21.000 Euro zu erwerben. Als Familienvater reift sowieso schnell das Fazit: So ein Spaßmobil zählt zu den kostspieligeren Hobbys. Wer sich dazu verführen lassen will, ist bei Mazda Schindlbeck in der Osterhofener Straße jederzeit gerne zur Probefahrt eingeladen.

Fehlner besteht Werkstatt-Test mit Auszeichnung 98 Prozent aller Punkte und eine Urkunde für KFZ-Meister Roland Fehlner - 1a autoservice Fehlner in Neutraubling ist von unabhängigen Testern der GTÜ geprüft und aufgrund seiner herausragenden Testergebnisse mit dem GTÜ-Werkstattsiegel ausgezeichnet worden.

1a Verkaufsleiter und Prokurist Wolfgang Reil überreichte KFZ-Meister Roland Fehlner die Auszeichnungsurkunde

„Ein herausragendes Ergebnis bei diesem jährlich bundesweit durchgeführten Test, welches mit dem Prädikat „Auszeichnung“ belohnt wurde und wir durch regelmäßige Schulungs- und Weiterbildungsprogramme unserer Mitarbeiter erreichen konnten,“ freut sich Fehlner. Die 1.450 1a autoservice Werkstätten unterziehen sich diesem WerkstattTest freiwillig, um über Jahre einen guten Qualitätsstandard zu sichern und immer weiter auszubauen. Know-how und übergreifendes technisches Wissen dieser Mehrmarkenwerkstatt kommen vor allem dem Kunden zugute. „Egal welches Anliegen Sie rund ums Fahrzeug haben, wir lösen gerne jedes Problem,“ betont Fehlner.

NN -


Anzeige


Filmtipps•Filmtipp

Anzeigen

Filmtipps

Rum Diary

seit 2.8. im Ostentor

‚Der Vorname‘ seit 2.8. im Ostentor

Der erfolgreiche Mittvierziger Vincent (Patrick Bruel) sieht zum ersten Mal Vaterfreuden entgegen. Seine Schwester Élisabeth (Valérie Benguigui) und ihr Mann Pierre (Charles Berling) laden ihn zum Abendessen ein, wo er seinen Jugendfreund Claude (Guillaume de Tonquédec) wiedertrifft. Während sie gemeinsam auf Vincents junge, ständig zu spät kommende Frau Anna (Judith El Zein) wartet, macht sich die Gruppe schmunzelnd über den werdenden Vater Vincent lustig. Doch seine Antwort auf die Frage, ob er schon einen Namen für das Baby ausgesucht habe, löst einhellige Entrüstung aus.

Frankreich / Belgien 2012 - Originaltitel: Le prénom Regie: Alexandre de la Patellière, Matthieu Delaporte - FSK: ab 12 - Länge: 109 min.

‚Starbuck‘

ab 16.8. im Garbo David (Patrick Huard) ist ein Taugenichts. Er treibt mit minimalstem Aufwand durch das Leben und scheut sich vor jeder Verantwortung. Mit der Polizistin Valerie (Julie LeBreton) hat er eine Beziehung. Als sie ihm erzählt, dass sie schwanger ist, kommt Davids Vergangenheit an die Oberfläche. Vor zwanzig Jahren hat er einer Befruchtungsklink sein Sperma für Geld zur Verfügung gestellt. Nun muss er erfahren, dass er 533 Kinder hat. 142 davon haben eine Sammelklage gegen die Firma erhoben, um herauszufinden wer ihr Vater ist, der Mann, den sie nur unter dem Pseudonym Starbuck kennen.

Kanada 2011 - Regie: Ken Scott - Darsteller: Patrick Huard, Julie LeBreton, Antoine Bertrand, Dominic Philie, Marc Bélanger, Sarah-Jeanne Labrosse u.a. FSK: ab 12 - Länge: 103 min.

Nachdem es ihm nicht gelungen ist, in New York Fuß zu fassen, schlägt der aufstrebende Journalist Paul Kemp (Johnny Depp) 1960 seine Zelte in Puerto Rico auf. Mit seiner forschen Schreibe soll er die vor sich hindümpelnde Gazette The San Juan Star auf Vordermann bringen. Bald schon aber lässt sich Kemp wie seine durchgeknallten Kollegen vom rum- und sonnengetränkten Dolce Vita auf der Karibikinsel mitreißen und treibt ziellos von Sonnenuntergang zu Sonnenuntergang. Bis er der bildschönen Chenault (Amber Heard / „All the Boys Love Mandy Lane“) verfällt, Freundin des halbseidenen Bauträgers Sanderson (Aaron Eckhart /“The Dark Knight“). Wie andere amerikanische Unternehmer ist Sanderson fest entschlossen, Puerto Rico in ein kapitalistisches Paradies zu verwandeln. Und Kemp soll ihm bei seinen Plänen helfen, indem er in der Zeitung eine Lobeshymne auf dessen neuesten Nepp veröffentlicht. Kemp muss sich entscheiden: Soll er seine schreiberischen Fähigkeiten in den Dienst Sandersons stellen - oder den Betrüger ans Messer liefern ... Mit der Verfilmung des Kultromans von Hunter S. Thompson setzt Superstar Johnny Depp dem legendären GonzoJournalisten bereits zum zweiten Mal ein filmisches Denkmal.

Tanzen mit Herz bringt über 30.000 Spendeneuro

Insgesamt sammelten die Initiatorinnen Ellen Bogner und Nadja Wittmann mit der zweiten Auflage von Tanzen mit Herz 33.677,95 Euro, die dem Neubau des Johannes-Hospitzes in Pentling gespendet werden. Anfang Juli fand im neuen Donaustaufer Verwaltungsgebäude des Hauptsponsors der Tanzveranstaltung, der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG, die Übergabe der Summe an die Johanniter und den Hospizverein Regensburg e.V., vertreten durch Martin Steinkirchner und Petra Seitzer, statt. Für den 2. Benefizball „Tanzen mit Herz 2012“ war auch der von Physiotherapeut Klaus Eder gestiftete RiesenLederball mit Unterschriften namhafter Größen des Sports wie den Nationalspielern Tomas Rosicky und Per Mertes-

NN -

acker vom Höchstbietenden 2011, der Mintrachinginger Fa. Guggenberger, wieder zur Verfügung gestellt worden. Während eines Pressetermins mit dem 1. FC Nürnberg am 18. April hatten sich noch die Spieler und Trainer des Bundesligisten auf dem Ball verewigt. Erbrachte der Ball im Vorjahr glatte 1.000 Euro, so war bei der diesjährigen Versteigerung Ulrich Weber, Präsident des SSV Jahn in Regensburg, der Ball stolze 1.300 Euro wert. Wenn der Zweitbietende, Ralph Geschwendner von der Fa. Banco, zu seinem Gebot von 1.200 Euro weiterhin stehe, wollte Weber den Ball gerne weiterreichen. „Wir ha-

ben genügend Bälle, und für die 2. Bundesliga ist dieser sowieso zu groß“, so Weber schmunzelnd. Gesagt, getan -und so konnte sich „Tanzen mit Herz“ über weitere 2.500 Euro Spendenerlös freuen. Der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Oberpalz Süd eG Johann Pernpaintner, bedankte sich herzlich bei Weber für die großzügige Geste und auch, dass er spontan für den kurzfristig verhinderten Ehrengast des Benefizballes, Christian Eigler vom 1. FC Nürnberg, eingesprungen war. Nun feilen Weber und Pernpaintner an ihrer Idee, ein Freundschaftsspiel zwischen dem SSV Jahn und dem 1. FC Nürnberg zu organisieren und die Erlöse der Benefizgala „Tanzen mit Herz 2013“ zugute kommen zu lassen.

Johann Pernpaintner, Ellen Bogner, Ulrich Weber und Nadja Wittmann mit dem 2.500 Euro schweren Benefizball


Anzeige


Anzeigen

Gastroführer

93055 Regensburg Tel.: 0941/788 99-0 oder -24 www.autohof-regensburg.de

Café/Biergärten/Sportsbars Café Kelli Kirchstr. 23 a, 93092 Barbing Tel.: 09401/52 83 293 Altes Schloss Schlossstraße 21 93083 Niedertraubling Tel.: 09401/54 64 www.kneitinger.de Pfatta-Morgana Haidauer Str. 10, 93102 Pfatter Tel.: 09481/82 91 www.pfatta-morgana.de Restaurant Meilenstein Junkersstraße 3,

NN -

Ristorante Pizzaria Roma Sudetenstr. 32, 93073 Neutraubling Tel.: 09401/16 20 rocco.schiavi@yahoo.de

Gasthöfe Zum Landsknecht Sudetenstr. 7, 93073 Neutraubling Tel.: 09401/52 78 581 Mo - Sa 11 - 23 Uhr; Sa 9 - 22 Uhr Di: Ruhetag

Mediterrane Küche Irodion Griechisches Restaurant Regensburger Str. 9, 93092 Barbing Tel.: 09401/12 12 Mo - So 11 - 14 und 17 - 23 Uhr Di: Ruhetag Neutraublinger Hof St.-Michael-Platz 8 93073 Neutraubling Tel.: 09401/72 88


Gastro

Anzeigen

Altes Schloss mit neuem Pächter Neue Pächter der Traditionsgaststätte Altes Schloss in Niedertraubling sind Maureen Meier und Helmut Luderer. Bereits seit Anfang Juni waren beide täglich eifrig am Renovieren und unter der Regie von Familie Laumer im Betrieb tätig. Somit konnten sie die vielen Spezialitäten (v.a. das Die neuen und alten Wirtsleute: Maureen Meier, Frau und Herr Laumer, Helmut Luderer (mit Tochter Naomi) „Sulzengeheimnis“) vom Meister persönlich erlernen. Das Bestreben des neuen WirWirtsfamilie Laumer tepaares ist es, die Gastwirtschaft verabschiedet ganz im Sinne der Vorgänger weiterzuführen, und weiterhin den MitBei der Feier waren zahlreiche Stammtelpunkt des Dorflebens von Niedergäste, sowie der Bürgermeister von traubling darzustellen. Bereits jetzt Obertraubling anwesend. Die Familie sind sie von Run auf die Gaststätte Laumer hatte den Betrieb 37 Jahre geüberwältigt: „Bei Eröffnungsfest mit führt, davon waren es 10 Jahre mit der der Band Zoostation und Jack Handl Brauerei Kneitinger. Nach der Hochwaren über 800 Leute im Biergarrechnung von Braumeister Albert Kellner ten,“ berichtet Luderer. Und am 1. haben die Wirtsleute in dieser Zeit über August zum Grillabend strömten 500.000 Halbe Kneitinger Bier ausgewieder über 350 Hungrige unter die schenkt. Zum Abschied überreichte die mächtigen Kastanien. Am 25. AuBrauerei ein Gemälde von der Stadt gust wartet ein nächstes Höhepunkt: Regensburg, sowie eine alte Tafel, die ab 16 Uhr wird im Biergarten Otto den Wirtschaftsbetreiber Herrn Michael Meichel mit seiner Band Sunset aufLaumer ausweist. spielen.

Wir suchen:

• Servicekräfte • Küchenhilfen • Reinigungspersonal • Abräumer Interessenten melden sich bitte bei: Altes Schloss Helmut Luderer Schlossstraße 21 93083 Niedertraubling Tel. 09401/54 64

NN -


Shopping-Stadtplan


Kaschperltheater

Wo sind die denn bloß? it . dam Hihi.. die Anich werd ichtig mal r n! n e r de recke ersch

Hiiiilfe!!! Oh Oh!!!

Hihi... Der wird so schnell...

... keinen mehr erschrecken!

Gott sei Dank!!!

Wenn ich das der Gretel und der Großmutter erzähle...

Tri-tra-trullala - NN`s Kasperltheater ist wieder da Das Regensburger Kasperltheater, gespielt von der Kindergärtnerin Christine und Ehemann Peter Meier aus Alteglofsheim, gibt es schon seit 15 Jahren. Alle Figuren sind handgeschnitzt, das Theater mit Hintergründen in Eigenarbeit gefertigt und die Stücke zusammen mit den Söhnen Johannes und Moritz geschrieben. Die beiden übernehmen inzwischen sogar kleine Rollen im Stück. Wie die letzten Jahre, so tritt das Kasperltheater heuer gesponsort von NeutraublingNews beim

Globus-Kinderfest in Neutraubling am Mittwoch, den 8. August auf. „Unter anderem spielen wir unser neuestes Stück „Karius und Baktus““, berichtet Meier Im Mund vom Jens geht es munter zu, seit er nach dem abendlichen Zähneputzen heimlich noch Süßigkeiten nascht. Karius und Baktus fühlen sich pudelwohl und bauen die schönsten Wohnungen in seinen Zähnen. Bis der Zahnarzt kommt! - Ein Spektakel für die Kinder, die natürlich mitmachen müssen, die beiden Plagegeister aus dem Mund vom Jens zu vertreiben.

Anzeige

anschauen. Und jeden 3. Sonntag im Monat spielen die Meiers um 14.30 Uhr und 15.45 Uhr in Alteglofsheim in der Gaststätte Schwamm. Dort mit dabei ist Clownfrau Suse Pampelmuse, die für die Kinder immer eine Überraschung parat hat.

www.regensburger-kasperltheater.de

Übrigens: Man kann das Regensburger Kasperltheater auch buchen für alle Anlässe, wo Kinder sich gerne ein Kasperltheater

NN -


Wissenstest

1

Wo ist der Sitz des Gleichgewichtssinn? A B C D

Wie lange dauert eine Erdumrundung des Mondes? A B C D

1 Tag 7 Tage 27 Tage 365 Tage

Welcher dieser Planeten weist den größten Durchmesser auf? A B C D

Jupiter Saturn Uranus Erde

10

Für welchen Namen steht das „B“ bei Johannes B. Kerner A B C D

Bertold Bruno Baptist Benno

2 5

A B C D

George Bush George W. Bush Bill Clinton Jimmy Carter

8

11

Kätchenfrage Mädchenfrage Gretchenfrage Knötchenfrage

Antilope Vogel Affe Schlange

Die einzige Frau unter den Eisheiligen heißt...? A B C D

„Nun sag, wie hast du‘s mit der Religion“ ist die... A B C D

9 12 A B C D

Ägypten Frankreich China Spanien

Franz fragt seine Lehr man nichts getan hat?“ bestraft werden, wenn h nicht, Franz!“ Franz Die Lehrerin: „Natürlic as ist gut, ich hab freut sich und meint: „D fgaben nicht nämlich meine Hausau gemacht!“

NN -

6

In welchem Land wurde die Erdbeere zuerst kultiviert? A B C D

1922 1931 1947 1956

Was ist ein Leierschwanz?

Balu Tatzi Brummi Magnus

onats Witz des M erin: „Kann man auch

Anzeige

A B C D

Wie heißt der Bär aus dem Dschungelbuch? A B C D

3

Wann wurde in Deutschland das DIN-Format für Papier eingeführt?

Sonja Sophie Martha Emma

Schallplatten wurden hergestellt aus.... A B C D

Acryl Acetyl Vinyl Athyl

„Verschiebe nicht auf morgen, was genausogut auf übermorgen verschoben werden kann.“

Mark Twain

Lösung: 1A,2A,3A,4C,5A,6B,7A,8B,9B,10C,11C,12C;

4 7

im Ohr in der Stirnhöle am Auge nahe des Herzens

Wer folgte Ronald Reagan als US-Präsident?


Rätsel & Spaß

Kreuzworträtsel Lösung aus Heft 07/12

im Urlaub

NN -


Anzeigen

Veranstaltungen

7.8. 14:00 Uhr Offenes Singen Pfarrsaal,Kath. Dt. Frauenbund

8.8. 10:00 - 17:00 Uhr Ferienprogramm für Kinder, mehr Infos unter: www. musikakademiealteglofsheim.de Bayerische MusikAkademie Alteglofsheim (auch 9.8.)

10.8. 20:00 Uhr Open-Air: Bayerische Filmnacht

„Schwere Jungs“ (v. Marcus H. Rosenmüller) vor dem Film um 16.30 Uhr Kasperltheater-Aufführung für Kinder ab 6 Jahren, anschl. Ki-Prog. und Brotzeit und 19.00 Uhr Band „The Chealroys“, Oldies aus den Sixties Filmstart bei Dunkelheit

Eintritt frei, MusikAkademie & Jugendausschuss Alteglofsheim, Schlosshof

10.-12.08.12 Reitturnier Moosham, Landkreismeisterschaften, Sprung & Dressur

11.8.

Die aktuellen Termine finden Sie auch unter:

17.-19.8. Fahrt z. Neusiedlersee Seebühne „Die Fledermaus“ Mörbisch, OGV

30. Juli - 26. September 2012 Ausstellung "The Art of Pop"

zum 25. Todestag von Andy Warhol über 100 Exponaten Congress Centrum Amberg

7.9.

20:00 Uhr Monatsversammlung, Gaststätte der Kleingartenanlage R.G.Z.V. Neutr.

12.8.

15:00 Uhr Musikhistorische Schlossführung Alteglofsheim

14.8. Kräuterbuschen binden, Pfarrsaal Kath. Dt. Frauenbund

15.8. 12:00 - 18.00 Uhr Radltour zum Kreislehrgarten Regenstauf OGV Neutraubling Nach Gottesdienst Kräuterbuschenangebote, Kath. Pfarrkirche St. Michael Kath. Dt. Frauenbund

Salve Abusina Römertage in Eining / Bad Gögging Stadt Neustadt www.abusina.com

19.8. 10:00 Uhr Tauschmöglichkeit Gasthof „Das Götzfried“ Wutzelhofen Philatelisten-Vereinigung Regensburg 08:00 Uhr Jahrmarkt Globus Neutraubling

22.8. 14:30 Uhr Grillfest, AWOTreff-Neutraubling

20:00 Uhr Dog Eat Dog Special Guest: Green Frog Feet Gloria Kulturtheater

Mehr Infos: .de mberg www.acc-a

24.8.

Anmeldung: Jugendpfleger Peter Weigl 0176/63101091 Schützen Wörth

2.9. 20:00 Uhr Brass Band Camp Bayern 2012 Eröffnungskonzert mit der 3BA Concertband

Musik-Akademie Alteglofsheim

Sternfahrt des Kreisverbandes (Familienausflug) AWO Neutraubling 8:00 Uhr Jahrmarkt, Globus Baumarkt Rgbg.

28.8. 8:30 Uhr Kinderausflug nach Reisbach AWO Neutraubling

29.8.

29.08. - 02.09. MusikSommerKurs für Jugendliche

Kammermusik für Klavier und Streichinstrumente

MusikAkademie Alteglofsheim

1.9. 14:00 Uhr Ferienaktion: Biathlonstaffel für Kinder (6-12 Jahre)

3.9.

19:00 Uhr „Pressefoto Bayern 2011“ Ausstellungseröffnung DonauEinkaufszentrum Regensb. (4. -19.9.)

20:00 Uhr Karolina Halbach liest aus ihrem Roman „Die Wandersängerin“ mit mittelalterlicher Musik der Stadtkapelle Wörther Rondellzimmer

8.9. 20:00 Uhr Monatsversammlung Gaststätte der Kleingartenanlage R.G.Z.V. Neutr. Pressefoto des Jahres 2011: Passionsende, Karl-Josef Hildenbrandt: Monatelang haben sich die Mitwirkenden der Passionsspiele in Oberammergau die Kopfund Barthaare wachsen lassen. Am Tag nach der letzten Vorstellung fällt die Haarpracht reihenweise bei einem örtlichen Friseur

© BJV Landesverband

5.9..

10.9. 10.09-15.09 Fahrt ins 4-Ländereck AWO Neutraubling


August/September

13.9. 19:00 Uhr Oswald Sattler

Kirchenkonzert mit Chor, Orchester und dem Kastelruther Männerquartett

Dominikanerkirche St. Blasius Regensburg

14:00 - 15:00 Uhr Den Beckenboden stärken (mit G. Schmitzer )Hl. Messe, Pfarrsaal St. Michael

14.9.

19.30 Uhr Premieren Sherlock Holmes Theatraubling (auch 5., 21., 22., 28., 29. und 30.9.)

15.9. 15:00 - 17:00 Uhr Kartoffelfeuer der „Entdecker“ Birkenfeld Obst- und Gartenbauverein 18:00 - 22:00 Uhr 20 Jahre GRSV Stadthalle Neutraubling, GRSV 20:00 Uhr SvenOchsenbauerTrio (Jazz) Wörther Bürgersaal www.svenochsenbauer.de

20:00 Uhr Stahlzeit „Das große RammsteinTribute-Konzert“ MZH Obertraubling

16.9.

8:00 Uhr Jahrmarkt Globus Neutraubling 11:30 Uhr Ev.. Gemeindefest mit Einladung an alle Muslime, Ev. Gemeindegarten

Interrel. Frauenfrühstück

18.9.

20:00 Uhr Betriebsbesichtigung Kolpingsfamilie Neutraubling

19.9.

60. Jahre Stadtbücherei

„Kap meiner Hoffnung - Als Kinderärztin in Südafrika“ Lesung von Dr. Irina André-Lang

14:00 Uhr

Weinfest, AWO-Treff

09:00 -12:00 Uhr Herbstbasar Stadthalle Neutraubling Städt. Kindergarten 19:00 Uhr Herbstversammlung Hotel am See Siedlergemeinschaft Neutraubling 19:30 Uhr Benefiz-Modenschau, AWO Donaustauf & SV Sulzbach MZH Donaustauf

20:00 Uhr „Wiesenter Brettl“ 2. Auflage Lokale Künstler zeigen ihr Können Wiesent,

Sommerkeller

23.9. 16:00 Uhr Premiere: Die zertanzten Schuhe Kolpintheaterbühne Wörth, Wörther Schlosskeller

Stadtbücherei und Ev. Kirche Stadtbücherei Neutr.

20.9.

19:00 Uhr Taizé-Gebet Kath. Pfarrkirche St. Michael

22.9.

40 Jahre Gebietsreform Landkreis Regensburg

Wanderausstellung 22.9-7.10.2012: Wörther Bürgerhaus 1.10.-7.10.2012: Neutraubling, Rathaus 22.09.12 19:00 Uhr Ausstellungseröffnung Wörther Bürgersaal

19:00 Uhr Lukas Klotz, Klavierkonzert

(Werke von Bach, Haydn, Schubert und Chopin)

Stadthalle Neutr. MFK KöferingNeutr. e.V.

26.8.

9:00 - 11:00 Uhr Perlen des Glaubens Tesbish und Rosenkranz, Interrel. Frauenfrühstück, Pfarrsaal

27.9.

14:00 Uhr Senioren: Hl. Messe, Erntedankfest mit Erna Plank, Pfarrsaal St. Michael

Anzeigen

NeutraublingNews Landshuter Straße 7 93047 Regensburg Tel.: 0941/79 79 130 Fax: 0941/ 79 79 140 Redaktion Neutraubling Sudetenstr. 36 93073 Neutraubling

09401/52 63 23-0 E-mail: neunews@schnappcom.de

Herausgeber: SchnappCom GmbH Werbeagentur

28.9.

20:00 Uhr Weinfest mit den „Strawanzern“ Pfarrsaal, Kolping Neutr.

29.9.

20:00 Uhr Vokalensemble VocaMe singt Hildegard von Bingen Schottenkirche St. Jakob Regensburg 29.09 - 03.10 Busreise SüdWeststeiermark Österreich, Siedlergemeinschaft Neutraubling

30.9.

30.09 - 03.10 Fahrt des Kreisverbandes Steirisches Almenland AWO Neutr.

Muthofer Retrospektive Mit erstaunlicher Leichtigkeit ragt die den Stadtparkbesuchern gut bekannte Faltplastik aus Stahl in den Himmel. Zu der acht Meter hohen Stele „Geteilt“ von Ben Muthofer gesellen sich für die Dauer der Ausstellung „Geometrie, Farbe, Licht. Ben Muthofer retrospektiv“ (noch bis 16. September) im Kunstforum Ostdeutsche Galerie zwei neue Werke des Bildhauers der konkreten Kunst, der internationalen Ruf genießt.

Geschäftsführer: Walter J. Schnapp Anzeigenvertrieb: SchnappCom GmbH Rechtliche Beratung: Rechtsanwälte Ortkras, Segas, Mittag Ladehofstraße 28 93049 Regensburg

IMPRESSUM

www.neutraublingnews.de

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der Redaktion wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, insbesondere der Anzeigen nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion. NN erscheint jeweils zum Monatswechsel und wird kostenlos direkt haushaltsverteilt (17.500 + 2.500 öffentliche Auslage).

Die nächste Ausgabe erscheint am 26.09.12

Anzeigen- und Redaktionsschluss ist der

14.09.12


Ärzte & Apotheken

Anzeigen

Praxen in 93073 Neutraubling und Umkreis Dr. Anca-Elena Pletl (Univ. Temeschburg)

Ohne Gewähr

Aktuelle Änderungen finden Sie unter www.aponet.de

Notdienstplan

August/September Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr

06.08. 07.08. 08.08. 09.08. 10.08. 11.08. 12.08. 13.08. 14.08. 15.08. 16.08. 17.08. 18.08. 19.08. 20.08. 21.08. 22.08. 23.08. 24.08. 25.08. 26.08. 27.08. 28.08. 29.08. 30.08. 31.08.

St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering

Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So Mo Die Mi Do Fr Sa So

01.09. 02.09. 03.09. 04.09. 05.09. 06.09. 07.09. 08.09. 09.09. 10.09. 11.09. 12.09. 13.09. 14.09. 15.09. 16.09. 17.09. 18.09. 19.09. 20.09. 21.09. 22.09. 23.09. 24.09. 25.09. 26.09. 27.09. 28.09. 29.09. 30.09.

Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue – Apotheke, Neutraubling Regenbogen – Apotheke, Obertraubling Adler Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke , Köfering Engel Apotheke, Barbing St. Georgs - Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Chirotherapie, Naturheilverfahren, Akupunktur, Suchttherapie, Verkehrmedizin, Ernährungsmedizin, klassische Homöopathie

St.-Georg-Straße 9 • 93083 Obertraubling Tel. 09401/502 22

Dr. med. Sonja Hofmann Fachärztin für Allgemeinmedizin

Pindorfer Str. 3 • 93083 Obertraubling Tel. 09401/52 35 20

Dr. med. Gerd Kelly

Facharzt für Allgemeinmedizin, Homöopathie Antiaging, Reisemedizinische Vorsorge Neudekerstr. 8a • Tel. 09401/2037 www.dr-gerd-kelly.de

Gunter Lingner

Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilkunde, Chirotherapie, Akupunktur Matrix - Rhythmus - Therapie, SMT® (neu) Stettiner Str. 3 • KaufPark Neutraubling Tel. 09401/88 12 88 Ergotherapie Behandlung von Kindern insbesondere bei ADHS und Schulproblemen u.a. nach dem Intra-Act Plus Konzept, Behandlung von Erwachsenen (Schlaganfall usw.) Schlesische Str. 39 • Tel. 09401/91 17 83

Ergotherapie Laborn

25 Jahre Kompetenz + Erfahrung

• Schlaganfall, Demenz, Multiple Sklerose, Parkinson • Spezialisiert auf Handfunktionsstörungen • Ursachenspezifische Förderung von Kindern mit Entwicklungs- und Schulproblemen

Hausbesuch Stadt + Landkreis Marktplatz 3 • Tel. 09401/80 283 www.ergotherapie-laborn.de Frauenärzte / Hebammen

Dr. (Univ. Triest) Ricarda Prößl

Stettiner Str. 3 Tel. 09401/93 94 00 www.frauenaerztin-neutraubling.de

Hebammenpraxis Lichtblick Grazyna Handy Waldkraiburger Straße 14 Tel. 09401/88 02 25; Mob. 0175/11 01 576

Krankengymnastik und Physiotherapie Osteopathie, Med. Trainingstherapie/KG-Gerät, Lymphdrainage, Sportphysiotherapie – im Haus der Gesundheit

www.rehazentrum-liesen.de

Gemeinschaftspraxis

Maria Brumm

Krankengymnastik, Massage, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Bobath, Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Dr. med. Evi Lohner

Leonhard-Deininger-Str. 2 Tel. 09401/911 453

Dr. med. Udo Wildner

physioAKTIV

(Feng Shui-Gebiet)

Fachärztin für Allgemeinmedizin Facharzt für Allgemeinmedizin, Sport- und Ernährungsmedizin

Yvonne Illichmann

Manuelle und Kraniosakral-Therapie

Sudetenstr. 34 a • Tel. 09401/31 44

NN -

Jutta Weinzierl-Thanner

MT, Lymphdrainage, Bobath bei neurologischen Erkrankungen, Sportphysio, Therapie bei Tumorpatienten, Atemtherapie, Inkontinenztherapie, auch Hausbesuche

Waldenburger Str. 5 • Tel. 09401/80 467

Physiotherapie und Osteopathie Patric Hoyler

Osteopathie, Krankengymnastik, MT, EMS-mihabodytec, MTT, Lymphdrainage

Stettiner Str. 1 a • Tel. 09401/52 20 889 www.physio-hoyler.de Logopädie

Gemeinschaftspraxis Eva-Maria Unsin & Silke Jüptner Kindersprache, Stimme, Aphasie Waldkraiburger Str. 14 Tel. 09401/ 52 79 59

Therapie von Sprach-, Sprechund Stimmstörungen, Schwerpunkt Kindersprache und Stottern Herbert-Scholz-Str. 20 Tel. 09401/517 56 www.logopaedie-neutraubling.de

Anna Picka (Dipl. Logopädin CH) Therapie aller Störungsbilder mit Schwerpunkt Kindersprache Riesengebirgstr. 1 • Tel. 09401/ 25 30 Massagen

Gesundheitspraxis Neutraubling Markus Asch

Physiotherapie/KG, Massagen, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Akupunkt-Massage (APM)

Riesengebirgstr. 1 Tel. 09401/ 25 30

Podologie/med. Fußpflege

Podologie Röhrl

Podologin, Wundexpertin, Fußreflextherapeutin Stettiner Str. 2 a / NEU! Tel. 09401/ 10 84 www.podologie-neutraubling.de Psychologische Beratung und Psychotherapie nach dem Heilpraktiker-Gesetz

Angelika Barbara Moser

Rehazentrum Liesen

Regensburgerstr. 13 • Tel. 09401/10 57

Facharzt für Allgemeinmedizin,Chirotherapie

Waldenburger Str. 5 • Tel. 09401/ 80 467

Katrin Heinl

Karoline Sinzinger

Allgemeinmedizin und praktische Ärzte

Dr. med. Andreas Müller

Barbara Wustmann Kinderkrankengymnastik

Bobath-/Vojtatherapie Säuglinge und Kinder • Skoliose/ Schroththerapie • Orofaz.Therapie Castillo • Osteopatie/ Craniosacraltherap • uvam.

MT, Osteopathie, CMD, Kieferbeh., Bobath, Lymphdrainage, Sportphysiotherapie, Med. Trainingstherapie/KG-Gerät

Stettiner Str. 3 • KaufPark Tel. 09401/52 19 59 www.praxis-physioAKTIV.de

Kreuzhofstr. 75 Tel. 09401/ 52 41 59 www.angelika-barbara-moser.de Tiermedizin

Dr. Folker Schulz

Troppauer Str. 1 Tel. 09401/ 91 32 80 www.fschulz-tedron.de Zahnarzt Dr. Klaus Achhammer Sudetenstr.12 Tel. 09401/46 13


Anzeigen



NN August / September 2012